DE10202551A1 - Airbag device for vehicle, especially motor vehicle, controls delivered gas quantity in response to signal from sensor detecting airbag displacement with crossing detection strips. - Google Patents

Airbag device for vehicle, especially motor vehicle, controls delivered gas quantity in response to signal from sensor detecting airbag displacement with crossing detection strips.

Info

Publication number
DE10202551A1
DE10202551A1 DE2002102551 DE10202551A DE10202551A1 DE 10202551 A1 DE10202551 A1 DE 10202551A1 DE 2002102551 DE2002102551 DE 2002102551 DE 10202551 A DE10202551 A DE 10202551A DE 10202551 A1 DE10202551 A1 DE 10202551A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
airbag
characterized
sensor
device according
airbag device
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE2002102551
Other languages
German (de)
Inventor
Torsten Strutz
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Volkswagen AG
Original Assignee
Volkswagen AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R21/00Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
    • B60R21/01Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
    • B60R21/015Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents including means for detecting the presence or position of passengers, passenger seats or child seats, and the related safety parameters therefor, e.g. speed or timing of airbag inflation in relation to occupant position or seat belt use
    • B60R21/01512Passenger detection systems
    • B60R21/01528Passenger detection systems mounted on the bag
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R21/00Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
    • B60R21/01Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
    • B60R21/015Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents including means for detecting the presence or position of passengers, passenger seats or child seats, and the related safety parameters therefor, e.g. speed or timing of airbag inflation in relation to occupant position or seat belt use
    • B60R21/01512Passenger detection systems
    • B60R21/01516Passenger detection systems using force or pressure sensing means
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R21/00Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
    • B60R21/01Electrical circuits for triggering passive safety arrangements, e.g. airbags, safety belt tighteners, in case of vehicle accidents or impending vehicle accidents
    • B60R2021/01204Actuation parameters of safety arrangents
    • B60R2021/01211Expansion of air bags

Abstract

The device has an airbag that can be inflated with gas from a filling device and at least one sensor element on the passenger side of the airbag that responds to local pressure changes and sends pressure change signals to a controller that controls the filling device. The delivered gas quantity is controllable in response to a signal from a sensor detecting airbag displacement with mutually crossing pressure change detection sensor strips (1,2). AN Independent claim is also included for the following: a sensor for time and/or position resolving force or pressure measurement.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Airbagvorrichtung für ein Fahrzeug, insbesondere für ein Kraftfahrzeug, nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1. The invention relates to an airbag device for a vehicle, especially for a motor vehicle, according to the preamble of claim 1.
  • Die Anforderungen an Airbagvorrichtungen in einem Fahrzeug werden immer größer. The requirements for airbag devices in a vehicle are becoming larger. Ein einfaches Aufblasen bzw. Entfalten des Gassacks ist nicht mehr ausreichend. A simple inflation and deployment of the airbag is no longer sufficient. So ist es insbesondere im Hinblick auf sogenannte Out-of-position-Stellungen, bei denen sich der Fahrzeuginsasse außerhalb seiner normalen Sitzposition befindet, wünschenswert, dass der jeweilige Airbag nicht mit voller Wucht aufgeblasen wird, sondern mit reduziertem Gasvolumen. So it is especially with regard to so-called out-of-position sets in which the vehicle occupant is outside its normal seating position, desirable that the respective airbag is not inflated with full force, but with a reduced volume of gas.
  • Hierzu ist es bereits bekannt, an Airbagvorrichtungen Steuereinrichtungen vorzusehen, mit denen ein gesteuertes Aufblasen des Airbags erfolgen kann. To this end, it is already known to provide control devices to airbag devices with which a controlled inflation of the airbag can take place. Eine derartige Airbagvorrichtung ist z. Such an airbag device is z. B. aus der EP 0 812 741 bekannt, bei der ein Faden oder Band vorgesehen ist, der oder das an der Innenseite des dem Fahrzeuginsassen zugewandten Vorderteils des Airbags befestigt ist. Example, from EP 0812741 is known in which a thread or strip is provided or secured to the inside of the side facing the vehicle occupant front part of the airbag. Beim Füllen des Airbags folgt der Faden oder das Band dem Vorschub des sich entfaltenden Airbags, so dass die Vorschubbewegung des Gassacks erfassbar ist, z. When filling of the airbag, the yarn or tape follows the feed, so that the advancing movement of the airbag can be detected of the deploying airbag, z. B. über die Auszugslänge oder die Auszugszeit. As on the extension length or the pull time. Trifft das Vorderteil des Airbags auf ein Hindernis, z. Hits the front part of the airbag with an obstacle such. B. einen sich Out-of-position befindlichen Fahrzeuginsassen, wird dies durch die gleichzeitige Verringerung der Vorschubbewegung des Fadens oder des Bandes erfassbar, so dass die Steuereinrichtung das weitere Befüllen des Airbags mit Gas unterbinden kann. B. a vehicle occupant is located out-of-position, this is detected by the simultaneous reduction of the advance movement of the filament, or tape, so that the controller may prevent further filling of the airbag with gas. Diese Airbagvorrichtung erlaubt es zwar prinzipiell, die Vorschubbewegung des sich entfaltenden Airbags zu unterbrechen, wenn das Vorderteil des Airbags auf ein Hindernis auftrifft. This airbag device allows in principle, of interrupting the deploying air bag when the front part of the airbag encounters an obstacle the forward movement. Die vorgesehene Erfassung der Vorschubbewegung mittels des Fadens oder des Bandes ist relativ kompliziert und wenig funktionssicher, wobei zudem auch das vollständige Abschalten der Gaszufuhr beim Auftreffen des Airbag- Vorderteils auf ein Hindernis für viele Unfallsituationen unerwünscht ist. The intended acquisition of the feed movement by means of the thread or strip is relatively complicated and not very reliable in operation, and also also the complete shutdown of the gas supply upon impact of the airbag front portion is undesirable an obstacle for many accident situations. Mit einem derartigen, wenig praktikablen Aufbau ist es somit nicht zuverlässig möglich, den Fahrzeuginsassen bei einem Unfall hinreichend zu schützen und ein aggressives Aufblasen des Airbags, insbesondere bei Out-of-position-Situationen auszuschließen. With such little practical construction, it is therefore not reliably possible to protect the vehicle occupants in an accident sufficiently and to exclude an aggressive air bag inflation, especially in out-of-position situations.
  • Um diese Nachteile zu vermeiden, ist aus der gattungsgemäßen DE 198 27 135 A1 bereits eine Airbagvorrichtung mit einem durch eine Fülleinrichtung mit Gas aufblasbaren Airbag, der beim Aufblasen in den Fahrgastraum des Kraftfahrzeugs vorschiebbar ist und mit wenigstens einem, auf der sich dem Insassen zubewegenden Seite des Airbags befindlichen Sensorelement, bekannt. In order to avoid these drawbacks, is known from the generic DE 198 27 135 A1 already an airbag device having an inflatable by a filling device with a gas bag which can be advanced during the inflation into the passenger compartment of the motor vehicle and with at least one on which moves towards the occupant side the airbag located sensor element is known. Das Sensorelement spricht auf lokale Druckänderungen an und leitet diese sensierten Druckänderungen als Sensorsignal an eine Steuereinrichtung weiter. The sensing element is responsive to local pressure changes and passes these sensed pressure changes as a sensor signal to a control device on. Die Steuereinrichtung steuert die Fülleinrichtung durch ein Steuersignal, wobei die von der Fülleinrichtung gelieferte Gasmenge in Reaktion auf ein Sensorsignal, das von dem die Vorschubbewegung des Airbags erfassenden Sensorelement lieferbar ist, steuerbar ist. The control device controls the filling device by a control signal, delivered by the filling gas quantity in response to a sensor signal from which the advancing movement of the airbag detecting sensor element is available, is controllable.
  • Konkret ist an der sich auf den Insassen zubewegenden Seite des Airbags ein auf eine lokale Druckänderung ansprechendes, als Abtastmedium fungierendes Sensorelement angeordnet. means responsive to a local change in pressure, functioning as a sensing media sensor element is disposed on the concrete which moves towards the occupant side of the airbag. Durch das Abtastmedium ist ein Sensorsignal erzeugbar, das die sensierte Druckänderung charakterisiert. By the sensing a sensor signal is generated which characterizes the sensed pressure change. Dieses Sensorsignal ist zu der die Fülleinrichtung steuernden Steuereinrichtung leitbar. This sensor signal is of the filling device controlling controller be conducted. In einer Weiterbildung sind eine Vielzahl von druckempfindlichen Sensorelementen vorgesehen, die über einen definierten Bereich an der sich auf den Insassen zubewegenden Seite des Airbags verteilt angeordnet sind. In a further development of a variety of pressure-sensitive sensor elements are provided which are arranged distributed over a defined area of ​​which moves towards the occupant side of the airbag. Nachteilig bei dieser Ausführung ist, dass jedes einzelne Sensorelement von der Vielzahl von Sensorelementen separat an dem Airbag befestigt werden muss. A disadvantage of this design is that each individual sensor element has to be fixed by the plurality of sensor elements separately to the airbag. Zusätzlich muss von jedem einzelnen Sensorelement eine Steuerleitung zur Steuereinrichtung geführt werden, um die detektierten Sensorsignale an den Sensorelementen weiterleiten zu können. In addition, a control line of each individual sensor element has to be fed to the control device in order to forward the detected sensor signals of the sensor elements. Dies ist ersichtlich aufwendig. This can be seen consuming.
