DE102013209637A1 - Parallel gearbox with two shift drums and mixed-numbered gears on the sub-transmission shafts - Google Patents

Parallel gearbox with two shift drums and mixed-numbered gears on the sub-transmission shafts Download PDF

Info

Publication number
DE102013209637A1
DE102013209637A1 DE102013209637.2A DE102013209637A DE102013209637A1 DE 102013209637 A1 DE102013209637 A1 DE 102013209637A1 DE 102013209637 A DE102013209637 A DE 102013209637A DE 102013209637 A1 DE102013209637 A1 DE 102013209637A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
shift
gears
torque
transmission
gear
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102013209637.2A
Other languages
German (de)
Inventor
Peter Greb
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schaeffler Technologies AG and Co KG
Original Assignee
Schaeffler Technologies AG and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Schaeffler Technologies AG and Co KG filed Critical Schaeffler Technologies AG and Co KG
Priority to DE102013209637.2A priority Critical patent/DE102013209637A1/en
Publication of DE102013209637A1 publication Critical patent/DE102013209637A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H63/00Control outputs from the control unit to change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion or to other devices than the final output mechanism
    • F16H63/02Final output mechanisms therefor; Actuating means for the final output mechanisms
    • F16H63/08Multiple final output mechanisms being moved by a single common final actuating mechanism
    • F16H63/16Multiple final output mechanisms being moved by a single common final actuating mechanism the final output mechanisms being successively actuated by progressive movement of the final actuating mechanism
    • F16H63/18Multiple final output mechanisms being moved by a single common final actuating mechanism the final output mechanisms being successively actuated by progressive movement of the final actuating mechanism the final actuating mechanism comprising cams
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H61/00Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing
    • F16H61/26Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms
    • F16H61/28Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms with at least one movement of the final actuating mechanism being caused by a non-mechanical force, e.g. power-assisted
    • F16H61/32Electric motors actuators or related electrical control means therefor
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H61/00Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing
    • F16H61/68Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing specially adapted for stepped gearings
    • F16H61/684Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing specially adapted for stepped gearings without interruption of drive
    • F16H61/688Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing specially adapted for stepped gearings without interruption of drive with two inputs, e.g. selection of one of two torque-flow paths by clutches

Abstract

Parallelschaltgetriebe für ein Kraftfahrzeug, mit zwei in Abhängigkeit von einer zwei Kupplungen aufweisenden Doppelkupplung in Drehbewegung versetzbaren Getriebeeingangswellen, von denen unter Zwischenschaltung von unterschiedlichen Zahnrädern Drehmoment selektiv auf eine von zwei Getriebeausgangswellen aufbringbar ist, wobei die Zahnräder und die Wellen so zueinander angeordnet sind, dass in Abhängigkeit der jeweils geschlossenen Kupplung nur die geraden oder ungeraden Gänge anwählbar sind, mit zumindest zwei Schaltwalzen, die zum Bewegen von Schaltgabeln ausgelegt sind, wobei zumindest eine der Schaltwalzen Schaltstellungen aufweist, in denen zwei Schaltgabeln so verbracht sind, dass zwei aufeinanderfolgende Gänge vorgewählt oder eingelegt sind.Parallel shift transmission for a motor vehicle, with two transmission input shafts which can be rotated as a function of a two clutches, of which torque can be selectively applied to one of two transmission output shafts with the interposition of different gears, the gears and the shafts being arranged so that one another in Depending on the clutch engaged in each case, only the even or odd gears can be selected, with at least two shift drums that are designed for moving shift forks, with at least one of the shift drums having shift positions in which two shift forks are placed in such a way that two successive gears are preselected or engaged are.

Description

Die Erfindung betrifft ein Parallelschaltgetriebe für ein Kraftfahrzeug, mit zwei in Abhängigkeit von einer zwei Kupplungen aufweisenden Doppelkupplung in Drehbewegung versetzbaren Getriebeeingangswellen, von denen unter Zwischenschaltung von unterschiedlichen Zahnrädern Drehmoment selektiv auf eine von zwei Getriebeausgangswellen aufbringbar ist, wobei die Zahnräder und Wellen so zueinander angeordnet sind, dass in Abhängigkeit der jeweils geschlossenen Kupplung nur die geraden oder ungeraden Gänge, d.h. Gangstufen, genauer gesagt Vorwärtsgangstufen, anwählbar oder auswählbar sind, mit zumindest zwei Schaltwalzen, die zum Bewegen von Schaltgabeln ausgelegt und/oder vorbereitet sind.The invention relates to a parallel shift transmission for a motor vehicle, with two depending on a two clutches having dual clutch in rotational movement displaceable transmission input shafts, of which with the interposition of different gears torque selectively applied to one of two transmission output shafts, wherein the gears and shafts are arranged to each other in that, depending on the respectively closed clutch, only the even or odd gears, ie Gear stages, more precisely forward gears, are selectable or selectable, with at least two shift rollers, which are designed and moved for moving shift forks.

Aus dem Stand der Technik, etwa der DE 10 2004 058 475 A1 sind bereits Parallelschaltgetriebe bekannt, die Aktuator-Anordnungen mit Schaltwalzen verwenden, bei denen jedoch auf einer Teilgetriebewelle die geraden Gänge und auf der anderen Teilgetriebewelle die ungeraden Gänge angeordnet sind. Diese ältere Druckschrift betrifft insbesondere eine Aktuator-Anordnung für ein Doppelkupplungsgetriebe, das ein erstes und ein zweites Teilgetriebe aufweist, wobei das erste Teilgetriebe ungerade Vorwärtsgangstufen beinhaltet und wobei das zweite Teilgetriebe gerade Vorwärtsgangstufen beinhaltet. Die Gänge werden über wenigstens eine erste und eine zweite Schaltwalze angewählt, die jeweils einen steuerbaren Antriebsmotor und wenigstens eine Steuerkurve aufweisen, wobei jeder Steuerkurve wenigstens ein Kurvenfolger zugeordnet ist, wobei die Kurvenfolger jeweils mit einer Schaltmuffe eines zugeordneten Schaltkupplungspaketes verbindbar sind, um Gangstufen des Doppelkupplungsgetriebes ein- bzw. auszulegen. Ein Anwählen umfasst daher das Einlegen, aber auch das Auslegen von Gangstufen. Im Stand der Technik ist bisher vorgesehen, dass die Steuerkurve von wenigstens einer Schaltwalze um wenigstens 360° umläuft, der zugeordnete Antriebsmotor dazu ausgelegt ist, diese Schaltwalze um wenigstens 360° herum anzutreiben und die Gangstufen so auf die zwei Schaltwalzen verteilt und so an den Steuerkurven angeordnet sind, dass wenigstens eine direkte Mehrfachschaltung ausführbar ist. From the state of the art, about the DE 10 2004 058 475 A1 Parallel gearboxes are already known which use actuator arrangements with shift rollers, in which, however, the even gears are arranged on a partial transmission shaft and the odd gearings are arranged on the other component transmission shaft. This earlier document relates in particular to an actuator arrangement for a dual-clutch transmission, which has a first and a second partial transmission, wherein the first partial transmission includes odd forward gear ratios and wherein the second partial transmission just includes forward gear ratios. The gears are selected via at least a first and a second shift drum, each having a controllable drive motor and at least one control cam, each cam is associated with at least one cam follower, wherein the cam followers are each connected to a shift sleeve of an associated clutch pack, to gear ratios of the dual clutch transmission to design or interpret. A selection therefore includes the insertion, but also the layout of gear stages. In the prior art, it has heretofore been provided that the control curve of at least one shift drum rotates by at least 360 °, the associated drive motor is designed to drive this shift drum at least 360 ° around and distributes the gear ratios on the two shift rollers and so on the cams are arranged that at least one direct multiple circuit is executable.

Das in der DE 10 2004 058 475 A1 offenbarte Prinzip des Schaltens eines Parallelschaltgetriebes (PSG) soll als hier integriert gelten, ohne dass es wortwörtlich zitiert wird.That in the DE 10 2004 058 475 A1 disclosed principle of switching a parallel shift transmission (PSG) should be considered integrated here, without being quoted verbatim.

Grundsätzlich sind Parallelschaltgetriebe mit nassen oder trockenen Doppelkupplungen einsetzbar. Ein PSG wird als Doppelkupplungsgetriebe verstanden, das zwei Teilgetriebe aufweist, die in unterschiedliche Vorwärtsgänge und wenigstens einen Rückwärtsgang aufgeteilt sind. Während der Schaltung wird das Drehmoment kontinuierlich von einer Kupplung an die andere übergeben. Das Ergebnis ist ein ausgezeichneter Schaltkomfort, der sich mit dem eines Wandlerautomaten messen kann. Der Kraftstoffverbrauch ist jedoch ähnlich gering wie bei einem automatisierten Schaltgetriebe (ASG).Basically parallel gearboxes with wet or dry double clutches can be used. A PSG is understood as a dual-clutch transmission, which has two partial transmissions, which are divided into different forward gears and at least one reverse gear. During the shift, torque is continuously transferred from one clutch to the other. The result is excellent shifting comfort, which can be compared with that of a torque converter. However, fuel consumption is similar to that of an automated manual transmission (ASG).

Bisher wurden immer zwei Schaltmotoren notwendig, um die zwei Schaltwalzen zu betätigen. Auch waren abwechselnd kurze und lange Schaltgabeln notwendig, um von einer Schaltwalze die ihr nächstgelegene Getriebeausgangswelle zu um- bzw. zu übergreifen und die der anderen Getriebeausgangswelle zugeordneten Zahnräder schalten zu können. Dies hat Nachteile bzgl. der Bauraumausnutzung und erfordert aufwändige Lagerungskonstruktionen. Auch ist es sehr teuer, zwei Stellmotoren, wie zwei Elektromotoren vorzuhalten, über die je eine Getriebehälfte betätigt wird. So far, always two switching motors were necessary to operate the two shift drums. Also alternately short and long shift forks were necessary in order to switch from one shift drum to their nearest transmission output shaft or to overlap and to switch the other transmission output shaft associated gears. This has disadvantages with respect to the space utilization and requires complex storage structures. It is also very expensive to maintain two servomotors, such as two electric motors, via which one transmission half is actuated.

Es ist festzustellen, dass bisher die Kosten für die übliche Aktorik recht hoch sind, viele Teile verwendet werden und sich die Anbindung der Teile untereinander zur Gewährleistung einer effizienten Zusammenarbeit relativ komplex gestaltet. Insbesondere werden die Kosten durch die Elektronikbauteile, wie Stecker etc. in die Höhe getrieben und wenigstens zwei „Schaltgabelübergriffe“ notwendig. Unter einem Schaltgabelübergriff wird das Um- oder Übergreifen einer der Schaltwalze nahegelegenen Getriebeausgangswelle durch eine an dieser Schaltwalze angebrachten Schaltgabel, um die Zahnräder der anderen Getriebeausgangswelle zu erreichen verstanden.It should be noted that so far the costs for the usual Aktorik are quite high, many parts are used and the connection of the parts with each other to ensure efficient cooperation is relatively complex. In particular, the costs are driven upwards by the electronic components, such as connectors, and at least two "shift fork overshoots" are necessary. Under a shift fork overlap, the gripping or spreading of a transmission output shaft close to the shift drum is understood by a shift fork mounted on this shift drum in order to reach the gears of the other transmission output shaft.

Es ist die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, die Nachteile des Standes der Technik zu vermeiden und eine günstigere Aktorik zur Verfügung zu stellen, die weniger Teile verwendet und die Anbindung einfacher gestaltet. Es soll insbesondere eine Aktorik gefunden werden, bei welcher die Betätigung eines Parallelschaltgetriebes (PSG) über lediglich einen Elektromotor möglich ist oder alternativ zumindest die beiden Schaltgabelübergriffe entfallen können, also die Schaltgabeln nicht mehr sehr lang, sondern kurz gestaltet werden können.It is the object of the present invention to avoid the disadvantages of the prior art and to provide a more favorable actuator system that uses fewer parts and simplifies the connection. In particular, an actuator system is to be found in which the operation of a parallel shift transmission (PSG) via only one electric motor is possible or alternatively at least the two shift fork excesses can be dispensed with, ie the shift forks can no longer be made very long but short.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass zumindest eine der Schaltwalzen Schaltstellungen aufweist, in denen zwei Schaltgabeln so verbracht sind, dass zwei aufeinanderfolgende Gänge vorgewählt oder eingelegt sind. Es wird hierbei das vom Kupplungszustand abhängige Vorbereitetsein zur Drehmomentübertragung und das Übertragen von Drehmoment verstanden.This object is achieved in that at least one of the shift drum switching positions, in which two shift forks are spent so that two successive courses are preselected or inserted. It is understood here as dependent on the coupling state preparedness for torque transmission and the transmission of torque.

Die Getriebeausgangswellen sind räumlich voneinander getrennt, greifen aber auf eine gemeinsame Differenzialeingangswelle zu. Vorzugsweise sind sie parallel zueinander angeordnet. Unter geraden Gängen werden die Vorwärtsgangstufen 2, 4, 6, usw. verstanden, wohingegen unter den ungeraden Gängen die Vorwärtsgangstufen 1, 3, 5, 7, usw. verstanden werden.The transmission output shafts are spatially separated, but access a common differential input shaft. Preferably they are arranged parallel to each other. Straight gears are understood to mean forward gears 2, 4, 6, etc., whereas among the odd gears, forward gears 1, 3, 5, 7, etc. are understood.

Gemäß der Erfindung werden aufeinander folgende Gänge eines Parallelschaltgetriebes, d.h. eines Doppelgetriebes, auf jeweils einer Ausgangswelle bereit gestellt, z.B. die Vorwärtsgangstufen 1 bis 4 auf einer ersten Ausgangswelle und die Vorwärtsgangstufen 5 bis 7 sowie die Rückwärtsgangstufe auf der zweiten Ausgangswelle. Auch lassen sich die Vorwärtsgangstufen 1 bis 3 und der Rückwärtsgang auf der ersten Ausgangswelle kombinieren, während auf der zweiten Ausgangswelle die Vorwärtsgangstufen 4 bis 7 vorhanden sind. According to the invention, successive courses of a parallel shift transmission, i. a double gear, provided on each one output shaft, e.g. the forward gear stages 1 to 4 on a first output shaft and the forward gear stages 5 to 7 and the reverse gear stage on the second output shaft. Also, the forward gears 1 to 3 and the reverse gear on the first output shaft can be combined while the forward gears 4 to 7 are provided on the second output shaft.

Jeder Ausgangswelle sind dabei zwei Schaltgabeln zugeordnet, die paarweise über eine Schaltwalze angetrieben werden. Jede Schaltwalze muss dabei nur Schaltgabeln steuern, die auf der naheliegenden Ausgangswelle liegen. Die Schaltwalzen können dabei von einem einzelnen Motor angesteuert werden, wofür eine geeignete mechanische Kopplung vorgesehen sein kann, oder sie können unabhängig voneinander von zwei Motoren angesteuert werden. Each output shaft are associated with two shift forks, which are driven in pairs via a shift drum. Each shift drum only has to control shift forks that lie on the nearby output shaft. The shift drum can be controlled by a single motor, for which a suitable mechanical coupling can be provided, or they can be controlled independently of two motors.

Vorteilhafte Ausführungsbeispiele sind in den Unteransprüchen beansprucht und werden nachfolgend näher erläutert.Advantageous embodiments are claimed in the subclaims and are explained in more detail below.

So ist es von Vorteil, wenn die Zahnräder der Gänge / Gangstufen mittels einer mechanischen Betätigung über wenigstens zwei motorisch antreibbare, etwa elektromotorisch antreibbare Schaltwalzen in eine Drehmomentübertragungsstellung verbringbar sind oder verbracht sind. Die mechanische Kopplung kann dabei unter anderem durch Zahnräder, Zahnstangen, Zugmitteltriebe, wie Zahnriemen oder Ketten erreicht werden. Auch andere mechanische Koppelelemente sind einsetzbar, wobei zusätzlich oder alternativ auch pneumatische oder hydraulische Kopplungselemente einsetzbar sind. Auf diese Weise kann ein Stellmotor präzise angesteuert werden, um eine Bewegung der beiden Schaltwalzen auszulösen, was dann wiederum die Bewegung der Schaltgabeln nach sich zieht und zu einem Schalten der unterschiedlichen Gänge führt. Dabei wird immer ein Zahnrad in eine Drehmomentübertragungsposition verbracht bzw. in eine Drehmomentübertragungsstellung verbracht und ein weiteres Zahnrad, was bei Aktivierung der anderen Kupplung mit Drehmoment beaufschlagt werden kann, vorgewählt.Thus, it is advantageous if the gears of the gears / gear stages are brought by a mechanical actuation via at least two motor-driven, driven about electric motor shift drum shifters in a torque transmission position or are spent. The mechanical coupling can be achieved inter alia by gears, racks, traction drives, such as timing belts or chains. Other mechanical coupling elements are used, in addition or alternatively, pneumatic or hydraulic coupling elements can be used. In this way, a servomotor can be precisely controlled to trigger a movement of the two shift rollers, which in turn entails the movement of the shift forks and leads to a shift of the different gears. In this case, a gear is always spent in a torque transmission position or spent in a torque transmission position and another gear, which can be applied upon activation of the other clutch with torque preselected.

Es ist auch zweckmäßig, wenn die Schaltwalzen Kulissen aufweisen, wobei die Kulissen auch als Steuerkurven bezeichnet werden können, in denen jeweils wenigstens eine Schaltgabel, die auch als Kurvenfolger bezeichnet werden kann, geführt ist. Auf diese Weise ist eine einfache Schaltkoppelung der Einzelbauteile möglich. It is also expedient if the shift rollers have scenes, wherein the scenes can also be referred to as cams, in each of which at least one shift fork, which can also be referred to as a curve follower, is guided. In this way, a simple coupling of the individual components is possible.

Wenn die Schaltgabel zwischen zwei Drehmomentübertragungsstellungen über eine drehmomentübertragfreie Neutralstellung schaltbar ist, so ist auch eine Außereingriffstellung möglich, insbesondere dann, wenn die Gänge der anderen Getriebeausgangswelle geschalten werden sollen und die Gänge der einen Getriebeausgangswelle nicht eingelegt werden soll. Ein reibungsloses Funktionieren des Parallelschaltgetriebes kann dadurch sichergestellt werden.If the shift fork between two torque transfer positions via a torque transfer neutral position is switchable, so a disengagement position is possible, especially if the gears of the other transmission output shaft to be switched and the gears of a transmission output shaft should not be engaged. A smooth functioning of the parallel gear can be ensured.

Ein vorteilhaftes Ausführungsbeispiel ist auch dadurch gekennzeichnet, dass eine Schaltgabel zum Wählen zwischen einem Gang N und einem Gang N + 2 angeordnet und/oder ausgelegt ist. Ein und dieselbe Schaltgabel kann dann die Zahnräder eines Vorwärtsganges N und eines Vorwärtsganges N + 2 einlegen. Eine der beiden Vorwärtsgangstufen ist dann in Drehmomentübertragung verbringbar und die Zahnräder der anderen Vorwärtsgangstufe, nämlich N + 2 oder N ist dann vorgewählt und die andere der beiden Kupplungen der Doppelkupplung muss dann nur geschlossen werden und die zuerst geschlossene geöffnet werden, um einen nahezu kontinuierlichen Drehmomentübergang von einem Vorwärtsgang N auf einen Vorwärtsgang N + 1 zu erreichen.An advantageous embodiment is also characterized in that a shift fork for selecting between a gear N and a gear N + 2 is arranged and / or designed. One and the same shift fork can then insert the gears of a forward gear N and a forward gear N + 2. One of the two forward speeds is then available in torque transmission and the gears of the other forward gear, namely N + 2 or N is then preselected and the other of the two clutches of the dual clutch must then be closed and the first closed to be opened to a nearly continuous torque transition from a forward gear N to a forward gear N + 1 to reach.

Wenn die Zahnräder mehrerer direkt aufeinanderfolgender Gänge so angeordnet sind, dass ein auf sie aufgebrachtes Drehmoment auf dieselbe Getriebeausgangswelle verbringbar ist und/oder wenigstens drei aufeinanderfolgende Gänge N, N + 1 und N + 2, d.h. Vorwärtsgangstufen N, N + 1 und N + 2 sowie ein Rückwärtsgang über dieselbe Schaltwalze schaltbar sind, so können die für ein Anfahren eingesetzten Zahnräder direkt hintereinander mit Drehmoment beaufschlagt werden. Auch ist eine wechselnde Drehmomentübergabe vom Rückwärtsgang auf den ersten Vorwärtsgang möglich und somit ein „Freiwippen“ eines Kraftfahrzeuges im festgefahrenen Zustand einfach durch einen Benutzer hervorrufbar. When the gears of a plurality of directly consecutive gears are arranged so that a torque applied thereto can be applied to the same transmission output shaft and / or at least three consecutive gears N, N + 1 and N + 2, i. Forward gears N, N + 1 and N + 2 and a reverse gear on the same shift drum are switchable, so the gears used for a start can be applied directly behind each other with torque. Also, a changing torque transfer from reverse to the first forward gear is possible and thus a "free-rocking" of a motor vehicle in the locked state simply hervorufbar by a user.

Es ist dabei von Vorteil, wenn wenigstens die Gangstufen 1, 2 und 3 sowie der Rückwärtsgang über dieselbe Schaltwalze schaltbar sind. Dabei ist es ferner von Vorteil, wenn die Gänge 2 und 4 von einer Schaltgabel schaltbar sind und die Gänge 1 und 3 von der anderen Schaltgabel der selben Schaltwalze geschalten werden können.It is advantageous if at least the gear ratios 1, 2 and 3 and the reverse gear on the same shift drum are switchable. It is also advantageous if the gears 2 and 4 are switchable by a shift fork and the gears 1 and 3 can be switched from the other shift fork of the same shift drum.

Die Zahnräder der Gänge N, N + 1 und N + 2 sowie des Rückwärtsganges sind drehmomentübertragend mit derselben Getriebeausgangswelle verbindbar, um eine wirkungsvolle Drehmomentweitergabe von einem Drehmomenterzeugungsorgan, wie einer Verbrennungskraftmaschine, auf ein nachgelagertes Differenzialgetriebe zu gewährleisten. The gears of the gears N, N + 1 and N + 2 and the reverse gear are torque-transmitting connectable to the same transmission output shaft to an effective torque transmission from a torque generating device, such as an internal combustion engine, to ensure a downstream differential gear.

Wenn die zwei Schaltwellen von je einem Stellmotor antreibbar sind, oder unter Zwischenschaltung einer Koppelung, wie einer mechanischen Koppelung, von einem einzigen gemeinsamen Stellmotor antreibbar sind, so können im ersten der zwei Fälle die Kosten für einen redundanten Elektromotor und die flankierend benötigten Versorgungsorgane und Schaltorgane eingespart werden. Im anderen Fall können wenigstens die Schaltgabelübergriffe vermieden werden. Mit anderen Worten, wird nur ein Stellmotor verwendet, so können sowohl die Kosten reduziert werden, als auch die ungewünschten Schaltgabelübergriffe verhindert und vermieden werden.If the two switching shafts are each driven by a servomotor, or with the interposition of a coupling, such as a mechanical coupling, driven by a single common actuator, so in the first of the two cases, the cost of a redundant electric motor and the flanking required supply organs and switching devices be saved. In the other case, at least the shift fork excesses can be avoided. In other words, if only one servo motor is used, then both the costs can be reduced and the undesired shift fork overruns can be prevented and avoided.

Es ist auch von Vorteil, wenn die jeweilige Schaltwalze zum ausschließlichen Schalten der auf der Seite einer der beiden Getriebeausgangswellen und nur dieser einen Getriebeausgangswelle zugeordneten Gänge ausgelegt ist. Eine komplizierte und störanfällige Kinematik kann dann verhindert / vermieden werden. It is also advantageous if the respective shift drum is designed for the exclusive switching of the gears assigned to the side of one of the two transmission output shafts and only one transmission output shaft. A complicated and fault-prone kinematics can then be prevented / avoided.

Die Erfindung betrifft auch einen Antriebsstrang mit einer Doppelkupplung, insbesondere eine Trocken- oder Nassdoppelkupplung, und einem Parallelschaltgetriebe der erfindungsgemäßen Art, wobei insbesondere bei Verwendung einer Trockendoppelkupplung die sonst auftretenden Schleppmomente reduziert werden können, also eine energieeffizientere Antriebsstrangkonfiguration möglich wird.The invention also relates to a drive train with a double clutch, in particular a dry or wet double clutch, and a parallel shift transmission of the type according to the invention, wherein in particular when using a dry double clutch, the otherwise occurring drag torques can be reduced, so a more energy efficient powertrain configuration is possible.

Mit anderen Worten besteht das Grundprinzip darin, dass zur Betätigung der beiden Getriebehälften Schaltwalzen verwendet werden, welche mechanisch gekoppelt sind, bspw. über Zahnräder oder ähnliche Bauteile, so dass zu deren Verdrehung lediglich ein Elektromotor, unter Umständen unter Hinzunahme eines Reduziergetriebes, erforderlich ist. In other words, the basic principle is that are used to actuate the two transmission halves shift drums, which are mechanically coupled, for example. Via gears or similar components, so that their rotation is only an electric motor, possibly with the addition of a reducer, is required.

Bei einem typischen erfindungsgemäßen Parallelschaltgetriebe mit sieben Gängen sind auf der ersten Ausgangswelle die Gänge 1, 2, 3 und 4 und auf der zweiten Ausgangswelle die Gänge 5, 6, 7 sowie der Rückwärtsgang angeordnet. Möglich ist auch, den Rückwärtsgang und die Ränge 1, 2 und 3 auf der ersten Ausgangswelle und die Gänge 4, 5, 6 und 7 auf der zweiten Ausgangswelle anzuordnen.In a typical seven-speed parallel transmission according to the invention, the gears 1, 2, 3 and 4 are arranged on the first output shaft and the gears 5, 6, 7 and the reverse gear on the second output shaft. It is also possible to arrange the reverse gear and the ranks 1, 2 and 3 on the first output shaft and the gears 4, 5, 6 and 7 on the second output shaft.

Mit der der Ausgangswelle 1 zugeordneten Schaltwalze werden zwei Schaltgabeln gesteuert, wobei der erste der beiden Schaltgabeln für die Gänge 1 und 3 zuständig ist und die zweite Schaltgabel für die Gänge 2 und 4 zuständig ist. With the output shaft 1 associated shift drum two shift forks are controlled, the first of the two shift forks for the gears 1 and 3 is responsible and the second shift fork for the gears 2 and 4 is responsible.

Mit der der Ausgangswelle 2 zugeordneten Schaltwalze werden zwei weitere Schaltgabeln geschalten, wobei die eine der beiden Schaltgabeln für den Rückwärtsgang und den 6. Gang zuständig ist, während die andere der beiden Schaltgabeln für den 5. Gang und den 7. Gang zuständig ist. Die Schaltgabeln steuern das Anwählen der entsprechenden Gänge. Dabei werden die entsprechenden Zahnräder in eine Drehmomentübertragungsstellung verbracht, wobei in Abhängigkeit der jeweils geschlossenen Kupplung dann auch Drehmoment übertragen wird. Es wird dabei keine physikalische Verlagerung zwingend subsumiert. So ist immer ein Zahnrad eines Ganges eingelegt, wohingegen ein anderes Zahnrad eines anderen Ganges bereits für die Drehmomentübertragung vorbereitet ist, also schon in der Drehmomentübertragungsstellung befindlich ist.With the output shaft 2 associated shift drum two more shift forks are switched, with one of the two shift forks for the reverse gear and the sixth gear is responsible, while the other of the two shift forks for the 5th gear and the 7th gear is responsible. The shift forks control the selection of the corresponding gears. In this case, the corresponding gears are moved into a torque transmission position, wherein then torque is transmitted in dependence on the respective closed clutch. No physical displacement is necessarily subsumed. Thus, a gear of a gear is always engaged, whereas another gear of another gear is already prepared for the torque transmission, that is already in the torque transmission position is located.

Die Anordnung ist besonders vorteilhaft, da die Schaltwalzen jeweils nur Schaltgabeln betätigen müssen, welche Gänge in der naheliegenden Abtriebswelle ansteuern. Schaltwalzen betätigte Doppelkupplungsgetriebe nach dem Stand der Technik verwenden jedoch zwei Schaltwalzen mit jeweils geraden Gängen auf der ersten und ungeraden Gängen auf der zweiten Schaltwalze. Durch die Bauart bedingte gemischte Anordnungen von geraden und ungeraden Gängen auf den Abtriebswellen müssen von den Schaltwalzen jeweils durch solche Schaltgabeln angesteuert werden, welche Gänge auf der gegenüberliegenden Antriebswelle ansteuern. Dieser mechanische Übergriff, der auch als Schaltgabelübergriff bezeichnet werden kann, muss aufgrund der auftretenden hohen Kräfte massiv ausgeführt werden, was bauraum- und kostenintensiv ist, jedoch bei der vorliegenden Erfindung entfallen kann. Die Schaltwalze kann solche Kulissen aufweisen, dass von einer Programmierung gesprochen werden kann. Es ist also eine Anordnung eines Doppelkupplungsgetriebes mit Schaltwalzenbetätigung möglich, bei welchem durch Programmierung von je zwei Gängen pro Schaltwalzenstellung entweder nur die beiden Schaltgabelübergriffe oder zusätzlich noch ein Betätigungsmotor entfallen kann. Bei der erfindungsgemäßen Anordnung werden nämlich die bisher notwendigen Schaltwalzenübergriffe durch eine Drehverbindung der beiden Schaltwalzen ersetzt. Ein Schaltmotor kann also entfallen.The arrangement is particularly advantageous because the shift rollers must each actuate only shift forks, which control gears in the nearby output shaft. However, shift drum-actuated dual-clutch transmissions according to the prior art use two shift rollers each having even gears on the first and odd gears on the second shift drum. Due to the type-related mixed arrangements of even and odd gears on the output shafts must be controlled by the shift drum each by such shift forks, which control gears on the opposite drive shaft. This mechanical attack, which can also be referred to as shift fork attack, must be performed solid because of the high forces that occur, which is space-consuming and expensive, but can be omitted in the present invention. The shift drum may have such scenes that can be spoken of a programming. Thus, it is an arrangement of a dual-clutch transmission with shift drum operation possible in which by programming of two gears per shift drum position either only the two shift fork excesses or additionally an actuating motor can be omitted. Namely, in the arrangement according to the invention, the hitherto necessary shift drum overshoots are replaced by a rotary connection of the two shift rollers. A switching motor can therefore be omitted.

Natürlich ist es möglich, zwei Schaltmotoren wie bisher zu belassen, wobei in diesem Fall aber wenigstens die Schaltgabelübergriffe entfallen können und dann natürlich auch keine explizite Drehverbindung zwischen den Schaltwalzen vorgesehen sein muss. Die Programme auf den beiden Schaltwalzen können dann zielgerichtet ausgestaltet werden. Of course, it is possible to leave two switching motors as before, but in this case, at least the Schaltgabelübergriffe can be omitted and then of course no explicit rotational connection between the shift rollers must be provided. The programs on the two shift drums can then be designed purposefully.

Pro Schaltwalze sind je zwei „kurze“ Schaltgabeln vorhanden und je zwei aufeinanderfolgende Gänge als Schaltprogramm auf einer Schaltwalze hinterlegt. Werden zwei Motoren vorgehalten, so ist es von Vorteil, wenn eine Schaltstellung in jeweils Neutralstellung für beide Schaltgabeln vorhanden ist.Two "short" shift forks are available for each shift drum and two sequential aisles each are stored as a shift program on a shift drum. If two engines are kept, then that is It is advantageous if a shift position is present in each neutral position for both shift forks.

Wird eine der beiden Kupplungen betätigt, so wird eine Hohlwelle in Drehmoment versetzt, die die ihr zugeordneten Gänge mit Drehmoment versorgen kann. Wird die andere Kupplung geschlossen und die erste der beiden Kupplungen wieder geöffnet, so wird eine Vollwelle in Drehung versetzt, die alle ihr zugeordneten Gänge mit Drehmoment versorgt. Wenn die Hohlwelle beispielsweise alle geraden Gänge mit Drehmoment versorgt, versorgt die Vollwelle alle ungeraden Gänge mit Drehmoment und umgekehrt.If one of the two clutches is actuated, a hollow shaft is set in torque which can supply the gears associated with it with torque. If the other clutch is closed and the first of the two clutches open again, so is a solid shaft in rotation, which supplies all its associated gears with torque. For example, if the hollow shaft provides torque to all even gears, the full-wave will drive all odd gears with torque and vice versa.

Die Erfindung wird nachfolgend mit Hilfe einer Zeichnung näher erläutert. Dabei sind zwei Ausführungsbeispiele dargestellt. Es zeigen:The invention will be explained in more detail with the aid of a drawing. Two embodiments are shown. Show it:

1 eine schematische Darstellung einer Getriebeanordnung gemäß der Erfindung mit Kupplungen, Gangrädern, Schaltwalzen und Schaltgabeln für eine Variante mit einem einzigen Betätigungsmotor, also einem einzigen Stellmotor für zwei Schaltwalzen, und 1 a schematic representation of a transmission assembly according to the invention with clutches, gear wheels, shift rollers and shift forks for a variant with a single actuator motor, so a single actuator for two shift drums, and

2 eine schematische Darstellung einer alternativen erfindungsgemäßen Parallelschaltgetriebeanordnung mit Kupplungen, Gangrädern, Schaltwalzen und Schaltgabeln für eine Variante mit zwei Betätigungsmotoren, jedoch bei Wegfall der Schaltgabelübergriffe. 2 a schematic representation of an alternative parallel shift transmission arrangement according to the invention with clutches, gear wheels, shift drums and shift forks for a variant with two actuation motors, but in the absence of Schaltgabelübergriffe.

Die Figuren sind lediglich schematischer Natur und dienen nur dem Verständnis der Erfindung. Die gleichen Elemente werden mit denselben Bezugszeichen versehen.The figures are merely schematic in nature and are only for the understanding of the invention. The same elements are given the same reference numerals.

In 1 ist ein erfindungsgemäßes Parallelschaltgetriebe 1 dargestellt. Es ist zum Einsatz in einem Kraftfahrzeug, wie einem Pkw, einem Lkw oder einem Van vorgesehen. Das jeweilige Kraftfahrzeug wird von wenigstens einer Verbrennungskraftmaschine angetrieben. Dabei sind zwei Kupplungen 2 und 3 einer Doppelkupplung 4 vorhanden. Die Kupplung 2 wird auch als K1 bezeichnet, wobei die Kupplung 3 als K2 bezeichnet wird. In 1 is an inventive parallel shift transmission 1 shown. It is intended for use in a motor vehicle, such as a car, a truck or a van. The respective motor vehicle is driven by at least one internal combustion engine. There are two couplings 2 and 3 a double clutch 4 available. The coupling 2 is also referred to as K1, the clutch 3 is called K2.

Die Doppelkupplung 4 ist eine Trockendoppelkupplung, also sind die Kupplungen 2 und 3 auch trockene Kupplungen. Bei geschlossener Kupplung 2 (K1) wird eine Vollwelle 5 mit Drehmoment versorgt, wohingegen bei geschlossener Kupplung 3 (K2) eine Hohlwelle 6 mit Drehmoment versorgt wird. Die Wellen 5 und 6 agieren als Getriebeeingangswellen 7. The double clutch 4 is a dry double clutch, so the clutches are 2 and 3 also dry couplings. With the clutch closed 2 (K1) becomes a full wave 5 supplied with torque, whereas with the clutch closed 3 (K2) a hollow shaft 6 is supplied with torque. The waves 5 and 6 act as transmission input shafts 7 ,

Es sind unterschiedliche Zahnräder 8 vorhanden, wobei vier Zahnräder 8 mit einer ersten Getriebeausgangswelle 9 und die anderen vier Zahnräder 8 mit einer zweiten Getriebeausgangswelle 10 in Drehmomentübertragung stehen oder in Drehmomentübertragung verbringbar sind. Die Getriebeausgangswelle 9 wird auch als A1 bezeichnet, wohingegen die zweite Getriebeausgangswelle 10 als A2 bezeichnet wird. They are different gears 8th present, with four gears 8th with a first transmission output shaft 9 and the other four gears 8th with a second transmission output shaft 10 are in torque transmission or can be brought into torque transmission. The transmission output shaft 9 is also referred to as A1, whereas the second transmission output shaft 10 is referred to as A2.

Es sind zwei Schaltwalzen 11 und 12 vorhanden, wobei die erste Schaltwalze 11 auch als S1 bezeichnet wird, wohingegen die zweite Schaltwalze 12 auch als S2 bezeichnet wird. An der ersten Schaltwalze 11 sind zwei nicht dargestellte Kulissen vorhanden, in denen jeweils eine Schaltgabel 13 bzw. 14 axial verlagerbar geführt ist. Die Schaltgabel 13 wird auch als G1 bezeichnet, wohingegen die Schaltgabel 14 auch als G2 bezeichnet wird. Die Schaltgabel G1 stellt eine Drehmomentübergabe von einem der zu ihr benachbarten Zahnräder auf eine Übergabeeinheit 15 je nach Schaltstellung sicher, wobei die jeweilige Übergabeeinheit 15 drehfest mit der ersten Getriebeausgangswelle 9 (A1) gekoppelt ist.There are two shift rollers 11 and 12 present, with the first shift drum 11 also referred to as S1, whereas the second shift drum 12 also referred to as S2. At the first shift drum 11 are two scenes, not shown, in each of which a shift fork 13 respectively. 14 is guided axially displaceable. The shift fork 13 is also referred to as G1, whereas the shift fork 14 also referred to as G2. The shift fork G1 provides torque transfer from one of its adjacent gears to a transfer unit 15 depending on the switching position sure, with the respective transfer unit 15 non-rotatably with the first transmission output shaft 9 (A1) is coupled.

An der zweiten Schaltwalze 12 sind ebenfalls nicht dargestellte Kulissen / Steuerkurven vorhanden, in denen jeweils eine Schaltgabel 16 bzw. 17 axial verlagerbar geführt ist. Die Schaltgabel 16 kann auch als G3 bezeichnet werden, wohingegen die Schaltgabel 17 als G4 bezeichnet werden kann. Eine weitere Übergabeeinheit 18 bzw. zwei Übergabeeinheiten 18 kann / können bei entsprechender Stellung der Schaltgabeln 16 und 17 mit Drehmoment durch Übergabe von Drehmoment von einem der zu der jeweiligen Schaltgabel 16 oder 17 benachbarten Zahnräder 8 beaufschlagt werden. Die Übergabeeinheiten 15 und 18 sind Teil von Synchronisierungseinrichtungen, die hinlänglich bekannt sind.At the second shift drum 12 are also not shown scenes / cams available, in each of which a shift fork 16 respectively. 17 is guided axially displaceable. The shift fork 16 can also be referred to as G3, whereas the shift fork 17 can be referred to as G4. Another transfer unit 18 or two transfer units 18 can / can with appropriate position of the shift forks 16 and 17 with torque by passing torque from one to the respective shift fork 16 or 17 adjacent gears 8th be charged. The transfer units 15 and 18 are part of synchronizers that are well known.

In 1 sind alle Schaltgabeln 13, 14, 16 und 17 in einer Neutralstellung N dargestellt. Um die entsprechenden Schaltvorgänge zu erreichen, müssen die Schaltwalzen 11 und 12 (S1 und S2) entsprechend programmiert sein, damit die Schaltgabeln 13, 14, 16 und 17 in entsprechende Stellungen gelangen. In 1 are all shift forks 13 . 14 . 16 and 17 shown in a neutral position N. To achieve the appropriate gear changes, the shift drum must 11 and 12 (S1 and S2) should be programmed accordingly so that the shift forks 13 . 14 . 16 and 17 get into appropriate positions.

Es soll der Schaltablauf exemplarisch für die in 1 dargestellten Ausgestaltung durchgesprochen werden:

Es gibt grundsätzlich sieben Schaltstellungen, die mit a bis g durchgezählt werden. In der Schaltstellung a bewegt sich die Schaltgabel 13 nach links, so dass der zweite Gang eingelegt ist. Gleichzeitig bewegt sich die Schaltgabel 14 nach rechts, so dass der erste Gang eingelegt ist. Es wird dann die erste Kupplung 2 (K1) geschlossen, so dass Drehmoment über den ersten Gang an die Getriebeausgangswelle 9 (A1) weitergegeben wird. Wird danach die erste Kupplung 2 (K1) geöffnet und die zweite Kupplung 3 (K2) geschlossen, so wird ohne dass eine Schaltstellung verändert werden muss, der zweite Gang mit Drehmoment beaufschlagt. Es fließt dann Drehmoment über die Hohlwelle 6 und das Zahnrad 8 des zweiten Ganges auf die linke der beiden Übergabezahnräder 15 auf die Getriebeausgangswelle 9 (A1).
It should be the switching sequence exemplarily for in 1 be discussed embodiment:

There are basically seven positions, which are counted with a to g. In shift position a, the shift fork moves 13 to the left, so that the second gear is engaged. At the same time, the shift fork moves 14 to the right, so that the first gear is engaged. It will be the first clutch 2 (K1) closed, allowing torque over the first gear to the transmission output shaft 9 (A1). After that, the first clutch 2 (K1) open and the second clutch 3 (K2) closed, so without a shift position must be changed, the second gear applied with torque. It then flows torque through the hollow shaft 6 and the gear 8th of the second Ganges on the left of the two transfer gears 15 on the transmission output shaft 9 (A1).

Es wird nachfolgend von einem Verständnis des wechselseitigen Schließens und Öffnens der Kupplungen K1 und K2 ausgegangen.It is assumed below by an understanding of the mutual closing and opening of the clutches K1 and K2.

In der nächsten Schaltstellung, der Schaltstellung b, verbleibt die Schaltgabel 13 in der Position, in der sie schon ist, wobei aber die Schaltgabel 14 zwei Positionen nach links zwangsgeführt wird, so dass eine Drehmomentübertragung von dem Zahnrad des dritten Ganges auf die rechte der beiden Übergabezahnräder 15 vorbereitet ist. In der nächsten Schaltstellung, der Schaltstellung c, verbleibt zwar die Schaltgabel 14 in ihrer Position, aber die Schaltgabel 13 bewegt sich zwei Positionen nach rechts, so dass der vierte Gang vorgewählt ist. In the next switching position, the switching position b, the shift fork remains 13 in the position she already is, but the shift fork 14 two positions are forced to the left, so that a torque transmission from the third gear to the right of the two transfer gears 15 is prepared. In the next switching position, the switching position c, although the shift fork remains 14 in their position, but the shift fork 13 moves two positions to the right, so that the fourth gear is preselected.

Bis jetzt waren die Schaltgabeln 16 und 17 immer in ihrer Neutralstellung, also respektive zwischen dem 6. Gang und dem Gang R bzw. zwischen dem 5. und 7. Gang. So far, the shift forks have been 16 and 17 always in their neutral position, ie between the 6th gear and the gear R or between the 5th and 7th gear.

In der nächsten Schaltstellung, der Schaltstellung d verbleibt zwar die Schaltgabel 13 in ihrer Position, aber die Schaltgabel 14 wird in ihrer Neutralposition verfahren, wohingegen die Schaltgabel 17 nach links gefahren wird, um den 5. Gang vorzuwählen. Die Schaltgabel 16 verbleibt in ihrer Neutralstellung. Nach Schließen der entsprechenden Kupplung 2 (K1) ist der 5. Gang eingelegt. Die Kupplung K2 ist dabei offen und die Hohlwelle 6 nicht mit Drehmoment beaufschlagt. Es kann also die nächste Schaltstellung angefahren werden, nämlich die Schaltstellung e. Es wird nun auch die Schaltgabel 13 in ihrer Neutralstellung, nach links, gefahren, wobei die Schaltgabel 14 ab jetzt in ihrer Neutralposition verbleibt. Allerdings wird die Schaltgabel 16 nach rechts bewegt, um den 6. Gang vorzuwählen. Dann wird die Kupplung 3 geöffnet und die Kupplung 1 geschlossen, so dass der 6. Gang mit Drehmoment beaufschlagt ist.In the next switching position, the switching position d, although the shift fork remains 13 in their position, but the shift fork 14 is moved in its neutral position, whereas the shift fork 17 is driven to the left to select the 5th gear. The shift fork 16 remains in its neutral position. After closing the corresponding coupling 2 (K1) 5th gear is engaged. The clutch K2 is open and the hollow shaft 6 not subjected to torque. It can therefore be approached the next switching position, namely the switching position e. It will now also the shift fork 13 in its neutral position, to the left, driven, with the shift fork 14 remains in its neutral position from now on. However, the shift fork will 16 moved to the right to select the 6th gear. Then the clutch 3 opened and the clutch 1 closed, so that the sixth gear is applied with torque.

In einer Schaltstellung f wird nun die Schaltgabel 17 nach rechts in Position des 7. Ganges gefahren.In a switching position f is now the shift fork 17 moved to the right in position of the 7th gear.

In einer letzten Schaltstellung, der Schaltstellung g, kann dann mittels der Schaltgabel 16 auch der Rückwärtsgang, wenn die Schaltgabel 16 ganz nach links verlagert ist, vorgewählt werden.In a last switching position, the switching position g, can then by means of the shift fork 16 also the reverse gear when the shift fork 16 moved to the left, be selected.

Wie bereits erläutert, ist es auch durchaus sinnhaft, die Gänge R, 2, 3 und 1 auf einer Schaltwelle schalten zu lassen, also einer Getriebeausgangswelle zuzuordnen und die restlichen Gänge / Vorwärtsgänge / Vorwärtsgangstufen der anderen Getriebeausgangswelle zuzuordnen.As already explained, it is also quite meaningful to let the gears R, 2, 3 and 1 to switch on a switching shaft, so assign a transmission output shaft and assign the remaining gears / forward gears / forward gears of the other transmission output shaft.

In dem in 1 dargestellten Ausführungsbeispiel ist nur ein Stellmotor 19 vorgesehen. Allerdings ist eine mechanische Koppelung 20 zwischen den beiden Schaltwalzen 11 und 12 vorgesehen.In the in 1 illustrated embodiment is only a servomotor 19 intended. However, there is a mechanical coupling 20 between the two shift drums 11 and 12 intended.

In dem in 2 dargestellten Ausführungsbeispiel, das im Wesentlichen dem Ausführungsbeispiel von 1 entspricht, ist jedoch nicht nur ein einziger Stellmotor 19 vorgesehen, sondern zwei Stellmotoren 21 und 22. Die beiden Stellmotoren 21 und 22 sind nicht miteinander gekoppelt, genauso wenig wie die Schaltwalzen 11 und 12.In the in 2 illustrated embodiment, which is essentially the embodiment of 1 but it is not just a single servomotor 19 provided, but two servomotors 21 and 22 , The two servomotors 21 and 22 are not coupled with each other, nor the shift drum 11 and 12 ,

BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS

11
Parallelschaltgetriebe parallel shift
22
Kupplung (K1) Coupling (K1)
33
Kupplung (K2) Coupling (K2)
44
Doppelkupplung Double coupling
55
Vollwelle Solid shaft
66
Hohlwelle hollow shaft
77
Getriebeeingangswelle Transmission input shaft
88th
Zahnrad gear
99
erste Getriebeausgangswelle (A1) first transmission output shaft (A1)
1010
zweite Getriebeausgangswelle (A2) second transmission output shaft (A2)
1111
erste Schaltwalze (S1) first shift drum (S1)
1212
zweite Schaltwalze (S2) second shift drum (S2)
1313
Schaltgabel (G1) Shift fork (G1)
1414
Schaltgabel (G2) Shift fork (G2)
1515
Übergabeeinheit Transfer unit
1616
Schaltgabel (G3) Shift fork (G3)
1717
Schaltgabel (G4) Shift fork (G4)
1818
Übergabeeinheit Transfer unit
1919
Stellmotor servomotor
2020
Koppelung coupling
2121
Stellmotor servomotor
2222
Stellmotor servomotor

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.

Zitierte PatentliteraturCited patent literature

  • DE 102004058475 A1 [0002, 0003] DE 102004058475 A1 [0002, 0003]

Claims (10)

Parallelschaltgetriebe (1) für ein Kraftfahrzeug, mit zwei in Abhängigkeit von einer zwei Kupplungen (2, 3) aufweisenden Doppelkupplung (4) in Drehbewegung versetzbaren Getriebeeingangswellen (7), von denen unter Zwischenschaltung von unterschiedlichen Zahnrädern (8) Drehmoment selektiv auf eine von zwei Getriebeausgangswellen (9, 10) aufbringbar ist, wobei die Zahnräder (8) und die Wellen (7, 9 und 10) so zueinander angeordnet sind, dass in Abhängigkeit der jeweils geschlossenen Kupplung (2, 3) nur die geraden oder ungeraden Gänge anwählbar sind, mit zumindest zwei Schaltwalzen (11 und 12), die zum Bewegen von Schaltgabeln (13, 14, 17, 17) ausgelegt sind, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine der Schaltwalzen (11, 12) Schaltstellungen aufweist, in denen zwei Schaltgabeln (13, 14, 16, 17) so verbracht sind, dass zwei aufeinanderfolgende Gänge vorgewählt oder eingelegt sind. Parallel gearbox ( 1 ) for a motor vehicle, with two depending on a two clutches ( 2 . 3 ) having double clutch ( 4 ) rotationally displaceable transmission input shafts ( 7 ), of which with the interposition of different gears ( 8th ) Torque selectively to one of two transmission output shafts ( 9 . 10 ) can be applied, wherein the gears ( 8th ) and the waves ( 7 . 9 and 10 ) are arranged to each other such that, depending on the respective closed coupling ( 2 . 3 ) only the even or odd gears are selectable, with at least two shift rollers ( 11 and 12 ) used to move shift forks ( 13 . 14 . 17 . 17 ), characterized in that at least one of the shift rollers ( 11 . 12 ) Switch positions, in which two shift forks ( 13 . 14 . 16 . 17 ) are so spent that two successive courses are preselected or inserted. Parallelschaltgetriebe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Zahnräder (8) der Gänge mittels einer mechanischen Betätigung über wenigstens zwei motorisch antreibbare, etwa elektromotorisch antreibbare Schaltwalzen (11, 12) in eine Drehmomentübertragungsstellung verbringbar sind oder verbracht sind.Parallel gearbox according to claim 1, characterized in that the gears ( 8th ) of the gears by means of a mechanical actuation via at least two motor-driven, such as electric motor drivable shift rollers ( 11 . 12 ) can be brought into a torque transmission position or spent. Parallelschaltgetriebe (1) nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Schaltwalze (11, 12) Kulissen aufweisen, in denen jeweils wenigstens eine Schaltgabel (13, 14, 16, 17) zwischen zwei Drehmomentübertragungsstellungen über eine drehmomentübertragungsfreie Neutralstellung hinweg schaltbar ist.Parallel gearbox ( 1 ) according to claim 2, characterized in that the shift drum ( 11 . 12 ) Have scenes in which in each case at least one shift fork ( 13 . 14 . 16 . 17 ) is switchable between two torque transfer positions across a torque neutral neutral position. Parallelschaltgetriebe (1) nach Anspruch 2 dadurch gekennzeichnet, dass die Schaltwalzen (11, 12) Kulissen aufweisen, in denen jeweils wenigstens eine Schaltgabel geführt ist.Parallel gearbox ( 1 ) according to claim 2, characterized in that the switching rollers ( 11 . 12 ) Have scenes, in each of which at least one shift fork is guided. Parallelschaltgetriebe (1) nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass eine Schaltgabel (13, 14, 16, 17) zum Wählen zwischen einem Gang N und einem Gang N + 2 angeordnet und/oder ausgelegt ist. Parallel gearbox ( 1 ) according to claim 3 or 4, characterized in that a shift fork ( 13 . 14 . 16 . 17 ) is arranged and / or designed to select between a gear N and a gear N + 2. Parallelschaltgetriebe (1) nach einem der Ansprüche 2 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Zahnräder (8) mehrerer direkt aufeinander folgender Gänge so angeordnet sind, dass ein auf sie aufgebrachtes Drehmoment auf dieselbe Getriebeausgangswelle (9 oder 10) verbringbar ist und/oder wenigstens drei aufeinander folgende Gänge N, N + 1 und N + 2 sowie ein Rückwärtsgang über dieselbe Schaltwalze (11 oder 12) schaltbar sind.Parallel gearbox ( 1 ) according to one of claims 2 to 5, characterized in that the gears ( 8th ) of a plurality of directly successive gears are arranged so that a torque applied to them on the same transmission output shaft ( 9 or 10 ) and / or at least three successive gears N, N + 1 and N + 2 and a reverse gear on the same shift drum ( 11 or 12 ) are switchable. Parallelschaltgetriebe (1) nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Zahnräder (8) der Gänge N, N + 1 und N + 2 sowie des Rückwärtsganges drehmomentübertragend mit derselben Getriebeausgangswelle (9 oder 10) verbindbar sind.Parallel gearbox ( 1 ) according to claim 6, characterized in that the gears ( 8th ) the gears N, N + 1 and N + 2 and the reverse gear torque transmitting with the same transmission output shaft ( 9 or 10 ) are connectable. Parallelschaltgetriebe (1) nach einem der Ansprüche 2 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die zwei Schaltwalzen (11, 12) von je einem Stellmotor (21, 22) antreibbar sind oder unter Zwischenschaltung einer Koppelung (20), wie einer mechanischen Koppelung, von einem einzigen gemeinsamen Stellmotor (19) antreibbar sind.Parallel gearbox ( 1 ) according to one of claims 2 to 7, characterized in that the two shift rollers ( 11 . 12 ) by a servomotor ( 21 . 22 ) are drivable or with the interposition of a coupling ( 20 ), such as a mechanical coupling, from a single common actuator ( 19 ) are drivable. Parallelschaltgetriebe (1) nach einem der Ansprüche 2 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die jeweilige Schaltwalze (11, 12) zum ausschließlichen Schalten der auf der Seite einer der beiden Getriebeausgangswellen (9, 10) nur dieser einen Getriebeausgangswelle (9 oder 10) zugeordneten Gänge ausgelegt und angeordnet ist.Parallel gearbox ( 1 ) according to one of claims 2 to 8, characterized in that the respective shift drum ( 11 . 12 ) for exclusive switching on the side of one of the two transmission output shafts ( 9 . 10 ) only this one transmission output shaft ( 9 or 10 ) assigned gears is arranged and arranged. Antriebsstrang mit einer Doppelkupplung und einem Parallelschaltgetriebe (1) nach einem der vorhergehenden Ansprüche.Powertrain with a double clutch and a parallel transmission ( 1 ) according to any one of the preceding claims.
DE102013209637.2A 2013-05-24 2013-05-24 Parallel gearbox with two shift drums and mixed-numbered gears on the sub-transmission shafts Pending DE102013209637A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013209637.2A DE102013209637A1 (en) 2013-05-24 2013-05-24 Parallel gearbox with two shift drums and mixed-numbered gears on the sub-transmission shafts

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013209637.2A DE102013209637A1 (en) 2013-05-24 2013-05-24 Parallel gearbox with two shift drums and mixed-numbered gears on the sub-transmission shafts
PCT/DE2014/200181 WO2014187457A1 (en) 2013-05-24 2014-04-25 Parallel shift transmission comprising two selector drums and mixed number gears on the gear subshafts

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102013209637A1 true DE102013209637A1 (en) 2014-12-11

Family

ID=50771385

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102013209637.2A Pending DE102013209637A1 (en) 2013-05-24 2013-05-24 Parallel gearbox with two shift drums and mixed-numbered gears on the sub-transmission shafts

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE102013209637A1 (en)
WO (1) WO2014187457A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102016200212A1 (en) 2016-01-11 2017-07-13 Zf Friedrichshafen Ag Switching device for an automated manual transmission or a dual-clutch transmission of a motor vehicle

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP4030082A1 (en) * 2021-01-18 2022-07-20 Ningbo Geely Automobile Research & Development Co. Ltd. A transmission comprising a shifting fork

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004058475A1 (en) 2004-11-23 2006-05-24 Getrag Getriebe- Und Zahnradfabrik Hermann Hagenmeyer Gmbh & Cie Kg Actuator arrangement with shift rollers for a dual-clutch transmission
DE602004010607T2 (en) * 2003-12-18 2008-12-11 C.R.F. Società Consortile per Azioni, Orbassano Dual clutch transmission assembly for a motor vehicle
DE102009017537B3 (en) * 2009-04-17 2010-01-07 Getrag Ford Transmissions Gmbh Double clutch transmission, has stage toothed wheel connected with gear shift clutch, where clutch is used as single-gear shift clutch, with which stage toothed wheel is connected with drive shaft in torque proof manner
EP2385270A1 (en) * 2010-05-03 2011-11-09 C.R.F. Società Consortile per Azioni A hybrid propulsion system for a motor vehicle with a double-drum gear control device

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
KR101034890B1 (en) * 2010-05-13 2011-05-17 주식회사 로보멕 Shift apparatus of dual clutch transmission mechanism

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE602004010607T2 (en) * 2003-12-18 2008-12-11 C.R.F. Società Consortile per Azioni, Orbassano Dual clutch transmission assembly for a motor vehicle
DE102004058475A1 (en) 2004-11-23 2006-05-24 Getrag Getriebe- Und Zahnradfabrik Hermann Hagenmeyer Gmbh & Cie Kg Actuator arrangement with shift rollers for a dual-clutch transmission
DE102009017537B3 (en) * 2009-04-17 2010-01-07 Getrag Ford Transmissions Gmbh Double clutch transmission, has stage toothed wheel connected with gear shift clutch, where clutch is used as single-gear shift clutch, with which stage toothed wheel is connected with drive shaft in torque proof manner
EP2385270A1 (en) * 2010-05-03 2011-11-09 C.R.F. Società Consortile per Azioni A hybrid propulsion system for a motor vehicle with a double-drum gear control device

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102016200212A1 (en) 2016-01-11 2017-07-13 Zf Friedrichshafen Ag Switching device for an automated manual transmission or a dual-clutch transmission of a motor vehicle

Also Published As

Publication number Publication date
WO2014187457A1 (en) 2014-11-27

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP3472489B1 (en) Transmission for a motor vehicle
EP2742258B1 (en) Motor vehicle transmission
DE102014209970B4 (en) Transmission for a motor vehicle
WO2014166541A1 (en) Gearbox and method for operating the gearbox
DE102014223213A1 (en) Range gear and method of operating a range gear
DE102012212370A1 (en) Manual transmission of a motor vehicle
DE102011000151A1 (en) Transmission for motor vehicle, has two input shafts, which are drive connected with drive motor by two clutches, where output shaft is connected with drive train for driving wheels of motor vehicles
DE102014103523A1 (en) Switching arrangement for a motor vehicle transmission and switching method
DE102007010292A1 (en) Switching device for a gear change box of a motor vehicle comprises gear steps arranged next to each other on a partial gearing and pre-selected using a common actuator
EP2469125B1 (en) Automatic, in particular automated, gearbox for a motor vehicle
DE102018200879A1 (en) Motor vehicle transmission
DE102011084037A1 (en) Automatic transmission for converting torque provided by engine of motor car, has actuating element coupling sun wheel, ring gear, planetary wheel and carrier of planetary transmission with each other, where carrier carries planetary wheel
EP3259500A1 (en) Dual clutch transmission for a motor vehicle
DE102014115371B4 (en) Switching arrangement for a motor vehicle transmission and switching method
DE102014115373B4 (en) Switching arrangement for a motor vehicle transmission and switching method
DE102009050151A1 (en) Switching device, particularly for switching gear of double clutch gear box, has switching shaft with multiple switching fingers and with multiple switching tracks
DE102013209637A1 (en) Parallel gearbox with two shift drums and mixed-numbered gears on the sub-transmission shafts
DE102011076382A1 (en) Dual-clutch gearbox for motor vehicles, has two clutches that are provided as input sides to drive shaft, and output of drive shaft is connected to one of two coaxially arranged input shafts
DE102012209263A1 (en) Switching device for dual-clutch transmission, has main actuator selectively linked with clutch operating elements of friction clutches and switch operating elements for gear stages of partial gear box
DE102011000152A1 (en) Gear box of combustion engine for motor car, has input shaft that is coupled/uncoupled with transfer gears of parallel shaft in lower/higher gear switching stages respectively
DE102012204562B4 (en) Method for switching a transmission
DE102015204600B4 (en) Gearbox for a motor vehicle and method for operating such
DE102006049278A1 (en) Device for actuating connecting devices
DE102009018795A1 (en) Manual gearbox for use in drive chain arrangement of automobile, particularly passenger car, has main gear with two shiftable gears and main gear output shaft, where partial gear is assigned to main gear
DE102014218829A1 (en) Betätigungsaktuator

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified
R081 Change of applicant/patentee

Owner name: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG, 91074 HERZOGENAURACH, DE

Effective date: 20150408

Owner name: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG, 91074 HERZOGENAURACH, DE

Effective date: 20140214

R012 Request for examination validly filed