DE102014211684A1 - A method for commissioning a transmission actuator - Google Patents

A method for commissioning a transmission actuator

Info

Publication number
DE102014211684A1
DE102014211684A1 DE201410211684 DE102014211684A DE102014211684A1 DE 102014211684 A1 DE102014211684 A1 DE 102014211684A1 DE 201410211684 DE201410211684 DE 201410211684 DE 102014211684 A DE102014211684 A DE 102014211684A DE 102014211684 A1 DE102014211684 A1 DE 102014211684A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
shift
gate
selection
direction
finger
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE201410211684
Other languages
German (de)
Inventor
Erhard Hodrus
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schaeffler Technologies AG and Co KG
Original Assignee
Schaeffler Technologies AG and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H61/00Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing
    • F16H61/26Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms
    • F16H61/28Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms with at least one movement of the final actuating mechanism being caused by a non-mechanical force, e.g. power-assisted
    • F16H61/32Electric motors actuators or related electrical control means therefor
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H61/00Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing
    • F16H61/26Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms
    • F16H61/28Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms with at least one movement of the final actuating mechanism being caused by a non-mechanical force, e.g. power-assisted
    • F16H2061/2838Arrangements with single drive motor for selecting and shifting movements, i.e. one motor used for generating both movements
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H2342/00Calibrating
    • F16H2342/02Calibrating shift or range movements

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Erstinbetriebnahme eines Getriebeaktors mit einem einzigen Elektromotor und einer Aktormechanik zur Schaltung von Gängen mittels einer Schaltkulisse mit einer Wählgasse und orthogonal zu dieser angeordneten Schaltgassen (1), wobei ein Schaltfinger (6) mittels der Aktormechanik in einer ersten Drehrichtung des Elektromotors zyklisch in der Wählgasse verlagert und bei einer Drehrichtungsumkehr an einer vorgegebenen Schaltgasse (1) in eine zweite Drehrichtung der Schaltfinger (6) in eine der Schaltgassen (1) verlagert und bei einer erneuten Drehrichtungsumkehr der Schaltfinger (6) wieder aus der Schaltgasse (1) herausverlagert und in der Wählgasse verlagert wird, sowie einer Sensoreinrichtung mit einem ausschließlich eine Wählbewegung entlang der Wählgasse erfassenden Absolutwinkelsensor und einem dem Elektromotor zugeordneten, eine Schaltbewegung entlang den Schaltgassen (1) und die Wählbewegung erfassenden Inkrementwinkelsensor. The invention relates to a method for commissioning a transmission actuator with a single electric motor and a Aktormechanik for shifting gears by means of a shifting gate with a selector gate and orthogonally arranged to the shift gate (1), wherein a shift finger (6) by means of Aktormechanik in a first direction of rotation of electric motor cyclically displaced in the selection track, and at a reversal of rotation at a predetermined gear-shift channel (1) in a second rotational direction, the shift finger (6) in one of the shift gate (1) moves and with a renewed reversal of rotation direction of the shift finger (6) back out of the shift gate (1 ) displaced out and is displaced in the selection path, and a sensor device with an exclusively a selection movement along the selector slot detected absolute angle sensor and an associated electric motor, a shifting motion along the shifting paths (1) and the selection motion sensing Inkrementwinkelsensor. Um toleranzbedingte Winkelversätze zwischen Getriebeaktor und Schaltkulisse zu kompensieren, erfolgt vor einer Erstinbetriebnahme des Getriebeaktors eine Erfassung eines Winkeloffsets (Δα) des Absolutwinkelsensors zwischen einer Referenzposition (A) und einer Ist-Lage (a) des Schaltfingers (6) in der Wählgasse mittels eines Tastens des Schaltfingers (6) in Richtung der Schaltgassen (1) und der Winkeloffset (Δα) wird abhängig von einer ermittelten Lage des Schaltfingers (6) in der Wählgasse auf die Referenzposition (A) korrigiert. To compensate for tolerance-related angular offsets between transmission actuator and the shifting gate takes place prior to initial operation of the transmission actuator, a detection of an angular offset (Δα) of the absolute angle sensor between a reference position (A) and an actual location (a) of the shift finger (6) in the selector slot by means of a groping the shift finger (6) in the direction of the shift gate (1) and the angle offset (Δα) is corrected depending on a determined position of the shift finger (6) in the selection path to the reference position (a).

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Erstinbetriebnahme eines Getriebeaktors mit einem einzigen Elektromotor und einer Aktormechanik zur Schaltung von Gängen mittels einer Schaltkulisse mit einer Wählgasse und orthogonal zu dieser angeordneten Schaltgassen, wobei ein Schaltfinger mittels der Aktormechanik in einer ersten Drehrichtung des Elektromotors zyklisch in der Wählgasse verlagert und bei einer Drehrichtungsumkehr an einer vorgegebenen Schaltgasse in eine zweite Drehrichtung der Schaltfinger in eine der Schaltgassen verlagert und bei einer erneuten Drehrichtungsumkehr der Schaltfinger wieder aus der Schaltgasse herausverlagert und in der Wählgasse verlagert wird, sowie einer Sensoreinrichtung mit einem ausschließlich eine Wählbewegung entlang der Wählgasse erfassenden Absolutwinkelsensor und einem dem Elektromotor zugeordneten, eine Schaltbewegung entlang den Schaltgassen und die Wählbewegung erfassenden Inkrementwinkelsensor. The invention relates to a method for commissioning a transmission actuator with a single electric motor and a Aktormechanik for shifting gears by means of a shifting gate with a selector gate and orthogonally arranged to this shift gate, wherein a shifting finger by means of the Aktormechanik displaced in a first direction of rotation of the electric motor cyclically in the selector slot and relocated at a reversal of rotation at a predetermined gear-shift channel in a second rotational direction of the shifting finger in one of the shift gates and out again shifted out of the shift gate with a renewed reversal of rotation direction of the shift finger and is displaced in the selection path, and a sensor device with an exclusively detecting a selection movement along the selector slot absolute angle sensor and the electric motor assigned, detecting a shifting motion along the shift gates and the selection motion Inkrementwinkelsensor.
  • Aus der From the DE 10 2004 038 955 A1 DE 10 2004 038 955 A1 ist ein Getriebeaktor mit einem einzigen Elektromotor bekannt, dessen Aktormechanik so ausgelegt ist, dass bei einer Verdrehung des Rotors des Elektromotors in eine erste Drehrichtung der Schaltfinger zur Betätigung der Gänge eines Getriebes sich zyklisch in einer Wählgasse verlagert. discloses a gear actuator with a single electric motor whose Aktormechanik is adapted to cyclically displaced upon rotation of the rotor of the electric motor in a first rotational direction, the shift finger for operating the gears of a gear in a selection track. Befindet sich der Schaltfinger in der Wählgasse auf der Höhe einer Schaltgasse erfolgt eine Drehrichtungsumkehr des Rotors und infolge der Auslegung der Aktormechanik erfolgt eine Verlagerung des Schaltfingers in die betreffende Schaltgasse und ein Gang wird an einer Endlage der Schaltgasse eingelegt. the shift finger is in the selection track at the height of a shift gate is done a reversal of direction of the rotor and due to the design of the Aktormechanik a shift of the shift finger in the respective shift gate and a transition takes place is inserted at an end position of the shift gate. Bei erneuter Drehrichtungsumkehr erfolgt das Auslegen des Gangs durch Verlagerung des Schaltfingers zurück in die Wählgasse. With renewed rotation reversing the disengagement of the gear takes place by displacement of the shift finger in the selector slot back. Die Erfassung der Bewegungen des Schaltfingers erfolgt mittels einer Sensoreinrichtung. The detection of the movements of the shift finger is effected by means of a sensor device. Beispielsweise ist ein Absolutwinkelsensor vorgesehen, der ein die Wählbewegung des Schaltfingers ausführendes Drehteil erfasst. For example, an absolute angle sensor is provided that detects the selection movement of the shift finger executing rotary member. Weiterhin ist an dem Elektromotor ein Inkrementwinkelsensor vorgesehen, der den Drehwinkel des Rotors des Elektromotors überwacht und gegebenenfalls dessen elektronische Kommutierung steuert. Furthermore, a Inkrementwinkelsensor is provided on the electric motor, which monitors the rotation angle of the rotor of the electric motor and, optionally, controls its electronic commutation. Mittels der Übersetzung zwischen der Rotordrehzahl und des Schaltfingers kann die Verlagerungsbewegung des Schaltfingers in den Schaltgassen erfasst und gesteuert werden. By means of the ratio between the rotor speed and the shift finger, the displacement movement of the shift finger can be detected in the shift gates and controlled. Hierbei steht der Absolutwinkelsensor während einer Schaltbewegung still, während der Inkrementwinkelsensor und der Absolutwinkelsensor die Wählbewegung des Schaltfingers erfassen und steuern. Here, the absolute angle sensor stands still during a switching movement while the Inkrementwinkelsensor and the absolute angle sensor detect the selection movement of the shift finger and taxes. Hierbei ist eine Referenzposition des Schaltfingers gegenüber den Schaltgassen einem eindeutigen Signal des Absolutwinkelsensors zugeordnet, so dass die Schaltgassen bei eindeutigen Signalen des Absolutwinkelsensors vom Schaltfinger angefahren werden können. Here, a reference position of the shift finger is assigned with respect to the shift gates with a unique signal of the absolute angle sensor, so that the shift gate can be approached in unique signals of the absolute angle sensor of the shift finger. Allerdings kann aufgrund von Toleranzen und Fehlpositionierung des Getriebeaktors auf dem Getriebe eine Winkeloffset zwischen der Geometrie der Aktormechanik und der Schaltkulisse mit der Wählgasse und den Schaltgassen auftreten, so dass die vordefinierten Signalgrößen des Absolutwinkelsensors nicht mit den tatsächlichen Lagen der Schaltgassen übereinstimmen. However, due to tolerances and incorrect positioning of the gear actuator on the transmission, an angular offset between the geometry of Aktormechanik and the shift gate with the selector gate and the shift gate occur, so that the predefined signal parameters of the absolute angle sensor does not correspond to the actual positions of the shift gates.
  • Aufgabe der Erfindung ist daher ein Verfahren für eine Erstinbetriebnahme eines gattungsgemäßen Getriebeaktors vorzuschlagen, das eine einwandfreie Schaltung der Gänge ermöglicht. The object of the invention therefore provides a process for initial commissioning of a generic transmission actuator propose that allows a proper connection of the gears.
  • Die Aufgabe wird durch die Merkmale des Verfahrens des Anspruchs 1 gelöst. The object is solved by the features of the method of claim 1. Die von diesem abhängigen Ansprüche geben vorteilhafte Ausführungsformen des Verfahrens des Anspruchs 1 wieder. The dependent claims of this specify advantageous embodiments of the method of claim 1 again.
  • Das vorgeschlagene Verfahren dient der Erstinbetriebnahme eines Getriebeaktors mit einem einzigen Elektromotor. The proposed method is used for the initial start-up of a transmission actuator with a single electric motor. Durch eine entsprechende Aktormechanik erfolgt abhängig von der Drehrichtung des Rotors des Elektromotors eine Schaltung von Gängen mittels einer Schaltkulisse mit einer Wählgasse und orthogonal zu dieser angeordneten Schaltgassen. By a corresponding Aktormechanik a shifting gears by means of a shifting gate with a selector gate and orthogonally arranged to the shift gates is effected depending on the rotational direction of the rotor of the electric motor. Hierbei wird ein Schaltfinger mittels der Aktormechanik in einer ersten Drehrichtung des Elektromotors zyklisch in der Wählgasse verlagert. Here, a shift finger means of the Aktormechanik is displaced in a first direction of rotation of the electric motor cyclically in the selector slot. Bei einer Drehrichtungsumkehr wird der während des Wählvorgangs an eine vorgegebene Schaltgasse positionierte Schaltfinger in eine der Schaltgassen verfahren. In a reversal of the direction of rotation positioned during dialing to a predetermined shift gate shift finger is moved into one of the shift gates. Bei erneuter Drehrichtungsumkehr wird der Schaltfinger wieder aus der Schaltgasse herausverlagert. With renewed direction of rotation of the shift finger is moved out again from the shift gate. Je nach Auslegung der Aktormechanik können die Schaltschienen der Schaltkulisse zur Schaltung der Gänge des Getriebes beispielsweise um eine Schaltwelle mit dem Schaltfinger angeordnet sein, wobei in der Wählgasse die Schaltwelle verdreht wird und auf eine Schaltgasse ausgerichtet wird, so dass der Schaltfinger in die entsprechende Schaltschiene eingreift und nach Drehrichtungsumkehr des Elektromotors diese entlang der entsprechenden Schaltgasse verlagert. Depending on the design of the Aktormechanik the shift rails of the shift gate for shifting the gears of the transmission can for example be arranged around a switching shaft with the shift fingers, wherein the control shaft is rotated in the selector slot and is aligned with a shift gate so that the shift finger engages in the corresponding shift rail and after reversal of rotation of the electric motor, these shifted along the respective shift gate. In weiteren Auslegungen der Aktormechanik kann die Wählgasse linear angeordnet sein und die Schaltgassen rechts und links der Wählgasse angeordnet sein. In other interpretations of Aktormechanik the selection path may be arranged linearly and the shift gates either side of the selector gate be arranged.
  • Zur Erfassung der Wähl- und Schaltbewegung ist eine Sensoreinrichtung vorgesehen, wobei ein an der Aktormechanik angeordneter Absolutwinkelsensor ausschließlich die Wählbewegung des Schaltfingers erfasst. To detect the selection and shift motion sensor means is provided, one arranged on the Aktormechanik absolute angle sensor detects only the selection movement of the shift finger. Hierzu können an einem an der Wählbewegung beteiligten Drehbauteil der Aktormechanik ein oder mehrere Inkrementgeber wie Magneten angeordnet sein, die in einem Empfangsteil des Absolutwinkelsensors ein dem Drehwinkel und damit der Position des Schaltfingers in der Wählgasse absolut entsprechendes Signal erzeugen. For this purpose, one or more incremental sensor, such as magnets can be disposed at a part in the selection movement of the rotation member Aktormechanik which a rotational angle and thus the position of the shift finger in the selector slot produce absolutely corresponding signal in a receiving part of the absolute angle sensor. Desweiteren ist ein dem Elektromotor zugeordneter, eine Schaltbewegung entlang den Schaltgassen und die Wählbewegung erfassender Inkrementwinkelsensor vorgesehen, der beispielsweise den Drehwinkel des Rotors erfasst und gegebenenfalls den Elektromotor elektronisch kommutiert. Furthermore, an electric motor associated with a shifting motion along the shift gates and the selection motion-sensing Inkrementwinkelsensor is provided, for example, detects the rotation angle of the rotor and optionally commutates the electric motor electronically. Über die Übersetzung zwischen Rotor und Schaltfinger kann ein Schaltweg des Schaltfingers erfasst werden. a switching path of the shift finger can be detected on the translation between the rotor and shift finger. Eine Kalibrierung der Schaltwege kann beispielsweise mittels eines Anschlags wie Endlage eines eingelegten Gangs oder dergleichen erfolgen. Calibration of the shift paths for example, can take place by means of a stop as limit position of an engaged gear or the like. Hierbei können beispielsweise bei stehendem Schaltfinger am Anschlag die elektrischen Größen, beispielsweise ein erhöhter Motorstrom, eine abfallende Motorspannung, verlängerte Pulsweiten zur Steuerung des Elektromotors oder dergleichen ausgewertet werden. Here, the electrical quantities, such as an increased motor current, a motor voltage falling, extended pulse widths for controlling the electric motor or the like can be evaluated for example in stationary shift finger at the stop. Um einen beispielsweise durch Fertigungsstreuungen, Fehlpositionierung und dergleichen hervorgerufenen Winkeloffset des Absolutwinkelsensors zu kompensieren, erfolgt vor einer Erstinbetriebnahme des Getriebeaktors beziehungsweise des mit dem Getriebe verbundenen Getriebeaktors beispielsweise am Montageband eines mit einem entsprechend automatisierten Getriebe mit dem Getriebeaktor ausgestatteten Kraftfahrzeugs eine Erfassung des gegebenenfalls vorhandenen Winkeloffsets des Absolutwinkelsensors zwischen einer Referenzposition und einer Ist-Lage des Schaltfingers in der Wählgasse mittels eines Tastens des Schaltfingers in Richtung der Schaltgassen. To compensate for, for example, by manufacturing deviations, mispositioning and the like caused angle offset of the absolute angle sensor is carried out prior to initial operation of the transmission actuator or the associated with the transmission gear actuator, for example at the assembly line of a vehicle equipped with a correspondingly automatic transmission with the gear actuator motor vehicle, detection of the possibly present angular offset of the absolute angle sensor between a reference position and an actual position of the shift finger in the selection track by means of palpation of the shift finger in the direction of the shift gates. Wird ein Winkeloffset festgestellt, wird dieser abhängig von einer ermittelten Lage des Schaltfingers in der Wählgasse auf die Referenzlage korrigiert. If an angle offset stated, this will be corrected depending on a determined position of the shift finger in the selector gate to the reference position. Hierzu kann in dem Steuergerät zur Berechnung und Steuerung der Wählbewegung eine entsprechende Korrekturgröße ermittelt, abgespeichert und der Berechnung der Wählbewegung dauerhaft oder adaptiert zugrunde gelegt werden. For this purpose, in the control unit for calculating and controlling the selecting movement of a corresponding correction amount can be determined, saved and the calculation of the selection motion permanently or adapted be made of.
  • Gemäß einer vorteilhaften Ausführungsform wird durch abwechselnde, inkrementell erhöhte Wählbewegungen und Schaltbewegungen des Schaltfingers solange in Wählrichtung verfahren, bis dieser eine Endlage einer Schaltgasse erreicht und aus der Anzahl der hierzu notwendigen Winkelinkrementen in Wählrichtung der Winkeloffset ermittelt wird. According to an advantageous embodiment, is moved by alternately incrementally increased selection movements and shifting movements of the shift finger in the selection direction so long until it is reached an end position of a shift gate and determines from the number of angular increments required for this purpose in the selection direction of the angular offset. Die bedeutet, dass der Schaltfinger aufgrund eines entsprechend großen Winkeloffsets bei einer auf eine Schaltgasse eingestelltem Schaltfinger diese Schaltgasse bei Drehrichtungsumkehr des Elektromotors nicht anfahren kann. Which means that the shift finger due to a correspondingly large angle offset at a adjusted to a shift gate shift finger can not start this shift gate in direction of rotation of the electric motor. Der Schaltfinger stößt an einem Hindernis an und der Inkrementwinkelsensor erkennt das Hindernis. The shift finger abuts an obstacle and the Inkrementwinkelsensor recognize the obstacle. Der Schaltfinger kehrt aufgrund einer erneuten Drehrichtungsumkehr in die Wählgasse zurück. The shift finger returns to the selector gate due to re-direction of rotation. Anschließend wird dieser Vorgang nach Erhöhung des Wählwinkels um ein vorgegebenes Winkelinkrement, das heißt um einen vorgegebenen Abstand gegenüber der vorherigen Position des Schaltfingers entlang der Wählgasse verlagert und erneut nach Drehrichtungsumkehr geschaltet. Subsequently, this operation is to increase the Wählwinkels by a predetermined angular increment, that is, displaced along the selector slot and connected again after reversal of rotation direction by a predetermined distance from the previous position of the shift finger. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis die nächste Schaltgasse gefunden wird. This process is repeated until the next shift gate is found. Die Anzahl und Größe der Winkelinkremente ergeben dabei den Winkeloffset. The number and size of the angle increments arise while the angle offset. Dieser wird zur Kompensation in dem Steuergerät hinterlegt und bei der Einstellung der Schaltpositionen zugrunde gelegt. This is stored for the compensation in the control device and as the basis for setting the switching positions.
  • Die Größe eines Winkelinkrements ist dabei abhängig von einer Differenz zwischen der Breite des Schaltfingers und der Breite der Schaltgassen und wird der Ermittlung des Winkeloffsets entsprechend zugrunde gelegt. The size of an angular increment is dependent on a difference between the width of the shift finger and the width of the shift gates and the determination of the angle offsets is used as the basis accordingly. Die Differenz d beträgt dabei entsprechend der Gleichung (1) The difference d is in this case according to the equation (1) d = C – B (1) d = C - B (1) mit der Breite C der Schaltgasse und der Breite B des Schaltfingers. with the width C of the shift gate and the width B of the shift finger. In vorteilhafter Weise wird die Größe des Winkelinkrements unter Berücksichtigung von Fertigungstoleranzen C Tol , B Tol der Breite B des Schaltfingers und/oder der Breite C der Schaltgassen ermittelt, so dass sich für die Differenz d nach Gleichung (2) folgender Zusammenhang ergibt: Advantageously, the size of the angular increment in consideration of manufacturing tolerances C Tol, B Tol is the width B determines the shift finger and / or the width C of the shift gates, so that the difference d according to equation (2), the following relationship is obtained: d = C – C Tol – (B + B Tol ) (2) d = C - C Tol - (B + B Tol) (2)
  • Das Winkelinkrement wird dabei bevorzugt auf ein Bruchteil der Differenz d ausgelegt beispielsweise auf die Hälfte oder ein Viertel der Differenz d. This angular increment is preferably designed for a fraction of the difference d, for example, to a half or a quarter of the difference d. Bei weiterer Verringerung des Winkelinkrements kann eine feinere Ermittlung und Kompensation des Winkeloffsets erfolgen, indem die Breite einer Schaltgasse ermittelt wird. Upon further reduction of the angular increment a finer determination and compensation of the angular offsets may be done by the width is determined a shift gate. Um eine Schädigung des Getriebeaktors beziehungsweise der Schaltkulisse mit den Schalteinrichtungen des Getriebes zu vermeiden, können eine Betätigungskraft, eine Betätigungsgeschwindigkeit und dergleichen während der Schaltbewegung bei der Erstinbetriebnahme begrenzt werden. To avoid damage to the transmission actuator or the shift gate with the switching devices of the transmission, an operating force, an operation speed and the like can be limited during the switching movement during commissioning can.
  • Die Erfindung wird anhand des in den The invention is based on the in 1 1 bis to 3 3 dargestellten Ausführungsbeispiels näher erläutert. illustrated embodiment shown in more detail. Dabei zeigen: They show:
  • 1 1 eine schematische Anordnung von Schaltwegen über den Wählwinkel unter idealen Voraussetzungen und darunter die hinterlegten Schaltwege über den Wählwinkel bei mit einem Winkeloffset behafteten Getriebeaktor, a schematic arrangement of switching paths through the Wählwinkel under ideal conditions and including the stored switch travel at about the Wählwinkel affected with an angle offset gear actuator,
  • 2 2 einen in einer Schaltgasse angeordneten Schaltfinger in schematischer Darstellung a arranged in a shift gate shift finger in a schematic representation
    und and
  • 3 3 einen schematisch dargestellten Ablauf eines Tastvorgangs zur Ermittlung des Winkeloffsets. a flow of a Tastvorgangs for determining the angle offset shown schematically.
  • Die The 1 1 zeigt die Teildiagramme I, II mit den Schaltwegen s eines Schaltfingers entlang den den zu schaltenden Gängen zugeordneten Schaltgassen shows the partial diagrams I, II with the switching paths s a shift finger along the passages to be switched associated with shift gates 1 1 , . 2 2 , . 3 3 , . 4 4 , . 5 5 , R einer Schaltkulisse gegen den Verdrehwinkel α der Wählgasse. , R a shifting gate against the twist angle α of the selector slot. Das Teildiagramm I zeigt die tatsächliche Lage der Schaltgassen The partial diagram I shows the actual position of the shift gates 1 1 , . 2 2 , . 3 3 , . 4 4 , . 5 5 , R mit der Referenzposition A am Eingang der Schaltgasse , R with the reference position A at the input of the shift gate 1 1 . , Der Getriebeaktor verlagert den Schaltfinger zyklisch über den Verdrehwinkel α entlang der Wählgasse in einer ersten Drehrichtung. The transmission actuator moves the shift finger cyclically over the rotation angle α along the selection path in a first rotational direction. Ist der Schaltfinger an einer gewünschten Schaltgasse bei vorgegebenem Verdrehwinkel positioniert, erfolgt eine Drehrichtungsumkehr des Elektromotors des Getriebeaktors und der Schaltfinger wird in Richtung des Schaltwegs s in der entsprechenden Schaltgasse verlagert, der entsprechende Gang wird geschaltet. If the shift finger positioned at a desired shift gate at a predetermined angle of rotation, then a rotation direction reversal of the electric motor of the transmission actuator and the shift finger is moved in the direction s of the switching path in the corresponding shift gate, the corresponding gear is engaged. Aufgrund von Fertigungs- und Montagetoleranzen des Getriebeaktors und damit des Absolutwinkelsensors gegenüber der Schaltkulisse des Getriebes ist die Ist-Lage a um den Winkeloffset Δα gegenüber der Referenzposition verlagert, so dass gegebenenfalls die eingestellten Schaltgassen mit den tatsächlichen Schaltgassen nicht übereinstimmen, so dass die Gänge nicht eingelegt werden können. Due to manufacturing and assembly tolerances of the gear actuator and thus the absolute angle sensor relative to the shift gate of the gear the actual position a is shifted by the angle offset Δα relative to the reference position, so that if the set switching lanes do not match the actual shift gates so that the programs are not can be inserted.
  • Die The 2 2 zeigt schematisch das Verhältnis der Breite B des Schaltfingers schematically shows the ratio of the width B of the shift finger 6 6 gegenüber der Breite C der Schaltgasse with respect to the width C of the shift gate 1 1 . , Aus der Differenz der Breite C und der Breite B wird ein Winkelinkrement C – B ermittelt, um das mittels eines Tastvorgangs die Lager einer Schaltgasse From the difference of the width C and the width B is an angular C - B determines to which by means of a Tastvorgangs the bearings of a gearshift path 1 1 ermittelt wird. is determined.
  • In der In the 3 3 ist ein beispielhafter Tastablauf bei einem zwischen der Referenzposition A und der Ist-Lage a vorliegenden Winkeloffset Δα. is an exemplary Tastablauf at a present between the reference position A and the actual position of a offset angle Δα. Beginnend vor der Schaltgasse Starting before the shift gate 1 1 wird der Schaltfinger is the shift finger 6 6 in Wählrichtung entlang des Pfeils in the selection direction along the arrow 7 7 verfahren und im Abstand der Winkelinkremente C – B mittels Drehrichtungsumkehr in Richtung Schaltweg s verlagert. The procedure and the spacing of the angular increments C - B s displaced by means of rotation reversal in direction switching path. In den beiden ersten Versuchen V1, V2 stößt der Schaltfinger In the first two experiments V1, V2 of the shifting finger pushes 6 6 gegen das Hindernis against the obstacle 8 8th . , Im dritten Versuch V3 gelingt die Verlagerung des Schaltfingers In the third experiment V3, the displacement of the shift finger manages 6 6 in die Schaltgasse in the shift gate 1 1 . , Die Versuche V4, V5 enden an dem dem Hindernis The tests V4, V5 end at the the obstacle 8 8th gegenüber liegenden Hindernis opposite obstacle 9 9 . , Aus den gewonnenen Informationen wird abhängig von der Breite C der Schaltgasse From the information obtained is dependent on the shift gate of the width C 1 1 , der Breite B des Schaltfingers , The width B of the shift finger 6 6 und der Differenz d aus Breite B und Breite C ( and the difference d of the width B and the width C ( 2 2 ) der Winkeloffset Δα bestimmt und im Steuergerät kompensiert, so dass eine eindeutige Einstellung der Schaltgassen über die Auswahl des Verdrehwinkels α ( ) Of the offset angle Δα determined and compensated in the control unit, so that a unique setting of the shift gate of the selection of the twist angle α ( 1 1 ) erfolgen kann. can be done).
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    Schaltgasse shift gate
    2 2
    Schaltgasse shift gate
    3 3
    Schaltgasse shift gate
    4 4
    Schaltgasse shift gate
    5 5
    Schaltgasse shift gate
    6 6
    Schaltfinger shift finger
    7 7
    Pfeil arrow
    8 8th
    Hindernis obstacle
    9 9
    Hindernis obstacle
    A A
    Referenzposition reference position
    a a
    Ist-Lage Actual position
    B B
    Breite width
    C C
    Breite width
    d d
    Differenz difference
    R R
    Schaltgasse shift gate
    s s
    Schaltweg Contact travel
    V1 V1
    Versuch attempt
    V2 V2
    Versuch attempt
    V3 V3
    Versuch attempt
    V4 V4
    Versuch attempt
    V5 V5
    Versuch attempt
    I I
    Teildiagramm partial diagram
    II II
    Teildiagramm partial diagram
    α α
    Verdrehwinkel angle of twist
    Δα Δα
    Winkeloffset angle offset
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • DE 102004038955 A1 [0002] DE 102004038955 A1 [0002]

Claims (8)

  1. Verfahren zur Erstinbetriebnahme eines Getriebeaktors mit einem einzigen Elektromotor und einer Aktormechanik zur Schaltung von Gängen mittels einer Schaltkulisse mit einer Wählgasse und orthogonal zu dieser angeordneten Schaltgassen ( A method for commissioning a transmission actuator with a single electric motor and a Aktormechanik for shifting gears by means of a shifting gate with a selector gate and orthogonal (this arranged shift gates 1 1 , . 2 2 , . 3 3 , . 4 4 , . 5 5 , R), wobei ein Schaltfinger ( , R), wherein a shift finger ( 6 6 ) mittels der Aktormechanik in einer ersten Drehrichtung des Elektromotors zyklisch in der Wählgasse verlagert und bei einer Drehrichtungsumkehr an einer vorgegebenen Schaltgasse ( ) Cyclically shifted by means of the Aktormechanik in a first rotational direction of the electric motor in the selector slot, and (in a predetermined shift path in a direction of rotation 1 1 , . 2 2 , . 3 3 , . 4 4 , . 5 5 , R) in eine zweite Drehrichtung der Schaltfinger ( , R) (in a second rotational direction, the shift finger 6 6 ) in eine der Schaltgassen ( ) (In one of the shift gates 1 1 ) verlagert und bei einer erneuten Drehrichtungsumkehr der Schaltfinger ( ) And transferred (with a renewed reversal of rotation direction, the shift finger 6 6 ) wieder aus der Schaltgasse ( ) Again (from the shift gate 1 1 ) herausverlagert und in der Wählgasse verlagert wird, sowie einer Sensoreinrichtung mit einem ausschließlich eine Wählbewegung entlang der Wählgasse erfassenden Absolutwinkelsensor und einem dem Elektromotor zugeordneten, eine Schaltbewegung entlang den Schaltgassen und die Wählbewegung erfassenden Inkrementwinkelsensor, dadurch gekennzeichnet, dass vor einer Erstinbetriebnahme des Getriebeaktors eine Erfassung eines Winkeloffsets (Δα) des Absolutwinkelsensors zwischen einer Referenzposition (A) und einer Ist-Lage (a) des Schaltfingers ( ) Displaced out and is displaced in the selection path, and a sensor device with an exclusively a selection movement along the selector slot detected absolute angle sensor and an associated electric motor, a shifting motion along the shift gates and the selection motion sensing Inkrementwinkelsensor, characterized in that before a first commissioning of the gear actuator a detection an angular offset (Δα) of the absolute angle sensor between a reference position (a) and an actual location (a) of the shift finger ( 6 6 ) in der Wählgasse mittels eines Tastens des Schaltfingers ( ) (In the selection track by means of palpation of the shift finger 6 6 ) in Richtung der Schaltgassen ( ) (In the direction of the shift gates 1 1 , . 2 2 , . 3 3 , . 4 4 , . 5 5 , R) erfolgt und abhängig von einer ermittelten Lage des Schaltfingers ( , R) takes place and dependent (from a determined position of the shift finger 6 6 ) in der Wählgasse der Winkeloffset (Δα) auf die Referenzposition (A) korrigiert wird. ) (In the selector slot, the angle Δα offset) to the reference position (A) is corrected.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass durch abwechselnde, inkrementell erhöhte Wählbewegungen und Schaltbewegungen des Schaltfingers ( A method according to claim 1, characterized in that (by alternating incrementally increased selection movements and shifting movements of the shift finger 6 6 ) solange in Wählrichtung verfahren wird, bis dieser eine Endlage einer Schaltgasse ( ) Is as long as moved in the select direction, until it (an end position of a shift gate 1 1 ) erreicht und aus der Anzahl und der Größe der hierzu notwendigen Winkelinkremente in Wählrichtung der Winkeloffset (Δα) ermittelt wird. ) Achieved, and (from the number and size of the required for this angular increments in the selection direction of the angular offset Δα) is determined.
  3. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass eine Größe eines Winkelinkrements abhängig von einer Differenz (d) zwischen der Breite (B) des Schaltfingers ( A method according to claim 2, characterized in that a size of an angle increment depends on a difference (d) between the width (B) of the shift finger ( 6 6 ) und der Breite (C) der Schaltgassen ( ) And the width (C) of the shift gates ( 1 1 ) ermittelt wird. ) Is determined.
  4. Verfahren nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass eine Größe des Winkelinkrements unter Berücksichtigung von Fertigungstoleranzen der Breite (B) des Schaltfingers ( A method according to claim 3, characterized in that a size of the angular increment in consideration of manufacturing tolerances of the width (B) of the shift finger ( 6 6 ) und/oder der Breite (C) der Schaltgassen ( ) And / or the width (C) of the shift gates ( 1 1 ) ermittelt wird. ) Is determined.
  5. Verfahren nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Größe ein Bruchteil der Differenz (d) beträgt. A method according to claim 4, characterized in that the size is a fraction of the difference (d).
  6. Verfahren nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Größe die Hälfte oder ein Viertel der Differenz (d) beträgt. A method according to claim 4, characterized in that the size of a half or a quarter of the difference (d) is.
  7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass eine Betätigungskraft während der Schaltbewegung bei der Erstinbetriebnahme begrenzt wird. A method according to any one of claims 1 to 6, characterized in that an operating force during the switching movement is limited during the initial startup.
  8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass eine Verlagerungsgeschwindigkeit des Schaltfingers ( A method according to any one of claims 1 to 7, characterized in that a shift speed of the shift finger ( 6 6 ) während der Schaltbewegung bei der Erstinbetriebnahme begrenzt wird. ) Is limited during the switching movement during commissioning.
DE201410211684 2014-06-18 2014-06-18 A method for commissioning a transmission actuator Pending DE102014211684A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201410211684 DE102014211684A1 (en) 2014-06-18 2014-06-18 A method for commissioning a transmission actuator

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201410211684 DE102014211684A1 (en) 2014-06-18 2014-06-18 A method for commissioning a transmission actuator

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102014211684A1 true true DE102014211684A1 (en) 2015-12-24

Family

ID=54767848

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201410211684 Pending DE102014211684A1 (en) 2014-06-18 2014-06-18 A method for commissioning a transmission actuator

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102014211684A1 (en)

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004038955A1 (en) 2003-08-16 2005-03-10 Luk Lamellen & Kupplungsbau Actuator, especially for shifting gearbox, has bidirectionally driven drive shaft, control device with thread profile complementary to drive shaft profile, control element rotating with control device

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004038955A1 (en) 2003-08-16 2005-03-10 Luk Lamellen & Kupplungsbau Actuator, especially for shifting gearbox, has bidirectionally driven drive shaft, control device with thread profile complementary to drive shaft profile, control element rotating with control device

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202004010211U1 (en) Control device for controlling an adjusting device of a motor vehicle
DE19924335A1 (en) Control device for multi-step reduction gear for vehicle; has controller drum with peripheral groove having indentations to move guide element coupled to switch bushing axially when drum rotates
DE102006036696A1 (en) sensor arrangement
DE102005039532A1 (en) A drive unit for a door or gate, in particular for a garage door, and method for operating such a drive unit for a door or gate, in particular for a garage door
DE102013208986A1 (en) Magnetic transmitter ring of a rotor position sensor of an electrically commutated electric motor
DE102009006632A1 (en) Valve drive for internal combustion engine, has sliding nuts including ejecting ramps for ejecting attached actuators, where ejecting ramps differ in characteristics, and actuators provided with characteristics detecting unit
DE102007054978A1 (en) Valve drive device
DE102004060232A1 (en) Electrical switch for automatic transmission, has switching limiting link movable relative to switch lever based on chosen drive-stage to block individual movements of lever that are not defined in chosen stage
DE10319720B3 (en) Gear-change lever for use with automatic transmission for road vehicle has pivot shaft at bottom end and sideways extension with ball end near bottom end
DE102013211041A1 (en) Method and apparatus for determining a position of an electric motor, in particular a clutch actuating system of a motor vehicle
DE102013207871A1 (en) Gear actuator for a motor vehicle transmission and control system for controlling a transmission actuator
EP1333201A2 (en) Shift device of a transmission
DE102005027777A1 (en) A locking device for a steering spindle with selectable shut-off position upon movement of the locking bolt arrangement in the direction of a release end
DE102008008978B3 (en) Drive device for control slide of 4/3-way valve, has rotor movable with control slide in axial direction, and spring moving rotor and control slide to safe identified position and safe identified condition of hydraulic valve
DE102005001589B3 (en) Switching device for a vehicle transmission
DE10225467A1 (en) Device for executing of speed changes of gears in motor vehicles has at least two gear selector drums with at least one in communication with drive element via selector shaft, and with separate selector drum for each gear step
DE102004006807A1 (en) Actuating device for implementation of the circuit of the transmission of a motor vehicle, preferably of the circuits of a dual clutch transmission
DE102005018827A1 (en) Reverse gear block to prevent unintentional engaging of reverse gear has second blocking member with two possible positions relative to first one
DE102011014815A1 (en) Parking lock device for automated gear box of electrically driven motor car, has pawl engaged into wheel, where carriage is axially arranged on spindle for operation of pawl, and unit locking carriage to maintain non-parking position
DE102005022995A1 (en) Means for actuating a shift rail of a motor vehicle transmission
DE102010009338A1 (en) transmission actuator
DE102008059267A1 (en) Double clutch gear, has hydraulic motor i.e. oscillating motor, whose controller is activated, pressure supply unit whose hydraulic motor is stored, and pressure change valve provided between hydraulic motor and pressure supply device
DE19702541B4 (en) Two-piece gear wheel for manual transmission
DE102004041353A1 (en) Switching device for use in motor vehicle, has non-relocatable switching cylinder with steering curve, which exhibits broadened section, and inserted area attaching selected channel in longitudinal direction of curve
DE10031754A1 (en) Faulty selection protection device for automatic gearbox, especially for reverse gear, has bias device exerting force on central selector shaft that selection/change actuator must overcome