DE102013113874A1 - Wall, floor or Deckenpaneelsystem with change hallway - Google Patents

Wall, floor or Deckenpaneelsystem with change hallway

Info

Publication number
DE102013113874A1
DE102013113874A1 DE102013113874.8A DE102013113874A DE102013113874A1 DE 102013113874 A1 DE102013113874 A1 DE 102013113874A1 DE 102013113874 A DE102013113874 A DE 102013113874A DE 102013113874 A1 DE102013113874 A1 DE 102013113874A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
panel
groove
locking
body
latching
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102013113874.8A
Other languages
German (de)
Inventor
Anmelder Gleich
Original Assignee
Guido Schulte
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Guido Schulte filed Critical Guido Schulte
Priority to DE102013113874.8A priority Critical patent/DE102013113874A1/en
Publication of DE102013113874A1 publication Critical patent/DE102013113874A1/en
Application status is Pending legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F15/00Flooring
    • E04F15/02Flooring or floor layers composed of a number of similar elements
    • E04F15/02038Flooring or floor layers composed of a number of similar elements characterised by tongue and groove connections between neighbouring flooring elements
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F2201/00Joining sheets or plates or panels
    • E04F2201/01Joining sheets, plates or panels with edges in abutting relationship
    • E04F2201/0138Joining sheets, plates or panels with edges in abutting relationship by moving the sheets, plates or panels perpendicular to the main plane
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F2201/00Joining sheets or plates or panels
    • E04F2201/05Separate connectors or inserts, e.g. pegs, pins, keys or strips
    • E04F2201/0523Separate tongues; Interlocking keys, e.g. joining mouldings of circular, square or rectangular shape
    • E04F2201/0552Separate tongues; Interlocking keys, e.g. joining mouldings of circular, square or rectangular shape adapted to be rotated around an axis parallel to the joint edge

Abstract

Die vorliegende Erfindung betrifft ein Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem aufweisend mehrere Paneele (1, 2), die mit einem Nut- und Federstecksystem unter Eingliederung eines Elementes miteinander gekoppelt sind, welches dadurch gekennzeichnet ist, dass ein erstes Paneel (1) eine Nut (4) aufweist und eine an seiner Unterseite gegenüber der Nut (4) überstehende Auflagezunge (12), wobei in der Nut (4) das Element in Form eines Rastkörpers (3) schwenkbar gelagert ist und an dem Rastkörper (3) in Richtung zu dem zweiten Paneel (2) überstehend ein Rastkeil (5) ausgebildet ist, wobei der Rastkeil (5) bei mit dem ersten Paneel (1) verriegeltem zweiten Paneel (2) in einer Rastausnehmung einer Längsseite des zweiten Paneels (2) formschlüssig zur Anlage kommt und eine gegenüber der Längsseite des zweiten Paneels (2) überstehende Feder (11) mit der Auflagezunge (12) formschlüssig derart gekoppelt ist, dass ein Widerlager (15) zu dem Rastkeil (5) gegeben ist. The present invention relates to a wall, floor or Deckenpaneelsystem comprising a plurality of panels (1, 2) which are coupled together by a tongue and groove plug-in system with integration of an element which is characterized in that a first panel (1) has a groove (4) comprises and on its underside opposite the groove (4) projecting supporting tongue (12), wherein in the groove (4), the element in the form of a locking body (3) is pivotably mounted and on the locking body (3) in the direction of the second panel (2) is on standing formed a locking wedge (5), wherein the locking wedge (5) at the first panel (1) is locked the second panel (2) in a latching recess of a longitudinal side of the second panel (2) is form-fit to the plant and an opposite longitudinal side of the second panel (2) protruding tongue (11) of the support tongue (12) is positively coupled such that an abutment (15) to the locking wedge (5) is given.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft ein Wand,- Boden- oder Deckenpaneelsystem, aufweisend mehrere Paneele, die mit einem Nut- und Federstecksystem gemäß den Merkmalen im Oberbegriff von Patentanspruch 1 gekoppelt sind. The present invention relates to a wall, - floor or Deckenpaneelsystem comprising a plurality of panels which are coupled to a tongue and groove plug-in system according to the features in the preamble of claim. 1
  • Die vorliegende Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zur Verriegelung eines Wand,- Boden- oder Deckenpaneelsystems gemäß den Merkmalen im Oberbegriff von Patentanspruch 9. The present invention further relates to a method for locking a wall, - floor or Deckenpaneelsystems according to the features in the preamble of claim. 9
  • Aus dem Stand der Technik ist es bekannt, Wände, Böden oder aber auch Decken mit Paneelen zu verkleiden. From the prior art it is known to cover walls, floors or even ceilings with panels. Insbesondere im Fußbodenbereich ist es somit möglich einen Bodenbelag entsprechend der gewünschten Gestaltungsanforderungen zu verlegen. Particularly in the floor area it is possible to install a floor covering according to the desired design requirements. Hierzu werden einzelne Paneele bereitgestellt, die dann reihenweise den Boden bedeckend verlegt werden. To this end, individual panels are provided, which are then laid in rows the floor covering. Zunächst wurden derartige Paneele miteinander klebetechnisch verbunden, so dass es jedoch eines erhöhten Verlegeaufwandes sowie Fachkenntnissen beim Verlegen bedurfte. First, such panels have been joined adhesively with each other so that there is, however, required an increased installation expense and expertise during installation. Damit eine derartige Verlegung vereinfacht ist, haben sich am Markt Klicksysteme durchgesetzt, bei denen einzelne Paneele durch das Klicksystem miteinander verriegelt werden. For such installation is simplified, have prevailed in the market click systems in which individual panels are locked together by the click system.
  • Hierzu wird üblicherweise an einer bereits verlegten Reihe aus Paneelen ein neu zu verlegendes Paneel in einem Winkel von bevorzugt 45° mit einem Nut- und Federstecksystem verbunden und anschließend die neu zu verlegenden Paneele auf den Boden abgesenkt, so dass das Nut- und Federstecksystem miteinander verriegelt. To this end, a newly to be laid panel is usually at an angle of preferably 45 ° connected to a tongue and groove plug-in system and subsequently lowered the newly to be laid panels on the floor of an already installed row of panels, so that the tongue and groove connector system locked together ,
  • Aus dem Stand der Technik sind weitere Systeme bekannt, bei denen die neu zu verlegenden Paneele nicht in einem Winkel zu den bereits verlegten Paneelen zunächst angesetzt werden muss und dann durch eine Absenkbewegung verriegelt wird, sondern bei dem die neu zu verlegende Paneele direkt an die bereits verlegten Paneele angelegt werden kann und dann eine im Wesentlichen vertikale Abwärtsbewegung die Verriegelung durchführt. From the state of the art other systems are known in which the newly to be laid panels need not be initially set at an angle to the already laid panels, and is then locked by a downward movement, but in which the newly installed panels directly to the already installed panels can be applied and then an essentially vertical downward movement performs the locking. Ein solches System ist beispielsweise aus der Such a system is known for example from DE 10 2009 034 903 B3 DE 10 2009 034 903 B3 bekannt. known. Hier wird um die Verriegelung durchführen zu können ein verlagerbares Element, insbesondere eine verlagerbare Feder angeordnet, die von einer Keilfläche während der Abwärtsbewegung entgegen der Federkraft zurückbewegt wird und sodann in einer Federnut verriegelt ist. Here is to be able to perform the latch a displaceable element, in particular arranged in a displaceable spring which is moved back by a wedge surface during the downward movement against the spring force and is then locked in a tongue groove.
  • Ist nun bei einem Boden, welcher aus einer Vielzahl von Paneelen besteht ein einzelnes Paneel beschädigt oder aber soll gezielt ein einzelnes oder aber sollen gezielt mehrere einzelne Paneele aus designtechnischen Gründen ausgetauscht werden, so ist dies mit den aus dem Stand der Technik bekannten Klicksystemen nur möglich, wenn der Boden teilweise bis zu diesem Paneel aufgenommen wird. Is now at a floor, which consists of a plurality of panels, a single panel damaged or to a plurality of individual panels be replaced for design reasons, specifically targeting a single or intended, this is only possible with the known from the prior art, click systems when the ground is partially received up to this panel.
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es daher, ausgehend vom Stand der Technik ein Paneelsystem aufzuzeigen, bei dem die einzelnen Paneele untereinander mit einem Nut- und Federstecksystem verriegelbar sind, wobei jedoch die Möglichkeit besteht eine einzelne Paneele gezielt auszuwechseln, ohne dabei den gesamten Belag aufzunehmen. Object of the present invention is therefore, starting from the prior art show a panel system in which the individual panels are mutually lockable with a tongue and groove plug-in system, but with the possibility of a single panels selectively replaced without receiving the entire surface.
  • Die zuvor genannte Aufgabe wird erfindungsgemäß mit einem Wand,- Boden- oder Deckenpaneelsystem gemäß den Merkmalen im Patentanspruch 1 gelöst. The above object is according to the invention with a wall, - dissolved soil or Deckenpaneelsystem according to the features in the patent claim. 1
  • Ein verfahrenstechnischer Teil der vorgenannten Aufgabe wird mit einem Verfahren zum Verriegeln eines Wand,- Boden- oder Deckenpaneelsystems gemäß den Merkmalen im Patentanspruch 9 gelöst. A procedural part of the above-mentioned object is achieved by a method for locking a wall, - dissolved soil or Deckenpaneelsystems according to the features in the patent claim. 9
  • Vorteilhafte Ausführungsvarianten sind Gegenstand der abhängigen Patentansprüche. Advantageous embodiments are subject of the dependent claims.
  • Das erfindungsgemäße Paneelsystem ist für Wände, Böden oder Decken und ganz besonders bevorzugt für Bodenbeläge geeignet. The panel system according to the invention is for walls, floors or ceilings, and most preferably for floor finishes. Es weist mehrere Paneele auf, die mit einem Nut- und Federstecksystem unter Eingliederung eines Elements miteinander gekoppelt sind. It comprises a plurality of panels which are coupled together with a tongue and groove plug-in system with integration of an element. Unter einem Paneel ist im Rahmen der Erfindung ein einzelner flächiger Körper zu verstehen, der im Wesentlichen flach ausgebildet ist oder eine rechteckige Kontur aufweist. Among a panel, a single flat body is to be understood in the context of the invention, which is substantially flat or has a rectangular contour. Die Dicke eines Paneels beträgt im Wesentlichen zwischen 3 mm und 100 mm, bevorzugt zwischen 4 mm und 50 mm und ganz besonders bevorzugt zwischen 5 mm und 30 mm und insbesondere 6 mm bis 10 mm. The thickness of a panel is substantially between 3 mm and 100 mm, preferably between 4 mm and 50 mm and very particularly preferably between 5 mm and 30 mm and preferably 6 mm to 10 mm. Das Paneel selbst weist zwei Längsseiten sowie zwei Kopfseiten auf, wobei zumindest an den Längsseiten ein derartiges Nut- und Federstecksystem ausgebildet ist, das mit anderen Paneelen formschlüssig koppelbar ist. The panel itself has two longitudinal sides and two sides of the head, one such tongue and groove plug-in system is formed at least on the longitudinal sides, which is positively coupled with other panels.
  • Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass ein erstes Paneel eine Nut aufweist und eine an seiner Unterseite gegenüber der Nut überstehende Auflagezunge, wobei in der Nut das Element in Form eines eigenständigen Rastkörpers schwenkbar gelagert ist und an dem Rastkörper in Richtung zu dem zweiten Paneel überstehend ein Rastkeil ausgebildet ist, wobei der Rastkeil bei mit dem ersten Paneel verriegelten zweiten Paneel in einer Rastausnehmung einer Längsseite des zweiten Paneels formschlüssig zur Anlage kommt und eine gegenüber der Längsseite des zweiten Paneels überstehende Feder mit der Auflagezunge formschlüssig derart gekoppelt ist, dass ein Widerlager zu dem Rastkeil gegeben ist. According to the invention it is provided that a first panel has a groove and a supernatant on its underside opposite the groove support tongue, wherein in the groove, the element is pivotably mounted as a separate latching body and on standing formed a latching wedge on the locking body in towards the second panel , wherein the locking wedge a form-locking occurs in locked with the first panel second panel in a locking recess of a longitudinal side of the second panel into abutment and an opposite longitudinal side of the second panel projecting spring with the support tongue is positively coupled such that an abutment added to the latching wedge is.
  • Durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung ist es somit möglich die zwei miteinander zu koppelnden Paneele aneinander anzulegen und dann eine vertikale Abwärtsbewegung des zweiten Paneels in Richtung zu der Auflagezunge durchzuführen, so dass das eingegliederte dritte Element in Form des Rastkörpers eine Schwenkbewegung ausführt und im Wirkzusammenhang mit der der Auflagezunge und der Nut des ersten Paneels sowie der Feder des zweiten Paneels derart ein Widerlager auszubilden, das der Rastkörper in der Rastnut verriegelt zum Eingriff kommt und die erste Paneele mit der zweiten Paneele verriegelt. The inventive design it is possible to apply the two to be coupled together panels together and then to perform a vertical downward movement of the second panel towards the support tongue, so that the injected divided third element executes in the form of the locking body, a pivoting movement and in operative connection with the edition tongue and form such an abutment of the groove of the first panel and the tongue of the second panel, which locks the locking body in the locking groove for engagement occurs and locks the first panel to the second panel.
  • Im Rahmen der Erfindung ist es somit möglich, dass das zweite Paneel in entgegengesetzter vertikaler Richtung entnehmbar ist, wodurch dann gezielt ein Paneel aus einem aus vielen Paneelen bestehenden Bodenbelag entnehmbar ist. In the present invention, it is possible that the second panel can be removed in the opposite vertical direction, which then specifically a panel from a group consisting of many panels flooring is removed. Das Entnehmen kann beispielsweise mit einem Flächengreifer in Form eines Saugnapfes oder aber mit einem speziellen Hebelwerkzeug erfolgen. The removal can be done for example with a gripper surface in the form of a suction cup or with a special tool lever. Dabei führt dann der Rastkörper selbst eine der Verriegelung entgegengesetzte Schwenkbewegung aus und entriegelt dadurch die Koppelung zwischen den zwei Paneelen. In this case, then the latching body throws itself one of the locking opposite pivotal movement and thereby unlocks the coupling between the two panels.
  • Die Widerlagerkraft bzw. Verriegelungskraft ist dabei derart groß bemessen, dass bei normaler Nutzung beispielsweise im Fußbodenbereich das System miteinander verriegelt bleibt. The abutment force or locking force is dimensioned so large that under normal use, for example, in the floor area, the system will remain locked together. Erst bei Überwindung einer entsprechenden Entriegelungskraft wird somit das System entriegelt. Only by overcoming a corresponding unlocking the system is thus unlocked. Hierdurch wird vermieden, dass ein ungewolltes Entriegeln durch den normalen Betrieb erfolgt. Hereby it is avoided that an unintentional unlocking is done by the normal operation.
  • Das erfindungsgemäße Paneelsystem kann dabei derart aufgebaut sein, dass ein jeweiliges zweites Paneel an seinen beiden Längsseiten jeweils eine Feder aufweist, so dass das zweite Paneel gezielt in vertikaler Richtung durch ausschließlich eine vertikale Bewegung entnehmbar ist. The panel system according to the invention may be constructed so thereby, that a respective second panel each having a spring on its two longitudinal sides so that the second panel is selectively removed by only a vertical movement in the vertical direction. Soll nunmehr ein erstes Paneel gewechselt werden, mithin ein Paneel mit an jeder Längsseite überstehender Auflagezunge, würde in diesem Falle die zwei benachbarten zweiten Paneele zunächst entnommen werden. Should be changed now a first panel, and therefore a panel having protruding on each longitudinal side bearing tongue that two adjacent second panels would first be removed in this case.
  • Im Rahmen der Erfindung kann das Paneelsystem jedoch auch derart ausgebildet sein, dass jedes Paneel an einer Längsseite eine Auflagezunge aufweist und an der gegenüberliegenden Längsseite eine entsprechende Feder aufweist. In the present invention, however, the panel system can also be designed such that each panel has a support tongue on one longitudinal side and has on the opposite longitudinal side of a corresponding spring. Zur Entnahme eines einzelnen Paneels wird dann zunächst an der Längsseite der Feder eine Vertikalbewegung zur Entriegelung durchgeführt, woraufhin dann durch ein Herausziehen unter einem Winkel die unter der gegenüberliegenden Feder liegende Auflagezunge des zu entnehmenden Paneels herausbewegt wird. For the removal of a single panel vertical movement is then first of the longitudinal side of the spring carried out for unlocking, whereupon the underlying the opposing spring support tongue of the panel to be removed is moved by being pulled at an angle. Ein Einsatz eines neuen Paneels erfolgt dann zunächst derart, dass das Paneel mit seiner Auflagezunge unter die Feder des liegenden Paneels geschoben wird und so dann auf der gegenüberliegenden Seite durch ein Ablegen auf dem Boden die Vertikalbewegung zur Verrieglung unter Eingliederung des Rastkörpers ausgeführt wird. A use of a new panel is then carried out first such that the panel is pushed with its support tongue under the spring of the lying panel and so it is the vertical movement is executed for locking under inclusion of the detent body on the opposite side by depositing on the ground.
  • Der Rastkörper selbst kann auch in Form einer Feder ausgebildet sein. The latch body itself can also be embodied in the form of a spring. Er ist insbesondere aus einem Kunststoffwerkstoff oder aus WPC-Werkstoff oder aber auch aus glasfaserverstärktem Kunststoff ausgebildet. It is formed in particular from a plastic material or of WPC material or even of glass fiber reinforced plastic.
  • Bei den Paneelen selbst kann es sich beispielsweise um alle am Markt befindlichen Paneelsorten handeln, insbesondere für Laminatböden oder aber auch Parkettböden. The panels themselves can be, for all on the market Paneelsorten example, especially for laminate flooring or even hardwood floors. Im Rahmen der Erfindung ist es weiterhin möglich, dass mithin an den Kopfseiten der Paneele ein gleiches Verriegelungssystem ausgebildet ist, kein Verriegelungssystem ausgebildet ist oder aber auch ein anderweitiges aus dem Stand der Technik bekanntes Verriegelungssystem ausgebildet ist. In the present invention, it is also possible that consequently a same locking system is formed on the head sides of the panels, no locking system is formed or otherwise but also a well-known from the prior art locking system is formed.
  • Der Rastkörper selbst ist weiterhin besonders bevorzugt derart ausgebildet, dass er im Querschnitt im Wesentlichen dreieckförmig konfiguriert ist, wobei an einer Rückseite der Rastkeil überstehend angeordnet ist und eine Vorderseite spitz zulaufend ausgebildet ist, wobei eine Spitze selbst abgerundet abgebildet ist und eine Unterseite abgeflacht ist. The locking body itself is particularly preferably designed in such a way furthermore that it is configured to a triangular shape in cross-section, in essence, being arranged on standing at a rear side of the locking wedge and a front side is tapering design pointed, wherein a tip is shown even rounded, and a bottom surface is flattened.
  • Weiterhin besonders bevorzugt ist die abgeflachte Unterseite im Querschnitt aus zwei Geraden ausgebildet, die in einem Winkel zueinander angeordnet sind. Furthermore particularly preferably the flattened bottom in the cross section of two straight lines is formed, which are arranged at an angle to each other.
  • Durch die so konzipierte Querschnittsgeometrie des Rastkörpers ist es somit möglich, beim Absenken der zweiten Paneele die Rastbewegung in Form einer Schwenkbewegung mit einem anschließenden Verriegeln auszuführen. By thus conceived cross-sectional geometry of the detent body, it is thus possible to carry out the locking movement as a pivoting movement followed by a latching during lowering of the second panel. Zunächst steht dazu der Rastkörper selbst derart schräg in der Nut, dass eine flache Seite des Rastkeils fluchtend mit einer Stirn der Längsseite oberhalb der Nut am ersten Paneel ausgebildet ist. First, to this, the detent body is itself obliquely in the groove such that a flat side of the locking wedge is formed in alignment with an end of the longitudinal groove on the side above the first panel. Hierdurch wird ein vertikales Absenken des zweiten Paneels ermöglicht. This allows a vertical lowering of the second panel. Am Fuß des Rastkeils kommt sodann die Feder des zweiten Paneels formschlüssig mit dem Rastkörper zur Anlage, so dass der Rastkörper anschließend durch weiteres Absenken der zweiten Paneele eine Schwenkbewegung ausführt und die abgerundete Spitze in einem Nutgrund der Nut auf die Vertikalrichtung nach oben hin bewegt wird. At the foot of the latching wedge then the spring of the second panel is positively connected to the locking body to the plant, so that the latching body then executes a pivoting movement, by further lowering of the second panel, and the rounded tip is moved into a groove bottom of the groove to the vertical direction upwards. Hierdurch wird sodann der Rastkörper in Richtung zu dem zweiten Paneel zeigend bewegt und kommt in der Rastnut an der Stirnseite des zweiten Paneels formschlüssig zur Anlage. Hereby, the locking body is then moved in the direction pointing to the second panel and is in the latching groove on the end face of the second panel form-fitting manner to the plant.
  • Damit nunmehr eine Rastfunktion ausgebildet wird, ist auf der Auflagezunge eine Ausnehmung auf der zu dem zweiten Paneel gerichteten Seite ausgebildet, wobei die Feder des zweiten Paneels mit einem Hinterschnitt in die Ausnehmung zum Eingriff kommt. Thus, now a snap function is formed, is formed on the contact tongue a recess on the side directed to the second panel side, wherein the spring of the second panel comes with an undercut in the recess for engagement. Hierdurch sind sodann die erste und die zweite Paneele miteinander formschlüssig verriegelt, so dass erst bei Überwinden einer entsprechenden Kraft in Vertikalrichtung eine Entriegelung erfolgt. Thereby, the first and second panels are then positively locked together so that unlocking only takes place at overcoming a corresponding force in the vertical direction. Abhängig von den verwendeten Werkstoffen der Paneele und des Rastkörpers sowie deren geometrischer Ausgestaltung ist es somit möglich, die Widerlagerkraft im verriegelten Zustand auch unter Berücksichtigung von Produktionstoleranzen gezielt einzustellen. Depending on the materials used and of the panels of the latching body and its geometric configuration, it is thus possible to selectively adjust the abutment force in the locked state and taking into account production tolerances.
  • Besonders bevorzugt ist die Rastausnehmung in der Stirnseite der Feder des zweiten Paneels angeordnet, wobei ein oberer Teil und ein unterer Teil der Stirnseite in einer Ebene liegen, gegenüber der die Rastausnehmung in Richtung des zweiten Paneels zurückliegt. Particularly preferably, the latching recess is arranged in the end face of the spring of the second panel, wherein an upper part and a lower part of the end face lying in a plane, relative to which the locking recess is back in the direction of the second panel. Der untere Teil der Stirnseite führt somit durch formschlüssigen Kontakt insbesondere Gleitkontakt mit dem Rastkörper, die Schwenkbewegung des Rastkörpers aus, in dem er zunächst an der Rückseite des Rastkeils und sodann an der Rückseite des Rastkörpers in Vertikalrichtung vorbeigleitend abgesenkt wird. The lower part of the end face thus leads by positive contact, in particular sliding contact with the locking body, the pivotal movement of the detent body from where it is first lowered by sliding in the vertical direction on the rear side of the locking wedge, and then at the rear of the detent body. Der obere Teil selbst kommt mit einem oberen Teil der Stirnseite des ersten Paneels formschlüssig zur Anlage, wobei in Verbindung mit dem Widerlager zwischen Feder und Auflagezunge ein entsprechender Anlagekontakt zwischen den zwei Paneelen hergestellt ist. The upper part of itself comes to an upper part of the end face of the first panel form-fitting manner to the plant, wherein in connection with the abutment between the spring and support a corresponding tongue abutting contact between the two panels is made.
  • Bevorzugt ist es möglich, zumindest einen oder beide oberen Teile der jeweiligen Stirnseiten von erstem und zweitem Paneel in einem Winkeln zwischen 0° und 10° bevorzugt zwischen 1° und 5° anzuordnen, so dass die an der Oberfläche befindlichen Spitzen formschlüssig zur Anlage kommen, wodurch der zwischen den Paneelen entstehende Spalt auf ein Minimum reduziert wird und/oder bei formschlüssigem Anlagekontakt der zwei miteinander verriegelten Paneele hier eine Druckspannung, insbesondere im Bereich der Spitze ausgeübt wird, so dass ein nahezu spaltfreier Anlagenkontakt der zwei Paneele an der Oberfläche sichergestellt ist. Preferably, it is possible to arrange at least one or both of the upper parts of the respective end faces of the first and second panel in an angle between 0 ° and 10 ° preferably between 1 ° and 5 °, so that the tips located on the surface coming form-fitting manner to the plant, whereby the resulting between the panels gap is reduced to a minimum and / or form-fitting abutting contact of the two interlocked panels, a compressive stress, particularly in the area of ​​the tip is applied here, so that an almost gap-free bearing contact of the two panels is ensured on the surface.
  • Damit ferner der Rastkörper selbst die Schwenkbewegung ausführen kann, ist bevorzugt an der Nut des ersten Paneels zu dessen Oberseite hin eine Aufweitung vorgesehen, insbesondere eine keilförmige Aufweitung. Further, in order of the locking body itself can perform the pivotal movement, is preferably provided at the groove of the first panel to its upper side a widening, in particular a wedge-shaped widening. Im Auslieferungszustand, im nicht verriegelten Zustand ist somit vorgesehen, dass eine Oberseite des Rastkörpers an der Aufweitung formschlüssig zur Anlage kommt, so dass der Rastkörper zunächst winkelig in der Nut gelagert ist. In the delivery state, in the non-locked state is thus provided that a top surface of the locking body to the expansion takes a form fit to the plant, so that the latching body is first angularly mounted in the groove. Die Oberseite und die Aufweitung können beispielsweise mit einem Haftvermittler, insbesondere mit einem Klebstoff lösbar miteinander gekoppelt sein, so dass nach Ausführung der Schwenkbewegung sich die Oberseite des Rastkörpers von der Aufweitung löst, so dass der Rastkörper die Schwenkbewegung ausführt. The top and widening may be releasably coupled to each other, so that the top of the latching body is released after execution of the pivot movement of the expansion, so that the latching body carries out the pivoting movement, for example with a bonding agent, in particular with an adhesive.
  • Die vorliegende Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zum Verriegeln zweier Paneele eines Paneelsystem gemäß mindestens einem der zuvor genannten Merkmale. The present invention further relates to a method for locking two panels of a panel system according to at least one of the aforementioned characteristics.
  • Gemäß dem Verfahren zur Ausführung des erfindungsgemäßen Verriegelungsverfahrens ist zunächst der Rastkörper schräg in der Nut des ersten Paneels gelagert. According to the method for performing the locking process of the invention the locking body is initially mounted obliquely in the groove of the first panel. Das zweite Paneel wird an dem ersten Paneel mit auf die Vertikalebene bezogen Höhenversatz nach oben angelegt, so dass ein unterer Teil der Stirnseite des zweiten Paneels an der Stirnseite des ersten Paneels zur Anlage kommt. The second panel is applied to the first panel with respect to the vertical plane height offset upwards, so that a lower portion of the end face of the second panel on the front side of the first panel comes to rest. Die Stirnseite des ersten Paneels ist im Wesentlichen fluchtend mit der Unterseite des Rastkeils in der Schrägstellung des Rastkörpers angeordnet. The end face of the first panel is arranged substantially flush with the underside of the locking wedge in the inclined position of the detent body. Wird nunmehr das zweite Paneel abgesenkt, so gleitet die Stirnseite der zweiten Paneele über die Unterseite des Rastkörpers und erreicht die Rückseite des Rastkörpers. Is now the second panel is lowered, the end face of the second panel slides over the underside of the detent body and reach the backside of the detent body. hierdurch wird eine Kraft auf den Rastkörper ausgeübt, derart das dieser innerhalb der Nut eine Schwenkbewegung ausführt und den Rastkeil in die Rastnut der zweiten Paneele dabei einführt. thereby a force on the detent body is exerted, in such a way that it performs a pivoting movement within the groove and the locking wedge in the locking groove of the second panel introduced thereby. Kommt nunmehr die Feder des zweiten Paneels in dem Widerlager in Form der Ausnehmung auf der Auflagezunge zur Anlage, so wird das Paneelsystem hierdurch verriegelt. Comes now, the spring of the second panel in the abutment in the form of the recess on the contact tongue to the plant, the panel system is locked thereby. Die Verriegelungskraft wird ausgeübt von dem ersten Paneel über die Nut und den Rastkörper in Verbindung mit dem Rastkeil in der Rastnut sowie einem Hinterschnitt der Feder, welcher in einer Ausnehmung der Auflagezunge zum Eingriff kommt. The locking force exerted by the first panel through the groove and the detent body in connection with the locking wedge in the locking groove and a rear section of the spring, which comes in a recess of the support tongue for engagement.
  • Das Verfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass zum Entriegeln des Paneelsystems das zweite Paneel im Bereich der Feder vertikal nach oben bewegbar ist, so dass eine zu der zuvor beschriebenen Schwenkbewegung inverse Schwenkbewegung ausgeführt wird und der Rastkörper entriegelt wird. The method is characterized in that for unlocking of the panel system, the second panel in the region of the spring is moved vertically upward so that an inverse to the above-described pivoting movement of pivoting motion is executed and the locking body is released. Dabei kann vorgesehen sein, dass der Rastkörper mit einem Kleber in der Schrägstellung im entriegelten Zustand zunächst gehalten ist, was durch die Verriegelungsbewegung gelöst wird, wobei der Klebstoff derart ausgebildet sein kann, dass bei Entriegelung des Systems der Rastkörper wiederum in der Entriegelungsposition gehalten ist. It can be provided that the latching body is held with an adhesive in the inclined position in the unlocked state at first, what is achieved by the locking movement, wherein the adhesive can be configured such that in turn is maintained at unlocking of the locking body system in the unlocked position. Alternativ kann dann ein neuer Rastkörper oder aber durch Neuauftrag eines Kleber der Rastkörper in der Entriegelungsposition gehalten werden, so dass ein neues zweites Paneel ausgetauscht oder aber gewechselt werden kann und wiederum in Eingriff bringbar ist. may alternatively be a new detent body or by an adhesive new order of the locking body in the unlocking position can then be held, so that a new second panel exchanged or changed, and in turn is engageable.
  • Weitere Vorteile, Merkmale, Eigenschaften und Aspekte der vorliegenden Erfindung sind Gegenstand der nachfolgenden Beschreibung. Further advantages, features, properties and aspects of the present invention are subject of the following description. Bevorzugte Ausführungsformen sind in den schematischen Figuren dargestellt. Preferred embodiments are shown in the schematic figures. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 einen Querschnitt durch ein erfindungsgemäßes Paneelsystem im eingerasteten Zustand, a cross section of a panel system according to the invention in the engaged state,
  • 2 2 das erfindungsgemäße Paneelsystem während des Einrastvorganges und A panel during Einrastvorganges to the invention and
  • 3 3 das Paneelsystem in Einzelteilen. the panel system in individual parts.
  • In den Figuren werden für gleiche oder ähnliche Bauteile dieselben Bezugszeichen verwendet, auch wenn eine wiederholte Beschreibung aus Vereinfachungsgründen entfällt. In the figures, same reference numerals are used, even if a repeated description is omitted for reasons of simplification for the same or similar components.
  • 1 1 zeigt einen erfindungsgemäßes Paneelsystem P aufweisend eine erste Paneele shows a panel system according to the invention comprising a first panel P 1 1 und eine zweite Paneele and a second panel 2 2 im verriegelten Zustand. in the locked state. Dabei ist ein Rastkörper Here is a catch body 3 3 zwischen den zwei Paneelen between the two panels 1 1 , . 2 2 eingegliedert. incorporated. Die Verriegelung erfolgt derart, dass die erste Paneele The locking is performed such that the first panel 1 1 eine Nut a groove 4 4 aufweist, wobei der Rastkörper Having the latching body 3 3 nahezu vollständig in der Nut almost completely in the groove 4 4 aufgenommen ist. is added. Gegenüber dem Rastkörper Compared to the catch body 3 3 überstehend ist ein Rastkeil on standing is a locking wedge 5 5 , der in einer Rastnut , Which in a locking groove 6 6 in der zweiten Paneele in the second panels 2 2 im formschlüssigen Eingriff ist. is in form-locking engagement. Dabei liegt ein oberer Teil einer Stirnseite Here is an upper part of an end face 8 8th einer ersten Paneele a first panel 1 1 formschlüssig an dem oberen Teil einer Stirnsete a form fit at the upper part of a Stirnsete 7 7 einer zweiten Paneele a second panel 2 2 aneinander an. to each other. Ein unterer Teil A lower part 9 9 der Stirnseite the front side 7 7 der zweiten Paneele the second panels 2 2 liegt formschlüssig an einer Rückseite is form-locking at a rear side 10 10 des Rastkörpers the detent body 3 3 an. on.
  • Die zweite Paneele The second panel 2 2 selbst weist eine Feder itself has a spring 11 11 auf, wobei die Feder , with the spring 11 11 selbst gegenüber der zweiten Paneele even with respect to the second panel 2 2 überstehend ausgebildet ist und auf einer Auflagezunge is on standing formed and on a bearing tongue 12 12 der ersten Paneele the first panel 1 1 zur Auflage kommt. comes to rest. Die Auflagezunge The support tongue 12 12 wiederum weist eine Ausnehmung in turn has a recess 13 13 auf, mit der eine Ausbauchung on which a bulge 14 14 der Feder the feather 11 11 der zweiten Paneele the second panels 2 2 formschlüssig in einem Widerlager positively in an abutment 15 15 zum Eingriff kommt. comes to engagement. Insgesamt entsteht somit eine Verriegelungskraft mit der Wirklinie von der Nut Overall, therefore, produces a locking force with the line of action of the groove 4 4 des ersten Paneels of the first panel 1 1 in der eine Spitze in which a peak 16 16 des Rastkörpers the detent body 3 3 formschlüssig zur Anlage kommt, über den Rastkörper form-fitting comes to bear on the locking body 3 3 , gefolgt von dem Rastkeil Followed by the locking wedge 5 5 , der formschlüssig in der Rastnut , The form-fit in the locking groove 6 6 zur Anlage kommt sowie einer Rückseite comes to rest and a back side 10 10 des Rastkörpers the detent body 3 3 , die formschlüssig mit einem unteren Teil , The form-fitting manner with a bottom portion 9 9 der Stirnseite the front side 7 7 der zweiten Paneele the second panels 2 2 zur Anlage kommt, bis zu dem Widerlager comes to rest, up to the abutment 15 15 . , Damit die Oberflächen So that the surfaces 17 17 , . 18 18 der zwei Paneele the two panels 1 1 , . 2 2 formschlüssig und nahezu spaltfrei aneinander liegen, sind die Stirnseiten form-fitting and with virtually no gap lie against each other, the end faces 7 7 , . 8 8th unter Ausbildung eines Winkels α zur Anlage kommend. Coming to form an angle α to the plant. Der Winkel α selbst weist dabei bevorzugt 0° bis 5° auf, wobei jeder der oberen Teile der Stirnseiten The angle α itself has preferably 0 ° to 5 °, with each of the upper portions of the end faces 7 7 , . 8 8th von erster Paneele of first panels 1 1 und zweiter Paneele and second panels 2 2 leicht abgewinkelt ausgebildet sein kann. may be formed slightly angled. Gegenüber der Rückseite Across the back 10 10 des Rastkörpers steht der Rastkeil the detent body is the locking wedge 5 5 bevorzugt 0,1 mm bis 5 mm, insbesondere 1 mm über. preferably 0.1 mm to 5 mm, in particular about 1 mm. Der Rastkörper The latching body 3 3 liegt dabei an einer Anlagefläche A2, insbesondere parallel in der Nut rests against a contact surface A2, in particular parallel to the groove 4 4 im verriegelten Zustand an. in the locked on state. In diesem Fall verläuft die Oberseite In this case, the upper surface extends 21 21 parallel zur Nutoberseite parallel to Nutoberseite 31 31 . , Die Spitze The summit 16 16 des Rastkörpers the detent body 3 3 weist einen Radius R1 auf, der dem Radius R2 und/oder R3 im Nutgrund has a radius R1, the radius R2 and / or R3 in the groove base 30 30 entspricht. equivalent. Hierdurch ist es möglich die nachfolgend in This makes it possible to follow in 2 2 beschriebene Drehbewegung durchzuführen. perform rotational movement described.
  • Das Funktionsprinzip der Verriegelung ist in The principle of operation of the lock is in 2 2 dargestellt. shown. Die erste und zweite Paneele The first and second panels 1 1 , . 2 2 sind dabei zunächst entriegelt und werden durch eine Abwärtsbewegung are initially unlocked and by a downward movement 19 19 von zweiter Paneele of second panels 2 2 zu erster Paneele to the first panels 1 1 miteinander verriegelt. locked together. Zunächst ist dazu der Rastkörper First, to the catch body 3 3 schräg in der Nut obliquely in the groove 4 4 gelagert. stored. Die Nut the groove 4 4 selbst weist eine Aufweitung itself has a widening 20 20 auf, an der die Oberseite , on which the top 21 21 des Rastkörpers the detent body 3 3 formschlüssig zur Anlage kommt und hier durch ein nicht näher dargestelltes Koppelmittel beispielsweise einen Klebstoff oder ähnliches in dieser Position gehalten wird. form-fitting and comes to rest, for example, an adhesive or the like is held in this position by a here not shown in detail coupling means. Hierbei ergeben der obere Teil der Stirnseite Here, give the top of the front face 8 8th des ersten Paneels of the first panel 1 1 sowie die Rückseite and the back 22 22 des Rastkeils the locking wedge 5 5 im Wesentlichen eine Ebene. substantially a plane. Führt nunmehr die zweite Paneele Now leads the second panel 2 2 eine weitergehende Abwärtsbewegung a further downward movement 19 19 durch, so dass der untere Teil through, so that the lower part 9 9 und die Rückseite and the back 10 10 des Rastkörper the catch body 3 3 in formschlüssigen Kontakt kommen, so wird eine Schwenkbewegung S des Rastkörpers come into positive contact, a pivotal movement of the detent body S 3 3 initiiert und bei weiterer Abwärtsbewegung initiated and, upon further downward movement 19 19 wird der Rastkörper is the latching body 3 3 entsprechend geschwenkt, so dass der Rastkeil pivoted accordingly, so that the locking wedge 5 5 in der Rastnut in the locking groove 6 6 formschlüssig zur Anlage kommt. form-fitting comes to bear. Gleichsam kommt dann eine Widerlagerfläche then, as it is an abutment surface 23 23 der Ausbauchung the bulge 14 14 mit einer Widerlagerfläche with an abutment surface 24 24 der Ausnehmung the recess 13 13 formschlüssig zur Anlage. a form fit to the plant. Der Rastkörper The latching body 3 3 führt die Schwenkbewegung S um den Drehpunkt D aus. leads the pivoting movement about the pivot point S of D. Zunächst ist er in Ruhelage derart angeordnet, dass eine Unterseite U an der Anlagefläche A1 in der Nut First, it is located in the rest position such that a lower side U of the contact surface A1 in the groove 4 4 formschlüssig, insbesondere parallel anliegt. a form fit, in particular in parallel applied.
  • Wird nunmehr eine zu der Abwärtsbewegung Is now one to the downward movement 19 19 entgegengesetzte Aufwärtsbewegung durchgeführt, so wird bei Überwinden einer Entriegelungskraft die Verriegelung gelöst und der Rastkörper opposite upward movement performed so in overcoming a unlatch the lock is released and the locking body 3 3 durch eine entgegensetzte Schwenkbewegung S entriegelt und das zweite Paneel ist entnehmbar. unlocked by an opposed swivel movement S and the second panel is removable. Der Radius R1 der Spitze The radius R1 of the peak 16 16 entspricht dabei dem Radius R2 und/oder dem Radius R3 der Nut corresponds to the radius R2 and / or R3 to the radius of the groove 4 4 . , Somit ist eine entsprechende Schwenkbewegung S um den Drehpunkt D möglich, wobei die Spitze Thus, a corresponding pivoting motion S is possible about the pivot point D, with the tip 16 16 in der Entriegelungsposition oder aber in der Verriegelungsposition jeweils formschlüssig zur Anlage kommt. in the unlocked position or is in the locking position, respectively form-fitting manner to the plant. In diesem Fall verläuft die Unterseite U des Rastkörpers In this case, the underside U of the detent body runs 3 3 parallel zur Nutunterseite parallel to the groove bottom 32 32 . ,
  • 3 3 zeigt die einzelnen Bauteile, mithin erste Paneele shows the individual components, and consequently first panel 1 1 , zweite Paneele , Second panels 2 2 und Rastkörper and latching body 3 3 in Explosivdarstellung. in exploded view. Hierbei gut zu erkennen ist das der Rastkörper Here, clearly visible that's the catch body 3 3 selber im Querschnitt eine im Wesentlichen dreieckförmige Konfiguration aufweist, wobei an einer Unterseite des Rastkörpers zwei Geraden itself has a substantially triangular configuration in cross-section, on an underside of the detent body two straight 26 26 , . 27 27 in einem Winkel zueinander verlaufen und dadurch die Unterseite abgeflacht ist. extend at an angle to each other and thereby the bottom is flattened. Diese zwei Geraden These two lines 26 26 , . 27 27 kommen an einer jeweiligen Auflagerfläche come at a respective bearing surface 28 28 , . 29 29 in der Nut in the groove 4 4 zur Auflage in der formschlüssigen Verriegelung. to the support in the positive locking. Ersichtlich ist dies auch nochmals in can also be seen again in 1 1 . , Die Auflagerflächen the bearing surfaces 28 28 , . 29 29 selbst sind dabei ebenfalls in einem Winkel zueinander angeordnet. themselves are likewise arranged mutually at an angle. Die Spitze The summit 16 16 des Rastkörpers the detent body 3 3 ist abgerundet ausgebildet, so dass diese in einem Nutgrund is rounded so that it in a groove bottom 30 30 der Nut the groove 4 4 die Schwenkbewegung S ausführen kann. the pivoting movement S can perform. Die Stirnseite The front side 7 7 der zweiten Paneele the second panels 2 2 ist mit ihrem oberen Teil und dem unteren Teil is by its upper part and the lower part 9 9 im Wesentlichen in einer Ebene liegend, so dass durch die Abwärtsbewegung substantially in one plane, so that by the downward movement 19 19 die Schwenkbewegung S in Verbindung mit dem Rastkeil the pivoting motion S in conjunction with the locking wedge 5 5 und der Rückseite and back 10 10 und schließlich die Verriegelung initiiert wird. and finally the locking is initiated.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    erste Paneele first panels
    2 2
    zweite Paneele second panels
    3 3
    Rastkörper latching body
    4 4
    Nut zu groove to 1 1
    5 5
    Rastkeil zu Rest wedge to 3 3
    6 6
    Rastnut zu locking groove to 2 2
    7 7
    Stirnseite zu Front end to 2 2
    8 8th
    Stirnseite zu Front end to 1 1
    9 9
    unterer Teil zu lower part to 7 7
    10 10
    Rückseite zu back to 3 3
    11 11
    Feder feather
    12 12
    Auflagezunge edition tongue
    13 13
    Ausnehmung recess
    14 14
    Ausbauchung bulge
    15 15
    Widerlager abutment
    16 16
    Spitze zu tip to 3 3
    17 17
    Oberfläche zu surface to 1 1
    18 18
    Oberfläche zu surface to 2 2
    19 19
    Abwärtsbewegung downward movement
    20 20
    Aufweitung widening
    21 21
    Oberseite zu top to 3 3
    22 22
    Rückseite zu back to 5 5
    23 23
    Widerlagerfläche zu Abutment surface to 14 14
    24 24
    Widerlagefläche zu Abutment surface to 13 13
    25 25
    Unterseite zu bottom to 3 3
    26 26
    Gerade Just
    27 27
    Gerade Just
    28 28
    Auflagerfläche zu bearing surface to 4 4
    29 29
    Auflagerfläche zu bearing surface to 4 4
    30 30
    Nutgrund zu groove base to 4 4
    31 31
    Nutoberseite Nutoberseite
    32 32
    Nutunterseite groove bottom
    A1 A1
    Anlagefläche contact surface
    A2 A2
    Anlagefläche contact surface
    D D
    Drehpunkt pivot point
    P P
    Paneelsystem panelsystem
    R1 R1
    Radius zu radius to 16 16
    R2 R2
    Radius radius
    R3 R3
    Radius zu radius to 4 4
    S S
    Schwenkbewegung pivotal movement
    U U
    Unterseite bottom
    α α
    Winkel corner
    β β
    Winkel corner
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • DE 102009034903 B3 [0005] DE 102009034903 B3 [0005]

Claims (10)

  1. Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem aufweisend mehrere Paneele ( Wall, floor or Deckenpaneelsystem comprising a plurality of panels ( 1 1 , . 2 2 ), die mit einem Nut- und Federstecksystem unter Eingliederung eines Elementes miteinander gekoppelt sind, dadurch gekennzeichnet, dass ein erstes Paneel ( ) Which are coupled to each other with a tongue and groove plug-in system with integration of an element, characterized in that a first panel ( 1 1 ) eine Nut ( ) Has a groove ( 4 4 ) aufweist und eine an seiner Unterseite gegenüber der Nut ( ) And a (at its lower side opposite of the groove 4 4 ) überstehende Auflagezunge ( ) Projecting supporting tongue ( 12 12 ), wobei in der Nut ( ), Where (in the groove 4 4 ) das Element in Form eines Rastkörpers ( ) The element (in the form of a detent body 3 3 ) schwenkbar gelagert ist und an dem Rastkörper ( ) Is pivotally mounted, and (on the locking body 3 3 ) in Richtung zu dem zweiten Paneel ( ) (In the direction to the second panel 2 2 ) überstehend ein Rastkeil ( ) On standing a locking wedge ( 5 5 ) ausgebildet ist, wobei der Rastkeil ( is formed), the locking wedge ( 5 5 ) bei mit dem ersten Paneel ( ) At the first panel ( 1 1 ) verriegeltem zweiten Paneel ( ) Locked second panel ( 2 2 ) in einer Rastausnehmung einer Längsseite des zweiten Paneels ( ) (In a latching recess of a longitudinal side of the second panel 2 2 ) formschlüssig zur Anlage kommt und eine gegenüber der Längsseite des zweiten Paneels ( ) Form-fitting comes to bear, and a (opposite the longitudinal side of the second panel 2 2 ) überstehende Feder ( ) Protruding tongue ( 11 11 ) mit der Auflagezunge ( ) (With the support tongue 12 12 ) formschlüssig derart gekoppelt ist, dass ein Widerlager ( ) Is positively coupled such that an abutment ( 15 15 ) zu dem Rastkeil ( ) (To the latching wedge 5 5 ) gegeben ist. ) given is.
  2. Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Rastkörper ( Wall, floor or Deckenpaneelsystem according to claim 1, characterized in that the latching body ( 3 3 ) im Querschnitt im Wesentlichen dreieckförmig konfiguriert ist, wobei an einer Rückseite ( ) Is configured to a triangular shape in cross-section, in essence, in which (on a rear side 10 10 ) der Rastkeil ( () Of the latching wedge 5 5 ) überstehend angeordnet ist und eine Vorderseite spitz zulaufend ausgebildet ist, wobei eine Spitze ( ) Is arranged on standing and a front side is pointed tapering design, wherein a tip ( 16 16 ) abgerundet ausgebildet ist und eine Unterseite ( ) Is rounded, and a bottom ( 25 25 ) abgeflacht ist. ) Is flattened.
  3. Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die abgeflachte Unterseite ( Wall, floor or Deckenpaneelsystem according to claim 2, characterized in that the flattened underside ( 25 25 ) im Querschnitt aus zwei Geraden ( () In the cross-section of two straight 26 26 , . 27 27 ) ausgebildet ist, die in einem Winkel zueinander angeordnet sind. is formed), which are arranged at an angle to each other.
  4. Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Widerlager ( Wall, floor or Deckenpaneelsystem according to any one of claims 1 to 3, characterized in that the abutment ( 15 15 ) als Ausnehmung ( ) (As a recess 13 13 ) auf der zu dem zweiten Paneel ( ) On (to the second panel 2 2 ) gerichteten Seite der Auflagezunge ( ) Directed side of the support tongue ( 12 12 ) ausgebildet ist, wobei die Feder ( is formed), the spring ( 11 11 ) des zweiten Paneels ( () Of the second panel 2 2 ) mit einer Ausbauchung ( ) (With a bulge 14 14 ) in die Ausnehmung ( ) (In the recess 13 13 ) zum Eingriff kommt. ) Comes to engagement.
  5. Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass an einer Stirnseite ( Wall, floor or Deckenpaneelsystem according to any one of claims 1 to 4, characterized in that (at an end face 7 7 ) der Feder ( ) the feather ( 11 11 ) des zweiten Paneels ( () Of the second panel 2 2 ) die Rastnut ( ) The latching groove ( 6 6 ) angeordnet ist, wobei ein oberer Teil und ein unterer Teil ( ) Is arranged, wherein an upper part and a lower part ( 9 9 ) der Stirnseite ( () Of the end face 7 7 ) im Wesentlichen in einer Ebene liegen, gegenüber der die Rastnut ( ) Lie substantially in a plane with respect to the (the latching groove 6 6 ) in Richtung des zweiten Paneels ( ) (In the direction of the second panel 2 2 ) zurückliegt. ) Ago.
  6. Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Nut ( Wall, floor or Deckenpaneelsystem according to any one of the preceding claims, characterized in that the groove ( 4 4 ) des ersten Paneels ( () Of the first panel 1 1 ) zu dessen Oberseite eine Aufweitung ( ) To its upper side a widening ( 20 20 ) aufweist, insbesondere eine keilförmige Aufweitung ( ), In particular a wedge-shaped widening ( 20 20 ) und besonders bevorzugt im Übergang von Nut ( (), And particularly preferably in the transition from groove 4 4 ) zur Aufweitung ( ) (For widening 20 20 ) ein Drehpunkt (D) ausgebildet ist, um den der Rastkörper ( ), A pivot point is formed (D) by which the detent body ( 3 3 ) die Schwenkbewegung (S) ausführt. ) Carries out the pivoting movement (S).
  7. Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Rastkörper ( Wall, floor or Deckenpaneelsystem according to any one of the preceding claims, characterized in that the latching body ( 3 3 ) in einer Offenstellung schräg in der Nut ( ) Obliquely (in an open position in the groove 4 4 ) gelagert ist, so dass eine Oberseite ( is mounted) so that a top ( 21 21 ) des Rastkörpers ( () Of the latching body 3 3 ) formschlüssig an der Aufweitung ( ) Engages positively (at the expansion 20 20 ) anliegt, insbesondere ist der Rastkörper ( ) Is applied, in particular, the locking body ( 3 3 ) in der schrägen Position lagefixiert, bevorzugt durch eine lösbare Klebung. ) Fixed in position in the oblique position, preferably by a releasable adhesive.
  8. Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Stirnseite ( Wall, floor or Deckenpaneelsystem according to any one of the preceding claims, characterized in that an end side ( 8 8th ) des ersten Paneels ( () Of the first panel 1 1 ), gegenüber der die Nut ( ), Opposite the (groove 4 4 ) in Richtung des ersten Paneels ( ) (In the direction of the first panel 1 1 ) zurückversetzt ist, in der Schrägstellung des Rastkörpers ( ) Is set back (in the oblique position of the latching body 3 3 ) mit dem Rastkeil ( ) (With the locking wedge 5 5 ) in einer Ebene liegt, so dass das zweite Paneel ( ) Lies in a plane, so that the second panel ( 2 2 ) mit dem unteren Teil ( ) (With the lower part 9 9 ) seiner Stirnseite ( ) Of its end face ( 7 7 ) in Richtung zu der Auflagezunge ( ) (In the direction of the support tongue 12 12 ) absenkbar ist und nach Passieren des Rastkeils ( ) Can be lowered, and (after passing the locking wedge 5 5 ) eine Schwenkbewegung (S) des Rastkörper ( ) A pivoting movement (S) of the locking body ( 3 3 ) erzeugt, so dass der Rastkeil ( ) Is generated, so that the locking wedge ( 5 5 ) in die Rastnut ( ) (In the latching groove 6 6 ) zum Eingriff bringbar ist. ) Can be brought into engagement.
  9. Verfahren zur Verriegelung eines Wand-, Boden- oder Deckenpaneelsystem mit dem Merkmalen von Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Rastkörper ( A method for locking a wall, floor or Deckenpaneelsystem with the features of claim 1, characterized in that the latching body ( 3 3 ) schräg in der Nut ( ) Obliquely (in the groove 4 4 ) des ersten Paneels ( () Of the first panel 1 1 ) lagefixiert angeordnet ist und ein unterer Teil ( ) Is arranged fixed in position and a lower part ( 9 9 ) einer Stirnseite ( () Of an end face 7 7 ) des zweiten Paneels ( () Of the second panel 2 2 ) bei Ausführen einer Abwärtsbewegung ( ) (For carrying out a downward movement 19 19 ) an der Rückseite ( ) (On the back 10 10 ) des Rastkörpers ( () Of the latching body 3 3 ) zur Anlage kommt, so dass der Rastkörper ( ) Comes to rest, so that the latching body ( 3 3 ) eine Schwenkbewegung (S) ausführt, wobei der Rastkeil ( ) A pivoting movement (S) carries, wherein the locking wedge ( 5 5 ) des Rastkörpers ( () Of the latching body 3 3 ) in der Rastnut ( ) (In the detent groove 6 6 ) des zweiten Paneels ( () Of the second panel 2 2 ) zur Anlage kommt und das erste Paneel ( ) Comes to rest and the first panel ( 1 1 ) und das zweite Paneel ( ) And the second panel ( 2 2 ) so mit einem Widerlager ( ) As (with an abutment 15 15 ) verriegelt, wobei das Paneelsystem (P) durch eine Aufwärtsbewegung der zweiten Paneele ( ) Is locked, the panel system (P) by an upward movement of the second panels ( 2 2 ) entriegelbar ist. ) Can be unlocked.
  10. Verfahren nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Rastkörper ( A method according to claim 9, characterized in that the latching body ( 3 3 ) mit einer Oberseite ( ) (With a top side 21 21 ) an der Aufweitung ( ) (On the expansion 20 20 ) anliegt und mit seiner Unterseite (U) an einer Anlagefläche (A1) in der Nut ( ) And rests with its underside (U) against a bearing surface (A1) in the groove ( 4 4 ) anliegt, wobei bei Ausführen der Verriegelungsbewegung der Rastkörper ( ), Wherein (when carrying out the locking movement of the locking body 3 3 ) eine Schwenkbewegung (S) um den Drehpunkt (D) ausführt und mit seiner Oberseite ( ) And executes a swiveling movement (S) about the fulcrum (D) (with its top side 21 21 ) an der Anlagefläche (A2) in der Nut ( ) (On the contact surface A2) in the groove ( 4 4 ) zur Anlage kommt. ) Comes to rest.
DE102013113874.8A 2013-12-11 2013-12-11 Wall, floor or Deckenpaneelsystem with change hallway Pending DE102013113874A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013113874.8A DE102013113874A1 (en) 2013-12-11 2013-12-11 Wall, floor or Deckenpaneelsystem with change hallway

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013113874.8A DE102013113874A1 (en) 2013-12-11 2013-12-11 Wall, floor or Deckenpaneelsystem with change hallway

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102013113874A1 true DE102013113874A1 (en) 2015-06-11

Family

ID=53185046

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102013113874.8A Pending DE102013113874A1 (en) 2013-12-11 2013-12-11 Wall, floor or Deckenpaneelsystem with change hallway

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102013113874A1 (en)

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007008139A1 (en) * 2005-07-11 2007-01-18 Pergo (Europe) Ab A joint for panels.
DE102007042250A1 (en) * 2007-09-06 2009-03-12 Flooring Technologies Ltd. Means for connecting and locking two structural panels, in particular floor panels
DE102009034903B3 (en) 2009-07-27 2011-01-20 Guido Schulte Tiles mechanically interconnectable panels
US20120317916A1 (en) * 2010-03-02 2012-12-20 Kwang Seok Oh Flooring material and a rotational body used therewith
EP2674546A1 (en) * 2012-06-11 2013-12-18 Falquon GmbH System for connecting and locking two building slabs

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2007008139A1 (en) * 2005-07-11 2007-01-18 Pergo (Europe) Ab A joint for panels.
DE102007042250A1 (en) * 2007-09-06 2009-03-12 Flooring Technologies Ltd. Means for connecting and locking two structural panels, in particular floor panels
DE102009034903B3 (en) 2009-07-27 2011-01-20 Guido Schulte Tiles mechanically interconnectable panels
US20120317916A1 (en) * 2010-03-02 2012-12-20 Kwang Seok Oh Flooring material and a rotational body used therewith
EP2674546A1 (en) * 2012-06-11 2013-12-18 Falquon GmbH System for connecting and locking two building slabs

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102007042250B4 (en) Means for connecting and locking two structural panels, in particular floor panels
DE4215273C2 (en) Covering for covering floors, walls and / or ceiling surfaces, in particular in the manner of a belt floor
AT411542B (en) Joinable items, especially for a fuss flooring
EP1200690B2 (en) Method for placing and blocking panels
EP1190149B1 (en) Panel and panel fastening system
EP1036244B1 (en) Panel shaped or strip shaped building members
DE60208218T2 (en) Device and method for the releasable connection forming abutting load-bearing parts and tension member for use in the manufacture of the device
DE102006037614B3 (en) Floor covering, has head spring pre-assembled in slot and protruding over end of slot, and wedge surface formed at slot or head spring such that head spring runs into wedge surface by shifting projecting end of head spring into slot
DE10313112B4 (en) Covering having a plurality of panels, in particular floor covering, as well as methods for the laying of panels
EP1606474B1 (en) Device for connecting building boards, especially floor panels
EP1223264B1 (en) Method for laying floor panels with a rectangular configuration
DE4032565C2 (en) Means for releasably connecting two components
EP1518031B1 (en) Panel, in particular parquet floorboard or laminate floorboard
DE10101202B4 (en) parquet board
EP1294995B1 (en) Flooring system comprising a plurality of identical floorboards
EP2318614B1 (en) Plastic panel having a hook-type profile
DE10159284B4 (en) Building board, in particular floor panel
DE69732620T2 (en) Grid Roster connector
EP1669512B9 (en) Locking element for use in a hook connection between rectangular, tabular panels
EP2078801B1 (en) Device for locking two building slabs
EP0220389A2 (en) Panel to cover walls or ceilings
EP1420125A2 (en) Device for locking building panels, especially floor panels
DE102009034902A1 (en) Tiles mechanically interconnectable panels
EP1490566B1 (en) Panel and interlocking system for panels
DE102012212595A1 (en) Elastikrohrausrichtungssystem for precise positioning of components

Legal Events

Date Code Title Description
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: E04F0015020000

Ipc: E04F0013076000

R163 Identified publications notified