DE102018118838A1 - Switchable and adjustable register vane pump - Google Patents

Switchable and adjustable register vane pump Download PDF

Info

Publication number
DE102018118838A1
DE102018118838A1 DE102018118838.2A DE102018118838A DE102018118838A1 DE 102018118838 A1 DE102018118838 A1 DE 102018118838A1 DE 102018118838 A DE102018118838 A DE 102018118838A DE 102018118838 A1 DE102018118838 A1 DE 102018118838A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
vane pump
delivery
pressure
chamber
link
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102018118838.2A
Other languages
German (de)
Inventor
Björn Kramer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Volkswagen AG
Original Assignee
Volkswagen AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Volkswagen AG filed Critical Volkswagen AG
Priority to DE102018118838.2A priority Critical patent/DE102018118838A1/en
Publication of DE102018118838A1 publication Critical patent/DE102018118838A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04CROTARY-PISTON, OR OSCILLATING-PISTON, POSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; ROTARY-PISTON, OR OSCILLATING-PISTON, POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04C2/00Rotary-piston machines or pumps
    • F04C2/30Rotary-piston machines or pumps having the characteristics covered by two or more groups F04C2/02, F04C2/08, F04C2/22, F04C2/24 or having the characteristics covered by one of these groups together with some other type of movement between co-operating members
    • F04C2/34Rotary-piston machines or pumps having the characteristics covered by two or more groups F04C2/02, F04C2/08, F04C2/22, F04C2/24 or having the characteristics covered by one of these groups together with some other type of movement between co-operating members having the movement defined in groups F04C2/08 or F04C2/22 and relative reciprocation between the co-operating members
    • F04C2/344Rotary-piston machines or pumps having the characteristics covered by two or more groups F04C2/02, F04C2/08, F04C2/22, F04C2/24 or having the characteristics covered by one of these groups together with some other type of movement between co-operating members having the movement defined in groups F04C2/08 or F04C2/22 and relative reciprocation between the co-operating members with vanes reciprocating with respect to the inner member
    • F04C2/3446Rotary-piston machines or pumps having the characteristics covered by two or more groups F04C2/02, F04C2/08, F04C2/22, F04C2/24 or having the characteristics covered by one of these groups together with some other type of movement between co-operating members having the movement defined in groups F04C2/08 or F04C2/22 and relative reciprocation between the co-operating members with vanes reciprocating with respect to the inner member the inner and outer member being in contact along more than one line or surface
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04CROTARY-PISTON, OR OSCILLATING-PISTON, POSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; ROTARY-PISTON, OR OSCILLATING-PISTON, POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04C11/00Combinations of two or more machines or pumps, each being of rotary-piston or oscillating-piston type; Pumping installations
    • F04C11/001Combinations of two or more machines or pumps, each being of rotary-piston or oscillating-piston type; Pumping installations of similar working principle
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04CROTARY-PISTON, OR OSCILLATING-PISTON, POSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; ROTARY-PISTON, OR OSCILLATING-PISTON, POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04C14/00Control of, monitoring of, or safety arrangements for, machines, pumps or pumping installations
    • F04C14/18Control of, monitoring of, or safety arrangements for, machines, pumps or pumping installations characterised by varying the volume of the working chamber
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04CROTARY-PISTON, OR OSCILLATING-PISTON, POSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; ROTARY-PISTON, OR OSCILLATING-PISTON, POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04C14/00Control of, monitoring of, or safety arrangements for, machines, pumps or pumping installations
    • F04C14/18Control of, monitoring of, or safety arrangements for, machines, pumps or pumping installations characterised by varying the volume of the working chamber
    • F04C14/20Control of, monitoring of, or safety arrangements for, machines, pumps or pumping installations characterised by varying the volume of the working chamber by changing the form of the inner or outer contour of the working chamber

Abstract

Die Erfindung betrifft eine Register-Flügelzellenpumpe (1) mit einem eine Förderkammer (24, 26) bildenden Begrenzungselement (10) und einem innerhalb des Begrenzungselementes (10) drehbar gelagerten Rotor (12), wobei der Rotor (12) einen Grundkörper (16) und eine Mehrzahl von über dem Umfang des Grundkörpers (16) verteilt angeordneten Flügeln (18) aufweist, die in einer radialen Richtung bezüglich einer Rotationsachse (X) des Rotors (14) verlagerbar in dem Grundkörper (16) gehalten sind, wobei die Flügel (18) mindestens zwei von dem Begrenzungselement (10) und dem Grundkörper (40) begrenzte Förderkammern (24, 26) in mehrere Druckkammern unterteilen, wobei innerhalb jeder Förderkammer (24, 26) eine Einlassmündung eines Einlasskanals (28a, 28b) und eine Auslassmündung eines Auslasskanals (30a, 30b) angeordnet sind.Es ist erfindungsgemäß vorgesehen, dass das Begrenzungselement (10) eine innerhalb eines Gehäuses der Flügelzellenpumpe (1) verlagerbare Kulisse ist, durch deren Verlagerung das Volumen der Förderkammern (24, 26) veränderbar ist.The invention relates to a register vane pump (1) with a limiting element (10) forming a delivery chamber (24, 26) and a rotor (12) rotatably mounted within the limiting element (10), the rotor (12) being a base body (16) and has a plurality of vanes (18) which are arranged distributed over the circumference of the base body (16) and are held in the base body (16) so as to be displaceable in a radial direction with respect to an axis of rotation (X) of the rotor (14), the wings ( 18) subdivide at least two delivery chambers (24, 26) delimited by the limiting element (10) and the base body (40) into a plurality of pressure chambers, an inlet opening of an inlet channel (28a, 28b) and an outlet opening of an inside each delivery chamber (24, 26) Outlet channel (30a, 30b) are arranged. According to the invention, it is provided that the limiting element (10) is a backdrop that can be displaced within a housing of the vane pump (1), through which ren displacement the volume of the delivery chambers (24, 26) is variable.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine mehrflutige Pumpe zur Bereitstellung von mindestens zwei unterschiedlichen Förderleistungen. Die mehrflutige Pumpe ist insbesondere vorgesehen als Ölpumpe in einem Getriebe, insbesondere einem Achsgetriebe, verwendet zu werden.The invention relates to a multi-flow pump for providing at least two different delivery rates. The multi-flow pump is particularly intended to be used as an oil pump in a gearbox, in particular an axle gearbox.
  • Mehrflutige, insbesondere zweiflutige Pumpen sind in unterschiedlichen Ausführungen bekannt.Multi-flow, in particular double-flow pumps are known in different designs.
  • So ist aus der Druckschrift EP 0 609 820 A1 eine zweiflutige Flügelzellenpumpe zur Kraftstoffförderung bekannt. Dabei sind die Förderkammern der beiden Pumpeneinheiten, bezogen auf die Antriebswelle, in einer Ebene einander gegenüberliegend angeordnet. Die beiden Förderkammern befinden sich zwischen der Innenwandung des Pumpengehäuses und dem Rotor und werden durch einen elliptischen Querschnitt der Innenwandung des Gehäuses bei einem kreisförmigen Rotorquerschnitt gebildet. Sowohl die beiden Saugseiten als auch die beiden Druckseiten sind dabei jeweils miteinander verbunden.So is from the pamphlet EP 0 609 820 A1 a double flow vane pump for fuel delivery is known. The delivery chambers of the two pump units are arranged opposite one another in one plane with respect to the drive shaft. The two delivery chambers are located between the inner wall of the pump housing and the rotor and are formed by an elliptical cross section of the inner wall of the housing with a circular rotor cross section. Both the two suction sides and the two pressure sides are each connected to one another.
  • Aus der Druckschrift WO 2002/0841 A2 ist eine mehrflutige Flügelzellenpumpe bekannt. Zusätzlich zu der aus Dokument EP 0 609 820 A1 bekannten äußeren Anordnung der Förderkammern sind hier in der Ausführung gemäß 5 in der gleichen Ebene innerhalb des Rotors zusätzlich zwei kleinere Förderkammern angeordnet. Durch die unterschiedlichen Größen von äußeren und inneren Förderkammern können durch die Pumpe unterschiedlich große Fördermengen realisiert werden.From the publication WO 2002/0841 A2 a multi-flow vane pump is known. In addition to that from document EP 0 609 820 A1 known outer arrangement of the delivery chambers are here in the design according 5 In addition, two smaller delivery chambers are arranged in the same plane within the rotor. Due to the different sizes of the outer and inner delivery chambers, the delivery volume can be varied.
  • Weiterhin sind aus den Druckschriften WO 2004/113729 A1 und GB 658 100 A doppelflutige Flügelzellenpumpen bekannt, wobei hier die beiden Register auf einer Welle in axialer Richtung gesehen nebeneinander angeordnet sind.Furthermore are from the publications WO 2004/113729 A1 and GB 658 100 A Double-flow vane pumps are known, here the two registers are arranged side by side on a shaft as seen in the axial direction.
  • Die Druckschrift DE 10 2008 006 289 A1 offenbart ein Pumpenrad für eine Flügelzellenpumpe, umfassend mehrere Flügelaufnahmen zur Aufnahme eines zumindest radial bewegbaren Pumpenflügels und einer zwischen zwei benachbarten Flügelaufnahmen ausgebildeten Kammerwandung zur Ausbildung einer Förderkammer, wobei die Kammerwandung einen axial abstehenden Steg zur Begrenzung einer Bewegung eines Positionsringes zur radialen Bewegung der Pumpenflügel aufweist und die Kammerwandung einen ersten Wandungsbereich zur sicheren Aufnahme des jeweiligen Pumpenflügels in der Flügelaufnahme und einen zweiten Wandungsbereich zur Ausbildung einer Stegdicke des Stegs zur sicheren Anlage eines Sinterwerkzeugs und einen dritten Wandungsbereich zur Ausbildung eines vergrößerten Förderkammervolumens aufweist.The publication DE 10 2008 006 289 A1 discloses a pump wheel for a vane pump, comprising a plurality of vane receptacles for receiving an at least radially movable pump vane and a chamber wall formed between two adjacent vane receptacles for forming a delivery chamber, the chamber wall having an axially projecting web for limiting a movement of a position ring for the radial movement of the pump vanes and the chamber wall has a first wall area for securely receiving the respective pump vane in the vane receptacle and a second wall area for forming a web thickness of the web for securely engaging a sintering tool and a third wall area for forming an enlarged delivery chamber volume.
  • Aus der Druckschrift DE 101 25 260 A1 ist ferner ein Getriebe, insbesondere für einen Kraftfahrzeugantrieb mit einer Ölversorgung für dessen Bauteile bekannt, wobei die Ölversorgung bedarfsorientiert auf unterschiedlichen Druckniveaus erfolgt, nämlich einem Niederdruck, insbesondere für die Versorgung einer Schmiervorrichtung und einem Hochdruck, insbesondere für die Versorgung von Schaltelementen zur Ausführung eines Schaltvorgangs, wobei die Bauelemente an Hydraulikleitungen angeschlossen sind, die Niederbeziehungsweise Hochdruck führen. Es ist vorgesehen, dass die Nieder- beziehungsweise Hochdruck führenden Hydraulikleitungen an einen gemeinsamen Zulauf, der von einer einzigen Getriebeölpumpe wegführt, angeschlossen sind, wobei der Arbeitsdruck der Getriebeölpumpe über ein regelbares Druckventil einstellbar ist, und die unterschiedlichen Drücke nach Bedarf, insbesondere außerhalb der Ausführung eines Schaltvorgangs, durch einen p-Q-Wandler erzeugt werden.From the publication DE 101 25 260 A1 A transmission is also known, in particular for a motor vehicle drive with an oil supply for its components, the oil supply being carried out as required at different pressure levels, namely a low pressure, in particular for the supply of a lubricating device and a high pressure, in particular for the supply of switching elements for performing a switching operation , wherein the components are connected to hydraulic lines that carry low or high pressure. It is envisaged that the low or high pressure hydraulic lines are connected to a common inlet which leads away from a single transmission oil pump, the working pressure of the transmission oil pump being adjustable via a controllable pressure valve, and the different pressures as required, especially outside the design of a switching process can be generated by a pQ converter.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Pumpe zu schaffen, die auf einfache Weise mindestens zwei Bedarfsstellen mit unterschiedlichen Bedarfen eines Fluids versorgt.The invention has for its object to provide a pump that easily supplies at least two points of need with different fluid requirements.
  • Ausgangspunkt der Erfindung ist eine Flügelzellenpumpe mit einem eine Förderkammer bildenden Begrenzungselement und einem innerhalb des Begrenzungselementes drehbar gelagerten Rotor, wobei der Rotor einen Grundkörper und eine Mehrzahl von über dem Umfang des Grundkörpers verteilt angeordneten Flügeln aufweist, die in einer radialen Richtung bezüglich einer Rotationsachse des Rotors verlagerbar in dem Grundkörper gehalten sind, wobei die Flügel mindestens zwei von dem Begrenzungselement und dem Grundkörper begrenzte Förderkammern in mehrere Druckkammern unterteilen, wobei innerhalb jeder Förderkammer eine Einlassmündung eines Einlasskanals und eine Auslassmündung eines Auslasskanals angeordnet sind.The starting point of the invention is a vane pump with a limiting element forming a delivery chamber and a rotor rotatably mounted within the limiting element, the rotor having a base body and a plurality of vanes distributed over the circumference of the base body, which in a radial direction with respect to an axis of rotation of the rotor are displaceably held in the base body, the wings dividing at least two delivery chambers delimited by the limiting element and the base body into a plurality of pressure chambers, an inlet opening of an inlet channel and an outlet opening of an outlet channel being arranged within each delivery chamber.
  • Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass das Begrenzungselement eine innerhalb eines Gehäuses der Flügelzellenpumpe verlagerbare Kulisse ist, durch deren Verlagerung das Volumen der Förderkammern veränderbar ist.According to the invention, it is provided that the limiting element is a slide that can be displaced within a housing of the vane pump, the displacement of which can change the volume of the delivery chambers.
  • Bevorzugt ist vorgesehen, dass zwei Förderkammern bezüglich der Achse der Antriebswelle radial gegenüberliegend angeordnet sind, und gleiche oder bevorzugt unterschiedliche Volumina der Förderkammern durch eine bezüglich der Achse der Antriebswelle unterschiedliche radiale Beabstandung in radialer Richtung der den Förderkammern zugeordneten jeweiligen Innenwandung der als Hohlkammer ausgebildeten Kulisse und der Außenwandung des im Gehäuse ortsfest auf der Rotationsachse drehbar angeordneten zylinderförmigen Grundkörper des Rotors gebildet sind.It is preferably provided that two delivery chambers are arranged radially opposite one another with respect to the axis of the drive shaft, and the same or, preferably, different volumes of the delivery chambers due to a radial spacing in the radial direction of the respective inner wall of the link designed as a hollow chamber and assigned to the delivery chambers with respect to the axis of the drive shaft the outer wall of the cylindrical base body of the rotor, which is arranged in the housing so as to be stationary on the axis of rotation, are formed.
  • In bevorzugter Ausgestaltung der Erfindung ist ferner vorgesehen, dass die als Hohlkammer ausgebildete Kulisse in radialer Richtung zur Rotationsachse des Rotors gesehen eine ellipsenartige Kontur aufweist, sodass die Kulisse innerhalb des Gehäuses gegenüber dem im Gehäuse ortsfest auf der Rotationsachse drehbar angeordneten zylinderförmigen Grundkörper des Rotors entlang der längeren der beiden Symmetrieachsen der ellipsenförmigen Hohlkammer verlagerbar ist. In a preferred embodiment of the invention, it is also provided that the link formed as a hollow chamber has an elliptical contour when viewed in the radial direction with respect to the axis of rotation of the rotor, so that the link within the housing relative to the cylindrical base body of the rotor, which is arranged in the housing so as to be stationary on the axis of rotation, along the longer of the two axes of symmetry of the elliptical hollow chamber is displaceable.
  • Zwischen Gehäuse und Kulisse sind bevorzugt Verstellelemente zur Verlagerung der Kulisse in radialer Richtung angeordnet, wobei die Verstellelemente zur Verlagerung der Kulisse bei einer ellipsenförmigen Hohlkammer zwischen Gehäuse und Kulisse ebenfalls in radialer Richtung jedoch derart angeordnet sind, dass sich die Verstellelemente auf der längeren der beiden Symmetrieachsen der ellipsenförmigen Hohlkammer der Kulisse gegenüberliegen.Adjustment elements for displacing the backdrop in the radial direction are preferably arranged between the housing and the backdrop, the adjustment elements for displacing the backdrop in the case of an elliptical hollow chamber between the housing and backdrop also being arranged in the radial direction in such a way that the adjustment elements are located on the longer of the two axes of symmetry opposite the elliptical hollow chamber of the backdrop.
  • In einer bevorzugten Ausführungsvariante ist vorgesehen, dass eines der Verstellelemente ein mechanisches Druckelement und das andere Verstellelement eine hydraulische Druckkammer mit einem hydraulisch verstellbaren Druckkammerkolben ist.In a preferred embodiment variant it is provided that one of the adjustment elements is a mechanical pressure element and the other adjustment element is a hydraulic pressure chamber with a hydraulically adjustable pressure chamber piston.
  • Die Flügelzellenpumpe zeichnet sich erfindungsgemäß dadurch aus, dass die Kulisse innerhalb des Gehäuses eine erste Position einnimmt, in der zwei Förderkammern ein vorgebbares gleiches oder unterschiedliches Volumen aufweisen, sodass im Gebrauch in einem kombinierten Betriebsmodus jeweils ein spezifischer Volumenstrom eines Fluids bei einem vorgebbaren spezifischen Druck über die Auslasskanäle zu mindestens zwei voneinander getrennten Fluid-Bedarfsstellen förderbar ist.According to the invention, the vane pump is characterized in that the setting takes a first position within the housing in which two delivery chambers have a predeterminable identical or different volume, so that in use in a combined operating mode a specific volume flow of a fluid at a predeterminable specific pressure the outlet channels can be conveyed to at least two separate fluid demand points.
  • Die Flügelzellenpumpe zeichnet sich in einem anderen Betriebsmodus erfindungsgemäß dadurch aus, dass die Kulisse innerhalb des Gehäuses eine zweite Position einnimmt, in der nur noch eine der beiden Förderkammern ein Volumen aufweist, sodass im Gebrauch in nur einem Betriebsmodus ein spezifischer Volumenstrom des Fluids bei einem vorgebbaren spezifischen Druck über einen der Auslasskanäle zu einer der zwei voneinander getrennten Fluid-Bedarfsstellen förderbar ist.In another operating mode, the vane cell pump is distinguished according to the invention in that the link takes up a second position within the housing, in which only one of the two delivery chambers has a volume, so that in use, in a single operating mode, a specific volume flow of the fluid in a predefinable one specific pressure can be conveyed via one of the outlet channels to one of the two separate fluid demand points.
  • Die Flügelzellenpumpe ist ferner erfindungsgemäß dadurch gekennzeichnet, dass die Flügelzellenpumpe mittels der Verstellelemente zwischen der ersten und der zweiten Position hydraulisch schaltbar oder zwischen der ersten und der zweiten Position hydraulisch regelbar ist.The vane pump is further characterized according to the invention in that the vane pump can be switched hydraulically between the first and the second position by means of the adjusting elements or hydraulically controlled between the first and the second position.
  • Vorgesehen ist bevorzugt, dass die Flügelzellenpumpe zwischen der ersten und der zweiten Position über die Druckkammer hydraulisch schaltbar oder zwischen der ersten und der zweiten Position hydraulisch über die Druckkammer regelbar ist, mittels der die Kulisse in Richtung des mechanischen Druckelementes in einer Schaltstufe oder in einer kontinuierlichen Regelung verlagerbar ist.It is preferred that the vane pump can be switched hydraulically between the first and the second position via the pressure chamber or regulated hydraulically between the first and the second position via the pressure chamber, by means of which the link in the direction of the mechanical pressure element in one switching stage or in a continuous one Regulation is shiftable.
  • Die Erfindung betrifft zudem ein Getriebeversorgungssystem zur Versorgung eines Getriebes mit zwei unterschiedlichen Fluid-Bedarfsstellen eines Fluids mit an den unterschiedlichen Bedarfsstellen zur Verfügung zu stellenden unterschiedlichen hydraulischen Förderleistungen.The invention also relates to a transmission supply system for supplying a transmission with two different fluid requirement points of a fluid with different hydraulic delivery capacities to be made available at the different requirement points.
  • Das Getriebeversorgungssystem ist erfindungsgemäß dadurch gekennzeichnet, dass das System im Wesentlichen eine Flügelzellenpumpe mit zwei Förderkammern aufweist, über welche die unterschiedlichen Fluid-Bedarfsstellen bedarfsgerecht mit Fluid versorgbar sind, wobei die Flügelzellenpumpe mit einem eine Förderkammer bildenden Begrenzungselement und einem innerhalb des Begrenzungselementes drehbar gelagerten Rotor ausgebildet ist, und der Rotor einen Grundkörper und eine Mehrzahl von über dem Umfang des Grundkörpers verteilt angeordneten Flügeln aufweist, die in einer radialen Richtung bezüglich einer Rotationsachse des Rotors verlagerbar in dem Grundkörper gehalten sind, wobei die Flügel mindestens zwei von dem Begrenzungselement und dem Grundkörper begrenzte Förderkammern in mehrere Druckkammern unterteilen, wobei innerhalb jeder Förderkammer eine Einlassmündung eines Einlasskanals und eine Auslassmündung eines Auslasskanals angeordnet sind, und das Begrenzungselement eine innerhalb eines Gehäuses der Flügelzellenpumpe verlagerbare Kulisse ist, durch deren Verlagerung das Volumen der Förderkammern veränderbar ist.According to the invention, the transmission supply system is characterized in that the system essentially has a vane pump with two delivery chambers, via which the different fluid requirements can be supplied with fluid as required, the vane pump being designed with a limiting element forming a delivery chamber and a rotor rotatably mounted within the limiting element and the rotor has a base body and a plurality of vanes distributed over the circumference of the base body, which are held in a displaceable manner in a radial direction with respect to an axis of rotation of the rotor in the base body, the vanes delimiting at least two by the limiting element and the base body Subdivide delivery chambers into a plurality of pressure chambers, an inlet opening of an inlet channel and an outlet opening of an outlet channel being arranged within each delivery chamber, and the limiting element is a backdrop displaceable within a housing of the vane pump, the displacement of which changes the volume of the delivery chambers.
  • Durch dieses Getriebeversorgungssystem ist es in vorteilhafter Weise möglich, dass in einem Getriebe an einer Bedarfsstelle eine Kühlung des Getriebes mittels eines Kühlungssystems und einer anderen Bedarfsstelle des Getriebes eine Schmierung des Getriebes mittels eines Schmiermittelsystems gewährleistet werden kann.This transmission supply system advantageously makes it possible for the transmission to be cooled by means of a cooling system in a transmission at one point of use and lubrication of the transmission by means of a lubricant system at another point of use of the transmission.
  • Schließlich sind die hydraulischen Förderleistungen an den unterschiedlichen Bedarfsstellen erfindungsgemäß durch eine Veränderung der Drehzahl Flügelzellenpumpe an sich und/oder durch Schalten oder Regeln der Kulisse innerhalb der Flügelzellenpumpe einstellbar.Finally, according to the invention, the hydraulic delivery capacities at the different demand points can be adjusted by changing the speed of the vane pump itself and / or by switching or regulating the link within the vane pump.
  • Die Erfindung wird nachfolgend in anhand der zugehörigen Zeichnungen erläutert. Es zeigen:
    • 1 einen schematisierter Schnitt in einer radial orientierten Ebene durch eine mehrere Register (mehrere Förderkammern) aufweisende Pumpe in einem Betriebsmodus, in dem beide Druckseiten mit einem Fluid versorgt werden;
    • 2 einen schematisierter Schnitt in der radial orientierten Ebene durch die mehrere Register aufweisende Pumpe gemäß Figur in einem Betriebsmodus, in dem nur eine Druckseite mit dem Fluid versorgt wird; und
    • 3 ein schematisches Systemschaltbild der mehrere Register (mehrere Förderkammern) aufweisenden Pumpe.
    The invention is explained below with reference to the accompanying drawings. Show it:
    • 1 a schematic section in a radially oriented plane through a pump having a plurality of registers (a plurality of delivery chambers) in an operating mode in which both pressure sides are supplied with a fluid;
    • 2 a schematic section in the radially oriented plane through the pump having several registers according to the figure in an operating mode in which only one pressure side is supplied with the fluid; and
    • 3 is a schematic system diagram of the pump having multiple registers (multiple delivery chambers).
  • Die 1 und 2 zeigen jeweils einen schematisierten Schnitt in einer radial orientierten Ebene durch eine mehrere Register aufweisende Pumpe 1, insbesondere in einer Ausführungsform als Flügelzellenpumpe in einer radial orientierten Ebene, welche die in Längserstreckung der Flügelzellenpumpe 1 verlaufende Achse X orthogonal schneidet. Flügelzellenpumpen sind auch unter der Bezeichnung Drehschieberpumpen bekannt.The 1 and 2 each show a schematic section in a radially oriented plane through a pump having several registers 1 , in particular in one embodiment as a vane pump in a radially oriented plane, which is the longitudinal extension of the vane pump 1 extending axis X cuts orthogonally. Vane pumps are also known as rotary vane pumps.
  • Die 1 zeigt die mehrere Register oder Fluten im Sinne vor Förderkammern aufweisende sogenannte mehrflutige Pumpe 1 in einem Betriebsmodus M1, M2, in dem beide druckseitigen Auslasskanäle 30a, 30b ein Fluid in die sich anschließenden Systeme 100, 200 fördern.The 1 shows the so-called multi-flow pump, which has several registers or floods in the sense of delivery chambers 1 in an operating mode M1 . M2 , in which both pressure-side outlet channels 30a . 30b a fluid in the subsequent systems 100 . 200 promote.
  • Die 2 zeigt die mehrflutige Pumpe 1 gemäß 1, jedoch in einem Betriebsmodus M2, in dem nur ein druckseitiger Auslasskanal das Fluid in ein sich anschließendes System 100 fördert.The 2 shows the multi-flow pump 1 according to 1 but in an operating mode M2 , in which only one discharge-side outlet channel the fluid into an adjoining system 100 promotes.
  • Die Flügelzellenpumpe 1 umfasst innerhalb eines nicht näher dargestellten ortsfesten Gehäuses ein bewegliches Schaltelement beziehungsweise Regelelement in der Art einer Kulisse 10 und einem in dem Gehäuse angeordneten und drehbar gelagerten Rotor 12.The vane pump 1 includes a movable switching element or control element in the manner of a backdrop within a stationary housing, not shown 10 and a rotatably mounted rotor arranged in the housing 12 ,
  • Der Rotor 12 ist mit einer im Gehäuse gelagerten Antriebswelle 14 verbunden und in die eine oder andere Richtung um die Achse X in Rotation versetzbar. Der Rotor 12 wiederum umfasst einen zylindrischen Grundkörper 16 und im Grundkörper 16 radial verschiebbar angeordnete, als Verdrängungselemente und als Abdichtelemente fungierende Flügel 18.The rotor 12 is with a drive shaft mounted in the housing 14 connected and in one direction or another around the axis X rotatable. The rotor 12 in turn comprises a cylindrical base body 16 and in the body 16 radially displaceable wings that function as displacement elements and as sealing elements 18 ,
  • Im gewählten Ausführungsbeispiel sind elf Flügel 18 im Grundkörper 16 in radialer Richtung verschiebbar angeordnet, wobei die Flügel 18 dazu in jeweils Führungsnuten 50 geführt sind, die in den Rotor 12 eingelassen sind. Mindestens acht Flügel 18 werden benötigt.In the selected embodiment, there are eleven wings 18 in the basic body 16 arranged in the radial direction, the wings 18 in each case in guide grooves 50 are led into the rotor 12 are let in. At least eight wings 18 are needed.
  • Die Flügel 18 werden mittels unter Hochdruck stehendem Fluid, welches in den Führungsnuten 50 anliegt, durch die Druckkraft des Fluids und durch die im Betrieb der Pumpe 1 wirkenden Fliehkräfte nach außen an eine Innenwandung der Kulisse 10 gedrückt.The wings 18 are by means of high-pressure fluid, which in the guide grooves 50 due to the pressure force of the fluid and the operation of the pump 1 centrifugal forces acting outwards on an inner wall of the backdrop 10 pressed.
  • Die aufzubringende Druckkraft kann in einer anderen Ausführungsvariante ohne den durch das Fluid erzeugten Druck bereitgestellt werden, indem ein Führungsring (nicht dargestellt) angeordnet wird, dessen Außenkontur einer Innenkontur der Kulisse 10 entspricht, sodass die Flügel 18, sobald sich der Rotor 12 mit den daran beweglich angeordneten Flügeln 18 dreht, einendseitig an dem Führungsring ablaufen und anderenends mechanisch über den Führungsring an die Innenwandung der Kulisse 10 gedrückt werden.In another embodiment variant, the pressure force to be applied can be provided without the pressure generated by the fluid by arranging a guide ring (not shown), the outer contour of which is an inner contour of the link 10 corresponds so that the wing 18 as soon as the rotor 12 with the wings movably arranged on it 18 rotates, run on one side on the guide ring and on the other mechanically over the guide ring to the inner wall of the link 10 be pressed.
  • Dabei werden jeweils die Stirnseiten 20 der Verdrängungselemente 18 dichtend gegen die Innenwandung der Kulisse 10 gedrückt, sodass in vorteilhafter Weise eine Abdichtung gegenüber der Kulisse 10 erfolgt.The end faces in each case 20 of the displacement elements 18 sealing against the inner wall of the backdrop 10 pressed, so that advantageously a seal against the backdrop 10 he follows.
  • Die Pumpe 1 umfasst eine erste Förderkammer 24 mit einem Förderkammervolumen V1 und eine zweite Förderkammer 26 mit einem Förderkammervolumen V2. In 1 ist das Förderkammervolumen V1 der ersten Förderkammer 24 und das Förderkammervolumen V2 der zweiten Förderkammer 26 mit unterschiedlichen Förderkammervolumen V1 = V2 dargestellt. Diese Ausgestaltung wird als bevorzugte Ausgestaltung angesehen. Die beiden Förderkammern 24, 26 sind unterschiedlich groß, das heißt ihnen ist jeweils ein bestimmtes Volumen 24; V1 und 26; V2 zugeordnet, worauf noch eingegangen wird.The pump 1 comprises a first delivery chamber 24 with a delivery chamber volume V1 and a second delivery chamber 26 with a delivery chamber volume V2 , In 1 is the delivery chamber volume V1 the first production chamber 24 and the delivery chamber volume V2 the second delivery chamber 26 shown with different delivery chamber volumes V1 = V2. This configuration is considered the preferred configuration. The two funding chambers 24 . 26 are of different sizes, which means that they each have a certain volume 24 ; V1 and 26 ; V2 assigned to what will be discussed.
  • Durch die in bevorzugter Ausgestaltung der Erfindung unterschiedliche Größe der beiden Förderkammern 24, 26 werden im Betrieb zudem unterschiedliche Drücke in den Förderkammern 24, 26 erzeugt, wobei in der zweiten Förderkammer 26 mit kleinerem Förderkammervolumen V2 gegenüber der ersten Förderkammer 24 mit dem ersten Förderkammervolumen V1 ein höherer Druck (Hochdruckseite) erzeugt wird.Due to the different size of the two delivery chambers in a preferred embodiment of the invention 24 . 26 there are also different pressures in the feed chambers during operation 24 . 26 generated, being in the second delivery chamber 26 with smaller delivery chamber volume V2 opposite the first delivery chamber 24 with the first delivery chamber volume V1 a higher pressure (high pressure side) is generated.
  • Über die erste Förderkammer 24 mit dem ersten Förderkammervolumen V1 mit dem niedrigeren Druck (Niederdruckseite) wird in einer bevorzugten Anwendung der Pumpe 1 der Fluidbedarf eines Kühlkreislaufes abgedeckt.Via the first delivery chamber 24 with the first delivery chamber volume V1 with the lower pressure (low pressure side) is in a preferred application of the pump 1 the fluid requirement of a cooling circuit is covered.
  • Über die zweite Förderkammer 26 mit dem zweiten Förderkammervolumen V2 mit dem höheren Druck (Hochdruckseite) wird in der bevorzugten Anwendung der Pumpe 1 der Fluidbedarf eines Schmiermittelsystems, insbesondere eines Kupplungssystems 200 (ohne Kreislaufführung) gedeckt.Via the second delivery chamber 26 with the second delivery chamber volume V2 with the higher pressure (high pressure side) is in the preferred application of the pump 1 the fluid requirement of a lubricant system, especially a clutch system 200 (without circulation) covered.
  • Das auf der Hochdruckseite erzeugte Fluid wird aus der zweiten Förderkammer 26 abgezweigt: Fluid mit höherem Druck wird stets im Bereich des - hochdruckseitigen - Auslasskanals 30b der zweiten Förderkammer V2 zwischen zwei Verdrängungselementen 18 gebildet. Das unter Hochdruck stehende Fluid wird von dort zu Führungsnuten 50 der Verdrängungselemente 18 geführt, wobei beispielhaft in 1 mittels des Bezugszeichens 52 eine Zuführöffnung dargestellt ist. Mindestens eines der nicht näher dargestellten Abschlusselemente weist dazu einen Fluidkanal auf, der mit einer Fluidkammer (nicht dargestellt) innerhalb des Rotors 12 in Verbindung steht, von der aus die Führungsnuten 50 mit dem unter Hochdruck stehenden Fluid versorgt werden.The fluid generated on the high pressure side comes from the second delivery chamber 26 branched off: Fluid with a higher pressure is always in the area of the outlet channel on the high-pressure side 30b the second delivery chamber V2 between two displacement elements 18 educated. That under high pressure standing fluid becomes guide grooves from there 50 of the displacement elements 18 led, being exemplary in 1 by means of the reference symbol 52 a feed opening is shown. For this purpose, at least one of the end elements (not shown in detail) has a fluid channel, which is connected to a fluid chamber (not shown) within the rotor 12 communicates from which the guide grooves 50 be supplied with the high pressure fluid.
  • Die gezeigte Flügelzellenpumpe 1 weist somit im Ausführungsbeispiel die zwei Förderkammern 24, 26 auf, die bezüglich der Achse X der Antriebswelle 14 radial gegenüberliegend angeordnet sind.The vane pump shown 1 thus has the two delivery chambers in the embodiment 24 . 26 on that regarding the axis X the drive shaft 14 are arranged radially opposite.
  • Die Förderkammern 24, 26 werden in radialer Richtung zur Achse X jeweils durch eine Mantelfläche der Innenwandung der Kulisse 10 und durch eine Mantelfläche der Außenwandung 13 des Grundkörpers 16 des Rotors 12 und in axialer Richtung beidseitig durch gehäuseseitige Abschlusselemente (nicht dargestellt) begrenzt.The funding chambers 24 . 26 become radial to the axis X each through a lateral surface of the inner wall of the backdrop 10 and through a lateral surface of the outer wall 13 of the basic body 16 of the rotor 12 and delimited on both sides in the axial direction by end elements on the housing (not shown).
  • Die gehäuseseitigen Abschlusselemente sind deckelartige Elemente, welche die in zwei Förderkammern 24, 26 getrennte Hohlkammer des Gehäuses seitlich abschließen. The end elements on the housing side are cover-like elements which are located in two delivery chambers 24 . 26 Seal the separate hollow chamber of the housing on the side.
  • Die Förderkammern 24, 26 weisen in bevorzugter Ausgestaltung der Erfindung gemäß dem Ausführungsbeispiel unterschiedliche Querschnitte, insbesondere sichelförmige Querschnitte, auf.The funding chambers 24 . 26 have, in a preferred embodiment of the invention according to the exemplary embodiment, different cross sections, in particular crescent-shaped cross sections.
  • Es ist in 1 erkennbar, dass die obere Förderkammer 24 einen größeren Querschnitt aufweist als die unten dargestellte Förderkammer 26.It is in 1 recognizable that the upper delivery chamber 24 has a larger cross section than the delivery chamber shown below 26 ,
  • Die Volumina V1 und V2 der Förderkammern 24; V1 und 26; V2 ergeben sich aus der unterschiedlichen Ausdehnung des Querschnittes in radialer Richtung, begrenzt durch die Mantelfläche der Innenwandung der Kulisse 10, bezogen auf den rotorseitig die Förderkammern 24, 26 begrenzenden Mantel der Außenwandung des zylinderförmigen Grundkörpers 16 des Rotors 12 und der axialen Erstreckung der Förderkammern 24, 26 in Längsrichtung X. Mit anderen Worten, werden die Förderkammern 24, 26 jeweils durch den Verlauf des radialen Abstands der Innenwandung der Kulisse 10 zur Außenwandung des Grundkörpers 16 des Rotors 12 gebildet.The volumes V1 and V2 of the funding chambers 24 ; V1 and 26 ; V2 result from the different expansion of the cross section in the radial direction, limited by the lateral surface of the inner wall of the link 10 , related to the delivery chambers on the rotor side 24 . 26 delimiting jacket of the outer wall of the cylindrical base body 16 of the rotor 12 and the axial extent of the delivery chambers 24 . 26 longitudinal X , In other words, the production chambers 24 . 26 in each case by the course of the radial distance between the inner wall of the backdrop 10 to the outer wall of the base body 16 of the rotor 12 educated.
  • Somit weist im Ausführungsbeispiel der Querschnitt des Verlaufs der Innenwandung der Hohlkammer der Kulisse 10, in der die zwei Förderkammern 24, 26 ausgebildet sind, bevorzugt einen ellipsenartigen Verlauf auf, wobei die X-Achse des Rotors 12 auf der längeren der beiden Symmetrieachsen der Ellipse außermittig angeordnet ist, sodass sich bei einem kreisrunden zylindrischen Grundkörper 16 des Rotors 12 ein erstes Volumen V1 und ein zweites Volumen V2 innerhalb der Hohlkammer bildet, die die große Förderkammer 24; V1 und die kleine Förderkammer 26; V2 mit unterschiedlichen Volumina (V1 > V2) bilden.Thus, in the exemplary embodiment, the cross section of the course of the inner wall of the hollow chamber points to the backdrop 10 in which the two production chambers 24 . 26 are formed, preferably an elliptical shape, the X axis of the rotor 12 is arranged off-center on the longer of the two axes of symmetry of the ellipse, so that in the case of a circular cylindrical base body 16 of the rotor 12 a first volume V1 and a second volume V2 inside the hollow chamber that forms the large delivery chamber 24 ; V1 and the small production chamber 26 ; V2 with different volumes (V1> V2).
  • Bei der kleineren Förderkammer 26 verläuft die Innenwandung der Kulisse 10 somit mit einem geringeren radialen Abstand an der Außenwandung des Grundkörpers 16 des Rotors 12 als bei einer größeren Förderkammer 24.In the smaller delivery chamber 26 runs the inner wall of the backdrop 10 thus with a smaller radial distance on the outer wall of the base body 16 of the rotor 12 than with a larger delivery chamber 24 ,
  • Durch die Rotation des Rotors 12 werden die im Grundkörper 16 verschiebbaren Flügel 18 nacheinander durch beide Förderkammern 24, 26 bewegt, wobei die Stirnseiten 20 der Flügel 18 dichtend an der Innenwandung der Kulisse 10 entlangstreichen.By the rotation of the rotor 12 become those in the main body 16 sliding wing 18 one after the other through both delivery chambers 24 . 26 moves, the end faces 20 the wing 18 sealing against the inner wall of the backdrop 10 along strike.
  • Aufgrund der erfindungsgemäß unterschiedlich großen Förderkammern 24, 26 können mittels der rotierenden Flügel 18 als Verdrängungselemente unterschiedlich große Fördermengen, respektive Volumenströme 24V, 26V realisiert werden.Due to the different sized delivery chambers according to the invention 24 . 26 can by means of the rotating wing 18 as displacement elements, different amounts of flow or volume flows 24V . 26V will be realized.
  • Zwischen den beiden Förderkammern 24, 26 sind zwei Abdichtungsbereiche 54 vorgesehen, die durch einen Minimalabstand zwischen dem Rotor 12 und der Innenwandung der Kulisse 10 und durch die dichtend an der Innenwandung der Kulisse entlangstreichenden Flügel 18 realisiert werden. Zwischen zwei rotierenden Flügeln 18 als Verdrängungselemente bilden sich zwei gegenüberliegende Druckkammern, die den jeweiligen Abdichtungsbereich 54 zwischen den beiden Förderkammern 24, 26 bilden.Between the two delivery chambers 24 . 26 are two sealing areas 54 provided by a minimum distance between the rotor 12 and the inner wall of the backdrop 10 and by the wings sealingly running along the inner wall of the backdrop 18 will be realized. Between two rotating wings 18 as displacement elements, two opposing pressure chambers form, which form the respective sealing area 54 between the two delivery chambers 24 . 26 form.
  • Jede der beiden Förderkammern 24, 26 ist im Ansaugbereich jeweils mit einem Einlasskanal 28a, 28b zur Ansaugung des Fördermediums, beispielsweise Öl als Kühlmittel oder Schmiermittel verbunden.Each of the two delivery chambers 24 . 26 is in the intake area with an inlet duct 28a . 28b connected to the suction of the medium, for example oil as a coolant or lubricant.
  • In Drehrichtung des Rotors 12 erweitert sich der jeweilige Querschnitt der Förderkammern 24, 26, sodass das zu fördernde Medium jeweils durch die Einlasskanäle 28a, 28b angesaugt und bis zu den Auslasskanälen 30a, 30b verdichtet wird, da sich in Drehrichtung P1 des Rotors 12 nachfolgend der jeweilige Querschnitt der Förderkammern 24, 26 verringert, sodass der Förderdruck der Flügelzellenpumpe innerhalb der Förderkammern 24, 26 erhöht wird, wobei die rotierenden Flügel 18 als Verdrängungselemente mehrere Druckkammern, respektive mindestens eine Druckkammer bilden, welche den jeweiligen Einlasskanal 28a, 28b druckseitig von dem jeweiligen Auslasskanal 30a, 30b der jeweiligen Förderkammer 24, 26 trennt.In the direction of rotation of the rotor 12 the respective cross-section of the delivery chambers expands 24 . 26 , so that the medium to be pumped through the inlet channels 28a . 28b sucked in and up to the outlet channels 30a . 30b is compressed because it is rotating P1 of the rotor 12 below the respective cross section of the delivery chambers 24 . 26 reduced, so that the delivery pressure of the vane pump within the delivery chambers 24 . 26 is increased, the rotating wing 18 as displacement elements form a plurality of pressure chambers, or at least one pressure chamber, which defines the respective inlet channel 28a . 28b pressure side of the respective outlet duct 30a . 30b the respective funding chamber 24 . 26 separates.
  • Mit den jeweiligen Auslasskanälen 30a, 30b sind die zu den Bedarfsstellen 100, 200 führenden gehäuseseitig angeordneten Förderleitungen VL30a und L30b (vergleiche 3) verbunden.With the respective outlet channels 30a . 30b are those to the needs 100 . 200 leading conveyor lines arranged on the housing side VL30a and L30b (see 3 ) connected.
  • Zwischen dem Druckbereich der einen Förderkammer 24 und dem Ansaugbereich der in Rotordrehrichtung folgenden Förderkammer 26 ist jeweils die Abdichtung beziehungsweise der Abdichtungsbereich 54 ausgebildet. Between the pressure range of the one delivery chamber 24 and the suction area of the delivery chamber following in the direction of rotation of the rotor 26 is the seal or the sealing area 54 educated.
  • Die erste Förderkammer 24; V1 weist ein größeres Volumen V1 > V2 als die zweite Förderkammer 26; V2 auf.The first production chamber 24 ; V1 has a larger volume V1> V2 than the second delivery chamber 26 ; V2 on.
  • Damit kann mit der ersten Förderkammer 24 ein größerer Fördervolumenstrom 24V des zu pumpenden Fluids realisiert werden. Somit kann die mehrflutige Pumpe 1 (je Flut) zwei unterschiedliche Bedarfsstellen 100, 200 mit unterschiedlichen Fördermengen 24V, 26V versorgen.So that with the first delivery chamber 24 a larger flow rate 24V of the fluid to be pumped. So the multi-flow pump 1 (per flood) two different needs 100 . 200 with different delivery rates 24V . 26V supply.
  • In den Figuren ist im Unterschied zu anderen herkömmlichen Pumpen eine radiale Ein- und Ausströmung je Förderkammer 24, 26 vorgesehen, sodass in vorteilhafter Weise keine axialen Kräfte auf die rotierenden Flügel 18 als Verdrängungselemente einwirken.In contrast to other conventional pumps, the figures show a radial inflow and outflow per delivery chamber 24 . 26 provided so that advantageously no axial forces on the rotating wing 18 act as displacement elements.
  • Ferner wird in vorteilhafter Weise ein axialer Bauraumgewinn erzielt, da die Einlasskanäle 28a, 28b und die Auslasskanäle 30a, 30b nicht mehr wie bisher in den deckelartigen Abschlusselementen (nicht dargestellt) angeordnet werden müssen.Furthermore, an axial gain in installation space is advantageously achieved, since the inlet channels 28a . 28b and the exhaust ducts 30a . 30b no longer have to be arranged in the cover-like end elements (not shown) as before.
  • Der Bauraum in den deckelartigen Abschlusselementen kann beispielsweise für den bereits erläuterten Fluidkanal genutzt werden, über den die Verdrängungselemente 18 im Betrieb an die Innenwandung der Kulisse gedrückt werden.The installation space in the cover-like end elements can be used, for example, for the fluid channel already explained, via which the displacement elements 18 be pressed against the inner wall of the backdrop during operation.
  • Zum Betrieb der Flügelzellenpumpe 1 wird die Antriebswelle 14 mit dem Rotor 12 durch einen Antrieb (nicht dargestellt) in Rotation versetzt.To operate the vane pump 1 becomes the drive shaft 14 with the rotor 12 set in rotation by a drive (not shown).
  • Im Grundkörper 16 des Rotors 12 sind Führungsnuten (nicht dargestellt) eingebracht, in denen die Flügel 18 radial verschiebbar angeordnet sind. Durch in den Führungsnuten unter Hochdruck stehendes Fluid werden die Flügel 18 mit der Stirnseite 20 an die Innenwandung der Kulisse 10 gedrückt.In the basic body 16 of the rotor 12 are guide grooves (not shown) in which the wings 18 are arranged radially displaceable. The vanes are caused by high pressure fluid in the guide grooves 18 with the face 20 to the inner wall of the backdrop 10 pressed.
  • Dabei ist die Kontur der Stirnseiten 20 der Flügel 18 an die Kontur der Innenwandung der Kulisse 10 angepasst. Dadurch werden die Flügel 18 mit ihrer Stirnseite 20 an der Innenwandung der Kulisse 10 dichtend geführt.Here is the contour of the end faces 20 the wing 18 to the contour of the inner wall of the backdrop 10 customized. This will make the wings 18 with her face 20 on the inner wall of the backdrop 10 performed sealing.
  • Zwischen dem Grundkörper 16 des Rotors 12 und der Kulisse 10 befinden sich die Förderkammern 24, 26, durch welche die Flügel 18 bewegt werden, um aus den Einlasskanälen 28a, 28b Fluid (welches als Kühl- und Schmiermittel dienen kann) anzusaugen und mit Druck aus den Auslasskanälen 30a, 30b zu fördern.Between the main body 16 of the rotor 12 and the backdrop 10 are the production chambers 24 . 26 through which the wings 18 to be moved out of the inlet channels 28a . 28b Suck in fluid (which can serve as a coolant and lubricant) and pressurize it from the outlet channels 30a . 30b to promote.
  • Die Größe der Förderkammern 24, 26 sind durch ein entsprechendes Herstellungsverfahren der Kulisse 10 in den für die Förderkammern 24, 26 vorgesehenen Bereichen vorgegeben.The size of the production chambers 24 . 26 are the backdrop through a corresponding manufacturing process 10 in the for the production chambers 24 . 26 provided areas.
  • Der Vergleich der 1 und 2 verdeutlicht, dass das spezifische Fördervolumen V24, V26 und der zugehörige in den Förderkammern 24, 26 aufgebaute spezifische Druck der beiden Förderkammern 24, 26 der Flügelzellenpumpe 1 durch Verlagerung der Kulisse 10 innerhalb des Gehäuses schaltbar oder regelbar ist.The comparison of the 1 and 2 clarifies that the specific funding volume V24 . V26 and the associated one in the production chambers 24 . 26 built-up specific pressure of the two delivery chambers 24 . 26 the vane pump 1 by shifting the backdrop 10 is switchable or controllable within the housing.
  • Es wird erfindungsgemäß, durch Schalten oder Regeln, mithin durch Verlagerung der Kulisse 10 innerhalb des Gehäuse eine Änderung der spezifischen Fördervolumen V24, V26 und des zugehörigen Förderdruckes der Förderkammern 24, 26 vorgenommen.It is according to the invention, by switching or regulating, and therefore by moving the backdrop 10 a change in the specific delivery volume within the housing V24 . V26 and the associated delivery pressure of the delivery chambers 24 . 26 performed.
  • Die Verlagerung der Kulisse 10 um einen maximalen Verlagerungsweg ΔH führt zu einer Veränderung des spezifischen Fördervolumens V24 und des zugehörigen Druckes, wie nachfolgend erläutert wird.The shifting of the backdrop 10 for a maximum displacement Δ H leads to a change in the specific funding volume V24 and the associated pressure, as explained below.
  • Das hydraulische Schema gemäß 3 zeigt in Zusammenschau mit den 1 und 2 einen bevorzugten Einsatzfall für eine mehrflutige Flügelzellenpumpe 1, die bevorzugt einen elektromotorischen Antrieb E und eine zugehörige Leistungselektronik LE umfasst.The hydraulic scheme according to 3 shows together with the 1 and 2 a preferred application for a multi-flow vane pump 1 , which prefers an electric motor drive e and associated power electronics LE includes.
  • Die Flügelzellenpumpe1 mit Kulisse 10 und Rotor 12 entspricht prinzipiell den vorhergehenden Darstellungen in den 1 und 2.The vane pump1 with a backdrop 10 and rotor 12 corresponds in principle to the previous representations in the 1 and 2 ,
  • Das erste Pumpenmodul 24 der Flügelzellenpumpe 1 fördert beispielsweise über eine Fluid-Vorlaufleitung VL30a von der Saugseite der Pumpe 1 bei 28a Fluid aus einem Fluidsumpf S (zur Druckseite der Pumpe 1 bei 30a) in das Kühlmittelsystem 100. Über eine Rücklaufleitung RL30a / Vorlaufleitung VL30a wird das Kühlmittel zu dem Fluidsumpf S zurückgeführt.The first pump module 24 the vane pump 1 delivers, for example, via a fluid flow line VL30a from the suction side of the pump 1 at 28a fluid from a fluid sump S (to the pressure side of the pump 1 at 30a) in the coolant system 100 , Via a return line RL30a / Supply line VL30a the coolant becomes the fluid sump S recycled.
  • Das zweite Pumpenmodul 26 der Flügelzellenpumpe 1 fördert Fluid als Schmiermittel über eine Leitung L30b von der Saugseite bei 28b aus einem Fluidtank T zu einem zu schmierenden nicht näher dargestellten Getriebe.The second pump module 26 the vane pump 1 conveys fluid as a lubricant via a line L30b from the suction side at 28b from a fluid tank T to a lubrication not shown gear.
  • In vorteilhafter Weise werden dadurch, dass durch diese Lösung Saugseiten 28a, 28b an unterschiedlichen Systemen 100, 200 angeschlossen sind, saugseitig keine Umschaltventile oder dergleichen benötigt.In this way, suction sides are advantageous because of this solution 28a . 28b on different systems 100 . 200 are connected, no changeover valves or the like are required on the suction side.
  • Dieser Vorteil gilt auch für die Druckseiten 30a, 30b, die unterschiedlichen Systemen 100, 200 zugeordnet sind, sodass auch hier keine Umschaltventile oder dergleichen benötigt werden.This advantage also applies to the printed pages 30a . 30b , the different systems 100 . 200 are assigned so that no changeover valves or the like are required here either.
  • In einem konkreten Einsatzfall wird beispielsweise mit dem ersten Pumpenmodul 24 ein Volumenstrom von V1= 50 l/min bei einem Förderdruck von 0,2 bar und im zweiten Pumpenmodul 26 ein Volumenstrom von V2 = 5 l/min bei einem Förderdruck von 10 bar gefördert.In a specific application, for example, the first pump module 24 a volume flow of V1 = 50 l / min at a delivery pressure of 0.2 bar and in the second pump module 26 a volume flow of V2 = 5 l / min at a delivery pressure of 10 bar.
  • In einem erfindungsgemäßen Anwendungsfall wird die Versorgung des Schmiermittelsystems, insbesondere des Kupplungssystems 200, im Verhältnis zum Kühlmittelsystem 100 nur für einen kurzen Zeitraum benötigt.In an application according to the invention, the supply of the lubricant system, in particular the clutch system 200 , in relation to the coolant system 100 only needed for a short period of time.
  • Die Versorgung mithin der Bedarf der Kupplung innerhalb des Kupplungssystems 200 ist nur von kurzer Dauer, wobei in diesem Zeitraum im Kupplungssystems 200 ein integrierter Druckspeicher 201 (vergleiche 3) gefüllt wird.The supply therefore the need for the clutch within the clutch system 200 is short-lived, during this period in the clutch system 200 an integrated pressure accumulator 201 (see 3 ) is filled.
  • Es ist deshalb vorgesehen, dass das zweite Pumpenmodul 26 der Flügelzellenpumpe 1 bei Bedarf zugeschaltet wird, so dass die Flügelzellenpumpe 1 im Betriebsmodus M1 + M2 im Kreislauf des Kühlmittelsystems 100 kühlt und gleichzeitig Schmiermittel in den Druckspeicher 201 pumpt.It is therefore provided that the second pump module 26 the vane pump 1 is switched on if necessary so that the vane pump 1 in operating mode M1 + M2 in the circuit of the coolant system 100 cools and at the same time lubricant in the pressure accumulator 201 inflated.
  • Zwischen Kulisse 10 und Gehäuse ist erfindungsgemäß ein Druckelement 60 angeordnet, welches die Kulisse 10 in einem gespannten Zustand (gemäß 2) stets gegen einen Druckkammerkolben einer mit einem Fluid gefüllten Druckkammer 70 schiebt, wobei die Druckammer 70 im alleinigen Betriebsmodus M1 (vergleiche 2), in dem ausschließlich das Kühlungssystem 100 bedient wird, aktiv geschaltet ist und die Kulisse 10 über einen Druckkammerkolben um den Betrag ΔH gegenüber dem Druckelement 60, insbesondere einem Federelement, welches sich am Gehäuse an einer gehäuseseitigen Stütze G1 abstützt, verlagert, sodass nach einer Verlagerung der Zustand in 2 erreicht wird. Die Druckammer 70 ihrerseits stützt sich an einer gegenüberliegend angeordneten gehäuseseitigen Stütze G2 ab.Between the scenes 10 and housing is a pressure element according to the invention 60 arranged which is the backdrop 10 in a tense state (according to 2 ) always against a pressure chamber piston of a pressure chamber filled with a fluid 70 pushes, the pressure chamber 70 in the sole operating mode M1 (see 2 ) in which only the cooling system 100 is operated, is switched on and the backdrop 10 via a pressure chamber piston by the amount Δ H opposite the pressure element 60 , in particular a spring element, which is located on the housing on a housing-side support G1 supports, relocated, so that after a relocation the state in 2 is achieved. The pressure chamber 70 in turn is supported on an oppositely arranged housing-side support G2 from.
  • Ist die Druckkammer gemäß 2 aktiv geschaltet, ist die Versorgung des Kupplungssystems 200 auf der Hochdruckseite 28b, 30b deaktiviert, da jetzt keine Ansaugung über den Einlasskanal 28b aus dem Fluidtank T mehr stattfindet.Is the pressure chamber in accordance 2 The clutch system is powered 200 on the high pressure side 28b . 30b deactivated since there is now no intake via the inlet duct 28b from the fluid tank T more takes place.
  • Im Zustand gemäß 1 findet im Betriebsmodus M1 + M2 die Kreislaufkühlung mittels des Kühlmittelsystems 100 statt und gleichzeitig wird Schmiermittel in den Druckspeicher 201 gepumpt, wobei die Druckkammer 70 dann inaktiv geschaltet ist.In the state according to 1 takes place in operating mode M1 + M2 the circuit cooling by means of the coolant system 100 instead of and at the same time, lubricant is in the pressure accumulator 201 pumped, the pressure chamber 70 is then deactivated.
  • Durch Inaktivschaltung der Druckammer 70 wird das Druckelement 60 (wie in 1 gezeigt ist) entspannt, sodass die Kulisse 10 nach Inaktivschaltung der hydraulischen Druckammer 70 wieder in die Ursprungslage in die parallel stattfindenden Betriebsmodi M1 + M2 zurückkehrt, da die Kulisse 10 wieder in die Ursprungslage gemäß 1 gedrückt wird.By deactivating the pressure chamber 70 becomes the pressure element 60 (as in 1 is shown) relaxed, so the backdrop 10 after the hydraulic pressure chamber has been deactivated 70 returns to the original position in the parallel operating modes M1 + M2, as the backdrop 10 back to its original position 1 is pressed.
  • Durch den beschriebene Mechanismus und die erläuterte Vorgehensweise kann somit um den Betrag ΔH zwischen einer ersten maximalen Position Hmax und einer zweiten minimalen Position Hmin geschaltet und/oder geregelt werden.Due to the mechanism described and the procedure described, the amount can be increased Δ H between a first maximum position H max and a second minimum position H min switched and / or regulated.
  • Es versteht sich, dass die hydraulische Druckammer 70 entsprechend mit einem Fluid versorgt werden muss, um eine Schaltung um den vorgesehenen Betrag ΔH oder eine Regelung zwischen den Positionen Hmin und Hmax zu gewährleisten.It is understood that the hydraulic pressure chamber 70 accordingly must be supplied with a fluid in order to switch the circuit by the intended amount Δ H or a settlement between positions H min and H max to ensure.
  • Liegt ein Druck an der Druckkammer 70 an, der groß genug ist, um eine Verlagerung des Druckkammerkolbens und damit der Kulisse 10 ausgehend von Hmin zu bewirken, wird von dem Betriebsmodi M1 + M2 auf den Betriebsmodus M1 gewechselt.There is pressure at the pressure chamber 70 which is large enough to displace the pressure chamber piston and thus the backdrop 10 Starting from Hmin, the operating modes M1 + M2 change to the operating mode M1 changed.
  • Dazu wird bei einer ausschließlich schaltbaren Pumpe 1 in einer Versorgungsleitung DL ein Schaltventil V1 oder bei einer regelbaren Pumpe 1 ein Regelventil V2 angeordnet.This is done with an exclusively switchable pump 1 in a supply line DL On-off valve V1 or with an adjustable pump 1 a control valve V2 arranged.
  • Bei einer schaltbaren Pumpe 1 kann, wie bereits erläutert die Förderkammer 26 zwischen zwei Endzuständen beziehungsweise zwischen den Betriebsmodi M1 + M2 und dem Betriebsmodus M1 hin und her geschaltet werden, sodass die Förderleistung des jeweiligen Pumpenmoduls 24, 26 über diese Schaltung nach dem Bedarf jedoch nicht flexibel angepasst werden kann. Eine Regelung der spezifischen Volumenströme V24, V26 und Drücke findet dann mittels der Drehzahlregelung der Pumpe 1 an sich statt.With a switchable pump 1 can, as already explained, the delivery chamber 26 between two final states or between the operating modes M1 + M2 and the operating mode M1 are switched back and forth so that the delivery rate of the respective pump module 24 . 26 However, this circuit cannot be flexibly adapted as required. A regulation of the specific volume flows V24 . V26 and pressures are then found by means of the speed control of the pump 1 instead of itself.
  • Bei einer regelbaren Pumpe 1 kann, wie bereits erläutert, die Förderkammer 26 zwischen zwei Zuständen beziehungsweise zwischen den Betriebsmodi M1 + M2 und dem Betriebsmodus M1 hin und her geregelt werden, sodass die Förderleistung des jeweiligen Pumpenmoduls 24, 26 über diese Regelung nach dem Bedarf flexibel angepasst werden kann. Eine Regelung der spezifischen Volumenströme V24, V26 und Drücke findet dann mittels der Drehzahlregelung der Pumpe 1 an sich und/oder über die Regelung der Position der Kulisse 10 zwischen den Positionen Hmin und Hmax statt, wobei selbstverständlich auch die Endzustände einregelbar sind.With an adjustable pump 1 can, as already explained, the delivery chamber 26 between two states or between the operating modes M1 + M2 and the operating mode M1 back and forth are regulated so that the delivery rate of the respective pump module 24 . 26 can be flexibly adjusted as required via this regulation. A regulation of the specific volume flows V24 . V26 and pressures are then found by means of the speed control of the pump 1 in itself and / or by regulating the position of the backdrop 10 between positions H min and H max instead of, of course, the final states can be adjusted.
  • In der 3 sind beide Ventile, ein Schaltventil V1 und ein Regelventil V2 in der Versorgungsleitung DL gezeigt, wobei gemäß der Beschreibung jedoch nur eines der Ventile benötigt wird.In the 3 are both valves, a switching valve V1 and a control valve V2 in the supply line DL shown, but only one of the valves is required according to the description.
  • Die Versorgungsleitung DL kann in einer Ausführungsvariante als Kreislaufleitung, die in 3 dargestellt ist, ausgebildet werden, so dass der Stelldruck für den Druckkammerkolben der Druckkammer 70 in vorteilhafter Weise stromab der Pumpe 1 in der hochdruckseitigen Leitung L30b zum Druckspeicher 201 des Schmiermittelsystems 200 abgenommen wird.The supply line DL can be implemented as a circuit line in one embodiment 3 is shown, are formed so that the signal pressure for the pressure chamber piston of the pressure chamber 70 advantageously downstream of the pump 1 in the high pressure line L30b to the pressure accumulator 201 of the lubricant system 200 is removed.
  • In einer Ausführungsvariante kommt der Stelldruck für den Druckkammerkolben der Druckkammer 70 aus einer fremden Quelle oder es ist beispielsweise möglich, den Stelldruck für den Druckkammerkolben der Druckkammer 70 bei entsprechender veränderter Auslegung der Druckammer 70 beziehungsweise des Druckkammerkolbens stromab der Pumpe 1 in vorteilhafter Weise in der niederdruckseitigen Leitung VL30a des Kühlmittelkreislaufes 100 abzunehmen.In one embodiment, the signal pressure for the pressure chamber piston of the pressure chamber comes 70 from a foreign source or it is possible, for example, the signal pressure for the pressure chamber piston of the pressure chamber 70 with a correspondingly changed design of the pressure chamber 70 or the pressure chamber piston downstream of the pump 1 advantageously in the low-pressure line VL30a of the coolant circuit 100 to decrease.
  • Der Vorteil einer niederdruckseitigen Abnahme aus VL30a liegt beispielsweise darin, dass der Stelldruck für den Druckkammerkolben der Druckkammer 70 stets anliegt, während der Stelldruck für den Druckkammerkolben der Druckkammer 70 bei hochdruckseitiger Abnahme aus L30b nicht mehr anliegt, sobald der Druckkammerkolben der Druckammer 70 die Kulisse 10 (vergleiche 2) in die Position Hmax gebracht hat. Dann ist die Schmiermittelversorgung inaktiv. Wird bei Erreichen der Kulisse 10 der Position Hmax das Schaltventil V1 oder das Regelventil V2 in der Versorgungsleitung DL geschlossen, bleibt der Druckkammerkolben der Druckkammer 70 und somit die Kulisse 10 jedoch in der Position Hmax, sodass durch diese Maßnahme ebenfalls ausschließliche der Kühlmodus M1 gefahren werden kann.The advantage of a low pressure decrease VL30a is, for example, that the signal pressure for the pressure chamber piston of the pressure chamber 70 is always present while the signal pressure for the pressure chamber piston of the pressure chamber 70 in the case of acceptance from L30b on the high-pressure side, it is no longer present as soon as the pressure chamber piston of the pressure chamber 70 the scenery 10 (see 2 ) in the position H max brought. Then the lubricant supply is inactive. Will when the backdrop is reached 10 the position H max the switching valve V1 or the control valve V2 in the supply line DL closed, the pressure chamber piston of the pressure chamber remains 70 and thus the backdrop 10 however in position Hmax , so that this measure also exclusively the cooling mode M1 can be driven.
  • Durch die beschriebene Lösung ist der Aufwand insgesamt - gegenüber zwei separaten Pumpen - geringer, denn es wird nur eine Pumpe 1 mit nur einem Antrieb bei somit geringeren Herstellungs- und Montagekosten sowie Platzbedarf benötigt, wodurch zudem das Gewicht der Pumpe 1 reduziert wird, die in vorteilhafter Weise zwei Bedarfsstellen schaltbar oder regelbar mit Fluid versorgen kann. Die Erläuterung verdeutlicht zudem, dass nur ein geringer Aufwand hinsichtlich zusätzlicher Elektronik erforderlich ist.Thanks to the described solution, the overall effort - compared to two separate pumps - is less, because it becomes only one pump 1 with only one drive and thus lower manufacturing and assembly costs and space requirements, which also increases the weight of the pump 1 is reduced, which can supply switchable or controllable fluid with fluid in an advantageous manner. The explanation also clarifies that only a small amount of additional electronics is required.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • II
    Systemsystem
    11
    mehrflutige Pumpemulti-flow pump
    1010
    Kulissescenery
    1212
    Rotorrotor
    1313
    Außenwandung des Grundkörpers 16 des Rotors 12Outer wall of the base body 16 of the rotor 12
    1414
    Antriebswelle, WelleDrive shaft, shaft
    1616
    zylindrischer Grundkörpercylindrical body
    1818
    Verdrängungselement, Flügel (Drehschieber)Displacement element, wing (rotary valve)
    2020
    Stirnseite eines Verdrängungselementes/Flügels 18Front side of a displacement element / wing 18
    2424
    erste Förderkammerfirst production chamber
    V1V1
    Volumen der ersten FörderkammerVolume of the first delivery chamber
    V24V24
    spezifischer Volumenstrom der ersten Förderkammerspecific volume flow of the first delivery chamber
    2626
    zweite Förderkammersecond delivery chamber
    V2V2
    Volumen der zweiten FörderkammerVolume of the second delivery chamber
    V26V26
    spezifischer Volumenstrom der zweiten Förderkammerspecific volume flow of the second delivery chamber
    28a, 28b28a, 28b
    Einlasskanalinlet channel
    30a, 30b30a, 30b
    Auslasskanalexhaust port
    4040
    Ausnehmungrecess
    5050
    Führungsnutguide
    5252
    Zuführung FluidFluid supply
    5454
    Abdichtungsbereichsealing area
    6060
    Druckelementpressure element
    G1G1
    gehäuseseitiges Stützelement für 60housing-side support element for 60
    7070
    Druckkammer (schaltbar, regelbar)Pressure chamber (switchable, adjustable)
    G2G2
    gehäuseseitiges Stützelement für 70housing-side support element for 70
    TT
    Fluidtankfluid tank
    SS
    Fluidsumpffluid sump
    VL30aVL30a
    Vorlauf Kühlungssystem 100 Flow cooling system 100
    RL30aRL30a
    Rücklauf Kühlungssystem 100 Return cooling system 100
    L30bL30b
    Leitung zum Schmiermittelsystem 200 Line to the lubricant system 200
    DLDL
    Versorgungsleitung Druckkammer 70 Supply line pressure chamber 70
    100100
    Kühlungssystemcooling system
    200200
    Schmiermittelsystem, KupplungssystemLubricant system, clutch system
    201201
    Druckspeicheraccumulator
    ΔH Δ H
    Verlagerungswegdisplacement path
    HmaxHmax
    erste maximale Positionfirst maximum position
    HminHmin
    zweite minimale Positionsecond minimum position
    X X
    Längsachse der Pumpe, Rotationsachse von 12, 16Longitudinal axis of the pump, rotation axis of 12, 16
    100100
    Kühlungssystemcooling system
    200200
    Schmiermittelsystem, KupplungssystemLubricant system, clutch system
    M1M1
    Betriebsmodus ausschließlich Kühlung (2)Operating mode only cooling ( 2 )
    M1 + M2M1 + M2
    Betriebsmodus Kühlung und Schmierung (1)Cooling and lubrication operating mode ( 1 )
    P1P1
    Pfeil Drehrichtung des Rotors 12 Arrow direction of rotation of the rotor 12
    Ee
    elektromotorischer Antriebelectric motor drive
    LELE
    Leistungselektronikpower electronics
    V1V1
    Schaltventilswitching valve
    V2V2
    Regelventilcontrol valve
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of documents listed by the applicant has been generated automatically and is only included for better information for the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturPatent literature cited
    • EP 0609820 A1 [0003, 0004]EP 0609820 A1 [0003, 0004]
    • WO 2002/0841 A2 [0004]WO 2002/0841 A2 [0004]
    • WO 2004/113729 A1 [0005]WO 2004/113729 A1 [0005]
    • GB 658100 A [0005]GB 658100 A [0005]
    • DE 102008006289 A1 [0006]DE 102008006289 A1 [0006]
    • DE 10125260 A1 [0007]DE 10125260 A1 [0007]

Claims (13)

  1. Flügelzellenpumpe (1) mit einem eine Förderkammer (24, 26) bildenden Begrenzungselement (10) und einem innerhalb des Begrenzungselementes (10) drehbar gelagerten Rotor (12), wobei der Rotor (12) einen Grundkörper (16) und eine Mehrzahl von über dem Umfang des Grundkörpers (16) verteilt angeordneten Flügeln (18) aufweist, die in einer radialen Richtung bezüglich einer Rotationsachse (X) des Rotors (14) verlagerbar in dem Grundkörper (16) gehalten sind, wobei die Flügel (18) mindestens zwei von dem Begrenzungselement (10) und dem Grundkörper (40) begrenzte Förderkammern (24, 26) in mehrere Druckkammern unterteilen, wobei innerhalb jeder Förderkammer (24, 26) eine Einlassmündung eines Einlasskanals (28a, 28b) und eine Auslassmündung eines Auslasskanals (30a, 30b) angeordnet sind, dadurch gekennzeichnet, dass das Begrenzungselement (10) eine innerhalb eines Gehäuses der Flügelzellenpumpe (1) verlagerbare Kulisse ist, durch deren Verlagerung das Volumen der Förderkammern (24, 26) veränderbar ist.Vane cell pump (1) with a delimitation element (10) forming a delivery chamber (24, 26) and a rotor (12) rotatably mounted within the delimitation element (10), the rotor (12) having a base body (16) and a plurality of elements above it The circumference of the base body (16) has wings (18) arranged in a distributed manner, which are held in the base body (16) so as to be displaceable in a radial direction with respect to an axis of rotation (X) of the rotor (14), the wings (18) at least two of which Divide the delimiting element (10) and the main body (40) into delimited delivery chambers (24, 26) into a plurality of pressure chambers, an inlet opening of an inlet channel (28a, 28b) and an outlet opening of an outlet channel (30a, 30b) within each delivery chamber (24, 26) are arranged, characterized in that the limiting element (10) is a slide that can be displaced within a housing of the vane pump (1), the displacement of which causes the volume of the delivery chambers ( 24, 26) is changeable.
  2. Flügelzellenpumpe (1) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass zwei Förderkammern (24, 26) bezüglich der Achse (X) der Antriebswelle (14) radial gegenüberliegend angeordnet sind, und gleiche oder unterschiedliche Volumina der Förderkammern (24, 26) durch eine bezüglich der Achse (X) der Antriebswelle (14) unterschiedliche radiale Beabstandung in radialer Richtung der den Förderkammern (24, 26) zugeordneten jeweiligen Innenwandung der als Hohlkammer ausgebildeten Kulisse (10) und der Außenwandung (13) des im Gehäuse ortsfest auf der Rotationsachse (X) drehbar angeordneten zylinderförmigen Grundkörper (16) des Rotors (12) gebildet sind.Vane pump (1) after Claim 1 , characterized in that two delivery chambers (24, 26) are arranged radially opposite each other with respect to the axis (X) of the drive shaft (14), and identical or different volumes of the delivery chambers (24, 26) by one with respect to the axis (X) of the drive shaft (14) Different radial spacing in the radial direction of the respective inner wall of the link (10), which is designed as a hollow chamber, and the outer wall (13) of the cylindrical base body (16), which is rotatably arranged in the housing on the axis of rotation (X) and is assigned to the delivery chambers (24, 26) ) of the rotor (12) are formed.
  3. Flügelzellenpumpe (1) nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die als Hohlkammer ausgebildete Kulisse (10) in radialer Richtung zur Rotationsachse (X) des Rotors (14) gesehen eine ellipsenartige Kontur aufweist, sodass die Kulisse (10) innerhalb des Gehäuses gegenüber dem im Gehäuse ortsfest auf der Rotationsachse (X) drehbar angeordneten zylinderförmigen Grundkörper (16) des Rotors (12) entlang der längeren der beiden Symmetrieachsen der ellipsenförmigen Hohlkammer verlagerbar ist.Vane pump (1) after Claim 2 , characterized in that the link (10), which is designed as a hollow chamber, has an elliptical contour when viewed in the radial direction with respect to the axis of rotation (X) of the rotor (14), so that the link (10) within the housing relative to that in the housing on the axis of rotation ( X) rotatably arranged cylindrical base body (16) of the rotor (12) can be displaced along the longer of the two axes of symmetry of the elliptical hollow chamber.
  4. Flügelzellenpumpe (1) nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen Gehäuse und Kulisse (10) Verstellelemente (60, 70) zur Verlagerung der Kulisse (10) in radialer Richtung angeordnet sind.Vane pump (1) after Claim 2 , characterized in that adjusting elements (60, 70) for displacing the link (10) are arranged in the radial direction between the housing and the link (10).
  5. Flügelzellenpumpe (1) nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen Gehäuse und Kulisse (10) Verstellelemente (60, 70) zur Verlagerung der Kulisse (10) in radialer Richtung angeordnet sind, die sich auf der längeren der beiden Symmetrieachsen der ellipsenförmigen Hohlkammer der Kulisse (10) gegenüberliegen.Vane pump (1) after Claim 4 , characterized in that between the housing and the link (10) adjusting elements (60, 70) for displacing the link (10) in the radial direction are arranged, which lie opposite one another on the longer of the two axes of symmetry of the elliptical hollow chamber of the link (10).
  6. Flügelzellenpumpe (1) nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass eines der Verstellelemente ein mechanisches Druckelement (60) und das andere Verstellelement eine hydraulische Druckkammer (70) mit einem hydraulisch verstellbaren Druckkammerkolben ist.Vane pump (1) after Claim 4 , characterized in that one of the adjusting elements is a mechanical pressure element (60) and the other adjusting element is a hydraulic pressure chamber (70) with a hydraulically adjustable pressure chamber piston.
  7. Flügelzellenpumpe (1) nach Anspruch 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Kulisse (10) innerhalb des Gehäuses eine erste Position einnimmt, in der zwei Förderkammern (24, 26) ein vorgebbares gleiches oder unterschiedliches Volumen aufweisen, sodass im Gebrauch in einem kombinierten Betriebsmodus (M1 und M2) jeweils ein spezifischer Volumenstrom (V24, V26) eines Fluids bei einem vorgebbaren spezifischen Druck über die Auslasskanäle (30a, 30b) zumindest zwei voneinander getrennten Fluid-Bedarfsstellen (100, 200) förderbar ist.Vane pump (1) after Claim 4 or 5 , characterized in that the link (10) occupies a first position within the housing in which two delivery chambers (24, 26) have a predeterminable identical or different volume, so that in use in a combined operating mode (M1 and M2) each has a specific one Volume flow (V24, V26) of a fluid at a predeterminable specific pressure can be conveyed via the outlet channels (30a, 30b) at least two separate fluid demand points (100, 200).
  8. Flügelzellenpumpe (1) nach Anspruch 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Kulisse (10) innerhalb des Gehäuses eine zweite Position einnimmt, in der nur noch eine der beiden Förderkammern (24, 26) ein Volumen aufweist, sodass im Gebrauch in nur einem Betriebsmodus (M1 oder M2) ein spezifischer Volumenstrom (V24, V26) des Fluids bei einem vorgebbaren spezifischen Druck über einen der Auslasskanäle (30a, 30b) zu einer der zwei voneinander getrennten Fluid-Bedarfsstellen (100, 200) förderbar ist.Vane pump (1) after Claim 4 or 5 , characterized in that the link (10) occupies a second position within the housing in which only one of the two delivery chambers (24, 26) has a volume, so that in use only one operating mode (M1 or M2) has a specific volume flow (V24, V26) of the fluid at a predeterminable specific pressure can be conveyed via one of the outlet channels (30a, 30b) to one of the two separate fluid demand points (100, 200).
  9. Flügelzellenpumpe (1) nach Anspruch 4 oder 5 oder 6 und 7 sowie 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Flügelzellenpumpe (1) mittels der Verstellelemente (60, 70) zwischen der ersten und der zweiten Position hydraulisch schaltbar oder zwischen der ersten und der zweiten Position hydraulisch regelbar ist.Vane pump (1) after Claim 4 or 5 or 6 and 7 and 8, characterized in that the vane pump (1) can be hydraulically switched between the first and the second position by means of the adjusting elements (60, 70) or hydraulically regulated between the first and the second position.
  10. Flügelzellenpumpe (1) nach Anspruch 4 und 6 sowie 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Flügelzellenpumpe (1) zwischen der ersten und der zweiten Position über die Druckkammer (70) hydraulisch schaltbar oder zwischen der ersten und der zweiten Position hydraulisch über die Druckkammer (70) regelbar ist, mittels der die Kulisse (10) in Richtung des mechanischen Druckelementes (60) in einer Schaltstufe oder in einer kontinuierlichen Regelung verlagerbar ist.Vane pump (1) after Claim 4 and 6 and 9, characterized in that the vane pump (1) can be switched hydraulically between the first and the second position via the pressure chamber (70) or can be controlled hydraulically between the first and the second position via the pressure chamber (70), by means of which the link ( 10) in the direction of the mechanical pressure element (60) in a switching stage or in a continuous control.
  11. System (I) zur Versorgung eines Getriebes mit zwei unterschiedlichen Fluid-Bedarfsstellen eines Fluids mit an den unterschiedlichen Bedarfsstellen zur Verfügung zu stellenden unterschiedlichen hydraulischen Förderleistungen, dadurch gekennzeichnet, dass das System (I) eine Flügelzellenpumpe (1) nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 10 mit zwei Förderkammern (24, 26) aufweist, über welche die unterschiedlichen Fluid-Bedarfsstellen bedarfsgerecht mit Fluid versorgbar sind.System (I) for supplying a transmission with two different fluid requirements of a fluid with different hydraulic delivery rates to be made available at the different requirements, thereby characterized in that the system (I) a vane pump (1) according to at least one of the Claims 1 to 10 with two delivery chambers (24, 26), via which the different fluid requirements can be supplied with fluid as required.
  12. System (I) nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass eine Bedarfsstelle eine Kühlung des Getriebes mittels eines Kühlungssystems (100) und eine andere Bedarfsstelle eine Schmierung des Getriebes mittels eines Schmiermittelsystems (200) gewährleistet.System (I) according to Claim 11 , characterized in that one requirement point ensures cooling of the transmission by means of a cooling system (100) and another requirement point ensures lubrication of the transmission by means of a lubricant system (200).
  13. System (I) nach Anspruch 11 und 12, dadurch gekennzeichnet, dass die hydraulischen Förderleistungen an den unterschiedlichen Bedarfsstellen (100, 200) durch eine Veränderung der Drehzahl Flügelzellenpumpe (1) und/oder durch Schalten oder Regeln der Kulisse (10) innerhalb der Flügelzellenpumpe (1) einstellbar sind.System (I) according to Claim 11 and 12 , characterized in that the hydraulic delivery rates at the different demand points (100, 200) can be adjusted by changing the speed of the vane pump (1) and / or by switching or regulating the link (10) within the vane pump (1).
DE102018118838.2A 2018-08-02 2018-08-02 Switchable and adjustable register vane pump Pending DE102018118838A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102018118838.2A DE102018118838A1 (en) 2018-08-02 2018-08-02 Switchable and adjustable register vane pump

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102018118838.2A DE102018118838A1 (en) 2018-08-02 2018-08-02 Switchable and adjustable register vane pump
CN201910706091.3A CN110792592A (en) 2018-08-02 2019-08-01 Switchable and adjustable vane pump

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102018118838A1 true DE102018118838A1 (en) 2020-02-06

Family

ID=69168094

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102018118838.2A Pending DE102018118838A1 (en) 2018-08-02 2018-08-02 Switchable and adjustable register vane pump

Country Status (2)

Country Link
CN (1) CN110792592A (en)
DE (1) DE102018118838A1 (en)

Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB658100A (en) * 1948-12-14 1951-10-03 Vickers Inc Improvements in rotary vane pumping units
US3015212A (en) * 1957-06-26 1962-01-02 Thompson Grinder Co Pump control
US3672796A (en) * 1970-10-12 1972-06-27 Battelle Development Corp Fluid pressure control
DE2752710A1 (en) * 1977-02-02 1978-08-03 Sundstrand Corp VINGE CELL PUMP
EP0609820A1 (en) * 1993-02-04 1994-08-10 Robert Bosch Gmbh Vane pump
US20010028857A1 (en) * 2000-02-08 2001-10-11 Kasmer Thomas E. Hydristor control means
DE10125260A1 (en) * 2001-05-23 2002-11-28 Zahnradfabrik Friedrichshafen Transmission for a motor vehicle drive comprises hydraulic lines connected to a common feed leading away from a transmission oil pump whose working pressure is produced as required
DE10229809A1 (en) * 2002-07-03 2004-01-15 Zf Lenksysteme Gmbh Vane pump
WO2004113729A1 (en) * 2003-06-13 2004-12-29 Delaware Capital Formation, Inc., A Corporation/Limited Liability Company Of The State Of Delaware Vane pump with integrated shaft, rotor and disc
DE10330541A1 (en) * 2003-07-07 2005-02-03 Gebr. Becker Gmbh & Co Kg Rotary vane vacuum pump or compressor
DE60010282T2 (en) * 1999-08-13 2005-05-19 Argo-Tech Corp., Cleveland Adjustable vane pump with adjustable shell halves
DE102008006289A1 (en) * 2008-01-28 2009-07-30 GM Global Technology Operations, Inc., Detroit Vane-type pump's impeller for motor vehicle, has chamber wall comprising area for retaining of pump vane, another area for forming wall thickness of bar for attachment of sinter tool, and third area for forming enlarged chamber volume

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH500383A (en) * 1967-10-23 1970-12-15 Entwicklungsring Sued Gmbh Adjustable and pressure-relieved rotary lobe pump
US3672797A (en) * 1969-12-10 1972-06-27 Gerlach Brown Inc Fluid power converter
JPS50101908A (en) * 1974-01-11 1975-08-12
DE102016218186A1 (en) * 2016-09-22 2018-03-22 Zf Friedrichshafen Ag Vane pump, pump system, automatic transmission and motor vehicle

Patent Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB658100A (en) * 1948-12-14 1951-10-03 Vickers Inc Improvements in rotary vane pumping units
US3015212A (en) * 1957-06-26 1962-01-02 Thompson Grinder Co Pump control
US3672796A (en) * 1970-10-12 1972-06-27 Battelle Development Corp Fluid pressure control
DE2752710A1 (en) * 1977-02-02 1978-08-03 Sundstrand Corp VINGE CELL PUMP
EP0609820A1 (en) * 1993-02-04 1994-08-10 Robert Bosch Gmbh Vane pump
DE60010282T2 (en) * 1999-08-13 2005-05-19 Argo-Tech Corp., Cleveland Adjustable vane pump with adjustable shell halves
US20010028857A1 (en) * 2000-02-08 2001-10-11 Kasmer Thomas E. Hydristor control means
DE10125260A1 (en) * 2001-05-23 2002-11-28 Zahnradfabrik Friedrichshafen Transmission for a motor vehicle drive comprises hydraulic lines connected to a common feed leading away from a transmission oil pump whose working pressure is produced as required
DE10229809A1 (en) * 2002-07-03 2004-01-15 Zf Lenksysteme Gmbh Vane pump
WO2004113729A1 (en) * 2003-06-13 2004-12-29 Delaware Capital Formation, Inc., A Corporation/Limited Liability Company Of The State Of Delaware Vane pump with integrated shaft, rotor and disc
DE10330541A1 (en) * 2003-07-07 2005-02-03 Gebr. Becker Gmbh & Co Kg Rotary vane vacuum pump or compressor
DE102008006289A1 (en) * 2008-01-28 2009-07-30 GM Global Technology Operations, Inc., Detroit Vane-type pump's impeller for motor vehicle, has chamber wall comprising area for retaining of pump vane, another area for forming wall thickness of bar for attachment of sinter tool, and third area for forming enlarged chamber volume

Also Published As

Publication number Publication date
CN110792592A (en) 2020-02-14

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4227332C2 (en) Screw compressor
DE19917506A1 (en) Vane type variable delivery pump for power steering of motor vehicle
DE102012201615A1 (en) variable combined oil vacuum positive displacement pump
EP1495227B1 (en) Hydraulic pump unit
DE102016218186A1 (en) Vane pump, pump system, automatic transmission and motor vehicle
EP2743506A2 (en) Gas pump with a sealing oil groove
DE102015217169A1 (en) Hydraulic system for an automatic transmission
WO1993024346A1 (en) Hydraulic pump driven by an internal combustion engine
DE102012202904A1 (en) Pump assembly for producing variable volumetric flow in pressure system of automatic transmission used in motor car, has control unit through which position of control slide is actively changed based on control signal
DE102018118838A1 (en) Switchable and adjustable register vane pump
DE102007029670A1 (en) Hydraulic working machine
EP0509077B1 (en) Piston pump, especially a radial piston pump
DE19539136B4 (en) Vane compressor
DE102005040702B4 (en) rotary pump
DE102018109204A1 (en) Multi-flow pump and lubricant system comprising a multi-flow pump
DE102018131436A1 (en) Self-regulating register pump
DE3414535C2 (en)
DE102013224660A1 (en) Vane machine with defined pressure in the hindwing spaces
DE102010020690A1 (en) Hydraulic drive system, has hydraulic machine operated as pump and motor along rotary direction, and another hydraulic machine operated as motor and pump along two rotary directions
DE4326407C2 (en) Reciprocating refrigerant compressor with rotary valve on the intake side
DE102020105172A1 (en) Rotary vane pump
DE102018105802B4 (en) Vane vacuum pump
EP3091230B1 (en) Hydrostatic piston machine
EP1318305A2 (en) Vane pump
DE3727853C2 (en)

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified