DE10209093A1 - Powered scooter for standing user has pair of front wheels driven by motor and tread board with single rear wheel - Google Patents

Powered scooter for standing user has pair of front wheels driven by motor and tread board with single rear wheel

Info

Publication number
DE10209093A1
DE10209093A1 DE2002109093 DE10209093A DE10209093A1 DE 10209093 A1 DE10209093 A1 DE 10209093A1 DE 2002109093 DE2002109093 DE 2002109093 DE 10209093 A DE10209093 A DE 10209093A DE 10209093 A1 DE10209093 A1 DE 10209093A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
vehicle
fz
characterized
according
preceding
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE2002109093
Other languages
German (de)
Inventor
Alfred Fuerbeth
Maximilian Ruettiger
Ralf Conrads
Axel Conrads
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Ms Handelsvertretung Consulting & Trading GmbH
MS HANDELSVERTRETUNG CONSULTIN
Original Assignee
Ms Handelsvertretung Consulting & Trading GmbH
MS HANDELSVERTRETUNG CONSULTIN
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Ms Handelsvertretung Consulting & Trading GmbH, MS HANDELSVERTRETUNG CONSULTIN filed Critical Ms Handelsvertretung Consulting & Trading GmbH
Priority to DE2002109093 priority Critical patent/DE10209093A1/en
Publication of DE10209093A1 publication Critical patent/DE10209093A1/en
Application status is Ceased legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62KCYCLES; CYCLE FRAMES; CYCLE STEERING DEVICES; RIDER-OPERATED TERMINAL CONTROLS SPECIALLY ADAPTED FOR CYCLES; CYCLE AXLE SUSPENSIONS; CYCLE SIDE-CARS, FORECARS, OR THE LIKE
    • B62K3/00Bicycles
    • B62K3/002Bicycles without a seat, i.e. the rider operating the vehicle in a standing position, e.g. non-motorized scooters; non-motorized scooters with skis or runners

Abstract

The powered scooter for a standing user has a motor housing (MH) with a horizontal tread board (TB) and a steering upright (LST) with a control handle (SV) having at least one grip (FH). The vehicle has two frontal drive wheels (AR) and at least one follower wheel (NR). The motor can be an electric motor, hybrid motor or pneumatic motor.

Description

    Stand der Technik State of the art
  • Es sind verschiedenste motorisch angetriebene Fahrzeuge zur Personenbeförderung aus dem Stand der Technik bekannt. A wide variety of motorized vehicles are known to carry passengers from the prior art.
  • Hier seien folgende Schriften genannt: WO 8906117, EP 193473, US 4790548, DE 20 48 593, US 2001/0032743. Here, the following headings are: WO 8906117, EP 193473, US 4,790,548, DE 20 48 593, US 2001/0032743.
  • Zur Beförderung einer einzelnen Person sind verschiedene Lösungen bekannt: Die meisten dieser Lösungen haben gemeinsam, dass der Fahrer sich auf ein mit mindestens 3 Rädern ausgerüstetes motorisch angetriebenes Gefährt setzt. For the transport of one person different solutions are known: Most of these solutions have the driver sits down together on a vehicle equipped with at least three wheels motor-driven vehicle. Bewegt man sich in einer Menschenansammlung sitzend vorwärts sieht man nicht wo man hin möchte. If you move sitting in a crowd forward you can not see where you want to go.
  • Verschiedenste technische Funktionsweisen von Gabelstaplern, Fahrzeuge für Personen mit Handicap, Kinderautomobile, elektrischen Rollstühlen, Autoscootern werden als allgemein bekannt vorausgesetzt. Various technical workings of forklifts, vehicles for people with disabilities, children automobiles, electric wheelchairs, bumper cars are assumed to be common knowledge.
  • Unter großer Anerkennung soll hier der sogenannte "Segway/Ginger" (US 00332743 A1) des bekannten Erfinder-Kollegen Dean Kamen kurz genannt werden. With great recognition of the so-called "Segway / Ginger" is intended to be called the famous inventor Dean Kamen colleagues shortly (00332743 A1 US). Dieser "Segway" balanciert sich auf nur zwei Rädern pendelnd selbsttätig aus (Kontrolle einer labilen Lage/Pendelkontrolle) und wird durch Gewichtsverlagerung des Fahrers gesteuert. This "Segway" poised to only two wheels oscillate automatically from (control a labile position / shuttle control) and is controlled by weight shift of the rider.
  • Die Lösung ist sehr innovativ, jedoch aufgrund ihrer Komplexität sehr teuer in der Herstellung und im Unterhalt. The solution is very innovative, but because of its complexity very expensive to manufacture and maintain. Beim Ausfall eines Steuer- oder Regelungsteils oder einem Stromausfall kann der Fahrer vom Fahrzeug fallen und sich Verletzungen Zufügen. The failure of a control or regulation or part of a power failure, the driver can fall from the vehicle and injuries adding. Dies ist unter Sicherheitsaspekten bedenklich. This is questionable from a safety point. Aus diesem Grunde ist vermutlich die öffentliche Präsentation des Segway mit Schutzhelm tragenden Fahrern erfolgt. For this reason, the public presentation of the Segway is probably done with protective helmet on drivers.
  • Die immer schneller voranschreitende Globalisierung führt zu mehr Enge und immer weniger Platz. The increasing pace of globalization leads to more narrow and less and less space. Die zur Verfügung stehende Verkehrsfläche für zukünftige Fortbewegungsmittel ist daher stark limitiert. The available traffic area for future of transport is therefore very limited.
  • Die für den Kraftfahrzeugverkehr zugelassenen Straßen sind dem Verkehrskollaps nahe und der öffentliche Raum mit Öffentlichen Verkehrsmitteln (Flugzeug, Bahn) wird im Zuge einer schnellen Fortbewegung ein interessanter Nutzungsraum mit Potential. Approved for vehicle traffic roads are near the gridlock and the public space by public transport (plane, train) is in the course of fast locomotion is an interesting use of space with potential.
  • In den Basisstationen dieser Fortbewegungszentren entstehen jedoch immer längere Wege, dies ist besonders auf Flughäfen festzustellen. In the base stations of the transportation centers but increasingly long distances, and that this is especially noted at airports.
  • Die Tendenz des Menschen auch bei Kurzstrecken nicht zu Fuß gehen zu wollen ist ebenfalls gut zu beobachten. wanting the tendency of people not to walk even at short distances can also be observed well.
  • Lange Wege in großen Gebäuden, Flughäfen, Messen, Behörden oder in Firmenkomplexen kosten den Mitarbeitern viel Zeit. Long distances in large buildings, airports, exhibition centers, government agencies or corporate complexes free the employees a lot of time. Diese Zeit ist in der Regel Arbeitszeit welche entsprechendes Geld kostet. This time is usually labor costs which appropriate money. Im Falle von Behörden sind dies Steuergelder. In the case of authorities, these are tax dollars.
  • Verschiedenste Elektrofahrzeuge werden bereits eingesetzt. Various electric vehicles are already in use. Diese sind jedoch aufgrund ihrer Größe und Schwerfälligkeit eher beängstigend und keinesfalls platzsparend. However, these are due to their size and clumsiness rather scary and not compact.
  • Der zukünftige Markt verlangt daher nach einem kostengünstigen Fortbewegungsmittel für versiegelte Flächen insbesondere für geschlossene Räume. Therefore, the future market demands for an inexpensive means of transportation for sealed surfaces, in particular for enclosed spaces. Diese Fortbewegungsmittel müssen platzsparend, abgasfrei und leicht zu bedienen sein. These means have to be space-saving, emission-free and easy to use.
  • Sie müssen Sicher sein und dürfen Mitmenschen nicht gefährden. They must be safe and must not endanger others.
  • Es ist aus dem Stand der Technik kein Fahrzeug bekannt, welches eine Person mit oder ohne Gepäck möglichst platzsparend, abgasfrei und komfortabel, ohne Muskelkraft und im wesentlichen stehend von einem Ausgangspunkt zu einem gewünschten Zielpunkt bringt. It is known from the prior art, no vehicle that brings a person with or without luggage to a desired end point is space-saving, emission-free and comfortable without muscle strength and essentially standing by a starting point.
  • Hiervon ausgehend, liegt der Erfindung folgende Aufgabe zugrunde: On this basis, the invention following task is based on:
    Es ist wünschenswert ein Fahrzeug zu entwickeln, welches eine Person möglichst platzsparend, abgasfrei und komfortabel von einem Ausgangspunkt zu einem gewünschten Zielpunkt bringt. It is desirable to develop a vehicle that brings a person as possible to save space, emission-free and comfortable from a starting point to a desired destination.
  • Wünschenswert ist, dass die sich fortbewegende Person im wesentlichen eine gleiche Augenhöhe wie die der übrigen Mitmenschen hat und zudem kaum mehr Grundfläche beansprucht. It is desirable that the locomotive person essentially has an equal footing as the other people and also claimed little more floor space.
  • Bei Stromausfall sollte das Fahrzeug nicht umkippen oder den Fahrer auf irgendeine andere Weise gefährden. In case of power failure, the vehicle should not overturn or endanger the driver in any other way.
  • Das Fahrzeug sollte so konzipiert sein, dass es vom Fahrer bei Nichtbenutzung problemlos mitgenommen werden kann. The vehicle should be designed so that it can be taken easily by the driver when not in use.
  • Das Fahrzeug sollte möglichst enge Kurvenradien fahren können um ein rangieren wie beispielsweise bei einem PKW zu vermeiden. The vehicle should be able to go very narrow curve radii to prevent rank such as in a car.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch ein Fahrzeug nach Anspruch 1 gelöst. This object is inventively achieved by a vehicle according to Claim. 1 Vorteilhafte Weiterbildungen sind Gegenstand der Unteransprüche. Advantageous developments are the subject of the dependent claims.
  • Beschreibung description
  • Das erfindungsgemäße Fahrzeug besteht aus einem Motorgehäuse das mindestens einen Antriebsmotor enthält, einem Trittbrett und wenigstens einer Lenkstange mit einer Steuervorrichtung. The vehicle according to the invention consists of a motor housing containing at least one drive motor, a running board and at least one steering rod with a control device. Am Motorgehäuse sind Antriebsräder angebracht. The motor housing drive wheels are mounted. Am Trittbrett ist wenigstens eine Nachlaufrolle ausgebildet. At the footboard a follower roller is at least formed. Vorzugsweise ist die Nachlaufrolle an einem Nachlaufrollenhalter ausgebildet. Preferably the follower roller is formed on a follower roller holder. Der Nachlaufrollenhalter ist vorzugsweise federnd ausgebildet um Bodenunebenheiten auszugleichen. The follower roller holder is preferably resiliently formed to unevenness in the floor. Die Federwirkung wird vorzugsweise durch einen aus Federstahl ausgebildeten Nachlaufrollenhalter erreicht. The spring action is preferably accomplished by a trained from spring steel follower roller holder.
  • Das Motorgehäuse ist vorzugsweise kleiner als der von den Antriebsrädern aufgespannte gedachte Hohlzylinder, damit keine hervorstehenden Bauteile Verletzungen verursachen oder an Hindernissen hängen bleiben. The motor housing is preferably smaller than the plane defined by the drive wheels imaginary hollow cylinder, remain so no protruding parts causing injury or hang on obstacles. Die Klappbarkeit des Fahrzeuges ist in diesem Falle ebenfalls sehr kostengünstig zu realisieren. The foldability of the vehicle must also be implemented very cost in this case. Auch im geklappten Zustand stehen keine Teile vom Motorgehäuse ab. Also in the folded state are no parts on the motor housing. Zudem ist für die dynamischen Fahreigenschaften des Fahrzeuges von Vorteil, wenn der Schwerpunkt des Fahrzeuges in diesem von den Antriebsrädern aufgespannten Zwischenraum liegt. Moreover, it is for the dynamic driving properties of the vehicle advantageous if the center of gravity of the vehicle lies in the plane spanned by the drive wheels gap.
  • In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform ist das Motorgehäuse zylindrisch ausgebildet. In a further preferred embodiment the motor housing is cylindrical. Dies führt zu niedrigen Herstellungskosten, einem guten Design und geringem Packmaß. This leads to low production costs, a good design and small pack size. Zudem wird das Motorgehäuse beim Anfahren eines Hindernisses nicht beschädigt, da es an keiner Seite über die von den Laufflächen der Antriebsräder aufgespannte Fläche hervorsteht. In addition, the motor housing is not damaged when starting an obstacle, as it protrudes on any side on the plane defined by the running surfaces of the drive wheels surface.
  • Das Fahrzeug kann von einer gewünschten Ruhestellung in eine erste gewünschte Betriebsstellung und vorzugsweise in eine weitere gewünschte Betriebsstellung gebracht werden. The vehicle can be brought from a desired position of rest into a first desired operating position, and preferably in another desired operating position.
  • Eine mechanisch zu bedienende Standhilfe verhindert in der Ruhestellung ein Umkippen des Fahrzeuges. A mechanical-to-use state help prevent tipping over in the rest position of the vehicle. Die Standhilfe kann wie ein Fahrradständer manuell ein bzw. ausgeklappt werden. The state aid can be one or unfolded like a bicycle manually. Vorzugsweise ist die Standhilfe derart am Fahrzeug angebracht, dass diese beim Klappen des Fahrzeuges automatisch in eine gewünschte Betriebsposition gebracht wird. Preferably, the standing aid is mounted on the vehicle in such a way that it is automatically moved into a desired operating position when folding the vehicle.
  • Die Betriebsstellungen des Fahrzeuges unterscheiden sich insbesondere in den Abmessungen (Packmaß) des Fahrzeuges. The operating positions of the vehicle differ in particular in the dimensions (packing size) of the vehicle. Das Trittbrett ist in einer vorzugsweisen Ausführungsform abnehmbar am Motorgehäuse fixiert. The footboard is fixed in a preferred embodiment, detachably secured to the motor housing. In einer bevorzugten vorteilhaften Ausbildungsform ist das Trittbrett klappbar am Motorgehäuse befestigt. In a preferred advantageous embodiment of the running board is hingedly attached to the motor housing. Die Klappbarkeit wird mittels wenigstens eines Gelenks erreicht. The foldability is achieved by means of at least one joint. Vorzugsweise sind am Motorgehäuse zwei Gelenke angebracht. Preferably two joints are attached to the motor housing. Die Klappbarkeit wird in einer weiteren vorzugsweisen Ausführungsform des erfindungsgemäßen Fahrzeugs mittels eines Gelenkkörpers erreicht. The foldability is achieved in a further preferred embodiment of the vehicle according to the invention by means of a joint body. Dieser Gelenkkörper umfasst vorzugsweise das Motorgehäuse. This joint body preferably includes the motor housing. Somit sind Gelenkkörper mit Trittbrett drehbar am Motorgehäuse befestigt. Thus joint body are fixed with foot board rotatably mounted on the motor housing. Ist das Motorgehäuse zylindrisch ausgebildet, so liegt die Drehachse des vorgeschlagenen Klappmechanismus auf der Mittel-Achse des Zylinders. The motor housing is formed cylindrically, so is the rotational axis of the proposed folding mechanism on the center axis of the cylinder. Vorzugsweise ist an wenigstens einem Gelenkkörper eine Standhilfe angebracht. Preferably, a standing aid is attached to at least one joint body. Diese Standhilfe wird automatisch beim Klappen des Fahrzeuges in eine gewünschte Betriebsposition gebracht. This standing aid is automatically brought to a desired operating position when folding the vehicle.
  • Gelenk bzw. Gelenkkörper werden durch wenigstens eine Einrastvorrichtung gesichert. Joint or joint body to be secured by at least one latching device. In einer vorteilhaften Ausbildungsform ist diese Einrastvorrichtung als Federsplint ausgebildet der bei erreichen einer gewünschten Betriebs- oder Ruhestellung selbsttätig einrastet um das Gelenk/Gelenkkörper in einer gewünschten Betriebsstellung zu fixiert. In an advantageous embodiment of this latching device is formed as a spring cotter pin which engages automatically when it reaches a desired operating or rest position to fixed around the joint / hinge body in a desired operating position. Das Fahrzeug ist somit leicht zu transportieren und im Bedarfsfall sehr schnell aufzubauen. The vehicle is therefore easy to transport and very quick to set up, if necessary.
  • Das Trittbrett ist in einer weiteren Ausführungsform mit einer Stehhilfe ausgebildet. The running board is formed in a further embodiment with a standing aid. An diese Stehhilfe kann sich die Person die das Fahrzeug fährt anlehnen. At this standing aid, the person can lean on the vehicle. Dies steigert den Komfort und verhindert zudem ein Herunterfallen der Person bei starker Beschleunigung in Fahrzeugrichtung. This increases comfort and also prevents dropping of the person under hard acceleration in the vehicle direction. Die Stehhilfe ist vorzugsweise klappbar am Trittbrett angeordnet und kann von einer gewünschten Ruhestellung in eine gewünschte Betriebsstellung gebracht werden. The standing aid is preferably arranged hinged to the footboard and can be brought from a desired position of rest into a desired operating position. Dies geschieht vorzugsweise durch wenigstens ein Gelenk das an der Stehhilfe angebracht ist. This is preferably achieved by at least one hinge that is attached to the standing aid. Vorzugsweise kann die Höhe der Stehhilfe mittels einer Arretiervorrichtung und einer Arretierung variiert werden. Preferably, the height of the standing aid can be varied by means of a locking device and a locking device. An der Stehhilfe ist in einer weiteren Ausführungsform ein Sitz angebracht welcher vorzugsweise als Sattel ausgebildet ist. a seat is attached which is preferably formed as a saddle at the standing aid in a further embodiment. Fahrten mit dem Fahrzeug sind dadurch weniger anstrengend. Rides the vehicle are thus less tiring.
  • Vorzugsweise am Motorgehäuse ist eine Lenkstange ausgebildet. Preferably the motor housing is formed a handlebar. In einer vorteilhaften Ausführungsform wird die Betriebsposition der Lenkstange mittels einer Auszugsvorrichtung und einer Arretierung an den Fahrer angepasst. In an advantageous embodiment, the operating position of the steering rod is adjusted by means of a pull-out device and a detent on the driver. Die Steuerung des Fahrzeuges erfolgt mittels einer Steuervorrichtung. The control of the vehicle by means of a control device. Diese Steuervorrichtung ist vorzugsweise als Steuerknüppel ausgebildet. This control device is preferably designed as a joystick. Der Steuerknüppel ist in einer bevorzugten Ausführungsform als Lenkstange ausgebildet. The joystick is designed as a handlebar in a preferred embodiment. In einer weiteren Ausführungsform ist die Steuervorrichtung am Ende der Lenkstange als eigenständiges Bauteil ausgebildet. In another embodiment, the control device is formed at the end of the handlebar as a separate component. Das Ende der Lenkstange ist in einer weiteren vorzugsweisen Ausführungsform als zylindrische Festhaltevorrichtung ausgebildet. The end of the handle bar is formed as a cylindrical retaining device in a further preferred embodiment. Vorzugsweise ist eine haptisch angenehme Oberfläche an dieser zylindrischen Festhaltevorrichtung ausgebildet. Preferably, a pleasant to the touch surface is formed on said cylindrical retainer. Der Steuerknüppel ist an seinem unteren Ende mit Sensoren ausgebildet, welche die Stellung des Steuerknüppels messen. The joystick is formed at its lower end with sensors which measure the position of the joystick. In einer bevorzugten Ausführungsform stellt sich der Steuerknüppel automatisch in seine Ausgangslage zurück. In a preferred embodiment, the joystick will automatically return to its starting position. Dies hat den Vorteil, dass das Fahrzeug automatisch langsamer wird wenn der Fahrer den Steuerknüppel loslässt. This has the vehicle is automatically slower when the driver releases the control stick the advantage.
  • Die Daten der Sensoren werden mittels einer elektronischen Schaltung in Steuersignale für die Antriebsräder umgewandelt. The data from the sensors are converted by means of an electronic circuit into control signals for the drive wheels. Die Steuersignale bewirken eine getrennte Regelung der Drehzahl der beiden Antriebsräder. The control signals cause a separate regulation of the speed of the two drive wheels. Diese getrennte Regelung der Geschwindigkeit der Antriebsräder erfolgt in einer anderen möglichen erfindungsgemäßen Ausführungsform mittels eines Motors und einem Differentialgetriebe und wenigstens einer Kupplung. This separate control of the speed of the drive wheels occurs in another possible embodiment of the invention by means of a motor and a differential gear and at least one clutch. Eine bevorzugte Ausführungsform besteht jedoch in der Ausbildung von je einem Motor vorzugsweise mit je wenigstens einer Getriebestufe pro Antriebsrad. However, a preferred embodiment is the formation of one motor, preferably each with at least one gear stage for each drive wheel. Vorzugsweise ist das Getriebe mit einem Freilauf ausgebildet. Preferably the gear is formed with a freewheel. Der Freilauf ist vorzugsweise abschaltbar. The freewheel is preferably switched off. Die Aktivierung des Freilaufs erfolgt in einer erfindungsgemäßen Ausbildungsform manuell. The activation of the freewheel done manually in an inventive form of training. In einer bevorzugten Ausführungsform erfolgt die Aktivierung automatisch. In a preferred embodiment, activation is performed automatically.
  • Die Motoren sind vorzugsweise als Elektromotoren ausgebildet. The motors are preferably formed as electric motors. Eine weitere bevorzugte Ausführungsform der Motoren ist deren Ausbildung als Druckluftmotoren. A further preferred embodiment of the motors is their training as air motors. Die Elektromotoren werden vorzugsweise von Akkumulatoren welche vorzugsweise im Motorgehäuse ausgebildet sind gespeist. The electric motors are preferably of accumulators which are preferably formed in the motor housing fed. Die Druckluftmotoren werden durch Druckluft aus einem vorzugsweise im Motorgehäuse ausgebildeten Drucklufttank gespeist. The air motors are supplied by pressurized air from a preferably formed in the motor housing compressed air tank. Ein Druckluftantrieb kann das Gesamtgewicht des Fahrzeuges erheblich reduzieren und ist zudem sehr kostengünstig im Unterhalt. A pneumatic drive can significantly reduce the overall weight of the vehicle and is also very cost-effective to maintain. Druckluft ist zudem billig, einfach herzustellen und verursacht keinerlei Emissionen im Fahrbetrieb. Compressed air is also cheap, easy to produce and causes no emissions while driving. Ein Betanken des Fahrzeuges erfolgt erheblich schneller als das Laden von Akkus. A refueling, the vehicle takes place much faster than loading batteries.
  • An der Lenkstange ist vorzugsweise eine Festhaltevorrichtung für den Fahrer ausgebildet an der er sich mit wenigsten einer Hand festhalten kann. To the handlebar is preferably a securing device for the driver formed on which he can hold on with at least one hand. Die Festhaltevorrichtung ist vorzugsweise am freien Ende der Lenkstange ausgebildet. The retaining device is preferably formed at the free end of the handlebar. Die Festhaltevorrichtung ist vorzugsweise als Kugel ausgebildet um mit einer Faust umfasst werden zu können. The retaining device is preferably designed as a ball to be encompassed with a fist to. Es ist ebenfalls vorteilhaft die Festhaltevorrichtung als Teilsegment eines Ringes auszubilden damit der Fahrer sich mit den Fingern an diesem Ringsegment in einer gewünschten aufrechten Position zu halten kann. It is also advantageous, the retaining device forming part of a ring segment, so that the driver can keep his fingers on this ring segment in a desired upright position.
  • In einer weiteren vorteilhaften Ausbildungsform ist am Fahrzeug ein Display ausgebildet, welches für den Fahrer relevante Daten anzeigt. In a further advantageous embodiment of the vehicle, a display is formed which indicates to the driver relevant data. Dies Daten beziehen sich in einer bevorzugten Ausführungsform auf die Position und die Zustandsdaten des Fahrzeuges. This data relates in a preferred embodiment, the position and the state data of the vehicle.
  • Figurenbeschreibung figure description
  • Fig. 1 bis 6 zeigen Ausführungsformen eines erfindungsgemäßen Fahrzeugs. Fig. 1 to 6 show embodiments of a vehicle according to the invention.
  • Fig. 1 bis 4 zeigen perspektivische Ansichten eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges. Fig. 1 to 4 show perspective views of a vehicle according to the invention.
  • Fig. 5a bis 6d zeigen jeweils eine Seitenansicht eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges in verschiedenen Nutzungssituationen. FIGS. 5a to 6d show respectively a side view of a vehicle according to the invention in different situations of use.
  • Fig. 1 zeigt ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ). Fig. 1 shows an embodiment of an inventive vehicle (FZ). An einem Motorgehäuse (MH) ist ein Trittbrett (TB) angebracht, auf welchem die zu befördernde Person (P) steht. To a motor housing (MH) a footboard (TB) is mounted, on which the person to be transported (P) stands. Am Trittbrett (TB) ist eine Nachlaufrolle (NR) befestigt. At the footboard (TB) is a follower roller is attached (NR). Die Nachlaufrolle (NR) ist um 360° schwenkbar um ein Fahren auch sehr enger Kurven zu ermöglichen. The follower roller (NR) is pivotable in order to allow 360 ° around a drive very tight curves. Die Schwenkbarkeit um 360° ist zudem nötig, wenn das Fahrzeug (FZ) von einer vorwärts gefahrenen engen Kurve angehalten wird und dann Rückwärts gefahren werden soll. The pivotability about 360 ° is necessary also when the vehicle (FZ) is stopped from a forward driven tight curve and then is to be moved backward. Hier wird die Nachlaufrolle (NR) selbsttätig die nötige Lage einnehmen. Here is automatically assume the necessary position the follower roller (NR). Am Motorgehäuse (MH) sind 2 Antriebsräder (AR) angebracht, welche mittels eines Elektromotors angetrieben werden. The motor housing (MH) of 2 driving wheels (AR) are mounted which are driven by an electric motor. Der Schwerpunkt des Fahrzeuges (FZ) befindet sich im Bereich des Motorgehäuses (MH) um eine möglichst einfache Handhabe des Fahrzeuges zu ermöglichen. The gravity of the vehicle (FZ) is located in the area of ​​the motor housing (MH) to allow the simplest possible handling of the vehicle. Die Lenkung des Fahrzeuges erfolgt durch das Aufbringen verschiedener Umdrehungsgeschwindigkeiten auf die Antriebsräder (AR). The steering of the vehicle is carried out by applying different rotation speeds to the drive wheels (AR). Wird also beispielsweise eine Linkskurve gefahren, so dreht sich das in Fahrtrichtung rechts angeordnete Antriebsrad (AR1) schneller als das in Fahrtrichtung links angeordnete Antriebsrad (AR2). Thus, for example, a left turn down, so the right rotates arranged in the direction of travel drive wheel (AR1) faster than the left disposed in the direction of travel drive wheel (AR2). Die Nachlaufrolle stützt lediglich das Gewicht der auf dem Trittbrett stehenden Person (P) und das Gewicht des Fahrzeuges (FZ) ab. The follower roller is supported only from the weight of standing on the footboard person (P) and the weight of the vehicle (FZ). Das Trittbrett (TB) ist am gegenüber dem Motorgehäuse (MH) liegenden freien Ende als Nachlaufrollenhalter (NH) ausgebildet. The footboard (TB) is located on the opposite the motor housing (MH) as a free end follower roller holder (NH) formed.
  • Am Trittbrett ist ein Rücklicht (RL), mit einer Bremslichtfunktion ausgebildet. At the footboard is a rear light (RL) is formed with a brake light function.
  • Am Gelenk (GL) ist eine Lenkstange (LST) als variables Bauteil (VB) ausgebildet. At the joint (GL), a handlebar (LST) as a variable component (VB) is formed. Diese Lenkstange (LST) kann um das Gelenk auf das Trittbrett (TB) geklappt werden. This handlebar (LST) can be folded about the hinge on the running board (TB). Das Gelenk (GL) ist mit einer Arretierung (AT) ausgebildet um die Lenkstange in einer gewünschten Betriebsstellung (BS1, BS2, BS3) oder Ruhestellung (RS) zu positionieren. The joint (GL) is formed with a detent (AT) about the steering rod in a desired operating position (BS1, BS2, BS3) or the rest position (RS) to move.
  • Die Lenkstange (LST) ist mit einer Festhaltevorrichtung (FV) ausgebildet, an welcher sich die Person (P) festhalten kann. The handlebar (LST) is provided with a retaining device (FV) is formed, which can be connected to the person (P) to hold. Gleichzeitig dient diese Festhaltevorrichtung (FV) als Steuervorrichtung (SV). At the same time, these retention device (FV) is used as a control device (SV). Die Steuervorrichtung (SV) welche hier insgesamt als Steuerknüppel (SK) ausgebildet ist, ist im Motorgehäuse (MH) begrenzt beweglich gelagert Die Hauptachsen der Bewegungsachsen (BW1, BW2) des Steuerknüppels (SK) sind mit Pfeilen dargestellt. The control device (SV) which herein as stick (SK) is formed is in the motor housing (MH) limited movably supported the principal axes of the movement axes (BW1, BW2) are of the joystick (SK) shown with arrows. Es sind mit dem Steuerknüppel beliebige Zwischenstellungen zwischen den Bewegungsachsen (BW1, BW2) möglich. It is possible with the joystick any intermediate positions between the axes of movement (BW1, BW2). Die Bewegungen die die Person (P) am der Steuerknüppel (SK) ausführt werden durch Sensoren (SO) im Motorgehäuse erfasst und mittels einer elektronischen Schaltung in Steuersignale transformiert, welche die Umdrehungszahl der Antriebsräder (AR) regeln. The movements of the person (P) on the stick (SK) to be executing by sensors (SO) is detected in the motor housing and transformed by means of an electronic circuit into control signals that regulate the rotational speed of the drive wheels (AR).
  • Drückt die Person (P) die Steuervorrichtung (SV)/Steuerknüppel (SK) in Fahrtrichtung nach vorne, so fährt das Fahrzeug ebenfalls in Fahrtrichtung nach vorne. Presses the person (P), the control device (SV) / ​​control stick (SK) towards the front, the vehicle also moves in the direction of travel forward. Beim Auslenken der Steuervorrichtung nach links & hinten werden die Drehzahlen der Antriebsräder (AR) so gesteuert, dass das Fahrzeug rückwärts eine Linkskurve fährt usw. Upon deflection of the control device to the left and behind the speeds of the drive wheels (AR) is controlled so that the vehicle is reversing a left turn, etc.
  • Die Festhaltevorrichtung (FV) ist an Ihrem Ende mit einem Griff (GR) ausgebildet. The retaining device (FV) is at your end with a handle (GR) is formed. Dieser Griff ist hier vorteilhaft als Kugel ausgebildet um die die Person (P) mit der Faust greifen kann. This handle is advantageously designed as a ball around which the person (P) engage with the fist can here.
  • Beide Antriebsräder (AR) des Fahrzeuges (FZ) können hierbei von einem Motor und einem entsprechenden Getriebe oder je einem Motor für ein Antriebsrad (AR) ausgebildet sein. Both driving wheels (AR) of the vehicle (FZ) can be formed by a motor and a corresponding gear or a motor, depending on a drive wheel (AR) in this case.
  • Fig. 2 zeigt ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ). Fig. 2 shows an embodiment of an inventive vehicle (FZ). Am Motorgehäuse (MH) ist ein Trittbrett (TB) angebracht, auf welchem die zu befördernde Person (P) steht. The motor housing (MH) a footboard (TB) is mounted on which the person to be transported (P) stands. Das Trittbrett (TB) ist mittels zweier Gelenke (GL) am Motorgehäuse (MH) angelenkt. The footboard (TB) by means of two joints (GL) on the motor housing (MH) articulated.
  • Am Trittbrett (TB) sind zwei Nachlaufrollen (NR) an zwei Nachlaufrollenhaltern (NH) ausgebildet. At the footboard (TB) are formed two follower rollers (NR) at two follower roller holders (NH). Die Nachlaufrollen (NR) sind um 360° schwenkbar um ein Fahren auch sehr enger Kurven zu ermöglichen. The follower rollers (NR) are pivotable in order to allow 360 ° around a drive very tight curves. Die Nachlaufrollen sind mit einem Dämpfer ausgebildet, um ein "schwänzeln" der Rollen zu verhindern. The follower rollers are formed with a damper to prevent "schwänzeln" of the rollers. Die Schwenkbarkeit um 360° ist zudem nötig, wenn das Fahrzeug (FZ) von einer vorwärts gefahrenen engen Kurve angehalten wird und dann Rückwärts gefahren werden sott. The pivotability about 360 ° is necessary also when the vehicle (FZ) is stopped from a forward driven tight curve and then reverse be driven boiled. Hier wird die Nachlaufrolle (NR) selbsttätig die nötige Lage einnehmen. Here is automatically assume the necessary position the follower roller (NR). Am Motorgehäuse (MH) sind 2 Antriebsräder (AR) angebracht, welche mittels eines Elektromotors angetrieben werden. The motor housing (MH) of 2 driving wheels (AR) are mounted which are driven by an electric motor. Der Schwerpunkt des Fahrzeuges (FZ) befindet sich im Bereich des Motorgehäuses (MH) um eine möglichst einfache Handhabe des Fahrzeuges zu ermöglichen. The gravity of the vehicle (FZ) is located in the area of ​​the motor housing (MH) to allow the simplest possible handling of the vehicle. Die Lenkung des Fahrzeuges erfolgt durch das Aufbringen verschiedener Umdrehungsgeschwindigkeiten auf die Antriebsräder (AR). The steering of the vehicle is carried out by applying different rotation speeds to the drive wheels (AR). Wird also beispielsweise eine Linkskurve gefahren, so dreht sich das in Fahrtrichtung rechts angeordnete Antriebsrad (AR1) schneller als das in Fahrtrichtung links angeordnete Antriebsrad (AR2). Thus, for example, a left turn down, so the right rotates arranged in the direction of travel drive wheel (AR1) faster than the left disposed in the direction of travel drive wheel (AR2). Die Nachlaufrollen stützen das Gewicht der auf dem Trittbrett stehenden Person (P) und das Gewicht des Fahrzeuges (FZ) ab. The follower rollers support the weight of standing on the footboard person (P) and the weight of the vehicle (FZ).
  • Das Fahrzeug (FZ) kann durch die getrennt steuerbare Umdrehungszahl der Antriebsräder (AR) auch auf der Stelle drehen. The vehicle (FZ), by the separately controllable number of revolutions of the driving wheels (AR) also rotate on the spot.
  • An den Nachlaufrollenhaltern (NH) ist jeweils ein Rücklicht (RL), mit einer Bremslichtfunktion ausgebildet. is connected to the follower roller holders (NH) each having a rear light (RL) is formed with a brake light function.
  • An den Gelenken (GL) ist das Trittbrett (TB) als variables Bauteil (VB) ausgebildet. At the joints (GL) is the running board (TB) as a variable component (VB) is formed. Das Trittbrett (TB) kann um die Gelenke (GL) geklappt werden. The footboard (TB) can around the joints (GL) are folded. Das Gelenk (GL) ist mit einer Arretierung (AT) ausgebildet um das Trittbrett in einer gewünschten Betriebsstellung (BS) oder oder in einer Ruhestellung (RS) zu positionieren. The joint (GL) is provided with a detent (AT) formed around the running board in a desired operating position (BS) or or in a rest position (RS) to move. Die Nachlaufrollenhalter (NH) sind mit einem Griff (GR2) miteinander verbunden. The follower roller holder (NH) are provided with a handle (GR2) are connected together.
  • Die Lenkstange (LST) ist mit einer Festhaltevorrichtung (FV) ausgebildet, an welcher sich die Person (P) festhalten kann. The handlebar (LST) is provided with a retaining device (FV) is formed, which can be connected to the person (P) to hold. Gleichzeitig dient diese Festhaltevorrichtung (FV) als Steuervorrichtung (SV). At the same time, these retention device (FV) is used as a control device (SV). Die Steuervorrichtung (SV) ist als Steuerknüppel (SK) ausgebildet und im Motorgehäuse (MH) begrenzt beweglich gelagert Die Hauptachsen der Bewegungsachsen (BW1, BW2) sind mit Pfeilen dargestellt. The control device (SV) is designed as a joystick (SK) and in the motor housing (MH) mounted for limited movement, the main axes of the movement axes (BW1, BW2) are shown with arrows. Es sind mit dem Steuerknüppel beliebige Zwischenstellungen zwischen den Bewegungsachsen (BW1, BW2) möglich. It is possible with the joystick any intermediate positions between the axes of movement (BW1, BW2). Die Bewegungen die die Person (P) am der Steuerknüppel (SK) ausführt werden durch Sensoren (SO) im Motorgehäuse erfasst und mittels einer elektronischen Schaltung in Steuersignale transformiert, welche die Umdrehungszahl der Antriebsräder (AR) regeln. The movements of the person (P) on the stick (SK) to be executing by sensors (SO) is detected in the motor housing and transformed by means of an electronic circuit into control signals that regulate the rotational speed of the drive wheels (AR). Eine Rückstellvorrichtung sorgt dafür, dass die Steuervorrichtung (SV) bei Nichtbetätigung in eine definierte Ausgangsstellung zurückkehrt. A restoring device ensures that the control device (SV) returns No activity in a defined initial position.
  • An der Lenkstange (LST) ist eine Gepäckhaltevorrichtung (GH) ausgebildet an welcher ein Gepäckstück (GP) eingehängt ist. To the handlebar (LST) is a luggage holder (GH) is formed on which a piece of luggage (GP) is mounted. Das Gepäckstück ist hier mit einem Griff ausgebildet durch welchen die als Gepäckhaken ausgebildete Gepäckhaltevorrichtung (GH) geführt wird. The luggage is formed with a handle by which the designed as a luggage hook luggage holder (GH) is performed here. Zudem ist am Motorgehäuse eine Gepäckablage (GA) ausgebildet, auf welche das Gepäckstück (GP) abgelegt ist. In addition, a luggage rack (GA) on the motor housing is formed is to which the piece of luggage (GP) stored. Zudem ist zwischen Gepäckablage (GA) und Gepäckhalter ein Sicherungsseil (SS) ausgebildet, welches hier aus einem elastischem Expander besteht. In addition, between luggage rack (GA) and luggage holder is formed a safety cable (SS), which here consists of an elastic expander.
  • Drückt die Person (P) die Steuervorrichtung (SV)/Steuerknüppel (SK) in Fahrtrichtung nach vorne, so fährt das Fahrzeug ebenfalls in Fahrtrichtung vorne. Presses the person (P), the control device (SV) / ​​control stick (SK) towards the front, the vehicle also moves forward in the direction of travel. Beim Auslenken der Steuervorrichtung nach links & hinten werden die Drehzahlen der Antriebsräder (AR) so gesteuert, dass das Fahrzeug rückwärts eine Linkskurve fährt usw. Upon deflection of the control device to the left and behind the speeds of the drive wheels (AR) is controlled so that the vehicle is reversing a left turn, etc.
  • Die Festhaltevorrichtung (FV) ist an ihrem Ende mit einem Griff (GR1) ausgebildet. The retaining device (FV) is at its end (GR1) having a handle formed. Dieser Griff (GR1) ist hier vorteilhaft als Segment einer Ringes ausgebildet. This handle (GR1) is advantageously designed as a segment of a ring here. Dieses Ringsegment wird mit Daumen und Fingern umfasst. This ring segment includes thumb and fingers.
  • Beide Antriebsräder (AR) des Fahrzeuges (FZ) können hierbei von einem Motor und einem entsprechenden Getriebe oder je einem Motor für ein Antriebsrad (AR) ausgebildet sein. Both driving wheels (AR) of the vehicle (FZ) can be formed by a motor and a corresponding gear or a motor, depending on a drive wheel (AR) in this case.
  • An der Lenkstange (LST) sind Blinker (BI) und ein Scheinwerfer (SC) angebracht. Indicators are (BI) to the handlebar (LST) and a headlamp (SC) mounted.
  • Fig. 3 zeigt ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ). Fig. 3 shows an embodiment of an inventive vehicle (FZ). Am Motorgehäuse (MH) ist ein Trittbrett (TB) angebracht, auf welchem die zu befördernde Person (P) steht. The motor housing (MH) a footboard (TB) is mounted on which the person to be transported (P) stands. Das Trittbrett (TB) ist mittels eines das Motorgehäuse (MH) umfassenden Gelenkkörpers (GK) am Motorgehäuse (MH) angelenkt. The footboard (TB) by means of a motor housing (MH) comprising joint body (GK) on the motor housing (MH) articulated. Am Gelenkkörper (GK) ist eine Standhilfe (SH) ausgebildet. At the joint body (GK) is a state aid (SH). Gelenkkörper (GK), Trittbrett (TB) und Standhilfe (SH) sind hierbei als variables Bauteil (VB) ausgebildet. Joint body (GK), footboard (TB) and a standing aid (SH) are in this case as a variable component (VB) is formed.
  • Am Trittbrett (TB) ist eine Nachlaufrollen (NR) an einem Nachlaufrollenhalter (NH) ausgebildet. At the footboard (TB), a follower rollers is (NR) on a follower roller holder (NH) formed.
  • Am Nachlaufrollenhalter ist ein ein Griff (GR2) ausgebildet der das Hochklappen des Trittbretts (TB) erleichtert. On follower roller holder, a handle (GR2) is formed which facilitates the folding of the footboard (TB).
  • Beim Hochklappen des Trittbretts (TB) wird dieses mit dem Gelenkkörper (GK), an welchem die Standhilfe (SH) ausgebildet ist um ca. 90° in Klapprichtung (KR) zur Lenkstange hin geklappt. When folding of the footboard (TB), this with the joint body (GK) is formed on which the standing aid (SH) is folded through about 90 ° in folding direction (KR) toward the handlebar. Alternativ kann natürlich auch die Lenkstange (LST) mit dem Motorgehäuse (MH) auf das Trittbrett geklappt werden. Alternatively, of course, the steering rod (LST) to the motor housing (MH) can be folded onto the footboard. Die am Gelenkkörper (GK) angebrachte Einrastvorrichtung (EV) arretiert dabei den Gelenkkörper mit Trittbrett und Standhilfe (SH) in einer gewünschten Betriebsstellung (BS1, BS2). The most joint body (GK) mounted latch (EV) thereby locks the joint body with footboard and standing aid (SH) in a desired operating position (BS1, BS2). Die Einrastvorrichtung ist hier als selbsteinrastender Federsplint (FS) ausgebildet. The latch is defined herein as selbsteinrastender split pin (FS) is formed. Bei hochgeklapptem Trittbrett (TB) und leichtem nach vorne Neigen des Fahrzeuges (FZ) berührt die Standhilfe (SH) den Boden und verhindert so ein umkippen des zusammengeklappten Fahrzeuges (FZ). When folded up footboard (TB) and a slight forward tilt of the vehicle (FZ) contacts the standing aid (SH) the ground and thus prevents the tip of the folded vehicle (FZ).
  • Die Lenkstange (LST) ist mit einer Festhaltevorrichtung (FV) ausgebildet, an welcher sich die Person (P) festhalten kann. The handlebar (LST) is provided with a retaining device (FV) is formed, which can be connected to the person (P) to hold. Am oberen Ende der Festhaltevorrichtung (FV) ist eine Steuervorrichtung (SV) als Steuerknüppel (SK) ausgebildet und begrenzt beweglich gelagert. At the upper end of the retaining device (FV) is constructed and mounted for limited movement, a control device (SV) as a stick (SK). Die Hauptachsen der Bewegungsachsen (BW1, BW2) sind mit Pfeilen dargestellt. The main axes of movement axes (BW1, BW2) are shown with arrows. Es sind mit dem Steuerknüppel beliebige Zwischenstellungen zwischen den Bewegungsachsen (BW1, BW2) möglich. It is possible with the joystick any intermediate positions between the axes of movement (BW1, BW2). Eine Rückstellvorrichtung sorgt dafür, dass die Steuervorrichtung (SV) bei Nichtbetätigung in eine definierte Ausgangsstellung zurückkehrt. A restoring device ensures that the control device (SV) returns No activity in a defined initial position. Die Bewegungen die die Person (P) am der Steuerknüppel (SK) ausführt werden durch Sensoren (SO) im Motorgehäuse erfasst und mittels einer elektronischen Schaltung in Steuersignale transformiert, welche die Umdrehungszahl der Antriebsräder (AR) regeln. The movements of the person (P) on the stick (SK) to be executing by sensors (SO) is detected in the motor housing and transformed by means of an electronic circuit into control signals that regulate the rotational speed of the drive wheels (AR). Der Steuerknüppel wird mit zwei oder mehreren Fingern bzw. durch Auflegen des Daumens bedient. The joystick is operated with two or more fingers or by placing the thumb.
  • Drückt die Person (P) die Steuervorrichtung (SV)/Steuerknüppel (SK) in Fahrtrichtung nach vorne, so fährt das Fahrzeug ebenfalls in Fahrtrichtung nach vorne. Presses the person (P), the control device (SV) / ​​control stick (SK) towards the front, the vehicle also moves in the direction of travel forward. Beim Auslenken der Steuerrvorrichtung (SV) nach links & hinten werden die Drehzahlen der Antriebsräder (AR) so gesteuert, dass das Fahrzeug rückwärts eine Linkskurve fährt usw. When deflecting the Steuerrvorrichtung (SV) to the left and behind the rotational speeds of the drive wheels (AR) are controlled so that the vehicle is reversing a left turn drives, etc.
  • Im Motorgehäuse (MH) sind zwei Elektromotoren (EM) mit jeweils einer Getriebestufe und einem manuell zuschaltbaren Freilauf ausgebildet. In the motor housing (MH) two electric motors (EM) are each formed with a gear stage and a manually shiftable free-wheeling. Zwischen den Motoren, also etwa im Bereich des Mittelpunktes des Motorgehäuses (MH) sind Akkumulatoren (AK) zur Stromvesorgung der Motoren (EM) ausgebildet. Between the motors, that is approximately in the region of the center of the motor housing (MH) rechargeable batteries (AK) for Stromvesorgung of the motors (EM) are formed.
  • Die Festhaltevorrichtung (FV) ist als zylindrischer Griff (GR1) ausgebildet. The retaining device (FV) is constructed as a cylindrical handle (GR1). Dieser Griff (GR1) ist hier vorteilhaft mit einem haptisch angenehmen Material ummantelt. This handle (GR1) is advantageous here coated with a pleasant to the touch material. Der Griff (GR1) wird mit 4 Fingern umfasst und der Daumen wird auf das Ende des Steuerknüppels (SK) gelegt. The handle (GR1) is includes 4 fingers and the thumb is placed on the end of the stick (SK).
  • An der Lenkstange (LST) sind Blinker (BI) und ein Scheinwerfer (SC) angebracht. Indicators are (BI) to the handlebar (LST) and a headlamp (SC) mounted.
  • Am Nachlaufrollenhalter ist ein Rücklicht (RL), mit einer Bremslichtfunktion ausgebildet. At the follower roller holder is a rear light (RL) is formed with a brake light function.
  • Fig. 4 zeigt ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ). Fig. 4 shows an embodiment of an inventive vehicle (FZ). Am Motorgehäuse (MH) ist ein Trittbrett (TB) angebracht, auf welchem die zu befördernde Person (P) steht. The motor housing (MH) a footboard (TB) is mounted on which the person to be transported (P) stands. Das Trittbrett (TB) ist mittels zweier das Motorgehäuse (MH) umfassenden Gelenkkörper (GK) am Motorgehäuse (MH) angelenkt. The footboard (TB) by means of two motor housing (MH) comprising joint body (GK) on the motor housing (MH) articulated.
  • Das Motorgehäuse (MH) ist hier im wesentlichen zylindrisch ausgebildet und ist platzsparend zwischen das gedachte Volumen das zwischen den Antriebsrädern (AR) aufgespannt wird angeordnet. The motor housing (MH) is substantially cylindrical here, and saves space between the imaginary volume between said driving wheels (AR) is spanned arranged. Dies bewirkt, dass zu keinem Zeitpunkt, auch bei eingeklappten variablen Bauteilen (VB) Bauteile außer den Rädern mit dem Fahrbelag oder der Umgebung in Berührung kommen. This causes at any time, even when folded variable components (VB) components in contact other than the wheels with the driving surface or environment.
  • Im Motorgehäuse (MH) sind zwei Druckluftmotoren (DM) mit jeweils einer Getriebestufe und einem manuell zuschaltbaren Freilauf ausgebildet. In the motor housing (MH) two air motors (DM) are formed, each having a transmission stage and a manually shiftable free-wheeling. Das Motorgehäuse (MH) ist gleichzeitig als Drucklufttank (DT) ausgebildet um die Motoren mit Energie zu versorgen. The motor housing (MH) is the same as a compressed air tank (DT) formed around the motors to be supplied with energy.
  • An den Gelenkkörpern (GK) ist jeweils eine Standhilfe (SH) ausgebildet. a standing aid (SH) are each formed on the hinge bodies (GK). Gelenkkörper (GK), Trittbrett (TB) und Standhilfe (SH) sind hierbei als variables Bauteil (VB) ausgebildet. Joint body (GK), footboard (TB) and a standing aid (SH) are in this case as a variable component (VB) is formed.
  • Am Trittbrett (TB) sind zwei Nachlaufrollen (NR) an den Nachlaufrollenhaltern (NH) ausgebildet. At the footboard (TB) are formed two follower rollers (NR) to the follower roller holders (NH).
  • An den Nachlaufrollenhaltern ist ein ein Griff (GR2) ausgebildet der das Hochklappen des Trittbretts (TB) erleichtert. The follower roller holders a one handle (GR2) is formed which facilitates the folding of the footboard (TB).
  • Beim Hochklappen des Trittbretts (TB) wird dieses mit dem Gelenkkörper (GK), an welchem die Standhilfe (SH) ausgebildet ist um ca. 90° in Klapprichtung (KR) zur Lenkstange hin geklappt. When folding of the footboard (TB), this with the joint body (GK) is formed on which the standing aid (SH) is folded through about 90 ° in folding direction (KR) toward the handlebar. Alternativ kann natürlich auch die Lenkstange (LST) mit dem Motorgehäuse (MH) auf das Trittbrett geklappt werden. Alternatively, of course, the steering rod (LST) to the motor housing (MH) can be folded onto the footboard. Die am linken Gelenkkörper (GK) angebrachte Einrastvorrichtung (EV) arretiert dabei den Gelenkkörper mit Trittbrett und Standhilfe (SH) in einer gewünschten Betriebsstellung (BS1, BS2). The most left-hand joint body (GK) mounted latch (EV) thereby locks the joint body with footboard and standing aid (SH) in a desired operating position (BS1, BS2). Die Einrastvorrichtung ist hier als selbsteinrastender Federsplint (FS) ausgebildet. The latch is defined herein as selbsteinrastender split pin (FS) is formed. Bei hochgeklapptem Trittbrett (TB) und leichtem nach vorne Neigen des Fahrzeuges (FZ) berührt die Standhilfe (SH) den Boden und verhindert so ein umkippen des zusammengeklappten Fahrzeuges (FZ). When folded up footboard (TB) and a slight forward tilt of the vehicle (FZ) contacts the standing aid (SH) the ground and thus prevents the tip of the folded vehicle (FZ).
  • Die Lenkstange (LST) ist hier feststehend mit dem Motorgehäuse (MH) verbunden. The handlebar (LST) here is fixedly connected to the motor housing (MH). Die Festhaltevorrichtung (FV) an welcher sich die Person (P) festhalten kann ist gleichzeitig als Steuervorrichtung (SV) mit einem Display (DS) ausgebildet und um das Gelenk (GL1) begrenzt beweglich gelagert. The retaining device (FV) can on which the person (P) to hold is the same as the control apparatus (SV) having a display (DS) and formed around the joint (GL1) mounted limitedly movable. Das Display zeigt für den Fahrer interessante Navigations- und Fahrzeugzustandsdaten. The display shows interesting navigation and vehicle condition data for the driver. Eine Rückstellvorrichtung sorgt dafür, dass die Steuervorrichtung bei Nichtbetätigung in eine definierte Ausgangsstellung zurückkehrt. A restoring device ensures that the control device returns when not operating in a defined starting position. Die Hauptachsen der Bewegungsachsen (BW1, BW2) sind mit Pfeilen dargestellt. The main axes of movement axes (BW1, BW2) are shown with arrows. Es sind mit dem Steuerknüppel (SK) beliebige Zwischenstellungen zwischen den Bewegungsachsen (BW1, BW2) möglich. There are connected to the control stick (SK) any intermediate positions between the axes of movement (BW1, BW2) is possible. Die Bewegungen die die Person (P) am der Steuervorrichtung (SV) ausführt werden durch Sensoren (SO) im Motorgehäuse erfasst und mittels einer elektronischen Schaltung in Steuersignale transformiert, welche die Umdrehungszahl der Antriebsräder (AR) regeln. The movements of the person (P) on the control device (SV) can be carries out by sensors (SO) is detected in the motor housing and transformed by means of an electronic circuit into control signals that regulate the rotational speed of the drive wheels (AR).
  • Drückt die Person (P) die Steuervorrichtung (SV) in Fahrtrichtung nach vorne, so fährt das Fahrzeug ebenfalls in Fahrtrichtung vorne. Presses the person (P), the control device (SV) in forward direction of travel, the vehicle also moves forward in the direction of travel. Beim Auslenken der Steuervorrichtung nach links & hinten werden die Drehzahlen der Antriebsräder (AR) so gesteuert, dass das Fahrzeug rückwärts eine Linkskurve fährt usw. Upon deflection of the control device to the left and behind the speeds of the drive wheels (AR) is controlled so that the vehicle is reversing a left turn, etc.
  • Die Gepäckhaltevorrichtung (GH) an der Lenkstange (LST) ist als Gepäcknetz (GN) ausgebildet. The luggage holding apparatus (GH) to the handlebar (LST) is provided as a luggage rack (GN) is formed.
  • Um ein kompaktes Packmaß des Fahrzeuges (FZ) zu erhalten ist die Lenkstange (LST) mit einer Auszugsvorrichtung (AV1) ausgebildet. In order to obtain a compact package of the vehicle (FZ), the steering rod (LST) with a pull-out device (AV1) is formed. Diese teleskopartige Auszugsvorrichtung (AV1) besteht aus ineinaderschiebbaren Rohrabschnitten welche mit einer Arretierung (AT1) in einer gewünschten Betriebsstellung positioniert werden. This telescopic extension device (AV1) is composed of pipe sections which ineinaderschiebbaren with a detent (AT1) are positioned in a desired operating position.
  • Am Trittbrett (TB) ist eine klappbare Stehhilfe (SHI) ausgebildet. At the footboard (TB), a folding standing aid (SHI) is formed. Die Stehhilfe (SHI) ist an ihrem freien Ende mit einem Sitz (SZ) ausgebildet. The standing aid (SHI) is formed at its free end with a seat (SZ). Der Sitz (SZ) ist als Sattel (SA) welcher mit einem Gelenk (GL2) an der Stehhilfe (SHI) angelenkt ist, ausgebildet. The seat (SZ) is a saddle (SA) which is provided with a joint (GL2) at the standing aid (SHI) is articulated, is formed. Die Stehhilfe (SHI) ist mit einer Arretiervorrichtung (AV2) ausgebildet. The standing aid (SHI) is formed with a locking device (AV2). Diese teleskopartige Auszugsvorrichtung (AV2) besteht aus ineinaderschiebbaren Rohrabschnitten welche mit einer Arretierung (AT2) in einer gewünschten Betriebsstellung positioniert werden. This telescopic extension device (AV2) is composed of pipe sections which ineinaderschiebbaren with a detent (AT2) are positioned in a desired operating position.
  • An der Lenkstange (LST) sind Blinker (BI) und ein Scheinwerfer (SC) angebracht. Indicators are (BI) to the handlebar (LST) and a headlamp (SC) mounted.
  • Am Nachlaufrollenhalter ist ein Rücklicht (RL), mit einer Bremslichtfunktion ausgebildet. At the follower roller holder is a rear light (RL) is formed with a brake light function.
  • Fig. 5a zeigt das Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ) aus Fig. 4 ohne Stehhilfe (SHI) und mit einer Gepäckhaltevorrichtung (GH) und einer Gepäckablage (GA) analog Fig. 2. Das Fahrzeug (FZ) steht in einer gewünschten Ruhestellung (RS) auf einer Fläche. FIG. 5a, the embodiment of a vehicle according to the invention shows (FZ) of FIG. 4 without standing aid (SHI) and with a luggage holder (GH) and a luggage rack (GA) analogous to FIG. 2. The vehicle (FZ) is in a desired rest position ( RS) on a surface. Das Trittbrett (IB) ist hochgeklappt und die Standhilfe (SH) verhindert ein Umkippen des Fahrzeuges (FZ). The footboard (IB) is folded up and the stability assistance (SH) prevents overturning of the vehicle (FZ). Das Motorgehäuse (MH) ist zylindrisch zwischen den Antriebsrädern (AR) angeordnet. The motor housing (MH) is arranged between the cylindrical drive wheels (AR).
  • Das Trittbrett (TB) ist mittels zweier das Motorgehäuse (MH) umfassenden Gelenkkörper (GK) am Motorgehäuse (MH) angelenkt. The footboard (TB) by means of two motor housing (MH) comprising joint body (GK) on the motor housing (MH) articulated. An den Gelenkkörpern (GK) ist jeweils eine Standhilfe (SH) ausgebildet. a standing aid (SH) are each formed on the hinge bodies (GK). Gelenkkörper (GK), Trittbrett (TB) und Standhilfe (SH) sind hierbei als variables Bauteil (VB) ausgebildet. Joint body (GK), footboard (TB) and a standing aid (SH) are in this case as a variable component (VB) is formed.
  • Der Schwerpunkt (S) des Fahrzeuges befindet sich im gedachten Raum der durch die beiden Antriebsräder (AR) aufgespannt wird. The center of gravity (S) of the vehicle is located by the two drive wheels (AR) is spanned in the imaginary space.
  • Fig. 5b zeigt das Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ) aus Fig. 5a welches in einer gewünschten Betriebsstellung (BS1) von einer Person (P) auf einer Fläche gezogen wird. Fig. 5b shows the embodiment of an inventive vehicle (FZ) of Fig. 5a which in a desired operational position (BS1) of a person (P) is drawn on a surface. Das Trittbrett (TB) ist hochgeklappt und die Standhilfe (SH) steht durch das gekippte Nachziehen durch die Person schräg nach hinten. The footboard (TB) is folded up and the stability assistance (SH) is tilted through the tightening by the person obliquely rearward. Die Antriebsräder sind mit einem Freilauf ausgebildet, der ein Nachlaufen des Fahrzeuges (FZ) hinter der Person ermöglicht. The drive wheels are formed with a freewheel that allows coasting of the vehicle (FZ) behind the person. Das Gepäckstück (GP) ist durch das Trittbrett (TB) und die Gepäckhaltevorrichtung (GH) sowie die Gepäckablage (GA) der Lenkstange fixiert. The luggage (GP) is determined by the running board (TB), and the luggage holder (GH) and the luggage rack (GA) of the handlebar fixed.
  • Auf Wunsch können die Antriebsräder (AR) zugeschaltet werden. On request, the drive wheels can be switched (AR).
  • Je tiefer der Schwerpunkt (S) in Richtung Boden liegt, desto leichter läßt sich das Fahrzeug (FZ) ziehen, da die Person (P) durch das Hebelgesetz bedingt, nur einen Bruchteil des Gewichts des Fahrzeuges (FZ) in vertikaler Richtung halten muss. The deeper center of gravity (S) is located towards the ground, the easier the vehicle (FZ) can be drawn, since the person (P) by the law of the lever caused only a fraction of the weight of the vehicle (FZ) must hold in a vertical direction.
  • Fig. 5c zeigt das Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ) aus Fig. 5a und 5b welches von einer gewünschten Betriebsstellung (BS1) in eine Betriebsstellung (BS2) in Klapprichtung (KR) geklappt wird. Fig. 5c shows the embodiment of an inventive vehicle (FZ) of Fig. 5a and 5b which from a desired operating position (BS1) into an operating position (BS2) in folding direction (KR) is folded. Das Trittbrett (TB) wird hierbei mit dem Gelenkkörper (GK) und der Standhilfe (SH) um das Motorgehäuse (MH) gedreht bis die Nachlaufrollen (NR) den Boden berühren. The footboard (TB) is in this case with the joint body (GK) and the standing aid (SH) around the motor housing (MH) is rotated until the follower rollers (NR) touch the ground.
  • Fig. 5d zeigt das Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ) aus Fig. 5a bis 5c welches in einer gewünschten Betriebsstellung (BS2) von einer Person (P) gefahren wird. Which (BS2) is driven by a person (P) Fig. 5d shows the embodiment of an inventive vehicle (FZ) of Fig. 5a to 5c in a desired operating position. Das Trittbrett (TB) ist in der Betriebsstellung (BS2) eingerastet. The footboard (TB) is locked in the operating position (BS2). Die Standhilfe (SH) ist in Ihrer Ruhestellung. The state aid (SH) is in your rest.
  • Die Lenkstange (LST) ist hier feststehend mit dem Motorgehäuse (MH) verbunden. The handlebar (LST) here is fixedly connected to the motor housing (MH). Die Festhaltevorrichtung (FV) an welcher sich die Person (P) festhalten kann ist gleichzeitig als Steuervorrichtung (SV) mit einem Display (DS) ausgebildet und um das Gelenk (GL) begrenzt beweglich gelagert. The retaining device (FV) can on which the person (P) to hold is the same as the control apparatus (SV) having a display (DS) and formed around the joint (GL) mounted for limited movement. Die Steuerung erfolgt wie bereits beschrieben. The control is performed as described previously.
  • Fig. 6a zeigt ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ) mit einer Gepäckhaltevorrichtung (GH) und einer Gepäckablage (GA). FIG. 6a shows an embodiment of an inventive vehicle (FZ) with a luggage holder (GH) and a luggage rack (GA). Das Fahrzeug (FZ) steht in einer gewünschten Ruhestellung (RS) auf einer Fläche. The vehicle (FZ) is in a desired rest position (RS) on a surface.
  • Die Lenkstange (LST) ist auf das Trittbrett (TB) geklappt und die manuell zu betätigende Standhilfe (SH) die analog eines Fahrradständers funktioniert, verhindert ein Umkippen des Fahrzeuges (FZ). The handlebar (LST) is folded onto the footboard (TB) and the manually operable prior aid (SH) the analog functions of a bicycle stand, prevents overturning of the vehicle (FZ). Das Motorgehäuse (MH) ist zylindrisch zwischen den Antriebsrädern (AR) angeordnet. The motor housing (MH) is arranged between the cylindrical drive wheels (AR).
  • Das Trittbrett (TB) ist fest mit dem Motorgehäuse (MH) verbunden. The footboard (TB) is fixedly connected to the motor housing (MH). Die am Fahrzeug (FZ) ausgebildete Standhilfe (SH) wird manuell betätigt. The (FZ) formed on the vehicle standing aid (SH) is manually operated. Die Lenkstange (LST) ist als variables Bauteil (VB) ausgebildet und kann in Richtung Trittbrett (TB) geklappt werden. The handlebar (LST) is formed as a variable component (VB) and can in the direction of running board (TB) to be folded.
  • Der Schwerpunkt (S) des Fahrzeuges befindet sich im Zylinder der durch die beiden Antriebsräder (AR) aufgespannt wird. The center of gravity (S) of the vehicle is located by the two drive wheels (AR) is clamped in the cylinder.
  • Fig. 6b zeigt das Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ) aus Fig. 6a welches in einer gewünschten Betriebsstellung (BS1) von einer Person (P) auf einer Fläche gezogen wird. Fig. 6b shows the embodiment of an inventive vehicle (FZ) of Fig. 6a which in a desired operational position (BS1) of a person (P) on a face is drawn. Die Lenkstange (LST) ist auf das Trittbrett (TB) geklappt und die Standhilfe (SH) steht durch das gekippte Nachziehen durch die Person schräg nach hinten. The handlebar (LST) is folded onto the footboard (TB) and the service assistance (SH) is tilted through the tightening by the person obliquely rearward. Sie kann von der Person auch jederzeit wie ein herkömmlicher Fahrradständer mit Rückstellfeder eingeklappt werden. It can be folded by the person at any time as a conventional bicycle with a return spring. Die Antriebsräder sind mit einem Freilauf ausgebildet, der ein Nachtaufen des Fahrzeuges (FZ) hinter der Person ermöglicht. The drive wheels are formed with a freewheel that allows Nachtaufen of the vehicle (FZ) behind the person. Das Gepäckstück (GP) ist durch das Trittbrett (TB), die Lenkstange (LST) und die Gepäckhaltevorrichtung (GH) sowie die Gepäckablage (GA) der Lenkstange (LST) fixiert. The luggage (GP) is determined by the running board (TB), the steering rod (LST) and the luggage holder (GH) and the luggage rack (GA) of the handlebar (LST) fixed.
  • Auf Wunsch können die Antriebsräder (AR) zugeschaltet werden. On request, the drive wheels can be switched (AR).
  • Je tiefer der Schwerpunkt (S) in Richtung Boden liegt, desto leichter läßt sich das Fahrzeug (FZ) ziehen, da die Person (P) durch das Hebelgesetz bedingt, nur einen Bruchteil des Gewichts des Fahrzeuges (FZ) in vertikaler Richtung halten muss. The deeper center of gravity (S) is located towards the ground, the easier the vehicle (FZ) can be drawn, since the person (P) by the law of the lever caused only a fraction of the weight of the vehicle (FZ) must hold in a vertical direction.
  • Fig. 6c zeigt das Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ) aus Fig Ba und 6b welches von einer gewünschten Betriebsstellung (BS1) in eine Betriebsstellung (BS2) in Klapprichtung (KR) geklappt wird. Fig. 6c shows the embodiment of an inventive vehicle (FZ) of FIG Ba and 6b which from a desired operating position (BS1) into an operating position (BS2) in folding direction (KR) is folded. Das Fahrzeug wurde dabei so auf den Boden gelegt, dass die Nachlaufrolle (NR) diesen berührt. The vehicle was doing so placed on the ground that the follower roller (NR) touches this. Die Lenkstange (LST) wird anschließend in eine im wesentlichen vertikale Position geklappt. The handlebar (LST) is then folded in a substantially vertical position.
  • Fig. 6d zeigt das Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Fahrzeuges (FZ) aus Fig. 6a bis 6c welches in einer gewünschten Betriebsstellung (BS2) von einer Person (P) gefahren wird. FIG. 6d shows the embodiment of an inventive vehicle (FZ) from Fig. 6a to 6c which in a desired operational position (BS2) is driven by a person (P). Die Lenkstange ist in ihrer Betriebsstellung (BS2) eingerastet. The steering rod is locked in its operating position (BS2). Die Standhilfe (SH) ist in Ihrer Ruhestellung eingeklappt. The state aid (SH) is folded into your rest.
  • Die Festhaltevorrichtung (FV) an welcher sich die Person (P) festhalten kann ist gleichzeitig als Steuervorrichtung (SV) mit einem Display (DS) ausgebildet und um das Gelenk (GL) begrenzt beweglich gelagert. The retaining device (FV) can on which the person (P) to hold is the same as the control apparatus (SV) having a display (DS) and formed around the joint (GL) mounted for limited movement. Die Steuerung erfolgt wie bereits beschrieben. The control is performed as described previously. Bezugszeichenliste AK Akkumulator LIST OF REFERENCE NUMBERS AK accumulator
    AR Antriebsrad: AR1, AR2 AR driving wheel: AR1, AR2
    AT Arretierung: AT1, AT2 AT adjustment: AT1, AT2
    AV Auszugsvorrichtung: AV1, AV2 AV extension device: AV1, AV2
    BI Blinker BI flasher
    BS Betriebsstellung: BS1, BS2 BS operating position: BS1, BS2
    BW Bewegungsachse: BW1, BW2 BW motion axis: BW1, BW2
    DT Drucklufttank DT compressed air tank
    DM Druckluftmotor DM pneumatic motor
    EM Elektromotor EM electric motor
    EV Einrastvorrichtung EV latch
    FB Federbügel FB spring clip
    FR Fahrtrichtung FR direction
    FS Federsplint FS Spring Pin
    FV Festhaltevorrichtung FV retaining device
    FZ Fahrzeug FZ vehicle
    GA Gepäckablage GA luggage rack
    GH Gepäckhaltevorrichtung GH luggage holder
    GK Gelenkkörper GK joint body
    GL Gelenk: GL1, GL2 GL joint: GL1, GL2
    GN Gepäcknetz GN luggage net
    GP Gepäckstück GP luggage
    GR Griff: GR1, GR2 GR Handle: GR1, GR2
    GZ Gepäcknetz GZ luggage net
    KR Klapprichtung: KR1, KR2 KR folding direction: KR1, KR2
    LST Lenkstange LST handlebar
    MH Motorgehäuse MH motor housing
    NH Nachlaufrollenhalter: NH1, NH2 NH follower roller holder: NH1, NH2
    NR Nachlaufrolle: NR1, NR2 NR follower roller: NR1, NR2
    P Person P person
    PV Positioniervorrichtung PV positioning
    RE Reaktion RE reaction
    RL Rückleuchte RL rear light
    RS Ruhestellung RS rest
    S Schwerpunkt S focus
    SA Sattel SA saddle
    SC Scheinwerfer SC headlights
    SH Standhilfe SH state aid
    SHI Stehhilfe SHI Stehhilfe
    SK Steuerknüppel SK stick
    SO Sensor SO sensor
    SS Sicherungsseil SS safety rope
    SV Steuervorrichtung SV control device
    SZ Sitz SZ seat
    TB Trittbrett TB footboard
    VB variables Bauteil VB variable component

Claims (109)

1. Fahrzeug (FZ) mit wenigstens 3 Rädern zur Beförderung von stehenden Personen (P) dadurch gekennzeichnet , dass das Fahrzeug (FZ) mit einem Motorgehäuse (MH), einem daran im wesentlichen horizontal angeordnetem Trittbrett (TB) und einer Lenkstange (LST) mit Steuervorrichtung (SV) sowie wenigstens eine Festhaltevorrichtung (FH) ausgebildet ist und dass das Fahrzeug (FZ) mit wenigstens zwei in ihrer Umdrehungszahl getrennt regelbaren Antriebsrädern (AR) und wenigstens einer Nachlaufrolle (NR) ausgebildet ist. 1. Vehicle (FZ) with at least 3 wheels for the transport of standing persons (P), characterized in that the vehicle (FZ) with a motor housing (MH), a thereto substantially horizontally arranged running board (TB) and a handlebar (LST) with the control device (SV) and at least one retention device (FH) is formed and that the vehicle (FZ) is formed with at least two separately controllable in its rotational speed drive wheels (AR) and at least one follower roller (NR).
2. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass die getrennt regelbare Umdrehungszahl der Antriebsräder (AR) durch ein Getriebe mit einer Kupplung erzeugt wird. 2. The vehicle (FZ) according to claim 1, characterized in that the separately controllable number of revolutions of the driving wheels (AR) is generated by a transmission with a clutch.
3. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 2 dadurch gekennzeichnet, dass das Getriebe ein Differenzialgetriebe ist. 3. The vehicle (FZ) as claimed in claim 2, that the gear is a differential gear.
4. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass die getrennt regelbare Umdrehungszahl der Antriebsräder (AR) durch jeweils einen dem jeweiligen Antriebsrad (AR) zugeordneten Motor (MO) erzeugt wird. 4. The vehicle (FZ) according to claim 1, characterized in that the separately controllable number of revolutions of the driving wheels (AR) by a respective one of each drive wheel (AR) associated with the motor (MO) is generated.
5. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Motor (MO) mit wenigstens einer Getriebestufe ausgebildet sind. 5. The vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the motor (MO) with at least one gear stage are formed.
6. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Fahrzeug (FZ) von wenigstens einer Ruhestellung (RS) in wenigstens eine zweckmäßige Betriebsstellung (BS) gebracht werden kann. 6. The vehicle characterized (FC) according to at least one of the preceding claims, that the vehicle (FZ) of at least one rest position (RS) can be brought into at least one useful operating position (BS).
7. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 6 dadurch gekennzeichnet, dass die Abmessungen des Fahrzeuges in wenigstens einer Ruhestellung (RS) kompakter als in der Betriebsstellung (BS) sind. 7. The vehicle (FZ) as claimed in claim 6, that the dimensions of the vehicle more compact in at least one rest position (RS) than in the operating position (BS) are.
8. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 7 dadurch gekennzeichnet, dass die Transformation aus einer kompakten Ruhestellung (RS) in eine gewünschte Betriebsstellung (BS) durch wenigstens ein variables Bauteil (VB) erreicht wird. 8. The vehicle characterized (FZ) according to claim 7, that the transformation of a compact rest position (RS) into a desired operating position (BS) is achieved by at least one variable component (VB).
9. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 8 dadurch gekennzeichnet, dass das variable Bauteil (VB) klappbar ist. 9. The vehicle characterized (FZ) according to claim 8, that the variable component is (VB) foldable.
10. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das variable Bauteil (VB) als Teleskopvorrichtung (TV) ausgebildet ist. 10. The vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the variable component (VB) as a telescopic device (TV) is formed.
11. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das variable Bauteil (VB) abmontierbar ist. 11. The vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the variable component is (VB) dismountable.
12. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 11 dadurch gekennzeichnet, dass das Abmontieren werkzeugfrei erfolgt. 12. The vehicle (FZ) of claim 11 characterized in that the dismounting is effected without tools.
13. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der Ansprüche 8 bis 12 dadurch gekennzeichnet, dass das variable Bauteil (VB) als Trittbrett (TB) ausgebildet ist. 13 vehicle (FZ) according to at least one of claims 8 to 12, characterized in that the variable component (VB) as the footboard (TB) is formed.
14. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das variable Bauteil (VB) als Lenkstange (LS) ausgebildet ist. 14 is formed vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the variable component (VB) as a steering rod (LS).
15. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das variable Bauteil (VB) als Motorgehäuse (MH) ausgebildet ist. 15. Vehicle characterized (FC) according to at least one of the preceding claims, that the variable component is formed (VB) as a motor housing (MH).
16. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das variable Bauteil (VB) an einem Gelenkkörper (GK) befestigt ist. 16 vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the variable component (VB) at a joint body (GK) is attached.
17. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das variable Bauteil (VB) mit einer Positioniervorrichtung (PV) ausgebildet ist. 17 vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the variable component (VB) with a positioning device (PV) is formed.
18. dass die Positioniervorrichtung (PV) mit einer Einrastvorrichtung (EV) ausgebildet ist. 18, that the positioning device (PV) with a latching device (EV) is formed.
19. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 18 dadurch gekennzeichnet, dass die Einrastvorrichtung (EV) selbsttätig ausgebildet ist. 19 vehicle (FZ) of claim 18 characterized in that the latching device (EV) is formed automatically.
20. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 19 dadurch gekennzeichnet, dass die Einrastvorrichtung (EV) als Federsplint (FS) ausgebildet ist. 20. Vehicle characterized (FZ) according to claim 19, that the latching device (EV) as a split pin (FS) is formed.
21. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Trittbrett (TB) am Motorgehäuse (MH) angeordnet ist. 21 vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the footboard (TB) on the motor housing (MH) is arranged.
22. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 21 dadurch gekennzeichnet, dass das Trittbrett (TB) klappbar am Motorgehäuse (MH) angeordnet ist. 22 vehicle (FZ) of claim 21 characterized in that the footboard (TB) hinged to the motor housing (MH) is arranged.
23. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Lenkstange (LST) am Motorgehäuse (MH) angeordnet ist. 23 vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the steering rod (LST) to the motor housing (MH) is arranged.
24. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 23 dadurch gekennzeichnet, dass die Lenkstange (LST) klappbar am Motorgehäuse (MH) angeordnet ist. 24. Vehicle characterized (FZ) of claim 23, that the handlebar (LST) hinged to the motor housing (MH) is arranged.
25. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Nachlaufrolle (NR) am Trittbrett (TB) angeordnet ist. 25, the vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the follower roller (NR) on the footboard (TB) is arranged.
26. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Nachlaufrolle (NR) an einem Nachlaufrollenhalter (NH) befestigt ist. 26 vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the follower roller (NR) on a follower roller holder (NH) is attached.
27. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 26 dadurch gekennzeichnet, dass der Nachlaufrollenhalter (NH) federnd ausgebildet ist. 27 vehicle (FZ) of claim 26 characterized in that the follower roller holder (NH) resilient.
28. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Nachlaufrollenhalter (NH) wenigstens bereichsweise aus Federstahl ausgebildet ist. 28 vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the follower roller holder (NH) regions, formed at least of spring steel.
29. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Nachlaufrolle (NR) gedämpft gelagert ist. 29 vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the follower roller is (NR) stored attenuated.
30. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Nachlaufrollenhalter (NH) am Trittbrett (TB) ausgebildet ist. 30, the vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the follower roller holder (NH) to the footboard (TB) is formed.
31. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass am Nachlaufrollenhalter (NH) ein Griff (GR2) ausgebildet ist. 31, the vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the follower roller holder is formed (NH) a handle (GR2).
32. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass bei wenigstens einem Antriebsrad (AR) ein Freilauf vorhanden ist. 32. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that at least one driving wheel (AR), a freewheel is provided.
33. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Freilauf (FL) manuell betätigt wird. 33. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the free-wheeling (FL) is manually operated.
34. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Freilauf (FL) automatisch betätigt wird. 34. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the free-wheeling (FL) is automatically actuated.
35. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Akkumulator (AK) am Fahrzeug (FZ) angebracht ist. 35. vehicle (FZ), characterized by at least one of the preceding claims, that at least one accumulator (AK) on the vehicle (FZ) is attached.
36. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Drucklufttank (DT) am Fahrzeug (FZ) angebracht ist. 36. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that at least one compressed air tank (DT) on the vehicle (FZ) is attached.
37. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Akkumulator (AK) im Motorgehäuse (MH) ausgebildet ist. 37. vehicle (FZ), characterized by at least one of the preceding claims, that the accumulator (AK) is formed in the motor housing (MH).
38. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Drucklufttank (DT) im Motorgehäuse (MH) ausgebildet ist. 38. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the compressed-air tank is formed (DT) in the motor housing (MH).
39. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Motoren (MO) als Elektromotoren ausgebildet sind. 39. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the motors (MO) is designed as electric motors.
40. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 39 dadurch gekennzeichnet, dass die Motoren (MO) als Druckluftmotoren ausgebildet sind. 40. vehicle (FZ) according to at least one of claims 1 to 39 characterized in that the motors (MO) are constructed as compressed air motors.
41. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 40 dadurch gekennzeichnet, dass die Motoren (MO) als Hybridmotoren ausgebildet sind. 41. vehicle (FZ), characterized by at least one of claims 1 to 40, that the motors (MO) are formed as hybrid engines.
42. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Fahrzeug (FZ) mit einer Standhilfe (SH) ausgebildet ist. 42. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the vehicle is designed (FZ) with a standing aid (SH).
43. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 42 dadurch gekennzeichnet, dass die Standhilfe (SH) aus einer Ruhestellung (RS) in eine gewünschte Betriebsstellung (BS) gebracht werden kann. 43. vehicle (FZ) according to claim 42 characterized in that the standing aid (SH) from a rest position (RS) into a desired operating position (BS) can be accommodated.
44. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 43 dadurch gekennzeichnet, dass die Standhilfe (SH) manuell in die gewünschte Betriebsstellung (BS) bzw. Ruhestellung (RS) gebracht wird. 44. vehicle (FZ) according to claim 43 characterized in that the standing aid (SH) manually in the desired operating position (BS) or the rest position (RS) is brought.
45. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Standhilfe (SH) automatisch in die gewünschte Betriebsstellung (BS) bzw. Ruhestellung (RS) gebracht wird. 45. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the standing aid (SH) automatically in the desired operating position (BS) or the rest position (RS) is brought.
46. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Standhilfe (SH) in einer Wirkbeziehung mit wenigstens einem variablen Bauteil (VB) des Fahrzeuges (FZ) steht. 46. ​​vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the standing aid (SH) in an operative relationship with at least one variable component (VB) of the vehicle (FZ) is.
47. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 46 dadurch gekennzeichnet, dass diese Wirkbeziehung mechanisch ausgebildet ist. 47. vehicle (FZ) according to claim 46 characterized in that this operative relationship is formed mechanically.
48. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 46 dadurch gekennzeichnet, dass diese Wirkbeziehung durch eine feste Verbindung mit dem variablem Bauteil erreicht wird. 48. vehicle (FZ) according to claim 46 characterized in that said operative relation is achieved by a fixed connection to the variable component.
49. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Standhilfe (SH) an einem Gelenkkörper (GK) angebracht ist an dem auch das Trittbrett (TB) angebracht ist. 49. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the standing aid is attached (SH) at a joint body (GK) is attached to the footboard and (TB).
50. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Standhilfe (SH) an einem Gelenkkörper (GK) angebracht ist an dem auch die Lenkstange (LS) angebracht ist. 50. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the standing aid is attached (SH) at a joint body (GK) is also mounted on the handlebar (LS).
51. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Lenkstange (LS) als Steuervorrichtung (SV) ausgebildet ist. 51. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the steering rod (LS) as a control device (SV) is formed.
52. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem Ansprüche 1 bis 50 dadurch gekennzeichnet, dass an der Lenkstange (LS) eine Steuerrvorrichtung (SV) ausgebildet ist. 52. vehicle (FZ) is characterized by at least one of claims 1 to 50 characterized in that on the handlebar (LS) a Steuerrvorrichtung (SV) is formed.
53. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 52 dadurch gekennzeichnet, dass die Steuervorrichtung (SV) als Steuerknüppel (SK) ausgebildet ist. 53. vehicle (FZ) according to claim 52 characterized in that the control device (SV) as a stick (SK) is formed.
54. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 52 dadurch gekennzeichnet, dass die Steuervorrichtung (SV) aus zwei Steuerknüppeln (SK) ausgebildet. 54. vehicle (FZ) according to claim 52 characterized in that the control device (SV) comprises two sticks (SK) is formed.
55. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 52 dadurch gekennzeichnet, dass die Steuervorrichtung (SV) als Lenkrad (LR) ausgebildet ist. 55. vehicle (FZ) according to claim 52 characterized in that the control device (SV) as a steering wheel (LR) is formed.
56. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 52 dadurch gekennzeichnet, dass die Steuervorrichtung (SV) als Trackball (TB) ausgebildet ist. 56. vehicle (FZ) according to claim 52 characterized in that the control device (SV) as the trackball (TB) is formed.
57. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Lenkstange (LS) als Festhaltevorrichtung (FV) ausgebildet ist. 57. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the steering rod (LS) as a retaining device (FV) is formed.
58. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem Ansprüche 1 bis 56 dadurch gekennzeichnet, dass an der Lenkstange (LS) eine Festhaltevorrichtung (FV) ausgebildet ist. 58. vehicle (FZ) is characterized by at least one of claims 1 to 56. characterized in that on the handlebar (LS), a retaining device (FV) is formed.
59. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 58 dadurch gekennzeichnet, dass die Festhaltevorrichtung (FV) am freien Ende der Lenkstange ausgebildet ist. 59. vehicle (FZ) according to claim 58 characterized in that the retaining device (FV) is formed at the free end of the handlebar.
60. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 59 dadurch gekennzeichnet, dass die Festhaltevorrichtung (FV) als Kugel ausgebildet ist. 60. vehicle (FZ) according to claim 59 characterized in that the retaining device (FV) is constructed as a sphere.
61. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 59 dadurch gekennzeichnet, dass die Festhaltevorrichtung (FV) als Teilsegment eines Ringes ausgebildet ist. 61. vehicle (FZ) according to claim 59 characterized in that the retaining device (FV) is constructed as a segment of a ring.
62. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass an der Lenkstange (LS) ein Display (DS) ausgebildet ist. is 62. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that to the handlebar (LS), a display (DS) is formed.
63. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Schwerpunkt (S) des Fahrzeuges (FZ) im Bereich eines durch die Antriebsräder (AR) aufgespannten gedachten Zylinders liegt. 63. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the center of gravity (S) of the vehicle (FZ) is in the range of a by the drive wheels (AR) spanned imaginary cylinder.
64. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Fahrzeug mit Sensoren (SO) ausgebildet ist. 64. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the vehicle sensors (SO) is formed.
65. dass wenigstens ein Sensor (SO) als Gleichgewichtssensoren (GS) ausgebildet ist. 65 that at least one sensor (SO) as an equilibrium sensors (GS) is formed.
66. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 64 dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Sensor (SO) als Radarsensors (RS) ausgebildet ist. 66. vehicle (FZ) according to claim 64 characterized in that at least one sensor (SO) as a radar sensor (RS) is formed.
67. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Sensor (SO) als Infrarotsensor (IS) ausgebildet ist. 67. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that at least one sensor (SO) as an infrared sensor (IS) is formed.
68. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Sensor (SO) als Mikrofons (MI) ausgebildet ist. 68. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that at least one sensor (SO) and the microphone (MI) is formed.
69. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Sensor (SO) als Kamera (KA) ausgebildet ist. 69. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that at least one sensor (SO) as a camera (KA) is formed.
70. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Fahrzeug (FZ) miß einem Steuerrechner (SR) ausgebildet ist. 70. vehicle (FZ), characterized by at least one of the preceding claims, that the vehicle (FZ) Miss a control computer (SR) is formed.
71. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 70 dadurch gekennzeichnet, dass der Steuerrechner (SR) die Signale der Sensoren (SO) auswertet und ein erwünschtes Ausgangssignal (AS) erzeugt. 71. vehicle (FZ) according to claim 70 characterized in that the control computer (SR), the signals of the sensors (SO) and evaluates a desired output signal (AS) is generated.
72. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 71 dadurch gekennzeichnet, dass das Ausgangssignal (AS) die Umdrehungszahl der Motoren (MO) regelt. 72. vehicle (FZ) according to claim 71 characterized in that the output signal (AS) regulates the number of revolutions of the motor (MO).
73. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass beim Erkennen eines Hindernisses eine erwünschte Reaktion (RE) des Fahrzeuges (FZ) erfolgt. 73. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that upon detection of an obstacle a desired response (RE) of the vehicle (FZ) is carried out.
74. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 73 dadurch gekennzeichnet, dass diese Reaktion (RE) ein automatisches Fahren einer Kurve ist. 74. vehicle (FZ) according to claim 73 characterized in that this response (RE) is an automatic driving a curve.
75. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 74 dadurch gekennzeichnet, dass diese Reaktion (RE) ein automatisches Abbremsen ist. 75. vehicle (FZ) according to claim 74 characterized in that this response (RE) is an automatic deceleration.
76. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 74 dadurch gekennzeichnet, dass diese Reaktion (RE) ein automatisches Beschleunigen ist. 76. vehicle (FZ) according to claim 74 characterized in that this response (RE) is an automatic acceleration.
77. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass diese Reaktion (RE) ein automatisches Aussenden eines Warntones ist. 77. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that this response (RE) is an automatic transmission of a warning tone.
78. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass diese Reaktion (RE) ein automatisches Aussenden eines optischen Signals ist. 78. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that this reaction is (RE), an automatic transmission of an optical signal.
79. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass am Fahrzeug (FZ) eine Gepäckhaltevorrichtung (GH) ausgebildet ist. 79. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the vehicle (FZ) is formed a luggage holder (GH).
80. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 79 dadurch gekennzeichnet, dass die Gepäckhaltevorrichtung (GH) als Gepäcknetzt (GN) ausgebildet ist. 80. vehicle (FZ) according to claim 79 characterized in that the luggage holder (GH) as Gepäcknetzt (GN) is formed.
81. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 79 dadurch gekennzeichnet, dass die Gepäckhaltevorrichtung (GH) als Gepäckablage (GA) ausgebildet ist. 81. vehicle (FZ) according to claim 79 characterized in that the luggage holder (GH) as a parcel shelf (GA) is formed.
82. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Gepäckhaltevorrichtung (GH) mit einem Sicherungsseil (SS). 82. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the luggage holder (GH) with a safety rope (SS).
83. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 82 dadurch gekennzeichnet, dass das Sicherungsseil (SS) elastisch ausgebildet ist. 83. vehicle (FZ) according to claim 82 characterized in that the safety rope (SS) is elastic.
84. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 79 dadurch gekennzeichnet, dass die Gepäckhaltevorrichtung (GH) hakenförmig ausgebildet ist. 84. vehicle (FZ) according to claim 79 characterized in that the luggage holder (GH) is hook-shaped.
85. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass am Fahrzeug (FZ) eine Stehhilfe (SHI) ausgebildet ist. 85. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the vehicle is formed (FZ) a standing aid (SHI).
86. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 85 dadurch gekennzeichnet, dass die Stehhilfe (SHI) von einer gewünschten Ruhestellung in eine gewünschte Betriebsstellung gebracht werden kann. 86. vehicle (FZ) according to claim 85 characterized in that the standing aid (SHI) can be brought from a desired position of rest into a desired operating position.
87. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Stehhilfe (SHI) am Trittbrett (TB) ausgebildet ist. 87. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the standing aid (SHI) at the running board (TB) is formed.
88. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Stehhilfe (SHI) klappbar ausgebildet ist. 88. vehicle (FZ), characterized by at least one of the preceding claims, that the standing aid (SHI) formed foldable.
89. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Stehhilfe (SHI) mit einer teleskopartigen Auszugsvorrichtung (AV2) ausgebildet ist. 89. vehicle (FZ), characterized by at least one of the preceding claims, that the standing aid (SHI) with a telescopic extension device (AV2) is formed.
90. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 88 dadurch gekennzeichnet, dass die teleskopartige Auszugsvorrichtung (AV2) aus ineinaderschiebbaren Rohrabschnitten ausgebildet ist. 90. vehicle (FZ) according to claim 88 characterized in that the telescopic extension device (AV2) is formed of ineinaderschiebbaren pipe sections.
91. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der Ansprüche 89 oder 90 dadurch gekennzeichnet, dass die teleskopartige Auszugsvorrichtung (AV2) mit einer Arretiervorrichtung (AV2) ausgebildet ist. 91. vehicle (FZ), characterized by at least one of claims 89 or 90, that the telescopic extension device (AV2) with a locking device (AV2) is formed.
92. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Stehhilfe (SHI) mit einem Sitz (SZ) ausgebildet ist. 92. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the standing aid is formed (SHI) with a seat (SZ).
93. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 92 dadurch gekennzeichnet, dass der Sitz (SZ) mit einem Gelenk (GL2) an der Stehhilfe (SHI) angelenkt ist. 93. vehicle (FZ) according to claim 92 characterized in that the seat (SZ) with a joint (GL2) at the standing aid (SHI) is articulated.
94. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass der Sitz (SZ) als Sattel (SA) ausgebildet ist. 94. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the seat (SZ) as a saddle (SA) is formed.
95. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Lenkstange (LST) mit einer Auszugsvorrichtung (AV1) ausgebildet ist. 95. vehicle (FZ), characterized by at least one of the preceding claims, that the handlebar (LST) is formed with a pull-out device (AV1).
96. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 95 dadurch gekennzeichnet, dass die Auszugsvorrichtung (AV1) mit einer Arretierung (AT1) ausgebildet ist. 96. vehicle (FZ) according to claim 95 characterized in that the extension device (AV1) is formed with a detent (AT1).
97. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Auszugsvorrichtung (AV1) mit einer Einrastvorrichtung (EV) ausgebildet ist. 97. vehicle (FZ), characterized by at least one of the preceding claims, that the pull-device (AV1) is formed with a latching device (EV).
98. Fahrzeug (FZ) nach Anspruch 97 dadurch gekennzeichnet, dass die Einrastvorrichtung (EV) als Federsplint (FS) ausgebildet ist. 98. vehicle (FZ) according to claim 97 characterized in that the latching device (EV) as a split pin (FS) is formed.
99. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Motorgehäuse (MH) im wesentlichen als Hohlzylinder ausgebildet ist. 99. Vehicle characterized (FC) according to at least one of the preceding claims, that the motor housing (MH) is designed essentially as a hollow cylinder.
100. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 98 dadurch gekennzeichnet, dass das Motorgehäuse (MH) im Quer-Schnitt elliptisch ausgebildet ist. 100. vehicle (FZ) according to at least one of claims 1 to 98 characterized in that the motor housing (MH) elliptical in cross-section.
101. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Fahrzeug (FZ) mit Blinkern (BL) ausgebildet ist. 101. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the vehicle (FZ) with flashers (BL) is formed.
102. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Fahrzeug (FZ) mit wenigstens einem Bremslicht (BL) ausgebildet ist. 102. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the vehicle (FZ) with at least one brake light (BL) is formed.
103. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Fahrzeug (FZ) mit wenigstens einem Rücklicht (RL) ausgebildet ist. 103. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the vehicle is designed (FZ) with at least one rear light (RL).
104. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Fahrzeug (FZ) mit wenigstens einem Scheinwerfer (SC) ausgebildet ist. 104. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims characterized in that the vehicle is designed (FZ) with at least one headlamp (SC).
105. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Trittbrett (TB) als Motorgehäuse (MH) ausgebildet ist. 105. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the footboard (TB) as a motor housing (MH) is formed.
106. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Display (DS) Fahrzeugdaten anzeigt. 106. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the display (DS) indicative of vehicle data.
107. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Display (DS) die Positionsdaten des Fahrzeugs (FZ) anzeigt. 107. vehicle characterized (FC) according to at least one of the preceding claims, that the display (DS), the position data of the vehicle (FZ) displays.
108. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die automatische Betätigung des Freilaufs (FL) beim transfomieren des Fahrzeugs (FZ) von einer Betriebsstellung (BS1) in eine Betriebsstellung (BS2) erfolgt. 108. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the automatic actuation of the free wheel (FL) when transfomieren of the vehicle (FZ) from an operating position (BS1) into an operating position (BS2) takes place.
109. Fahrzeug (FZ) nach wenigstens einem der vorangegangenen Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die automatische Betätigung des Freilaufs (FL) beim transfomieren des Fahrzeugs (FZ) von einer Betriebsstellung (BS) in eine Ruhestellung (RS) erfolgt. 109. vehicle (FZ) according to at least one of the preceding claims, characterized in that the automatic actuation of the free wheel (FL) when transfomieren of the vehicle (FZ) from an operating position (BS) into a rest position (RS) takes place.
DE2002109093 2002-03-01 2002-03-01 Powered scooter for standing user has pair of front wheels driven by motor and tread board with single rear wheel Ceased DE10209093A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002109093 DE10209093A1 (en) 2002-03-01 2002-03-01 Powered scooter for standing user has pair of front wheels driven by motor and tread board with single rear wheel

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002109093 DE10209093A1 (en) 2002-03-01 2002-03-01 Powered scooter for standing user has pair of front wheels driven by motor and tread board with single rear wheel

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10209093A1 true DE10209093A1 (en) 2003-09-18

Family

ID=27762587

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2002109093 Ceased DE10209093A1 (en) 2002-03-01 2002-03-01 Powered scooter for standing user has pair of front wheels driven by motor and tread board with single rear wheel

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10209093A1 (en)

Cited By (20)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2004007233A3 (en) * 2002-07-12 2005-03-10 Deka Products Lp Motion control for a transporter
WO2008062306A1 (en) * 2006-11-21 2008-05-29 Zacelectrica-Fabrico De Veiculos Eléctricos, Lda. Motorized scooter type vehicle with foldable seat system
GB2484206A (en) * 2010-10-01 2012-04-04 Ian Gray A stand-up personal mobility vehicle with thigh supports mounted on folding column
WO2012048882A1 (en) * 2010-10-16 2012-04-19 Volkswagen Aktiengesellschaft Vehicle controllable by weight-transfer and having a split travel board
FR2993233A1 (en) * 2012-07-16 2014-01-17 Philippe Nicolas Maurice Marie Meulle Foldable urban scooter for use during e.g. sports, has support and articulation units combination supporting bag or used as seat in scooter and resting on ground vertically in steady equilibrium when scooter is in folded configuration
KR101377986B1 (en) * 2012-07-06 2014-03-25 주식회사 로보쓰리 The self balancing scooter to restore steering mechanism's regular position
FR2996205A1 (en) * 2012-10-02 2014-04-04 Georges Jean Baptiste Chastang Individual electric vehicle
DE102012110004A1 (en) * 2012-10-19 2014-04-24 Anne Engele Driving equipment e.g. kickscooter, has frame element transversely arranged to longitudinal extension of axle element, which receives free ends of two rolling or sliding elements, and footboard and axle element arranged on sliding elements
CN104044676A (en) * 2014-07-03 2014-09-17 上律实业(深圳)有限公司 Scooter frame and scooter comprising same
ES2508991A1 (en) * 2013-04-16 2014-10-16 Francisco José LAORDEN FERNÁNDEZ Auto transport vehicle
WO2015165807A1 (en) * 2014-04-28 2015-11-05 Jean Bajard Compact individual vehicle
US9272739B2 (en) 2012-02-13 2016-03-01 RoadIX Urban Transportation Ltd. Urban vehicle
US9400502B2 (en) 2004-09-13 2016-07-26 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US9545963B2 (en) 2002-07-12 2017-01-17 DEKA Products Limited Partnership LLP Control of a transporter based on attitude
USD803963S1 (en) 2016-07-20 2017-11-28 Razor Usa Llc Two wheeled board
USD807457S1 (en) 2016-07-20 2018-01-09 Razor Usa Llc Two wheeled board
USD837323S1 (en) 2018-01-03 2019-01-01 Razor Usa Llc Two wheeled board
USD840872S1 (en) 2016-07-20 2019-02-19 Razor Usa Llc Two wheeled board
US10220843B2 (en) 2016-02-23 2019-03-05 Deka Products Limited Partnership Mobility device control system
USD846452S1 (en) 2017-05-20 2019-04-23 Deka Products Limited Partnership Display housing

Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1032743A (en) * 1909-11-15 1912-07-16 Minneapolis Bedding Company Hospital-bed.
DE2048593A1 (en) * 1969-10-04 1971-05-06
EP0193473A1 (en) * 1985-01-31 1986-09-03 Pierre Brunet Motorized transporting device, for example for climbing and descending stairs
US4790548A (en) * 1987-05-04 1988-12-13 Fabien Decelles Climbing and descending vehicle
WO1989006117A1 (en) * 1988-01-11 1989-07-13 Anschütz & Co. Gmbh Process for stabilizing a single-axle wheeled vehicle and vehicle so stabilized
US5168947A (en) * 1991-04-09 1992-12-08 Rodenborn Eugene P Motorized walker
GB2279921A (en) * 1993-07-13 1995-01-18 Thomas Wayne Richards Electrically powered foldable scooter
DE4440765A1 (en) * 1994-11-15 1996-05-23 Helmut Dipl Ing Wulf Two or more=wheeled vehicle with drive and load sections
GB2307455A (en) * 1995-11-23 1997-05-28 Rehabilitation Services Ltd Personal transport device for a standing driver
DE19849361A1 (en) * 1998-10-27 1999-08-05 Alexander Riest Scooter for conveyance of persons and loads
US6095267A (en) * 1997-10-27 2000-08-01 Goodman; Paul F. Personal transportation apparatus
DE20112214U1 (en) * 2001-07-24 2001-12-20 Backes Michael Small racks and Lorry kit for scooter / Kickboards

Patent Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1032743A (en) * 1909-11-15 1912-07-16 Minneapolis Bedding Company Hospital-bed.
DE2048593A1 (en) * 1969-10-04 1971-05-06
EP0193473A1 (en) * 1985-01-31 1986-09-03 Pierre Brunet Motorized transporting device, for example for climbing and descending stairs
US4790548A (en) * 1987-05-04 1988-12-13 Fabien Decelles Climbing and descending vehicle
WO1989006117A1 (en) * 1988-01-11 1989-07-13 Anschütz & Co. Gmbh Process for stabilizing a single-axle wheeled vehicle and vehicle so stabilized
US5168947A (en) * 1991-04-09 1992-12-08 Rodenborn Eugene P Motorized walker
GB2279921A (en) * 1993-07-13 1995-01-18 Thomas Wayne Richards Electrically powered foldable scooter
DE4440765A1 (en) * 1994-11-15 1996-05-23 Helmut Dipl Ing Wulf Two or more=wheeled vehicle with drive and load sections
GB2307455A (en) * 1995-11-23 1997-05-28 Rehabilitation Services Ltd Personal transport device for a standing driver
US6095267A (en) * 1997-10-27 2000-08-01 Goodman; Paul F. Personal transportation apparatus
DE19849361A1 (en) * 1998-10-27 1999-08-05 Alexander Riest Scooter for conveyance of persons and loads
DE20112214U1 (en) * 2001-07-24 2001-12-20 Backes Michael Small racks and Lorry kit for scooter / Kickboards

Cited By (40)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9442492B2 (en) 1999-06-04 2016-09-13 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US9411336B2 (en) 1999-06-04 2016-08-09 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US10118661B2 (en) 1999-06-04 2018-11-06 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US9442491B2 (en) 1999-06-04 2016-09-13 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US9411340B2 (en) 1999-06-04 2016-08-09 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US10227098B2 (en) 2002-07-12 2019-03-12 Deka Products Limited Partnership Control of a transporter based on attitude
WO2004007233A3 (en) * 2002-07-12 2005-03-10 Deka Products Lp Motion control for a transporter
US9545963B2 (en) 2002-07-12 2017-01-17 DEKA Products Limited Partnership LLP Control of a transporter based on attitude
US9459627B2 (en) 2004-09-13 2016-10-04 Deka Products Limited Partership Control of a personal transporter based on user position
US9442486B2 (en) 2004-09-13 2016-09-13 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US9529365B2 (en) 2004-09-13 2016-12-27 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US9983587B2 (en) 2004-09-13 2018-05-29 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US9411339B2 (en) 2004-09-13 2016-08-09 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US10370052B2 (en) 2004-09-13 2019-08-06 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US9400502B2 (en) 2004-09-13 2016-07-26 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
US9429955B2 (en) 2004-09-13 2016-08-30 Deka Products Limited Partnership Control of a personal transporter based on user position
WO2008062306A1 (en) * 2006-11-21 2008-05-29 Zacelectrica-Fabrico De Veiculos Eléctricos, Lda. Motorized scooter type vehicle with foldable seat system
GB2484206A (en) * 2010-10-01 2012-04-04 Ian Gray A stand-up personal mobility vehicle with thigh supports mounted on folding column
GB2484206B (en) * 2010-10-01 2014-05-14 Rollerscoot Ltd Personal mobility vehicles
CN103261014A (en) * 2010-10-16 2013-08-21 大众汽车有限公司 Vehicle controllable by weight-ransfer and having a split travel board
CN103261014B (en) * 2010-10-16 2016-06-22 大众汽车有限公司 Vehicle may have a two-part pedal with controlled weight transfer by
WO2012048882A1 (en) * 2010-10-16 2012-04-19 Volkswagen Aktiengesellschaft Vehicle controllable by weight-transfer and having a split travel board
US9272739B2 (en) 2012-02-13 2016-03-01 RoadIX Urban Transportation Ltd. Urban vehicle
KR101377986B1 (en) * 2012-07-06 2014-03-25 주식회사 로보쓰리 The self balancing scooter to restore steering mechanism's regular position
FR2993233A1 (en) * 2012-07-16 2014-01-17 Philippe Nicolas Maurice Marie Meulle Foldable urban scooter for use during e.g. sports, has support and articulation units combination supporting bag or used as seat in scooter and resting on ground vertically in steady equilibrium when scooter is in folded configuration
WO2014053713A1 (en) * 2012-10-02 2014-04-10 Georges Jean Baptiste Chastang Individual electric vehicle
FR2996205A1 (en) * 2012-10-02 2014-04-04 Georges Jean Baptiste Chastang Individual electric vehicle
DE102012110004A1 (en) * 2012-10-19 2014-04-24 Anne Engele Driving equipment e.g. kickscooter, has frame element transversely arranged to longitudinal extension of axle element, which receives free ends of two rolling or sliding elements, and footboard and axle element arranged on sliding elements
ES2508991A1 (en) * 2013-04-16 2014-10-16 Francisco José LAORDEN FERNÁNDEZ Auto transport vehicle
WO2015165807A1 (en) * 2014-04-28 2015-11-05 Jean Bajard Compact individual vehicle
CN104044676A (en) * 2014-07-03 2014-09-17 上律实业(深圳)有限公司 Scooter frame and scooter comprising same
US10220843B2 (en) 2016-02-23 2019-03-05 Deka Products Limited Partnership Mobility device control system
USD807457S1 (en) 2016-07-20 2018-01-09 Razor Usa Llc Two wheeled board
USD840872S1 (en) 2016-07-20 2019-02-19 Razor Usa Llc Two wheeled board
USD865095S1 (en) 2016-07-20 2019-10-29 Razor Usa Llc Two wheeled board
USD837322S1 (en) 2016-07-20 2019-01-01 Razor Usa Llc Two wheeled board
USD803963S1 (en) 2016-07-20 2017-11-28 Razor Usa Llc Two wheeled board
USD865890S1 (en) 2016-07-20 2019-11-05 Razor Usa Llc Two wheeled board
USD846452S1 (en) 2017-05-20 2019-04-23 Deka Products Limited Partnership Display housing
USD837323S1 (en) 2018-01-03 2019-01-01 Razor Usa Llc Two wheeled board

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69821489T2 (en) folding bicycle
CN1195657C (en) Three wheel vehicle with two front steering wheels
DE69908558T2 (en) snow vehicle
US7494141B2 (en) Tilting four wheel drive vehicle
EP0000553B1 (en) Two-wheeled bicycle-type vehicle
EP0720557B1 (en) Hand cart for the transport of persons and luggage
DE4028773C2 (en) border vehicle
EP0379218B1 (en) Sporting and physical exercise device
EP0876263B1 (en) Vehicle with a frame and at least two link arms
EP1484239B1 (en) Three-wheel rolling vehicle with front two-wheel steering
EP0447684B1 (en) Collapsible golf trolley
EP0965517B1 (en) Folding bicycle
EP0941198B1 (en) Three-wheel motor vehicle
US8875831B2 (en) Drifting kart
EP0103609B1 (en) Foldable bicycle which can be carried in a bag
DE3918001C2 (en) Disabled vehicle with a two-piece base frame
CH638145A5 (en) Suspension for a mobile and border plant.
US4094374A (en) Two wheeled electrically powered vehicle
CN101557977B (en) Vehicle with three wheels
DE3941768C1 (en)
EP0910531B1 (en) Single track two-wheeled vehicle
CH406866A (en) Two-axle motor vehicle
US5257671A (en) Vehicle
EP1172286A2 (en) Vehicle with sets of wheels or tracks, that are pivotable around various axes
DE19838328C1 (en) Pedal powered multiple track vehicle

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8131 Rejection