DE102015116628A1 - Apparatus for introducing a stent into a body vessel - Google Patents

Apparatus for introducing a stent into a body vessel

Info

Publication number
DE102015116628A1
DE102015116628A1 DE102015116628.3A DE102015116628A DE102015116628A1 DE 102015116628 A1 DE102015116628 A1 DE 102015116628A1 DE 102015116628 A DE102015116628 A DE 102015116628A DE 102015116628 A1 DE102015116628 A1 DE 102015116628A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
catheter tube
stent
dome
distal end
tabs
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102015116628.3A
Other languages
German (de)
Inventor
Christoph Traxler
Dirk Schlecht
Konrad Erbe
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
MOLLER MEDICAL GmbH
Original Assignee
MOLLER MEDICAL GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by MOLLER MEDICAL GmbH filed Critical MOLLER MEDICAL GmbH
Priority to DE102015116628.3A priority Critical patent/DE102015116628A1/en
Publication of DE102015116628A1 publication Critical patent/DE102015116628A1/en
Application status is Pending legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/95Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts
    • A61F2/962Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts having an outer sleeve
    • A61F2/97Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts having an outer sleeve the outer sleeve being splittable
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/82Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2230/00Geometry of prostheses classified in groups A61F2/00 - A61F2/26 or A61F2/82 or A61F9/00 or A61F11/00 or subgroups thereof
    • A61F2230/0002Two-dimensional shapes, e.g. cross-sections
    • A61F2230/0004Rounded shapes, e.g. with rounded corners
    • A61F2230/0013Horseshoe-shaped, e.g. crescent-shaped, C-shaped, U-shaped
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2230/00Geometry of prostheses classified in groups A61F2/00 - A61F2/26 or A61F2/82 or A61F9/00 or A61F11/00 or subgroups thereof
    • A61F2230/0063Three-dimensional shapes
    • A61F2230/0073Quadric-shaped
    • A61F2230/008Quadric-shaped paraboloidal

Abstract

Stents (2) dienen dazu, Bereiche von Körpergefäßen zu stützen und durchgängig zu halten. The stent (2) serve to support areas of body vessels and to keep throughout.
Solche Stents (2) werden mittels eines Katheterrohres (1) in das Körpergefäß eingeführt. Such stents (2) are introduced via a catheter tube (1) into the body vessel. Dabei befindet sich vor dem distalen Ende des Katheterrohres (1) in der Regel ein Katheterkopf mit einer kantenfreien und glatten Oberfläche, so dass Verletzungen des Körpergefäßes beim Einführen des Katheterrohres (1) vermieden werden. Here, in front of the distal end of the catheter tube (1) is usually a catheter head with an edge-free and smooth surface so that injuries to the body vessel during insertion of the catheter tube (1) can be avoided.
Gemäß der Erfindung wird der Katheterkopf durch eine Kuppel (5) gebildet, die von Laschen (4) gebildet wird, die zuvor zackenförmig aus dem Katheterrohr (2) heraus geschnittenen wurden und anschließend nach innen gebogen werden. According to the invention, the catheter head is formed by a dome (5), which is formed by flaps (4) that were previously jagged from the catheter tube (2) cut out and are then bent inward.
Beim Herausschieben des Stents (2) aus dem Katheterrohr (1), werden die Laschen (4) nach außen gebogen, so dass sich ein Durchlass bildet, durch den der Stent (2) in das Körpergefäß eingeführt wird. When pushing the stent (2) from the catheter tube (1) are bent tabs (4) to the outside, so that a passage forms through which the stent (2) is inserted into the body vessel. Da sich dann der Stent (2) vor dem Katheterrohr (1) befindet, kann es ohne eine Behinderung durch den gesetzten Stent (2) aus dem Körpergefäß zurückgezogen werden. Since then, the stent (2) in front of the catheter tube (1), it can without hindrance from the opposite stent (2) are withdrawn from the body vessel.

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf eine Vorrichtung zum Einführen eines Stents in das Körperinnere mit einem Katheterrohr zum Aufnehmen des Stents und zum Einführen des Stents in das Körperinnere, wobei das Katheterrohr ein offenes proximales Ende und ein distales Ende aufweist, mit einem Schieber, um den Stent aus dem distalen Ende des Katheterrohres zu schieben, wenn der Anbringungsort in dem Körpergefäß erreicht ist. The invention relates to a device for inserting a stent into the body interior to a catheter tube for receiving the stent and the insertion of the stent into the body interior, wherein the catheter tube has an open proximal end and a distal end, with a slider to the stent to push out the distal end of the catheter tube when the mounting location is reached in the body vessel.
  • Unter einem Körpergefäß sollen Venen, Arterien, aber auch Speiseröhren, Enddarm, röhrenförmige Organe/Organteile, das Interstitium, künstliche Gefäße (Shunts) und dgl. gemeint sein. Under a body vessel to veins, arteries, but also esophagus, rectum, tubular organs / organ parts, the interstitium, artificial vessels (shunts), and the like. Meant.
  • Aus medizinischen Gründen ist es häufig notwendig, derartige Körpergefäße zu weiten bzw. einen Widerstand gegen deren Verengung zu bewirken. For medical reasons it is often necessary to cause such bodily vessels to dilate or a resistance to its constriction. Dazu werden so genannte Gefäßstützen, auch Stents genannt, in das Körpergefäß eingesetzt. These are so-called stents, also called stent is inserted into the body vessel. Stents sind kleine Gittergerüste in Röhrchenform aus Metall oder Kunstfasern, die eine gewisse elastische radiale Vorspannung aufweisen. Stents are small mesh scaffolding tubes in the form of metal or synthetic fibers, which have some elastic radial bias. Stents dienen außerdem dem Schutz von verletzten Gefäßwänden vor dem durchströmenden Medium, z B. im Falle des Gastrointestinaltrakts. Stents are also used to protect the injured vessel walls in front of the medium flowing through, for example, in the case of the gastrointestinal tract.
  • Um einen Stent an die gewünschte Stelle in dem Körpergefäß zu bringen, wird er in einem vorgespannten Zustand in ein Katheterrohr eingebracht. In order to bring a stent to the desired location in the body vessel, it is introduced in a biased state in a catheter tube. Dieses wird in das Körpergefäß eingeschoben, bis sich der Stent an der gewünschten Stelle befindet. This is inserted into the body vessel until the stent is at the desired location. Dann wird er dort mittels eines Schiebers aus dem Katheterrohr heraus geschoben, wobei sich der Stent weitet und sich an die Gefäßinnenwand anlegt. Then it is pushed there by a pusher out of the catheter tube out, wherein the stent expands and bears against the vessel inner wall.
  • Eine derartige Anordnung ist z. Such an arrangement is z. B. in der B. WO 97/09932 WO 97/09932 beschrieben. described.
  • Damit beim Einführen des Katheterrohres in das Körpergefäß dieses nicht verletzt wird, befindet sich vor dem distalen Ende, das ist das Ende, aus dem der Stent hinausgeschoben wird, ein Katheterkopf. To ensure that this is not damaged during insertion of the catheter tube into the body vessel, in front of the distal end is the end from which the stent is pushed, a catheter head. Dieser besitzt vorzugsweise eine konische bzw. gerundete Form. This preferably has a conical or rounded shape.
  • Nachdem der Stent aus dem Katheterrohr heraus geschoben worden ist, wird das Katheterrohr zusammen mit dem Katheterkopf aus dem Körpergefäß zurückgezogen, wobei sich der Katheterkopf durch den im Körpergefäß verbleibenden Stent bewegen muss. After the stent has been pushed out of the catheter tube out, the catheter tube is withdrawn together with the catheter head out of the body vessel in which the catheter head must move through the remaining in the body vessel stent.
  • Dies stellt in der Regel kein Problem dar, da sich der Stent in der Regel geweitet hat, so dass der Katheterkopf ohne weiteres durch den lichten Durchmesser des Stents hindurch gezogen werden kann. This is usually not a problem since the stent has expanded as a rule, so that the catheter head may be readily drawn through the internal diameter of the stent through.
  • Es gibt aber Fälle, in denen der Stent sich nicht oder nicht genügend weitet, was zur Folge hat, dass der Katheterkopf und damit das Katheterrohr nicht durch den Stent zurückgeführt werden kann. But there are cases in which the stent is not or does not expand sufficiently, with the result that the catheter head and the catheter tube can not be recycled through the stent.
  • Die Erfindung beruht somit auf der Aufgabe, eine Vorrichtung zum Einführen eines Stents in ein Körpergefäß zu schaffen, bei dem ein problemloser Rückzug des Katheterrohres möglich ist, sobald der Stent eingesetzt worden ist. The invention is thus based on the object to provide a device for inserting a stent into a body vessel, in which a trouble withdrawal of the catheter tube is possible, once the stent has been inserted.
  • Zur Lösung des Problems sieht die Erfindung vor, dass an das distale Ende des Katheterrohres Laschen anschließen, die in ihrer Grundstellung, bei der sich der Stent noch im Katheterrohr befindet, nach innen zur Achse des Katheterrohres hin geneigt sind und dabei eine Kuppel über dem distalen Ende des Katheterrohres bilden, und dass die Laschen nach außen biegbar sind, um das distale Ende des Katheterrohres zu öffnen. To solve the problem, the invention provides that connect to the distal end of the catheter tube plates which are inclined in their basic position, in which the stent is still in the catheter tube, inward toward the axis of the catheter tube toward while a dome over the distal form the end of the catheter tube, and in that the tabs are bent outwardly to open the distal end of the catheter tube.
  • Dadurch, dass die Laschen eine Kuppel über dem distalen Ende des Katheterrohres formen, bilden sie gleichzeitig einen abgerundeten Katheterkopf, der das Körpergefäß beim Einschieben weitet, ohne dieses zu verletzen. Characterized in that the lugs form a dome over the distal end of the catheter tube, to form a rounded catheter head, which expands the body vessel during insertion without violating this time. Zum Applizieren des Stents wird dieser nach vorne aus dem distalen Ende des Katheterrohres geschoben, wobei die Laschen vom Stent nach außen gebogen werden, so dass sich ein Durchgang bildet, durch den der Stent hindurch geschoben werden kann. this is pushed forward from the distal end of the catheter tube to the application of the stent, the flaps are bent from the stent to the outside, so as to form a passageway through which the stent can be slid therethrough.
  • Nachdem der Stent aus dem Katheterrohr heraus geschoben worden ist, sich geweitet hat und die Gefäßwände stützt, befindet sich das Katheterrohr mit den Laschen hinter dem Stent, so dass es ohne weiteres und ohne Behinderung durch den Stent zurückgezogen werden kann. After the stent has been pushed out of the catheter tube out has widened and supports the vessel walls, is located in the catheter tube with the tabs behind the stent so that it can be withdrawn easily and without hindrance from the stent.
  • Damit die Laschen im nach innen gebogenen Zustand eine Kuppel bilden können und im nach außen gebogenen Zustand einen Durchgang freigeben, sieht die Erfindung vor, dass die Laschen jeweils ein proximales Ende, ein distales Ende und die Enden verbindende Flanken aufweisen, wobei das proximale Ende mit dem Katheterrohr verbunden ist und die Flanken jeder der Laschen in Richtung auf das distale Ende aufeinander zulaufen. So that the tabs in the can form a dome inwardly bent state and releasing a passage in the outwardly bent state, the invention provides that the flaps each having a proximal end, a distal end and the ends have connecting edges, said proximal end having is connected to the catheter tube and run the flanks of each of the tabs toward the distal end with each other. Dadurch bilden die nach innen gebogenen Laschen eine Kuppel. Thus, the inwardly bent tabs form a dome.
  • Die Spitze der Kuppel ist geschlossen, wenn die Laschen jeweils ein Dreieck bilden, dessen Grundseite an das Katheterrohr anschließt. The top of the dome is closed when the flaps respectively form a triangle, the base of which connects to the catheter tube. Die Laschen können aber auch die Form eines Trapezes besitzen. but the flaps can also take the form of a trapezoid. In diesem Fall verbleibt in der Grundstellung der Laschen in der Spitze der Kuppel eine Öffnung, die dazu genutzt werden kann, um vor der Kuppel ein olivenförmiges Frontstück anzuordnen, wobei die distalen Enden der Laschen unter der Rückseite des Frontstückes liegen. In this case, in the basic position of the tabs in the top of the dome an opening remains that can be used in order to arrange an olive-shaped front piece in front of the dome, wherein the distal ends of the tabs are below the back of the front piece. Dieses besitzt eine in das Katheterrohr hineinragende Verlängerung. This has a projecting into the catheter tube extension.
  • Das Frontstück wird mit dem Stent aus dem Katheterrohr geschoben und drückt, falls es notwendig ist, die Gefäßwände weiter auseinander, so dass der Stent platziert werden kann. The front piece is pushed to the stent from the catheter tube and suppressed, if needed, the vessel walls are further apart, so that the stent can be placed. Das Frontstück sorgt auch dafür, dass die Kuppel einen glatten oberen Abschluss erhält. The front piece also ensures that the dome gets a smooth upper end makes. Sobald der Stent vollständig aus dem Katheterrohr heraus geschoben worden ist, wird das Frontstück, das dazu mit seiner Verlängerung mit dem Schieber verbunden ist, durch den Stent zurückgezogen. Once the stent has been fully pushed out of the catheter tube out, the front piece, which is connected for this purpose with its extension with the slide is withdrawn through the stent.
  • Da das olivenförmige Frontstück einen sehr kleinen Durchmesser besitzt, es bildet nämlich nur den Abschluss der Kuppel, die von den Laschen gebildet wird, stellt der gesetzte Stent keine Behinderung beim Rückzug des Katheterrohres dar. Since the olive-shaped front piece has a very small diameter, that it is only the completion of the dome, which is formed by the tabs, the stent set is not a hindrance during the withdrawal of the catheter tube.
  • Die Begriffe Dreieck bzw. Trapez sollen nicht streng geometrisch verstanden werden. The terms triangle or trapezoid should not be strictly understood geometrically. Die Flanken des Dreiecks bzw. Trapezes müssen daher nicht zwingend gerade verlaufen, sondern können auch eine Krümmung aufweisen, wobei der Verlauf der Flanke die Form der Kuppel bestimmt. The sides of the triangle or trapezium therefore need not necessarily be straight, but may also have a curvature, with the profile of the edge determines the shape of the dome.
  • Die Flanken des Dreiecks oder des Trapezes können gerade verlaufen. The sides of the triangle or the trapezoid may be straight. In diesem Fall besitzt die Kuppel eine Kegelform. In this case, the dome has a cone shape.
  • Werden die Flanken des Dreiecks oder des Trapezes aber konvex gekrümmt ausgeformt, so besitzt die Kuppel eher eine Kalottenform. If the edges of the triangle or of the trapezium formed but convexly curved, the dome has a dome shape rather.
  • Prinzipiell sind die Laschen voneinander getrennt, das heißt lediglich der Fuß der Laschen ist mit dem Katheterrohr verbunden. In principle, the tabs are separated from each other, that is, only the base of the tabs is connected to the catheter tube. Es kann auch daran gedacht werden, dass die Flanken der Laschen über gefaltete Zwischenblätter miteinander verbunden sind. It can also be kept in mind that the edges of the plates are connected to each other via intermediate folded leaves. Solange die Laschen sich in der Grundstellung befinden und eine Kuppel bilden, liegen die Zwischenblätter gefaltet innerhalb der Kuppel. As long as the tabs are in the normal position and form a dome that interleaves are folded inside the dome.
  • Eine solche Ausführung hat den Vorteil, dass bei der Herstellung eines Katheterrohres die Laschen nicht aus dem distalen Ende des Katheterrohres geschnitten werden müssen. Such an embodiment has the advantage that in the manufacture of the catheter tube, the tabs do not have to be cut from the distal end of the catheter tube. Vielmehr wird das Ende des Katheterrohres lediglich zu einer Kuppel umgeformt. Rather, the end of the catheter tube is only formed into a dome.
  • Vorzugsweise sind die Laschen einstückig mit dem Katheterrohr ausgeführt. Preferably the tabs are formed integrally with the catheter tube. Dies hat den Vorteil, dass diese aus dem distalen Ende des Katheterrohres heraus geschnitten werden können. This has the advantage that it can be cut from the distal end of the catheter tube out.
  • Die Erfindung bezieht sich weiterhin auf ein Verfahren zum Herstellen einer Vorrichtung zum Einführen eines Stents in das Körperinnere wie zuvor beschieben. The invention further relates to a method for manufacturing a device for inserting a stent into the interior of the body as previously beschieben. Dabei wird ein Katheterrohr an seinem distalen Ende zackenförmig eingeschnitten und die dadurch gebildeten Laschen werden erwärmt und zur Ausformung einer Kuppel nach innen gebogen. In this case, a catheter tube is cut serrated at its distal end and the tabs formed thereby are heated and bent to the shape of a dome inwards.
  • In der Kuppelausformung berühren sich die Flanken der Laschen, wobei diese möglichst stumpf aneinander liegen und einen glatten Übergang bilden. In the Kuppelausformung the edges of the tabs touch, which are blunt as possible to each other and form a smooth transition. Soweit die Kuppeloberfläche nicht glatt sein muss, können sich die Laschen aber auch teilweise überlappen. As far as the dome surface need not be smooth, the tabs but can also overlap in part.
  • Die Laschen bilden je nach ihrer Ausformung (gerade oder gekrümmte Flanken) eine Kuppel mit einer kegelförmigen oder kalottenförmigen Außenseite. The flaps form, depending on their shape (straight or curved edges) a dome with a conical or dome-shaped exterior.
  • Im Folgenden soll anhand von drei Ausführungsbeispielen die Erfindung näher erläutert werden. Below on the basis of three embodiments, the invention is illustrated. Dazu zeigen show to
  • 1a 1a einen Querschnitt durch eine erste Ausführungsform eines Katheterrohres mit einer Kuppel, die eine Kegelform aufweist, a cross-section through a first embodiment of a catheter tube with a dome, which has a conical shape,
  • 1b 1b eine perspektivische Darstellung des Katheterrohres nach a perspective view of the catheter tube by 1a 1a , .
  • 2a 2a einen Querschnitt durch eine zweite Ausführungsform eines Katheterrohres mit einer kalottenförmigen Kuppel, a cross-section through a second embodiment of a catheter tube with a dome-shaped dome,
  • 2b 2 B eine perspektivische Darstellung des Katheterrohres nach a perspective view of the catheter tube by 2a 2a , .
  • 3a 3a einen Querschnitt durch eine dritte Ausführungsform des Katheterrohres mit einem davor sich befindenden olivenförmigen Frontstück, a cross-section through a third embodiment of the catheter tube with a front that are available olive-shaped front piece,
  • 3b 3b eine perspektivische Darstellung des Katheterrohres gemäß a perspective view of the catheter tube according to 3a 3a . ,
  • In allen Ausführungsformen besitzt die erfindungsgemäße Vorrichtung ein Katheterrohr In all embodiments, the device of the invention has a catheter tube 1 1 , das aus einem warmumformbaren Kunststoff besteht. Which consists of a warmumformbaren plastic.
  • Im distalen Ende des Katheterrohres In the distal end of the catheter tube 1 1 befindet sich ein Stent There is a stent 2 2 , dessen Außendurchmesser etwas kleiner ist als der Innendurchmesser des Katheterrohres. Whose outer diameter is slightly smaller than the inner diameter of the catheter tube. Das Katheterrohr The catheter tube 1 1 ist zum proximalen Ende hin verlängert, wobei sich in diesem Bereich das Katheterrohr is extended toward the proximal end, wherein in this area, the catheter tube 1 1 elastisch verhält, damit es auch über einen längeren Weg den Windungen des Körpergefäßes folgen kann. elastic behavior, so that it can follow the turns of the body vessel over a longer path.
  • Hinter dem proximalen Ende des Stents Behind the proximal end of the stent 2 2 befindet sich ein Schieber There is a slide 3 3 , bei dem es sich um eine Hülse handelt, die an dem proximalen Ende des Stents In which there is a sleeve at the proximal end of the stent 2 2 anliegt. is applied.
  • Im Folgenden wird spezifisch auf die Below is specific to the 1a 1a und and 1b 1b Bezug genommen, die eine erste Ausführungsform der Erfindung zeigen. Reference is made, which show a first embodiment of the invention.
  • Vom distalen Ende des Katheterrohres From the distal end of the catheter tube 1 1 gehen einstückig mehrere dreieckförmige, spitz zulaufende Laschen go integral multiple triangular, pointed tabs 4 4 aus, die an ihrem Fuß nach innen in Richtung auf die Achse des Katheterrohres abgeknickt sind, so dass sich ihre Flanken berühren. of which are bent at their foot to the inside in the direction of the axis of the catheter tube, so that touching their flanks. Auf diese Weise bilden die Laschen in ihrer Grundstellung eine kegelförmige, spitz zulaufende Kuppel In this way, the tabs form in their basic position a conical, pointed dome 5 5 . ,
  • Wenn der Stent When the stent 2 2 durch den Schieber by the slide 3 3 zum distalen Ende des Katheterrohres the distal end of the catheter tube 1 1 geschoben wird, werden die Laschen is pushed, the tabs 4 4 zur Seite in eine Offenstellung gedrückt, so dass sich ein Durchgang bildet, durch den der Stent pressed to the side in an open position, so that a passage forms through which the stent 2 2 hindurch und aus dem Katheterrohr and out of the catheter tube 1 1 heraus in ein Körpergefäß geschoben werden kann. can be pushed out in a body vessel. Sobald sich der Stent Once the stent 2 2 vor den Laschen before the lugs 4 4 befindet und sich dort geweitet hat, kann das Katheterrohr is and has widened there, the catheter tube can 1 1 zusammen mit dem Schieber together with the slide 3 3 aus dem Körpergefäß zurückgezogen werden. are withdrawn from the body vessel.
  • Die The 2a 2a und and 2b 2 B zeigen eine erste Abwandlung der ersten Ausführungsform. show a first modification of the first embodiment. In diesem Fall sind die Flanken der Laschen In this case, the edges of the plates are 4 4 nicht gerade ausgeführt, sondern konkav gekrümmt und ausgehend von ihrem Fuß in einem gekrümmten Verlauf nach innen gebogen, so dass die Flanken sich berühren und insgesamt eine kalottenförmige Kuppel not being executed, but a concave curve and starting from its foot bent in a curved shape to the inside, so that the edges touch each other and a total of a dome-shaped dome 5 5 gebildet wird. is formed.
  • In beiden Ausführungsformen ist das distale Ende der Kuppel geschlossen. In both embodiments, the distal end of the dome is closed.
  • Gemäß der According to the 3a 3a und and 3b 3b ist eine Ausführung gezeigt, bei der das distale Ende der Kuppel is an embodiment shown, wherein the distal end of the dome 5 5 offen ist, weil die Laschen an ihrem distalen Ende abgeschnitten sind und somit die Form eines Trapezes besitzen. is open because the tabs are cut off at its distal end and thus have the shape of a trapezoid.
  • Das damit in der Grundstellung vorhandene Loch wird von einem olivenförmigen Frontstück The existing order in the basic position hole is of an olive-shaped front piece 6 6 abgedeckt, das, was nicht näher gezeigt ist, über eine rückwärtige Verlängerung mit dem Schieber covered, what is not shown in detail, on a rearward extension with the slider 3 3 verbunden ist. connected is.
  • Wenn der Stent When the stent 2 2 aus dem Katheterrohr heraus geschoben wird, befindet sich das Frontstück is pushed out of the catheter tube out is the front piece 6 6 weiterhin vor dem Stent still before the stent 2 2 und kann jedenfalls das Körpergefäß beim Herausschieben des Stents and in any case, the body vessel when pushing the stent 2 2 , falls notwendig, noch ein wenig weiten. If necessary, a little wide.
  • Da das Frontstück Since the front piece 6 6 aber einen deutlich geringeren Durchmesser aufweist als das Katheterrohr but has a significantly smaller diameter than the catheter tube 1 1 und letztlich auch als der geweitete Stent and ultimately as the dilated stent 2 2 , kann es ohne weiteres durch den Stent It can readily through the stent 2 2 zurückgezogen werden. be withdrawn.
  • Die Laschen the tabs 4 4 werden gebildet, indem ein aus Kunststoff bestehendes Katheterrohr be formed by a catheter tube made of plastic 1 1 entsprechend zackenförmig eingeschnitten wird. is cut in accordance with jagged. Die Laschen the tabs 4 4 werden dann erwärmt und nach innen gebogen, bis ihre Flanken aneinander liegen und somit eine möglichst glatte Oberfläche der Kuppel are then heated and bent inwards until their edges abut each other and hence a very smooth surface of the dome 5 5 gebildet wird. is formed. Eine leichte Überlappung der Laschen A slight overlap of the flaps 4 4 kann aber in der Regel hingenommen werden. but can be accepted as a rule.
  • Die Laschen the tabs 4 4 sind bis auf ihrem Fuß, der mit dem Katheterrohr up to its foot, with said catheter tube 1 1 verbunden ist, voneinander getrennt, und werden erst dadurch in Kontakt zueinander gebracht, indem sie gebogen werden. is connected, separately from one another, and are only brought into contact with each other characterized by being curved.
  • Es kann aber auch daran gedacht werden, dass die Laschen But it may also be remembered that the tabs 4 4 einstückig über Zwischenblätter miteinander verbunden bleiben. remain integrally connected with each other via intermediate sheets. Wenn sich die Laschen If the tabs 4 4 in der in den in the 1 1 - 3 3 gezeigten Grundstellung befinden, liegen die Zwischenblätter gefaltet innerhalb der Kuppel are basic position shown, the interleaf sheets are folded within the dome 5 5 . ,
  • In diesem Fall brauchen die Laschen In this case, the tabs need 4 4 nicht aus dem Katheterrohr not out of the catheter tube 1 1 heraus geschnitten zu werden. to be cut out. Die Bereiche zwischen den Laschen The areas between the lugs 4 4 fungieren vielmehr als Zwischenblätter. act rather than insertions. Um die Faltung zu erleichtern, kann das Katheterrohr entlang der Flanken der Laschen To facilitate the folding, the catheter tube along the edges of the tabs can 4 4 geschwächt werden. be weakened.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    Katheterrohr catheter tube
    2 2
    Stent stent
    3 3
    Schieber pusher
    4 4
    Laschen tabs
    5 5
    Kuppel dome
    6 6
    Frontstück front piece
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • WO 97/09932 [0005] WO 97/09932 [0005]

Claims (10)

  1. Vorrichtung zum Einführen eines Stents ( (Apparatus for inserting a stent 2 2 ) in das Körperinnere mit einem Katheterrohr ( ) Inside the body (with a catheter tube 1 1 ) zum Aufnehmen des Stents ( ) (For receiving the stent 2 2 ) und zum Einführen des Stents ( ) And (for the insertion of the stent 2 2 ) in das Körperinnere, wobei das Katheterrohr ( ) Inside the body, wherein the catheter tube ( 1 1 ) ein offenes proximales Ende und ein distales Ende aufweist, mit einem Schieber ( ) Having an open proximal end and a distal end (with a slide 3 3 ), um den Stent ( ) To give (the stent 2 2 ) aus dem distalen Ende des Katheterrohres ( ) (From the distal end of the catheter tube 1 1 ) zu schieben, wenn der Anbringungsort in dem Körpergefäß erreicht ist, dadurch gekennzeichnet, dass an das distale Ende des Katheterrohres ( To push), when the mounting location is reached in the body vessel, characterized in that (at the distal end of the catheter tube 1 1 ) Laschen ( ) Tabs ( 4 4 ) anschließen, die in ihrer Grundstellung, bei der sich der Stent ( Connect), which in its basic position, in which the stent ( 2 2 ) noch im Katheterrohr ( ) (Still in the catheter tube 1 1 ) befindet, nach innen zur Achse des Katheterrohres ( ) Is, inwardly toward the axis of the catheter tube ( 1 1 ) hin geneigt sind und dabei eine Kuppel ( ) Are inclined towards while a dome ( 5 5 ) über dem distalen Ende des Katheterrohres ( ) (On the distal end of the catheter tube 1 1 ) bilden, und dass die Laschen ( ), And in that the tabs ( 4 4 ) nach außen biegbar sind, um das distale Ende des Katheterrohres ( ) Are bendable outward to (the distal end of the catheter tube 1 1 ) zu öffnen. ) to open.
  2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Laschen ( Device according to claim 1, characterized in that the tabs ( 4 4 ) jeweils ein proximales Ende, ein distales Ende und die Enden verbindende Flanken aufweisen, wobei das proximale Ende mit dem Katheterrohr ( ) Each having a proximal end, a distal end, and the ends have connecting edges, said proximal end (to the catheter tube 1 1 ) verbunden ist und die Flanken jeder der Laschen ( ) And the flanks of each of the tabs ( 4 4 ) in Richtung auf das distale Ende aufeinander zulaufen. ) Run in the direction of the distal end of one another.
  3. Vorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Laschen ( Device according to claim 2, characterized in that the tabs ( 4 4 ) die Form eines Dreiecks besitzen. ) Have the shape of a triangle.
  4. Vorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Laschen ( Device according to claim 2, characterized in that the tabs ( 4 4 ) die Form eines Trapezes besitzen und dass sich vor der Kuppel ( ) Have the shape of a trapezoid that (before the dome 5 5 ) ein olivenförmiges Frontstück ( ) A olive shaped front piece ( 6 6 ) mit einer in das Katheterrohr hineinragenden Verlängerung angeordnet ist, wobei die distalen Enden der Laschen unter der Rückseite des Frontstückes ( ) Is disposed with a projecting into the catheter tube extension, the distal ends of the tabs (under the back of the front piece 6 6 ) liegt. ) lies.
  5. Vorrichtung nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Flanken des Dreiecks oder Trapezes gerade verlaufen. Device according to claim 3 or 4, characterized in that the edges of the triangle or trapezium extend straight.
  6. Vorrichtung nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Flanken des Dreiecks oder Trapezes konvex gekrümmt sind. Device according to claim 3 or 4, characterized in that the edges of the triangle or trapezium are convexly curved.
  7. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Flanken der Laschen ( Device according to one of the preceding claims, characterized in that the flanks of tabs ( 4 4 ) über gefaltete Zwischenblätter miteinander verbunden sind. ) Are interconnected via intermediate folded sheets.
  8. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Laschen ( Device according to one of the preceding claims, characterized in that the tabs ( 4 4 ) einstückig mit dem Katheterrohr ( ) Integrally (with the catheter tube 1 1 ) ausgeführt sind. ) Are executed.
  9. Verfahren zum Herstellen einer Vorrichtung zum Einführen eines Stents ( A method of manufacturing a device for inserting a stent ( 2 2 ) in das Körperinnere nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein Katheterrohr ( ) Into the interior of the body according to any one of the preceding claims, characterized in that a catheter tube ( 1 1 ) an seinem distalen Ende zackenförmig eingeschnitten wird und dass die so gebildeten Laschen ( ) Is cut serrated at its distal end and that the flaps thus formed ( 4 4 ) erwärmt und zur Ausformung einer Kuppel ( ) And heated (for forming a dome 5 5 ) nach innen gebogen werden. ) Are bent inward.
  10. Verfahren nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Laschen ( A method according to claim 9, characterized in that the tabs ( 4 4 ) so gebogen werden, dass ihre Flanken sich berühren, so dass die Laschen ( ) Are bent so that their edges touch each other, so that the tabs ( 4 4 ) je nach ihrer Ausformung eine Kuppel ( ) Depending on their formation a dome ( 5 5 ) mit einer kegelförmigen oder kalottenförmigen Außenseite bilden. form) with a conical or dome-shaped exterior.
DE102015116628.3A 2015-09-30 2015-09-30 Apparatus for introducing a stent into a body vessel Pending DE102015116628A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015116628.3A DE102015116628A1 (en) 2015-09-30 2015-09-30 Apparatus for introducing a stent into a body vessel

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015116628.3A DE102015116628A1 (en) 2015-09-30 2015-09-30 Apparatus for introducing a stent into a body vessel

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102015116628A1 true DE102015116628A1 (en) 2017-03-30

Family

ID=58281666

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102015116628.3A Pending DE102015116628A1 (en) 2015-09-30 2015-09-30 Apparatus for introducing a stent into a body vessel

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102015116628A1 (en)

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1997009932A1 (en) 1995-09-12 1997-03-20 Boston Scientific Corporation Stent delivery system
DE69514589T2 (en) 1994-08-12 2000-09-14 Cardiovascular Concepts Inc A device for positioning an intraluminal prosthesis
US20090234428A1 (en) 2004-06-28 2009-09-17 Xtent, Inc. Devices and methods for controlling expandable prostheses during deployment
US20150073530A1 (en) 2003-11-19 2015-03-12 Neovasc Medical Ltd. Vascular implant

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE69514589T2 (en) 1994-08-12 2000-09-14 Cardiovascular Concepts Inc A device for positioning an intraluminal prosthesis
WO1997009932A1 (en) 1995-09-12 1997-03-20 Boston Scientific Corporation Stent delivery system
US20150073530A1 (en) 2003-11-19 2015-03-12 Neovasc Medical Ltd. Vascular implant
US20090234428A1 (en) 2004-06-28 2009-09-17 Xtent, Inc. Devices and methods for controlling expandable prostheses during deployment

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60221461T3 (en) Intravascular stent device
DE60121332T2 (en) Flexible longitudinal stent
DE60022009T2 (en) Manufacturing method for vaskulärprothese large diameter and produced by this process vaskulärprothese
DE60133081T2 (en) Implant for close of defective openings in the human or animal body and apparatus for use of such implant
DE60304464T2 (en) Suburethral support arrangement for the treatment of female stress urinary incontinence
DE69735109T2 (en) the anchor mechanism and solve one dauerverweilimplantates
DE69533029T2 (en) Stent with wings for the gall gang
DE69533952T2 (en) Stent device and stent supply system
DE69727004T2 (en) A stent for angioplasty
DE602004007630T2 (en) Stent and stent removal device
EP0983753B1 (en) Compact stent
DE10362223B4 (en) Basic coil shape
DE69737208T2 (en) The stent delivery device having a separable case
EP0682505B1 (en) Stent
DE69034045T2 (en) Filter catheter
DE60038501T2 (en) Filter system for emboli
DE60211656T2 (en) The expandable medical device with locking mechanism
DE3886544T3 (en) Aids to maintain the inner diameter of the cavity of a tubular organ.
DE3921634C2 (en) Harnleiterverweilkathetersystem
DE69725120T2 (en) Expanding stent
EP1648313B1 (en) Device for the endoscopic application of self-closing medical clips
DE69925627T2 (en) Minimally invasive revaskularisationsapparat
DE69817146T2 (en) Blood vessel filter
DE69637303T2 (en) Guide wire with releasable anchor
EP0879584B2 (en) Coronary stent

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified