DE102014111433A1 - Pin connector assembly - Google Patents

Pin connector assembly Download PDF

Info

Publication number
DE102014111433A1
DE102014111433A1 DE102014111433.7A DE102014111433A DE102014111433A1 DE 102014111433 A1 DE102014111433 A1 DE 102014111433A1 DE 102014111433 A DE102014111433 A DE 102014111433A DE 102014111433 A1 DE102014111433 A1 DE 102014111433A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
pin
opening
conductive metal
insulating housing
housing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE102014111433.7A
Other languages
German (de)
Inventor
Xiaopo Rao
Boqing Yin
Chi Kit Simon Kwok
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Jiangmen Krealux Electrical Appliances Co Ltd
Original Assignee
Jiangmen Krealux Electrical Appliances Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CN201410312553.0A priority Critical patent/CN104124592B/en
Priority to CN201410312553.0 priority
Application filed by Jiangmen Krealux Electrical Appliances Co Ltd filed Critical Jiangmen Krealux Electrical Appliances Co Ltd
Publication of DE102014111433A1 publication Critical patent/DE102014111433A1/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/40Securing contact members in or to a base or case; Insulating of contact members
    • H01R13/405Securing in non-demountable manner, e.g. moulding, riveting
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R31/00Coupling parts supported only by co-operation with counterpart
    • H01R31/06Intermediate parts for linking two coupling parts, e.g. adapter

Abstract

Stiftanschlussbaugruppe, die ein Isoliergehäuse (1) und wenigstens einen leitenden Metallstift (2) aufweist. Der leitende Metallstift (2) verfügt einerseits über einen Steckkopf (3) und andererseits über eine Stiftöffnung (4). Das Isoliergehäuse (1) ist an seinen beiden Enden mit je einer Gehäuseöffnung versehen. Der leitende Metallstift (2) ist einstückig als elastischer Hohlkörper ausgebildet und mit einem als Steckkopf dienenden Zylinderabschnitt (8), einem eine Einstecköffnung aufweisenden, hohlen Buchsenabschnitt (9) und einen zwischen dem Zylinderabschnitt (8) und dem Buchsenabschnitt (9) befindlichen, als Rundrohr ausgebildeten, hohlen Zwischenabschnitt (10) versehen. Oben am Zwischenabschnitt (10) ist ein Durchgangsloch (6) ausgebildet, wobei der Zwischenabschnitt (10) unten mit einem weiteren Durchgangsloch bzw. einer durch Stanzen entstehenden Stanzöffnung (11) versehen ist. Bei der Stiftanschlussbaugruppe kommt eine Stiftverbindung zum Einsatz, wobei die Kabelverbindung geschieht in der Weise, dass ein externer Stift/Stiftsockel mit Drähten vernietet wird, woraufhin der mit den Drähten vernietete Stift/Stiftsockel in das Isoliergehäuse (1) eingeführt wird, um eine Verbindung mit der Stiftanschlussbaugruppe herzustellen. Damit ist eine einfache, praktische Kabelverbindung gewährleistet, wobei die Arbeit mit hoher Effizienz erledigt werden kann.A pin terminal assembly comprising an insulating housing (1) and at least one conductive metal pin (2). The conductive metal pin (2) has on the one hand a plug head (3) and on the other hand a pin opening (4). The insulating housing (1) is provided at its two ends, each with a housing opening. The conductive metal pin (2) is integrally formed as an elastic hollow body and serving as a plug head cylinder portion (8), an insertion opening, a hollow socket portion (9) and between the cylinder portion (8) and the socket portion (9) located as Circular tube formed, hollow intermediate portion (10) provided. At the top of the intermediate section (10), a through-hole (6) is formed, wherein the intermediate section (10) is provided at the bottom with a further through-hole or punching opening (11) created by punching. The pin terminal assembly employs a pin connection wherein the cable connection is made by riveting an external pin / pin header with wires, after which the pin / pin socket riveted to the wires is inserted into the insulation housing (1) to connect to the pin connector assembly. This ensures a simple, convenient cable connection, while doing the job with high efficiency.

Description

Die Erfindung betrifft eine Stiftanschlussbaugruppe, insbesondere eine Stiftanschlussbaugruppe, die unter Verwendung der Stift- und Steckverbindung eine einfache, praktische Kabelverbindung gewährleistet.The invention relates to a pin terminal assembly, in particular a pin terminal assembly, which ensures a simple, practical cable connection using the pin and plug connection.

Die derzeit bestehenden Anschlüsse dienen als Verbindungsmöglichkeit für elektronische Elemente und elektrische Geräte und spielen eine wichtige Rolle für die Herstellung der elektrischen Kabelverbindung. Mit anderen Worten dienen diese als eines der wichtigen Verbindungselemente. Obwohl die derzeit bestehenden Anschlüsse bzw. Klemmleisten vielfältige Ausführungen und Formen aufweisen, besitzen sie meist einen gemeinsamen Nachteil, dass entsprechende Verbindung nicht durch einen einzigen Arbeitsschritt erfüllt werden kann, wobei die Anschlüsse zuerst geöffnet werden müssen, um die Drähte mit einem Verbindungs- bzw. Befestigungselement wie Schraube, Nieten usw. an den entsprechenden Anschlüssen zu befestigen. Daher sind die Montage und Anschlussarbeiten derartiger Anschlüsse kompliziert und kraftaufwendig, was nicht nur mehr Arbeitsgänge und Kraftaufwand erfordert, sondern auch die Effizienz der Anschlussarbeiten verringert. Nachteilig ist auch, dass der Anschluss erneut abgeschraubt oder demontiert werden muss, wenn die Drähte von leitenden Kontaktstreifen des Anschlusses entfernt werden müssen. Im Fall, dass die Verbindung bei Elektrogeräten oder Geräten zwei Anschlüsse erfordert, um Hart- und Weichdrähte oder Drähte mit unterschiedlichem Querschnitt zu verbinden, wird die Verbindung erschwert, wenn die beiden Anschlüsse durch einen einzigen Arbeitsschritt nicht verbunden werden können. Wird eine große Menge an Verkabelung an einer Baustelle benötigt, erfordert die umständliche Verdrahtung einen großen Zeit- und Arbeitsaufwand, was für die Senkung der Kosten und die Verringerung der Arbeitsintensität ungünstig ist.The existing connections serve as a connection for electronic elements and electrical equipment and play an important role in the production of the electrical cable connection. In other words, they serve as one of the important fasteners. Although the currently existing terminals or terminal strips have various designs and shapes, they usually have a common drawback that appropriate connection can not be met by a single step, the connections must first be opened to the wires with a connection or Fasten fasteners such as screws, rivets, etc. to the corresponding terminals. Therefore, the assembly and connection of such connections are complicated and cumbersome, which not only requires more operations and effort, but also reduces the efficiency of the connection work. Another disadvantage is that the connection must be unscrewed or disassembled again when the wires have to be removed from conductive contact strips of the connection. In the case where the connection of electrical appliances or appliances requires two terminals to connect hard and soft wires or wires of different cross section, the connection is made more difficult if the two terminals can not be connected by a single operation. If a large amount of cabling is needed at a construction site, the cumbersome wiring takes a great deal of time and labor, which is inconvenient for reducing the cost and reducing the work intensity.

Es wurden zwar Anschlüsse bzw. Anschlussklemmen entwickelt, durch die die Drähte durch einen einzigen Arbeitsschritt verbunden werden können. Jedoch sind diese nachteilig mit der komplizierten Konstruktion behaftet. Gleichzeitig werden deren Verarbeitung und Fertigung auch nicht leicht durchgeführt und sind auch mit hohen Herstellungskosten verbunden. Ferner ist die Verbindung nicht zuverlässig. Das heißt, eine unzuverlässige Verbindung kann zum unerwünschten Lösen führen. Darüber hinaus können das Verbinden und das Lösen von Drähten durch einen einzigen Arbeitsschritt nicht erfolgen, geschweige denn schnell erfüllt werden. Des Weiteren weisen die herkömmlichen Anschlüsse bzw. Anschlussklemmen keine lange Standzeit auf. Die Konstruktion zur schnellen Verbindung von beiden Anschlüssen bzw. Anschlussklemmen sowie zur schnellen Verbindung eines Anschlusses bzw. einer Anschlussklemme mit einem Elektrogerät ist noch nicht auf dem Markt zu finden.Although terminals or terminals have been developed by which the wires can be connected in a single operation. However, these are disadvantageously associated with the complicated construction. At the same time their processing and manufacturing are not easily performed and are also associated with high production costs. Furthermore, the connection is not reliable. That is, an unreliable connection can lead to unwanted loosening. Moreover, connecting and disconnecting wires can not be done in a single operation, let alone be met quickly. Furthermore, the conventional terminals or terminals do not have a long service life. The design for fast connection of both terminals or terminals and for fast connection of a terminal or a terminal with an electrical appliance is not yet on the market.

Durch die Erfindung wird eine Stiftanschlussbaugruppe geschaffen, bei der eine Stiftverbindung zum Einsatz kommt, wobei die Kabelverbindung geschieht in der Weise, dass ein externer Stift/Stiftsockel mit Drähten vernietet wird, woraufhin der mit den Drähten vernietete Stift/Stiftsockel in das Isoliergehäuse eingeführt wird, um eine Verbindung mit der Stiftanschlussbaugruppe herzustellen. Damit erfolgt die Kabelverbindung durch einen einzigen Arbeitsschritt, wobei eine einfache, praktische Kabelverbindung gewährleistet ist. Gleichzeitig kann die Arbeit mit hoher Effizienz erledigt werden. Außerdem weist das Isoliergehäuse an beiden Enden Gehäuseöffnungen auf, bei denen es sich um eine Buchsenöffnung und eine Steckeröffnung handelt. Durch diese Maßnahme können zwei Stiftanschlussbaugruppen miteinander steckverbunden werden.The invention provides a pin terminal assembly utilizing a pin connection, wherein the cable connection is made by riveting an external pin / pin header with wires, after which the pin / pin socket riveted to the wires is inserted into the insulating box, to connect to the pin connector assembly. Thus, the cable connection is made by a single step, with a simple, practical cable connection is guaranteed. At the same time, the work can be done with high efficiency. In addition, the insulating housing at both ends housing openings, which is a socket opening and a plug opening. By this measure, two pin terminal assemblies can be plugged together.

Die Erfindung weist insbesondere die im Anspruch 1 angegebenen Merkmale auf. Vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben.The invention has in particular the features specified in claim 1. Advantageous embodiments of the invention are specified in the subclaims.

Gemäß der Erfindung weist die erfindungsgemäße Stiftanschlussbaugruppe ein Isoliergehäuse und wenigstens einen im Inneren des Isoliergehäuses befindlichen, leitenden Metallstift auf, wobei der leitende Metallstift einerseits über einen Steckkopf und andererseits über eine Stiftöffnung verfügt. Das Isoliergehäuse ist oben mit einer Mehrzahl von Bolzenlöchern versehen, wobei jeder der leitenden Metallstifte ein an das Bolzenloch angepasstes, erstes Durchgangsloch aufweist. Es sind Isolierbolzen vorgesehen, von denen jeder in das Bolzenloch und das erste Durchgangsloch eingreift, um den leitenden Metallstift im Isoliergehäuse zu befestigen. Das Isoliergehäuse ist an seinen beiden Enden mit je einer die Einführung der leitenden Metallstifte in das Isoliergehäuse erlaubenden Gehäuseöffnung versehen. Der leitende Metallstift ist einstückig als elastischer Hohlkörper ausgebildet und mit einem als Steckkopf dienenden Zylinderabschnitt, einem eine Einstecköffnung aufweisenden, hohlen Buchsenabschnitt und einen zwischen dem Zylinderabschnitt und dem Buchsenabschnitt befindlichen, hohlen Zwischenabschnitt versehen. Die Bolzenlöcher befinden sich oben im Zwischenabschnitt. Der Zwischenabschnitt ist bodenseitig mit einer an das Durchgangsloch angepassten, durch Stanzen ausgebildeten Stanzöffnung versehen. Der Zylinderabschnitt ist seitlich mit drei Rillen versehen, durch die der Zylinderabschnitt elastisch wirkt. Der Buchsenabschnitt ist oben und unten mit je einem Spalt sowie links und rechts symmetrisch mit je einem beweglichen Anschlagvorsprung versehen. Die Kabelverbindung geschieht in der Weise, dass ein externer Stift/Stiftsockel mit Drähten vernietet wird, woraufhin der mit den Drähten vernietete Stift in eine an einem Ende des Isoliergehäuses ausgebildete Gehäuseöffnung eingeführt wird und schließlich in die Stiftöffnung des leitenden Metallstifts gelangt. Ebenfalls wird der mit den Drähten vernietete Stiftsockel in eine an einem anderen Ende des Isoliergehäuses ausgebildete Gehäuseöffnung eingeführt und schließlich auf den Steckkopf des leitenden Metallstifts aufgesteckt. Auf diese Weise ist der externe Stift mit der Stiftöffnung und der externe Stiftsockel mit dem Steckkopf im Inneren des Isoliergehäuses verbunden, wodurch die Montage erfolgt ist. Mit dem Isolierbolzen lässt sich der leitende Metallstift im Isoliergehäuse befestigen. Beim Lösen der Drähte wird der externe Stift/Stiftsockel unmittelbar aus dem Isoliergehäuse herausgezogen. Beim Herausnehmen des leitenden Metallstifts aus dem Isoliergehäuse wird der Isolierbolzen aus dem Isoliergehäuse herausgezogen. Auf diese Weise kann sich der leitende Metallstift von dem Isoliergehäuse lösen. Damit kann der Austausch oder die Wartung des leitenden Metallstifts einfach durchgeführt werden. Das Verbinden und das Lösen der Drähte können mit einem einzigen Arbeitsschritt schnell und einfach erfolgen. Der Steckkopf des leitenden Metallstifts ist als Stecker ausgeführt, wobei die Stiftöffnung als Buchse dient.According to the invention, the pin terminal assembly according to the invention comprises an insulating housing and at least one located inside the insulating, conductive metal pin, wherein the conductive metal pin has on the one hand via a plug head and on the other hand via a pin opening. The insulating housing is provided at the top with a plurality of bolt holes, each of the conductive metal pins having a first through hole adapted to the bolt hole. Insulating bolts are provided, each of which engages the bolt hole and the first through hole to secure the conductive metal pin in the insulating housing. The insulating housing is provided at its two ends with a housing opening permitting insertion of the conductive metal pins into the insulating housing. The conductive metal pin is integrally formed as an elastic hollow body and provided with a serving as a plug-head cylinder portion, a plug-in having a hollow socket portion and located between the cylinder portion and the socket portion, hollow intermediate portion. The bolt holes are located at the top of the intermediate section. The intermediate section is provided on the bottom side with a stamped opening adapted to the through hole. The cylinder portion is laterally provided with three grooves through which the cylinder portion acts elastically. The bushing section is provided at the top and bottom, each with a gap and left and right symmetrical, each with a movable stop projection. The cable connection is done in such a way that an external pin / pin header is riveted with wires, whereupon with the Wired riveted pin is inserted into a formed at one end of the insulating housing housing opening and finally enters the pin opening of the conductive metal pin. Also, the pin-base riveted to the wires is inserted into a housing opening formed at another end of the insulating housing and finally slipped onto the plug head of the conductive metal pin. In this way, the external pin with the pin opening and the external pin base is connected to the plug head inside the insulating housing, whereby the assembly has taken place. With the insulating bolt, the conductive metal pin can be secured in the insulating housing. When loosening the wires, the external pin / pin header is pulled out of the insulating box immediately. When removing the conductive metal pin from the insulating housing, the insulating bolt is pulled out of the insulating housing. In this way, the conductive metal pin can come loose from the insulating housing. Thus, the replacement or maintenance of the conductive metal pin can be easily performed. The connection and disconnection of the wires can be done quickly and easily with a single operation. The plug head of the conductive metal pin is designed as a plug, wherein the pin opening serves as a socket.

Gemäß der Erfindung ist der Zylinderabschnitt seitlich mit drei Rillen versehen, durch die der Zylinderabschnitt elastisch wirkt. Der Buchsenabschnitt ist oben und unten mit je einem Spalt versehen. Der Buchsenabschnitt sich in Richtung der Stiftöffnung verjüngt, wobei die Breite der Spalte zur Stiftöffnung hin allmählich abnimmt. Die Spalte und die Anschlagvorsprünge verleihen dem Buchsenabschnitt die elastische Eigenschaft und gewährleisten dem leitenden Metallstift bei der Kabelverbindung eine zuverlässige Flexibilität und Elastizität. Damit wird vermieden, dass eine unerwünschte Verformung bei der Montage auftritt. Außerdem können Materialkosten bei der hohlen Konstruktion des Buchsenabschnitts verringert werden. Ebenfalls verleihen die Rillen dem Zylinderabschnitt die Elastizität. Es wäre jedoch denkbar, dass der Zylinderabschnitt und der Buchsenabschnitt beide ohne Rillen bzw. Spalte ebenfalls elastisch sind.According to the invention, the cylinder portion is laterally provided with three grooves through which the cylinder portion acts elastically. The bushing section is provided at the top and bottom with a gap. The sleeve portion tapers in the direction of the pin aperture, with the width of the gap gradually decreasing toward the pin aperture. The nip and stop tabs provide the socket portion with the resilient property and provide the conductive metal pin in the cable connection with a reliable flexibility and elasticity. This avoids that undesirable deformation occurs during assembly. In addition, material costs can be reduced in the hollow construction of the female section. Also, the grooves give the cylinder portion the elasticity. However, it would be conceivable that the cylinder section and the bushing section are both elastic without grooves or gaps.

Gemäß der Erfindung ist die Stanzöffnung am unteren Ende des Zwischenabschnitts rechteckig ausgebildet, wobei die durch Stanzen an beiden Enden der Stanzöffnung erzeugten Metallzungen in verschiedener Form ausgebildet sind. Die Stanzöffnung erlaubt den Durchtritt des Kopfabschnitts des Isolierbolzens, wobei der Isolierbolzen vollständig durch den Zwischenabschnitt hindurchgeführt wird, während der Buchsenabschnitt oben und unten so beaufschlagt wird, dass der gesamte leitende Metallstift zuverlässig befestigt werden kann.According to the invention, the punching opening is formed rectangular at the lower end of the intermediate portion, wherein the metal tongues produced by punching at both ends of the punching opening are formed in different shapes. The punch hole allows passage of the head portion of the insulating bolt, with the insulating bolt being passed completely through the intermediate portion, while the bush portion is biased up and down so that the entire conductive metal pin can be reliably fixed.

Gemäß der Erfindung ist das Isoliergehäuse einstückig ausgebildet, wobei es sich bei den an beiden Enden des Isoliergehäuses ausgebildeten Gehäuseöffnungen des Isoliergehäuses um eine Buchsenöffnung und eine Steckeröffnung handelt, und wobei am Umfang der Steckeröffnung ein Gehäusevorsprung ausgebildet ist, wobei eine an den Gehäusevorsprung angepasste Gehäusenut im Bereich der Buchsenöffnung ausgebildet ist, und wobei die Steckeröffnung in die Buchsenöffnung so eingeführt werden kann, dass eine Kabelverbindung stattfindet. Durch die Gestaltung des Gehäusevorsprungs und der Gehäusenut können zwei Stiftverbindungsanschlüsse miteinander verbunden sein. Der Außendurchmesser der Steckeröffnung und der Innendurchmesser der Buchsenöffnung der erfindungsgemäßen Anschlussbaugruppe sind aneinander so angepasst, dass eine problemlose Verbindung stattfindet.According to the invention, the insulating housing is integrally formed, wherein it is at the ends formed on both ends of the insulating housing openings of the insulating housing to a socket opening and a plug opening, and wherein on the circumference of the plug opening, a housing projection is formed, wherein a housing projection adapted to the housing groove in Is formed portion of the socket opening, and wherein the plug opening can be inserted into the socket opening so that a cable connection takes place. The design of the housing projection and the housing groove may connect two pin connection terminals. The outer diameter of the plug opening and the inner diameter of the socket opening of the terminal assembly according to the invention are adapted to each other so that a problem-free connection takes place.

Gemäß der Erfindung ist der leitende Metallstift vorwärts und rückwärts in das Isoliergehäuse einschiebbar. Der leitende Metallstift kann vorwärts und rückwärts in das Isoliergehäuse eingebaut werden, um den Anforderungen an unterschiedlichen Anwendungsgebieten und Verbindungsmöglichkeiten zu entsprechen.According to the invention, the conductive metal pin can be pushed forward and backward into the insulating housing. The conductive metal pin can be installed forward and backward in the insulating housing to meet the needs of different applications and connectivity.

Gemäß der Erfindung ist der Zwischenabschnitt als Rundrohr oder rechteckig ausgebildet. Andere Ausführungsformen wären jedoch denkbar.According to the invention, the intermediate portion is formed as a round tube or rectangular. Other embodiments would be conceivable, however.

Gemäß der Erfindung sind die Metallzungen querverlaufend oder senkrecht angeordnet. Die nach dem Stanzen hinterlassenen Metallzungen befinden sich in der gespreizten Position und liegen satt an der Innenwand des Isoliergehäuses, was zu einer verstärkten Befestigung des leitenden Metallstifts führt. Damit wird ein unerwünschtes Wegbewegen des leitenden Metallstifts von seiner vorgegebenen Position vermieden. Bei der Gestaltung, dass die Metallzungen in verschiedener Form ausgebildet sind, handelt es sich um eine verwechslungssichere Maßnahme. Das heißt, der leitende Metallstift kann nicht in das Isoliergehäuse eingebaut werden, wenn dieser verkehrt in das Isoliergehäuse eingeführt wird.According to the invention, the metal tongues are arranged transversely or vertically. The metal tongues left after stamping are in the spread position and are snug against the inner wall of the insulating housing, resulting in increased attachment of the conductive metal pin. This avoids unwanted moving away of the conductive metal pin from its predetermined position. In the design that the metal tongues are formed in various forms, it is a sure-fire measure. That is, the conductive metal pin can not be installed in the insulating case when it is inserted wrongly into the insulating case.

Gemäß der Erfindung sind im Inneren des Isoliergehäuses drei voneinander getrennte, leitende Metallstifte vorgesehen, wobei das Isoliergehäuse drei Bolzenlöcher aufweist. Jedes der leitenden Metallstifte ist mit einem nach dem Bolzenloch ausgerichteten Durchgangsloch versehen. Das Isoliergehäuse ist beidseitig mit je drei voneinander getrennten Gehäuseöffnungen versehen.According to the invention, three separate, conductive metal pins are provided in the interior of the insulating housing, wherein the insulating housing has three bolt holes. Each of the conductive metal pins is provided with a through hole aligned with the bolt hole. The insulating housing is provided on both sides with three separate housing openings.

Zusammengefasst lassen sich mit dem erfindungsgemäßen Anschluss beispielsweise folgende Vorteile realisieren: Die Erfindung betrifft eine Stiftanschlussbaugruppe, bei der eine Stiftverbindung zum Einsatz kommt, wobei die Kabelverbindung geschieht in der Weise, dass ein externer Stift/Stiftsockel mit Drähten vernietet wird, woraufhin der mit den Drähten vernietete Stift/Stiftsockel in das Isoliergehäuse eingeführt wird, um eine Verbindung mit der Stiftanschlussbaugruppe herzustellen. Damit erfolgt die Kabelverbindung durch einen einzigen Arbeitsschritt, wobei eine einfache, praktische Kabelverbindung gewährleistet ist. Gleichzeitig kann die Arbeit mit hoher Effizienz erledigt werden. Außerdem weist das Isoliergehäuse an beiden Enden Gehäuseöffnungen auf, bei denen es sich um eine Buchsenöffnung und eine Steckeröffnung handelt. Durch diese Maßnahme können zwei Stiftanschlussbaugruppen miteinander steckverbunden werden.In summary, for example, the following advantages can be achieved with the connection according to the invention: The invention relates to a pin connection module in which a pin connection is used, wherein the cable connection is done in such a way that an external pin / pin base is riveted with wires, after which the wire-riveted pin / pin base is inserted into the insulating housing to connect to the pin terminal assembly. Thus, the cable connection is made by a single step, with a simple, practical cable connection is guaranteed. At the same time, the work can be done with high efficiency. In addition, the insulating housing at both ends housing openings, which is a socket opening and a plug opening. By this measure, two pin terminal assemblies can be plugged together.

Im Folgenden werden die Erfindung und ihre Ausgestaltungen anhand der Zeichnung näher erläutert. In der Zeichnung zeigt:In the following the invention and its embodiments will be explained in more detail with reference to the drawing. In the drawing shows:

1 eine perspektivische Explosionsdarstellung eines ersten Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 1 an exploded perspective view of a first embodiment of a pin terminal assembly according to the invention;

2 eine perspektivische Zusammenbaudarstellung des ersten Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 2 an assembled perspective view of the first embodiment of a pin terminal assembly according to the invention;

3 im Schnitt die Vorgehensweise zum Einschieben eines leitenden Metallstifts in ein Isoliergehäuse gemäß dem ersten Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 3 in section, the procedure for inserting a conductive metal pin in an insulating housing according to the first embodiment of the pin terminal assembly according to the invention;

4 einen Schnitt durch das erste Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 4 a section through the first embodiment of a pin terminal assembly according to the invention;

5 eine perspektivische Darstellung eines Isoliergehäuses gemäß dem ersten Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 5 a perspective view of an insulating housing according to the first embodiment of the pin terminal assembly according to the invention;

6 eine perspektivische Darstellung des Isoliergehäuses gemäß dem ersten Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe von einer anderen Seite gesehen; 6 a perspective view of the insulating housing according to the first embodiment of the pin terminal assembly according to the invention seen from another side;

7 eine Seitenansicht eines leitenden Metallstifts gemäß dem ersten Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 7 a side view of a conductive metal pin according to the first embodiment of the pin terminal assembly according to the invention;

8 eine perspektivische Darstellung des leitenden Metallstifts gemäß dem ersten Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 8th a perspective view of the conductive metal pin according to the first embodiment of the pin terminal assembly according to the invention;

9 eine perspektivische Darstellung des leitenden Metallstifts gemäß dem ersten Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe von einer anderen Seite gesehen; 9 a perspective view of the conductive metal pin according to the first embodiment of the pin terminal assembly according to the invention seen from another side;

10 eine perspektivische Darstellung eines Isolierbolzens gemäß dem ersten Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 10 a perspective view of an insulating bolt according to the first embodiment of the pin terminal assembly according to the invention;

11 eine perspektivische Explosionsdarstellung eines zweiten Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 11 an exploded perspective view of a second embodiment of a pin terminal assembly according to the invention;

12 eine perspektivische Zusammenbaudarstellung des zweiten Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; 12 an assembled perspective view of the second embodiment of a pin terminal assembly according to the invention;

13 im Schnitt die Vorgehensweise zum Einschieben eines leitenden Metallstifts in ein Isoliergehäuse gemäß dem zweiten Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe; und 13 in section, the procedure for inserting a conductive metal pin in an insulating housing according to the second embodiment of the pin terminal assembly according to the invention; and

14 einen Schnitt durch das zweite Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe. 14 a section through the second embodiment of a pin connection assembly according to the invention.

[Erstes Ausführungsbeispiel][First Embodiment]

In den 1 bis 10 ist ein erstes Ausführungsbeispiel einer erfindungsgemäßen Stiftanschlussbaugruppe dargestellt. Die erfindungsgemäße Stiftanschlussbaugruppe weist ein Isoliergehäuse 1 und wenigstens einen im Inneren des Isoliergehäuses 1 befindlichen, leitenden Metallstift 2 auf, wobei der leitende Metallstift 2 einerseits über einen Steckkopf 3 und andererseits über eine Stiftöffnung 4 verfügt. Das Isoliergehäuse 1 ist oben mit einer Mehrzahl von Bolzenlöchern 5 versehen, wobei jeder der leitenden Metallstifte 2 ein an das Bolzenloch 5 angepasstes, erstes Durchgangsloch 6 aufweist. Es sind Isolierbolzen 7 vorgesehen, von denen jeder in das Bolzenloch 5 und das erste Durchgangsloch 6 eingreift, um den leitenden Metallstift 2 im Isoliergehäuse 1 zu befestigen. Das Isoliergehäuse 1 ist an seinen beiden Enden mit je einer die Einführung der leitenden Metallstifte 2 in das Isoliergehäuse 1 erlaubenden Gehäuseöffnung versehen. Der leitende Metallstift 2 ist einstückig als elastischer Hohlkörper ausgebildet und mit einem als Steckkopf dienenden Zylinderabschnitt 8, einem eine Einstecköffnung aufweisenden, hohlen Buchsenabschnitt 9 und einen zwischen dem Zylinderabschnitt 8 und dem Buchsenabschnitt 9 befindlichen, als Rundrohr ausgebildeten, hohlen Zwischenabschnitt 10 versehen. Die Bolzenlöcher 5 befinden sich oben im Zwischenabschnitt 10. Der Zwischenabschnitt 10 ist bodenseitig mit einer an das Durchgangsloch 6 angepassten, durch Stanzen ausgebildeten Stanzöffnung 11 versehen. Der Zylinderabschnitt 8 ist seitlich mit drei Rillen 12 versehen, durch die der Zylinderabschnitt 8 elastisch wirkt. Der Buchsenabschnitt 9 ist oben und unten mit je einem Spalt 13 sowie links und rechts symmetrisch mit je einem beweglichen Anschlagvorsprung 14 versehen. Die Kabelverbindung geschieht in der Weise, dass ein externer Stift/Stiftsockel mit Drähten vernietet wird, woraufhin der mit den Drähten vernietete Stift in eine an einem Ende des Isoliergehäuses 1 ausgebildete Gehäuseöffnung eingeführt wird und schließlich in die Stiftöffnung 4 des leitenden Metallstifts 2 gelangt. Ebenfalls wird der mit den Drähten vernietete Stiftsockel in eine an einem anderen Ende des Isoliergehäuses 1 ausgebildete Gehäuseöffnung eingeführt und schließlich auf den Steckkopf 3 des leitenden Metallstifts 2 aufgesteckt. Auf diese Weise ist der externe Stift mit der Stiftöffnung 4 und der externe Stiftsockel mit dem Steckkopf 3 im Inneren des Isoliergehäuses verbunden, wodurch die Montage erfolgt ist. Mit dem Isolierbolzen 7 lässt sich der leitende Metallstift 2 im Isoliergehäuse 1 befestigen. Beim Lösen der Drähte wird der externe Stift/Stiftsockel unmittelbar aus dem Isoliergehäuse 1 herausgezogen. Beim Herausnehmen des leitenden Metallstifts 2 aus dem Isoliergehäuse 1 wird der Isolierbolzen 7 aus dem Isoliergehäuse 1 herausgezogen. Auf diese Weise kann sich der leitende Metallstift 2 von dem Isoliergehäuse 1 lösen. Damit kann der Austausch oder die Wartung des leitenden Metallstifts 2 einfach durchgeführt werden. Das Verbinden und das Lösen der Drähte können mit einem einzigen Arbeitsschritt schnell und einfach erfolgen. Der Steckkopf 3 des leitenden Metallstifts 2 ist als Stecker ausgeführt, wobei die Stiftöffnung 4 als Buchse dient.In the 1 to 10 a first embodiment of a pin connection assembly according to the invention is shown. The pin terminal assembly according to the invention has an insulating housing 1 and at least one inside the insulating housing 1 located, conductive metal pin 2 on, with the conductive metal pin 2 on the one hand via a plug head 3 and on the other hand via a pin opening 4 features. The insulating housing 1 is at the top with a plurality of bolt holes 5 provided with each of the conductive metal pins 2 one to the bolt hole 5 adapted, first through hole 6 having. They are insulating bolts 7 provided, each of which in the bolt hole 5 and the first through hole 6 engages the conductive metal pin 2 in the insulating housing 1 to fix. The insulating housing 1 is at its two ends with one each the introduction of the conductive metal pins 2 in the insulating housing 1 permitting housing opening provided. The conductive metal pin 2 is integrally formed as an elastic hollow body and serving as a plug head cylinder portion 8th a hollow bushing portion having an insertion opening 9 and one between the cylinder portion 8th and the socket section 9 located, designed as a round tube, hollow intermediate section 10 Mistake. The bolt holes 5 are located above in the intermediate section 10 , The intermediate section 10 is the bottom side with a to the through hole 6 adapted, formed by punching punch opening 11 Mistake. The cylinder section 8th is laterally with three grooves 12 provided by the cylinder section 8th elastic acts. The socket section 9 is above and below, each with a gap 13 as well as left and right symmetrical, each with a movable stop projection 14 Mistake. The cable connection is made in such a way that an external pin / pin base is riveted with wires, whereupon the pin riveted to the wires into one at one end of the insulating housing 1 trained housing opening is inserted and finally into the pin opening 4 of the conductive metal pin 2 arrives. Also, the pin-riveted to the wires pin base is in one at another end of the insulating housing 1 trained housing opening introduced and finally on the plug head 3 of the conductive metal pin 2 attached. This way is the external pin with the pin opening 4 and the external pin header with the plug head 3 connected inside the insulating housing, whereby the assembly is done. With the insulating bolt 7 lets go of the conductive metal pin 2 in the insulating housing 1 Fasten. When loosening the wires, the external pin / pin header is immediately removed from the insulating case 1 pulled out. When removing the conductive metal pin 2 from the insulating housing 1 becomes the insulating bolt 7 from the insulating housing 1 pulled out. In this way, the conductive metal pin can 2 from the insulating housing 1 to solve. This allows the replacement or maintenance of the conductive metal pin 2 easy to be done. The connection and disconnection of the wires can be done quickly and easily with a single operation. The plug head 3 of the conductive metal pin 2 is designed as a plug, with the pin opening 4 serves as a socket.

Der Buchsenabschnitt 9 verjüngt sich in Richtung der Stiftöffnung 4, wobei die Breite der Spalte 13 zur Stiftöffnung 4 hin allmählich abnimmt. Die Spalte 13 und die Anschlagvorsprünge 14 verleihen dem Buchsenabschnitt 9 die elastische Eigenschaft und gewährleisten dem leitenden Metallstift 2 bei der Kabelverbindung eine zuverlässige Flexibilität und Elastizität. Damit wird vermieden, dass eine unerwünschte Verformung bei der Montage auftritt. Außerdem können Materialkosten bei der hohlen Konstruktion des Buchsenabschnitts 9 verringert werden.The socket section 9 tapers towards the pin opening 4 , where the width of the column 13 to the pin opening 4 gradually decreases. The gap 13 and the stopper protrusions 14 lend to the socket section 9 the elastic property and ensure the conductive metal pin 2 in the cable connection a reliable flexibility and elasticity. This avoids that undesirable deformation occurs during assembly. In addition, material costs in the hollow construction of the female section 9 be reduced.

Die Stanzöffnung 11 ist am unteren Ende des Zwischenabschnitts 10 ausgebildet, wobei zwei Metallzungen 15 durch Stanzen an beiden Enden der Stanzöffnung 11 verbleiben. Die durch Stanzen erzeugten Metallzungen 15 sind in verschiedener Form ausgebildet und stehen senkrecht zum Zwischenabschnitt 10. Das heißt, die Metallzungen 15 sind senkrecht in der Aufnahmekammer des Isoliergehäuses 1 gelagert. Die Stanzöffnung 11 erlaubt den Durchtritt des Kopfabschnitts des Isolierbolzens 7, wobei der Isolierbolzen 7 vollständig durch den Zwischenabschnitt 10 hindurchgeführt wird, während der Buchsenabschnitt 9 oben und unten so beaufschlagt wird, dass der gesamte leitende Metallstift 2 zuverlässig befestigt werden kann. Die nach dem Stanzen hinterlassenen Metallzungen 15 befinden sich in der gespreizten Position und liegen satt an der Innenwand des Isoliergehäuses 1, was zu einer verstärkten Befestigung des leitenden Metallstifts 2 führt. Damit wird ein unerwünschtes Wegbewegen des leitenden Metallstifts 2 von seiner vorgegebenen Position vermieden. Bei der Gestaltung, dass die Metallzungen 15 in verschiedener Form ausgebildet sind, handelt es sich um eine verwechslungssichere Maßnahme. Das heißt, der leitende Metallstift 2 kann nicht in das Isoliergehäuse 1 eingebaut werden, wenn dieser verkehrt in das Isoliergehäuse 1 eingeführt wird.The punch opening 11 is at the lower end of the intermediate section 10 formed, with two metal tongues 15 by punching at both ends of the punch hole 11 remain. The metal tongues produced by punching 15 are formed in various forms and are perpendicular to the intermediate section 10 , That is, the metal tongues 15 are perpendicular in the receiving chamber of the insulating housing 1 stored. The punch opening 11 allows the passage of the head portion of the insulating bolt 7 , wherein the insulating bolt 7 completely through the intermediate section 10 is passed while the socket section 9 top and bottom is so applied that the entire conductive metal pin 2 can be reliably fixed. The metal tongues left after punching 15 are in the spread position and are fed to the inner wall of the insulating housing 1 , resulting in increased attachment of the conductive metal pin 2 leads. This will undesirably move away the conductive metal pin 2 avoided from its predetermined position. When designing that the metal tongues 15 are formed in various forms, it is a mistake-proof measure. That is, the conductive metal pin 2 can not in the insulating housing 1 be installed, if this wrong in the insulating housing 1 is introduced.

Das Isoliergehäuse 1 ist einstückig ausgebildet. Bei den an beiden Enden des Isoliergehäuses 1 ausgebildeten Gehäuseöffnungen des Isoliergehäuses 1 handelt es sich um eine Buchsenöffnung 16 und eine Steckeröffnung 17. Am Umfang der Steckeröffnung 17 ist ein Gehäusevorsprung 18 ausgebildet, wobei eine an den Gehäusevorsprung 18 angepasste Gehäusenut 19 im Bereich der Buchsenöffnung 16 ausgebildet ist. Die Steckeröffnung 17 kann in die Buchsenöffnung 16 so eingeführt werden, dass eine Kabelverbindung stattfindet. Die Stiftöffnung 4 des leitenden Metallstifts 2 wird durch die Buchsenöffnung 16 in das Isoliergehäuse 1 eingeführt. Darunter versteht man den Vorwärtseinbau. Durch die Gestaltung des Gehäusevorsprungs 18 und der Gehäusenut 19 können zwei Stiftverbindungsanschlüsse miteinander verbunden sein. Der Außendurchmesser der Steckeröffnung 17 und der Innendurchmesser der Buchsenöffnung 16 der erfindungsgemäßen Anschlussbaugruppe sind aneinander so angepasst, dass eine problemlose Verbindung stattfindet.The insulating housing 1 is integrally formed. At the ends of the insulating housing 1 trained housing openings of the insulating housing 1 it is a socket opening 16 and a plug opening 17 , At the circumference of the plug opening 17 is a housing projection 18 formed, one to the housing projection 18 adapted housing groove 19 in the area of the socket opening 16 is trained. The plug opening 17 can in the socket opening 16 be introduced so that a cable connection takes place. The pin opening 4 of the conductive metal pin 2 is through the socket opening 16 in the insulating housing 1 introduced. This is understood as the forward installation. By the design of the housing projection 18 and the housing groove 19 For example, two pin connection terminals can be connected together. The outer diameter of the plug opening 17 and the inner diameter of the bushing opening 16 the connection assembly according to the invention are adapted to each other so that a problem-free connection takes place.

Im Inneren des Isoliergehäuses 1 sind drei voneinander getrennte, leitende Metallstifte 2 vorgesehen. Das Isoliergehäuse 1 weist drei Bolzenlöcher 5 auf, wobei jedes der leitenden Metallstifte 2 mit einem nach dem Bolzenloch 5 ausgerichteten Durchgangsloch 6 versehen ist. Das Isoliergehäuse 1 ist beidseitig jeweils mit drei voneinander getrennten Buchsenöffnungen 16 und drei voneinander getrennten Steckeröffnungen 17 versehen. Das Isoliergehäuse 1 besitzt drei Aufnahmekammern. Nach dem Einbau der leitenden Metallstifte 2 in das Isoliergehäuse 1 ergibt sich eine voneinander unabhängige Konstruktion.Inside the insulating housing 1 are three separate, conductive metal pins 2 intended. The insulating housing 1 has three bolt holes 5 on, each of the conductive metal pins 2 with one after the bolt hole 5 aligned through hole 6 is provided. The insulating housing 1 is on both sides each with three separate socket openings 16 and three separate connector openings 17 Mistake. The insulating housing 1 has three receiving chambers. After installing the conductive metal pins 2 in the insulating housing 1 results in an independent construction.

[Zweites Ausführungsbeispiel]Second Embodiment

Das zweite Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Anschlussbaugruppe dient als Variante zum ersten Ausführungsbeispiel. Wie in 11 bis 14 gezeigt, ist der Steckkopf 3 durch die Buchsenöffnung 16 in das Isoliergehäuse 1 eingeführt. Dies stellt einen Rückwärtseinbau des leitenden Metallstifts 2 in das Isoliergehäuse 1 dar. Der Rückwärtseinbau kann den Anforderungen an unterschiedlichen Anwendungsgebieten und Verbindungsmöglichkeiten entsprechen. Außerdem sind die Metallzungen 15 querverlaufend am Zwischenabschnitt 10 angeordnet. Das heißt, diese sind querverlaufend in der Aufnahmekammer des Isoliergehäuses 1 befestigt. Die Metallzungen 15 erfüllen dieselben Aufgaben wie bei dem ersten Ausführungsbeispiel.The second embodiment of the terminal assembly according to the invention serves as a variant of the first embodiment. As in 11 to 14 shown is the plug head 3 through the socket opening 16 in the insulating housing 1 introduced. This constitutes a backward installation of the conductive metal pin 2 in the insulating housing 1 Backward installation can meet the requirements for different application areas and connection options. In addition, the metal tongues 15 transverse to the intermediate section 10 arranged. That is, these are transversely in the receiving chamber of the insulating housing 1 attached. The metal tongues 15 fulfill the same tasks as in the first embodiment.

Die vorstehende Beschreibung stellt die Ausführungsbeispiele der Erfindung dar und soll nicht die Ansprüche beschränken. Alle gleichwertigen Änderungen und Modifikationen, die gemäß der Beschreibung und den Zeichnungen der Erfindung von einem Fachmann vorgenommen werden können, gehören zum Schutzbereich der vorliegenden Erfindung.The foregoing description illustrates the embodiments of the invention and is not intended to limit the claims. All equivalent changes and modifications that may be made by those skilled in the art in accordance with the description and drawings of the invention are within the scope of the present invention.

Claims (8)

Stiftanschlussbaugruppe, die ein Isoliergehäuse (1) und wenigstens einen im Inneren des Isoliergehäuses (1) befindlichen, leitenden Metallstift (2) aufweist, wobei der leitende Metallstift (2) einerseits über einen Steckkopf (3) und andererseits über eine Stiftöffnung (4) verfügt, und wobei das Isoliergehäuse (1) oben mit einer Mehrzahl von Bolzenlöchern (5) versehen ist, wobei jeder der leitenden Metallstifte (2) ein an das Bolzenloch (5) angepasstes, erstes Durchgangsloch (6) aufweist, und wobei wenigstens ein Isolierbolzen (7) vorgesehen ist, von denen jeder in das Bolzenloch (5) und das erste Durchgangsloch (6) eingreift, um den leitenden Metallstift (2) im Isoliergehäuse (1) zu befestigen, und wobei das Isoliergehäuse (1) an seinen beiden Enden mit je einer die Einführung der leitenden Metallstifte (2) in das Isoliergehäuse (1) erlaubenden Gehäuseöffnung versehen ist, dadurch gekennzeichnet, – dass der leitende Metallstift (2) einstückig als elastischer Hohlkörper ausgebildet und mit einem als Steckkopf dienenden Zylinderabschnitt (8), einem eine Einstecköffnung aufweisenden, hohlen Buchsenabschnitt (9) und einen zwischen dem Zylinderabschnitt (8) und dem Buchsenabschnitt (9) befindlichen, hohlen Zwischenabschnitt (10) versehen ist; – dass die Bolzenlöcher (5) sich oben im Zwischenabschnitt (10) befinden, wobei der Zwischenabschnitt (10) bodenseitig mit einem an das Durchgangsloch (6) angepassten, weiteren Durchgangsloch bzw. mit einer durch Stanzen ausgebildeten Stanzöffnung (11) versehen ist; – dass der Buchsenabschnitt (9) links und rechts symmetrisch mit je einem beweglichen Anschlagvorsprung (14) versehen ist; – dass zwei Metallzungen (15) durch Stanzen an beiden Enden der Stanzöffnung (11) verbleiben und der Positionierung bzw. Lagebegrenzung des in das Isoliergehäuse (1) eingeführten, leitenden Metallstifts (2) dienen.Pin terminal assembly, which is an insulating housing ( 1 ) and at least one inside the insulating housing ( 1 ), conductive metal pin ( 2 ), wherein the conductive metal pin ( 2 ) on the one hand via a plug head ( 3 ) and on the other hand via a pin opening ( 4 ), and wherein the insulating housing ( 1 ) above with a plurality of bolt holes ( 5 ), each of the conductive metal pins ( 2 ) to the bolt hole ( 5 ) adapted, first through hole ( 6 ), and wherein at least one insulating bolt ( 7 ) is provided, each of which in the bolt hole ( 5 ) and the first through hole ( 6 ) engages the conductive metal pin ( 2 ) in the insulating housing ( 1 ), and wherein the insulating housing ( 1 ) at its two ends with one each the introduction of the conductive metal pins ( 2 ) in the insulating housing ( 1 ) is provided housing opening, characterized in that - the conductive metal pin ( 2 ) integrally formed as an elastic hollow body and with a serving as a plug-head cylinder portion ( 8th ), an insertion opening having a hollow socket portion ( 9 ) and one between the cylinder portion ( 8th ) and the socket section ( 9 ), hollow intermediate section ( 10 ) is provided; - that the bolt holes ( 5 ) at the top of the intermediate section ( 10 ), the intermediate section ( 10 ) at the bottom with a to the through hole ( 6 ) adapted, further through hole or with a punching opening formed by punching ( 11 ) is provided; - that the bushing section ( 9 ) symmetrical left and right, each with a movable stop projection ( 14 ) is provided; - that two metal tongues ( 15 ) by punching at both ends of the punched opening ( 11 ) and the positioning or position limitation of the in the insulating ( 1 ), conductive metal pin ( 2 ) serve. Stiftanschlussbaugruppe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, – dass der Zylinderabschnitt (8) seitlich mit drei Rillen (12) versehen ist, durch die der Zylinderabschnitt (8) elastisch wirkt; – dass der Buchsenabschnitt (9) oben und unten mit je einem Spalt (13) versehen ist; und – dass der Buchsenabschnitt (9) sich in Richtung der Stiftöffnung (4) verjüngt, wobei die Breite der Spalte (13) zur Stiftöffnung (4) hin allmählich abnimmt.Pin terminal assembly according to claim 1, characterized in that - the cylinder portion ( 8th ) laterally with three grooves ( 12 ) is provided, through which the cylinder portion ( 8th ) acts elastically; - that the bushing section ( 9 ) above and below with a gap ( 13 ) is provided; and - that the bushing section ( 9 ) in the direction of the pin opening ( 4 ), the width of the column ( 13 ) to the pin opening ( 4 ) gradually decreases. Stiftanschlussbaugruppe nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Stanzöffnung (11) am unteren Ende des Zwischenabschnitts (10) rechteckig ausgebildet ist, wobei die durch Stanzen an beiden Enden der Stanzöffnung (11) erzeugten Metallzungen (15) in verschiedener Form ausgebildet sind.Pin terminal assembly according to claim 2, characterized in that the punched opening ( 11 ) at the lower end of the intermediate section ( 10 ) is formed rectangular, which by punching at both ends of the punched opening ( 11 ) produced metal tongues ( 15 ) are formed in various forms. Stiftanschlussbaugruppe nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Isoliergehäuse (1) einstückig ausgebildet ist, wobei es sich bei den an beiden Enden des Isoliergehäuses (1) ausgebildeten Gehäuseöffnungen des Isoliergehäuses (1) um eine Buchsenöffnung (16) und eine Steckeröffnung (17) handelt, und wobei am Umfang der Steckeröffnung (17) ein Gehäusevorsprung (18) ausgebildet ist, wobei eine an den Gehäusevorsprung (18) angepasste Gehäusenut (19) im Bereich der Buchsenöffnung (16) ausgebildet ist, und wobei die Steckeröffnung (17) in die Buchsenöffnung (16) so eingeführt werden kann, dass eine Kabelverbindung stattfindet.Pin terminal assembly according to claim 3, characterized in that the insulating housing ( 1 ) is integrally formed, wherein it is at the at both ends of the insulating housing ( 1 ) formed housing openings of the insulating housing ( 1 ) around a bushing opening ( 16 ) and a plug opening ( 17 ) and wherein at the periphery of the plug opening ( 17 ) a housing projection ( 18 ), wherein one of the housing projection ( 18 ) adapted housing groove ( 19 ) in the area of the socket opening ( 16 ) is formed, and wherein the plug opening ( 17 ) in the socket opening ( 16 ) can be inserted so that a cable connection takes place. Stiftanschlussbaugruppe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der leitende Metallstift (2) vorwärts und rückwärts in das Isoliergehäuse (1) einschiebbar ist.Pin terminal assembly according to claim 1, characterized in that the conductive metal pin ( 2 ) forward and backward into the insulating housing ( 1 ) can be inserted. Stiftanschlussbaugruppe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Zwischenabschnitt (10) als Rundrohr oder rechteckig ausgebildet ist.Pin terminal assembly according to claim 1, characterized in that the intermediate section ( 10 ) is designed as a round tube or rectangular. Stiftanschlussbaugruppe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Metallzungen (15) querverlaufend oder senkrecht angeordnet sind.Pin terminal assembly according to claim 1, characterized in that the metal tongues ( 15 ) are arranged transversely or vertically. Stiftanschlussbaugruppe nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, – dass im Inneren des Isoliergehäuses (1) drei voneinander getrennte, leitende Metallstifte (2) vorgesehen sind; – dass das Isoliergehäuse (1) drei Bolzenlöcher (5) aufweist, wobei jedes der leitenden Metallstifte (2) mit einem nach dem Bolzenloch (5) ausgerichteten Durchgangsloch (6) versehen ist; und – dass das Isoliergehäuse (1) beidseitig mit je drei voneinander getrennten Gehäuseöffnungen versehen ist.Pin terminal assembly according to one of claims 1 to 7, characterized in that - inside the insulating housing ( 1 ) three separate, conductive metal pins ( 2 ) are provided; - that the insulating housing ( 1 ) three bolt holes ( 5 ), wherein each of the conductive metal pins ( 2 ) with one after the bolt hole ( 5 ) aligned through hole ( 6 ) is provided; and - that the insulating housing ( 1 ) is provided on both sides with three separate housing openings.
DE102014111433.7A 2014-07-03 2014-08-11 Pin connector assembly Ceased DE102014111433A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CN201410312553.0A CN104124592B (en) 2014-07-03 2014-07-03 A kind of bolt-type binding post molectron
CN201410312553.0 2014-07-03

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102014111433A1 true DE102014111433A1 (en) 2016-01-07

Family

ID=51769913

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102014111433.7A Ceased DE102014111433A1 (en) 2014-07-03 2014-08-11 Pin connector assembly

Country Status (2)

Country Link
CN (1) CN104124592B (en)
DE (1) DE102014111433A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN106329224A (en) * 2016-11-04 2017-01-11 安费诺科技(深圳)有限公司 Clamping structure of connector

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN105655788A (en) * 2016-02-28 2016-06-08 李理 Power line adapter for glass-cleaning machine
CN213026609U (en) * 2020-09-23 2021-04-20 湖南格瑞普新能源有限公司 Power supply connecting piece and conversion plug-in
CN212991383U (en) * 2020-09-25 2021-04-16 湖南格瑞普新能源有限公司 Power supply connecting piece and conversion plug-in

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN201112705Y (en) * 2007-09-12 2008-09-10 菲尼克斯电气公司 Plug-in type connecting terminal
US7914342B2 (en) * 2009-06-15 2011-03-29 Ching-Fu Chen Signal plug
CN103855529A (en) * 2013-12-20 2014-06-11 江门市创艺电器有限公司 Plug-in type terminal block assembly
CN203850483U (en) * 2014-03-21 2014-09-24 江门市创艺电器有限公司 An inserted pin type wiring terminal
CN103956603B (en) * 2014-03-21 2016-06-01 江门市创艺电器有限公司 A kind of bolt-type connection terminal

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN106329224A (en) * 2016-11-04 2017-01-11 安费诺科技(深圳)有限公司 Clamping structure of connector
CN106329224B (en) * 2016-11-04 2019-01-29 安费诺科技(深圳)有限公司 Connector clamping structure

Also Published As

Publication number Publication date
CN104124592A (en) 2014-10-29
CN104124592B (en) 2016-07-06

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2430892B1 (en) Connection of printed circuit boards
DE10213854A1 (en) Connection device for electrical devices
EP2187480B1 (en) Socket for printed circuit boards
DE102014111433A1 (en) Pin connector assembly
EP3375048A1 (en) Plug contact
WO2016020223A1 (en) Holding frame and method for producing same
DE102014108560A1 (en) A terminal with plug pin
DE102005053566A1 (en) Stamped and bent contact pin for power plug connection, has connection head and pin extension formed from metallic flat material, and flexible tongue arranged in connection head and producing clamping connection with terminal lead
DE102013104312A1 (en) Press-fit contact, plastic housing and electronic assembly thereof
DE102017110384A1 (en) Connector plug with tool-free male insert disassembly
LU93039B1 (en) plug contact
DE202014100378U1 (en) Plug-in connection module
EP2453526A1 (en) Connection device and method for producing an electrically conducting connection
DE102015211725B4 (en) Connector connection and connector herewith
DE102014101048B4 (en) Plug-in connection module
DE19724581A1 (en) Socket for printed circuit boards
DE102015224595A1 (en) Printed circuit board unit with improved connections
DE102005063286A1 (en) Contact socket for a pin
DE202014103718U1 (en) Pin connector assembly
EP0122373B1 (en) Electrical connector
EP3637556A1 (en) Connector with shielding
DE202014102801U1 (en) A terminal with plug pin
EP3477781A1 (en) Socket connector for circuit boards
DE102017110385A1 (en) Connector box with tool-free male insert disassembly
EP2993737B1 (en) High frequency plug connection device, in particular coaxial plug connection device for antennas sockets

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R002 Refusal decision in examination/registration proceedings
R003 Refusal decision now final