  • Aufgabe der Erfindung ist es, eine Airbagvorrichtung zu schaffen, mit der die Position des Fahrzeuginsassen einfach und sicher detektiert werden kann. Object of the invention is to provide an air bag device with which the position of the vehicle occupant can be detected easily and securely.
  • Dies wird mit den Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst. This is achieved with the features of claim 1.
  • Gemäß Anspruch 1 ist das wenigstens eine Sensorelement durch sich überkreuzende und Druckänderungen erfassende Sensorstreifen gebildet. According to claim 1 the at least one sensor element is formed by mutually crossing and sensing changes in pressure sensor strips.
  • Vorteilhaft lässt sich durch die Überkreuzverlegung der Sensorstreifen eine eindeutige Positionsbestimmung des auftreffenden Hindernisses auf den Airbag erreichen. Advantageously, a unique positioning of the incident obstacle can be achieved in the airbag through the cross laying of the sensor strip.
  • Insbesondere bei mehreren nebeneinander verlegten und überkreuzten Sensorstreifen und damit der Ausbildung einer sogenannten Sensormatrix ist diese Positionsbestimmung einfach und genau möglich, da z. laid particular with several side by side and crossed sensor strip and thus the formation of a so-called sensor matrix is ​​this positioning easily and accurately possible as such. B. bestimmten Knoten- bzw. Überkreuzungspunkten bestimmten Positionskoordinaten ähnlich einem Koordinatensystem zugeordnet werden können. B. particular node or cross-over points determined position coordinates of a coordinate system can be associated with similar. Dadurch ist eine besonders einfache lokale Zuordnung von aktuellen Crashparametern im Fahrzeuginnenraum, z. This is a particularly simple local assignment of current crash parameters in the passenger compartment, z. B. out-of-position-Situationen möglich. As out-of-position situations possible.
  • Die Verkabelung der einzelnen Sensorstreifen ist ebenfalls gut durchführbar, da für jeden Sensorstreifen nur ein Anschluss nötig ist. The wiring of each sensor strip is also easy to carry out, as only one port is required for each sensor strip. Dadurch ist eine gezielt durchzuführende Reaktion der Fülleinrichtung über die Steuereinrichtung bezüglich des Airbagvolumens bzw. des Aufblasverhaltens möglich. Thus, a specific reaction to be performed of the filling device via the control device with respect to the airbag volume or inflation behavior is possible. Ein optimaler Insassenschutz, auch bei Out-of-position- Stellungen, ist hiermit optimal gewährleistet. An optimal occupant protection, even in out-of-POSITION positions is hereby optimally ensured.
  • In einer bevorzugten Weiterbildung ist ein erster Satz von in etwa parallel zueinander verlaufenden und voneinander beabstandeten ersten Sensorstreifen und ein zweiter Satz von in etwa parallel zueinander verlaufenden und voneinander beabstandeten zweiten Sensorstreifen vorgesehen, die den ersten Satz von ersten Sensorstreifen überkreuzen. In a preferred embodiment, a first set of extending approximately parallel to each other and spaced apart first sensor strip and a second set of extending approximately parallel to each other and spaced apart second sensor strip is provided, which cross the first set of first sensor strips. Hier handelt es sich um eine bevorzugte Matrixform, bei der auf einfache Weise eine große Fläche des Sensorelements durch den ersten Satz und den zweiten Satz von Sensorstreifen gebildet ist mit optimalen Erfassungsergebnissen. Here is a preferred matrix form, in which in a simple manner a large area of ​​the sensor element is formed by the first set and the second set of sensor strips with optimum detection results.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform überkreuzt der zweite Satz von zweiten Sensorstreifen den ersten Satz von ersten Sensorstreifen so, dass in den an die einzelnen Überkreuzungspunkten angrenzenden Bereichen Lücken ausgebildet sind. In a preferred embodiment, the second set of second sensor strips crosses over the first set of first sensor strips in such a way that gaps are formed in the regions adjacent to the individual crossing points areas. Durch die Beabstandung der parallel liegenden Sensorstreifen und die daraus folgenden sich ergebenden Lücken an den angrenzenden Bereichen der Überkreuzungspunkte ist ein mögliches gegenseitiges Verhaken der Sensorstreifen untereinander ausgeschlossen. Due to the spacing of the parallel sensor strips and the consequent resultant gaps at the adjacent areas of the cross-over points a possible mutual hooking of the sensor strip to each other is excluded.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform weisen die einzelnen Sensorstreifen der einzelnen Sätze jeweils einen in etwa gleichen Abstand voneinander zur Ausbildung eines regelmäßigen Lückenmusters auf. According to another embodiment, the individual sensor strips of the individual sets a to form a regular gap pattern in approximately the same distance from each other on each. Dadurch ist zur Fixierung der Sensorstreifen, wie z. This is to fix the sensor strips such. B. durch Vernähen eine Regelmäßigkeit vorgegeben, wodurch der Arbeitsgang der Fixierung erleichtert ist. As determined by sewing a regularity, so that the operation of fixing is facilitated.
  • In einer besonders bevorzugten Ausführungsform sind die ersten Sensorstreifen zu den zweiten Sensorstreifen um 90° versetzt angeordnet zur Ausbildung von in etwa rechteckförmigen Lücken. In a particularly preferred embodiment, the first sensor strip to the second sensor strips are arranged offset by 90 ° to form approximately rectangular gaps. Damit ist eine regelmäßige Fixierung der Sensorstreifen von rechteckförmiger Lücke zu rechteckförmiger Lücke möglich. Ensure regular fixing of the sensor strip of rectangular gap with rectangular gap is possible. Bei dieser Art der Anordnung der ersten und der zweiten Sensorstreifen ist eine Auswertung der Detektion bei Kontaktierung eines Fahrzeuginsassen mit dem Airbag einfach möglich, da der exakte Detektionsort wie in einem Koordinatensystem zuordenbar ist. With this type of arrangement of the first and the second sensor strip contact in an evaluation of the detection of a vehicle occupant with the airbag is easily possible, since the exact detection location is assigned as in a coordinate system.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform ist zu beiden Seiten der Sensorstreifen wenigstens im Airbag-Aufprallbereich jeweils wenigstens eine die Airbag-Außenhaut und die Airbag- Innenhaut bildende Gewebelage vorgesehen, die die Sensorstreifen abdecken und zwischen sich aufnehmen. According to a further embodiment, each one the airbag outer skin and the airbag inner skin forming fabric layer provided at least on both sides of the sensor strips at least in the airbag impact region, covering the sensor strips and receive between them. Dadurch ist einerseits ein Schutz der Sensorstreifen während der Herstellung und während des bestimmungsgemäßen Gebrauchs des Airbags gegeben und andererseits eine erste Lagefixierung der Sensorstreifen zwischen der Airbag-Außenhaut und der Airbag-Innenhaut ausgebildet. Thereby, protection of the sensor strip on the one hand added during the manufacture and during the intended use of the airbag and on the other hand formed a first positional fixing of the sensor strip between the airbag outer skin and the airbag inner skin.
  • In einer besonders bevorzugten Ausgestaltung ist der Airbag als One-piece-woven-Airbag ausgeführt dergestalt, dass der Airbag ein zweilagig verwobener, nahtloser Airbag ist und die Sensorstreifen im Airbag-Gewebe miteingewoben sind. In a particularly preferred embodiment of the air bag as a one-piece-woven airbag is designed such that the air bag is a two-layer interwoven, seamless airbag and the sensor strip in the airbag fabric are miteingewoben. Durch die miteingewobenen Sensorstreifen in das Airbag-Gewebe ist ein Airbag geschaffen, der einerseits aufgrund der Webtechnik optimale Funktionseigenschaften bietet und andererseits aufgrund der Sensorstreifen ein funktionssichere Detektion von aktuellen Crashparametern im Fahrzeuginnenraum liefert. By miteingewobenen sensor strips in the airbag fabric, an air bag is provided, on the one hand due to the weaving technique offers optimal functional properties and on the other hand a functionally reliable detection of current crash parameters provides the vehicle interior due to the sensor strip.
  • Gemäß einer Weiterbildung sind die Sensorstreifen zwischen den zwei Lagen des Airbag- Gewebes des One-piece-woven-Airbags miteingewoben. According to a further development, the sensor strip between the two layers of the airbag fabric of the one-piece-woven airbag are miteingewoben. Dadurch sind die Sensorstreifen durch die zwei Lagen des Airbag-Gewebes einerseits während des Herstellprozesses und während des bestimmungsgemäßen Gebrauchs des Airbags geschützt und andererseits ist eine Art der Vorfixierung der Sensorstreifen gegeben. Thereby, the sensor strips are protected by the two layers of the airbag fabric of the one part during the manufacturing process and during the intended use of the airbag and on the other hand a kind of pre-fixing of the sensor strip is provided.
  • In einer weiteren Ausführungsform sind die zwei Lagen des Airbag-Gewebes des One-piece-woven-Airbags wenigstens an einer der Lücken, die an die Überkreuzungspunkte des ersten Satzes von ersten Sensorstreifen und des zweiten Satzes von zweiten Sensorstreifen angrenzen, miteinander verwoben. In another embodiment, the two layers of the airbag fabric of the one-piece-woven airbag are at least interwoven at one of the gaps adjacent to the crossing points of the first set of first sensor strips and of the second set of second sensor strips. Mit der Ausnutzung der Lücken, die an die Überkreuzungspunkte der Sensorstreifen angrenzen, zum Verweben der zwei Lagen des Airbag-Gewebes, ist eine sichere Endfixierung der Sensorstreifen gewährleistet und der Webvorgang ist bei einem regelmäßigen Lückenmuster einfach durchführbar. With the utilization of the gaps which are adjacent to the crossing points of the sensor strip, for weaving of the two layers of the airbag fabric, a safe final fastening of the sensor strip is ensured and the weaving operation is at a regular gap pattern easy to carry out.
  • In einer alternativen Ausgestaltung sind die auf gegenüberliegenden Seiten der Sensorstreifen liegenden Gewebelagen miteinander vernäht. In an alternative embodiment, the fabric layers situated on opposite sides of the sensor strips are stitched together. Die beim Überkreuzen der ersten und zweiten Sensorstreifen ausgebildeten Lücken bilden dabei Durchtrittsöffnungen für die Nähte, vorzugsweise auch zur Lagefixierung der Sensorstreifen. The formed at the crossing of the first and second sensor strip gaps case form passage openings for seams, preferably also for fixing the position of the sensor strips. Damit ist eine endgültige Lagefixierung der Sensorstreifen zwischen den beiden Gewebelagen einfach herstellbar. Thus a final position fix the sensor strip between the two fabric layers simply. Eine zusätzliche Fixierung, wie z. An additional fixing such. B. durch Kleben, kann somit entfallen. For example, by gluing, thus can be omitted.
  • Bei einer Weiterbildung überkreuzen die ersten und zweiten Sensorstreifen einander so, dass mehrere in etwa parallel und beabstandet voneinander verlaufende Lückenreihen ausgebildet sind. In a development of the first and second sensor strips cross over one another so that a plurality of extending each other in approximately parallel and spaced rows gap are formed. Damit ist ein Vernähen der Gewebelagen entlang wenigstens eines Teiles der gebildeten Lückenreihen durchführbar. In order for a sewing the fabric layers along at least a portion of the gap formed rows is feasible. Dies ist im Hinblick auf eine Automatisierung des Vernähens der Gewebelagen ein wichtiger Aspekt. This is an important aspect in terms of automation of sewing the fabric layers.
  • Bei einer Weiterbildung unterkreuzt die Naht in Nährichtung gesehen einen ersten Teil von ersten und/oder zweiten Sensorstreifen und überkreuzt einen zweiten Teil von ersten und/oder zweiten Sensorstreifen. In a development of the seam crosses under seen in the direction of sewing a first portion of first and / or second sensor strips and crosses over a second part of first and / or second sensor strips. D. h., dass die Naht von Lücke zu Lücke gesehen die Sensorstreifen abwechselnd über- und unterkreuzt. That is., That the seam from gap to gap seen the sensor strips alternately crosses over and under. Damit ist eine sichere Lagefixierung der Sensorstreifen gewährleistet. Thus reliable positional fixing of the sensor strip is ensured. Mit nur einer Nährichtung ist grundsätzlich die Lagefixierung der Sensorstreifen des ersten Satzes und der über Kreuz verlaufenden Sensorstreifen des zweiten Satzes möglich. With only one direction of sewing the positional fixing of the sensor strip of the first set and extending crosswise sensor strips of the second set is in principle possible.
  • In einer Weiterbildung verlaufen die Nähte in eine Nährichtung parallel zu den ersten und/oder zweiten Sensorstreifen und/oder sind die Nähte quer über und unter die Überkreuzungspunkte der ersten und zweiten Sensorstreifen geführt. In one development, the seams run in a stitching direction parallel to the first and / or second sensor strips and / or the seams are guided transversely over and under the crossing points of the first and second sensor strips. Damit ist ein Verletzen der Sensorstreifen während des Nähvorgangs ausgeschlossen. In order for a violating the sensor strip is excluded during the sewing process. Durch die parallele Ausrichtung der ersten und der zweiten Sensorstreifen und die regelmäßige Beabstandung zwischen diesen beiden Sensorstreifen ist ein eindeutiger genau definierter Nähabstand hergestellt. Due to the parallel alignment of the first and second sensor strip and the regular spacing between these two sensor strips, a unique well-defined Nähabstand is made.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform ist auf den einzelnen Sensorstreifen jeweils eine Mehrzahl von druckempfindlichen Sensoren angeordnet. In a preferred embodiment, a plurality of pressure sensitive sensors is arranged on the individual sensor strips each. Dadurch ist auf der kompletten Länge des einzelnen Sensorstreifens eine Detektion einer Druckänderung möglich und dementsprechend kann ein Sensorsignal an die Steuereinrichtung weitergeleitet werden. Characterized a detection of a change in pressure is possible in the entire length of the individual sensor strip, and accordingly, a sensor signal can be passed to the control device.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform weisen die Sensorstreifen des jeweiligen Satzes von Sensorstreifen jeweils vorzugsweise eine in etwa gleiche Länge auf und sind jeweils endseitig mit einer Steuerleitung verbunden, die zur Steuereinrichtung geführt ist. According to a further embodiment, the sensor strips of the respective set of sensor strips preferably in each case have an equal length and are approximately at each end connected to a control line which is led to the control device. Damit ist trotz der Vielzahl von Sensoren, die auf den einzelnen Sensorstreifen angeordnet sind, eine einfache und übersichtliche Verkabelung herstellbar. Thus, a simple and clear cabling can be produced in spite of the large number of sensors, which are arranged on the individual sensor strips.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform ist die Fülleinrichtung als herkömmlicher Gasgenerator ausgebildet. According to a further embodiment, the filling device is designed as a conventional gas generator.
  • Anhand einer Zeichnung wird die Erfindung näher erläutert. Reference to a drawing, the invention is explained in detail.
  • Es zeigen: Show it:
  • Fig. 1 eine schematische Draufsicht auf über Kreuz gelegte Sensorstreifen, Fig. 1 is a schematic plan view laid on crosswise sensor strip,
  • Fig. 2 eine schematische Schnittansicht entlang der Linie AA der Fig. 1, Fig. 2 is a schematic sectional view taken along the line AA of Fig. 1,
  • Fig. 3 eine schematische Darstellung einer Vernähung von Sensorstreifen, Fig. 3 is a schematic illustration of a suturing of sensor strip,
  • Fig. 4 eine schematische Darstellung einer alternativen Variante einer Vernähung von Sensorstreifen, und Fig. 4 is a schematic representation of an alternative variant of a suturing of sensor strip, and
  • Fig. 5 eine schematische Darstellung einer weiteren alternativen Variante einer Vernähung von Sensorstreifen. Fig. 5 is a schematic representation of a further alternative variant of a suturing of sensor strips.
  • In Fig. 1 ist schematisch eine Draufsicht auf überkreuz gefegte Sensorstreifen 1 , 2 dargestellt. In Fig. 1 is a plan view of intersecting swept sensor strip 1, 2 is shown schematically. Dabei ist ein erster Satz von parallel zueinander verlaufenden und voneinander beabstandeten ersten Sensorstreifen 1 und ein zweiter Satz von zueinander parallel verlaufenden und voneinander beabstandeten zweiten Sensorstreifen 2 überkreuz verlegt. A first set of mutually parallel and spaced apart first sensor strip 1, and a second set of mutually parallel and spaced apart second sensor strip 2 is laid crosswise. Die beiden Sätze von Sensorstreifen 1 und 2 sind um 90° versetzt angeordnet. The two sets of sensor strips 1 and 2 are arranged offset by 90 °. Durch die Beabstandung zwischen den einzelnen parallel laufenden Sensorstreifen 1 und 2 von beiden Sitzen sind an den, die einzelnen Überkreuzungspunkte 3 angrenzenden Bereiche, Lücken 4 ausgebildet. By the spacing between the individual parallel sensor strips 1 and 2 of two adjacent seats 3 areas, gaps 4 are formed on the individual cross-over points. Dadurch entstehen parallel verlaufende und voneinander beabstandete Lückenreihen. Characterized running parallel and spaced apart rows gap arise. Eine Vernähung zur Lagefixierung der Sensorstreifen 1 und 2 ist in Fig. 1 aus Übersichtlichkeitsgründen weggelassen, wobei die Lücken 4 Durchtrittsöffnungen für die Vernähung bilden. A suturing for fixing the position of the sensor strips 1 and 2 is omitted in FIG. 1 for reasons of clarity, the gaps 4 form passage openings for the sewing.
  • In Fig. 2 ist eine schematische Schnittansicht entlang der Linie AA der Fig. 1 dargestellt. In FIG. 2 is a schematic sectional view taken along the line AA of Fig. 1. Die überkreuz verlegten Sensorstreifen 1 und 2 sind von der einen Seite von einer Airbag- Außenhaut 5 und von der anderen Seite von einer Airbag-Innenhaut 6 abgedeckt, so dass die Sensorstreifen zwischen den beiden Airbaghäuten 5 und 6 aufgenommen sind. The crosswise laid sensor strips 1 and 2 are covered by one side of an airbag outer skin 5 and from the other side of an airbag inner skin 6 so that the sensor strips between the two airbag skins are taken 5 and 6. FIG. Die beim Überkreuzen der ersten und zweiten Sensorstreifen 1 und 2 ausgebildeten Lücken 4 bilden Durchtrittsöffnungen für eine Naht 7 . The gaps 4 formed at the crossing of the first and second sensor strips 1 and 2 form passages for a seam. 7 Dabei werden die auf gegenüberliegenden Seiten der Sensorstreifen 1 und 2 angeordneten Gewebelagen, die die Airbag-Außenhaut 5 und die Airbag-Innenhaut 6 bilden, miteinander vernäht. In this case, are sewn together arranged on opposite sides of the sensor strips 1 and 2 layers of fabric forming the airbag outer skin 5 and the airbag inner skin. 6
  • Grundsätzlich ist die Verbindung zwischen den beiden Gewebelagen, der Airbag-Außenhaut 5 und der Airbag-Innenhaut 6 , auch mit alternativen Mitteln möglich. Basically, the connection between the two fabric layers of the airbag outer skin 5 and the airbag inner skin 6, also possible with alternative means. So ist z. So z. B. die Herstellung des Airbags mit der One-piece-woven-Technik möglich. As the manufacture of the air bag with the one-piece-woven technique possible. Dabei wird ein zweilagig verwobener, nahtloser Airbag hergestellt, in den die Sensorstreifen miteingewoben sind. Here, a two-layer interwoven, seamless airbag is produced, into which the sensor strips are miteingewoben.
  • In den Fig. 3 bis 5 sind jeweils unterschiedliche Varianten der Vernähung der Sensorstreifen 1 und 2 dargestellt. In FIGS. 3 to 5 each show different variants of the suturing of the sensor strips 1 and 2 are shown. In Fig. 3 verläuft die Nährichtung der Nähte 7 parallel zu den ersten Sensorstreifen 1 , in Fig. 4 verläuft die Nährichtung der Nähte 7 parallel zu den zweiten Sensorstreifen 2 und in Fig. 5 verläuft die Nährichtung der Nähte diagonal zu den beiden überkreuz liegenden Sensorstreifen 1 und 2 . In Fig. 3, the direction of sewing, the seams 7 is parallel to the first sensor strip 1 in Fig. 4, the direction of sewing, the seams 7 is parallel to the second sensor strips 2 and in Fig. 5, the direction of sewing of the seams runs diagonally to the two crossing lying sensor strip 1 and 2. FIG. Bei jeder Nähvariante werden die Sensorstreifen von Lücke zu Lücke 4 gesehen abwechselnd von der Naht 7 über- und unterkreuzt. In each Nähvariante the sensor strips from gap to gap 4 be alternately exceed the seam 7 and crosses seen. Die Airbag-Außenhaut 5 bzw. die Airbag-Innenhaut 6 ist in den Fig. 3 bis 5 aus Übersichtlichkeitsgründen nicht mit dargestellt. The airbag outer skin 5 and the airbag inner skin 6 is not shown in Figs. 3 to 5 for reasons of clarity with. Grundsätzlich ist auch eine Kombination der drei Varianten von Nährichtungen möglich. In principle, a combination of the three variants of sewing directions is possible.
  • Durch die Überkreuzverlegung der ersten Sensorstreifen 1 und der zweiten Sensorstreifen 2 ist ein Sensorelement gebildet, mit dem Druckänderungen, die durch Auftreffen des Airbags auf ein im Weg befindliches Objekt entstehen, sensiert und zu einer Steuereinrichtung weitergeleitet werden. By the cross-laying of the first sensor strip 1 and the second sensor strip 2, a sensor element is formed, with the pressure changes caused by impact of the airbag on an in-path object is sensed and relayed to a control device. Durch die Art der Verlegung der Sensorstreifen, nämlich nebeneinander und überkreuz, ist eine sogenannte Sensormatrix gebildet, mit der die Positionsbestimmung des auftreffenden Hindernisses einfach und genau möglich ist. By the nature of the laying of the sensor strip, namely next to each other and cross, a so-called sensor matrix is ​​formed with the simple and accurate manner, the positioning of the incident obstacle. Dadurch kann die von einer Fülleinrichtung gelieferte Gasmenge in Reaktion auf das Sensorsignal die Vorschubbewegung des Airbags steuern. As a result, control the advancing movement of the airbag, the gas quantity supplied by a filling device in response to the sensor signal. Dies erhöht den Insassenschutz speziell bei Out-of-position-Stellungen. This increases passenger safety especially for out-of-position positions. BEZUGSZEICHENLISTE 1 Sensorstreifen LIST OF REFERENCE NUMBERS 1 sensor strip
    2 Sensorstreifen 2 sensor strip
    3 Überkreuzungspunkt 3 crossover point
    4 Lücke 4 gap
    5 Airbag-Außenhaut 5 airbag skin
    6 Airbag-Innenhaut 6 airbag inner skin
    7 Naht 7 seam

Claims (17)

  1. 1. Airbagvorrichtung für ein Fahrzeug, insbesondere für ein Kraftfahrzeug, mit einem durch eine Fülleinrichtung mit Gas aufblasbaren Airbag, der beim Aufblasen in den Fahrgastraum des Kraftfahrzeuges vorschiebbar ist und mit wenigstens einem, auf der sich dem Insassen zubewegenden Seite des Airbags befindlichen Sensorelement, das auf lokale Druckänderungen anspricht und diese sensierten Druckänderungen als Sensorsignal an eine Steuereinrichtung weiterleitet, die die Fülleinrichtung durch ein Steuersignal steuert, wobei die von der Fülleinrichtung gelieferte Gasmenge in Reaktion auf ein Sensorsignal, das von dem die Vorschubbewegung des Airbags erfassenden Sensorelement lieferbar ist, steuerbar ist, dadurch gekennzeichnet , dass das wenigstens eine Sensorelement durch sich überkreuzende und Druckänderungen erfassende Sensorstreifen ( 1 , 2 ) gebildet ist. 1. airbag device for a vehicle, in particular for a motor vehicle, comprising an inflatable by a filling device with a gas bag which can be advanced during the inflation into the passenger compartment of the motor vehicle and with at least one, located on the which moves towards the occupant side of the airbag sensor element responsive to local pressure changes and passes on these sensed pressure changes as a sensor signal to a control device which controls the filling device by a control signal, delivered by the filling gas quantity in response to a sensor signal from which the advancing movement of the airbag detecting sensor element is available, can be controlled characterized in that the at least one sensor element is formed by mutually crossing and sensing changes in pressure sensor strips (1, 2).
  2. 2. Airbagvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass ein erster Satz von in etwa parallel zueinander verlaufenden und voneinander beabstandeten ersten Sensorstreifen ( 1 ) vorgesehen ist, und dass ein zweiter Satz von in etwa parallel zueinander verlaufenden und voneinander beabstandeten zweiten Sensorstreifen ( 2 ) vorgesehen ist, die den ersten Satz von ersten Sensorstreifen ( 1 ) überkreuzen. 2. The airbag device according to claim 1, characterized in that a first set of extending approximately parallel to each other and spaced apart first sensor strip (1) is provided, and that a second set of extending approximately parallel to each other and spaced apart second sensor strip (2) is provided, which intersect the first set of first sensor strip (1).
  3. 3. Airbagvorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der zweite Satz von zweiten Sensorstreifen ( 2 ) den ersten Satz von ersten Sensorstreifen ( 1 ) so überkreuzt, dass in den an die einzelnen Überkreuzungspunkten ( 3 ) angrenzenden Bereichen Lücken ( 4 ) ausgebildet sind. 3. The airbag device according to claim 2, characterized in that the second set of second sensor strips (2) so crosses over the first set of first sensor strip (1) formed that in the individual cross-over points (3) adjacent regions of gaps (4) ,
  4. 4. Airbagvorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die einzelnen Sensorstreifen ( 1 , 2 ) der einzelnen Sätze jeweils einen in etwa gleichen Abstand voneinander aufweisen zur Ausbildung eines regelmäßigen Lückenmusters. 4. The airbag device according to claim 3, characterized in that the individual sensor strips (1, 2) of each set each in approximately the same distance from one another to form a regular gap pattern.
  5. 5. Airbagvorrichtung nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Sensorstreifen ( 1 ) zu den zweiten Sensorstreifen ( 2 ) um 90° versetzt angeordnet sind zur Ausbildung von in etwa rechteckförmigen Lücken ( 4 ). 5. The airbag device according to claim 3 or 4, characterized in that the first sensor strip (1) to the second sensor strips (2) are arranged offset by 90 ° to form approximately rectangular gaps (4).
  6. 6. Airbagvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass zu beiden Seiten der Sensorstreifen ( 1 , 2 ) wenigstens im Airbag-Aufprallbereich jeweils wenigstens eine die Airbag-Außenhaut ( 5 ) und die Airbag-Innenhaut ( 6 ) bildende Gewebelage vorgesehen ist, die die Sensorstreifen ( 1 , 2 ) abdecken und zwischen sich aufnehmen. 6. The airbag device according to any one of claims 1 to 5, characterized in that on both sides of the sensor strips (1, 2) forming at least in the airbag impact region, respectively at least one airbag outer skin (5) and the airbag inner skin (6) fabric layer is provided, the sensor strips (1, 2) to cover and accommodate between them.
  7. 7. Airbagvorrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Airbag als One-piece-woven-Airbag ausgeführt ist dergestalt, dass der Airbag ein zweilagig verwobener, nahtloser Airbag ist und die Sensorstreifen ( 1 , 2 ) im Airbag-Gewebe miteingewoben sind. 7. The airbag device according to claim 6, characterized in that the airbag is designed as a one-piece-woven airbag in such a way that the air bag is a two-layer interwoven, seamless airbag and the sensor strips (1, 2) in the airbag fabric are miteingewoben.
  8. 8. Airbagvorrichtung nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Sensorstreifen ( 1 , 2 ) zwischen den zwei Lagen des Airbag-Gewebes des One-piece-woven-Airbags miteingewoben sind. 8. The airbag device according to claim 7, characterized in that the sensor strips (1, 2) are miteingewoben between the two layers of the airbag fabric of the one-piece-woven airbag.
  9. 9. Airbagvorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die zwei Lagen des Airbag-Gewebes des One-piece-woven-Airbags wenigstens an einer der Lücken ( 4 ), die an die Überkreuzungspunkte ( 3 ) des ersten Satzes von ersten Sensorstreifen ( 1 ) und des zweiten Satzes von zweiten Sensorstreifen ( 2 ) angrenzen, miteinander verwoben sind. 9. The airbag device according to claim 8, characterized in that the two layers of the airbag fabric of the one-piece-woven airbag at least at one of the gaps (4) provided at the crossing points (3) of the first set of first sensor strips (1 are adjacent) and the second set of second sensor strips (2), interwoven.
  10. 10. Airbagvorrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass die auf gegenüberliegenden Seiten der Sensorstreifen ( 1 , 2 ) liegenden Gewebelagen ( 5 , 6 ) miteinander vernäht sind dergestalt, dass die beim Überkreuzen der ersten und zweiten Sensorstreifen ( 1 , 2 ) ausgebildeten Lücken ( 4 ) Durchtrittsöffnungen für Nähte ( 7 ) bilden, vorzugsweise auch zur Lagefixierung der Sensorstreifen ( 1 , 2 ). 10. The airbag device according to claim 6, characterized in that on opposite sides of the sensor strips (1, 2) fabric layers (5, 6) are sewn together such that the at crossing of the first and second sensor strips (1, 2) formed gaps (4) form passage openings for seams (7), preferably also for fixing the position of the sensor strips (1, 2).
  11. 11. Airbagvorrichtung nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten und zweiten Sensorstreifen ( 1 , 2 ) einander so überkreuzen, dass mehrere in etwa parallel und beabstandet voneinander verlaufende Lückenreihen ausgebildet sind, mit denen ein Vernähen der Gewebelagen ( 5 , 6 ) entlang wenigstens eines Teiles der gebildeten Lückenreihen durchführbar ist. 11. The airbag device according to claim 10, characterized in that the first and second sensor strips (1, 2) as crossing each other, that a plurality of extending each other in approximately parallel and spaced gap rows are formed, with which a stitching of the fabric layers (5, 6) along can be carried out at least part of the gap formed rows.
  12. 12. Airbagvorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass die Naht ( 7 ) in Nährichtung gesehen einen ersten Teil von ersten und/oder zweiten Sensorstreifen ( 1 , 2 ) unterkreuzt und einen zweiten Teil von ersten und/oder zweiten Sensorstreifen ( 1 , 2 ) überkreuzt. 12. The airbag device according to claim 11, characterized in that the seam (7), seen in the sewing direction crosses under a first part of first and / or second sensor strips (1, 2) and a second part of first and / or second sensor strips (1, 2 ) crosses.
  13. 13. Airbagvorrichtung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Naht ( 7 ) von Lücke ( 4 ) zu Lücke ( 4 ) gesehen die Sensorstreifen ( 1 , 2 ) abwechselnd über- und unterkreuzt. 13. The airbag device according to claim 12, characterized in that the seam (7) of the gap (4) to the gap (4) saw the sensor strips (1, 2) alternately crosses over and under.
  14. 14. Airbagvorrichtung nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Nähte ( 7 ) in eine Nährichtung parallel zu den ersten und/oder zweiten Sensorstreifen ( 1 , 2 ) verlaufen, und/oder dass die Nähte ( 7 ) quer über und unter die Überkreuzungspunkte ( 3 ) der ersten und zweiten Sensorstreifen ( 1 , 2 ) geführt sind. 14. The airbag device according to claim 13, characterized in that the seams (7) extend in a sewing direction parallel to the first and / or second sensor strips (1, 2), and / or that the seams (7) transversely above and below the cross-over points (3) the first and second sensor strips (1, 2) are guided.
  15. 15. Airbagvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass auf den einzelnen Sensorstreifen ( 1 , 2 ) jeweils eine Mehrzahl von druckempfindlichen Sensoren angeordnet ist. 15. Airbag device according to one of claims 1 to 14, characterized in that the individual sensor strips (1, 2) each is a plurality of pressure sensitive sensors.
  16. 16. Airbagvorrichtung nach einem der Ansprüche 2 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Sensorstreifen ( 1 , 2 ) des jeweiligen Satzes von Sensorstreifen vorzugsweise jeweils eine in etwa gleiche Länge aufweisen und jeweils endseitig mit einer Steuerleitung verbunden sind, die zur Steuereinrichtung geführt ist. 16. Airbag device according to one of claims 2 to 15, characterized in that the sensor strips (1, 2) of the respective set of sensor strips preferably in each case have an approximately equal length and have their respective ends connected to a control line which is led to the control device.
  17. 17. Airbagvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 16, dadurch gekennzeichnet, dass die Fülleinrichtung als Gasgenerator ausgebildet ist. 17. Airbag device according to one of claims 1 to 16, characterized in that the filling device is designed as a gas generator.
DE2002102551 2002-01-24 2002-01-24 Airbag device for vehicle, especially motor vehicle, controls delivered gas quantity in response to signal from sensor detecting airbag displacement with crossing detection strips. Ceased DE10202551A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002102551 DE10202551A1 (en) 2002-01-24 2002-01-24 Airbag device for vehicle, especially motor vehicle, controls delivered gas quantity in response to signal from sensor detecting airbag displacement with crossing detection strips.

Applications Claiming Priority (7)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2002102551 DE10202551A1 (en) 2002-01-24 2002-01-24 Airbag device for vehicle, especially motor vehicle, controls delivered gas quantity in response to signal from sensor detecting airbag displacement with crossing detection strips.
JP2003543864A JP4163117B2 (en) 2001-11-17 2002-11-05 For a vehicle, especially an air bag device for a motor vehicle
PCT/EP2002/012312 WO2003042008A3 (en) 2001-11-17 2002-11-05 Airbag device for a vehicle, especially a motor vehicle, and sensor for local and/or time resolution force or pressure measurement
EP20020792731 EP1448410B1 (en) 2001-11-17 2002-11-05 Airbag device for a vehicle, especially a motor vehicle, and sensor for local and/or time resolution force or pressure measurement
CN 02822831 CN1319784C (en) 2001-11-17 2002-11-05 Airbag device for a vehicle, especially a motor vehicle, and sensor for local and/or time resolution force or pressure measurement
DE2002503988 DE50203988D1 (en) 2001-11-17 2002-11-05 Airbag device for a vehicle, in particular for a motor vehicle, and sensor for location and / or time-resolved force or pressure measurement
US10847498 US6945560B2 (en) 2001-11-17 2004-05-17 Airbag device for a vehicle

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10202551A1 true true DE10202551A1 (en) 2003-09-04

Family

ID=27674538

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2002102551 Ceased DE10202551A1 (en) 2002-01-24 2002-01-24 Airbag device for vehicle, especially motor vehicle, controls delivered gas quantity in response to signal from sensor detecting airbag displacement with crossing detection strips.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10202551A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005014603A1 (en) * 2005-03-31 2006-10-05 Conti Temic Microelectronic Gmbh Blower device for e.g. airbag, has control device, and pressure sensor monitoring blowing process of airbag, where control device controls blowing process based on output signal from pressure sensor

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005014603A1 (en) * 2005-03-31 2006-10-05 Conti Temic Microelectronic Gmbh Blower device for e.g. airbag, has control device, and pressure sensor monitoring blowing process of airbag, where control device controls blowing process based on output signal from pressure sensor

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US6626456B2 (en) Apparatus and method for inflatable curtain wrap
DE4134995C1 (en) Sideways impact protection device - has inflatable cushion which is mounted at side of vehicle with sensor that detects impacts to initiates inflation
US20060108776A1 (en) Air-bag
DE10113720A1 (en) Collision sensor for motor vehicles has sensor component of deformable material with individual sensors distributed on its surface and on its under surface remote from first surface
DE19912369A1 (en) Dynamic self-controlled air bag module
US5165716A (en) Airbag restraint system
DE3903216A1 (en) Airbag
DE19746387A1 (en) Airbag device
DE19841340A1 (en) Side impact airbag module for motor vehicles is connected to the vehicle body via fasteners passing through flat sirbag section at a low point
DE10115064A1 (en) Car safety system comprises flat airbag mounted in folded state along top of windscreen or back window, tensioning cables holding inflated bag in front of pane
US20050098995A1 (en) Gas bag
DE19529829C1 (en) Head and thorax protection air bag for vehicles
DE19816080A1 (en) Safety arrangement for motor vehicle with passenger airbag
DE19939618A1 (en) Cushion to provide protection for head of occupant of vehicle in event of broadside collision or overturn has two layers defining several chambers between which is cylindrical element forming fluid passage to cushion's upper section
DE19743626A1 (en) Side airbag for vehicle
DE19847854A1 (en) Twin-chamber airbag has middle layer between upper and lower fabric layers fixed along periphery and preventing full inflation on contacting out of position passenger
EP0590518A1 (en) Inflatable airbag for a restraining device in vehicles
DE10246338A1 (en) Cover for an airbag unit arranged under a panel has low and high strength yarns alternately arranged in a textile material
DE10007343A1 (en) Safety device for vehicle occupants, especially for motor vehicle, has airbag arrangement with additional rollover airbag for unfolding over large area beneath roof seat position(s)
DE202006010878U1 (en) Airbag arrangement for vehicle occupant restraint system has chamber section that extends forward when airbag inflated to protect occupant including for forward occupant movements at angle by catching associated occupant body regions
DE202006014012U1 (en) side airbags
DE10300156A1 (en) Airbag with ventilation
DE10223189A1 (en) Airbag for car passenger safety system has two casing layers joined together along peripheral edges with at least one other connection to define thickness of inflated bag
EP0810126A1 (en) Airbag
DE19541440A1 (en) Inflatable airbag for vehicle

Legal Events

Date Code Title Description
OR8 Request for search as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8105 Search report available
8110 Request for examination paragraph 44
8131 Rejection