DE102015008763A1 - Motor vehicle operating device with nulllagenjustiertem panel - Google Patents

Motor vehicle operating device with nulllagenjustiertem panel

Info

Publication number
DE102015008763A1
DE102015008763A1 DE102015008763.0A DE102015008763A DE102015008763A1 DE 102015008763 A1 DE102015008763 A1 DE 102015008763A1 DE 102015008763 A DE102015008763 A DE 102015008763A DE 102015008763 A1 DE102015008763 A1 DE 102015008763A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
device
flux
flow passage
operating
operating device
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102015008763.0A
Other languages
German (de)
Inventor
Michael Wachinger
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Audi AG
Original Assignee
Audi AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Audi AG filed Critical Audi AG
Priority to DE102015008763.0A priority Critical patent/DE102015008763A1/en
Publication of DE102015008763A1 publication Critical patent/DE102015008763A1/en
Application status is Pending legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G05CONTROLLING; REGULATING
    • G05GCONTROL DEVICES OR SYSTEMS INSOFAR AS CHARACTERISED BY MECHANICAL FEATURES ONLY
    • G05G5/00Means for preventing, limiting or returning the movements of parts of a control mechanism, e.g. locking controlling member
    • G05G5/03Means for enhancing the operator's awareness of arrival of the controlling member at a command or datum position; Providing feel, e.g. means for creating a counterforce
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K37/00Dashboards
    • B60K37/04Arrangement of fittings on dashboard
    • B60K37/06Arrangement of fittings on dashboard of controls, e.g. controls knobs
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K2350/00Arrangements or adaptations of instruments; Dashboards
    • B60K2350/10Input/output devices or features thereof
    • B60K2350/1008Input devices or features thereof
    • B60K2350/1024Touch sensitive control means or buttons
    • B60K2350/1036Touch switches
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
    • B60K2350/00Arrangements or adaptations of instruments; Dashboards
    • B60K2350/20Optical features of instruments
    • B60K2350/203Illumination features
    • B60K2350/2039Backlit symbols
    • GPHYSICS
    • G05CONTROLLING; REGULATING
    • G05GCONTROL DEVICES OR SYSTEMS INSOFAR AS CHARACTERISED BY MECHANICAL FEATURES ONLY
    • G05G1/00Controlling members, e.g. knobs or handles; Assemblies or arrangements thereof; Indicating position of controlling members
    • G05G1/02Controlling members for hand actuation by linear movement, e.g. push buttons

Abstract

Die Erfindung betrifft eine Bedienvorrichtung (3) für ein Kraftfahrzeug (1), aufweisend ein bewegbar gelagertes Bedienteil (9), eine Aktoreinrichtung (15) zum Bewegen des Bedienteils (9) aus einer Nulllage (S1) und eine Justiereinrichtung (33) zum Justieren des Bedienteils (9) in der Nulllage (S1), wobei die Justiereinrichtung (33) einen ersten Dauermagneten (36) und einen zweiten Dauermagneten (37) aufweist. The invention relates to an operating device (3) for a motor vehicle (1), comprising a movably mounted control panel (9), an actuator device (15) for moving said operating member (9) from a zero position (S1) and an adjusting device (33) for adjusting the operating unit (9) in the zero position (S1), wherein the adjusting device (33) has a first permanent magnet (36) and a second permanent magnet (37). Die Justierung soll präzise sein. The adjustment is to be precise. Die Erfindung sieht hierzu vor, dass an jedem Dauermagneten (36, 37) jeweils ein magnetisches Flussleitelement (41, 42) anliegt, wobei jedes der Flussleitelemente (41, 42) jeweils eine Anlagefläche (43, 44), mit der es an dem jeweiligen Dauermagneten (36, 37) anliegt, und eine Flussdurchtrittsfläche (46, 47) aufweist und wobei die Anlagefläche (43, 44) größer als die Flussdurchtrittsfläche (46, 47) ist und wobei in der Nulllage (S1) ein Abstand (48) der Flussdurchtrittsflächen (46, 47) zueinander minimiert ist. The invention provides this, that at each permanent magnet (36, 37) each have a magnetic flux guiding element (41, 42), wherein each of the flux-conducting elements (41, 42) each having a contact surface (43, 44) with which it respective to the permanent magnets (36, 37) is applied, and a flow passage area (46, 47) and wherein the abutment surface (43, 44) is greater than the flow passage area (46, 47) and wherein in the zero position (S1), a distance (48) of the flow passage areas (46, 47) is minimized to each other.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Bedienvorrichtung für ein Kraftfahrzeug. The invention relates to a control device for a motor vehicle. Die Bedienvorrichtung weist ein Bedienteil auf, das beispielsweise als Taste oder Tastenleiste ausgestaltet sein kann, und bewegbar bezüglich eines Gehäuses der Bedienvorrichtung gelagert ist. The operating device comprises an operating member which may be configured for example as a key or key bar and movable with respect to a housing of the operating device is mounted. Für ein haptisches Feedback an dem Bedienteil ist eine Aktoreinrichtung zum Bewegen des Bedienteils bereitgestellt. For haptic feedback to the manipulating part an actuator device for moving the operating member is provided. Bei inaktiver Aktoreinrichtung ist das Bedienteil durch Magneten in einer Nulllage gehalten. With an inactive actuator device the operating unit is held by magnets in a neutral position.
  • Ein Bedienteil der beschriebenen Art ist beispielsweise aus der A panel of the type described, for example, from the US 2002/0093328 A1 US 2002/0093328 A1 bekannt. known. Darin ist ein Laptop-Computer beschrieben, der für eine Maussteuerung einen Knauf aufweist, der in einer Ebene verschiebbar gelagert ist. Therein, a laptop computer is described which has a knob for a mouse control, which is displaceably mounted in one plane. In dem Knauf und an einer dem Knauf gegenüberliegenden Gehäusewand ist jeweils ein Dauermagnet angeordnet. In the knob and the knob at an opposite housing wall, a permanent magnet is arranged in each case. Die beiden Dauermagneten ziehen sich an, wodurch der Knauf im unbetätigten Zustand in einer Ruhelage gehalten ist. The two permanent magnets attract each other, whereby the knob is held in the unactuated state in a rest position.
  • In der In the DE 10 2007 002 189 A1 DE 10 2007 002 189 A1 ist ein Drehsteller beschrieben, an dessen Drehwelle ein Dauermagnet angeordnet ist. describes a rotary plate, a permanent magnet is disposed at the rotary shaft. Gegenüber dem Dauermagnet ist an einem Gehäuseboden ein weiterer Dauermagnet angeordnet. Opposite the permanent magnet, a further permanent magnet is arranged on a housing base. Durch die zwischen den Dauermagneten wirkenden Anziehungskräfte wird der Drehsteller im unbedienten Zustand in eine Ruhelage gedreht. By acting between the permanent magnet attraction forces of the turntable is rotated in the unmanned state in a rest position.
  • Aus der From the US 2014/0015596 A1 US 2014/0015596 A1 ist ein Drucktaster beschrieben, dessen Betätigung mittels eines Hall-Sensors detektiert wird. is described, whose operation is detected by means of a Hall sensor, a pressure switch. In einer Taste des Drucktasters und einem Gehäuseboden des Drucktasters ist jeweils ein Dauermagnet angeordnet, wobei sich die Magnetfelder der Dauermagneten im Bereich des Hall-Sensors gegenseitig aufheben. In a key of the push button and a housing bottom of the pushbutton is a permanent magnet respectively, said cancel the magnetic fields of the permanent magnets in the region of the Hall sensor each other. Durch Drücken der Taste werden die Magnetfelder gegeneinander verschoben, so dass hierdurch im Hall-Sensor ein Magnetfeld sensiert wird. the magnetic fields are shifted from one another, so that in this way a magnetic field is sensed in the Hall sensor by pressing the button.
  • Um in einem Kraftfahrzeug ein bewegbar gelagertes Bedienteil zuverlässig in einer Nulllage zu justieren oder zu fixieren, sind verhältnismäßig starke Magneten nötig, da während einer Fahrt des Kraftfahrzeugs Vibrationen die Bedienvorrichtung erschüttern oder bewegen. In order to adjust in a motor vehicle, a movably mounted control unit reliably in a zero position or to fix relatively strong magnets are required, since shake or move the operating device during a drive of the motor vehicle vibrations. Werden aber nun zwei verhältnismäßig große Dauermagneten aneinander gegenüber angeordnet, damit ihre gegenseitige Anziehungskraft das Bedienteil in der Nulllage hält, ergeben sich durch die verhältnismäßig großen Flächen der Dauermagneten entsprechend weiche oder nur graduelle Übergänge der auf das Bedienteil wirkenden Magnetkraft beim Auslenken. but are now two relatively large permanent magnets each arranged opposite, so that their mutual attraction force holds the operating member in the neutral position, be caused by the relatively large surfaces of the permanent magnets according to soft or only gradual transitions acting on the keypad magnetic force during deflection. Mit anderen Worten hat der Benutzer den Eindruck, dass die Lagerung des Bedienteils schwammig oder weich oder unpräzise ist. In other words, the user has the impression that the storage of the control panel is spongy or soft or imprecise.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, bei einer Bedienvorrichtung eines Kraftfahrzeugs ein bewegbar gelagertes Bedienteil in einer Nulllage zu fixieren. The object underlying the invention is to fix a movably mounted control unit in a zero position in an operating device of a motor vehicle.
  • Die Aufgabe wird durch die Gegenstände der unabhängigen Patentansprüche gelöst. The problem is solved by the subject matters of the independent claims. Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind durch die Merkmale der abhängigen Patentansprüche gegeben. Advantageous developments of the invention are given by the features of the dependent claims.
  • Durch die Erfindung ist eine Bedienvorrichtung für ein Kraftfahrzeug bereitgestellt. The invention provides a control apparatus for an automotive vehicle is provided. Die Bedienvorrichtung weist ein Bedienteil auf, das bewegbar bezüglich eines Gehäuses der Bedienvorrichtung gelagert ist und eine Berühroberfläche zum Betätigen des Bedienteils aufweist. The operating device comprises an operating part which is movably mounted relative to a housing of the operating device and having a contact surface for actuating the operating unit. Das Bedienteil kann beispielsweise eine Taste oder eine Tastenleiste mit mehreren Tasten oder ein Touchpad sein. The control panel can be, for example, a key or a toolbar with several buttons or a touch pad. Eine bezüglich des Gehäuses fest gelagerte Aktoreinrichtung ist zum Bewegen des Bedienteils aus einer Nulllage in Abhängigkeit von einem Anregungssignal ausgestaltet. A housing fixedly mounted with respect to the actuator device is configured to move the control member from a neutral position in response to an excitation signal. Durch die Bewegung wird an der Berühroberfläche eine Feedback-Bewegung oder Rückmeldebewegung für den Benutzer erzeugt, die dieser dann an der Berühroberfläche spüren kann. By the movement of a feedback motion or movement feedback to the user is generated at the contact surface, the latter can then feel to the touch surface. Mit anderen Worten handelt es sich bei der Aktoreinrichtung um eine haptische Feedback-Einrichtung. In other words, it is in the actuator device to a haptic feedback device. Bei der Bewegung für die haptische Rückmeldung handelt es sich insbesondere um eine Vibration (insbesondere mit einer Frequenz größer als 1 Hertz) und/oder um eine einmalige Auslenkung des Bedienteils aus der Ruhelage. During the movement of the haptic feedback is in particular a vibration (in particular with a frequency greater than 1 hertz) and / or a one-off deflection of the operating member from the rest position. Die Auslenkung ist hierbei insbesondere kürzer als 1 Sekunde, insbesondere kürzer als 500 Millisekunden. The deflection is in this case in particular, shorter than 1 second, in particular shorter than 500 milliseconds. Mit anderen Worten führt das Bedienteil einen Stoß oder einen Ruck aus. In other words, the control unit performs a shock or a jolt.
  • Bei der erfindungsgemäßen Bedienvorrichtung ist verhindert, dass die Bedienoberfläche, also insgesamt das Bedienteil, beispielsweise mit dem Finger ausgelenkt und verschoben werden kann, während die Aktoreinrichtung inaktiv oder unbestromt ist. In the inventive control device prevents the user interface, making a total of the front panel, can be deflected, for example, a finger and moved while the actuator device is inactive or de-energized. Hierzu ist eine Justiereinrichtung zum Justieren des Bedienteils in der Nulllage bei inaktiver Aktoreinrichtung bereitgestellt. For this purpose, an adjusting device for adjusting the front panel into the zero position is provided with an inactive actuator device. Die Justiereinrichtung weist einen an dem Bedienteil angeordneten ersten Dauermagneten und einen bezüglich des Gehäuses fest angeordneten zweiten Dauermagneten auf. The adjusting device comprises a control unit arranged on the first permanent magnets, and a housing fixed with respect to the second permanent magnet. Die Dauermagneten ziehen sich in der beschriebenen Weise an und justieren oder positionieren oder führen hierdurch das Bedienteil in die Nulllage, während die Aktoreinrichtung inaktiv ist. The permanent magnets taking place in the described manner, and adjust or move or cause thereby the operating panel in the zero position, while the actuator device is inactive.
  • Um nun einen Betrag der in die Nulllage führenden Rückstellkraft schon bei kleinen Auslenkungswegen verhältnismäßig groß einstellen zu können, also eine präzise oder prägnante Justierung in der Nulllage zu erreichen, sind folgende weiterbildenden Merkmale vorgesehen. To be able to adjust an amount leading to the zero position restoring force even with small Auslenkungswegen relatively large, so to achieve precise or concise adjustment in the zero position, following further forming characteristics are provided. An dem ersten Dauermagneten liegt ein erstes magnetisches Flussleitelement an und an dem zweiten Dauermagneten liegt ein zweites magnetisches Flussleitelement an. a first magnetic flux guiding element is applied to the first permanent magnet and is located at the second permanent magnet a second magnetic flux collector on. Ein Flussleitelement ist im Zusammenhang mit der Erfindung insbesondere ein weichmagnetisches Element, beispielsweise ein Körper aus Eisen. A flux collector is in connection with the invention, in particular a soft-magnetic element, such as a body made of iron. Durch die beschriebene Anordnung sind also ein Flussleitelement bezüglich des Bedienteils und ein zweites Flussleitelement bezüglich des Gehäuses fest angeordnet. The described arrangement thus a flux-guiding element with respect to the operating part and a second flux-guiding element are fixed relative to the housing. Jedes der Flussleitelemente liegt jeweils mit einer Anlagefläche an dem jeweiligen Dauermagneten an. Each of the flux-conducting elements is in each case with a contact surface on the respective permanent magnet. Das heißt das erste Flussleitelement liegt am ersten Dauermagneten mit einer ersten Anlagefläche und das zweite Flussleitelement liegt am zweiten Dauermagneten mit einer zweiten Anlagefläche an. That is, the first flux-guiding element is located on the first permanent magnet having a first contact surface and the second flux-guiding element is located on the second permanent magnet with a second contact surface. Des Weiteren weist jedes Flussleitelement eine Flussdurchtrittsfläche auf, die durch ein Material des Flussleitelements mit der Anlagefläche magnetisch gekoppelt ist. In addition, each flux guiding element on a flow passage area which is magnetically coupled by a material of the Flussleitelements with the contact surface. Mit anderen Worten endet jedes Flussleitelement in der Luft, wobei eine Grenze oder Oberfläche des Flussleitelements durch eine Flussdurchtrittsfläche definiert oder begrenzt ist. In other words, each flux-guiding element terminates in the air, wherein a boundary or surface of Flussleitelements is defined by a flow passage area or limited. Ein magnetischer Fluss, der an der Anlagefläche in den jeweiligen Dauermagneten eintritt oder aus dem jeweiligen Dauermagneten austritt, wird zwischen der Anlagefläche und der Flussdurchtrittsfläche durch das Material des Flussleitelements geführt. A magnetic flux which enters on the contact surface in the permanent magnets or exiting the respective permanent magnet is guided between the bearing surface and the flow passage area through the material of Flussleitelements. Hierzu ist das Flussleitelement in der beschriebenen Weise insbesondere weichmagnetisch ausgestaltet. For this, the flux-guiding element in the manner described above is designed in particular soft magnetic. Besonderheit hierbei ist nun, dass bei jedem der Flussleitelemente die Anlagefläche größer als die Flussdurchtrittsfläche ist. This feature is now that in each of the flux-conducting elements, the contact surface is greater than the flow passage area. Hierdurch wird in dem Flussleitelement der magnetische Fluss gebündelt oder konzentriert, so dass eine Felddichte oder Flussdichte in der Flussdurchtrittsfläche größer ist als in der Anlagefläche. In this way, the magnetic flux in the flux-guiding bundled or focused, so that a field density or flux density in the flow passage area is greater than in the contact surface.
  • Des Weiteren ist in der Nulllage des Bedienteils ein Abstand der Flussdurchtrittsfläche des ersten Flussleitelements zu der Flussdurchtrittsfläche des zweiten Flussleitelements minimiert. Is further minimized in the neutral position of the operating part, a distance of the flow passage area of ​​the first Flussleitelements to the flow passage area of ​​the second Flussleitelements. Mit anderen Worten sind sich die beiden Flussdurchtrittsflächen am nächsten, wenn sich das Bedienteil in der Nulllage oder Ruhelage befindet. In other words, the two flow passage areas closest when the control panel is in the zero position or rest position. Hierdurch ist insbesondere ein Energiezustand des Bedienteils in Bezug auf die relative Lage der beiden Flussleitelemente zueinander minimiert. In this way, an energy state of the operating unit with respect to the relative position of the two flux guides is minimized in particular to each other. Insbesondere tritt das Magnetfeld der beiden Dauermagneten zwischen den beiden Flussleitelementen an den Flussdurchtrittsflächen über. In particular, the magnetic field of the two permanent magnets passes over the flow passage areas between the two flux guides. Mit anderen Worten tritt das Magnetfeld aus einem der Flussleitelemente durch dessen Flussdurchtrittsfläche aus und tritt durch die Flussdurchtrittsfläche des anderen Flussleitelements in dieses ein. In other words, the magnetic field from one of the flux-conducting elements exits through its flow passage area, and enters this through the flow passage area of ​​the other Flussleitelements. Indem hierbei der Abstand in der Nulllage verkürzt ist, sind die Flusslinien des magnetischen Flusses, die zwischen den Flussdurchtrittsflächen durch die Luft hindurch geführt sind oder verlaufen, am kürzesten, wenn sich das Bedienteil in der Nulllage befindet. By this, the distance is shortened in the zero position, the flux lines of the magnetic flux, which are guided through between the flow passage areas through the air, or extend, the shortest when the operating member is in the neutral position shown.
  • Durch die Erfindung ergibt sich der Vorteil, dass der magnetische Fluss mittels der Flussleitelemente gebündelt oder konzentriert oder verdichtet wird und mittels des verdichteten magnetischen Flusses dann die Nulllage über die Ausrichtung oder Anordnung der Flussdurchtrittsflächen eingestellt ist. By the invention the advantage is obtained that the magnetic flux is concentrated, or concentrated or compressed by means of the flux-conducting elements and the zero position is set on the orientation or arrangement of the flow passage areas by means of the densified magnetic flux then. Hierdurch erfordert das Auslenken des Bedienteils aus der Nulllage eine größere Kraft als in dem Fall, dass lediglich die Flächen der Dauermagneten einander gegenüber angeordnet werden. Thereby, the deflection of the operating part from the zero position requires a greater force than in the case that only the surfaces of the permanent magnets are arranged opposite each other. Damit ergibt sich eine spürbar prägnantere Ausrichtung oder Fixierung des Bedienteils in der Nulllage für den Benutzer. This results in a noticeably more concise alignment or fixation of the front panel into the zero position for the user.
  • Zu der Erfindung gehören auch optionale Weiterbildungen, durch deren Merkmale sich zusätzliche Vorteile ergeben. To the invention also include optional training, by their characteristics, additional advantages.
  • Gemäß einer Weiterbildung weisen die Flussleitelemente zueinander einen Abstand größer als Null auf. According to a development, the flux-conducting elements to each other a distance greater than zero. Mit anderen Worten sind die Flussleitelemente auch in der Nulllage voneinander getrennt angeordnet. In other words, the flux-conducting elements are arranged separated from each other also in the zero position. Mit anderen Worten sind die Flussleitelemente kontaktlos angeordnet. In other words, the flux guides are arranged without contact. Hierdurch ergibt sich der Vorteil, dass die Flussleitelemente auch in der Nulllage nicht aneinander haften. This has the advantage that the flux guides are not stuck together in the zero position. Hierdurch ist vermieden, dass eine unnötig große Auslenkkraft aus der Ruhelage durch die Aktoreinrichtung aufgewendet werden müsste, um das Bedienteil in Bewegung zu setzen. Hereby is avoided that an unnecessarily large deflection from the rest position would have to be expended by the actuator device to set the control panel to move. Zudem sind Schleifeneffekte vermieden. In addition, loop effects are avoided.
  • Gemäß einer Weiterbildung weist das erste Flusselement und/oder das zweite Flussleitelement jeweils ein Blech auf. According to a further development, the first flow element and / or the second flux-guiding element in each case onto a metal sheet. Hierbei liegt jeweils eine Blechbreitseite des jeweiligen Bleches an dem jeweiligen Dauermagneten an und die Flussdurchtrittsfläche ist durch eine Blechschmalseite des Blechs gebildet. Here, in each case a plate broad side of the respective sheet at the respective permanent magnet is located on and the flow passage area is formed by a plate narrow side of the sheet. Als Blech kann beispielsweise ein Transformatorblech genutzt sein. As a sheet transformer sheet can for example be used. Mit anderen Worten wird als weichmagnetisches Material das Eisen eines Transformatorblechs bereitgestellt oder genutzt. In other words, the iron of a transformer sheet is provided or used as a soft magnetic material. Durch Nutzen eines Bleches ergibt sich der Vorteil, dass die Bündelung des magnetischen Flusses innerhalb jedes Flussleitelements schon durch die Geometrie eines Bleches mit einer Blechbreitseite und einer im Verhältnis dazu geringerflächigen Blechschmalseite gebildet ist. By employing a metal sheet, there is the advantage that the focusing of the magnetic flux is formed within each Flussleitelements already by the geometry of a metal sheet having a sheet width side and a lower area with respect to the narrow side sheet. Dies macht die Herstellung der Bedienvorrichtung besonders günstig. This makes the production of the operating device particularly favorable. Jedes Flussleitelement ist hierbei als Abreißblech angeordnet, das heißt der Fluss wird innerhalb des Bleches geführt und die Führung reißt dann an der Blechschmalseite ab. Each flux-guiding element is here arranged as a tear-off, that is, the flow is guided inside of the sheet and the guide then tears off at the narrow side sheet. An der Blechschmalseite tritt dann der magnetische Fluss in konzentrierter Form durch die Flussdurchtrittsfläche ein oder aus. then the magnetic flux in concentrated form occurs at the sheet narrow side a through the flow passage area or off.
  • Gemäß einer Weiterbildung sind die beiden Dauermagneten jeweils als Ringmagnet ausgestaltet. According to a further development, the two permanent magnets are each configured as a ring magnet. Die beiden Flussleitelemente sind dann jeweils als ein Ring ausgestaltet, der jeweils in den Ringmagneten eingesteckt ist und/oder den Ringmagneten umgibt. The two flux-conducting elements are then designed respectively as a ring which is inserted in each case into the annular magnet and / or surrounds the ring magnet. Durch Vorsehen einer ringförmigen Struktur, das heißt Ringmagnet und Flussleitelement in Form eines Ringes, ergibt sich der Vorteil, dass das Bedienteil in einer Ebene in jede Richtung mittels dieser Anordnung justiert wird. By providing an annular structure, ie, ring magnet and the flux-guiding element in the form of a ring, there is the advantage that the operating part is adjusted in a plane in any direction by means of this arrangement. Mit anderen Worten kann sowohl in der x-Richtung als auch y-Richtung der Ebene eine zur Nulllage hin wirkende Rückstellkraft mittels der Flussleitelemente auf das Bedienteil ausgeübt werden. In other words, a force acting to the zero position toward restoring force by means of the flux-conducting elements can be applied to the panel in both the x-direction and y-direction of the plane. Auch bei diagonaler Auslenkung ergibt sich dabei dieselbe Rückstellkraft, so dass in der Ebene eine gleichmäßige Rückstellkraft aus allen Richtungen der Ebene zur Nulllage hin ausgeübt wird. Also in diagonal deflection, this results in the same restoring force, so that a uniform restoring force from all directions of the plane to the zero position in the plane is applied back.
  • Gemäß einer Weiterbildung erfolgt die durch die Aktoreinrichtung bewirkte Bewegung des Bedienteils in dieser Ebene. According to a further development, the actuator device caused by the movement of the operating part takes place in this plane. Die beiden Flussdurchtrittsflächen sind dabei parallel zu der Ebene angeordnet. The two flow passage areas are arranged parallel to the plane. Mit anderen Worten führen die beiden Flussdurchtrittsflächen gegeneinander eine Scherbewegung aus, während das Bedienteil durch die Aktoreinrichtung bewegt wird. In other words, the two flow passage areas lead off against each other, a shear motion, while the front panel is moved by the actuator device. Hierdurch sind die Rückstellkräfte, die bei Auslenken des Bedienteils in zwei entgegengesetzte Richtungen wirken, gleich. In this way, the restoring forces which act on the deflection of the operating part in two opposite directions are equal. Somit ergibt sich eine gleichmäßige Rückstellkraft beispielsweise bei einer Vibration des Bedienteils. Thus, a uniform restoring force results in, for example, at a vibration of the control unit.
  • Gemäß einer Weiterbildung weist das Material der Flussleitelemente eine Permeabilitätszahl größer als 250, insbesondere größer als 500 auf. According to a further development, the material of the flux guides a relative permeability larger than 250, in particular greater than 500 on. Hierdurch ist sichergestellt, dass der magnetische Fluss zwischen der jeweiligen Anlagefläche und der jeweiligen Flussdurchtrittsfläche zuverlässig geführt wird. This ensures that the magnetic flux between the respective abutment surface and the respective flow passage area is reliably performed. Mit anderen Worten ist ein Streufluss der Flussleitelemente, der an einer anderen Stelle als den beiden genannten Flächen durch eine Oberfläche des Flussleitelements tritt, ausreichend gering. In other words, a stray flux of the flux-conducting elements, which occurs at a location other than the two mentioned surfaces by a surface of Flussleitelements, sufficiently low. Zusätzlich oder alternativ zur genannten Permeabilitätszahl weist das Flussleitelement eine Koerzitivfeldstärke kleiner als 1000 Ampere pro Meter auf. Additionally or alternatively to the said permeability flux collector has a coercivity less than 1000 amperes per meter. Hierdurch ergibt sich eine ausreichend weichmagnetische Eigenschaft, so dass sich die Flussführung der Flussleitelemente selbständig an die Geometrie der Bedienvorrichtung beim Montieren der Bedienvorrichtung anpasst. This results in a sufficiently soft magnetic property, so that the flow guidance of the flux guides automatically adapts to the geometry of the operating device when assembling the operating device. Mit anderen Worten ist keine aufwändige Anpassung der Magnetisierung der Flussleitelemente nötig. In other words, no time-consuming adjustment of the magnetization of the flux guides is necessary. Ein Flussleitelement mit den genannten Eigenschaften kann beispielsweise durch eine geeignete Wahl eines Eisens als Material für das Flussleitelement erreicht werden. A flux collector having the aforementioned properties can be achieved for example by a suitable choice of iron as a material for the flux-guiding element.
  • Gemäß einer Weiterbildung ist das Bedienteil über eine Stützeinrichtung an dem Gehäuse gehalten. According to a further development of the control panel via a supporting means on the housing is maintained. Die Stützeinrichtung weist hierbei zumindest ein Stützelement auf, das als Blattfeder oder Schenkelfeder ausgestaltet ist. The supporting means in this case has at least one support element, which is designed as a leaf spring or leg spring. Mit anderen Worten ist als Stützelement in Form einer Blattfeder ein Stab oder eine Platte bereitgestellt, die jeweils quer zu ihrer Längserstreckung biegsam ausgestaltet oder elastisch ist. In other words, a rod or a plate is provided as a supporting element in the form of a leaf spring, each of which is designed flexible or transversely to its longitudinal extent elastically. In Längserstreckung ist dagegen das Stützelement starr. In the longitudinal extent, however, the support element is rigid. Als Schenkelfeder weist das Stützelement in Form eines Schenkels ein starres, das Bedienteil tragendes Element auf, das aber quer zur Längserstreckung des Schenkels federnd ausgelenkt werden kann. As a leg spring, the support member in the form of a leg of a rigid, the panel-supporting element, but which can be deflected transversely to the longitudinal extension of the leg spring. Somit ist also bei dieser Weiterbildung vorgesehen, dass eine Längserstreckungsrichtung des zumindest einen Stützelements jeweils senkrecht zu der durch die Aktoreinrichtung bewirkten Bewegung des Bedienteils ausgerichtet ist. Thus, is therefore provided in this further, that a longitudinal extension direction of one supporting element is in each case oriented perpendicularly to the actuator device caused by the movement of the operating portion of the at least. Mit anderen Worten ist die Längserstreckungsrichtung, also die Richtung der geringsten Elastizität oder Verformbarkeit des Stützelements, senkrecht zur Berühroberfläche des Bedienteils ausgerichtet. In other words, the longitudinal direction, ie the direction of the smallest elasticity or deformability of the supporting element, aligned perpendicular to the contact surface of the control panel. Hierdurch ist in vorteilhafter Weise ermöglicht, dass ein Benutzer eine Bedienkraft auf die Bedienoberfläche ausüben kann und die Aktoreinrichtung unabhängig von einem Betrag der Bedienkraft mit geringem Leistungsaufwand oder Energieaufwand das Bedienteil quer oder senkrecht zur Wirkungsrichtung der Bedienkraft auslenken oder bewegen kann. In this way is made possible in an advantageous manner that a user can exert a control force on the user interface and the actuator device with low power effort or energy expenditure, the control unit can be independent of a magnitude of the operating force transversely or deflect or move perpendicular to the direction of action of the operating force.
  • Zum Bewegen des Bedienteils weist die Aktoreinrichtung gemäß einer Weiterbildung einen Elektromagneten mit einer elektrischen Spule auf, in welcher ein ferromagnetisches Ankerelement bewegbar angeordnet ist. To move the operating part, the actuator device according to a further an electromagnet having an electrical coil, in which a ferromagnetic armature element is movably arranged. Das Ankerelement kann beispielsweise als ein Dauermagnet oder als ein weichmagnetischer Stab ausgestaltet sein. The anchor element may be designed for example as a permanent magnet or a soft magnetic bar. In Abhängigkeit von einem magnetischen Feld der Spule führt das Ankerelement eine Schubbewegung aus, wird also in die Spule hineingezogen und/oder aus der Spule herausgeschoben. In response to a magnetic field of the coil, the anchor element performs a translatory motion, is thus drawn into the coil and / or pushed out of the coil. Diese Schubbewegung wird dann beispielsweise mittels eines Hebelelements auf das Bedienteil übertragen, welches dann die beschriebene Bewegung für die haptische Rückmeldung ausführt. This pushing movement is then transmitted for example by means of a lever member at the operating unit, which then performs the described movement of the haptic feedback. Das beschriebene Anregungssignal kann beispielsweise in Form eines elektrischen Stromes bereitgestellt sein, der durch die Spule geführt wird. The excitation signal may be provided as described, for example in the form of an electric current is passed through the coil. Als Alternative zu dem beschriebenen Elektromagneten kann die Aktoreinrichtung auch beispielsweise einen Piezo-Aktor oder einen Elektromotor mit einem Rotor, der eine Unwucht aufweist, aufweisen. As an alternative to the described electromagnet, the actuator device also, for example, a piezoelectric actuator or an electric motor with a rotor having an imbalance, may have.
  • Gemäß einer Weiterbildung ist eine Bedienung eines Geräts des Kraftfahrzeugs mittels der Bedienvorrichtung dadurch ermöglicht, dass eine Sensoreinrichtung zum Erzeugen eines Sensorsignals in Abhängigkeit von einer benutzerseitigen Berührung der Berühroberfläche und/oder einer benutzerseitigen Annäherung an die Berühroberfläche bereitgestellt ist. According to a development of a device, an operator of the motor vehicle is made possible by means of the operating device characterized in that a sensor means is provided for generating a sensor signal in dependence on a user-side contact of the contact surface and / or a user-side approach to the contact surface. Des Weiteren ist eine Steuereinrichtung bereitgestellt, wobei die Steuereinrichtung derart eingerichtet ist, dass sie in Abhängigkeit von dem Sensorsignal ein Steuersignal für zumindest ein Gerät des Kraftfahrzeugs und mit dem Steuersignal das Anregungssignal für die Aktoreinrichtung erzeugt. Furthermore, a control device is provided, wherein the control means is arranged such that it generates a control signal for at least one unit of the motor vehicle and with the control signal, the excitation signal for the actuator device in response to the sensor signal. Hierdurch ergibt sich der Vorteil, dass das Bedienteil die haptische Rückmeldung in Form der Bewegung des Bedienteils immer dann ausführt, wenn durch die Steuereinrichtung erfolgreich eine Berührung oder Annäherung anhand des Sensorsignals erkannt wurde und erfolgreich ein Steuersignal für das zumindest eine Gerät des Kraftfahrzeugs ausgegeben worden ist. This results in the advantage that the control unit always performs the haptic feedback in the form of the movement of the operating unit when a touch or approach has been recognized on the basis of the sensor signal by the control device successfully and successfully a control signal for the at least one unit of the motor vehicle has been issued , Somit erfährt der Benutzer über die haptische Rückmeldung, dass seine Bedienhandlung oder seine Betätigungshandlung erfolgreich war. Thus, the user learns about the haptic feedback that its operating action or its actuating action was successful. Zum Erzeugen des Steuersignals kann aber auch ein anderer, an sich aus dem Stand der Technik bekannter Mechanismus vorgesehen sein. For generating the control signal but can also be another, be provided per se from the prior art known mechanism. Die erfindungsgemäß bereitgestellte Steuereinrichtung kann beispielsweise auf der Grundlage eines Mikrocontrollers oder Mikroprozessors realisiert sein. The provided by the invention control means may be realized for example on the basis of a microcontroller or microprocessor. Zum Erzeugen des Anregungssignals in Form eines Stromes für eine elektrische Spule kann die Steuereinrichtung des Weiteren zumindest einen Transistor zum Schalten des Stromes aufweisen. For generating the excitation signal in the form of a current to an electric coil, the control device may further comprise at least one transistor for switching the current.
  • Zu der Erfindung gehört auch ein Kraftfahrzeug. The invention comprises a motor vehicle. Das erfindungsgemäße Kraftfahrzeug weist zumindest ein Gerät auf, bei dem es sich jeweils beispielsweise um ein Infotainmentsystem (Informations-Unterhaltungssystem), eine Telefonanlage, eine Klimaanlage oder eine Fahrwerkssteuerung handeln kann. The motor vehicle according to the invention comprises at least one device, which is in each case, for example, an infotainment system (information-entertainment system), a telephone system, an air conditioner or a suspension control may be. Bei dem erfindungsgemäßen Kraftfahrzeug ist des Weiteren eine Bedienvorrichtung bereitgestellt, die in der beschriebenen Weise die Steuereinrichtung zum Erzeugen des Steuersignals für das zumindest eine Gerät erzeugt. In the inventive motor vehicle is further provided an operating device, which generates at least in the described manner, the control device for generating the control signal for a device. Die Bedienvorrichtung ist mit dem zumindest einen Gerät gekoppelt und dazu ausgelegt, ihr Steuersignal an das zumindest eine Gerät auszusenden. The operating device is at least coupled to the one unit and is adapted to at least send out its control signal a device. Bei dem erfindungsgemäßen Kraftfahrzeug erhält der Benutzer somit eine Bedienvorrichtung, die ein Bedienteil aufweist, das in der Nulllage magnetisch fixiert ist und bei Betätigung des Bedienteils durch den Benutzer dann ein Steuersignal für das zumindest eine Gerät erzeugt und hierbei der Benutzer an dem Bedienteil eine Bewegung des Bedienteils erfährt, die ihm eine haptische Rückmeldung betreffend das erzeugte Steuersignal darbietet oder ausgibt. In the inventive vehicle the user thus obtains an operating device having an operating part which is fixed magnetically in the zero position and, upon actuation of the control unit then generates at least one device by the user, a control signal for and in this case the user at the operating unit a movement of the control unit learns the haptic feedback concerning presents him the generated control signal or outputs.
  • Das erfindungsgemäße Kraftfahrzeug ist bevorzugt als Kraftwagen, insbesondere als Personenkraftwagen, ausgestaltet. The motor vehicle according to the invention is preferably designed as a motor vehicle, in particular a passenger car.
  • Im Folgenden ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung beschrieben. In the following, an embodiment of the invention is described. Hierzu zeigt: This is shown:
  • 1 1 eine schematische Darstellung einer Ausführungsform des erfindungsgemäßen Kraftfahrzeugs mit einer Ausführungsform der erfindungsgemäßen Bedienvorrichtung, a schematic representation of an embodiment of the vehicle according to the invention with an embodiment of the inventive operating device,
  • 2 2 eine schematische Darstellung eines Teils der Bedienvorrichtung von a schematic representation of a part of the operating device of 1 1 und and
  • 3 3 ein Diagramm betreffend eine Rückstellkraft, die durch eine Justiereinrichtung der Bedienvorrichtung gemäß REFERENCE diagram a restoring force by an adjustment of the operating device according to 1 1 erzeugt werden kann. can be generated.
  • Bei dem im Folgenden erläuterten Ausführungsbeispiel handelt es sich um eine bevorzugte Ausführungsform der Erfindung. In the embodiment explained below is a preferred embodiment of the invention. Bei dem Ausführungsbeispiel stellen die beschriebenen Komponenten der Ausführungsform jeweils einzelne, unabhängig voneinander zu betrachtende Merkmale der Erfindung dar, welche die Erfindung jeweils auch unabhängig voneinander weiterbilden und damit auch einzeln oder in einer anderen als der gezeigten Kombination als Bestandteil der Erfindung anzusehen sind. In the embodiment described components of the embodiment respectively represent individual, regardless to be viewed from each other characteristics of the invention, which further develop the invention in each case independently of each other and thus individually or are to be considered part of the invention other than the combination shown. Des Weiteren ist die beschriebene Ausführungsform auch durch weitere der bereits beschriebenen Merkmale der Erfindung ergänzbar. Furthermore, the embodiment described can be supplemented by other features of the already described of the invention.
  • In den Figuren sind funktionsgleiche Elemente jeweils mit denselben Bezugszeichen versehen. In the figures, functionally identical elements are provided with the same reference numerals.
  • 1 1 zeigt ein Kraftfahrzeug shows a motor vehicle 1 1 , bei dem es sich beispielsweise um einen Kraftwagen, insbesondere einen Personenkraftwagen, handeln kann. , Which can, for example, be a motor vehicle, especially a passenger car. Dargestellt sind ein Gerät Shown are a device 2 2 und eine Bedienvorrichtung and an operating device 3 3 für das Gerät for the device 2 2 . , Die Bedienvorrichtung The operating device 3 3 ist mit dem Gerät is with the device 2 2 gekoppelt, beispielsweise über einen CAN-Bus (CAN – Controller Area Network). coupled, for example via a CAN bus (CAN - Controller Area Network). Das Gerät The device 2 2 kann beispielsweise ein Infotainmentsystem, eine Klimaanlage, eine Telefonanlage oder eine Fahrwerksteuerung sein. may for example be an infotainment system, air conditioning, a telephone system or chassis control. Die Bedienvorrichtung The operating device 3 3 kann auch mit mehreren Geräten gekoppelt sein. may also be coupled to multiple devices. Die Bedienvorrichtung The operating device 3 3 erzeugt zum Steuern des Geräts generated for controlling the apparatus 2 2 ein Steuersignal a control signal 4 4 in Abhängigkeit von einer Betätigung der Bedienvorrichtung in response to an operation of the operating device 3 3 durch einen Benutzer by a user 5 5 . , Von dem Benutzer ist in der Figur nur eine Hand By the user in the figure is only one hand 6 6 mit einem Finger with a finger 7 7 dargestellt. shown.
  • Im Folgenden ist die Bedienvorrichtung The following is the operating device 3 3 anhand von based on 1 1 , . 2 2 und and 3 3 näher erläutert. explained. 2 2 zeigt dabei einen Ausschnitt shows a section 8 8th aus out 1 1 . ,
  • Zum Betätigen der Bedienvorrichtung For actuating the operating device 3 3 weist diese ein Bedienteil this has a control panel 9 9 auf, das gegenüber einem Gehäuse in which relative to a housing 10 10 bewegbar gelagert ist. is movably mounted. Das Bedienteil The control panel 9 9 ist hierbei in dem Beispiel durch eine Stützeinrichtung is in this case in the example by a support means 11 11 mit Stützelementen with support elements 12 12 an dem Gehäuse on the housing 10 10 gelagert. stored. Die Stützelemente The support elements 12 12 können beispielsweise jeweils durch eine Blattfeder bereitgestellt sein, welche das Bedienteil for example, each be provided by a leaf spring, which the control unit 9 9 entlang einer Längsrichtung along a longitudinal direction 13 13 des Stützelements the support element 12 12 stützt und hierbei aber federnd oder elastisch in eine Querrichtung and supports but in this case resiliently or elastically in a transverse direction 14 14 senkrecht zur Längsrichtung perpendicular to the longitudinal direction 13 13 elastisch oder federnd auslenkbar ist. is elastically or resiliently deflectable.
  • Die Bedienvorrichtung The operating device 3 3 weist des Weiteren eine Aktoreinrichtung further comprises an actuator device 15 15 auf, die beispielsweise durch einen Elektromagneten on, for example, by an electromagnet 16 16 mit einer elektrischen Spule with an electrical coil 17 17 und optional mit einem Eisenkern and, optionally, with an iron core 18 18 bereitgestellt sein kann. may be provided. In der Spule In the coil 17 17 kann beweglich ein Ankerelement can move an anchor member 19 19 angeordnet sein, welches mittels eines durch die Spule be arranged, which by means of a through coil 17 17 erzeugten Magnetfelds bezüglich der Spule bewegt werden kann. Magnetic field generated can be moved with respect to the coil. Das Ankerelement The anchor member 19 19 kann beispielsweise über ein Stempelelement example, a die element 20 20 auf ein Hebelelement a lever member 21 21 die Bewegung übertragen. transmit the movement. Das Hebelelement The lever member 21 21 kann beispielsweise als Stab ausgestaltet sein, welcher fest mit dem Bedienteil can for example be designed as a rod which firmly connected to the control unit 9 9 verbunden ist. connected is. Das Stempelelement The stamp element 20 20 kann beispielsweise als Platte oder Scheibe ausgestaltet sein. can for example be designed as a plate or disc. Durch Aufladen der Spule By charging the coil 17 17 mit einem Strom I wird somit das Ankerelement with a current I is thus the anchor element 19 19 bewegt und über das Stempelelement moves and the stamping member 20 20 und das Hebelelement and the lever member 21 21 das Bedienteil the control panel 9 9 in eine Bewegung in a movement 22 22 versetzt. added. Die Bewegung The movement 22 22 erfolgt parallel zu einer Ebene einer Bedienoberfläche takes place parallel to a plane of a user interface 23 23 des Bedienelements the control element 9 9 . , An der Bedienoberfläche On the user interface 23 23 können beispielsweise Tasten for example, keys 24 24 einer Tastenleiste a toolbar 25 25 ausgestaltet sein. be designed. Die Tasten The button's 24 24 müssen dabei nicht einzeln bewegbar sein. need not be individually movable. Sie können aber auch einzeln unabhängig voneinander bewegbar ausgestaltet sein. but they can also be moved individually designed independently. Eine Sensoreinrichtung A sensor device 26 26 kann durch ein Sensorsignal can be prepared by a sensor signal 27 27 signalisieren, welche der Tasten indicate which of the keys 24 24 der Benutzer the user 5 5 mit dem Finger the finger 7 7 berührt. touched. Hierzu kann die Sensoreinrichtung For this purpose, the sensor device 27 27 beispielsweise Sensoren For example, sensors 29 29 aufweisen, von denen jeweils einer in einer der Tasten comprise one each in one of the keys 24 24 angeordnet sein kann. may be positioned. Bei den Sensoren kann es sich beispielsweise um kapazitive Näherungssensoren handeln. The sensors may be, for example, capacitive proximity sensors.
  • Die Bedienvorrichtung The operating device 3 3 kann eine Steuereinrichtung a control device can 30 30 aufweisen, die beispielsweise auf der Grundlage einer Leiterplatte have, for example, on the basis of a printed circuit board 31 31 mit einer elektrischen Schaltung realisiert sein kann. can be realized with an electrical circuit. Die Leiterplatte The PCB 31 31 kann auch beispielsweise einen Mikrocontroller oder Mikroprozessor aufweisen. can also, for example, a microcontroller or microprocessor having. Die Steuereinrichtung The controller 30 30 empfängt das Sensorsignal receives the sensor signal 27 27 und erzeugt in Abhängigkeit von dem Sensorsignal and generates in response to the sensor signal 27 27 das Steuersignal the control signal 4 4 für das Gerät for the device 2 2 . , Hierbei kann beispielsweise in Abhängigkeit von der betätigten Taste Here, for example, depending on the actuated key 24 24 eine Funktion in dem Gerät a function in the device 2 2 aktiviert oder deaktiviert werden. be enabled or disabled. Mit dem Erzeugen des Steuersignals By generating the control signal 4 4 kann die Steuereinrichtung the control means may 30 30 auch ein Anregungssignal and an excitation signal 32 32 für die Aktoreinrichtung for the actuator device 15 15 erzeugen. produce. In dem gezeigten Beispiel entspricht das Anregungssignal In the example shown, the excitation signal corresponds to 32 32 dem Strom I durch die Spule the current I through the coil 17 17 . , Bei dem Anregungssignal In the excitation signal 32 32 kann es sich beispielsweise um einen Wechselstrom handeln oder einen Strom mit einem sägezahnförmigen Verlauf oder einem Stromimpuls, der kürzer als 1 Sekunde, insbesondere kürzer als 500 Millisekunden, ist. it may, for example, an alternating current or a current having a sawtooth shape or a current pulse of less than 1 second, in particular shorter than 500 milliseconds.
  • Somit wird bei der Bedienvorrichtung Thus, in the operating device 3 3 in Abhängigkeit von einer Betätigung einer der Tasten in response to operation of the keys 24 24 durch den Benutzer by the user 5 5 sowohl das Steuersignal both the control signal 4 4 erzeugt als auch die Bewegung generated and the movement 22 22 des Bedienteils the control panel 9 9 bewirkt. causes. Der Benutzer spürt somit am Finger Thus, the user can feel the finger 7 7 , falls er erfolgreich eine der Tasten If it successfully one of the keys 24 24 betätigt hat, das heißt erfolgreich das Auslösen des Steuersignals has operated, that is successful triggering of the control signal 4 4 bewirkt. causes.
  • Die Bewegung The movement 22 22 erfolgt parallel zur Bedienoberfläche is parallel to the user interface 23 23 , wobei die Bedienoberfläche Wherein the user interface 23 23 dadurch definiert ist, dass es sich um den vom Benutzer is defined in that it is the user 5 5 zu berührenden Bereich des Bedienteils To contact the keypad area 9 9 handelt, an welchem durch die Sensoreinrichtung These, at which by the sensor means 26 26 eine Betätigung der Bedienvorrichtung an actuation of the operating device 3 3 erfasst oder sensiert wird. is detected or sensed.
  • Wenn die Aktoreinrichtung When the actuator device 25 25 inaktiv ist, das heißt kein Strom I durch die Spule is inactive, that is, no current I through the coil 17 17 fließt, wird das Bedienteil flows, the control unit is 9 9 durch eine Justiereinrichtung by adjusting 33 33 in einer Ruhelage oder Nulllage S1 gehalten. held in a rest position or neutral position S1. Mit anderen Worten wirkt bei Auslenken des Bedienteils In other words, affects deflection of the control panel 9 9 aus der Nulllage S1 eine Rückstellkraft, welche das Bedienteil from the neutral position S1 to a restoring force, which the operating part 9 9 in die Nulllage S1 zurückführt. returns to the zero position S1. Mit anderen Worten ist die Rückstellkraft in Richtung der Nulllage S1 gerichtet, sobald das Bedienteil In other words, the restoring force in the direction of the zero position S1 is directed as soon as the operating unit 9 9 aus der Nulllage S1 ausgelenkt wird. is deflected out of the zero position S1.
  • Die Justiereinrichtung the adjusting 33 33 weist einen gehäuseseitigen Teil has a housing-side part 34 34 und einen bedienteilseitigen Teil and a panel-side part 35 35 auf. on.
  • Sowohl im gehäuseseitigen Teil Both the housing side part 34 34 als auch im bedienteilseitigen Teil and in-use part-side part 35 35 ist jeweils ein Dauermagnet each is a permanent magnet 36 36 , . 37 37 bereitgestellt, der in provided that in 1 1 und and 2 2 im Schnitt dargestellt ist. is shown in section. Bei dem Dauermagnet In the permanent magnet 36 36 , . 37 37 kann es sich jeweils um einen Ringmagneten handeln. may each be a ring magnet. Eine Ausrichtung einer Magnetisierung An orientation of magnetization 38 38 der Dauermagneten of the permanent magnets 36 36 , . 37 37 ist jeweils durch einen Richtungspfeil veranschaulicht. is illustrated in each case by a direction arrow. Des Weiteren sind die sich durch die Magnetisierung Furthermore, extending through the magnetization 38 38 ergebenden Nordpole N und Südpole S markiert. resulting north poles N and south poles S labeled. Die Dauermagneten The permanent magnets 36 36 , . 37 37 weisen in der Nulllage S1 des Bedienteils have in the zero position S1 of the control unit 9 9 einen Abstand a distance 39 39 auf. on. Zwischen den Dauermagneten Between the permanent magnets 36 36 , . 37 37 verläuft zwischen zwei Polen jeweils ein magnetischer Fluss runs between two poles respectively, magnetic flux 40 40 oder ein magnetisches Feld durch den aufgrund des Abstands or a magnetic field due to the distance through the 39 39 vorhandenen Zwischenraum. existing gap.
  • Eine genaue Position der Nulllage S1 ist bei der Justiereinrichtung An accurate position of the zero position S1 is in the adjusting device 33 33 durch Flussleitelemente by flux guides 41 41 eingestellt. set. In dem veranschaulichten Beispiel sind die Flussleitelemente In the illustrated example, the flux-conducting elements are 41 41 jeweils als Ringe ausgestaltet, von denen jedes jeweils einen der Dauermagnete each configured as rings, each respective one of the permanent magnets 36 36 , . 37 37 umgibt. surrounds. Die Flussleitelemente the flux guides 41 41 , . 42 42 berühren jeweils einen der Dauermagneten respectively contact one of the permanent magnet 36 36 , . 37 37 . , Dabei liegt das Flussleitelement Here is the flux collector 41 41 mit einer Anlagefläche with a contact surface 43 43 an einem Pol des Dauermagneten at one pole of the permanent magnet 36 36 an. on. Das Flussleitelement the flux guiding element 42 42 liegt mit einer Anlagefläche lies with a contact surface 44 44 an einem Pol des Dauermagneten at one pole of the permanent magnet 37 37 an. on. Ein Material a material 45 45 der Flussleitelemente the flux guides 41 41 , . 42 42 weist ein Permeabilitätsteil auf, die größer als 250, insbesondere größer als 500 ist. has a Permeabilitätsteil which is greater than 250, particularly greater than 500th Des Weiteren beträgt eine Koerzitivfeldstärke des Materials Furthermore, a coercive force of the material is 45 45 weniger als 1000 Ampere pro Meter. less than 1000 amperes per meter. Mit anderen Worten handelt es sich bei dem Material In other words, it is the material 45 45 um ein weichmagnetisches Material. to a soft magnetic material. Beispielsweise kann das Material For example, the material 45 45 Eisen sein. be iron. In den Flussleitelementen In the flux guides 41 41 , . 42 42 wird der magnetische Fluss der Dauermagneten is the magnetic flux of the permanent magnets 36 36 , . 37 37 zwischen der Anlagefläche between the contact surface 43 43 , . 44 44 zu einer jeweiligen Flussdurchtrittsfläche to a respective flow passage area 46 46 , . 47 47 des jeweiligen Flussleitelements the respective Flussleitelements 41 41 , . 42 42 geführt oder geleitet. guided or directed. An den Flussdurchtrittsflächen On the river passage areas 46 46 , . 47 47 tritt der magnetische Fluss zwischen den Flussleitelementen occurs, the magnetic flux between the flux-conducting elements 41 41 , . 42 42 über. over. Mit anderen Worten tauschen die Flussleitelemente In other words, the flux guides swap 41 41 , . 42 42 den magnetischen Fluss über ihre Flussdurchtrittsflächen the magnetic flux over their flow passage areas 46 46 , . 47 47 aus. out. Mit Austausch ist hierbei gemeint, dass mindestens 70 Prozent des magnetischen Flusses, den die Flussleitelemente Exchange is here meant that at least 70 percent of the magnetic flux, the flux-conducting elements the 41 41 , . 42 42 austauschen, über ihre Flussdurchtrittsflächen exchange about their flow passage areas 46 46 , . 47 47 ausgetauscht wird. is replaced. Ein Abstand a distance 48 48 der Flussdurchtrittsflächen the flow passage areas 46 46 , . 47 47 ist kleiner als der Abstand is smaller than the distance 39 39 der Dauermagneten of the permanent magnets 36 36 , . 37 37 . , Der Abstand The distance 48 48 ist dabei aber größer als Null. but is greater than zero. In der Ruhelage S1 ist der Abstand In the rest position S1, the distance 48 48 der Flussdurchtrittsflächen the flow passage areas 46 46 , . 47 47 minimal. minimal. Durch die Bewegung By Movement 22 22 ergibt sich eine Scherbewegung der Flussdurchtrittsflächen results in a shearing motion of the flow passage areas 46 46 , . 47 47 , durch welche der Abstand vergrößert wird. By which the distance is enlarged. Der Abstand wird insbesondere jeweils durch zwei Punkte definiert, die sich aus den beiden Flussdurchtrittsflächen ergeben, indem auf einer Flussdurchtrittsflächen eine Normale oder Senkrechte zur Flussdurchtrittsfläche konstruiert wird, die dann sowohl die Flussdurchtrittsfläche selbst als auch die andere Flussdurchtrittsfläche schneidet. The distance is in particular in each case defined by two points, resulting from the two flow passage areas by a normal or perpendicular is designed for flow passage area of ​​a flow passage areas, which are then cut both the flow passage area itself and the other flow passage area. Die beiden Schnittpunkte bilden dann die Referenz für die Bestimmung des Abstands. The two intersection points then form the reference for the determination of the distance.
  • Des Weiteren sind die Flächen der Flussdurchtrittsflächen Furthermore, the surfaces of the flow passage areas 46 46 , . 47 47 parallel zur Bedienoberfläche parallel to the operating surface 23 23 angeordnet. arranged. Mit anderen Worten sind die Flussdurchtrittsflächen In other words, the flow passage areas 46 46 , . 47 47 parallel zu der Bewegung parallel to the movement 22 22 des Bedienteils the control panel 9 9 angeordnet. arranged.
  • Bei dem Flussleitelement In the flux-guiding 41 41 ist die Flussdurchtrittsfläche the flow passage area 46 46 flächenmäßig kleiner als die Anlagefläche smaller in area than the contact surface 43 43 . , Bei dem Flussleitelement In the flux-guiding 42 42 ist die Flussdurchtrittsfläche the flow passage area 47 47 flächenmäßig kleiner als die Anlagefläche smaller in area than the contact surface 44 44 . , Hierdurch ist eine Flussdichte des zwischen den Flussdurchtrittsflächen This enables a flux density of between the flow passage areas 46 46 , . 47 47 angeordneten magnetischen Flusses arranged magnetic flux 49 49 größer als die Flussdichte des magnetischen Flusses greater than the flux density of the magnetic flux 40 40 zwischen den Dauermagneten between the permanent magnets 36 36 , . 37 37 selbst. even.
  • Die Flussleitelemente the flux guides 41 41 , . 42 42 weisen in dem veranschaulichten Beispiel ein L-Profil auf. have an L-profile in the illustrated example. Hierbei ist zwischen den jeweiligen Polen N, S jedes Dauermagneten Here, S is between the respective poles N, each permanent magnet 36 36 , . 37 37 und den Flussleitelementen and the flux guides 41 41 , . 42 42 jeweils ein Zwischenraum in each case an intermediate space 50 50 vorgesehen, der beispielsweise mit Luft gefüllt sein kann. provided which can be filled, for example with air. Hierdurch ist ein magnetischer Kurzschluss des jeweiligen Dauermagneten In this way, a magnetic short-circuit of the respective permanent magnets 36 36 , . 37 37 durch sein Flussleitelement by its flux collector 41 41 , . 42 42 verhindert. prevented.
  • In In 3 3 ist veranschaulicht, welcher Betrag einer Rückstellkraft F sich durch die Justiereinrichtung is illustrated, which amount to a restoring force F through the adjusting 33 33 ergibt, wenn das Bedienteil results when the control unit 9 9 die Bewegung the movement 22 22 ausführt, durch welche sich eine Auslenkung X entlang einer x-Achse executing, through which a displacement X along an x-axis 51 51 ergibt. results. In In 3 3 ist hierbei die Auslenkung X bezüglich der Ruhelage S1 aufgetragen. the displacement X is herein plotted with respect to the rest position S1. Ein Verlauf a course 52 52 veranschaulicht, dass sich um die Ruhelage S1 herum ein Minimum illustrates that the rest position S1 around a minimum 53 53 ergibt, so dass die Nulllage S1 selbst stabil ist. results, so that the neutral position S1 is stable even. Ein alternativer Verlauf An alternative course 54 54 veranschaulicht, wie sich die Rückstellkraft S1 ergeben würde, falls nicht die Flussleitelemente illustrates how the return force would result S1 unless the flux-conducting elements 41 41 , . 42 42 bei der Justiereinrichtung in adjusting 33 33 bereitgestellt werden. to be provided. Zu erkennen ist, dass im Bereich des Minimums It can be seen that in the area of ​​the minimum 43 43 der alternative Verlauf the alternative course 54 54 flacher verläuft oder weniger steil als der Verlauf is flatter or less steep than the curve 52 52 . , Mit anderen Worten wirkt keine derart große Rückstellkraft zur Nulllage S1 hin, falls die Flussleitelemente In other words, no such large return force to zero position S1 works to achieve if the flux guides 41 41 , . 42 42 nicht bereitgestellt sind. are not provided. Des Weiteren ist durch Maxima Furthermore, by Maxima 55 55 veranschaulicht, dass bei einer Auslenkung X größer als ein vorbestimmbarer Betrag die Flussdurchtrittsflächen illustrates that, for a displacement X is larger than a predeterminable amount, the flow passage areas 46 46 , . 47 47 derart weit auseinander liegen, dass die Magnetkraft wieder nachlässt. are so far apart that the magnetic force disappears again. Hier kann aber beispielsweise durch die Stützelemente But here, for example, by the supporting elements 12 12 sichergestellt werden, dass das Bedienteil to ensure that the control panel 9 9 stets wieder in den Bereich um die Nulllage S1 zurückgeführt wird, so dass wieder die Flussdurchtrittsflächen is always fed back into the region around the zero position S1, so that again the flow passage areas 46 46 , . 47 47 die Rückstellkraft F ausbilden. the restoring force F train.
  • Bei der Bedienvorrichtung ist somit eine Nulllagenfixierung der der Bedienoberfläche In the operating device is thus a zero fixing the position of the user interface 23 23 durch zwei Permanentmagnete oder Dauermagnete by two permanent magnets or permanent magnets 36 36 , . 37 37 kombiniert mit Abreißblechen, die Flussleitelemente Abreißblechen combined with the flux-conducting elements 41 41 , . 42 42 bilden und das Magnetfeld der Dauermagneten bündeln. form and focus the magnetic field of the permanent magnet. Indem die Flussdurchtrittsflächen By the flow passage areas 46 46 , . 47 47 den Abstand the distance 48 48 größer als Null aufweisen, ergibt sich eine kontaktlose Nulllagenzentrierung. have greater than zero, there is a contactless Nulllagenzentrierung. Somit ist keine Reibung oder eine sonstige unerwünschte Begleiterscheinung vorhanden. Thus, no friction or other undesired side effect is present.
  • An dem beweglichen Bedienteil und am Gehäuse der Bedienvorrichtung ist also jeweils ein Permanentmagnet angebracht. thus in each case a permanent magnet is attached to the movable panel and the housing of the operating device. Dieser Permanentmagnet ist zur Bündelung des Magnetfelds mit Abreißblechen versehen, die jeweils ein Flussleitelement bilden. This permanent magnet is provided for focusing the magnetic field with Abreißblechen each forming a flux-guiding element. Diese Anordnung erzeugt eine stabile Nulllage des Bedienteils. This arrangement produces a stable zero position of the control unit. Wird nun die Aktoreinrichtung angesteuert, wird die Haltekraft der Magnete überwunden und die Bedienoberfläche kann ausgelenkt/beschleunigt werden. Now, if the actuator device is triggered, the holding force of the magnets is overcome and the user interface can be deflected / accelerated. Die Permanentmagnete können hierbei in den unterschiedlichsten Ausführungsformen dargestellt werden. The permanent magnets can be displayed in many different embodiments of this. Beispielsweise kann jeweils ein Ringmagnet vorgesehen sein. For example, a ring magnet may be provided respectively. Es kann auch ein Stabmagnet vorgesehen sein, dessen Magnetisierung beispielsweise parallel zur Bedienoberfläche It may also be a bar magnet is provided, the magnetization, for example, parallel to the control surface 23 23 und/oder der Bewegungsrichtung and / or the direction of movement 22 22 ausgerichtet ist. is aligned.
  • Insgesamt zeigt das Beispiel, wie durch die Erfindung eine Nulllagenfixierung durch Permanentmagnete bei einem Bedienteil mit aktiver Haptik bereitgestellt werden kann. Overall, the example shows how a zero position setting can be provided by permanent magnets in an operator control part with active haptic by the invention.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • US 2002/0093328 A1 [0002] US 2002/0093328 A1 [0002]
    • DE 102007002189 A1 [0003] DE 102007002189 A1 [0003]
    • US 2014/0015596 A1 [0004] US 2014/0015596 A1 [0004]

Claims (10)

  1. Bedienvorrichtung ( Operating device ( 3 3 ) für ein Kraftfahrzeug ( ) (For a motor vehicle 1 1 ), aufweisend: – ein Bedienteil ( ), Comprising: - an operating part ( 9 9 ), das bewegbar bezüglich eines Gehäuses ( (), Which is movable relative to a housing 10 10 ) der Bedienvorrichtung ( () Of the operating device 3 3 ) gelagert ist und eine Berühroberfläche ( ) Is mounted and a contact surface ( 23 23 ) zum Betätigen des Bedienteils ( ) (For the actuation of the control unit 9 9 ) aufweist, – eine an dem Gehäuse ( ) Having - a (to the housing 10 10 ) fest gelagerte Aktoreinrichtung ( ) Fixedly mounted actuator device ( 15 15 ) zum Bewegen des Bedienteils ( ) (To move the control part 9 9 ) aus einer Nulllage (S1) in Abhängigkeit von einem Anregungssignal ( ) (From a neutral position S1) as a function (of an excitation signal 32 32 ), – eine Justiereinrichtung ( ), - an adjusting device ( 33 33 ) zum Justieren des Bedienteils ( ) (To adjust the operating unit 9 9 ) in der Nulllage (S1) bei inaktiver Aktoreinrichtung ( ) (In the zero position S1) (with inactive actuator device 15 15 ), wobei die Justiereinrichtung ( ), Wherein the adjusting device ( 33 33 ) einen an dem Bedienteil ( ) A (to the manipulating part 9 9 ) angeordneten ersten Dauermagneten ( ) Arranged first permanent magnet ( 36 36 ) und einen bezüglich des Gehäuses ( () And a relative to the housing 10 10 ) fest angeordneten zweiten Dauermagneten ( ) Fixedly arranged second permanent magnet ( 37 37 ) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass an dem ersten Dauermagneten ( ), Characterized in that (at the first permanent magnet 36 36 ) ein erstes magnetisches Flussleitelement ( ) A first magnetic flux collector ( 41 41 ) und an dem zweiten Dauermagneten ( ) And (on the second permanent magnet 37 37 ) ein zweitens magnetisches Flussleitelement ( ) A second, magnetic flux collector ( 42 42 ) anliegt, wobei jedes der Flussleitelemente ( ) Abuts each of the flux-conducting elements ( 41 41 , . 42 42 ) jeweils eine Anlagefläche ( ) Each have a contact surface ( 43 43 , . 44 44 ), mit der es an dem jeweiligen Dauermagneten ( ) With which it (at the respective permanent magnets 36 36 , . 37 37 ) anliegt, und eine Flussdurchtrittsfläche ( ) Is applied, and a flow passage area ( 46 46 , . 47 47 ), die durch ein Material ( ), Which (by material 45 45 ) des Flussleitelements ( () Of the Flussleitelements 41 41 , . 42 42 ) mit der Anlagefläche ( ) (With the contact surface 43 43 , . 44 44 ) magnetisch gekoppelt ist, aufweist und wobei jeweils die Anlagefläche ( ) Is magnetically coupled, and wherein each of the contact surface ( 43 43 , . 44 44 ) größer als die Flussdurchtrittsfläche ( ) Is greater than the flow passage area ( 46 46 , . 47 47 ) ist und wobei in der Nulllage (S1) ein Abstand ( ), And wherein (in the zero position S1), a distance ( 48 48 ) der Flussdurchtrittsfläche ( () Of the flow passage area 46 46 ) des ersten Flussleitelements ( () Of the first Flussleitelements 41 41 ) und der Flussdurchtrittsfläche ( ) And the flow passage area ( 47 47 ) des zweiten Flussleitelements ( () Of the second Flussleitelements 42 42 ) minimiert ist. ) Is minimized.
  2. Bedienvorrichtung ( Operating device ( 3 3 ) nach Anspruch 1, wobei die Flussleitelemente ( ) According to claim 1, wherein the flux-conducting elements ( 41 41 , . 42 42 ) zueinander einen Abstand ( ) (A distance to each other 48 48 ) größer als Null aufweisen. ) Which is greater than zero.
  3. Bedienvorrichtung ( Operating device ( 3 3 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das erste Flussleitelement ( () According to any one of the preceding claims, wherein said first flux collector 41 41 ) und/oder das zweite Flussleitelement ( () And / or the second flux-guiding element 42 42 ) jeweils ein Blech aufweist, wobei jeweils eine Blechbreitseite an jeweiligen Dauermagneten ( ) Each comprising a metal sheet, wherein one sheet broadside to respective permanent magnet ( 36 36 , . 37 37 ) anliegt und die Flussdurchtrittsfläche ( ) Is applied and the flow passage area ( 46 46 , . 47 47 ) durch eine Blechschmalseite gebildet ist. ) Is formed by a narrow side plate.
  4. Bedienvorrichtung ( Operating device ( 3 3 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die beiden Dauermagneten ( ) According to one of the preceding claims, wherein the two permanent magnets ( 36 36 , . 37 37 ) jeweils als Ringmagnet und die beiden Flussleitelemente ( ) Respectively (as a ring magnet and two flux guides which 41 41 , . 42 42 ) jeweils als ein Ring ausgestaltet sind. ) Are each designed as a ring.
  5. Bedienvorrichtung ( Operating device ( 3 3 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die durch die Aktoreinrichtung ( ) According to one of the preceding claims, wherein the (by the actuator device 15 15 ) bewirkte Bewegung ( ) Caused movement ( 22 22 ) des Bedienteils ( () Of the control unit 9 9 ) in einer vorbestimmten Ebene erfolgt und die beiden Flussdurchtrittsflächen ( ) Is carried out in a predetermined plane, and the two flow passage areas ( 46 46 , . 47 47 ) parallel zu der Ebene angeordnet sind. ) Are arranged parallel to the plane.
  6. Bedienvorrichtung ( Operating device ( 3 3 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Material ( ) According to one of the preceding claims, wherein the material ( 45 45 ) der Flussleitelemente ( () Of the flux-conducting elements 41 41 , . 42 42 ) eine Permeabilitätszahl größer als 250, insbesondere größer als 500, und/oder eine Koerzitivfeldstärke kleiner als 1000 Ampere pro Meter aufweist. ) A relative permeability has a coercive force less than 1000 amperes per meter greater than 250, particularly greater than 500, and / or.
  7. Bedienvorrichtung ( Operating device ( 3 3 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Bedienteil ( ) According to one of the preceding claims, wherein the control unit ( 9 9 ) über eine Stützeinrichtung ( ) (About a support means 11 11 ) an dem Gehäuse ( ) On the housing ( 10 10 ) gehalten ist und die Stützeinrichtung ( ) Is held and the support means ( 11 11 ) zumindest ein Stützelement ( ) At least one support element ( 12 12 ) aufweist, das als Blattfeder oder Schenkelfeder ausgestaltet ist, und eine Längserstreckungsrichtung ( ), Which is designed as a leaf spring or a leg spring, and a longitudinal direction ( 13 13 ) des zumindest einen Stützelements ( ) Of the at least one supporting element ( 12 12 ) jeweils senkrecht zu der durch die Aktoreinrichtung ( ) Each perpendicular to the (by the actuator device 15 15 ) bewirkten Bewegung ( ) Caused movement ( 22 22 ) des Bedienteils ( () Of the control unit 9 9 ) ausgerichtet ist. ) Is aligned.
  8. Bedienvorrichtung ( Operating device ( 3 3 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Aktoreinrichtung ( ) According to one of the preceding claims, wherein the actuator device ( 15 15 ) einen Elektromagneten ( ) Comprises an electromagnet ( 16 16 ) mit einer elektrischen Spule ( ) (With an electrical coil 17 17 ) aufweist, in welcher ein ferromagnetisches Ankerelement ( ), In which a ferromagnetic armature element ( 19 19 ) bewegbar angeordnet ist und in Abhängigkeit von einem magnetischen Feld der Spule ( ) Is movably arranged, and (in response to a magnetic field of the coil 17 17 ) eine Schubbewegung ausführt. ) Executes a translatory motion.
  9. Bedienvorrichtung ( Operating device ( 3 3 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei eine Sensoreinrichtung ( ) According to one of the preceding claims, wherein a sensor means ( 26 26 ) zum Erzeugen eines Sensorsignals ( ) (For generating a sensor signal 27 27 ) in Abhängigkeit von einer benutzerseitigen Berührung der Berühroberfläche ( ) (In response to a user-side contact of the contact surface 23 23 ) und/oder einer benutzerseitigen Annäherung an die Berühroberfläche ( ) And / or a user-side approach to the contact surface ( 23 23 ) und eine Steuereinrichtung ( ) And a controller ( 30 30 ) bereitgestellt ist, wobei die Steuereinrichtung ( is provided), said control means ( 30 30 ) derart eingerichtet ist, dass sie in Abhängigkeit von dem Sensorsignal ( ) Is set up such that it (depending on the sensor signal 27 27 ) ein Steuersignal ( ) A control signal ( 4 4 ) für zumindest ein Gerät ( ) (For at least one device 2 2 ) des Kraftfahrzeugs ( () Of the motor vehicle 1 1 ) und mit dem Steuersignal ( (), And with the control signal 4 4 ) das Anregungssignal ( ), The excitation signal ( 32 32 ) für die Aktoreinrichtung ( ) (For the actuator device 15 15 ) erzeugt. ) generated.
  10. Kraftfahrzeug ( Motor vehicle ( 1 1 ) mit zumindest einem Gerät ( ) (With at least one device 2 2 ) und mit einer Bedienvorrichtung ( (), And with a control device 3 3 ) nach Anspruch 9, wobei die Bedienvorrichtung ( ) According to claim 9, wherein the operating device ( 3 3 ) mit dem zumindest einen Gerät ( ) With the at least one device ( 2 2 ) gekoppelt ist und dazu ausgelegt ist, ihr Steuersignal ( ) Is coupled and is adapted to its control signal ( 4 4 ) an das zumindest eine Gerät ( ) To the at least one device ( 2 2 ) auszusenden. send out).
DE102015008763.0A 2015-07-06 2015-07-06 Motor vehicle operating device with nulllagenjustiertem panel Pending DE102015008763A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015008763.0A DE102015008763A1 (en) 2015-07-06 2015-07-06 Motor vehicle operating device with nulllagenjustiertem panel

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015008763.0A DE102015008763A1 (en) 2015-07-06 2015-07-06 Motor vehicle operating device with nulllagenjustiertem panel

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102015008763A1 true DE102015008763A1 (en) 2017-01-12

Family

ID=57584021

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102015008763.0A Pending DE102015008763A1 (en) 2015-07-06 2015-07-06 Motor vehicle operating device with nulllagenjustiertem panel

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102015008763A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102017103670A1 (en) 2017-02-22 2018-08-23 Preh Gmbh Input device with actuator-moving input part of tuning the mechanical resonance frequencies to produce an improved haptic feedback
DE102017104979A1 (en) 2017-03-09 2018-09-13 Preh Gmbh Panel with improved storage leaf spring element attaching

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH545555A (en) * 1973-03-15 1974-01-31
US20020093328A1 (en) 2000-12-27 2002-07-18 Esa-Sakari Maatta Compact low profile magnetic input device
DE102007002189A1 (en) 2006-10-31 2008-05-08 Preh Gmbh Turntable with magnetically generated haptic
DE102011079863A1 (en) * 2011-07-26 2013-01-31 Continental Automotive Gmbh operating device
DE102011111543A1 (en) * 2011-08-17 2013-02-21 Continental Automotive Gmbh operating device
US20140015596A1 (en) 2012-04-20 2014-01-16 Bryan A. Martin Magnetic field switches

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH545555A (en) * 1973-03-15 1974-01-31
US20020093328A1 (en) 2000-12-27 2002-07-18 Esa-Sakari Maatta Compact low profile magnetic input device
DE102007002189A1 (en) 2006-10-31 2008-05-08 Preh Gmbh Turntable with magnetically generated haptic
DE102011079863A1 (en) * 2011-07-26 2013-01-31 Continental Automotive Gmbh operating device
DE102011111543A1 (en) * 2011-08-17 2013-02-21 Continental Automotive Gmbh operating device
US20140015596A1 (en) 2012-04-20 2014-01-16 Bryan A. Martin Magnetic field switches

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102017103670A1 (en) 2017-02-22 2018-08-23 Preh Gmbh Input device with actuator-moving input part of tuning the mechanical resonance frequencies to produce an improved haptic feedback
DE102017104979A1 (en) 2017-03-09 2018-09-13 Preh Gmbh Panel with improved storage leaf spring element attaching

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0796756B2 (en) Device for controlling vehicle functions organised as a menu
EP0968403B1 (en) Operating device
EP0693669B1 (en) Measuring head for coordinate measuring machines
EP0310997B1 (en) Electromagnetic support
EP0391227B1 (en) Acceleration or deceleration sensor
AT400653B (en) remote control device
EP0961305A2 (en) Rotary actuator for electrical or electronic devices
EP0658745A2 (en) Position detector
DE112014001380T5 (en) Adaptive human-machine interfaces for pressure-sensitive control in a deflected operating environment and method of using same
EP1961025B1 (en) Control button comprising integrated functionality
DE102006002634B4 (en) Control element with Kipphaptik
EP0060969A1 (en) Magnetic drive system for producing linear movements
DE102015209639A1 (en) linear actuator
DE112004000918T5 (en) System and method for haptic feedback with low power
DE19824510B4 (en) Mangetischer proximity sensor for an article of iron
EP1031456A2 (en) Procedure and device to support a motor vehicle user when operating vehicle components
DE10339214A1 (en) a magnetic actuator
EP2666234A2 (en) Induction generator and method for producing an induction generator
DE102010037955A1 (en) Electronic control device for a vehicle
DE60035748T2 (en) Electromagnetic drive with two return springs
DE10125278C2 (en) Inductive position switch device
DE102005030878B4 (en) Apparatus and method for detecting the center deviation of a shaft
EP1359341A2 (en) Magnetic spring device with negative stiffness
EP1927121B1 (en) Method for determining contact erosion of an electromagnetic switching device, and electromagnetic switching device comprising a mechanism operating according to said method
EP1234316B1 (en) Electromagnetic switchgear comprising a controlled drive, a corresponding method and a circuit

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication