DE102016221705B4 - Gear of a gear composite and method for manufacturing a composite gear - Google Patents

Gear of a gear composite and method for manufacturing a composite gear

Info

Publication number
DE102016221705B4
DE102016221705B4 DE102016221705.4A DE102016221705A DE102016221705B4 DE 102016221705 B4 DE102016221705 B4 DE 102016221705B4 DE 102016221705 A DE102016221705 A DE 102016221705A DE 102016221705 B4 DE102016221705 B4 DE 102016221705B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
gear
hub
composite
joint
connection
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE102016221705.4A
Other languages
German (de)
Other versions
DE102016221705A1 (en
Inventor
Konstantin Lickey
Franz Kurth
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schaeffler Technologies AG and Co KG
Original Assignee
Schaeffler Technologies AG and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Schaeffler Technologies AG and Co KG filed Critical Schaeffler Technologies AG and Co KG
Priority to DE102016221705.4A priority Critical patent/DE102016221705B4/en
Publication of DE102016221705A1 publication Critical patent/DE102016221705A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102016221705B4 publication Critical patent/DE102016221705B4/en
Application status is Active legal-status Critical
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H55/00Elements with teeth or friction surfaces for conveying motion; Worms; Pulleys; Sheaves
    • F16H55/02Toothed members; Worms
    • F16H55/17Toothed wheels

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Zahnrad (1) aus einem Zahnradverbund von mindestens zwei gehärteten Zahnradteilen (2, 3),, wobei ein erstes Zahnradteil (2) mindestens mit einer ersten Verzahnung (4) und ein zweites Zahnradteil (3) mit wenigstens einer zweiten Verzahnung (5) versehen sind, und wobei die Verzahnungen (4, 5) axial mit der Rotationsachse (6) des Zahnrades (1) gleichgerichtet auf der Rotationsachse (6) koaxial aufeinanderfolgen, wobei an einer Aussparung (17, 18) eine gehärtete Randschicht (13, 14, 20) der Zahnradteile (2, 3) entfernt ist sowie die Zahnradteile (2, 3), mittels wenigstens einer Schweißverbindung in der Aussparung gemeinsam um die Rotationsachse (6) rotierbar torsionsfest zumindest aneinander gesichert sind. The invention relates to a gear (1) consists of a gear composite of at least two hardened gear parts (2, 3) ,, wherein a first gear part (2) at least with a first toothing (4) and a second gear part (3) with at least one second toothing (5) are provided, and wherein the toothings (4, 5) axially with the axis of rotation (6) of the gear (1) in the same direction on the axis of rotation (6) coaxially consecutive, in which (at a recess (17, 18) has a hardened surface layer 13, 14, 20) of the gear portions (2, 3) is removed, and the gear portions (2, 3) by means of at least one weld joint in the recess together about the axis of rotation (6) rotatably torsionally at least secured to each other. Die Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zur Herstellung eines Zahnradverbundes. The invention further relates to a method for manufacturing a composite gear.

Description

  • Gebiet der Erfindung Field of the Invention
  • Die Erfindung betrifft ein Zahnrad aus einem Zahnradverbund von mindestens zwei gehärteten Zahnradteilen, wobei ein erstes Zahnradteil mindestens mit einer ersten Verzahnung und ein zweites Zahnradteil mit wenigstens einer zweiten Verzahnung versehen ist, und wobei die Verzahnungen axial mit der Rotationsachse des Zahnrades gleichgerichtet auf der Rotationsachse koaxial aufeinander folgen, wobei die Zahnradteile mittels wenigstens einer Schweißverbindung gemeinsam um die Rotationsachse rotierbar torsionsfest zumindest aneinander gesichert sind, und wobei die Schweißverbindung an einer Fuge einer Welle-Nabe-Verbindung ausgebildet ist, wobei die Fuge zwischen einer Nabe eines ersten Zahnradteiles der mindestens zwei Zahnradteile und einem Loch in einem zweiten Zahnradteil der mindestens zwei Zahnradteile ausgebildet ist, wobei die Nabe n eine mit der Rotationsachse gleich gerichtete axiale Richtung über das erste Zahnradteil hinaussteht und wobei das zweite Zahnradteil so auf der Nab The invention relates to a gear of a gear composite of at least two hardened gear portions, wherein a first gear part is provided with at least a first gear and a second gear part having at least one second toothing, and wherein the serrations axially with the axis of rotation of the gear in the same direction on the rotation axis coaxially follow each other, wherein the gear parts are secured by means of at least jointly rotatably a weld joint around the rotation axis torsionally at least one another, and wherein the weld joint is formed at a joint of a shaft-hub connection, wherein the gap between a hub of a first gear portion of the at least two gear portions and a hole is formed in a second gear portion of the at least two gear portions, said hub n a with the axis of rotation rectified axial direction via the first gear part is out and wherein the second gear part so on Nab e sitzt, dass das Zentrum des Lochs auf der Rotationsachse liegt, wobei ein Abschnitt der Fuge der Welle-Nabe-Verbindung an einer Aussparung von einer Stirnseite der Welle-Nabe-Verbindung aus radial erweitert ist, und wobei die Schweißverbindung in der Aussparung ausgebildet ist,. e sits that the center of the hole is located on the rotation axis, wherein a portion of the joint of the shaft-hub-connection is radially expanded at a recess of an end face of the shaft-hub connection, and wherein the weld joint is formed in the recess . Die Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zur Herstellung eines Zahnradverbundes. The invention further relates to a method for manufacturing a composite gear.
  • Hintergrund der Erfindung Background of the Invention
  • In In DE 10 2011 079 695 A1 DE 10 2011 079 695 A1 sind Planetenräder mit zwei in Richtung der Planetendrehachse aufeinanderfolgenden Arbeitsverzahnungen beschrieben. Planet gears with two in the direction of the planet axis of rotation are described successive work gear teeth. Eine der Verzahnung ist an einem ersten Zahnradteil und die andere der Verzahnungen an einem zweiten Zahnradteil ausgebildet. One of the teeth is formed on a first gear portion and the other of the teeth on a second gear part. Die Zahnradteile sind auf geeignete Weise gemeinsam um die Rotationsachse rotierbar torsionsfest miteinander verbunden. The gear parts are rotatably coupled together in a suitable manner around the rotation axis torsionally rigid with each other. Als zusätzliche Sicherung der durch Formschluss und/oder Reibkraftschluss miteinander verbundenen Zahnräder ist Materialschluss vorgesehen. As an additional safeguard the interconnected by positive fit and / or material closing Reibkraftschluss gears is provided. Unter Reibkraftschluss wird Aufpressen beziehungsweise Aufschrumpfen verstanden. Under Reibkraftschluss pressing or shrinking understood. Es werden in There are in DE 10 2011 079 695 A1 DE 10 2011 079 695 A1 auch die für den Materialschluss notwendigen Schweißverfahren beschrieben, mit denen die Zahnradteile aneinander befestigt werden können. also described the necessary material for the final welding process with which the gear parts can be fastened together. Die Vorteile eines derartigen Zahnradverbundes bestehen darin, dass die beiden Zahnradteile voneinander unabhängig mit der erforderlichen Geometrie, dem sich möglicherweise voneinander unterscheidenden Material und auch sich möglicherweise voneinander unterscheidenden Endbearbeitungsvorgängen hergestellt werden können. The advantages of such a composite gear are that the two gear parts may be made independently with the required geometry, which may be mutually different material and may also be different from each other finishing operations. Die Zahnräder werden erst nach ihrer Fertigstellung zu dem Zahnradverbund gefügt. The gears are joined only after its completion to the gear assembly. Als Ziel gilt, dass bei oder nach dem Verbindungsvorgang keine weiteren Bearbeitungsmaßnahmen mehr durchzuführen sind. As a target that is at or after the bonding process is considered not to perform editing operations to be carried out. Es muss demnach auch mit geeigneten Maßnahmen verhindert werden, dass die bereits fertige Verzahnung beim Schweißen mit Schweißspritzern oder Schlacke verschmutzt beziehungsweise beschädigt wird. It must therefore be prevented with appropriate measures that are already finished tooth is dirty or when welding with weld spatter or slag damaged.
  • Bereits in dem vor Already in the front DE 10 2011 079 695 A1 DE 10 2011 079 695 A1 veröffentlichten Dokument published document EP 1 398 097 A2 EP 1398097 A2 wird ein weiteres Problem beschrieben, das mit dem Verbinden bereits fertig bearbeiteter Zahnradteile zu einem Zahnradverbund einhergeht. Another problem will be described, accompanied by the already finish-machined with the connecting gear parts to a composite gear. Dieses Problem betrifft insbesondere die Herstellung von Zahnradverbunden, die schrägverzahnte Stirnräder aufweisen und bei denen die Verzahnungen jeweils mit einem anderen Schrägungswinkel versehen sind. This problem relates particularly to the production of gear Connected having helical gears and in which the gears are each provided with a different helix angle. Die Positionen der Zähne der benachbarten Schrägverzahnungen müssen in Umfangsrichtung sehr genau aufeinander abgestimmt werden, damit die Belastung im Betrieb des Zahnrades gleichmäßig verteilt werden kann. The positions of the teeth of the adjacent helical gears have to be adjusted in the circumferential direction closely to one another so that the load can be distributed uniformly during operation of the gear. In In EP 1 398 097 A2 EP 1398097 A2 wird dazu ausgeführt, dass dies jedoch beim Verbinden von fertigen Zahnradteilen nahezu unmöglich ist. is executed to, but that this is almost impossible in the bonding of the finished gear parts. Begründet wird dies damit, dass die üblichen Endbearbeitungsverfahren zu einer Veränderung der Zahnprofile und des axialen Stirnradabstandes führen würden. This is so that the usual finishing process would lead to a change of the tooth profiles and the axial Stirnradabstandes founded. Die Folge wäre ungenaues Timing, das heißt ungenaue Abstände aufeinander abzustimmender Zähne. The result would be inaccurate timing, that is inaccurate spacing successive abzustimmender teeth. Außer diese in Except this in EP 1 398 097 A2 EP 1398097 A2 beschriebenen negativen Folgen sind dem Fachmann auch Geräuschprobleme bekannt, die durch nicht exakt ausgeführte Zahneingriffe entstehen können. negative consequences described to the skilled artisan also known noise problems that may arise by not exactly executed tooth engagements.
  • In In EP 1 398 097 A2 EP 1398097 A2 wird deshalb ein Verfahren zur Herstellung eines schrägverzahnten Stirnradverbundes aus einem einzelnen oder zusammengesetzten Rohling vorgeschlagen. a method for producing a helical Stirnradverbundes from a single or composite blank is therefore proposed. An dem Rohling sind die mit Bearbeitungszugaben versehenen groben Konturen der Verzahnungen bereits ausgebildet. which are provided with machining allowances rough outlines of the teeth are already formed on the blank. Zunächst wird eine erste der Verzahnungen inklusive eines Referenzzahnes hergestellt. First, a first of the teeth including a reference tooth is made. Die Verzahnungen werden mit Hilfe der Orientierung an dem Referenzahn genau zueinander ausgerichtet aus dem Rohling ausgearbeitet. The teeth are using the orientation aligned with the Referenzahn exactly to each other from the blank prepared. Zur genauen Positionierung dienen außer dem Referenzzahn auch weiteren Referenzen wie eine Schulter oder eine gemeinsame Bohrung. also other references are used for precise positioning than the reference tooth as a shoulder or a common bore. Ein derartiger Zahnradverbund lässt sich hinsichtlich der Positionierung der Zähne der benachbarten Verzahnungen sehr genau herstellen. Such gear composite can be produced very accurately with respect to the positioning of the teeth of adjacent gears. Der Zeitaufwand für die Herstellung eines derartigen Zahnradverbundes kann aber sehr hoch sein. but the time required for the production of such gear composite can be very high.
  • GB 1 494 195 A GB 1494195 A offenbart einen Zahnradverbund aus zwei Zahnradteilen. discloses a gear composite of two gear parts. Die Verzahnung des jeweiligen Zahnrades wird vor dem Verbinden der Zahnradteile zu dem Zahnradverbund in den jeweiligen Rohling eingebracht. The teeth of the respective gear is introduced to the gear composite in the blank prior to joining the gear parts. Dabei wird in die Nabe des einen Zahnrades eine Schulter und in die Bohrung des anderen Zahnrades eine Aussparung eingebracht. In this case, in the hub of a gear wheel, a shoulder and a recess introduced into the bore of the other gear. Die die Schulter und die Aussparung ergeben am Verbund eine Ringnut. The shoulder and recess provide an annular groove on the composite. Nach dem Aufsetzen des einen Zahnradteiles auf eine Nabe des anderen Zahnradteiles wird die Welle-Nabe-Verbindung durch Elektronenstrahlschweißen gesichert, sodass die Schweißverbindung in der Aussparung ausgebildet ist. After placing of a gear portion on a hub of the other gear part of the shaft-hub connection is secured by electron beam welding so that the weld joint is formed in the recess.
  • GB 1 200 810 A GB 1200810 A offenbart ebenfalls einen Zahnradverbund aus zwei Zahnradteilen. also discloses a gear composite of two gear parts. Zunächst wird die Verzahnung an einem separaten Zahnradteil hergestellt. First, the tooth is prepared on a separate gear part. Anhand der Ausrichtung dieser Verzahnung wird am Zahnradverbund die Verzahnung am zweiten Zahnradteil hergestellt. Based on the orientation of the teeth, the teeth on the second gear part is formed on the gear assembly. An dem Zahnradverbund ist eine Aussparung anteilig an jedem der beiden Zahnradteile ausgebildet. On the gear wheel a recess composite is proportionally formed on each of the two gear portions. Die exakt zueinander ausgerichteten Zahnradteile werden durch Elektronenstrahlschweißen aneinander gesichert. The precisely aligned gear parts are secured by electron beam welding.
  • Ein Zahnrad aus einem Zahnradverbund von mindestens zwei gehärteten Zahnradteilen der Gattung ist mit A gear of a gear composite of at least two hardened gear members of the genus with GB 1 195 486 A GB 1195486 A beschrieben. described. Die Zahnradteile sind mittels wenigstens einer in einer als Ringnut ausgebildeten Aussparung mit einer Schweißverbindung torsionsfest aneinander gesichert. The gear parts are secured to each other by at least one torsionally rigid in a recess formed as an annular recess with a weld joint. Die Schweißverbindung ist an der einer Fuge einer Welle-Nabe-Verbindung ausgebildet. The welding connection is formed at a joint of a shaft-hub connection. Die Fuge ist zwischen einer Nabe eines ersten Zahnradteiles der Zahnradteile und einem Loch in einem zweiten Zahnradteil ausgebildet. The joint is formed between a hub of a first gear portion of the gear portions and a hole in a second gear part. Ein Abschnitt der Fuge der Welle-Nabe-Verbindung ist an der Aussparung von einer Stirnseite der Welle-Nabe-Verbindung aus radial erweitert. A portion of the groove of the shaft-hub connection is radially expanded at the recess of an end face of the shaft-hub connection.
  • Beschreibung der Erfindung Description of the Invention
  • Die Aufgabe der Erfindung ist es, ein aus einem Zahnradverbund gebildetes Zahnrad zu schaffen, das sich einfach und kostengünstig aus mindestens zwei einzelnen Zahnradteilen herstellen lässt. The object of the invention is to provide a polymer formed from a gear compound gear, which can be manufactured easily and inexpensively from at least two individual gear parts. Es ist weiterhin die Aufgabe der Erfindung, ein geeignetes Verfahren zur Herstellung eines derartigen Zahnrades und Zahnradverbundes bereitzustellen. It is further the object of the invention to provide a suitable method for producing such a gear and gear composite.
  • Diese Aufgabe ist mit einem Zahnrad nach dem Gegenstand des Anspruchs 1 und mit einem Verfahren zur Herstellung eines Zahnradverbundes gelöst. This object is achieved with a gear according to the subject matter of claim 1 and with a method of manufacturing a composite gear.
  • Die Erfindung sieht vor, dass das Zahnrad oberflächenseitig mindestens eine gehärtete Randschicht aufweist. The invention provides that the gear has at least one side surface hardened case. An der gehärteten Randschicht ist der Werkstoff des Zahnradverbunds härter als in restlichen Bereichen des Zahnradverbunds. At the hardened surface layer of the material of the composite gear is harder than in the remaining areas of the composite gear. Durch die Aussparung ist die gehärtete Randschicht an dem ersten Zahnradteil und dem zweiten Zahnradteil jeweils entfernt. Through the recess, the hardened surface layer to the first gear portion and said second gear portion is in each case removed.
  • Unter einer gehärteten Randschicht ist eine Schicht an der Oberfläche des Bauteiles zu verstehen, die von der Oberfläche bis zu einer bestimmten Tiefe in das Werkstück hineinreicht und in der der Werkstoff härter ist als in restlichen Bereichen des Zahnradverbunds. Under a hardened surface layer is meant a layer on the surface of the component, up to a certain depth extends from the surface in the workpiece and in which the material is harder than in the remaining areas of the composite gear. Der restliche von der Randschicht eingeschlossene Bereich beziehungsweise Querschnitt des Werkstücks behält in der Regel die Werkstoffeigenschaften seines Ausgangszustandes bei. The rest of the area enclosed by the boundary layer region or cross section of the workpiece retains the material properties of its output state in general. Die gehärtete Randschicht kann durch das Randschichthärten von Natur aus härtbarer Werkstoffe, zum Beispiel durch Induktionshärten, durch das Härten aufgekohlter Teile (Einsatzhärten), Bainitisieren oder durch thermochemische Diffusion (zum Beispiel Nitrocarburieren) hergestellt werden. The hardened surface layer can be made (for example, nitrocarburizing) by the surface layer hardening inherently curable materials, for example by induction hardening, by curing carburized parts (hardening), austempering or by thermochemical diffusion. Die Erfindung wird vorzugsweise durch Einsatzhärten umgesetzt. The invention is preferably implemented by case hardening.
  • Die gehärtete Randschicht wurde im Bereich der Schweißverbindung vor dem Herstellen der Schweißverbindung durch Abtragen der gehärteten Randschicht unterbrochen, um eine sichere Schweißverbindung zwischen schweißbaren Werkstoffen herzustellen. The hardened surface layer has been interrupted in the region of the weld joint before the production of the welded joint by removing the hardened surface layer, to establish a secure weld between weldable materials. Die vorzugsweise durch Laserschweißen erzeugten Schweißverbindungen sind Schweißpunkte und/oder kurze Schweißnähte beziehungsweise um die Rotationsachse umlaufend verlaufende Schweißnähte. The welds produced preferably by laser welding, are welding points and / or short welds or about the rotational axis circumferentially extending welds.
  • Die Fuge an der Welle-Nabe-Verbindung ist durch die Aussparung radial erweitert. The joint at the shaft-hub-connection is radially expanded by the recess. Die Randschicht ist, wie schon erwähnt, an der Aussparung unterbrochen. The boundary layer is, as already mentioned, interrupted at the recess. Die Schweißverbindung ist in der Aussparung ausgebildet, wodurch die Aussparung zumindest teilweise durch geschmolzenes Material der miteinander verbundenen Zahnradteile beziehungsweise Schweißgut ausgefüllt sein kann. The welded connection is formed in the recess, whereby the recess may be at least partially filled with molten material of the interconnected gear parts or weld. Die Aussparung kann eine partielle Aushöhlung sein oder ist vorzugsweise eine Ringnut, die stirnseitig auf Höhe der Fuge in die Welle-Nabe-Verbindung eingebracht ist und sich axial begrenzt in die Welle-Nabe-Verbindung hinein erstreckt. The recess may be a partial or cavity is preferably an annular groove, which is frontally inserted at the level of the joint in the shaft-hub connection and bounded axially extends in the shaft-hub-connection inside. Durch die Aussparung ist, ausgehend von der Fuge, beidseitig der Fuge aus jedem der Zahnradteile so viel Material abgetragen, dass die gehärtete Randschicht entfernt ist und dass eine gegenüber der Stirnfläche zumindest eines der Zahnradteile zurückgesetzte Schweißnaht im Inneren der Welle-Nabe-Verbindung hergestellt werden kann. of the joint is defined by the recess, starting from the joint on both sides removed as much material from each of the gear portions that the hardened surface layer is removed and that a relative to the end face of at least one of the gear portions recessed weld be produced inside the shaft-hub-connection can.
  • Der Vorteil der Erfindung besteht zum einen darin, dass die sich störend auf den Schweißvorgang auswirkende gehärtete Randschicht bei der Herstellung der Aussparung bereits entfernt wurde. The advantage of the invention is firstly in the fact that the interfere impacting on the welding process hardened surface layer has already been removed in the production of the recess. Zum anderen ist in der Aussparung ausreichend Platz für eine Schweißverbindung hergestellt, so dass diese keinen gesonderten axialen Bauraum für sich beansprucht. On the other place for a welded joint in the recess is sufficiently produced, so that it takes up no separate axial space for itself.
  • Ein weiterer Vorteil der Erfindung liegt darin, dass sowohl schon fertig gehärtete als auch ungehärtete Zahnradteile beziehungsweise Zahnradrohlinge beliebiger Bearbeitungszustände einfach und kostengünstig zu dem Zahnradverbund gefügt werden können. Another advantage of the invention is that both already finished hardened and unhardened gear parts or gear blanks any processing conditions can be added to the gear composite simple and inexpensive. Der Vorteil der Erfindung besteht somit zum einen darin, dass sie sich störend auf den Schweißvorgang auswirkende gehärtete Randschicht bei der Herstellung der Aussparung bereits entfernt wurde. The advantage of the invention is thus the one that it was interfere impacting on the welding process hardened surface layer has already been removed in the production of the recess. Zum anderen wird beim Herstellen der Aussparung und damit beim Entfernen der Randschicht beidseitig der Fuge aus jedem der Zahnradteile so viel Material abgetragen, dass ist in der Aussparung ausreichend Platz für eine Schweißverbindung hergestellt wird, so dass diese keinen gesonderten axialen Bauraum für sich beansprucht. On the other hand, is in the manufacture of the recess and on both sides removed as much material during the removal of the surface layer of the joint of each of the gear portions that is produced in the recess sufficient space for a welded connection, so that this requires no separate axial space for itself. Die Schweißverbindung ist zwischen den Zahnradteilen in einer Fuge der Welle-Nabe-Verbindung ausgebildet. The welded connection is formed between the gear portions in a groove of the shaft-hub-connection. Unter Fuge ist eine Verbindungszone zwischen dem ersten Zahnradteil und dem zweiten Zahnradteil zu verstehen, an der die Zahnradteile aneinander sitzen und/oder aneinander befestigt sind. Under joint is understood to mean a connection zone between the first gear portion and said second gear part at which the gear portions seated against each other and / or are fixed to each other. Die Zahnradteile stehen an der Fuge vorzugsweise im berührenden Kontakt. The gear parts are at the joint preferably in contiguous contact. Es ist vorgesehen, dass die Fuge zwischen einer Nabe eines ersten Zahnradteiles und einem Loch in dem zweiten Zahnradteil ausgebildet ist. It is contemplated that the joint is formed between a hub of a first gear part and a hole in the second gear part. Die Erfindung ist nicht auf den Zahnradverbund von nur zwei Zahnradteilen beschränkt. The invention is not limited to the gear composite of only two gear parts. Es ist auch denkbar, dass mehr als zwei Zahnradteile zu einem Zahnradverbund und/oder zu einem gemeinsamen Zahnrad mit mehreren Verzahnungen miteinander verbunden sind. It is also conceivable that more than two gear portions are connected together to form a composite gear, and / or to a common gear with multiple teeth. Die Nabe steht an dem ersten Zahnradteil in eine axiale Richtung über das erste Zahnradteil hinaus. The hub is at the first gear portion in an axial direction via the first gear portion addition. Das zweite Zahnradteil sitzt so auf der Nabe, dass das Zentrum des Loches auf der Rotationsachse liegt. The second gear member is seated on the hub so that the center of the hole is located on the rotation axis.
  • Nabe und Loch sind vorzugsweise zylindrisch ausgebildet. Hub and hole are preferably cylindrical.
  • Die Fuge zwischen dem ersten Zahnradteil und dem zweiten Zahnradteil resultiert vorzugsweise aus einer Übergangspassung oder einer Presspassung. The joint between the first gear portion and said second gear portion preferably results from a transition fit or a press fit. Im Falle einer durch Aufpressen oder Aufschrumpfen hergestellten Verbindung zwischen den Zahnradteilen ist die Fuge dementsprechend eine Pressfuge. In the case of a compound prepared by pressing or shrinking between the gear parts of the joint is accordingly an Pressfuge. Die Schweißverbindung ist vorzugsweise eine durch Laserschweißen erzeugte Schweißverbindung. The weld is preferably a welded joint produced by laser welding.
  • Es ist mit einer Ausgestaltung der Erfindung vorgesehen, dass die an der Fuge einander zugewandten Oberflächen der Zahnradteile die gehärtete Randschicht nicht aufweisen. It is provided with an embodiment of the invention is that the mutually facing at the joint surfaces of the gear portions do not have the hardened surface layer. In diesem Fall wurden zunächst ungehärtete Rohlinge von Zahnradteilen zu einem Zahnradverbund gefügt und dann anschließend erst der Zahnradverbund gehärtet. In this case, uncured blanks of gear parts were first assembled into a composite gear, and then subsequently cured until the gear assembly. Diese Ausgestaltung der Erfindung hat den Vorteil, dass die Fuge von dem Härtevorgang nicht beeinflusst ist, also das Material der zu verbindenden Bauteile seine Schweißfähigkeit beibehält. This embodiment of the invention has the advantage that the joint is not affected by the hardening process, so the material of the components to be connected retains its weldability. Alternativ können die Zahnradteile oder die Rohlinge der Zahnradteile vor ihrem Verbund einzeln mit gehärteten Randschichten versehen und danach miteinander verbunden werden. Alternatively, the gear parts or the blanks of the gear parts before their composite can individually provided with the hardened surface layers and are then joined together. In diesem Fall muss die Randschicht an einer geeigneten Stelle der Fuge durch Abtragen beseitigt werden. In this case, the surface layer must be removed at a suitable location of the seam by ablation. Die zuletzt genannte Ausführung bietet den Vorteil, dass fertig endbearbeitete Zahnradteile zu dem Zahnradverbund gefügt werden können. The execution latter offers the advantage that finished shaped gear parts can be joined to the gear assembly.
  • Eine Ausgestaltung der Erfindung sieht vor, dass das erste Zahnradteil und das zweite Zahnradteil jeweils mit einer Schrägverzahnung versehen sind, wobei sich die Schrägungswinkel der beiden Verzahnungen voneinander unterscheiden. An embodiment of the invention provides that the first gear portion and said second gear portion are each provided with helical teeth, with the helix angle of the two sets of teeth different from each other. Die Erfindung kann vorteilhaft insbesondere auf ein Zahnrad aus einem Zahnradverbund mit diesen Schrägverzahnungen angewendet werden, da die Herstellung von einzelnen Zahnrädern mit Schrägverzahnung wesentlich einfacher ist als die Herstellung eines einteiligen Verbundrades mit mindestens zwei dieser Schrägverzahnungen. The invention can be advantageously applied in particular to a gear of a gear combination with these helical gears, since the production of single gear wheels is much easier with helical gear teeth as the production of a one-piece composite wheel with at least two of these helical gears. Die Zahnradteile können vorteilhaft als fertig bearbeitete, also auch gehärtete, Bauteile gefügt werden. The gear parts can advantageously machined as finished, including hardened components are assembled. Die für die Ausrichtung und Genauigkeit der Verzahnung notwendige Nacharbeit kann am fertigen Zahnradverbund vorgenommen werden. The time required for the alignment and accuracy of the teeth reworking can be performed on the finished composite gear. In anderen Fällen lassen sich ungehärtete Rohlinge aus den Zahnradteilen aneinanderfügen, gemeinsam härten und dann anschließend im Verbund mit der entsprechenden Genauigkeit nachbearbeiten. In other cases uncured blanks of the gear parts can be put together, harden together and then edit together with the corresponding accuracy.
  • Die Erfindung sieht weiterhin ein Verfahren zur Herstellung eines Zahnradverbundes mit einer Welle-Nabe-Verbindung aus mindestens zwei Zahnradrohlingen vor. The invention further provides a method for manufacturing a composite gear with a shaft-hub-connection of at least two gear blanks. In einem ersten Schritt des Verfahrens werden die Zahnradrohlinge über eine Welle-Nabe-Verbindung aneinandergefügt. In a first step of the method, the gear blanks are joined to one another via a shaft-hub connection. Dabei wird ein mit einem Loch und einer Verzahnung versehener der Zahnradrohling auf die Nabe eines weiteren mit der Nabe und einer weiteren Verzahnung versehenen Zahnradrohlings aufgesetzt. In this case, is placed with a hole and a toothing of the gear blank-provided on the hub of a further provided with the hub and a further toothed gear blank. Die Verzahnungen werden dabei in ihrer bestimmungsgemäßen Position zueinander ausgerichtet. The teeth are thereby aligned in its intended position to each other. In einem zweiten Schritt des Verfahrens wird die Fuge der Welle-Nabe-Verbindung von der Stirnseite zumindest eines der Zahnradrohlinge aus mit wenigstens einer Aussparung erweitert, wobei beidseitig der Fuge so viel Material abgetragen wird, dass die gehärtete Randschicht entfernt ist. In a second step of the process of the joint of the shaft-hub-connection from the end face at least one of the gear blanks is extended with at least one recess, wherein on both sides of the gap so much material is removed, that the hardened surface layer is removed. Mit einem dritten Schritt wird in der Aussparung an der Fuge zwischen den Zahnradrohlingen die Schweißverbindung hergestellt. With a third step, the welded joint is produced in the recess on the joint between the gear blanks.
  • Mit einer Ausgestaltung des Verfahrens ist vorgesehen, dass die Oberflächen der Zahnradrohlinge vor dem ersten Schritt mit einer gehärteten Randschicht versehen werden, wobei die gehärtete Randschicht mit dem zweiten Schritt zumindest an der Aussparung unterbrochen wird. wherein the hardened surface layer to the second step is interrupted at least at the recess with an embodiment of the method it is provided that the surfaces of the gear blanks are provided before the first step with a hardened surface layer. Eine bevorzugte Ausgestaltung der Erfindung sieht vor, dass der Zahnradverbund nach dem ersten Verfahrensschritt und vor dem zweiten Verfahrensschritt mit einer gehärteten Randschicht versehen wird. A preferred embodiment of the invention provides that the gear assembly is provided after the first process step and before the second method step with a hardened surface layer. Schließlich ist mit einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung vorgesehen, dass die Verzahnungen der Zahnradrohlinge nach dem dritten Schritt mit wenigstens einem spanabhebenden Verfahren bearbeitet werden. Finally, the invention with a further embodiment it is provided that the teeth of the gear blank after the third step with at least one machining processes are processed. Dabei sind mit spanabhebenden Verfahren insbesondere Schleifen und weitere Feinbearbeitungen vorgesehen. In particular, grinding and other finishing operations are provided with machining processes. Auf diese Weise können vorteilhaft geringe Positionsabweichungen der Verzahnungen zueinander kompensiert werden. In this way, advantageously low positional deviations of the toothing can be compensated each other.
  • Figurenliste list of figures
  • Die Erfindung wird nachfolgend anhand von Ausführungsbeispielen näher erläutert. The invention is explained in more detail below with reference to embodiments.
    • 1 1 zeigt eine Gesamtansicht eines Zahnrades 1 aus einem Zahnradverbund von mindestens zwei Zahnradteilen 2 und 3. Das erste Zahnradteil 2 weist eine erste Verzahnung 4 auf, die eine Schrägverzahnung 4 ist. shows an overall view of a gear 1 to a gear composite of at least two gear portions 2 and 3. The first gear part 2 has a first toothing 4, which is a helical gear. 4 Das zweite Zahnradteil 3 ist mit einer Schrägverzahnung 5 versehen. The second gear portion 3 is provided with a helical toothing. 5 Der zwischen der Rotationsachse 6 und der Verlaufslinie 5b der Schrägverzahnung 5 eingeschlossene Winkel β 2 ist größer als der zwischen der Rotationsachse 6 und der Verlaufslinie 4b der Schrägverzahnung 4 eingeschlossene Schrägungswinkel β 1 . Between the axis of rotation 6 and the pass line 5b of the helical gear 5 included angle β 2 is greater than the 4b of the helical gear 4 included between the axis of rotation 6 and the pass line helix angle β. 1
    • In In 2 2 ist das Zahnrad 1 in einem Längsschnitt entlang der Rotationsachse 6 dargestellt. the gear 1 is shown in a longitudinal section along the axis of rotation. 6 Die Zahnradteile 2 und 3 sind mit einer Welle-Nabe-Verbindung miteinander verbunden. The gear portions 2 and 3 are connected to each other with a shaft-hub connection. Das erste Zahnradteil 2 ist einteilig mit einer Nabe 11 ausgebildet, die axial in Richtung der Rotationsachse 6 über das erste Zahnradteil hinaussteht. The first gear part 2 is integrally formed with a hub 11, which protrudes axially in the direction of the rotation axis 6 via the first gear part. Das zweite Zahnradteil 3 weist innen ein zylindrisches Loch 12 auf, mit dem es auf die Nabe 11 aufgeschoben ist. The second gear part 3 inside has a cylindrical hole 12, with which it is pushed onto the hub. 11 Die an der Welle-Nabe-Verbindung ausgebildete Fuge 9 ist zylindrisch und ist durch eine Übergangs- oder Presspassung zwischen der Nabe 11 und der sich dem Loch 12 anschließenden Wand des zweiten Zahnradteiles 3 gebildet. The formed on the shaft-hub-connection joint 9 is cylindrical and is formed by a transition or press fit between the hub 11 and the hole 12 approaches the adjacent wall of the second gear member. 3
    • In In 3 3 zeigt das Detail Z aus shows the detail Z from 2 2 , eine Detailansicht eines Abschnitts der Welle-Nabe-Verbindung, stark vergrößert und nicht maßstäblich dargestellt. , Greatly enlarged detail view of a portion of the shaft-hub-connection and is not shown to scale. Die zwischen dem ersten Zahnradteil 2 und dem zweiten Zahnradteil 3 ausgebildete Fuge 9 ist ausgehend von der Stirnseite 19 radial mit einer Aussparung 17 erweitert. The formed between the first gear part 2 and the second gear part 3 Groove 9 is extended radially, starting from the end face 19 with a recess 17th Die Aussparung 17 ist eine Ringnut. The recess 17 is an annular groove. Der Aussparung 17 schließt sich eine Schweißverbindung 7 an, die zwischen dem Material der Nabe 11 und dem dritten Zahnradteil an der Fuge 9 ausgebildet ist. The recess 17 adjoins a weld joint 7 which is formed between the material of the hub 11 and the third gear portion at the joint. 9 Die Schweißverbindung 7 steht um den Abstand A axial hinter der Stirnseite 19 des Zahnrades 1 zurück. The welded connection is 7 by the distance A back axially behind the end face 19 of the gear wheel. 1
    • 3a 3a zeigt das Detail Z in einer anderen Darstellungsform, mit der die Gefügestrukturen der Zahnradteile 2 und 3 symbolisiert sind. shows the detail Z in a different presentation form in which the microstructures of the gear parts are symbolized 2 and 3. FIG. Mit der Positionsnummer 10 ist jeweils das „weiche“, dh, das ungehärtete Gefüge des Materials des jeweiligen Zahnradteils 2 bzw. 3 dargestellt. With item number 10 is each of the "soft", that is, the uncured illustrated structure of the material of the respective gear part 2 and 3 respectively. Mit der Positionsnummer 13 ist jeweils eine gehärtete Randschicht 13 markiert, die insgesamt die außen liegenden Oberflächen beider Zahnräder bedeckt und lediglich an der Aussparung 17 unterbrochen ist. With item number 13 is a hardened surface layer 13 is in each case marked covering overall the outer surfaces of both gears and is interrupted only at the recess 17th Es ist ersichtlich, dass die an der Fuge 9 innen liegenden Oberflächenabschnitte 15 und 16 der Zahnradteile 2 und 3 keine gehärtete Randschicht aufweisen. It can be seen that the surface portions 9 inside at the joint 15 and 16, the gear portions 2 and 3 having no hardened surface layer. Daraus ergeben sich für den Betrachter drei verschiedene Möglichkeiten der Herstellung dieser Welle-Nabe-Verbindung: It will be apparent to the viewer in three different ways of manufacture of this shaft-hub-connection:
      • - Bei der Herstellung des Zahnrades 1 wurden zunächst die nicht gehärteten Rohlinge der Zahnradteile 2 und 3 über die Welle-Nabe-Verbindung miteinander verbunden. - In the production of the gear 1, the non-hardened blanks of the gear portions 2 and 3 were connected to each other via the shaft-hub-connection. Danach wurde der gesamte Zahnradverbund randschichtgehärtet. After that, the entire gear assembly was surface hardened. Die Oberfläche des Zahnrades 1 weist danach eine gehärtete Randschicht 13 auf, wobei die Oberflächen der Nabe 11 und des Zahnradteils am Loch 12 an der Fuge 9 unverändert das weiche Gefüge 10 aufweisen. Thereafter, the surface of the gear wheel 1 has a hardened surface layer 13, the surfaces of the hub 11 and the gear part at the hole 12 having at the joint 9 unchanged, the soft structure 10th Danach wird beispielsweise spanabhebend die Aussparung 17 eingebracht, wobei die Randschicht 13 von der Stirnseite 19 aus zumindest bis in die Tiefe der Fuge 9 hinein unterbrochen wird. Thereafter, the recess 17 is also introduced, for example by machining, wherein the surface layer 13 is interrupted by the end face 19 of at least until the depth of the groove 9 inside. Im Anschluss werden die beiden Zahnradteile 2 und 3 an dem in der Aussparung 17 freiliegenden nicht gehärteten Gefüge der durch die Schweißverbindung 7 stoffschlüssig miteinander verbunden. Following the two gear parts 2 and 3 of the connected to the exposed within the recess 17 is not cured structure by the weld 7 cohesively together.
      • - Die beiden Zahnradteile 2 und 3 werden voneinander unabhängig mit einer gehärteten Randschicht 13 versehen. - The two gear portions 2 and 3 from each other are provided independently with a hardened surface layer. 13 Im Anschluss werden die Oberflächen der Nabe 11 und des Loches 12 so bearbeitet, dass die Randschicht 13 partiell entfernt wird. Subsequently, the surfaces of the hub 11 and the hole 12 are processed so that the boundary layer 13 is partially removed. Die Teile werden gefügt und die Aussparung 17 wird nach dem Fügen der Welle-Nabe-Verbindung eingebracht. The parts to be joined and the recess 17 is incorporated after the joining of the shaft-hub-connection. Im Anschluss werden die Zahnradteile 2 und 3 mit der Schweißverbindung 7 stoffschlüssig aneinander gesichert. Subsequently, the gear portions 2 and 3 are secured to the weld joint 7 cohesively together.
      • - Die Zahnradteile 2 und 3 werden einzeln gehärtet und mit einer Randschicht 13 versehen. - The gear parts 2 and 3 are cured separately and provided with a surface layer. 13 Im Anschluss wird die Randschicht 13 partiell in dem Loch 12 und an der Oberfläche der Nabe 11 entfernt, wobei die Aussparung 17 jeweils anteilig an der Kante des Loches 12 beziehungsweise der Oberfläche 11 mit ausgearbeitet wird. Subsequently, the surface layer 13 is partially removed in the hole 12 and on the surface of the hub 11, wherein the recess is proportionately 11 elaborated 17 at the edge of the hole 12 and with the surface. Die Zahnradteile 2 und 3 werden an der Welle-Nabe-Verbindung aneinandergefügt und im Anschluss mit einer Schweißverbindung 7 stoffschlüssig aneinander gesichert. The gear parts 2 and 3 are joined to the shaft-hub connection and secured together in a material fit connection with a welded joint. 7
    • In In 3b 3b ist mit dem Detail Z eine alternative Ausgestaltung der Welle-Nabe-Verbindung dargestellt. is shown with the detail Z is an alternative embodiment of the hub-shaft connection. Bei der Herstellung des Zahnradverbundes werden zunächst die Zahnradteile 2 und 3 jedes für sich mit einer gehärteten Randschicht 14 bzw. 20 versehen. In the preparation of the composite gear, first the gear portions 2 and 3 are each provided for with a hardened surface layer 14 and 20 respectively. Im Anschluss wird, ohne dass die Randschichten 14 und 20 im Loch 12 beziehungsweise an der Oberfläche der Nabe 11 entfernt wird, die Welle-Nabe-Verbindung zwischen den Zahnradteilen 2 und 3 hergestellt. Next, the shaft-hub connection between the gear portions 2 and 3 without the surface layers 14 and 20 located in the hole 12 or on the surface of the hub 11 was prepared. An der Welle-Nabe-Verbindung liegen sich im Bereich der Fuge 9 die gehärteten Randschichten der Zahnradteile 2 und 3 gegenüber. the hardened surface layers of the gear portions 2 and 3 are located on the shaft-hub-connection in the region of the joint 9 against. Im Anschluss wird von der Stirnseite 19 aus eine Aussparung 18 im Bereich der Fuge in die Welle-Nabe-Verbindung so eingebracht, dass die Randschichten partiell entfernt werden. Following is introduced from the end face 19 of a recess 18 in the region of the joint in the shaft-hub connection such that the edge layers are partially removed. Schließlich wird in der Aussparung 18 stoffschlüssig eine Schweißverbindung 8 zwischen den beiden weichen Gefügen 10 der Nabe 11 und des Zahnradteiles 3 hergestellt, wobei gegebenenfalls beim Schweißen Zusatzwerkstoff in die Schweißverbindung 8 eingebracht wird und die in Finally, a welded connection is in the recess 18 cohesively 8 made between the two soft structures 10 of the hub 11 and the gear portion 3 is optionally inserted into the welding joint during welding filler material 8 and in 3b 3b dargestellte Welle-Nabe-Verbindung hergestellt ist. illustrated shaft-hub connection is established. Die Schweißverbindung 8 steht axial hinter der Stirnseite so weit zurück, dass die Schweißverbindung nicht über die Stirnseite 19 hinaussteht. The weld 8 is axially behind the front side back so far that the welded connection does not project beyond the end face 19th
    • Mit With 4 4 ist ein Verfahrensschritt eines möglichen Verfahrens zur Herstellung eines erfindungsgemäßen Zahnradverbundes dargestellt. a process step of a possible method for manufacturing a composite gear according to the invention. Ein mit einer Nabe 11a versehener Zahnradrohling 3a wird in Richtung des Pfeiles mit der Nabe 11a in ein Loch 12a eines weiteren Zahnradrohlings 3a eingesetzt bzw. eingepresst. A flask equipped with a hub 11a gear blank 3a is inserted in the direction of the arrow with the hub 11a in a hole 12a of a further gear blank 3a and pressed. Die Zahnradrohlinge 2a und 3a sind jeweils mit einer Rohverzahnung 4a beziehungsweise 5a versehen, die beim Einpressen beziehungsweise Aufsetzen zueinander ausgerichtet werden. The gear blanks 2a and 3a are each provided with a Rohverzahnung 4a and 5a, which are aligned during pressing or placing another.
  • Die zunächst nicht gehärteten Rohlinge der Zahnradteile The first non-hardened blanks of the gear parts 2 2 und and 3 3 sind über die Welle-Nabe-Verbindung miteinander verbunden. are connected to each other via the shaft-hub-connection. Danach wurde der gesamte Zahnradverbund randschichtgehärtet. After that, the entire gear assembly was surface hardened. Es ergibt sich, wie in It follows, as in 5a 5a dargestellt ist, zunächst ein Verbund aus den beiden Zahnrädern is shown, first, a composite of the two gears 2 2 und and 3 3 der zumindest im Bereich der Welle-Nabe-Verbindung eine gehärtete Randschicht at least in the region of the shaft-hub connection, a hardened surface layer 13 13 aufweist. having. Die Oberflächen der Nabe The surfaces of the hub 11 11 und des Zahnradteils am Loch and the gear part at the hole 12 12 weisen an der Fuge exhibit at the joint 9 9 unverändert das weiche Gefüge unchanged the soft fabric 10 10 auf. on. Danach wird beispielsweise spanabhebend die Aussparung Thereafter, for example, by machining the recess 17 17 eingebracht, wobei die Randschicht introduced, wherein the outer layer 13 13 von der Stirnseite 19 aus zumindest bis in die Tiefe der Fuge from the end face 19 of at least until the depth of the groove 9 9 hinein unterbrochen wird. is in interrupted.
  • Die vorher gehärteten Rohlinge der Zahnradteile The previously hardened blanks of the gear parts 2 2 und and 3 3 sind über die Welle-Nabe-Verbindung miteinander verbunden. are connected to each other via the shaft-hub-connection. Es ergibt sich, wie in It follows, as in 5b 5b dargestellt ist, ein Verbund aus den beiden Zahnrädern is shown, a composite of the two gears 2 2 und and 3 3 der zumindest im Bereich der Welle-Nabe-Verbindung eine Fuge at least in the region of the shaft-hub connection, a joint 9 9 , an der sich an der Fuge At which the join 9 9 die Oberflächenabschnitte the surface portions 15 15 und and 16 16 jeweils mit einer gehärteten Randschicht each provided with a hardened surface layer 14 14 bzw. or. 20 20 gegenüberliegen. are opposite. Danach wird beispielsweise spanabhebend die Aussparung Thereafter, for example, by machining the recess 18 18 eingebracht, wobei die Randschichten introduced, wherein the outer layers 14 14 und and 20 20 anteilig von der Stirnseite proportionally from the front side 19 19 aus zumindest bis in die Tiefe der Fuge of at least up to the depth of the groove 9 9 hinein entfernt werden. be removed in. Danach liegen sich, wie in Afterwards, are located in 6b 6b dargestellt, in der Aussparung Abschnitte des nicht gehärteten Materials gegenüber. shown, opposite in the recess portions of the uncured material.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    Zahnrad gear
    2 2
    Zahnradteil gear part
    2a 2a
    Zahnradrohling gear blank
    3 3
    Zahnradteil gear part
    3a 3a
    Zahnradrohling gear blank
    4 4
    Verzahnung gearing
    4a 4a
    Verzahnung des Zahnradrohlings Teeth of the gear blank
    4b 4b
    Verlaufslinie callout
    5 5
    Verzahnung gearing
    5a 5a
    Verzahnung des Zahnradrohlings Teeth of the gear blank
    5b 5b
    Verlaufslinie callout
    6 6
    Rotationsachse axis of rotation
    7 7
    Schweißverbindung welded joint
    8 8th
    Schweißverbindung welded joint
    9 9
    Fuge Gap
    10 10
    Gefüge structure
    11 11
    Nabe hub
    11a 11a
    Nabe des Zahnradrohlings The hub of the gear blank
    12 12
    Loch hole
    12a 12a
    Loch des Zahnradrohlings Hole of the gear blank
    13 13
    Randschicht boundary layer
    14 14
    Randschicht boundary layer
    15 15
    Oberflächenabschnitt des Zahnradteils Surface portion of the gear part
    16 16
    Oberflächenabschnitt des Zahnradteils Surface portion of the gear part
    17 17
    Aussparung recess
    18 18
    Aussparung recess
    19 19
    Stirnseite front
    20 20
    Randschicht boundary layer

Claims (10)

  1. Zahnrad (1) aus einem Zahnradverbund von mindestens zwei gehärteten Zahnradteilen (2, 3), wobei ein erstes Zahnradteil (2) mindestens mit einer ersten Verzahnung (4) und ein zweites Zahnradteil (3) mit wenigstens einer zweiten Verzahnung (5) versehen ist, und wobei die Verzahnungen(4, 5) axial mit der Rotationsachse (6) des Zahnrades (1) gleichgerichtet auf der Rotationsachse (6) koaxial aufeinander folgen, wobei die Zahnradteile (2, 3) mittels wenigstens einer Schweißverbindung (7, 8) gemeinsam um die Rotationsachse (6) rotierbar torsionsfest zumindest aneinander gesichert sind, und wobei die Schweißverbindung (7, 8) an einer Fuge (9) einer Welle-Nabe-Verbindung ausgebildet ist, wobei die Fuge (9) zwischen einer Nabe (11) eines ersten Zahnradteiles (2) der mindestens zwei Zahnradteile (2, 3) und einem Loch (12) in einem zweiten Zahnradteil (3) der mindestens zwei Zahnradteile (2, 3) ausgebildet ist, wobei die Nabe (11) in eine mit der Rotationsachse (6) gleich gerichtete axiale Ric Gear (1) consists of a gear composite of at least two hardened gear parts (2, 3), wherein a first gear part (2) at least with a first toothing (4) and a second gear part (3) with at least one second toothing (5) provided and wherein the toothings (4, 5) axially with the axis of rotation (6) of the gear (1) in the same direction on the axis of rotation (6) coaxially follow each other, wherein the gear portions (2, 3) by means of at least one weld joint (7, 8) together about the axis of rotation (6) torsion-rotatably at least secured to each other, and wherein the weld joint (7, 8) is formed of a shaft-hub-connection at a joint (9), wherein the joint (9) between a hub (11) a first gear part (2) of the at least two gear portions (2, 3) and a hole (12) in a second gear part (3) formed of at least two gear portions (2, 3), wherein the hub (11) in one with the axis of rotation (6) is directed axial Ric htung über das erste Zahnradteil (2) hinaussteht und wobei das zweite Zahnradteil (3) so auf der Nabe (11) sitzt, dass das Zentrum des Lochs (12) auf der Rotationsachse (6) liegt, wobei ein Abschnitt der Fuge (9) der Welle-Nabe-Verbindung an einer Aussparung (17, 18) von einer Stirnseite (19) der Welle-Nabe-Verbindung aus radial erweitert ist, und wobei die Schweißverbindung (7, 8) in der Aussparung (17, 18) ausgebildet ist, dadurch gekennzeichnet , dass das Zahnrad (1) oberflächenseitig mindestens eine gehärtete Randschicht (13, 14, 20) aufweist, an welcher der Werkstoff des Zahnradverbunds härter ist als in restlichen Bereichen des Zahnradverbunds, und dass durch die Aussparung (17, 18) die gehärtete Randschicht an dem ersten Zahnradteil (2) und dem zweiten Zahnradteil (3) jeweils entfernt ist, Pla via the first gear part (2) also is available, and wherein the second gear part (3) onto the hub (11), sitting in that the center of the hole (12) on the axis of rotation (6), wherein a portion of the joint (9) is the shaft-hub-connection is radially expanded at a recess (17, 18) from an end side (19) of the shaft-hub connection, and wherein the weld joint (7, 8) in the recess (17, 18) formed characterized in that the gear (1) has on the surface side of at least a hardened surface layer (13, 14, 20) at which the material of the gear composite is harder than in the remaining areas of the gear composite, and that through the recess (17, 18) the hardened surface layer on the first gear part (2) and the second gear part (3) is in each case removed
  2. Zahnrad nach gear to Anspruch 1 claim 1 , dadurch gekennzeichnet , dass die Fuge (9) zylindrisch ist. Characterized in that the joint (9) is cylindrical.
  3. Zahnrad nach gear to Anspruch 1 claim 1 oder or 2 2 , dadurch gekennzeichnet , dass die Zahnradteile sich in den Oberflächenabschnitten (15, 16) an denen sie an der Fuge (9) einander zugewandt sind und/oder sich berühren, die gehärtete Randschicht (13, 14, 20) nicht aufweisen. Characterized in that the gear parts in the surface portions (15, 16) to which they are facing at the joint (9) each other and / or touching, the hardened surface layer (13, 14, 20) do not have.
  4. Zahnrad nach gear to Anspruch 2 claim 2 oder or 3 3 , dadurch gekennzeichnet , dass die Aussparung (17, 18) sich von einer Stirnseite (19) des zweiten Zahnradteiles (3) aus axial entlang der Fuge (9) in die Welle-Nabe Verbindung hinein erstreckt und wobei sich die Schweißverbindung (7, 8) axial an die Aussparung (17, 18) anschließt und axial hinter der Stirnseite (19) zurücksteht. Characterized in that the recess (17, 18) extending from one end face (19) of the second gear part (3) from axially along the joint (9) in the shaft-hub connection in, and wherein the weld joint (7, 8 ) axially (to the recess 17, 18) adjoining and axially (behind the end face 19) is set back.
  5. Zahnrad nach gear to Anspruch 1 claim 1 , . 2 2 oder or 3 3 , dadurch gekennzeichnet , dass die Fuge (9) eine Fuge (9) einer Übergangs- oder Presspassung zwischen der Nabe (11) und dem zweiten Zahnradteil (3) ist. , Characterized in that the joint (9) is a joint (9) of a transition or press fit between the hub (11) and said second gear part (3).
  6. Zahnrad nach gear to Anspruch 1 claim 1 , dadurch gekennzeichnet , dass die erste Verzahnung (4) und die zweite Verzahnung (5) jeweils Schrägverzahnungen sind, wobei sich die Schrägungswinkel (β 1 , β 2 ) der beiden Schrägverzahnungen (4, 5) voneinander unterscheiden. , Characterized in that the first toothing (4) and the second toothing (5) are each helical gears wherein the helix angles (β 1, β 2) of the two helical gears (4, 5) differ from each other.
  7. Verfahren zur Herstellung eines Zahnradverbundes mit einer Welle-Nabe-Verbindung nach A method for preparing a composite gear with a shaft-hub-connection Anspruch 1 claim 1 aus mindestens zwei Zahnradrohlingen (2a, 3a), dadurch gekennzeichnet , dass die Zahnradrohlinge(2a, 3a) in einem ersten Schritt über eine Welle-Nabe-Verbindung aneinander gefügt werden, wobei ein mit einem Loch (12a) und einer Verzahnung (5a) versehener Zahnradrohling (3a) auf die Nabe (11a) eines weiteren mit der Nabe (11a) und einer weiteren Verzahnung (4a) versehener Zahnradrohling (2a) aufgesetzt oder ein mit einer Nabe (11a) versehener Zahnradrohling (2a) mit der Nabe (11a) in ein Loch (12a) eines weiteren Zahnradrohlings (3a) eingesetzt bzw. eingepresst wird und dabei die Verzahnungen (4a, 5a) zueinander ausgerichtet werden, dass in einem zweiten Schritt ein Abschnitt der Fuge (9) der Welle-Nabe-Verbindung von der Stirnseite (19) der beiden Zahnradrohlinge (2a, 3a) aus mit wenigstens einer Aussparung (17, 18) erweitert wird, wobei beidseitig der Fuge (9) so viel Material abgetragen wird, dass die gehärtete Randschicht entfernt ist, und dass anschließend in einem dritten Schr at least two gear blanks (2a, 3a), characterized in that the gear blanks (2a, 3a) are joined in a first step via a shaft-hub connection together, with a with a hole (12a) and a toothing (5a) -provided gear blank (3a) onto the hub (11a) of a further with the hub (11a) and another toothing (4a)-provided gear blank (2a) fitted or to a hub (11a)-provided gear blank (2a) to the hub (11a ) (in a hole 12a) of a further gear blank (3a) inserted or pressed while the teeth (4a, 5a) are aligned with each other, that in a second step, a portion of said groove (9) of the shaft-hub-connection of the end face (19) of the two gear blanks (2a, 3a) of said both sides of the joint (9) so much material is removed, that the hardened surface layer is removed is expanded with at least one recess (17, 18), and that subsequently in a third Schr itt die Schweißverbindung (7, 8) zwischen den Zahnradrohlingen (2a, 3a) hergestellt wird. itt the welded connection (7, 8) between the gear blanks (2a, 3a) is prepared.
  8. Verfahren nach A method according to Anspruch 7 claim 7 , dadurch gekennzeichnet , dass die Oberflächen der Zahnradrohlinge jeweils vor dem ersten Schritt mit einer gehärteten Randschicht (13, 14) versehen werden, wobei die gehärtete Randschicht (13, 14) mit dem zweiten Schritt zumindest an der Aussparung (18) unterbrochen wird. Characterized in that the surfaces of the gear blanks each case before the first step with a hardened surface layer (13, 14) are provided, wherein the hardened surface layer (13, 14) with the second step at least at the recess (18) is interrupted.
  9. Verfahren nach A method according to Anspruch 7 claim 7 , dadurch gekennzeichnet , dass der Zahnradverbund nach dem ersten Schritt und vor dem zweiten Schritt mit einer gehärteten Randschicht (20) versehen wird. Characterized in that the gear assembly is provided after the first step and before the second step with a hardened surface layer (20).
  10. Verfahren nach A method according to Anspruch 7 claim 7 , dadurch gekennzeichnet , dass zumindest die Verzahnungen der Zahnradrohlinge (2a, 3a) nach dem dritten Schritt mit wenigstens einem spanabhebenden Verfahren fertig bearbeitet werden. Characterized in that at least the teeth of the gear blanks (2a, 3a) after the third step with at least one machining processes are finished.
DE102016221705.4A 2016-11-07 2016-11-07 Gear of a gear composite and method for manufacturing a composite gear Active DE102016221705B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102016221705.4A DE102016221705B4 (en) 2016-11-07 2016-11-07 Gear of a gear composite and method for manufacturing a composite gear

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102016221705.4A DE102016221705B4 (en) 2016-11-07 2016-11-07 Gear of a gear composite and method for manufacturing a composite gear

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102016221705A1 DE102016221705A1 (en) 2018-05-09
DE102016221705B4 true DE102016221705B4 (en) 2018-05-17

Family

ID=62003254

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102016221705.4A Active DE102016221705B4 (en) 2016-11-07 2016-11-07 Gear of a gear composite and method for manufacturing a composite gear

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102016221705B4 (en)

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1195486A (en) 1968-05-24 1970-06-17 Automotive Prod Co Ltd Improvements in or relating to a Method of Producing Gear Wheel Assemblies
GB1200810A (en) 1968-05-15 1970-08-05 Automotive Prod Co Ltd Improvements in or relating to gear wheel assemblies
GB1494195A (en) 1973-11-08 1977-12-07 Automotive Prod Co Ltd Gear wheel assemblies
EP1398097A2 (en) 2002-09-12 2004-03-17 Deere & Company Process for producing compound helical gears
DE102011079695A1 (en) 2011-07-25 2013-01-31 Zf Friedrichshafen Ag Gear, especially planetary gear for a planetary gear and torsional vibration damping arrangement with such a gear

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1392262A1 (en) 2001-05-24 2004-03-03 Alexza Molecular Delivery Corporation Delivery of drug esters through an inhalation route

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1200810A (en) 1968-05-15 1970-08-05 Automotive Prod Co Ltd Improvements in or relating to gear wheel assemblies
GB1195486A (en) 1968-05-24 1970-06-17 Automotive Prod Co Ltd Improvements in or relating to a Method of Producing Gear Wheel Assemblies
GB1494195A (en) 1973-11-08 1977-12-07 Automotive Prod Co Ltd Gear wheel assemblies
EP1398097A2 (en) 2002-09-12 2004-03-17 Deere & Company Process for producing compound helical gears
DE102011079695A1 (en) 2011-07-25 2013-01-31 Zf Friedrichshafen Ag Gear, especially planetary gear for a planetary gear and torsional vibration damping arrangement with such a gear

Also Published As

Publication number Publication date
DE102016221705A1 (en) 2018-05-09

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60310020T2 (en) Joining of structural components by means of friction welding to a connecting pin
DE10215569B4 (en) A method for manufacturing a rigid internal gear of a wave gear
DE69830133T2 (en) A process for producing a gear wheel
DE60313102T2 (en) A method of repairing a crack in an aircraft component by friction stir welding
DE10122144B4 (en) A method of manufacturing a gear made of resin
DE10119235A1 (en) Worm pinion of vehicle steering system has fiber-reinforced main body and unreinforced teeth made of same plastic
DE202011050054U1 (en) Wälzschälwerkzeug with knife bars
DE19930444A1 (en) Stabiliser assembly for motor vehicle has two stabiliser parts connected separately to actuator connectors of actuator by welding for easier manufacture
DE10149572A1 (en) Connection of two elements and propshaft
DE19512195A1 (en) Yoke connection to hollow axle or shaft
DE102008037514A1 (en) Wälzschälvorrichtung and procedures
EP1719572B1 (en) Process for welding a ring gear with gear case
DE3901501B4 (en) Forged gear for a transmission
DE19630271C2 (en) A method for connecting a plasticizable workpiece to another workpiece,
EP1318035A2 (en) Arm and method of manufacturing an arm
DE10136707B4 (en) Propeller shaft and methods for manufacturing the same
EP1943109B1 (en) Wheel hub comprising axial recesses formed between the holes for wheel nuts
DE112005000616T5 (en) Drive pinion and the method of manufacturing a drive pinion
EP2140174B1 (en) Toothed gear
EP1292423B1 (en) Method for producing a cam for a camshaft
DE102010024565A1 (en) The wave gear
DE3621086C2 (en) A process for producing an article by friction welding and metallic body
EP1108483B1 (en) Method and device for flow-turning
DE102008044451B4 (en) Conductive stud welding
EP0563949B1 (en) Process particularly for the powder metallurgical manufacture of a gear wheel with a coupling device

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R020 Patent grant now final