DE102019121155A1 - Dosing system of an agricultural machine - Google Patents

Dosing system of an agricultural machine Download PDF

Info

Publication number
DE102019121155A1
DE102019121155A1 DE102019121155.7A DE102019121155A DE102019121155A1 DE 102019121155 A1 DE102019121155 A1 DE 102019121155A1 DE 102019121155 A DE102019121155 A DE 102019121155A DE 102019121155 A1 DE102019121155 A1 DE 102019121155A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
separating
slope
openings
pressure difference
air pressure
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102019121155.7A
Other languages
German (de)
Inventor
Simon Bulmahn
Hendrik Claußen
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Amazonen Werke H Dreyer SE and Co KG
Original Assignee
Amazonen Werke H Dreyer SE and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Amazonen Werke H Dreyer SE and Co KG filed Critical Amazonen Werke H Dreyer SE and Co KG
Priority to DE102019121155.7A priority Critical patent/DE102019121155A1/en
Publication of DE102019121155A1 publication Critical patent/DE102019121155A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01CPLANTING; SOWING; FERTILISING
    • A01C7/00Sowing
    • A01C7/04Single-grain seeders with or without suction devices
    • A01C7/042Single-grain seeders with or without suction devices using pneumatic means
    • A01C7/044Pneumatic seed wheels
    • A01C7/046Pneumatic seed wheels with perforated seeding discs
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01CPLANTING; SOWING; FERTILISING
    • A01C7/00Sowing
    • A01C7/08Broadcast seeders; Seeders depositing seeds in rows
    • A01C7/081Seeders depositing seeds in rows using pneumatic means
    • A01C7/082Ducts, distribution pipes or details thereof for pneumatic seeders
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01CPLANTING; SOWING; FERTILISING
    • A01C19/00Arrangements for driving working parts of fertilisers or seeders
    • A01C19/02Arrangements for driving working parts of fertilisers or seeders by a motor

Abstract

Dosiersystem einer landwirtschaftlichen Maschine, insbesondere Einzelkornsämaschine, mit einem Vereinzelungsgehäuse, einer in dem Vereinzelungsgehäuse angeordneten Vereinzelungsvorrichtung des Dosiersystems, wobei die Vereinzelungseinrichtung zumindest ein drehbar angetriebenenes Vereinzelungselement mit einer Druckdifferenz über eine pneumatische Druckerzeugungseinrichtung beaufschlagte Vereinzelungsöffnungen, an denen sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner auf der Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes anlagern, aufweist, wobei die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen durch Veränderung des von der Druckerzeugungseinrichtung erzeugten Luftdruckes mittels einer Luftdruckveränderungseinrichtung in veränderbarer Weise mittels geeigneter Mittel einstellbar ist und/oder einzustellen ist. Um die Voraussetzung für eine verbesserte und vereinfachte Einstellungsmöglichkeit für die Luftdruckveränderungseinrichtung zur Veränderung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen während des Einsatzes der landwirtschaftlichen Maschine zu schaffen, ist vorgesehen, dass die geeigneten Mittel zumindest ein motorisches Stellelement aufweisen, dass das motorische Stellelement mittels einer Datenübertragungsvorrichtung, insbesondere Datenleitung, mit einem elektronischen Bordrechner verbunden ist, dass in zumindest einem Speicher des Bordrechners Daten zur Einstellung der vom veränderbar einstellbaren Luftdruck erzeugten Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen eingespeichert und/oder hinterlegt sind und entsprechend das motorische Stellelement der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung betätigbar ist und/oder betätigt wird.Dosing system of an agricultural machine, in particular precision seeder, with a separating housing, a separating device of the dosing system arranged in the separating housing, the separating device at least one rotatably driven separating element having a pressure difference acted upon by a pneumatic pressure generating device separating openings at which the seeding side to be separated is to be applied of the separating element, wherein the pressure difference at the separating openings can be adjusted and / or adjusted by changing the air pressure generated by the pressure generating device by means of an air pressure changing device in a changeable manner using suitable means. In order to create the prerequisite for an improved and simplified setting option for the air pressure changing device to change the pressure difference at the separation openings during the use of the agricultural machine, it is provided that the suitable means have at least one motorized control element that the motorized control element by means of a data transmission device, in particular Data line, is connected to an electronic on-board computer, that in at least one memory of the on-board computer, data for setting the pressure difference generated by the adjustable air pressure at the separating openings are stored and / or stored and the motorized control element of the suitable means for setting the air pressure changing device can be actuated and / or is operated.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Dosiersystem einer landwirtschaftlichen Maschine gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruches 1.The invention relates to a metering system for an agricultural machine according to the preamble of patent claim 1.
  • Ein derartiges Dosiersystem einer landwirtschaftlichen Maschine ist in der DE 10 2011 010 100 A1 beschrieben. Dieses Dosiersystem einer als Einzelkornsämaschine ausgebildeten landwirtschaftlichen Maschine weist zumindest ein Vereinzelungsgehäuse auf. In dem Vereinzelungsgehäuse ist eine Vereinzelungsvorrichtung des Dosiersystems angeordnet. Die Vereinzelungseinrichtung weist zumindest ein drehbar angetriebenes Vereinzelungselement auf, welches mit einer Druckdifferenz über eine pneumatische Druckerzeugungseinrichtung beaufschlagte Vereinzelungsöffnungen aufweist. Wenn die mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen des angetriebenen Vereinzelungsorgans durch den sich im Vereinzelungsgehäuse befindlichen Saatgutvorrat geführt wird lagern sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner auf der Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes an. Die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen ist durch Veränderung des von der Druckerzeugungseinrichtung erzeugten Luftdruckes mittels einer Luftdruckveränderungseinrichtung in veränderbarer Weise mittels geeigneter Mittel einstellbar und/oder einzustellen. Diese Einstellung geschieht dadurch, dass die vorerwähnten geeigneten einstellbaren Mittel von Hand anhand in einer Bedienungsanleitung angegebenen Druckwerte zur Erzeugung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen für das jeweilige auszubringende Saatgut manuell eingestellt werden.Such a metering system of an agricultural machine is in the DE 10 2011 010 100 A1 described. This metering system of an agricultural machine designed as a precision seeder has at least one separating housing. A separating device of the dosing system is arranged in the separating housing. The separating device has at least one rotatably driven separating element which has separating openings acted upon by a pressure difference via a pneumatic pressure generating device. When the separating openings of the driven separating member, which are acted upon by a pressure difference, are guided through the seed supply located in the separating housing, the seeds to be separated are deposited on the separating side of the separating element. The pressure difference at the separation openings can be set and / or adjusted in a changeable manner by means of suitable means by changing the air pressure generated by the pressure generating device by means of an air pressure changing device. This setting takes place in that the aforementioned suitable adjustable means are set manually using the pressure values specified in an operating manual for generating the pressure difference at the separation openings for the respective seed to be spread.
  • Weitere Einsatzparameter werden für die Einstellung der Druckwerte zur Erzeugung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen nicht berücksichtigt. Während des Arbeitseinsatzes kann die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen nicht in einfacher Weise verändert werden, sondern der Arbeitseinsatz muss unterbrochen werden. Während der Unterbrechung kann dann von Hand durch manuelle Verstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen von dem Bediener in gewünschter Weise verstellt werden. Aufgrund der erforderlichen Unterbrechung des Arbeitseinsatzes zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung, wird die Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung häufig nicht durchgeführt, weil dies zu aufwändig und unbequem für den Bediener der Einzelkornsämaschine ist. Dieser Nachteil wird vor allem dann verstärkt als nachteilig empfunden, wenn die Einzelkornsämaschine insbesondere auf häufig wechselnde Hangneigungen aufweisende Flächen eingesetzt wird, wo eine häufige Nachjustierung der Luftdruckveränderungseinrichtung in manueller Weise erforderlich ist.Further application parameters are not taken into account for setting the pressure values for generating the pressure difference at the separation openings. During work, the pressure difference at the separation openings cannot be changed in a simple manner, but the work must be interrupted. During the interruption, the pressure difference at the separating openings can then be adjusted by the operator in the desired manner by manually adjusting the air pressure changing device. Due to the necessary interruption of the work to set the air pressure change device, the setting of the air pressure change device is often not carried out because this is too complex and inconvenient for the operator of the precision seeder. This disadvantage is felt to be particularly disadvantageous when the precision seeder is used, in particular, on surfaces with frequently changing slopes, where frequent readjustment of the air pressure changing device is necessary in a manual manner.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zu Grunde, die Voraussetzung für eine verbesserte und vereinfachte Einstellungsmöglichkeit für die Luftdruckveränderungseinrichtung zur Veränderung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen während des Einsatzes der landwirtschaftlichen Maschine zu schaffen.The invention is based on the object of creating the prerequisites for an improved and simplified setting option for the air pressure changing device for changing the pressure difference at the separating openings while the agricultural machine is in use.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass die geeigneten Mittel zumindest ein motorisches Stellelement aufweisen, dass das motorische Stellelement mittels einer Datenübertragungsvorrichtung, insbesondere Datenleitung, mit einem elektronischen Bordrechner verbunden ist, dass in zumindest einem Speicher des Bordrechners Daten zur Einstellung der vom veränderbar einstellbaren Luftdruck erzeugten Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen eingespeichert und/oder hinterlegt sind und entsprechend das motorische Stellelement der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung betätigbar ist und/oder betätigt wird.This object is achieved according to the invention in that the suitable means have at least one motorized control element, that the motorized control element is connected to an electronic on-board computer by means of a data transmission device, in particular a data line, that in at least one memory of the on-board computer, data for setting the adjustable air pressure generated pressure difference at the separation openings are stored and / or stored and accordingly the motorized control element of the suitable means for setting the air pressure change device can be actuated and / or is actuated.
  • Infolge dieser Maßnahmen lässt sich die Luftdruckveränderungseinrichtung durch die motorischen Stellelemente vom Schleppersitz aus oder in dem Bordrechner hinterlegten Einstellparametern oder in Verbindung mit Sensoreinrichtungen einfach und sogar automatisch einstellen. Die in dem Speicher des Bordrechners eingespeicherten und/oder hinterlegten Daten zur Einstellung der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung können die Saatgutart, Ausbringmenge und/oder Hangneigung sein.As a result of these measures, the air pressure change device can be easily and even automatically set by the motorized control elements from the tractor seat or with setting parameters stored in the on-board computer or in conjunction with sensor devices. The data stored and / or stored in the memory of the on-board computer for setting the suitable means for setting the air pressure change device can be the type of seed, the spread rate and / or the slope.
  • Die Hangneigung kann mittels eines der landwirtschaftlichen Maschine zugeordneten Neigungssensor ermittelt werden. Die ermittelten Neigungsdaten für die Hangneigung werden von dem Neigungssensor in geeigneter Weise dem Bordrechner zugeleitet, so dass anhand dieser aktuellen Daten die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen über die Einstellvorrichtung automatisch eingestellt und an die Einsatzbedingungen in optimierter Weise angepasst wird.The slope inclination can be determined by means of an inclination sensor assigned to the agricultural machine. The inclination data determined for the inclination are appropriately forwarded to the on-board computer by the inclination sensor so that the pressure difference at the separation openings is automatically set using the setting device and adapted to the operating conditions in an optimized manner based on this current data.
  • Durch die Anpassung der Druckdifferenz an die Hangneigung auf ein jeweils erforderliches Minimum, für eine ausreichend gute Anlagerung der zu vereinzelnden Saatkörner, der erforderlichen Druckdifferenz lässt sich einerseits die aufzubringende Energie für den Betrieb der Einzelkornsämaschine reduzieren und so Kraftstoff einsparen und außerdem wird der auftretende Verschleiß an der Vereinzelungseinrichtung durch die jeweils optimierte Anpassung der Druckdifferenz möglichst klein gehalten. Auch erfolgt eine Entlastung des Bedieners der Maschine und darüber hinaus werden Fehlbedienungen durch die Automatisierung der Einstellung der Druckdifferenz vermieden, zumindest jedoch reduziert.By adapting the pressure difference to the slope inclination to a minimum required for a sufficiently good accumulation of the seeds to be separated, the required pressure difference, on the one hand, the energy required to operate the precision seeder can be reduced, thus saving fuel and also reducing the wear and tear that occurs the separating device is kept as small as possible by the optimized adaptation of the pressure difference. The operator of the machine is also relieved and, in addition, operating errors are avoided, or at least reduced, by automating the setting of the pressure difference.
  • Hierzu ist vorgesehen, dass in zumindest einem Speicher des Bordrechners Abhängigkeiten zwischen den Einstellparametern der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung einerseits und andererseits der Saatgutart, Ausbringmenge und/oder Hangneigung eingespeichert und/oder hinterlegt sind, dass zumindest entsprechend einer der Abhängigkeiten das motorische Stellelement von dem Bordrechner zur Einstellung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen durch die Luftdruckveränderungseinrichtung betätigbar ist und/oder betätigt wird. Somit wird die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen entsprechend den aktuell vorherrschenden Einsatzbedingungen automatisch angepasst.For this purpose, it is provided that in at least one memory of the on-board computer dependencies between the setting parameters of the suitable means for setting the air pressure changing device on the one hand and the type of seed, application rate and / or slope inclination on the other hand are stored and / or stored that at least one of the dependencies the motorized actuator of the on-board computer for setting the pressure difference at the separation openings can be and / or is operated by the air pressure changing device. In this way, the pressure difference at the separation openings is automatically adapted to the current operating conditions.
  • Die Einstellung der Druckdifferenz anhand der von dem Neigungssensoren ermittelten Daten lässt sich dadurch verwirklichen, dass dem Dosiersystem zumindest ein Sensor zur Ermittlung der Hangneigung zugeordnet ist, dass die von dem Sensor zur Ermittlung der Hangneigung ermittelten Daten der Hangneigung über eine Datenleitung dem Bordrechner übermittelbar sind und/oder übermittelt werden, dass anhand der übermittelten Daten der Hangneigung die Stellelemente zur Einstellung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen durch die Luftdruckveränderungseinrichtung von dem Bordrechner entsprechend betätigbar sind und/oder betätigt werden.The setting of the pressure difference on the basis of the data determined by the inclination sensors can be implemented in that at least one sensor for determining the slope is assigned to the metering system, that the slope data determined by the sensor for determining the slope can be transmitted to the on-board computer via a data line and / or transmitted that the control elements for setting the pressure difference at the separation openings by the air pressure change device can be operated and / or operated accordingly by the on-board computer based on the transmitted data of the slope inclination.
  • Hierbei ist bei einer Fahrt quer zum Hang, wenn die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung sich auf der Hang aufwärts gerichteten Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet, vorgesehen, über den Bordrechner durch entsprechende Ansteuerung des motorischen Stellelementes der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung der Luftdruck und somit die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen kleiner eingestellt wird als, wenn sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung sich auf der Hang abwärts gerichteten Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet.In this case, when traveling across the slope, the seeds to be separated are deposited on the separating openings, which are subjected to a pressure difference in relation to the separating device, on the separating side of the separating element pointing upwards, so that the separating side of the separating element is directed upward on the slope Page is located, provided, via the on-board computer by appropriate control of the motorized adjusting element of the suitable means for setting the air pressure changing device, the air pressure and thus the pressure difference at the separating openings is set smaller than when the seeds to be separated are at the separating openings, which are subjected to a pressure difference With respect to the separating device, attach themselves to the separating side of the separating element, which is directed downward on the slope, so that the separating side of the Ve reinzelungselementes is located on the slope downhill side.
  • Hierbei ist bei einer Fahrt quer zum Hang, wenn die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung sich auf der Hang abwärts gerichteten Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet, vorgesehen, über den Bordrechner durch entsprechende Ansteuerung des motorischen Stellelementes der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung der Luftdruck und somit die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen größer eingestellt wird als wenn sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung sich auf der Hang aufwärts gerichteten Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet.In this case, when driving across the slope, the seeds to be separated are deposited on the separating openings, which are subjected to a pressure difference in relation to the separating device, on the separating side of the separating element pointing downward, so that the separating side of the separating element is directed downward on the slope Page is located, provided, via the on-board computer by appropriate control of the motorized actuating element of the suitable means for setting the air pressure changing device, the air pressure and thus the pressure difference at the separating openings is set greater than when the seeds to be separated are related to the separating openings acted upon by a pressure difference on the separating device are deposited on the separating side of the separating element directed up the slope, so that the separating side of the Verei nzelungselementes is located on the uphill side.
  • Hierbei ist vorgesehen, dass über den Bordrechner durch entsprechende Ansteuerung des Stellelementes des motorischen Stellelementes der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung der Luftdruck und somit die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen bei einer Ausbringfahrt in der Ebene in einer Zwischengröße gegenüber den Einstellungen bei einer Fahrt quer zum Hang, wenn die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung sich auf der Hang abwärts gerichteten Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet, oder wenn sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung sich auf der Hang aufwärts gerichteten Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet.It is provided here that the air pressure and thus the pressure difference at the separation openings during an application run on the plane in an intermediate size compared to the settings during a run across the slope is provided via the on-board computer by appropriate control of the actuating element of the motorized actuating element of the suitable means for setting the air pressure changing device when the seeds to be separated are deposited on the separating openings, which are subjected to a pressure difference in relation to the separating device, on the separating side of the separating element directed downwards, so that the separating side of the separating element is located on the side directed downward, or when the side facing downwards is located seed grains to be separated at the separation openings to which a pressure difference is applied in relation to the separation device separation directed up the slope Attach the s side of the isolating element so that the isolating side of the isolating element is on the side facing up the slope.
  • Weitere Einzelheiten der Erfindung sind der Beispielsbeschreibung und den Zeichnungen zu entnehmen. Die Zeichnungen zeigen
    • 1 ein Einzelkornsäaggregat einer als landwirtschaftlichen Maschine mit einem Dosiersystem in Seitenansicht und in vereinfachter Darstellung,
    • 2 das Vereinzelungsgehäuse des Dosiersystems des Einzelkornsäaggretes nach 1 mit dem abgenommenen den Vereinzelungsraum verschließendem Verschlussdeckel, wobei der Schieber die einer zwischen dem Vorratsbehälter und dem Saatgutvorratsraum angeordneten Trennwand sich befindlichen Durchtrittsöffnung völlig freigibt, in der Ansicht II - II und in einem größerem Maßstab,
    • 3 das Einzelkornsäaggregat in der Ansicht III - III mit der Einstellung des Schiebers für die völlige Freigabe der Durchtrittsöffnung nach 2,
    • 4 das Vereinzelungsgehäuse des Dosiersystems in ausschnittsweiser Darstellung nach 3, jedoch in vergrößertem Maßstab,
    • 5 das Vereinzelungsgehäuse des Dosiersystems des Einzelkornsäaggretes nach 1 mit dem abgenommenen den Vereinzelungsraum verschließendem Verschlussdeckel, wobei der Schieber die einer zwischen dem Vorratsbehälter und dem Saatgutvorratsraum angeordneten Trennwand sich befindlichen Durchtrittsöffnung teilweise freigibt, in der Ansicht gemäß 2 und in einem größerem Maßstab,
    • 6 das Einzelkornsäaggregat in der Ansicht gemäß 3 mit der Einstellung des Schiebers für die völlige Freigabe der Durchtrittsöffnung nach 5,
    • 7 das Vereinzelungsgehäuse des Dosiersystems in ausschnittsweiser Darstellung nach 6, jedoch in vergrößertem Maßstab,
    • 8 das Vereinzelungsgehäuse des Dosiersystems des Einzelkornsäaggretes nach 1 mit dem abgenommenen den Vereinzelungsraum verschließendem Verschlussdeckel, wobei der Schieber die einer zwischen dem Vorratsbehälter und dem Saatgutvorratsraum angeordneten Trennwand sich befindlichen Durchtrittsöffnung vollständig verschließt, in der Ansicht gemäß 2 und in einem größerem Maßstab,
    • 9 das Einzelkornsäaggregat in der Ansicht gemäß 8 mit der Einstellung des Schiebers für den völligen Verschluß der Durchtrittsöffnung nach 8,
    • 10 das Vereinzelungsgehäuse des Dosiersystems in ausschnittsweiser Darstellung nach 9, jedoch in vergrößertem Maßstab,
    • 11 das Einzelkornsäaggregat in der Darstellungsweise nach 3 mit der Einstellung des Schiebers für die völlige Freigabe der Durchtrittsöffnung nach 2, jedoch bei einem Einsatz bei Fahrt quer zum Hang, wenn sich die Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes sich auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet,
    • 12 das Vereinzelungsgehäuse des Dosiersystems in ausschnittsweiser Darstellung nach 11, jedoch in vergrößertem Maßstab,
    • 13 das Einzelkornsäaggregat in der Darstellungsweise nach 3 mit der Einstellung des Schiebers für die völlige Freigabe der Durchtrittsöffnung nach 2, jedoch bei einem Einsatz bei Fahrt quer zum Hang, wenn sich die Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes sich auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet,
    • 14 das Vereinzelungsgehäuse des Dosiersystems in ausschnittsweiser Darstellung nach 13, jedoch in vergrößertem Maßstab,
    Further details of the invention can be found in the description of the example and the drawings. The drawings show
    • 1 a single grain sowing unit as an agricultural machine with a metering system in a side view and in a simplified representation,
    • 2 the singling housing of the dosing system of the precision sawing machine 1 with the removed cover that closes the separation space, the slide completely exposing the passage opening located between the storage container and the seed storage space, in the view II - II and on a larger scale,
    • 3 the single grain sowing unit in the view III - III with the setting of the slide for the complete release of the passage opening 2 ,
    • 4th the separating housing of the dosing system in detail 3 , but on a larger scale,
    • 5 the singling housing of the dosing system of the precision sawing machine 1 with the removed cover that closes the isolation space, the slide partially exposing the passage opening located between the storage container and the seed storage space, in the view according to FIG 2 and on a larger scale,
    • 6th the single grain sowing unit in the view according to 3 with the adjustment of the slide for the complete release of the passage opening 5 ,
    • 7th the separating housing of the dosing system in detail 6th , but on a larger scale,
    • 8th the singling housing of the dosing system of the precision sawing machine 1 with the removed cover that closes the separation space, the slide completely closing the passage opening located between the storage container and the seed storage space, in the view according to FIG 2 and on a larger scale,
    • 9 the single grain sowing unit in the view according to 8th with the adjustment of the slide for the complete closure of the passage opening 8th ,
    • 10 the separating housing of the dosing system in detail 9 , but on a larger scale,
    • 11 the precision sowing unit as shown 3 with the adjustment of the slide for the complete release of the passage opening 2 , but when used when driving across the slope when the isolation side of the isolation element is on the side facing up the slope,
    • 12 the separating housing of the dosing system in detail 11 , but on a larger scale,
    • 13 the precision sowing unit as shown 3 with the adjustment of the slide for the complete release of the passage opening 2 , but when used when driving across the slope, when the isolation side of the isolation element is on the side facing downhill,
    • 14th the separating housing of the dosing system in detail 13 , but on a larger scale,
  • Eine als Einzelkornsämaschine ausgebildete landwirtschaftliche Maschine weist in nicht dargestellter Weise mehrere an einem sich quer zur Fahrtrichtung ersteckendem nicht dargestellten Traggestell beabstandet zueinander angeordnete Einzelkornsäaggregate 1 auf. Die Einzelkornsäaggregate 1 weisen ein Dosiersystem 2 mit einem Vereinzelungsgehäuse 3 auf. Oberhalb des Vereinzelungsgehäuses 3 ist ein Vorratsbehälter 4 zur Aufnahme eines Saatgutvorrates 5 angeordnet. In dem Vereinzelungsgehäuse 3, das einen abnehmbaren Deckel 3.1 aufweist, ist eine bekannte Vereinzelungsvorrichtung 6 des Dosiersystems 2 angeordnet. Diese bekannte Vereinzelungsvorrichtung 6 weist eine rotierend angetriebene Vereinzelungsscheibe 7 mit bekannten Vereinzelungsöffnungen auf, die über ein zumindest ein Gebläse 8 aufweisendes Drucksystem mit einer Druckdifferenz beaufschlagten werden, damit sich an den Vereinzelungsöffnungen bei deren Durchgang durch einen Saatgutvorrat 5 sich Samenkörner 9 aus dem Saatgutvorrat 5 anlagern, auf. Das Vereinzelungsgehäuse 3 ist durch einen abnehmbaren Verschlussdeckel 3.1 verschlossen, so dass die dem Vereinzelungsgehäuse 3 herausnehmbar angeordnete Vereinzelungsscheibe 7 gewartet und ausgewechselt werden kann. An agricultural machine designed as a single-grain seeder has, in a manner not shown, a plurality of single-grain sowing units arranged at a distance from one another on a supporting frame, not shown, extending transversely to the direction of travel 1 on. The precision sowing units 1 exhibit a dosing system 2 with a separating housing 3 on. Above the separating housing 3 is a storage container 4th for taking up a seed supply 5 arranged. In the separator housing 3 that has a removable lid 3.1 is a known separating device 6th of the dosing system 2 arranged. This known separating device 6th has a rotary driven separating disc 7th with known isolation openings that have at least one fan 8th exhibiting pressure system are acted upon with a pressure difference, so that at the separation openings when they pass through a seed supply 5 get seeds 9 from the seed supply 5 attach to. The separating housing 3 is through a removable cap 3.1 closed, so that the separator housing 3 removably arranged separating disc 7th can be serviced and replaced.
  • Das Drucksystem zur Erzeugung einer Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 kann, wie allgemein bekannt ist, als Unterdruck - oder Überdrucksystem ausgebildet sein.The pressure system for generating a pressure difference at the separation openings of the separation disc 7th can, as is generally known, be designed as a negative pressure or positive pressure system.
  • Das jeweilige Einzelkornsäaggregat 1 ist über eine Parallelogrammlenkeranordnung 10 an einem nicht dargestellten Querbalken eines Traggestells in aufrechter Ebene bewegbar angeordnet ist. Der Parallelogrammlenkeranordnung 10 ist ein mechanisches oder hydraulisches Feder- und/oder Aushubelement 11 zugeordnet. Weiterhin weist das Einzelkornsäaggregat 1 die als Doppelscheibenschar 12 ausgebildete Schareinheit 13 mit Tiefenführungsrollen 14 und einer nachgeordneten Fangrolle 15 und Saatgutandruckrollen 16 in bekannter Weise auf. Von der Vereinzelungseinrichtung 5 in dem Vereinzelungsgehäuse 3 führt eine Saatleitung 17 zu der Schareinheit 13. Das Ende 17.1 der Saatleitung 17 ist entgegen der Fahrtrichtung 18 ausgerichtet. Wie in 1 schematisch dargestellt ist, werden die von der Vereinzelungseinrichtung 5 vereinzelten Saatkörner 9.1 über die Saatleitung 17 zu deren Ende 17.1 geführt und von der Fangrolle 15 aufgefangen und in die von der Schareinheit 13 geschaffenen Saatfurche abgelegt. Ein Schließen der Saatfurche und das Bedecken der in der Saatfurche abgelegten Samenkörner 9 und deren Andrücken erfolgt in bekannter Weise durch die nachgeordneten Andrückrollen 16. Das Führen der Saatkörner 8 in der Saatleitung 17 wird durch einen in der Saatleitung eingeleiteten Druckluftstrom unterstützt, der die vereinzelten Saatkörner 9.1 in Richtung des Endes 17.1 der Saatleitung 17 beschleunigt.The respective single grain sowing unit 1 is via a parallelogram link arrangement 10 is arranged movably in an upright plane on a transverse beam, not shown, of a support frame. The parallelogram link arrangement 10 is a mechanical or hydraulic spring and / or excavation element 11 assigned. Furthermore, the single-grain sowing unit 1 as a double disc coulter 12 trained share unit 13 with depth control rollers 14th and a downstream trapping roller 15th and seed pressure rollers 16 in a known manner. From the separating device 5 in the separator housing 3 leads a seed line 17th to the crowd unit 13 . The end 17.1 the seed line 17th is opposite to the direction of travel 18th aligned. As in 1 is shown schematically, the from the separating device 5 scattered seeds 9.1 via the seed line 17th at their end 17.1 guided and from the fishing reel 15th caught and in that of the crowd unit 13 created seed furrow. Closing the seed furrow and covering the seeds deposited in the seed furrow 9 and their pressing takes place in a known manner by the downstream pressure rollers 16 . Leading the seeds 8th in the seed line 17th is supported by a flow of compressed air introduced in the seed line, which feeds the individual seeds 9.1 towards the end 17.1 the seed line 17th accelerated.
  • Auf der Vereinzelungsseite 7.1 der als Vereinzelungsscheibe 7 ausgebildeten Vereinzelungsvorrichtung 5 im Verteilergehäuse 3 befindet sich ein zugeordneter Saatgutvorratsraum 5.1, der unmittelbar mit dem Vorratsbehälter 4 verbunden ist. Dieser Saatgutvorratsraum 5.1 ist mit dem Vorratsbehälter 4 verbunden, so dass die sich in dem Vorratsbehälter 4 befindlichen Samenkörner 9 in diesen gelangen. Zwischen dem Vorratsbehälter 3 und dem Saatgutvorratsraum 5.1 ist eine Trennwand 19 angeordnet. In der Trennwand 19 ist im Ausführungsbeispiel eine Saatgutdurchtrittsöffnung 20 angeordnet, durch welche die Samenkörner 9 aus dem Vorratsbehälter 4 in den Saatgutvorratsraum 5.1 zu der Vereinzelungsseite 6.1 der Vereinzelungsscheibe 6 gelangen. Der Durchtrittsöffnung 20 ist ein als Schieber 21 ausgebildetes verstellbares Schieberelement 21.1 zur Einstellung der Öffnungsweite der Durchtrittsöffnung 20 zugeordnet. Dem Schieberelement 21.1 ist ein motorisches Einstellelement 22 zugeordnet. Mittels dieses motorischen Einstellelementes 22 ist somit die öffnungsweite der Durchtrittsöffnung 20 einstellbar.On the isolation side 7.1 as a separating disc 7th trained separating device 5 in the distributor housing 3 there is an assigned seed storage room 5.1 that goes directly to the storage container 4th connected is. This seed storage room 5.1 is with the reservoir 4th connected so that it is in the storage container 4th located seeds 9 get into this. Between the reservoir 3 and the seed storage room 5.1 is a partition 19th arranged. In the partition 19th is in the embodiment a seed passage opening 20th arranged through which the seeds 9 from the storage container 4th in the seed storage room 5.1 to the isolation page 6.1 the singling disc 6th reach. The passage opening 20th is a slider 21st designed adjustable slide element 21.1 to adjust the opening width of the passage opening 20th assigned. The slide element 21.1 is a motorized adjustment element 22nd assigned. By means of this motorized adjustment element 22nd is therefore the opening width of the passage opening 20th adjustable.
  • Drei exemplarische Einstellungen des Schiebers 21 zur Einstellung der Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 sollen anhand einiger Zeichnungen zum leichteren Verständnis im Folgenden kurz erwähnt werden:
    • In den 2 bis 4 ist der Schieber 21 so eingestellt, dass die gesamte Durchtrittsöffnung 20 frei gegeben ist.
    • In den 5 bis 7 ist der Schieber 21 so eingestellt, dass die Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 ungefähr die Hälfte der Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 freigegeben ist.
    • In den 8 bis 10 ist der Schieber 21 so eingestellt, dass die Durchtrittsöffnung 20 völlig verschlossen ist.
    Three exemplary settings of the slide 21st for setting the size of the passage opening 20th should be briefly mentioned below with reference to some drawings for easier understanding:
    • In the 2 to 4th is the slider 21st adjusted so that the entire passage opening 20th is freely given.
    • In the 5 to 7th is the slider 21st adjusted so that the passage size of the passage opening 20th approximately half the size of the passage opening 20th is released.
    • In the 8th to 10 is the slider 21st adjusted so that the passage opening 20th is completely closed.
  • Selbstverständlich können auch Zwischenstellungen der Durchtrittgröße für die Durchtrittsöffnung 20 je nach Einsatzfall und Einsatzbedingungen mittels des Schiebers 21 eingestellt werden.Of course, intermediate positions of the passage size for the passage opening can also be used 20th depending on the application and conditions of use by means of the slide 21st can be set.
  • Der Einzelkornsämaschine ist ein Bordrechner 23 zugeordnet. Das motorische Stellelement 22 ist mittels einer im Ausführungsbeispiel als Datenleitung 24 ausgebildeten Datenübertragungsvorrichtung mit dem elektronischen Bordrechner 23 verbunden. Der Bordrechner 23 weist zu mindestens einen Speicher auf. In dem zumindest einen Speicher des Bordrechners 23 sind Daten zur Einstellung der von der Schieberstellung der Schieber 21 bestimmten Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 eingespeichert und/oder hinterlegt. Entsprechend der hinterlegten Daten zur Einstellung der Schiebereinstellung der Schieber 21 ist das motorische Stellelement 22 zur Einstellung der Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 betätigbar und/oder zu betätigen. Es ist auch möglich, manuell über eine entsprechende, jedoch nicht dargestellte Betätigungseinrichtung oder über dem Bordrechner 23 durch entsprechende manuelle Eingabe das motorische Stellelement 22 des Schiebers 21 zur Einstellung der Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 anzusteuern und zu betätigen.The precision air seeder is an on-board computer 23 assigned. The motorized actuator 22nd is by means of a data line in the exemplary embodiment 24 trained data transmission device with the electronic on-board computer 23 connected. The on-board computer 23 has at least one memory. In the at least one memory of the on-board computer 23 are data for setting the slide position of the slide 21st certain passage size of the passage opening 20th stored and / or deposited. According to the stored data for setting the slide setting of the slide 21st is the motorized control element 22nd for setting the size of the passage opening 20th can be operated and / or operated. It is also possible manually via a corresponding actuating device, which is not shown, or via the on-board computer 23 the motorized control element by corresponding manual input 22nd of the slide 21st for setting the size of the passage opening 20th to control and operate.
  • Die in dem Speicher des Bordrechners 23 eingespeicherten und/oder hinterlegten Daten zur Einstellung der Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 über den Schieber 11 sind zumindest Abhängigkeiten zwischen der von der Schieberstellung der Schieber 21 bestimmten Durchtrittgröße 20 der Durchtrittsöffnung einerseits und andererseits der Saatgutart, Ausbringmenge, Saatgutgutfüllstand in Raum zwischen der Trennwand und der Vereinzelungsseite der Vereinzelungsvorrichtung und/oder Hangneigung. In zumindest einem Speicher des Bordrechners 23 sind Abhängigkeiten zwischen der von der Schieberstellung des Schieber 21 bestimmten Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 einerseits und andererseits der Saatgutart, Ausbringmenge und/oder Hangneigung eingespeichert und/oder hinterlegt. Zumindest entsprechend einer der vorgenannten Abhängigkeiten wird das motorische Stellelement 22 von dem Bordrechner 23 zur Einstellung der Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 betätigt, wie vorstehend bereits kurz mit Hinweis auf die 2 bis 10 bereits kurz erwähnt ist und weiter unten noch näher erläutert wird.The ones in the memory of the on-board computer 23 stored and / or stored data for setting the passage size of the passage opening 20th over the slider 11 are at least the dependencies between the slide position of the slide 21st certain passage size 20th the passage opening on the one hand and the type of seed, spread rate, seed fill level in the space between the partition and the isolation side of the isolation device and / or slope on the other. In at least one memory of the on-board computer 23 are dependencies between the and the slide position of the slide 21st certain passage size of the passage opening 20th on the one hand and on the other hand the type of seed, application rate and / or slope inclination stored and / or stored. The motorized control element is at least corresponding to one of the aforementioned dependencies 22nd from the on-board computer 23 for setting the size of the passage opening 20th operated, as already briefly mentioned above with reference to the 2 to 10 has already been mentioned briefly and is explained in more detail below.
  • Wie eingangs bereits beschrieben, weist die Vereinzelungseinrichtung 6 zumindest ein drehbar angetriebenenes Vereinzelungselement, welches als Vereinzelungsscheibe 7 mit Vereinzelungsöffnungen ausgebildet ist, auf. Die Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 werden in bekannter Weise mit einer Druckdifferenz über ein als motorisch angetriebenes Gebläse 8 ausgebildete pneumatische Druckerzeugungseinrichtung beaufschlagt. An diese mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 lagern sich die zu vereinzelnenden, auszubringenden Saatkörner 9 bei dem Durchgang durch den Saatgutvorrat 5 an. Dem als Vereinzelungsscheibe 7 ausgebildeten Vereinzelungselement ist zumindest ein in unmittelbarer Nähe zu den Vereinzelungsöffnungen verstellbar angeordnetes Abstreiferelement, wie es allgemein bekannt und daher nicht dargestellt ist, angeordnet. Diesem verstellbaren Abstreiferelement ist ebenfalls ein nicht dargestelltes motorisches Stellelement im bekannter Weise zugeordnet ist. Auch dieses motorische Stellelement ist mittels einer nicht dargestellten Datenübertragungsvorrichtung, insbesondere Datenleitung, ebenfalls mit dem elektronischen Bordrechner 23 verbunden. In zumindest einem Speicher des Bordrechners 23 sind Daten zur Einstellung des zumindest einen Abstreiferelementes eingespeichert und/oder hinterlegt. Entsprechend ist das motorische Stellelement des Abstreiferelementes zu dessen Einstellung betätigbar, zu betätigen und/oder wird entsprechend betätigt.As already described at the beginning, the separating device 6th at least one rotatably driven separating element, which acts as a separating disc 7th is formed with isolation openings. The separation openings of the separation disc 7th are in a known manner with a pressure difference via a motor-driven fan 8th trained pneumatic pressure generating device applied. At these separating openings of the separating disc, which are acted upon by a pressure difference 7th The seeds to be separated and spread are stored 9 when passing through the seed supply 5 at. That as a separation disc 7th formed separating element is at least one in the immediate vicinity of the separating openings adjustably arranged scraper element, as it is generally known and therefore not shown, arranged. A motorized adjusting element (not shown) is also associated with this adjustable wiper element in a known manner. This motorized control element is also connected to the electronic on-board computer by means of a data transmission device (not shown), in particular a data line 23 connected. In at least one memory of the on-board computer 23 data for setting the at least one wiper element are stored and / or stored. Correspondingly, the motorized adjusting element of the wiper element can be actuated, actuated and / or is actuated accordingly for its adjustment.
  • Die Daten zur Einstellung der Schieberstellung des Schieberelementes 21.1 des Schieber 21 und zur Einstellung des Abstreiferelemente sind miteinander verknüpft sind, so dass entsprechend der eingespeicherten und/oder hinterlegten Daten über die jeweils zugeordneten motorischen Einstellelemente des Schieberelementes 21.1 und des Abstreiferelemente diese in entsprechender Weise zum entsprechenden Zeitpunkt betätigbar sind, zu betätigen und/oder betätigt werden.The data for setting the slide position of the slide element 21.1 of the slide 21st and for setting the wiper elements are linked to one another, so that in accordance with the stored and / or stored data, the respective associated motorized setting elements of the slide element 21.1 and the wiper elements, these can be actuated, actuated and / or actuated in a corresponding manner at the corresponding point in time.
  • Der Bordrechner 23 weist zumindest eine nicht näher beschriebene Eingabevorrichtung auf. Mittels dieser Eingabevorrichtung ist die Saatgutart, die gewünschte Ausbringmenge, insbesondere die Anzahl pro Flächeneinheit oder zurückgelegte Wegstrecke auszubringenden Saatkörner, eine entsprechende, insbesondere die erwartete und/oder tatsächliche Hangneigung des zu bestellenden Feldes eine mittlere Hangneigung von Hand über die Eingabevorrichtung und/oder über zumindest einen Sensor 25 zur Ermittlung der Hangneigung einzugeben und/oder kann eingegeben werden und/oder über eine Datenleitung übermittelt und/oder übertragen werden. Dieser zumindest eine Sensor 25 zur Ermittlung der Hangneigung ist entweder an dem Rahmen der Einzelkornsämaschine oder wie in 1 dargestellt, an jedem einzelnen Einzelkornsäaggregat angeordnet. Im letzteren Fall sind also jedem einzelnen Einzelkornsäaggregat ein derartiger Sensor 25 zur Ermittlung der Hangneigung zugeordnet. Dieser Sensor 25 zur Ermittlung der Hangneigung ist mittels einer als Datenleitung 26 ausgebildeten Datenübertragungseinrichtung mit dem Bordrechner 23 verbunden und übermittelt so entsprechende Daten über jeweilige die Hangneigung online an den Bordrechner 23. Es ist auch möglich, in dem Speicher des Bordrechners 23 eine Feldkarte zu hinterlegen, in welcher standortspezifisch die jeweilige Hangneigung hinterlegt ist. Diese entsprechend hinterlegten Daten über die Hangneigung können dann standortspezifisch über dem Bordrechner 23, der mit einem nicht dargestellten GPS Empfänger zusammenarbeitet, bei der Arbeit entsprechend abgerufen werden, so dass der Bordrechner 23 dann das Stellelement 22 des Schieber 21 zur Einstellung der Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 in der Trennwand entsprechend ansteuert und diese entsprechend einstellt, wie weiter unten noch näher erläutert wird.The on-board computer 23 has at least one input device not described in detail. By means of this input device, the type of seed, the desired application rate, in particular the number of seeds to be applied per unit area or covered distance, a corresponding, in particular the expected and / or actual slope of the field to be tilled, a mean slope by hand via the input device and / or at least a sensor 25th to determine the incline and / or can be entered and / or transmitted and / or transmitted via a data line. This at least one sensor 25th to determine the slope inclination is either on the frame of the precision seeder or as in 1 shown, arranged on each individual single grain sowing unit. In the latter case, each individual single-grain sowing unit has such a sensor 25th assigned to determine the slope. This sensor 25th to determine the slope is by means of a data line 26th trained data transmission device with the on-board computer 23 connected and transmits corresponding data about the respective slope slope online to the on-board computer 23 . It is also possible in the memory of the on-board computer 23 to store a field map in which the respective slope inclination is stored for a specific location. These correspondingly stored data on the slope can then be used for specific locations via the on-board computer 23 , which works together with a GPS receiver, not shown, can be called up at work, so that the on-board computer 23 then the actuator 22nd of the slide 21st for setting the size of the passage opening 20th controls accordingly in the partition and adjusts it accordingly, as will be explained in more detail below.
  • Wie vor erläutert, wird durch die Anordnung des Sensors 25 zur Ermittlung der Hangneigung die jeweils aktuelle Neigung des Dosiersystems 2 bei der Arbeit ermittelt und an den Bordrechner 23 übermittelt. Die von dem Sensor 25 zur Ermittlung der Hangneigung ermittelten Daten der Hangneigung sind über eine Datenleitung 26 dem Bordrechner 23 übermittelbar und/oder werden über dieser übermittelt, so dass anhand der übermittelten Daten der Hangneigung die Stellelemente 22 des jeweiligen Schieberelementes 21.1 des Schiebers 21 und/oder des jeweiligen Abstreiferelementes von dem Bordrechner 23 entsprechend betätigt werden.As explained before, the arrangement of the sensor 25th to determine the slope inclination, the current inclination of the dosing system 2 determined at work and sent to the on-board computer 23 transmitted. The one from the sensor 25th Slope data determined to determine the slope inclination are via a data line 26th the on-board computer 23 can be transmitted and / or are transmitted via this, so that the control elements are based on the transmitted data of the slope inclination 22nd of the respective slide element 21.1 of the slide 21st and / or the respective scraper element from the on-board computer 23 be operated accordingly.
  • Im Folgenden werden grundsätzliche Situationen des Einsatzes der Einzelkornsämaschine bei dem Einsatz der Einzelkornsämaschine am Hang beschrieben.The following describes basic situations when using the precision seeder when using the precision seeder on slopes.
  • Bei der ersten im Folgenden beschriebenen Situation gemäß den 11 und 12 handelt es sich jeweils um die Fahrt quer zum Hang, wenn sich die Saatgutdurchtrittsöffnung 20 in der Trennwand 19 in Bezug auf die Vereinzelungsseite 7.1 der Vereinzelungsscheibe 7 der Vereinzelungsvorrichtung auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet. Somit befindet sich hier der Saatgutvorratsraum 5.1 auf der Hang aufwärts gerichteten Seite zu der Vereinzelungsvorrichtung 6.In the first situation described below according to the 11 and 12 it is always the drive across the slope when the seed passage opening is 20th in the partition 19th in relation to the isolation side 7.1 the singling disc 7th the separating device is on the side facing up the slope. This is where the seed storage room is located 5.1 on the uphill side to the separating device 6th .
  • Gemäß den Darstellungen nach den 11 bis 12 befindet sich das Schieberelement 21.1 des Schiebers 21 in einer Stellung, in der die Saatgutdurchtrittsöffnung 20 von dem Schieberelement 21.1 völlig freigegeben ist. Aufgrund der vor beschriebenen Hangneigung des Einzelkornsäaggregates gelangen durch die völlige Freigabe der Saatgutdurchtrittsöffnung 20 zu viele Saatkörner 9 zu der Vereinzelungsscheibe, so dass die Aufnahme und Anhaftung der zu vereinzelnden Samenkörner 9 an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 zur Vereinzelung der Saatkörner 9 behindert wird. Um dieses zu verbessern wird über dem Bordrechner 23 das Stellelement 22 des Schieberelementes 21.1 des Schiebers 21 so eingestellt, dass die Durchtrittgröße der Saatgutdurchtrittsöffnung 20 aus der in den 11 bis 12 dargestellten größten Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 verkleinert wird, so dass beispielsweise in nicht der dargestellter Weise nur noch eine teilweise Freigabe der Durchtrittsöffnung 20 gegeben ist. Durch die verringerte Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 gelangen dann weniger Samenkörner 9 direkt in den Saatgutvorratsraum 5.1 unmittelbar zur Vereinzelungsseite 7.1 der Vereinzelungsscheibe 7.According to the representations after the 11 to 12 is the slide element 21.1 of the slide 21st in a position in which the seed passage opening 20th from the slide element 21.1 is fully released. Due to the above-described inclination of the precision seeder unit, the seed passage opening is completely released 20th too many seeds 9 to the separating disc, so that the seeds to be separated can be picked up and adhered 9 at the separation openings of the separation disc 7th to separate the seeds 9 is hindered. To improve this, the on-board computer is used 23 the actuator 22nd of the slide element 21.1 of the slide 21st adjusted so that the passage size of the seed passage opening 20th from in to 11 to 12 shown largest passage size of the passage opening 20th is reduced in size so that, for example, in a manner not shown, only a partial release of the passage opening is still possible 20th given is. Due to the reduced size of the passage opening 20th then fewer seeds arrive 9 directly into the seed storage room 5.1 directly to the separation side 7.1 the singling disc 7th .
  • Bei der zweiten im Folgenden beschriebenen Situation gemäß den 13 und 14 handelt es sich jeweils um die Fahrt quer zum Hang, wenn sich die Saatgutdurchtrittsöffnung 20 in der Trennwand 19 in Bezug auf die Vereinzelungsseite 7.1 der Vereinzelungsscheibe 7 der Vereinzelungsvorrichtung auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet. Somit befindet sich hier der Saatgutvorratsraum 5.1 auf der Hang abwärts gerichteten Seite zu der Vereinzelungsvorrichtung 6.In the second situation described below according to the 13 and 14th it is always the drive across the slope when the seed passage opening is 20th in the partition 19th in relation to the isolation side 7.1 the singling disc 7th the separating device is located on the side facing downhill. This is where the seed storage room is located 5.1 on the side facing downhill to the separating device 6th .
  • Gemäß den Darstellungen nach den 13 und 14 befindet sich das Schieberelement 21.1 des Schiebers 21 in einer Stellung, in der die Saatgutdurchtrittsöffnung 20 von dem Schieberelement 21.1 völlig freigegeben ist. Aufgrund der vor beschriebenen Hangneigung des Einzelkornsäaggregates gelangen hier ausreichend Saatkörner 9 zu der Vereinzelungsseite 7.1 der Vereinzelungsscheibe 7, so dass die Aufnahme und Anhaftung der zur vereinzelten Samenkörner 9 an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 zur Vereinzelung der Saatkörner 9 ausreichend ist. According to the representations after the 13 and 14th is the slide element 21.1 of the slide 21st in a position in which the seed passage opening 20th from the slide element 21.1 is fully released. Due to the slope of the precision sowing unit described above, sufficient seeds are obtained here 9 to the isolation page 7.1 the singling disc 7th so that the uptake and adhesion of the isolated seeds 9 at the separation openings of the separation disc 7th to separate the seeds 9 is sufficient.
  • Wenn eine nicht dargestellte verkleinerte Durchtrittgröße der Durchtrittsöffnung 20 durch die entsprechende Einstellung des Schieberelementes 21.1 über den Bordcomputer 23 eingestellt ist, so dass hier nur noch eine teilweise Freigabe der Durchtrittsöffnung 20 gegeben ist. In dieser Situation ist kein ausreichender Saatgutvorrat im Saatgutvorratsraum 5.1 Veranlagung der Saatkörner 9 an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 auf deren Vereinzelungsseite 7.1 gegeben.If a reduced passage size, not shown, of the passage opening 20th by setting the slide element accordingly 21.1 via the on-board computer 23 is set, so that here only a partial release of the passage opening 20th given is. In this situation there is insufficient seed supply in the seed storage room 5.1 Disposition of the seeds 9 at the separation openings of the separation disc 7th on their isolation side 7.1 given.
  • Um dieses zu verbessern, wird über den Bordrechner 23 das Stellelement 22 des Schieberelementes 21.1 des Schiebers 21 so eingestellt, dass die nicht dargestellte verkleinerte Durchtrittgröße der Saatgutdurchtrittsöffnung 20 vergrößert wird, so dass beispielsweise dann eine völlige Freigabe der Durchtrittsöffnung 20, wie in 13 und 14 dargestellt ist, gegeben ist, damit auch in dieser Einsatzsituation ausreichend Saatkörner 9 in den Saatgutvorratsraum 5.1 zu Anlagerung der Saatkörner 9 an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 auf deren Vereinzelungsseite 7.1 gelangen.To improve this, the on-board computer 23 the actuator 22nd of the slide element 21.1 of the slide 21st set so that the reduced passage size of the seed passage opening, not shown 20th is enlarged, so that, for example, the passage opening is then completely released 20th , as in 13 and 14th is shown, is given, so that sufficient seeds are also available in this situation 9 in the seed storage room 5.1 to accumulation of the seeds 9 at the separation openings of the separation disc 7th on their isolation side 7.1 reach.
  • Somit wird also durch den Bordcomputer 23 entsprechend der Hangneigung die Durchtrittsöffnung 20 in der Trennwand 19 durch die entsprechende Einstellung des Schieberelementes 21.1 entsprechend angepasst, wie vorstehend beschrieben.Thus, through the on-board computer 23 the passage opening according to the slope 20th in the partition 19th by setting the slide element accordingly 21.1 adjusted accordingly as described above.
  • Um die Möglichkeit und Voraussetzung für eine verbesserte und vereinfachte Einstellungsmöglichkeit für die Luftdruckveränderungseinrichtung zur Veränderung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen während des Einsatzes der landwirtschaftlichen Maschine zu schaffen, ist in der jeweiligen Luftleitung 27 von dem Gebläse 8 zu den Dosiersystem 2 der Einzelkornsäaggregate 1 eine Luftveränderungseinrichtung 28 angeordnet. Es ist auch möglich, unmittelbar in der zentralen Gebläseabgangsleitung 27.1 diese Luftveränderungseinrichtung 28 für alle Dosiersysteme 2 der jeweiligen Einzelkornsäaggregate 1 vorzusehen und erst danach über eine nicht dargestellte Verzweigung der Leitungen zu den jeweiligen Dosiersystemen 2 der jeweiligen Einzelkornsäaggregate 1 zu verzweigen.In order to create the possibility and prerequisite for an improved and simplified setting possibility for the air pressure changing device for changing the pressure difference at the separating openings during the use of the agricultural machine, there is in the respective air line 27 from the blower 8th to the dosing system 2 of the precision sowing units 1 an air changing device 28 arranged. It is also possible directly in the central blower outlet line 27.1 this air change device 28 for all dosing systems 2 of the respective precision seeder units 1 to be provided and only then via a branching of the lines (not shown) to the respective metering systems 2 of the respective precision seeder units 1 to branch.
  • Mittels der Luftveränderungseinrichtung 28 kann der Druck in den Leitung 27.1 bzw. 27 und somit die an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 anliegenden Druckdifferenz verändert werden. Die Luftveränderungseinrichtung 28 kann beispielsweise als eine in dem Gehäuse 28.1 der Luftveränderungseinrichtung 28 sich befindliche und nicht dargestellte Drosselklappe ausgebildet sein. Zur Verstellung dieser Drosselklappe und somit der Luftveränderungseinrichtung 28 ist ein motorisches Stellelement 29, beispielsweise ein elektrischer Stellmotor zugeordnet. Das motorische Stellelement 29 mittels einer Datenübertragungsvorrichtung, insbesondere Datenleitung 30, mit dem elektronischen Bordrechner 23 verbunden. In zumindest einem Speicher des Bordrechners 23 sind Daten zur Einstellung der vom veränderbar einstellbaren Luftdruck erzeugten Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 eingespeichert und/oder hinterlegt sind. Entsprechend dieser ein gespeicherten und/oder hinterlegten Daten zur Einstellung des Luftdruckes und somit der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 wird das motorische Stellelement 29 zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung, hier im Ausführungsbeispiel als Drosselklappe ausgebildet, entsprechend betätigt.By means of the air change device 28 can be the pressure in the pipe 27.1 or. 27 and thus those at the separating openings of the separating disk 7th applied pressure difference can be changed. The air change device 28 can for example as one in the housing 28.1 the air change device 28 be formed located and not shown throttle valve. To adjust this throttle valve and thus the air change device 28 is a motorized actuator 29 , for example assigned to an electric servomotor. The motorized actuator 29 by means of a data transmission device, in particular a data line 30th , with the electronic on-board computer 23 connected. In at least one memory of the on-board computer 23 are data for setting the pressure difference generated by the adjustable air pressure at the separating openings of the separating disc 7th are stored and / or stored. Corresponding to this one stored and / or stored data for setting the air pressure and thus the pressure difference at the separating openings of the separating disk 7th becomes the motorized actuator 29 to adjust the air pressure change device, here designed as a throttle valve in the exemplary embodiment, actuated accordingly.
  • Wie bereits vor erwähnt, ist entweder dem Rahmen der Einzelkornsämaschine oder wie im Ausführungsbeispiel jedem Einzelkornsäaggregat 1 ein Hangneigungssensor 25, der über die Datenleitung 26 mit dem Bordcomputer 23 verbunden ist, zugeordnet. Über diesen Hangneigungssensor 25 wird die Hangneigung ermittelt und diese Werte werden über die Datenleitung 26 an den Bordcomputer 23 weitergeleitet. Somit wird die Hangneigung mittels eines der Einzelkornsämaschine zugeordneten Neigungssensor 25 ermittelt und die ermittelten Neigungsdaten für die Hangneigung werden von dem Neigungssensor 25 dem Bordrechner 23 zugeleitet. Somit ist es anhand dieser aktuellen Daten der Neigungsdaten grundsätzlich möglich, entsprechend der Hangneigung die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen über die Einstellvorrichtung automatisch über den von dem Bordrechner 23 angesteuerten motorischen Einstellelemente 29 einzustellen und so die Druckdifferenz, die an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe an liegt an die Einsatzbedingungen im Hinblick auf die Hangneigung in optimierter Weise anzupassen. Hierzu ist im Speicher des Bordrechners 23 ein entsprechendes Steuerprogramm hinterlegt.As already mentioned before, either the frame of the precision seeder or, as in the exemplary embodiment, each precision seeder 1 a slope sensor 25th over the data line 26th with the on-board computer 23 is connected, assigned. About this slope sensor 25th the slope is determined and these values are transmitted via the data line 26th to the on-board computer 23 forwarded. The slope inclination is thus determined by means of an inclination sensor assigned to the precision seeder 25th determined and the inclination data determined for the slope are from the inclination sensor 25th the on-board computer 23 forwarded. Thus, on the basis of this current data of the inclination data, it is basically possible, according to the inclination of the slope, to automatically determine the pressure difference at the separation openings via the setting device via the on-board computer 23 controlled motorized setting elements 29 set and so the pressure difference that is at the separation openings of the separation disc to the Adapt operating conditions with regard to the slope in an optimized manner. This is in the memory of the on-board computer 23 a corresponding control program is stored.
  • Durch die Anpassung der an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 anliegenden Druckdifferenz an die Hangneigung auf ein jeweils erforderliches Minimum ist bei jeder Hangneigung für eine ausreichend gute Anlagerung der zu vereinzelnden Saatkörner an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 gesorgt. Durch die Minimierung der erforderlichen Druckdifferenz bei unterschiedlichen Hangneigungen und in der Ebene lässt sich einerseits die aufzubringende Energie für den Betrieb der Einzelkornsämaschine reduzieren und so Kraftstoff einsparen und außerdem wird der auftretende Verschleiß an den Bauteilen der Vereinzelungseinrichtung, wie beispielsweise der Vereinzelungsscheibe 7, durch die jeweils optimierte Anpassung der Druckdifferenz möglichst klein halten. Auch erfolgt durch die automatische Anpassung der Druckdifferenz an die jeweiligen Einsatzbedingungen eine Entlastung des Bedieners der Maschine und darüber hinaus werden Fehlbedienungen durch die Automatisierung der Einstellung der Druckdifferenz vermieden, zumindest jedoch reduziert.By adapting the to the separation openings of the separation disc 7th applied pressure difference on the slope to a minimum required in each case is for each slope for a sufficiently good deposition of the seeds to be separated on the separation openings of the separation disc 7th taken care of. By minimizing the required pressure difference on different slopes and on the level, the energy to be applied to operate the precision seeder can be reduced, thus saving fuel and also reducing the wear that occurs on the components of the separating device, such as the separating disc 7th , keep the pressure difference as small as possible by optimizing the adjustment in each case. The automatic adjustment of the pressure difference to the respective operating conditions also relieves the operator of the machine and, in addition, operating errors are avoided, or at least reduced, through the automation of the setting of the pressure difference.
  • Wie bereits vor erwähnt sind in zumindest einem Speicher des Bordrechners 23 Abhängigkeiten zwischen den Einstellparametern der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung 28 einerseits und andererseits der Saatgutart, Ausbringmenge und/oder Hangneigung eingespeichert und/oder hinterlegt. Zumindest entsprechend einer der Abhängigkeiten das motorische Stellelement 29 von dem Bordrechner 23 zur Einstellung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 durch die Luftdruckveränderungseinrichtung 28 betätigt. Somit wird die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe entsprechend den aktuell vorherrschenden Einsatzbedingungen automatisch angepasst.As already mentioned before, at least one memory of the on-board computer 23 Dependencies between the setting parameters of the suitable means for setting the air pressure changing device 28 on the one hand and on the other hand the type of seed, application rate and / or slope inclination stored and / or stored. At least according to one of the dependencies, the motorized control element 29 from the on-board computer 23 for setting the pressure difference at the separating openings of the separating disc 7th by the air pressure changing device 28 actuated. In this way, the pressure difference at the separating openings of the separating disk is automatically adapted to the currently prevailing operating conditions.
  • Die Einstellung der Druckdifferenz anhand der von dem Neigungssensoren 25 ermittelten Daten wird dadurch verwirklicht, dass dem Dosiersystem 2 zumindest ein Sensor 25 zur Ermittlung der Hangneigung zugeordnet ist. Dann werden von dem jeweiligen Sensor 25 zur Ermittlung der Hangneigung ermittelten Daten der Hangneigung über eine Datenleitung 30 dem Bordrechner 23 übermittelt. Dann werden anhand der übermittelten Daten der Hangneigung die motorischen Stellelemente 29 zur Einstellung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen der als Vereinzelungsscheibe 7 ausgebildeten Vereinzelungseinrichtung durch die Luftdruckveränderungseinrichtung 28 von dem Bordrechner 23 entsprechend betätigt.The setting of the pressure difference based on the inclination sensors 25th determined data is realized in that the dosing system 2 at least one sensor 25th is assigned to determine the slope. Then from the respective sensor 25th to determine the slope inclination data determined via a data line 30th the on-board computer 23 transmitted. Then the motorized control elements are based on the transmitted data of the slope inclination 29 for setting the pressure difference at the separating openings of the separating disc 7th trained separation device by the air pressure change device 28 from the on-board computer 23 operated accordingly.
  • Wie vorbeschrieben, lässt sich die Luftdruckveränderungseinrichtung 28 durch die motorischen Stellelemente 29 in dem Bordrechner hinterlegten Einstellparametern oder in Verbindung mit Sensoreinrichtungen einfach und sogar automatisch einstellen. Die in dem Speicher des Bordrechners 23 eingespeicherten und/oder hinterlegten Daten zur Einstellung der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung 28 können die Saatgutart, Ausbringmenge und/oder Hangneigung sein. Auch ist es in nicht näher beschriebener Weise möglich manuell durch den Bediener vom Schleppersitz aus die motorischen Stellelemente 29 der Luftveränderungseinrichtung 28 anhand der auf dem Display 30 angezeigten Daten entsprechend einzustellen.As described above, the air pressure changing device 28 by the motorized control elements 29 simply and even automatically set the setting parameters stored in the on-board computer or in connection with sensor devices. The ones in the memory of the on-board computer 23 stored and / or stored data for setting the suitable means for setting the air pressure change device 28 can be the type of seed, application rate and / or slope. It is also possible, in a manner not described in detail, to manually operate the motorized adjusting elements by the operator from the tractor seat 29 the air change device 28 using the on the display 30th set the displayed data accordingly.
  • Im Folgenden werden verschiedene Situationen des Einsatzes der Einzelkornsämaschine bei dem Einsatz der Einzelkornsämaschine am Hang beschrieben:
    • Bei der ersten im Folgenden beschriebenen Situation gemäß den 11 und 12 handelt es sich jeweils um die Fahrt quer zum Hang, wenn die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner sich an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsscheibe 7 ausgebildeten in Bezug auf die als Vereinzelungsscheibe Vereinzelungsvorrichtung sich auf der Hang aufwärts gerichteten Vereinzelungsseite 7.1 des Vereinzelungselementes 7 anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite 7.1 des Vereinzelungselementes 7 auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet, anlagern. In dieser Situation wird über den Bordrechner durch entsprechende Ansteuerung des motorischen Stellelementes und/oder der motorischen Stellelemente 29 zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung 28 der Luftdruck und somit die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen kleiner eingestellt als, wenn sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner 9 an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsvorrichtung 6 in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung sich auf der Hang abwärts gerichteten Vereinzelungsseite 7.1 des Vereinzelungselementes 7 anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite 7.1 des Vereinzelungselementes 7 auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet, wie dies gemäß den 13 und 14 dargestellt ist.
    The following describes various situations in which the precision air seeder is used when using the precision airplanter on slopes:
    • In the first situation described below according to the 11 and 12 In each case, it is the journey across the slope when the seeds to be separated are to be applied to the separating openings of the separating disc which are subjected to a pressure difference 7th trained in relation to the separating device as a separating disc on the uphill separation side 7.1 of the separation element 7th attach so that the isolation side 7.1 of the separation element 7th is located on the side facing up the slope. In this situation, the on-board computer by appropriate control of the motorized control element and / or the motorized control elements 29 for setting the air pressure change device 28 the air pressure and thus the pressure difference at the separating openings are set smaller than when the seeds to be separated are to be spread 9 at the separating openings of the separating device, which are acted upon by a pressure difference 6th with respect to the separating device is on the separating side directed downwards on the slope 7.1 of the separation element 7th attach so that the isolation side 7.1 of the separation element 7th is on the downhill side, as indicated in the 13 and 14th is shown.
  • Somit ist, wie bereits vor erwähnt, bei einer Fahrt quer zum Hang, wenn die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner 9 an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen der Vereinzelungsvorrichtung 7 in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung 6 sich auf der Hang abwärts gerichteten Vereinzelungsseite 7.1 des Vereinzelungselementes 7 anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet, wie in den 13 und 14 dargestellt ist. Bei diesem Einsatzfall wird über den Bordrechner 23 durch entsprechende Ansteuerung des motorischen Stellelementes 29 der Luftdruckveränderungseinrichtung 28 der Luftdruck und somit die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselemente 7 größer eingestellt, als wenn sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner 9 an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen der als Vereinzelungsscheibe ausgebildeten Vereinzelungsvorrichtung 6 in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung 6 sich auf der Hang aufwärts gerichteten Vereinzelungsseite des Vereinzelungselementes 7 anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite 7.1 des Vereinzelungselementes 7 auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet.Thus, as already mentioned before, when driving across the slope, when the seeds to be separated are to be spread 9 at the separating openings of the separating device, which are acted upon by a pressure difference 7th in relation to the separating device 6th on the downward sloping isolation side 7.1 of the separation element 7th attach so that the Isolation side of the isolation element is on the slope downward side, as in the 13 and 14th is shown. In this case, the on-board computer 23 by appropriate control of the motorized control element 29 the air pressure change device 28 the air pressure and thus the pressure difference at the separating openings of the separating element 7th set larger than when the seeds to be separated are to be spread 9 at the separating openings of the separating device designed as a separating disk, which are acted upon by a pressure difference 6th in relation to the separating device 6th on the upward sloping isolation side of the isolation element 7th attach so that the isolation side 7.1 of the separation element 7th on the uphill side.
  • Hierbei wird über den Bordrechner 23 durch entsprechende Ansteuerung des des motorischen Stellelementes 29 der Luftdruckveränderungseinrichtung 28 der Luftdruck und somit die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen des als Vereinzelungsscheibe 7 ausgebildeten Vereinzelungselementes 7 bei einer Ausbringfahrt in der Ebene in einer Zwischengröße gegenüber den Einstellungen bei einer Fahrt quer zum Hang, wenn die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner 9 an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes 7 in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung 6 sich auf der Hang abwärts gerichteten Vereinzelungsseite 7.1 des Vereinzelungselementes 7 gemäß 13 und 14 anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite 7.1 des Vereinzelungselementes 7 auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet, oder wenn sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungslöcher Elementes 7 in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung 6 sich auf der Hang aufwärts gerichteten Vereinzelungsseite 7.1 des als Vereinzelungsscheibe 7 ausgebildeten Vereinzelungselementes anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite 7.1 des Vereinzelungselementes 7 auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet, wie in 11 und 12 gezeigt ist.This is done via the on-board computer 23 by appropriate control of the motorized control element 29 the air pressure change device 28 the air pressure and thus the pressure difference at the separating openings of the separating disc 7th trained separating element 7th in the case of a spreading drive on the level in an intermediate size compared to the settings for a drive across the slope, when the seeds to be separated are to be spread 9 at the separating openings of the separating element which are acted upon by a pressure difference 7th in relation to the separating device 6th on the downward sloping isolation side 7.1 of the separation element 7th according to 13 and 14th attach so that the isolation side 7.1 of the separation element 7th is located on the downward slope side, or when the seeds to be separated are to be applied to the separation openings of the separation holes element, which are subjected to a pressure difference 7th in relation to the separating device 6th on the upward sloping isolation side 7.1 des as a separating disc 7th formed separating element so that the separating side 7.1 of the separation element 7th is on the uphill side, as in 11 and 12 is shown.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNGQUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant was generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturPatent literature cited
    • DE 102011010100 A1 [0002]DE 102011010100 A1 [0002]

Claims (7)

  1. Dosiersystem einer landwirtschaftlichen Maschine, insbesondere Einzelkornsämaschine, mit einem Vereinzelungsgehäuse (3), einer in dem Vereinzelungsgehäuse (3) angeordneten Vereinzelungsvorrichtung (6, 7) des Dosiersystems (2), wobei die Vereinzelungseinrichtung (6) zumindest ein drehbar angetriebenenes Vereinzelungselement (7) mit einer Druckdifferenz über eine pneumatische Druckerzeugungseinrichtung (8) beaufschlagte Vereinzelungsöffnungen, an denen sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner (9) auf der Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) anlagern, aufweist, wobei die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) durch Veränderung des von der Druckerzeugungseinrichtung (8) (28) erzeugten Luftdruckes mittels einer Luftdruckveränderungseinrichtung in veränderbarer Weise mittels geeigneter Mittel (29) einstellbar ist und/oder einzustellen ist, dadurch gekennzeichnet, dass die geeigneten Mittel (29) zumindest ein motorisches Stellelement aufweisen, dass das motorische Stellelement (29) mittels einer Datenübertragungsvorrichtung (30), insbesondere Datenleitung, mit einem elektronischen Bordrechner (23) verbunden ist, dass in zumindest einem Speicher des Bordrechners (23) Daten zur Einstellung der vom veränderbar einstellbaren Luftdruck erzeugten Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) eingespeichert und/oder hinterlegt sind und entsprechend das motorische Stellelement (29) der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung (28) betätigbar ist und/oder betätigt wird.Dosing system of an agricultural machine, in particular precision seeder, with a separating housing (3), a separating device (6, 7) of the metering system (2) arranged in the separating housing (3), the separating device (6) having at least one rotatably driven separating element (7) a pressure difference via a pneumatic pressure generating device (8) acted upon singling openings at which the seed grains (9) to be singled out deposit on the singling side (7.1) of the singling element (7), the pressure difference at the singling openings of the singling element (7) through Changing the air pressure generated by the pressure generating device (8) (28) by means of an air pressure changing device can be changed and / or set in a changeable manner by means of suitable means (29), characterized in that the suitable means (29) have at least one motorized S have control element that the motorized control element (29) is connected to an electronic on-board computer (23) by means of a data transmission device (30), in particular data line, that in at least one memory of the on-board computer (23) data for setting the pressure difference generated by the adjustable air pressure are stored and / or deposited at the separating openings of the separating element (7) and the motorized adjusting element (29) of the suitable means for setting the air pressure changing device (28) can be and / or is activated accordingly.
  2. Dosiersystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die in dem Speicher des Bordrechners (23) eingespeicherten und/oder hinterlegten Daten zur Einstellung der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung (28) die Saatgutart, Ausbringmenge und/oder Hangneigung sind.Dosing system according to Claim 1 , characterized in that the data stored and / or stored in the memory of the on-board computer (23) for setting the suitable means for setting the air pressure change device (28) are the type of seed, application rate and / or slope.
  3. Dosiersystem nach zumindest einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass in zumindest einem Speicher des Bordrechners (23) Abhängigkeiten zwischen den Einstellparametern der geeigneten Mittel zur Einstellung (29) der Luftdruckveränderungseinrichtung (28) einerseits und andererseits der Saatgutart, Ausbringmenge und/oder Hangneigung eingespeichert und/oder hinterlegt sind, dass zumindest entsprechend einer der Abhängigkeiten das motorische Stellelement (29) von dem Bordrechner (23) zur Einstellung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) durch die Luftdruckveränderungseinrichtung (28) betätigbar ist und/oder betätigt wird.Dosing system according to at least one of the Claims 1 or 2 , characterized in that in at least one memory of the on-board computer (23) dependencies between the setting parameters of the suitable means for setting (29) the air pressure changing device (28) on the one hand and the type of seed, application rate and / or slope are stored and / or stored on the other hand, that at least according to one of the dependencies, the motorized adjusting element (29) of the on-board computer (23) for setting the pressure difference at the separating openings of the separating element (7) can be and / or is activated by the air pressure change device (28).
  4. Dosiersystem nach zumindest einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass dem Dosiersystem (2) zumindest ein Sensor (25) zur Ermittlung der Hangneigung zugeordnet ist, dass die von dem Sensor (25) zur Ermittlung der Hangneigung ermittelten Daten der Hangneigung über eine Datenleitung (26) dem Bordrechner (23) übermittelbar sind und/oder übermittelt werden, dass anhand der übermittelten Daten der Hangneigung die Stellelemente (29) zur Einstellung der Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen durch die Luftdruckveränderungseinrichtung (28) von dem Bordrechner (23) entsprechend betätigbar sind und/oder betätigt werden.Dosing system according to at least one of the preceding claims, characterized in that at least one sensor (25) for determining the slope is assigned to the dosing system (2), that the slope data determined by the sensor (25) for determining the slope via a data line ( 26) can be transmitted to and / or transmitted to the on-board computer (23) that the control elements (29) for setting the pressure difference at the separation openings can be actuated accordingly by the on-board computer (23) by the air pressure change device (28) based on the transmitted data on the slope inclination, and / or operated.
  5. Dosiersystem nach zumindest einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass bei Fahrt quer zum Hang, wenn die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner (9) an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung (6) sich auf der Hang aufwärts gerichteten Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet, über den Bordrechner (23) durch entsprechende Ansteuerung des motorischen Stellelementes (29) der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung (28) der Luftdruck und somit die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) kleiner eingestellt wird als, wenn sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner (9) an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung (6) sich auf der Hang abwärts gerichteten Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet.Dosing system according to at least one or more of the preceding claims, characterized in that when driving across the slope, when the seeds (9) to be separated are applied to the separating openings of the separating element (7) with respect to the separating device (6), which are subjected to a pressure difference on the separating side (7.1) of the separating element (7) pointing up the slope, so that the separating side (7.1) of the separating element (7) is on the side pointing up the slope, via the on-board computer (23) by appropriate control of the motorized control element ( 29) of the suitable means for setting the air pressure changing device (28), the air pressure and thus the pressure difference at the separating openings of the separating element (7) is set smaller than when the seeds to be separated (9) to be separated are set at the separating opening to which a pressure difference is applied Tensions of the separating element (7) in relation to the separating device (6) are deposited on the separating side (7.1) of the separating element (7) pointing downwards, so that the separating side (7.1) of the separating element (7) is on the side pointing downwards is located.
  6. Dosiersystem nach zumindest einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass bei Fahrt quer zum Hang, wenn die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner (9) an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung (6) sich auf der Hang abwärts gerichteten Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet, über den Bordrechner (23) durch entsprechende Ansteuerung des motorischen Stellelementes (29) der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung (28) der Luftdruck und somit die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) größer eingestellt wird als wenn sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner (9) an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung (6) sich auf der Hang aufwärts gerichteten Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet.Dosing system according to at least one or more of the preceding claims, characterized in that when driving across the slope, when the seeds (9) to be separated are applied to the separating openings of the separating element (7) with respect to the separating device (6), which are subjected to a pressure difference on the separating side (7.1) of the separating element (7) directed down the slope, so that the separating side (7.1) of the separating element (7) is on the side directed down the slope, via the on-board computer (23) by appropriate control of the motorized control element ( 29) the suitable means for setting the air pressure changing device (28), the air pressure and thus the pressure difference at the separation openings of the Separation element (7) is set larger than when the seed grains (9) to be separated to be applied to the separation openings of the separation element (7), which are acted upon by a pressure difference, are in relation to the separation device (6) on the separation side (7.1) of the separation element directed up the slope (7) so that the separating side (7.1) of the separating element (7) is on the side facing up the slope.
  7. Dosiersystem nach zumindest einem Ansprüche 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass über den Bordrechner (23) durch entsprechende Ansteuerung des Stellelementes des motorischen Stellelementes (29) der geeigneten Mittel zur Einstellung der Luftdruckveränderungseinrichtung (28) der Luftdruck und somit die Druckdifferenz an den Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) bei einer Ausbringfahrt in der Ebene in einer Zwischengröße gegenüber den Einstellungen bei einer Fahrt quer zum Hang, wenn die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen des Vereinzelungselementes (7) in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung (6) sich auf der Hang abwärts gerichteten Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) auf der Hang abwärts gerichteten Seite befindet, oder wenn sich die zu vereinzelnenden auszubringenden Saatkörner an den mit einer Druckdifferenz beaufschlagten Vereinzelungsöffnungen in Bezug auf die Vereinzelungsvorrichtung (6) sich auf der Hang aufwärts gerichteten Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) anlagern, so dass sich die Vereinzelungsseite (7.1) des Vereinzelungselementes (7) auf der Hang aufwärts gerichteten Seite befindet.Dosing system after at least one Claims 5 or 6th , characterized in that the air pressure and thus the pressure difference at the separating openings of the separating element (7) during an application run in the on-board computer (23) by appropriate control of the adjusting element of the motorized adjusting element (29) of the suitable means for setting the air pressure changing device (28) of the plane in an intermediate size compared to the settings when driving across the slope, when the seeds to be separated at the separating openings of the separating element (7), which are subjected to a pressure difference, with respect to the separating device (6) are on the separating side (7.1 ) of the separating element (7) so that the separating side (7.1) of the separating element (7) is on the side facing downhill, or when the seeds to be separated are on the separating element which is subjected to a pressure difference Openings in relation to the separating device (6) are deposited on the separating side (7.1) of the separating element (7) pointing up the slope, so that the separating side (7.1) of the separating element (7) is on the side pointing up the slope.
DE102019121155.7A 2019-08-06 2019-08-06 Dosing system of an agricultural machine Pending DE102019121155A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102019121155.7A DE102019121155A1 (en) 2019-08-06 2019-08-06 Dosing system of an agricultural machine

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102019121155.7A DE102019121155A1 (en) 2019-08-06 2019-08-06 Dosing system of an agricultural machine

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102019121155A1 true DE102019121155A1 (en) 2021-02-11

Family

ID=74188137

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102019121155.7A Pending DE102019121155A1 (en) 2019-08-06 2019-08-06 Dosing system of an agricultural machine

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102019121155A1 (en)

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008061819A1 (en) * 2008-12-11 2010-06-17 Amazonen-Werke H. Dreyer Gmbh & Co. Kg refill
DE102011010100A1 (en) * 2011-02-01 2012-08-02 Horsch Maschinen Gmbh Method for controlling running speed of tractor with towed single grain sowing device, involves detecting and evaluating uniformity- or quality parameters of crop flow on occasionally yielded seed grains
DE102018100441A1 (en) * 2018-01-10 2019-07-11 Horsch Maschinen Gmbh Separating device with different pressure ranges for an agricultural row unit

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008061819A1 (en) * 2008-12-11 2010-06-17 Amazonen-Werke H. Dreyer Gmbh & Co. Kg refill
DE102011010100A1 (en) * 2011-02-01 2012-08-02 Horsch Maschinen Gmbh Method for controlling running speed of tractor with towed single grain sowing device, involves detecting and evaluating uniformity- or quality parameters of crop flow on occasionally yielded seed grains
DE102018100441A1 (en) * 2018-01-10 2019-07-11 Horsch Maschinen Gmbh Separating device with different pressure ranges for an agricultural row unit

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1329149B1 (en) Sowing maschine
DE69912678T2 (en) Regulation of the blower air in a pneumatic seed drill
EP2807914B2 (en) Seed spreader control device, seed spreader and single grain seeder
DE112008002561T5 (en) Sectional dosing shut-off and agricultural device with set-point dosing shut-off
EP0495237B1 (en) Method for controlling the dosing means of a distributor
DE102011055124A1 (en) refill
DE102013014386A1 (en) Pneumatic distributor
EP0216057B1 (en) Pneumatic spacing drill
EP0252348A1 (en) Pneumatic drill
DE102013108339A1 (en) seeder
DE4434963A1 (en) Seed drill
DE102019121155A1 (en) Dosing system of an agricultural machine
EP2923545B1 (en) Device for conveying granular material
DE102011001143A1 (en) Pneumatic precision seed drill
DE102008016107A1 (en) Distributor for use in seeder for distributing e.g. seeds, has distributor line equipped with flow change device and attached to sensor device for determining material flow flowing through distributor line
DE3536695A1 (en) PNEUMATIC FERTILIZER
DE102013110641A1 (en) seeder
DE102019121150A1 (en) Dosing system of an agricultural machine
DE102018117493A1 (en) Seed placement device for a seeder
DE102011001146A1 (en) Pneumatic precision seed drill
DE19745098C2 (en) Pneumatic dill machine with seed return
DE202018006583U1 (en) Agricultural spreading machine for spreading granular material
EP3777500A1 (en) Method for applying granular material
DE102018120060A1 (en) Einzelkornsäaggregat
DE102015101035A1 (en) seeder

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R081 Change of applicant/patentee

Owner name: AMAZONEN-WERKE H. DREYER SE & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: AMAZONEN-WERKE H. DREYER GMBH & CO. KG, 49205 HASBERGEN, DE