DE102015119909A1 - Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse für eine Dunstabzugseinrichtung - Google Patents

Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse für eine Dunstabzugseinrichtung Download PDF

Info

Publication number
DE102015119909A1
DE102015119909A1 DE102015119909.2A DE102015119909A DE102015119909A1 DE 102015119909 A1 DE102015119909 A1 DE 102015119909A1 DE 102015119909 A DE102015119909 A DE 102015119909A DE 102015119909 A1 DE102015119909 A1 DE 102015119909A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
housing
blower
fan
suction
printing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102015119909.2A
Other languages
English (en)
Inventor
Heinrich Adamietz
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Miele und Cie KG
Original Assignee
Miele und Cie KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Miele und Cie KG filed Critical Miele und Cie KG
Priority to DE102015119909.2A priority Critical patent/DE102015119909A1/de
Publication of DE102015119909A1 publication Critical patent/DE102015119909A1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D29/00Details, component parts, or accessories
    • F04D29/40Casings; Connections of working fluid
    • F04D29/42Casings; Connections of working fluid for radial or helico-centrifugal pumps
    • F04D29/4206Casings; Connections of working fluid for radial or helico-centrifugal pumps especially adapted for elastic fluid pumps
    • F04D29/4226Fan casings
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D29/00Details, component parts, or accessories
    • F04D29/40Casings; Connections of working fluid
    • F04D29/42Casings; Connections of working fluid for radial or helico-centrifugal pumps
    • F04D29/44Fluid-guiding means, e.g. diffusers
    • F04D29/441Fluid-guiding means, e.g. diffusers especially adapted for elastic fluid pumps
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D29/00Details, component parts, or accessories
    • F04D29/66Combating cavitation, whirls, noise, vibration or the like; Balancing
    • F04D29/661Combating cavitation, whirls, noise, vibration or the like; Balancing especially adapted for elastic fluid pumps
    • F04D29/663Sound attenuation
    • F04D29/664Sound attenuation by means of sound absorbing material

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse (1) für eine Dunstabzugseinrichtung, welches in einem Gehäuse (2) angeordnet ist, wobei an dem Gehäuse (2) ein Anschlussstutzen (3) für eine Abluftleitung der Dunstabzugseinrichtung sowie eine Auslassöffnung (4) vorgesehen ist. Das Gehäuse (2) weist erfindungsgemäß zur Geräuschreduzierung vor einem Radialgebläse (5) einen Saugabschnitt (6) und hinter dem Radialgebläse (5) einen Druckabschnitt (7) auf, wobei die Abschnitte (6, 7) im Wesentlichen parallel zueinander in dem Gehäuse (2) ausgerichtet sind.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse für eine Dunstabzugseinrichtung, welches in einem Gehäuse angeordnet ist, wobei an dem Gehäuse ein Anschlussstutzen für eine Abluftleitung der Dunstabzugseinrichtung sowie eine Auslassöffnung vorgesehen ist.
  • Dieses bekannte Gebläse ist für die Montage außerhalb des Hauses ausgebildet. Das Gehäuse des Gebläses ist bis auf einen als Auslassöffnung ausgebildeten Durchbruch und eine Ausblasöffnung rundum geschlossen. In dem Bereich der Ansaugöffnung ist ein Ansaugstutzen für eine Abluftleitung der Dunstabzugseinrichtung an dem Gehäuse angeordnet, der in dem gebrauchsfertigen Zustand des Gebläses die Abluftleitung mit der Ansaugöffnung verbindet. In dem Gehäuse ist ein Laufrad und ein elektrischer Antrieb für das Laufrad angeordnet. Das Gehäuse ist in der Gebrauchslage des Gebläses an der Hauswand mittels Schrauben befestigt. Um das Gehäuse optisch gefälliger oder gegenüber Witterungseinflüssen beständiger zu gestalten, ist in dem gebrauchsfertigen Zustand des Gebläses eine Abdeckung über das Gehäuse gestülpt und mit diesem verbunden.
  • So ist aus dem Stand der Technik beispielsweise aus der DE 102 20 515 A1 ein derartiges Außenwandgebläse bekannt, welches ein Gehäuse umfasst, dass an der Außenwand montiert werden kann. Bei diesem aus dem Stand der Technik bekannten Außenwandgebläse wird es als nachteilig angesehen, dass insbesondere die Geräuschentwicklung des Gebläses gerade für Anwohnende störend ist, und aufgrund dessen Maßnahmen getroffen werden müssen, dass derartige Außenwandgebläse umbaut werden müssen, um auf diese Weise die hohe Geräuschentwicklung zu eliminieren.
  • Der Erfindung stellt sich somit das Problem ein Gebläse, und hier insbesondere ein Außenwandgebläse für eine Dunstabzugseinrichtung, derart weiterzubilden, dass es insbesondere eine geringe Geräuschentwicklung aufweist.
  • Erfindungsgemäß wird dieses Problem mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1 gelöst. Vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen der Erfindung ergeben sich aus den nachfolgenden Unteransprüchen.
  • Die mit der Erfindung erreichten Vorteile bestehen darin, dass aufgrund der konstruktiven Auslegung des Gebläsegehäuses eine passive Geräuschreduzierung bei dem Außenwandgebläse erzielt wird. Hierbei laufen die Saug- und Druckströmungen mindestens über eine Länge von einem halben Durchmesser des Gebläselaufrades parallel und dabei in entgegengesetzter Richtung. Aufgrund dieser Ausbildung wird erreicht, dass die das Geräusch hervorrufenden Strömungen der Abluft vor dem Gebläse und der Abluft nach dem Gebläse hier gegeneinander wirken, so dass es zu einer Geräuschminderung kommt.
  • In Weiterbildung befinden sich die Achse des Einlaufstutzens und die Achse des Gebläses in einem Abstand von größer als 1 des Gebläselaufraddurchmessers. Zudem befindet sich zwischen den Saug- und Druckströmungen ein geräuschdämmendes Material, das gleichzeitig Geräusche beider Ströme in dem Gehäuse reduziert. Die Strömung wird dabei innerhalb des Gebläsegehäuses mehr als einmal umgelenkt. Hierbei wird die Strömung zunächst am Anschlussstutzen um 90° umgelenkt, wobei eine Keilform die 90° Strömungsumlenkung als Schalldämpfer wirkt.
  • An dem erfindungsgemäßen Außenwandgebläse ist die Anbringung eines Adapterstutzens mit einem runden Ausgang möglich. Eine weitere Ausbildung erlaubt es auch, an dem Außenwandgebläse einen zusätzlichen Schalldämpfer vorzusehen, der insbesondere den Luftstrom auf der Abluftseite in seiner Geräuschentwicklung mindert. Die Geräusche werden durch eine Veränderung des Strömungsquerschnittes von rund über rechteckig und wieder auf rund zusätzlich reduziert. Das Motoreneinsatzgehäuse weist hierbei Kanten eines Blechkastens auf, die mit 45° Fasen versehen sind. In der Fase werden die Schrauben untergebracht. Die 45° Fase stabilisiert die Abkantungen, wobei die gesamte Blechlänge mit Schrauben versehen wird, so dass eine hohe Dichtigkeit des Gehäuses erreicht wird. Dabei besteht auch die Möglichkeit, zur Befestigung anderer Baugruppen über eine V-Rinne vorzunehmen.
  • Gemäß der Erfindung wird hierzu merkmalsgemäß vorgeschlagen, dass das Gehäuse zur Geräuschreduzierung vor dem Gebläse einen Saugabschnitt und hinter dem Gebläse einen Druckabschnitt aufweist, wobei die Abschnitte im Wesentlichen parallel zueinander ausgerichtet sind. Nach einer vorteilhaften Ausgestaltung weist hierbei das Gehäuse im Wesentlichen eine quaderförmige Kastenform auf. In dem Gehäuse ist bevorzugt an einer der Stirnseiten des Gebläses ein Radialgebläse angeordnet, wobei der Saugabschnitt zu dem Druckabschnitt parallel zueinander im Gehäuse angeordnet sind.
  • Nach einer vorteilhaften Weiterbildung sind der Saugabschnitt und der Druckabschnitt durch eine Gehäusewand voneinander getrennt. Hierbei ist die Achse des Anschlussstutzens für die Abluftleitung der Dunstabzugseinrichtung quer zum Saugabschnitt am Gehäuse angeordnet. Hierbei ist insbesondere im Umlenkbereich der Strömung vom Anschlussstutzen zum Saugabschnitt des Gehäuses geräuschdämmendes Material vorgesehen, wobei zwischen Saugabschnitt und Druckabschnitt ebenfalls geräuschdämmendes Material vorgesehen ist.
  • Nach einer besonders vorteilhaften Ausgestaltung, insbesondere des Druckabschnittes, kann dieser eine trichterförmig ausgebildete Wandung aufweisen. Aufgrund dieser Ausbildung wird insbesondere auf der Abströmseite der Querschnitt bis zum Austritt größer, was zudem die Geräuschentwicklung mindert. Dabei kann zusätzlich noch an den Druckabschnitt ein Adapterstutzen angesetzt werden, wobei dieser dann als Schalldämpfer ausgebildet ist. In Weiterbildung, insbesondere des Gehäuses, umfasst dies einen Blechkasten mit Kanten, die eine 45° Fase aufweisen.
  • Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in den Zeichnungen rein schematisch dargestellt und wird nachfolgend näher beschrieben. Es zeigt:
  • 1 eine perspektivische Darstellung eines Außenwandgebläses gemäß der Erfindung,
  • 2 eine geschnittene Ansicht des Außenwandgebläses gemäß der 1,
  • 3 eine weitere geschnittene Darstellung des Außenwandgebläses mit den Strömungspfeilen sowie den Baumaßverhältnissen,
  • 4 geschnittene Ansichten des Druckabschnittes,
  • 5 eine Ausführungsform des Außenwandgehäuses mit angesetztem Adapterstutzen,
  • 6 eine geschnittene Ansicht des Außenwandgebläses mit Adapterstutzen in der geschnittenen Ansicht gemäß der 5,
  • 7 eine weitere Ausführungsform eines Schalldämpfers,
  • 8 eine geschnittene Ansicht des Schalldämpfers gemäß der 7 und
  • 9 perspektivische Ansichten, insbesondere des Kantenbereichs des Gehäuses.
  • Die 1, 2 und 3 zeigen jeweils in unterschiedlichen Ansichten ein Gebläse, welches als ein Außenwandgebläse 1 für eine nicht näher dargestellte Dunstabzugseinrichtung an einer Außenwand eines Gebäudes angebracht werden kann. Das Außenwandgebläse 1 ist in einem Gehäuse 2 angeordnet, wobei an dem Gehäuse 2 ein Anschlussstutzen 3 für eine Abluftleitung der Dunstabzugseinrichtung sowie eine Auslassöffnung 4 vorgesehen ist. Gemäß der Erfindung, die insbesondere in der 3 näher dargestellt ist, weist das Gehäuse 2 zur Geräuschreduzierung vor dem innen liegenden Radialgebläse 5 einen Saugabschnitt 6 und hinter dem Radialgebläse 5 einen Druckabschnitt 7 auf, wobei die Abschnitte 6, 7 im Wesentlichen parallel zueinander ausgerichtet sind, wie dies insbesondere in der 3 deutlich zu erkennen ist, wo die Strömungspfeile entsprechend eingezeichnet sind.
  • Wie insbesondere aus der 1 in Verbindung mit der 2 erkennbar ist, weist das Gehäuse 2 im Wesentlichen eine quaderförmige Kastenform auf. Dabei ist in dem Gehäuse 2 an einer der oberen Stirnseite das Gebläse vorzugsweise das Radialgebläse 5 wie bereits erwähnt angeordnet, wobei sich der Saugabschnitt 6 sowie der Druckabschnitt 7 parallel verlaufend an das Radialgebläse 5 im Gehäuse 2 anschließen. In vorteilhafter Weise sind der Saugabschnitt 6 und der Druckabschnitt 7 durch eine Gehäusewand 8 voneinander getrennt. Deutlich zu erkennen ist in der 3 auch, dass die Achse 9 des Anschlussstutzens 3 für die Abluftleitung der Dunstabzugseinrichtung quer zum Saugabschnitt 6 am Gehäuse 2 angeordnet ist. Für die Abluft, die durch das Radialgebläse 5 angesaugt wird, ergibt sich vom Anschlussstutzen 3 zum Saugabschnitt 6 des Gehäuses eine Umlenkung, wobei im Umlenkbereich, wie dies in der 3 dargestellt ist, insbesondere ein geräuschdämmendes Material 10 vorgesehen ist, wobei hier insbesondere eine Keilform bevorzugt wird. Dabei ist zwischen dem Saugabschnitt 6 und dem Druckabschnitt 7 ebenfalls geräuschdämmendes Material 10 vorgesehen, welches an der Trennwand 11 zwischen den Abschnitten 6, 7 angeordnet ist.
  • In der 4 ist insbesondere der sogenannte Druckabschnitt 7 noch einmal näher dargestellt, wobei hier erkennbar ist, dass der Verlauf des Druckabschnitts 7 eine trichterförmig Wandung 12 und 13 aufweist, so dass der Öffnungsquerschnitt zum Austrag hin sich vergrößert. Aufgrund dieser Ausbildung wird erreicht, dass aufgrund der Aufweitung des Strömungsweges eine Verlangsamung des Abluftstromes erreicht wird, und dadurch auch entsprechend eine Geräuschreduzierung erfolgt. Die schräggestellten Wandungen 12 und 13 sind ebenfalls mit Dämmmaterial 10 ausgestattet.
  • Aus der 3 sind insbesondere die Baumaßverhältnisse zu erkennen, wobei die Saug- und Druckströmung mindestens über eine Länge Z in Gegenströmung parallel zueinander verlaufen. Die Länge Z entspricht dabei mindestens dem halben Durchmesser des Gebläselaufrades 14, wie dies in der 4 näher dargestellt und erkennbar ist. Dabei befinden sich die Achse 15 des Anschlussstutzens 3 und die Achse 16 des Radialgebläses in einem Abstand s zueinander, der größer ist als der Durchmesser des Gebläselaufrades 14.
  • In den 5, 6, 7 und 8 werden Ausführungsformen gezeigt, die insbesondere den Ansatz eines Adapterstutzens 17 bzw. eines Schalldämpfers 18 an die Auslassöffnung 4 des Druckabschnitts zeigen. Dabei zeigt die 5 und 6 einen Adapterstutzen 17, der von einer Rechteckform in eine Rundform übergeht. In der 6 ist insbesondere in der geschnittenen Darstellung erkennbar, wie dann der Strömungsverlauf sich darstellt.
  • In der 7 und 8 ist die Anflanschung eines Schalldämpfers 18 an die Auslassöffnung 4 dargestellt, wobei hier eine gewinkelte Abführung der Abluft erfolgt, so dass dadurch entsprechend eine Schalldämmung erfolgt.
  • In der 9 ist noch mal in einer Detailansicht dargestellt, wie das Gehäuse 2 sich aufbaut, wobei das einen Blechkasten umfassende Gehäuse 2 hier Kanten 19 mit 45° Fasen umfasst. Die Kanten 19 des Blechkastens werden hierbei mit 45° Fasen versehen, wobei in der Fase Schrauben untergebracht werden. Die 45° Fase stabilisiert die gesamte Blechlänge, wodurch weniger Schrauben und eine höhere Dichtigkeit erreicht wird. Befestigungen anderer Baugruppen über eine V-Rinne sind hierbei möglich.
  • Bezugszeichenliste
  • 1
    Außenwandgebläse
    2
    Gehäuse
    3
    Anschlussstutzen
    4
    Auslassöffnung
    5
    Radialgebläse
    6
    Saugabschnitt
    7
    Druckabschnitt
    8
    Gehäusewand
    9
    Achse / Anschlussstutzen
    10
    Dämmmaterial
    11
    Trennwand
    12
    Wand Druckabschnitt
    13
    Wand Druckabschnitt
    14
    Gebläselaufrad
    15
    Achse Anschlussstutzen
    16
    Achse Gebläse
    17
    Adapterstutzen
    18
    Schalldämpfer
    19
    Kante
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.
  • Zitierte Patentliteratur
    • DE 10220515 A1 [0003]

Claims (13)

  1. Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse (1) für eine Dunstabzugseinrichtung, welches in einem Gehäuse (2) angeordnet ist, wobei an dem Gehäuse (2) ein Anschlussstutzen (3) für eine Abluftleitung der Dunstabzugseinrichtung sowie eine Auslassöffnung (4) vorgesehen ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Gehäuse (2) zur Geräuschreduzierung vor einem Radialgebläse (5) einen Saugabschnitt (6) und hinter dem Radialgebläse (5) einen Druckabschnitt (7) aufweist, wobei die Abschnitte (6, 7) im Wesentlichen parallel zueinander in dem Gehäuse (2) ausgerichtet sind.
  2. Gebläse nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Gehäuse (2) im Wesentlichen eine quaderförmige Kastenform aufweist.
  3. Gebläse nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Gehäuse (2) an einer der Stirnseiten das Gebläse vorzugsweise ein Radialgebläse (5) angeordnet ist, wobei der Saugabschnitt (6) zu dem Druckabschnitt (7) parallel zueinander im Gehäuse (2) angeordnet sind.
  4. Gebläse nach den Ansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Gehäuse (2) die Saug- und die Druckströmung parallel auf einer Länge von mindestens 0,5 mal des Durchmessers des Gebläselaufrades (14) strömen.
  5. Gebläse nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Saugabschnitt (6) und der Druckabschnitt (7) durch eine Gehäusewand (8) von einander getrennt sind.
  6. Gebläse nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Achse (9) des Anschlussstutzens (3) für die Abluftleitung der Dunstabzugseinrichtung quer zum Saugabschnitt (6) am Gehäuse (2) angeordnet ist.
  7. Gebläse nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass der Abstand der Achse (16) des Gebläselaufrades (14) zur Achse (15) des Einlaufstutzens (9) größer ist als der Durchmesser des Gebläselaufrades (14).
  8. Gebläse nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass insbesondere im Umlenkbereich der Strömung vom Anschlussstutzen (3) zum Saugabschnitt (6) des Gehäuses geräuschdämmendes Material (10) vorgesehen ist.
  9. Gebläse nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen dem Saugabschnitt (6) und dem Druckabschnitt (7) ebenfalls geräuschdämmendes Material (10) vorgesehen ist.
  10. Gebläse nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Druckabschnitt (7) eine trichterförmig ausgebildete Wandung aufweist.
  11. Gebläse nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass an der Auslassöffnung (4) des Druckabschnittes (7) ein Adapterstutzen (17) ansetzbar ist.
  12. Gebläse nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass der Adapterstutzen (17) als Schalldämpfer (18) ausgebildet ist.
  13. Gebläse nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass das einen Blechkasten umfassende Gehäuse (2) Kanten (19) mit 45° Fasen umfasst.
DE102015119909.2A 2015-11-18 2015-11-18 Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse für eine Dunstabzugseinrichtung Pending DE102015119909A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015119909.2A DE102015119909A1 (de) 2015-11-18 2015-11-18 Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse für eine Dunstabzugseinrichtung

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015119909.2A DE102015119909A1 (de) 2015-11-18 2015-11-18 Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse für eine Dunstabzugseinrichtung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102015119909A1 true DE102015119909A1 (de) 2017-05-18

Family

ID=58639997

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102015119909.2A Pending DE102015119909A1 (de) 2015-11-18 2015-11-18 Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse für eine Dunstabzugseinrichtung

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102015119909A1 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN110822504A (zh) * 2018-08-10 2020-02-21 佛山市顺德区美的洗涤电器制造有限公司 吸油烟机
DE102019117148A1 (de) * 2019-06-26 2020-12-31 Inovvida Aero Ip Ug (Haftungsbeschränkt) Vorrichtung zur Absaugung von Wrasen sowie Verfahren zur Absaugung von Wrasen mittels der Vorrichtung und Verwendung der Vorrichtung zur Absaugung von Wrasen

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10220515A1 (de) 2002-05-08 2003-11-27 Miele & Cie Gebläse für eine Dunstabzugseinrichtung

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10220515A1 (de) 2002-05-08 2003-11-27 Miele & Cie Gebläse für eine Dunstabzugseinrichtung

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN110822504A (zh) * 2018-08-10 2020-02-21 佛山市顺德区美的洗涤电器制造有限公司 吸油烟机
CN110822504B (zh) * 2018-08-10 2021-05-25 佛山市顺德区美的洗涤电器制造有限公司 吸油烟机
DE102019117148A1 (de) * 2019-06-26 2020-12-31 Inovvida Aero Ip Ug (Haftungsbeschränkt) Vorrichtung zur Absaugung von Wrasen sowie Verfahren zur Absaugung von Wrasen mittels der Vorrichtung und Verwendung der Vorrichtung zur Absaugung von Wrasen

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1895166B1 (de) Strömungsgleichrichter für einen Ventilator
DE102011110285B4 (de) Ansaugrohrelement und Verdichteranordnung daraus
DE102011120148A1 (de) Schalldämpfer mit einem in einer Kreisbahneinführbaren Resonator-Einschubteil
DE102017104779A1 (de) Luftleitanordnung
DE102015119909A1 (de) Gebläse, insbesondere Außenwandgebläse für eine Dunstabzugseinrichtung
DE202014007986U1 (de) Schalldämpfer
EP2876305A1 (de) Lüfterbaueinheit
DE102009006652A1 (de) Seitenkanalgebläse, insbesondere Sekundärluftgebläse für eine Verbrennungskraftmaschine
DE102013214387A1 (de) Einströmelement, insbesondere für einen Verbrennungsluftströmungsweg im Fahrzeugheizgerät
DE102015207948A1 (de) Einströmdüse für einen Radial-, Diagonal- oder Axialventilator und Radial-, Diagonal- oder Axialventilator mit einer Einströmdüse
WO2000045044A1 (de) Ansaugvorrichtung mit einem durchbrüche aufweisenden leitungsabschnitt
DE112011101494T5 (de) Verdichter eines Abgasturboladers
DE102009058352B4 (de) Leitungsstück zum Absorbieren von Fremdkörpern und damit ausgerüstete Flugzeugkabine
DE102010021929A1 (de) Ansaugtrakt für eine Verbrennungskraftmaschine
DE10243881A1 (de) Schalldämpfer zur Verringerung von Luftgeräuschen und Verfahren zur Herstellung desselben
DE102012204114B4 (de) Schalldämpfer-Einheit
DE102015110199A1 (de) Abgasschalldämpfer
EP3334942A1 (de) Dunstabzugsvorrichtung mit diagonalventilator
DE202016102277U1 (de) Dunstabzugsvorrichtung mit Diagonalventilator
EP2910792A1 (de) Verbindungseinrichtung für die fluidische verbindung eines fluidrohrabschnitts mit einem weiteren fluidrohrabschnitt
DE112014004379B4 (de) Anordnung zum Absaugen von in einem Luftreiniger eingefangenen Partikeln und ein Kraftfahrzeug, das eine solche Anordnung umfasst
DE102014110098A1 (de) Schalldämpfer
DE102018113818A1 (de) Dunstabzugssystem
DE202009014250U1 (de) Steckkupplung zum Verbinden von insbesondere Kunststoff-Rohren
DE102011014908A1 (de) Endrohranordnung für eine Abgasanlage eines Fahrzeugs

Legal Events

Date Code Title Description
R084 Declaration of willingness to licence