DE10220031A1 - Infusion dosing - Google Patents

Infusion dosing

Info

Publication number
DE10220031A1
DE10220031A1 DE10220031A DE10220031A DE10220031A1 DE 10220031 A1 DE10220031 A1 DE 10220031A1 DE 10220031 A DE10220031 A DE 10220031A DE 10220031 A DE10220031 A DE 10220031A DE 10220031 A1 DE10220031 A1 DE 10220031A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
setting
means
infusion
data
interface
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE10220031A
Other languages
German (de)
Inventor
Johannes Kritten
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Pegasus Gesellschaft fur Medizinische Geraete GmbH
Pegasus Ges fur Medizini GmbH
Original Assignee
Pegasus Gesellschaft fur Medizinische Geraete GmbH
Pegasus Ges fur Medizini GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Pegasus Gesellschaft fur Medizinische Geraete GmbH, Pegasus Ges fur Medizini GmbH filed Critical Pegasus Gesellschaft fur Medizinische Geraete GmbH
Priority to DE10220031A priority Critical patent/DE10220031A1/en
Publication of DE10220031A1 publication Critical patent/DE10220031A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/14Infusion devices, e.g. infusing by gravity; Blood infusion; Accessories therefor
    • A61M5/168Means for controlling media flow to the body or for metering media to the body, e.g. drip meters, counters ; Monitoring media flow to the body
    • A61M5/172Means for controlling media flow to the body or for metering media to the body, e.g. drip meters, counters ; Monitoring media flow to the body electrical or electronic
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/14Infusion devices, e.g. infusing by gravity; Blood infusion; Accessories therefor
    • A61M5/142Pressure infusion, e.g. using pumps
    • A61M5/14244Pressure infusion, e.g. using pumps adapted to be carried by the patient, e.g. portable on the body
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06FELECTRIC DIGITAL DATA PROCESSING
    • G06F19/00Digital computing or data processing equipment or methods, specially adapted for specific applications
    • G06F19/30Medical informatics, i.e. computer-based analysis or dissemination of patient or disease data
    • G06F19/34Computer-assisted medical diagnosis or treatment, e.g. computerised prescription or delivery of medication or diets, computerised local control of medical devices, medical expert systems or telemedicine
    • G06F19/3418Telemedicine, e.g. remote diagnosis, remote control of instruments or remote monitoring of patient carried devices
    • GPHYSICS
    • G16INFORMATION AND COMMUNICATION TECHNOLOGY [ICT] SPECIALLY ADAPTED FOR SPECIFIC APPLICATION FIELDS
    • G16HHEALTHCARE INFORMATICS, i.e. INFORMATION AND COMMUNICATION TECHNOLOGY [ICT] SPECIALLY ADAPTED FOR THE HANDLING OR PROCESSING OF MEDICAL OR HEALTHCARE DATA
    • G16H40/00ICT specially adapted for the management or administration of healthcare resources or facilities; ICT specially adapted for the management or operation of medical equipment or devices
    • G16H40/60ICT specially adapted for the management or administration of healthcare resources or facilities; ICT specially adapted for the management or operation of medical equipment or devices for the operation of medical equipment or devices
    • G16H40/63ICT specially adapted for the management or administration of healthcare resources or facilities; ICT specially adapted for the management or operation of medical equipment or devices for the operation of medical equipment or devices for local operation
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/14Infusion devices, e.g. infusing by gravity; Blood infusion; Accessories therefor
    • A61M5/142Pressure infusion, e.g. using pumps
    • A61M2005/14208Pressure infusion, e.g. using pumps with a programmable infusion control system, characterised by the infusion program
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M5/00Devices for bringing media into the body in a subcutaneous, intra-vascular or intramuscular way; Accessories therefor, e.g. filling or cleaning devices, arm-rests
    • A61M5/14Infusion devices, e.g. infusing by gravity; Blood infusion; Accessories therefor
    • A61M5/142Pressure infusion, e.g. using pumps
    • A61M2005/14288Infusion or injection simulation
    • A61M2005/14292Computer-based infusion planning or simulation of spatio-temporal infusate distribution
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M2205/00General characteristics of the apparatus
    • A61M2205/35Communication
    • A61M2205/3546Range
    • A61M2205/3553Range remote, e.g. between patient's home and doctor's office
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M2205/00General characteristics of the apparatus
    • A61M2205/35Communication
    • A61M2205/3576Communication with non implanted data transmission devices, e.g. using external transmitter or receiver
    • A61M2205/3584Communication with non implanted data transmission devices, e.g. using external transmitter or receiver using modem, internet or bluetooth
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M2205/00General characteristics of the apparatus
    • A61M2205/50General characteristics of the apparatus with microprocessors or computers

Abstract

Ein Infusions-Dosiersystem umfaßt eine tragbare Infusions-Dosiereinrichtung (1) mit einer Eingabeschnittstelle (20) zum Empfangen von Signalen, die Einstellparameter darstellen. An infusion metering system includes a portable infusion dosing device (1) with an input interface (20) for receiving signals representing the setting parameters. Die Einstellparameter bestimmen wenigstens einen Dosis-Einstellwert eines Infusionsmedikaments für ein vorgegebenes Zeitintervall. The setting parameters determine at least one dose of an infusion set medicament for a predetermined time interval. Die Infusions-Dosiereinrichtung (1) kann mit einer Einstelleinrichtung (2) gekoppelt werden. The infusion dosing device (1) can be coupled with an adjustment device (2). Die Einstelleinrichtung (2) zum Einstellen der Infusions-Dosiereinrichtung (1) ist ebenfalls transportabel, von der Infusions-Dosiereinrichtung (1) baulich getrennt und an deren Eingabeschnittstelle (20) sowie an eine Eingabe/Ausgabe-Schnittstelle eines Host-Computersystems ankoppelbar. The adjusting tool (2) for adjusting the infusion dosing device (1) is also transportable, coupled from the infusion dosing device (1) structurally separated and at the input interface (20) and to an input / output interface of a host computer system. Die Einstelleinrichtung (2) enthält eine erste Schnittstelleneinrichtung (25) zum Ankoppeln an das Host-Computersystem, um Therapievorgabedaten empfangen zu können. The adjusting tool (2) includes a first interface means (25) for coupling to the host computer system to be able to receive therapy default data. Die Einstelleinrichtung (2) enthält ferner einen Speicher (24) zum Speichern empfangener Therapievorgabedaten, eine Bedienereingabeeinrichtung (23) zum Erfassen von Bedienereingaben, die zumindest gewünschte Einstellungen von Dosiswerten des Infusionsmedikaments kennzeichnen, eine mit der ersten Schnittstelleneinrichtung (27), dem Speicher (24) und der Bedienereingabeeinrichtung (23) gekoppelte Verarbeitungseinrichtung (21), die in Abhängigkeit von den gespeicherten Therapievorgabedaten aus den Bedienereingaben Ausgabedaten, die wenigstens einen Dosis-Einstellwert des Infusionsmedikaments kennzeichnen, erzeugt, und eine mit der ... The adjusting tool (2) further includes a memory (24) received for storing therapy default data, an operator input device (23) for detecting operator inputs at least the desired settings of doses of the infusion medicament mark, one with the first interface means (27), the memory (24 ) and the operator input means (23) coupled to said processing means (21), generated in dependence on the stored therapy default data from the operator inputs the output data, which characterize at least one dose-setting value of the infusion drug, and one with the ...

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Einstelleinrichtung und ein Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung sowie ein Infusions-Dosiersystem mit einem Host- Computersystem mit einer Eingabe/Ausgabe-Schnittstelle, einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung mit einer Eingabeschnittstelle zum Empfangen von Signalen, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen, und einer an diese Schnittstellen ankoppelbaren tragbaren Einstelleinrichtung zum Einstellen der tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung. The invention relates to an adjusting device and a method of setting a portable infusion dosing device and an infusion dosing system with a host computer system having an input / output interface, a portable infusion dosing device with an input interface for receiving signals, the adjustment parameters of the infusion represent -Dosiereinrichtung, and can be coupled to these interfaces portable setting means for setting the portable infusion dosing.
  • Tragbare Infusions-Dosiereinrichtung werden beispielsweise bei Schmerztherapien, Chemotherapien, Antibiotikatherapien, Hormontherapien und Desferaltherapien verwendet, um ein in einem Vorratsbehälter der Infusions-Dosiereinrichtung zuvor eingefülltes Medikament über Infusionssets einem Patienten, der die Infusions-Dosiereinrichtung mit sich führt, zuzuführen. Portable infusion dosing example, be used in pain therapy, chemotherapy, antibiotic therapies, hormonal therapies and Desferaltherapien to supply a previously filled in a reservoir of the infusion dosing medication via infusion set to a patient performs the infusion metering device with him. Zur Zufuhr des Medikaments wird eine Infusionspumpe verwendet (häufig wird auch die gesamte Infusions-Dosiereinrichtung als Infusionspumpe bezeichnet). For supplying the drug an infusion pump is used (frequently also the entire infusion dosing is referred to as an infusion pump). Das Medikament kann kontinuierlich oder diskontinuierlich in Abhängigkeit von der Zeit und von in der Infusions-Dosiereinrichtung gespeicherten Parametern, die eine Förderrate und vorgegebene Zeitintervalle spezifizieren, über die Pumpe dem Patienten zugeführt werden. The medicament may be fed continuously or discontinuously as a function of time and stored in the infusion dosing parameters specifying a delivery rate and predetermined time intervals via the pump to the patient. Eine bekannte Infusions-Dosiereinrichtung ("Infusionspumpe") weist eine Anzeigeeinrichtung (Display) und verschiedene Eingabetasten auf, die zusammen eine Benutzerschnittstelle bilden. A known infusion dosing ( "infusion pump") has a display device (display) and various input keys, which together form a user interface. Über diese Schnittstelle kann ein Benutzer die Infusionspumpe in Betrieb setzen oder ausschalten, verschiedene Parameter einstellen, wie beispielsweise die Dosis oder Zeitabstände bei intermittierender Dosierung. Through this interface, a user can set on or off the infusion pump is in operation, set various parameters, such as dose or time intervals with intermittent dosing. Darüber hinaus kann ein Benutzer einmalige Gaben des Medikaments (Bolus) über die Bedienerschnittstelle initiieren. In addition, a user can initiate unique gifts of the drug (bolus) on the operator interface. Nach entsprechenden Bedienereingaben können darüber hinaus über das Display eingestellte Parameter (Therapiedaten), eine Historie und Betriebswerte (beispielsweise Füllstand des Reservoirs) abgefragt werden. After corresponding operator inputs (treatment data), a history and operating values ​​(for example, fill level of the reservoir) can be queried also has the display set parameters.
  • Es wäre denkbar, die Infusionspumpe mit einer Eingabe/Ausgabe-Schnittstelle zu einem Computer auszurüsten. It would be conceivable to equip the infusion pump with an input / output interface to a computer. Über diese Schnittstelle könnten mit Hilfe eines auf dem Computer ablaufenden geeigneten Programms die Parameter der Infusionspumpe eingestellt, die Historie der Medikamentengabe abgefragt und weitere Daten ausgetauscht werden. Through this interface, the parameters of the infusion pump could with the help of a program running on the computer suitable program set, queried the history of medication and other data are exchanged. Diese Kopplung mit einem Computer könnte eine komfortablere Einstellung der Parameter der Infusionspumpe ermöglichen, da die Benutzerschnittstelle des Computers komfortabler gestaltet werden kann. This coupling with a computer could provide a better adjustment of the parameters of the infusion pump, as the user interface of the computer can be made more convenient. Dazu wäre es aber erforderlich, entweder die Infusionspumpe vom Patienten zu trennen oder den Patienten mitsamt der tragbaren Infusionspumpe in die Nähe einer geeigneten Schnittstelle des Computers zu bringen. but in addition it would be necessary either to separate the infusion pump by the patient or to move the patient along with the portable infusion pump close to a suitable port on the computer. Eine weitere, kostenaufwendige Möglichkeit wäre es beispielsweise in einem Krankenhaus, in die Nähe jedes möglichen Aufenthaltsorts eines Patienten (beispielsweise in die Nähe jedes Bettes) eine Schnittstelle anzuordnen, die mit dem Computer über ein Datenkommunikationsnetzwerk verbunden ist. Another costly option would be for example in a hospital in the vicinity of any location of a patient (for example in the vicinity of each bed) to arrange an interface that is connected to the computer via a data communications network.
  • Da die bekannte Infusionspumpe aus den genannten Gründen nicht mit einem Computer gekoppelt wird, enthält sie selbst ein hohes Maß an Verarbeitungsintelligenz. Since the known infusion pump for the above reasons is not coupled to a computer, it itself contains a high level of processing intelligence. Um die Bedienerführung bei den gegebenen Einstellmöglichkeiten zuverlässig zu gestalten, ist ein hoher Aufwand an Verarbeitungsintelligenz zur Ansteuerung der (im Vergleich zu einem Computerdisplay relativ einfachen) Anzeigeeinrichtung und der Eingabetasten der Infusionspumpe erforderlich. To make the user interface for the given settings reliable, a high amount of processing intelligence to drive required (compared to a computer display relatively simple) display device and the input keys of the infusion pump. Dies führt zu komplexen und komplizierten Bedienungsschritten in den auf der Anzeigeeinrichtung dargestellten Menüs der Infusionspumpe und somit zu einer erheblichen Fehlbedienungsgefahr und/oder hohem Schulungsaufwand beim Bediener. This leads to complex and complicated operation steps shown in the menu on the display device of the infusion pump, and thus to a considerable risk of faulty operation and / or high training costs to the operator.
  • Aufgabe der Erfindung ist es daher, die Flexibilität beim Einsatz der Infusionspumpen zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten der Infusionspumpe zu minimieren. The object of the invention is therefore to increase the flexibility in the use of infusion pumps while minimizing the cost of the infusion pump.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch eine Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1, durch ein Infusions-Dosiersystem mit den Merkmalen des Patentanspruchs 11 bzw. durch ein Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung mit den Merkmalen des Patentanspruchs 13 gelöst. This object is according to the invention by a setting means for setting a portable infusion metering device with the features of patent claim 1, by an infusion dosing system with the features of claim 11 and by a method for setting a portable infusion metering device with the features of claim 13 solved.
  • Die erfindungsgemäße Einstelleinrichtung dient zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung mit einer Eingabeschnittstelle zum Empfangen von Signalen, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen ("darstellen" beschränkt sich hierbei nicht auf "codieren"). The adjustment device according to the invention is used to set a portable infusion dosing device with an input interface for receiving signals, the adjustment parameters of the infusion dosing represent ( "represent" herein is not limited "encode" on). Die erfindungsgemäße Einstelleinrichtung ist transportabel (hat vorzugsweise Taschengröße), ist von der Infusions-Dosiereinrichtung baulich getrennt und an deren Eingabeschnittstelle sowie an eine Eingabe/Ausgabe-Schnittstelle eines Host-Computersystems (vorzugsweise drahtlos) ankoppelbar. The adjustment device according to the invention is portable (preferably pocket size), can be coupled structurally separate from the infusion dosing and at the input interface and to an input / output interface of a host computer system (preferably wireless). Die Einstelleinrichtung, die vorzugsweise ein entsprechend konfigurierter PDA (z. B. Palm™)ist, weist (a) eine erste Schnittstelleneinrichtung zum Ankoppeln an die Eingabe/Ausgabe-Schnittstelle des Host-Computersystems, um aus dem Host-Computersystem Therapievorgabedaten empfangen zu können, (b) einen (vorzugsweise nicht-flüchtigen) Speicher zum Speichern empfangener Therapievorgabedaten, (c) eine Bedienereingabeeinrichtung zum Erfassen von Bedienereingaben, die zumindest gewünschte Einstellungen von Dosiswerten des Infusionsmedikaments kennzeichnen, (d) eine mit der ersten Schnittstelleneinrichtung, dem Speicher und der Bedienereingabeeinrichtung gekoppelte Verarbeitungseinrichtung, die in Abhängigkeit von den gespeicherten Therapievorgabedaten aus den Bedienereingaben Ausgabedaten, die wenigstens einen Dosis-Einstellwert eines Infusionsmedikaments kennzeichnen, erzeugt (und vorzugsweise zwischenspeichert), und (e) eine mit der Verarbeitungseinrichtung gekoppelte zweite Schnitts The adjustment means is preferably a suitably configured PDA (z. B. Palm ™), comprises (a) a first interface means for coupling to the input / output interface of the host computer system, to receive therapy preset data from the host computer system , (b) a (preferably non-volatile) memory for storing received therapy default data, (c) an operator input device for detecting operator inputs that identify at least settings of doses of the infusion drug desired, (d) with the first interface means, the memory and the operator input device coupled processing means is generated in dependence on the stored therapy default data from the operator inputs the output data, which characterize at least one dose setting an infusion drug which (and preferably caches), and (e) means coupled to said processing means second section telleneinrichtung zum Ankoppeln an die Infusions-Dosiereinrichtung, die den Ausgabedaten entsprechende Signale, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen, erzeugt und an die Infusions-Dosiereinrichtung ausgibt, wobei die Einstellparameter zumindest den wenigstens einen Dosis-Einstellwert des Infusionsmedikaments für ein vorgegebenes Zeitintervall bestimmen, auf. adjusting means for coupling to the infusion dosing representing the output data corresponding signals, the adjustment parameters of the infusion dosing, generates and outputs to the infusion dosing device, wherein the setting parameters of at least the determined at least one dose-setting value of the infusion medicament for a predetermined time interval, on. Die erste und die zweite Schnittstelleneinrichtung können zum Teil eine gemeinsame Hardware und Software umfassen. The first and second interface means can in part include a common hardware and software. Die Bedienereingaben, die gewünschte Einstellungen von Dosiswerten kennzeichnen, können diese Dosiswerte sowohl als Absolutwerte (Eingabe oder Auswahl von Dosiswerten) als auch als Relativeinstellungen (Eingabe oder Auswahl einer - z. B. prozentualen - Erhöhung oder Verringerung) kennzeichnen. The operator inputs indicate the settings of dose values ​​desired, these can dose values ​​both as absolute values ​​(input or selection of doses) as well as the relative setting (input or selection of - increasing or decreasing. - e.g., percentage) mark. Die von den Ausgabesignalen dargestellten Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung bestimmen den Dosis-Einstellwert des Infusionsmedikaments für ein vorgegebenes Zeitintervall ("Bestimmen" beschränkt sich hier nicht auf "angeben" oder "codieren", sondern bedeutet allgemein, daß die Parameter zusammen mit anderen (fixen) Einflußgrößen den einzustellenden Dosisverlauf definieren). The setting parameters of the infusion dosing represented by the output signals to determine the dose-setting value of the infusion medicament for a predetermined time interval ( "determining" is limited here not "give" or "encode", but generally means that the parameters fixed, together with other ( ) predictors define the adjusted dose course).
  • Es ist ein Grundgedanke der Erfindung, die Verarbeitungsintelligenz aus der Infusions-Dosiereinrichtung in die transportable Einstelleinrichtung zu verlagern. It is a basic idea of ​​the invention to shift the processing intelligence of the infusion metering device in the portable setting. Dies führt zu geringeren Kosten, da die Infusions-Dosiereinrichtung preiswerter herzustellen ist und die transportable Einstelleinrichtung für eine Vielzahl von Infusions-Dosiereinrichtungen genutzt werden kann. This leads to lower costs, since the infusion dosing is cheaper to produce and the transportable device may be used for a variety of infusion dosing. Ein weiterer Grundgedanke besteht darin, daß die transportable Einstelleinrichtung optimal an die Aufgabe des Datenaustauschs mit der Infusions- Dosiereinrichtung einerseits und dem Host-Computersystem andererseits sowie an die Bedienerführung angepaßt werden kann. Another basic idea is that the portable device may be optimally adapted to the task of exchanging data with the infusion dosing one hand and the host computer system on the other hand as well as the user interface. An der transportablen Einstelleinrichtung können beispielsweise ein verbessertes (vergrößertes, höher auflösendes) Display, verbesserte Eingabemöglichkeiten für den Bediener, eine komfortablere Verarbeitungssoftware sowie eine Vorverarbeitung der zwischen der Infusions-Dosiereinrichtung und dem Host-Computersystem zu übertragenden Daten vorgesehen werden. At the portable setting, for example, an improved (enlarged, higher resolution) display, enhanced input capabilities for the operator, a more comfortable processing software as well as a pre-processing to be transferred between the infusion metering device and the host computer system data may be provided. Die Verarbeitungsintelligenz und die Bedienerschnittstelle der Infusions-Dosiereinrichtung können soweit reduziert werden, daß einem Bediener (Patienten) nur noch eingeschränkte Einstellmöglichkeiten zur Verfügung stehen. The processing intelligence and the user interface of the infusion dosing can be reduced as far as that an operator (patients) are only limited adjustments are available. Lediglich dem autorisierten Bediener einer erfindungsgemäßen Einstelleinrichtung stehen auf komfortable Weise weitere oder sämtliche Einstelloptionen zur Verfügung. Only the authorized operator of an adjustment according to the invention are in a comfortable way for other or all configuration options are available. Es ist darüber hinaus bei einem bevorzugten System möglich, mehrere Einstelleinrichtungen für unterschiedlich autorisierte Bediener mit unterschiedlich freigegebenen Einstellmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. It is also possible in a preferred system to provide multiple adjustment for different authorized users with different shared settings are available. Die erfindungsgemäße Einstelleinrichtung gestattet somit einen verringerten Zeitaufwand für das Bedienpersonal und gleichzeitig eine Erhöhung der Therapiesicherheit. The adjustment device according to the invention thus allows a reduced cost for the operator and at the same time an increase in the therapeutic safety. Darüber hinaus schafft die transportable Einstelleinrichtung, die in der Nähe der Patienten benutzt werden kann, Möglichkeiten zur ergänzenden Erfassung von Daten zu Therapieergebnissen und deren Verlauf (z. B. die Datenerfassung im Rahmen einer Visite). Moreover, the fully portable setting device that can be used near the patient, opportunities for additional collection of data on treatment outcomes and the course (eg. As the data collection as part of a visit). Dies verbessert die Dokumentation und Qualitätskontrolle. This improves the documentation and quality control. Da eine Einstelleinrichtung für mehrere Patienten verwendet werden kann, stehen vor Ort zusätzliche statistische Daten zur Verfügung. As a setting can be used for multiple patients are on site additional statistical data.
  • Bei einer bevorzugten Einstelleinrichtung umfaßt die zweite Schnittstelleneinrichtung eine Sendeeinrichtung zur drahtlosen Übertragung der Signale an die Infusions-Dosiereinrichtung. In a preferred setting, the second interface device comprises a transmission device for wireless transmission of signals to the infusion dosing. Vorzugsweise umfaßt die Sendeeinrichtung eine Infrarotsendeeinrichtung. Preferably, the transmitting means comprises an infrared transmitting means. Dies erleichtert die Handhabung. This facilitates handling.
  • Bei der bevorzugten Ausführungsform weist die erste Schnittstelleneinrichtung der Einstelleinrichtung eine Ausgabeeinrichtung zum Übertragen von Daten an das Host-Computersystem auf, wobei die an das Host-Computersystem übertragenen Daten die den wenigstens einen Dosis-Einstellwert kennzeichnenden Ausgabedaten umfassen. In the preferred embodiment, the first interface means of the adjusting means to an output means for transmitting data to the host computer system, wherein the data transmitted to the host computer system data comprising said at least one dose setting value characterizing the output data. Dies gestattet einen bidirektionalen Datenaustausch über eine Schnittstelle und erleichtert die Dokumentation und statistische Auswertung am Host-Computersystem. This allows a bidirectional data exchange via an interface and facilitates the documentation and statistical analysis on the host computer system. Bei dieser Ausführungsform umfaßt vorzugsweise auch die zweite Schnittstelleneinrichtung eine Sendeeinrichtung zur drahtlosen Übertragung der Signale an die Infusions-Dosiereinrichtung, wobei die Ausgabeeinrichtung der ersten Schnittstelleneinrichtung die Sendeeinrichtung der zweiten Schnittstelle umfaßt. In this embodiment, preferably also the second interface means comprises a transmission device for wireless transmission of signals to the infusion dosing device, wherein the output means of the first interface means comprises the transmitting means of the second interface. Bei dieser Ausführungsform wird eine gemeinsame Sendeeinrichtung für die erste und die zweite Schnittstelle benutzt, wobei der Umstand ausgenutzt wird, daß die Einstelleinrichtung nie gleichzeitig sowohl mit dem Host-Computersystem als auch mit der Dosiereinrichtung gekoppelt wird. In this embodiment, a common transmission means for the first and the second interface is used, the fact is exploited that the adjustment is never simultaneously coupled to both the host computer system as well as with the metering device. Dies erlaubt eine preiswertere Ausgestaltung der Einstelleinrichtung. This allows a less expensive configuration of the adjustment.
  • Bei einer bevorzugten Weiterbildung der erfindungsgemäßen Einstelleinrichtung zum Einstellen der tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung ist eine dritte Schnittstelleneinrichtung vorgesehen, die mit der Verarbeitungseinrichtung gekoppelt ist, wobei die dritte Schnittstelleneinrichtung mit wenigstens einem Vitalparameter erfassenden Sensor zum Empfangen von Vitalparametersignalen gekoppelt werden kann. In a preferred development of the adjustment means according to the invention for setting the portable infusion dosing a third interface device is provided, which is coupled to the processing means, wherein said third interface means with at least one vital signs detecting sensor for receiving vital signs signals may be coupled. Vitalparameter erfassende Sensoren sind beispielsweise Sensoren, die den Blutdruck, die O 2 -Sättigung, die Atemfrequenz oder Parameter des EKG erfassen. Vital signs detecting sensors, for example sensors, blood pressure, detect the O 2 saturation, respiratory rate or parameters of the ECG. Es braucht nicht die gesamte Hard- und Software der dritten Schnittstelleneinrichtung getrennt von der der ersten und zweiten Schnittstelleneinrichtung zu sein; It does not take all the hardware and software of the third interface device separate from the being the first and second interface means; die dritte Schnittstelleneinrichtung kann einen Teil der Hard- und Software der ersten und/oder zweiten Schnittstelleneinrichtung mitbenutzen. the third interface means may share a part of the hardware and software of the first and / or second interface means. Bei dem Anwendungsfall, bei dem die Einstelleinrichtung für eine vorgegebene Zeit des Einsatzes mit einer Infusions-Dosiereinrichtung am Patienten gekoppelt bleibt, gestattet die dritte Schnittstelleneinrichtung eine Regelung der Pumpe in Abhängigkeit der erfaßten Vitalparameter und somit eine Rückkopplung und schnelle Reaktion bei unerwarteten, plötzlichen Änderungen dieser Patientenparameter. In the case of application in which the adjusting means is coupled for a predetermined time of use with an infusion dosing to the patient, the third interface device allows a regulation of the pump depending on the vital signs detected and thus a feedback and fast response to unexpected, sudden changes in these patient parameters. Eine vorteilhafte Weiterbildung dieser Einstelleinrichtung ist dadurch gekennzeichnet, daß eine vierte Schnittstelleneinrichtung mit der Verarbeitungseinrichtung gekoppelt ist, wobei mit der vierten Schnittstelleneinrichtung eine Ausgabe- und/oder Fernausgabeeinrichtung koppelbar ist. An advantageous further development of this adjusting means is characterized in that a fourth interface means coupled to the processing means, wherein the fourth interface means comprises output and / or remote output device can be coupled. Als Ausgabeeinrichtung dient beispielsweise ein Drucker. As an output device is a printer, for example. Eine Fernausgabeeinrichtung ist beispielsweise eine Telekommunikationseinrichtung (beispielsweise ein Mobiltelefon). A remote output device such as a telecommunications device (eg a mobile phone). Diese vierte Schnittstelleneinrichtung gestattet beispielsweise eine Dokumentation vor Ort. This fourth interface device allows for example, an on-site documentation. Bei Kopplung der vierten Schnittstelleneinrichtung mit einem Mobiltelefon ist es bei einer ambulanten Therapie zu Hause beim Auftreten gravierender Störungen möglich, automatisch den betreuenden Arzt/Pflegedienst zu alarmieren. When coupling the fourth interface device with a mobile phone, it is possible at an outpatient therapy at home on the occurrence of serious disturbances to alert the attending physician / care service automatically. Die Alarmierung erfolgt beispielsweise in Abhängigkeit von der Erfassung vorgegebener Extremwerte bei den Vitalparametern oder in Abhängigkeit von Ausgaben der Infusions-Dosiereinrichtung (die z. B. eine Fehlfunktion anzeigen). The alarm is, for example, in response to detection of a predetermined extreme values ​​in the vital signs or as a function of outputs of the infusion dosing (z. B. a malfunction show).
  • Vorzugsweise weist die zweite Schnittstelleneinrichtung der Einstelleinrichtung zum Einstellen der tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung zusätzlich eine Empfangseinrichtung zum Empfangen von Signalen aus der Infusions-Dosiereinrichtung auf, wobei die empfangenen Signale wenigstens einen in der Infusions-Dosiereinrichtung eingestellten Dosiswert darstellen. Preferably, the second interface means of the setting means for setting the portable infusion dosing in addition a receiving device for receiving signals from the infusion dosing device, wherein the received signals represent at least one set in the infusion metering dose value. Die zweite Schnittstelleneinrichtung erzeugt aus den empfangenen Signalen den eingestellten Dosiswert darstellende Daten und gibt diese an die Verarbeitungseinrichtung aus. The second interface means generates from the received signals the set dose value representing data and outputs them to the processing means. Die Verarbeitungseinrichtung vergleicht die den eingestellten Dosiswert darstellenden Daten mit den Ausgabedaten, die wenigstens einen Dosis-Einstellwert kennzeichnen, um die Einstellung zu überprüfen. The processing means compares the set dose value representative data with the output data that identify a dose-setting at least to verify the setting. Dies erhöht die Zuverlässigkeit der Einstellung. This increases the reliability of the setting.
  • Die erfindungsgemäße Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung kann vorzugsweise alternativ mit mehreren, verschiedenen Patienten zugeordneten Infusions-Dosiereinrichtungen gekoppelt werden. The adjustment device according to the invention for adjusting a portable infusion metering device may preferably be alternatively coupled to a plurality of different patients associated infusion dosing. In diesem Fall umfassen die Therapievorgabedaten patientenbezogene Therapievorgabedaten in Zuordnung zu Patienten- und/oder Dosiereinrichtungs-Identifizierungsinformationen. In this case, the therapy setting data includes patient-related treatment default data in association with patient and / or metering device identification information. Dies gestattet eine einfache Auswahl der richtigen Therapievorgabedaten durch eine automatisch beim Ankoppeln durchgeführte Erfassung der Identifizierungsinformationen. This allows for easy selection of the right treatment default data by automatically performed when coupling detecting the identification information.
  • Bei dem erfindungsgemäßen Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung mit einer Eingabeschnittstelle zum Empfangen von Signalen, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen, wobei die Parameter zumindest eine Dosis für ein vorgegebenes Zeitintervall bestimmen, wird eine tragbare Einstelleinrichtung mit einem Host-Computersystem gekoppelt, um aus dem Host- Computersystem Therapievorgabedaten aufzunehmen und die empfangenen Therapievorgabedaten in einem Speicher zu speichern. In the inventive method for adjusting a portable infusion dosing device with an input interface for receiving signals representing the setting parameters of the infusion dosing device, wherein the parameters determine at least a dose for a predetermined time interval, a portable setting means is coupled to a host computer system, to receive therapy preset data from the host computer system and to store the received therapy default data in a memory. Ferner wird eine Bedienereingabeeinrichtung der Einstelleinrichtung überwacht, um Bedienereingaben, die zumindest gewünschte Einstellungen von Dosiswerten des Infusionsmedikaments kennzeichnen, zu erfassen. Further, an operator input device of the adjusting device is monitored to detect user inputs that identify at least values ​​of the settings of dose infusion medicament desired. Dann werden von einer Verarbeitungseinrichtung der Einstelleinrichtung in Abhängigkeit von den gespeicherten Therapievorgabedaten aus den Bedienereingaben Ausgabedaten, die wenigstens einen Dosis- Einstellwert eines Infusionsmedikaments kennzeichnen, erzeugt. Then, by a processing means of the setting means in dependence on the stored therapy default data from the operator inputs the output data, which characterize at least one dose setting an infusion drug is generated. Die tragbare Einstelleinrichtung wird mit einer Infusions-Dosiereinrichtung gekoppelt. The portable adjusting means is coupled to an infusion dosing. Von einer mit der Verarbeitungseinrichtung verbundenen Schnittstelleneinrichtung werden den Ausgabedaten entsprechende Signale, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen, erzeugt und an die Infusions-Dosiereinrichtung ausgegeben, wobei die Einstellparameter zumindest den wenigstens einen Dosis-Einstellwert des Infusionsmedikaments für ein vorgegebenes Zeitintervall bestimmen. From a connected with the processing device interface means, respective the output data signals representing the setting parameters of the infusion dosing device, is generated and outputted to the infusion dosing device, wherein at least the determining the setting parameter of at least a dose-setting value of the infusion medicament for a predetermined time interval. Schließlich werden den die Einstellparameter darstellenden Signalen entsprechende Förderraten und/oder Zeiten, in denen bestimmte Förderraten eingestellt werden sollen, von der Infusions-Dosiereinrichtung eingestellt. Finally, the signals representing the setting parameters are appropriate delivery rates and / or times when specific production rates are to be adjusted, set by the infusion dosing. Vorzugsweise werden die die Einstellparameter darstellenden Signale drahtlos, beispielsweise über modulierte Infrarotstrahlung, übertragen. Preferably, the setting parameters representative signals wirelessly, for example the modulated infrared radiation transmitted.
  • Bei einer bevorzugten Weiterbildung des erfindungsgemäßen Verfahrens werden bei einem erneuten Koppeln der tragbaren Einstelleinrichtung mit dem Host-Computersystem Daten an das Host-Computersystem übertragen, die den wenigstens einen Dosis-Einstellwert kennzeichnende Ausgabedaten umfassen. In a preferred development of the method of the portable setting are transmitted to the host computer system data to the host computer system, comprising the at least one dose setting characteristic output data at a re-coupling.
  • Bei einer weiteren bevorzugten Weiterbildung des erfindungsgemäßen Verfahrens werden nach dem Einstellen der Förderraten und/oder Zeiten, in denen bestimmte Förderraten eingestellt werden sollen, durch die Infusions-Dosiereinrichtung Signale aus der Infusions-Dosiereinrichtung an die Einstelleinrichtung übertragen, die wenigstens einen in der Infusions-Dosiereinrichtung eingestellten Dosiswert darstellen. In a further preferred development of the inventive method after adjusting the production rates and / or times when specific production rates are to be set, transmitted through the infusion metering signals from the infusion dosing device to the adjusting means, at least one in infusion represent metering set dose value. Dann werden von der Schnittstelleneinrichtung aus den empfangenen Signalen den eingestellten Dosiswert darstellende Daten erzeugt und an die Verarbeitungseinrichtung ausgegeben. Then, generated by the interface device from the received signals the set dose value representative data and output to the processing means. Schließlich werden von der Verarbeitungseinrichtung die den eingestellten Dosiswert darstellenden Daten mit den Ausgabedaten, die wenigstens einen Dosis-Einstellwert kennzeichnen, verglichen, um die Einstellung zu überprüfen. Finally, compared to check the setting of the processing device, the set dose the value-representing data with the output data, which characterize at least one dose setting.
  • Bevorzugte und vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen gekennzeichnet. Preferred and advantageous further developments of the invention are characterized in the subclaims.
  • Im Folgenden wird die Erfindung anhand eines in den Zeichnungen dargestellten gegenwärtig bevorzugten Ausführungsbeispiels näher beschrieben. In the following the invention with reference to an embodiment shown in the drawings presently preferred embodiment will be described. In den Zeichnungen zeigen: In the drawings:
  • Fig. 1 eine Blockdarstellung eines Ausführungsbeispiel einer mit einer Infusions-Dosiereinrichtung gekoppelten erfindungsgemäßen Einstelleinrichtung; Figure 1 is a block diagram of an embodiment of a metering device coupled to an infusion setting means according to the invention. und and
  • Fig. 2 eine schematische Darstellung, die die Anwendung des erfindungsgemäßen Infusions-Dosiersystems veranschaulicht. Fig. 2 is a schematic diagram illustrating the application of the infusion dosing system according to the invention.
  • Fig. 1 zeigt die Ankopplung einer erfindungsgemäßen Einstelleinrichtung an eine Infusions-Dosiereinrichtung in schematischer Form. Fig. 1 shows the coupling of an adjusting device according to the invention to an infusion dosing in schematic form. Fig. 1 zeigt zwei Hauptblöcke, die Infusions-Dosiereinrichtung 1 (im folgenden als Infusionspumpe bezeichnet) und eine mit ihr gekoppelte Einstelleinrichtung 2 . Fig. 1 shows two main blocks, the infusion dosing device 1 (referred to as an infusion pump in the following) and coupled with it adjuster 2.
  • Die Infusionspumpe 1 ist eine tragbare Infusionspumpe, die beispielsweise ein flaches rechteckiges Gehäuse von etwa 8 × 6 cm Größe und etwa 3 cm Dicke aufweist und ein Gewicht unter 200 g hat. The infusion pump 1 is a portable infusion pump having, for example, a flat rectangular housing of about 8 × 6 cm in size and about 3 cm in thickness and has a weight less than 200 g. Die Infusionspumpe arbeitet batteriegestützt und enthält beispielsweise folgende in Fig. 1 skizzierte Bestandteile. The infusion pump is battery-supported and contains for example the following in Fig. 1 outlined ingredients. Ein in Fig. 1 mit Reservoir bezeichneter Behälter 10 enthält ein Infusionsmedikament und ist über eine Leitung 11 mit einer Pumpeinrichtung 12 verbunden. A designated in Fig. 1 with the reservoir container 10 includes a drug infusion and is connected via a line 11 with a pump means 12. Die Pumpeinrichtung 12 umfaßt neben dem auf das Fluid des Infusionsmedikaments einwirkenden Pumpkopf einen diesen antreibenden Motor (beispielsweise einen Schrittmotor). The pumping means 12 includes in addition to the forces acting on the fluid of the medicament infusion pump head has a motor driving these (for example, a stepping motor). Das von der Pumpeinrichtung 12 geförderte Infusionsmedikament wird über die Leitung 13 aus der Infusionspumpe 1 zum Patienten transportiert. The conveyed from the pumping means 12 infusion drug is transported via the line 13 from the infusion pump 1 to the patient. Der Motor der Pumpeinrichtung 12 wird über eine Treiberschaltung 14 angesteuert. The motor of the pump device 12 is driven via a driver circuit fourteenth Die Treiberschaltung 14 arbeitet in Abhängigkeit von Steuersignalen, die sie aus einer Steuereinrichtung 15 empfängt. The driver circuit 14 operates in response to control signals that it receives from a control device 15 °. Die Steuereinrichtung 15 ist vorzugsweise eine digitale, programmgesteuerte Steuereinrichtung, die einen oder mehrere Prozessoren, zugehörige Speicher zum Speichern von Programmen und Daten, zugehörige Taktgeber und Eingabe/Ausgabe-Schnittstellenbauelemente umfaßt. The control device 15 is preferably a digital program-controlled control device, the input / output interface components includes one or more processors, associated memory for storing programs and data associated clock and input. Damit die Steuereinrichtung 15 erfassen kann, daß das Medikament in der gewünschten Weise transportiert wird, ist beispielsweise ein Tachogenerator 16 mit der Pumpeinrichtung 12 gekoppelt. Thus, the controller 15 can detect that the drug is transported in the desired manner, a tachogenerator for example, 16 coupled to the pump means 12th Zusätzlich kann noch eine Druck- und/oder Kraftsensor an einer geeigneten Stelle der Pumpeinrichtung oder der Leitung 13 angekoppelt sein. In addition, a pressure and / or force sensor can be coupled to a suitable location of the pumping means, or the line. 13 In der Steuereinrichtung 15 , insbesondere in den dort gespeicherten Betriebsprogrammen, ist die für das Betreiben der Infusionspumpe 1 erforderlich Intelligenz enthalten. In the control device 15, in particular in the stored there operation programs required for the operation of the infusion pump 1 intelligence is included. Die Pumpeinrichtung 12 wird unter Steuerung der Steuereinrichtung 15 in Abhängigkeit von Therapiedaten gesteuert, die in einem Therapiespeicher 17 gespeichert sind. The pump device 12 is controlled under control of the controller 15 as a function of therapy data which are stored in a therapy memory 17th Außerdem ist die Steuereinrichtung 15 mit einer Reihe von Eingabeeinrichtungen 18 , beispielsweise Tasten am Gehäuse der Infusionspumpe 1 , sowie mit einer Anzeigeeinrichtung 19 , vorzugsweise einem LCD-Display am Gehäuse der Infusionspumpe, gekoppelt. In addition, the control device 15 with a number of input devices 18 such as buttons on the housing of the infusion pump 1, and a display device 19, preferably an LCD display coupled to the housing of the infusion pump. Über die aus Eingabeeinrichtungen 18 und Anzeigeeinrichtung 19 sowie den zugehörigen Schnittstellen und Programmen der Steuereinrichtung 15 gebildete Bedienerschnittstelle kann ein Bediener (Patient und/oder Arzt) die Infusionspumpe 1 in Betrieb nehmen und in der gewünschten Weise konfigurieren sowie den Status und mögliche Fehler des Betriebs der Infusionspumpe 1 abfragen. About consisting of input means 18 and display means 19 and the associated interfaces and programs of the control device 15 formed operator interface an operator (patient and / or physician) can take the infusion pump 1 in operation, and configured in the desired manner and the status and possible errors of the operation of the Check infusion pump. 1 Bei einer Ausführungsform enthält die Steuereinrichtung 15 zwei durch Programme gesteuerte und miteinander kooperierende Prozessoren, wobei ein erster Prozessor Eingaben verarbeitet, den Therapiespeicher verwaltet, die Anzeige ansteuert und somit die Therapie kontrolliert. In one embodiment, the control device 15 includes two controlled by programs and cooperating with each other processors, a first processor processes inputs, manages the therapy memory drives the display, and thus controls the therapy. Ein unter der Regie dieses Prozessors arbeitender zweiter Prozessor übernimmt die Steuerung des Motortreibers für die Pumpeinrichtung. A working under the direction of this processor, second processor takes over the control of the motor driver for the pumping means.
  • Die in Fig. 1 gezeigte Infusionspumpe weist eine Eingabe/Ausgabe-Schnittstelleneinrichtung auf, wobei der Block 20 die Schnittstellenhardware kennzeichnet, die mit der Steuereinrichtung 15 gekoppelt ist. The infusion pump shown in Fig. 1 comprises an input / output interface means, the block 20 indicates the interface hardware, coupled to the controller 15. Die Schnittstellen selber umfassen neben der Hardware 20 die zugehörige Treiber- Software und weitere Software, die sich im Programmspeicher der Steuereinrichtung 15 aufhält. The interface itself include not only the hardware 20 the associated driver software and other software that resides in the program memory of the controller 15th Von der Hardware 20 und der zugehörigen Software wird einerseits eine Eingabeschnittstelle und andererseits eine Ausgabeschnittstelle gebildet. An input interface and on the other hand, an output interface on the one hand formed by the hardware 20 and the associated software. Vorzugsweise erlauben beide Schnittstellen die Ankopplung über ein drahtloses Medium, beispielsweise über Infrarotstrahlung oder Hochfrequenz. Preferably, both interfaces allow coupling via a wireless medium such as infrared radiation or radio frequency. Die Schnittstelleneinrichtung kann beispielsweise dem Bluetooth-Standard entsprechen. The interface device may for example correspond to the Bluetooth standard.
  • Fig. 1 zeigt außerdem eine schematische Darstellung der erfindungsgemäßen Einstelleinrichtung 2 . Fig. 1 also shows a schematic representation of the adjustment means 2 of the invention. Die Einstelleinrichtung 2 kann über eine Datenkommunikationsverbindung 3 mit der Schnittstelleneinrichtung 20 der Infusionspumpe 1 gekoppelt werden. The adjustment device 2 can be coupled via a data communication link 3 to the interface means 20 of the infusion pump. 1 Die Einstelleinrichtung 2 weist beispielsweise die folgenden in Fig. 1 dargestellten Komponenten auf. The adjusting means 2 for example, has the following in Fig. Components illustrated. 1 Eine Verarbeitungseinrichtung 21 , welche programmgesteuert Daten verarbeiten kann, ist mit einer Datenausgabeeinrichtung in Form einer Anzeige 22 und mit einer Dateneingabeeinrichtung 23 gekoppelt. Processing means 21, which can process data under program control is provided with a data output device in the form of a display 22 and is coupled to a data input device 23rd Ferner ist die Verarbeitungseinrichtung 21 mit einem Speicher 24 gekoppelt. Further, the processing device 21 is coupled to a memory 24th Der Speicher 24 umfaßt beispielsweise einen Nur-Lese-Speicher, einen nicht-flüchtigen Speicher sowie einen Speicher mit wahlfreiem Zugriff. The memory 24 comprises, for example a read only memory, a non-volatile memory and a memory with random access. Der Speicher 24 speichert sowohl die für den Betrieb der Einstelleinrichtung 2 erforderlichen Betriebsprogramme als auch die eingegebenen, auszugebenden und weiteren, bei der Datenverarbeitung gebildeten Daten. The memory 24 stores both the information necessary for the operation of the adjustment device 2 operating programs as well as the input, to be dispensed and further, formed in the data processing data. Die Verarbeitungseinrichtung 21 ist mit einer ersten Schnittstelleneinrichtung 25 , einer zweiten Schnittstelleneinrichtung 26 und einer dritten Schnittstelleneinrichtung 27 gekoppelt. The processing device 21 is coupled to a first interface device 25, a second interface device 26 and a third interface means 27th Die erste Schnittstelleneinrichtung ist so ausgebildet, daß über diese Schnittstelle die Einstelleinrichtung 2 an ein Host-Computersystem ankoppelbar ist. The first interface means is formed so that via this interface the setting means 2 can be coupled to a host computer system. Über diese Schnittstelleneinrichtung 25 empfängt die Einstelleinrichtung 2 sogenannte Therapievorgabedaten aus dem Host-Computersystem. About this interface device 25, the setting means receives two so-called therapeutic target data from the host computer system. Die Therapievorgabedaten und/oder daraus gebildete Daten werden dann in dem Speicher 24 gespeichert. The therapy default data and / or data formed therefrom are then stored in the memory 24th
  • Auf der Einstelleinrichtung 2 wird von der Verarbeitungseinrichtung 21 ein Betriebsprogramm abgearbeitet, das einen Bediener der Einstelleinrichtung 2 über die Anzeigeeinrichtung 22 zu entsprechenden Eingaben über die Eingabeeinrichtung 23 auffordert. On the setting 2, an operation program is executed by the processing device 21 that prompts an operator of the adjuster 2 via the display device 22 to corresponding inputs via the input device 23rd Die angeforderten Bedienereingaben kennzeichnen unter anderem gewünschte Einstellungen der Infusionspumpe 1 . The requested user inputs indicate, among other desired settings of the infusion pump. 1 Aus den Bedienereingaben erzeugt die Verarbeitungseinrichtung 21 unter Berücksichtigung der aus dem Host-Computersystem empfangenen und gespeicherten Therapievorgabedaten Ausgabedaten zur Ausgabe an die Infusionspumpe 1 , auf deren Grundlage diese Infusionspumpe 1 in der gewünschten Weise eingestellt werden soll. From the operator inputs the processing means 21 generates taking into account the data received from the host computer system and stored therapy default data output data for output to the infusion pump 1 on the basis of these infusion pump 1 in the desired manner is to be set. Die zweite Schnittstelleneinrichtung 26 ist dabei so ausgebildet, daß sie den Ausgabedaten entsprechende Signale, die Einstellparameter der Infusionspumpe darstellen, erzeugt und an die Infusionspumpe 1 ausgibt. The second interface means 26 is embodied such that they represent the corresponding output data signals, the adjustment parameters of the infusion pump, generates and outputs to the infusion pump. 1 Die Übertragung der die Infusionspumpe 1 einstellenden Daten erfolgt dabei vorzugsweise über eine drahtlose Verbindung nach einem für das verwendete Übertragungsmedium geeigneten Standardprotokoll, beispielsweise nach dem Bluetooth-Protokoll für eine Hochfrequenzübertragung im Nahbereich (bis etwa 10 m Entfernung). The transfer of the infusion pump 1 adjusting data is preferably performed over a wireless connection for a suitable for the used transmitting medium standard protocol, for example according to the Bluetooth protocol for high frequency transmission in close range (up to about 10 m).
  • Die Einstelleinrichtung 2 erzeugt somit die Therapiedaten, die, wenn sie an die Infusionspumpe 1 übertragen worden sind, die Infusionspumpe 1 in entsprechender Weise steuern. The adjusting means 2 thus generates the therapy data which, when they have been transferred to the infusion pump 1, control the infusion pump 1 in a corresponding manner. Die Therapiedaten werden aus den über die Eingabeeinrichtung 23 eingegebenen Therapiedaten gebildet, wobei in Abhängigkeit von den Therapievorgabedaten aus dem Speicher 24 Überprüfungen und gegebenenfalls Modifikationen der eingegebenen Therapiedaten durchgeführt werden, bevor die so geprüften/modifizierten Therapiedaten an die Infusionspumpe 1 übermittelt werden. The therapy data is formed from the input via the input device 23 therapy data, depending on the therapy setup data from the memory 24 checks and, if appropriate, modifications to the treatment data entered is performed before the thus scanned / modified treatment data are transferred to the infusion pump. 1 Im einfachsten Fall könnte es sich bei den Therapievorgabedaten um Grenzwerte handeln, die von den Therapiedaten nicht überschritten werden dürfen. In the simplest case, it could be in the therapy setting data to limits that must not be exceeded by the therapy data.
  • Die dritte Schnittstelleneinrichtung 27 der Einstelleinrichtung 2 dient einerseits zur Ausgabe von Daten, beispielsweise zur Druckausgabe von Dokumentationsdaten oder zur Fernausgabe (über Mobiltelefon) von Meldungen (beispielsweise eines Alarms). The third interface means 27 of the adjusting device 2 is used on the one hand to the output of data, for example for printing documentation data or remote output (from mobile phone) of messages (for example, an alarm). Darüber hinaus dient die dritte Schnittstelleneinrichtung 27 zur Ankoppelung von Sensoren, die Vitalparameter (beispielsweise O 2 -Sättigung, Atemfrequenz, Blutdruck, EKG, etc.) erfassen können. Moreover, the third interface device 27 is used for coupling of sensors, vital signs (for example, O 2 saturation, respiratory rate, blood pressure, ECG, etc.) can enter.
  • Die Einstelleinrichtung 2 ist vorzugsweise ein transportables Computersystem, das mit den oben genannten Schnittstellen und entsprechender Software konfiguriert ist. The adjusting means 2 is preferably a portable computer system that is configured with the above mentioned interfaces and corresponding software. Vorzugsweise ist die Einstelleinrichtung 2 ein persönlicher digitaler Assistent (PDA) geringer Baugröße. Preferably, the adjusting means 2 is a personal digital assistant (PDA) small size. Vorzugsweise wird dieselbe Schnittstellen-Hardware innerhalb des PDA sowohl zur Ankopplung an die Infusionspumpe 1 als auch zur Ankopplung an das Host-Computersystem und zur Ankopplung der Sensoren und/oder der Ausgabeeinrichtungen verwendet. Preferably, the same interface hardware is used within the PDA both for coupling to the infusion pump 1 and for coupling to the host computer system and for coupling the sensors and / or output devices. Vorzugsweise wird eine Standard-Schnittstellen-Hardware verwendet, die eine gezielte und definierte Ankopplung an die unterschiedlichen Geräte ermöglicht und dabei vorzugsweise Standardprotokolle der Datenkommunikation, wie beispielsweise ein Bluetooth-Protokoll, verwendet. Preferably, a standard interface hardware is used that allows the targeted and defined coupling to the various devices and preferably standard protocols of the data communication, such as a Bluetooth protocol is used.
  • Für das Zusammenwirken der Einstelleinrichtung 2 mit einer oder mit mehreren Infusionspumpen 1 sind verschiedene Konfigurationen denkbar. For the cooperation of the setting means 2 with one or more infusion pumps 1, various configurations are conceivable. Bei einer bevorzugten Konfiguration wird eine Einstelleinrichtung 2 zum Einstellen einer Mehrzahl von Infusionspumpen 1 verwendet. In a preferred configuration, a setting means 2 for setting a plurality of infusion pumps is used. 1 Dabei wird die Einstelleinrichtung 2 über ihre zweite Schnittstelleneinrichtung 26 zeitlich nacheinander mit jeweils einer Infusionspumpe 1 für eine vorgegebene Zeit des Datenaustauschs gekoppelt. The adjusting means 2 is coupled via its second interface means 26 successively in time with a respective infusion pump 1 for a predetermined time of data exchange. Dabei werden Einstellparametersignale an die Infusionspumpe 1 übertragen und Datensignale aus der Infusionspumpe 1 empfangen, die die Funktionsfähigkeit beschreiben, den bisherigen Therpie- und Betriebsverlauf für einen vorgegebenen Zeitabschnitt dokumentieren und den Erfolg der aktuell bei dieser Ankopplung vorgenommenen Einstellungen anzeigen. In this setting parameter is transferred to the infusion pump 1 and receive data signals from the infusion pump 1 that describe the functionality, document the previous Therpie- and operating history for a given period of time and show the success of the settings currently made in this connection. Nach dem Abkoppeln der Einstelleinrichtung 2 von jeweils einer Infusionspumpe 1 können die aus der Infusionspumpe 1 empfangenen Daten in der Einstelleinrichtung 2 weiterverarbeitet und ausgewertet werden. After the uncoupling of the setting device 2 of each of an infusion pump 1 received from the infusion pump 1 data can be further processed and evaluated in the setting. 2 Der beschriebene Datenaustausch wird nacheinander an mehreren Infusionspumpen 1 vorgenommen, die an verschiedenen Orten Patienten zugeordnet sind. The data exchange described above is carried out successively at a plurality of infusion pumps 1, which are assigned at different locations patient. Nach dem erfolgreichen Datenaustausch mit einer Reihe von Pumpen können die empfangenen Daten in der Einstelleinrichtung 2 auch statistisch ausgewertet werden, wobei mehrere Patienten, die eine gleichartige Infusionsversorgung erhalten, einbezogen werden können. After the successful exchange of data with a number of pumps, the received data can be analyzed statistically in the setting 2, wherein a plurality of patients who received an identical infusion supply can be included. Bei dieser Konfiguration befindet sich die Einstelleinrichtung 2 vorzugsweise im Besitz eines behandelnden Arztes. In this configuration, the adjusting means 2 is preferably in possession of a treating physician. Der behandelnde Arzt nimmt an seiner Einstelleinrichtung 2 die erforderlichen Auswertungen vor und nutzt die dritte Schnittstelleneinrichtung 27 beispielsweise, um Therapiedokumentationen des verschiedenen Patienten und statistische Auswertungen über einen Drucker auszugeben. The attending physician assumes its adjustment 2 the necessary evaluations before and uses the third interface device 27, for example, to issue therapy documentation of the different patients and statistical analysis on a printer. Außerdem verwendet der behandelnde Arzt die Einstelleinrichtung 2 , um die Daten, die die Therapie der einzelnen Patienten dokumentieren, auf ein Host-Computersystem (beispielsweise das Computersystem eines Krankenhauses) zu übertragen. In addition, the physician uses the adjusting means 2 to transmit the data documenting the treatment of individual patients, to a host computer system (for example, the computer system of a hospital). Dazu koppelt der behandelnde Arzt die Einstelleinrichtung 2 über die erste Schnittstelleneinrichtung 25 an das Host-Computersystem an und initiiert über eine auf der Einstelleinrichtung 2 aufgerufene Software eine entsprechende Datenübertragung. For this purpose, the attending physician coupled to the adjuster 2 via the first interface device 25 to the host computer system, and initiates a called on the adjuster 2 software a corresponding data transmission.
  • Bei einer anderen Konfiguration wird eine Einstelleinrichtung 2 über einen längeren Einsatzzeitraum fest einer in der Nähe angeordneten Infusionspumpe 1 zugeordnet. In another configuration, an adjustment means 2 is assigned for an extended period of use a fixedly arranged near the infusion pump. 1 Bei dieser Konfiguration erfolgt der Datenaustausch zwischen Einstelleinrichtung 2 und Infusionspumpe 1 kontinuierlich, periodisch zu vorgegebenen Zeitpunkten und/oder in Abhängigkeit von vorgegebenen Ereignissen, wobei die Datenkommunikation sowohl von der Einstelleinrichtung als auch von der Infusionspumpe initiiert werden kann. In this configuration, the data exchange between adjuster 2 and the infusion pump 1 is performed continuously, periodically at predetermined times and / or in dependence on predetermined events, wherein the data communication can be initiated both by the setting and from the infusion pump. Bei dieser Konfiguration ist es bei einer bevorzugten Anwendung vorgesehen, daß über die dritte Schnittstelleneinrichtung 27 Sensoren zum Erfassen von Vitalparametern (beispielsweise Blutdruck, Sauerstoffsättigung, Herzfrequenz, etc.), die am Patienten positioniert sind, angekoppelt werden. In this configuration, it is provided in a preferred application, that via the third interface means 27 sensors for detecting vital signs, be coupled (e.g., blood pressure, oxygen saturation, heart rate, etc.) that are positioned on the patient. Dies erlaubt eine intelligente Pumpensteuerung in Abhängigkeit von den erfaßten Vitalparametern (beispielsweise die automatische Anpassung der Flußrate bei Symptomen einer Überdosierung), dh eine Regelung einer geschlossenen Schleife innerhalb vorgegebener Grenzparameter. This allows an intelligent pump controller in response to the detected vital signs (for example, the automatic adjustment of the flow rate at symptoms of an overdose), that is a scheme of a closed loop within predetermined limit parameter. Diese Konfiguration ist insbesondere für eine ambulante Therapie im Heimbereich des Patienten von Vorteil. This configuration is particularly useful for outpatient therapy in the home of the patient is advantageous. Bei dieser Konfiguration ist es außerdem von Vorteil, über die dritte Schnittstelleneinrichtung 27 eine Einrichtung zur Datenfernübertragung (beispielsweise ein Mobiltelefon) anzusteuern, um bei gravierenden Störungen oder anderen vorgegebenen Ereignissen eine automatische Benachrichtung eines betreuenden Arztes oder eines ambulanten Pflegedienstes zu ermöglichen. In this configuration, it is also advantageous (for example, a cellular phone) to be driven via the third interface device 27 is a device for remote data transmission, in order to allow automatic notification of an attending physician or a patient care service in case of serious faults or other predetermined events.
  • Fig. 2 ist eine schematische Darstellung, die die Anwendung des erfindungsgemäßen Infusions-Dosiersystem veranschaulicht. Fig. 2 is a schematic diagram illustrating the application of the infusion dosing system according to the invention. Auf der rechten Seite der Fig. 2 sind unter anderem die drei Hauptkomponenten des Infusions-Dosiersystems dargestellt: die Infusionspumpe 1 , die Einstelleinrichtung 2 und ein Host-Computer 4 . . On the right side of Figure 2, among other things, the three main components of the infusion dosing are shown: the infusion pump 1, the adjusting means 2 and a host computer 4. Auf der linken Seite der Fig. 2 sind in Zuordnung zu den drei Hauptkomponenten diejenigen Personen dargestellt, die zum überwiegenden Teil mit der zugehörigen Komponente in Wechselwirkung treten. On the left side of FIG. 2, those people are displayed in association with the three main components, which interact for the most part with the associated component.
  • Die Infusionspumpe 1 ist einem Patienten 5 zugeordnet. The infusion pump 1 is assigned to a patient. 5 Dem Patienten 5 werden über die in Fig. 1 beschriebene Leitung 13 Medikamentdosen zugeführt. The patient 5 can be fed to 13 doses of medicament that is described in FIG. 1 line. Die von der Infusionspumpe 1 zum Patienten 5 transportierte Medikamentenmenge bzw. -dosis entspricht den in Infusionspumpe 1 eingestellten Therapieparametern oder Therapiedaten. The transported from the infusion pump to the patient 1 5 amount of drug or dose, corresponding to the set in infusion pump 1 therapy parameters or therapy data. Darüber hinaus liefert die Infusionspumpe 1 über ihre Anzeigeeinrichtung 19 Informationen über ihren Betrieb und die Therapie an den Patienten 5 . In addition, the infusion pump 1, through its display device 19 information on its operation and the therapy to the patient. 5 Der Patient 5 kann außerdem über vorgegebene Eingaben über die Eingabeeinrichtungen 18 die Einsichtnahme weiterer Therapiedaten anfordern, die ihm dann über die Anzeigeeinrichtung 19 (Display) angezeigt werden. The patient 5 can also request the inspection of other treatment data on predetermined inputs via the input devices 18, which are then displayed to him via the display device 19 (display). Darüber hinaus kann der Patient 5 über entsprechende Eingaben im Rahmen vorgegebener Grenzen die Medikamentendosierung beeinflussen. Additionally, the patient 5 can influence the drug dose on appropriate entries within predetermined limits. Beispielsweise kann er bei Bedarf einen Bolus anfordern. For example, it can request a bolus if necessary. Die Infusionspumpe 1 fördert das Medikament in Abhängigkeit von den gespeicherten Therapiedaten und den Eingaben des Patienten 5 . The infusion pump 1 conveys the drug in accordance with the stored treatment data and the input of the patient. 5 Darüber hinaus speichert die Infusionspumpe zu Dokumentationszwecken den gesamten Betriebs- und Therapieverlauf, dh den Verlauf der Medikamentendosierung sowie Daten, die die Funktionsfähgikeit der Infusionspumpe 1 betreffen (beispielsweise Störmeldungen und ähnliche Ereignisse). In addition, stores the infusion pump for documentation purposes, the entire operation and the course of therapy, that is the profile of the drug dosage, as well as data relating to the Funktionsfähgikeit of the infusion pump 1 (e.g., error messages and similar events).
  • Die Infusionspumpe 1 ist über die oben beschriebenen Schnittstellen 20 und 26 , die die Datenkommunikationsverbindung 3 herstellen, mit der Einstelleinrichtung 2 in Form eines PDA oder eines transportablen Computers gekoppelt. The infusion pump 1 is coupled via the above interfaces 20 and 26, which establish the data communication link 3 to the adjuster 2 in the form of a PDA or a portable computer. Wie bereits erwähnt wurde, kann diese Kopplung für einen vorgegebenen Einsatzzeitraum dauerhaft, periodisch und/oder ereignisabhängig sein oder die Kopplung kann zu vorgegebenen Zeitpunkten der Überprüfung der Therapie vorgenommen werden. As already mentioned, this coupling may be or the coupling can be carried out at predetermined times of the review of therapy lasting for a specified period of use, periodically and / or event-dependent. Während der Ankopplung können sowohl Einstellparametersignale, dh geprüfte Therapiedaten, von der Einstelleinrichtung 2 an die Infusionspumpe 1 übertragen als auch die in der Infusionspumpe gespeicherten Daten über die Therapievorgeschichte und die Vorgeschichte des Pumpenbetriebs ausgelesen werden. During the coupling of both setting parameter can, ie approved therapy data transmitted from the setting device 2 to the infusion pump 1 and the data stored in the infusion pump data on the treatment history and the history of the pump operation are read out. Sofern neue Einstellparametersignale an die Infusionspumpe 1 übertragen werden, wird die erfolgreiche Einstellung der Parameter durch Auslesen zugehöriger Prüfparameter, die in der Infusionspumpe 1 mit Hilfe von Sensoren erzeugt werden, überprüft. If new setting parameter to be transferred to the infusion pump 1, the successful setting of the parameters is checked by reading out corresponding test parameters that are generated in the infusion pump 1 by means of sensors.
  • In der Einstelleinrichtung 2 sind die für die Therapie relevanten Patientendaten und Therapievorgabedaten (welche aus dem Host-Computer 4 gewonnen wurden) gespeichert. In the setting 2, the relevant for the therapy patient data and treatment data are preset (which was recovered from the host computer 4) is stored. Aus diesen Patienten- und Therapievorgabedaten, den aus der Infusionspumpe 1 gelesenen Daten des bisherigen Therapieverlaufs und den Eingaben eines behandelnden Arztes 6 bestimmt die Einstelleinrichtung 2 unter Steuerung entsprechender Programme die für die weitere Therapie einzustellenden Parameter und überträgt diese an die Infusionspumpe 1 . For these patient and treatment setup data, the data of the recent therapy history read from the infusion pump 1 and the inputs of an attending physician 6, the adjusting means 2 is determined under control of respective programs to be set for the further treatment parameters and transmits them to the infusion pump. 1 Eine weitere Einflußgröße für die in der Einstelleinrichtung 2 berechneten und an die Infusionspumpe 1 übertragenen Einstellparameter können die Ausgangssignale von Vitalparametern erfassenden Sensoren 7 sein, die über die Schnittstelleneinrichtung 27 empfangen werden. Another influencing factor for the calculated in the adjustment device 2 and transmitted to the infusion pump 1 setting parameters can the output signals of vital signs detecting sensors 7 may be received via the interface device 27th Die über die Eingabeeinrichtung 23 der Einstelleinrichtung 2 von dem behandelnden Arzt 6 eingegebenen Daten bestimmen die weitere Therapie im Rahmen von Vorgaben, die sich aus Therapievorgabedaten ergeben. The data entered via the input device 23 of the adjusting device 2 by the attending physician 6 determine the further therapy in the context of requirements that result from therapy default data. Die Therapievorgabedaten sind in einem Speicher der Einstelleinrichtung 2 gespeichert. The therapy target data is stored in a memory of the adjusting means. 2 Damit er die erforderlichen Eingaben vornehmen kann, benötigt der behandelnde Arzt eine Reihe von Informationen. So that he can make the necessary entries, the attending physician requires a range of information. Diese Informationen gewinnt er einerseits aus den Ausgaben der Einstelleinrichtung 2 über deren Anzeigeeinrichtung 22 . This information he wins one hand from the outputs of adjustment 2 over the display device 22nd Weitere Informationen gewinnt der behandelnde Arzt während der Diagnose am Patienten und aus der Kommunikation mit dem Patienten (in Fig. 2 durch den Pfeil 8 dargestellt). For more information, the treating physician wins during the diagnosis on the patient and out of communication with the patient (in FIG. 2 by the arrow 8 shown). Darüber hinaus erhält der behandelnde Arzt 6 Vorgaben vom verantwortlichen (Chef-)Arzt, die sogenannten Therapiestandards (in Fig. 2 durch einen Pfeil vom Arzt 9 zum Arzt 6 dargestellt). In addition, the attending physician 6 specifications by the responsible (Boss) doctor, the so-called therapy standards (in FIG. 2 by an arrow from the doctor 9 to the doctor 6 shown). Die Einstelleinrichtung 2 enthält eine komfortable Bildschirmausgabeeinrichtung 22 , über die nicht nur die aktuell eingestellten Parameter der Infusionspumpe 1 , sondern darüber hinaus die Therapievorgeschichte und weitere Informationen zum Patienten angezeigt werden können. The adjuster 2 includes a comfortable screen output device 22 via the not only the current parameters of the infusion pump 1, but the treatment history and other information can be displayed to the patient beyond. Darüber hinaus kann die Einstelleinrichtung 2 eine Software enthalten, mit der aufgrund der vorhandenen Daten eine Simulation des zukünftigen Verlaufs in Abhängigkeit von fiktiven Vorgaben einstellbarer Therapiedaten erzeugt und auf dem Bildschirm 22 dargestellt werden kann. In addition, the adjusting means 2 may contain a software, can be produced with the basis of the existing data, a simulation of future profile as a function of fictitious targets adjustable therapy data and displayed on the screen 22nd An die Schnittstelleneinrichtung 27 kann ferner (wie oben beschrieben wurde) eine Ausgabeeinrichtung, gegebenenfalls eine Fernausgabeeinrichtung angekoppelt werden. May also (as described above), an output device, optionally a remote output device are coupled to the interface means 27th Über diese Ausgabeeinrichtung können der Therapieverlauf, die eingestellten Parameter, Simulationsergebnisse und weitere Auswertungen ausgegeben, beispielsweise ausgedruckt werden. About this output means the course of therapy, the set parameters, simulation results and further analysis may be issued, for example, are printed.
  • Wie bereits anhand von Fig. 1 beschrieben wurde, kann die Einstelleinrichtung 2 über die Schnittstelleneinrichtung 25 mit einem Host-Computer 4 gekoppelt werden. As already described with reference to FIG. 1, the adjusting means 2 can be coupled via the interface device 25 to a host computer 4. Der Host-Computer 4 , in der Regel ein stationäres Computersystem, enthält die Software, mit der Therapiestandards oder Leitlinien des verantwortlichen Chefarzts 9 erfaßt und verwaltet werden können. The host computer 4, usually a stationary computer system contains the software can be detected and managed with treatment standards or guidelines of the responsible chief Arzt's 9th Der Host-Computer dient darüber hinaus der Administration und Verwaltung der zugelassenen Benutzer des Systems. The host computer also serves the administration and management of authorized users of the system. Mit Hilfe der auf dem Host-Computer abgearbeiteten Software werden Therapieziele und Dokumentationsparameter definiert und patientenbezogene Therapiedaten dokumentiert und ausgewertet. With the help of the processed on the host computer software therapy goals and documentation parameters are defined and documented patient-related treatment and evaluation of data. Wie in Fig. 2 angedeutet, greift der Host- Computer 4 auf elektronische Patientenakten zu. As indicated in Fig. 2, the host computer 4 accesses to electronic patient records. Die Patientenakten werden dann, wenn die Behandlung abgeschlossen ist, in ein (ebenfalls in Fig. 2 gezeigtes) elektronisches Archiv abgelegt. The patient records are if the treatment is completed, stored in one (also shown in Fig. 2) electronic archive. Durch die Eingaben in den Host-Computer bestimmt der verantwortliche Arzt 9 , welchen Umfang die auf die Patienten bezogene Dokumentation haben soll, die Zugriffsberechtigungen und die Daten der Therapiestandards. By the inputs to the host computer of the doctor in charge 9 determines what shall be the extent related to the patient documentation, access permissions and the data of standard therapies.
  • Durch die Übertragung der Daten des Therapieverlaufs aus der Infusionspumpe in die Einstelleinrichtung 2 und die Übernahme dieser Daten oder der daraus durch Verarbeitung gebildeten Daten in den Host-Computer 4 wird die Dokumentation verbessert. By transferring the data from the course of therapy of the infusion pump in the setting means 2 and the transfer of these data or data formed therefrom by processing in the host computer 4, the documentation is improved. Durch Wegfall der manuellen Datenübertragung in die Patientenakten wird darüber hinaus eine Fehlerquelle beseitigt. By eliminating manual data transfer to the patient records a source of error is eliminated beyond. Dies und die zentrale Vorgabe von Therapiestandards führt zu einem System mit hoher Therapiesicherheit. This and the central setting of standards of therapy results in a system with high therapeutic safety. Die Zwischenschaltung der Einstelleinrichtung 2 zwischen die Infusionspumpe 1 und den Host-Computer 4 am Ort des Patienten und die Verbindung der automatischen Erfassung des bisherigen Therapieverlaufs aus der Infusionspumpe 1 mit der zeitnahen Erfassung patientenbezogener Daten durch den behandelnden Arzt und deren Eingabe in die Einstelleinrichtung 2 gestattet eine verbesserte Dokumentation der Therapieergebnisse. The interposition of the adjuster 2 between the infusion pump 1 and the host computer 4 of the patient at the location and connection of the automatic recording of the previous treatment history of the infusion pump 1 with the timely detection of patient-related data by the attending physician and the input of which permitted in the adjustment equipment 2 an improved documentation of the therapy results. Mit Hilfe des Systems können die zuvor definierten Therapieziele, der dokumentierte Betriebs- und Therapieverlauf, die Therapieergebnisse sowie Nebenwirkungen und Befindlichkeiten des Patienten lückenlos und nahezu manipulationssicher zur Qualitätssicherung herangezogen werden. Using the system, the pre-defined treatment goals, the documented operating and course of therapy, the treatment results and side effects and sensitivities of the patient can be seamlessly and virtually tamper-proof used for quality assurance.

Claims (23)

1. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung, wobei die tragbare Infusions- Dosiereinrichtung eine Eingabeschnittstelle zum Empfangen von Signalen, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen, aufweist, 1. setting means for setting a portable infusion dosing device, wherein the portable infusion dosing represent an input interface for receiving signals, the adjustment parameters of the infusion dosing device, having
wobei die Einstelleinrichtung transportabel, von der Infusions-Dosiereinrichtung baulich getrennt und an deren Eingabeschnittstelle sowie an eine Eingabe/Ausgabe-Schnittstelle eines Host-Computersystems ankoppelbar ist, wherein said setting means, and structurally separate from the infusion dosing at the input interface and to an input / output interface of a host computer system is transportable coupled,
wobei die Einstelleinrichtung aufweist: wherein said adjusting means comprises:
eine erste Schnittstelleneinrichtung zum Ankoppeln an die Eingabe/Ausgabe-Schnittstelle des Host-Computersystems, um aus dem Host-Computersystem Therapievorgabedaten empfangen zu können, a first interface means for coupling to the input / output interface of the host computer system, to receive therapy preset data from the host computer system,
einen Speicher zum Speichern empfangener Therapievorgabedaten, a memory for storing received therapy default data,
eine Bedienereingabeeinrichtung zum Erfassen von Bedienereingaben, die zumindest gewünschte Einstellungen von Dosiswerten des Infusionsmedikaments kennzeichnen, an operator input device for detecting operator inputs that identify at least values ​​of the settings of dose infusion drug desired,
eine mit der ersten Schnittstelleneinrichtung, dem Speicher und der Bedienereingabeeinrichtung gekoppelte Verarbeitungseinrichtung, die in Abhängigkeit von den gespeicherten Therapievorgabedaten aus den Bedienereingaben Ausgabedaten, die wenigstens einen Dosis-Einstellwert eines Infusionsmedikaments kennzeichnen, erzeugt, und means coupled to said first interface means, the memory and the operator input device processing means is generated in dependence on the stored therapy default data from the operator inputs the output data, which characterize at least one dose setting an infusion drug, and
eine mit der Verarbeitungseinrichtung gekoppelte zweite Schnittstelleneinrichtung zum Ankoppeln an die Infusions-Dosiereinrichtung, die den Ausgabedaten entsprechende Signale, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen, erzeugt und an die Infusions-Dosiereinrichtung ausgibt, wobei die Einstellparameter zumindest den wenigstens einen Dosis-Einstellwert des Infusionsmedikaments für ein vorgegebenes Zeitintervall bestimmen. means coupled to said processing means second interface means for coupling to the infusion dosing representing the output data corresponding signals, the adjustment parameters of the infusion dosing, generates and outputs to the infusion dosing device, wherein the setting parameters of at least the at least one dose-setting value of the infusion medicament determine, for a predetermined time interval.
2. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die zweite Schnittstelleneinrichtung eine Sendeeinrichtung zur drahtlosen Übertragung der Signale an die Infusions-Dosiereinrichtung umfaßt. 2. adjusting means for adjusting a portable infusion dosing device according to claim 1, characterized in that the second interface device comprises a transmission device for wireless transmission of signals to the infusion dosing.
3. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Sendeeinrichtung eine Infrarot- oder HF- Sendeeinrichtung umfaßt. 3. setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 2, characterized in that the transmitting means comprises an infrared or RF transmitter device.
4. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die erste Schnittstelleneinrichtung eine Ausgabeeinrichtung zum Übertragen von Daten an das Host-Computersystem aufweist, wobei die an das Host-Computersystem übertragenen Daten die den wenigstens einen Dosis-Einstellwert kennzeichnenden Ausgabedaten umfassen. 4. setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 1, characterized in that said first interface means includes an output means for transmitting data to the host computer system, wherein the data transmitted to the host computer system data, the at least one dose setting characterizing output data comprises.
5. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die zweite Schnittstelleneinrichtung eine Sendeeinrichtung zur drahtlosen Übertragung der Signale an die Infusions-Dosiereinrichtung umfaßt und daß die Ausgabeeinrichtung der ersten Schnittstelleneinrichtung die Sendeeinrichtung der zweiten Schnittstelle umfaßt. 5. setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 4, characterized in that the second interface device comprises a transmission device for wireless transmission of signals to the infusion metering device and in that the output means of the first interface means comprises the transmitting means of the second interface.
6. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß eine dritte Schnittstelleneinrichtung mit der Verarbeitungseinrichtung gekoppelt ist, wobei die dritte Schnittstelleneinrichtung mit wenigstens einem Vitalparameter erfassenden Sensor zum Empfang von Vitalparametersignalen gekoppelt werden kann. 6. setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 1, characterized in that a third interface means coupled to said processing means, said third interface means can be coupled to sensing at least one vital signs sensor for receiving vital signs signals.
7. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß eine vierte Schnittstelleneinrichtung mit der Verarbeitungseinrichtung gekoppelt ist, wobei mit der vierten Schnittstelleneinrichtung eine Ausgabe- und/oder Fernausgabeeinrichtung koppelbar ist. 7. setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 6, characterized in that a fourth interface means coupled to the processing means, wherein the fourth interface means comprises output and / or remote output device can be coupled.
8. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, 8. setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 1, characterized in that
daß die zweite Schnittstelleneinrichtung zusätzlich eine Empfangseinrichtung zum Empfangen von Signalen aus der Infusions-Dosiereinrichtung aufweist, wobei die empfangenen Signale wenigstens einen in der Infusions-Dosiereinrichtung eingestellten Dosiswert darstellen, that the second interface means additionally comprises a receiving means for receiving signals from the infusion dosing device, wherein the received signals represent at least one set in the infusion metering dose value,
daß die zweite Schnittstelleneinrichtung aus den empfangenen Signalen den eingestellten Dosiswert darstellende Daten erzeugt und an die Verarbeitungseinrichtung ausgibt, und that the second interface device from the received signals generates the set dose value representing data and outputs to the processing means, and
daß die Verarbeitungseinrichtung die den eingestellten Dosiswert darstellenden Daten mit den Ausgabedaten, die wenigstens einen Dosis-Einstellwert kennzeichnen, vergleicht, um die Einstellung zu überprüfen. that said processing means with the output data, which characterize at least one dose setting, compares the set dose value representative data to verify the setting.
9. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 1, die alternativ mit mehreren, verschiedenen Patienten zugeordneten Infusions-Dosiereinrichtungen koppelbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Therapievorgabedaten patientenbezogene Therapievorgabedaten in Zuordnung zu Patienten- und/oder Dosiereinrichtungs-Identifizierungsinformationen umfassen. 9. setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 1, alternatively associated with a plurality of different patients infusion metering devices can be coupled, characterized in that the therapy setup data include patient-specific therapy default data in association with patient and / or metering device identification information.
10. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Therapievorgabedaten Grenzwerte definierende Daten umfassen, wobei die Grenzwerte obere und/oder untere Grenzwerte von einzustellenden Förderraten und/oder Zeiten, in denen bestimmte Förderraten eingestellt werden sollen, darstellen. 10. setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 1, characterized in that the therapy setup data include limits defining data, said limits upper and / or lower limits of discontinuing delivery rates and / or times when specific production rates are to be adjusted, represent.
11. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Bedienereingaben zusätzlich Angaben zu aktuellen Therapiewirkungen umfassen. 11. setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 1, characterized in that the operator inputs additionally include information on the current therapeutic effects.
12. Einstelleinrichtung zum Einstellen einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Therapievorgabedaten Therapieziele definierende Daten umfassen. 12, setting means for setting a portable infusion dosing device according to claim 11, characterized in that the default data therapy include therapeutic goals defining data.
13. Infusions-Dosiersystem mit 13. infusion dosing with
einem Host-Computersystem mit einer Eingabe/Ausgabe- Schnittstelle, a host computer system having an input / output interface,
einer tragbaren Infusions-Dosiereinrichtung mit einer Eingabeschnittstelle zum Empfangen von Signalen, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen, wobei die Einstellparameter zumindest wenigstens einen Dosis-Einstellwert eines Infusionsmedikaments für ein vorgegebenes Zeitintervall bestimmen, und a portable infusion dosing device with an input interface for receiving signals representing the setting parameters of the infusion dosing device, wherein at least determine the setting parameters at least one dose of an infusion set medicament for a predetermined time interval, and
einer Einstelleinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 12. an adjusting device according to one of claims 1 to 12th
14. Infusions-Dosiersystem nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die tragbare Infusions-Dosiereinrichtung einen Speicher zum Speichern von eingestellten Dosiswerten und eine Ausgabeschnittstelle zum Ausgeben von Signalen, die die eingestellten Dosiswerte darstellen, an die Einstelleinrichtung aufweist. 14. infusion dosing system according to claim 13, characterized in that the portable infusion dosing device comprises a memory for storing set dose values ​​and an output interface for outputting signals representing the set dose values ​​to the adjustment means.
15. Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung mit einer Eingabeschnittstelle zum Empfangen von Signalen, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen, wobei die Parameter zumindest eine Dosis für ein vorgegebenes Zeitintervall bestimmen, wobei: 15. A method of setting a portable infusion dosing device with an input interface for receiving signals representing the setting parameters of the infusion dosing device, wherein the parameters determine at least a dose for a predetermined time interval, wherein:
eine tragbare Einstelleinrichtung mit einem Host-Computersystem gekoppelt wird, um aus dem Host-Computersystem Therapievorgabedaten aufzunehmen und die empfangenen Therapievorgabedaten in einem Speicher zu speichern, a portable setting means is coupled to a host computer system to receive therapy preset data from the host computer system and to store the received therapy preset data in a memory,
eine Bedienereingabeeinrichtung der Einstelleinrichtung überwacht wird, um Bedienereingaben, die zumindest gewünschte Einstellungen von Dosiswerten des Infusionsmedikaments kennzeichnen, zu erfassen, an operator input device of the adjusting device is monitored to detect user inputs that identify at least values ​​of the settings of dose infusion drug desired,
von einer Verarbeitungseinrichtung der Einstelleinrichtung in Abhängigkeit von den gespeicherten Therapievorgabedaten aus den Bedienereingaben Ausgabedaten, die wenigstens einen Dosis-Einstellwert eines Infusionsmedikaments kennzeichnen, erzeugt werden, are generated by a processing means of the setting means in dependence on the stored therapy default data from the operator inputs the output data, which characterize at least one dose of an infusion set medicament,
die tragbare Einstelleinrichtung mit einer Infusions-Dosiereinrichtung gekoppelt wird, the portable adjusting means is coupled to an infusion dosing,
von einer mit der Verarbeitungseinrichtung verbundenen Schnittstelleneinrichtung den Ausgabedaten entsprechende Signale, die Einstellparameter der Infusions-Dosiereinrichtung darstellen, erzeugt und an die Infusions-Dosiereinrichtung ausgegeben werden, wobei die Einstellparameter zumindest den wenigstens einen Dosis-Einstellwert des Infusionsmedikaments für ein vorgegebenes Zeitintervall bestimmen, und represent corresponding from a connected with the host interface means to the output data signals, the adjustment parameters of the infusion dosing, are generated and outputted to the infusion dosing device, wherein at least determine the adjustment parameters the at least one dose-setting value of the infusion medicament for a predetermined time interval, and
den die Einstellparameter darstellenden Signalen entsprechende Förderraten und/oder Zeiten, in denen bestimmte Förderraten eingestellt werden sollen, von der Infusions-Dosiereinrichtung eingestellt werden. the corresponding setting parameters representative signals delivery rates and / or times when specific production rates are to be set are set by the infusion dosing.
16. Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß die die Einstellparameter darstellenden Signale drahtlos, beispielsweise über modulierte Infrarotstrahlung, übertragen werden. 16. A method of setting a portable infusion dosing device according to claim 15, characterized in that the setting parameters representative signals wirelessly transmitted, for example the modulated infrared radiation.
17. Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß die von der Verarbeitungseinrichtung erzeugten Ausgabedaten vor dem Koppeln der tragbaren Einstelleinrichtung mit der Infusions-Dosiereinrichtung in dem Speicher der Einstelleinrichtung zwischengespeichert werden. 17. A method of setting a portable infusion dosing device according to claim 15, characterized in that the output data generated by the processing means is temporarily stored in the memory of the adjusting means prior to the coupling of the portable with the adjusting infusion dosing.
18. Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß bei einem erneuten Koppeln der tragbaren Einstelleinrichtung mit dem Host-Computersystem Daten an das Host-Computersystem übertragen werden, die den wenigstens einen Dosis-Einstellwert kennzeichnende Ausgabedaten umfassen. 18. A method for adjusting a portable infusion dosing device according to claim 15, characterized in that data is transmitted to the host computer system with a renewed coupling of the portable adjusting means with the host computer system, comprising the at least one dose setting characteristic output data.
19. Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß nach dem Einstellen der Förderraten und/oder Zeiten, in denen bestimmte Förderraten eingestellt werden sollen, durch die Infusions-Dosiereinrichtung Signale aus der Infusions- Dosiereinrichtung an die Einstelleinrichtung übertragen werden, die wenigstens einen in der Infusions-Dosiereinrichtung eingestellten Dosiswert darstellen, 19. A method for adjusting a portable infusion dosing device according to claim 15, characterized in that after adjusting the production rates and / or times when specific production rates are to be adjusted by the infusion metering signals from the infusion dosing of the adjusting are transmitted that constitute at least one set in the infusion metering dose value,
von der Schnittstelleneinrichtung aus den empfangenen Signalen den eingestellten Dosiswert darstellende Daten erzeugt und an die Verarbeitungseinrichtung ausgegeben werden, und are generated by the interface device from the received signals the set dose value representative data and output to the processing means, and
von der Verarbeitungseinrichtung die den eingestellten Dosiswert darstellenden Daten mit den Ausgabedaten, die wenigstens einen Dosis-Einstellwert kennzeichnen, verglichen werden, um die Einstellung zu überprüfen. the set dose the value-representing data will be compared with the output data, which characterize at least one dose setting value from said processing means to verify the setting.
20. Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung nach Anspruch 15 unter Verwendung einer Einstelleinrichtung, die alternativ mit mehreren, verschiedenen Patienten zugeordneten Infusions-Dosiereinrichtungen koppelbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Therapievorgabedaten patientenbezogene Therapievorgabedaten in Zuordnung zu Patienten- und/oder Dosiereinrichtungs-Identifizierungsinformationen umfassen. 20. A method for adjusting a portable infusion dosing device according to claim 15 using an adjusting means, alternatively associated with a plurality of different patients infusion metering devices can be coupled, characterized in that the therapy default data, patient-related therapy default data in association with patient and / or Dosiereinrichtungs- identification information comprises.
21. Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß die Therapievorgabedaten Grenzwerte definierende Daten umfassen, wobei die Grenzwerte obere und/oder untere Grenzwerte der einzustellenden Förderraten und/oder der Zeiten, in denen bestimmte Förderraten eingestellt werden sollen, darstellen. 21. A method for adjusting a portable infusion dosing device according to claim 15, characterized in that the therapy setup data include limits defining data, said limits upper and / or lower limit values ​​of the adjusted feed rate and / or the times when specific production rates are to be adjusted represent.
22. Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß die Bedienereingaben zusätzlich Angaben zu aktuellen Therapiewirkungen umfassen. 22. A method for adjusting a portable infusion dosing device according to claim 15, characterized in that the operator inputs additionally include information on the current therapeutic effects.
23. Verfahren zum Einstellen einer tragbaren Infusions- Dosiereinrichtung nach Anspruch 22, dadurch gekennzeichnet, daß die Therapievorgabedaten Therapieziele definierende Daten umfassen. 23. A method for adjusting a portable infusion dosing device according to claim 22, characterized in that the default data therapy include therapeutic goals defining data.
DE10220031A 2002-05-04 2002-05-04 Infusion dosing Withdrawn DE10220031A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE10220031A DE10220031A1 (en) 2002-05-04 2002-05-04 Infusion dosing

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE10220031A DE10220031A1 (en) 2002-05-04 2002-05-04 Infusion dosing
PCT/EP2003/004615 WO2003092770A1 (en) 2002-05-04 2003-05-02 Remote-programmed infusion dosing system
AU2003233227A AU2003233227A1 (en) 2002-05-04 2003-05-02 Remote-programmed infusion dosing system

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10220031A1 true DE10220031A1 (en) 2003-11-20

Family

ID=29265089

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE10220031A Withdrawn DE10220031A1 (en) 2002-05-04 2002-05-04 Infusion dosing

Country Status (3)

Country Link
AU (1) AU2003233227A1 (en)
DE (1) DE10220031A1 (en)
WO (1) WO2003092770A1 (en)

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5376070A (en) * 1992-09-29 1994-12-27 Minimed Inc. Data transfer system for an infusion pump
WO1996036389A1 (en) * 1995-05-15 1996-11-21 Ivac Medical Systems, Inc. Automated infusion system with dose rate calculator
DE19740387A1 (en) * 1997-09-08 1999-03-25 Metis Intelligente Systeme Gmb Apparatus for dosage delivery of medicine
WO2000016823A2 (en) * 1998-09-18 2000-03-30 Tricumed Medizintechnik Gmbh Infusion pump comprising a computer for calculating the respective maximum permissible dosage
DE10020498A1 (en) * 1999-04-30 2000-12-07 Medtronic Inc Method and device for detecting a temperature in an implantable pump

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6558320B1 (en) * 2000-01-20 2003-05-06 Medtronic Minimed, Inc. Handheld personal data assistant (PDA) with a medical device and method of using the same
US9135393B1 (en) * 2000-08-02 2015-09-15 Smiths Medical Asd, Inc. Processing program data for medical pumps

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5376070A (en) * 1992-09-29 1994-12-27 Minimed Inc. Data transfer system for an infusion pump
WO1996036389A1 (en) * 1995-05-15 1996-11-21 Ivac Medical Systems, Inc. Automated infusion system with dose rate calculator
DE19740387A1 (en) * 1997-09-08 1999-03-25 Metis Intelligente Systeme Gmb Apparatus for dosage delivery of medicine
WO2000016823A2 (en) * 1998-09-18 2000-03-30 Tricumed Medizintechnik Gmbh Infusion pump comprising a computer for calculating the respective maximum permissible dosage
DE10020498A1 (en) * 1999-04-30 2000-12-07 Medtronic Inc Method and device for detecting a temperature in an implantable pump

Non-Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
http://www.logomed.de/deutsch/interface.htm *
http://www.logomed.de/download/Flyera4%20dak.pdf *

Also Published As

Publication number Publication date
WO2003092770A1 (en) 2003-11-13
AU2003233227A1 (en) 2003-11-17

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5842976A (en) Dispensing, storage, control and inventory system with medication and treatment chart record
CA2548557C (en) System and method for network monitoring of multiple medical devices
US8010717B2 (en) Method and system for communication and collaboration between a patient and healthcare professional
JP4728912B2 (en) Communication adapter for portable medical or therapeutic devices
DE69723335T2 (en) Method and apparatus for automatically configuring a network node
DE2803366C2 (en)
US10434246B2 (en) Medication management system
JP5315059B2 (en) Dosing instruction processing and verification
EP1478432B1 (en) Method and apparatus for remotely programming implantable medical devices
JP4679523B2 (en) Index system for harm from intravenous medication errors
US6669631B2 (en) Deep computing applications in medical device systems
DE69629944T2 (en) Zustandsinformationssytem for hospital beds
DE60006018T2 (en) Wireless control of a field device in an industrial process
US20010039375A1 (en) Large-scale processing loop for implantable medical devices
US20130080186A1 (en) Method, System, And Apparatus For Clinical Trial Management Over A Communications Network
US7454314B2 (en) Medication management system
US7366570B2 (en) Method and a system for using implanted medical device data for accessing therapies
DE69725758T2 (en) A device for time-dependent control of an implantable medical device
DE102004011264B4 (en) dialysis Center
EP1241981B1 (en) Dynamic bandwidth monitor and adjuster for remote communications with a medical device
Gardner Computerized management of intensive care patients
CN101743550B (en) Therapy delivery system having an open architecture and a method thereof
US20010031998A1 (en) Information network interrogation of an implanted device
US8002700B2 (en) Communications system for an implantable medical device and a delivery device
US20030028082A1 (en) Method and system of follow-up support for a medical device

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee