DE102013225179A1 - Hot water storage - Google Patents

Hot water storage Download PDF

Info

Publication number
DE102013225179A1
DE102013225179A1 DE102013225179.3A DE102013225179A DE102013225179A1 DE 102013225179 A1 DE102013225179 A1 DE 102013225179A1 DE 102013225179 A DE102013225179 A DE 102013225179A DE 102013225179 A1 DE102013225179 A1 DE 102013225179A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
hot water
water
water tank
tank
piston element
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102013225179.3A
Other languages
German (de)
Inventor
Stefan Burghardt
Christian Englisch
Michael Gruber
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BSH Hausgeraete GmbH
Original Assignee
BSH Hausgeraete GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by BSH Hausgeraete GmbH filed Critical BSH Hausgeraete GmbH
Priority to DE102013225179.3A priority Critical patent/DE102013225179A1/en
Publication of DE102013225179A1 publication Critical patent/DE102013225179A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24DDOMESTIC- OR SPACE-HEATING SYSTEMS, e.g. CENTRAL HEATING SYSTEMS; DOMESTIC HOT-WATER SUPPLY SYSTEMS; ELEMENTS OR COMPONENTS THEREFOR
    • F24D3/00Hot-water central heating systems
    • F24D3/10Feed-line arrangements, e.g. providing for heat-accumulator tanks, expansion tanks Hydraulic components of a central heating system
    • F24D3/1008Feed-line arrangements, e.g. providing for heat-accumulator tanks, expansion tanks Hydraulic components of a central heating system expansion tanks
    • F24D3/1016Tanks having a bladder
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24HFLUID HEATERS, e.g. WATER OR AIR HEATERS, HAVING HEAT-GENERATING MEANS, e.g. HEAT PUMPS, IN GENERAL
    • F24H1/00Water heaters, e.g. boilers, continuous-flow heaters or water-storage heaters
    • F24H1/18Water-storage heaters
    • F24H1/181Construction of the tank
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28DHEAT-EXCHANGE APPARATUS, NOT PROVIDED FOR IN ANOTHER SUBCLASS, IN WHICH THE HEAT-EXCHANGE MEDIA DO NOT COME INTO DIRECT CONTACT
    • F28D20/00Heat storage plants or apparatus in general; Regenerative heat-exchange apparatus not covered by groups F28D17/00 or F28D19/00
    • F28D20/0034Heat storage plants or apparatus in general; Regenerative heat-exchange apparatus not covered by groups F28D17/00 or F28D19/00 using liquid heat storage material
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28DHEAT-EXCHANGE APPARATUS, NOT PROVIDED FOR IN ANOTHER SUBCLASS, IN WHICH THE HEAT-EXCHANGE MEDIA DO NOT COME INTO DIRECT CONTACT
    • F28D20/00Heat storage plants or apparatus in general; Regenerative heat-exchange apparatus not covered by groups F28D17/00 or F28D19/00
    • F28D2020/0065Details, e.g. particular heat storage tanks, auxiliary members within tanks
    • F28D2020/0069Distributing arrangements; Fluid deflecting means
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28FDETAILS OF HEAT-EXCHANGE AND HEAT-TRANSFER APPARATUS, OF GENERAL APPLICATION
    • F28F2265/00Safety or protection arrangements; Arrangements for preventing malfunction
    • F28F2265/12Safety or protection arrangements; Arrangements for preventing malfunction for preventing overpressure
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E60/00Enabling technologies; Technologies with a potential or indirect contribution to GHG emissions mitigation
    • Y02E60/14Thermal energy storage

Abstract

Die Erfindung offenbart einen Warmwasserspeicher (1) für den häuslichen Gebrauch, mit einem Wassertank (2) zur Aufnahme von zu erwärmenden Wasser, und mit einem Ausgleichsbereich (5) zur Aufnahme einer Wassermenge, wobei der Ausgleichsbereich (5) Führungsmittel (3) für ein bewegliches Kolbenelement (4) aufweist. Die Erfindung eignet sich insbesondere zur Bereitstellung eines drucklosen Warmwasserspeichers für den häuslichen Gebrauch bzw. der Hausgerätetechnik, der bei einem vorrichtungstechnisch einfachen, störunanfälligen und wartungsarmen Betrieb einen verlässlichen Tropfstopp ermöglicht.The invention discloses a hot water tank (1) for domestic use, with a water tank (2) for receiving water to be heated, and with a compensation area (5) for receiving a quantity of water, wherein the compensation area (5) guide means (3) for a having movable piston element (4). The invention is particularly suitable for providing a pressureless hot water tank for domestic use or home appliance technology, which allows a reliable drip stop in a device technology simple, störunanfälligen and low maintenance operation.

Description

Hintergrund der ErfindungBackground of the invention

Die Erfindung betrifft einen Warmwasserspeicher für den häuslichen Gebrauch mit einem Wassertank zur Aufnahme von zu erwärmenden Wasser und mit einem Ausgleichsbereich zur Aufnahme einer variablen Wassermenge.The invention relates to a hot water tank for domestic use with a water tank for receiving water to be heated and with a compensation area for receiving a variable amount of water.

Stand der TechnikState of the art

Bei einem drucklosen Warmwasserspeicher mit einem Wassertank zur Aufnahme von zu erwärmenden Wasser befindet sich ein armaturseitiges Sperrventil im Zulauf des Wassertanks. Auslaufseitig ist kein derartiges Ventil vorgesehen. Somit ist der Auslauf des Wassertanks zur Außenumgebung hin offen, wodurch beim Erwärmen des Wassers im Wassertank eine Ausdehnungsmenge über den Auslauf aus dem Wassertank austreten kann. Hierdurch entsteht ein stetiges Tropfen, was zu einem erhöhten Wasserverbrauch und Energieverbauch führt.In a pressureless hot water tank with a water tank for holding water to be heated, there is a valve lock valve in the inlet of the water tank. On the outlet side, no such valve is provided. Thus, the outlet of the water tank is open to the outside environment, whereby upon heating of the water in the water tank, an expansion amount can escape via the spout from the water tank. This results in a steady drop, which leads to increased water consumption and energy consumption.

Aus der DE 37 240 68 C2 ist ein Warmwasserspeicher für den häuslichen Gebrauch bekannt, der zur Vermeidung eines Tropfstopps einen elastischen Ausgleichsbehälter mit einem variablen Volumen hat, der über eine Wasserstrahlpumpe mit einem Wassertank in Fluidverbindung steht. Der Ausgleichsbehälter wird von einer wasseraufnehmenden und wasserabgebenden Gummiblase gebildet, die von einem festen Gehäuse umgeben ist. Zur Be- und Entlüftung eines Zwischenraums zwischen der Gummiblase und dem Gehäuse zur Außenumgebung ist in einer Gehäusewandung eine Luftdruck-Ausgleichsöffnung ausgebildet. Die Wasserstrahlpumpe ist unterhalb eines Wasserspiegels angeordnet, der sich im Zulauf einstellt. Beim Öffnen des Zulaufs wird durch das in den Wassertank einströmende Kaltwasser Warmwasser aus dem Wassertank über einen Auslauf verdrängt. Gleichzeitig wird mittels der Wasserstrahlpumpe die Gummiblase leergesaugt und fällt in sich zusammen. Beim Zapfstopp strömt Wasser zurück in die Gummiblase. Dehnt sich dann das im Wassertank befindende Kaltwasser beim Erwärmen aus, steigt es in eine an dem Auslauf angeschlossene Armatur auf, ohne aus dieser herauszutropfen. Das Aufsteigen des sich erwärmenden Kaltwassers in den Wasserauslauf führt jedoch zu einer verstärkten Verkalkung einer warmwasserauskaufseitigen Armaturleitung. Nachteilig ist weiterhin, dass die Gummiblase einer Ermüdung unterliegt und über die Luftdruck-Ausgleichsöffnung zur Außenumgebung Verunreinigungen und Feuchtigkeit in den Zwischenraum eindringen können. Ein derartiger Warmwasserspeicher ist daher wartungsintensiv und störanfällig.From the DE 37 240 68 C2 a domestic hot water storage is known, which has a variable volume elastic expansion tank to prevent drip stop, which is in fluid communication with a water tank via a water jet pump. The expansion tank is formed by a water-absorbing and water-emitting rubber bubble, which is surrounded by a solid housing. For ventilation of a gap between the rubber bubble and the housing to the outside environment, an air pressure compensation opening is formed in a housing wall. The water jet pump is arranged below a water level, which sets in the inlet. When the inlet is opened, hot water from the water tank is displaced via an outlet through the cold water flowing into the water tank. At the same time, the rubber bubble is sucked empty by means of the water jet pump and collapses. At the tap stop, water flows back into the rubber bladder. If the cold water in the water tank then expands when heated, it rises into a fitting connected to the spout without dripping out of it. The rise of the warming cold water in the water outlet, however, leads to increased calcification of a warmwasserauskaufseitigen tap line. A further disadvantage is that the rubber bubble is subject to fatigue and can penetrate via the air pressure compensation opening to the outside environment impurities and moisture in the gap. Such a hot water tank is therefore maintenance-intensive and prone to failure.

Aus der DE 20 2011 106 403 U1 ist ein Warmwasserspeicher für den häuslichen Gebrauch mit einem Tropfstopp bekannt, der einen unelastischen Ausgleichsbehälter mit einem nicht-variablen Volumen hat. Der unelastischen Ausgleichsbehälter steht über eine Öffnung mit einem Wassertank in Fluidverbindung und ist über eine Öffnung zur Außenumgebung des Warmwasserspeichers druckausgeglichen. Nachteilig an dieser Lösung ist die Öffnung zur Außenumgebung, wodurch Verunreinigungen in den Ausgleichsbehälter und in den Wassertank eindringen können.From the DE 20 2011 106 403 U1 For example, a domestic hot water storage tank with a drip stop is known which has an inelastic surge tank with a non-variable volume. The inelastic expansion tank is in fluid communication with a water tank via an opening and is pressure-balanced via an opening to the outside environment of the hot water tank. A disadvantage of this solution is the opening to the outside environment, which contaminants can penetrate into the expansion tank and into the water tank.

Der Erfindung zugrundeliegende AufgabeThe problem underlying the invention

Aufgabe der Erfindung ist es einen Warmwasserspeicher zu schaffen, der eine variable Menge an Ausdehnungswasser aufnehmen kann.The object of the invention is to provide a hot water tank that can accommodate a variable amount of expansion water.

Erfindungsgemäße LösungInventive solution

Diese Aufgabe wird gelöst durch einen Warmwasserspeicher mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1. Vorteilhafte Aus- und Weiterbildungen, welche einzeln oder in Kombination miteinander eingesetzt werden können, sind Gegenstand der abhängigen Ansprüche.This object is achieved by a hot water tank with the features of claim 1. Advantageous embodiments and further developments, which can be used individually or in combination with each other, are the subject of the dependent claims.

Ein erfindungsgemäßer Warmwasserspeicher für den häuslichen Gebrauch weist einen Wassertank zur Aufnahme von zu erwärmenden Wasser, und einen Ausgleichsbereich zur Aufnahme einer variablen Wassermenge. Der Ausgleichsbereich gemäß der vorliegenden Erfindung weist ein Führungsmittel für ein bewegliches Kolbenelement auf. Durch das Kolbenelement und das entsprechende Führungsmittel gemäß der vorliegenden Erfindung kann demnach ein variables Volumen zur Aufnahme von Ausdehnungswasser bereitgestellt werden, so dass das Tropfen während einer erneuten Aufheizphase durch die offene Armatur des offenen (drucklosen) Warmwasserspeichers vermieden werden kann. A domestic hot water storage according to the invention has a water tank for receiving water to be heated, and a compensation area for receiving a variable amount of water. The compensation area according to the present invention has a guide means for a movable piston element. Accordingly, a variable volume for receiving expansion water can be provided by the piston element and the corresponding guide means according to the present invention, so that the drop during a renewed heating phase through the open fitting of the open (non-pressurized) hot water tank can be avoided.

Die Ausdehnungsmenge wird somit vor dem Erwärmen des Kaltwassers dem Wassertank entnommen. Zusätzliche Regel- bzw. Steuerelemente wie Rückschlageventile im Auslauf oder Druckentlastungsöffnungen bzw. Ventile im Ausgleichsbehälter sind nicht notwendig, um ein Steigen in einer Warmwasserarmatur zu verhindern.The amount of expansion is thus taken from the water tank before heating the cold water. Additional control or control elements such as check valves in the outlet or pressure relief openings or valves in the expansion tank are not necessary to prevent rising in a hot water fitting.

Insbesondere wird eine Verkalkung stark herabgesetzt, da nur wenige Geräteteile notwendig sind und die auslaufseitige Armaturleitung beim Zapfstopp leerläuft und somit selbst nicht verkalken kann. Des Weiteren werden durch den Tropfstopp eine Energiereduzierung und eine Reduzierung des Wasserverbrauchs erzielt.In particular, a calcification is greatly reduced, since only a few parts of the device are necessary and the outlet-side valve line runs empty when Zapfstopp and thus can not calcify itself. Furthermore, the drip stop reduces energy consumption and reduces water consumption.

Bevorzugte Ausgestaltung der Erfindung Preferred embodiment of the invention

Es ist bevorzugt, dass der Ausgleichsbereich am Wasserzulauf des Wassertanks ausgebildet ist. Demnach kann das zulaufende Wasser zur Steuerung des Kolbenelementes direkt verwendet werden, ohne dass komplizierte Modifikationen am Warmwassertank notwendig sind. It is preferred that the compensation area is formed at the water inlet of the water tank. Thus, the incoming water can be used directly to control the piston element without the need for complicated modifications to the hot water tank.

Das Führungsmittel für das Kolbenelement ist gemäß einer Ausführungsform der Erfindung innerhalb des Wasserzulaufs ausgebildet, der im Ausgleichbereich angeordnet ist. Durch diese Ausgestaltung kann der Wasserzulauf aus Führungsmittel ausgebildet sein, welches eine raumsparende Bauweise erlaubt und gleichzeitig eine effiziente Betriebsweise ermöglicht. The guide means for the piston member is formed according to an embodiment of the invention within the water inlet, which is arranged in the compensation area. By this configuration, the water supply can be formed of guide means, which allows a space-saving design while allowing efficient operation.

Zweckmäßigerweise ist das Führungsmittel für das Kolbenelement integral am Ausgleichbereich ausgebildet. Die integrale Bauweise erlaubt eine kosteneffiziente Herstellung des Warmwasserspeichers. Demnach könnte in einem Produktionsschritt Ausgleichsbereich samt Führungsmittel bereitgestellt werden. Conveniently, the guide means for the piston element is integrally formed on the compensation area. The integral design allows a cost-efficient production of the hot water tank. Accordingly, compensation area including guiding means could be provided in a production step.

Es ist bevorzugt, dass die Druckfläche des Kolbenelements mindestens eine als Wasserdrossel wirkende Öffnung aufweist. Somit kann eine vorherbestimmte Bewegung des Kolbenelements eingestellt werden, da das Kolbenelement nicht fluiddicht im Führungsmittel angeordnet ist.It is preferred that the pressure surface of the piston element has at least one opening acting as a water throttle. Thus, a predetermined movement of the piston member can be adjusted because the piston member is not disposed fluid-tight in the guide means.

Die Erfindung eignet sich insbesondere zur Bereitstellung eines drucklosen Warmwasserspeichers für den häuslichen Gebrauch bzw. der Hausgerätetechnik, der bei einem vorrichtungstechnisch einfachen, störunanfälligen und wartungsarmen Betrieb einen verlässlichen Tropfstopp ermöglicht.The invention is particularly suitable for providing a pressureless hot water tank for domestic use or home appliance technology, which allows a reliable drip stop in a device technology simple, störunanfälligen and low maintenance operation.

Kurzbeschreibung der ZeichnungenBrief description of the drawings

Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen werden nachfolgend an Hand in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispielen, auf welche die Erfindung jedoch nicht beschränkt ist, näher beschrieben.Further advantageous embodiments are described below with reference to embodiments illustrated in the drawings, to which the invention is not limited, described in more detail.

Es zeigen:Show it:

1 eine Detailansicht eines Warmwasserspeichers gemäß eines Ausführungsbeispiels der vorliegenden Erfindung, 1 a detailed view of a hot water tank according to an embodiment of the present invention,

2a, 2b, 2c schematisch den Betrieb des Warmwasserspeichers aus 1 während eines Zapfvorganges, 2a . 2 B . 2c schematically the operation of the hot water tank 1 during a dispensing process,

3a, 3b, 3c den Betrieb eines Warmwasserspeichers gemäß einer zweiten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung in einer schematischen Darstellung, und 3a . 3b . 3c the operation of a hot water tank according to a second embodiment of the present invention in a schematic representation, and

4 einen Warmwasserspeicher gemäß einer dritten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung in einer vereinfachten Detaildarstellung. 4 a hot water tank according to a third embodiment of the present invention in a simplified detailed representation.

Ausführliche BeschreibungDetailed description

Bei der nachfolgenden Beschreibung dreier bevorzugter Ausführungsformen der vorliegenden Erfindung bezeichnen gleiche Bezugszeichen gleiche oder vergleichbare Komponenten.In the following description of three preferred embodiments of the present invention, like reference characters designate like or similar components.

Die in der vorstehenden Beschreibung, den Ansprüchen und den Zeichnungen offenbarten Merkmale können sowohl einzeln als auch in beliebiger Kombination für die Verwirklichung der Erfindung in ihren verschiedenen Ausgestaltungen von Bedeutung sein.The features disclosed in the foregoing description, the claims and the drawings may be of importance both individually and in any combination for the realization of the invention in its various forms.

In 1 ist eine Detailansicht eines drucklosen Warmwasserspeichers 1 für den häuslichen Gebrauch gemäß der vorliegenden Erfindung in Einbaulage gezeigt. Das hier gezeigte Ausführungsbeispiel ist in Untertischbauweise ausgeführt. Es liegt aber im Ermessen des Fachmanns, die Untertischbauweise auf einen Warmwasserspeicher in Übertischbauweise zu übertragen. In der Untertischbauweise befindet sich die Warmwasserzapfstelle üblicherweise oberhalb des Warmwasserspeichers. In 1 is a detailed view of a pressureless hot water tank 1 for domestic use according to the present invention shown in installation position. The embodiment shown here is designed in undertable construction. However, it is at the discretion of the skilled person to transfer the undertable construction to a hot water tank in over-table construction. In the undertable construction, the hot water tap is usually located above the hot water tank.

Der Warmwasserspeicher 1 weist einen Wassertank 2 zur Aufnahme einer zu erwärmenden Wassermenge auf, einen oberen bzw. deckenseitigen Zulauf 6 zum Zuführen von Kaltwasser in den Wassertank 2, einen oberen Auslauf 9 zur Entnahme von Warmwasser und eine untere im Bereich einer Bodenwandung angeordneten Heizeinrichtung (nicht gezeigt) zum Erwärmen des Kaltwassers. Zudem umfasst der Warmwasserspeicher 1 gemäß der vorliegenden Erfindung einen Ausgleichsbereich bzw. Ausgleichsbehälter 5 zur Aufnahme einer während eines Zapfstopps aus einer an dem Auslauf 9 angeschlossenen nicht gezeigten armaturseitigen Warmwasserzapfleitung und zur Aufnahme einer Wassermenge, die einer Ausdehnungsmenge beim Erwärmen des Kaltwassers im Wassertank 2 entspricht.The hot water tank 1 has a water tank 2 for receiving a quantity of water to be heated, an upper or cover-side inlet 6 for feeding cold water into the water tank 2 , an upper spout 9 for the removal of hot water and a lower arranged in the region of a bottom wall heater (not shown) for heating the cold water. In addition, the hot water tank includes 1 according to the present invention, a compensation area or surge tank 5 for receiving one during a tap stop from one at the outlet 9 connected not shown fitting-side hot water tap line and for receiving a quantity of water, the amount of expansion when heating the cold water in the water tank 2 equivalent.

Der Zulauf 6 mündet in einen als Führungsmittel 3 ausgebildeten Zulaufkanal für das Kaltwasser, der sich vertikal in Richtung der Bodenwandung des Wassertanks 2 erstreckt. Das Führungsmittel 3 ist ausgebildet als Hohlraum für das bewegliche Kolbenelement 4, das mittels des zuströmenden Kaltwassers in Richtung der Bodenwandung des Warmwassertanks 2 bewegt werden kann. The feed 6 flows into one as a guide 3 trained inlet channel for the cold water, which is vertical in the direction of the bottom wall of the water tank 2 extends. The guide 3 is formed as a cavity for the movable piston element 4 by means of the incoming cold water towards the bottom wall of the hot water tank 2 can be moved.

Im Folgenden wird die Funktionsweise anhand eines Ausführungsbeispiels der Erfindung erläutert. Bei offener Armatur strömt Wasser über Kaltwasserzulauf 6 der am Ausgleichsbereich 5 ausgebildet ist. Das Kolbenelement 4 wird durch das zuströmende Wasser gegen die Bodenwandung des Warmwasserspeichers 1 gedrückt. Das Führungsmittel 3 für das bewegliche Kolbenelement 4 ist im Bereich des Zulaufes implementiert und komplett innerhalb des Ausgleichsbereichs 5. Das Führungsmittel 3 ist gemäß dieser Ausführungsform der Erfindung als Rohrverlängerung des Wasserzulaufs, in welcher das bewegliche Kolbenelement 4 angeordnet ist. Das Kolbenelement 4 weist im Bereich des zulaufenden Wassers eine Druckfläche 43 auf welche der Staudruck des zuströmenden Wassers aufgebaut wird. Da das Kolbenelement 4 nicht fluiddicht im Führungsmittel 3 angeordnet ist, weist die Druckfläche mindestens eine Öffnung 44 nach Art einer Drossel auf, durch welche ein Teil des zuströmenden Wassers durchströmen kann. Somit kann ein vorherbestimmter Staudruck des zuströmenden Wassers eingestellt werden, ab welchem das Kolbenelement 4 im Führungsmittel 3 bewegt wird. The following is the operation by means of an embodiment of the invention explained. When the valve is open, water flows through the cold water inlet 6 the compensation area 5 is trained. The piston element 4 is due to the inflowing water against the bottom wall of the hot water tank 1 pressed. The guide 3 for the movable piston element 4 is implemented in the inlet area and completely within the compensation area 5 , The guide 3 is according to this embodiment of the invention as a pipe extension of the water inlet, in which the movable piston element 4 is arranged. The piston element 4 has a pressure surface in the area of the incoming water 43 on which the back pressure of the inflowing water is built up. As the piston element 4 not fluid-tight in the guide means 3 is arranged, the pressure surface has at least one opening 44 in the manner of a throttle, through which a part of the inflowing water can flow. Thus, a predetermined back pressure of the incoming water can be adjusted, from which the piston element 4 in the guide 3 is moved.

Das Kolbenelement 4 gemäß einer möglichen Ausführungsform umfasst einen Mitnehmer 41, der beispielsweise mit einem doppelten Faltenbalg 42 verbunden ist. Alternativ kann es sich um einen oder mehrere Faltenbälge 4 handeln, welche mittels des zuströmenden Kaltwassers über das Kolbenelement 4 und dessen Mitnehmer 41 entfaltet werden kann. Aufgrund des Staudrucks der oberhalb des Kolbenelements 4 im Bereich seiner Druckfläche 43 durch das zuströmende Wasser entsteht, wird das Kolbenelement 4 gegen die Bodenwandung des Warmwasserspeichers 1 gedrückt und entfaltet über den Mitnehmer 41 den Faltenbalg 42. Der Faltenbalg 42 saugt folglich Luft aus der Umgebung über die Öffnung bzw. Entlüftungsöffnung 48 am Ausgleichsbehälter 5. Das Wasser unterhalb des Kolbenelements 4 und des Faltenbalgs 42 wird demnach verdrängt und das im Warmwasserspeicher 1 befindliche aufgeheizte Warmwasser kann über den Warmwasserauslauf 9 und die Zapfarmatur entnommen werden. Dieser Vorgang ist in 2a dargestellt, in welcher den Beginn einer Warmwasserentnahme schematisch gezeigt ist. The piston element 4 according to a possible embodiment comprises a driver 41 For example, with a double bellows 42 connected is. Alternatively, it may be one or more bellows 4 act, which by means of the inflowing cold water on the piston element 4 and its driver 41 can be deployed. Due to the dynamic pressure of the above the piston element 4 in the area of its printing surface 43 created by the inflowing water, the piston element 4 against the bottom wall of the hot water tank 1 pressed and unfolded over the driver 41 the bellows 42 , The bellows 42 thus sucks air from the environment through the opening or vent 48 on the expansion tank 5 , The water below the piston element 4 and the bellows 42 is therefore displaced and that in the hot water tank 1 located heated hot water can through the hot water outlet 9 and the tap fitting are removed. This process is in 2a shown in which the beginning of a hot water withdrawal is shown schematically.

Gemäß dieser Ausführungsform der Erfindung wird das Kolbenelement 4 nur solange gegen die Bodenwandung gedrückt bis die Druckfläche 43 unterhalb der Öffnungen 3.1 und 3.2 des Führungsmittels 3 angekommen ist. Zu diesem Zeitpunkt kann das Kaltwasser über die Öffnungen 3.1 und 3.2 ungehindert in den Tank hineinfließen und der Faltenbalg 42 (oder Faltenbälge) ist/sind voll entfaltet. Das Kaltwasser kann nun praktisch ohne Druckverlust in den Tank 2 hineinfließen und das bereits gespeicherte Warmwasser wird über den Auslauf 9 zur Entnahmestelle herausgedrückt. Dieser Betriebszustand ist schematisch in der 2b dargestellt, welche den voll entfalteten Faltenbalg 42 darstellt. According to this embodiment of the invention, the piston element 4 only pressed against the bottom wall until the pressure surface 43 below the openings 3.1 and 3.2 of the guide means 3 has arrived. At this time, the cold water can pass through the openings 3.1 and 3.2 flow unhindered into the tank and the bellows 42 (or bellows) is / are fully developed. The cold water can now practically without pressure loss in the tank 2 flow in and the already stored hot water is over the outlet 9 pushed out to the sampling point. This operating state is schematically in the 2 B shown which the fully unfolded bellows 42 represents.

Nach Schließen der Armatur wird das bewegliche Kolbenelement 4 nicht mehr mir Staudruck belastet, so dass ein Druckausgleich im Warmwassertank 2 stattfinden muss. Dieser Vorgang ist schematisch in 2c dargestellt. Das Warmwasser, das im Auslauf 9 bereits gestiegen ist, sollte nach Schließen der Armatur wieder in den Tank 2 zurück fließen, um somit das durch die Ausdehnung bedingte Tropfen zu vermeiden. Das zurückfließende Warmwasser ist schematisch mit dem Pfeil am Wasserauslauf 9 dargestellt. Dieses Zurückfließen des Wassers geschieht durch den statischen Druck des Wasserspiegels im Tank 2. Um die Bewegung des Kolbenelementes 4 zu ermöglichen sind gemäß dieser Ausführungsform Öffnungen 44 an der Druckfläche implementiert, welche einen Druckausgleich im Wassertank 2 ermöglichen. Der Faltenbalg 42 im Ausgleichbehälter 5 kann sich zurückbewegen und die angesaugte Luft kann an die Atmosphäre über die Entlüftungsöffnung 48 zurückfließen. After closing the valve, the movable piston element 4 no longer burdened with dynamic pressure, so that a pressure equalization in the hot water tank 2 must take place. This process is schematic in 2c shown. The hot water, in the spout 9 has already risen, should after closing the faucet back into the tank 2 flow back, so as to avoid the drop caused by the expansion. The returning hot water is schematic with the arrow at the water outlet 9 shown. This backflow of water is done by the static pressure of the water level in the tank 2 , To the movement of the piston element 4 to allow openings according to this embodiment 44 implemented at the pressure surface, which provides pressure equalization in the water tank 2 enable. The bellows 42 in the expansion tank 5 can move back and the intake air can be sent to the atmosphere through the vent 48 flow back.

Dieses Volumen steht nun während des Aufheizvorganges für das Ausdehnungswasser zur Verfügung, und folglich kann das Ausdehnungswasser nicht mehr über den offenen Auslauf 9 herausfließen. This volume is now available during the heating process for the expansion water, and consequently the expansion water can not over the open outlet 9 flow out.

3 zeigt eine weitere Ausgestaltung der vorliegenden Erfindung, in welcher das Kolbenelement 3 direkt innerhalb des Ausgleichsbehälters 5 angeordnet ist. Zum Abdichten des Kolbenelements 4 kann ein Dichtmittel 4.4 vorgesehen werden. Das Dichtmittel 4.4 kann beispielsweise als Dichtring ausgebildet sein, welcher zwischen Kolbenelement 4 und Innenwandung des Ausgleichsbereichs 5 wirkt. Die Funktionsweise ist analog zu der Funktionsweise gemäß der ersten Ausführungsform der Erfindung gemäß 1 und ist den 3a bis 3c zu entnehmen. 3 shows a further embodiment of the present invention, in which the piston member 3 directly inside the expansion tank 5 is arranged. For sealing the piston element 4 can be a sealant 4.4 be provided. The sealant 4.4 For example, it may be formed as a sealing ring, which between piston element 4 and inner wall of the compensation area 5 acts. The operation is analogous to the operation according to the first embodiment of the invention according to 1 and is the 3a to 3c refer to.

Schließlich zeigt 4 eine Detailansicht eines Tropfstoppmechanismus gemäß einer weiteren Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. Demnach ist der Faltenbalg 42 mittels einer geeigneten Konstruktion mit einem Antriebsmittel 50 verbunden. Das zuströmende Wasser treibt das Antriebsmittel 50 an, welches mittele einer mechanischen Verbindung das Entfalten des Faltenbalgs 42 ermöglichen kann. Durch diese Entfaltung kann nun das Volumen für das Ausdehnungswasser bereitgestellt werden, welches dem Tropfen des offenen Warmwasserspeicher 1 entgegen wirken kann. Das Antriebsmittel 50 kann gemäß einer möglichen Ausführungsform als Wasserrad ausgebildet sein, welches durch einen Getriebemechanismus die Bewegung des Faltenbalgs gewährleistet. Finally shows 4 a detail view of a drip stop mechanism according to another embodiment of the present invention. Accordingly, the bellows 42 by means of a suitable construction with a drive means 50 connected. The incoming water drives the drive 50 on, which means a mechanical connection, the deployment of the bellows 42 can allow. By this unfolding the volume for the expansion water can now be provided, which is the drop of the open hot water tank 1 can counteract. The drive means 50 may be formed according to a possible embodiment as a water wheel, which ensures the movement of the bellows by a gear mechanism.

Die Erfindung offenbart einen Warmwasserspeicher der Hausgerätetechnik mit einem Wassertank zur Aufnahme von zu erwärmenden Wasser und Ausgleichsbereich, der ein variables Volumen zur Aufnahme einer ausdehungsbedingten Wassermenge. Das variable Volumen wird mittels eines Kolbenelementes samt Führungsmittel gewährleistet, welche mit Hilfe von Staudruck und/oder Druckausgleiche gesteuert werden. The invention discloses a domestic hot water tank with a water tank for receiving water to be heated and compensation area, which has a variable volume for receiving an amount of water due to expansion. The variable volume is ensured by means of a piston element including guide means, which are controlled by means of dynamic pressure and / or pressure equalization.

BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS

11
Warmwasserspeicher Hot water storage
22
Wassertank  water tank
33
Führungsmittel für das bewegliche Kolbenelement Guide means for the movable piston element
3.13.1
Erste Öffnung des Führungsmittels First opening of the guide means
3.23.2
Zweite Öffnung des Führungsmittels Second opening of the guide means
44
Kolbenelement piston element
4.44.4
Dichtmittel sealant
55
Ausgleichsbereich compensation range
66
Wasserzulauf water supply
99
Wasserauslauf bzw. Entnahmestelle Water outlet or extraction point
4141
Mitnehmer des Kolbenelements Driver of the piston element
4242
Faltenbalg bellow
4343
Druckfläche des Kolbenelementes Pressure surface of the piston element
4444
Öffnung an der Druckfläche Opening at the pressure surface
4848
Entlüftungsöffnung des Ausgleichsbereichs Vent of the compensation area
5050
Antriebsmittel drive means

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.

Zitierte PatentliteraturCited patent literature

  • DE 3724068 C2 [0003] DE 3724068 C2 [0003]
  • DE 202011106403 U1 [0004] DE 202011106403 U1 [0004]

Claims (10)

Warmwasserspeicher (1) für den häuslichen Gebrauch, mit einem Wassertank (2) zur Aufnahme von zu erwärmenden Wasser, und mit einem Ausgleichsbereich (5) zur Aufnahme einer variablen Wassermenge, dadurch gekennzeichnet, dass der Ausgleichsbereich (5) Führungsmittel (3) für ein bewegliches Kolbenelement (4) aufweist. Hot water storage tank ( 1 ) for domestic use, with a water tank ( 2 ) for receiving water to be heated, and with a compensation area ( 5 ) for receiving a variable amount of water, characterized in that the compensation area ( 5 ) Guide means ( 3 ) for a movable piston element ( 4 ) having. Warmwasserspeicher (1) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das der Ausgleichsbereich (5) am Wasserzulauf (6) des Wassertanks (2) ausgebildet ist.Hot water storage tank ( 1 ) according to claim 1, characterized in that the compensation area ( 5 ) at the water inlet ( 6 ) of the water tank ( 2 ) is trained. Warmwasserspeicher (1) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Führungsmittel (3) für das Kolbenelement (4) innerhalb des Wasserzulaufs (6) ausgebildet ist, der im Ausgleichbereich (5) angeordnet ist.Hot water storage tank ( 1 ) according to claim 1 or 2, characterized in that the guide means ( 3 ) for the piston element ( 4 ) within the water inlet ( 6 ) which is located in the compensation area ( 5 ) is arranged. Warmwasserspeicher (1) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Führungsmittel (3) für das Kolbenelement (4) integral am Ausgleichbereich (5) ausgebildet ist.Hot water storage tank ( 1 ) according to claim 1 or 2, characterized in that the guide means ( 3 ) for the piston element ( 4 ) integral with the compensation area ( 5 ) is trained. Warmwasserspeicher (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Kolbenelement (4) mittels eines Mitnehmers (41) mit einem Faltenbalg (42) verbunden ist. Hot water storage tank ( 1 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the piston element ( 4 ) by means of a driver ( 41 ) with a bellows ( 42 ) connected is. Warmwasserspeicher (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Kolbenelement (4) eine Druckfläche (43) aufweist, welche mittels des zulaufenden Wassers mit Druck beaufschlagbar ist.Hot water storage tank ( 1 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the piston element ( 4 ) a printing surface ( 43 ), which can be pressurized by means of the incoming water. Warmwasserspeicher (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Druckfläche (43) des Kolbenelements (4) mindestens eine als Wasserdrossel wirkende Öffnung (44) aufweist. Hot water storage tank ( 1 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the pressure surface ( 43 ) of the piston element ( 4 ) at least one opening acting as a water throttle ( 44 ) having. Warmwasserspeicher (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Kolbenelement (4) über ein Antriebsmittel (50) mit dem Faltenbalg (42) wirkverbunden ist.Hot water storage tank ( 1 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the piston element ( 4 ) via a drive means ( 50 ) with the bellows ( 42 ) is operatively connected. Warmwasserspeicher nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Antriebsmittel (50) mittels des zufließenden Kaltwassers in den Wassertank (2) bereitstellbar ist. Hot water tank according to claim 8, characterized in that the drive means ( 50 ) by means of the inflowing cold water into the water tank ( 2 ) is available. Warmwasserspeicher nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass eine Heizeinrichtung (60) zum Erwärmen des Kaltwassers im Wassertank (2) angeordnet ist.Hot water tank according to one of the preceding claims, characterized in that a heating device ( 60 ) for heating the cold water in the water tank ( 2 ) is arranged.
DE102013225179.3A 2013-12-06 2013-12-06 Hot water storage Withdrawn DE102013225179A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013225179.3A DE102013225179A1 (en) 2013-12-06 2013-12-06 Hot water storage

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013225179.3A DE102013225179A1 (en) 2013-12-06 2013-12-06 Hot water storage

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102013225179A1 true DE102013225179A1 (en) 2015-06-11

Family

ID=53185164

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102013225179.3A Withdrawn DE102013225179A1 (en) 2013-12-06 2013-12-06 Hot water storage

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102013225179A1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2016201554A1 (en) * 2015-06-18 2016-12-22 Les Solutions Calefactio Inc. Multi-function pressure vessel
CN110986366A (en) * 2019-12-17 2020-04-10 林小帅 Water saving fixtures for intelligence house water heater
WO2022128223A1 (en) * 2020-12-18 2022-06-23 Stiebel Eltron Gmbh & Co.Kg Compensation assembly and hot water storage tank
WO2022128222A1 (en) * 2020-12-18 2022-06-23 Stiebel Eltron Gmbh & Co.Kg Compensation assembly and hot water storage tank

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3724068C2 (en) 1987-07-21 1989-05-03 Stiebel Eltron Gmbh & Co Kg, 3450 Holzminden, De
DE202011106403U1 (en) 2011-10-07 2013-01-09 Stiebel Eltron Gmbh & Co. Kg Electrical appliance

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3724068C2 (en) 1987-07-21 1989-05-03 Stiebel Eltron Gmbh & Co Kg, 3450 Holzminden, De
DE202011106403U1 (en) 2011-10-07 2013-01-09 Stiebel Eltron Gmbh & Co. Kg Electrical appliance

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2016201554A1 (en) * 2015-06-18 2016-12-22 Les Solutions Calefactio Inc. Multi-function pressure vessel
US10876739B2 (en) 2015-06-18 2020-12-29 Les Solutions Calefactio Inc. Multi-function pressure vessel
CN110986366A (en) * 2019-12-17 2020-04-10 林小帅 Water saving fixtures for intelligence house water heater
CN110986366B (en) * 2019-12-17 2021-07-13 杨燕琼 Water saving fixtures for intelligence house water heater
WO2022128223A1 (en) * 2020-12-18 2022-06-23 Stiebel Eltron Gmbh & Co.Kg Compensation assembly and hot water storage tank
WO2022128222A1 (en) * 2020-12-18 2022-06-23 Stiebel Eltron Gmbh & Co.Kg Compensation assembly and hot water storage tank

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102011051939B4 (en) Relief valve for an oil pump
DE102013225179A1 (en) Hot water storage
EP2827077B1 (en) Hot water tank
DE102019201462A1 (en) Cooking appliance with a steam generating device, which has a regulating device with at least one float valve, and method for operating a steam generating device
AT398836B (en) DEVICE IN A WATER HEATER TO AVOID THE DROP
DE1653378A1 (en) Device for the delivery of fluid pressure
DE3840787A1 (en) Pump system
DE102005038699B4 (en) Valve
DE673497C (en) Pump for generating low pressures, especially a circulating oil pump
DE3631178C1 (en) Device for preventing the dripping water caused by thermal expansion in open hot-water storage tanks
DE2259079C2 (en) Valve, especially float-controlled condensate drain
AT230519B (en) Device to prevent oil from splashing out of the nozzle in pressure oil burners
DE19850810B4 (en) Connection fitting with a heating oil filter for heating systems
DE709335C (en) Liquid deficiency protection for the fuel valve of liquid heaters
EP3195768A1 (en) Device for emptying a beverage dispensing line of a hot beverage preparation device
DE202011106403U1 (en) Electrical appliance
DE257871C (en)
DE102016106039B4 (en) Water pump with check valve
DE2351267A1 (en) Compensator for hydraulic fluid tanks - features variable volume balancing tank connected with outside air but sealed inside
DE184829C (en)
DE1525417C3 (en) Pump unit
AT140389B (en) Compressed air or compressed gas liquid lifter for pumping liquids from boreholes or the like.
DE856265C (en) Switching device for main and reserve fuel lines of motor vehicles
DE258797C (en)
DE202018100236U1 (en) Pneumatic suction and discharge arrangement for a bucket-like liquid storage

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee