DE102014109001A1 - tracheal - Google Patents

tracheal

Info

Publication number
DE102014109001A1
DE102014109001A1 DE102014109001.2A DE102014109001A DE102014109001A1 DE 102014109001 A1 DE102014109001 A1 DE 102014109001A1 DE 102014109001 A DE102014109001 A DE 102014109001A DE 102014109001 A1 DE102014109001 A1 DE 102014109001A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
suction
tube
8th
hose
tracheal
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102014109001.2A
Other languages
German (de)
Inventor
Ralf Schnell
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Tracoe Medical GmbH
Original Assignee
Tracoe Medical GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Tracoe Medical GmbH filed Critical Tracoe Medical GmbH
Priority to DE102014109001.2A priority Critical patent/DE102014109001A1/en
Publication of DE102014109001A1 publication Critical patent/DE102014109001A1/en
Application status is Pending legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M16/00Devices for influencing the respiratory system of patients by gas treatment, e.g. mouth-to-mouth respiration; Tracheal tubes
    • A61M16/04Tracheal tubes
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M16/00Devices for influencing the respiratory system of patients by gas treatment, e.g. mouth-to-mouth respiration; Tracheal tubes
    • A61M16/04Tracheal tubes
    • A61M16/0463Tracheal tubes combined with suction tubes, catheters or the like; Outside connections
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M16/00Devices for influencing the respiratory system of patients by gas treatment, e.g. mouth-to-mouth respiration; Tracheal tubes
    • A61M16/04Tracheal tubes
    • A61M16/0475Tracheal tubes having openings in the tube
    • A61M16/0477Tracheal tubes having openings in the tube with incorporated means for delivering or removing fluids
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M16/00Devices for influencing the respiratory system of patients by gas treatment, e.g. mouth-to-mouth respiration; Tracheal tubes
    • A61M16/04Tracheal tubes
    • A61M16/0434Cuffs
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M16/00Devices for influencing the respiratory system of patients by gas treatment, e.g. mouth-to-mouth respiration; Tracheal tubes
    • A61M16/04Tracheal tubes
    • A61M16/0475Tracheal tubes having openings in the tube
    • A61M16/0477Tracheal tubes having openings in the tube with incorporated means for delivering or removing fluids
    • A61M16/0484Tracheal tubes having openings in the tube with incorporated means for delivering or removing fluids at the distal end

Abstract

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Trachealbeatmungsvorrichtung, die ein Kanülenrohr mit einem distalen Ende und einem proximalen Ende und einer Rohrwand sowie eine außen an der Rohrwand befestigte Manschette aufweist, und weiter einen Spülschlauch mit einem proximalen Ende und einem distalen Ende und einem Spüllumen und einen Absaugschlauch mit einem proximalen Ende und einem distalen Ende und einem Absauglumen aufweist, und wobei der Absaugschlauch an seinem distalen Ende mit einer distalen Öffnung proximal der Manschette endet, und wobei der Spülschlauch an seinem distalen Ende mit wenigstens einer distalen Öffnung proximal der Manschette endet. The present invention relates to a tracheal ventilating device comprising a cannula tube having a distal end and a proximal end and a tube wall and an externally attached to the tubular wall sleeve, and further comprising an irrigation tube having a proximal end and a distal end and an irrigation lumen and an aspiration tube with having a proximal end and a distal end and a suction lumen, and wherein the suction tubing at its distal end proximal to the cuff ends with a distal opening, and wherein the irrigation tube at its distal end with at least one distal opening proximally of the sleeve ends. Um ein System bereitzustellen, mit dessen Hilfe eine Absaugung im subglottischen Raum einer Trachealbeatmungsvorrichtung möglich ist, wobei ein Verstopfen und Verschmutzen eines Absaugschlauchs vermieden werden kann, ohne das Risiko, dass Spülflüssigkeit in den subglottischen Bereich gelangt, wird erfindungsgemäß vorgeschlagen, dass das Spüllumen an der wenigstens einen distalen Öffnung des Spülschlauchs in das Absauglumen mündet, wobei sich die wenigstens eine distale Öffnung des Spülschlauchs proximal der distalen Öffnung des Absaugschlauchs befindet. To provide a system with the aid of a suction device in the subglottic space of a tracheal ventilating device is possible, whereby clogging and fouling of a suction hose can be avoided without the risk that irrigation fluid passes into the subglottic region, it is proposed according to the invention that the irrigation lumen in the opens at least one distal opening of the flushing hose into the suction lumen, wherein the proximal is at least a distal opening of the flushing hose of the distal opening of the aspiration tube.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine Trachealbeatmungsvorrichtung, die ein Kanülenrohr mit einem distalen Ende und einem proximalen Ende und einer Rohrwand sowie eine außen an der Rohrwand befestigte Manschette aufweist, wobei die Vorrichtung weiter einen Spülschlauch mit einem proximalen Ende und einem distalen Ende und einem Spüllumen und einen Absaugschlauch mit einem proximalen Ende und einem distalen Ende und einem Absauglumen aufweist, und wobei der Absaugschlauch an seinem distalen Ende mit einer distalen Öffnung proximal der Manschette endet, und wobei der Spülschlauch an seinem distalen Ende mit wenigstens einer distalen Öffnung proximal der Manschette endet. The present invention relates to a tracheal ventilating device comprising a cannula tube having a distal end and a proximal end and a tube wall and an externally attached to the tubular wall sleeve, wherein the apparatus further comprises an irrigation tube having a proximal end and a distal end and an irrigation lumen and a having suction tube having a proximal end and a distal end and a suction lumen, and wherein the suction tubing at its distal end proximal to the cuff ends with a distal opening, and wherein the irrigation tube at its distal end with at least one distal opening proximally of the sleeve ends.
  • Hintergrund der Erfindung Background of the Invention
  • Trachealbeatmungsvorrichtungen werden allgemein verwendet, um einen Patienten mit Luft bzw. Sauerstoff zu versorgen. Trachealbeatmungsvorrichtungen are commonly used to supply a patient with air or oxygen. Ein Endotrachealtubus wird dabei üblicherweise zur trachealen Intubation während einer Anästhesie verwendet oder bei schwer Erkrankten, die zumindest vorübergehend eine künstliche Beatmung benötigen. An endotracheal tube is customarily used for tracheal intubation or during anesthesia in critically ill who temporarily need at least one artificial respiration. Ein Endotrachealtubus kann durch den Mund oder auch durch die Nase in die Trachea (Luftröhre) eingeführt werden. An endotracheal tube may be inserted through the mouth or through the nose into the trachea (windpipe).
  • Eine weitere Form von Trachealbeatmungsvorrichtungen sind Trachealkanülen einschließlich Tracheostomiekanülen, die durch eine künstliche Öffnung im Hals unter Umgehung der oberen Atemwege in die Trachea eingeführt werden. Another form of Trachealbeatmungsvorrichtungen are tracheostomy including tracheostomy tubes which are inserted through an artificial opening in the neck, bypassing the upper respiratory tract into the trachea.
  • Bei beiden Arten der Trachealbeatmungsvorrichtungen ist es erforderlich, zu verhindern, dass unter Umständen Bakterien enthaltendes Sekret entlang eines Kanülenrohrs der Trachealbeatmungsvorrichtung in die Bronchien und schließlich sogar in die Lunge gelangt. In both types of Trachealbeatmungsvorrichtungen it is necessary to prevent possibly containing bacteria secretions along a cannula tube of the tracheal into the bronchi and eventually reaches the lungs. Daher sind Trachealbeatmungsvorrichtungen in der Regel mit einer sogenannten Manschette (auch Cuff genannt) versehen, die innerhalb des Bereichs des Kanülenrohrs, der sich bei Anwendung in der Trachea des Patienten befindet, um das Kanülenrohr angebracht ist und mit einem Fluid befüllbar ist, um nach Befüllung an der Innenwand der Trachea anzuliegen. Therefore Trachealbeatmungsvorrichtungen are usually a so-called cuff (also called cuff) which is within the range of the cannula tube, which is located in use in the trachea of ​​the patient to the cannula tube is mounted and filled with a fluid in order to fill to abut the inner wall of the trachea. Eine dabei bestehende und bekannte Schwierigkeit ist, dass die Manschette einerseits so dicht an der Schleimhaut der Trachea anliegen soll, dass nach Möglichkeit kein Sekret zwischen Manschette und Schleimhaut hindurchdringen kann und andererseits ein zu starker Druck auf die Schleimhaut verhindert werden muss, so dass dort ein ausreichender Blutfluss noch möglich ist und eine Nekrose der Schleimhaut verhindert wird. is a Registered existing and known difficulty that the cuff is to be applied so close to the mucous membrane of the trachea on the one hand, that can penetrate no secretion between the cuff and the mucosa as far as possible and an excessive pressure on the mucous membrane must be prevented on the other hand, so that there is a sufficient blood flow is still possible and necrosis of the mucous membrane is prevented.
  • Bei einer Trachealbeatmungsvorrichtung, die mit Hilfe einer Manschette in der Trachea optimal platziert ist, sammelt sich oberhalb der Manschette Sekret an. In a tracheal ventilating device which is optimally placed by means of a cuff in the trachea, accumulates secretions above the cuff. Gelangt dieses Sekret in die Bronchien besteht das Risiko einer sogenannten Ventilations-assoziierten Pneumonie (VAP). Reaches this secretions in the bronchi, there is a risk of a so-called ventilation-associated pneumonia (VAP).
  • Es ist daher erforderlich, dieses Sekret in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen zu entfernen. It is therefore necessary to remove this secretion in a more or less regular intervals. Dies kann durch eine Absaugung im sogenannten subglottischen Raum erfolgen, wobei mit subglottischen Raum der Raum zwischen Glottis (Stimmritze) und der Stelle, an der eine Blockierung des Schleimflusses durch die Manschette erfolgt, bezeichnet wird. This can be done by a so-called extraction in the subglottic space being referred to with subglottic space, the space between the glottis (glottis) and the point at which occurs a blockage of mucus flow through the cuff. Es ist bekannt, derartige Trachealbeatmungsvorrichtungen bereitzustellen, bei denen ein Absaugschlauch vorhanden ist, der im subglottischen Raum endet. It is known to provide such Trachealbeatmungsvorrichtungen in which a suction tube is present, which ends subglottic. Dieser Schlauch kann an eine Absaugvorrichtung bzw. eine herkömmliche Spritze zur Absaugung des Sekrets angeschlossen werden. This hose can be connected to a suction device or a conventional syringe for aspiration of the secretions. Ein Problem derart ausgestalteter Trachealbeatmungsvorrichtungen ist jedoch, dass stets Sekret im Absaugschlauch verbleibt. One problem Trachealbeatmungsvorrichtungen designed in this way, however, is that always secretion remains in the suction hose. Da Trachealbeatmungsvorrichtungen, insbesondere Tracheostomiekanülen bis zu vier Wochen ohne Austausch in einem Patienten verbleiben, besteht das Risiko, dass sich im Inneren des Absaugschlauchs die Bakterien des Sekretes stark vermehren. Since Trachealbeatmungsvorrichtungen, especially tracheostomy tubes remain up to four weeks without replacement in a patient there is a risk that proliferate in the interior of the suction hose, the bacteria of the secretion. Ein weiteres Problem derartiger Absaugschläuche besteht darin, dass sie sehr leicht verstopfen können, da das unterschiedlich dickflüssige Sekret unter Umständen an der Innenwand des Absaugschlauchs anhaftet und das Lumen des Absaugschlauchs verstopft. Another problem with such suction tubes is that they can very easily become clogged because the different viscous secretions adhering possibly on the inner wall of the suction hose and plug the lumen of the suction hose.
  • Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, um insbesondere derartige Verstopfungen zu lösen, einen Absaugschlauch zu spülen, indem Flüssigkeit in den subglottischen Raum eingebracht wird und anschließend durch den Absaugschlauch wieder entfernt wird. In principle there is the possibility, particularly in order to solve such clogging, to flush a suction tube by fluid in the subglottic space is introduced and subsequently removed by the aspiration tube. Eine solche Vorrichtung wird ua in der Such a device is, inter alia, in the US 2011/0023884 A1 US 2011/0023884 A1 beschrieben, bei der vorgesehen ist, durch ein Sauglumen Sekret aus einem Raum oberhalb der Trachea durch Absaugen zu entfernen. described in which it is provided to be removed by a suction lumen secretion from a space above the trachea by suction. Das Sauglumen ist dafür an seinem proximalen Ende mit einer Absaugabrichtung verbunden, die die Absaugung unterbrechen kann, um Spülflüssigkeit in das Sauglumen einzubringen. The suction lumen is connected to it at its proximal end with a Absaugabrichtung, which can interrupt the suction in order to introduce irrigation fluid into the suction lumen. Das Einbringen der Saugflüssigkeit erfolgt ebenfalls am proximalen Ende des Sauglumens. The introduction of the suction fluid is also done on the proximal end of the suction lumen. Da letztlich ein zusätzliches Einbringen von Flüssigkeit in den subglottischen Raum nicht beabsichtigt ist und zudem durch Einspritzen einer derartigen Spülflüssigkeit der Druck im subglottischen Raum erhöht werden kann (insbesondere bei Stimmbandlähmungen/Stimmbandparesen) ist diese Art der Spülung eines Absaugschlauchs, sei es durch Bereitstellen eines getrennten Spülschlauchs oder durch Einbringen von Spülflüssigkeit mit Hilfe des Absaugschlauchs selbst, nachteilig. ultimately since an additional introduction of liquid into the subglottic space is not intended and can be additionally increased by injecting such a rinsing liquid the pressure in the subglottic space (especially in vocal cord paralysis / vocal cord paralysis), this type of flushing of a suction hose, either by providing a separate flushing hose or by introducing rinsing liquid by means of the suction hose itself disadvantageous. Die Spülflüssigkeit könnte dabei an der Manschette vorbei in die Lunge geraten. The rinsing fluid could it get past the cuff into the lungs. Dieses Risiko wird noch verstärkt wenn das Einspritzen der Spülflüssigkeit den Druck auf das angestaute Sekret erhöht und somit bewirkt, dass das Sekret in die Bronchien gedrückt wird, wodurch das Prinzip der Absaugung letztlich unwirksam wird. This risk is further increased if the injection of flushing fluid increases the pressure on the accumulated secretion and thus causes the secretion is pressed into the bronchi leading the principle of exhaustion is ultimately ineffective.
  • Aufgabe task
  • Der vorliegenden Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, ein System bereitzustellen, mit dessen Hilfe eine Absaugung im subglottischen Raum einer Trachealbeatmungsvorrichtung möglich ist, wobei ein Verstopfen oder Verschmutzen eines Absaugschlauchs ohne die oben beschriebenen Nachteile verhindert werden kann, insbesondere ohne das Risiko, dass Spülflüssigkeit in den subglottischen Bereich gelangt. The present invention therefore has for its object to provide a system with the aid of a suction device in the subglottic space of a tracheal ventilating device is possible, whereby a clogging or fouling of a suction hose without the above described disadvantages can be prevented, in particular without the risk of washing liquid in the subglottic area gets.
  • Beschreibung der Erfindung Description of the Invention
  • Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe dadurch gelöst, dass das Spüllumen an der wenigstens einen distalen Öffnung des Spülschlauchs in das Absauglumen mündet, wobei sich die wenigstens eine distale Öffnung des Spülschlauchs proximal der distalen Öffnung des Absaugschlauchs befindet. According to the invention this object is achieved in that the irrigation lumen opens at the at least one distal opening of the flushing hose into the suction lumen, wherein the proximal is at least a distal opening of the flushing hose of the distal opening of the aspiration tube.
  • Durch eine derartige Anordnung kommuniziert das Spüllumen des Spülschlauchs mit dem Absauglumen des Absaugschlauchs, wobei diese im proximalen Bereich der Vorrichtung getrennte Lumen im distalen Bereich der Vorrichtung, an der Stelle, an der das Spüllumen in das Absauglumen mündet, ineinander übergehen. By such an arrangement, the irrigation lumen of the irrigation tube communicates with the aspiration lumen of the aspiration tube, whereby these, pass over the proximal region of the device separate lumen in the distal region of the device at the point at which the irrigation lumen opens into the suction lumen into one another. Durch den Spülschlauch eingeführte Spülflüssigkeit gelangt dadurch unmittelbar in das Absauglumen des Absaugschlauchs und kann bei gleichzeitiger Spülung und Absaugung direkt wieder entfernt werden, so dass ein Austreten von Spülflüssigkeit aus dem Absaugschlauch bzw. Absauglumen und dem Spülschlauch bzw. Spüllumen in den freien Raum proximal der Manschette vollständig verhindert wird. introduced by the rinsing liquid flushing hose characterized passes directly into the aspiration lumen of the aspiration tube and can be removed again directly with simultaneous irrigation and suction, so that the leakage of rinsing liquid from the suction hose or suction lumen and the flushing hose and irrigation lumen in the free space proximal to the cuff is completely prevented. Für eine derartige Anordnung befinden sich vorzugsweise alle distalen Öffnungen des Spülschlauchs proximal der distalen Öffnung des Absaugschlauchs. For such an arrangement are preferably all of the distal openings of the irrigation tube proximal to the distal opening of the aspiration tube.
  • Eine Trachealbeatmungsvorrichtung im Sinne dieser Erfindung umfasst sowohl Endotrachealtuben als auch Tracheostomiekanülen. A tracheal ventilating device according to this invention includes both endotracheal tubes and tracheostomy tubes. Die an dem Kanülenrohr der Trachealbeatmungsvorrichtung außen an der Rohrwand befestigte Manschette ist so angebracht, dass sie sich an einem Abschnitt des Kanülenrohrs befindet, der bei Anwendung der Trachealbeatmungsvorrichtung an einem Patienten innerhalb der Trachea liegt. The outside of the tube attached to the tracheal cannula on the tube wall sleeve is mounted so that it is located at a portion of the cannula tube, which lies on a patient within the trachea when applying the tracheal. Die Manschette umgibt die Rohrwand des Kanülenrohrs von außen vollständig und ist mit einem Fluid befüllbar. The sleeve surrounds the tube wall of cannula tube from the outside and is completely filled with a fluid. Derartige Manschetten sind dem Fachmann gut bekannt. Such sleeves are well known in the art.
  • Die Begriffe „distal“ und „proximal“ werden dabei aus der Sicht eines behandelnden Arztes verwendet, dh dass das proximale Ende der Tracheostomiekanüle bzw. des Kanülenrohrs außerhalb des Patientenkörpers liegt, während das distale Ende im eingebrachten Zustand der Tracheostomiekanüle im Inneren der Trachea liegt. The terms "distal" and "proximal" will be used from the view of the attending physician, ie that the proximal end of the tracheostomy tube and the cannula tube outside of the patient's body is located, while the distal end in the inserted state of the tracheostomy tube within the trachea is located.
  • De Begriff „wenigstens eine distale Öffnung“ umfasst, dass der Spülschlauch genau eine distale Öffnung aufweist. De term "at least one distal opening" includes that the flushing tube has precisely one distal opening. Es sind aber auch Ausführungsformen umfasst, bei denen der Spülschlauch zwei, drei oder mehr distale Öffnungen aufweist. but there are also embodiments, in which the irrigation hose having two, three or more distal openings.
  • Die Begriffe „Absauglumen“, „Spüllumen“ und „Lumen“, wie sie hier verwendet werden, bezeichnen jeweils den Raum innerhalb der schlauch- bzw. röhrenförmigen Gegenstände, insbesondere des Absaugschlauchs und des Spülschlauchs, auf die sie sich beziehen. The terms "suction lumen," "irrigation lumen" and "lumen" as used herein, denote the space within the tubular or tubular objects, in particular the suction hose and the flushing hose to which they relate.
  • Die distale Öffnung des Absaugschlauchs kann unterschiedlich gestaltet sein und befindet sich wie bei dem Fachmann bekannten Trachealbeatmungsvorrichtung mit Manschetten und Absaugung im subglottischen Raum, dh in einem Bereich zwischen Stimmritze und Manschette der Trachealbeatmungsvorrichtung. The distal opening of the aspiration tube can be designed differently and is located as in known in the art tracheal cuffed and suction in the subglottic space, ie, in a region between the glottis and the tracheal cuff. Typischerweise ist die Öffnung des Absaugschlauchs in einem geringen Abstand oberhalb, dh proximal der Manschette, angeordnet. Typically, the opening of the suction hose at a small distance above, that is located proximally of the sleeve. Die Öffnung kann unterschiedlich ausgestaltet sein und liegt in bestimmten Ausführungsformen an der Stirnseite des Schlauchs oder seitlich und/oder weist einen runden oder ovalen Querschnitt auf. The opening can be configured differently and is, in certain embodiments on the front side of the hose or to the side and / or has a round or oval cross-section. In einer Ausführungsform ist die Öffnung seitlich in der Schlauchwand des Absaugschlauchs angeordnet. In one embodiment, the opening is arranged laterally in the tube wall of the suction hose. Dadurch wird ein Ansaugen der Manschette beim Absaugen verhindert. Characterized a suction of the cuff during aspiration is prevented. Die Öffnung liegt in bestimmten Ausführungsformen an der von dem Kanülenrohr abgewandten Seiten oder an einer an das Kanülenrohr angrenzenden Seite. The opening is, in certain embodiments at the side facing away from the cannula tube sides or on one side adjacent to the cannula tube.
  • Bei Ausführungsformen, bei denen der Absaugschlauch in die Wand des Kanülenrohrs integriert ist, liegt die Öffnung vorzugsweise an der von dem Lumen des Kanülenrohrs abgewandten Seite. In embodiments in which the suction tube is integrated in the wall of the cannula tube, the opening is preferably located at the side facing away from the lumen of the cannula tube side. Sie weist in bestimmten Ausführungsformen einen ovalen oder runden Querschnitt auf. It has an oval or round cross-section in certain embodiments.
  • Vorzugsweise verlaufen der Absaugschlauch und der Spülschlauch entlang des Kanülenrohrs. Preferably, the suction hose and the flushing hose along the cannula tube extend. Der Begriff "entlang" umfasst dabei, dass einer oder beide Schläuche außerhalb des Kanülenrohrs verlaufen oder einer oder beide Schläuche in die Rohrwand des Kanülenrohrs integriert sind. The term "along" means here that one or both tubes extend outside of the cannula tube, or one or both tubes are integrated into the pipe wall of the cannula tube. Üblicherweise sind Kanülenrohre mit einem runden oder leicht ovalen Querschnitt gestaltet, wobei an jeder Stelle vorzugsweise die gleiche Wandstärke vorhanden ist. Typically cannula tubes are designed with a circular or slightly oval cross-section, at any point preferably has the same wall thickness is present. Bei Ausführungsformen, bei denen einer oder beide Schläuche innerhalb der Rohrwand der Kanülenrohrs verlaufen, kann die Form der Querschnitts des Kanülenrohrs innen und/oder außen von dem oben beschriebenen abweichen und/oder es können an der jeweiligen Stelle des Kanülenrohrs größere Wandstärken vorliegen. In embodiments in which one or extend both tubes within the tube wall of the cannula tube, the shape of the cross section of the hypotube can be different inside and / or outside of the above-described and / or there may be greater wall thicknesses at the respective point of the cannula tube.
  • In bestimmten Ausführungsformen befinden sich die proximalen Öffnungen des Absaugschlauchs und/oder des Spülschlauchs im Bereich des proximalen Endes des Kanülenrohrs oder proximal desselben. are in certain embodiments, the proximal openings of the suction hose and / or of the flushing hose in the area of ​​the proximal end of the cannula tube or proximally thereof. In bestimmten Ausführungsformen sind dazu der Absaugschlauch und/oder der Spülschlauch länger als das Kanülenrohr, wobei die Krümmung des Kanülenrohrs berücksichtigt wird. In certain embodiments of the suction tube and / or the irrigation tube to be longer than the cannula tube, the curvature of the cannula tube is considered.
  • In einer Ausführungsform befindet sich die wenigstens eine distale Öffnung des Spülschlauchs in einem Abstand von der distalen Öffnung des Absaugschlauchs, der von 1 mm bis 4 cm, bevorzugt von 5 mm bis 2 cm, beträgt. In one embodiment, the at least one distal opening of the flushing hose is at a distance from the distal opening of the suction hose, of from 1 mm to 4 cm, preferably from 5 mm to 2 cm, is. Der Abstand bezieht sich dabei auf den kleinsten Abstand zwischen einem proximal gelegenen Rand der Öffnung des Absaugschlauchs und einem distal gelegenen Rand der Öffnung des Spülschlauchs. The distance refers to the shortest distance between a proximal edge of the opening of the aspiration tube and a distal edge of the opening of the flushing hose. Dadurch wird gewährleistet, dass einerseits ein möglichst großer Teil des Absaugschlauchs bei Einbringen von Spülflüssigkeit durch den Spülschlauch und gleichzeitigem Absaugen mit Spülflüssigkeit benetzt wird und andererseits ein hinreichender Abstand zur distalen Öffnung des Absaugschlauchs besteht, so dass keine Spülflüssigkeit aus der distalen Öffnung des Absaugschlauchs in den subglottischen Raum gelangen kann. This ensures that on the one hand, a largest possible part of the suction hose for introduction of irrigation fluid through the irrigation hose and simultaneously suction is wetted with rinsing liquid and on the other hand there is a sufficient distance from the distal opening of the suction hose, so that no rinsing liquid from the distal opening of the aspiration tube into the can pass the subglottic space.
  • In einer Ausführungsform weist der Spülschlauch genau eine distale Öffnung auf, die sich in diesem Abstand befindet. In one embodiment, the irrigation tube distal exactly one opening which is located in this spacing. In einer Ausführungsform weist der Spülschlauch mehrere Öffnungen auf, von denen sich ein oder mehrere in diesem Abstand befinden und weitere Öffnungen des Spülschlauchs sind von der distalen Öffnung des Absaugschlauchs weiter beabstandet. In one embodiment of the irrigation tube has a plurality of openings, of which one or more are at this distance, and further the flushing hose openings are spaced further from the distal opening of the aspiration tube.
  • In einer Ausführungsform befindet sich das distale Ende mit der distalen Öffnung des Absaugschlauchs proximal der Manschette in einem Abstand zu der Manschette, der von 0,5 mm bis 15 mm, vorzugsweise von 3 mm bis 8 mm beträgt. In one embodiment, the distal end proximal to the cuff is the distal opening of the suction hose at a distance from the cuff of up to 15 mm, preferably 3 mm is from 0.5 mm to 8 mm. Der Abstand bezeichnet dabei den Abstand des der Manschette nächstliegenden Rands der Öffnung von einer zu einem Ballon aufgeblasenen Manschette. The distance denotes the distance of the closest edge of the opening of the cuff of an inflated into a balloon cuff. Vorzugsweise erfolgt das Aufblasen der Manschette für Zwecke der Bestimmung des Abstands mit einem Überdruck von 25 mbar. Preferably, the inflation of the cuff for the purpose of determining the distance with a pressure of 25 mbar. Durch diesen Abstand ist gewährleistet, dass einerseits ausreichend stark abgesaugt werden kann, so dass Sekret möglichst vollständig aus dem subglottischen Raum entfernt wird und bei Einbringen von Spülflüssigkeit durch den Spülschlauch keine Flüssigkeit in den subglottischen Raum gelangt, und andererseits ein Ansaugen der Manschette an die Öffnung des Absaugschlauchs verhindert wird. This distance ensures that can be sufficiently strongly sucked on the one hand, so that secretion is completely removed from the subglottic space and no liquid is spilled into the subglottic space during introduction of irrigation fluid through the irrigation hose and on the other hand, a suction of the cuff to the orifice the suction hose is prevented.
  • In einer Ausführungsform verläuft der Absaugschlauch und/oder der Spülschlauch zumindest abschnittsweise innerhalb der Rohrwand des Kanülenrohrs. In an embodiment of the suction tube and / or the flushing hose extends at least partly within the tube wall of the cannula tube. Durch eine derartige Führung von Absaugschlauch und/oder Spülschlauch wird ermöglicht, dass durch eine geringere Abweichung der Kanülenrohraußenwand von der bevorzugten runden Form bzw. ovalen Form die Schläuche entlang des Kanülenrohrs geführt werden können, so dass eine Behinderung insbesondere beim Einführen der Trachealbeatmungsvorrichtung durch die zusätzlich vorhandenen Schläuche möglichst gering gehalten wird. By such control of suction hose and / or flushing hose is made possible that the hoses along the cannula tube can be passed through a smaller deviation of the cannula tube outer wall round of the preferred shape or oval shape so that an obstruction in particular during insertion of the tracheal by the addition existing hoses is minimized.
  • In einer Ausführungsform verjüngt sich der Absaugschlauch an der Stelle und/oder proximal oder distal der Stelle, an der das Spüllumen in das Absauglumen mündet. In one embodiment, the suction tube is tapered at the location and / or proximal or distal to the point at which the irrigation lumen opens into the suction lumen. Allgemein erhöht sich dadurch die Strömungsgeschwindigkeit an der Stelle der Verjüngung, was zu einer verbesserten Saugleistung führt. General by the flow velocity at the point of rejuvenation, resulting in an improved suction increases. Es versteht sich, dass sich die Verjüngung auf eine Verkleinerung der Querschnittfläche innerhalb des Schlauchs, dh auf eine Verkleinerung des freien Lumens des Absaugschlauchs bezieht. It is understood that the taper on a reduction of the cross-sectional area within the tube, that refers to a reduction in the free lumen of the aspiration tube. Insbesondere bei Ausführungsformen, bei denen der Spülschlauch zumindest abschnittsweise innerhalb des Absaugschlauchs verläuft, wird dadurch verhindert, dass sich das freie Lumen des Absaugschlauchs an der Stelle der distalen Öffnung des Spülschlauchs vergrößert, so dass an der distalen Öffnung des Spülschlauchs, an der das Spülvolumen in das Absauglumen mündet, dennoch eine optimale Saugkraft vorhanden ist. In particular, in embodiments in which the irrigation tube sections extending at least within the suction hose, is prevented in that the free lumen of the aspiration tube is enlarged at the location of the distal opening of the flushing hose, so that at the distal opening of the flushing hose, at which the purge volume in the suction lumen flows, yet optimum suction power is available. Vorzugsweise verjüngt sich der Absaugschlauch distal der Stelle, an der das Spüllumen in das Absauglumen mündet. Preferably, the suction tube is tapered distal to the point at which the irrigation lumen opens into the suction lumen. Damit befindet sich die Verjüngung auch distal der wenigstens einen distalen Öffnung des Spülschlauchs. Thus, the rejuvenation is also distal to the at least one distal opening of the flushing hose.
  • Die Formulierung "an der Selle und/oder proximal oder distal der Stelle" umfasst dabei, dass eine Verjüngung sich exakt an der Stelle befindet, an der sich auch die Mündungsstelle des Spüllumens befindet, aber auch, dass die Verjüngung sich bis zu einem Abstand von bis zu 8 mm proximal oder distal der Stelle der Mündung befinden kann. The phrase "at the Selle and / or proximal or distal to the location" includes here that a taper is located exactly at the point at which the opening point of the Spüllumens is, but also in that the taper extends to a distance of may be located the location of the mouth of up to 8 mm proximal or distal. Der Abstand bezeichnet dabei den kürzesten Abstand zwischen einem Rand der Mündung bzw. distalen Öffnung des Spüllumens und einer Stelle, an der die Verjüngung beginnt. The distance denotes the shortest distance between an edge of the mouth or distal opening of the Spüllumens and a point where the taper begins.
  • In einer Ausführungsform liegt wenigstens ein Abschnitt des Spülschlauchs, in dem sich die wenigstens eine distale Öffnung des Spülschlauchs befindet, innerhalb des Absauglumens. In one embodiment, at least a portion of the flushing hose is located, in which the is at least one distal opening of the irrigation tube within the aspiration lumen. Bei einer derartigen Ausführungsform wird die Spülflüssigkeit unmittelbar in den Absaugschlauch eingebracht, wobei der Spülschlauch sich an der Stelle, an der die Flüssigkeit in den Absaugschlauch eingebracht wird, vollständig innerhalb des Absaugschlauchs befindet. In such an embodiment, the rinsing liquid is introduced directly into the suction hose, wherein the flushing hose, completely at the point at which the liquid is introduced into the suction hose within the suction hose. Es ist dabei einerseits denkbar, dass der Spülschlauch nahezu vollständig innerhalb des Absaugschlauchs verläuft. It is conceivable for the one hand, that the flushing tube is almost completely inside the suction hose. Es sind aber auch Ausführungsformen denkbar, bei denen der gesamte Abschnitt des Spülschlauchs, der entlang des Kanülenrohrs verläuft, vollständig innerhalb des Absaugschlauchs liegt oder bei dem der Spülschlauch innerhalb des Bereichs, der sich bei eingebrachter Trachealbeatmungsvorrichtung in der Trachea befindet, innerhalb des Absaugschlauchs verläuft. but there are also feasible embodiments, in which the entire portion of the flushing hose which runs along the cannula tube, fully within the aspiration tube or in which the rinsing hose passes within the range, which is located at is applied tracheal breathing in the trachea, in the suction hose. Bei derartigen Ausführungsformen liegt das proximale Ende des Spülschlauchs im Allgemeinen außerhalb des Absaugschlauchs, so dass es eine Eintrittsstelle des Spülschlauchs in den Absaugschlauch gibt, die jedoch von der Stelle an der das Spüllumen an der wenigstens einen distalen Öffnung des Spülschlauchs in das Absauglumen mündet, verschieden ist. In such embodiments, the proximal end of the flushing hose is generally located outside the suction hose, so that there is an entry point of the flushing hose into the suction tube, but at which the irrigation lumen leads from the point at the at least one distal opening of the flushing hose into the suction lumen, miscellaneous is. Diese Ausführungsformen sind einfach ausführbar und vorteilhaft, wenn bei einer Trachealbeatmungsvorrichtung ein Absaugschlauch mit großem Querschnitt bereitgestellt werden kann. These embodiments are easily feasible and advantageous when a suction hose can be provided with a large diameter at a tracheal.
  • In einer Ausführungsform mündet der Spülschlauch mit seinem distalen Ende in den Absaugschlauch. In one embodiment of the irrigation tube opens with its distal end in the suction tube. Bei einer derartigen Ausführungsform verläuft der Spülschlauch entlang seiner gesamten Länge im Wesentlichen parallel zu dem Absaugschlauch und mündet erst an seiner distalen Öffnung in diesen. In such an embodiment the flushing hose extends along its entire length substantially parallel to the suction tube and opening only at its distal opening therein. Die distale Öffnung des Spülschlauchs geht dabei unmittelbar in eine Öffnung der Wandung des Absaugschlauchs über. The distal opening of the flushing hose is thereby directly into an opening of the wall of the suction hose. Ein Vorteil dieser Ausführungsform besteht darin, dass das Absauglumen durch einen Verlauf des Spülschlauchs innerhalb des Absaugschlauchs nicht verengt wird, so dass keine zusätzlichen Engstellen entstehen. An advantage of this embodiment is that the suction lumen is not narrowed by a course of the irrigation tube within the suction hose, so that no additional constrictions formed. Vorzugsweise wird der Übergang des Spülschlauchs in den Absaugschlauch so gestaltet, dass an der Stelle der Mündung eine optimale Absaugwirkung gewährleistet ist. Preferably, the transition of the flushing hose into the suction tube is designed so that at the location of the mouth of an optimum suction effect is ensured. Dies kann wie oben beschrieben durch die Verengung des Lumens des Absaugschlauchs im Bereich der Mündung des Spülschlauchs bewirkt werden. This can be caused by the narrowing of the lumen of the aspiration tube in the region of the mouth of the flushing hose as described above.
  • In einer Ausführungsform weist der Absaugschlauch eine Querschnittsfläche des Absauglumens von 0,8 mm 2 bis 12,5 mm 2 , vorzugsweise von 3 mm 2 bis 7 mm 2 auf. In an embodiment of the suction tube has a cross sectional area of the aspiration lumen of 0.8 mm 2 to 12.5 mm 2, preferably from 3 mm 2 to 7 mm 2. Es hat sich gezeigt, dass eine derartige Querschnittsfläche für eine optimale Absaugwirkung auch bei sehr flüssigem Sekret ausreichend ist und andererseits durch derartige Absaugschläuche der äußere Durchmesser des Kanülenrohrs nur wenig vergrößert wird, so dass dadurch eine möglichst geringe Beeinträchtigung, insbesondere beim Einführen der Trachealbeatmungsvorrichtung, verursacht wird. It has been found that such a cross-sectional area for an optimal suction effect even at very liquid secretion is sufficient and on the other hand only a little increased by such suction tubes, the outer diameter of the cannula tube, so that as the smallest possible loss, in particular during insertion of the tracheal, causing becomes.
  • In einer Ausführungsform weist der Spülschlauch eine Querschnittsfläche des Spüllumens von 0,03 mm 2 bis 12,5 mm 2 , vorzugsweise von 0,2 mm 2 bis 3 mm 2 auf. In one embodiment of the irrigation tube has a cross sectional area of the Spüllumens of 0.03 mm 2 to 12.5 mm 2, preferably from 0.2 mm 2 to 3 mm 2. Eine derartige Querschnittsfläche ermöglicht das Einführen einer ausreichenden Menge an Spülflüssigkeit, um den Absaugschlauch zu spülen, ist andererseits aber ausreichend klein, dass ein derartiger Spülschlauch zumindest abschnittsweise innerhalb eines Absaugschlauchs geführt werden kann. Such a cross-sectional area allows insertion of an adequate amount of flushing liquid to flush the aspiration tube, the other hand is sufficiently small, however, that such a flushing hose can be guided at least partially within a suction hose.
  • In einer Ausführungsform weist der Spülschlauch an seinem proximalen Ende einen weiblichen Luer-Konnektor und/oder ein Ventil auf. In one embodiment, the irrigation hose at its proximal end to a female Luer connector and / or a valve. Ein solcher Luer-Konnektor kann an bekannte Spülsysteme angeschlossen werden und insbesondere auch an Einwegspritzen, die einen entsprechenden männlichen Luer-Konnektor aufweisen. Such Luer connector can be connected to known flushing systems and in particular to single-use syringes, which have a corresponding male Luer connector. Durch die Anbringung eines Ventils wird der Spülschlauch sicher verschlossen und eine zusätzliche Einbringung von Bakterien oder anderen Verunreinigungen verhindert. By the mounting of a valve of the flushing hose is safely closed and prevents additional introduction of bacteria or other contaminants.
  • In einer Ausführungsform weist der Absaugschlauch an seinem proximalen Ende ein Ventil oder einen abnehmbaren Verschluss auf. In one embodiment, the suction tube at its proximal end on a valve or a detachable closure. Durch die Anbringung eines Verschlusses bzw. eines Ventils wird auch verhindert, dass durch den Absaugschlauch weitere Verunreinigungen und insbesondere Bakterien in den subglottischen Raum eingebracht werden. By the attachment of a closure or a valve is also prevented from being introduced through the suction hose further impurities and, in particular bacteria in the subglottic space.
  • In einer Ausführungsform weisen der Absaugschlauch und der Spülschlauch jeweils an ihrem proximalen Ende unterschiedliche Markierungen auf, insbesondere unterschiedliche farbige Markierungen. In an embodiment of the suction hose and the flushing hose each have at its proximal end on different labels, in particular different colored markers. Derartige Markierungen dienen dazu, dass eine Verwechslung zwischen Absaugschlauch und Spülschlauch nach Möglichkeit verhindert wird. Such labels are used that confusion between suction tube and flushing hose is prevented, if possible.
  • In einer Ausführungsform weisen der Absaugschlauch und der Spülschlauch als Markierung oder zusätzlich zu anderen Markierungen unterschiedliche Anschlüsse auf, so dass bei entsprechender Verwendung von Absaug- bzw. Spül- oder kombinierten Absaug-/Spülvorrichtungen eine Verwechslung ausgeschlossen werden kann. In an embodiment of the suction hose and the flushing hose comprise as a label, or in addition to other markers on different terminals, so that with a corresponding use of suction or rinsing or combined suction / irrigation devices confusion can be excluded.
  • In einer Ausführungsform sind der Absaugschlauch und der Spülschlauch an eine Steuerung angeschlossen, die ein kontinuierliches oder intervallartiges Absaugen mit Spülintervallen steuert. In an embodiment of the suction hose and the flushing hose are connected to a controller which controls a continuous or interval-like suction with flushing intervals. Eine derartige Vorrichtung ermöglicht eine optimale automatische Regulierung des Systems während der Absaugphase, so dass Fehler durch menschliches Versagen, insbesondere des Vergessens des Absaugens bzw. Spülens, ausgeschlossen werden können. Such a device allows optimum automatic regulation of the system during the evacuation phase, so that errors due to human error, particularly of forgetting of the suction or flushing may be excluded. Die Steuerung umfasst dazu vorzugsweise zwei Pumpen, von denen die eine ein kontinuierliches oder intervallartiges Absaugen durch den Absaugschlauch ermöglicht und mit der das proximale Ende des Absaugschlauches verbunden ist, und eine, die intervallartig eine vorbestimmte Menge einer nichtvisköses Flüssigkeit in den Spülschlauch abgibt, wobei dazu das proximale Ende des Spülschlauchs mit dieser Pumpe verbunden ist. The controller preferably includes to two pumps, one of which is a continuous or interval-like suction facilitated by the aspiration tube and the proximal end of the suction tube is connected, and one that emits intermittently a predetermined amount of a non-viscous liquid in the flushing hose, for which purpose the proximal end of the flushing hose is connected to this pump. Im Falle des kontinuierlichen Absaugens kann eine Abstimmung zwischen den zwei Pumpen erfolgen, ist aber im Gegensatz zum intervallartigen Absaugen nicht notwendig. In the case of continuous suction coordination between the two pumps can be done, but is not necessary as opposed to interval-based suction.
  • Weitere Vorteile, Merkmale und Anwendungsmöglichkeiten der vorliegenden Erfindung werden deutlich anhand der folgenden Beschreibung bevorzugter Ausführungsformen und den dazugehörigen Figuren. Further advantages, features and possible applications of the present invention will become apparent from the following description of preferred embodiments and the associated figures.
  • Figuren characters
  • Es zeigen: Show it:
  • 1a 1a : eine erfindungsgemäße Trachealbeatmungsvorrichtung in einer Draufsicht, : A tracheal ventilating device according to the invention in a plan view,
  • 1b 1b : den Absaug- und Spülschlauch der Vorrichtung aus : The suction and irrigation tube of the apparatus of 1a 1a in einer Detailansicht, in a detailed view,
  • 2 2 : eine weitere Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Trachealbeatmungsvorrichtung, A further embodiment of a tracheal invention,
  • 3 3 : eine weitere Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Trachealbeatmungsvorrichtung und A further embodiment of the invention and tracheal
  • 4a 4a bis to 4e 4e Detailansichten von Ausführungsformen, wobei die Stelle der Mündung des Spüllumens in das Absauglumen gezeigt ist. Detail views of embodiments in which the location of the mouth of the Spüllumens shown in the suction lumen.
  • In In 1a 1a ist eine erfindungsgemäße Trachealbeatmungsvorrichtung The tracheal ventilating device according to the invention is a 1 1 gezeigt, die ein Kanülenrohr shown, the cannula tube having a 2 2 mit einer Rohrwand und eine außen an der Rohrwand befestigte Manschette with a pipe wall and an outer wall fixed to the pipe sleeve 3 3 aufweist. having. Weiter weist die Vorrichtung einen Absaugschlauch The device further comprises a suction tube 4 4 sowie einen Spülschlauch and a flushing hose 5 5 auf. on. Der Spülschlauch und Absaugschlauch der Vorrichtung sind so gestaltet, dass sich ihre proximalen Enden The rinsing hose and suction hose of the device are designed so that their proximal ends 6 6 und and 7 7 in in einem Patienten angebrachten Zustand der Trachealbeatmungsvorrichtung außerhalb des Patienten befinden. are in attached in a patient condition of the tracheal outside the patient. Bei der in When in 1a 1a gezeigten Vorrichtung wird dies durch das ebenfalls gezeigte Schild Device shown this is achieved by the shield, also shown 10 10 verdeutlicht, das bei der gezeigten Trachealbeatmungsvorrichtung in in einem Patienten angebrachten Zustand außerhalb einer künstlichen Öffnung, dem Tracheostoma, am Hals des Patienten zumindest mittelbar anliegt. shows that the patient's neck rests at least indirectly in the embodiment shown in tracheal ventilating device mounted in a patient's condition outside an artificial opening, the tracheostoma. Aus Gründen der Darstellbarkeit ist in For illustrative in 1a 1a der Absaugschlauch the suction hose 4 4 durchsichtig dargestellt, so dass der zumindest abschnittsweise innerhalb des Absaugschlauchs shown in phantom so that the at least partly within the suction hose 4 4 verlaufende Spülschlauch extending flushing hose 5 5 zu erkennen ist. can be seen. Bei der gezeigten Ausführungsform verläuft der Spülschlauch In the embodiment shown the flushing hose runs 5 5 weitestgehend innerhalb des Absaugschlauchs, wobei er an einer Eintrittsstelle largely within the suction hose, whereby it at an entry point 11 11 im Bereich des proximalen Endes des Kanülenrohrs in den Absaugschlauch eintritt. enters the suction hose in the area of ​​the proximal end of the cannula tube. Der Absaugschlauch weist eine distale Öffnung The suction tube has a distal opening 8 8th auf, die sich proximal der Manschette , which extend proximally of the sleeve 3 3 befindet. located. Die distale Öffnung The distal opening 9 9 des Spülschlauchs befindet sich wiederum proximal der distalen Öffnung the flushing hose is again located proximal to the distal opening 8 8th des Absaugschlauchs. the suction hose. Das Spüllumen des Spülschlauchs The irrigation lumen of the flushing hose 5 5 mündet an der Stelle der distalen Öffnung opens at the location of the distal opening 9 9 des Spülschlauchs the flushing hose 5 5 in das Absauglumen des Absaugschlauchs into the aspiration lumen of the aspiration tube 4 4 . ,
  • Durch diese Anordnung ist es möglich, dass bei Eindringen von Flüssigkeit in den Spülschlauch und gleichzeitigen oder unmittelbar darauffolgenden Absaugen durch den Absaugschlauch zwar das Lumen des Absaugschlauchs, dh das Absauglumen, gespült wird, jedoch keine Flüssigkeit aus der distalen Öffnung By this arrangement, it is possible that penetration of liquid into the flushing tube and simultaneous or immediately following suction through the suction tube while the lumen of the suction hose, that the suction lumen is flushed, but not liquid from the distal opening 8 8th des Absaugschlauchs in den Raum proximal der Manschette the suction hose into the space proximal of the sleeve 3 3 austritt. exit.
  • Weiter zeichnet sich die in Furthermore, the records in 1a 1a gezeigte Trachealbeatmungsvorrichtung tracheal shown 1 1 dadurch aus, dass sowohl der Absaugschlauch characterized in that both the suction tube 4 4 , als auch der weitestgehend innerhalb des Absaugschlauchs verlaufende Spülschlauch As well as the greatest possible extent running inside the suction hose flushing hose 5 5 entlang der Rohrwandung des Kanülrohrs along the tube wall of the Kanülrohrs 2 2 aber außerhalb der Wandung verlaufen. but run outside of the wall. Insbesondere der Absaugschlauch weist dafür einen ovalen Querschnitt auf, der ein großes Absauglumen bereitstellt, aber gleichzeitig nur wenig von der Rohrwandung des Kanülrohrs hervorragt. In particular, the suction hose has for an oval cross-section which provides a large suction lumen, but at the same protrudes only slightly from the tube wall of the Kanülrohrs.
  • In In 1b 1b sind isoliert der Absaugschlauch und der Spülschlauch der Ausführungsform aus are isolated from the suction hose and the flushing hose of the embodiment of 1a 1a gezeigt. shown. Aus dieser Darstellung wird deutlich, dass der Spülschlauch From this representation, it is clear that the irrigation hose 5 5 ab einer Eintrittsstelle from an entry point 11 11 innerhalb des Absaugschlauchs within the suction hose 4 4 verläuft, wobei sich die Eintrittsstelle extends, wherein the entry point 11 11 näher an den proximalen Enden closer to the proximal ends 6 6 und and 7 7 des Absaug- bzw. Spülschlauchs als an deren distalen Enden befindet. the suction or flushing hose as located at the distal ends thereof. Das durch den Spülschlauch The flushing hose through the 5 5 bereitgestellte Spüllumen mündet an der distalen Öffnung provided irrigation lumen opening at the distal opening 9 9 in das Absauglumen des Absaugschlauchs into the aspiration lumen of the aspiration tube 4 4 . , Die distale Öffnung The distal opening 9 9 des Spülschlauchs befindet sich proximal der distalen Öffnung the flushing hose is located proximal to the distal opening 8 8th des Absaugschlauchs. the suction hose.
  • 2 2 zeigt eine weitere Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Trachealbeatmungsvorrichtung shows a further embodiment of a tracheal ventilating device according to the invention 1 1 I , die ebenfalls ein Kanülrohr I, also a Kanülrohr 2 2 , ein im distalen Bereich des Kanülenrohrs angebrachte Manschette A mounted in the distal region of the cannula tube cuff 3 3 , sowie ein Schild And a shield 10 10 im proximalen Bereich des Kanülenrohrs aufweist. having in the proximal region of the cannula tube. Auch bei dieser Ausführungsform sind weder Absaugschlauch In this embodiment, neither suction hose 4 4 noch Spülschlauch still flush hose 5 5 in die Wandung des Kanülenrohrs in the wall of the hypotube 2 2 integriert, vielmehr verlaufen diese entlang der Wandung des Kanülenrohrs aber außerhalb derselben. integrated, but they extend along the wall of the cannula tube but outside thereof. Die proximalen Öffnungen The proximal openings 6 6 I und I and 7 7 I des Absaugschlauchs I the suction hose 4 4 I bzw. Spülschlauchs I or flushing hose 5 5 I befinden sich im Bereich der proximalen Öffnung des Kanülenrohrs I are in the area of the proximal opening of the cannula tube 2 2 bzw. sind noch weiter proximal gelegen. and still more proximal location. Bei dieser Ausführungsform verläuft der Spülschlauch In this embodiment, the irrigation hose runs 5 5 I entlang des Absaugschlauchs I along the suction hose 4 4 I und an keiner Stelle innerhalb des Absaugschlauchs I and at any point within the suction hose 4 4 I . I. An seiner distalen Öffnung At its distal opening 9 9 I mündet das Spüllumen in das Absauglumen des Absaugschlauchs I opens the irrigation lumen into the suction lumen of the suction hose 4 4 I , wobei die distale Öffnung I, wherein the distal opening 9 9 I in dieser Ausführungsform dazu unmittelbar in eine Öffnung der Wandung des Absaugschlauchs übergeht. I to immediately passes into an opening in the wall of the suction hose in this embodiment. Die distale Öffnung The distal opening 9 9 I des Spülschlauchs befindet sich dabei proximal der distalen Öffnung I of the flushing hose is in this case proximal to the distal opening 8 8th I des Absaugschlauchs, die wiederum proximal der Manschette I the suction hose, which in turn proximal cuff 3 3 angeordnet ist. is arranged.
  • In In 3 3 ist eine weitere Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Trachealbeatmungsvorrichtung is another embodiment of a tracheal ventilating device according to the invention 1 1 II dargestellt. Shown II. Die in dieser Figur gezeigte Ausführungsform entspricht im Wesentlichen der in The embodiment shown in this figure corresponds substantially to the in 2 2 gezeigten Ausführungsform. Embodiment shown. Sie unterscheidet sich jedoch dadurch, dass unmittelbar proximal der Stelle, an der sich die distale Öffnung However, it differs in that immediately proximal to the point at which the distal opening 9 9 II des Spülschlauchs II of the flushing hose 5 5 II befindet und an der das Spüllumen in das Absauglumen mündet, eine Verjüngung Is II and to which the irrigation lumen opens into the suction lumen, a taper 12 12 des Absaugschlauchs the suction hose 4 4 II vorgesehen ist, so dass dieser letztlich an seiner distalen Öffnung II is provided, so that this end at its distal opening 8 8th II eine kleinere innere Querschnittsfläche aufweist, als proximal der Stelle, an der das Spüllumen in das Absauglumen mündet. II has a smaller inner cross-sectional area than proximal of the location at which the irrigation lumen opens into the suction lumen.
  • In den In the 4a 4a bis to 4e 4e sind Detailansichten unterschiedlicher Ausführungsformen der Erfindung, wobei die Stelle gezeigt ist, an der das Spüllumen in das Absauglumen mündet. are detailed views of different embodiments of the invention, wherein the site is shown to which the irrigation lumen opens into the suction lumen.
  • In In 4a 4a ist gezeigt, dass ein Spülschlauch it is shown that a flushing hose 5 5 III mit seiner distalen Öffnung III with its distal opening 8 8th III in den Absaugschlauch III in the suction hose 4 4 III mündet, ohne innerhalb des Absaugschlauchs zu verlaufen. III opens without going inside the suction hose. Unmittelbar distal der Mündung des Spüllumens in das Absauglumen verjüngt sich der Absaugschlauch an der Stelle Immediately distal to the mouth of the Spüllumens into the aspiration lumen of the aspiration tube is tapered at the location 12 12 I . I. Die distale Öffnung des Absaugschlauchs The distal opening of the suction hose 9 9 III befindet sich weiter distal als die Stelle, an der das Spüllumen an der distalen Öffnung III located further distally than the location at which the irrigation lumen to the distal opening 8 8th III des Spülschlauchs III of the flushing hose 5 5 III in das Absauglumen des Absaugschlauchs III in the aspiration lumen of the aspiration tube 4 4 III mündet. III ends.
  • In In 4b 4b ist gezeigt, dass ein Spülschlauch it is shown that a flushing hose 5 5 IV an seiner distalen Öffnung IV at its distal opening 8 8th IV proximal der distalen Öffnung IV proximal to the distal opening 9 9 IV des Absaugschlauchs IV the suction hose 4 4 IV in diesen mündet, wobei der Spülschlauch IV in these ends, wherein the flushing hose 5 5 IV an keiner Stelle innerhalb des Absaugschlauchs IV at any point within the suction hose 4 4 IV verläuft. IV runs. Zusätzlich verjüngt sich der Absaugschlauch In addition, the suction tube tapers 4 4 IV unmittelbar proximal der Mündung des Spüllumens des Spülschlauchs IV immediately proximal to the mouth of the flushing hose Spüllumens 5 5 IV in das Absauglumen des Absaugschlauchs IV in the aspiration lumen of the aspiration tube 4 4 IV . IV.
  • In den Ausführungsformen in den In the embodiments in the 4a 4a und and 4b 4b verjüngt sich jeweils der Absaugschlauch als Ganzes. each of the suction tube is tapered as a whole. Es sind jedoch auch Ausführungsformen denkbar, bei denen sich lediglich die innere Querschnittsfläche des Absaugschlauches verkleinert, der äußere Querschnitt jedoch erhalten bleibt. However, embodiments are also conceivable in which merely reduces the inner cross-sectional area of ​​the suction tube, but the outer cross-section is maintained.
  • In In 4c 4c ist eine ähnliche Ausgestaltung wie in den is a similar configuration as in the 4a 4a und and 4b 4b gezeigt, wobei sich jedoch der Absaugschlauch shown, wherein, however, the suction hose 4 4 V an keiner Stelle verjüngt. V rejuvenated at any point.
  • In In 4d 4d ist ein Detail einer Ausführungsform gezeigt, bei der der Spülschlauch is a detail of an embodiment shown, wherein the rinsing hose 5 5 VI abschnittweise innerhalb des Absaugschlauchs VI partly within the suction hose 4 4 VI verläuft, wobei die Eintrittsstelle VI runs, wherein the entry point 11 11 I des Spülschlauchs I of the flushing hose 5 5 VI in dem Absaugschlauch VI in the suction tube 4 4 VI sich unmittelbar proximal der distalen Öffnung des Spülschlauchs VI immediately proximal of the distal opening of the flushing hose 8 8th VI befindet. VI is. Das Spüllumen des Spülschlauchs The irrigation lumen of the flushing hose 5 5 VI mündet an der distalen Öffnung VI opens at the distal opening 8 8th VI in das Absauglumen des Absaugschlauchs VI in the aspiration lumen of the aspiration tube 4 4 VI . VI. Unmittelbar distal dieser Stelle verjüngt sich der Absaugschlauch Just distal this point, the suction tube tapers 4 4 VI an der Stelle VI at the location 12 12 III die sich proximal der distalen Öffnung III which is proximal to the distal opening 9 9 VI des Absaugschlauchs befindet. VI is the suction hose.
  • In In 4e 4e ist eine ähnliche Ausgestaltung wie in is a similar configuration as in 4d 4d gezeigt, wobei der Spülschlauch shown wherein the flushing hose 5 5 VII unmittelbar oberhalb seiner distalen Öffnung VII directly above its distal opening 8 8th VII an der Eintrittsstelle VII at the entry point 11 11 II in den Absaugschlauch II in the suction hose 4 4 VII eintritt. VII occurs. Die distale Öffnung The distal opening 8 8th VII des Spülschlauchs VII of the flushing hose 5 5 VII , an der das Spüllumen in das Absauglumen des Absaugschlauchs VII, at which the irrigation lumen into the suction lumen of the suction hose 4 4 VII mündet befindet sich proximal der distalen Öffnung VII leads is proximal of the distal opening 9 9 VII des Absaugschlauchs. VII of the suction hose. Bei dieser Ausgestaltung verjüngt sich der Absaugschlauch In this embodiment, the suction tube tapers 4 4 VII an keiner Stelle. VII nowhere.
  • Es versteht sich, dass ungeachtet der Tatsache, dass in den It is understood that despite the fact that in the 1a 1a , . 2 2 und and 3 3 jeweils Tracheostomiekanülen gezeigt sind, Ausführungsformen der vorliegenden Erfindung in gleicher Weise für Endotrachealkanülen anwendbar sind, auch wenn diese nicht im Einzelnen in Figuren dargestellt sind. each tracheostomy tubes are shown, embodiments of the present invention are applicable to endotracheal in the same manner even if they are not shown in detail in FIGS.
  • Weiter lassen sich sämtliche der in Next allows all the in 4a 4a bis to 4e 4e gezeigten Ausgestaltungen des Übergangs des Spüllumens in das Absauglumen sowohl in den gezeigten Ausführungsformen, bei denen Spülschlauch und Absaugschlauch außerhalb der Rohrwandung des Kanülenrohrs verlaufen, als auch in Ausführungsformen verwirklichen, bei denen Spülschlauch und/oder Absaugschlauch teilweise oder vollständig innerhalb der Rohrwandung eines Kanülenrohrs verlaufen. Embodiments of the transition of Spüllumens into the suction lumen shown in both the embodiments shown, in which extend flush hose and suction hose outside of the tube wall of the cannula tube, as realized in embodiments in which irrigation tube run and / or suction tube partially or completely inside the tube wall of cannula tube.
  • Für Zwecke der ursprünglichen Offenbarung wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Merkmale, wie sie sich aus der vorliegenden Beschreibung, den Zeichnungen und den abhängigen Ansprüchen für einen Fachmann erschließen, auch wenn sie konkret nur im Zusammenhang mit bestimmten weiteren Merkmalen beschrieben wurden, sowohl einzeln als auch in beliebigen Zusammenstellungen mit anderen der hier offenbarten Merkmale oder Merkmalsgruppen kombinierbar sind, soweit dies nicht ausdrücklich ausgeschlossen wurde oder technische Gegebenheiten derartige Kombinationen unmöglich oder sinnlos machen. For the purpose of original disclosure it is noted that all features as they will become apparent from the following description, the drawings and the dependent claims to a skilled person, even though they have been described specifically only in connection with certain other features, both singly and can be combined in any combinations with others of the features disclosed herein or groups of features, unless this has been expressly excluded or technical factors make such combinations impossible or meaningless. Auf die umfassende, explizite Darstellung sämtlicher denkbarer Merkmalskombinationen und die Betonung der Unabhängigkeit der einzelnen Merkmale voneinander wird hier nur der Kürze und der Lesbarkeit der Beschreibung wegen verzichtet. only the brevity and readability of description is omitted comprehensive explicit representation of all conceivable combinations of features and stressing the independence of the individual characteristics of each other here.
  • Während die Erfindung im Detail in den Zeichnungen und der vorangehenden Beschreibung dargestellt und beschrieben wurde, erfolgt diese Darstellung und Beschreibung lediglich beispielhaft und ist nicht als Beschränkung des Schutzbereichs gedacht, so wie er durch die Ansprüche definiert wird. While the invention is described in detail in the drawings and foregoing description has been shown and described, this illustration and description is merely exemplary and is not intended as a limitation of the scope as it is defined by the claims. Die Erfindung ist nicht auf die offenbarten Ausführungsformen beschränkt. The invention is not limited to the disclosed embodiments.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1, 1 I , 1 II , 1 III 1, 1 I, 1 II, 1 III
    Trachealbeatmungsvorrichtung tracheal
    2 2
    Kanülenrohr cannula tube
    3 3
    Manschette cuff
    4, 4 I , 4 II , 4 III , 4 IV , 4 V , 4 VI , 4 VII 4, 4 I, 4 II, 4 III, 4 IV, 4 V, 4 VI, 4 VII
    Absaugschlauch suction hose
    5, 5 I , 5 II , 5 III , 5 IV , 5 V , 5 VI , 5 VII 5, 5 I, 5 II, III 5, 5 IV, 5 V, 5 VI, 5 VII
    Spülschlauch flushing hose
    6 6
    Proximales Ende des Absaugschlauchs Proximal end of the suction hose
    7 7
    Proximales Ende des Spülschlauchs Proximal end of the flushing hose
    8, 8 I , 8 II , 8 III , 8 IV , 8 V , 8 VI , 8 VII 8, 8 I, II 8, 8 III, IV 8, 8 V, 8 VI, 8 VII
    Distale Öffnung des Absaugschlauchs Distal opening of the suction hose
    9, 9 I , 9 II , 9 III , 9 IV , 9 V , 9 VI , 9 VII 9, 9 I, 9 II, 9 III, 9 IV, 9 V, 9 VI, 9 VII
    Distale Öffnung des Spülschlauchs Distal opening of the flushing hose
    10 10
    Schild sign
    11, 11 I 11, 11 I
    Eintrittsstelle entry point
    12, 12 I , 12 II , 12 III 12, 12 I, 12 II, 12 III
    Verjüngung rejuvenation
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • US 2011/0023884 A1 [0007] US 2011/0023884 A1 [0007]

Claims (12)

  1. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ), die ein Kanülenrohr ( III) (a hypotube 2 2 ) mit einem distalen Ende und einem proximalen Ende und einer Rohrwand sowie eine außen an der Rohrwand befestigte Manschette ( ) (Having a distal end and a proximal end and a tube wall and an outer wall fixed to the pipe sleeve 3 3 ) aufweist, und weiter einen Spülschlauch ( ), And further including a flushing hose ( 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) mit einem proximalen Ende und einem distalen Ende und einem Spüllumen und einen Absaugschlauch ( VII) (having a proximal end and a distal end and an irrigation lumen and an aspiration tube 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) mit einem proximalen Ende und einem distalen Ende und einem Absauglumen aufweist, und wobei der Absaugschlauch ( VII) having a proximal end and a distal end and a suction lumen, and wherein (the suction hose 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) an seinem distalen Ende mit einer distalen Öffnung ( VII) (at its distal end with a distal opening 8 8th , . 8 8th I , I, 8 8th II , II 8 8th III , III, 8 8th IV , IV, 8 8th V , V, 8 8th VI , VI, 8 8th VII ) proximal der Manschette ( VII) proximal to the cuff ( 3 3 ) endet, und wobei der Spülschlauch ( ) Ends, and wherein (the flushing hose 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) an seinem distalen Ende mit wenigstens einer distalen Öffnung ( VII) (at its distal end with at least one distal opening 9 9 , . 9 9 I , I, 9 9 II , II 9 9 III , III, 9 9 IV , IV, 9 9 V , V, 9 9 VI , VI, 9 9 VII ) proximal der Manschette ( VII) proximal to the cuff ( 3 3 ) endet, dadurch gekennzeichnet, dass das Spüllumen an der wenigstens einen distalen Öffnung des Spülschlauchs ( ) Ends, characterized in that the flushing lumen (to the at least one distal opening of the flushing hose 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) in das Absauglumen mündet, wobei sich die wenigstens eine distale Öffnung ( VII) opens into the suction lumen, wherein the at least one distal opening ( 9 9 , . 9 9 I , I, 9 9 II , II 9 9 III , III, 9 9 IV , IV, 9 9 V , V, 9 9 VI , VI, 9 9 VII ) des Spülschlauchs ( VII) of the flushing hose ( 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) proximal der distalen Öffnung ( VII) proximal of the distal opening ( 8 8th , . 8 8th I , I, 8 8th II , II 8 8th III , III, 8 8th IV , IV, 8 8th V , V, 8 8th VI , VI, 8 8th VII ) des Absaugschlauchs ( VII) the suction hose ( 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) befindet. VII) is located.
  2. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sich die wenigstens eine distale Öffnung ( III) according to claim 1, characterized in that the at least one distal opening ( 9 9 , . 9 9 I , I, 9 9 II , II 9 9 III , III, 9 9 IV , IV, 9 9 V , V, 9 9 VI , VI, 9 9 VII ) des Spülschlauchs ( VII) of the flushing hose ( 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) in einem Abstand von der distalen Öffnung ( VII) (at a distance from the distal opening 8 8th , . 8 8th I , I, 8 8th II , II 8 8th III , III, 8 8th IV , IV, 8 8th V , V, 8 8th VI , VI, 8 8th VII ) des Absaugschlauchs ( VII) the suction hose ( 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) befindet, der von 1 mm bis 4 cm, bevorzugt von 5 mm bis 2 cm, beträgt. VII) is, of from 1 mm to 4 cm, preferably from 5 mm to 2 cm, is.
  3. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sich das distale Ende mit der distalen Öffnung ( III) according to any one of the preceding claims, characterized in that the distal end to the distal opening ( 8 8th , . 8 8th I , I, 8 8th II , II 8 8th III , III, 8 8th IV , IV, 8 8th V , V, 8 8th VI , VI, 8 8th VII ) des Absaugschlauchs ( VII) the suction hose ( 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) proximal der Manschette ( VII) proximal to the cuff ( 3 3 ) in einem Abstand zu der Manschette ( ) (At a distance from the collar 3 3 ) befindet, der von 0,5 mm bis 15 mm, vorzugsweise von 3 mm bis 8 mm beträgt. ) Is, which is from 0.5 mm to 15 mm, preferably from 3 mm to 8 mm.
  4. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Absaugschlauch ( III) according to any one of the preceding claims, characterized in that the suction hose ( 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) und/oder der Spülschlauch ( VII) and / or the flushing hose ( 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) zumindest abschnittsweise innerhalb der Rohrwand des Kanülenrohrs ( (VII) at least partially within the tubular wall of the hypotube 2 2 ) verlaufen. ) Run.
  5. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sich der Absaugschlauch ( III) according to any one of the preceding claims, characterized in that the suction hose ( 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) an der Stelle und/oder distal oder proximal der Stelle, an der das Spüllumen in das Absauglumen mündet, verjüngt. VII) at the location and / or distal or proximal to the location at which the irrigation lumen opens into the suction lumen is tapered.
  6. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens ein Abschnitt des Spülschlauchs ( III) according to one of the preceding claims, characterized in that at least (a portion of the flushing hose 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) mit der wenigstens einen distalen Öffnung ( A distal opening (VII) with the at least 9 9 , . 9 9 I , I, 9 9 II , II 9 9 III , III, 9 9 IV , IV, 9 9 V , V, 9 9 VI , VI, 9 9 VII ) des Spülschlauchs ( VII) of the flushing hose ( 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) innerhalb des Absaugschlauchs ( VII) within the suction hose ( 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) liegt. VII) is located.
  7. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Spülschlauch ( III) according to any one of claims 1 to 5, characterized in that the irrigation hose ( 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) mit seinem distalen Ende in den Absaugschlauch ( VII) with its distal end (in the aspiration tube 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) mündet. VII) opens.
  8. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Absaugschlauch ( III) according to any one of the preceding claims, characterized in that the suction hose ( 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) eine Querschnittsfläche des Absauglumens von 0,8 mm 2 bis 12,5 mm 2 , vorzugsweise von 3 mm 2 bis 7 mm 2 , aufweist. VII) has a cross sectional area of the aspiration lumen of 0.8 mm 2 to 12.5 mm 2, preferably from 3 mm 2 to 7 mm 2.
  9. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Spülschlauch ( III) according to one of the preceding claims, characterized in that the irrigation hose ( 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) eine Querschnittsfläche des Spüllumens von 0,03 mm 2 bis 12,5 mm 2 , vorzugsweise von 0,2 mm 2 bis 3 mm 2 , aufweist. VII) has a cross sectional area of the Spüllumens of 0.03 mm 2 to 12.5 mm 2, preferably from 0.2 mm 2 to 3 mm 2.
  10. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Spülschlauch ( III) according to one of the preceding claims, characterized in that the irrigation hose ( 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) an seinem proximalen Ende ( VII) (at its proximal end 7 7 ) einen weiblichen Luer-Konnektor und/oder ein Ventil aufweist. ) Has a female Luer connector and / or a valve.
  11. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Absaugschlauch ( III) according to any one of the preceding claims, characterized in that the suction hose ( 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) an seinem proximalen Ende ( VII) (at its proximal end 6 6 ) ein Ventil oder einen abnehmbaren Verschluss aufweist. having) a valve or a detachable closure.
  12. Trachealbeatmungsvorrichtung ( tracheal ( 1 1 , . 1 1 I , I, 1 1 II , II 1 1 III ) gemäß einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Absaugschlauch ( III) according to any one of the preceding claims, characterized in that the suction hose ( 4 4 , . 4 4 I , I, 4 4 II , II 4 4 III , III, 4 4 IV , IV, 4 4 V , V, 4 4 VI , VI, 4 4 VII ) und der Spülschlauch ( (VII) and the flushing hose 5 5 , . 5 5 I , I, 5 5 II , II 5 5 III , III, 5 5 IV , IV, 5 5 V , V, 5 5 VI , VI, 5 5 VII ) jeweils an ihrem proximalen Ende ( (VII) in each case at its proximal end 6 6 , . 7 7 ) unterschiedliche Markierungen aufweisen, insbesondere unterschiedliche farbige Markierungen. have) different labels, in particular different colored markers.
DE102014109001.2A 2014-06-26 2014-06-26 tracheal Pending DE102014109001A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102014109001.2A DE102014109001A1 (en) 2014-06-26 2014-06-26 tracheal

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102014109001.2A DE102014109001A1 (en) 2014-06-26 2014-06-26 tracheal

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102014109001A1 true DE102014109001A1 (en) 2015-12-31

Family

ID=54839561

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102014109001.2A Pending DE102014109001A1 (en) 2014-06-26 2014-06-26 tracheal

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102014109001A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US10258755B2 (en) * 2017-06-11 2019-04-16 Jeffrey Lee Dexter Transitional airway

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19535349A1 (en) * 1995-09-22 1997-03-27 Uwe Ahrendt Double flow cannula with rinsing pipe connected to rinsing cannula, suction pipe with suction cannula
DE69126797T2 (en) * 1990-10-26 1998-01-02 Mallinckrodt Medical Inc Tracheal ventilation device
US20070089748A1 (en) * 2005-10-26 2007-04-26 Madsen Edward B Tracheal catheter with closeable suction lumen
US20110023884A1 (en) 2009-07-31 2011-02-03 Cuevas Brian J Subglottic Suctioning System

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE69126797T2 (en) * 1990-10-26 1998-01-02 Mallinckrodt Medical Inc Tracheal ventilation device
DE19535349A1 (en) * 1995-09-22 1997-03-27 Uwe Ahrendt Double flow cannula with rinsing pipe connected to rinsing cannula, suction pipe with suction cannula
US20070089748A1 (en) * 2005-10-26 2007-04-26 Madsen Edward B Tracheal catheter with closeable suction lumen
US20110023884A1 (en) 2009-07-31 2011-02-03 Cuevas Brian J Subglottic Suctioning System

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US10258755B2 (en) * 2017-06-11 2019-04-16 Jeffrey Lee Dexter Transitional airway

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0884063B1 (en) Catheter system
EP0630617B1 (en) Suction catheter assembly
DE60318485T2 (en) automatic valve
DE69827652T2 (en) Guide device for balloon catheter or dergleichem
DE69723859T2 (en) Proximal connection piece for a monomial ventilator tube
DE19621420C2 (en) A device for treatment of urinary bladder emptying disorders of man and woman
DE3218771C2 (en)
DE69533061T2 (en) Catheter convertible by mode "can be replaced quickly" to "over the wire"
DE3812754C1 (en)
DE60225565T3 (en) Catheter and method for manufacturing a catheter
DE60307599T2 (en) Multi-lumen catheter to minimize the gliedischämie
DE60212158T2 (en) Breathing circuits with unconventional breath cables and systems and methods for optimizing the use of fresh gases
EP0250369B1 (en) Three-way valve
DE4111085C2 (en) Resuscitator
EP1385567B1 (en) Device for artificial respiration with an endotracheal tube
US4402684A (en) Cannula with soft tip
DE60224947T2 (en) The medical connector-for ventilator-arrangement
DE60307725T2 (en) Multi-lumen catheter
DE60308293T2 (en) Blood treatment catheter device
DE69732864T2 (en) Multi-lumen access device
EP0203945B2 (en) Dilatation catheter
DE3900280C2 (en) Display means for displaying of an inflatable cuff Aufblaszustands
DE60101005T2 (en) breathing device
EP1893272B1 (en) Insertion aid for percutaneous tracheostomy
DE69926124T2 (en) Guide wire and catheter-locking device and method

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified