DE102013217679A1 - Press for ink jet printing onto containers - Google Patents

Press for ink jet printing onto containers

Info

Publication number
DE102013217679A1
DE102013217679A1 DE201310217679 DE102013217679A DE102013217679A1 DE 102013217679 A1 DE102013217679 A1 DE 102013217679A1 DE 201310217679 DE201310217679 DE 201310217679 DE 102013217679 A DE102013217679 A DE 102013217679A DE 102013217679 A1 DE102013217679 A1 DE 102013217679A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
ink
printing
printing machine
8th
pour
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE201310217679
Other languages
German (de)
Inventor
Andreas Kraus
August Peutl
Andreas Sonnauer
Jörg Suhr
Jörg-Achim Fischer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Heidelberger Druckmaschinen AG
Krones AG
Original Assignee
Heidelberger Druckmaschinen AG
Krones AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J3/00Typewriters or selective printing or marking mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers characterised by the purpose for which they are constructed
    • B41J3/407Typewriters or selective printing or marking mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers characterised by the purpose for which they are constructed for marking on special material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/17Ink jet characterised by ink handling
    • B41J2/175Ink supply systems ; Circuit parts therefor
    • B41J2/17503Ink cartridges
    • B41J2/17513Inner structure
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/17Ink jet characterised by ink handling
    • B41J2/175Ink supply systems ; Circuit parts therefor
    • B41J2/17503Ink cartridges
    • B41J2/1752Mounting within the printer
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/17Ink jet characterised by ink handling
    • B41J2/175Ink supply systems ; Circuit parts therefor
    • B41J2/17503Ink cartridges
    • B41J2/17543Cartridge presence detection or type identification
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/17Ink jet characterised by ink handling
    • B41J2/175Ink supply systems ; Circuit parts therefor
    • B41J2/17503Ink cartridges
    • B41J2/17543Cartridge presence detection or type identification
    • B41J2/1755Cartridge presence detection or type identification mechanically
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/17Ink jet characterised by ink handling
    • B41J2/175Ink supply systems ; Circuit parts therefor
    • B41J2/17566Ink level or ink residue control
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/17Ink jet characterised by ink handling
    • B41J2/175Ink supply systems ; Circuit parts therefor
    • B41J2/17596Ink pumps, ink valves
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J3/00Typewriters or selective printing or marking mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers characterised by the purpose for which they are constructed
    • B41J3/407Typewriters or selective printing or marking mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers characterised by the purpose for which they are constructed for marking on special material
    • B41J3/4073Printing on three-dimensional objects not being in sheet or web form, e.g. spherical or cubic objects

Abstract

Beschrieben wird eine Druckmaschine, insbesondere vom Rundläufertyp, für den Tintenstrahldruck auf Behälter, umfassend wenigstens ein Druckwerk zum Bedrucken der Behälter und eine dem Druckwerk zugeordnete Befüllstation mit einem Einfüllmechanismus für Tinte, der derart zugänglich ist, dass sich die Tinte bei laufendem Druckbetrieb der Druckmaschine, ohne Stillstand der Druckmaschine, einfüllen lässt. Disclosed is a printing machine, particularly of the rotary type, for ink jet printing on containers, comprising at least one printing unit for printing on the container and associated with the printing unit filling station with a pour through for ink, which is so accessed that the ink while the printer operating the printing machine, without stopping the printing machine can fill. Somit lassen sich Produktionsunterbrechungen für das Nachfüllen von Tinte in die Druckmaschine reduzieren oder gar ganz vermeiden. Thus, production interruptions for refilling ink can be reduced in the press or even completely avoided.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Druckmaschine für den Tintenstrahldruck auf in einem Behälterstrom bereitgestellte Behälter. The invention relates to provided in a container stream container, a printing machine for ink jet printing.
  • Für den Tintenstrahldruck auf Behälter, die in einem kontinuierlichen oder taktweisen Behälterstrom gefördert werden, sind vergleichsweise große Tintenmengen nötig, die in Druckerpatronen im Bereich der für den Druck verwendeten Druckköpfe üblicherweise nicht Platz finden. For ink jet printing onto containers, which are conveyed in a continuous or cyclical stream of containers, large amounts of ink are relatively necessary, which usually do not find place in printer cartridges in the field of print heads used for printing. Es ist daher bekannt, Tintenvorratsbehälter stationär im Bereich von Maschinenuntergestellen anzuordnen. It is therefore known to arrange stationary ink reservoir in the area of ​​machine undercarriages. Mit derartigen Vorratsbehältern lassen sich zwar die benötigten Tintenmengen für den Betrieb von Druckmaschinen bereitstellen. With such reservoirs the required amounts of ink for the operation of printing machines can be provisioned though. Jedoch sind je nach Farbgebung des anzubringenden Aufdrucks mehrere derartige Vorratsbehälter nötig, die üblicherweise zu unterschiedlichen Zeitpunkten nachgefüllt werden müssen. However, several such reservoirs are necessary, depending on the color of the imprint to be applied, which usually has to be added at different times.
  • Zum Einen sind derartige Vorratsbehälter oftmals in den Maschinen an schwer zugänglichen Stellen verbaut, so dass insbesondere bei Rundläufermaschinen Schutzabdeckungen oder dergleichen demontiert werden müssen und sich die Vorratsbehälter nur bei einer Unterbrechung des Behältertransports durch die Druckmaschine auswechseln lassen. must be removed for a such reservoirs are often installed in the machines are difficult to access, so that especially with rotary machine protection covers or the like, and can replace the reservoir only when an interruption of the container transport through the printing press.
  • Zum Anderen wird die Effizienz des Druckbetriebs mit zunehmender Anzahl der verarbeiteten Tintensorten durch häufige Produktionsunterbrechungen besonders stark eingeschränkt. Secondly, the efficiency of the printing operation is particularly severely limited as the number of processed ink varieties by frequent production interruptions. Dies schlägt insbesondere bei dem in Getränkeabfüllanlagen benötigten Maschinenverfügbarkeiten negativ zu Buche. This suggests a negative effect especially in the required in beverage filling machine availability.
  • Es besteht daher der Bedarf für Druckmaschinen, insbesondere vom Rundläufertyp, bei denen sich Drucktinte effizienter nachfüllen lässt. There is therefore a need for printing machines, in particular from the rotary type in which ink can refill efficiently.
  • Die gestellte Aufgabe wird mit einer Druckmaschine nach Anspruch 1 gelöst. The stated object is achieved with a printing press according to claim. 1 Demnach umfasst diese wenigsten ein Druckwerk zum Bedrucken der Behälter und eine dem Druckwerk zugeordnete Befüllstation mit einem Einfüllmechanismus, der derart zugänglich ist, dass sich Tinte bei laufendem Druckbetrieb der Druckmaschine, ohne Stillstand der Druckmaschine, einfüllen und/oder nachfüllen lässt. Accordingly, these least comprises a printing unit for printing on the container and associated with the printing unit filling station with a pour through which is so open that ink can during running printing operation of the printing press without stopping the printing machine, fill and / or refill.
  • Somit ist eine Demontage von Schutzabdeckungen oder dergleichen beim Nachfüllen von Tinte entbehrlich. Thus, dismantling of protective coverings or the like during the refilling of ink is dispensed. Ferner lässt sich die Tinte während der Bewegung eines an der Druckmaschine vorhandenen Transportmittels für die Behälter, insbesondere eines karussellförmigen Behältertisches einfüllen. Further, the ink can during the movement of an existing on the printing press the transport means for the containers, fill particular a carousel-type container table. Unter einer erfindungsgemäßen Zugänglichkeit ist zu verstehen, dass Bedienpersonal einen seitlichen Zugang zum Einfüllmechanismus hat, beispielsweise in der Peripherie eines Behälterkarussells, in einem Bereich außerhalb mitrotierender Maschinenkomponenten und vorzugsweise außerhalb des überwachten Maschinenschutzes. Under an inventive accessibility is to be understood that operating personnel has a lateral access to pour through, for example, in the periphery of a container carousel, in a region outside co-rotating machine components, and preferably outside the monitored equipment protection.
  • Der Einfüllmechanismus ist insbesondere ein Einfüllstutzen oder dergleichen und allgemein als Einfülleinrichtung zu verstehen, mit der sich die Druckmaschine an eine Einheit zur Tintenversorgung anschließen lässt, beispielsweise an einen transportablen Tintenbehälter, eine Versorgungsleitung oder dergleichen. The pour through is particularly a filler or the like and generally to be understood as a filling device with which the press can be connected to a unit for the ink supply, for example to a portable ink tank, a supply line or the like. Beispielsweise lässt sich ein Tintenbehälter dann in geeigneter Weise in, an und/oder über den Einfüllmechanismus / Einfüllstutzen einführen, ansetzen und/oder überstülpen. For example, an ink container can then suitably in, on and / or introduce via the pour through / filler tube in position and / or to impose. Prinzipiell denkbar wäre auch ein Einfüllmechanismus basierend auf einem Schlauch, mit dem sich Tinte aus einem bereitgestellten Behälter, Tank oder dergleichen absaugen lässt, oder mit dem sich eine temporäre Verbindung zu einem zentralen Tintenversorgungssystem herstellen lässt. Conceivable in principle also a pour through would be based on a hose, with which ink can aspirate from a provided container, tank or the like, or which can be produced to a central ink supply system a temporary connection.
  • Der Tintenstrahldruck erfolgt beispielsweise mit Tinte, die sich mit ultravioletter Strahlung aushärten lässt. Ink jet printing is carried out, for example, with ink, which can be cured with ultraviolet radiation. Die Behälter sind beispielsweise Getränkeflaschen, insbesondere Getränkeflaschen aus PET. The containers are, for example, beverage bottles, in particular beverage bottles made of PET. Das Druckwerk ist beispielsweise ein Farbwerk und dient dem Aufdruck mit einer vorgegebenen Tintensorte, beispielsweise einer bestimmten Farbe oder einem bestimmten Schwarzpigment. The printing unit is, for example, an inking unit and is used to print with a given type of ink, for example, a certain color or a certain black pigment. Die erfindungsgemäße Befüllstation ist somit einem bestimmten Druckwerk / Farbwerk dauerhaft zugeordnet, um eine vorgegebene Tintensorte für das Druckwerk / Farbwerk bereitzustellen. The filling station according to the invention is thus permanently associated with a particular printing couple / inking unit, to provide a given type of ink for the printing / inking unit. Das Druckwerk / Farbwerk, das wenigstens einen Druckkopf zum Abgeben einer bestimmten Tintensorte umfasst, ist vorzugsweise über eine Versorgungsleitung mit der Befüllstation verbunden, beispielsweise direkt oder mittelbar über einen Tank oder dergleichen. The print engine / inking unit which comprises at least one printing head for dispensing a particular type of ink, is preferably connected via a supply line to the filling station, like for example, directly or indirectly via a tank or the like.
  • Vorzugsweise ist die Befüllstation zum Einsetzen und insbesondere Entleeren eines transportablen Tintenbehälters ausgebildet. Preferably, the filling station for the insertion and emptying in particular a transportable ink container is formed. Der Tintenbehälter wird dann vorzugsweise von der Befüllstation in einer geeigneten Stellung, beispielsweise kopfüber, während der Entleerung gehalten. The ink container is then preferably of the filling station in a suitable position, for example upside down, during the emptying maintained. Unter dem Tintenbehälter ist beispielsweise ein Kanister oder dergleichen zu verstehen, insbesondere ein Behälter, der von einer einzelnen Person gehandhabt werden kann. Under the ink container such as a canister or the like to be understood, in particular a container which can be handled by a single person.
  • Vorzugsweise umfasst der Einfüllmechanismus eine nach oben weisende und sich insbesondere nach oben hin trichterförmig erweiternde Öffnung für einen Tintenbehälter. Preferably, the pour through comprises an upwardly facing and in particular funnel-shaped widening towards the top opening for an ink tank. Somit lässt sich ein transportabler Tintenbehälter mit nach unten weisender Behältermündung in den Einfüllmechanismus einsetzen. Thus, a portable ink tank face down container mouth can be used in the pour through. Dies erleichtert insbesondere ein vollständiges Entleeren des Tintenbehälters und macht ein Absaugen von Tintenresten aus dem Tintenbehälter entbehrlich. In particular, this facilitates complete emptying of the ink container and makes a sucking ink residue from the ink container superfluous.
  • Vorzugsweise ist im Einfüllmechanismus eine Kanüle zum Durchdringen eines an dem Tintenbehälter vorhandenen Verschlusses vorhanden. Preferably is present in the pour through a cannula to penetrate an existing on the ink container closure. Somit lässt sich ein Tintenbehälter im versiegelten Zustand in den Einfüllmechanismus einführen und unter flüssigkeitsdichten Bedingungen im Einfüllmechanismus öffnen und gezielt durch die Kanüle entleeren. Thus, an ink container in the sealed state can be introduced into the pour through and open under fluid-tight conditions in pour through and selectively emptied through the cannula. Dies erleichtert die Handhabung der Tintenbehälter und vermeidet oder reduziert ein Überlaufen oder Kleckern von Tinte im Bereich des Einfüllmechanismus. This facilitates the handling of the ink container and prevents or reduces an overflow or spilling of ink in the area of ​​pour through. Die Kanüle ist beispielsweise mittig im Querschnitt des Einfüllmechanismus ausgebildet. The cannula is formed, for example centrally in the cross section of the pour through. Ebenso könnte eine Nadel, eine Messer oder dergleichen Schneide im Einfüllmechanismus vorhanden sein, um einen Verschluss oder einen geeigneten Wandbereich des Tintenbehälters zu durchdringen und den Tintenbehälter derart zu öffnen. Similarly, a needle, a knife or the like in the cutting pour through could be provided to penetrate a closure or a suitable wall portion of the ink container and to open the ink tank in such a manner.
  • Vorzugsweise ist der Einfüllmechanismus zum Zentrieren des Tintenbehälters ausgebildet um den Verschluss auf die Kanüle zu führen. Preferably, the pour through is formed for centering of the ink container around the closure to guide the cannula. Dies begünstigt eine gezielte Entleerung durch die Kanüle. This favors a targeted draining through the cannula. Ebenso könnte der Einfüllmechanismus zum flüssigkeitsdichten Umschließen einer Behältermündung ausgebildet sein. Also, the pour through could be designed for liquid-tightly enclosing a container opening. Beispielsweise könnte der Einfüllmechanismus als Innenkonus ausgebildet sein und der Hals des Tintenbehälters als korrespondierender Außenkonus, die sich flüssigkeitsdicht ineinander schieben lassen. For example, the pour through could be designed as an inner cone and let the neck of the ink tank as a corresponding outer cone, the liquid-tight to slide into each other.
  • Vorzugsweise sind am Einfüllmechanismus Erhebungen und/oder Vertiefungen zur mechanischen Kodierung ausgebildet, derart dass sich nur zur mechanischen Kodierung passende Tintenbehälter bis zur Kanüle führen lassen. Preferably, projections and / or recesses for mechanical coding is formed on the pour through, so that it is possible to lead to the cannula only for mechanical coding suitable ink container. Das Öffnen eines nicht passend codierten Tintenbehälters, und somit ein Befüllen mit einer falschen Tintensorte, lässt sich so auf einfache Weise und zuverlässig verhindern. Opening a non-matching code ink tank, and thus a filling with the wrong type of ink, can be thus prevent easily and reliably. Einfüllmechanismus und Tintenbehälter werden dann als einander entsprechende Garnituren bereitgestellt. Pour through and ink container are then provided as mutually corresponding sets.
  • Vorzugsweise umfasst die Befüllstation eine insbesondere als Hub-Schiebetür ausgebildete Schutztür, deren geschlossener Zustand durch eine verriegelnd vorgespannte Verriegelung gesichert ist. Preferably, the filling station includes a particular designed as a hub-sliding door, the closed state is secured by a locking biased latch. Darunter ist zu verstehen, dass die Verriegelung beispielsweise durch Federkraft in einer verriegelnden Stellung gehalten wird. By this is meant that the lock is held for example by spring force into a locking position. Zum Entriegeln ist dann beispielsweise ein manueller Eingriff von Bedienpersonal nötig, bevor die Schutztür geöffnet werden kann. To unlock a manual intervention of operating personnel is then necessary, for example, before the door can be opened. Die Schutztür verhindert ein unbeabsichtigtes Öffnen der Befüllstation und dadurch verursachte Verunreinigungen, insbesondere des Einfüllmechanismus. The protective door prevents inadvertent opening of the filling station and thereby caused impurities, particularly the pour through.
  • Vorzugsweise ist die Schutztür mit einer Belüftungseinrichtung gekoppelt, um den Tintenbehälter beim Schließen der Schutztür automatisch zu belüften. Preferably, the guard is coupled to a ventilation device to automatically ventilate the ink container when closing the door. Beispielsweise lässt sich so eine Belüftungskanüle beim Schließen der Schutztür durch einen Wandbereich des Tintenbehälters stoßen. For example, can thus be a ventilating cannula when closing the door pushed by a wall portion of the ink container. Die Belüftungskanüle ermöglicht somit das Nachströmen von Luft beim Entleeren des Tintenbehälters. thus the ventilation cannula allows the subsequent flow of air when emptying the ink tank. Vorzugsweise ist an der Belüftungskanüle eingangsseitig ein Partikelfilter vorhanden, der das Einsaugen für den Druckbetrieb schädlicher Partikel verhindert. Preferably, a particulate filter input side is provided on the cannula ventilation which prevents the suction for the printing operation of harmful particles.
  • Die Belüftungseinrichtung, beispielsweise in Form einer Kanüle, kann auch in direkter Nähe zur Absaugkanüle angebracht sein, sodass beide Vorrichtungen über den gleichen Bereich am Einfüllmechanismus eingestochen werden. The ventilation device, for example in the form of a cannula, may be mounted in close proximity to the suction, so that both devices over the same range at the pour through are pierced. Alternativ kann die Absaug- und Belüftungskanüle kombiniert als eine Kanüle mit zwei parallelen Kanälen ausgeführt. Alternatively, the exhaust and vent cannula may be combined designed as a cannula having two parallel channels. Über die Belüftungskanüle kann auch ein Überdruck angelegt werden, was eine deutlich schnellere Entleerung ermöglicht. Via the ventilation cannula and a positive pressure can be applied, which enables much faster emptying.
  • Vorzugsweise ist die Befüllstation an einem stationären Rahmenelement der Druckmaschine befestigt, und insbesondere in eine Rahmensäule der Druckmaschine integriert. Preferably, the filling station is mounted on a stationary frame member of the printing machine, and more particularly integrated in a frame column of the printing press. Rahmensäulen sind beispielsweise außen an Rundläufermaschinen, um diese herum, angeordnet. Framework pillars are, for example, on the outside of rotary machines, arranged around them. Somit lassen sich in mehreren Rahmensäulen erfindungsgemäße Befüllstationen auf besonders leicht zugängliche und Platz sparende Weise positionieren. Thus, filling stations according to the invention in a particularly accessible and space-saving manner can be positioned in a number of frame columns.
  • Vorzugsweise ist zwischen dem Farbwerk und der Befüllstation ein Vorratstank für mit dem Farbwerk zu verarbeitende Tinte vorhanden. Preferably is provided between the inking unit and the filling a storage tank for the inking unit to be processed ink. Der Vorratstank dient als Versorgungstank für den laufenden Druckbetrieb. The storage tank serves as the supply tank for the current printing operation. Der Vorratstank ist somit stationär an der Druckmaschine ausgebildet und fest mit dem jeweiligen Farbwerk verbunden. The storage tank is thus formed stationary on the printing press and fixedly connected to the respective inking unit. Demgegenüber handelt es sich bei dem erfindungsgemäßen Tintenbehälter um einen Kanister, eine Flasche oder dergleichen, der zeitlich begrenzt, nur zum Befüllen des Vorratstanks, in die jeweilige Befüllstation eingesetzt wird. In contrast, it is in the inventive ink tank to a canister, like a bottle, or the limited time, only for the filling is inserted into the respective filling of the storage tank. Das ermöglicht eine besonders einfache und kostengünstige Gestaltung des Tintenbehälters. This permits a particularly simple and inexpensive design of the ink tank. Der Vorratstank umfasst vorzugsweise eine Kontrolleinrichtung zum Überwachen seines Tintenfüllstands. The storage tank preferably includes a control means for monitoring its ink level. Es lässt sich dann im laufenden Druckbetrieb rechtzeitig eine Warnmeldung oder dergleichen ausgeben, so dass sich der Vorratstank ohne Unterbrechung des Druckbetriebs, unter Gewährleistung einer kontinuierlichen Tintenversorgung, befüllen lässt. It can then be in the current printing operation in time, a warning message or the like to output, so that the storage tank without any interruption of the printing operation, while ensuring a continuous supply of ink, can be filled.
  • Vorzugsweise umfasst der Vorratstank ein Rührwerk. Preferably, the storage tank comprises an agitator. Dies ist insbesondere bei Verwendung sedimentierender Tinte vorteilhaft. This is particularly advantageous when using sedimenting ink. Das Rührwerk im Vorratstank verhindert dauerhaft eine Sedimentation der Tinte. The agitator in the storage tank permanently prevents sedimentation of the ink.
  • Vorzugsweise umfasst die Druckmaschine ferner eine Steuereinheit zur Freigabe / Aktivierung einer Verbindungsleitung zwischen der Befüllstation und dem Vorratstank in Abhängigkeit von einem insbesondere mit einem Füllstandsensor gemessenen und/oder berechneten Füllstand des Vorratstanks. Preferably, the printing machine further comprises a control unit for enabling / activating a connection line between the filling station and the storage tank in response to a particular measured with a level sensor and / or calculated level of the storage tank. Der Füllstand könnte beispielsweise aus der Betriebszeit / dem Tintenverbrauch einzelner Druckköpfe berechnet werden. The level could be calculated for example from the operating time / ink consumption of individual printheads. Sobald für den Vorratstank eine ausreichende Kapazität zur Aufnahme des beispielsweise in einem Tintenbehälter bereit gestellten Tintenvolumens festgestellt wird, gibt die Steuereinheit eine Befüllung frei. As soon as the supply tank has sufficient capacity to hold the volume of ink available, for example, provided in an ink tank is detected, the control unit releases a filling. Die Tinte wird dann aus dem Tintenbehälter über die Befüllstation vollständig in den Vorratstank geleert und/oder umgepumpt. The ink is then completely emptied from the ink container on the filling station to the storage tank and / or pumped. Es ist dann beispielsweise eine von der Steuereinheit gesteuerte Pumpe zum Umpumpen der Tinte aus der Befüllstation in den Vorratstank vorhanden. It is then, for example, controlled by the control unit pump for circulating the ink from the filling station to the storage tank exists.
  • Vorzugsweise liegt der Vorratstank unterhalb des Einfüllmechanismus. Preferably, the supply tank is below the pour through. Die nachgefüllte Tinte kann dann durch hydrostatisches Gefälle in den Vorratstank fließen. The refilled ink can then flow through hydrostatic head in the storage tank. Zusätzliche Pumpen zum Überleiten der nachgefüllten Tinte in dem Vorratstank sind dann entbehrlich. Additional pumps for passing the refilled ink in the reservoir tank are then dispensed with.
  • Vorzugsweise umfasst die erfindungsgemäße Befüllstation ferner eine unter dem Einfüllmechanismus ausgebildeten Tintenauffangwanne. Preferably, the filling according to the invention further comprises a formed below the pour through ink collecting tray. Dadurch lassen sich gegebenenfalls bei Entnehmen des Tintenbehälters entstehenden Tintenverunreinigungen sammeln und besonders einfach entfernen und entsorgen. This can be optionally at removing the ink tank collect resulting ink contamination and specially simply remove and discard.
  • Vorzugsweise sind mehrere Farbwerke zum gleichzeitigen Verarbeiten unterschiedlicher Tinten vorhanden sowie getrennte Befüllstationen für die einzelnen Farbwerke, insbesondere eine Befüllstation pro zu verarbeitender Tintensorte. Preferably, a plurality of color stations for simultaneously processing different inks available and separate filling stations for the individual inking units, in particular a filling per type of ink to be processed. Die einzelnen Tintensorten lassen sich somit unabhängig voneinander und bedarfsgerecht nachfüllen. The individual types of ink can thus be independently and as needed refilling. Ferner lässt sich durch die Zuordnung separater Befüllstationen für die einzelnen Farbwerke und zugeordneten Tintensorten eine unerwünschte Vermischung von Tintensorten in der Druckmaschine vermeiden. Furthermore, can avoid undesired mixing of ink types in the printing machine by assigning separate filling stations for the individual inking units and associated ink varieties.
  • Vorzugsweise umfasst die Befüllstation wenigstens ein Lesegerät zum Auslesen auf dem Tintennachfüllbehälter gespeicherter Daten. Preferably, the filling station comprises at least one reader for reading on the ink refilling stored data. Derartige Daten dienen beispielsweise zur Identifizierung der Tintenbehälter, zur Kennzeichnung der in den Nachfüllbehältern vorhandenen Tintensorte, der Kennzeichnung des Tintennachfüllbehälters mit einem Verfallsdatum, dem Kopierschutz oder dergleichen. Such data are used for example to identify the ink container, for the marking of the refill containers present in the type of ink, the marking of the Tintennachfüllbehälters with an expiry date, copy protection or the like. Derartige Daten können auf dem Nachfüllbehälter beispielsweise als Barcode, Data-Matrix-Code, QR-Code, auf einem RFID-Chip, auf einem Elektronik-Chip oder dergleichen gespeichert sein. Such data can be stored on the refill, for example as a bar code, Data Matrix code, QR code on an RFID chip on an electronic chip or the like.
  • Vorzugsweise ist ferner in / über dem Einfüllmechanismus ein Mechanismus vorhanden, der zum Versperren und Freigeben des Einfüllmechanismus in Abhängigkeit von mit dem Lesegerät ausgelesenen Daten ausgebildet ist. Preferably further in / over the pour through a mechanism is provided which is formed for blocking and releasing the pour through in response to read-out data to the reader. Beispielsweise wird der Sperrriegel nur dann freigegeben, beispielsweise zurückgezogen, wenn die ausgelesenen Daten einen ordnungsgemäß zur jeweiligen Befüllstation passenden Tintenbehälter ausweisen, und/oder wenn Originalität des Tintenbehälters und die Haltbarkeit seines Inhalts gewährleistet ist. For example, the locking bar will only be released, for example, retracted when the read-out data show a properly matching the respective filling ink container, and / or when originality of the ink container and the shelf life of its contents is ensured.
  • Vorzugsweise umfasst die erfindungsgemäße Druckmaschine ferner ein Karussell zum Transport der Behälter im Bereich des Druckwerks. Preferably, the printing machine of the invention further comprises a carousel for transporting the containers in the area of ​​the printing unit. Es handelt sich dann somit um eine Druckmaschine vom Rundläufertyp, die insbesondere bei kontinuierlicher Drehung des Karussells besonders hohe Produktionsleistungen ermöglicht. It is therefore then to a printing press from the rotary type, which in particular allows for continuous rotation of the carousel particularly high production rates. Es wäre allerdings auch ein getakteter Betrieb mit zeitweise im Bereich des Druckwerks ruhendem Behältertransport denkbar. However, it would also be a cyclic operation with temporarily stationary in the area of ​​the printing unit container transport possible. Ebenso wäre ein lineares Transportmittel für die Behälter im Bereich des Druckwerks möglich. Similarly, a linear transport for the container in the region of the printing unit would be possible.
  • Eine bevorzugte Ausführungsform der erfindungsgemäßen Druckmaschine ist in der Zeichnung dargestellt. A preferred embodiment of the printing machine according to the invention is shown in the drawing. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 eine schematische Draufsicht auf eine erfindungsgemäße Druckmaschine; a schematic plan view of an inventive printing machine; und and
  • 2 2 einen schematischen seitlichen Schnitt durch eine erfindungsgemäße Befüllstation. is a schematic side section through a filling station.
  • Wie die As the 1 1 erkennen lässt, umfasst die erfindungsgemäße Druckmaschine reveals comprises the inventive printing press 1 1 in einer bevorzugten Ausführungsform ein Karussell in a preferred embodiment, a carousel 2 2 zum umlaufenden Transport zu bedruckender Behälter for circulating transport container to be printed 3 3 , wie Getränkeflaschen oder dergleichen, sowie beispielsweise zwei stationäre Druckaggregate , Such as beverage bottles or the like, and for example, two stationary pressure units 4 4 mit je einem Druckwerk each with a printing unit 5 5 zum Bedrucken der Behälter for printing on the container 3 3 mit Tinte with ink 6 6 einer ersten Tintensorte, beispielsweise einer bestimmten Farbe / Pigmentsorte, und mit Tinte a first type of ink, for example, a specific color / pigment places, and with ink 7 7 einer zweiten Tintensorte, beispielsweise einer anderen Farbe / Pigmentsorte. a second type of ink, for example a different color / pigment places. Die Druckaggregate The pressure units 4 4 sind vorzugsweise Tintenstrahldrucker zum Aufbringen im Ultravioletten aushärtender Tinte are preferably ink-jet printer for applying the ultraviolet curing ink 6 6 , . 7 7 . , Die Behälter the containers 3 3 werden in einem zu verarbeitendem Behälterstrom be in a container stream to be processed 3' 3 ' zugeführt, auf dem Karussell supplied on the carousel 2 2 kontinuierlich umlaufend in umfänglich gleichmäßig um das Karussell continuously circumferentially uniformly circumferentially around the carousel 2 2 verteilten Einspannstationen gehalten und in eine vorgegebene Drehlage ausgerichtet. Einspannstationen held distributed and oriented in a predetermined rotational position. Dieses Vorgehen ist an sich bekannt und daher im Detail weder dargestellt noch beschrieben. This procedure is known per se and therefore neither shown nor described in detail. Die Druckaggregate The pressure units 4 4 könnten alternativ auch auf dem Karussell could alternatively be on the carousel 2 2 befestigt sein. be attached.
  • Den Druckwerken The printing units 5 5 jeweils zugeordnet sind Befüllstationen are each associated filling stations 8 8th , die zum temporären Einsetzen transportabler Tintenbehälter That for temporarily inserting transportable ink container 9 9 ausgebildet sind. are formed. Die Befüllstationen the filling stations 8 8th sind vorzugsweise über Versorgungsleitungen are preferably via supply lines 10 10 und Vorratstanks and storage tanks 11 11 für die jeweils zu verarbeitende Tinte for each ink to be processed 6 6 , . 7 7 mit den Druckwerken with the printing units 5 5 verbunden. connected. Die Vorratstanks The storage tanks 11 11 befinden sich beispielsweise in einem Bereich unterhalb des Karussells are, for example, in a region below the carousel 2 2 oder der Druckaggregate or the pressure units 4 4 und sind während des Betriebs, also bei sich drehendem Karussell and during operation, thus with rotating carousel 2 2 , durch eine Maschinenschutzverkleidung By a machine protection casing 12 12 oder dergleichen nach außen hin gegen Zugriff durch Bedienpersonal abgeschirmt. or the like shielded towards the outside against access by operating personnel.
  • Dem gegenüber befinden sich die Befüllstationen On the other hand there are the filling stations 8 8th in einem Bereich außerhalb der in der in an area outside of the 1 1 schematisch angedeuteten Maschinenschutzverkleidung schematically indicated Machine protection cover 12 12 . , Die Befüllstationen the filling stations 8 8th sind daher während des Betriebs der erfindungsgemäßen Druckmaschine therefore during operation of the inventive printing press 1 1 , also bei sich drehendem Karussell , Thus with rotating carousel 2 2 , von außen für Bedienpersonal zugänglich. , Accessible from the outside for operating personnel. Vorzugsweise sind die Befüllstationen Preferably, the filling stations 8 8th in/an insbesondere säulenförmigen Rahmelementen in / at particular columnar Rahmelementen 13 13 und/oder außen an Maschinenschutzverkleidungen and / or the outside of machine guard panels 12 12 oder dergleichen befestigt. or the like. Aus ergonomischer Sicht und/oder zugunsten des Erscheinungsbilds ist eine Befestigung und/oder Integration der Befüllstationen From an ergonomic point of view and / or favor the appearance of an attachment and / or integration of the filling stations 8 8th in Rahmensäulen, Schutzsäulen oder dergleichen vorteilhaft. in frame columns, pillars or the like protection advantageous. Der Vollständigkeit halber angedeutet ist in der For completeness, as indicated in the 1 1 ferner ein Untergestell Further, an underframe 14 14 , auf dem das Karussell On which the carousel 2 2 drehbar gelagert ist und mit dem die insbesondere säulenförmigen Rahmenelemente is rotatably mounted and with which the particular columnar frame members 13 13 stationär fest verbunden sind. are connected stationarily fixed.
  • Schematisch angedeutet sind in der are schematically indicated in the 1 1 ferner folgende optionale und je nach zu verarbeitender Tinte further the following optional and depending on the ink to be processed 6 6 , . 7 7 beliebig einsetzbare Komponenten: Füllstandssensoren any usable components: Level sensors 11a 11a für die Vorratstanks for storage tanks 11 11 ; ; ein Rührwerk an agitator 11b 11b zum Aufrühren sedimentierender Tinte; sedimenting for stirring ink; eine Pumpe a pump 10a 10a zum Fördern von Tinte in einen Vorratstank for conveying ink to a holding tank 11 11 ; ; und eine Steuereinheit and a control unit 10b 10b zum Freigeben / Aktivieren der Versorgungsleitungen for enabling / activating the supply lines 10 10 , beispielsweise durch Einschalten der Pumpe , For example by switching on the pump 10a 10a . , Die Steuereinheit The control unit 10b 10b wertet zu diesem Zweck beispielsweise Signale der Füllstandssensoren evaluates for this purpose, for example, signals of the level sensors 11a 11a aus und/oder einen berechneten Tintenverbrauch der Druckwerke and / or a calculated ink consumption of the printing units 5 5 , einzelner Druckköpfe oder dergleichen. , Individual print heads or the like.
  • Die The 2 2 zeigt schematisch eine erfindungsgemäße Befüllstation shows schematically a filling station according to the invention 8 8th mit einem Tintenbehälter with an ink tank 9 9 . , Der Tintenbehälter The ink tank 9 9 ist beispielsweise ein Vorratskanister, eine Vorratsflasche oder dergleichen und derart transportabel ausgebildet, dass er von Bedienpersonal in die Befüllstation is formed, for example, a supply canister, a supply bottle or the like and such a portable, that it by operating personnel in the filling station 8 8th eingesetzt werden kann, insbesondere einhändig. can be used, especially with one hand. Die Befüllstation the filling station 8 8th umfasst einen Einfüllmechanismus comprises a pour through 15 15 , insbesondere in Form eines Tinteneinfüllstutzens, der vorzugsweise derart nach oben hin offen ist, dass sich der Tintenbehälter , In particular in the form of a Tinteneinfüllstutzens, which is preferably open towards the top in such a manner that the ink tank 9 9 mit seiner Mündung nach unten weisend in den Tinteneinfüllstutzen einführen lässt. can introduce pointing in the Tinteneinfüllstutzen with its mouth downward.
  • Nachfolgend wird für die Begriffe Einfüllmechanismus / Tinteneinfüllstutzen vereinfachend der Begriff Einfüllstutzen verwendet. Below pour through / Tinteneinfüllstutzen is simplistic, the term used filler neck for the terms. Der Einfüllmechanismus ließe sich jedoch auch durch andere funktionell gleichwertige Mündungen / Anschlüsse von Versorgungsleitungen However, the pour through could also by other functionally equivalent estuaries / ports of supply lines 10 10 oder dergleichen Strukturen realisieren. or the like realize structures.
  • Im Einfüllstutzen in the filler neck 15 15 ist eine rohrförmige Kanüle is a tubular cannula 16 16 oder dergleichen vorhanden. or the like exists. Diese ist derart ausgebildet, dass sie einen in / auf der Mündung des Tintenbehälters This is designed such that it comprises an in / on the mouth of the ink container 9 9 sitzenden Verschluss seated closure 9a 9a , wie beispielsweise einen elastischen Stopfen und/oder eine aufgeschweißte / aufgeklebte Folie, beim vollständigen Absenken des Tintenbehälters Such as an elastic plug and / or a welded / glued foil on complete lowering of the ink container 9 9 in den Einfüllstutzen into the filler neck 15 15 durchdringt und den Tintenbehälter penetrates and the ink tank 9 9 dadurch öffnet. characterized opens. Alternativ wären auch eine den Verschluss Alternatively, would also be a the closure 9a 9a durchdringende Nadel, eine Lanze oder ein Messer denkbar. penetrating needle, a lance or blade conceivable.
  • Die Kombination eines elastischen Stopfens, beispielsweise aus Gummi, Silikon, Kunststoff oder dergleichen, mit einer Kanüle The combination of a resilient stopper, for example, rubber, silicone, plastic or the like, with a cannula 16 16 ermöglicht auf besonders einfache Weise ein flüssigkeitsdichtes Öffnen des Tintenbehälters allows a particularly simple manner a liquid-tight opening of the ink tank 9 9 , indem der Verschluss By the closure 9a 9a die Kanüle the cannula 16 16 elastisch abdichtend umschließt und die Tinte elastically sealingly encloses and the ink 6 6 , . 7 7 gleichzeitig durch die Kanüle at the same time through the cannula 16 16 abfließen kann. can flow. Dadurch lassen sich Verschmutzungen des Einfüllstutzens This can be contamination of the filler neck 15 15 und des darunterliegenden Bereichs der Befüllstation and the underlying area of ​​the filling station 8 8th mit überlaufenden Tinte with the overflowing ink 6 6 , . 7 7 weitgehend vermeiden. largely avoided. Der Einfüllstutzen the filler neck 15 15 und/oder die Kanüle and / or the cannula 16 16 ist/sind vorzugsweise derart ausgebildet, dass die Kanüle is / are preferably formed such that the cannula 16 16 flüssigkeitsdicht in den Tintenbehälter liquid-tight in the ink tank 9 9 eindringt. penetrates. Ebenso könnte der Tintenbehälter Similarly, the ink container could 9 9 flüssigkeitsdicht am Einfüllstutzen liquid-tightly on the filler neck 15 15 anliegen, insbesondere falls letzterer als Innenkonus ausgebildet ist und der Mündungsbereich des Tintenbehälters applied, in particular if the latter is designed as an inner cone and the mouth portion of the ink container 9 9 als dazu passender Außenkonus (nicht dargestellt). as of matching outer cone (not shown).
  • Um das Einführen des Tintenbehälters To facilitate the insertion of the ink tank 9 9 in den Einfüllstutzen into the filler neck 15 15 zu erleichtern, kann dieser eine sich trichterförmig nach oben erweiternde Öffnung To facilitate this, a funnel-shaped upwardly widening opening 15a 15a oder dergleichen Führungshilfe für die Mündung des Tintenbehälters or the like guide aid for the opening of the ink container 9 9 aufweisen. respectively. Insbesondere ist die Mündung, und mit ihr der Verschluss In particular, the mouth, and with it the closure 9a 9a , im unteren Bereich des Einfüllstutzens , In the lower region of the filler neck 15 15 vor der Kanüle before the cannula 16 16 zentriert geführt. centered out.
  • Die Kanüle the cannula 16 16 ist mit der Versorgungsleitung is connected to the supply line 10 10 verbunden, so dass sich der Tintenbehälter connected, so that the ink container 9 9 über die Versorgungsleitung via the supply line 10 10 in den Vorratstank into the storage tank 11 11 entleeren lässt. be emptied. Zu diesem Zweck ist die Befüllstation For this purpose, the filling station 8 8th vorzugsweise derart oberhalb des Vorratstanks preferably such above the storage tanks 11 11 angeordnet, dass die Tinte arranged such that the ink 6 6 , . 7 7 allein durch hydrostatisches Druckgefälle aus dem Tintenbehälter Only by hydrostatic pressure gradient from the ink tank 9 9 in den Vorratstank into the storage tank 11 11 fließt. flows. Eine zusätzliche Pumpe An additional pump 10a 10a zum Transportieren der Tinte for transporting the ink 6 6 , . 7 7 aus dem Tintenbehälter from the ink tank 9 9 in den Vorratstank into the storage tank 11 11 ist dann entbehrlich, könnte jedoch prinzipiell zusätzlich vorhanden sein. is then unnecessary, but could in principle be additionally present.
  • Die Befüllstation the filling station 8 8th ist während des laufenden Betriebs der erfindungsgemäßen Druckmaschine is during operation of the press according to the invention 1 1 mittels einer Schutztür by means of a door 18 18 , die insbesondere als Hub-Schiebetür ausgebildet ist, verschlossen und vorzugsweise mit Hilfe einer Verriegelung Which is designed in particular as sliding stroke, and closed preferably by means of a locking 19 19 gegen ein unbeabsichtigtes Öffnen gesichert. secured against unintended opening. Die Verriegelung the lock 19 19 umfasst beispielsweise einen federnd vorgespannten Schnapphaken for example, comprises a spring biased snap-in hooks 19a 19a oder dergleichen, der an einer Erhebung or the like, at an elevation 18a 18a und/oder Vertiefung der Schutztür and / or consolidation of the protective door 18 18 verriegelnd angreift und/oder eingreift. Latching attacks and / or engaged. Ferner ist ein Betätigungselement Further, an actuator 19b 19b vorhanden, beispielsweise ein Schieber, mit dem der Schnapphaken available, for example, a slider with which the snap-in hooks 19a 19a aus dem Eingriff mit der Schutztür out of engagement with the safety door 18 18 gebracht werden kann, um diese zu entriegeln. can be brought to unlock them. Hierbei kann beispielsweise das Betätigungselement Here, for example, the actuating element 19b 19b in seiner Entriegelungsposition einrastend ausgebildet sein, so dass sich die Schutztür Snap be formed in its unlocking position, so that the protective door 18 18 mit dem Betätigungselement with the actuating element 19b 19b und einem Handgriff and a handle 18b 18b nacheinander mit einer Hand entriegeln und öffnen lässt. can unlock sequentially with one hand and open.
  • Die Schutztür The protective door 18 18 ist vorzugsweise an einer Linearführung is preferably attached to a linear guide 20 20 gelagert. stored. Diese besteht beispielsweise aus feststehenden Hubstangen This consists, for example, fixed lifting rods 20a 20a , einer Schiene oder dergleichen und einem daran beweglichen Schlitten , A rail or the like and a movable carriage thereon 20b 20b , der mit der Schutztür That the door 18 18 verbunden ist. connected is. Vorzugsweise ist an dem Schlitten Preferably, on the carriage 20b 20b eine Belüftungseinrichtung an aeration device 21 21 für den Tintenbehälter for the ink container 9 9 ausgebildet. educated. Die Belüftungseinrichtung The aerator 21 21 umfasst vorzugsweise eine Belüftungskanüle preferably comprises a vent cannula 21a 21a zum Einstechen in den Tintenbehälter for insertion into the ink tank 9 9 und einen mit dem gegenüberliegenden Ende der Belüftungskanüle and with the opposite end of the cannula vent 21a 21a verbundenen Partikelfilter related particulate filter 21b 21b . , Beim Entleeren des Tintenbehälters When emptying the ink tank 9 9 kann Luft can air 22 22 durch die Belüftungseinrichtung by the ventilating means 21 21 nachströmen. flow in. Somit lässt sich ein für das Entleeren hinderlicher Unterdruck im Tintenbehälter Thus, a more cumbersome for emptying vacuum leaves in the ink tank 9 9 ebenso vermeiden wie dessen Verschmutzung mit einströmenden Partikeln. as well as avoid the pollution flowing particles.
  • Die Belüftungseinrichtung The aerator 21 21 ist vorzugsweise derart mit der Schutztür is preferably such to the protective door 18 18 verbunden, dass die Belüftung des Tintenbehälters connected so that the ventilation of the ink container 9 9 durch das Schließen der Schutztür by closing the door 18 18 ausgelöst wird. is triggered. Hierbei ist die dargestellte Ausführungsform der Schutztür Here, the embodiment of the door is shown 18 18 mittels vertikaler Linearführung by means of vertical linear guide 20 20 besonders vorteilhaft für eine Integration der erfindungsgemäßen Befüllstation particularly advantageous for integration of the filling station according to the invention 8 8th in eine Rahmensäule oder dergleichen. in a frame column or the like. Prinzipiell wären jedoch auch Drehtüren, Klappen oder dergleichen anstelle der dargestellten Hub-Schiebetür denkbar. In principle, however, hinged doors, flaps or the like are conceivable instead of the illustrated hub sliding door. Auch derartige Klappen oder dergleichen könnten mit der Belüftungseinrichtung Also, such valves or the like could with the aeration device 21 21 derart verbunden sein, dass der Tintenbehälter be connected in such a manner that the ink tank 9 9 beim Schließen der Klappe oder dergleichen belüftet wird. is vented when closing the door or the like.
  • Die Belüftungseinrichtung The aerator 21 21 könnte auch als separat zu bedienende Einheit ausgebildet sein, die beispielsweise nach dem ordnungsgemäßen Einsetzen des Tintenbehälters could also be formed as a separate unit to use, for example, for the correct insertion of the ink container 9 9 in den Einfüllstutzen into the filler neck 15 15 manuell zu betätigen ist. is to be operated manually. Ferner kann die vom Bedienpersonal für das Öffnen der Schutztür Further, the protection of the door by the operating personnel for the opening can 18 18 aufzubringende Hubkraft durch eine schematisch angedeutete Federzughilfe lifting force applied by a schematically indicated Federzughilfe 23 23 oder dergleichen verringert werden. or the like are reduced. Die Schutztür The protective door 18 18 wird durch Federzug dann auch offen gehalten. is also held by spring then open.
  • Vorzugsweise umfasst die Befüllstation Preferably, the filling station 8 8th ferner wenigstens ein Lesegerät further comprising at least one reader 24 24 zum Auslesen eines auf dem Tintenbehälter for reading a on the ink tank 9 9 vorhandenen Datenspeichers existing datastore 25 25 , beispielsweise eines Aufdrucks, Aufklebers oder dergleichen. , For example an imprint, label or the like. Damit lässt sich beispielsweise überprüfen, ob ein Tintenbehälter Thus can be checked, for example, if an ink tank 9 9 mit der korrekten Tintensorte in die Befüllstation with the proper type of ink in the filling station 8 8th eingesetzt wurde. was used. Ebenso können Daten ausgelesen werden, die Informationen zur Haltbarkeit, zur Originalität der Behälterherkunft, Chargennummern oder dergleichen umfassen. Likewise, data can be read, comprising information on shelf life, the originality of the container origin, lot numbers or the like. Das Lesegerät The reader 24 24 kann beispielsweise als Barcodelaser, als Datamatrixcode-Laser, als QR-Codelaser, als RFID-Chip-Laser, als Elektronik-Chip-Laser oder dergleichen ausgebildet sein. may be formed like, for example, a barcode laser, as a data matrix code laser, as a QR-code reader, an RFID-chip laser, as electronic chip or laser. Mit Hilfe einer geeigneten Datenauswerteeinheit (nicht dargestellt), lässt sich beispielsweise ein Sperrriegel With the help of a suitable data evaluation unit (not shown), can be for example a locking bolt 26 26 steuern, der ein Öffnen und/oder einen Siegelbruch beim Einsetzen nicht ordnungsgemäßer und/oder fehlerhaft zugeordneter Tintenbehälter control of the opening and / or a breach of seal during insertion of incorrect and / or incorrectly associated ink container 9 9 verhindert. prevented. Eine entsprechend ausgefahrene Sperrstellung des Sperrriegels A correspondingly extended locking position of the locking bolt 26 26 ist in der is in the 2 2 gestrichelt angedeutet. indicated by dashed lines. Der Sperrriegel The locking bar 26 26 erlaubt dann nur ordnungsgemäß eingesetzten Tintenbehälter then allows ink tank only properly used 9 9 das Vordringen zur Kanüle the advance of the cannula 16 16 , insbesondere das Durchstechen des Verschlusses , In particular the piercing of the closure 9a 9a . , Der Sperrriegel The locking bar 26 26 lässt sich beispielsweise von einem pneumatischen Zylinder can be, for example, by a pneumatic cylinder 26a 26a , einem elektromagnetischen Schalter oder dergleichen verstellen. , Adjust an electromagnetic switch or the like.
  • Die beispielhafte Darstellung in der The exemplary representation in the 1 1 mit an separaten Druckaggregaten with at separate printing units 4 4 ausgebildeten Druckwerken formed printing units 5 5 dient lediglich dem besseren Verständnis der separaten Tintenversorgung der einzelnen Druckwerke serves merely for better understanding of the separate ink supply of the individual printing units 5 5 . , Diese könnten auch an einem gemeinsamen Druckaggregat This could also be at a common pressure unit 4 4 ausgebildet sein oder auf mehrere Druckaggregate be formed or a plurality of pressure units 4 4 in prinzipiell beliebiger Weise verteilt sein. be distributed in principle arbitrary manner. Unter einem Druckwerk Under a printing unit 5 5 ist beispielsweise ein einer bestimmten Tintensorte oder Farbe zugeordneter Druckkopf oder eine derartig zugeordnete Gruppe von Druckköpfen zu verstehen. is meant, for example a a particular ink type or color associated with the printhead or an associated group of such printheads. Entscheidend ist, dass jedem Druckwerk It is crucial that each printing unit 5 5 wenigstens eine Befüllstation at least one filling station 8 8th zugeordnet ist, in die ausschließlich die mit dem jeweiligen Druckwerk is assigned, in which exclusively with the respective printing unit 5 5 zu verarbeitende Tinte to process ink 6 6 , . 7 7 eingefüllt wird. is filled. Es ist auch denkbar, dass mit einer Befüllstation mehrere Druckwerke versorgt werden, wenn es sich um die gleiche Farbe / Tintensorte handelt. It is also conceivable that several printing units are provided with a filling station, if it is the same color / type of ink.
  • Die erfindungsgemäßen Befüllstationen The filling stations invention 8 8th ermöglichen ein Befüllen / Nachfüllen mit Tinte enable a filling / refilling with ink 6 6 , . 7 7 während des laufenden Betriebs der erfindungsgemäßen Druckmaschine during operation of the press according to the invention 1 1 , also bei sich drehendem Karussell , Thus with rotating carousel 2 2 . , Somit muss die Produktion für das Nachfüllen der Vorratstanks Thus, the production will have for refilling the storage tank 11 11 nicht unterbrochen werden. are not interrupted. Dies ist insbesondere von Vorteil, da üblicherweise unterschiedliche Mengen einzelner Tintensorten für den Druck benötigt werden und die zugeordneten Vorratsbehälter This is particularly advantageous because usually have different amounts of individual sorts of ink for printing are required and the associated reservoir 11 11 dann oftmals zu unterschiedlichen Zeitpunkten nachgefüllt werden müssten. then often had to be refilled at different times. Somit können die Vorratstanks Thus, the storage tanks 11 11 erfindungsgemäß kleiner ausgelegt werden als bei herkömmlichen Druckmaschinen, bei denen alle Tintensorten zur Reduzierung der für das Befüllen nötigen Produktionsunterbrechungen in größeren Mengen gleichzeitig vorgehalten werden müssen. be designed according to the invention is smaller than in conventional printing machines, in which all sorts of ink for the reduction of the necessary production interruptions for filling in relatively large amounts have to be stored simultaneously.
  • Die korrekte Zuordnung der Tintenbehälter The correct allocation of the ink tank 9 9 zu den einzelnen Befüllstationen to the individual filling stations 8 8th kann wie oben beschrieben mittels des Lesegeräts As described above, by means of the reader 24 24 überprüft werden. be checked. Es wäre auch denkbar, die Tintenbehälter It would also be conceivable that ink tank 9 9 und die Befüllstationen and the filling stations 8 8th farblich zu codieren. to encode color. Ebenso wäre es denkbar, an den Einfüllstutzen It would also be conceivable to the filler neck 15 15 der einzelnen Befüllstationen the individual filling stations 8 8th unterschiedliche mechanische Codierungen, beispielsweise in Form von Erhebungen und/oder Vertiefungen auszubilden, die jeweils mit dazu passenden Erhebungen und/oder Vertiefungen an den Tintenbehältern form different mechanical codings, for example in the form of elevations and / or depressions, each with matching elevations and / or depressions on the ink containers 9 9 der jeweils zugeordneten Tintensorte derart korrespondieren, dass sich nur diese Tintenbehälter correspond to the respective associated ink type such that only this ink container 9 9 im Einfüllstutzen in the filler neck 15 15 öffnen lassen. can be opened. Beispielsweise können zueinander passende Einfüllstutzen For example, mating filler 15 15 und Tintenbehälter and ink tank 9 9 im Sinne von Schloss und Schlüssel zusammen wirken. within the meaning of lock and key work together.
  • Mit der erfindungsgemäßen Druckmaschine The inventive printing press 1 1 lässt sich beispielsweise wie folgt arbeiten. can be, for example, operate as follows.
  • Während des Druckbetriebs mit der erfindungsgemäßen Druckmaschine During the printing operation with the inventive printing press 1 1 läuft das Karussell runs the carousel 2 2 kontinuierlich um. continuously around. In an sich bekannter Weise werden zu bedruckende Behälter In a conventional manner are to be printed tank 3 3 mittels eines Einlaufsterns oder dergleichen in das Karussell by means of an inlet star or the like in the carousel 2 2 eingeschleust, an den stationären Druckaggregaten introduced, on the stationary printing units 4 4 und deren Druckwerken and the printing units 5 5 entlang geführt und dabei bedruckt. guided along and printed thereby. Die bedruckten Behälter The printed containers 3 3 werden in an sich bekannter Weise mit Hilfe eines Auslaufsterns oder dergleichen wieder aus der erfindungsgemäßen Druckmaschine are in a known manner by means of an outlet star, or the like again from the printing machine according to the invention 1 1 ausgeschleust. discharged.
  • Meldet beispielsweise ein jeweils an dem Vorratstank Reports for example, each of the storage tank 11 11 vorhandener Füllstandsensor existing level sensor 11a 11a während dessen das Unterschreiten eines Mindestfüllstands für die Tinte during which the pressure falls below a minimum level for the ink 6 6 , . 7 7 , so wird ein Warnsignal ausgegeben, das Bedienpersonal über die nachzufüllende Tintensorte informiert. So a warning is issued, informing the operator about the refilled ink type. Während des laufenden Betriebs der Druckmaschine During operation of the printing press 1 1 kann Bedienpersonal daraufhin die Schutztür Operators can then the guard 18 18 entriegeln / öffnen und einen passenden Tintenbehälter Unlock / Open and an appropriate ink tank 9 9 einsetzen. use. Hierbei wird vorzugsweise von der Befüllstation Here, preferably from the filling station 8 8th überprüft, ob es sich um einen ordnungsgemäßen Tintenbehälter checks whether it is a proper ink tank 9 9 der zugeordneten Tintensorte handelt, beispielsweise mit einem geeigneten Herstellungsdatum, einer Herstellerkennzeichnung oder dergleichen, um ein Nachfüllen mit nicht ordnungsgemäßer Tinte zu vermeiden. the associated type of ink is, for example, with a suitable production date, a manufacturer's identification or the like to prevent refilling with improper ink.
  • Nach erfolgreicher / positiver Datenabfrage kann Bedienpersonal den Tintenbehälter After successful / positive data query operators can the ink tank 9 9 vollständig in den Einfüllstutzen fully into the filler neck 15 15 einführen und dabei den Tintenbehälter Insert while the ink tank 9 9 öffnen. to open. Die Tinte The ink 6 6 , . 7 7 fließt dann vorzugsweise unter Belüftung des Tintenbehälters then flows preferably under aeration of the ink container 9 9 selbständig in den zugeordneten Vorratstank independently in the associated storage tank 11 11 . , Nach vollständiger Entleerung des Tintenbehälters After complete emptying of the ink tank 9 9 kann dieser wieder aus der Befüllstation this can back out of the filling station 8 8th entnommen und letztere geschlossen werden. taken and the latter are closed. Die Befüllstation the filling station 8 8th ist dann wieder gegen ein unbeabsichtigtes Öffnen verriegelt und gegen ein Eindringen von Schmutz oder dergleichen geschützt. is again locked against unintentional opening and protected against the ingress of dirt or the like.
  • Vorzugsweise lässt sich die Befüllstation Preferably, leaves the filling station 8 8th mit einer Hand von einem Bediener öffnen, so dass ein Tintenbehälter opened with one hand by an operator, so that an ink container 9 9 ohne diesen abzusetzen in der anderen Hand getragen und in die Befüllstation without this depose carried in the other hand and in the filling station 8 8th eingesetzt werden kann. can be used. Durch ein flüssigkeitsdichtes Ansetzen des versiegelten Tintenbehälters By a liquid-tight attachment of the sealed ink tank 9 9 in/an den Einfüllstutzen in / on the filler neck 15 15 lässt sich ein Auslaufen/Überlaufen von Tinte can be leakage / spillage of ink 6 6 , . 7 7 in der Befüllstation in the filling station 8 8th zuverlässig vermeiden. reliably avoided. Somit lässt sich die Tinte Thus, the ink can 6 6 , . 7 7 unter besonders sauberen Arbeitsbedingungen nachfüllen. Refill under particularly clean working conditions.
  • Nichtsdestoweniger kann in der Befüllstation Nonetheless, in the filling station 8 8th eine Tintenauffangwanne an ink collecting tray 27 27 unterhalb des Einfüllstutzens below the filler neck 15 15 ausgebildet sein. be formed. Die erfindungsgemäße Befüllstation The filling station according to the invention 8 8th ist derart gegenüber rotierenden Maschinenkomponenten im Bereich des Karussells is such with respect to rotating machine components in the region of the carousel 2 2 abgeschirmt, dass der laufende Betrieb der Druckmaschine shielded, that the ongoing operation of the printing machine 1 1 nicht unterbrochen werden muss. must not be interrupted. Somit lassen sich erfindungsgemäß Produktionsunterbrechungen für das Nachfüllen von Tinte Thus can be inventively production interruptions for refilling ink 6 6 , . 7 7 vermeiden. avoid. Ferner wird die Handhabung der Tinte Further, the handling of the ink is 6 6 , . 7 7 beim Nachfüllen vereinfacht, und es kann unter besonders sauberen Arbeitsbedingungen gearbeitet werden. when refilling simplified and can be carried out under particularly clean working conditions.
  • Die erfindungsgemäße Befüllstation The filling station according to the invention 8 8th ist in Druckmaschinen in printing machines 1 1 vom Rundläufertyp besonders vorteilhaft, wäre jedoch ebenso in Linearmaschinen, beim stationären und/oder getakteten Bedrucken von Behältern However, particularly advantageous from the rotary type, would also be in linear machines, the stationary and / or clocked printing containers 3 3 einsetzbar. used.

Claims (19)

  1. Druckmaschine ( Press ( 1 1 ) für den Tintenstrahldruck auf in einem Behälterstrom ( ) (For ink jet printing on a container stream 3' 3 ' ) bereitgestellte Behälter ( ) Provided container ( 3 3 ), umfassend wenigsten ein Druckwerk ( ) Comprising at least one printing unit ( 5 5 ) zum Bedrucken der Behälter und eine dem mindestens einen Druckwerk zugeordnete Befüllstation ( ) (To print on the container and the at least one printing unit associated filling station 8 8th ) mit einem Einfüllmechanismus ( ) (With a pour through 15 15 ), der derart zugänglich ist, dass sich Tinte ( ) Which is accessible so that ink ( 6 6 , . 7 7 ) bei laufendem Druckbetrieb der Druckmaschine, ohne Stillstand der Druckmaschine, einfüllen lässt. ) While the printer is operating the printing press, can without stopping the press, pour.
  2. Druckmaschine nach Anspruch 1, wobei die Befüllstation ( Printing machine according to claim 1, wherein the filling station ( 8 8th ) zum Aufnehmen und insbesondere Entleeren eines transportablen Tintenbehälters ( ) (In particular for receiving and emptying a transportable ink container 9 9 ) ausgebildet ist. ) is trained.
  3. Druckmaschine nach Anspruch 1 oder 2, wobei der Einfüllmechanismus ( Printing machine (according to claim 1 or 2, wherein the pour through 15 15 ), der insbesondere als Einfüllstutzen ausgebildet ist, eine nach oben weisende und sich insbesondere nach oben hin trichterförmig erweiternde Einfüllöffnung ( ), Which is in particular formed as a filler neck, a forwardly upward and (in particular funnel-shaped widening toward the top filling opening 15a 15a ) umfasst. ) Includes.
  4. Druckmaschine nach einem der vorigen Ansprüche, wobei im Einfüllmechanismus ( Printing machine according to one of the preceding claims, wherein (in pour through 15 15 ) eine Kanüle ( ) A cannula ( 16 16 ) oder dergleichen zum Durchdringen eines an dem Tintenbehälter ( ) Or the like of a (on the ink container for penetrating 9 9 ) vorhandenen Verschlusses ( ) Existing closure ( 9a 9a ) vorhanden ist. ) is available.
  5. Druckmaschine nach Anspruch 4, wobei der Einfüllmechanismus ( Printing machine according to claim 4, wherein the pour through ( 15 15 ) zum Zentrieren des Tintenbehälters ( ) (For centering of the ink container 9 9 ) ausgebildet ist, um den Verschluss ( ) Is configured to (the shutter 9a 9a ) auf die Kanüle ( ) (On the cannula 16 16 ) zu führen. ) respectively.
  6. Druckmaschine nach Anspruch 4 oder 5, wobei der Einfüllmechanismus ( Printing machine according to claim 4 or 5, wherein the pour through ( 15 15 ) Erhebungen und/oder Vertiefungen zur mechanischen Kodierung umfasst, derart sich nur zur mechanischen Kodierung passende Tintenbehälter ( ) Elevations and / or depressions for mechanical coding comprises so located (only for mechanical coding suitable ink container 9 9 ) bis zur Kanüle ( ) To the cannula ( 16 16 ) führen lassen. be guided).
  7. Druckmaschine nach wenigstens einem der vorigen Ansprüche, wobei die Befüllstation ( Printing machine according to at least one of the preceding claims, wherein the filling station ( 8 8th ) eine Schutztür ( ) A protective door ( 18 18 ), insbesondere in Form einer Hub-Schiebetür, umfasst, deren geschlossener Zustand durch eine verriegelnd vorgespannte Verriegelung ( ), In particular in the form of a lift door, comprises their closed state (a locking biased locking 19 19 ) gesichert ist. ) Is secured.
  8. Druckmaschine nach Anspruch 7, wobei die Schutztür ( Printing machine according to claim 7, wherein the safety door ( 18 18 ) mit einer Belüftungseinrichtung ( ) (With a ventilation device 21 21 ) gekoppelt ist, um den Tintenbehälter ( ) Is coupled to (the ink tank 9 9 ) beim Schließen der Schutztür automatisch zu belüften. aerate) automatically when closing the door.
  9. Druckmaschine nach einem der vorigen Ansprüche, wobei die Befüllstation ( Printing machine according to one of the preceding claims, wherein the filling station ( 8 8th ) an einem stationären Rahmenelement ( ) (On a stationary frame member 13 13 ) der Druckmaschine befestigt ist, und insbesondere in eine Rahmensäule der Druckmaschine integriert ist. ) Of the printing machine is fixed, and in particular is integrated into a frame column of the printing press.
  10. Druckmaschine nach wenigstens einem der vorigen Ansprüche, wobei zwischen dem Druckwerk ( Printing machine according to at least one of the preceding claims, in which (between the printing unit 5 5 ) und der Befüllstation ( ) And the filling station ( 8 8th ) ein Vorratstank ( ) A storage tank ( 11 11 ) für mit dem Druckwerk zu verarbeitende Tinte ( ) For (using the printing ink to be processed 6 6 , . 7 7 ) vorhanden ist. ) is available.
  11. Druckmaschine nach Anspruch 10, wobei der Vorratstank ( Printing machine (according to claim 10, wherein the storage tank 11 11 ) unterhalb des Einfüllstutzens ( ) Beneath the filler neck ( 15 15 ) liegt. ) lies.
  12. Druckmaschine nach Anspruch 10 oder 11, wobei der Vorratstank ein Rührwerk ( Printing machine according to claim 10 or 11, wherein the storage tank an agitator ( 11b 11b ) umfasst. ) Includes.
  13. Druckmaschine nach einem der Ansprüche 10 bis 12, ferner mit einer Steuereinheit ( Printing machine (according to one of claims 10 to 12, further comprising a control unit 10b 10b ) zur Freigabe / Aktivierung einer Verbindungsleitung ( ) (For the release / activation of a connecting line 10 10 ) zwischen der Befüllstation ( ) (Between the filling station 8 8th ) und dem Vorratstank ( ) And the storage tank ( 11 11 ) in Abhängigkeit von einem insbesondere mit einen Füllstandsensor ( ) In particular (as a function of one with a level sensor 11a 11a ) gemessenen und/oder berechneten Füllstand des Vorratstanks ( ) Measured and / or calculated level of the storage tank ( 11 11 ). ).
  14. Druckmaschine nach Anspruch 13, ferner mit einer an die Steuereinheit ( Printing machine according to claim 13, further comprising a (to the control unit 10b 10b ) angeschlossenen Pumpe ( ) Connected pump ( 10a 10a ) zum Umpumpen der Tinte ( ) (For circulating the ink 6 6 , . 7 7 ) aus der Befüllstation ( ) (From the filling station 8 8th ) in den Vorratstank ( ) (In the storage tank 10 10 ). ).
  15. Druckmaschine nach wenigstens einem der vorigen Ansprüche, wobei die Befüllstation ( Printing machine according to at least one of the preceding claims, wherein the filling station ( 8 8th ) eine unter dem Einfüllmechanismus ( ) A (under the pour through 15 15 ) ausgebildete Tintenauffangwanne ( ) Formed ink collecting trough ( 27 27 ) umfasst. ) Includes.
  16. Druckmaschine nach wenigstens einem der vorigen Ansprüche, wobei mehrere Druckwerke ( Printing machine according to at least one of the preceding claims, wherein a plurality of printing units ( 5 5 ) zum gleichzeitigen Verarbeiten unterschiedlichen Tinten ( ) (For simultaneously processing different inks 6 6 , . 7 7 ) sowie den Druckwerken getrennt zugeordnete Befüllstationen ( (), And the printing units separated from associated filling stations 8 8th ) vorhanden sind, insbesondere eine Befüllstation pro zu verarbeitender Tintensorte. ) Are present, in particular a filling station to be processed per type of ink.
  17. Druckmaschine nach wenigstens einem der vorigen Ansprüche, wobei die Befüllstation ( Printing machine according to at least one of the preceding claims, wherein the filling station ( 8 8th ) wenigstens ein Lesegerät ( ) At least one reader ( 24 24 ) zum Auslesen von auf Tintennachfüllbehältern ( ) For reading out (on Tintennachfüllbehältern 9 9 ) gespeicherten Daten umfasst. includes) the data stored.
  18. Druckmaschine nach Anspruch 17, wobei in / über dem Einfüllmechanismus ( Printing machine according to claim 17, wherein (in / over the pour through 15 15 ) ein Sperrriegel ( ) A locking bolt ( 26 26 ) vorhanden ist, der zum Versperren / Freigeben des Einfüllmechanismus in Abhängigkeit von mit dem Lesegerät ( ) Is present, which for locking / releasing the pour through in response to (with the reader 24 24 ) ausgelesenen Daten ausgebildet ist. Read-out data) is formed.
  19. Druckmaschine nach wenigstens einem der vorigen Ansprüche, ferner mit einem Transportmittel, insbesondere einem Karussell ( Printing machine (according to at least one of the preceding claims, further comprising a means of transport, in particular a carousel 2 2 ) oder einer Lineareinheit, zum Transport der Behälter ( ) Or of a linear unit, for transporting the containers ( 3 3 ) im Bereich des Druckwerks ( ) (In the region of the printing unit 5 5 ). ).
DE201310217679 2013-09-04 2013-09-04 Press for ink jet printing onto containers Pending DE102013217679A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201310217679 DE102013217679A1 (en) 2013-09-04 2013-09-04 Press for ink jet printing onto containers

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201310217679 DE102013217679A1 (en) 2013-09-04 2013-09-04 Press for ink jet printing onto containers
EP20140173230 EP2848414A1 (en) 2013-09-04 2014-06-20 Printing machine for ink jet printing on containers
CN 201420462610 CN204249557U (en) 2013-09-04 2014-08-15 printer

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102013217679A1 true true DE102013217679A1 (en) 2015-03-05

Family

ID=50979584

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201310217679 Pending DE102013217679A1 (en) 2013-09-04 2013-09-04 Press for ink jet printing onto containers

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP2848414A1 (en)
CN (1) CN204249557U (en)
DE (1) DE102013217679A1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102014100392A1 (en) 2014-01-15 2015-07-16 Krones Ag Container processing machine for printing containers
DE102017201396A1 (en) 2017-01-30 2017-04-06 Heidelberger Druckmaschinen Ag A method of disposing of containers for pressurized fluids in receiving means
DE102016217882A1 (en) 2016-09-19 2018-03-22 Kba-Metronic Gmbh A method for operating a printing unit

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20050045053A1 (en) * 2003-09-03 2005-03-03 Joseph Finan Digital can decorating apparatus
DE102009058219A1 (en) * 2009-12-15 2011-06-16 Till, Volker, Dipl.-Ing. Plant for printing containers
DE102009020702B4 (en) * 2009-05-11 2011-09-15 Khs Gmbh A printing system for printing bottles or similar containers, as well as pressure device or machine with such a printing system
DE102010020958A1 (en) * 2010-05-19 2011-11-24 Khs Gmbh Apparatus and process for printing, in particular for multi-color printing of containers

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20030007040A1 (en) * 2001-07-03 2003-01-09 Eastman Kodak Company Large volume ink supply system
JP2007261127A (en) * 2006-03-29 2007-10-11 Brother Ind Ltd Ink supply system, ink tank and printer
DE102009013477B4 (en) * 2009-03-19 2012-01-12 Khs Gmbh A printing apparatus for printing bottles or similar containers
KR20120022457A (en) * 2010-09-02 2012-03-12 삼성전기주식회사 Solution storage tank and inkjet printer head assembly with the same

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20050045053A1 (en) * 2003-09-03 2005-03-03 Joseph Finan Digital can decorating apparatus
DE102009020702B4 (en) * 2009-05-11 2011-09-15 Khs Gmbh A printing system for printing bottles or similar containers, as well as pressure device or machine with such a printing system
DE102009058219A1 (en) * 2009-12-15 2011-06-16 Till, Volker, Dipl.-Ing. Plant for printing containers
DE102010020958A1 (en) * 2010-05-19 2011-11-24 Khs Gmbh Apparatus and process for printing, in particular for multi-color printing of containers

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102014100392A1 (en) 2014-01-15 2015-07-16 Krones Ag Container processing machine for printing containers
DE102016217882A1 (en) 2016-09-19 2018-03-22 Kba-Metronic Gmbh A method for operating a printing unit
DE102017201396A1 (en) 2017-01-30 2017-04-06 Heidelberger Druckmaschinen Ag A method of disposing of containers for pressurized fluids in receiving means

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP2848414A1 (en) 2015-03-18 application
CN204249557U (en) 2015-04-08 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19618514A1 (en) Measurement beaker
EP0443068A1 (en) Process and device for removing, during vehicle fuelling, of existing and/or released gases
DE102009041215A1 (en) Method and apparatus for stretch blow molding or blow molding and filling a sterile container
DE4206244A1 (en) Rotary closure with cap for reusable and/or recyclable containers - is made from reusable or recyclable material and at least cap is made from same material as container.
DE202007012912U1 (en) Blood plasma container
DE3927491A1 (en) Automatic bottle filling machine - fills bottles with liq. under pressure and fits screw caps to filled bottles
EP0414031A1 (en) Method of and device for filling containers
EP0255687A2 (en) Ink jet printer with an exchangeable printhead incorporating an electrothermal transducer
EP0041706A2 (en) Swinging refuse sheet of ink for the printing head of an ink writing device
US4420004A (en) Apparatus for use in cleaning of silk screen printing frames
EP1512663A1 (en) Device for exchange of mountable components on a rotating container handling machine
DE102009013477A1 (en) A printing apparatus for printing bottles or similar containers
DE3820204A1 (en) Device for the filtered supply and removal of liquid to or from a container, especially a bottle
DE19908841A1 (en) System for automatic replenishment of ink for offset printing press
DE3740942A1 (en) Bottle filling and sealing combination which operates in series
EP1544155A1 (en) Filling head and filling machine with such filling heads
DE3638109A1 (en) Washing machine having a housing lid hinged to a top edge of the housing
EP0606047A2 (en) Ink supply for an ink jet printer or plotter
US20150210081A1 (en) Liquid supplying apparatus, liquid ejecting apparatus, and liquid container unit
DE4000416A1 (en) Ink jet printer automated maintenance method - operating cleaning and sealing mechanism in print mechanism parking position for certain printer states
DE4219571A1 (en) Liq. discharge tap for large container - has second bung hole in opposite lid with respective closure, which has container aerating device
EP0909584A2 (en) Cap for reagent container
DE102006003056A1 (en) Objects e.g. plastic parts, printing method, involves generating printing pattern, by printing device on surface of object to be printed, given by data processing equipment and object is exposed to radiation
DE202010015354U1 (en) Modular printer device with a removable box-shaped unit
DE10055207A1 (en) Bottle reclamation system has orientation detection and turntable that performs correction

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified