DE10220114A1 - Drug delivery system used for controlled release of essential oils comprises matrix plaster based on self adhesive, gas permeable polyurethane - Google Patents

Drug delivery system used for controlled release of essential oils comprises matrix plaster based on self adhesive, gas permeable polyurethane

Info

Publication number
DE10220114A1
DE10220114A1 DE2002120114 DE10220114A DE10220114A1 DE 10220114 A1 DE10220114 A1 DE 10220114A1 DE 2002120114 DE2002120114 DE 2002120114 DE 10220114 A DE10220114 A DE 10220114A DE 10220114 A1 DE10220114 A1 DE 10220114A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
oleum
matrix
characterized
essential oils
patch
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE2002120114
Other languages
German (de)
Inventor
Holger Kartheus
Jan Siebe
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Beiersdorf AG
Original Assignee
Beiersdorf AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Beiersdorf AG filed Critical Beiersdorf AG
Priority to DE2002120114 priority Critical patent/DE10220114A1/en
Publication of DE10220114A1 publication Critical patent/DE10220114A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K9/00Medicinal preparations characterised by special physical form
    • A61K9/70Web, sheet or filament bases ; Films; Fibres of the matrix type containing drug
    • A61K9/7023Transdermal patches and similar drug-containing composite devices, e.g. cataplasms
    • A61K9/703Transdermal patches and similar drug-containing composite devices, e.g. cataplasms characterised by shape or structure; Details concerning release liner or backing; Refillable patches; User-activated patches
    • A61K9/7038Transdermal patches of the drug-in-adhesive type, i.e. comprising drug in the skin-adhesive layer
    • A61K9/7046Transdermal patches of the drug-in-adhesive type, i.e. comprising drug in the skin-adhesive layer the adhesive comprising macromolecular compounds
    • A61K9/7069Transdermal patches of the drug-in-adhesive type, i.e. comprising drug in the skin-adhesive layer the adhesive comprising macromolecular compounds obtained otherwise than by reactions only involving carbon to carbon unsaturated bonds, e.g. polysiloxane, polyesters, polyurethane, polyethylene oxide
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
    • A61K9/00Medicinal preparations characterised by special physical form
    • A61K9/0012Galenical forms characterised by the site of application
    • A61K9/007Pulmonary tract; Aromatherapy

Abstract

Matrix plaster comprises a self adhesive, gas permeable polyurethane containing at least one essential oil (or their components) whose release at the skin side of the plaster is controlled. An Independent claim is also included for production of a polyurethane based matrix by polymerization of an alcohol with an isocyanate and application to a carrier. The essential oil in dissolved form is incorporated during the polymerization.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein wirkstoffhaltiges Matrixpflaster umfassend eine selbstklebende, gasdurchlässige Polyurethanmatrix, in die ätherisches Öl eingearbeitet ist, das über die der Haut abgewandten Seite des Pflasters kontrolliert an die Umgebungsluft freigesetzt wird. The invention relates to an active substance matrix patch comprising a self-adhesive gas-permeable polyurethane matrix is ​​incorporated into the essential oil, which controls on the side remote from the skin side of the patch is released to the ambient air. Über die direkte Einarbeitung der ätherischen Öle in die Polyurethanmatrix werden einfach aufgebaute Pflastersysteme erhalten, deren Wirkstofffreisetzungsraten individuell und gezielt eingestellt werden können. simply constructed pavement systems are obtained via the direct incorporation of essential oils into the polyurethane matrix, the drug release rates can be set individually and specifically. Die ätherischen Öle und deren Bestandteile (zum Beispiel Eucalyptusöl, Pfefferminzöl, Campher, Menthol) besitzen einen langfristigen therapeutischen Effekt bei Erkältungskrankheiten, Kopfschmerzen und weiteren Indikationen. The essential oils and their components (for example, eucalyptus oil, peppermint oil, camphor, menthol) have a long-term therapeutic effect on colds, headaches and other indications.
  • Wirkstoffhaltige Pflaster zählen zu den Drug Delivery Systemen. Active ingredient-containing patches are among the drug delivery systems. Es handelt sich um pflasterartige Arzneiformen, die den Wirkstoff in Form eines Reservoirs enthalten, aus dem die Wirkstofffreisetzung über einen längeren Zeitraum nach 0. Ordnung erfolgen kann. It is patch-like dosage forms containing the active ingredient in the form of a reservoir, can be done from the drug release over an extended period of 0th order. Aufgrund dieser Eigenschaften sind die Drug Delivery Systeme in der Lage, den Organismus unabhängig von der Wirkstoffkonzentration im Reservoir über einen langen Zeitraum mit konstanten Mengen Wirkstoff pro Zeiteinheit zu versorgen und werden daher der Gruppe von Retardarzneimitteln zugeordnet. Due to these characteristics, the drug delivery systems are able to supply the organism, regardless of the drug concentration in the reservoir over a long period with constant amounts of active compound per unit time, and therefore the group of Retardarzneimitteln be assigned.
  • Drug Delivery Systeme werden in die Gruppen Topical und Transdermal Delivery eingeteilt. Drug delivery systems are divided into the groups Topical and Transdermal Delivery. Die topicalen Formulierungen enthalten Wirkstoffe, deren Freisetzung und Wirkung auf den Bereich direkt unterhalb und der Umgebung des Orts der Applikation begrenzt ist. The topicalen formulations contain active ingredients, their release and effect to the area directly below and around the location of the application is limited. Die transdermalen Formulierungen hingegen enthalten Wirkstoffe, die durch die Haut appliziert werden, um durch das Eindringen in das Gefäßsystem im gesamten Organismus einen wirksamen Wirkstoffspiegel zu erzeugen. The transdermal formulations, however, contain active ingredients which are administered through the skin to produce due to the penetration into the vascular system in the whole organism an effective drug levels.
  • Die erfindungsgemäßen Matrixpflaster umfassen hingegen vornehmlich jene Systeme, deren Wirkstoffabgabe über die der Haut abgewandten Seite, an die Umgebungsluft, erfolgt. however, the matrix patch of the present invention comprise primarily those systems, the drug delivery via the side remote from the skin side to the ambient air, takes place.
  • Die Drug Delivery Systeme haben gegenüber anderen Arzneiformen (z. B. Salbe, Sprays, Suppositorien, Tabletten) eine Reihe von Vorteilen: The drug delivery systems have over other dosage forms (eg, ointment, sprays, suppositories, tablets.) A number of advantages:
    • - Aufgrund der langen Wirkungsdauer der Drug Delivery Systeme wird die Compliance der Patienten im Vergleich zu Arzneiformen, die mehrmals im Verlauf eines Tages appliziert werden müssen, deutlich verbessert. - Due to the long duration of action of the drug delivery systems of patient compliance compared to dosage forms that need to be applied several times during a day, is significantly improved.
    • - Durch die Applikation der Drug Delivery Systeme kann eine Senkung der Dosis erfolgen, wodurch eine Verminderung der Nebenwirkungen von Wirkstoffen erreicht wird. - Through the application of drug delivery systems lowering the dose can be, thereby reducing the side effects of drugs is achieved. Dies ist besonders für Wirkstoffe mit einer geringen therapeutischen Breite von Interesse. This is especially for drugs with a narrow therapeutic range of interest.
    • - Beim Auftreten von Nebenwirkungen kann die Applikation des Wirkstoffs durch die Entfernung des Drug Delivery Systems schlagartig gestoppt werden. - Upon the occurrence of side effects, the application of the drug by removal of the drug delivery system can be stopped abruptly.
    • - Durch die konstante Freisetzung des Wirkstoffs werden die Schwankungen der Wirkstoffkonzentration, die bei einer wiederholten Applikation am Tag auftreten, im Bereich der Haut und im Serum verhindert. - Due to the constant release of the drug, the fluctuations of the active ingredient concentration occurring in a repeated application at day are prevented in the area of ​​the skin and in the serum.
    • - Die transdermale Applikation reduziert im Vergleich zu oralen Arzneiformen den first-pass Metabolismus des Wirkstoffs, da der Metabolismus im Bereich der Haut im Vergleich zum Metabolismus im Magen-Darm-Trakt und der Leber deutlich geringer ist. - The transdermal administration reduced as compared to oral dosage forms of the first-pass metabolism of the active ingredient, as the metabolism in the skin compared to the metabolism in the gastro-intestinal tract and the liver is significantly lower. Dies hat zur Folge, dass die Dosis der mit Drug Delivery Systemen applizierten Wirkstoffe im Vergleich zu den oralen Arzneiformen reduziert werden kann. As a result, the dose of the administered drug delivery systems with active ingredients can be reduced compared to oral dosage forms.
    • - Bei den Drug Delivery Systemen muss im Gegensatz zu den oralen Arzneimitteln nicht mit dem Einfluss der Nahrung auf die Penetration des Wirkstoffs gerechnet werden. - The drug delivery systems must be in contrast to the oral medicines not be expected the effect of food on the penetration of the active ingredient.
    • - Die Dosierung kann sehr leicht über die Fläche der Drug Delivery Systeme definiert werden. - The dosage can be easily defined by the area of ​​drug delivery systems.
  • Auf der anderen Seite weisen die bekannten Drug Delivery Systeme einige Nachteile auf: On the other hand, the known drug delivery systems have several drawbacks:
    • - Die Zahl der Wirkstoffe, die mit dieser Darreichungsform ausreichend hohe Blutspiegel oder Konzentrationen im Bereich der Derma erzeugen, um im Organismus einen pharmakologischen Effekt zu erzielen, ist sehr gering. - The number of agents that generate with this dosage form sufficiently high blood levels or concentrations within the range of the derma, to achieve a pharmacological effect in the organism is very low.
    • - Die Wirkung tritt, bedingt durch die zunächst notwendige Hautsättigung mit dem Wirkstoff, erst mit einer gewissen Verzögerung ein. - The effect is caused by an initially necessary skin saturation with the drug only after a certain delay.
    • - Im Bereich der Haut können aufgrund von Bestandteilen der Drug Delivery Systeme allergische Reaktionen ausgelöst werden. - In the area of ​​skin allergic reactions can be triggered on the basis of components of drug delivery systems.
    • - Drug Delivery Systeme können insbesondere bei längerer Anwendung am gleichen Applikationsort Schäden im Bereich der Haut auslösen. - Drug Delivery Systems can cause damage in the skin especially on prolonged use the same application site. Aus diesem Grund sollten die Drug Delivery Systeme lediglich im Bereich von Hautarealen appliziert werden, die gesund und intakt sind. For this reason, the drug delivery systems should only be applied in the field of skin areas that are healthy and intact.
  • Eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es unter Beibehaltung der Vorteile, die Nachteile der bekannten Drug Delivery Systeme zu vermeiden. An object of the present invention is, while retaining the advantages of avoiding the disadvantages of the known drug delivery systems.
  • Die für Drug Delivery Systeme verwendeten Wirkstoffe sind in der Regel feste oder flüssige Verbindungen, die über die Haut des Organismus oder die Atemluft aufgenommen werden. The active ingredients used in drug delivery systems are usually solid or liquid compounds that are absorbed through the skin of the organism or the air we breathe. Zu den Wirkstoffen, die im Bereich der Körpertemperatur in den gasförmigen Zustand übergehen und deren Applikation in erster Linie mit der Atemluft erfolgt, zählen die ätherischen Öle. Among the active ingredients which are converted in the body temperature in the gaseous state and their application is carried out primarily with the air we breathe, are the essential oils. Ätherische Öle und ihre Bestandteile gehen bereits in einem niedrigen Temperaturbereich vom flüssigen in den gasförmigen Zustand über, so dass die durchschnittliche Körpertemperatur ausreichend ist, um ein schnelles Verdunsten der ätherischen Öle herbeizuführen. Essential oils and their constituents are already going on in a low temperature range from liquid to gaseous state, so that the average body temperature is sufficient to bring about a rapid evaporation of the essential oils.
  • Bei Drug Delivery Systemen (DDS) stellt sich die Aufgabe aufgrund des Wirkstoffreservoirs eine kontrollierte Freisetzung der ätherischen Öle über eine langfristige Applikationszeit zu erreichen. In drug delivery systems (DDS) has as its object because of the drug reservoir controlled release of the essential oils on a long-term application time to achieve. Bei einer cutanen Applikation von ätherischen Ölen durch flüssige oder halbfeste Arzneiformen hingegen kann durch Inhalieren und/oder transdermale Effekte lediglich ein kurzzeitiger therapeutischer Effekt erzielt werden, der eine häufige Wiederholung der Applikation zur Folge hat. In a cutaneous application of essential oils by liquid or semi-solid dosage forms, however, only a short-term therapeutic effect can be achieved by inhalation and / or transdermal effects, which has a frequent repetition of the application result. Zudem besteht bei der Applikation im Bereich der Nase die Gefahr einer starken Reizung der Schleimhäute. In addition, during the application in the area of ​​the nose is a risk of severe irritation of the mucous membranes.
  • Eine weitere Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es ein DDS bereit zu stellen, dass eine kontrollierte und zeitlich variabel einstellbare Freisetzung von ätherischen Ölen über die Umgebungsluft ermöglicht, ohne dass eine Reizung der Schleimhäute oder der Haut erfolgt. Another object of the present invention is to provide a DDS that a controlled and time-variably adjustable release of essential oils on the ambient air allows, without any irritation of the mucous membranes or the skin takes place.
  • Bei den wirkstoffhaltigen Pflastersystemen, die über einen längeren Zeitraum auf der Haut verbleiben, liegt naturgemäß ein Hauptaugenmerk auf der Hautverträglichkeit der Klebmatrizes. The medicated plaster systems, which remain on the skin for a longer period of time, naturally there is a focus on the skin compatibility of the adhesive matrix. Es wird erwartet, dass sie hautfreundlich, gutes Haftvermögen, insbesondere über einen längeren Anwendungszeitraum, und eine schmerzfreie, rückstandslose Entfernung des Pflasters gewährleisten. It is expected the skin to ensure good adhesion, especially over a long period of use, and a pain-free, residue-free removal of the patch. Von vielen bekannten Klebsubstanzen, wie Kautschuk, Acrylate, Polyisobutylene, Silikone, Harzen oder Styrol- Kohlenwasserstoffe, die insbesondere zu einer Verbesserung der Hafteigenschaften eingesetzt werden, wird diese Erwartung nicht erfüllt. By many known adhesive substances, such as rubber, acrylates, polyisobutylenes, silicones, styrene resins or hydrocarbons which are used in particular to an improvement of adhesive properties, this expectation is not met. Diese bekannten Klebsubstanzen führen häufig zum Auftreten von Hautirritationen, Allergien, Mazerationen und/oder einem schmerzhaftes Ablösen des Pflasters von der Haut. These known adhesive substances often lead to the occurrence of skin irritations, allergies, macerations and / or a painful removal of the patch from the skin.
  • Weitere Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es daher ein wirkstoffhaltiges Pflastersystemen bereit zu stellen, dass die geforderten Eigenschaften der Klebmatrizes aufweist, dh eine hautschonende, langanhaltende Klebung gewährleistet und schmerzfrei und rückstandslos ablösbar ist. Another object of the present invention is therefore to provide a medicated plaster systems is that the required properties of the adhesive matrix has, that is, a skin-friendly, long-lasting adhesion ensured and is painless and removed without leaving any.
  • Wirkstoffhaltige Pflaster für die transdermale Applikation werden vielfach in der Literatur und in Patenten beschrieben. Active substance-containing patch for transdermal administration are widely described in the literature and patents. Die Verwendung von Polyurethanen zur kontrollierten Wirkstoffabgabe ist jedoch nur in wenigen Fällen bekannt (Lamba, Woodhouse, Cooper, "Polyurethanes in Biomedical Applications", CRC Press, 1998, S. 240). However, the use of polyurethanes for controlled drug delivery is known only in a few cases (Lamba, Woodhouse, Cooper, "Polyurethanes in Biomedical Applications", CRC Press, 1998, p 240).
  • In EP 0 057 839 A1 werden Polyurethangele, in die verschiedene Wirkstoffe eingearbeitet werden, beschrieben. In EP 0057839 A1, polyurethane gels, are incorporated into the different agents described. Diese Arzneimittel stellen Wirkstoffträger dar, mit denen eine Depotwirkung und damit die langfristige Versorgung des Patienten mit einem Wirkstoff erreicht wird. These drugs represent drug carriers with which a depot effect, and thus the long-term care of the patient is achieved with an agent. Weiterhin beschäftigen sich WO 91/02763 A1 und WO 94/22934 A1 mit den Zusammensetzungen von Hydrogelen auf der Basis von Polyurethan-Harnstoffen, die der kontrollierten Abgabe von aktiven Substanzen aus den Hydrogelen dienen. Furthermore, WO 91/02763 A1 and WO 94/22934 A1 dealing with the compositions of hydrogels on the basis of polyurethane-ureas which serve the controlled release of active substances from the hydrogels.
  • Die Abgabe von Wirkstoffen aus den auf Polyurethan basierenden Systemen an die Umgebungsluft wird jedoch in den Patenten nicht beschrieben. The release of active substances from the polyurethane-based systems to the surrounding air is not described in the patents. Die bekannten wirkstoffhaltigen Polyurethane, die in den zitierten Druckschriften beschrieben werden, sind zudem Produkte, die keine selbsthaftenden Eigenschaften aufweisen. The known drug-containing polyurethanes which are described in the cited documents, are also products that do not have self-adhesive properties.
  • WO 98/17262 A1 beschreibt ein Pflaster, enthaltend ätherische Öle, zur Aromatherapiebehandlung. WO 98/17262 A1 describes a patch containing essential oils for aromatherapy treatment. Die Aufnahme der ätherischen Öle erfolgt ausschließlich transdermal. The inclusion of the essential oils is exclusively transdermally. Es wird explizit darauf hingewiesen, dass eine für die flüchtigen Wirkstoffe undurchlässige Deckschicht verwendet wird, um den Verlust an ätherischen Ölen durch Evaporation zu vermeiden. It is explicitly pointed out that an impermeable for the volatile agents covering layer is used to prevent the loss of essential oils through evaporation.
  • WO 01/39752 beschreibt ein Pflaster, enthaltend als aktive Bestandteile ätherische Öle, dass, neben einem wirkstoffhaltigem Reservoir, einen reversiblen Verbund aus wirkstoffundurchlässigem Polyester und wirkstoffdurchlässiger Polymermembran umfasst. WO 01/39752 describes a patch containing as active ingredients essential oils, that, next to one active substance-containing reservoir comprises a reversible composite of polyester and wirkstoffundurchlässigem drug permeable polymer membrane. Als Reservoir werden Cellulose, Vlies, Gewebe, Papier oder Watte offenbart. As a reservoir cellulose, fleece, fabric, paper or cotton wool are disclosed. Als wirkstoffdurchlässige Polymermembran sind neben mehreren anderen Polymerverbindungen auch Polyurethane genannt. As drug-permeable polymer membrane and polyurethanes are mentioned in addition to several other polymer compounds. Die Wirkstoffe sind dabei in einem gesonderten Reservoir enthalten, dass getrennt von der wirkstoffdurchlässigen Membran angeordnet ist. The active ingredients are contained in a separate reservoir, that is arranged separately from the active substance-permeable membrane.
  • WO 01/78691 beschreibt ein Pflaster, dass als Wirkstoffe ua ätherische Öle enthalten kann. WO 01/78691 describes a patch that as active ingredients may contain essential oils, among others. Das Pflaster umfasst eine flexible poröse Schicht, in dessen vorderer Seite die Wirkstoffe enthalten sind. The patch comprises a flexible porous layer, the active ingredients are contained in the front side thereof. Weiterhin umfasst das Pflaster eine Klebschicht und ein Gel oder Flüssigkeit, das den Geruch der Wirkstoffe überdeckt. Further, the patch comprises an adhesive layer and a gel or liquid, which covers the odor of the active ingredients. Als poröse Schicht, die nichtklebend ist, werden eine Vielzahl von Stoffen und Materialien angegeben, ua Polyurethane. As the porous layer, which is non-adhesive, a variety of substances and materials are specified, including polyurethanes. Zusätzlich enthält das Pflaster dann noch eine Klebschicht. In addition, the patch still contains an adhesive layer.
  • In den bekannten wirkstoffhaltigen Pflaster tritt neben den bereits geschilderten Nachteilen auch der Mangel auf, dass durch freigesetzten Wirkstoff, die Klebkraft des Pflastersystems herabgesetzt wird. In the known active substance patches in addition to the already described drawbacks and the deficiency occurs, that is reduced by the released active substance, the adhesive force of the paving system.
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es daher, ein wirkstoffhaltiges Pflastersystem mit gleich bleibender Klebkraft zur Verfügung zu stellen. Object of the present invention is therefore to provide an active substance-containing plaster system with a constant adhesive strength available.
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es auch, die aufgeführten Nachteile des Standes der Technik zu vermeiden und ein Pflaster bereit zu stellen, dass einfach, dh ohne zusätzliche Klebeschichten, aufgebaut ist, die kontrollierte Freisetzung von ätherischen Ölen an die Umgebungsluft erlaubt und einfach und wirtschaftlich herstellbar ist. The object of the present invention, it is also possible to avoid the disadvantages of the prior art mentioned and to provide a plaster ready to be easy, that is constructed without additional adhesive layers, the controlled release of essential oils accepted to the ambient air, and easy and economical to manufacture is.
  • Gelöst werden die Aufgaben mit einem Pflaster entsprechend den Hauptansprüchen. the tasks with a plaster according to the independent claims are resolved.
  • Gegenstand der Unteransprüche sind vorteilhafte Ausführungsformen des erfindungsgemäßen Pflasters. The dependent claims are advantageous embodiments of the inventive plaster. Des weiteren umfasst die Erfindung das Verfahren zu Herstellung der Pflaster und deren Verwendung. The invention also comprises the process for manufacture of the patch and their use.
  • Es war überraschend und für den Fachmann nicht vorauszusehen, dass wirkstoffhaltige Matrixpflaster, umfassend eine selbstklebende, gasdurchlässige Polyurethanmatrix und in die Matrix eingearbeitete ätherische Öle oder deren Bestandteile, die über die der Haut abgewandten Seite des Pflasters kontrolliert an die Umgebungsluft freigesetzt werden, den Nachteilen des Standes der Technik abhelfen. It was surprising and not predictable for the skilled person that active substance-containing matrix patch, comprising a self-adhesive gas-permeable polyurethane matrix and incorporated into the matrix essential oils or constituents thereof, which controls on the side remote from the skin side of the patch is released to the ambient air, the disadvantages of the remedied prior art.
  • In der Regel werden Polyurethane aus den bekannten Ausgangsverbindungen der Polyurethanchemie nach bekannten Verfahren hergestellt, die in den Patenten DE-OS 31 03 499, DE-OS 31 03 500, EP 0 147 588 A1, EP 0 665 856 B1 oder DE 196 18 825 A1 dargestellt werden. In general, polyurethanes from the known starting compounds of polyurethane chemistry are prepared by known methods described in the patents DE-OS 31 03 499, DE-OS 31 03 500, EP 0147588 A1, EP 0665856 B1 or DE 196 18 825 represented A1.
  • Polyurethan wird als Grundlage für die Matrix der Drug Delivery Systeme, deren Aufgabe eine retardierte Freisetzung der ätherischen Öle ist, verwendet. Polyurethane is used as a basis for the matrix of drug delivery systems whose task is a sustained release of the essential oils. Die Herstellung des Polyurethans (c) erfolgt durch die Polymerisation eines Alkohols (a) mit einem Isocyanat (b). The preparation of the polyurethane (c) is carried out by the polymerization of an alcohol (a) with an isocyanate (b).

  • Ein entscheidender Vorteil der Polyurethanpolymer- oder gelmatrizes sind ihre selbstklebende Eigenschaften, die ein zusätzliches Aufbringen einer Adhäsionsschicht auf die Matrix, zur Fixierung des Drug Delivery Systems im Bereich der Haut, überflüssig machen. A decisive advantage of the polyurethane polymer or gel matrices are their self-adhesive properties that make an additional application of an adhesive layer to the matrix, for fixing the drug delivery system in the area of ​​the skin, superfluous. Im einfachsten Fall befindet sich die wirkstoffhaltige Polyurethanmatrix zwischen einer mit ihr fest verankerten Abdeckschicht, auch als Trägerschicht benannt, durch die die ätherischen Öle an die Umgebungsluft kontrolliert freigesetzt werden, und einer abziehbaren Trennschicht. In the simplest case, the active ingredient-containing polyurethane matrix is ​​between her firmly anchored covering, also named as a carrier layer through which the essential oils are controlled to the ambient air is released, and a removable release liner.
  • Die abziehbare Trennschicht dient zur Sicherung der Klebeschicht, zur Verbesserung der Transport- und Lagerstabilität und wird vor dem Applizieren auf die Haut entfernt. The removable release layer serves to protect the adhesive layer, to improve transport and storage stability and is removed to the skin prior to application.
  • Geeignete Polyurethane als Matrix sind Gegenstand der DE 196 18 825, in der hydrophile, selbstklebende Polyurethangele offenbart werden, die bestehen aus Suitable polyurethanes as a matrix are the subject of DE 196 18 825, are disclosed in the hydrophilic, self-adhesive polyurethane gels, which consist of
    • a) 2 bis 6 Hydroxylgruppen aufweisenden Polyetherpolyolen mit OH-Zahlen von 20 bis 112 und einem Ethylenoxid (EO)-Gehalt von ≥ 10 Gew.-%, a) 2 to 6 hydroxyl-containing polyether polyols having OH numbers of from 20 to 112 and an ethylene oxide (EO) content of ≥ 10 wt .-%,
    • b) Antioxidantien, b) antioxidants,
    • c) in den Polyolen a) löslichen Wismut-(III)-Carboxylaten auf Basis von Carbonsäuren mit 2 bis 18 C-Atomen als Katalysatoren sowie c) soluble in the polyols a) bismuth (III) carboxylates based on carboxylic acids having 2 to 18 C atoms as catalysts, and
    • d) Hexamethylendiisocyanat, d) hexamethylene diisocyanate,
    mit einem Produkt der Funktionalitäten der Polyurethan-bildenden Komponenten a) und d) von mindestens 5,2, wobei die Katalysatormenge c) 0,005 bis 0,25 Gew.-%, bezogen auf das Polyol a) beträgt, die Menge an Antioxidantien b) im Bereich von 0,1 bis 1,0 Gew.-%, bezogen auf Polyol a) liegt und ein Verhältnis von freien NCO- Gruppen der Komponente d) zu den freien OH-Gruppen der Komponente a) (Isocyanatkennzahl) im Bereich von 0,30 bis 0,70 gewählt wird. with a product of the functionalities of the polyurethane-forming components a) and d) of at least 5.2, wherein the amount of catalyst) from 0.005 to 0.25 wt .-%, based on the polyol is c a), the amount of antioxidants b) is in the range of 0.1 to 1.0 wt .-%, based on polyol a) and a ratio of free NCO groups of component d) to the free OH groups of component a) (isocyanate index) in the range of 0 is selected from 30 to 0.70.
  • Es werden bevorzugt 3 bis 4, ganz besonders bevorzugt 4-Hydroxylgruppen aufweisende Polyetherpolyole eingesetzt mit einer OH-Zahl im Bereich von 20 bis 112, bevorzugt 30 bis 56. Der Ethylenoxidgehalt liegt bei den erfindungsgemäß eingesetzten Polyetherpolyolen bei vorzugsweise ≥ 20 Gew.-%. There are preferably 3 to 4, most preferably 4-hydroxyl-containing polyether polyols having an OH number in the range from 20 to 112, preferably 30 to 56. The ethylene oxide content in the polyether polyols used in the invention preferably at ≥ 20 wt .-%.
  • Die Polyetherpolyole sind als solche an sich bekannt und werden zum Beispiel durch Polymerisation von Epoxiden, wie Ethylenoxid, Propylenoxid, Butylenoxid oder Tetrahydrofuran, mit sich selbst oder durch Anlagerung dieser Epoxide, vorzugsweise von Ethylenoxid und Propylenoxid - gegebenenfalls im Gemisch untereinander oder separat nacheinander - an Starterkomponenten mit mindestens zwei reaktionsfähigen Wasserstoffatomen, wie Wasser, Ethylenglykol, Propylenglykol, Diethylenglykol, Dipropylenglykol, Glyzerin, Trimethylolpropan, Pentaerythrit, Sorbit oder Succrose, hergestellt. The polyether polyols are known as such per se and are, for example, by polymerizing epoxides such as ethylene oxide, propylene oxide, butylene oxide or tetrahydrofuran with themselves or by addition of these epoxides, preferably ethylene oxide and propylene oxide - optionally in admixture with one another or separately one after the other - to starter components having at least two reactive hydrogen atoms such as water, ethylene glycol, propylene glycol, diethylene glycol, dipropylene glycol, glycerol, trimethylolpropane, pentaerythritol, sorbitol or sucrose were prepared. Vertreter der genannten, zu verwendenden höhermolekularen Polyhydroxylverbindungen sind zum Beispiel in High Polymers, Vol. XVI, "Polyurethanes, Chemistry and Technology" (Saunders-Frisch, Interscience Publishers, New York, Bd 1, 1962, S. 32-42) aufgeführt. Representatives of the above, to use relatively high molecular weight polyhydroxyl compounds are listed for example in High Polymers, Vol. XVI, "Polyurethanes, Chemistry and Technology" (Saunders-Frisch, Interscience Publishers, New York, Vol 1, 1962, pp 32-42).
  • Als Isocyanatkomponente wird monomeres oder trimerisiertes Hexamethylendiisocyanat oder durch Biuret-, Uretdion-, Allophanatgruppen oder durch Prepolymerisierung mit Polyetherpolyolen oder Mischungen von Polyetherpolyolen auf Basis der bekannten Starterkomponenten mit 2 oder > 2 reaktionsfähigen H-Atomen und Epoxiden, wie Ethylenoxid oder Propylenoxid einer OH-Zahl von ≤ 850, bevorzugt 100 bis 600, modifiziertes Hexamethylendiisocyanat eingesetzt. The isocyanate component is monomeric or trimerized hexamethylene diisocyanate or by biuret, uretdione, allophanate or by prepolymerization with polyether polyols or mixtures of polyether polyols based on the known starter components having 2 or> 2 reactive H-atoms and epoxides such as ethylene oxide or propylene oxide having an OH number of ≤ 850, preferably 100 to 600 used, modified hexamethylene diisocyanate. Bevorzugt ist der Einsatz von modifiziertem Hexamethylendiisocyanat, insbesondere durch Prepolymerisierung mit Polyetherdiolen der OH-Zahl 200 bis 600 modifiziertes Hexamethylendiisocyanat. Preferably, the use of hexamethylene diisocyanate modified by prepolymerization in particular with polyether diols of an OH number is 200 to 600 modified hexamethylene diisocyanate. Ganz besonders bevorzugt sind Modifizierungen des Hexamethylendiisocyanats mit Polyetherdiolen der OH-Zahl 200-600, deren Restgehalt an monomeren Hexamethylendiisocyanat unter 0,5 Gew.-% liegt. Most particularly preferred are modifications of hexamethylene diisocyanate with polyether diols of an OH number of 200-600, the residual content of monomeric hexamethylene diisocyanate of less than 0.5 wt .-%.
  • Als Katalysatoren kommen für die erfindungsgemäßen Polyurethangele in den wasserfreien Polyetherpolyolen a) lösliche Wismut(III)-Carboxylate auf Basis linearer, verzweigter, gesättigter oder ungesättigter Carbonsäuren mit 2 bis 18, vorzugsweise 6 bis 18 C-Atomen in Frage. Suitable catalysts for the inventive polyurethane gels in the anhydrous polyether polyols a) soluble bismuth (III) carboxylates based on linear, branched, saturated or unsaturated carboxylic acids having from 2 to 18, preferably 6 to 18 carbon atoms in question. Bevorzugt sind Bi(III)Salze verzweigter gesättigter Carbonsäuren mit tertiären Carboxylgruppen, wie der 2,2-Dimethyl-Octansäure (zum Beispiel Versatic-Säuren, Shell). Bi (III) salts of branched saturated carboxylic acids with tertiary carboxyl groups, such as 2,2-dimethyl-octanoic acid are preferred (for example Versatic acids, Shell). Gut geeignet sind Zubereitungen dieser Bi(III)Salze in überschüssigen Anteilen dieser Carbonsäuren. Suitable are preparations of this Bi (III) salts in excess amounts of these carboxylic acids. Hervorragend bewährt hat sich eine Lösung von 1 mol des Bi(III)Salzes der Versatic 10-Säure (2,2-Dimethyloctansäure) in einem Überschuß von 3 mol dieser Säure mit einem Bi-Gehalt von ca. 17%. proved to be excellent, a solution of 1 mole of Bi (III) salt of Versatic 10 acid (2,2-dimethyloctanoic acid) in an excess of 3 moles of this acid with a Bi content of about 17%.
  • Es werden die Katalysatoren bevorzugt in Mengen von 0,03 bis 0,1 Gew.-%, bezogen auf das Polyol a), eingesetzt. There, the catalysts are preferably used in amounts from 0.03 to 0.1 wt .-%, based on the polyol a), are used.
  • Als Antioxidantien kommen für die erfindungsgemäßen Polyurethangele insbesondere sterisch gehinderte phenolische Stabilisatoren, wie BHT (2,6-Di-tert.butyl-4-methylphenol), Vulkanox BKF (2,2 min -Methylen-bis-(6-tert.-butyl-4-methyl phenol) (Bayer AG), Irganox 1010 (Pentaerythrityl-tetrakis-[3-(3,5-ditert.-butyl-4-hydroxyphenyl)-propionat]), Irganox 1076 (Octadecyl-3-(3,5-ditert.-butyl-4-hydroxyphenyl)-propionat) (Ciba-Geigy) oder Tocopherol (Vitamin E) in Betracht. Bevorzugt werden solche vom Typ des α- Tocopherol eingesetzt. Die Antioxidantien werden bevorzugt in Mengen von 0,15 bis 0,5 Gew.-%, bezogen auf das Polyol a), eingesetzt. Antioxidants suitable for the inventive polyurethane gels in particular sterically hindered phenolic stabilizers such as BHT (2,6-di-tert-butyl-4-methylphenol), Vulkanox BKF (2,2'-methylene-bis- (6-tert-butyl -4-methyl phenol) (Bayer AG), Irganox 1010 (pentaerythrityl tetrakis- [3- (3,5-di-tert-butyl-4-hydroxyphenyl) propionate]), Irganox 1076 (octadecyl-3- (3, 5-di-tert-butyl-4-hydroxyphenyl) propionate) (Ciba-Geigy) or tocopherol (vitamin e) into consideration. preferably used are those of the type of α- tocopherol. the antioxidants are preferably used in amounts of from 0.15 to 0.5 wt .-%, based on the polyol a), are used.
  • Die Isocyanatkennzahl (Verhältnis der bei der Reaktion eingesetzten freien NCO-Gruppen zu den freien OH-Gruppen) der erfindungsgemäßen Polyurethangelmassen liegt je nach der Funktionalität der eingesetzten Isocyanat- und Polyolkomponenten im Bereich von 0,30 bis 0,70, bevorzugt im Bereich von 0,45 bis 0,60. The isocyanate index (ratio of the free NCO groups used in the reaction of the free OH groups) of the Polyurethangelmassen invention is, depending on the functionality of the isocyanate and polyol components used in the range of 0.30 to 0.70, preferably in the range of 0 45 to 0.60. Die für eine Gelbildung erforderliche Isocyanatkennzahl kann sehr einfach nach der folgenden Formel abgeschätzt werden: The time required for gelation isocyanate index can be estimated easily using the following formula:


    f: Funktionalität der Isocyanat- oder Polyolkomponente. f: functionality of the isocyanate or polyol component.
  • Je nach angestrebter Klebrigkeit oder Elastizität des Gels kann die tatsächlich zu verwendende Isocyanatkennzahl um bis zu + 20% von dem berechneten Wert abweichen. Depending on the desired tack or elasticity of the gel, the isocyanate index to be actually used may differ from the calculated value by up to + 20%. Die erfindungsgemäßen Polyurethangelmassen werden hergestellt nach üblichen Verfahren, wie sie beispielsweise beschrieben sind in Becker/Braun, Kunststoff-Handbuch, Bd. 7, Polyurethane, S. 121 ff, Carl-Hauser, 1983. The Polyurethangelmassen invention are prepared by conventional methods such as are described, for example, in Becker / Braun, Kunststoff-Handbuch, Vol. 7, Polyurethane, page 121 ff, Carl Hauser-1983.
  • Weiter vorzugsweise kommen Polyurethangele zum Einsatz, wie sie in der EP 0 665 856 B1 offenbart sind. More preferably come polyurethane gels for use as they are disclosed in EP 0665856 B1.
  • Die hydrophilen Polyurethane sind demnach erhältlich aus The hydrophilic polyurethanes are therefore obtainable from
    • 1. einem Polyurethangel, welches 1. a polyurethane gel which comprises
      • A) 25-62 Gew.-%, vorzugsweise 30-60 Gew.-%, besonders bevorzugt 40-57 Gew.-%, bezogen auf die Summe aus (A) und (B), eines kovalent vernetzten Polyurethans als hochmolekulare Matrix und A) 25-62 wt .-%, preferably 30-60 wt .-%, particularly preferably 40-57 wt .-%, based on the sum of (A) and (B), of a covalently crosslinked polyurethane as high molecular weight matrix and
      • B) 75-38 Gew.-%, vorzugsweise 70-40 Gew.-%, besonders bevorzugt 60-43 Gew.-%, bezogen auf die Summe aus (A) und (B) einer oder mehrerer in der Matrix durch Nebenvalenzkräfte fest gebundenen Polyhydroxylverbindungen mit einem mittleren Molekulargewicht zwischen 1000 und 12 000, vorzugsweise zwischen 1500 und 8000, besonders bevorzugt zwischen 2000 und 6000, und einer mittleren OH- Zahl zwischen 20 und 112, vorzugsweise zwischen 25 und 84, besonders bevorzugt zwischen 28 und 56, als flüssigem Dispersionsmittel, wobei das Dispersionsmittel im wesentlichen frei ist an Hydroxylverbindungen mit einem Molekulargewicht unter 800, vorzugsweise unter 1000, besonders bevorzugt unter 1500, sowie gegebenenfalls B) 75-38 wt .-%, preferably 70-40 wt .-%, particularly preferably 60-43 wt .-%, based on the sum of (A) and (B) one or more in the matrix by secondary valence forces determined bound polyhydroxyl compounds with an average molecular weight of 1000-12000, preferably 1500-8000, more preferably 2000-6000, and an average OH number between 20 and 112, preferably between 25 and 84, particularly preferably 28 to 56, as liquid dispersant, the dispersant being essentially free of hydroxyl compounds with a molecular weight below 800, preferably below 1000, particularly preferably below 1500, and optionally
      • C) 0 bis 100 Gew.-%, bezogen auf die Summe aus (A) und (B), an Füll- und/oder Zusatzstoffen enthält, C) 0 to 100 percent by .-%, based on the sum of (A) and (B), of fillers and / or additives,
      und welches erhältlich ist durch Umsetzung einer Mischung von and which is obtainable by reacting a mixture of
      • a) einem oder mehreren Polyisocyanaten, a) one or more polyisocyanates,
      • b) einer oder mehreren Polyhydroxylverbindungen mit einem mittleren Molekulargewicht zwischen 1000 und 12 000, und einer mittleren OH-Zahl zwischen 20 und 112, b) one or more polyhydroxyl compounds with an average molecular weight from 1000 to 12,000 and an average OH number between 20 and 112,
      • c) gegebenenfalls Katalysatoren oder Beschleunigern für die Reaktion zwischen Isocyanat- und Hydroxylgruppen sowie gegebenenfalls c) where appropriate catalysts or accelerators for the reaction between isocyanate and hydroxyl groups and, optionally,
      • d) aus der Polyurethanchemie an sich bekannten Füll- und Zusatzstoffen, d) known from polyurethane chemistry, of fillers and additives,
      wobei diese Mischung im wesentlichen frei ist von Hydroxylverbindungen mit einem Molekulargewicht unter 800, die mittlere Funktionalität der Polyisocyanate (F l ) zwischen 2 und 4 liegt, die mittlere Funktionalität der Polyhydroxylverbindung (F p ) zwischen 3 und 6 beträgt und die Isocyanatkennzahl (K) der Formel this mixture being essentially free of hydroxyl compounds with a molecular weight below 800, the average functionality of the polyisocyanates (F l) is between 2 and 4, the average functionality of the polyhydroxyl compound (F p) is between 3 and 6, and the isocyanate index (K) of the formula


      gehorcht, in welcher X ≤ 120, vorzugsweise X ≤ 100, besonders bevorzugt X ≤ 90 ist und die Kennzahl K bei Werten zwischen 15 und 70 liegt, wobei die angegebenen Mittelwerte von Molekulargewicht und OH-Zahl als Zahlenmittel zu verstehen sind, obey, in which X ≤ 120, preferably X ≤ 100, particularly preferably X ≤ and 90, the index K has values ​​between 15 and 70, wherein the average values ​​of molecular weight and OH number are to be understood as number averages,
    • 2. einem Wasser absorbierenden Material und/oder 2. a water-absorbing material and / or
    • 3. einem nichtwässrigen Schäumungsmittel. 3. a non-aqueous foaming agent.
  • Wesentlich bei der Herstellung von Polyurethanen ist jedoch, dass bei der Auswahl der gelbbildenden Komponenten die oben definierten Bedingungen eingehalten werden, da sonst anstelle von selbsthaftenden Gelen klebfreie, elastische Gele erhalten werden. Essential in the production of polyurethanes, however, that the above-defined conditions be adhered to in the selection of yellow-forming components, otherwise non-tacky instead of self-adhesive gels, elastic gels are obtained.
  • Bevorzugte Polyhydroxylverbindungen sind Polyetherpolyole, wie sie in den oben genannten Offenlegungsschriften ausführlich genannt sind. Preferred polyhydroxy compounds are polyetherpolyols as more particularly specified in the above published patent applications.
  • Als Polyisocyanatkomponenten sind sowohl (cyclo)aliphatische als auch aromatische Isocyanate geeignet. As polyisocyanate are both (cyclo) aliphatic and aromatic isocyanates. Bevorzugte (cyclo)aliphatische Polyisocyanate sind 1,6-Hexamethylen-diisocyanat sowie dessen Biurete und Trimerisate bzw. hydrierte Diphenylmethandiisocyanat ("MDI")-Typen. Preferred (cyclo) aliphatic polyisocyanates are 1,6-hexamethylene diisocyanate, and the biurets and trimers and hydrogenated diphenylmethane diisocyanate ( "MDI") - type. Bevorzugte aromatischen Polyisocyanate sind solche, die durch Destillation erhalten werden, wie MDI-Gemische aus 4,4'- und 2,4'- Isomeren oder 4,4'-MDI, sowie Toluylendiisocyanat ("TDI")-Typen. Preferred aromatic polyisocyanates are those obtained by distillation, such as MDI mixtures of 4,4'- and 2,4'-isomers, or 4,4'-MDI and toluene diisocyanate ( "TDI") - type.
  • Die Diisocyanate können insbesondere zum Beispiel aus der Gruppe der unmodifizierten aromatischen oder aliphatischen Diisocyanate oder aber aus durch Prepolymerisierung mit Aminen, Polyolen oder Polyetherpolyolen gebildeten modifizierten Produkten gewählt werden. The diisocyanates may be selected for example from the group of unmodified aromatic or aliphatic diisocyanates or from formed by prepolymerization with amines, polyols or polyether polyols modified products.
  • Als Vorteile der erfindungsgemäßen Polyurethane im Vergleich zu anderen Polymeren, die für die Herstellung von Drug Delivery Systemen verwendet werden, lassen sich folgende Punkte nennen: The advantages of the novel polyurethanes compared to other polymers which are used for the production of drug delivery systems, the following points can be mentioned:
    • - Polyurethan stellt ein selbstklebendes System dar, wodurch auf einen Zusatz weiterer Klebstoffe, die unter Umständen Nebenwirkungen wie Mazeration, Entzündungen der dermalen Bereiche, Reduktion der Hautatmung ua hervorrufen, verzichtet werden kann. - polyurethane represents a self-adhesive system, which can be dispensed with an addition of other adhesives which may cause side effects such as maceration, inflammation of the dermal areas, reduction of perspiration, among others.
    • - Polyurethane erweisen sich gegenüber anderen Klebematerialen, wie Polyacrylate, Kautschuk etc., als äußerst vorteilhaft, da sie kein Allergiepotential beinhalten und insbesondere gegenüber Polyacrylaten nicht hyperallergen wirken. - polyurethanes turn out compared to other adhesive materials such as polyacrylates, rubber, etc., to be extremely beneficial as they contain no allergenic potential and act not hypoallergenic especially against polyacrylates.
    • - Polyurethan weist eine sehr gute Wasseraufnahmefähigkeit und Wasserdampfdurchlässigkeit auf. - polyurethane has excellent water absorption and water vapor permeability. Hierdurch ist gewährleistet, dass bei einem Applikation über einen längeren Zeitraum keine Mazeration durch die Wasserabgabe der Haut erfolgen wird. This ensures that when an application for an extended period no maceration is carried out through the water discharge of the skin.
    • - Die Sauerstoffdurchlässigkeit des Polyurethan sorgt für eine gute Versorgung der abdeckten Hautstelle mit Sauerstoff, wodurch einer Schädigung des Gewebes entgegengewirkt wird. - The oxygen permeability of the polyurethane ensures a good supply of the covering of skin with oxygen, causing tissue damage is counteracted.
    • - Polyurethan ist allergieneutral, so dass nach der Applikation des Drug Delivery Systems mit keiner allergischen Reaktionen des Organismus zu rechnen ist. - Polyurethane is allergic, so that can be expected after administration of the drug delivery system with no allergic reactions of the organism.
  • Da die selbstklebenden Polyurethane die Anforderungen an die Klebmatrix nahezu vollständig erfüllen, ist es folgerichtig, die Polyurethane als Matrixgrundlage für die Herstellung von wirkstoffhaltigen Pflastern zu nutzen, was ua auch zu einer deutlichen Steigerung des Tragekomforts für den Patienten führt. Since the self-adhesive polyurethanes meet the requirements of the adhesive matrix almost completely, it is logical to use the polyurethanes as a matrix base for the manufacture of active substance patches, which among other things leads to a significant increase in wear comfort for the patient.
  • Die Polyurethangel-Matrix kann partiell oder vollflächig geschäumt und/oder ungeschäumt, ungefüllt oder mit zusätzlichen Füllstoffen, wie beispielsweise Superabsorbern, Titandioxid, Zinkoxid, Weichmachern, Farbstoffen etc. eingesetzt werden. The polyurethane gel matrix can partially or fully foamed and / or unfoamed, unfilled or can be used with additional fillers, such as superabsorbents, titanium dioxide, zinc oxide, plasticizers, dyes, etc..
  • Über den Schäumungsgrad und/oder die Art der Schaumporen kann die Freisetzung von ätherischen Ölen aus der Polyurethanmatrix zusätzlich gesteuert werden. the release of essential oils from the polyurethane matrix can also be controlled by the degree of foaming and / or the type of foam pores. Damit eröffnet sich ein weiterer Vorteil bei der zielgerichteten Herstellung wirkstoffhaltiger Pflastersysteme. Thus a further advantage in the targeted production of active substance plasters systems opens.
  • Darüber hinaus wird über die Schaumbildung ein weicheres Matrixsystem geschaffen, das für den Anwender ein positives Anfassgefühl bietet und die Herstellung eines anschmiegsameren Pflasters ermöglicht. In addition, a softer matrix system is provided on the foam, which provides a positive feel to the touch for the user and enables a very smooth patch.
  • Die Polyurethangele können gegebenenfalls aus der Polyurethan-Chemie an sich bekannte Zusatzstoffe enthalten, wie zum Beispiel Füllstoffe und Kurzfasern auf anorganischer oder organischer Basis, Metallpigmente, oberflächenaktive Substanzen oder flüssige Streckmittel wie Substanzen mit einem Siedepunkt von über 150°C. The polyurethane gels may contain known additives such as, for example, fillers and short fibers on an inorganic or organic basis, metal pigments, surface-active substances or liquid extenders such as substances with a boiling point of above 150 ° C, optionally from polyurethane chemistry.
  • Als organische Füllstoffe seien beispielsweise Schwerspat, Kreide, Gips, Kieserit, Soda, Titandioxid, Ceroxid, Quarzsand, Kaolin, Russ und Mikrohohlkugeln genannt. As organic fillers may be mentioned, for example, barytes, chalk, gypsum, kieserite, soda, titanium dioxide, cerium oxide, silica sand, kaolin, carbon black and hollow microspheres.
  • An organischen Füllstoffen können zum Beispiel Pulver auf Basis von Polystyrol, Polyvinylchlorid, Harnstoff-Formaldehyd und Polyhydrazodicarbonamid eingesetzt werden. Organic fillers, for example, powders can be used based on polystyrene, polyvinyl chloride, urea-formaldehyde and polyhydrazodicarbonamide. Als Kurzfasern kommen zum Beispiel Glasfasern von 0,1-1 mm Länge oder Fasern organischer Herkunft, wie zum Beispiel Polyester- oder Polyamidfasern, in Frage. When short fibers, for example, glass fibers 0.1-1 mm in length or fibers of organic origin, such as polyester or polyamide fibers in question. Metallpulver, wie zum Beispiel Eisen-, Aluminium-, oder Kupferpulver, können ebenfalls bei der Gelbildung mitverwendet werden. Metal powders such as iron, aluminum, or copper powder, may also be included in gel formation. Um den Gelen die gewünschte Färbung zu verleihen, können die bei der Einfärbung von Polyurethanen an sich bekannten Farbstoffe oder Farbpigmente auf organischer oder anorganischer Basis verwendet werden, wie zum Beispiel Eisenoxid- oder Chromoxidpigmente, Pigmente auf Phthalocyanin- oder Monoazo-Basis. In order to impart the desired coloration to the gels, which are known per se in the coloring of polyurethanes dyes or color pigments can be used organic or inorganic base, such as iron oxide or chromium oxide pigments, phthalocyanine or monoazo-based pigments. Als oberflächenaktive Substanzen seien zum Beispiel Cellulosepulver, Aktivkohle und Kieselsäurepräparate genannt. As surfactants can be exemplified by cellulose powder, activated carbon and silica products.
  • Zur Modifizierung der Hafteigenschaften der Gele können gegebenenfalls Zusätze von polymeren Vinylverbindungen, Polyacrylaten und sonstigen in der Klebstoff-Technik üblichen Copolymeren bzw. auch Klebemittel auf Naturstoffbasis bis zu einem Gehalt von 10 Gew.-%, bezogen auf das Gewicht der Gelmasse, zugegeben werden, ohne die vorteilhaften Eigenschaften der Polyurethane zu verwässern. To modify the adhesive properties of the gels additions of polymeric vinyl compounds, polyacrylates and other in the adhesive art conventional copolymers or also adhesive based on natural substances can be optionally up, added to a content of 10 wt .-%, based on the weight of the gel, without the advantageous properties of polyurethanes to dilute.
  • Die Polyurethangel-Matrix kann vorteilhafterweise auch transparent eingestellt werden. The polyurethane gel matrix can be advantageously also set transparent. Als transparent, wasserdampfdurchlässig und klebend erfüllt die Polyurethanmatrix damit ästhetische und anwendungsfreundliche Aspekte. As a transparent, water-vapor permeable adhesive and the polyurethane matrix thus meets aesthetic and user-friendly aspects. Dies stellt einen signifikanten vorteilhaften Unterschied zu den Polyacylat und Silikongel basierenden Pflastersystemen dar. Die Transparenz erhöht zudem die Akzeptanz beim Anwender, da das Pflaster üblicherweise über einen längeren Zeitraum auf der Haut getragen wird. This represents a significant advantageous contrast to the Polyacylat and silicone gel-based plaster systems. Transparency also increases the user acceptance, since the patch is usually worn over an extended period of time on the skin.
  • Zur Speicherung von Flüssigkeit kann vorzugsweise ein Superabsorber-Polymer als Pulver eingearbeitet werden. For storing liquid, a superabsorbent polymer may preferably be incorporated as a powder. Hierdurch wird gewährleistet, dass im Bereich der Haut freigesetzte Flüssigkeit gebunden wird, wodurch einer Mazeration und einem vorzeitigen Ablösen des Drug Delivery Systems entgegengewirkt wird. This ensures that liquid released is bound in the skin, causing a maceration and a premature release of the drug delivery system is counteracted is ensured. Zusätzlich ist durch die mögliche Aufnahme von Wundsekret und der damit verbundenen Absorption von pathogenen Keimen ein erheblicher Produktvorteil bei offenen Wunden gegeben. In addition, a significant product advantage is given for open wounds due to the possible absorption of wound secretions and the related absorption of pathogenic germs.
  • Bevorzugte Wasser absorbierende Materialien sind als Superabsorber bekannte Wasser absorbierende Salze von Polyacrylaten und deren Copolymeren, insbesondere die Natrium- oder Kaliumsalze. Preferred water-absorbent materials are known as superabsorbents water absorbing salts of polyacrylates and copolymers thereof, especially the sodium or potassium salts. Sie können unvernetzt oder vernetzt sein und sind auch als Handelsprodukte erhältlich. You can be uncrosslinked or crosslinked and are also available as commercial products. Insbesondere sind solche Produkte geeignet, wie sie in der DE 37 13 601 A1 offenbart werden und auch Superabsorber der neuen Generation mit nur noch geringen Anteilen an austrockenbarem Wasser und hohem Quellvermögen unter Druck. In particular, such products are suitable, such as those disclosed in DE 37 13 601 A1 and also superabsorbents of the new generation with only small amounts of dried out water and high swelling capacity under pressure.
  • Bevorzugte Produkte sind schwach vernetzte Polymerisate auf der Basis Acrylsäure/Natriumacrylat. Preferred products are lightly crosslinked polymers based on acrylic acid / sodium acrylate. Solche Natrium-polyacrylate sind als Favor 22-SK (Stockhausen & Co. KG., Deutschland) erhältlich. Such sodium polyacrylate are as Favor 22-SK (Stockhausen & Co. KG., Germany).
  • Weitere Absorber, zum Beispiel Carboxymethylcellulose und Karaya, sind ebenfalls geeignet. More absorbers, for example carboxymethylcellulose and karaya are also suitable.
  • Es ist daher von Vorteil in das Polyurethangel Superabsorber oder superabsorbieres Polymer in einer Menge von 0,01 bis 30 Gew.-%, insbesondere von 0,5 bis 25 Gew.-%, insbesondere 10 Gew.-%, bezogen auf die Gesamtmasse der Polyurethangel-Matrix, einzuarbeiten. It is therefore advantageous in the polyurethane gel or superabsorbieres superabsorbent polymer in an amount of 0.01 to 30 wt .-%, in particular 0.5 to 25 wt .-%, especially 10 wt .-%, based on the total mass of polyurethane gel matrix to incorporate.
  • Um den Retardeffekt des Drug Delivery Systems zu verlängern, können in die Matrix Substanzen eingearbeitet werden, die in der Lage sind, die Diffusion des Wirkstoffs in der Matrix zu verlangsamen, wodurch einer zu schnellen Freisetzung des Wirkstoffs entgegengewirkt wird. In order to prolong the release effect of the Drug Delivery Systems, substances can be incorporated into the matrix that are able to slow down the diffusion of the drug in the matrix, whereby a too fast release of the drug is counteracted. Als Beispiele dieser Substanzen können Aerosil, Cellulosederivate, Cyclodextrine und Polyvinylpyrrolidon genannt werden. Examples of these substances aerosil, cellulose derivatives, cyclodextrins and polyvinylpyrrolidone can be mentioned.
  • Auf der anderen Seite besteht die Möglichkeit durch den Einsatz so genannter Penetrationsenhencer, den Übergang des Wirkstoffs aus dem Drug Delivery Systems in die Haut zu erleichtern. On the other hand it is possible by the use of so-called Penetrationsenhencer to facilitate the transfer of the drug from the drug delivery system into the skin. Unter der Bezeichnung Enhencer werden Substanzen zusammengefasst, die in der Lage sind durch unterschiedliche Interaktionen mit dem Wirkstoff, der Klebschicht, der Membran, welche die Freisetzung des Wirkstoffs steuert, dem Matrixpolymer und der Haut eine verbesserte und beschleunigte Penetration des Wirkstoffs in die Epidermis zu bewirken. Under the designation Enhencer substances are summarized, which are able to bring about by different interactions with the active substance, the adhesive layer of the membrane which controls the release of the drug, the matrix polymer and the skin improved and accelerated penetration of the active ingredient into the epidermis , Da viele unterschiedliche Substanzen den Effekt eines Enhencers zeigen, erfolgt deren Einteilung in Gruppen, von denen Alkohole (Ethanol, Propanol, Octanol, Glycerin, Isostearylalkohol), Säuren (Ölsäure, Stearylsäure, Laurylsäure), Ester (Glyceroldilaurat, Glycerolmonooleat, Miglyol, Lauryllactat), Sulfoxide (Dimethylsulfoxid, Decylmethylsulfoxid) und 1-Dodecyl-hexahydro-2H- Azepin-2-one (Azone®) von besonderem Interesse sind. Since many different substances show the effect of a Enhencers takes place their division into groups, of which alcohols (ethanol, propanol, octanol, glycerol, isostearyl alcohol), acids (oleic acid, stearic acid, lauric acid), esters (glycerol dilaurate, glycerol, Miglyol, lauryl lactate) are sulfoxides (dimethyl sulfoxide, decyl methyl sulfoxide) and 1-dodecyl-hexahydro-2H-azepin-2-one (Azone®) of particular interest.
  • Mit Hilfe dieser Verbindungen, die entweder die Diffusion des Wirkstoffs in der Matrix verlangsamen oder den Effekt eines Enhencers aufweisen, werden weitere Freiheitsgrade bezüglich der Freisetzungsrate der ätherischen Öle aus der Polyurethanmatrix generiert. With the help of these compounds to either slow down the diffusion of the drug in the matrix or have the effect of a Enhencers, more degrees of freedom with respect to the release rate of the essential oils from the polyurethane matrix are generated.
  • Unter ätherischen Ölen sind aus Pflanzen gewonnene Konzentrate zu verstehen, die als natürliche Rohstoffe hauptsächlich in der Parfüm- und Lebensmittelindustrie eingesetzt werden und die mehr oder weniger aus flüchtigen Verbindungen bestehen. By essential oils concentrates obtained from plants are to be understood, which are used as natural raw materials mainly in the perfume and food industries and are composed more or less of volatile compounds. Als Beispiele für diese Verbindungen können 1,8-Cineol, Limonen, Menthol, Borneol und Kampfer genannt werden. As examples of these compounds 1,8-cineol, limonene, menthol, borneol and camphor can be mentioned. Oft wird der Begriff ätherische Öle für die noch in den Pflanzen enthaltenen flüchtigen Inhaltsstoffe verwendet. The term is often essential oils for still contained in the plant volatile ingredients used. Im eigentlichen Sinn versteht man aber unter ätherischen Ölen Gemische aus flüchtigen Komponenten, die durch Wasserdampfdestillation aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt werden. In the strict sense but is meant by essential oils mixtures of volatile compounds that are produced by steam distillation from plant raw materials.
  • Ätherische Öle bestehen ausschließlich aus flüchtigen Komponenten, deren Siedepunkte in der Regel zwischen 150 und 300°C liegen. Essential oils consist solely of volatile components whose boiling points are typically between 150 and 300 ° C. Sie enthalten überwiegend Kohlenwasserstoffe oder monofunktionelle Verbindungen wie Aldehyde, Alkohole, Ester, Ether und Ketone. They include predominantly hydrocarbons or monofunctional compounds such as aldehydes, alcohols, esters, ethers and ketones. Stammverbindungen sind Mono- und Sesquiterpene, Phenylpropan- Derivate und längerkettige aliphatische Verbindungen. Parent compounds are mono- and sesquiterpenes, phenylpropane derivatives and longer-chain aliphatic compounds.
  • Bei manchen ätherischen Öle dominiert ein Inhaltsstoff (zum Beispiel Eugenol in Nelkenöl mit mehr als 85%), andere ätherische Öle stellen hingegen komplex zusammengesetzte Mischungen der einzelnen Bestandteile dar. Oft werden die organoleptische Eigenschaften nicht von den Hauptkomponenten, sondern von Neben- oder Spurenbestandteilen geprägt, wie zum Beispiel von den 1,3,5-Undecatrienen und Pyrazinen im Galbanum-Öl. In some essential oils an ingredient (for example, eugenol, clove oil with more than 85%) dominated, whereas other essential oils represent complex composition, mixtures of the individual components. Often, the organoleptic properties not by the main components, but of incidental or trace constituents are shaped such as the 1,3,5-undecatrienes and pyrazines in galbanum oil. Bei vielen der kommerziell bedeutenden ätherischen Öle geht die Zahl der identifizierten Komponenten in die Hunderte. In many of the commercially significant essential oils, the number of identified components in the hundreds. Sehr viele Inhaltsstoffe sind chiral, wobei sehr oft ein Enantiomer überwiegt oder ausschließlich vorhanden ist, wie zum Beispiel (-)-Menthol im Pfefferminzöl oder (-)-Linalylacetat im Lavendelöl. Very many constituents are chiral, with very often one enantiomer predominates or is present exclusively, such as (-) - menthol in peppermint oil or (-) - Linalylacetat in lavender oil.
  • Als bevorzugte ätherische Öle, die für die Indikation Bronchitis und Asthma eingesetzt werden, können Oleum Eucalypti, Oleum Menthae piperitae, Oleum camphoratum, Oleum Rosmarini, Oleum Thymi, Oleum Pini sibricum und Oleum Pini silverstris sowie die Terpene 1,8-Cineol und Levomethanol genannt werden. As preferred essential oils, which are used for the indication bronchitis and asthma, oleum Eucalypti can Oleum menthae piperitae, oleum camphoratum called oleum Rosmarini, oleum Thymi, Oleum Pini sibricum and Oleum Pini silverstris and terpenes 1,8-cineol and Levomethanol become.
  • Als weitere ätherische Öle, mit denen eine Freisetzung aus Drug Delivery Systemen möglich ist, sind Oleum Abietis albae, Oleum Anisi, Oleum Aurantii Floris, Oleum Bergamottae, Oleum Calendulae infusum, Oleum camphoratum, Oleum Caryophylli, Oleum Chamomillae, Oleum Cinnamomi ceylanici, Oleum Citri, Oleum Citronellae, Oleum Cupressi, Oleum Cymbopogonis, Oleum Jecoris, Oleum Lavendulae, Oleum Macidis, Oleum Majoranae, Oleum Melaleucae viridiflorae, Oleum Melissae, Oleum Menthae arvensis, Oleum Menthae piperatae, Oleum Millefolium, Oleum Myrrhae, Oleum Myrte, Oleum Oregani, Oleum Pini sibricum, Oleum Pinisilvestris, Oleum Salviae, Oleum Santali, Oleum Terebinthinae rectificat., Oleum Thymi Oleum Valerianae, Oleum Zingiberis und/oder Teebaumöl zu nennen. As a further essential oils, which release of drug delivery systems is possible Oleum Abietis are albae, oleum Anisi, oleum aurantii Floris, oleum Berga Mottae, oleum calendulae infusion of, oleum camphoratum, oleum Caryophylli, oleum Chamomillae, oleum cinnamomi ceylanici, Oleum Citri , oleum Citronellae, oleum cupressi, oleum Cymbopogonis, oleum jecoris, oleum Lavendulae, oleum Macidis, oleum Majoranae, oleum Melaleucae viridiflorae, oleum Melissae, oleum Menthae arvensis, oleum Menthae piperatae, oleum Millefolium, oleum Myrrhae, oleum myrtle, oleum Oregani, oleum Pini sibricum, oleum Pinisilvestris, oleum Salviae, oleum Santali, oleum Terebinthinae rectificat., to name oleum oleum Thymi Valerianae, oleum Zingiberis and / or tea tree oil.
  • Für die Applikation der ätherischen Öle in Drug Delivery Systemen werden neben Bronchitis und Asthma die folgende Indikationen angegeben: For the application of essential oils in drug delivery systems, the following indications are given in addition to bronchitis and asthma:
    • - Sedativum durch die beruhigende Wirkung des Oleum Melissae, Oleum Valerianae und Oleum Lavendulae. - sedative by the calming effect of oleum melissae, oleum Valerianae and oleum Lavendulae.
    • - Antiphlogistische Wirkung bei rheumatischen und anderen Erkrankungen durch Oleum Chamomillae, Oleum Eucalypti, Oleum Pini sibricum, Oleum Pinisilvestris, Oleum Rosmarini, Oleum Salviae, Oleum Terebinthinae rectificat und Oleum Thymi rectificat antiinflammatory effect in rheumatic and other diseases by oleum Chamomillae, oleum Eucalypti, Oleum Pini sibricum, oleum Pinisilvestris, oleum Rosmarini, oleum Salviae, oleum Terebinthinae and oleum Thymi -
    • - Die ätherischen Öle Oleum Bergamottae, Oleum Majoranae, Oleum Caryophylli und Oleum Melaleucae viridiflorae werden aufgrund ihrer antiseptische Wirkung zur Behandlung von offenen Wunden eingesetzt. - The essential oils Oleum Berga Mottae, oleum Majoranae, oleum Caryophylli and oleum Melaleucae viridiflorae be used on open wounds due to their antiseptic effect for treatment.
    • - Lokalanästhetische und desinfizierende Wirkung des Oleum Caryophylli bei schmerzender und entzündeter Pulpa. - local anesthetic and disinfectant action of oleum Caryophylli with aching and inflamed pulp.
    • - Der überwiegende Teil der angegebenen ätherischen Öle wird in der Aromatherapie verwendet. - The majority of the essential oils specified is used in aromatherapy.
  • Die ätherischen Öle sind in der Polyurethanmatrix bevorzugt mit einem Anteil von 0,01 bis 25 Gew.-%, insbesondere 0,5 bis 10 Gew.-%, bezogen auf die Gesamtmasse der Polyurethanmatrix, vorhanden. The essential oils are preferably in the polyurethane matrix with a proportion of 0.01 to 25 wt .-%, particularly 0.5 to 10 wt .-%, based on the total mass of the polyurethane matrix, present. Es hat sich als vorteilhaft erwiesen, dass das erfindungsgemäße Matrixpflaster nicht nur ein ätherisch Öl enthalten kann sondern dass es die spezifische Formulierung erlaubt mehrere, insbesondere bis zu 5, verschiedene ätherische Öle in der Matrix zu inkorporieren. It has proven to be advantageous that matrix patch according to the invention may contain an ethereal oil not only but that it allows the specific formulation to incorporate more, especially up to 5 different essential oils in the matrix.
  • Als weiterer Vorteil von ätherischen Ölen in den erfindungsgemäßen Drug Delivery Systemen kann erwähnt werden, dass die ätherischen Öle aufgrund ihrer Diffusionseigenschaften im Bereich der Matrix ohne Probleme aus dem Drug Delivery Systemen freigesetzt werden, wobei der Einsatz von Enhencern, wie zuvor beschrieben, nicht zwingend notwendig ist. As a further advantage of essential oils in the novel drug delivery systems may be mentioned that the essential oils systems are released due to their diffusion properties in the matrix without any problems from the drug delivery, the use of Enhencern, as described above, not mandatory is. Bei einer kontrollierten Freisetzung aus dem Drug Delivery System wird aus diesem Grunde im Gegensatz zu festen Wirkstoffen auf einen erheblichen Überschuss des Wirkstoffs verzichtet. In a controlled release of the drug delivery system is for this reason no need for a significant surplus of drug in contrast to solid substances. Ferner ermöglicht die gleichzeitige Applikation, per inhalationem und transdermal, den aus den erfindungsgemäßen Drug Delivery Systemen freigesetzten ätherischen Ölen einen pharmakologischen Effekt durch die gleichzeitige Wirkung in mehreren Bereichen des Organismus. Furthermore, the simultaneous application by inhalation and transdermal, the released from the novel drug delivery systems essential oils a pharmacological effect by the simultaneous action in several areas of the body. Permits Außerdem können neben den ätherischen Ölen der Matrix weitere Stoffe zugesetzt werden, die kosmetische, hautpflegende oder stabilisierende Eigenschaften aufweisen. Moreover, in addition to the essential oils of the matrix further substances may be added, include the cosmetic, skincare or stabilizing properties.
  • Neben Vitamin E sind auch Flavon und seine Derivate (oft auch kollektiv "Flavone" genannt) vorteilhafte Zusatzstoffe im Sinne der vorliegenden Erfindung. In addition to vitamin E also Flavone and its derivatives (often referred to collectively called "flavones") are also advantageous additives in the sense of the present invention. Sie sind durch folgende Grundstruktur gekennzeichnet (Substitutionspostitionen angegeben): They are characterized by the following basic structure (substitution positions are shown):


  • Einige der wichtigeren Flavone, welche auch bevorzugt in erfindungsgemäßen Pflastern eingesetzt werden können, sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt: Some of the more important flavones which can also preferably be used in inventive patches are listed in the table below:


  • In der Natur kommen Flavone in der Regel in glycosidierter Form vor. In nature, flavones are found in glycosylated form as a rule.
  • Erfindungsgemäß werden die Flavonoide bevorzugt gewählt aus der Gruppe der Substanzen der generischen Strukturformel, According to the invention the flavonoids are preferably selected from the group of substances of the generic structural formula


  • wobei Z 1 bis Z 7 unabhängig voneinander gewählt werden aus der Gruppe H, OH, Alkoxy- sowie Hydroxyalkoxy-, wobei die Alkoxy- bzw. Hydroxyalkoxygruppen verzweigt und unverzweigt sein und 1 bis 18 C-Atome aufweisen können, und wobei Gly gewählt wird aus der Gruppe der Mono- und Oligoglycosidreste. wherein Z 1 to Z 7 are independently selected from the group H, OH, alkoxy and hydroxyalkoxy, where the alkoxy and hydroxyalkoxy groups may be branched and unbranched and may have 1 to 18 carbon atoms and wherein Gly is chosen from the group of mono- and oligoglycoside radicals.
  • Erfindungsgemäß können die Flavonoide aber auch vorteilhaft gewählt werden aus der Gruppe der Substanzen der generischen Strukturformel According to the invention, the flavonoids may also be advantageously selected from the group of substances of the generic structural formula


    wobei Z 1 bis Z 6 unabhängig voneinander gewählt werden aus der Gruppe H, OH, Alkoxy- sowie Hydroxyalkoxy-, wobei die Alkoxy- bzw. Hydroxyalkoxygruppen verzweigt und unverzweigt sein und 1 bis 18 C-Atome aufweisen können, und wobei Gly gewählt wird aus der Gruppe der Mono- und Oligoglycosidreste. wherein Z 1 to Z 6 are independently selected from the group H, OH, alkoxy and hydroxyalkoxy, where the alkoxy and hydroxyalkoxy groups may be branched and unbranched and may have 1 to 18 carbon atoms and wherein Gly is chosen from the group of mono- and oligoglycoside radicals.
  • Bevorzugt können solche Strukturen gewählt werden aus der Gruppe der Substanzen der generischen Strukturformel Preferably, such structures can be chosen from the group of substances of the generic structural formula


    wobei Gly 1 , Gly 2 und Gly 3 unabhängig voneinander Monoglycosidreste oder darstellen. wherein Gly 1, Gly Gly 2 and 3 represent independently of one another, are monoglycoside radicals. Gly 2 bzw. Gly 3 können auch einzeln oder gemeinsam Absättigungen durch Wasserstoffatome darstellen. Gly Gly 2 and 3 may also, individually or together, represent saturations by hydrogen atoms.
  • Bevorzugt werden Gly 1 , Gly 2 und Gly 3 unabhängig voneinander gewählt aus der Gruppe der Hexosylreste, insbesondere der Rhamnosylreste und Glucosylreste. 1 Gly, Gly Gly 2 and 3 are preferably each independently selected from the group of hexosyl radicals, in particular the rhamnosyl radicals and glucosyl radicals. Aber auch andere Hexosylreste, beispielsweise Allosyl, Altrosyl, Galactosyl, Gulosyl, Idosyl, Mannosyl und Talosyl sind gegebenenfalls vorteilhaft zu verwenden. But other hexosyl radicals, for example allosyl, altrosyl, galactosyl, gulosyl, idosyl, mannosyl and talosyl may also be advantageous to use. Es kann auch erfindungsgemäß vorteilhaft sein, Pentosylreste zu verwenden. It may also be advantageous according to use pentosyl radicals.
  • Vorteilhaft werden Z 1 bis Z 5 unabhängig voneinander gewählt aus der Gruppe H, OH, Methoxy-, Ethoxy- sowie 2-Hydroxyethoxy-, und die Flavonglycoside haben die Struktur Z 1 to Z 5 are advantageously independently selected from the group H, OH, methoxy, ethoxy and 2-hydroxyethoxy, and the flavone glycosides have the structure


  • Besonders vorteilhaft werden die erfindungsgemäßen Flavonglycoside aus der Gruppe, welche durch die folgende Struktur wiedergegeben werden: Flavone glycosides according to the invention from the group which are represented by the following structure are particularly advantageous:


  • wobei Gly 1 , Gly 2 und Gly 3 unabhängig voneinander Monoglycosidreste oder darstellen. wherein Gly 1, Gly Gly 2 and 3 represent independently of one another, are monoglycoside radicals. Gly 2 bzw. Gly 3 können auch einzeln oder gemeinsam Absättigungen durch Wasserstoffatome darstellen. Gly Gly 2 and 3 may also, individually or together, represent saturations by hydrogen atoms.
  • Bevorzugt werden Gly 1 , Gly 2 und Gly 3 unabhängig voneinander gewählt aus der Gruppe der Hexosylreste, insbesondere der Rhamnosylreste und Glucosylreste. 1 Gly, Gly Gly 2 and 3 are preferably each independently selected from the group of hexosyl radicals, in particular the rhamnosyl radicals and glucosyl radicals. Aber auch andere Hexosylreste, beispielsweise Allosyl, Altrosyl, Galactosyl, Gulosyl, Idosyl, Mannosyl und Talosyl sind gegebenenfalls vorteilhaft zu verwenden. But other hexosyl radicals, for example allosyl, altrosyl, galactosyl, gulosyl, idosyl, mannosyl and talosyl may also be advantageous to use. Es kann auch erfindungsgemäß vorteilhaft sein, Pentosylreste zu verwenden. It may also be advantageous according to use pentosyl radicals.
  • Besonders vorteilhaft im Sinne der vorliegenden Erfindung ist, das oder die Flavonglycoside zu wählen aus der Gruppe α-Glucosylrutin, α-Glucosylmyricetin, α-Glucosylisoquercitrin, α-Glucosylisoquercetin und α-Glucosylquercitrin. It is particularly advantageous for the purposes of the present invention to select the one or more flavone glycosides from the group α-glucosyl rutin, α-Glucosylmyricetin, α-Glucosylisoquercitrin, α-Glucosylisoquercetin and α-Glucosylquercitrin.
  • Erfindungsgemäß besonders bevorzugt ist α-Glucosylrutin. According to the invention particularly preferred α-glucosyl. Erfindungsgemäß vorteilhaft sind auch Naringin (Aurantiin, Naringenin-7-rhamnoglucosid), Hesperidin (3',5,7- Trihydroxy-4'-methoxyflavanon-7-rutinosid, Hesperidosid, Hesperetin-7-O-rutinosid). According to the invention advantageous are Naringin (aurantiin, naringenin-7-rhamnoglucoside), hesperidin (3 ', 5,7-trihydroxy-4'-methoxyflavanon-7-rutinoside, Hesperidosid, hesperetin-7-O-rutinoside). Rutin (3,3',4',5,7-Pentahydroxyflyvon-3-rutinosid, Quercetin-3-rutinosid, Sophorin, Birutan, Rutablon, Taurutin, Phytomelin, Melin), Troxerutin (3,5-Dihydroxy-3',4',7-tris(2- hydroxyethoxy)-flavon-3-(6-O-(6-deoxy-α-L-mannopyranosyl)-β-D-glucopyranosid)), Monoxerutin (3,3',4',5-Tetrahydroxy-7-(2-hydroxyethoxy)-flavon-3-(6-O-(6-deoxy-α-L- mannopyranosyl)-β-D-glucopyranosid)), Dihydrorobinetin (3,3',4',5',7- Pentahydroxyflavanon), Taxifolin (3,3',4',5,7-Pentahydroxyflavanon), Eriodictyol-7-glucosid (3',4',5,7-Tetrahydroxyflavanon-7-glucosid), Flavanomareïn (3',4',7,8- Tetrahydroxyflavanon-7-glucosid) und Isoquercetin (3,3',4',5,7-Pentahydroxyflavanon- 3-(β-D-Glucopyranosid). Rutin (3,3 ', 4', 5,7-Pentahydroxyflyvon-3-rutinoside, quercetin-3-rutinoside, Sophorin, Birutan, Rutablon, Taurutin, Phytomelin, Melin), troxerutin (3,5-dihydroxy-3 ', 4 ', 7-tris (2-hydroxyethoxy) flavone-3- (6-O- (6-deoxy-α-L-mannopyranosyl) -β-D-glucopyranoside)), monoxerutin (3,3', 4 ' , 5-tetrahydroxy-7- (2-hydroxyethoxy) flavone-3- (6-O- (6-deoxy-α-L-mannopyranosyl) -β-D-glucopyranoside)), Dihydrorobinetin (3,3 ', 4 ', 5', 7-pentahydroxyflavanone), taxifolin (3,3 ', 4', 5,7-pentahydroxyflavanone), eriodictyol-7-glucoside (3 ', 4', 5,7-Tetrahydroxyflavanon-7-glucoside), Flavanomareïn (3 ', 4', 7,8-Tetrahydroxyflavanon-7-glucoside) and isoquercetin (3,3 ', 4', 5,7-Pentahydroxyflavanon- 3- (β-D-glucopyranoside).
  • Vorteilhaft ist es auch, dem oder die Zusatzstoffe aus der Gruppe der Ubichinone und Plastochinone zu wählen. It is also advantageous to choose the or the additives from the group of ubiquinones and Plastoquinones.
  • Ubichinone zeichnen sich durch die Strukturformel Ubiquinones are characterized by the structural formula


    aus und stellen die am weitesten verbreiteten u. and set the most commonly u. damit am besten untersuchten Biochinone dar. Ubichinone werden je nach Zahl der in der Seitenkette verknüpften Isopren-Einheiten als Q-1, Q-2, Q-3 usw. oder nach Anzahl der C-Atome als U-5, U-10, U- 15 usw. bezeichnet. so that the best studied bioquinones. ubiquinones depending on the number of linked in the side chain isoprene units as Q-1, Q-2, Q-3, etc., or on the number of C-atoms as U-5, U-10, U-15 etc.. Sie treten bevorzugt mit bestimmten Kettenlängen auf, z. They preferably occur with certain chain lengths, eg. B. in einigen Mikroorganismen u. B. and in some microorganisms. Hefen mit n = 6. Bei den meisten Säugetieren einschließlich des Menschen überwiegt Q10. Yeasts with n = 6. In most mammals, including humans, Q10 predominates.
  • Besonders vorteilhaft ist Coenzym Q10, welches durch folgende Strukturformel gekennzeichnet ist: Particularly advantageous is coenzyme Q10, which is characterized by the following structural formula:


  • Plastochinone weisen die allgemeine Strukturformel Plastoquinones have the general structural formula


    auf. on. Plastoschinone unterscheiden sich in der Anzahl n der Isopren-Reste und werden endsprechend bezeichnet, z. Plastoquinones differ in the number n of isoprene radicals and are referred to accordingly, z. B. PQ-9 (n = 9). B. PQ-9 (n = 9). Ferner existieren andere Plastochinone mit unterschiedlichen Substituenten am Chinon-Ring. Further, other plastoquinones with different substituents on the quinone ring.
  • Auch Kreatin und/oder Kreatinderivate sind bevorzugte Zusatzstoffe im Sinne der vorliegenden Erfindung. Creatine and / or creatine derivatives are also preferred additives for the purposes of the present invention. Kreatin zeichnet sich durch folgende Struktur aus: Creatine is characterized by the following structure:


  • Bevorzugte Derivate sind Kreatinphosphat sowie Kreatinsulfat, Kreatinacetat, Kreatinascorbat und die an der Carboxylgruppe mit mono- oder polyfunktionalen Alkoholen veresterten Derivate. Preferred derivatives are creatine phosphate and creatine sulphate, creatine, creatine and esterified at the carboxyl group with monofunctional or polyfunctional alcohols.
  • Ein weiterer vorteilhafter Zusatzstoff ist L-Carnitin [3-Hydroxy-4-(trimethylammonio)- buttersäurebetain]. Another beneficial additive is L-carnitine [3-hydroxy-4- (trimethylammonio) - buttersäurebetain]. Auch Acyl-Carnitine, welche gewählt aus der Gruppe der Substanzen der folgenden allgemeinen Strukturformel Acylcarnitines, which is selected from the group of substances of the following general structural formula


    wobei R gewählt wird aus der Gruppe der verzweigten und unverzweigten Alkylreste mit bis zu 10 Kohlenstoffatomen sind vorteilhafte Zusatzstoffe im Sinne der vorliegenden Erfindung. wherein R is selected from the group of branched and unbranched alkyl radicals having up to 10 carbon atoms, are advantageous additives for the purposes of the present invention. Bevorzugt sind Propionylcarnitin und insbesondere Acetylcarnitin. Propionylcarnitine and acetylcarnitine in particular are preferred. Beide Entantiomere (D- und L-Form) sind vorteilhaft im Sinne der vorliegenden Erfindung zu verwenden. Both enantiomers (D and L form) can be used advantageously for the purposes of the present invention. Es kann auch von Vorteil sein, beliebige Enantiomerengemische, beispielsweise ein Racemat aus D- und L-Form, zu verwenden. It may also be advantageous to use any enantiomer mixtures, for example a racemate of D and L-shape to use.
  • Weitere vorteilhafte Zusatzstoffe sind Sericosid, Pyridoxol, Vitamin K, Biotin und Aromastoffe. Further advantageous additives are sericoside, Pyridoxol, vitamin K, biotin and aroma substances.
  • Die Liste der genannten Zusatzstoffe bzw. Zusatzstoffkombinationen, die in den erfindungsgemäßen Pflaster verwendet werden können, soll selbstverständlich nicht limitierend sein. The list of additives or additive combinations which can be used in the inventive pavement course intended to be limiting. Die Zusatzstoffe können einzelnen oder in beliebigen Kombinationen miteinander verwendet werden. The additives may be used individually or in any combinations with one another. Die Zusatzstoffe können in die Polyurethanmatrix problemlos eingearbeitet werden ohne die Klebeigenschaften zu vermindern. The additives can be incorporated easily into the polyurethane matrix without the adhesive properties to decrease.
  • Im Verlauf der Entwicklung der Drug Delivery Systeme wurden unterschiedliche Modelle genutzt, um eine kontrollierte Freisetzung der Wirkstoffe über ein langes Zeitintervall zu ermöglichen. During the development of drug delivery systems, different models have been used to provide controlled release of active ingredients over a long time interval. Als Beispiele können die Drug Delivery Systeme mit einer matrixdiffusionskontrollierten Freigabe oder Drug Delivery Systeme mit einer membranpermeationskontrollierten Freigabe genannt werden. As examples, the drug delivery systems with a matrix diffusion-controlled release or drug delivery systems can be called with a membranpermeationskontrollierten release.
  • Die Drug Delivery Systeme, die eine diffusionskontrollierte Freisetzung des Wirkstoffs aufweisen ( Abb. 1a), bestehen aus einer Matrix, in welcher der Wirkstoff als homogene Dispersion enthalten ist. The drug delivery systems which have a diffusion-controlled release of the drug (Fig. 1a) consist of a matrix in which the active ingredient is present as a homogenous dispersion. Die Wirkstofffreigabe erfolgt bei diesem System aufgrund der Diffusionseigenschaften des Wirkstoffs im Bereich bei der Matrix. The active ingredient release takes place in this system due to the diffusion properties of the active ingredient in the range of the matrix. Eine Freisetzung des Wirkstoffs mit einer Kinetik 0. Ordnung ist mit einem diffusionskontrollierten System nicht möglich. Release of the active ingredient with a 0 order kinetics is not possible with a diffusion-controlled system.
  • Bei einer membranpermeationskontrollierten Freigabe wird die Freisetzung des Wirkstoffes über die Eigenschaften einer Membran mitgesteuert, wodurch eine konstante Freigabe des Wirkstoffs pro Zeiteinheit und eine hohe Dosiergenauigkeit gewährleistet werden. In a membranpermeationskontrollierten enable the release of the active substance over the properties of a membrane is also controlled to give a constant release of active ingredient per unit time and a high dosing accuracy can be ensured. ( Abb. 1b). (. Fig 1b). Die Membran hat nichtporöse, mikroporöse oder semipermeable Eigenschaften, durch die die Freisetzung des Wirkstoffes reguliert wird. The membrane has non-porous, microporous or semipermeable properties by which the release of the drug is regulated. Als Membranen ( Abb. 1b Schicht 5 ) werden zum Beispiel Polypropylen, Polyvinylchlorid, Celluloseacetat oder Ethylen/Vinylactat-Copolymer eingesetzt. As membranes (Fig. 1b layer 5) can be used, for example, polypropylene, polyvinyl chloride, cellulose acetate or ethylene / Vinylactat copolymer. Als Nachteil dieses Systems ist das Dose dumping, eine schlagartige Freisetzung des Wirkstoffs, bei einer mechanischen Beschädigung der Membran zu nennen. A disadvantage of this system is the dumping box to call an abrupt release of the drug in mechanical damage to the membrane. Die Folge wäre eine Wirkstoffüberflutung des Organismus und unter Umständen eine deutliche Überschreitung der toxischen Konzentration mit entsprechenden Folgen. The result would be a drug inundation of the organism and may significantly exceed the toxic concentration with corresponding consequences.
  • Abb. 1 Drug Delivery Systeme mit matrixdiffusionskontrollierter (a) und membranpermeationskontrollierter (b) Freigabe des Wirkstoffs an die Atemluft. Fig. 1 drug delivery systems with matrix diffusion-controlled (a) and membranpermeationskontrollierter (b) release of the active agent to the breathing air. - 1 Abdeckfolie, Trägermaterial mit oder ohne Polsterschicht, 2 Matrix mit Wirkstoffreservoir, 3 Wirkstoffundurchlässige Folie und Haftschicht, 4 abnehmbare Schutzschicht, 5 Schicht zur Steuerung der Wirkstofffreisetzung. - 1 cover sheet carrier material with or without cushion layer 2 matrix with the active substance reservoir, 3 active substance-impermeable film and adhesive layer 4 removable protective layer 5 layer for controlling the release of active ingredient.
  • Die Abdeckfolie ( 1 ) ist vorzugsweise eine atmungsaktive Polyurethanfolie, die Folie ( 3 ) bzw. Schicht ( 5 ) können je nach Bedarf aus PE, PP PETG(Poly-Ethylen-Terephtalat), PVC oder ähnlichen Folien bestehen, wie beispielsweise Sympatex® oder Goretex®. The cover sheet (1) is preferably a breathable polyurethane film, the film (3) or layer (5) can, depending on demand from PE, PP PETG (Poly-ethylene terephthalate), PVC or similar films consist, for example Sympatex® or Goretex. Für Wirkstoffe, die im Bereich der Körpertemperatur in den gasförmigen Zustand übergehen und deren Applikation mit der Atemluft erfolgt, kann die Steuerung der Wirkstofffreisetzung sowohl diffusionskontrolliert als auch membranpermeationskontrolliert erfolgen. For active substances which are converted in the body temperature in the gaseous state and is carried out with the application of the respiratory air, the control of drug release can be effected both diffusion-controlled and membranpermeationskontrolliert. Als weiteres Modell für die Freisetzung dieser Wirkstoffe ist die gleichzeitige Applikation der Inhaltsstoffe per Inhalation und transdermal zu betrachten. As another model for the release of these active ingredients, the simultaneous application of the ingredients by inhalation and transdermal should be considered. Die Freisetzung kann bei diesem Modell durch eine einzelne oder kombinierte matrixdiffusions- und membranpermeationskontrollierte Steuerung erfolgen ( Abb. 1 ohne Schicht 3 ). The release may be carried out in this model by a single or combined matrixdiffusions- membranpermeationskontrollierte and control (Fig. 1 without the layer 3). Die Matrix mit Wirkstoff ist dann selbstklebend ausgerüstet. The matrix with active ingredient is then self-adhesive.
  • Eine der wesentlichen Innovationen der vorliegenden Erfindung ist die Möglichkeit eine große Bandbreite der möglichen Wirkstofffreisetzungsrate von ätherischen Ölen aus der Pflastermatrix einzustellen. One of the key innovations of the present invention is the ability to set a wide range of possible drug release rate of essential oils from the plaster matrix. Über die Herstellung einer speziellen Polyurethanzusammensetzung, der Wahl des Schäumungsgrades der Matrix, dem Zusatz spezieller Enhencer und/oder der Auswahl geeigneter Trägermaterialien, Schichtmaterialien zur Steuerung der Wirkstofffreisetzung, kann jede beliebige Freisetzungsrate jedes beliebig gewählten ätherischen Öles aus dem erfindungsgemäßen Pflasters individuell eingestellt werden, was insbesondere in den Beispielen verdeutlicht wird. On the production of a particular polyurethane composition, the choice of the degree of foaming of the matrix, the addition of specific Enhencer and / or the selection of suitable carrier materials, coating materials for controlling the release of active ingredient, any release rate can be any arbitrarily selected essential oil be set individually from the inventive plaster, which is illustrated in particular in the examples.
  • Die Applikation von ätherischen Ölen in einem Drug Delivery System sollte im Bereich der oberen Brust erfolgen ( Abb. 2), da das freigesetzte ätherische Öl von diesem Applikationsort direkt in die Atemluft gelangt, ohne dass im Gegensatz zu Applikationen im nasalen oder oralen Bereich die Gefahr einer starken Reizung der Schleimhäute besteht. The application of essential oils in a drug delivery system should be in the upper chest (Fig. 2), since the released essential oil of this application site leads directly into the breathing air without that unlike applications in nasal or oral area the risk is a strong irritation of the mucous membranes.
  • Abb. 2 Applikationsbereich der Drug Delivery Systeme mit Wirkstoffen, die bei Körpertemperatur in den gasförmigen Zustand übergehen. Fig. 2 application region of the drug delivery systems with active ingredients, which merge at body temperature in the gaseous state.
  • Die Applikation von ätherischen Ölen mit der Atemluft ist von besonderem Interesse bei Erkrankungen mit einem Sekretstau im Bereich der Atemwege, da durch die direkte Einwirkung der Terpene auf die Atmungsorgane ein expektorierender Effekt erzeugt wird. The application of essential oils with the breathing air is of particular interest in diseases with a secretion jam in the respiratory tract, as a expektorierender effect is produced by the direct action of terpenes to the respiratory system. Die Ursachen für die expektorierenden Eigenschaften der ätherischen Öle sind vorwiegend Sekretolyse und Sekretomotorik, während die bronchospasmolytischen Effekte nur im geringen Ausmaß an der Wirkung beteiligt sind. The causes of the expectorant properties of essential oils are mainly secretolysis and Sekretomotorik while the bronchodilator effects are only to a small extent involved in the effect. Aufgrund dieser pharmakologischen Eigenschaften wird neben den Erkältungskrankheiten insbesondere Asthma als zweite Indikation für die ätherischen Öle genannt. Due to these pharmacological properties, in addition to colds especially asthma is called as the second indication for the essential oils. Da die expektorierenden Eigenschaften lediglich zum Teil durch die Wirkung der ätherischen Öle im Bereich der Atemwege erfolgt und zusätzlich ein reflektorischer Effekt über eine Reizung von Magennerven an der Wirkung beteiligt ist, wurden Drug Delivery Systeme entwickelt, welche die gleichzeitige Applikation der ätherischen Öle per inhalationem und transdermal ermöglichen. Since the expectorant properties only done in part by the effect of the essential oils in the airways and in addition, a reflex effect on irritation of stomach nerve is involved in the action, Drug Delivery Systems have been developed which the simultaneous application of essential oils by inhalation and transdermally allow. Die Freisetzung der ätherischen Öle erfolgt durch die Entwicklungen von Drug Delivery Systemen, die eine matrixdiffusions- und/oder eine membranpermeationskontrollierte Steuerung aufweisen. The release of the essential oils is carried out by the developments of drug delivery systems that have a matrixdiffusions- and / or a membranpermeationskontrollierte control.
  • Als Material zur Steuerung der Wirkstofffreisetzung und/oder als Trägermaterial (Schicht 5 bzw. Schicht 1 der Abb. 1a, 1b) werden Vlies, Gewebe, non-woven, oder Folien aus PE, PP PETG, PVC oder ähnlichen Folien, wie Sympatex® oder Goretex®. As a material for controlling the release of active ingredient and / or as carrier material (layer 5 or layer 1 of Fig. 1a, 1b) to be nonwoven, woven fabric, non-woven, or films of PE, PP PETG, PVC or similar films such as Sympatex® or Goretex.
  • Bei der Herstellung der erfindungsgemäßen Pflastersysteme war es überraschend, dass die zumeist unpolaren ätherischen Öle sich in der polaren Polyurethanmatrix unproblematisch einarbeiten lassen. In the production of paving systems of the invention, it was surprising that the mostly non-polar volatile oils can be incorporated without problems in the polar polyurethane matrix. Damit wurde aber gleichzeitig ein weiterer Vorteil der erfindungsgemäßen Pflaster generiert, denn die unterschiedliche Polarität führt zu einer besseren und vor allem rückstandfreien Freisetzung der ätherischen Öle. But that another advantage of the plaster according to the invention was simultaneously generated, because the different polarity leads to better and especially residue-free release of the essential oils.
  • Ein Problem bei der Herstellung der mit ätherischen Ölen dotierten Polyurethanmatrizes ist die Geruchsbelästigung im Bereich der Herstellung. One problem with the production of the doped with essential oils polyurethane matrices is the odor nuisance in the production. Diese Belästigungen führt zum einen zu einer Schädigung der Mitarbeiter, zum anderen besteht die Gefahr, dass Produkte, die im Anschluss an das Drug Delivery System gefertigt werden, mit den ätherischen Ölen kontaminiert werden. This harassment leads to a damage to the employees, on the other hand there is the risk that products that are manufactured following the drug delivery system to be contaminated with the essential oils. Es wurde aus diesem Grund ein Herstellverfahren entwickelt, welches die Möglichkeit bietet, die mit ätherischen Ölen dotierte Matrix auf ein Trägermaterial aufzubringen, ohne dass eine unzumutbare Geruchsbelästigung oder eine Kontamination der Herstellanlage und damit weiterer Produkte die Folge ist. We have developed a manufacturing process for this reason, which offers the possibility that doped with essential oils matrix applied to a carrier material without an unreasonable odor nuisance or contamination of the production equipment and other products is the result.
  • Vereinfacht setzt sich die Polyurethanmatrix aus den Komponenten A, B und C zusammen, wobei A die Alkoholkomponente, B die Isocyanatkomponente und C die Katalysatorkomponente darstellen. Simplified sets the polyurethane matrix of the components A, B and C together, where A is the alcohol component, the isocyanate component B and C represent the catalyst component. In den Komponenten können die verschiedenen Zusatzstoffe enthalten sein. In the components, the various additives may be present. In die Komponente A wurde bei diesem Vorgang beispielsweise der Superabsorber Favor zugegeben. In the component A, for example of the superabsorbent Favor was added during this operation. Tabelle 1 zeigt eine beispielhafte Zusammensetzung. Table 1 shows an exemplary composition. Tab. 1 Zusammensetzung der Komponenten A, B und C Tab. 1 composition of the components A, B and C

  • Die Polymerisation der Polyurethanmatrix wird in einer Mischkammer gestartet, in der zu Beginn der Herstellung die zunächst getrennten Komponenten A und B vorliegen. The polymerization of the polyurethane matrix is ​​started in a mixing chamber, in the beginning of the preparation are present initially separate components A and B. In der Komponente A wird das ätherische Öl mit vorgelegt, ohne das eine gesonderte Zudosierung erfolgt. In the component A, the essential oil is submitted with without having a separate metered addition is effected. Die Komponenten A und B werden dann mit der Katalysatorkomponente C vermischt. The components A and B are then mixed with the catalyst component C.
  • Infolge der Reaktion zwischen den Komponenten A, B und C kommt es zur Bildung des Polyurethanmatrix. As a result of the reaction between the components A, B and C results in the formation of the polyurethane matrix. Diese kann anschließend sofort zwischen zwei Trennfolien eingelagert werden, wobei durch ein anschließendes Walzensystem, Kalandrieren, die Polyurethanmasse in eine dünnschichtige Matrix überführt wird. This can be sandwiched between two release films immediately afterwards, being transferred by a subsequent roll system, calendering, the polyurethane composition into a thin-film matrix.
  • Anschließend kann die Matrix zwischen silikonisiertem Papier mit Hilfe einer Heißpresse auf eine Dicke zwischen 50 und 500 µm ausgepresst werden. Subsequently, the matrix may be pressed between siliconized paper using a hot press to a thickness of between 50 and 500 microns. Diese Matrix kann einseitig mit einer Rückenschicht aus Polypropylen laminiert und auf der dieser Schicht abgewandten Seite mit einer silikonisierten Polyester Folie abgedeckt werden. This matrix can on one side laminated with a backing layer of polypropylene and are on the opposite side of this layer is covered with a siliconized polyester film.
  • Dieses Polyurethanlaminat wird über ein Laufband geführt, um einen ausreichenden Zeitraum für die Aushärtung des Matrixmaterials sicherzustellen. This polyurethane laminate is passed over a treadmill to ensure a sufficient period for the curing of the matrix material. Ein fertiges Matrixpflaster wird durch den Austausch der oberen Trennfolie gegen ein vliesartiges Polymer (diffusionskontrollierte Freisetzung) oder eine Schicht zur Steuerung der Wirkstofffreisetzung (membranpermeationskontrollierte Freisetzung) erhalten. A finished matrix patch is obtained by the replacement of the upper release film against a fleece-like polymer (diffusion-controlled release), or a layer for controlling the release of active ingredient (membranpermeationskontrollierte release). Unmittelbar im Anschluss an die Herstellung erfolgt eine Verpackung des Pflasters, um einen Verlust der ätherischen Öle oder deren Bestandteile zu verhindern. Immediately following the preparation takes a packaging of the dressing in order to prevent loss of essential oils or constituents thereof.
  • Im folgenden werden als Beispiele bevorzugte Ausführungsformen des Erfindungsgegenstands beschrieben, ohne damit die Erfindung unnötig einschränken zu wollen. In the following preferred embodiments of the subject invention are described as examples, without wishing unnecessarily to restrict the invention. Die angegebenen Prozentwerte beziehen sich auf Gewichtsprozente, bezogen auf die Gesamtmasse der Polyurethanmatrix, sofern nichts anderes angegeben ist. The percentages indicated are weight percentages based on the total mass of the polyurethane matrix, unless otherwise specified.
  • Beispiel 1 example 1
  • Im Verlauf Laborarbeiten wurden unterschiedliche ätherische Öle zur Herstellung von Drug Delivery Systemen eingesetzt. In the course of laboratory work different essential oils for the production of drug delivery systems have been used. Die Hauptindikation dieser Öle liegt im Bereich von Erkältungskrankheiten und insbesondere der Bronchitis. The main indication of these oils will range from colds and particularly of bronchitis. Die Wirkung der Öle ist bei diesen Erkrankungen auf eine Verringerung des Sekretstau im Bereich der Atemwege zurückzuführen, da durch die direkte Einwirkung der Terpene auf die Atmungsorgane ein expektorierender Effekt erzeugt wird. The effect of the oils in these diseases is due to a reduction in the build up of secretion in the respiratory tract as a expektorierender effect is produced by the direct action of terpenes to the respiratory system. Die Ursachen für die expektorierenden Eigenschaften der ätherischen Öle sind vorwiegend Sekretolyse und Sekretomotorik, während die bronchospasmolytischen Effekte nur im geringen Ausmaß an der Wirkung beteiligt sind. The causes of the expectorant properties of essential oils are mainly secretolysis and Sekretomotorik while the bronchodilator effects are only to a small extent involved in the effect. Oleum Eucalypti, Oleum Menthae piperitae, Oleum camphoratum, Oleum Rosmarini, Oleum Thymi, Oleum Pini sibricum, Oleum Pini silverstris und/oder Terpene 1,8-Cineol und Levomethanol sind Beispiele für ätherischen Öle, die in einem Konzentrationsbereich von 0,1 bis 20%, insbesondere 0,5 bis 10% und vorzugsweise 2,5 bis 5% Inhaltsstoffe von Drug Delivery Systeme darstellten. Oleum Eucalypti, Oleum Menthae piperitae, oleum camphoratum, oleum Rosmarini, oleum Thymi, oleum Pini sibricum, oleum Pini silverstris and / or terpenes 1,8-cineol and Levomethanol are examples of essential oils in a concentration range of 0.1 to 20 %, in particular 0.5 to 10%, and preferably 2.5 to 5% ingredients of drug delivery systems represented.
  • Beispiel 2 example 2
  • Abb. 3 Darstellung der zeitabhängigen Cineolfreisetzung in Abhängigkeit des Favoranteils der Polyurethanmatrix, der zwischen 0 und 10 Gew.-% variiert wurde. Fig. 3 showing the time-dependent function of the Cineolfreisetzung Favoranteils the polyurethane matrix, which was varied between 0 and 10 wt .-%. Die Cineolkonzentration des Pflaster lag bei 2,5 Gew.-%. The Cineolkonzentration of the patch was 2.5 wt .-%.
  • Es wurde die Freisetzung von ätherischen Öl aus einer Polyurethanmatrix in die Gasphase in Abhängigkeit des Schäumungsgrades und/oder des Zusatzes eines Superabsorbers untersucht. the release of the essential oil was examined from a polyurethane matrix in the gas phase, depending on the degree of foaming and / or the addition of a superabsorbent. Dabei wurde zunächst die Freisetzungsrate eines ätherischen Öls aus der Polyurethanmatrix in Abhängigkeit der Zeit untersucht (s. Abb. 3, ohne Zusatz von Superabsorber (0 Gew.-% Favor). Um daneben auch den Einfluss des Schäumungsgrades, dh dem Zusatz von Stickstoff in die Polyurethanmatrix, und/oder eines Superabsorbers zum Matrixpflaster auf die Freisetzung ätherischer Öle aus der Polyurethanmatrix in die Gasphase darzustellen, wurden Muster hergestellt, denen die beiden Komponenten in unterschiedlichen Mengen zugesetzt wurden. Dabei wurde der Superabsorber Favor in Konzentrationen zwischen 0 und 10 Gew.-% eingesetzt, während der Stickstoff in einem Volumenbereich von 0 bis 600 ml/min zugesetzt wurde. Als Wirkstoff für diese Untersuchungen wurde Eukalyptusöl in einer Konzentration von 2,5 Gew.-% eingesetzt, wobei der Hauptbestandteil Cineol für die Bestimmung der freigesetzten Wirkstoffmenge in Abhängigkeit von der Zeit genutzt wurde. Im Verlauf dieser Studien wurden die f Initially, the release rate of an essential oil from the polyurethane matrix is a function of time examined (s. Fig. 3, without the addition of superabsorbent (0 wt .-% Favor.) In order in addition also the influence of the degree of foaming, that is, the addition of nitrogen in represent the polyurethane matrix, and / or a superabsorbent to the matrix patch on the release of essential oils from the polyurethane matrix in the gas phase, specimens were prepared, where the two components were added in different amounts. in this case, the superabsorbent Favor was used in concentrations between 0 and 10. -% is used, while the nitrogen was added in a volume range from 0 to 600 ml / min As the active ingredient for these studies eucalyptus oil was used in a concentration of 2.5 wt .-%, wherein the main component of cineol for the determination of the released amount of active ingredient. was used as a function of time. in the course of these studies were the f olgenden Ergebnisse ermittelt: olgenden showed that:
    • - Das ätherische Öl wird aus der erfindungsgemäßen Polyurethanmatrix über einen Zeitraum von mehreren Stunden in wirksamer Menge freigesetzt. - The essential oil is released from the inventive polyurethane matrix over a period of several hours in an effective amount.
    • - Der Zusatz des Superabsorbers Favor, der für die Bindung der durch Transperieren freigesetzten Flüssigkeit verantwortlich ist, hatte keinen Einfluss auf die Kinetik der Cineolfreisetzung in die Gasphase ( Abb. 3). - The addition of the superabsorbent Favor which is responsible for the binding of the released by Transperieren liquid, had no effect on the kinetics of the Cineolfreisetzung in the gas phase (Fig. 3).
    • - Die Herstellung von Drug Delivery Systemen mit dem Zusatz unterschiedlicher Volumenanteile des Stickstoffs, der unmittelbar nach der Mischung der drei Komponenten A, B und C in die Matrix geleitet wurde, führte durch das Aufschäumen der Matrix zur Bildung von Drug Delivery Systemen mit einem unterschiedlichen Volumen aber identischem Gewicht, so dass die Matrizes eine unterschiedliche Dichte, dh Schäumungsgrad, aufwiesen. - The preparation of drug delivery systems with the addition of different volume fractions of the nitrogen which was passed immediately after the mixture of the three components A, B and C in the matrix, led by the foaming of the matrix to form drug delivery systems with a different volume but identical weight, so that the matrices a different density, ie foaming, had. Es wird deutlich, dass die Erhöhung des Stickstoffzusatzes im Verlauf der Herstellung, die Erniedrigung der Matrixdichte, dh erhöhter Schäumungsgrad, einen direkten Einfluss auf die Freisetzung des Cineols aus dem Pflaster bewirkt. It is clear that the increase in the nitrogen addition in the course of production, the degradation of the matrix density, ie increased degree of foaming, a direct influence on the release of the cineole from the patch causes.
    Beispiel 3 example 3
  • In einem weiteren Beispiel wurde die Wasserdampfdurchlässigkeit der Polyurethanmatrix in Abhängigkeit des Schäumungsgrades untersucht. In another example, the water vapor permeability of the polyurethane matrix has been studied as a function of the degree of foaming. Es wurde dabei mit den Muster aus Beispiel 1 gearbeitet. It was while working with the sample from Example. 1 Im Verlauf dieser Studien wurden die folgenden Ergebnisse ermittelt: In the course of these studies, the following results were obtained:
    • - Mit Drug Delivery Systemen, bei denen im Verlauf der Herstellung unterschiedliche Menge Stickstoff zugesetzt wurden, wurde eine Steigerung der Wasserdampfdurchlässigkeit in Abhängigkeit der Dichte der Polyurethanmatrizes nachgewiesen. - With drug delivery systems in which different amount of nitrogen were added in the course of production, an increase in the water vapor permeability as a function of the density of the polyurethane matrices has been demonstrated. Hierbei war zu erkennen, dass mit abnehmender Dichte die Wasserdampfdurchlässigkeit der Matrix linear gesteigert wurde. It became apparent that the water vapor permeability of the matrix was increased linearly with decreasing density.
    • - Der Zusatz von Favor hat keinen Einfluss auf die Wasserdampfdurchlässigkeit der Matrix. - The addition of Favor does not affect the water vapor permeability of the matrix.
  • Dieser Effekt der Steuerung der Wasserdampfdurchlässigkeit über den Schäumungsgrad kann zur Verhinderung von Mazerationen unterhalb der Matrix genutzt werden, indem ein hoher Anteil an Stickstoff im Verlauf der Herstellung der Matrizes eingesetzt wird. This effect of controlling the water vapor permeability on the degree of foaming can be used to prevent maceration below the matrix by a high percentage of nitrogen is used in the course of production of the matrices.
  • Beispiel 4 example 4
  • Abb. 4 Darstellung der Klebkraft (KKS) einzelner Rezepturen mit einem unterschiedlichen Desmoduranteil in Abhängigkeit von den rheologischen Eigenschaften bei 0,3 rad/s. Fig. 4 showing the bond strength (KKS) of individual formulations with a different Desmoduranteil depending on the rheological properties at 0.3 rad / s.
  • In einer weiteren Versuchsreihe wurde die Veränderung der Klebkraft der Polyurethanmatrix in Abhängigkeit der Zusammensetzung untersucht. In another series of experiments the change in the adhesive strength of the polyurethane matrix has been studied as a function of the composition. Dazu wurde die Klebkraft der Matrix auf Stahl (KKS) bestimmt. For this purpose, the bond strength of the matrix was measured on steel (PPS). Dazu wurden Matrizes hergestellt, die einen Cineolanteil von 10 Gew.-% enthielten. For this purpose, matrices were prepared which contained a Cineolanteil of 10 wt .-%. Im Verlauf dieser Studie wurde außerdem der Einfluss eines Favoranteils von 10 Gew.-% auf die Klebkraft gestestet. In the course of this study, in addition, the influence of a 10 wt .-% of Favoranteils was tested on the bond strength. Um eine Aussage über die einzelnen Rezepturen mit unterschiedlichen Desmodurkonzentrationen zu ermöglichen, wurden Korrelationen der Klebkraft der einzelnen Rezepturen mit den rheologischen Eigenschaften bei 0,3 und 30,0 rad/s durchgeführt. To allow a statement about the individual formulations with different Desmodurkonzentrationen, correlations in the bond strength of the individual recipes with the rheological properties at 0.3 and 30.0 rad / s were carried out.
    • - Das Ergebnis dieser Versuchsreihe zeigte eine lineare Abhängigkeit der Klebkraft von den rheologischen Eigenschaften der einzelnen Rezepturen, die einen unterschiedlichen Desmoduranteil aufwiesen. - The result of this series of experiments showed a linear dependence of the bond strength of the rheological properties of the individual formulations, which had a different Desmoduranteil. Als Beispiel ist in der Abb. 4 eine Korrelation mit den rheologischen Eigenschaften bei 0,3 rad/s aufgeführt. As Example 4, a correlation with the rheological properties at 0.3 rad / s is shown in Fig..
    • - Anhand der Bestimmheitsmaße der Versuchsreihen mit oder ohne Favor wird deutlich, dass eine lineare Abhängigkeit zwischen der Klebkraft und der Desmodurkonzentration der einzelnen Rezepturen und damit den rheologischen Eigenschaften besteht. - With the Bestimmheitsmaße of the test series, with or without Favor it is clear that a linear relationship between the adhesive force and the Desmodurkonzentration of the individual formulations and thus there is the rheological properties.
  • Anhand dieser Ergebnisse konnte eine Aussage darüber gemacht werden, welche Zusammensetzung der Rezeptur notwendig ist, um eine angepasste Klebkraft zu erhalten Based on these results a statement could be made that composition of the recipe is necessary to obtain a customized adhesive power
  • Beispiel 5 example 5
  • Abb. 5 Kinetik der Freisetzung des Cineols aus der PUR Matrix V1 241001 (1% Eukalyptusöl) und PUR Matrix V1 250401 (5% Eukalyptusöl) im Vergleich zu den halbfesten Arzneiformen Pinimenthol S (20% Eukalyptusöl), Transpulmin Balsam (10% Eukalyptusöl), Bronchoforton Salbe (10% Eukalyptusöl), Wick VapoRub (1,3% Eukalyptusöl) und Truw Salbe (10% Eukalyptusöl). Fig. 5 kinetics of release of the cineole from the PUR matrix V1 241001 (1% eucalyptus oil) and PUR matrix V1 250401 (5% eucalyptus oil) as compared to the semi-solid pharmaceutical forms Pinimenthol S (20% eucalyptus oil), Transpulmin Balsam (10% eucalyptus oil) , Bronchoforton ointment (10% eucalyptus oil), Wick VapoRub (1.3% eucalyptus oil) and Truw ointment (10% eucalyptus oil).
  • Es wurden Untersuchungen der Drug Delivery Systeme PUR Matrix V1 241001 (1% Eukalyptusöl) und PUR Matrix V1 250401 (5% Eukalyptusöl) im Vergleich zu den halbfesten Arzneiformen Pinimenthol S (20% Eukalyptusöl), Transpulmin Balsam (10% Eukalyptusöl), Bronchoforton Salbe (10% Eukalyptusöl), Wick VapoRub (1,3% Eukalyptusöl) und Truw Salbe (10% Eukalyptusöl) durchgeführt. There have been studies of the drug delivery systems PUR matrix V1 241001 (1% eucalyptus oil) and PUR matrix V1 250401 (5% eucalyptus oil) as compared to the semi-solid pharmaceutical forms Pinimenthol S (20% eucalyptus oil), Transpulmin Balsam (10% eucalyptus oil), Bronchoforton ointment (10% eucalyptus oil), Wick VapoRub (1.3% eucalyptus oil) and Truw ointment (10% eucalyptus oil) is performed. Im Verlauf der Studie wurde die Freisetzung des Cineols in die Gasphase in Abhängigkeit von der Applikationszeit untersucht. During the study, the release of cineole was investigated in the gas phase depending on the application time. Die Menge der für die Untersuchung eingesetzten Salben entsprach mit Ausnahme der Wick VapoRub Salbe einer Eukalyptusölkonzentration von 0,3 mg/cm 2 . The amount of the ointments used for the study corresponded with the exception of Wick VapoRub ointment of eucalyptus oil concentration of 0.3 mg / cm 2. Für die Wick VapoRub Salbe, die einen deutlich geringeren Anteil an Eukalyptusöl im Vergleich zu den anderen Präparaten enthält, wurde die Eukalyptusölkonzentration auf 0,075 mg/cm 2 festgelegt. For the Wick VapoRub ointment containing a significantly lower percentage of eucalyptus oil as compared to the other preparations that eucalyptus oil concentration to 0.075 mg / cm 2 was determined. Die Analytik der Drug Delivery Systeme erfolgte mit den Eukalyptusölkonzentrationen 0,3 mg/cm 2 (PUR Matrix V1 241001) und 1,5 mg/cm 2 (PUR Matrix V1 250401). The analysis of drug delivery systems was carried out with the eucalyptus oil concentrations from 0.3 mg / cm 2 (PUR matrix V1 241001) and 1.5 mg / cm 2 (PUR matrix V1 250401). Die Wahl der zwei Konzentration sollte zum einem einen direkten Vergleich mit den Salben ermöglichen zum anderen zeigen, welche therapeutischen Möglichkeit mit einem Drug Delivery System, das 5% Eukalyptusöl enthält, möglich sind. The choice of two concentration should for a direct comparison with the ointments allow the other show which therapeutic option with a drug delivery system containing 5% eucalyptus oil, are possible. Als Ergebnis der Studie können die folgende Aussage gemacht werden: As a result of the study, the following statement can be made:
    • - Die Drug Delivery Systeme ermöglichen über einen deutlich längeren Zeitraum eine Freisetzung des Cinols, wobei im Verlauf der gesamten Messzeit eine höhere Freisetzung des Cineols aus der Matrix im Vergleich zu allen halbfesten Arzneimitteln erreicht wurde. - The drug delivery systems allow for a significantly longer period of release of the Cinols, with a higher release of the cineole from the matrix compared to all semi-solid pharmaceuticals was achieved over the entire measurement time.
    • - Es wird deutlich, dass im Verlauf der Applikation des Pflasters eine wiederholte Gabe der halbfesten Arzneimitteln erfolgen muss, um die gleiche, konstante Wirkstofffreisetzung zu gewährleisten. - It is clear that must occur during the application of the patch and repeated administration of semisolid drugs to ensure the same, constant drug release.
    • - Das Drug Delivery System ist im Vergleich mit den Salben in der Lage mit einer deutlich geringeren Konzentration des Eukalyptusöls einen äquivalenten therapeutischen Effekt über einen deutlich längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. - The drug delivery system is to maintain an equivalent therapeutic effect over a significantly longer period of time in comparison with the ointments in a position with a significantly lower concentration of eucalyptus oil.
  • Dieser Vorteil des erfindungsgemäßen Pflastersystems gegenüber Salbenapplikationen spielt insbesondere für die durchgehenden Schlafperiode im Verlauf einer Bronchitiserkrankung eine wichtige Rolle. This advantage of the paving system of the invention over ointment applications plays especially for the continuous sleep period in the course of bronchitis disease an important role.
  • Zusammenfassend lassen sich folgende Vorteile des erfindungsgemäßen Pflastersystems nennen: In summary, the following advantages of the paving system of the invention mentioned:
    • - Depotwirkung und langfristige Wirkstoffabgabe, die zu einer deutlichen Verlängerung der Applikationszeit im Vergleich zu halbfesten und flüssigen Zubereitung führen. - to semi-solid to a significant extension of the application time compared and perform liquid preparation depot effect and long-term drug delivery.
    • - Polyurethane verfügen über eine gute Sauerstoff- und Gasdurchlässigkeit, so dass Gefahr einer Schädigung des Hautbereich unterhalb des Drug Delivery Systems reduziert wird. - polyurethanes so that risk of damage to the skin area below the drug delivery system is reduced have a good oxygen and gas permeability.
    • - Die Polyurethanmatrix zeigt eine gute Haftung im Bereich der Derma, so dass auf den Zusatz einer Adhäsionsschicht, welche der Haut einen Schaden zufügen kann, verzichtet werden kann. - The polyurethane matrix shows good adhesion in the derma so that can be dispensed with the addition of an adhesive layer, which can cause damage to the skin.
    • - geringes allergisches Potential. - low allergic potential.
    • - keine Mazeration. - no maceration.
    • - schmerzfreie und rückstandslose Entfernung. - pain-free and residue-free removal.
    • - eine ungewollte Entfernung (Ausreißen) der Haare wird durch die Verwendung der Polyurethanmatrix verhindert. - an unwanted distance (tearing) of the hair is prevented by the use of the polyurethane matrix.
    • - einfache und kostengünstige Herstellung. - simple and inexpensive production.

Claims (21)

1. Wirkstoffhaltiges Matrixpflaster, umfassend eine selbstklebende, gasdurchlässige Polyurethanmatrix, dadurch gekennzeichnet , dass in der Matrix ätherisches Öl oder Öle oder deren Bestandteile eingearbeitet sind und über die der Haut abgewandten Seite des Pflasters kontrolliert an die Umgebungsluft freigesetzt werden. 1. Active substance-containing matrix patch, comprising a self-adhesive gas-permeable polyurethane matrix, characterized in that in the matrix of essential oil or oils or their components, are incorporated and are released to the ambient air on the side remote from the skin side of the patch controlled.
2. Wirkstoffhaltiges Matrixpflaster zur kontrollierten Abgabe von ätherischen Ölen an die Umgebungsluft, bestehend aus 2. Active substance-containing matrix patch for controlled delivery of essential oils to the ambient air, consisting of
a) einer abnehmbaren Schutzschicht a) a detachable protective layer
b) einer selbstklebenden, gasdurchlässigen Polyurethanmatrix und b) a self-adhesive gas-permeable polyurethane matrix and
c) einem gasdurchlässigen Trägermaterial mit oder ohne Polsterschicht, c) a gas-permeable support material with or without a padding layer,
dadurch gekennzeichnet, dass die Matrix ätherische Öle eingearbeitet enthält und diese über die der Haut abgewandten Seite des Pflasters über das Trägermaterial an die Umgebungsluft kontrolliert freigesetzt werden. characterized in that the matrix contains incorporated essential oils and these are released in a controlled on the side remote from the skin side of the patch over the support material to the ambient air.
3. Wirkstoffhaltiges Matrixpflaster zur kontrollierten Abgabe von ätherischen Ölen an die Umgebungsluft, bestehend aus 3. Active substance matrix patch for controlled delivery of essential oils to the ambient air, consisting of
a) einer abnehmbaren Schutzschicht a) a detachable protective layer
b) einer wirkstoffundurchlässigen, klebenden Schicht b) an active substance, adhesive layer
c) einer gasdurchlässigen Polyurethanmatrix und c) a gas-permeable polyurethane matrix and
d) einem gasdurchlässigen Trägermaterial mit oder ohne Polsterschicht, d) a gas-permeable support material with or without a padding layer,
dadurch gekennzeichnet, dass die Matrix ätherische Öle eingearbeitet enthält und diese über die der Haut abgewandten Seite des Pflasters über das Trägermaterial an die Umgebungsluft kontrolliert freigesetzt werden. characterized in that the matrix contains incorporated essential oils and these are released in a controlled on the side remote from the skin side of the patch over the support material to the ambient air.
4. Pflaster nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Matrixschicht und dem Trägermaterial eine Membranschicht zur Steuerung der Wirkstofffreisetzung enthalten ist. 4. A patch according to claim 2 or 3, characterized in that a membrane layer for controlling the release of active substance is contained between the matrix layer and the support material.
5. Pflaster nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Membranschicht aus Polyethylen, Polypropylen, Polyurethan, Polyamid oder Poly-Ethylen-Terephtalat besteht 5. A patch according to claim 4, characterized in that the membrane layer of polyethylene, polypropylene, polyurethane, polyamide or poly-ethylene terephthalate is
6. Pflaster nach einem der Ansprüche 2 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das gasdurchlässige Trägermaterial ausgewählt wird aus der Gruppe Polyethylen, Polypropylen, Polyamid, Polyvinylchlorid, Vlies, Viskose, Baumwolle, Zellstoff oder non-woven. 6. Plaster according to one of claims 2 to 5, characterized in that the gas-permeable carrier material is selected from the group polyethylene, polypropylene, polyamide, polyvinyl chloride, nonwoven fabric, rayon, cotton, pulp or non-woven.
7. Pflaster nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die ätherischen Öle ausgewählt werden aus der Gruppe Oleum Eucalypti, Oleum Menthae piperitae, Oleum camphoratum, Oleum Rosmarini, Oleum Thymi, Oleum Pini sibricum, Oleum Pini silverstris, Terpene 1,8-Cineol, Levomethanol, Oleum Abietis albae, Oleum Anisi, Oleum Aurantii Floris, Oleum Bergamottae, Oleum Calendulae infusum, Oleum camphoratum, Oleum Caryophylli, Oleum Chamomillae, Oleum Cinnamomi ceylanici, Oleum Citri, Oleum Citronellae, Oleum Cupressi, Oleum Cymbopogonis, Oleum Jecoris, Oleum Lavendulae, Oleum Macidis, Oleum Majoranae, Oleum Melaleucae viridiflorae, Oleum Melissae, Oleum Menthae arvensis, Oleum Menthae piperatae, Oleum Millefolium, Oleum Myrrhae, Oleum Myrte, Oleum Oregani, Oleum Pini sibricum, Oleum Pinisilvestris, Oleum Salviae, Oleum Santali, Oleum Terebinthinae rectificat., Oleum Thymi Oleum Valerianae, Oleum Zingiberis und/oder Teebaumöl. 7. Plaster according to one of the preceding claims, characterized in that the essential oils are selected from the group Eucalypti oleum, oleum Menthae piperitae, oleum camphoratum, oleum Rosmarini, oleum Thymi, oleum Pini sibricum, oleum Pini silverstris, terpenes 1,8- cineol, Levomethanol, oleum Abietis albae, oleum Anisi, oleum Aurantii Floris, oleum Berga Mottae, oleum Calendulae infusion of, oleum camphoratum, oleum Caryophylli, oleum Chamomillae, oleum Cinnamomi ceylanici, oleum Citri, oleum Citronellae, oleum cupressi, oleum Cymbopogonis, oleum jecoris, oleum Lavendulae, oleum Macidis, oleum Majoranae, oleum Melaleucae viridiflorae, oleum Melissae, oleum Menthae arvensis, oleum Menthae piperatae, oleum Millefolium, oleum Myrrhae, oleum myrtle, oleum Oregani, oleum Pini sibricum, oleum Pinisilvestris, oleum Salviae, oleum Santali, oleum Terebinthinae rectificat., oleum oleum Thymi Valerianae, oleum Zingiberis and / or tea tree oil.
8. Pflaster nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass bis zu 5 verschiedene ätherische Öle in der Matrix inkorporiert sind. 8. Plaster according to one of the preceding claims, characterized in that up to 5 different essential oils are incorporated in the matrix.
9. Pflaster nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die ätherischen Öle zu einem Anteil von 0,01 bis 25 Gew.-%, insbesondere 5 bis 10 Gew.-%, bezogen auf die Gesamtmasse der Matrix, enthalten sind. 9. Plaster according to one of the preceding claims, characterized in that the essential oils are contained in a proportion of 0.01 to 25 wt .-%, particularly 5 to 10 wt .-%, based on the total mass of the matrix.
10. Pflaster nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Matrix hautpflegende, kosmetische Zusatzstoffe zugesetzt sind, besonders zu 0,2 bis 10 Gew.-%, ganz besonders zu 0,5 bis 5 Gew.-%, bezogen auf die Gesamtmasse der Matrix. 10. A patch according to any of the preceding claims, characterized in that the matrix skin-conditioning, cosmetic additives are added, especially to 0.2 to 10 wt .-%, especially 0.5 to 5 wt .-%, based on the total mass of the matrix.
11. Pflaster nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Matrix ein Superabsorber, insbesondere Favor, in einer Menge von 0,01 bis 15 Gew.-%, insbesondere 10 Gew.-%, bezogen auf die Gesamtmasse der Matrix, zugesetzt ist. 11. A patch according to any of the preceding claims, characterized in that the matrix is ​​a superabsorbent Favor in particular, in an amount of 0.01 to 15 wt .-%, especially 10 wt .-%, based on the total mass of the matrix, is added is.
12. Pflaster nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Matrix Substanzen zugesetzt sind, die in der Lage sind, die Diffusion der ätherischen Öle in der Matrix zu verlangsamen. 12. A patch according to any of the preceding claims, characterized in that the matrix substances are added which are able to slow down the diffusion of essential oils in the matrix.
13. Pflaster nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Substanzen ausgewählt werden aus der Gruppe Aerosil, Cellulosederivate, Cyclodextrine und/oder Polyvinylpyrrolidon. 13. A patch according to claim 12, characterized in that the substances are selected from the group Aerosil, cellulose derivatives, cyclodextrins and / or polyvinylpyrrolidone.
14. Pflaster nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Matrix Penetrationsenhencer zugesetzt sind. 14. A patch according to any of the preceding claims, characterized in that the matrix Penetrationsenhencer are added.
15. Pflaster nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass die Enhencer ausgewählt werden aus der Gruppe der Alkohole, insbesondere aus Ethanol, Propanol, Octanol, Glycerin, Isostearylalkohol, den Säuren, insbesondere aus Ölsäure, Stearylsäure, Laurylsäure, den Estern, insbesondere aus Glyceroldilaurat, Glycerolmonooleat, Miglyol, Lauryllactat, den Sulfoxiden, insbesondere Dimethylsulfoxid, Decylmethylsulfoxid, und 1-Dodecyl-hexahydro-2H-Azepin-2-one. 15. A patch according to claim 14, characterized in that the Enhencer be selected from the group of alcohols, in particular ethanol, propanol, octanol, glycerol, isostearyl alcohol, the acids, in particular oleic acid, stearic acid, lauric acid, the esters, especially of glycerol dilaurate , glycerol, Miglyol, lauryl lactate, the sulfoxides, in particular dimethylsulfoxide, decylmethylsulfoxide, and 1-dodecyl-hexahydro-2H-azepin-2-one.
16. Pflaster nach einem der vorstehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass die Matrix geschäumt ist. 16. A patch according to any of the preceding claims, characterized in that the matrix is ​​foamed.
17. Pflaster nach einem der vorstehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass die Dichte der Matrix im Bereich zwischen 0,3 und 1,2 g/cm 3 liegt. 17. A patch according to any of the preceding claims, characterized in that the density of the matrix is in the range between 0.3 and 1.2 g / cm. 3
18. Verwendung des Pflasters nach einem der Ansprüche 1 bis 17 zur Applikation auf die menschliche Haut. 18. Use of the plaster according to any one of claims 1 to 17 for application to the human skin.
19. Verwendung des Pflasters nach Anspruch 18 zur Applikation im Bereich Brust, Schulterm, Hals, und/oder Arm. 19. Use of the plaster according to claim 18 for application in the field of breast, school term, neck and / or arm.
20. Verfahren zur Herstellung von wirkstoffhaltigen Matrixpflaster auf Polyurethanbasis durch Polymerisation eines Alkohols mit einem Isocyanat und anschließender Auftragung der entstandenen Matrix auf ein Trägermaterial, dadurch gekennzeichnet, dass ätherische Öle, gelöst in einer der Ausgangsstoffe, im Verlauf der Polymerisation in die Polyurethanmatrix eingearbeitet werden. 20. A method for the production of active substance-containing matrix patch based on polyurethane by polymerization of an alcohol with an isocyanate and subsequent application of the resulting matrix on a support material, characterized in that essential oils dissolved in one of the starting materials may be incorporated in the course of the polymerization in the polyurethane matrix.
21. Verfahren nach Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausgangsstoffe mit dem ätherischen Öl kurz vor Austritt auf das Trägermaterial in einer Mischkammer vermischt werden. 21. The method according to claim 20, characterized in that the starting materials are mixed with the essential oil to the carrier material in a mixing chamber just before the outlet.
DE2002120114 2002-05-06 2002-05-06 Drug delivery system used for controlled release of essential oils comprises matrix plaster based on self adhesive, gas permeable polyurethane Withdrawn DE10220114A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002120114 DE10220114A1 (en) 2002-05-06 2002-05-06 Drug delivery system used for controlled release of essential oils comprises matrix plaster based on self adhesive, gas permeable polyurethane

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002120114 DE10220114A1 (en) 2002-05-06 2002-05-06 Drug delivery system used for controlled release of essential oils comprises matrix plaster based on self adhesive, gas permeable polyurethane

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10220114A1 true DE10220114A1 (en) 2003-11-20

Family

ID=29265105

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2002120114 Withdrawn DE10220114A1 (en) 2002-05-06 2002-05-06 Drug delivery system used for controlled release of essential oils comprises matrix plaster based on self adhesive, gas permeable polyurethane

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10220114A1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10341933A1 (en) * 2003-09-11 2005-04-14 Lts Lohmann Therapie-Systeme Ag Medical skin patch having a content of essential oils for the treatment of common cold diseases, and to processes for their preparation
WO2008046603A2 (en) * 2006-10-17 2008-04-24 LABTEC Gesellschaft für technologische Forschung und Entwicklung mbH Adhesive label with bittering agent and fluidifying agents for natural airway secretions
WO2009111040A1 (en) * 2008-03-07 2009-09-11 Lectec Corporation Hand sanitizing patch

Citations (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1988001878A1 (en) * 1986-09-20 1988-03-24 Smith And Nephew Associated Companies Plc Adhesive dressing
WO1997009971A2 (en) * 1995-09-14 1997-03-20 Cygnus, Inc. High capacity, superabsorbent drug reservoirs for use in transdermal drug delivery systems
DE19638570A1 (en) * 1996-09-20 1998-03-26 Bayer Ag Active ingredient-containing thermoplastic polyurethanes
DE19712359A1 (en) * 1997-03-25 1998-10-01 Labtec Gmbh System for long-term administration of substance volatile at body temperature without irritating skin
EP0665856B1 (en) * 1992-10-02 1999-01-13 Beiersdorf Aktiengesellschaft Hydrophilic polyurethane gel foams, particularly for treating deep wounds, wound dressing based on hydrophilic polyurethane gel foams and method of manufacture
US6090403A (en) * 1998-08-17 2000-07-18 Lectec Corporation Inhalation therapy decongestant with foraminous carrier
WO2000067730A1 (en) * 1999-05-07 2000-11-16 U.S. Dermatologics, Inc. Drug delivery device
DE19957234A1 (en) * 1999-11-27 2001-06-28 Hexal Ag Pharmaceutical patch containing essential oils
WO2001078691A1 (en) * 2000-04-13 2001-10-25 Lectec Corporation Therapeutic patch containing a liquid or gel organic compound as a carrier
DE10121471A1 (en) * 2001-05-02 2002-11-07 Beiersdorf Ag Plaster for controlled release of active agent to skin or wounds, comprising adsorbent, pressure-sensitive adhesive matrix surface-doped with active agent, e.g. dexpanthenol
DE10128685A1 (en) * 2001-06-13 2002-12-19 Beiersdorf Ag Self-adhesive sticking plaster matrix material comprising active material and penetration enhancer, useful for skin care, especially controlled application of active material to skin

Patent Citations (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1988001878A1 (en) * 1986-09-20 1988-03-24 Smith And Nephew Associated Companies Plc Adhesive dressing
EP0665856B1 (en) * 1992-10-02 1999-01-13 Beiersdorf Aktiengesellschaft Hydrophilic polyurethane gel foams, particularly for treating deep wounds, wound dressing based on hydrophilic polyurethane gel foams and method of manufacture
WO1997009971A2 (en) * 1995-09-14 1997-03-20 Cygnus, Inc. High capacity, superabsorbent drug reservoirs for use in transdermal drug delivery systems
DE19638570A1 (en) * 1996-09-20 1998-03-26 Bayer Ag Active ingredient-containing thermoplastic polyurethanes
DE19712359A1 (en) * 1997-03-25 1998-10-01 Labtec Gmbh System for long-term administration of substance volatile at body temperature without irritating skin
US6090403A (en) * 1998-08-17 2000-07-18 Lectec Corporation Inhalation therapy decongestant with foraminous carrier
WO2000067730A1 (en) * 1999-05-07 2000-11-16 U.S. Dermatologics, Inc. Drug delivery device
DE19957234A1 (en) * 1999-11-27 2001-06-28 Hexal Ag Pharmaceutical patch containing essential oils
WO2001078691A1 (en) * 2000-04-13 2001-10-25 Lectec Corporation Therapeutic patch containing a liquid or gel organic compound as a carrier
DE10121471A1 (en) * 2001-05-02 2002-11-07 Beiersdorf Ag Plaster for controlled release of active agent to skin or wounds, comprising adsorbent, pressure-sensitive adhesive matrix surface-doped with active agent, e.g. dexpanthenol
DE10128685A1 (en) * 2001-06-13 2002-12-19 Beiersdorf Ag Self-adhesive sticking plaster matrix material comprising active material and penetration enhancer, useful for skin care, especially controlled application of active material to skin

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10341933A1 (en) * 2003-09-11 2005-04-14 Lts Lohmann Therapie-Systeme Ag Medical skin patch having a content of essential oils for the treatment of common cold diseases, and to processes for their preparation
WO2008046603A2 (en) * 2006-10-17 2008-04-24 LABTEC Gesellschaft für technologische Forschung und Entwicklung mbH Adhesive label with bittering agent and fluidifying agents for natural airway secretions
WO2008046603A3 (en) * 2006-10-17 2008-11-06 Labtec Gmbh Adhesive label with bittering agent and fluidifying agents for natural airway secretions
WO2009111040A1 (en) * 2008-03-07 2009-09-11 Lectec Corporation Hand sanitizing patch

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US3328259A (en) Dressing for a wound containing a hemostatic agent and method of treating a wound
US8178115B2 (en) Method and composition for the treatment of scars
DE3933460C2 (en)
DE60225931T2 (en) Water-in-oil emulsions containing oil-soluble vinyl polymers with acidic groups in side chains, compositions and methods of
DE69923675T2 (en) A pharmaceutical carrier device which for the administration of active agents to mucosal surfaces is suitable
DE3634016C2 (en)
EP0250994B1 (en) Product for covering healthy or damaged areas of the human or animal skin
AT395815B (en) Therapeutic delivery system for administration of an active ingredient through the skin
DE19622902C2 (en) comprise composition for enhancing the permeation of the skin which glycerol monolaurate and lauryl acetate
JP3046346B2 (en) External preparation base or adjuvants and human or animal external preparation containing the same
DE60210441T2 (en) Drug or plaster containing a metal such as silver, gold, platinum or palladium as the antimicrobial agent and its use in the treatment of skin inflammation
US5962620A (en) Hydrophicic and hydrophobic polyether polyurethanes and uses therefor
EP0355536B1 (en) Flexible hydrophilic gel film, process for its preparation and use
DE69531104T2 (en) Transdermal system skin for administration by entepithelisierte
EP1507564B1 (en) Water-absorbing polymer particles inhibiting the breakdown of body fluids, composites comprising the same and use thereof
DE69433859T2 (en) Breathable adhesive body for administering a drug to the skin
EP0394429B1 (en) Preparation for transdermal application containing gestodene
DE60032021T2 (en) Administration of a drug using a formulation is phasenumwandelnden
DE19631421C2 (en) Antimicrobial wound dressings
EP2314288A1 (en) Compositions and methods for treatment of attention deficit disorder and attention deficit/hyperactivity disorder with methylphenidate
DE10084318B3 (en) An absorbent article having a hydrophilic, lotioned, bodyside liner
EP0449247B1 (en) Pharmaceutical composition containing Galanthamine for treating alcoholism
DE69613463T3 (en) The film-forming pharmaceutical compositions for transdermal administration
EP0731695B1 (en) Pflaster containing an active substance
US6461644B1 (en) Anesthetizing plastics, drug delivery plastics, and related medical products, systems and methods

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee