DE102013110317B4 - Beleuchtungseinrichtung - Google Patents

Beleuchtungseinrichtung Download PDF

Info

Publication number
DE102013110317B4
DE102013110317B4 DE102013110317.0A DE102013110317A DE102013110317B4 DE 102013110317 B4 DE102013110317 B4 DE 102013110317B4 DE 102013110317 A DE102013110317 A DE 102013110317A DE 102013110317 B4 DE102013110317 B4 DE 102013110317B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
lighting
housing
light
circuit board
optical
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE102013110317.0A
Other languages
English (en)
Other versions
DE102013110317A1 (de
Inventor
Rudolf Heise
Ralph Wemper
Karsten MÜLLER
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Insta GmbH
Original Assignee
Insta Elektro GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Insta Elektro GmbH and Co KG filed Critical Insta Elektro GmbH and Co KG
Priority to DE102013110317.0A priority Critical patent/DE102013110317B4/de
Publication of DE102013110317A1 publication Critical patent/DE102013110317A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE102013110317B4 publication Critical patent/DE102013110317B4/de
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21VFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS OF LIGHTING DEVICES OR SYSTEMS THEREOF; STRUCTURAL COMBINATIONS OF LIGHTING DEVICES WITH OTHER ARTICLES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F21V5/00Refractors for light sources
    • F21V5/008Combination of two or more successive refractors along an optical axis
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21SNON-PORTABLE LIGHTING DEVICES; SYSTEMS THEREOF; VEHICLE LIGHTING DEVICES SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLE EXTERIORS
    • F21S4/00Lighting devices or systems using a string or strip of light sources
    • F21S4/20Lighting devices or systems using a string or strip of light sources with light sources held by or within elongate supports
    • F21S4/28Lighting devices or systems using a string or strip of light sources with light sources held by or within elongate supports rigid, e.g. LED bars
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21VFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS OF LIGHTING DEVICES OR SYSTEMS THEREOF; STRUCTURAL COMBINATIONS OF LIGHTING DEVICES WITH OTHER ARTICLES, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F21V15/00Protecting lighting devices from damage
    • F21V15/01Housings, e.g. material or assembling of housing parts
    • F21V15/013Housings, e.g. material or assembling of housing parts the housing being an extrusion
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21YINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBCLASSES F21K, F21L, F21S and F21V, RELATING TO THE FORM OR THE KIND OF THE LIGHT SOURCES OR OF THE COLOUR OF THE LIGHT EMITTED
    • F21Y2103/00Elongate light sources, e.g. fluorescent tubes
    • F21Y2103/10Elongate light sources, e.g. fluorescent tubes comprising a linear array of point-like light-generating elements
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F21LIGHTING
    • F21YINDEXING SCHEME ASSOCIATED WITH SUBCLASSES F21K, F21L, F21S and F21V, RELATING TO THE FORM OR THE KIND OF THE LIGHT SOURCES OR OF THE COLOUR OF THE LIGHT EMITTED
    • F21Y2115/00Light-generating elements of semiconductor light sources
    • F21Y2115/10Light-emitting diodes [LED]

Abstract

Beleuchtungseinrichtung mit mehreren auf einer Leiterplatte (2) angeordneten, über diese an ein Versorgungsnetz anschließbaren Leuchtmitteln (3), wobei die Leiterplatte (2) von einem einen gezielten Lichtaustritt ermöglichenden Gehäuse (1) umgeben ist, und wobei das Gehäuse (1) mit seinem Lichtaustrittsbereich (4) einstückig aus einem entsprechend gekürzten Stück Endlosprofil besteht, und wobei in die Innenseite der beiden Längswände des Gehäuses (1) jeweils eine Nut zur Aufnahme der Leiterplatte (2) eingeformt ist, und der Lichtaustrittsbereich (4) zur gezielten Lichtbeeinflussung an seiner der Leiterplatte (2) zugewandten Innenseite einstückig mit einer Optikausbildung versehen ist, die mehrere in Längsrichtung des Gehäuses (1) verlaufende erste Rillen (7) aufweist, und wobei der Lichtaustrittsbereich (4) an seiner der Leiterplatte (2) abgewandten Außenseite einstückig mit einer Lichtauskoppelfläche (6) versehen ist, dadurch gekennzeichnet, dass zur Aufnahme eines separaten, stabförmig ausgebildeten Optikelementes (8) an die Innenseite der beiden Längswände des Gehäuses (1) jeweils zumindest eine Haltenase (9) angeformt ist, und dass das separate Optikelement (8) einstückig mit einer Lichtbeeinflussungsstruktur versehen ist, die mehrere zweite Rillen (10) aufweist, die quer zur Längsrichtung des Gehäuses (1) verlaufen.

Description

  • Die vorliegende Erfindung geht von einer gemäß Oberbegriff des Hauptanspruches konzipierten Beleuchtungseinrichtung aus.
  • Derartige Beleuchtungseinrichtungen sind in der Regel dafür vorgesehen, innerhalb bzw. außerhalb von Gebäuden für die gezielte Ausleuchtung ihrer Umgebung bzw. für die Anleuchtung von direkt in ihrer Umgebung befindlicher Gegenstände und/oder für eine gezielte Einkoppelung von Licht in Gegenstände zu sorgen. Wird Licht in Gegenstände eingekoppelt, sind diese oftmals ihrerseits dafür vorgesehen, das eingekoppelte Licht mit bestimmten Effekten an ihre Umgebung abzugeben.
  • Eine dem Oberbegriff des Hauptanspruches entsprechende Beleuchtungseinrichtung ist durch die US 2007/0035965 A1 bekannt geworden. Eine solche Beleuchtungseinrichtung weist üblicherweise mehrere, auf einer Leiterplatte angeordnete, über diese an ein Versorgungsnetz anschließbare, Leuchtmittel auf, wobei die Leiterplatte von einem einen gezielten Lichtaustritt ermöglichenden Gehäuse umgeben ist. Das Gehäuse ist mit seinem Lichtaustrittsbereich einstückig aus einem entsprechend gekürzten Stück Endlosprofil hergestellt. In die Innenseite der beiden Längswände des Gehäuses ist jeweils eine Nut zur Aufnahme der Leiterplatte eingeformt. Der Lichtaustrittsbereich ist zur gezielten Lichtbeeinflussung an seiner, der Leiterplatte zugewandten Innenseite einstückig mit einer Optikausbildung versehen, die mehrere, in Längsrichtung des Gehäuses verlaufende erste Rillen aufweist. Zudem ist der Lichtaustrittsbereich an seiner der Leiterplatte abgewandten Außenseite einstückig mit einer Lichtauskoppelfläche versehen. Oftmals werden jedoch zur bedarfsgerechten Beleuchtung Lichteffekte benötigt, die mittels einer derart ausgestalteten Beleuchtungseinrichtung nicht realisiert werden können. Insbesondere, wenn eine bedarfsgerechte Beleuchtung von sich in Verkaufsregalen befindlichen Waren zu realisieren ist, können die damit einhergehenden Anforderungen nicht immer im notwendigen Maße erfüllt werden.
  • Zudem ist durch die DE 103 26 063 B4 eine weitere Beleuchtungseinrichtung bekannt geworden. Diese Beleuchtungseinrichtung weist mehrere, auf einer Leiterplatte angeordnete, über diese an ein Versorgungsnetz anschließbare, Leuchtmittel auf, wobei die Leiterplatte von einem einen gezielten Lichtaustritt ermöglichenden Gehäuse umgeben ist. Das Gehäuse ist mit seinem Lichtaustrittsbereich einstückig aus einem entsprechend gekürzten Stück Endlosprofil hergestellt. In die Innenseite der beiden Längswände des Gehäuses ist jeweils eine Nut zur Aufnahme der Leiterplatte eingeformt.
  • Außerdem ist durch die DE 20 2008 017 219 U1 eine Beleuchtungseinrichtung bekannt geworden, welche ein separat aus Aluminium herzustellendes Gehäuse, eine daran zu befestigende separat herzustellende Abdeckung und eine, ebenfalls daran zu befestigende und separat herzustellende Lichtfokussierplatte aufweist. Eine derartige Ausbildung einer Beleuchtungseinrichtung bedingt jedoch einen hohen Fertigungs- und Montageaufwand, wobei durch die Mehrteiligkeit nicht immer in ausreichendem Maße gewährleistet ist, dass die im Gehäuse aufgenommenen Funktionselemente sicher vor aggressiven Umweltbedingungen geschützt sind. Die Lichtfokussierplatte ist zur Befestigung am Gehäuse mit Arretierleisten versehen, die aufwendig herzustellen sind und dazu führen, dass sich für bestimmte Lichteffekte benötigte Lichtbeeinflussungsstrukturen nur aufwendig in diese einarbeiten lassen.
  • Des Weiteren ist aus der US 6,361,186 B1 eine Beleuchtungseinrichtung bekannt geworden, welche aus einem separat gefertigten Gehäuse, einer in das Gehäuse eingeschobenen Leiterplatte und einem separat herzustellenden Lichtaustrittsbereich besteht.
  • Der vorliegenden Erfindung liegt deshalb die Aufgabe zugrunde, eine Beleuchtungseinrichtung zu schaffen, deren Gehäuse nicht nur die Funktionselemente sicher geschützt vor aggressiven Umweltbedingungen aufnimmt und sich einstückig mit seinem Lichtaustrittsbereich auf einfache und preisgünstige Art und Weise mittels besonders weniger Arbeitsschritte herstellen lässt, sondern welches zudem die Möglichkeit bietet, zusätzlich ein separates Optikelement zur Lichtbeeinflussung geschützt aufzunehmen, um auf einfache Art und Weise Lichteffekte zu erzeugen, die in vielen Fällen für eine bedarfsgerechte Beleuchtung notwendig sind.
  • Diese Aufgabe wird durch die im Hauptanspruch angegebenen Merkmale gelöst. Bei einer solchermaßen ausgebildeten Beleuchtungseinrichtung ist besonders vorteilhaft, dass das zusätzlich aufgenommene Optikelement als separates Bauteil hergestellt und auf einfache Art und Weise mit einer, auf den jeweiligen Anwendungsfall abgestimmten Lichtbeeinflussungsstruktur versehen werden kann. Erfindungsgemäß ist ein solches Optikelement stabförmig ausgebildet und kann einfach in den Innenraum des Gehäuses der Beleuchtungseinrichtung eingeschoben werden, so dass eine auf die jeweiligen Beleuchtungsaufgaben (Anwendungsfall) optimal abgestimmte Beleuchtungseinrichtung zur Verfügung gestellt werden kann.
  • Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen des erfindungsgemäßen Gegenstandes sind in den Unteransprüchen angegeben. Anhand eines Ausführungsbeispieles sei der erfindungsgemäße Gegenstand näher beschrieben, dabei zeigen:
  • 1: prinziphaft einen Vollschnitt der Beleuchtungseinrichtung, in räumlicher Darstellung;
  • 2: prinziphaft eine am Befestigungsschenkel eines Regalbodens befestigte Beleuchtungseinrichtung in Zuordnung eines Preisschildträgers, im Schnitt.
  • Wie aus den Zeichnungen hervorgeht, besteht eine solche Beleuchtungseinrichtung hauptsächlich aus einem Gehäuse 1, in welchem eine an das Versorgungsnetz anschließbare Leiterplatte 2 angeordnet ist. Die Leiterplatte 2 ist mit mehreren, als LED ausgebildeten Leuchtmitteln 3 bestückt, und das die Leiterplatte 2 umgebende Gehäuse 1 weist zum gezielten Lichtaustritt einen Lichtaustrittsbereich 4 auf; dabei besteht das Gehäuse 1 mit seinem Lichtaustrittsbereich 4 einstückig aus einem entsprechend gekürzten Stück Endlosprofil. Zur sicheren Aufnahme der Leiterplatte 2 ist in die Innenseite der beiden Längswände des Gehäuses 1 jeweils eine Nut 5 eingeformt. Somit kann die Leiterplatte 2 ausgehend von einem der beiden Endbereiche des Gehäuses 1 bequem in dessen Innenraum eingeschoben werden. Der Lichtaustrittsbereich 4 ist zur gezielten Lichtbeeinflussung an seiner der Leiterplatte 2 zugewandten Innenseite einstückig mit einer Optikausbildung versehen, welche mehrere in Längsrichtung des Gehäuses 1 verlaufende, erste Rillen 7 aufweist. An seiner der Leiterplatte 2 abgewandten Außenseite weist der Lichtaustrittsbereich 4 eine Lichtauskoppelfläche 6 auf. Zur Aufnahme eines separaten Optikelementes 8 ist an die Innenseite der beiden Längswände des Gehäuses 1 jeweils eine Haltenase 9 angeformt. Das separate Optikelement 8 ist stabförmig ausgebildet und einstückig mit einer Lichtbeeinflussungsstruktur versehen, welche mehrere zweite Rillen 10 aufweist, die quer zur Längsrichtung des Gehäuses 1 verlaufen. Die Haltenasen 9 sind derart ausgebildet bzw. angebracht, so dass das Optikelement 8 unterhalb der Optikausbildung des Lichtaustrittsbereiches 4 ausgehend von einem der beiden Endbereiche des Gehäuses 1 bequem in dessen Innenraum eingeschoben werden kann.
  • Wie des Weiteren aus den Figuren hervorgeht, ist die Lichtbeeinflussungsstruktur gänzlich an die dem Lichtaustrittsbereich 4 zugewandte Oberseite des Optikelementes 8 angeformt. Die Lichtbeeinflussungsstruktur weist eine Vielzahl von quer zur Längsrichtung des Gehäuses 1 verlaufenden, zweiten Rillen 10 auf und bewirkt im Wesentlichen, dass das von den Leuchtmitteln 3 (LEDs) abgegebene Licht streuend beeinflusst wird. Das so streuend beeinflusste Licht wird der Optikausbildung mit ihren ersten Rillen 7 zugeführt, welche bewirkt, dass das Licht nochmals streuend beeinflusst wird, so dass über die Lichtauskoppelfläche 6 des Lichtaustrittsbereiches 4 ein breiter homogener Lichtkegel zur Beleuchtung nach außen abgegeben wird. Durch die unterschiedliche Ausgestaltung der Optikausbildung des Lichtaustrittsbereiches 4 und der Lichtbeeinflussungsstruktur des Optikelementes 8 wird das von den Leuchtmitteln 3 abgegebene Licht derart gelenkt und ausgerichtet, dass es zu einer gleichmäßigen Lichtüberlagerung mit gegebenenfalls homogener Farblichtmischung kommt. Wie bereits erwähnt, kommt es damit über den Lichtaustrittsbereich 4 zu einer definierten Lichtabstrahlung nach außen. Um den Einblick in das Gehäuse 1 zu verhindern, besteht der Lichtaustrittsbereich 4 des Gehäuses 1 aus transluzentem Kunststoff. Um die übrigen Gehäusebereiche Licht undurchlässig auszugestalten, wird das Gehäuse 1 als Extrusionsprofil im sogenannten 2K-Verfahren hergestellt, wobei die, nicht dem Lichtaustrittsbereich 4 zuzurechnenden Gehäusebereiche aus einem für Licht undurchlässigen Kunststoffmaterial bestehen.
  • Wie des Weiteren insbesondere aus 1 hervorgeht, sind die beiden Endbereiche des Gehäuses 1 jeweils durch ein Abschlussstück 11 verschlossen, wobei die beiden Abschlussstücke 11 mit dem Gehäuse 1 verschweißt sind, damit der Innenraum des Gehäuses wirkungsvoll vor Umwelteinflüssen geschützt ist. Eines der beiden Abschlussstücke 11 weist eine, der Einfachheit halber nicht dargestellte, Kabeldurchgangsöffnung auf. An jede der beiden Außenseiten der Längswände des Gehäuses 1 ist eine Rastleiste 12 angeformt, welche dafür vorgesehen sind, rastend mit Befestigungsmitteln zusammenzuwirken, die im vorliegenden Fall als Halteklammern K ausgeführt sind. Alle auf der Leiterplatte 2 vorhandenen Leuchtmittel 3 sind als LED ausgeführt und in einer in Längsrichtung des Gehäuses 1 verlaufenden Reihe angeordnet. Die Leiterplatte 2 ist dabei derart mit Leuchtmitteln 3 bestückt, so dass sich eine kalt-weißes Licht abgebende LED mit einer rotes Licht abgebenden LED abwechselt, weshalb im vorliegenden Fall auf eine gleichmäßige Lichtüberlagerung mit homogener Farblichtmischung besonderer Wert gelegt wird. Zur gezielten Ansteuerung der Leuchtmittel 3 ist die Leiterplatte 2 an eine, der Einfachheit halber nicht dargestellte, Steuereinrichtung angeschlossen.
  • Wie insbesondere aus 2 hervorgeht, weist jede Halteklammer K einen ersten Endbereich zur Festlegung an einem Warenregal R auf, wobei dieser erste Endbereich als Montagehilfe mit einer Abwinklung versehen ist. Der zweite Endbereich der Halteklammer 4 ist zur Aufnahme der Beleuchtungseinrichtung vorgesehen und umfasst zu diesem Zweck das Gehäuse 1 der Beleuchtungseinrichtung partiell und kommt dabei rastend mit den beiden, an das Gehäuse 1 angeformten Rastleisten 12 in Wirkverbindung. Üblicherweise finden zur Befestigung der Beleuchtungseinrichtung am zugehörigen Befestigungsschenkel des Warenregals R drei oder vier Halteklammern K Verwendung. Beim vorliegenden Ausführungsbeispiel kommen zwei Halteklammern K zur Verwendung.
  • Bei dem in 2 prinziphaft dargestellten Warenregal R findet ein aus Metall hergestellter Regalboden Verwendung, welcher Bestandteil eines Kühlregals ist. Der Bodenbereich des Warenregals R ist zur Aufnahme der zu präsentierenden Waren vorgesehen, und ein rechtwinklig davon abgebogener Stirnbereich dient zur Befestigung eines Preisschildes bzw. zur Befestigung eines Preisschildträgers P. Wiederum rechtwinklig vom Stirnbereich ist der Befestigungsschenkel abgebogen, an dem die Beleuchtungseinrichtung über die damit in Verbindung stehenden Halteklammern K festgelegt wird. Der Befestigungsschenkel verläuft parallel zum Bodenbereich des Warenregals R.
  • Es ist somit eine Beleuchtungseinrichtung realisiert, deren Gehäuse 1 nicht nur die Funktionselemente sicher geschützt vor Umwelteinflüssen aufnimmt und sich einstückig mit seinem Lichtaustrittsbereich 4 auf einfache und preisgünstige Art und Weise mittels besonders weniger Arbeitsschritte herstellen lässt, sondern welches zudem die Möglichkeit bietet, zusätzlich ein separates Optikelement 8 zur bedarfsgerechten Lichtbeeinflussung geschützt aufzunehmen, um auf einfache Art und Weise Lichteffekte zu erzeugen, die in vielen Fällen für eine bedarfsgerechte Beleuchtung notwendig sind. Dabei ist das zusätzlich aufgenommene Optikelement 8 vorteilhafterweise als separates Bauteil hergestellt und auf einfache Art und Weise mit einer auf den jeweiligen Anwendungsfall abgestimmten Lichtbeeinflussungsstruktur zu versehen. Vorteilhafterweise kann dann ein solches stabförmig ausgebildetes Optikelement 8 einfach in den Innenraum des Gehäuses 1 der Beleuchtungseinrichtung eingeschoben werden. Es kann also eine Beleuchtungseinrichtung zur Verfügung gestellt werden, die auf einfache Art und Weise optimal auf die jeweiligen Beleuchtungsaufgaben abgestimmt ist.
  • Bezugszeichenliste
  • 1
    Gehäuse
    2
    Leiterplatte
    3
    Leuchtmittel
    4
    Lichtaustrittsbereich
    5
    Nut
    6
    Lichtauskoppelfläche
    7
    Erste Rillen
    8
    Optikelement
    9
    Haltenase
    10
    Zweite Rillen
    11
    Abschlussstück
    12
    Rastleiste
    K
    Halteklammer
    P
    Preisschildträger
    R
    Warenregal

Claims (17)

  1. Beleuchtungseinrichtung mit mehreren auf einer Leiterplatte (2) angeordneten, über diese an ein Versorgungsnetz anschließbaren Leuchtmitteln (3), wobei die Leiterplatte (2) von einem einen gezielten Lichtaustritt ermöglichenden Gehäuse (1) umgeben ist, und wobei das Gehäuse (1) mit seinem Lichtaustrittsbereich (4) einstückig aus einem entsprechend gekürzten Stück Endlosprofil besteht, und wobei in die Innenseite der beiden Längswände des Gehäuses (1) jeweils eine Nut zur Aufnahme der Leiterplatte (2) eingeformt ist, und der Lichtaustrittsbereich (4) zur gezielten Lichtbeeinflussung an seiner der Leiterplatte (2) zugewandten Innenseite einstückig mit einer Optikausbildung versehen ist, die mehrere in Längsrichtung des Gehäuses (1) verlaufende erste Rillen (7) aufweist, und wobei der Lichtaustrittsbereich (4) an seiner der Leiterplatte (2) abgewandten Außenseite einstückig mit einer Lichtauskoppelfläche (6) versehen ist, dadurch gekennzeichnet, dass zur Aufnahme eines separaten, stabförmig ausgebildeten Optikelementes (8) an die Innenseite der beiden Längswände des Gehäuses (1) jeweils zumindest eine Haltenase (9) angeformt ist, und dass das separate Optikelement (8) einstückig mit einer Lichtbeeinflussungsstruktur versehen ist, die mehrere zweite Rillen (10) aufweist, die quer zur Längsrichtung des Gehäuses (1) verlaufen.
  2. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Teil der Lichtbeeinflussungsstruktur an die der Leiterplatte (2) zugewandte Unterseite des Optikelementes (8) angeformt ist.
  3. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Teil der Lichtbeeinflussungsstruktur an die dem Lichtaustrittsbereich (4) zugewandte Oberseite des Optikelementes (8) angeformt ist.
  4. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Optikelement (8) zumindest überwiegend Licht streuend ausgeführt ist.
  5. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4 dadurch gekennzeichnet, dass die Optikausbildung des Lichtaustrittsbereiches (4) zumindest überwiegend Licht streuend ausgeführt ist.
  6. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5 dadurch gekennzeichnet, dass der erste Endbereich des Gehäuses (1) und der zweite Endbereich des Gehäuses (1) jeweils durch ein Abschlussstück (11) verschlossen ist.
  7. Beleuchtungseinrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eines der Abschlussstücke (11) mit einer Kabeldurchgangsöffnung versehen ist.
  8. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 6 oder 7, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Abschlussstück (11) mit einem einerseits eine Kontaktierung zur Leiterplatte (2) herstellenden und andererseits eine Verbindungsmöglichkeit mit dem Versorgungsnetz und/oder anderen Beleuchtungseinrichtungen schaffenden Steckerteil versehen ist.
  9. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 6 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Abschlussstück (11) mit einem Dichtmittel versehen ist.
  10. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass an die Außenseite jeder Längswand des Gehäuses (1) zumindest eine zur Aufnahme von Befestigungsmitteln dienende Rastleiste (12) angeformt ist.
  11. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Teil des Lichtaustrittsbereiches (4) des Gehäuses (1) aus transparentem Kunststoff besteht.
  12. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Teil des Lichtaustrittsbereiches (4) des Gehäuses (1) aus transluzentem Kunststoff besteht.
  13. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Teil der Leuchtmittel (3) als LEDs ausgebildet ist.
  14. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass die auf der Leiterplatte (2) vorhandenen Leuchtmittel (3) in zumindest einer Reihe angeordnet sind.
  15. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass die Leuchtmittel (3) in zumindest zwei parallel zueinander verlaufenden Reihen auf der Leiterplatte (2) angeordnet sind.
  16. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass die Leuchtmittel (3) Licht in zumindest zwei verschiedenen Lichtfarben abstrahlen.
  17. Beleuchtungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 16, dadurch gekennzeichnet, dass die Leuchtmittel (3) mit einer Steuerungseinrichtung in Verbindung stehen, wodurch diese gezielt zur Erzeugung von Lichteffekten ansteuerbar sind.
DE102013110317.0A 2013-09-19 2013-09-19 Beleuchtungseinrichtung Expired - Fee Related DE102013110317B4 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013110317.0A DE102013110317B4 (de) 2013-09-19 2013-09-19 Beleuchtungseinrichtung

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102013110317.0A DE102013110317B4 (de) 2013-09-19 2013-09-19 Beleuchtungseinrichtung
EP14175537.1A EP2851609B1 (de) 2013-09-19 2014-07-03 Beleuchtungseinrichtung

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102013110317A1 DE102013110317A1 (de) 2015-03-19
DE102013110317B4 true DE102013110317B4 (de) 2015-06-03

Family

ID=51210245

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102013110317.0A Expired - Fee Related DE102013110317B4 (de) 2013-09-19 2013-09-19 Beleuchtungseinrichtung

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP2851609B1 (de)
DE (1) DE102013110317B4 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102016102292A1 (de) 2016-02-10 2017-08-10 Insta Gmbh Beleuchtungseinrichtung

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR3044745B1 (fr) * 2015-12-02 2019-05-10 Finatech Entreprises Luminaire
DE102017129505A1 (de) * 2017-12-11 2019-06-13 Michael Titze LED-Band
IT201900002027A1 (it) * 2019-02-12 2020-08-12 Neroluce S R L Organo illuminante
FR3094072B1 (fr) * 2019-03-22 2021-02-19 Lumila Dispositif d’éclairage à LEDs de forme allongée
DE102020100779B4 (de) 2020-01-15 2021-11-18 Instalighting Gmbh Leuchtenhalterung für eine Profilleuchte

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6361186B1 (en) * 2000-08-02 2002-03-26 Lektron Industrial Supply, Inc. Simulated neon light using led's
US20070035965A1 (en) * 2005-08-09 2007-02-15 Holst Barrie J Light diffuser tube for an LED array
DE202008017219U1 (de) * 2008-08-05 2009-04-16 Pyroswift Holding Co., Ltd., Wanchai Leuchtdioden-Lichtaggregat

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10326063B4 (de) 2003-06-10 2006-09-07 Insta Elektro Gmbh Beleuchtungseinrichtung
GB2408846A (en) * 2003-12-02 2005-06-08 Sung Tao Ho LED lamp tube
CN102261577B (zh) * 2010-05-31 2014-05-07 光宝电子(广州)有限公司 发光二极管灯管
KR20130064138A (ko) * 2010-11-09 2013-06-17 닛뽕 카바이도 고교 가부시키가이샤 Led 조명 장치

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6361186B1 (en) * 2000-08-02 2002-03-26 Lektron Industrial Supply, Inc. Simulated neon light using led's
US20070035965A1 (en) * 2005-08-09 2007-02-15 Holst Barrie J Light diffuser tube for an LED array
DE202008017219U1 (de) * 2008-08-05 2009-04-16 Pyroswift Holding Co., Ltd., Wanchai Leuchtdioden-Lichtaggregat

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102016102292A1 (de) 2016-02-10 2017-08-10 Insta Gmbh Beleuchtungseinrichtung
DE102016102292B4 (de) * 2016-02-10 2017-10-05 Insta Gmbh Beleuchtungseinrichtung

Also Published As

Publication number Publication date
EP2851609A1 (de) 2015-03-25
EP2851609B1 (de) 2016-03-02
DE102013110317A1 (de) 2015-03-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102013110317B4 (de) Beleuchtungseinrichtung
EP2151899B1 (de) Lichtbandsystem
DE10331075B4 (de) Leuchtelement mit einem Leuchtmittel
EP2020562A1 (de) Wandleuchte
DE102007010023A1 (de) Fahrzeugleuchte
DE202006003392U1 (de) Fahrzeugleuchte
DE202012104567U1 (de) Beleuchtungsanordnung
EP3100909A1 (de) Einsatzfahrzeug, insbesondere feuerwehrfahrzeug
DE102012106165A1 (de) Beleuchtungsanordnung
EP3366991A1 (de) Geräteträger für leuchte
EP3366981B1 (de) Leuchtenwanne zum bilden eines leuchtengehäuses
DE202015105150U1 (de) Längliche Leucht-Anordnung mit Sensor
DE202015101294U1 (de) Zusammengesetzte Wagenlampe
DE102013102598B3 (de) Elektrisches/elektronisches Installationsgerät
DE202014105686U1 (de) Fahrzeuglampe
DE102012103042B4 (de) Beleuchtungsanordnung
DE102020201649A1 (de) Beleuchtungsvorrichtung für ein Kraftfahrzeug
DE102008017613B4 (de) Leuchtbaugruppe
EP3366986B1 (de) Leuchtenabdeckung und leuchte
DE202018101450U1 (de) Linse für eine Leuchte und Leuchte mit einer solchen Linse
DE102020201645A1 (de) Beleuchtungsvorrichtung für ein Kraftfahrzeug
DE102013104891B4 (de) Beleuchtungsvorrichtung
EP2833050B1 (de) Pendelleuchte mit einer Lichtquelle zur Erzeugung einer indirekten Beleuchtung
DE202016104322U1 (de) Optisches Element zur Beeinflussung der Lichtabgabe von LEDs
WO2021148291A1 (de) Verfahren zum bilden einer leuchte

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R020 Patent grant now final
R081 Change of applicant/patentee

Owner name: INSTA GMBH, DE

Free format text: FORMER OWNER: INSTA ELEKTRO GMBH, 58509 LUEDENSCHEID, DE

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee