DE102014011636B4 - Oil supply device of a vehicle transmission - Google Patents

Oil supply device of a vehicle transmission Download PDF

Info

Publication number
DE102014011636B4
DE102014011636B4 DE102014011636.0A DE102014011636A DE102014011636B4 DE 102014011636 B4 DE102014011636 B4 DE 102014011636B4 DE 102014011636 A DE102014011636 A DE 102014011636A DE 102014011636 B4 DE102014011636 B4 DE 102014011636B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
oil
passage
gear
guide
rotation
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE102014011636.0A
Other languages
German (de)
Other versions
DE102014011636A1 (en
Inventor
c/o Suzuki Motor Corporation Sarashina Syumpei
c/o Suzuki Motor Corporation Nakabayashi Nobuo
c/o Suzuki Motor Corporation Shioiri Yasushi
c/o Suzuki Motor Corporation Ito Takahito
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Suzuki Motor Co Ltd
Original Assignee
Suzuki Motor Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP2013-165171 priority Critical
Priority to JP2013165171A priority patent/JP6210200B2/en
Application filed by Suzuki Motor Co Ltd filed Critical Suzuki Motor Co Ltd
Publication of DE102014011636A1 publication Critical patent/DE102014011636A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102014011636B4 publication Critical patent/DE102014011636B4/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H57/00General details of gearing
    • F16H57/04Features relating to lubrication or cooling or heating
    • F16H57/042Guidance of lubricant
    • F16H57/0421Guidance of lubricant on or within the casing, e.g. shields or baffles for collecting lubricant, tubes, pipes, grooves, channels or the like
    • F16H57/0423Lubricant guiding means mounted or supported on the casing, e.g. shields or baffles for collecting lubricant, tubes or pipes
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H57/00General details of gearing
    • F16H57/04Features relating to lubrication or cooling or heating
    • F16H57/048Type of gearings to be lubricated, cooled or heated
    • F16H57/0493Gearings with spur or bevel gears
    • F16H57/0494Gearings with spur or bevel gears with variable gear ratio or for reversing rotary motion

Abstract

Ölzufuhrvorrichtung eines Fahrzeuggetriebes (1), in welchem eine Eingangswelle (4), welche im Betrieb durch eine Antriebsquelle gedreht wird, ein an der Eingangswelle (4) vorgesehenes Abtriebszahnrad (5), eine Vorgelegewelle (7) mit einem Vorgelegezahnrad (6), auf welches eine Rotation des Abtriebszahnrads (5) übertragen wird, eine Antriebswelle (9) mit einem Endantriebszahnrad (8), auf welches eine Rotation der Vorgelegewelle (7) übertragen wird, und eine Ölrinne (12) zum Leiten von Öl, das durch Rotation des Endantriebszahnrads (8) aufgenommen wird, zu einem zu schmierenden Abschnitt (10,11) in einem Getriebegehäuse (3) angeordnet sind, wobei:die Ölrinne (12) einen Öleinlass-Durchgangsabschnitt (14), welcher sich von einer Seite des Endantriebszahnrads (8) zu einer Deckenoberfläche des Getriebegehäuses (3) erstreckt, und einen Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt (15) aufweist, welcher sich horizontal von einem oberen Ende des Öleinlass-Durchgangsabschnitts (14) zu dem zu schmierenden Abschnitt (10,11) erstreckt, undein Ölzufuhr-Leitabschnitt (20) mit einer Einlassöffnung (17), welche auf einer tangentialen Linie (L) zu dem Abtriebszahnrad (5) und dem Vorgelegezahnrad (6) über einem Kontaktabschnitt (16) angeordnet ist, an welchem sich das Abtriebszahnrad (5) und das Vorgelegezahnrad (6) kontaktieren, damit sie dem Kontaktabschnitt (16) gegenüberliegt, einem Leitabschnitt (18), welcher sich von der Einlassöffnung (17) entlang der tangentialen Linie (L) nach oben erstreckt, und einem Deckelabschnitt (19), welcher von einem oberen Ende des Leitabschnitts (18) über den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt (15) nach oben vorsteht, in dem Getriebegehäuse (3) angeordnet ist.Oil supply device of a vehicle transmission (1) in which an input shaft (4), which is rotated by a drive source in operation, provided on the input shaft (4) output gear (5), a countershaft (7) with a counter gear (6) on a rotation of the driven gear (5) is transmitted, a drive shaft (9) with a final drive gear (8), to which a rotation of the countershaft (7) is transmitted, and an oil groove (12) for conducting oil, by rotation of the Final drive gear (8) is accommodated in a transmission case (3) to be lubricated portion (10, 11), wherein: the oil groove (12) has an oil inlet passage portion (14) extending from one side of the final drive gear (8 ) extends to a ceiling surface of the transmission case (3), and has an oil-containing passage portion (15) extending horizontally from an upper end of the oil inlet passage portion (14) to the sc and an oil supply guide portion (20) having an inlet port (17) disposed on a tangential line (L) to the output gear (5) and the counter gear (6) above a contact portion (16) is at which the driven gear (5) and the counter gear (6) contact so as to face the contact portion (16), a guide portion (18) extending from the inlet opening (17) along the tangential line (L) upwards and a lid portion (19) projecting upwardly from an upper end of the guide portion (18) above the oil-containing passage portion (15) is disposed in the transmission case (3).

Description

  • Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf eine Ölzufuhrvorrichtung eines Fahrzeuggetriebes. Insbesondere bezieht sich die Erfindung auf eine Ölzufuhrvorrichtung eines Fahrzeuggetriebes, welche eine Ölkühlstruktur verwendet, in welcher über einem zu schmierenden Abschnitt Öl gesammelt wird, und bewirkt wird, dass es von dort tropft. Diese Ölzufuhrvorrichtung erhöht die Effizienz einer Aufnahme von Öl unter Verwendung von Zahnrädern, indem der Strömungsdurchgang in Abhängigkeit von der Ölströmungsrate modifiziert wird.The present invention relates to an oil supply device of a vehicle transmission. More particularly, the invention relates to an oil supply device of a vehicular transmission employing an oil cooling structure in which oil is collected over a portion to be lubricated and caused to drip therefrom. This oil supply apparatus increases the efficiency of taking up oil by using gears by modifying the flow passage depending on the oil flow rate.
  • In Fahrzeugen, wie etwa Hybridfahrzeugen, erzeugt ein Motor als ein Abschnitt, der ein Kühlen erfordert (d.h., der vorstehend beschriebene zu schmierende Abschnitt), eine Hitze beim Erzeugen einer Fahrzeugantriebskraft und muss somit gekühlt werden, um eine isolierende Abdeckung zu schützen, indem seine Temperatur so eingestellt wird, dass sie kleiner oder gleich seiner hitzebeständigen Temperatur ist.In vehicles such as hybrid vehicles, as a portion requiring cooling (ie, the portion to be lubricated described above), a motor generates heat in generating a vehicle driving force, and thus needs to be cooled to protect an insulating cover by protecting it Temperature is set so that it is less than or equal to its heat-resistant temperature.
  • Für diesen Zweck liegt unter Motorkühlstrukturen eine Ölkühlstruktur vor, in welcher Öl an einem Ort angesammelt wird, der höher als der Motor liegt, indem Öl mit einem Zahnrad aufgenommen wird oder Öl mit einer Ölpumpe hochgepumpt wird, und bewirkt wird, dass das angesammelte Öl von dort naturgemäß herunter tropft.For this purpose, under engine cooling structures, there is an oil cooling structure in which oil is accumulated in a location higher than the engine by taking in oil with a gear or pumping up oil with an oil pump, and causing the accumulated oil to flow naturally drips down there.
  • Falls bei der in der JP 2009-257 518 A offenbarten Ölkühlstruktur der Strömungsdurchgang breit ist und die Zahnradrotationsgeschwindigkeit niedrig ist und somit die Strömungsrate des aufgenommenen Öls niedrig ist, wird das Öl nicht einfach angehoben, was möglicherweise dazu führen kann, dass nur eine unzureichende Menge an Öl einem zu schmierenden Abschnitt zugeführt wird.If at the in the JP 2009-257 518 A In the disclosed oil cooling structure, when the flow passage is wide and the gear rotation speed is low and thus the flow rate of the stored oil is low, the oil is not easily raised, which may possibly result in only an insufficient amount of oil being supplied to a portion to be lubricated.
  • Im Übrigen wird in herkömmlichen Ölzufuhrvorrichtungen von Fahrzeuggetrieben ein Strömungsdurchgang von Öl, das durch das Zahnrad aufgenommen wird, unter Verwendung eines Getriebegehäuses ausgebildet. Falls in diesen Vorrichtungen der Strömungsdurchgang breit ist, wird eine große Menge an Öl angehoben. Deshalb tritt in einem Zustand einer niedrigen Fahrzeuggeschwindigkeit, in welchem die Zahnradrotationsgeschwindigkeit niedrig ist und somit das Moment von aufgenommenem Öl klein ist, ein Problem auf, dass Öl einen Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt (d.h., einen Aufnahmebehälter) nicht erreicht.Incidentally, in conventional oil supply devices of vehicle transmissions, a flow passage of oil accommodated by the gear is formed by using a transmission case. In these devices, if the flow passage is wide, a large amount of oil is raised. Therefore, in a state of a low vehicle speed, in which the gear rotation speed is low and thus the torque of intake oil is small, a problem occurs that oil does not reach an oil-containing passage portion (i.e., a receptacle).
  • Aus der JP 2010-242 783 A ist eine Ölzufuhrvorrichtung für ein Getriebe bekannt, die eine Ölrinne zum Leiten von Öl, das von einem Ölsumpf durch ein Ringrad aufgenommen wird, zu einem Öl-Empfangsbereich im oberen Bereich des Getriebegehäuses und einen darunter angeordneten Öl-Aufnahmetank aufweist. Die Ölzufuhrvorrichtung hat auch ein schwenkbares Abdeckelement, mit dem in Abhängigkeit von einer Drehzahl ein Strömen von Öl in einen Neben-Aufnahmetank blockiert werden kann.From the JP 2010-242 783 A For example, there is known an oil supply device for a transmission having an oil groove for conducting oil received from an oil sump through a ring gear to an oil receiving portion in the upper portion of the transmission case and an oil receiver tank disposed thereunder. The oil supply device also has a pivotable cover element with which, depending on a rotational speed, a flow of oil into a secondary receiving tank can be blocked.
  • Die JP 2005-083 491 A offenbart eine ähnliche Ölzufuhrvorrichtung für ein Getriebe, bei dem im Öl-Aufnahmetank im oberen Bereich des Getriebegehäuses mehrere Magnete zum Anziehen von im Öl enthaltenen Eisenteilchen angeordnet sind.The JP 2005-083491 A discloses a similar oil supply device for a transmission in which a plurality of magnets for attracting iron particles contained in the oil are arranged in the oil receiving tank in the upper region of the transmission housing.
  • Die JP 2003-336 729 A offenbart eine Ölzufuhrvorrichtung für ein Getriebe, bei der zwei Öl-Zuführdurchgänge vorgesehen sind zum Leiten von Öl, das von einem Ölsumpf durch Zahnräder aufgenommen wird, zu einem Öl-Empfangsbereich im oberen Bereich des Getriebegehäuses.The JP 2003-336 729 A discloses an oil supply device for a transmission in which two oil supply passages are provided for conducting oil, which is taken up by an oil sump through gears, to an oil receiving region in the upper region of the transmission housing.
  • Die JP 2010-174 961 A offenbart eine weitere Ölzufuhrvorrichtung für ein Getriebe, bei dem eine Öl-Aufnahmekapazität eines Öl-Aufnahmetanks im oberen Bereich eines Getriebegehäuses durch Verschwenken einer Platte verändert werden kann, um den Ölpegel im Öl-Aufnahmetank bei gleicher Ölmenge zu verändern.The JP 2010-174 961 A discloses a further oil supply device for a transmission, in which an oil absorption capacity of an oil receiving tank in the upper region of a gear housing by pivoting a plate can be changed to change the oil level in the oil receiving tank with the same amount of oil.
  • Eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht darin, die Kühleffizienz von zu schmierenden Abschnitten in einer Ölzufuhrvorrichtung eines Fahrzeuggetriebes zu verbessern.An object of the present invention is to improve the cooling efficiency of portions to be lubricated in an oil supply device of a vehicle transmission.
  • Um die vorstehenden Probleme zu lösen, stellt die Erfindung eine Ölzufuhrvorrichtung eines Fahrzeuggetriebes mit den Merkmalen des Patentanspruches 1 bereit, wobei in dem Fahrzeuggetriebe eine Eingangswelle, welche durch eine Antriebsquelle gedreht wird, ein an der Eingangswelle vorgesehenes Abtriebszahnrad, eine Vorgelegewelle mit einem Vorgelegezahnrad, auf welches eine Rotation des Abtriebszahnrads übertragen wird, eine Antriebswelle mit einem Endantriebszahnrad, auf welches eine Rotation der Vorgelegewelle übertragen wird, und eine Ölrinne zum Leiten von Öl, das durch Rotation des Endantriebszahnrads aufgenommen wird, zu einem zu schmierenden Abschnitt in einem Getriebegehäuse angeordnet sind, wobei: die Ölrinne einen Öleinlass-Durchgangsabschnitt, welcher sich von einer Seite des Endantriebszahnrads zu einer Deckenoberfläche des Getriebegehäuses erstreckt, und einen Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt aufweist, welcher sich horizontal von einem oberen Ende des Öleinlass-Durchgangsabschnitts zu dem zu schmierenden Abschnitt erstreckt, und ein Ölzufuhr-Leitabschnitt mit einer Einlassöffnung, welche auf einer tangentialen Linie zu dem Abtriebszahnrad und dem Vorgelegezahnrad über einem Kontaktabschnitt angeordnet ist, an welchem sich das Abtriebszahnrad und das Vorgelegezahnrad kontaktieren, damit sie dem Kontaktabschnitt gegenüberliegt, einem Leitabschnitt, welcher sich von der Einlassöffnung entlang der tangentialen Linie nach oben erstreckt, und einem Deckelabschnitt, welcher von einem oberen Ende des Leitabschnitts über den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt nach oben vorsteht, in dem Getriebegehäuse angeordnet ist.In order to solve the above problems, the invention provides an oil supply device of a vehicular transmission having the features of claim 1, wherein in the vehicle transmission, an input shaft rotated by a driving source comprises an output gear provided on the input shaft, a countershaft with a counter gear which a rotation of the driven gear is transmitted, a drive shaft having a final drive gear to which rotation of the countershaft is transmitted, and an oil groove for guiding oil received by rotation of the final drive gear to be lubricated portion in a transmission case, wherein: the oil groove has an oil inlet passage portion extending from a side of the final drive gear to a ceiling surface of the transmission case and an oil containing passage portion extending horizontally from an upper end of the oil inlet A passage portion to the portion to be lubricated extends, and an oil supply guide portion having an inlet opening which is arranged on a tangential line to the output gear and the counter gear on a contact portion at which the output gear and the counter gear contact so that it faces the contact portion one A guide portion extending upwardly from the inlet opening along the tangential line and a lid portion projecting upwardly from an upper end of the guide portion via the oil-containing passageway portion is disposed in the transmission case.
  • Gemäß der Erfindung mit der vorstehenden Konfiguration strömt das durch das Endantriebszahnrad aufgenommene Öl in den Öleinlass-Durchgangsabschnitt der Ölrinne und dann in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt. Das Öl kann somit dem zu schmierenden Abschnitt zugeführt werden.According to the invention having the above configuration, the oil taken in by the final driving gear flows into the oil inlet passage portion of the oil groove and then into the oil-containing passageway portion. The oil can thus be supplied to the section to be lubricated.
  • Da zusätzlich das Abtriebszahnrad und das Vorgelegezahnrad im Eingriff stehend rotieren, wird tangential zu ihnen Öl aufgenommen. Das somit aufgenommene Öl strömt in die Einlassöffnung des Ölzufuhr-Leitabschnitts, strömt durch den Leitabschnitt und erreicht den Deckelabschnitt mit einem hohen Moment. Da der Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt mit dem Deckelabschnitt oben bedeckt ist, kollidiert das Öl mit dem Deckelabschnitt mit einer Kraft und tropft in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt.In addition, since the output gear and the counter gear rotate in engagement, oil is received tangentially to them. The thus absorbed oil flows into the inlet port of the oil supply guide portion, flows through the guide portion, and reaches the lid portion at a high moment. Since the oil-containing passage portion is covered with the lid portion at the top, the oil collides with the lid portion with force and drips into the oil-containing passage portion.
  • Auf diese Weise kann bewirkt werden, dass das Öl, welches durch das Endantriebszahnrad aufgenommen worden ist, und das Öl, welches durch das Abtriebszahnrad und das Vorgelegezahnrad, die im Eingriff stehend rotieren, aufgenommen worden ist, in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt strömt, wodurch die Menge an Öl, die dem zu schmierenden Abschnitt zugeführt wird, erhöht werden kann.In this way, the oil taken by the final drive gear and the oil received by the output gear and the counter gear rotating in engagement can be caused to flow into the oil-containing passageway portion, whereby the oil Amount of oil that is supplied to the portion to be lubricated, can be increased.
  • Sogar wenn die Menge an Öl, die durch das Endantriebszahnrad aufgenommen wird und den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt erreicht, aufgrund einer niedrigen Zahnradrotationsgeschwindigkeit klein ist, kann Öl, das durch das Abtriebszahnrad und das Vorgelegezahnrad, die im Eingriff stehend rotieren, aufgenommen wird, zu dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt geleitet werden. Diese Zusatzzufuhr von Öl kann eine Knappheit an Öl, das dem zu schmierenden Abschnitt zugeführt wird, verhindern.Even if the amount of oil that is taken up by the final drive gear and reaches the oil-containing passage portion is small due to a low gear rotation speed, oil received by the output gear and the counter gear rotating in engagement may become the oil content Passage section are passed. This supplemental supply of oil can prevent a shortage of oil supplied to the portion to be lubricated.
  • Da dem zu schmierenden Abschnitt eine größere Menge an Öl zugeführt wird, kann seine Kühleffizienz verbessert werden.
    • 1 zeigt das Innere eines Getriebegehäuses, von der Seite eines Antriebsmaschinenhauptkörpers aus gesehen, einer Ölzufuhrvorrichtung eines Fahrzeuggetriebes gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung.
    • 2 ist eine Querschnittsansicht entlang der Linie II-II in 1.
    • 3 ist eine vergrößerte Querschnittsansicht entlang der Linie III-III in 1 eines wesentlichen Teils für den Fall einer kleinen Ölaufnahmemenge.
    • 4 ist eine vergrößerte Querschnittsansicht entlang der Linie III-III in 1 eines wesentlichen Teils für den Fall einer großen Ölaufnahmemenge.
    Since a larger amount of oil is supplied to the portion to be lubricated, its cooling efficiency can be improved.
    • 1 shows the interior of a transmission case, as viewed from the side of an engine main body, an oil supply device of a vehicle transmission according to an embodiment of the present invention.
    • 2 is a cross-sectional view along the line II-II in 1 ,
    • 3 is an enlarged cross-sectional view taken along the line III-III in 1 a substantial part in the case of a small oil consumption quantity.
    • 4 is an enlarged cross-sectional view taken along the line III-III in 1 a substantial part in the event of a large oil intake.
  • Ein Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung wird nachstehend im Detail mit Bezug auf die Zeichnungen beschrieben.An embodiment of the present invention will be described below in detail with reference to the drawings.
  • 1 bis 4 zeigen eine Ölzufuhrvorrichtung gemäß einem Ausführungsbeispiel der Erfindung. In 1 bezeichnet das Bezugszeichen 1 ein in einem Fahrzeug (nicht gezeigt), welches z.B. ein Hybridfahrzeug ist, vorgesehenes Fahrzeuggetriebe. 1 to 4 show an oil supply device according to an embodiment of the invention. In 1 denotes the reference numeral 1 a vehicle transmission provided in a vehicle (not shown), which is, for example, a hybrid vehicle.
  • Das Fahrzeug ist mit einer Antriebsmaschine (nicht gezeigt) als eine Antriebsquelle und dem Getriebe 1 ausgestattet, welches mit der Antriebsmaschine in Verbindung steht. Linke und rechte Räder (nicht gezeigt) stehen mit dem Getriebe 1 über eine Achse (nicht gezeigt) in Verbindung. Wie in 1 gezeigt ist, weist das Getriebe 1 ein Getriebegehäuse 3 auf, in welchem ein Ölspeicherabschnitt 2 an einer unteren Position ausgebildet ist.The vehicle is provided with a prime mover (not shown) as a drive source and the transmission 1 equipped, which is in communication with the prime mover. Left and right wheels (not shown) are connected to the transmission 1 via an axle (not shown). As in 1 is shown, the transmission has 1 a gearbox 3 in which an oil storage section 2 is formed at a lower position.
  • Eine Eingangswelle 4, welche durch die Antriebsmaschine gedreht wird, ein an der Eingangswelle 4 vorgesehenes Abtriebszahnrad 5, eine Vorgelegewelle 7 mit einem Vorgelegezahnrad 6, auf welches eine Rotation des Abtriebszahnrads 5 übertragen wird, und eine Antriebswelle 9 mit einem Endantriebszahnrad 8, auf welches eine Rotation der Vorgelegewelle 7 übertragen wird, sind in dem Getriebegehäuse 3 angeordnet.An input shaft 4 , which is rotated by the prime mover, one on the input shaft 4 provided output gear 5 , a countershaft 7 with a counter gear 6 on which a rotation of the output gear 5 is transmitted, and a drive shaft 9 with a final drive gear 8th on which a rotation of the countershaft 7 is transmitted in the transmission housing 3 arranged.
  • Ein Energieübertragungsmechanismus (nicht gezeigt; d.h., Planetengetriebemechanismen oder Schaltzahnräder), der an der Eingangswelle 4 vorgesehen ist, und ein Differentialmechanismus (nicht gezeigt), welcher mit dem Energieübertragungsmechanismus in Verbindung steht, sind auch in dem Getriebegehäuse 3 des Getriebes 1 angeordnet.An energy transfer mechanism (not shown, ie, planetary gear mechanisms or shift gears) connected to the input shaft 4 is provided, and a differential mechanism (not shown), which communicates with the power transmission mechanism, are also in the transmission housing 3 of the transmission 1 arranged.
  • Der Energieübertragungsmechanismus weist einen ersten Planetengetriebemechanismus (nicht gezeigt), welcher an der Antriebsmaschinenseite angeordnet ist, und einen zweiten Planetengetriebemechanismus (nicht gezeigt) auf, welcher mit dem ersten Planetengetriebemechanismus in Verbindung steht und an der von der Antriebsmaschine entfernten Seite angeordnet ist.The power transmission mechanism includes a first planetary gear mechanism (not shown) disposed on the engine side and a second planetary gear mechanism (not shown) in communication with the first planetary gear mechanism and disposed on the side remote from the engine.
  • Das Getriebe 1 ist mit einem ersten Motor (d.h., ein erster Motorgenerator) 10 und einem zweiten Motor (d.h., ein zweiter Motorgenerator) 11 ausgestattet, welche zu schmierende Abschnitte sind, die an den linken und rechten Seiten des Energieübertragungsmechanismus in der axialen Richtung der Eingangswelle 4 (Fahrzeug-Links-Rechts-Richtung) angeordnet sind.The gear 1 is with a first engine (ie, a first engine generator) 10 and a second motor (ie, a second motor generator) 11 which are portions to be lubricated on the left and right sides of the power transmission mechanism in the axial direction of the input shaft 4 (Vehicle left-right direction) are arranged.
  • In dem Getriebegehäuse 3 ist eine Ölrinne 12 zum Leiten von Öl, das durch Rotation des Endantriebszahnrads 8 aufgenommen wird, zu dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 (zu schmierende Abschnitte) vorgesehen. Die Ölzufuhrvorrichtung des Fahrzeuggetriebes 1 ist somit ausgebildet. In the gearbox 3 is an oil gutter 12 for conducting oil by rotation of the final drive gear 8th is added to the first engine 10 and the second engine 11 provided (to be lubricated sections). The oil supply device of the vehicle transmission 1 is thus formed.
  • Wie in 1 gezeigt ist, hält sich in einem Zustand, bei dem das Fahrzeug gestoppt ist, das Schmieröl in dem Ölspeicherabschnitt 2 des Getriebegehäuses 3 auf, womit eine Öloberflächenhöhe H vorliegt. Das Endantriebszahnrad 8 ist hinter dem Abtriebszahnrad 5 in einer solchen Weise angeordnet, dass in diesem Zustand der hintere Abschnitt in dem Öl, das sich in dem Ölspeicherabschnitt 2 aufhält, eingetaucht ist.As in 1 is shown in a state in which the vehicle is stopped, the lubricating oil in the oil storage section 2 of the gearbox 3 on, bringing an oil surface height H is present. The final drive gear 8th is behind the output gear 5 arranged in such a manner that in this state, the rear portion in the oil, which is in the oil storage portion 2 stops, is immersed.
  • Deshalb wird das Öl in dem Ölspeicherabschnitt 2 des Getriebegehäuses 3 durch das Endantriebszahnrad 8 aufgenommen, wenn das Endantriebszahnrad 8 rotiert. Die Öloberflächenhöhe H des Öls in dem Ölspeicherabschnitt 2 des Getriebegehäuses 3 verringert sich, wenn das Fahrzeug nach vorne oder nach hinten fährt und das Öl durch das Endantriebszahnrad 8 aufgenommen wird.Therefore, the oil in the oil storage section 2 of the gearbox 3 through the final drive gear 8th recorded when the final drive gear 8th rotates. The oil surface height H of the oil in the oil storage section 2 of the gearbox 3 decreases as the vehicle moves forward or backward and oil through the final drive gear 8th is recorded.
  • Die Ölrinne 12 ist über dem Energieübertragungsmechanismus entlang einer äußeren Umfangsoberfläche 3A des Getriebegehäuses 3 angeordnet. Die Ölrinne 12 führt dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 (zu schmierende Abschnitte) Öl zu, das durch das Endantriebszahnrad 8 aufgenommen worden ist, um sie zu kühlen.The oil groove 12 is above the energy transfer mechanism along an outer peripheral surface 3A of the gearbox 3 arranged. The oil groove 12 leads the first engine 10 and the second engine 11 (to be lubricated sections) oil to through the final drive gear 8th been recorded to cool them.
  • Die Ölrinne 12 weist einen unteren Rinnenabschnitt 13, einen Rinnenseitenabschnitt (nicht gezeigt), welcher sich von dem unteren Rinnenabschnitt 13 an der Seite des ersten Motors 10 erstreckt, und einen anderen Rinnenseitenabschnitt (nicht gezeigt) auf, welcher sich von dem unteren Rinnenabschnitt 13 an der Seite des zweiten Motors 11 erstreckt, und dadurch eine U-Form in einem Querschnitt annimmt.The oil groove 12 has a lower gutter section 13 a trough-side portion (not shown) extending from the lower trough portion 13 on the side of the first engine 10 and another groove side portion (not shown) extending from the lower groove portion 13 on the side of the second engine 11 extends, and thereby assumes a U-shape in a cross section.
  • Die Ölrinne 12 weist einen Öleinlass-Durchgangsabschnitt 14, welcher sich von der Seite des Endantriebszahnrads 8 zu der Deckenoberfläche des Getriebegehäuses 3 erstreckt, sowie einen Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 auf, welcher sich horizontal von dem oberen Ende des Öleinlass-Durchgangsabschnitts 14 zu den zu schmierenden Abschnitten erstreckt.The oil groove 12 has an oil inlet passage section 14 extending from the side of the final drive gear 8th to the ceiling surface of the transmission housing 3 extends, and an oil-containing passage portion 15 which extends horizontally from the upper end of the oil inlet passage section 14 extends to the sections to be lubricated.
  • Wie in 1 gezeigt ist, nimmt also die Ölrinne 12 eine U-Form in einem Querschnitt an, weil sie durch den unteren Rinnenabschnitt 13, den einen Rinnenseitenabschnitt und den anderen Rinnenseitenabschnitt ausgebildet ist. Der innere Raum der Ölrinne 12 besteht aus dem Öleinlass-Durchgangsabschnitt 14, welcher sich von der Seite des Endantriebszahnrads 8 zu der Deckenoberfläche des Getriebegehäuses 3 erstreckt, und dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15, welcher sich horizontal von dem oberen Ende des Öleinlass-Durchgangsabschnitts 14 zu den zu schmierenden Abschnitten erstreckt.As in 1 is shown, so takes the oil groove 12 a U-shape in a cross-section, because they pass through the lower gutter section 13 , which has a groove side portion and the other groove side portion. The inner space of the oil gutter 12 consists of the oil inlet passage section 14 extending from the side of the final drive gear 8th to the ceiling surface of the transmission housing 3 extends, and the oil-containing passageway portion 15 which extends horizontally from the upper end of the oil inlet passage section 14 extends to the sections to be lubricated.
  • Deshalb strömt, wie durch Pfeile F1 in 1 angezeigt ist, das Öl, das durch das Endantriebszahnrad 8 aufgenommen worden ist, in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 der Ölrinne 12 über den Öleinlass-Durchgangsabschnitt 14.Therefore flows, as by arrows F1 in 1 is displayed, the oil passing through the final drive gear 8th has been taken into the oil-immersion passage section 15 the oil groove 12 via the oil inlet passage section 14 ,
  • Außerdem ist ein Ölzufuhr-Leitabschnitt 20 in dem Getriebegehäuse 3 so ausgebildet, dass er eine Einlassöffnung 17 aufweist, welche auf einer tangentialen Linie L zu dem Abtriebszahnrad 5 und dem Vorgelegezahnrad 6 über einem Kontaktabschnitt 16 angeordnet ist, an welchem sich das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6 kontaktieren, damit sie dem Kontaktabschnitt 16 gegenüberliegt, einen Leitabschnitt 18, welcher sich von der Einlassöffnung 17 entlang der tangentialen Linie L nach oben erstreckt, und einen Deckelabschnitt 19, welcher von dem oberen Ende des Leitabschnitts 18 über den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 nach oben vorsteht.In addition, there is an oil supply guide section 20 in the transmission housing 3 designed so that it has an inlet opening 17 which, on a tangential line L to the output gear 5 and the counter gear 6 over a contact section 16 is arranged, on which the output gear 5 and the counter gear 6 contact to contact the contact section 16 opposite, a guide section 18 extending from the inlet opening 17 along the tangential line L upwards, and a lid portion 19 which is from the upper end of the guide section 18 over the oil-immersion passage section 15 protrudes upward.
  • Insbesondere weist, wie in 1, 3 und 4 gezeigt ist, der Ölzufuhr-Leitabschnitt 20 die Einlassöffnung 17 auf, welche auf der tangentialen Linie L über dem Kontaktabschnitt 16 angeordnet ist, um dem Kontaktabschnitt 16 gegenüberzuliegen.In particular, as in 1 . 3 and 4 is shown, the oil supply guide section 20 the inlet opening 17 which are on the tangential line L over the contact section 16 is arranged to the contact portion 16 oppose.
  • Der Ölzufuhr-Leitabschnitt 20 weist auch den Leitabschnitt 18 auf, welcher sich von der Einlassöffnung 17 entlang der tangentialen Linie L nach oben erstreckt und in halber Richtung ändert, so dass er sich rechts nach oben erstreckt (siehe 1), sowie den Deckelabschnitt 19, welcher von dem oberen Ende des Leitabschnitts 18 über den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 nach oben vorsteht und den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 oben bedeckt (siehe 3 und 4).The oil supply guide section 20 also has the lead section 18 on which is from the inlet opening 17 along the tangential line L extends upward and changes in the half direction, so that it extends to the right upward (see 1 ), as well as the lid section 19 which is from the upper end of the guide section 18 over the oil-immersion passage section 15 protrudes upward and the oil-immersion passage section 15 covered above (see 3 and 4 ).
  • Mit der vorstehenden Struktur strömt das Öl, das durch das Endantriebszahnrad 8 aufgenommen worden ist, in den Öleinlass-Durchgangsabschnitt 14 der Ölrinne 12 und dann in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15. Das Öl kann somit dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 (zu schmierende Abschnitte) zugeführt werden.With the above structure, the oil flowing through the final drive gear flows 8th has been taken into the oil inlet passage section 14 the oil groove 12 and then into the oil-immersion passage section 15 , The oil can thus be the first engine 10 and the second engine 11 (to be lubricated sections) are supplied.
  • Da zusätzlich das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6 im Eingriff stehend rotieren, wird Öl in der tangentialen Linie L zu ihnen, wie durch Pfeile F2 in 1 angezeigt ist, aufgenommen. Wie durch Pfeile F2 in 1 angezeigt ist, strömt das somit aufgenommene Öl in die Einlassöffnung 17 des Ölzufuhr-Leitabschnitts 20, strömt durch den Leitabschnitt 18 und erreicht den Deckelabschnitt 19 mit großem Moment. Da der Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 mit dem Deckelabschnitt 19 oben bedeckt ist, kollidiert das Öl mit dem Deckelabschnitt 19 mit einer Kraft und tropft in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15.In addition, since the output gear 5 and the counter gear 6 rotating in engagement, oil in the tangential line L becomes them, as indicated by arrows F2 in 1 is displayed. As by arrows F2 in 1 is displayed, the thus absorbed oil flows into the inlet opening 17 of the oil supply guide section 20 , flows through the guide section 18 and reaches the lid section 19 With great moment. Since the oil-immersion passage section 15 with the lid section 19 Covered above, the oil collides with the lid portion 19 with a force and drips into the oil-immersion passage section 15 ,
  • Auf diese Weise kann bewirkt werden, dass das Öl, welches durch das Endantriebszahnrad 8 aufgenommen worden ist, und das Öl, welches durch das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6, die im Eingriff stehend rotieren, aufgenommen worden ist, in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 strömt, wodurch die Menge an Öl, die dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 über den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 zugeführt wird, erhöht werden kann.In this way it can be effected that the oil, which by the final drive gear 8th has been taken, and the oil, which by the output gear 5 and the counter gear 6 , which has been rotatably engaged, received in the oil-containing passageway portion 15 flows, reducing the amount of oil that is the first engine 10 and the second engine 11 over the oil-immersion passage section 15 is fed, can be increased.
  • Sogar wenn die Menge an Öl, die durch das Endantriebszahnrad 8 aufgenommen wird und den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 erreicht, aufgrund einer niedrigen Zahnradrotationsgeschwindigkeit klein ist, kann Öl, das durch das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6, die im Eingriff stehend rotieren, aufgenommen wird, zu dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 geleitet werden. Diese Zusatzzufuhr von Öl kann eine Knappheit an dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 zugeführtem Öl verhindern.Even if the amount of oil passing through the final drive gear 8th is received and the oil-immersion passage section 15 achieved, due to a low gear rotation speed is small, can be driven by the output gear 5 and the counter gear 6 , which is engaged to rotate, is received, to the oil-containing passageway portion 15 be directed. This supplemental supply of oil can be a shortage of the first engine 10 and the second engine 11 Prevent supplied oil.
  • Da eine größere Menge an Öl dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 zugeführt wird, kann ihre Kühleffizienz verbessert werden.Because a larger amount of oil is the first engine 10 and the second engine 11 is fed, their cooling efficiency can be improved.
  • Das durch das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6, die im Eingriff stehend rotieren, aufzunehmende Öl, umfasst nicht nur das sich in dem Ölspeicherabschnitt 2 des Getriebegehäuses 3 aufhaltende Öl, sondern auch das Öl, das durch das Endantriebszahnrad 8 aufgenommen worden ist, aber nicht in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 eingelassen worden ist, sondern stattdessen durch die Rotation des Endantriebszahnrads 8 geleitet worden ist. Deshalb kann das ganze Öl, das durch das Endantriebszahnrad 8 aufgenommen worden ist, letztlich zu dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 geleitet werden, wodurch ein effizienter Öldurchgang errichtet werden kann.That through the output gear 5 and the counter gear 6 That is, the oil that is engaged to rotate, oil to be received, not only includes that in the oil storage portion 2 of the gearbox 3 stopping oil, but also the oil passing through the final drive gear 8th but not in the oil-immersion passage section 15 has been admitted, but instead by the rotation of the Endantriebszahnrads 8th has been conducted. Therefore, all the oil that passes through the final drive gear 8th has been taken, ultimately to the oil-immersion passage section 15 which allows an efficient oil passage to be established.
  • In dem Ölzufuhr-Leitabschnitt 20 sind eine Rotationswelle 21, welche unter dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 angeordnet ist und sich parallel zu dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 erstreckt, und eine Trennplatte 25 angeordnet, welche an der Rotationswelle 21 angebracht ist und einen Raum 24 zwischen einer vertikalen Wand 22 des Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitts 15 und einer vertikalen Wand 23 des Ölzufuhr-Leitabschnitts 20 in zwei Teile unterteilt.In the oil supply guide section 20 are a rotation shaft 21 located below the oil-immersion passageway section 15 is arranged and parallel to the oil-containing passageway section 15 extends, and a partition plate 25 arranged, which on the rotation shaft 21 is attached and a room 24 between a vertical wall 22 of the oil-immersion passage section 15 and a vertical wall 23 of the oil supply guide section 20 divided into two parts.
  • Die Trennplatte 25 wird durch die elastische Kraft eines elastischen Elements 26 in die Richtung von der vertikalen Wand 23 des Ölzufuhr-Leitabschnitts 20 zu der vertikalen Wand 22 des Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitts 15 gedrängt. Die Trennplatte 25 wird um die Rotationswelle 21 gemäß der Menge an Öl geschwenkt, die in einen Durchlassraum 27 zwischen der Trennplatte 25 und der vertikalen Wand 22 des Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitts 15 strömt, wodurch die Durchgangsquerschnittsfläche des Durchgangsraums 27 variiert werden kann.The partition plate 25 is due to the elastic force of an elastic element 26 in the direction of the vertical wall 23 of the oil supply guide section 20 to the vertical wall 22 of the oil-immersion passage section 15 crowded. The partition plate 25 becomes the rotation shaft 21 pivoted according to the amount of oil that enters a passage space 27 between the partition plate 25 and the vertical wall 22 of the oil-immersion passage section 15 flows, whereby the passage cross-sectional area of the passage space 27 can be varied.
  • Mit der vorstehenden Struktur kann, wie durch Pfeile F2 in 3 und 4 angezeigt ist, die Kapazität des Durchgangsraums 27 durch die Trennplatte 25 gemäß der Menge an Öl, die in den Ölzufuhr-Leitabschnitt 20 strömt, variiert werden.With the above structure, as indicated by arrows F2 in 3 and 4 is displayed, the capacity of the passage space 27 through the partition plate 25 according to the amount of oil entering the oil supply guide section 20 flows, be varied.
  • Wenn die Zahnradrotationsgeschwindigkeiten niedrig sind, ist die Menge an Öl klein, die durch das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6, die im Eingriff stehend rotieren, aufgenommen wird. In diesem Fall wird, wie in 3 gezeigt ist, die Trennplatte 25 durch die elastische Kraft des elastischen Elements 26 zu der vertikalen Wand 22 des Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitts 15 gedrückt, um die Kapazität des Durchgangsraums 27 zu verringern. Demzufolge kann Öl durch den Durchgangsraum 27 angehoben werden, sogar falls seine Strömungsrate niedrig ist; eine größere Menge an Öl kann in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 strömen.When the gear rotation speeds are low, the amount of oil passing through the output gear is small 5 and the counter gear 6 , which are engaged to rotate, is recorded. In this case, as in 3 shown is the separator plate 25 by the elastic force of the elastic element 26 to the vertical wall 22 of the oil-immersion passage section 15 pressed to the capacity of the passageway 27 to reduce. As a result, oil can pass through the passage space 27 be raised even if its flow rate is low; a larger amount of oil may enter the oil-containing passageway section 15 stream.
  • Wenn andererseits die Zahnradrotationsgeschwindigkeiten hoch sind, ist die Menge an Öl, die durch das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6, die im Eingriff stehend rotieren, aufgenommen wird, groß. In diesem Fall wird, wie in 4 gezeigt ist, die Trennplatte 25 in die Richtung gedrückt, die der Drängungsrichtung der elastischen Kraft des elastischen Elements 26 gegenüberliegt, um die Kapazität des Durchgangsraums 27 zu erhöhen. Demzufolge kann eine große Menge an Öl, die durch das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6, die im Eingriff stehend rotieren, aufgenommen wird, in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 über den Durchgangsraum 27 strömen.On the other hand, if the gear rotation speeds are high, the amount of oil passing through the output gear 5 and the counter gear 6 that are engaged, rotate, taken large. In this case, as in 4 shown is the separator plate 25 pressed in the direction of the urging direction of the elastic force of the elastic member 26 is opposite to the capacity of the passageway 27 to increase. As a result, a large amount of oil passing through the output gear 5 and the counter gear 6 which is engaged to rotate, is received in the oil-containing passageway portion 15 over the passageway 27 stream.
  • Aufgrund der vorstehenden Struktur kann Öl, das durch das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6, die im Eingriff stehend rotieren, aufgenommen wird, zu dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 ungeachtet der Zahnradrotationsgeschwindigkeiten zuverlässig geleitet werden, wodurch die Menge an Öl, die dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 (zu schmierende Abschnitte) zugeführt wird, erhöht werden kann und ihre Kühleffizienz verbessert werden kann.Due to the above structure, oil passing through the output gear 5 and the counter gear 6 , which is engaged to rotate, is received, to the oil-containing passageway portion 15 regardless of the gear rotation speeds are reliably conducted, reducing the amount of oil that the first engine 10 and the second engine 11 (to be lubricated portions) is supplied, can be increased and their cooling efficiency can be improved.
  • Ein oberer Abschnitt der Trennplatte 25 ist als gekrümmter Abschnitt 28 ausgebildet, welcher über den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 gekrümmt ist. Insbesondere wird, wie in 3 und 4 gezeigt ist, nachdem die Trennplatte 25 zwischen die vertikale Wand 23 des Ölzufuhr-Leitabschnitts 20 und die vertikale Wand 22 des Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitts 15 gesetzt worden ist, der gekrümmte Abschnitt 28 ausgebildet, indem ein oberer Abschnitt der Trennplatte 25 über den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 gekrümmt wird, um zwischen dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 und dem Deckelabschnitt 19 des Ölzufuhr-Leitabschnitts 20 angeordnet zu sein. An upper section of the separating plate 25 is as a curved section 28 formed, which over the Ölaufenthalts-passage section 15 is curved. In particular, as in 3 and 4 shown after the partition plate 25 between the vertical wall 23 of the oil supply guide section 20 and the vertical wall 22 of the oil-immersion passage section 15 has been set, the curved section 28 formed by an upper portion of the partition plate 25 over the oil-immersion passage section 15 is curved to between the oil-containing passageway portion 15 and the lid portion 19 of the oil supply guide section 20 to be arranged.
  • Mit der vorstehenden Struktur wird bewirkt, dass Öl, welches nach oben strömt, nachdem es durch den Durchgangsraum 27 zwischen der Trennplatte 25 und dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 geströmt ist, auf den gekrümmten Abschnitt 28 trifft, und dadurch zu dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 geleitet wird. Demzufolge kann zuverlässig bewirkt werden, dass Öl, welches durch das Abtriebszahnrad 5 und das Vorgelegezahnrad 6, die im Eingriff stehend rotieren, aufgenommen wird, in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 strömt, wodurch die Menge an Öl, die dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 (zu schmierende Abschnitte) zugeführt wird, erhöht werden kann.With the above structure, oil flowing upwards is caused to flow through the passage space 27 between the partition plate 25 and the oil-immersion passage section 15 has flowed on the curved section 28 and thereby to the oil-immersion passage section 15 is directed. As a result, oil caused by the driven gear can be reliably caused 5 and the counter gear 6 which is engaged to rotate, is received in the oil-containing passageway portion 15 flows, reducing the amount of oil that is the first engine 10 and the second engine 11 (To be lubricated sections) is supplied, can be increased.
  • Außerdem ist neben einem oberen Abschnitt des Ölzufuhr-Leitabschnitts 20 ein röhrenförmiger Körper 29 zum Zuführen von Öl, das in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 geströmt ist, zu dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 (zu schmierende Abschnitte) angeordnet. Wie in 2 bis 4 gezeigt ist, erstreckt sich in dem Getriebe 1 der röhrenförmige Körper 29 in die Fahrzeug-Links-Rechts-Richtung (Breitenrichtung) von dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 und ist lang genug, um den ersten Motor 10 und den zweiten Motor 11 zu erreichen.Also, besides an upper portion of the oil supply guide section 20 a tubular body 29 for feeding oil into the oil-containing passageway section 15 has flowed to the first engine 10 and the second engine 11 (sections to be lubricated) arranged. As in 2 to 4 is shown extending in the transmission 1 the tubular body 29 in the vehicle left-right direction (width direction) from the oil-containing passageway portion 15 and is long enough for the first engine 10 and the second engine 11 to reach.
  • Eine Vielzahl von Ausstoßlöchern 30 ist durch die Umfangswand des röhrenförmigen Körpers 29 an Positionen, die geschmiert werden müssen, ausgebildet, um die erforderliche Menge an Öl zuzuführen.A variety of ejection holes 30 is through the peripheral wall of the tubular body 29 at positions that need to be lubricated, designed to supply the required amount of oil.
  • Mit der vorstehenden Struktur strömt, wie durch Pfeile F3 in 3 und 4 angezeigt ist, das Öl, welches in den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt 15 geströmt ist, in den röhrenförmigen Körper 29 und tropft dann naturgemäß zu dem ersten Motor 10 und dem zweiten Motor 11 durch die Vielzahl von Ausstoßlöchern 30, die durch die Umfangswand des röhrenförmigen Körpers 29 oder von seinen beiden Enden ausgebildet ist.With the above structure flows, as by arrows F3 in 3 and 4 is indicated, the oil, which in the oil-containing through-passage section 15 has flowed into the tubular body 29 and then naturally drips to the first engine 10 and the second engine 11 through the multitude of ejection holes 30 passing through the peripheral wall of the tubular body 29 or is formed from its two ends.
  • Auf diese Weise können der erste Motor 10 und der zweite Motor 11 durch Öl effizient gekühlt werden, das auf sie naturgemäß tropft.That way, the first engine 10 and the second engine 11 be efficiently cooled by oil dripping naturally on them.
  • Die Erfindung ist auf das vorstehende Ausführungsbeispiel nicht beschränkt und verschiedene Anwendungen und Modifikationen sind möglich. Beispielsweise ist in dem Ausführungsbeispiel der Erfindung die Konfiguration unter Verwendung der Ausdrücke „Energieübertragungsmechanismus (d.h., Planetengetriebemechanismen oder Schaltgetriebe)“, „erster Motor (d.h., erster Motorgenerator)“ und „zweiter Motor (d.h., zweiter Motorgenerator)“ beschrieben worden, was bedeutet oder andeutet, dass die Konfiguration Planetengetriebemechanismen und Motoren umfasst. Allerdings kann die Erfindung auch auf eine spezielle Konfiguration angewendet werden, die Planetengetriebemechanismen nicht verwendet.The invention is not limited to the above embodiment, and various applications and modifications are possible. For example, in the embodiment of the invention, the configuration has been described using the terms "power transmission mechanism (ie, planetary gear mechanisms or manual transmission)", "first motor (ie, first motor generator)" and "second motor (ie, second motor generator)", which means or imply that the configuration comprises planetary gear mechanisms and motors. However, the invention can be applied to a specific configuration that does not use planetary gear mechanisms.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1:1:
    Fahrzeuggetriebevehicle transmissions
    2:2:
    ÖlspeicherabschnittOil storage section
    3:3:
    Getriebegehäusegearbox
    4:4:
    Eingangswelleinput shaft
    5:5:
    Abtriebszahnradoutput gear
    6:6:
    VorgelegezahnradCounter gear
    7:7:
    VorgelegewelleCountershaft
    8:8th:
    Endantriebszahnradfinal drive
    9:9:
    Antriebswelledrive shaft
    10:10:
    Erster Motor (d.h., erster Motorgenerator)First engine (i.e., first engine generator)
    11:11:
    Zweiter Motor (d.h., zweiter Motorgenerator)Second motor (i.e., second motor generator)
    12:12:
    Ölrinneoil groove
    13:13:
    Unterer RinnenabschnittLower gutter section
    14:14:
    Öleinlass-DurchgangsabschnittOil inlet passage section
    15:15:
    Ölaufenthalts-DurchgangsabschnittOil stay through section
    16:16:
    KontaktabschnittContact section
    17:17:
    Einlassöffnunginlet port
    18:18:
    Leitabschnittguide section
    19:19:
    Deckelabschnittcover section
    20:20:
    Ölzufuhr-LeitabschnittOil supply guide portion
    21:21:
    Rotationswellerotary shaft
    22:22:
    Vertikale Wand von Ölaufenthalts-DurchgangsabschnittVertical wall of oil spill passage section
    23:23:
    Vertikale Wand von Ölzufuhr-LeitabschnittVertical wall of oil feed duct
    24:24:
    Raumroom
    25:25:
    Trennplatteseparating plate
    26:26:
    Elastisches ElementElastic element
    27:27:
    DurchgangsraumClearance
    28:28:
    Gekrümmter AbschnittCurved section
    29:29:
    Rohrförmiger AbschnittTubular section
    30:30:
    Ausstoßlochdischarging hole

Claims (3)

  1. Ölzufuhrvorrichtung eines Fahrzeuggetriebes (1), in welchem eine Eingangswelle (4), welche im Betrieb durch eine Antriebsquelle gedreht wird, ein an der Eingangswelle (4) vorgesehenes Abtriebszahnrad (5), eine Vorgelegewelle (7) mit einem Vorgelegezahnrad (6), auf welches eine Rotation des Abtriebszahnrads (5) übertragen wird, eine Antriebswelle (9) mit einem Endantriebszahnrad (8), auf welches eine Rotation der Vorgelegewelle (7) übertragen wird, und eine Ölrinne (12) zum Leiten von Öl, das durch Rotation des Endantriebszahnrads (8) aufgenommen wird, zu einem zu schmierenden Abschnitt (10,11) in einem Getriebegehäuse (3) angeordnet sind, wobei: die Ölrinne (12) einen Öleinlass-Durchgangsabschnitt (14), welcher sich von einer Seite des Endantriebszahnrads (8) zu einer Deckenoberfläche des Getriebegehäuses (3) erstreckt, und einen Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt (15) aufweist, welcher sich horizontal von einem oberen Ende des Öleinlass-Durchgangsabschnitts (14) zu dem zu schmierenden Abschnitt (10,11) erstreckt, und ein Ölzufuhr-Leitabschnitt (20) mit einer Einlassöffnung (17), welche auf einer tangentialen Linie (L) zu dem Abtriebszahnrad (5) und dem Vorgelegezahnrad (6) über einem Kontaktabschnitt (16) angeordnet ist, an welchem sich das Abtriebszahnrad (5) und das Vorgelegezahnrad (6) kontaktieren, damit sie dem Kontaktabschnitt (16) gegenüberliegt, einem Leitabschnitt (18), welcher sich von der Einlassöffnung (17) entlang der tangentialen Linie (L) nach oben erstreckt, und einem Deckelabschnitt (19), welcher von einem oberen Ende des Leitabschnitts (18) über den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt (15) nach oben vorsteht, in dem Getriebegehäuse (3) angeordnet ist.Oil supply device of a vehicle transmission (1) in which an input shaft (4), which is rotated by a drive source in operation, provided on the input shaft (4) output gear (5), a countershaft (7) with a counter gear (6) on a rotation of the driven gear (5) is transmitted, a drive shaft (9) with a final drive gear (8), to which a rotation of the countershaft (7) is transmitted, and an oil groove (12) for conducting oil, by rotation of the Endantriebszahnrads (8), are arranged to be lubricated portion (10,11) in a transmission housing (3), wherein: the oil groove (12) has an oil inlet passage portion (14) extending from a side of the final drive gear (8) to a ceiling surface of the transmission case (3) and an oil containing passage portion (15) extending horizontally from an upper end the oil inlet passage portion (14) extends to the portion (10, 11) to be lubricated, and an oil supply guide portion (20) having an inlet port (17) arranged on a tangential line (L) to the output gear (5) and the counter gear (6) via a contact portion (16) at which the output gear (5 ) and the counter gear (6) to face the contact portion (16), a guide portion (18) extending upward from the inlet opening (17) along the tangential line (L), and a lid portion (19), which protrudes upward from an upper end of the guide portion (18) via the oil-containing passage portion (15), is disposed in the transmission case (3).
  2. Ölzufuhrvorrichtung eines Fahrzeuggetriebes (1) nach Anspruch 1, wobei: eine Drehwelle (21), welche unter dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt (15) angeordnet ist und sich parallel zu dem Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt (15) erstreckt, und eine Trennplatte (25), welche an der Drehwelle (21) angebracht ist und einen Raum (24) zwischen einer vertikalen Wand (22) des Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitts (15) und einer vertikalen Wand (23) des Ölzufuhr-Leitabschnitts (20) in zwei Teile unterteilt, in dem Ölzufuhr-Leitabschnitt (20) angeordnet sind, und die Trennplatte (25) durch eine elastische Kraft eines elastischen Elements (26) in eine Richtung von der vertikalen Wand (23) des Ölzufuhr-Leitabschnitts (20) zu der vertikalen Wand (22) des Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitts (15) gedrängt wird und die Trennplatte (25) um die Drehwelle (21) gemäß der Menge an Öl geschwenkt wird, die in einen Durchgangsraum (27) zwischen der Trennplatte (25) und der vertikalen Wand (22) des Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitts (15) strömt, so dass eine Durchgangsquerschnittsfläche des Durchgangsraums (27) variiert werden kann.Oil supply device of a vehicle transmission (1) according to Claim 1 wherein: a rotation shaft (21) disposed below the oil-containing passageway portion (15) and extending in parallel to the oil-containing passageway portion (15) and a partitioning plate (25) attached to the rotation shaft (21) and a space (24) between a vertical wall (22) of the oil-containing passageway portion (15) and a vertical wall (23) of the oil-supply guide portion (20) divided into two parts, are arranged in the oil supply guide portion (20), and the partition plate (25) is urged by a resilient force of an elastic member (26) in a direction from the vertical wall (23) of the oil supply duct (20) to the vertical wall (22) of the oil-containing passage portion (15); Separation plate (25) is pivoted about the rotation shaft (21) in accordance with the amount of oil flowing into a passage space (27) between the partition plate (25) and the vertical wall (22) of the oil-containing passage portion (15) By passage cross-sectional area of the passage space (27) can be varied.
  3. Ölzufuhrvorrichtung eines Fahrzeuggetriebes (1) nach Anspruch 2, wobei ein oberer Abschnitt der Trennplatte (25) als gekrümmter Abschnitt (28) ausgebildet ist, welcher über den Ölaufenthalts-Durchgangsabschnitt (15) gekrümmt ist.Oil supply device of a vehicle transmission (1) according to Claim 2 wherein an upper portion of the partition plate (25) is formed as a curved portion (28) curved over the oil containing passage portion (15).
DE102014011636.0A 2013-08-08 2014-08-01 Oil supply device of a vehicle transmission Active DE102014011636B4 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP2013-165171 2013-08-08
JP2013165171A JP6210200B2 (en) 2013-08-08 2013-08-08 Oil supply device for vehicle transmission

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102014011636A1 DE102014011636A1 (en) 2015-02-12
DE102014011636B4 true DE102014011636B4 (en) 2019-06-13

Family

ID=52388931

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102014011636.0A Active DE102014011636B4 (en) 2013-08-08 2014-08-01 Oil supply device of a vehicle transmission

Country Status (4)

Country Link
JP (1) JP6210200B2 (en)
CN (1) CN104343945B (en)
DE (1) DE102014011636B4 (en)
IN (1) IN2014DE02201A (en)

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP6458527B2 (en) * 2015-02-12 2019-01-30 スズキ株式会社 Vehicle transmission
JP6314947B2 (en) 2015-10-02 2018-04-25 トヨタ自動車株式会社 Power transmission device cooling structure
KR101776921B1 (en) * 2015-10-13 2017-09-11 한국기계연구원 An Extra-large excavator hydraulic pump drive gear box lubrication and noise attenuation devices
CN107524789B (en) * 2016-06-17 2020-04-07 铃木株式会社 Transmission for vehicle
DE102016212369A1 (en) * 2016-07-07 2018-01-11 Zf Friedrichshafen Ag vehicle transmissions

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2003336729A (en) 2002-05-17 2003-11-28 Toyota Motor Corp Oil supply device
JP2005083491A (en) 2003-09-09 2005-03-31 Toyota Motor Corp Catch tank
JP2009257518A (en) 2008-04-18 2009-11-05 Toyota Motor Corp Lubrication structure of power transmission device
JP2010174961A (en) 2009-01-28 2010-08-12 Toyota Motor Corp Vehicular driving device
JP2010242783A (en) 2009-04-01 2010-10-28 Toyota Motor Corp Oil supply device

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH0329754U (en) * 1989-08-01 1991-03-25
JP4467335B2 (en) * 2004-03-09 2010-05-26 本田技研工業株式会社 Lubrication structure in engine
CN200993226Y (en) * 2006-12-22 2007-12-19 三阳工业股份有限公司 Gearbox capable of sufficiently lubricating change gear
CN201391596Y (en) * 2009-01-05 2010-01-27 上海汽车集团股份有限公司 Lubricating device of gearbox
CN201818768U (en) * 2010-05-14 2011-05-04 浙江吉利汽车研究院有限公司 Automobile transmission lubrication oil guide device

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2003336729A (en) 2002-05-17 2003-11-28 Toyota Motor Corp Oil supply device
JP2005083491A (en) 2003-09-09 2005-03-31 Toyota Motor Corp Catch tank
JP2009257518A (en) 2008-04-18 2009-11-05 Toyota Motor Corp Lubrication structure of power transmission device
JP2010174961A (en) 2009-01-28 2010-08-12 Toyota Motor Corp Vehicular driving device
JP2010242783A (en) 2009-04-01 2010-10-28 Toyota Motor Corp Oil supply device

Also Published As

Publication number Publication date
JP6210200B2 (en) 2017-10-11
JP2015034581A (en) 2015-02-19
CN104343945B (en) 2017-04-12
DE102014011636A1 (en) 2015-02-12
IN2014DE02201A (en) 2015-06-19
CN104343945A (en) 2015-02-11

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102013208502B4 (en) clutch assembly
EP2537235B1 (en) Electric drive unit
DE10034561B4 (en) Device for controlling the amount of gear lubricant as a function of the speed
EP2776742B1 (en) Drive train cooling arrangement and method for operating same
DE112009000051B4 (en) driving device
EP1440240B1 (en) Generator for a hydro-electric station
DE3248350C2 (en)
EP2667053B1 (en) Cooling assembly and cooling method for motor vehicle drive train
DE102005021095B9 (en) Partition structure of a power transmission device
EP0807748B1 (en) Internal combustion engine
DE10240978B4 (en) Low pressure gas circuit for a compressor
DE112005001660B4 (en) Transfer case for motor vehicles and its lubrication
DE102004050137B4 (en) Oil supply device
DE102008017488C5 (en) Bearing cover, gearbox and series
DE112006001875B4 (en) vehicular automatic transmission
DE60100991T2 (en) HYDRAULIC CLUTCH AND REVERSE GEAR, IN PARTICULAR FOR AUTOMATIC GEARBOXES
DE3906330B4 (en) Oil reservoir assembly for use in an automatic transmission
DE60211272T2 (en) Vehicle air conditioning
DE102006034153B4 (en) transmission
DE102013204766A1 (en) Electric vehicle axle device
DE102009010282B4 (en) Dry sump oil tank assembly for a vehicle
DE112008000596B4 (en) Lubricating oil conveyor for an automatic transmission
DE10223927B4 (en) Cladding for a pump in a helical gearbox
DE112010005227T5 (en) Lubricating oil supply device
DE102010023948A1 (en) Electronic drive unit

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R020 Patent grant now final