DE102012213710A1 - Kühlsystem für eine stromumwandlungsvorrichtung - Google Patents

Kühlsystem für eine stromumwandlungsvorrichtung Download PDF

Info

Publication number
DE102012213710A1
DE102012213710A1 DE102012213710A DE102012213710A DE102012213710A1 DE 102012213710 A1 DE102012213710 A1 DE 102012213710A1 DE 102012213710 A DE102012213710 A DE 102012213710A DE 102012213710 A DE102012213710 A DE 102012213710A DE 102012213710 A1 DE102012213710 A1 DE 102012213710A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cooling
jacket
component
main
cooling jacket
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102012213710A
Other languages
English (en)
Inventor
Wooyong Jeon
Joon Hwan Kim
Minji Kim
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hyundai Motor Co
Original Assignee
Hyundai Motor Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to KR10-2011-0132229 priority Critical
Priority to KR1020110132229A priority patent/KR101294077B1/ko
Application filed by Hyundai Motor Co filed Critical Hyundai Motor Co
Publication of DE102012213710A1 publication Critical patent/DE102012213710A1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H05ELECTRIC TECHNIQUES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H05KPRINTED CIRCUITS; CASINGS OR CONSTRUCTIONAL DETAILS OF ELECTRIC APPARATUS; MANUFACTURE OF ASSEMBLAGES OF ELECTRICAL COMPONENTS
    • H05K7/00Constructional details common to different types of electric apparatus
    • H05K7/20Modifications to facilitate cooling, ventilating, or heating
    • H05K7/2089Modifications to facilitate cooling, ventilating, or heating for power electronics, e.g. for inverters for controlling motor
    • H05K7/20927Liquid coolant without phase change
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01LSEMICONDUCTOR DEVICES; ELECTRIC SOLID STATE DEVICES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H01L23/00Details of semiconductor or other solid state devices
    • H01L23/34Arrangements for cooling, heating, ventilating or temperature compensation ; Temperature sensing arrangements
    • H01L23/46Arrangements for cooling, heating, ventilating or temperature compensation ; Temperature sensing arrangements involving the transfer of heat by flowing fluids
    • H01L23/473Arrangements for cooling, heating, ventilating or temperature compensation ; Temperature sensing arrangements involving the transfer of heat by flowing fluids by flowing liquids
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28DHEAT-EXCHANGE APPARATUS, NOT PROVIDED FOR IN ANOTHER SUBCLASS, IN WHICH THE HEAT-EXCHANGE MEDIA DO NOT COME INTO DIRECT CONTACT
    • F28D21/00Heat-exchange apparatus not covered by any of the groups F28D1/00 - F28D20/00
    • F28D2021/0019Other heat exchangers for particular applications; Heat exchange systems not otherwise provided for
    • F28D2021/0028Other heat exchangers for particular applications; Heat exchange systems not otherwise provided for for cooling heat generating elements, e.g. for cooling electronic components or electric devices
    • F28D2021/0029Heat sinks
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01LSEMICONDUCTOR DEVICES; ELECTRIC SOLID STATE DEVICES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H01L2924/00Indexing scheme for arrangements or methods for connecting or disconnecting semiconductor or solid-state bodies as covered by H01L24/00
    • H01L2924/0001Technical content checked by a classifier
    • H01L2924/0002Not covered by any one of groups H01L24/00, H01L24/00 and H01L2224/00

Abstract

Beschrieben wird ein Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung, das eine Kühlkörperebene, einen Hauptkühlmantel und einen Nebenkühlmantel umfasst. Der Hauptkühlmantel ist mit der Kühlkörperebene verbunden und mit einer ersten daran angeordneten Komponente ausgerüstet. Der Nebenkühlmantel ist mit der Kühlkörperebene auf der gegenüberliegenden Seite des Hauptkühlmantels verbunden, und mit einer zweiten Komponente ausgerüstet, die eine relativ geringere Wärmemenge als die der ersten Komponente erzeugt. Ein Haupteinlass ist in dem Hauptkühlmantel zum Zuführen von Kühlmittel zu dem Hauptkühlmantel angeordnet und ein Auslass ist in dem Nebenkühlmantel zum Ausströmen des Kühlmittels angeordnet, das durch den Nebenkühlmantel durchgeströmt worden ist. Ein Nebeneinlass ist in der Kühlkörperebene für das durch den Hauptkühlmantel strömende Kühlmittel gebildet, um zu dem Nebenkühlmantel zugeführt zu werden.

Description

  • HINTERGRUND DER ERFINDUNG
  • (a) Gebiet der Erfindung
  • Die vorliegende Erfindung betrifft ein Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung. Die vorliegende Erfindung betrifft insbesondere ein Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung, zum Beispiel ein Umrichtersystem, das bei einem Hybridfahrzeug oder einem Elektrofahrzeug verwendet werden kann, um Komponenten zu kühlen.
  • (b) Beschreibung des Standes der Technik
  • Aufgrund des zunehmenden Interesses an grüner Energie, beginnen in letzter Zeit Hybridfahrzeuge, Elektrofahrzeuge, Brennstoffzellenfahrzeuge und so weiter damit, Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor zu ersetzen. Die meisten dieser umweltfreundlichen Fahrzeuge umfassen einen Elektromotor, der einen Permanentmagneten umfasst. Der Elektromotor wird von einem Phasenstrom, der von einem Umrichter durch ein Stromkabel zugeführt wird, angetrieben. Der Phasenstrom wird von einer Gleichspannung (DC-Spannung) in eine Dreiphasen-Wechselspannung (Dreiphasen-AC-Spannung) gemäß einem PWM-(Pulsbreitenmodulation)Signal von einer Steuerung umgewandelt.
  • Das Umrichtersystem umfasst ein Leistungsmodul, das einen IGBT (Bipolartransistor mit isolierter Gate-Elektrode), ein Kondensator-Modul, das einen Welligkeitsstrom durch Schalten eines Schaltelements absorbiert, und eine Induktivitätsspule, die einen Motor ansteuert oder eine Ausgangsspannung und so weiter filtert. Diese Bestandteile erzeugen Wärme, wenn das Umrichtersystem betrieben wird. Insbesondere Schaltelemente wie zum Beispiel das Leistungsmodul erzeugen eine starke Wärmemenge und andere Kernkomponenten wie zum Beispiel eine Induktivitätsspule erzeugen eine relativ geringe Wärme.
  • Bei der herkömmlichen Technik wird üblicherweise ein Kühlkörper zur Unterstützung der Kühlung dieser Komponenten verwendet. In diesem Fall, da die Komponenten sowohl an oberen Flächen als auch an unteren Flächen des Kühlkörpers angebracht sind, kühlt der Kühlkörper die Komponenten indirekt durch ein Kühlmittel, das durch Kühlleitungen strömt.
  • Jedoch kann sich in der herkömmlichen Technik, da sich die Komponenten in der Wärmemenge, die darin erzeugt wird, unterscheiden, an einer oberen und unteren Fläche des Kühlkörpers angebracht sind und gekühlt werden, kann sich die Kühlleistung der Komponenten des Umrichtersystems verschlechtern.
  • Die obige in diesem Hintergrundabschnitt offenbarte Information dient nur der Verbesserung des Verständnisses des Hintergrunds der Erfindung und kann daher Informationen enthalten, die nicht den Stand der Technik bilden, der einem Fachmann in diesem Land bereits bekannt ist.
  • ZUSAMMENFASSUNG DER ERFINDUNG
  • Die vorliegende Erfindung ist im Bestreben gemacht worden, um ein Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung wie zum Beispiel ein Umrichtersystem bereitzustellen, das bei einem Hybridfahrzeug oder einem Elektrofahrzeug verwendet werden kann, um Komponenten wirksam zu kühlen.
  • Ein Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung kann umfassen eine Kühlkörperebene, einen Hauptkühlmantel, der mit der Kühlkörperebene verbunden ist und mit einer daran angeordneten ersten Komponente ausgerüstet ist, einen Neben-Kühlmantel, der mit der Kühlkörperebene auf der gegenüberliegenden Seite des Hauptkühlmantels verbunden ist und mit einer zweiten Komponente ausgerüstet ist, die eine relativ geringere Wärmeentwicklung als die der ersten Komponente erzeugt, einen Haupteinlass, der in dem Hauptkühlmantel zum Zuführen von Kühlmittel an den Hauptkühlmantel angeordnet ist, und einen Auslass, der in dem Neben-Kühlmantel zum Ausströmen des Kühlmittels, das durch den Neben-Kühlmantel durchgeströmt ist, angeordnet ist. Ein Neben-Einlass ist in der Kühlkörperebene gebildet, um zu ermöglichen, dass das durch den Hauptkühlmantel durchströmende Kühlmittel an den Neben-Kühlmantel zugeführt werden kann.
  • Der Hauptkühlmantel und die Kühlkörperebene können eine Hauptkühlstrecke dort dazwischen begrenzen, und die erste Komponente kann direkt mit dem durch die Hauptkühlstrecke strömenden Kühlmittel in Kontakt kommen. Darüber hinaus kann ein offener Durchbruch in dem Hauptkühlmantel für die erste Komponente gebildet sein, um direkt mit dem Kühlmittel in Kontakt zu kommen.
  • Das Kühlsystem kann ferner einen ersten Kühlstift umfassen, der an der ersten Komponente gebildet ist, wobei der erste Kühlstift mit dem Kühlmittel durch den offenen Durchbruch direkt in Kontakt kommen kann. Der Neben-Kühlmantel und die Kühlkörperebene können eine Neben-Kühlstrecke dort dazwischen begrenzen. Die Neben-Kühlstrecke kann den Neben-Einlass mit dem Auslass in Verbindung bringen und kann in einer ”U”-Form gebildet sein und einen ersten Zwischenraum, der mit dem Neben-Einlass in Verbindung steht, und einen zweiten Zwischenraum, der mit dem Auslass in Verbindung steht, umfassen. Die Neben-Kühlstrecke kann ferner eine den ersten Zwischenraum und den zweiten Zwischenraum verbindende Mehrzahl von Kanälen umfassen.
  • Das Kühlsystem kann ferner einen Turbulator umfassen, der zumindest in einem Teil der Mehrzahl von Kanälen gebildet ist. Ein Wärmezwischenschichtmaterial kann zwischen den Neben-Kühlmantel und die zweite Komponente eingefügt werden. Das Wärmezwischenschichtmaterial kann ein Thermokissen oder eine Wärmeleitpaste sein.
  • Das Kühlsystem kann ferner einen zweiten Kühlstift umfassen, der an der zweiten Komponente gebildet ist. In einigen Ausführungsbeispielen kann die Umwandlungsvorrichtung ein Umrichter oder ein Umwandler für ein Fahrzeug sein. Die erste Komponente kann eine Art von Schaltelement umfassen; und die zweite Komponente kann eine Art von Kernelement umfassen.
  • Ein Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung kann umfassen eine Kühlkörperebene, einen Hauptkühlmantel, der mit der Kühlkörperebene verbunden ist, und mit einer daran angeordneten ersten Komponente ausgerüstet ist, einen Neben-Kühlmantel, der mit der Kühlkörperebene auf der gegenüberliegenden Seite des Hauptkühlmantels verbinden ist, und mit einer zweiten Komponente ausgerüstet ist, die eine relativ geringere Wärmeentwicklung als die der ersten Komponente erzeugt, einen Haupteinlass, der in dem Hauptkühlmantel zum Zuführen eines Kühlmittels an den Hauptkühlmantel angeordnet ist, und einen Auslass, der in dem Neben-Kühlmantel zum Ausströmen des Kühlmittels angeordnet ist, das durch den Neben-Kühlmantel durchgeströmt ist. Ein Neben-Einlass kann in der Kühlkörperebene für das durch den Hauptkühlmantel strömende Kühlmittel gebildet sein, um zu dem Neben-Kühlmantel zugeführt zu werden. Darüber hinaus können der Hauptkühlmantel und die Kühlkörperebene eine Hauptkühlstrecke dort dazwischen begrenzen, die erste Komponente kann direkt mit dem durch die Hauptkühlstrecke strömenden Kühlmittel in Kontakt kommen und der Neben-Kühlmantel und die Kühlkörperebene können eine Neben-Kühlstrecke dort dazwischen begrenzen.
  • Ein offener Durchbruch kann an dem Hauptkühlmantel für die erste Komponente gebildet sein, um direkt mit dem Kühlmittel in Verbindung zu kommen, ein erster Kühlstift kann derart gebildet sein, um von der ersten Komponente hervorzustehen, und der erste Kühlstift kann mit dem Kühlmittel direkt durch den offenen Durchbruch in Kontakt kommen.
  • Die Neben-Kühlstrecke kann den Neben-Einlass mit dem Auslass in Verbindung bringen und kann in einer ”U”-Form gebildet sein. Die Neben-Kühlstrecke kann einen ersten Zwischenraum, der mit dem Neben-Einlass in Verbindung steht, und einen zweiten Zwischenraum, der mit dem Auslass in Verbindung steht, umfassen.
  • Die Neben-Kühlstrecke kann ferner eine den ersten Zwischenraum und den zweiten Zwischenraum verbindende Mehrzahl von Kanälen umfassen und ein Turbulator kann zumindest in einem Teil der Mehrzahl von Kanälen gebildet sein.
  • In vorteilhafter Weise werden gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung Komponenten, die eine relativ hohe Wärmeentwicklung erzeugen, direkt durch den Hauptkühlmantel gekühlt, und Komponenten, die eine relativ geringe Wärmeentwicklung erzeugen, werden indirekt durch einen Neben-Kühlmantel gekühlt. Somit kann in einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung ein direktes und indirektes Kühlen genutzt werden, um die Komponenten in dem Umrichtersystem auf der Grundlage ihrer zugehörigen Menge an Wärmeentwicklung zu kühlen, wodurch eine effiziente Ausführung einer Umwandlungsvorrichtung realisiert werden kann. Aufgrund des effizienten Kühlens der Komponenten kann die Betriebsleistung der Umwandlungsvorrichtung durch eine effiziente Anordnung der Elemente verbessert werden und eine Verringerung der Gesamtgröße der Umwandlungsvorrichtung kann erreicht werden.
  • KURZBESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGEN
  • Die Zeichnungen stellen Ausführungsbeispiele der vorliegenden Erfindung dar und sind nicht dazu vorgesehen, irgendeine Ausgestaltung der Erfindung zu beschränken.
  • 1 zeigt eine perspektivische Ansicht eines Kühlsystems für eine Umwandlungsvorrichtung gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung.
  • 2 und 3 zeigen perspektivische Explosionsansichten von 1.
  • 4 zeigt eine Vorderansicht von 1.
  • 5 zeigt eine Querschnittsansicht von 1.
  • 6 zeigt eine Draufsicht eines bei einem Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung verwendeten Hauptkühlmantels gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung.
  • 7 zeigt eine Draufsicht eines bei einem Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung verwendeten Neben-Kühlmantels gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung.
  • Bezugszeichenliste
  • 1
    erste Komponente
    2
    zweite Komponente
    5
    erster Kühlstift
    7
    zweiter Kühlstift
    10
    Kühlmodul
    20
    Hauptkühlmantel
    21
    Hauptkühlstrecke
    23
    Haupteinlass
    25
    offener Durchbruch
    40
    Neben-Kühlmantel
    41
    Neben-Kühlstrecke
    43
    Auslass
    45a
    erster Zwischenraum
    45b
    zweiter Zwischenraum
    45c
    Kanal
    45d
    Turbulator
    60
    Kühlkörperebene
    61
    Neben-Einlass
    71
    Wärmezwischenschichtmaterial
  • AUSFÜHRLICHE BESCHREIBUNG DER AUSFÜHRUNGSFORMEN
  • Nachfolgend wird die vorliegende Erfindung unter Bezugnahme auf die beigefügten Zeichnungen ausführlicher beschrieben, in denen Ausführungsbeispiele der Erfindung gezeigt sind. Wie der Fachmann auf dem Gebiet erkennen kann, können die beschriebenen Ausführungsformen auf unterschiedliche Weise verändert werden, ohne von dem Geist oder Umfang der Erfindung abzuweichen.
  • Es versteht sich, dass der Ausdruck ”Fahrzeug” oder ”Fahrzeug-” oder andere gleichlautende Ausdrücke wie sie hierin verwendet werden, alle Hybrid-Kraftfahrzeuge im Allgemeinen wie zum Beispiel Personenkraftwagen einschließlich Sports Utility Vehicles (SUV), Busse, Lastwägen, verschiedene Nutzungsfahrzeuge, Wasserfahrzeuge einschließlich einer Vielfalt von Booten und Schiffen, Luftfahrzeuge und dergleichen einschließen, und Hybridfahrzeuge des Serien- und Parallel-Typs, semi-elektrische Fahrzeuge, Plug-In-Hybrid-Elektrofahrzeuge, Wasserstoffangetriebene Fahrzeuge und weitere Fahrzeuge mit alternativem Kraftstoff umfassen (beispielsweise Kraftstoff, der von anderen Quellen als Erdöl gewonnen wird).
  • Obwohl das folgende Ausführungsbeispiel derart beschrieben wird, dass es eine Mehrzahl von Einheiten verwendet, um den obigen Prozess durchzuführen, versteht es sich, dass die obigen Prozesse ebenfalls durch eine einzelne Steuerung oder Einheit durchgeführt werden können.
  • Darüber hinaus kann die Steuerlogik der vorliegenden Erfindung als nichtflüchtige computerlesbare Medien auf einem computerlesbaren Medium ausgeführt werden, das ablauffähige Programmbefehle umfasst, die durch einen Prozessor, eine Steuervorrichtung oder dergleichen ausgeführt werden. Beispiele von computerlesbaren Speichermedien umfassen in nicht einschränkender Weise ROM, RAM, Compact-Disc(CD)-ROMs, Magnetbänder, Floppydisks, Flash-Laufwerke, Smart Cards und optische Datenspeichervorrichtungen. Das computerlesbare Aufzeichnungsmedium kann ebenfalls in netzgekoppelten Computersystemen dezentral angeordnet sein, so dass das computerlesbare Medium in einer verteilten Art und Weise gespeichert und ausgeführt wird, z. B. durch einen Telematik-Server oder ein Controller Area Network (CAN).
  • Die Beschreibung von Komponenten, die für eine Erläuterung der vorliegenden Erfindung nicht notwendig sind, wird weggelassen, und dieselben Bestandteile werden durch dieselben Bezugszeichen in dieser Beschreibung bezeichnet. Darüber hinaus können sich die Größe und Dicke von in den Zeichnungen dargestellten Komponenten von der tatsächlichen Größe und der tatsächlichen Dicke der Komponenten für ein besseres Verständnis und zur Einfachheit der Beschreibung unterscheiden. Demzufolge ist die vorliegende Erfindung nicht auf jene beschränkt, die in den Zeichnungen dargestellt werden.
  • 1 zeigt eine perspektivische Ansicht eines Kühlsystems für eine Umwandlungsvorrichtung gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung. Unter Bezugnahme auf 1 kann ein Kühlsystem gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung bei einem mit einem Verbrennungsmotor und einem Hochleistungsmotor als Antriebsquellen ausgerüsteten Hybridfahrzeug, einem Elektrofahrzeug, einem Brennstoffzellenfahrzeug und so weiter verwendet werden. Jedoch können in einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung ein Hybridfahrzeug und ein Elektrofahrzeug als Beispiele beschrieben werden.
  • In dem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung ist das Kühlsystem 100 eingerichtet, um eine Umwandlungsvorrichtung eines Hybrid- oder Elektrofahrzeugs zu kühlen.
  • Die Umwandlungsvorrichtung umfasst einen Umrichter und einen Umwandler, und ein Motor wird durch Phasenstrom, der durch den Umrichter durch ein Stromkabel zugeführt wird, angetrieben. Der Phasenstrom wird von einer Gleichspannung (DC-Spannung) in eine Dreiphasen-(U, V und W)Wechselspannung (AC-Spannung) gemäß einem PWM-(Pulsbreitenmodulations-)Signal einer Steuerung umgewandelt. In der Beschreibung wird der Umrichter als die Umwandlungsvorrichtung nur für beispielhafte Zwecke beschrieben.
  • Das Umrichtersystem kann Schaltelemente wie zum Beispiel ein Leistungsmodul und Kernelemente wie zum Beispiel eine Induktivitätsspule, einen Transformator, eine Drossel und so weiter umfassen. Während des Betriebs des Umrichtersystems erzeugen die Schaltelemente eine relativ hohe Wärmemenge und die Kernelemente erzeugen eine relativ geringe Wärmemenge. Das heißt, das Umrichtersystem umfasst Komponenten, die verschiedene Wärmemengen erzeugen. Da die Umrichtersysteme in der Technik gut bekannt sind und das Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung bei jedem von jenen Umrichtersystemen austauschbar verwendet werden kann, wurde eine Beschreibung eines Umrichtersystems aus Gründen der Knappheit weggelassen.
  • In dem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung werden die Schaltelemente, die eine relativ hohe Wärmemenge erzeugen, zur Zweckmäßigkeit als eine erste Komponente 1 bezeichnet. Und in dem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung werden die Kernelemente, die eine relativ geringe Wärmemenge erzeugen, zur Zweckmäßigkeit als eine zweite Komponente 2 bezeichnet.
  • Das Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung 100 gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung kann die Kühlleistung der ersten und zweiten Komponenten 1 und 2, die verschiedene Wärmemengen erzeugen, verbessern, so dass die Leistung der Umwandlungsvorrichtung verbessert werden kann.
  • In einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung kann das Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung 100 die ersten und zweiten Komponenten 1 und 2 gemäß der durch diese Komponente erzeugten Wärmemenge direkt oder indirekt kühlen, wodurch eine effiziente Ausführung der Umwandlungsvorrichtung realisiert werden kann. Darüber hinaus werden in dem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung die Komponenten 1 und 2 mit unterschiedlichen Wärmeentwicklungen durch ein Kühlmittel von einem Kühlmodul gekühlt und somit kann eine effiziente Anordnung der Elemente und eine Verringerung der Größe der Umwandlungsvorrichtung realisiert werden. Des Weiteren werden die ersten und zweiten Komponenten 1 und 2 mit unterschiedlichen Wärmeentwicklungen in dem Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung 100 angebracht und das Kühlmittel strömt innerhalb des Kühlmoduls 10, um die erste und die zweite Komponente 1 und 2 zu kühlen.
  • Zumindest eine erste Komponente 1 ist an einer Seite des Kühlmoduls 10 angebracht und zumindest eine zweite Komponente 2 ist an der anderen Seite davon angebracht. Das Kühlmodul 10 kann die erste Komponente 1 direkt kühlen und die zweite Komponente indirekt kühlen.
  • 2 und 3 zeigen perspektivische Explosionsansichten von 1, 4 zeigt eine Vorderansicht von 1, und 5 zeigt eine Querschnittsansicht von 1.
  • Unter Bezugnahme auf 1 bis 5 umfasst das Kühlmodul 10 gemäß einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung einen Hauptkühlmantel 20, einen Neben-Kühlmantel 40 und eine Kühlkörperebene 60. Der Hauptkühlmantel 20 und der Neben-Kühlmantel 40 sind an jeder Seite der Kühlkörperebene 60 in einer geschichteten Folge angeordnet.
  • In der Zeichnung ist der Hauptkühlmantel 20 an einem oberen Abschnitt der Kühlkörperebene 60 angeordnet und der Neben-Kühlmantel 40 ist an einem unteren Abschnitt der Kühlkörperebene 60 angeordnet. Der Hauptkühlmantel 20 und die Kühlkörperebene 60 begrenzen eine Hauptkühlstrecke 21 (unter Bezugnahme auf 5), wo das Kühlmittel durchströmt.
  • Der Hauptkühlmantel 20 ist wie in 6 gezeigt mit einem Haupteinlass 23 ausgerüstet, der für das Kühlmittel daran angebracht ist, um in die Hauptkühlstrecke 21 zu strömen, und ein offener Durchbruch 25 ist in dem Hauptkühlmantel 20 gebildet. Die erste Komponente kann direkt mit dem Kühlmittel durch den offenen Durchbruch 25 in Verbindung stehen.
  • An dem unteren Abschnitt der ersten Komponente sind eine Mehrzahl von ersten Kühlstiften 5 (unter Bezugnahme auf 3 und 5) daran gebildet, und die ersten Kühlstifte 5 können direkt mit dem innerhalb der Hauptkühlstrecke 21 durch den offenen Durchbruch 25 strömenden Kühlmittel in Kontakt stehen. Da die ersten Kühlstifte 5 der ersten Komponente 1 in der Hauptkühlstrecke 21 durch den offenen Durchbruch 25 angeordnet sind, kommt das durch die Hauptkühlstrecke 21 strömende Kühlmittel direkt in Kontakt mit den ersten Kühlstiften 5, so dass die erste Komponente direkt gekühlt werden kann.
  • Der Neben-Kühlmantel 40 ist in einem unteren Abschnitt der Kühlkörperebene 60 angeordnet und begrenzt mit der Kühlkörperebene 60 eine Neben-Kühlstrecke 41 (unter Bezugnahme auf 5). Der Neben-Kühlmantel 40 ist in einer ”U”-Form gebildet und die Neben-Kühlstrecke 41 kann mit der Hauptkühlstrecke 21 des Hauptkühlmantels 20 durch die Kühlkörperebene 60 in Verbindung gebracht werden.
  • In der Kühlkörperebene 60 ist ein Neben-Einlass 61 für das durch die Hauptkühlstrecke 21 strömende Kühlmittel daran gebildet, das zu der Neben-Kühlstrecke 41 zugeführt werden soll. Zusätzlich ist ein Auslass 43 in dem Neben-Kühlmantel 40 für das durch die Hauptkühlstrecke 21, den Neben-Einlass 61 und die Neben-Kühlstrecke 41 strömende Kühlmittel gebildet, das sequenziell ausgeströmt werden soll.
  • Die Neben-Kühlstrecke 41 umfasst wie in 7 gezeigt einen mit dem Neben-Einlass 61 in Verbindung stehenden ersten Zwischenraum 45a, einen mit dem Auslass 43 in Verbindung stehenden zweiten Zwischenraum 45b, und eine den ersten Zwischenraum 45a und den zweiten Zwischenraum 45b verbindende Mehrzahl von Kanälen 45c. Die Kanäle 45c bilden eine Kühlstrecke, die in einem ”U”-förmigen Muster gebildet ist, und der Anfangspunkt der Kühlstrecke ist mit dem ersten Zwischenraum 45a verbunden und ein Endpunkt der Kühlstrecke ist mit dem zweiten Zwischenraum 45b verbunden. In zumindest einem Teil der Mehrzahl von Kanälen 45c ist ein in der Form eines Wellen- oder Zick-Zack-Musters gebildeter Turbulator 45d daran gebildet. Der Turbulator 45d kann eine Kontaktfläche der Kanäle 45c vergrößern und somit kann die Kühlwirkung verbessert werden. Das Schema des Turbulators 45d ist nicht darauf beschränkt, im Gegensatz dazu sind jedoch verschiedene Muster und Formen in alternativen Ausführungsformen möglich.
  • Der Neben-Kühlmantel 40 ist mit der zweiten Komponente 2 mit einer relativ geringen Wärmeentwicklung ausgerüstet. Ein zweiter Kühlstift 7 kann derart gebildet sein, um von der zweiten Komponente hervorzustehen. Darüber hinaus kann die zweite Komponente 2 an dem Neben-Kühlmantel 40 (unter Bezugnahme auf 2) durch ein Wärmezwischenschichtmaterial 71 (Heat Interface Material – HIM) angebracht sein. Das Wärmezwischenschichtmaterial 71 kann ein Thermokissen oder eine Wärmeleitpaste sein, die eine in der zweiten Komponente 2 erzeugte Wärme an den Neben-Kühlmantel 40 ableiten können.
  • Da die zweite Komponente 2 an dem Neben-Kühlmantel 40 angebracht ist, wobei das Wärmezwischenschichtmaterial 71 dort dazwischen eingefügt ist, kühlt der Neben-Kühlmantel 40 die zweite Komponente über das durch die Neben-Kühlstrecke 41 strömende Kühlmittel indirekt.
  • Im Folgenden wird der Betrieb des Kühlsystems für eine Umwandlungsvorrichtung 100 gemäß dem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung unter Bezugnahme auf die beigefügten Zeichnungen beschrieben. In dem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung strömt das Kühlmittel in die Hauptkühlstrecke 21 durch den Haupteinlass 23 des Hauptkühlmantels 20, um die ersten und zweiten Komponenten 1 und 2 zu kühlen. Indessen strömt das durch die Hauptkühlstrecke 21 strömende Kühlmittel in die Neben-Kühlstrecke 41 des Neben-Kühlmantels 40 durch den Neben-Einlass 61 der Kühlkörperebene 60.
  • Das in die Neben-Kühlstrecke 41 strömende Kühlmittel strömt entlang den Kanälen 45c und kühlt indirekt die zweite Komponente 2 durch das Wärmezwischenschichtmaterial 71. Die Neben-Kühlstrecke 41 kann die Turbulatoren 45d umfassen und somit kann das Kühlmittel mit einer relativ großen Fläche in den Kanälen in Verbindung stehen, so dass die Kühlleistung verbessert werden kann. Das durch die Neben-Kühlstrecke 41 durchströmende Kühlmittel wird von dem Auslass 43 des Neben-Kühlmantels 40 ausgeströmt. Somit wird in dem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung die erste Komponente 1 mit einer relativ hohen Wärmeentwicklung durch den Hauptkühlmantel 20 direkt gekühlt und die zweite Komponente 2 mit einer relativ geringen Wärmeentwicklung wird durch den Neben-Kühlmantel 40 indirekt gekühlt.
  • In einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung kann das Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung 100 die ersten und die zweiten Komponenten in Abhängigkeit von der durch eine bestimmte Komponente erzeugten Wärmemenge direkt oder indirekt kühlen, wodurch eine effiziente Ausführung der Umwandlungsvorrichtung realisiert werden kann. Auch werden in einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung die Komponenten 1 und 2 mit unterschiedlichen Wärmeentwicklungen durch ein Kühlmittel eines Kühlmoduls gekühlt und somit kann die Leistung der Umwandlungsvorrichtung verbessert werden.
  • Während diese Erfindung in Verbindung mit dem beschrieben worden ist, was gegenwärtig als praktische Ausführungsbeispiele erachtet werden, versteht es sich, dass die Erfindung nicht auf die offenbarten Ausführungsformen beschränkt ist, sondern im Gegensatz dazu vorgesehen ist, um verschiedene Abänderungen und äquivalente Anordnungen abzudecken, die innerhalb des Geistes und dem Umfang der beigefügten Ansprüche umfasst sind.

Claims (18)

  1. Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung, aufweisend: eine Kühlkörperebene; einen Hauptkühlmantel, der angrenzend mit einer ersten Seite der Kühlkörperebene verbunden ist und mit einer daran angeordneten ersten Komponente ausgerüstet ist; einen Nebenkühlmantel, der angrenzend mit einer zweiten Seite der Kühlkörperebene verbunden ist und der mit einer zweiten Komponente ausgerüstet ist, die eine relativ geringere Wärmemenge als die der ersten Komponente erzeugt, wobei die zweite Seite der Kühlkörperebene die gegenüberliegende Seite des Hauptkühlmantels ist; einen in dem Hauptkühlmantel angeordneten Haupteinlass, der Kühlmittel zu dem Hauptkühlmantel zuführt; und einen in dem Nebenkühlmantel angeordneten Auslass, der das Kühlmittel ausströmt, das durch den Nebenkühlmantel durchgeströmt ist, wobei ein Nebeneinlass in der Kühlkörperebene gebildet ist, um zu ermöglichen, dass das durch den Hauptkühlmantel durchströmende Kühlmittel zu dem Nebenkühlmantel zugeführt werden kann.
  2. Kühlsystem nach Anspruch 1, wobei: der Hauptkühlmantel und die Kühlkörperebene eine Hauptkühlstrecke dort dazwischen begrenzen; und die erste Komponente mit dem durch die Hauptkühlstrecke strömenden Kühlmittel direkt in Verbindung steht.
  3. Kühlsystem nach Anspruch 2, wobei ein offener Durchbruch an dem Hauptkühlmantel für die erste Komponente gebildet ist, um direkt mit dem Kühlmittel in Verbindung zu stehen.
  4. Kühlsystem nach Anspruch 3, wobei das Kühlsystem ferner einen ersten Kühlstift aufweist, der derart gebildet ist, um von der ersten Komponente hervorzustehen, wobei der erste Kühlstift mit dem Kühlmittel durch den offenen Durchbruch direkt in Verbindung steht.
  5. Kühlsystem nach Anspruch 2, wobei der Nebenkühlmantel und die Kühlkörperebene eine Nebenkühlstrecke dort dazwischen begrenzen.
  6. Kühlsystem nach Anspruch 5, wobei die Nebenkühlstrecke den Nebeneinlass mit dem Auslass in Verbindung setzt und in einer ”U”-Form gebildet ist.
  7. Kühlsystem nach Anspruch 6, wobei die Nebenkühlstrecke aufweist. einen ersten Zwischenraum, der mit dem Nebeneinlass in Verbindung steht; und einen zweiten Zwischenraum, der mit dem Auslass in Verbindung steht.
  8. Kühlsystem nach Anspruch 7, wobei die Nebenkühlstrecke ferner eine den ersten Zwischenraum und den zweiten Zwischenraum verbindende Mehrzahl von Kanälen aufweist.
  9. Kühlsystem nach Anspruch 8, wobei das Kühlsystem ferner einen Turbulator aufweist, der zumindest in einem Teil der Mehrzahl von Kanälen gebildet ist.
  10. Kühlsystem nach Anspruch 5, wobei ein Wärmezwischenschichtmaterial zwischen dem Nebenkühlmantel und der zweiten Komponente eingefügt ist.
  11. Kühlsystem nach Anspruch 10, wobei das Wärmezwischenschichtmaterial ein Thermokissen oder eine Wärmeleitpaste ist.
  12. Kühlsystem nach Anspruch 4, wobei das Kühlsystem ferner einen zweiten Kühlstift aufweist, der derart gebildet ist, um von der zweiten Komponente hervorzustehen.
  13. Kühlsystem nach Anspruch 1, wobei die Umwandlungsvorrichtung einen Umrichter oder einen Umwandler für ein Fahrzeug umfasst.
  14. Kühlsystem nach Anspruch 1, wobei: die erste Komponente Schaltelemente aufweist; und die zweite Komponente Kernelemente aufweist.
  15. Kühlsystem für eine Umwandlungsvorrichtung, aufweisend: eine Kühlkörperebene; einen Hauptkühlmantel, der mit der Kühlkörperebene verbunden ist und mit einer daran angeordneten ersten Komponente ausgerüstet ist; einen Nebenkühlmantel, der mit der Kühlkörperebene auf der gegenüberliegenden Seite des Hauptkühlmantels verbunden ist, und mit einer zweiten Komponente ausgerüstet ist, die eine relativ geringere Wärmemenge als die der ersten Komponente erzeugt; einen in dem Hauptkühlmantel angeordneten Haupteinlass, der Kühlmittel zu dem Hauptkühlmantel zuführt; und einen in dem Nebenkühlmantel angeordneten Auslass, der das Kühlmittel ausströmt, das durch den Nebenkühlmantel durchgeströmt worden ist, wobei ein Nebeneinlass in der Kühlkörperebene für das durch den Hauptkühlmantel strömende Kühlmittel gebildet ist, um zu dem Nebenkühlmantel zugeführt zu werden, der Hauptkühlmantel und die Kühlkörperebene eine Hauptkühlstrecke dort dazwischen begrenzen, die erste Komponente mit dem durch die Hauptkühlstrecke strömenden Kühlmittel direkt in Verbindung steht, und der Nebenkühlmantel und die Kühlkörperebene eine Nebenkühlstrecke dort dazwischen begrenzen.
  16. Kühlsystem nach Anspruch 15, wobei: ein offener Durchbruch an dem Hauptkühlmantel für die erste Komponente gebildet ist, um direkt mit dem Kühlmittel in Verbindung zu stehen, ein erster Kühlstift an der ersten Komponente gebildet ist, und der erste Kühlstift direkt mit dem durch den offenen Durchbruch strömenden Kühlmittel in Verbindung steht.
  17. Kühlsystem nach Anspruch 15, wobei die Nebenkühlstrecke den Nebeneinlass mit dem Auslassen in Verbindung setzt und in einer ”U”-Form gebildet ist, wobei die Nebenkühlstrecke aufweist: einen ersten Zwischenraum, der mit dem Nebeneinlass in Verbindung steht; und einen zweiten Zwischenraum, der mit dem Auslass in Verbindung steht.
  18. Kühlsystem nach Anspruch 17, wobei die Nebenkühlstrecke ferner eine den ersten Zwischenraum und den zweiten Zwischenraum verbindende Mehrzahl von Kanälen aufweist, wobei ein Turbulator in zumindest einem Teil der Mehrzahl von Kanälen gebildet ist.
DE102012213710A 2011-12-09 2012-08-02 Kühlsystem für eine stromumwandlungsvorrichtung Pending DE102012213710A1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
KR10-2011-0132229 2011-12-09
KR1020110132229A KR101294077B1 (ko) 2011-12-09 2011-12-09 전력 변환 장치용 냉각 시스템

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102012213710A1 true DE102012213710A1 (de) 2013-06-13

Family

ID=48464884

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102012213710A Pending DE102012213710A1 (de) 2011-12-09 2012-08-02 Kühlsystem für eine stromumwandlungsvorrichtung

Country Status (5)

Country Link
US (1) US9844168B2 (de)
JP (1) JP2013123030A (de)
KR (1) KR101294077B1 (de)
CN (1) CN103166430B (de)
DE (1) DE102012213710A1 (de)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102018203596A1 (de) * 2018-03-09 2019-09-12 Zf Friedrichshafen Ag Gehäusevorrichtung zum Aufnehmen eines Leistungsmoduls und Leiten eines Fluids für einen Wechselrichter, Leistungsmodulvorrichtung mit einer Gehäusevorrichtung, Wechselrichter mit einer Gehäusevorrichtung und Verfahren zum Erzeugen einer Gehäusevorrichtung
DE102018113372A1 (de) * 2018-06-05 2019-12-05 Valeo Siemens Eautomotive Germany Gmbh Inverter mit Kühlsystem für einen Elektroantrieb
DE102018118181A1 (de) * 2018-07-27 2020-01-30 Ebm-Papst Mulfingen Gmbh & Co. Kg Steuerungselektronik in modularer Bauweise
DE102019116196A1 (de) * 2019-06-14 2020-12-17 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Vorrichtung, elektrische Antriebseinheit sowie Kraftfahrzeug
DE102019116194A1 (de) * 2019-06-14 2020-12-17 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Leistungselektronische Baugruppe, elektrische Antriebseinheit sowie Kraftfahrzeug

Families Citing this family (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
KR101463784B1 (ko) 2013-07-19 2014-11-21 주식회사 이지트로닉스 엔진발전 전기자동차용 인버터
US20150036292A1 (en) * 2013-08-01 2015-02-05 Lear Corporation Electrical Device for Use in an Automotive Vehicle and Method for Cooling Same
EP2961060A1 (de) * 2014-06-23 2015-12-30 GE Energy Power Conversion Technology Ltd Elektrisches Einspeisesystem einer Ladung, und entsprechendes Einspeiseverfahren
US9693487B2 (en) 2015-02-06 2017-06-27 Caterpillar Inc. Heat management and removal assemblies for semiconductor devices
WO2016167031A1 (ja) * 2015-04-14 2016-10-20 オリンパス株式会社 冷却装置及び内視鏡用光源装置
KR101714150B1 (ko) * 2015-05-11 2017-03-09 현대자동차주식회사 차량용 전력변환 패키지
US10850623B2 (en) 2017-10-30 2020-12-01 Sf Motors, Inc. Stacked electric vehicle inverter cells
USD848960S1 (en) * 2017-11-10 2019-05-21 Auras Technology Co., Ltd. Water cooling radiator
KR20190091749A (ko) 2018-01-29 2019-08-07 현대자동차주식회사 전력변환장치의 냉각 구조
USD848961S1 (en) * 2018-02-06 2019-05-21 Auras Technology Co., Ltd. Water cooling device
KR20190096612A (ko) 2018-02-09 2019-08-20 현대자동차주식회사 전력변환장치의 냉각 구조
US10790758B2 (en) 2018-03-08 2020-09-29 Chongqing Jinkang New Energy Vehicle Co., Ltd. Power converter for electric vehicle drive systems
US10779445B2 (en) 2018-03-23 2020-09-15 Chongqing Jinkang New Energy Vehicle Co., Ltd. Inverter module having multiple half-bridge modules for a power converter of an electric vehicle
US10594230B2 (en) 2018-03-23 2020-03-17 Sf Motors, Inc. Inverter module having multiple half-bridge modules for a power converter of an electric vehicle
US10756649B2 (en) 2018-03-23 2020-08-25 Chongqing Jinkang New Energy Vehicle Co., Ltd. Inverter module having multiple half-bridge modules for a power converter of an electric vehicle
US10778117B2 (en) 2018-04-17 2020-09-15 Chongqing Jinkang New Energy Vehicle Co., Ltd. Inverter module of an electric vehicle
US10772242B2 (en) 2018-04-17 2020-09-08 Chongqing Jinkang New Energy Vehicle Co., Ltd. Inverter module of an electric vehicle
US10608423B2 (en) 2018-04-26 2020-03-31 Sf Motors, Inc. Electric vehicle inverter module laminated bus bar
US10660242B2 (en) 2018-04-26 2020-05-19 Chongqing Jinkang New Energy Vehicle Co., Ltd. Electric vehicle inverter module heat sink
US10600577B2 (en) 2018-04-26 2020-03-24 Sf Motors, Inc. Electric vehicle inverter module capacitors
US10600578B2 (en) 2018-04-26 2020-03-24 Sf Motors, Inc. Electric vehicle inverter module capacitors
KR20200071608A (ko) 2018-12-11 2020-06-19 현대자동차주식회사 전력변환 장치용 냉각 시스템
KR20200100310A (ko) 2019-02-18 2020-08-26 현대자동차주식회사 전력변환 장치
KR20200124577A (ko) 2019-04-24 2020-11-03 현대자동차주식회사 전력변환 장치용 냉각 시스템
KR20200127750A (ko) 2019-05-03 2020-11-11 현대자동차주식회사 전력변환 장치
KR102176925B1 (ko) 2019-06-03 2020-11-10 주식회사 세미파워렉스 자동차 수냉식 인버터모듈용 냉각구조

Family Cites Families (22)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH11126870A (ja) * 1997-10-21 1999-05-11 Denso Corp フィン一体型放熱板及びその製造方法
JP4306120B2 (ja) * 2000-11-24 2009-07-29 株式会社デンソー 積層冷却器
US6898072B2 (en) * 2002-01-16 2005-05-24 Rockwell Automation Technologies, Inc. Cooled electrical terminal assembly and device incorporating same
JP2003234589A (ja) * 2002-02-12 2003-08-22 Toyota Industries Corp 冷却装置
JP2003273302A (ja) 2002-03-18 2003-09-26 Hitachi Ltd 半導体装置
JP4403753B2 (ja) 2003-08-26 2010-01-27 株式会社日立製作所 電力変換装置
JP4333587B2 (ja) * 2005-01-14 2009-09-16 三菱電機株式会社 ヒートシンクおよび冷却ユニット
JP2006198981A (ja) 2005-01-24 2006-08-03 Seiko Epson Corp 液体噴射ヘッドの乾燥防止方法および液体噴射装置
JP2007036214A (ja) 2005-06-21 2007-02-08 Diamond Electric Mfg Co Ltd 冷却構造および冷却装置
CN1993030A (zh) * 2005-12-30 2007-07-04 财团法人工业技术研究院 紧凑型喷雾冷却散热装置
JP4715529B2 (ja) * 2006-01-26 2011-07-06 トヨタ自動車株式会社 パワー半導体素子の冷却構造
KR100765660B1 (ko) 2006-11-02 2007-10-10 현대자동차주식회사 하이브리드 전기 차량용 ldc/mcu/인버터 어셈블리의통합형 냉각장치
KR20070067065A (ko) * 2007-01-10 2007-06-27 미쓰비시덴키 가부시키가이샤 전력 변환 장치의 냉각 구조
JP4867889B2 (ja) * 2007-01-18 2012-02-01 株式会社デンソー 電力変換装置及びその製造方法
JP5046378B2 (ja) 2007-03-30 2012-10-10 ニチコン株式会社 パワー半導体モジュール、および該モジュールを搭載したパワー半導体デバイス
US7710723B2 (en) * 2007-07-17 2010-05-04 Gm Global Technology Operations, Inc. Vehicle inverter assembly with cooling channels
US7808781B2 (en) 2008-05-13 2010-10-05 International Business Machines Corporation Apparatus and methods for high-performance liquid cooling of multiple chips with disparate cooling requirements
JP2010245158A (ja) * 2009-04-02 2010-10-28 Toyota Motor Corp 冷却器
JP2011017516A (ja) * 2009-07-10 2011-01-27 Mitsubishi Electric Corp プレート積層型冷却装置及びその製造方法
US8488315B2 (en) * 2009-08-18 2013-07-16 GM Global Technology Operations LLC Power module assemblies with staggered coolant channels
US20110073292A1 (en) * 2009-09-30 2011-03-31 Madhav Datta Fabrication of high surface area, high aspect ratio mini-channels and their application in liquid cooling systems
KR20120017983A (ko) 2010-08-20 2012-02-29 현대자동차주식회사 하이브리드 전기 차량용 발열 부품 냉각 구조체

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102018203596A1 (de) * 2018-03-09 2019-09-12 Zf Friedrichshafen Ag Gehäusevorrichtung zum Aufnehmen eines Leistungsmoduls und Leiten eines Fluids für einen Wechselrichter, Leistungsmodulvorrichtung mit einer Gehäusevorrichtung, Wechselrichter mit einer Gehäusevorrichtung und Verfahren zum Erzeugen einer Gehäusevorrichtung
DE102018113372A1 (de) * 2018-06-05 2019-12-05 Valeo Siemens Eautomotive Germany Gmbh Inverter mit Kühlsystem für einen Elektroantrieb
DE102018118181A1 (de) * 2018-07-27 2020-01-30 Ebm-Papst Mulfingen Gmbh & Co. Kg Steuerungselektronik in modularer Bauweise
DE102019116196A1 (de) * 2019-06-14 2020-12-17 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Vorrichtung, elektrische Antriebseinheit sowie Kraftfahrzeug
DE102019116194A1 (de) * 2019-06-14 2020-12-17 Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft Leistungselektronische Baugruppe, elektrische Antriebseinheit sowie Kraftfahrzeug

Also Published As

Publication number Publication date
US20130146254A1 (en) 2013-06-13
CN103166430A (zh) 2013-06-19
US9844168B2 (en) 2017-12-12
CN103166430B (zh) 2017-06-06
KR101294077B1 (ko) 2013-08-07
JP2013123030A (ja) 2013-06-20
KR20130065390A (ko) 2013-06-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
Jahns et al. The past, present, and future of power electronics integration technology in motor drives
US9815349B2 (en) Integrated cooling system for eco-friendly vehicle
JP5698310B2 (ja) 電力変換装置
CN103907278B (zh) Dc‑dc转换器装置和电力转换装置
JP5644712B2 (ja) 電源装置
JP3882994B2 (ja) 電動機制御ユニット冷却装置
US8563154B2 (en) Battery assembly with immersed cell temperature regulating
EP1940011B1 (de) Antriebseinheit
KR101177415B1 (ko) 콘덴서 모듈, 전력 변환장치 및 차량 탑재용 전기시스템
JP5002568B2 (ja) 電力変換装置
EP1184545B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Einspritzen von Wasserstoff in einen katalytischen Umwandler
US8169780B2 (en) Power conversion device
JP4442593B2 (ja) 電力変換装置
US20180070481A1 (en) Power Module Assembly and Manifold
TWI394524B (zh) 模組化散熱裝置
US6978856B2 (en) Electrical apparatus, cooling system therefor, and electric vehicle
CN101640494B (zh) 电力变换装置及电源模块
JP5492599B2 (ja) 回転電機システム
US8384211B2 (en) Semiconductor apparatus with improved efficiency of thermal radiation
JP5655873B2 (ja) インバータ装置
US9595733B2 (en) Battery modules and assemblies
JP5241344B2 (ja) パワーモジュール及び電力変換装置
JP4850564B2 (ja) 電力変換装置
JP2012170177A (ja) 電力制御装置の搭載構造
KR20120035735A (ko) 차량용 냉각장치

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed