DE102018000228A1 - Automat for cryptographic vouchers - Google Patents

Automat for cryptographic vouchers Download PDF

Info

Publication number
DE102018000228A1
DE102018000228A1 DE102018000228.5A DE102018000228A DE102018000228A1 DE 102018000228 A1 DE102018000228 A1 DE 102018000228A1 DE 102018000228 A DE102018000228 A DE 102018000228A DE 102018000228 A1 DE102018000228 A1 DE 102018000228A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
machine
tokens
customer
cryptographic
network
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102018000228.5A
Other languages
German (de)
Inventor
Auf Nichtnennung Antrag
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hufeisen GmbH
Original Assignee
Hufeisen GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Hufeisen GmbH filed Critical Hufeisen GmbH
Priority to DE102018000228.5A priority Critical patent/DE102018000228A1/en
Publication of DE102018000228A1 publication Critical patent/DE102018000228A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q20/00Payment architectures, schemes or protocols
    • G06Q20/04Payment circuits
    • G06Q20/06Private payment circuits, e.g. involving electronic currency used among participants of a common payment scheme
    • G06Q20/065Private payment circuits, e.g. involving electronic currency used among participants of a common payment scheme using e-cash
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q20/00Payment architectures, schemes or protocols
    • G06Q20/08Payment architectures
    • G06Q20/10Payment architectures specially adapted for electronic funds transfer [EFT] systems; specially adapted for home banking systems
    • G06Q20/108Remote banking, e.g. home banking
    • G06Q20/1085Remote banking, e.g. home banking involving automatic teller machines [ATMs]
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q20/00Payment architectures, schemes or protocols
    • G06Q20/38Payment protocols; Details thereof
    • G06Q20/382Payment protocols; Details thereof insuring higher security of transaction
    • G06Q20/3825Use of electronic signatures
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q30/00Commerce, e.g. shopping or e-commerce
    • G06Q30/06Buying, selling or leasing transactions
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06QDATA PROCESSING SYSTEMS OR METHODS, SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES; SYSTEMS OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR ADMINISTRATIVE, COMMERCIAL, FINANCIAL, MANAGERIAL, SUPERVISORY OR FORECASTING PURPOSES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • G06Q40/00Finance; Insurance; Tax strategies; Processing of corporate or income taxes
    • G06Q40/02Banking, e.g. interest calculation, credit approval, mortgages, home banking or on-line banking
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07FCOIN-FREED OR LIKE APPARATUS
    • G07F17/00Coin-freed apparatus for hiring articles; Coin-freed facilities or services
    • G07F17/32Coin-freed apparatus for hiring articles; Coin-freed facilities or services for games, toys, sports, or amusements
    • G07F17/3244Payment aspects of a gaming system, e.g. payment schemes, setting payout ratio, bonus or consolation prizes
    • G07F17/3251Payment aspects of a gaming system, e.g. payment schemes, setting payout ratio, bonus or consolation prizes involving media of variable value, e.g. programmable cards, programmable tokens
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07FCOIN-FREED OR LIKE APPARATUS
    • G07F19/00Complete banking systems; Coded card-freed arrangements adapted for dispensing or receiving monies or the like and posting such transactions to existing accounts, e.g. automatic teller machines
    • G07F19/20Automatic teller machines [ATMs]
    • G07F19/201Accessories of ATMs
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07FCOIN-FREED OR LIKE APPARATUS
    • G07F19/00Complete banking systems; Coded card-freed arrangements adapted for dispensing or receiving monies or the like and posting such transactions to existing accounts, e.g. automatic teller machines
    • G07F19/20Automatic teller machines [ATMs]
    • G07F19/203Dispensing operations within ATMs
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07FCOIN-FREED OR LIKE APPARATUS
    • G07F19/00Complete banking systems; Coded card-freed arrangements adapted for dispensing or receiving monies or the like and posting such transactions to existing accounts, e.g. automatic teller machines
    • G07F19/20Automatic teller machines [ATMs]
    • G07F19/204Loading of a stored value token using an ATM

Abstract

Herkömmliche Automaten, die kryptographische Coins oder Tokens ausgeben, sind entweder mit vorgefertigten Wallets bestückt, die Guthaben binden, oder sie benötigen eine Netzwerkanbindung, um die Coins oder Tokens an die Wallet des Kunden transferieren zu können.
Bei der Erfindung handelt es sich um einen Automaten zur Übertragung von kryptographischen Gutscheinen, in dem keine vorgefertigten Tokens, Paper Wallets o.ä. gespeichert sind und der ohne Anbindung an ein Datennetz auskommt und der dennoch per Fernwartung bestückt werden kann. Dazu ermittelt der Automat die kryptographische Empfangsadresse des Kunden und erzeugt die Signatur der bestellten Transaktion. Diese Signatur wird dem Kunden angezeigt, die dieser dann an das Netzwerk senden kann. Jede ausgeführte Transaktion kann der Automatenbetreiber von einem beliebigen, entfernten Ort aus feststellen und das Guthaben der Automatenadresse für den nächsten Verkauf auffüllen. So hält der Automat keine nennenswerten Guthaben vor und wird dennoch nie leer.
Der Automat kann zur Ausgabe von kryptographischen Coins oder Tokens verwendet werden, die als Bezahlgutscheine, Eintrittskarten, Fahrtausweise u.v.m. verwendet werden können. Wird das Prinzip in umgekehrter Weise angewendet, so dass der Automat keine Bezahlmittel annimmt, sondern Waren ausgibt und nicht der Automat die Tokens ausgibt, sondern der Kunde, entsteht ein Warenverkaufsautomat.
Das in der Zeichnung wiedergegebene Flussdiagramm macht unmittelbar deutlich, wie der Automat ohne Anbindung an ein Netzwerk und ohne Verbindung zum Betreiber immer - auch bei intensivster Nutzung - ausreichend bestückt ist, ohne dabei größere Mengen an auszugebenden Tokens vorrätig halten zu müssen.
Figure DE102018000228A1_0000
Traditional vending machines that issue cryptographic coins or tokens are either populated with ready-made wallets that bind credits, or they need a network connection to transfer the coins or tokens to the customer's wallet.
The invention relates to a machine for transmitting cryptographic vouchers in which no prefabricated tokens, paper wallets or the like. are saved and without the connection to a data network and yet can be equipped by remote maintenance. For this purpose, the automaton determines the cryptographic recipient address of the customer and generates the signature of the ordered transaction. This signature is displayed to the customer who can then send it to the network. Each executed transaction may be noted by the vending machine operator from any remote location and the vending machine account credit for the next sale. Thus, the machine holds no notable credits and is still never empty.
The machine can be used for issuing cryptographic coins or tokens, which can be used as payment vouchers, entrance tickets, driving permits and much more. If the principle is applied in reverse, so that the machine does not accept payment means, but outputs goods and not the machine dispenses the tokens, but the customer, a goods vending machine is created.
The flow chart reproduced in the drawing makes it immediately clear how the machine without a connection to a network and without connection to the operator is always sufficiently equipped, even with the most intensive use, without having to keep larger quantities of tokens to be issued in stock.

Description

  • Bei der Erfindung handelt es sich um einen Automaten zur Übertragung von kryptographischen Gutscheinen, in dem keine vorgefertigten Tokens, Paper Wallets o.ä. gespeichert sind und der ohne Anbindung an ein Datennetz auskommt und der dennoch per Fernwartung bestückt werden kann. Die kryptographischen Gutscheine können in Form von Einkaufsgutscheinen zum elektronischen Bezahlen, als Eintrittskarten, Fahrausweise o. a. verwendet werden.The invention relates to a machine for transmitting cryptographic vouchers in which no prefabricated tokens, paper wallets or the like. are saved and without the connection to a data network and yet can be equipped by remote maintenance. The cryptographic vouchers can be in the form of shopping vouchers for electronic payment, as admission tickets, tickets o. A. be used.
  • Stand der TechnikState of the art
  • Die folgenden Ausführungen setzen grundlegende Kenntnisse, so wie sie ein Fachmann auf diesem Gebiet besitzt, über die Funktionsweise von kryptographischen Währungen, Coins und Tokens, asymmetrischer Verschlüsselung, verteilter Datenbanken und der Blockchaintechnologie sowie der gebräuchlichen Terminologie voraus.The following is based on the basic knowledge of a person skilled in the art, including the operation of cryptographic currencies, coins and tokens, asymmetric encryption, distributed databases and blockchain technology, as well as common terminology.
  • Die herkömmlichen Automaten, zum Beispiel Bitcoin-Automaten, funktionieren nach trivialen Prinzipien. Sie ziehen den Kaufpreis über eine Geldeingabeeinheit, etwa einen Münzeinwurf oder ein Banknotenlesegerät, ein. Daraufhin geben Sie den privaten Schlüssel einer mit kryptographischem Guthaben aufgeladenen Walletadresse aus. Da unterschiedliche Kryptowährungen und -tokens verschiedene Bezeichnungen verwenden, wird hier „Walletadresse“ für die Empfangsadresse verwendet, die meistens aus dem öffentlichen Schlüssel oder dessen Hash besteht. Entweder sind die Schlüssel bereits auf Papier gedruckt, das dann über den Warenschacht ausgegeben wird, oder das Ausdrucken erfolgt nach der Zahlung über einen eingebauten Drucker, oder der kryptographische Schlüssel wird auf einem Display zum Abscannen, meistens über einen als „QR-Code“ (eingetragenes Warenzeichen von Denso Wave Incorporated) bezeichneten, zweidimensionalen Binärmatrixcode angezeigt. Dies wird allgemein als „Paper Wallet“ bezeichnet. Der Käufer kann nun die Paper Wallet mittels einer speziellen Software über sein mobiles oder ein stationäres Gerät leeren („sweepen“) und das Guthaben in seine Wallet übertragen. Andere triviale Mechanismen, die eine Transaktion eigenständig an eine verteilte Datenbank, zum Beispiel an eine Blockchain (wie exemplarisch im US Patent 9,135,787 B1 beschrieben), oder an einen externen Dienst („3rd party“) zur Weiterverarbeitung senden (z. B. Korea Patent 1020160074178 A ), sind in Herstellung, Betrieb und Wartung erheblich aufwändiger.Traditional machines, such as Bitcoin machines, operate on trivial principles. You withdraw the purchase price via a money input unit, such as a coin slot or a banknote reader. You then issue the private key of a wallet address loaded with cryptographic credit. Since different cryptocurrencies and tokens use different names, "wallet address" is used here for the receiving address, which usually consists of the public key or its hash. Either the keys are already printed on paper, which is then output via the goods slot, or the printing takes place after payment via a built-in printer, or the cryptographic key is scanned on a display, usually via a "QR code" ( registered trademark of Denso Wave Incorporated), two-dimensional binary matrix code. This is commonly referred to as a "paper wallet". The buyer can now sweep the paper wallet using special software on his mobile or a stationary device and transfer the credit to his wallet. Other trivial mechanisms that autonomously route a transaction to a distributed database, such as a blockchain (as exemplified in FIG U.S. Patent 9,135,787 B1 described), or to an external service ("3rd party") for further processing (eg Korea patent 1020160074178 A ), are considerably more involved in production, operation and maintenance.
  • Mängel der bisherigen AusführungenDeficiencies of the previous versions
  • Die bekannten Ausführungen lassen sich in mehrfacher Hinsicht verbessern. Bei den Ausführungen mit vorgefertigten Paper Wallets können die bereits ausgedruckten Wallets aus dem Automaten gestohlen werden. Außerdem müssen die Warenschächte regelmäßig neu befüllt werden. Das Anfertigen und Verpacken der Ausdrucke ist aufwändig. Auch bei den Varianten, die die Paper Wallets erst nach dem Bezahlvorgang drucken oder auf einem Bildschirm anzeigen, müssen die Paper Wallets mit den entsprechenden Guthaben im voraus bestückt werden, wodurch Vermögenswerte gebunden werden. Dieses Problem ließe sich durch ein Meldesystem lösen, das dem Betreiber mitteilt, welche Paper Wallets verkauft worden sind, damit diese dann umgehend mit Guthaben aufgeladen werden. Wenn die Paper Wallets nur eine zeitlich begrenzte Gültigkeit haben, kann die Meldung durch eine Blockchainabfrage ersetzt werden, die sichtbar macht, wieviele und welche Paper Wallets bereits gesweept wurden. Automaten, die Transaktionen an das Netzwerk senden, benötigen eine Anbindung an ein Intranet oder das Internet, wodurch sie Angriffen aus dem Netzwerk ausgesetzt sind („hot wallet“) und bei Ausfall der Netzwerkverbindung nicht mehr oder nur noch eingeschränkt funktionsfähig sind. Je nach Ausführung sind solche Automaten langsam bis sehr langsam, insbesondere, wenn Kryptowährungen mit langen Blockzeiten, wie Bitcoin, verkauft werden. Systeme, die eigenständig den Vorrat an kryptographischem Guthaben überwachen und bei Bedarf über externe Dienstleister, so genannten Exchanges, online auffüllen, müssen als Stand-alone-Gerät den API-Key gespeichert haben, mit dem sie sich gegenüber dem Exchange-Service zum Kauf von Cryptocoins, z. B. Bitcoins, als berechtigt ausweisen. Das Speichern des API-Keys im Automaten stellt ein Sicherheitsrisiko dar, weil ein Dieb oder Hacker, der in den Besitz des API-Keys gelangt, über das gesamte Guthaben des Betreibers bei der Exchange verfügen kann. Auch diese Geräte benötigen zum Funktionieren eine Anbindung an das Netzwerk, ebenso wie solche Varianten, die lediglich einen Auftrag zum Kaufen von kryptographischen Coins an eine Exchange weiterleiten (siehe WIPO 2015/134890 A1).The known embodiments can be improved in several ways. In the versions with prefabricated paper wallets, the already printed wallets can be stolen from the machine. In addition, the shafts must be refilled regularly. The production and packaging of printouts is complex. Even with the variants that print the paper wallets only after the payment process or display on a screen, the paper wallets must be pre-populated with the appropriate assets, which binds assets. This problem could be solved by a reporting system that tells the operator which paper wallets have been sold, so that they are then immediately charged with credit. If the paper wallets are only valid for a limited time, the message can be replaced by a blockchain query that shows how many and which paper wallets have already been swept. Automata that send transactions to the network require a connection to an intranet or the Internet, whereby they are exposed to attacks from the network ("hot wallet") and in case of failure of the network connection are no longer or only partially functional. Depending on the design, such machines are slow to very slow, especially when selling cryptocurrencies with long block times, such as Bitcoin. Systems that autonomously monitor the supply of cryptographic credit and, if necessary, replenish it online via external service providers, so-called exchanges, must have stored the API key as a stand-alone device with which they can purchase from the Exchange service Cryptocoins, e.g. B. Bitcoins, prove to be authorized. Storing the API key in the vending machine poses a security risk because a thief or hacker who gains possession of the API key can have the full credit of the operator at the Exchange. These devices also require a connection to the network for functioning, as well as those variants which only forward an order to buy cryptographic coins to an exchange (see WIPO 2015/134890 A1).
  • Lösungsolution
  • Die benannten Mängel und Probleme werden durch die Erfindung beseitigt. Der Aufbau des Automaten ist trivial in der Hinsicht, dass er zum einen aus einem handelsüblichen Modul zum Empfang der Zahlung besteht, zum Beispiel einem Münzschacht, einem Geldscheinlesegerät, einem Kreditkartenleser, einem Bitcoin- (oder anderen Cryptocoins oder -tokens) Zahlungsanforderer oder anderen oder einer Kombination aus mehreren solcher Module. Zum anderen hat der Automat eine Ausgabeeinheit, zweckmäßigerweise einen scanbaren Bildschirm, über den auch Benutzungsanweisungen ausgegeben werden können. Auf das Zahlungs-, bzw. Geldeingabemodul kann verzichtet werden, wenn Tokens kostenfrei ausgegeben werden sollen. Zu den herkömmlichen Systemen unterscheidet sich der Automat zum einen in der Funktion seiner Computereinheit, die einen weiteren Bestandteil des Automaten bildet. Sie braucht zur Erfüllung der Grundfunktion nicht an ein lokales Netzwerk oder das Internet angeschlossen zu sein. Der Kauf von kryptographischen Coins oder Tokens, unabhängig davon, ob diese als Zahlungsmittel, Einkaufs- oder Wertgutscheine, Eintrittskarten, Zugangsausweise, Reservierungsbestätigungen, Reisetickets oder anderem Verwendung finden, erfolgt, indem der Kunde, gegebenenfalls nach Durchlaufen einer vorbereitenden Prozedur wie Identifikation oder dem Quittieren von rechtlichen Hinweisen oder anderem, seine Zahlung in der vom Automaten angebotenen Form leistet. Sobald der Automat die Zahlung als gültig einstuft, zum Beispiel nach einer Echtheitsprüfung der eingegebenen Banknoten oder einem anderen Verfahren, muss der Kunde eine Wallet-Adresse, das ist in der Regel der Hashwert seines privaten Schlüssels, eingeben, die als Empfangsadresse fungiert. Hierzu sind viele Ausführungsvarianten denkbar. Eine manuelle Tastatureingabe erscheint wegen hoher Fehleranfälligkeit weniger zweckmäßig als das Abscannen eines Matrix- oder Barcodes, den der Kunde auf seinem Smartphone gespeichert haben kann, oder die Übertragung über NFC (near field communication) oder einen anderen maschinellen Weg. Der im Automaten eingebaute Scanner oder ein alternativer Datenempfangsmechanismus geben die vom Kunden eingegebene Walletadresse an die Computereinheit weiter, deren Software nun eine Transaktion von kryptographischen Einheiten an diese Adresse erzeugt und mit dem in der Computereinheit gespeicherten privaten Schlüssel der Walletadresse des Automatenbetreibers signiert. Die Signatur der Transaktion wird dem Kunden angezeigt, zum Beispiel in Form einer optisch scanbaren Binärmatrix. Nun kann der Kunde die Transaktion an das Netzwerk senden. Somit reicht es aus, in der Computereinheit lediglich den privaten Schlüssel zu speichern, der entweder durch geeignete Software oder Hardware gegen Diebstahl geschützt sein kann. Zum anderen ist die Computereinheit räumlich, logisch und/oder konstruktiv so von den Ein- und Ausgabemodulen, die für Kunden zugänglich sind, getrennt ist, dass die Computereinheit physisch und/oder deren Inhalt logisch nicht oder nur unter hohem Aufwand zu erreichen ist und/oder auf ihren Dateninhalt nicht von Unbefugten zugegriffen werden kann. Dadurch kann der Zugriff auf den privaten Schlüssel durch Unbefugte unterbunden werden. Zudem gehört der private Schlüssel zu einer Walletadresse, die nur geringes Guthaben aufweisen muss. Da jede Transaktion sofort in der Blockchain sichtbar wird und das abgezogene Guthaben von jedem Ort der Welt aus sofort, auch automatisiert, wieder aufgefüllt werden kann, sind Diebstahl und Manipulation zuungunsten des Betreibers praktisch unmöglich. Ein solcher Automat ist kostengünstig herzustellen, einfach zu bedienen, führt den gesamten Verkaufsvorgang schnell aus, ist sicher, muss nie vor Ort befüllt werden, benötigt keine Netzwerkanbindung, kann jede Form von physischen, elektronischen, virtuellen und sonstigen Zahlungsmitteln und -formen akzeptieren und jede Form von elektronischen und virtuellen Coins oder Tokens ausgeben. Außer der Entnahme des Bargelds benötigt der Automat keine Wartung. Wenn er mit Solarzellen, einer Handkurbel oder einer anderen elektrischen Inselversorgung betrieben wird, ist nicht einmal ein Anschluss an das Stromnetz erforderlich. Der Automat kommt ohne Anbindung an Server, an eine Blockchain oder andere verteilte Datenbanken oder Verzeichnisse aus und verzichtet gleichzeitig auf die Inanspruchnahme von Diensten Dritter; die Erfindung verletzt somit nicht das Peer-to-Peer-Prinzip! Die Grundausführung kann um Zusatzfunktionen erweitert werden, auch um solche, die Netzwerkanbindung verlangen, wie Kursabfragen, online Identifizierungen, Echtzeitkommunikation mit Kundenbetreuern, Sprachsteuerung, Anleitungen, Avatarfunktionen etc. Die für solche Zusatzfunktionen erforderliche Netzwerkanbindung muss dabei nicht zwingend über den Automaten hergestellt werden, sondern kann, ebenso wie die genannten Zusatzfunktionen gänzlich über die Netzwerkverbindung des Kunden und auch über sein Gerät mit der entsprechenden Applikation abgewickelt werden.The named defects and problems are eliminated by the invention. The structure of the machine is trivial in the sense that it consists firstly of a standard module for receiving the payment, for example a coin slot, a banknote reader, a credit card reader, a bitcoin (or other cryptocoins or tokens) payment requestor or other or a combination of several such modules. On the other hand, the machine has an output unit, expediently a scannable screen, via which also user instructions can be output. On the payment or money input module can be waived if Tokens should be issued free of charge. In contrast to the conventional systems, the machine differs on the one hand in the function of its computer unit, which forms another component of the machine. It does not need to be connected to a local network or the Internet to fulfill the basic function. The purchase of cryptographic coins or tokens, whether as payment, shopping or vouchers, tickets, access badges, reservation confirmations, travel tickets or any other use, shall be made by the Customer, possibly after undergoing a preparatory procedure such as identification or acknowledgment of legal references or otherwise, makes its payment in the form offered by the vending machine. Once the machine classifies the payment as valid, for example after an authenticity check of the entered banknotes or another method, the customer must enter a wallet address, which is usually the hash value of his private key, which serves as the receiving address. Many variants are conceivable for this purpose. Manual keyboard entry seems less convenient because of the high error rate of scanning a matrix or barcode that the customer may have stored on their smartphone, or transmitting via NFC (near field communication) or some other machine path. The built-in automatic scanner or an alternative data receiving mechanism pass the wallet address entered by the customer to the computer unit, the software now generates a transaction of cryptographic units to this address and signed with the private key stored in the computer unit of the wallet address of the machine operator. The signature of the transaction is displayed to the customer, for example in the form of an optically scannable binary matrix. Now the customer can send the transaction to the network. Thus, it is sufficient to store in the computer unit only the private key, which can be protected either by suitable software or hardware against theft. On the other hand, the computer unit is spatially, logically and / or constructively separated from the input and output modules that are accessible to customers, that the computer unit is physically and / or its contents logically impossible or can only be achieved at great expense and / / or their data content can not be accessed by unauthorized persons. This can prevent access to the private key by unauthorized persons. In addition, the private key belongs to a wallet address, which must have only low credit. Since every transaction is instantly visible in the blockchain and the withdrawn credit can be replenished from anywhere in the world immediately, also automatically, the theft and manipulation to the disadvantage of the operator are practically impossible. Such a machine is inexpensive to manufacture, easy to use, performs the entire sales process quickly, is secure, never needs to be filled in on-site, does not require network connectivity, can accept any form of physical, electronic, virtual, and other forms of payment and payment Output form of electronic and virtual coins or tokens. Apart from the removal of cash, the machine requires no maintenance. When powered by solar panels, a hand crank, or other island electrical power, you do not even need to be connected to the electrical grid. The machine does not connect to servers, a blockchain or other distributed databases or directories and at the same time waives the use of third-party services; the invention thus does not violate the peer-to-peer principle! The basic version can be extended with additional functions, including those requiring network connection, such as course inquiries, online identifications, real-time communication with customer service representatives, voice control, instructions, avatar functions, etc. The network connection required for such additional functions does not necessarily have to be established via the machine, but instead can be handled as well as the additional functions mentioned entirely on the network connection of the customer and also on his device with the appropriate application.
  • Aus dem Flussdiagramm in 1 ist unmittelbar ersichtlich, wie der Automat, obwohl er nicht an das Netzwerk angebunden ist, dennoch Tokens oder Coins an die Kunden verkaufen kann und die Wallet, von der aus die Coins oder Tokens verkauft werden, immer nur das erforderliche Mindestguthaben aufweist, dieses aber sicher und ohne Engpass ausliefern kann.From the flowchart in 1 It is immediately apparent how the vending machine, although not connected to the network, can still sell tokens or coins to customers, and the wallet from which the coins or tokens are sold has only the minimum credit required, but this sure and can deliver without a bottleneck.
  • technische Ausführungtechnical design
  • In dieser Darstellung wird auf die nähere Erklärung von Ausführungsschritten und -details, die ein Fachmann ohne besondere Erklärung umsetzen kann, verzichtet.In this presentation is on the detailed explanation of execution steps and details that can be implemented by a person skilled in the art without special explanation.
  • Das System besteht aus dem eigentlichen Automaten, der für Benutzer zugänglich ist und einem Überwachungssystem, das an einem beliebigen Ort mit Anbindung an das Netzwerk untergebracht sein kann. Der Benutzer benötigt ein Gerät, das in der Lage ist, eine Transaktion an das Netzwerk zu übermitteln, beispielsweise ein Smartphone mit einer App zum Verwalten von kryptographischen Coins oder Tokens. Dieses Gerät und die App muss der Kunde nicht notwendigerweise selbst bereitstellen; sie können auch eine Erweiterung des Automaten sein, so dass außer einer Identifizierung des Kunden, die die Wallet entsperrt und den Zugriff auf den privaten Schlüssel freigibt, vom Kunden keine weitere Aktion verlangt wird. Die Identifizierung kann leicht anhand biometrischer Merkmale o.a. vorgenommen werden.The system consists of the machine itself, which is accessible to users, and a surveillance system, which can be located anywhere with connection to the network. The user requires a device capable of transmitting a transaction to the network, such as a smartphone with an app for managing cryptographic coins or tokens. This device and the app does not necessarily have to be provided by the customer; they can also be an extension of the machine, so that apart from an identification of the customer who unlocks the wallet and releases access to the private key, the customer no further action is required. The identification can easily be made on the basis of biometric features or the like.
  • Der Automat besteht in seiner Mindestkonfiguration aus einem Modul zum Annehmen der Bezahlung, falls die Tokens gegen Bezahlung ausgegeben werden sollen, einer Vorrichtung zum Eingeben der Walletadresse, an die der Benutzer das Guthaben transferiert haben möchte, einer Computereinheit mit RAM-Speicher, einem Ausgabegerät für die Transaktionssignatur und den konstruktiv notwendigen Teilen wie Chassis, Energieversorgung, Verbindungskabel usw.The machine, in its minimum configuration, consists of a module for accepting payment, if the tokens are to be issued for payment, a device for entering the wallet address to which the user wishes to have transferred the credit, a computer unit with RAM, an output device for the transaction signature and the structurally necessary parts such as chassis, power supply, connection cable etc.
  • Das zum Betrieb zusätzlich erforderliche Überwachungssystem dient zur laufenden Feststellung des noch auf der Walletadresse des Automaten vorhandenen Guthabens und dem Auffüllen desselben bei Bedarf. Das Überwachungssystem wird vom Betreiber oder einem beauftragten Dienstleister betreut. Es besteht aus einem an das Netzwerk angeschlossenen Computer mit einer Software, die regelmäßig die Blockchain oder eine andere verteilte oder eine zentrale Datenbank abfragt und das Guthaben durch das Initiieren von Transaktionen zugunsten der Walletadresse auf dem erforderlichen Stand hält, so dass der Automat nie „leer“ wird. Eine entsprechende Software zu produzieren, ist jedem durchschnittlichen Programmierer möglich und somit trivial. Im Speicher des Automaten kann das Logfile mit allen gewünschten Daten über die Nutzung des Automaten zur späteren Auswertung aufgezeichnet werden; bei Systemen, die über eine Netzwerkanbindung verfügen, lassen sich die Daten in Echtzeit an ein entferntes System übertragen.The monitoring system, which is additionally required for operation, is used to continuously determine the balance still present on the wallet address of the machine and to fill it up if necessary. The monitoring system is managed by the operator or a contracted service provider. It consists of a computer connected to the network with software that regularly polls the blockchain or other distributed or centralized database and keeps the balance up to the required level by initiating transactions in favor of the wallet address so that the vending machine never "empties" " becomes. Producing a corresponding software is possible for every average programmer and thus trivial. In the memory of the machine, the log file can be recorded with all desired data on the use of the machine for later evaluation; For systems that have a network connection, the data can be transferred to a remote system in real time.
  • Da der Automat die Transaktionen signiert, ist es erforderlich, dass der Automat auf den privaten Schlüssel seiner Wallet zugreifen kann. Das Guthaben auf der Adresse kann zwar dadurch, dass das Guthaben aus der Ferne beliebig und laufend erhöht werden kann, immer auf dem niedrigsten, erforderlichen Stand gehalten werden, so dass ein Unbefugter, der den Automaten gewaltsam öffnet, um aus dem Speicher den Schlüssel auszulesen, nur geringe Werte erbeuten kann. Aber auch gegen diesen Verlust kann ein Schutz aufgestellt werden, indem der Schlüssel räumlich entfernt gespeichert wird, wofür schon ein Nebenraum ausreichend sein kann, und eine kabelgebundene oder andere Verbindung dem Automaten das Verwenden des Schlüssels erlaubt. Um den privaten Schlüssel völlig sicher vor dem Zugriff von Unbefugten unterzubringen, kann die gesamte Software oder ein Teil davon in einem virtuellen Laufwerk untergebracht werden, das sich in einem sicher verschlüsselten Container, zum Beispiel in einem Truecrypt-Container oder einem anderen geeigneten, verschlüsselten, logischen Container befindet. Das Brechen der Verschlüsselung würde mehr Ressourcen verbrauchen als an Gewinn durch den Diebstahl zu realisieren ist, wodurch ein Einbruchsversuch sinnlos wird. Die Rechnerhardware oder auch nur deren physische Steckerplätze sind so mit einem Stromunterbrecher verbunden, dass beim Öffnen des Chassis oder dem Versuch, an die Buchsen zu gelangen, die Stromzufuhr unterbrochen wird, das System abstürzt und der Container ohne sein Passwort nicht mehr geöffnet werden kann und somit der private Schlüssel und andere sensible Informationen für den Angreifer unerreichbar sind. In der banalsten Ausführung reicht es aus, den gesamten Automaten so an eine rückwärtige Zimmerwand zu stellen, dass ein handelsüblicher Tastschalter, wie er für Stehlampen verwendet wird, durch das Eigengewicht des Automaten gedrückt gehalten wird. Sobald der Taster losgelassen wird, also beim Abrücken des Gerätes von der Wand, schaltet er ab, und aus dem nun stromlosen Automaten können keinerlei Daten mehr ausgelesen werden selbst nachdem die Energiezufuhr wiederhergestellt wird, sofern das Containerpasswort nicht bekannt ist.Since the machine signs the transactions, it is required that the machine can access the private key of its wallet. Although the credit on the address can be increased by the remotely arbitrarily and continuously, are always maintained at the lowest, required level, so that an unauthorized person who opens the machine by force to read out of memory the key , can only capture low values. But even against this loss can be set up a protection by the key is stored spatially distant, for which even a side room may be sufficient, and a wired or other connection allows the machine to use the key. To completely secure the private key from unauthorized access, all or part of the software may be housed in a virtual disk located in a securely encrypted container, such as a Truecrypt container or any other suitable encrypted, encrypted container. logical container is located. The breaking of the encryption would consume more resources than the profit to be realized by the theft, making a break-in attempt meaningless. The computer hardware or just their physical connector slots are connected to a circuit breaker that when opening the chassis or trying to get to the jacks, the power is interrupted, the system crashes and the container can not be opened without his password and Thus, the private key and other sensitive information for the attacker are unattainable. In the most banal version, it is sufficient to put the entire machine to a rear wall of the room so that a commercial push-button switch, as used for floor lamps, is held down by the weight of the machine. As soon as the button is released, ie when the device is moved away from the wall, it switches off and no data can be read from the currentless machine even after the power supply has been restored, unless the container password is known.
  • Selbstverständlich lässt sich das Prinzip auch in umgekehrter Weise anwenden, so dass der Automat es ist, der die Coins oder Tokens von einem Kunden annimmt, dessen App die Transaktion signiert, ohne dass dieser Netzanbindung benötigt. Entsprechend würde der Automat dann keine Zahlungsmittel annehmen, sondern Ware ausgeben. In dieser Umkehrung entsteht so ein Warenverkaufsautomat. Wenn der Kunde dabei keine werthaltigen Coins oder Tokens zum Transfer freigibt, sondern solche die als unverfälschbarer Identitätsnachweis oder fälschungssicherer Zugangsausweis dienen und anstatt dass Waren ausgegeben werden, eine Durchgangssperre geöffnet wird, dient der Automat als manipulationsresistentes Zugangs- und Personenkontrollsystem. Wenn keine begrenzte Anzahl von individuellen Einlassvorgängen angestrebt wird, kann von der zu kontrollierenden Person zur Vereinfachung auch das Signieren eines sogenannten Datachunks (Bezugsdatenblock) verlangt werden, was in Kombination mit den anderen hier beschriebenen Varianten insbesondere für den Verkauf von Waren, die mit einer Identitätsfeststellung des Käufers einhergehen sollen, von Nutzen ist. In Unternehmen oder Regimen, die zum Kontrollieren ihrer Mitarbeiter oder Untertanen oder aus Gründen der tatsächlichen oder vorgeblichen Terrorabwehr oder mit anderen Absichten Telefonkarten, Computer und andere Geräte mit personenbezogenen Daten des Besitzers verknüpfen wollen, gibt es dafür ebenso Verwendung wie in der militärischen Anwendung.Of course, the principle can also be applied in the opposite way, so that it is the automaton who accepts the coins or tokens from a customer whose app signs the transaction without this network connection being required. Accordingly, the machine would then accept any means of payment, but spend goods. In this reversal creates a vending machine. If the customer does not release valuable coins or tokens for the transfer, but rather those that serve as an unalterable proof of identity or forgery-proof access card and instead of goods are issued, a transit barrier is opened, the machine serves as a tamper-resistant access and personal control system. If no limited number of individual intake operations are desired, the person to be checked may also be required to sign a so-called datachunk (reference data block) for simplification, which, in combination with the other variants described herein, in particular for the sale of goods having an identity determination of the buyer, is useful. In companies or regimes that want to associate phone cards, computers and other devices with personal data of the owner for the purpose of controlling their employees or subjects or for the sake of actual or alleged counter-terrorism or with other intentions, there is use for this as well as in military application.
  • In einer weiteren Variante nimmt der Automat weder Geld an, noch gibt er Ware aus, sondern sowohl Kunde als auch Automat signieren jeweils nur kryptographische Transaktionen und geben sich gegenseitig die Signaturen bekannt, wodurch ein Gerät entsteht, das ohne blockchainimmanente Smart Contracts kryptograhische Coins oder Tokens gegeneinander wechseln kann und somit blockchainanalyseresistent ist.In another variant, the machine takes neither money, nor does he spend goods, but both customer and automaton each sign only cryptographic transactions and give each other the signatures known, creating a A device is created that can switch between cryptograhy coins or tokens without blockchain-immanent Smart Contracts and thus is resistant to blockchain analysis.
  • Die Varianten können beliebig kombiniert werden, wodurch sich ein weites Feld von Anwendungsmöglichkeiten eröffnet.The variants can be combined arbitrarily, which opens up a wide field of possible applications.
  • Sofern die öffentliche Adresse des Kunden ohne sein besonderes Zutun ermittelt werden kann, ist es nicht einmal erforderlich, dass der Kunde seine öffentliche Adresse für jeden Transfer erneut zum Zweck des Auslesens übermittelt. Es gibt viele Möglichkeiten, den Kunden zu identifizieren. Dazu gehören das Abgleichen von gespeicherten Verhaltens- und Bewegungsmustern oder das Erfassen von biometrischen Merkmalen. Gängige Verfahren sind die Auswertung der zeitlichen Abstände zwischen Tastaturanschlägen oder das Vorlesenlassen eines Datachunks, um durch Auswertung der Stimmencharakteristika und der Mikropausen zwischen den Wörtern die Identität festzustellen. Solche Verfahren sind in Abhängigkeit von der herrschenden Rechtslage oft mit einer geringeren Beeinträchtigung des Nutzungserlebnisses verbunden als ein Irisscan o. ä., für die meist - lästig aus Sicht des Kunden - eine separate Einwilligung vom Kunden eingeholt werden muss. Wenn der Kunde vom System erkannt worden ist, kann seine öffentliche Adresse leicht aus einer Datenbank ermittelt werden.If the public address of the customer can be determined without his special assistance, it is not even necessary for the customer to transmit his public address for each transfer again for the purpose of reading out. There are many ways to identify the customer. This includes matching stored behavior and movement patterns or capturing biometric features. Common methods include evaluating the time intervals between keystrokes or reading a datachunk to establish identity by evaluating the voice characteristics and the micro-pauses between the words. Depending on the prevailing legal situation, such procedures are often associated with a lesser impairment of the user experience than an iris scan or the like, for which the customer has to obtain a separate consent - annoying from the customer's point of view. If the customer has been recognized by the system, his public address can be easily determined from a database.
  • So lassen sich in Verbindung mit dem Vorhergenannten auf dann triviale Weise Automaten herstellen, die sich als Teilnehmer am Internet of Things gegenseitig versorgen und untereinander abrechnen - der Kunde bei einem Automaten kann selbst ein Automat oder Roboter sein - und das Guthaben des Kunden zeit- und verbrauchskongruent, fehlerfrei belasten. Der Kunde braucht dann nur noch seinen Wunsch zu äußern, zum Beispiel welches Getränk er aus dem Automaten ziehen will oder welche Summe an Kryptotokens er gegen Belastung seines herkömmlichen oder auf kryptographischer Basis geführten Kundenkontos erwerben will, und der Automat erfüllt diesen Wunsch, ohne dass der Kunde die Bezahlung oder Abrechnung durch irgendeine Handlung bestätigen oder initiieren muss.Thus, in connection with the above can be produced in a trivial way vending machines that provide each other as a participant in the Internet of Things and bill them - the customer in a machine itself can be a machine or robot - and the credit of the customer time and Consumption congruent, faultless load. The customer needs then only to express his desire, for example, which drink he wants to pull out of the machine or what amount of cryptotokens he wants to purchase against load on his conventional or cryptographically based customer account, and the machine fulfills this desire, without the Customer must confirm or initiate payment or billing by any act.
  • Eine Variante, die vollständig auf jegliche Aktion des Kunden verzichtet, würde ein Zusatzmodul enthalten, das die vom Automaten oder dem Gerät des Kunden signierte Transaktion automatisiert an das Netzwerk sendet. Weiterhin ist es nach heutigem Stand der Technik trivial, aus der Auswertung der Handlungen und Verhaltensmuster des Kunden mit großer Treffergenauigkeit vorzusagen, welche Wünsche und Impulse in den kommenden Minuten in das Bewusstsein des Kunden gelangen werden. Somit muss der Kunde noch nicht einmal seine Wünsche äußern. In einem Anwendungsbeispiel könnte es so aussehen, dass der Kunde ein Restaurant betritt - wobei das Netzwerk bereits heute ohne Mühe vorhersagen kann, wann und welches Restaurant der Kunde nach seinem Verständnis „spontan“ wählt - und der Automat den Kunden erkennt, berechnet, was der Kunde konsumieren möchte, prüft, ob sein Vermögen ausreichend ist, um die Rechnung zu begleichen und dann - wenn der Kunde die erforderliche Bonität hat und ihm Einlass gewährt wurde - ohne dass der Kunde sich äußern muss, das Gewünschte serviert. Der Kunde kann jederzeit ohne durch einen Bezahlvorgang aufgehalten zu werden, das Lokal verlassen, und die Rechnung wird dennoch bezahlt. Solche Automaten können für den Kunden unsichtbar in jedes bestehende Verkaufs- oder Warenverteil- und Dienstleistungssystem eingebaut oder sogar vollständig virtualisiert betrieben werden.A variant that completely dispenses with any customer action would include an add-on module that automatically sends the transaction signed by the customer's machine or device to the network. Furthermore, it is trivial according to the current state of the art, from the evaluation of the actions and behavior patterns of the customer with great accuracy to predict which wishes and impulses will reach in the coming minutes in the consciousness of the customer. Thus, the customer does not even have to express his wishes. In an application example, it might look like the customer is entering a restaurant - and the network can already easily predict when and which restaurant the customer will "spontaneously" choose - and the machine recognizes the customer, calculates what the customer is Customer wants to consume, checks whether his assets are sufficient to settle the bill and then - if the customer has the required credit and it was granted admission - without the customer has to comment, served the desired. The customer can leave the premises at any time without being stopped by a payment process, and the bill is still paid. Such machines can be installed invisibly into the customer's existing sales or goods distribution and service system, or even operated completely virtualized.
  • In letzter Konsequenz ergibt sich daraus eine vollautomatisierte und maschinengestützte, arbeitsfreie und ökonomisch gerechte Gesellschaft.Ultimately, this results in a fully automated and machine-supported, job-free and economically just society.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • US 9135787 B1 [0003]US 9135787 B1 [0003]
    • KR 1020160074178 A [0003]KR 1020160074178 A [0003]

Claims (3)

  1. Automat zur Übertragung, respektive Ausgabe, von virtuellen oder elektronischen Zahlungsmitteln und/oder kryptographischen Währungseinheiten und Gutscheinen, gekennzeichnet dadurch, dass der Automat nicht mit einem Netzwerk verbunden ist und auch keine vorgefertigten Wallets oder Transaktionen gespeichert hat, sondern an den Benutzer die vom Automaten erzeugte Transaktionssignatur ausgibt, die der Automat auf Anforderung durch den Benutzer so erzeugt, dass diese Transaktionssignatur geeignet ist, einen Guthabentransfer auf die Adresse auszulösen, die der Automat als dem Benutzer zugehörig ermittelt hat, ohne dass der Automat die Signatur selbst an das Netzwerk übermittelt und gekennzeichnet dadurch, dass der Speicherort des privaten Schlüssels des Automaten für den Benutzer und andere Unbefugte durch konstruktive und/oder logische Hindernisse unzugänglich ist und weiters dadurch gekennzeichnet, dass das Guthaben der dem Automaten zugehörigen Adresse in Echtzeit über die Abfrage der Blockchain oder einer anderen verteilten oder zentralen oder anderen Datenbank vom Betreiber des Automaten ermittelt wird und das Guthaben von einem beliebigen Ort aus durch Transaktion zu Gunsten der Adresse des Automaten aufgefüllt werden kann.Automaton for the transmission or issuing of virtual or electronic means of payment and / or cryptographic currency units and coupons, characterized in that the machine is not connected to a network and has not stored ready-made wallets or transactions, but to the user generated by the machine Transaction signature issued by the user at the request of the machine so that this transaction signature is capable of triggering a credit transfer to the address that the machine has determined to be owned by the user without the machine transmitting and labeling the signature itself to the network in that the location of the private key of the machine is inaccessible to the user and other unauthorized persons by constructive and / or logical obstacles and further characterized in that the credit of the address associated with the machine in real time over the Abfr the blockchain or other distributed or central or other database is determined by the operator of the machine and the balance can be filled from any location by transaction in favor of the address of the machine.
  2. Automat, nach dem in Schutzanspruch 1 beschriebenen Prinzip, gekennzeichnet dadurch, dass die Rollen von Automat und Benutzer in der Weise vertauscht sind, dass nicht der Automat im Gegenzug dafür, dass der Benutzer Geld an den Automaten gibt, vom Automaten kryptographische Coins oder Tokens erhält, sondern der Benutzer die Coins oder Tokens an den Automaten gibt und der Automat eine Ware ausgibt oder eine Dienstleistung veranlasst oder kryptographische Coins oder Tokens oder eine Transaktionssignatur ausgibt.Automat, after the in Protection claim 1 described principle, characterized in that the roles of automaton and user are reversed in such a way that not the machine in return for the user that gives money to the machine, receives from the machine cryptographic coins or tokens, but the user the coins or Tokens are at the machine and the machine dispenses a commodity or service, or issuing cryptographic coins or tokens or a transaction signature.
  3. Automat, gekennzeichnet dadurch, dass er die Eigenschaften und Funktionen aufweist, wie sie sowohl in den Schutzansprüchen 1 als auch 2 beschrieben sind.Automat, characterized in that it has the features and functions as they are in both the Protection claims 1 as well as 2 are described.
DE102018000228.5A 2018-01-15 2018-01-15 Automat for cryptographic vouchers Pending DE102018000228A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102018000228.5A DE102018000228A1 (en) 2018-01-15 2018-01-15 Automat for cryptographic vouchers

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102018000228.5A DE102018000228A1 (en) 2018-01-15 2018-01-15 Automat for cryptographic vouchers

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102018000228A1 true DE102018000228A1 (en) 2019-07-18

Family

ID=67068250

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102018000228.5A Pending DE102018000228A1 (en) 2018-01-15 2018-01-15 Automat for cryptographic vouchers

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102018000228A1 (en)

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9135787B1 (en) 2014-04-04 2015-09-15 Mark Russell Bitcoin kiosk/ATM device and system integrating enrollment protocol and method of using the same
KR20160074178A (en) 2014-12-18 2016-06-28 노틸러스효성 주식회사 A bitcoin transaction system using ATM and the transaction method using the same

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9135787B1 (en) 2014-04-04 2015-09-15 Mark Russell Bitcoin kiosk/ATM device and system integrating enrollment protocol and method of using the same
KR20160074178A (en) 2014-12-18 2016-06-28 노틸러스효성 주식회사 A bitcoin transaction system using ATM and the transaction method using the same

Similar Documents

Publication Publication Date Title
Jegede Effects of automated teller machine on the performance of Nigerian banks
DE69831769T2 (en) System and method for control or monitoring
AU2005222877B2 (en) System and method for transferring money
DE69932294T2 (en) A recording medium with electronic ticket definitions recorded thereon and methods and apparatus for processing electronic tickets
US6712266B2 (en) Network transaction and cash-accepting add-value station
DE10296919T5 (en) System and procedure for safe repayment
WO2011147433A1 (en) Method and devices for creating and using an identification document that can be displayed on a mobile device
DE202012100169U1 (en) Electronic transaction and logistics system
CN106845742A (en) Hotel integrated management system
WO2018114654A1 (en) System for offline payment with e-money using a mobile device with a short transaction time and final settlement
DE102018000228A1 (en) Automat for cryptographic vouchers
DE202006004368U1 (en) Transaction facility and its reader
US20130218770A1 (en) System and Method for Performing Financial and Other Transactions with Increased Automation, Improved Security and/or Usage of Data
DE102015119004A1 (en) Simplified delivery of shipments of unpaid goods
CN112334938A (en) Decentralized digital payment service system
WO2019092111A1 (en) Banknote deposit machine
CN107341938A (en) A kind of intelligent self-service terminal
EP1780684A1 (en) System and method for dispensing cash
DE202012100800U1 (en) Entry system and electronic revenue / expenditure document tracking system
CN101040291A (en) Casino all in one kiosk for cash, tickets, and cards, with card issuing capability
KR20010000622A (en) The intrgrates administration system of online receipt
EP3776424A1 (en) System for the storage, distribution and binding, slip-free offline transmission of e-values using a mobile device with short transaction time
RU105766U1 (en) Intelligent microfinance network
DE202019106383U1 (en) Electronic payment device
DE10310100A1 (en) Procedure for the electronic, automatic execution of a transfer

Legal Events

Date Code Title Description
R086 Non-binding declaration of licensing interest