DE102015208808A1 - Method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal and method for evaluating the gearing geometry withdrawal - Google Patents

Method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal and method for evaluating the gearing geometry withdrawal Download PDF

Info

Publication number
DE102015208808A1
DE102015208808A1 DE102015208808.1A DE102015208808A DE102015208808A1 DE 102015208808 A1 DE102015208808 A1 DE 102015208808A1 DE 102015208808 A DE102015208808 A DE 102015208808A DE 102015208808 A1 DE102015208808 A1 DE 102015208808A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
regression
intersection
regression curve
withdrawal
linear
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102015208808.1A
Other languages
German (de)
Inventor
Herman Yakaria
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
ZF Friedrichshafen AG
Original Assignee
ZF Friedrichshafen AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by ZF Friedrichshafen AG filed Critical ZF Friedrichshafen AG
Priority to DE102015208808.1A priority Critical patent/DE102015208808A1/en
Publication of DE102015208808A1 publication Critical patent/DE102015208808A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01BMEASURING LENGTH, THICKNESS OR SIMILAR LINEAR DIMENSIONS; MEASURING ANGLES; MEASURING AREAS; MEASURING IRREGULARITIES OF SURFACES OR CONTOURS
    • G01B21/00Measuring arrangements or details thereof in so far as they are not adapted to particular types of measuring means of the preceding groups
    • G01B21/20Measuring arrangements or details thereof in so far as they are not adapted to particular types of measuring means of the preceding groups for measuring contours or curvatures, e.g. determining profile
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01BMEASURING LENGTH, THICKNESS OR SIMILAR LINEAR DIMENSIONS; MEASURING ANGLES; MEASURING AREAS; MEASURING IRREGULARITIES OF SURFACES OR CONTOURS
    • G01B5/00Measuring arrangements characterised by the use of mechanical means
    • G01B5/20Measuring arrangements characterised by the use of mechanical means for measuring contours or curvatures
    • G01B5/202Measuring arrangements characterised by the use of mechanical means for measuring contours or curvatures of gears

Abstract

Verfahren zur Ermittlung eines Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme, wobei eine erste (7) und eine zweite Regressionskurve (9) ermittelt wird, und wobei der Schnittpunkt zwischen der ersten und der zweiten Regressionskurve als Beginn (4) der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt wird, mit folgenden Schritten: a) es wird eine erste Regressionsfunktion zur Ermittlung der ersten, linearen oder nicht-lineare Regressionskurve (7a, 7b) verwendet: b) es wird eine zweite Regressionsfunktion zur Ermittlung der zweiten, nicht-linearen Regressionskurve (9a, 9b) verwendet; c) es wird überprüft, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten und der zweiten Regressionskurve besteht; d) wenn ein Schnittpunkt besteht, wird dieser als Beginn (4a) der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt; e) wenn kein Schnittpunkt besteht, wird der Rücknahme-Auswertebereich (8') für die Bestimmung einer modifizierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve (9b', 9c) erweitert und/oder die Regressionskurve (9c', 9d') wird linear extrapoliert; f) es wird überprüft, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten (7b, 7c, 7d) und der modifizierten und/oder linear extrapolierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve (9b', 9c, 9c', 9d') besteht; g) wenn ein solcher Schnittpunkt besteht, wird dieser als Beginn (4b', 4c) der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt; h) wenn kein Schnittpunkt besteht, werden als erste und zweite Regressionsfunktion jeweils lineare Regressionsfunktion verwendet, um abhängig hiervon lineare, erste und zweite Regressionskurven (7e, 9e) und einen Schnittpunkt zwischen denselben zu bestimmen.A method for determining a start of a gearing geometry withdrawal, wherein a first (7) and a second regression curve (9) is determined, and wherein the intersection between the first and the second regression curve is determined as the beginning (4) of the gearing geometry withdrawal, with the following steps: a) a first regression function is used to determine the first, linear or non-linear regression curve (7a, 7b): b) a second regression function is used to determine the second, non-linear regression curve (9a, 9b) ; c) it is checked whether there is an intersection between the first and the second regression curve; d) if there is an intersection, this is determined as the beginning (4a) of the gear geometry withdrawal; e) if no intersection exists, the redemption evaluation area (8 ') for the determination of a modified second, non-linear regression curve (9b', 9c) is extended and / or the regression curve (9c ', 9d') is extrapolated linearly; f) checking whether there is an intersection between the first (7b, 7c, 7d) and the modified and / or linearly extrapolated second, non-linear regression curve (9b ', 9c, 9c', 9d '); g) if such a point of intersection exists, this is determined as the beginning (4b ', 4c) of the gear geometry withdrawal; h) if there is no intersection, linear regression functions are used as the first and second regression functions to determine linear, first and second regression curves (7e, 9e) and an intersection point between them.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Ermittlung des Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme sowie ein Verfahren zur Bewertung der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme.The invention relates to a method for determining the beginning of a gearing geometry withdrawal and a method for evaluating the gearing geometry withdrawal.
  • Getriebe, wie zum Beispiel Stirnradgetriebe, Schraubradgetriebe oder Planetengetriebe, verfügen über mindestens eine Zahnradpaarung aus einem ersten Zahnrad und einem mit dem ersten Zahnrad in Eingriff stehenden zweiten Zahnrad. Die Verzahnungsgeometrie von Zahnrädern wird durch eine Vielzahl unterschiedlicher Kenngrößen definiert.Transmissions, such as spur gear, helical gear or planetary gear, have at least one gear pair of a first gear and a second gear engaged with the first gear. The toothing geometry of gears is defined by a variety of different characteristics.
  • Wichtige Kenngrößen von Verzahnungsgeometrien eines Zahnrads bzw. einer Zahnradpaarung sind sogenannte Rücknahmen, wobei Rücknahmen sowohl in Profilrichtung als auch in Flankenrichtung genutzt werden können. In Profilrichtung werden Rücknahmen im Kopfbereich eines Zahnrads als Kopfrücknahme und im Fußbereich als Fußrücknahme bezeichnet. In Flankenlinienrichtung wird eine Rücknahme auch als Endrücknahme bezeichnet. Bei solchen Rücknahmen handelt es sich um einen gezielten Materialabtrag an einer Verzahnungsgeometrie. Mit solchen Rücknahmen kann eine Entlastung von Kontaktflächen zur Verbesserung des Lastverhaltens und Laufverhaltens einer Zahnradpaarung bereitgestellt werden.Important parameters of gear geometries of a gear or a gear pair are so-called redemptions, with redemptions can be used both in the profile direction and in the flank direction. In profile direction redemptions in the head area of a gear are referred to as a head and in the footer foot repossession. In Flankenlinierichtung a redemption is also referred to as final repossession. Such withdrawals are targeted material removal on a gearing geometry. With such reductions, a relief of contact surfaces for improving the load behavior and running behavior of a gear pairing can be provided.
  • Eine Rücknahme wird durch einen sogenannten Betrag der Rücknahme und eine sogenannte Länge der Rücknahme definiert sowie bewertet. Um den Betrag und die Länge der Rücknahme zu bestimmen, wird nach der Praxis für einen mittleren Auswertebereich einer Verzahnungsgeometrie mit einer ersten Regressionsfunktion eine erste Regressionskurve und für einen Rücknahme-Auswertebereich der Verzahnungsgeometrie mit einer zweiten Regressionsfunktion eine zweite Regressionskurve ermittelt, wobei ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der zweiten Regressionskurve als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt wird. Abhängig von diesem Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme können dann Betrag und Länge derselben bestimmt werden.A redemption will be defined and valued by a so-called redemption amount and a so-called redemption amount. In order to determine the amount and the length of the return, a second regression curve is determined in practice for a mean evaluation range of a tooth geometry with a first regression function and a second regression curve for a return evaluation range of the tooth geometry with a second regression function, wherein an intersection between the first regression curve and the second regression curve is determined as the beginning of the gear geometry withdrawal. Depending on this start of gearing geometry retraction, the amount and length thereof may then be determined.
  • Nach der Praxis werden sowohl für den mittleren Auswertebereich als auch für den Rücknahme-Auswertebereich jeweils lineare Regressionsfunktionen verwendet, um eine erste, lineare Regressionskurve und eine zweite, lineare Regressionskurve zu ermitteln. Zwischen solchen linearen Regressionskurven kann stets ein Schnittpunkt ermittelt werden, welcher dann als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme verwendet wird.In practice, linear regression functions are used for the mean evaluation range as well as for the return evaluation range in order to determine a first, linear regression curve and a second, linear regression curve. Between such linear regression curves, an intersection point can always be determined, which is then used as the beginning of the tooth geometry take-back.
  • Die Verwendung solcher linearer Regressionskurven für den mittleren Auswertebereich und den Rücknahme-Auswertebereich der Verzahnungsgeometrie führt jedoch typischerweise zu einer ungenauen Ermittlung des Beginns der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme und damit zu einer ungenauen Bewertung der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme auf Basis des abhängig vom Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme bestimmten Betrags sowie der Länge derselben, da in der Praxis typischerweise keine linearen Verzahnungsgeometrie-Rücknahmen genutzt werden, sondern vielmehr kurvenförmige Rücknahmen, um scharfkantige Übergänge der Rücknahme zum mittleren Bereich zu vermeiden.However, the use of such linear regression curves for the average evaluation range and the retraction evaluation range of the gear geometry typically results in an inaccurate determination of the beginning of the gear geometry withdrawal and thus an inaccurate evaluation of the gear geometry withdrawal based on the starting of the gear geometry withdrawal Amount and the length of the same, since in practice typically no linear tooth geometry take-backs are used, but rather curved withdrawals to avoid sharp-edged transitions of the return to the central area.
  • Es besteht daher Bedarf daran, den Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme genauer zu ermitteln, um abhängig hiervon insbesondere auch eine genauere Bewertung der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme über einen genauer ermittelten Betrag und eine genauer ermittelte Länge der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme zu ermöglichen.There is therefore a need to more accurately determine the beginning of the gearing geometry retraction, in order to enable, in particular, a more accurate evaluation of gearing geometry retraction over a more precisely determined amount and a more accurately determined length of gearing geometry retraction.
  • Hiervon ausgehend liegt der vorliegenden Erfindung die Aufgabe zu Grunde, ein neuartiges Verfahren zur Ermittlung des Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme sowie ein Verfahren zur Bewertung der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme zu schaffen.On this basis, the object of the present invention is to provide a novel method for determining the beginning of a gearing geometry withdrawal and a method for evaluating gearing geometry withdrawal.
  • Diese Aufgabe wird durch ein Verfahren zur Ermittlung des Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme gemäß Patentanspruch 1 gelöst.This object is achieved by a method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal according to claim 1.
  • Erfindungsgemäß umfasst das Verfahren zur Ermittlung des Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme zumindest folgende Schritte: a) als erste Regressionsfunktion wird eine lineare oder nicht-lineare Regressionsfunktion zur Ermittlung der ersten, linearen oder nicht-lineare Regressionskurve verwendet, b) als zweite Regressionsfunktion wird eine nicht-lineare Regressionsfunktion zur Ermittlung der zweiten, nicht-linearen Regressionskurve verwendet wird, c) es wird überprüft, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der zweiten Regressionskurve besteht, d) dann, wenn ein solcher Schnittpunkt besteht, wird ein solcher Schnittpunkt als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt, e) dann, wenn kein solcher Schnittpunkt besteht, wird der Rücknahme-Auswertebereich für die Bestimmung einer modifizierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve erweitert und/oder am Ende des Rücknahme-Auswertebereichs wird die zweite, nicht-lineare Regressionskurve linear extrapoliert; f) es wird überprüft, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der modifizierten und/oder linear extrapolierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve besteht, g) dann, wenn ein solcher Schnittpunkt besteht, wird ein solcher Schnittpunkt als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt wird, h) dann, wenn kein solcher Schnittpunkt besteht, werden als erste Regressionsfunktion und als zweite Regressionsfunktion jeweils lineare Regressionsfunktion verwendet, um abhängig hiervon lineare, erste und zweite Regressionskurven und einen Schnittpunkt zwischen denselben zu bestimmen. Mit dem erfindungsgemäßen Verfahren kann der Beginn einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme einfach und genau ermittelt werden. Zumindest als zweite Regressionsfunktion wird eine nicht-lineare Regressionsfunktion genutzt. Sollte zwischen der zweiten, nicht-linearen Regressionskurve, die auf Basis der nicht-linearen Regressionsfunktion des Rücknahme-Auswertebereichs ermittelt wird, und der ersten Regressionskurve, die für den mittleren Auswertebereich ermittelt wird, kein Schnittpunkt ermittelt werden können, so wird der Rücknahme-Auswertebereich erweitert und/oder es wird die für den Rücknahme-Auswertebereich ermittelte Regressionskurve linear extrapoliert. Sollte immer noch kein Schnittpunkt zwischen den Regressionskurven ermittelt werden können, so werden dann für den Rücknahme-Auswertebereich und den mittleren Auswertebereich jeweils lineare Regressionsfunktionen verwendet, um entsprechende lineare Regressionskurven und einen Schnittpunkt zwischen denselben zu bestimmen.According to the invention, the method for determining the beginning of a gearing geometry withdrawal comprises at least the following steps: a) a linear or non-linear regression function is used as the first regression function to determine the first, linear or non-linear regression curve; b) a second regression function is not c) checking whether there is an intersection between the first regression curve and the second regression curve, d) then, if such an intersection point exists, such an intersection becomes the beginning e) when no such intersection exists, the redemption evaluation area for determining a modified second, non-linear regression curve is extended and / or at the end of the redemption evaluation area becomes the second, non-linear regression curve linearly extrapolated; f) it is checked whether there is an intersection between the first regression curve and the modified and / or linear extrapolated second, non-linear regression curve, g) if such an intersection exists, such an intersection is determined as the beginning of the tooth geometry retraction h) then, if no such intersection exists, be the first Regression function and as a second regression function each linear regression function used to determine depending thereon linear, first and second regression curves and an intersection point between them. With the method according to the invention, the beginning of a gearing geometry retraction can be determined simply and accurately. At least as a second regression function a non-linear regression function is used. If no intersection point can be determined between the second, non-linear regression curve, which is determined on the basis of the non-linear regression function of the redemption evaluation area, and the first regression curve, which is determined for the middle evaluation area, the redemption evaluation area is determined extended and / or the regression curve determined for the return evaluation area is linearly extrapolated. If an intersection between the regression curves can still not be determined, linear regression functions are then used for the return evaluation area and the middle evaluation area in order to determine corresponding linear regression curves and an intersection point between them.
  • Nach einer vorteilhaften Weiterbildung werden in Schritt a) und in Schritt b) jeweils nicht-lineare, vorzugsweise jeweils quadratische, Regressionsfunktionen zur Ermittlung der ersten Regressionskurve und der zweiten Regressionskurve verwendet. Damit ist eine besonders vorteilhafte Ermittlung des Beginns der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme möglich.According to an advantageous development, non-linear, preferably quadratic, regression functions are used in step a) and in step b) to determine the first regression curve and the second regression curve. For a particularly advantageous determination of the beginning of the Verzahnungsgeometrie takeback is possible.
  • Nach einer vorteilhaften Weiterbildung wird in Schritt e) der Rücknahme-Auswertebereich für die Bestimmung einer modifizierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve in einen zwischen dem mittleren Auswertebereich und dem Rücknahme-Auswertebereich liegenden Zwischenbereich derart hinein erweitert, dass der erweiterte Rücknahme-Auswertebereich einen definierten Abschnitt des Zwischenbereichs umfasst. Diese Vorgehensweise ist bevorzugt, um einen genauen Schnittpunkt zwischen Regressionskurven und damit einen genauen Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme zu ermitteln.According to an advantageous development, in step e) the return evaluation area for the determination of a modified second, non-linear regression curve is expanded into an intermediate area lying between the middle evaluation area and the return evaluation area so that the extended return evaluation area has a defined section of the intermediate area. This approach is preferred to find a precise intersection between regression curves and, thus, a precise start of the gearing geometry retraction.
  • Nach einer vorteilhaften Weiterbildung wird in Schritt e) zunächst der Rücknahme-Auswertebereich für die Bestimmung der modifizierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve erweitert, um in Schritt f) zu überprüfen, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der modifizierten zweiten, Regressionskurve besteht, wobei nur dann, wenn kein solcher Schnittpunkt besteht, nachfolgend am Ende des erweiterten oder des nicht-erweiterten Rücknahme-Auswertebereichs die modifizierte oder die nicht-modifizierte, zweite Regressionskurve linear extrapoliert und überprüft wird, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der linear-extrapolierten, zweiten Regressionskurve besteht. Hiermit kann die Ermittlung des Beginns der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme weiter verbessert werden.According to an advantageous development, in step e), first of all, the return evaluation range for the determination of the modified second, non-linear regression curve is expanded in order to check in step f) whether there is an intersection between the first regression curve and the modified second, regression curve. in which case, if no such intersection exists, the modified or unmodified second regression curve is subsequently linearly extrapolated at the end of the extended or non-extended redemption evaluation region and a check is made as to whether an intersection between the first regression curve and the linear regression curve extrapolated second regression curve. This can further improve the determination of the beginning of the gear geometry withdrawal.
  • Das erfindungsgemäße Verfahren zur Bewertung der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ist in Patentanspruch 9 definiert.The inventive method for evaluating the Verzahnungsgeometrie takeback is defined in claim 9.
  • Bevorzugte Weiterbildungen ergeben sich aus den Unteransprüchen und der nachfolgenden Beschreibung. Ausführungsbeispiele der Erfindung werden, ohne hierauf beschränkt zu sein, an Hand der Zeichnung näher erläutert. Dabei zeigt:Preferred developments emerge from the subclaims and the following description. Embodiments of the invention will be described, without being limited thereto, with reference to the drawings. Showing:
  • 1 ein Diagramm zur Verdeutlichung von Kenngrößen einer Verzahnungsgeometrie, und 1 a diagram to illustrate characteristics of a gearing geometry, and
  • 2 ein Blockschaltbild zur Verdeutlichung des erfindungsgemäßen Verfahrens zur Ermittlung des Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme. 2 a block diagram for illustrating the inventive method for determining the beginning of a Verzahnungsgeometrie takeback.
  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Ermittlung des Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme sowie ein Verfahren zur Bewertung derselben.The invention relates to a method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal and a method for evaluating the same.
  • 1 zeigt einen Ausschnitt aus einer Verzahnungsgeometrie eines Zahnrads im Bereich eines Zahns 1 des Zahnrads, nämlich im Bereich eines Kopfs 2 des Zahns 1, an welcher eine Kopfrücknahme 3 durch einen entsprechenden Materialabtrag ausgebildet ist. Bei dem gezeigten Durchmesser d1 handelt es sich um einen sogenannten Fußkreisdurchmesser und beim Durchmesser d2 um einen sogenannten Kopfkreisdurchmesser des Zahns 1 des Zahnrads. Die in 1 im Kopfbereich 2 des Zahns 1 ausgebildete Kopfrücknahme 3 wird durch zwei Kenngrößen charakterisiert, nämlich durch einen sogenannten Betrag C der Rücknahme und durch eine sogenannte Länge L der Rücknahme, wobei sowohl der Betrag C der Rücknahme als auch die Länge L derselben von einem Beginn 4 der Rücknahme abhängig ist. Dieser Beginn 4 der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme muss abhängig von einer Ist-Verzahnungsgeometrie 5 ermittelt werden, um den Betrag C und Länge L derselben bestimmen zu können. Zur Ermittlung des Beginns 4 der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme wird nach der Praxis so vorgegangen, dass für einen mittleren Auswertebereich 6 der Verzahnungsgeometrie mit einer ersten, linearen Regressionsfunktion eine erste, lineare Regressionskurve 7 für den mittleren Auswertebereich 6 ermittelt wird. Für einen Rücknahme-Auswertebereich 8 der Verzahnungsgeometrie wird ebenfalls mit einer linearen Regressionsfunktion eine lineare Regressionskurve 9 für den Rücknahme-Auswertebereich 8 ermittelt, wobei der Schnittpunkt zwischen diesen beiden linearen Regressionskurven 7, 9 als Beginn 4 der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt wird. Zwischen dem mittleren Auswertebereich 6 der Verzahnungsgeometrie und dem Rücknahme-Auswertebereich 8 derselben ist ein Zwischenbereich 10 ausgebildet. 1 shows a section of a toothing geometry of a gear in the region of a tooth 1 of the gear, namely in the region of a head 2 of the tooth 1 , on which a head cancellation 3 is formed by a corresponding material removal. The shown diameter d1 is a so-called root circle diameter and the diameter d2 is a so-called tip circle diameter of the tooth 1 of the gear. In the 1 in the head area 2 of the tooth 1 trained head resignation 3 is characterized by two parameters, namely by a so-called amount C of the redemption and by a so-called length L of the redemption, both the amount C of the redemption and the length L of the same from a beginning 4 the return is dependent. This beginning 4 The gearing geometry retraction must be dependent on an actual gearing geometry 5 are determined in order to determine the amount C and length L of the same. To determine the beginning 4 the tooth geometry geometry withdrawal is proceeded according to the practice that for a medium range of evaluation 6 the gearing geometry with a first, linear regression function a first, linear regression curve 7 for the middle evaluation range 6 is determined. For a return evaluation area 8th The gearing geometry also becomes a linear regression curve with a linear regression function 9 for the withdrawal evaluation area 8th determines the intersection between these two linear regression curves 7 . 9 when beginning 4 the gearing geometry withdrawal is determined. Between the middle evaluation area 6 the gearing geometry and the withdrawal evaluation area 8th the same is an intermediate area 10 educated.
  • Die Definition bzw. Bestimmung des mittleren Auswertebereichs sowie des Rücknahme-Auswertebereichs und damit auch des zwischen denselben positionierten Zwischenbereichs ist dem hier angesprochenen Fachmann geläufig. Der Rücknahme-Auswertebereich für eine Kopfrücknahme ist durch eine sogenannte minimale Kopfrücknahmelänge abzüglich einer sogenannten Eingriffsstrecke zwischen dem Kopfkreisdurchmesser und einem sogenannten minimal zulässigen Kopfformkreisdurchmesser definiert. Der Rücknahme-Auswertebereich für eine Fußrücknahme ist durch eine sogenannte minimale Fußrücknahmelänge abzüglich einer sogenannten Eingriffsstrecke zwischen einem sogenannten minimalen und maximalen Kopfnutzkreisdurchmesser definiert. Der mittlere Auswertebereich für eine Fußrücknahme sowie für eine Kopfrücknahme ist abhängig von einer sogenannten maximalen Eingriffstrecke abzüglich einer sogenannten maximal zulässigen Kopfrücknahmelänge und Fußrücknahmelänge bzw. von der sogenannten maximalen Eingriffstrecke abzüglich Ist-Kopf- und Ist-Fußrücknahme, wenn die maximal zulässigen Rücknahmelängen überschritten sind. Die obigen Kenngrößen bzw. Parameter einer Verzahnungsgeometrie sind dem hier angesprochenen Fachmann geläufig und z. B. in der Norm ZFN 5005-1, Ausgabe 2002-02 definiert.The definition or determination of the mean evaluation range as well as the return evaluation range and thus also of the intermediate range positioned between them is familiar to the expert mentioned here. The return evaluation range for a head return is defined by a so-called minimum head return length minus a so-called engagement distance between the tip circle diameter and a so-called minimum allowable head circle diameter. The withdrawal evaluation range for a foot return is defined by a so-called minimum foot return length less a so-called engagement distance between a so-called minimum and maximum head circle diameter. The average evaluation range for a foot return and for a head withdrawal is dependent on a so-called maximum engagement distance minus a so-called maximum allowable head return length and foot return length or of the so-called maximum engagement distance minus actual head and actual foot return when the maximum allowable return lengths are exceeded. The above parameters or parameters of a tooth geometry are familiar to the person mentioned here and z. B. in the Standard ZFN 5005-1, Edition 2002-02 Are defined.
  • Diese aus dem Stand der Technik bekannte Vorgehensweise bei der Ermittlung des Beginns der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ist ungenau. Die Erfindung schlägt ein neuartiges Verfahren zur Ermittlung des Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme, wie z. B. einer Kopfrücknahme oder Fußrücknahme oder Endrücknahme vor, mit Hilfe dessen der Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme genauer als im Stand der Technik möglich, bestimmt werden kann.This procedure, which is known from the prior art, in determining the beginning of the take-up of the gearing geometry is inaccurate. The invention proposes a novel method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal, such. As a head and return or repossession before, by means of which the beginning of the Verzahnungsgeometrie takeback more accurate than in the prior art possible, can be determined.
  • Erfindungsgemäß wird als erste Regressionsfunktion für den mittleren Auswertebereich 6 der Verzahnungsgeometrie entweder eine lineare Regressionsfunktion oder vorzugsweise eine nicht-lineare Regressionsfunktion ermittelt, um für den mittleren Auswertebereich 6 eine entsprechende Regressionskurve 7 zu ermitteln, nämlich im Falle der Verwendung einer nicht-linearen Regressionsfunktion eine erste, nicht-lineare Regressionskurve. Dabei kommt vorzugsweise als nicht-lineare Regressionsfunktion des mittleren Auswertebereichs 6 eine quadratische Regressionsfunktion zum Einsatz.According to the invention, the first regression function for the mean evaluation range 6 the Verzahnungsgeometrie either a linear regression function or preferably a non-linear regression function determined in order for the average evaluation range 6 a corresponding regression curve 7 in the case of using a non-linear regression function, a first, non-linear regression curve. It is preferable as a non-linear regression function of the average evaluation range 6 a quadratic regression function is used.
  • Als zweite Regressionsfunktion für den Rücknahme-Auswertebereich 8 wird eine nicht-lineare Regressionsfunktion verwendet, um für den Rücknahme-Auswertebereich 8 eine zweite, nicht-lineare Regressionskurve 9 zu ermitteln, vorzugsweise ein quadratische Regressionskurve auf Basis einer quadratischen Regressionsfunktion.As a second regression function for the redemption evaluation area 8th a non-linear regression function is used to perform the redemption evaluation 8th a second, non-linear regression curve 9 preferably a quadratic regression curve based on a quadratic regression function.
  • 2 zeigt exemplarisch auf diese Art ermittelte Regressionskurven 7a, 9a und 7b, 9b für einen mittleren Auswertebereich 6 einer Verzahnungsgeometrie und einen Rücknahme-Auswertebereich 8 derselben, wobei in 2 davon ausgegangen werden soll, dass sowohl die Regressionskurven 7a, 9a als auch die Regressionskurven 7b, 9b für diese beiden Auswertebereiche jeweils mit entsprechenden nicht-linearen, insbesondere quadratischen, Regressionsfunktionen ermittelt wurden. 2 shows examples of regression curves determined in this way 7a . 9a and 7b . 9b for a medium evaluation range 6 a gearing geometry and a withdrawal evaluation area 8th the same, wherein in 2 It should be assumed that both the regression curves 7a . 9a as well as the regression curves 7b . 9b were determined for each of these two evaluation areas with corresponding non-linear, in particular quadratic, regression functions.
  • In dem Block 20 der 2 wird überprüft, ob ein Schnittpunkt zwischen den jeweiligen Regressionskurven, nämlich zwischen der ersten Regressionskurve 7a bzw. 7b für den mittleren Auswertebereich 6 und der zweiten Regressionskurve 9a bzw. 9b für den Rücknahme-Auswertebereich 8 bestimmt werden kann. Kann ein solcher Schnittpunkt, wie dies in 2 für die Regressionskurven 7a, 9a der Fall ist, ermittelt werden, so wird ein solcher Schnittpunkt als Beginn 4a der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme verwendet, wobei dann, wenn mehrere Schnittpunkte ermittelt werden können, derjenige Schnittpunkt als Beginn 4a der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme verwendet wird, der näher zum Rücknahme-Auswertebereich 8 positioniert ist. Kann hingegen in Block 20 kein solcher Schnittpunkt zwischen den Regressionskurven, wie dies für die Regressionskurven 7b, 9b der Fall ist, ermittelt werden, so wird nachfolgend von Block 20 auf Block 21 verzweigt.In the block 20 of the 2 It checks whether there is an intersection between the respective regression curves, namely between the first regression curve 7a respectively. 7b for the middle evaluation range 6 and the second regression curve 9a respectively. 9b for the withdrawal evaluation area 8th can be determined. Can such an intersection, as in 2 for the regression curves 7a . 9a If the case is to be determined, such an intersection will be the beginning 4a uses the gearing geometry retraction, wherein when multiple intersections can be determined, that intersection as the beginning 4a the gearing geometry retraction is used, the closer to the retraction evaluation area 8th is positioned. May, however, in block 20 no such intersection between the regression curves as for the regression curves 7b . 9b If the case is to be determined, then it will be followed by block 20 on block 21 branched.
  • Nach Verzweigen auf den Block 21 wird zunächst der Rücknahme-Auswertebereich 8 erweitert, nämlich in den Zwischenbereich 10 hinein, um auf Basis eines solchen modifizierten, erweiterten Rücknahme-Auswertebereichs 8' eine modifizierte zweite, nicht-lineare Regressionskurve 9b' bzw. 9c für den erweiterten Rücknahme-Auswertebereich 8' zu bestimmen.After branching on the block 21 First, the redemption evaluation area 8th extended, namely in the intermediate area 10 based on such a modified, extended redemption scoring area 8th' a modified second, non-linear regression curve 9b ' respectively. 9c for the extended return evaluation area 8th' to determine.
  • Dann wird überprüft, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve 7b bzw. 7c des mittleren Auswertebereichs 6 und der modifizierten, zweiten Regressionskurve 9b' bzw. 9c des erweiterten Rücknahme-Auswertebereichs 8' besteht.Then it checks if there is an intersection between the first regression curve 7b respectively. 7c of the middle evaluation range 6 and the modified second regression curve 9b ' respectively. 9c of the extended return evaluation area 8th' consists.
  • Kann ein solcher Schnittpunkt, wie dies in 2 für die Regressionskurven 7b, 9b' der Fall ist, ermittelt werden, so wird ein entsprechender Schnittpunkt als Beginn 4b' der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt, wobei dann, wenn mehrere Schnittpunkte ermittelt werden können, derjenige Schnittpunkt als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme verwendet wird, der näher zum erweiterten Rücknahme-Auswertebereichs 8' positioniert ist. Kann hingegen in Block 21 kein solcher Schnittpunkt zwischen den Regressionskurven, wie dies für die Regressionskurven 7c, 9c der Fall ist, ermittelt werden, so wird nachfolgend von Block 21 auf Block 22 verzweigt.Can such an intersection, as in 2 for the regression curves 7b . 9b ' If the case is to be determined, then a corresponding intersection will be the beginning 4b ' the gear geometry withdrawal, wherein when multiple intersections can be determined, that intersection is used as the beginning of the tooth geometry withdrawal, which is closer to extended return evaluation area 8th' is positioned. May, however, in block 21 no such intersection between the regression curves as for the regression curves 7c . 9c If the case is to be determined, then it will be followed by block 21 on block 22 branched.
  • Im Ausführungsbeispiel der 2 wird in Block 22 am Ende des nicht erweiterten Rücknahme-Auswertebereichs 8 die nicht-modifizierte Regressionskurve 9c für den nicht erweiterten Rücknahme-Auswertebereich 8 linear extrapoliert, nämlich dadurch, dass an denjenigen Punkt der Regressionskurve 9c am Ende des Rücknahme-Auswertebereichs 8 eine Tangente 9c' gelegt wird.In the embodiment of 2 will be in block 22 at the end of the non-extended redemption reporting area 8th the unmodified regression curve 9c for the non-extended redemption evaluation area 8th extrapolated linearly, namely the fact that at that point of the regression curve 9c at the end of the redemption evaluation area 8th a tangent 9c ' is placed.
  • Es wird dann überprüft, ob ein Schnittpunkt zwischen der vorzugsweise nicht-linearen Regressionskurve 7c für den mittleren Auswertebereich 6 und dieser linear extrapolierten Regressionskurve 9c' für den Rücknahme-Auswertebereich 8 ermittelt werden kann, wobei dann, wenn ein solcher Schnittpunkt ermittelt werden kann, dieser als Beginn 4c der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme verwendet wird. Dann, wenn mehrere Schnittpunkte ermittelt werden können, wird derjenige Schnittpunkt als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme verwendet, der näher zum Rücknahme-Auswertebereichs 8 positioniert ist.It then checks to see if there is an intersection between the preferably non-linear regression curve 7c for the middle evaluation range 6 and this linear extrapolated regression curve 9c ' for the withdrawal evaluation area 8th can be determined, in which case, if such an intersection can be determined, this as the beginning 4c the gearing geometry retraction is used. Then, if multiple intersection points can be determined, that intersection point is used as the beginning of the tooth geometry withdrawal, which is closer to the redemption evaluation area 8th is positioned.
  • 2 zeigt weitere Regressionskurven 7d, 9d für den mittleren Auswertebereich 6 und den Rücknahme-Auswertebereich 8, für die trotz einer derartigen linearen Extrapolation der Regressionskurve 9d kein Schnittpunkt zwischen den Regressionskurven 7d und 9d' ermittelt werden kann. 2 shows further regression curves 7d . 9d for the middle evaluation range 6 and the withdrawal evaluation area 8th , for which despite such a linear extrapolation of the regression curve 9d no intersection between the regression curves 7d and 9d ' can be determined.
  • In diesem Fall wird dann gemäß 2 sowohl als erste Regressionsfunktion für den mittleren Auswertebereich 6 als auch als zweite Regressionsfunktion für den Rücknahme-Auswertebereich 8 jeweils eine lineare Regressionsfunktion verwendet, um entsprechende lineare Regressionskurven 7e, 9e und den entsprechenden Schnittpunkt zwischen denselben zu ermitteln, wobei dieser Schnittpunkt las Beginn 4e der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme bestimmt wird.In this case, then according to 2 both as the first regression function for the middle evaluation range 6 as well as a second regression function for the redemption evaluation area 8th each uses a linear regression function to corresponding linear regression curves 7e . 9e and to find the corresponding intersection between them, this intersection being the beginning 4e the gearing geometry retraction is determined.
  • Bei dem unter Bezugnahme auf 2 beschriebenen Ausführungsbeispiel werden zur Ermittlung des Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme sowohl für den mittleren Auswertebereich 6 als auch für den Rücknahme-Auswertebereich 8 jeweils nicht-lineare, vorzugsweise quadratische, Regressionsfunktionen verwendet, um für beide Auswertebereiche 6 und 8, zwischen welchen der Zwischenbereich 10 ausgebildet ist, nicht-lineare Regressionskurven zu bestimmen. Dann, wenn zwischen diesen nicht-linearen Regressionskurven ein Schnittpunkt ermittelt werden kann, wird ein solcher Schnittpunkt als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt, wobei dann, wenn mehrere Schnittpunkte vorliegen, derjenige Schnittpunkt als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt wird, der näher beim Rücknahme-Auswertebereich liegt. Dann, wenn kein solcher Schnittpunkt zwischen den Regressionskurven ermittelt werden kann, wird im Ausführungsbeispiel der 2 zunächst der Rücknahme-Auswertebereich für die Bestimmung einer modifizierten, zweiten, nicht-linearen Regressionskurve für den Rücknahme-Auswertebereich erweitert, nämlich in den Zwischenbereich hinein, um dann zu überprüfen, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve für den mittleren Auswertebereich und der modifizierten, zweiten Regressionskurve für den Rücknahme-Auswertebereich besteht. Nur dann, wenn kein solcher Schnittpunkt besteht, wird im Ausführungsbeispiel der 2 nachfolgend alternativ die nicht-modifizierte, nicht-lineare Regressionskurve für den Rücknahme-Auswertebereich am Ende des Rücknahme-Auswertebereichs linear extrapoliert, um zu überprüfen, ob ein Schnittpunkt zwischen dieser linear-extrapolierten Regressionskurve für den Rücknahme-Auswertebereich und der Regressionskurve für den mittleren Auswertebereich vorliegt. Ist dies nicht der Fall, so wird für beide Auswertebereiche jeweils eine lineare Regressionskurve unter Verwendung einer linearen Regressionsfunktion verwendet.With reference to 2 described embodiment for determining the beginning of a gearing geometry withdrawal both for the average evaluation range 6 as well as for the redemption evaluation area 8th each non-linear, preferably quadratic, regression functions used to for both evaluation ranges 6 and 8th between which the intermediate area 10 is designed to determine non-linear regression curves. Then, if an intersection can be determined between these nonlinear regression curves, such an intersection is determined as the beginning of the interlock geometry retraction, and if there are multiple intersection points, that intersection is determined as the beginning of the interlock geometry retraction closer to takeback Value range is. Then, if no such intersection between the regression curves can be determined, is in the embodiment of the 2 first of all the return evaluation range for the determination of a modified, second, non-linear regression curve for the return evaluation area is expanded, namely into the intermediate area, in order then to check whether an intersection between the first regression curve for the mean evaluation area and the modified, second regression curve for the redemption evaluation area. Only if there is no such intersection is in the embodiment of the 2 Alternatively, the non-modified, non-linear regression curve for the redemption evaluation region is linearly extrapolated at the end of the redemption evaluation region to check whether an intersection between this linear extrapolated regression curve for the redemption evaluation region and the regression curve for the middle evaluation region is present. If this is not the case, a linear regression curve using a linear regression function is used in each case for both evaluation ranges.
  • Das in 2 gezeigte, bevorzugte Ausführungsbeispiel des erfindungsgemäßen Verfahrens kann modifiziert werden. So kann, wie bereits erwähnt, als erste Regressionsfunktion für den mittleren Auswertebereich eine lineare Regressionsfunktion verwendet werden.This in 2 shown, preferred embodiment of the method according to the invention can be modified. Thus, as already mentioned, a linear regression function can be used as the first regression function for the middle evaluation range.
  • Eine weitere mögliche Modifikation des Verfahrens besteht darin, dass dann, wenn zwischen den Regressionskurven kein Schnittpunkt ermittelt werden kann, entweder ausschließlich der Rücknahme-Auswertebereich erweitert oder alternativ ausschließlich die Regressionskurve für den Rücknahme-Auswertebereich linear extrapoliert wird. In diesem Fall würde dann entweder Block 21 oder Block 22 der 2 entfallen.Another possible modification of the method is that, if no intersection point can be determined between the regression curves, either exclusively the redemption evaluation range is extended or alternatively only the regression curve for the redemption evaluation range is linearly extrapolated. In this case, then either block 21 or block 22 of the 2 omitted.
  • Eine weitere Modifikation des Verfahrens besteht darin, dass dann, wie im Zusammenhang mit 2 beschrieben, sowohl gemäß dem Block 21 bei Nichtermitteln eines Schnittpunkts zunächst der Rücknahme-Auswertebereich erweitert und dann nachfolgend gemäß dem Block 22 bei weiteren Nichtermitteln eines Schnittpunkts der Regressionskurven die Regressionskurve des Rücknahme-Auswertebereichs linear extrapoliert wird, die lineare Extrapolation nicht bezüglich der nicht-modifizierten zweiten Regressionskurve für den nicht erweiterten Rücknahme-Auswertebereich vorzunehmen, sondern hinsichtlich der modifizierten zweiten Regressionskurve für den erweiterten Rücknahme-Auswertebereich.Another modification of the method is that then, as related to 2 described, both according to the block 21 in the event of failure to detect an intersection point, first expand the redemption evaluation area and then subsequently according to the block 22 In the case of further failure to detect an intersection of the regression curves, the regression curve of the redemption evaluation region is linearly extrapolated, the linear extrapolation is not performed with respect to the unmodified second regression curve for the non-extended redemption evaluation region, but instead with regard to the modified second regression curve for the extended redemption evaluation range.
  • Wie bereits ausgeführt, kann dann, wenn ein Schnittpunkt zwischen den Regressionskurven für den mittleren Auswertebereich und den Rücknahme-Auswertebereich ermittelt wird, der Rücknahme-Auswertebereich in den Zwischenbereich hinein erweitert werden, derart, dass der Rücknahme-Auswertebereich einen definierten Abschnitt des Zwischenbereichs umfasst. So kann vorgesehen sein, dass der Rücknahme-Auswertebereich mindestens 10%, bevorzugt mindestens 30%, besonders bevorzugt mindestens 50%, höchst bevorzugt mindestens 70% des Zwischenbereichs umfasst. Ebenso ist es möglich, dass der Rücknahme-Auswertebereich mindestens 20%, bevorzugt mindestens 40%, besonders bevorzugt mindestens 60%, höchst bevorzugt mindestens 80%, des Zwischenbereichs umfasst.As already stated, if an intersection point between the regression curves for the average evaluation area and the return evaluation area is determined, then the return evaluation area can be extended into the intermediate area such that the return evaluation area comprises a defined section of the intermediate area. It can thus be provided that the withdrawal evaluation range comprises at least 10%, preferably at least 30%, particularly preferably at least 50%, most preferably at least 70% of the intermediate range. It is likewise possible for the withdrawal evaluation range to comprise at least 20%, preferably at least 40%, particularly preferably at least 60%, most preferably at least 80%, of the intermediate range.
  • Eine weitere Modifikation des erfindungsgemäßen Verfahrens besteht darin, dass die Erweiterung des Rücknahme-Auswertebereichs für die Bestimmung der modifizierten, zweiten, nicht-linearen Regressionskurve stufenweise vorgenommen werden kann, und dass ggf. anschließend die jeweilige Regressionskurve am Ende des Rücknahme-Auswertebereichs linear extrapoliert wird. So kann in einer ersten Stufe der Rücknahme-Auswertebereich um 10% oder um 20% in den Zwischenbereich hinein erweitert werden, um dann, wenn trotz dieser Erweiterung immer noch kein Schnittpunkt zwischen den Regressionskurven ermittelt werden kann, nachfolgend die Erweiterung des Rücknahme-Auswertebereichs in den Zwischenbereich hinein schrittweise bzw. sukzessive zu erhöhen bzw. zu vergrößern.A further modification of the method according to the invention consists in that the extension of the redemption evaluation range for the determination of the modified, second, non-linear regression curve can be carried out stepwise, and if appropriate subsequently the respective regression curve is linearly extrapolated at the end of the redemption evaluation region , Thus, in a first stage, the redemption evaluation range can be extended by 10% or by 20% into the intermediate range, in order then, if despite this extension, no intersection between the regression curves can be determined, the extension of the redemption evaluation range in incrementally or successively increase or enlarge the intermediate area.
  • Mit dem erfindungsgemäßen Verfahren kann der Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme einfach, genau und zuverlässig ermittelt werden.With the method according to the invention, the beginning of the gearing geometry retraction can be determined simply, precisely and reliably.
  • Weiter können im Sinne der Erfindung abhängig von einem solch ermittelten Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme als Bewertungsgrößen für die Verzahnungsgeometrie-Rücknahme der Betrag und die Länge derselben genau und zuverlässig bestimmt werden.Furthermore, in the sense of the invention, the amount and the length of the same can be determined accurately and reliably, depending on such a determined start of the gearing geometry retraction as evaluation variables for the retraction of the gearing geometry.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 11
    Zahntooth
    22
    Kopfhead
    33
    KopfrücknahmeTip relief
    44
    Beginnbeginning
    55
    Verzahnungsgeometrietooth geometry
    66
    mittlerer Auswertebereichmedium evaluation range
    77
    erste Regressionskurvefirst regression curve
    88th
    Rücknahme-AuswertebereichRedemption-evaluation range
    99
    erste Regressionskurvefirst regression curve
    1010
    Zwischenbereichintermediate area
    2020
    Blockblock
    2121
    Blockblock
    2222
    Blockblock
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte Nicht-PatentliteraturCited non-patent literature
    • Norm ZFN 5005-1, Ausgabe 2002-02 [0020] Standard ZFN 5005-1, Edition 2002-02 [0020]

Claims (9)

  1. Verfahren zur Ermittlung eines Beginns einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme, wobei für einen mittleren Auswertebereich der Verzahnungsgeometrie mit einer ersten Regressionsfunktion eine erste Regressionskurve und für einen Rücknahme-Auswertebereich der Verzahnungsgeometrie mit einer zweiten Regressionsfunktion eine zweite Regressionskurve ermittelt wird, und wobei der Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der zweiten Regressionskurve als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt wird, dadurch gekennzeichnet, dass a) als erste Regressionsfunktion eine lineare oder nicht-lineare Regressionsfunktion zur Ermittlung der ersten, linearen oder nicht-lineare Regressionskurve verwendet wird; b) als zweite Regressionsfunktion eine nicht-lineare Regressionsfunktion zur Ermittlung der zweiten, nicht-linearen Regressionskurve verwendet wird; c) überprüft wird, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der zweiten Regressionskurve besteht; d) dann, wenn ein solcher Schnittpunkt besteht, ein solcher Schnittpunkt als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt wird; e) dann, wenn kein solcher Schnittpunkt besteht, der Rücknahme-Auswertebereich für die Bestimmung einer modifizierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve erweitert und/oder am Ende des Rücknahme-Auswertebereichs die zweite, nicht-lineare Regressionskurve linear extrapoliert wird; f) überprüft wird, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der modifizierten und/oder linear extrapolierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve besteht; g) dann, wenn ein solcher Schnittpunkt besteht, ein solcher Schnittpunkt als Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt wird; h) dann, wenn kein solcher Schnittpunkt besteht, als erste Regressionsfunktion und als zweite Regressionsfunktion jeweils lineare Regressionsfunktion verwendet werden, um abhängig hiervon lineare, erste und zweite Regressionskurven und einen Schnittpunkt zwischen denselben zu bestimmen.A method for determining a start of a gearing geometry withdrawal, wherein for a mean evaluation range of the gearing geometry with a first regression function, a first regression curve and for a withdrawal evaluation of the gearing geometry with a second regression function a second regression curve is determined, and wherein the intersection between the first regression curve and the second regression curve is determined as the beginning of the tooth geometry withdrawal, characterized in that a) as the first regression function, a linear or non-linear regression function is used to determine the first, linear or non-linear regression curve; b) as a second regression function a non-linear regression function is used to determine the second, non-linear regression curve; c) checking whether there is an intersection between the first regression curve and the second regression curve; d) then, if such an intersection exists, such an intersection is determined as the beginning of the interlock geometry withdrawal; e) then, if there is no such intersection, extending the withdrawal evaluation region for the determination of a modified second, non-linear regression curve and / or linearly extrapolating the second, non-linear regression curve at the end of the withdrawal evaluation region; f) checking whether there is an intersection between the first regression curve and the modified and / or linear extrapolated second, non-linear regression curve; g) then, if such an intersection exists, such an intersection is determined as the beginning of the interlock geometry withdrawal; h) if no such intersection exists, the first regression function is used as the first regression function and the second regression function is used to determine linear, first and second regression curves and an intersection point between them.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass in Schritt a) als erste Regressionsfunktion eine nicht-lineare Regressionsfunktion zur Ermittlung der ersten, nicht-linearen Regressionskurve verwendet wird.A method according to claim 1, characterized in that in step a) as a first regression function, a non-linear regression function for determining the first, non-linear regression curve is used.
  3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass in Schritt a) und in Schritt b) jeweils quadratische Regressionsfunktionen zur Ermittlung der ersten und zweiten Regressionskurve verwendet werden.A method according to claim 1 or 2, characterized in that in step a) and in step b) each quadratic regression functions are used to determine the first and second regression curve.
  4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass in Schritt e) der Rücknahme-Auswertebereich für die Bestimmung einer modifizierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve in einen zwischen dem mittleren Auswertebereich und dem Rücknahme-Auswertebereich liegenden Zwischenbereich derart hinein erweitert wird, dass der erweiterte Rücknahme-Auswertebereich einen definierten Abschnitt des Zwischenbereichs umfasst.Method according to one of Claims 1 to 3, characterized in that, in step e), the return evaluation range for the determination of a modified second, non-linear regression curve is expanded into an intermediate region lying between the middle evaluation region and the return evaluation region, the extended return evaluation area comprises a defined section of the intermediate area.
  5. Verfahren nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der erweiterte Rücknahme-Auswertebereich mindestens 10%, bevorzugt mindestens 30%, besonders bevorzugt mindestens 50%, höchst bevorzugt mindestens 70%, des Zwischenbereichs umfasst.A method according to claim 4, characterized in that the extended withdrawal evaluation range comprises at least 10%, preferably at least 30%, more preferably at least 50%, most preferably at least 70%, of the intermediate range.
  6. Verfahren nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der erweiterte Rücknahme-Auswertebereich mindestens 20%, bevorzugt mindestens 40%, besonders bevorzugt mindestens 60%, höchst bevorzugt mindestens 80%, des Zwischenbereichs umfasst.A method according to claim 4, characterized in that the extended withdrawal evaluation range comprises at least 20%, preferably at least 40%, more preferably at least 60%, most preferably at least 80% of the intermediate range.
  7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass in Schritt e) zunächst der Rücknahme-Auswertebereich für die Bestimmung einer modifizierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve erweitert wird, um in Schritt f) zu überprüfen, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der modifizierten zweiten Regressionskurve besteht, und dass nur dann, wenn kein solcher Schnittpunkt besteht, nachfolgend zusätzlich am Ende des erweiterten Rücknahme-Auswertebereichs die modifizierte, zweite Regressionskurve linear extrapoliert und überprüft wird, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der modifizierten und linear-extrapolierten, zweiten Regressionskurve besteht.Method according to one of Claims 1 to 6, characterized in that, in step e), the withdrawal evaluation range for the determination of a modified second, non-linear regression curve is first extended in order to check in step f) whether an intersection point between the first Regression curve and the modified second regression curve, and that only if there is no such intersection, then the modified, second regression curve is subsequently linearly extrapolated and checked whether an intersection between the first regression curve and the modified and linear extrapolated second regression curve.
  8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass in Schritt e) zunächst der Rücknahme-Auswertebereich für die Bestimmung einer modifizierten zweiten, nicht-linearen Regressionskurve erweitert wird, um in Schritt f) zu überprüfen, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der modifizierten zweiten, Regressionskurve besteht, und dass nur dann, wenn kein solcher Schnittpunkt besteht, nachfolgend alternativ am Ende des nicht-erweiterten Rücknahme-Auswertebereichs die nicht-modifizierte, zweite Regressionskurve linear extrapoliert und überprüft wird, ob ein Schnittpunkt zwischen der ersten Regressionskurve und der nicht-modifizierten und linear-extrapolierten, zweiten Regressionskurve besteht.Method according to one of Claims 1 to 6, characterized in that, in step e), the withdrawal evaluation range for the determination of a modified second, non-linear regression curve is first extended in order to check in step f) whether an intersection point between the first Regression curve and the modified second, regression curve, and that only if there is no such intersection, subsequently alternatively at the end of the non-extended withdrawal evaluation region, the unmodified second regression curve is linearly extrapolated and checked whether an intersection between the first Regression curve and the unmodified and linear extrapolated second regression curve.
  9. Verfahren zur Bewertung einer Verzahnungsgeometrie-Rücknahme, wobei mit dem Verfahren nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 8 ein Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme ermittelt wird, und wobei abhängig vom ermittelten Beginn der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme als Bewertungsgrößen ein Betrag der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme und eine Länge der Verzahnungsgeometrie-Rücknahme bestimmt werden.A method for evaluating a gearing geometry withdrawal, wherein with the method according to one or more of claims 1 to 8 a Beginning of the gearing geometry retraction is determined, and depending on the determined start of the gearing geometry retraction, an amount of the gearing geometry retraction and a length of the gearing geometry retraction are determined as evaluation variables.
DE102015208808.1A 2015-05-12 2015-05-12 Method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal and method for evaluating the gearing geometry withdrawal Withdrawn DE102015208808A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015208808.1A DE102015208808A1 (en) 2015-05-12 2015-05-12 Method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal and method for evaluating the gearing geometry withdrawal

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015208808.1A DE102015208808A1 (en) 2015-05-12 2015-05-12 Method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal and method for evaluating the gearing geometry withdrawal

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102015208808A1 true DE102015208808A1 (en) 2016-11-17

Family

ID=57208758

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102015208808.1A Withdrawn DE102015208808A1 (en) 2015-05-12 2015-05-12 Method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal and method for evaluating the gearing geometry withdrawal

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102015208808A1 (en)

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3642162A1 (en) * 1985-12-20 1987-06-25 Werkzeugmasch Okt Veb Device for generating face-crowned gearwheels on a gear roller grinding machine
WO2012175719A1 (en) * 2011-06-24 2012-12-27 Sms Siemag Ag Toothing for operation at a deflection angle and production method

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3642162A1 (en) * 1985-12-20 1987-06-25 Werkzeugmasch Okt Veb Device for generating face-crowned gearwheels on a gear roller grinding machine
WO2012175719A1 (en) * 2011-06-24 2012-12-27 Sms Siemag Ag Toothing for operation at a deflection angle and production method

Non-Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
Norm ZFN 5005-1 2002-02. Beurteilung der Messprotokolle von Flankenlinie und Profil von Stirnrädern *
Norm ZFN 5005-1, Ausgabe 2002-02

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102011003252A1 (en) rolling die
DE102006019341B3 (en) Axial pin, preferably for use as tie rod component
DE202014010830U1 (en) Ratchet tensioner
DE102015208808A1 (en) Method for determining the beginning of a gear geometry withdrawal and method for evaluating the gearing geometry withdrawal
DE10161801A1 (en) Mounting for a piston head at a threaded piston rod, uses a distorted section of the piston rod threading to lock the mounting in place without welding
EP2898227B1 (en) Anchoring system comprising a sleeve element and an expansion element
DE102007005590A1 (en) Forming process and forming device
DE202018102226U1 (en) End fastening device for a tension spring element, as well as a tension spring element with an end fastening device
DE102017209512A1 (en) Comparative stress for tooth flanks
DE102012102215B4 (en) Cross member for a bumper assembly of a motor vehicle
DE202016007691U1 (en) Schraubarbeitszylinder
EP0943079B1 (en) Method and device for checking the solidity of anchored standing masts
DE102015225999A1 (en) Method for checking the condition of a valve
EP2623616B1 (en) Expansion controlled autofrettage
DE10123302A1 (en) Process for the automated selection of sheets, in particular steel sheets, for the forming into components
EP3748191A1 (en) Optimized chain length control
EP1310761B1 (en) Method for determining the wear of v-ripped belts
EP3535560B1 (en) Test method
DE102019200017A1 (en) Shaft, hub and shaft / hub connection for transmitting a torque
DE102020102724B3 (en) Process for producing a high-pressure hydraulic line and radial press for carrying out the process
DE112019004846T5 (en) CORRECTED GEAR AND GEAR CORRECTION PROCEDURE
DE202017104246U1 (en) Bush conveyor chain wear indicator
EP3541544B1 (en) Method for operating a bending machine
DE102018204448A1 (en) Device and method for checking a belt tension and use of a device
DE102019112852A1 (en) Method and device for assembling a rolling bearing

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee