DE102012112561B3 - Device for measuring liquid level in electrolyzer, has flexible tubular element that is arranged within tubular gas separator from opening of float portion to upper portion of separator - Google Patents

Device for measuring liquid level in electrolyzer, has flexible tubular element that is arranged within tubular gas separator from opening of float portion to upper portion of separator Download PDF

Info

Publication number
DE102012112561B3
DE102012112561B3 DE201210112561 DE102012112561A DE102012112561B3 DE 102012112561 B3 DE102012112561 B3 DE 102012112561B3 DE 201210112561 DE201210112561 DE 201210112561 DE 102012112561 A DE102012112561 A DE 102012112561A DE 102012112561 B3 DE102012112561 B3 DE 102012112561B3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
float
tubular
gas separator
electrolyzer
flexible
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE201210112561
Other languages
German (de)
Inventor
Joachim Löffler
Uwe Eckardt
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
AVX/KUMATEC HYDROGEN GMBH & CO. KG, DE
Original Assignee
Kumatec Sondermaschb & Kunststoffverarbeitung GmbH
Kumatec Sondermaschinenbau & Kunststoffverarbeitung GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Kumatec Sondermaschb & Kunststoffverarbeitung GmbH, Kumatec Sondermaschinenbau & Kunststoffverarbeitung GmbH filed Critical Kumatec Sondermaschb & Kunststoffverarbeitung GmbH
Priority to DE201210112561 priority Critical patent/DE102012112561B3/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102012112561B3 publication Critical patent/DE102012112561B3/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01FMEASURING VOLUME, VOLUME FLOW, MASS FLOW OR LIQUID LEVEL; METERING BY VOLUME
    • G01F23/00Indicating or measuring liquid level, or level of fluent solid material, e.g. indicating in terms of volume, indicating by means of an alarm
    • G01F23/30Indicating or measuring liquid level, or level of fluent solid material, e.g. indicating in terms of volume, indicating by means of an alarm by floats
    • G01F23/64Indicating or measuring liquid level, or level of fluent solid material, e.g. indicating in terms of volume, indicating by means of an alarm by floats of the free float type without mechanical transmission elements
    • G01F23/72Indicating or measuring liquid level, or level of fluent solid material, e.g. indicating in terms of volume, indicating by means of an alarm by floats of the free float type without mechanical transmission elements using magnetically actuated indicating means

Abstract

The spaced apart coils (24,26,28,30) are spaced apart and arranged on outer circumferential surface (22) of return tube (12), to detect the position of metal portion (18) suspended from hollow float portion (14). An upwardly directed opening (32) of float portion is communicated with flexible tubular element (34). The continuous pressure equalization between cavity (36) of float portion and surrounding space (66) is maintained by tubular element. The tubular element is arranged within tubular gas separator (10) from opening of float portion to upper portion (40) of separator.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine Einrichtung zur Füllstandsmessung in einem Elektrolyseur, wobei in einem röhrenförmigen Gasabscheider und einem dem röhrenförmigen Gasabscheider zugeordneten Rücklaufrohr, über welches abgeschiedene Flüssigkeit in eine Elektrolysezelle fließt, ein Schwimmer und ein damit verbundener Körper angeordnet sind.The present invention relates to a device for level measurement in an electrolyzer, wherein a float and a body connected thereto are arranged in a tubular gas separator and a return pipe associated with the tubular gas separator via which separated liquid flows into an electrolytic cell.
  • Bei der Elektrolyse in einem Elektrolyseur ist es wichtig, Informationen über die Füllstandshöhe des Elektrolyten zu haben, um die Zufuhr des Elektrolyten zu steuern. So ist es bei der Elektrolyse in einem Elektrolyseur mit zwei Elektroden und einem dazwischen angeordneten Diaphragma erforderlich, dass das Diaphragma vollständig von dem Elektrolyten umgeben und benetzt ist. Sinkt der Flüssigkeitsspiegel des Elektrolyten auf Grund der elektrolytischen Prozesse und ist der Elektrolyt nicht in ausreichendem Maß vorhanden, kann das Diaphragma austrocknen, wodurch dieses gasdurchlässig wird. Durch die resultierende Vermischung der Prozessgase (Wasserstoff und Sauerstoff) kommt es zur Knallgasbildung. Neben einem zu niedrigen Füllstand ist auch ein zu hoher Füllstand nachteilig, da durch die Bildung der Prozessgase das Volumen der Elektrolyt-Gas-Mischung zunimmt, was mitunter zu einem sog. „Überlaufen” des Elektrolyseurs führen kann. Als Folge davon kommt es zu einer schlechten Gasabscheidung und einer Verschleppung des Elektrolyts in einen dem Elektrolyseur nachgelagerten Gasspeicher. Eine Füllstandmessung des Elektrolyts ist daher für einen Elektrolyseur wichtig.When electrolysing in an electrolyzer, it is important to have information about the level of the electrolyte to control the supply of the electrolyte. Thus, in electrolysis in an electrolyzer with two electrodes and a diaphragm disposed therebetween, it is necessary for the diaphragm to be completely surrounded and wetted by the electrolyte. If the liquid level of the electrolyte falls due to the electrolytic processes and the electrolyte is not sufficiently present, the diaphragm can dry out, making it gas-permeable. The resulting mixing of the process gases (hydrogen and oxygen) produces oxyhydrogen gas. In addition to a too low level too high a level is disadvantageous because the volume of the electrolyte-gas mixture increases due to the formation of the process gases, which sometimes can lead to a so-called. "Overflow" of the electrolyzer. As a result, there is a bad gas separation and a carryover of the electrolyte in a downstream of the electrolyzer gas storage. A level measurement of the electrolyte is therefore important for an electrolyzer.
  • Aus dem Stand der Technik sind verschiedene Einrichtungen zur Füllstandsmessung bekannt. So beschreibt DE 10 2008 012 053 A1 einen induktiv arbeitenden Sensor, der eine Spule mit variierender Windungsdichte und einen als Target ausgebildeten ferro-/ferrimagnetischen Formkörper innerhalb der Spule aufweist. Durch eine geeignete Treiber- und Auswerteschaltung lässt sich einerseits eine Anregung der Spule mit einem periodischen Signal und andererseits eine Auswertung unter Berücksichtigung des komplexen Widerstands der Spule realisieren.Various devices for level measurement are known from the prior art. So describes DE 10 2008 012 053 A1 an inductively operating sensor having a coil with a varying winding density and designed as a target ferromagnetic / ferrimagnetic molded body within the coil. By means of a suitable driver and evaluation circuit, on the one hand an excitation of the coil with a periodic signal and, on the other hand, an evaluation taking into account the complex resistance of the coil can be realized.
  • DE 198 19 013 C2 offenbart eine Anordnung zur Messung der Dichte, des Füllzustands und der Temperatur eines Elektrolyten von Akkumulatorenzellen und deren Verwendung. In der Akkumulatorenzelle ist ein Schwimmer als Messorgan eingesetzt, wobei der Schwimmer aus ferromagnetischen Material besteht oder im Schwimmer ein ferromagnetisches Material angeordnet ist. Der Schwimmer ist außen oder innen in einer elektrischen Spulenanordnung geführt, wobei die Spulenanordnung als Sensor ausgebildet ist, mittels dessen über deren Kapazität in Abhängigkeit von der Eintauchtiefe der Spulenanordnung in den Elektrolyten der Füllstand des Elektrolyten messbar ist. Ferner ist über die Induktivität der Spulenanordnung die relative Position des Schwimmers und damit die Dichte des Elektrolyten messbar. DE 198 19 013 C2 discloses an arrangement for measuring the density, state of charge and temperature of an electrolyte of battery cells and their use. In the accumulator cell, a float is used as a measuring element, wherein the float consists of ferromagnetic material or in the float, a ferromagnetic material is arranged. The float is guided externally or internally in an electrical coil arrangement, wherein the coil arrangement is designed as a sensor, by means of which the fill level of the electrolyte can be measured via its capacitance as a function of the immersion depth of the coil arrangement in the electrolyte. Furthermore, the relative position of the float and thus the density of the electrolyte can be measured via the inductance of the coil arrangement.
  • DE 7208187 U offenbart einen auswechselbaren Füllstandsmesser nach dem Induktionsprinzip, wobei in einem annähernd senkrechten Hüllrohr Primär- und Sekundärspulen angeordnet sind und diese Primärspulen mit einem konstanten Wechselstrom erregt und die in den Sekundärspulen induzierte Spannung überwacht wird. Ferner weist der Füllstandsmesser einen auf dem Hüllrohr gleitenden, mindestens teilweise aus einem elektrisch leitenden Material bestehenden Schwimmer auf. DE 7208187 U discloses an interchangeable fill level gauge according to the induction principle, wherein primary and secondary coils are arranged in an approximately vertical cladding tube and these primary coils are excited with a constant alternating current and the voltage induced in the secondary coils is monitored. Furthermore, the level gauge has a floating on the cladding, at least partially made of an electrically conductive material float.
  • Die DE 129 950 A offenbart ein Verfahren zur manometrischen Messung von Flüssigkeitshöhen in einem Behälter, wobei ein mit Quecksilber gefüllter Schwimmer über ein erstes Röhrchen mit einem Übertragungsapparat verbunden ist, wobei der Übertragungsapparat eine Membran aufweist, welche den mit Quecksilber gefüllten Raum von einem Raum zur Druckübertragung an ein Manometer trennt. Der Schwimmer weist ein zweites Röhrchen auf, das durch die Flüssigkeit zur der Außenwand geführt ist, um einen Überdruck auszugleichen. Vorzugsweise ist das zweite Röhrchen innerhalb des erstes Röhrchen geführt.The DE 129 950 A discloses a method for manometrically measuring liquid heights in a container, wherein a mercury-filled float is connected to a transfer apparatus via a first tube, the transfer apparatus having a membrane separating the mercury-filled space from a pressure-transmitting space to a pressure gauge , The float has a second tube, which is guided by the liquid to the outer wall, to compensate for overpressure. Preferably, the second tube is guided within the first tube.
  • Aus der DE 22 18 045 A ist ein Schwimmer für einen Niveauanzeiger bekannt, der einen Hohlkörper aufweist, der über ein Ventil mit Argon gefüllt und damit unter Druck gesetzt ist, um den Schwimmer auch bei hohen Drücken einsetzen zu können.From the DE 22 18 045 A For example, a float is known for a level indicator having a hollow body filled with argon via a valve and thus pressurized to allow the float to be used even at high pressures.
  • Die DE 1 091 768 B gibt einen Flüssigkeitsstandanzeiger für Druckbehälter an, in den ein Glasrohr eingesetzt ist, welches in seinem Inneren einen Anker aufweist, wobei der Anker über einen Metallstab mit einem Element verbunden ist, welches von Außen sichtbar ist. Ein hohler Schwimmer umgibt das Glasrohr und weist innenliegend Magnete auf, wobei in Abhängigkeit der Höhe des Schwimmers der Anker durch die Magnete bewegt wird.The DE 1 091 768 B indicates a liquid level indicator for pressure vessels, in which a glass tube is inserted, which has an armature in its interior, wherein the armature is connected via a metal rod with a member which is visible from the outside. A hollow float surrounds the glass tube and has magnets on the inside, the armature being moved by the magnets as a function of the height of the float.
  • Aus der DE 856 961 B ist ein Flüssigkeitsstandanzeiger bekannt, der als hohler Schwimmer ausgebildet ist. Der Innenraum des Schwimmers ist über ein gebogenes Kapillarrohr unmittelbar mit dem Druckraum über der zu messenden Flüssigkeit verbunden.From the DE 856 961 B a liquid level indicator is known, which is designed as a hollow float. The interior of the float is connected via a curved capillary directly to the pressure chamber above the liquid to be measured.
  • Die DE 44 12 163 A1 offenbart eine Füllstandsmessvorrichtung eines flüssigen Mediums in einem unter Druck setzbaren Raum mit einem durch einen Hohlkörper gebildeten Schwimmer, der in einem Rohr in vertikaler Richtung beweglich geführt ist und dessen jeweilige vertikale Lage durch magnetische Mittel erfasst und angezeigt wird, wobei der Hohlraum des Schwimmers mit der gasförmigen Atmosphäre über der Oberfläche des flüssigen Mediums durch ein Belüftungsrohr verbunden ist, das sich vom Boden des Schwimmers, nach oben erstreckt.The DE 44 12 163 A1 discloses a level measuring device of a liquid medium in a pressurisable space with a float formed by a hollow body, which is movably guided in a pipe in the vertical direction and its respective vertical position Magnetic means is detected and displayed, wherein the cavity of the float with the gaseous atmosphere over the surface of the liquid medium is connected by a ventilation tube extending from the bottom of the float, upwards.
  • In der DE 1 986 800 U ist ein gläserner Magnetschwimmer für eine Füllstandsanzeige an Behältern beschrieben, dessen Schwimmkörper aus Glas besteht und allseitig geschlossen ist.In the DE 1 986 800 U is a glass magnetic float for a level indicator on containers described, the float is made of glass and is closed on all sides.
  • In der JP S5647716 A ist ein Füllstandsmesser beschrieben, bei dem ein an einem Schwimmer befestigter Geber vorgesehen ist, der in einem Magnetfeld bewegbar ist.In the JP S5647716 A a level gauge is described in which a float mounted on a transmitter is provided, which is movable in a magnetic field.
  • Die DE 1 084 931 A gibt einen Niveauanzeiger für verdampfende Kältemittel an, bei dem unterhalb eines das Niveau der Flüssigkeit angebenden Schwimmers mittels eines Übertragungsgestänges in einer spezifisch schwereren Flüssigkeit ein Magnet angeordnet ist, der durch eine unmagnetische Wand hindurch Anzeige- oder Regelmittel betätigt, wobei diese Flüssigkeit eine schlechte Wärmeleitfähigkeit aufweist und nicht am Verdampfungsvorgang teilnimmt.The DE 1 084 931 A indicates a vaporizing refrigerant level indicator in which, below a liquid level float, by means of a transmission linkage in a specific heavier liquid, a magnet is arranged which actuates indicator or control means through a non-magnetic wall, this liquid having a poor thermal conductivity and does not participate in the evaporation process.
  • Die DE 69 16 490 U offenbart einen Schwimmerbetätigten Schalter zur Erfassung eines bestimmten Flüssigkeitsstandes und zur Abgabe eines Steuersignals bei Erreichen des Flüssigkeitsstandes, aufweisend einen durch den Schwimmer bewegten Permanentmagneten und einen durch den Permanentmagneten betätigbaren Steuerschalter.The DE 69 16 490 U discloses a float operated switch for detecting a particular level of liquid and for delivering a control signal upon reaching the liquid level, comprising a permanent magnet moved by the float and a control switch operable by the permanent magnet.
  • Ferner ist aus der DE 535 746 A eine magnetische Kupplung zur Übertragung einer Verschiebung eines in einem abgeschlossenen Raum beweglichen Körpers auf einen anderen Körper bekannt, der aus einer in einem Rohr beweglichen Kupplungshälfte und einer dieses Rohr umgebenden Kupplungshälfte besteht, wobei die das Rohr umgebende magnetische Kupplungshälfte als Schwimmer ausgebildet ist und die Kupplungshälfte sich innerhalb der sie umgebenden Flüssigkeit im Schwebezustand befindet.Furthermore, from the DE 535 746 A a magnetic coupling for transmitting a displacement of a movable body in a closed space to another body, which consists of a movable half in a pipe coupling half and a half of this coupling half, wherein the tube surrounding the magnetic coupling half is designed as a float and the coupling half is in limbo within the surrounding liquid.
  • Weitere Einrichtung zur Bestimmung der Füllstandshöhe sind aus DE 40 24 110 A1 und DE 22 10 298 C3 bekannt.Further equipment for determining the level height are off DE 40 24 110 A1 and DE 22 10 298 C3 known.
  • Ein großer Nachteil bei den aus dem Stand der Technik bekannten Systemen liegt jedoch darin, dass der Schwimmer bei Verwendung in einem Elektrolyseur zur Füllstandsbestimmung eines Elektrolyten eine bestimmte Ausgestaltung aufweisen muss. Da in dem Elektrolyseur und in den Gasabscheidern auf Grund der Elektrolyse der Druck während der Elektrolyse ansteigt, muss der Schwimmer massiv ausgeführt sein. Da der Schwimmer sich aber stets etwa im Bereich des Pegels des Elektrolyten befinden soll, bringt eine massive Ausgestaltung des Schwimmers auch Probleme mit sich. So darf dieser nicht zu schwer sein, um nicht eigenständig zu sinken und muss zudem so ausgeführt sein, dass er durch die korrosiven Medien (Elektrolyt, z. B. Kalilauge) nicht beschädigt wird. Vor allem die in dem Elektrolyseur auftretenden Druckunterschiede stellen bei der Gestaltung eines Schwimmers Probleme dar. Ferner muss der untere Teil der Einrichtung zur Füllstandsbestimmung, welcher als an dem Schwimmer befestigter Körper unterhalb des Schwimmers in dem Elektrolyten schwimmt, ebenfalls so ausgestaltet sein, dass der Körper durch die korrosiven Medien in dem Rücklaufrohr nicht beschädigt wird. Ferner können die im Stand der Technik beschriebenen Einrichtungen und Systeme nicht bei einem Elektrolyseur verwendet werden, der von Öl umgeben ist, da die Einrichtungen und Systeme aus dem Stand der Technik oftmals an den Außenflächen des Rücklaufrohres Mittel aufweisen, die vor solchen Flüssigkeiten (z. B. Öl) geschützt werden müssen. Daher ist auch ein zusätzlicher Aufbau notwendig, um diese Mittel zu schützen.A major disadvantage of the known from the prior art systems, however, is that the float when used in an electrolyzer for level determination of an electrolyte must have a specific configuration. Since in the electrolyzer and in the gas separators due to the electrolysis of the pressure increases during the electrolysis, the float must be solid. However, since the float should always be approximately in the range of the level of the electrolyte, a massive design of the float also brings with it problems. So this may not be too heavy, so as not to sink on its own and must also be designed so that it is not damaged by the corrosive media (electrolyte, eg potassium hydroxide). In particular, the pressure differences that occur in the electrolyzer pose problems in the design of a float. Further, the lower part of the level determining device, which floats in the electrolyte below the float as the float-mounted body, must also be configured such that the body is not damaged by the corrosive media in the return pipe. Furthermore, the devices and systems described in the prior art can not be used with an electrolyzer surrounded by oil, since the prior art devices and systems often have on the outer surfaces of the return pipe means which are precluded from such liquids (e.g. As oil) must be protected. Therefore, additional construction is needed to protect these resources.
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es daher, eine Einrichtung zur Füllstandsmessung in einem Elektrolyseur anzugeben, wobei die Einrichtung die oben genannten Nachteile des Stands der Technik behebt und eine alternative Lösung zur Füllstandsmessung in einem Elektrolyseur angibt.The object of the present invention is therefore to provide a device for level measurement in an electrolyzer, the device solves the above-mentioned disadvantages of the prior art and indicates an alternative solution for level measurement in an electrolyzer.
  • Erfindungsgemäß wird die Aufgabe durch eine Einrichtung mit den in Anspruch 1 angegebenen Merkmalen gelöst.According to the invention the object is achieved by a device having the features specified in claim 1.
  • Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen im Detail angegeben.Advantageous developments of the invention are specified in the dependent claims in detail.
  • Bei einer erfindungsgemäßen Einrichtung zur Füllstandsmessung in einem Elektrolyseur, welcher mindestens einen röhrenförmigen Gasabscheider und ein dem röhrenförmigen Gasabscheider zugeordnetes Rücklaufrohr aufweist, über welches abgeschiedene Flüssigkeit in den Raum einer Elektrolysezelle fließt, wobei in dem röhrenförmigen Gasabscheider ein Schwimmer angeordnet ist, der über ein Verbindungsmittel mit einem Körper verbunden ist und der Schwimmer in dem röhrenförmigen Gasabscheider in Abhängigkeit des Füllstands eines Elektrolyten in dem röhrenförmigen Gasabscheider auf- und ab bewegbar ist und der Körper aus einem Metall besteht, wobei an der äußeren Umfangsfläche des Rücklaufrohres mindestens zwei voneinander beabstandete Spulen angeordnet sind, über welche eine Detektion der Position des Körpers erfolgt, ist der Schwimmer aus einem Hohlkörper gebildet, der eine nach oben gerichtete Öffnung aufweist, die mit einem flexiblen, schlauchartigen Element in Verbindung steht, wobei über das flexible schlauchartige Element ein stetiger Druckausgleich zwischen dem Hohlraum des Hohlkörpers und dem ihn umgebenden Raum erfolgt und wobei das flexible schlauchartige Element innerhalb des röhrenförmigen Gasabscheiders von der nach oben gerichteten Öffnung des Schwimmers oberhalb des Schwimmers zu einem oberen Bereich des Gasabscheiders verläuft.In a device according to the invention for measuring fill level in an electrolyzer, which has at least one tubular gas separator and a return pipe connected to the tubular gas separator, over which separated liquid flows into the space of an electrolytic cell, wherein in the tubular gas separator, a float is arranged, which communicates via a connecting means a body is connected and the float is movable up and down in the tubular gas separator depending on the level of an electrolyte in the tubular gas separator and the body is made of a metal, wherein at least two spaced-apart coils are arranged on the outer peripheral surface of the return pipe, via which a detection of the position of the body takes place, the float is formed from a hollow body having an upwardly directed opening, which is connected to a flexible, tubular element in Ve is about the flexible hose-like Element is a continuous pressure equalization between the cavity of the hollow body and the surrounding space, and wherein the flexible tubular member extends within the tubular gas separator from the upward opening of the float above the float to an upper portion of the gas separator.
  • Durch die Anordnung der Spulen an der äußeren Umfangsfläche des Rücklaufrohres kann der Körper relativ groß ausgeführt werden. Dies ist vor allem im Hinblick auf eine genaue Messung von Vorteil. Durch die Ausgestaltung des Schwimmers als Hohlkörper kann der Schwimmer auch einfach ausgestaltet sein. Erfindungsgemäß ist der Schwimmer so ausgebildet, dass der Hohlkörper eine Öffnung aufweist, in die ein flexibles, schlauchartiges Element eingesetzt ist bzw. mit dieser in Verbindung steht und über eine zweite Öffnung des flexiblen, schlauchartigen Elements stets ein Druckausgleich zwischen dem Hohlraum des Hohlkörpers des Schwimmers und dem ihn umgebenden Raum erfolgt. Würde anstelle eines derartigen Schwimmers ein vollständig geschlossener Hohlkörper verwendet werden, würde dieser während der Elektrolyse bei ansteigendem Druck zerdrückt werden, was eine genaue Füllstandsmessung nicht mehr möglich machen würde. Ferner würde eine Ausgestaltung des Schwimmers als topfförmiges Element den Nachteil aufweisen, dass abgeschiedene Flüssigkeit von Mitteln zum Abscheiden von Flüssigkeit von dem in dem im Elektrolyseur erzeugten Gas in den topfförmigen Schwimmer gelangen könnte, wodurch sich der topfförmige Schwimmer mit Flüssigkeit füllen würde. Als Folge davon könnte der Schwimmer seine Lage in Bezug auf die Oberfläche des Elektrolyten verändern, was eine Messung dahingehend verfälscht, dass der unterhalb des Schwimmers an dem Schwimmer befestigte Körper nicht mehr die Position anzeigt, für welche die Einrichtung ursprünglich eingestellt worden ist. Ferner besteht die Gefahr, dass der Schwimmer ab einer gewissen Füllung mit Flüssigkeit versinken könnte.By arranging the coils on the outer peripheral surface of the return pipe, the body can be made relatively large. This is particularly advantageous in terms of accurate measurement. Due to the design of the float as a hollow body of the float can also be easily configured. According to the invention, the float is designed so that the hollow body has an opening into which a flexible hose-like element is inserted or is in communication with it and via a second opening of the flexible hose-like element always a pressure equalization between the cavity of the hollow body of the float and the surrounding space. If instead of such a float a completely closed hollow body were used, this would be crushed during the electrolysis at increasing pressure, which would make an accurate level measurement no longer possible. Furthermore, an embodiment of the float as a pot-shaped element would have the disadvantage that separated liquid could pass from means for separating liquid from the gas generated in the electrolyzer in the cup-shaped float, which would fill the cup-shaped float with liquid. As a result, the float could change its position with respect to the surface of the electrolyte, distorting a measurement such that the body attached to the float below the float no longer indicates the position for which the device was originally set. Furthermore, there is the danger that the float could sink from a certain filling with liquid.
  • Diese Nachteile werden jedoch durch den erfindungsgemäßen Schwimmer behoben. Der röhrenförmige Gasabscheider und das röhrenförmige Rücklaufrohr können runde (z. B. kreisrund), ovale, elliptische oder eckige Querschnitte aufweisen. Der in dem Elektrolyseur aufgenommene Elektrolyt kann beispielsweise eine Kalilauge sein.However, these disadvantages are remedied by the float according to the invention. The tubular gas separator and the tubular return tube may have round (e.g., circular), oval, elliptical or angular cross-sections. The electrolyte accommodated in the electrolyzer can be, for example, a potassium hydroxide solution.
  • Die mindestens zwei Spulen können mit einer Auswerteschaltung verbunden sein, welche in Abhängigkeit der Position des Schwimmers die Füllstandshöhe eines Elektrolyten in dem Elektrolyseur bestimmt. Die Auswerteschaltung kann ferner die Stromzufuhr und die Strombeaufschlagung der Spulen steuern. Bei einer induktiven Füllstandsmessung detektieren die Spulen das Eintauchen des metallenen Körpers über eine Änderung der elektrischen Eigenschaften der stromdurchflossenen Spulen. Hierbei sind verschiedene Verfahren zur Detektion beim Eintauchen eines ferromagnetischen Körpers in ein Spulen-Magnetfeld bekannt.The at least two coils can be connected to an evaluation circuit which determines the fill level of an electrolyte in the electrolyzer in dependence on the position of the float. The evaluation circuit can also control the power supply and the current loading of the coils. In an inductive level measurement, the coils detect the immersion of the metal body via a change in the electrical properties of the current-carrying coil. Here, various methods for detection when immersing a ferromagnetic body in a coil magnetic field are known.
  • In Abhängigkeit des Füllstands können die Zufuhr eines Elektrolyten und/oder die Abfuhr des Elektrolyten und/oder die Abfuhr von durch den Elektrolyseur erzeugten Gasen steuerbar sein. Diese Steuerung kann auch von der Auswerteschaltung oder einer anderen Steuereinheit, die mit dem Elektrolyseur in Verbindung steht, durchgeführt werden. Das Verbindungsmittel kann ein Seil, ein Draht oder eine Stange sein. Je nach Ausführung bzw. gewünschten Ausführungsformen können verschiedenste Verbindungsmittel verwendet werden. Die Verbindungsmittel müssen jedoch so ausgebildet sein, dass sie den in dem Gasabscheider und dem Rücklaufrohr sich befindlichen korrosiven Medien (Elektrolyt) standhalten und keine Zersetzung der Oberfläche oder Angriff auf die Oberfläche bzw. das Material des verwendeten Verbindungsmittels auftritt.Depending on the fill level, the supply of an electrolyte and / or the removal of the electrolyte and / or the removal of gases generated by the electrolyzer may be controllable. This control can also be carried out by the evaluation circuit or another control unit which is in communication with the electrolyzer. The connecting means may be a rope, a wire or a rod. Depending on the design or desired embodiments, a wide variety of connecting means can be used. However, the connecting means must be designed to withstand the corrosive media (electrolyte) present in the gas separator and the return pipe and to avoid degradation of the surface or attack on the surface or material of the bonding agent used.
  • Der Schwimmer kann aus Kunststoff oder einem Metall bestehen. Bei der Verwendung von Kunststoff kann dieser extrem leicht ausgestaltet sein. Auch ist es möglich, den Schwimmer als Spritzgussteil herzustellen, wobei ein Deckel auf einen topfförmigen Abschnitt des Schwimmers gesetzt werden kann. Der Körper kann aus einem ferromagnetischen Material bestehen. Durch die Ausgestaltung aus einem ferromagnetischen Material wird die Detektion der Füllstandshöhe über die Position des Körpers durch die Spulen einfach realisiert.The float can be made of plastic or a metal. When using plastic, this can be extremely easily designed. It is also possible to produce the float as an injection molded part, wherein a lid can be placed on a cup-shaped portion of the float. The body may be made of a ferromagnetic material. Due to the design of a ferromagnetic material, the detection of the filling level on the position of the body is easily realized by the coils.
  • Das flexible, schlauchartige Element kann im oberen Bereich des röhrenförmigen Gasabscheiders angeordnet sein und eine zweite Öffnung des flexiblen schlauchartigen Elements kann im oberen Bereich des röhrenförmigen Gasabscheiders dem oberen Bereich zum Druckausgleich zwischen dem Hohlraum des Hohlkörpers und dem ihn umgebenen Raum zugewandt sein. Es kann darüber hinaus eine zweite Öffnung des flexiblen schlauchartigen Elements aus dem röhrenförmigen Gasabscheider herausgeführt und mit einer Abführeinrichtung zur Abfuhr der in dem Elektrolyseur erzeugten Gase zum Druckausgleich zwischen dem Hohlraum des Hohlkörpers und dem ihn umgebenen Raum verbunden sein. Entscheidend ist dabei, dass die zweite Öffnung des flexiblen, schlauchartigen Elements im oberen Bereich des Gasabscheiders mündet bzw. aus dem Gasabscheider heraustritt, jedoch aber in beiden Fällen eine Verbindung zu dem im oberen Bereich des Gasabscheiders gebildeten Gasraum aufweist. Die Anordnung im oberen Bereich erfordert auch, dass die zweite Öffnung des flexiblen, schlauchartigen Elements über Einrichtungen oder Mitteln zum Gasabscheiden von Flüssigkeiten von den erzeugten Gasen angeordnet ist. Neben dem Druckausgleich soll das flexible, schlauchartige Element auch sicherstellen, dass keine abgeschiedene Flüssigkeit in den Hohlkörper des Schwimmers gelangen kann.The flexible tubular member may be disposed in the upper portion of the tubular gas separator, and a second opening of the flexible tubular member may face the upper portion of the tubular gas separator in the upper area for equalizing the pressure between the cavity of the hollow body and the space around it. Furthermore, a second opening of the flexible hose-like element can be led out of the tubular gas separator and connected to a discharge device for removing the gases generated in the electrolyzer for pressure equalization between the hollow space of the hollow body and the space around it. It is crucial that the second opening of the flexible, tubular element in the upper region of the gas separator opens or emerges from the gas separator, but in both cases has a connection to the gas space formed in the upper region of the gas separator. The upper-level arrangement also requires that the second opening of the flexible tubular member be provided with means or means for gas-depositing liquids from them Gas is arranged. In addition to the pressure equalization, the flexible hose-like element should also ensure that no separated liquid can enter the hollow body of the float.
  • Das flexible schlauchartige Element kann aus einem Kunststoff bestehen. Der Kunststoff kann dabei weiter auch ein gummiartiges, elastisches Material sein.The flexible hose-like element may consist of a plastic. The plastic can also be a rubber-like, elastic material.
  • Das flexible schlauchartige Element kann auch spiralförmig ausgebildet sein. Dies stellt sicher, dass unabhängig von der Position des Schwimmers in dem Gasabscheider das flexible schlauchartige Element nicht derart unter Zug steht, dass es reißt oder beschädigt wird.The flexible hose-like element can also be formed spirally. This ensures that, regardless of the position of the float in the gas separator, the flexible tubular member is not under tension to rupture or damage.
  • Weitere Ziele, Merkmale, Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung von nicht einschränkend zu verstehenden Ausführungsbeispielen unter Bezug auf die zugehörigen Zeichnungen. Dabei bilden alle beschriebenen und/oder bildlich dargestellten Merkmale für sich oder in beliebiger Kombination den hier offenbarten Gegenstand, auch unabhängig von der Gruppierung in den Ansprüchen und deren Rückbeziehungen. Die Abmessungen und Proportionen der in den Figuren dargestellten Komponenten sind hierbei nicht unbedingt maßstäblich; sie können bei zu implementierenden Ausführungsformen vom Veranschaulichten abweichen.Other objects, features, advantages and applications will become apparent from the following description of non-limiting embodiments to be understood with reference to the accompanying drawings. All described and / or illustrated features alone or in any combination form the subject matter disclosed herein, also independent of the grouping in the claims and their relationships. The dimensions and proportions of the components shown in the figures are not necessarily to scale; they may differ from illustrated in embodiments to be implemented.
  • In den Zeichnungen zeigen:In the drawings show:
  • 1 eine schematische Ansicht einer Einrichtung zur Füllstandsmessung in einem Elektrolyseur; 1 a schematic view of a device for level measurement in an electrolyzer;
  • 2 eine schematische Ansicht eines Schwimmers; und 2 a schematic view of a float; and
  • 3 eine schematische Ansicht einer Anordnung eines flexiblen, schlauchartigen Elements. 3 a schematic view of an arrangement of a flexible, tubular element.
  • 1 zeigt eine schematische Ansicht einer Einrichtung zur Füllstandsmessung in einem Elektrolyseur, wobei die Einrichtung beispielhaft für ein Rücklaufrohr 12 und einen Gasabscheider 10 eines Elektrolyseurs dargestellt ist. Ein Elektrolyseur zur elektrochemischen Zersetzung eines Elektrolyts (z. B. Kalilauge) in Sauerstoff und Wasserstoff weist in der Regel zwei Gasabscheider 10 und zwei den Gasabscheidern 10 zugeordnete Rücklaufrohre 12 auf. Jedoch wird in den Figuren nur auf einen der Gasabscheider 10 und dessen zugeordnetes Rücklaufrohr 12 Bezug genommen. Es wird darauf hingewiesen, dass bei einem Elektrolyseur beide Gasabscheider 10 und Rücklaufrohre 12 eine derartige Einrichtung aufweisen können. 1 shows a schematic view of a device for level measurement in an electrolyzer, the device by way of example for a return pipe 12 and a gas separator 10 an electrolyzer is shown. An electrolyzer for the electrochemical decomposition of an electrolyte (eg potassium hydroxide solution) into oxygen and hydrogen generally has two gas separators 10 and two the gas separators 10 associated return pipes 12 on. However, in the figures, only one of the gas separators is used 10 and its associated return pipe 12 Referenced. It should be noted that in an electrolyzer both gas separators 10 and return pipes 12 may have such a device.
  • Die Einrichtung besteht aus einem Schwimmer 14, welcher als Hohlkörper ausgebildet ist. Der Schwimmer 14 ist über ein Seil 16 mit einem Körper 18 verbunden. Der Körper 18 besteht aus einem ferromagnetischen Metall und kann auch deutlich größere Abmaße, auch in Bezug auf das Rücklaufrohr 12, aufweisen, anders als in 1 dargestellt. Das Seil 16 ist so ausgebildet, dass es keine Längenänderung bei ansteigenden (und fallenden) Temperaturen des Elektrolyts 20 (z. B. Kalilauge) erfährt. Das Seil 16 weist solche Eigenschaften auf, welche eine Zerstörung oder Beschädigung durch den Elektrolyten 20 verhindern.The device consists of a float 14 , which is designed as a hollow body. The swimmer 14 is over a rope 16 with a body 18 connected. The body 18 It consists of a ferromagnetic metal and can also have significantly larger dimensions, also in relation to the return pipe 12 , unlike in 1 shown. The rope 16 is designed so that there is no change in length with increasing (and decreasing) temperatures of the electrolyte 20 (eg potassium hydroxide) experiences. The rope 16 has such properties as destruction or damage by the electrolyte 20 prevent.
  • Der Schwimmer 14 weist eine Öffnung 32 auf, welche über ein flexibles, schlauchartiges Element 34 mit einem Raum 38 verbunden ist. Alternativ dazu kann, wie in 3 dargestellt, ein zweites Ende mit einer zweiten Öffnung 70 des flexiblen, schlauchartigen Elementes 34 in einem Abschnitt 52 an einer oberen Deckenwand 76 des Gasabscheiders 10 verbunden sein. Dazu ist das zweite Ende des flexiblen, schlauchartigen Elementes 34 über ein Haltemittel 74 mit der oberen Deckenwand 76 des Gasabscheiders 10 derart verbunden, dass die zweite Öffnung 70 in dem oberen Bereich 40 des Gasabscheiders 10 freiliegt und dem oberen Bereich 40 freiliegend zugeordnet ist. Der auf Grund der Elektrolyse vorherrschende Gasdruck im oberen Bereich 40 des Gasabscheiders 10 stellt sich über das flexible, schlauchartige Element 34 und die Öffnung 32 in dem Schwimmer 14, im Inneren des Schwimmers 14, in dessen Hohlraum 36 ein.The swimmer 14 has an opening 32 on which a flexible, hose-like element 34 with a room 38 connected is. Alternatively, as in 3 shown, a second end with a second opening 70 the flexible, hose-like element 34 in a section 52 on an upper ceiling wall 76 of the gas separator 10 be connected. This is the second end of the flexible, tubular element 34 via a holding means 74 with the upper ceiling wall 76 of the gas separator 10 connected such that the second opening 70 in the upper area 40 of the gas separator 10 exposed and the upper area 40 is assigned exposed. The prevailing gas pressure due to the electrolysis in the upper area 40 of the gas separator 10 turns over the flexible, hose-like element 34 and the opening 32 in the float 14 , inside the float 14 in whose cavity 36 one.
  • Der Innendruck Pinnen des Raums 64 entspricht über das flexible, schlauchartige Element 34 daher dem Außendruck Paußen des Raums 66. Bei Ausgestaltung des Schwimmers 14 als Hohlkörper schwimmt dieser immer in Abhängigkeit des Pegels 42 des in dem Gasabscheider 10 aufgenommenen Elektrolyts 20 und kann zudem nicht durch sich von Mitteln zum Gasabscheiden abtropfende Flüssigkeitstropfen mit diesen füllen, was zu einem Sinken bzw. Untergehen des Schwimmers 14 in dem Gasabscheider 10 führen würde.The internal pressure P inside the room 64 corresponds to the flexible hose-like element 34 therefore the outside pressure P outside the room 66 , In embodiment of the float 14 as a hollow body it always floats depending on the level 42 in the gas separator 10 absorbed electrolyte 20 and, moreover, it can not fill with drops of liquid dripping from the gas separation means, causing the float to sink 14 in the gas separator 10 would lead.
  • Bei der in 1 dargestellten Ausführungsform ist die in 3 dargestellte Ausführung, bei der ein Abschnitt 52 des flexiblen, schlauchartigen Elements 34 in den oberen Bereich 40 des Gasabscheiders 10 mündet, gestrichelt dargestellt. Alternativ dazu zeigt 1 eine Ausgestaltung, bei der die zweite Öffnung 70 des flexiblen, schlauchartigen Elements 34 in den Raum 38 mündet, wobei in den Raum 38 auch das im Gasabscheider 10 nach oben strömende Gas gelangt, wobei sich dadurch ein Druckausgleich zwischen dem Raum 64 und dem Raum 66 einstellt. Der Pfeil 50 deutet dabei das nach oben strömende Gas an. Die Pfeile 44 deuten an, dass über die zwischen dem Gasabscheider 10 und dem Rücklaufrohr 12 gebildeten Öffnungen das in dem Elektrolyseur gebildete Gas nach oben steigt. Die gestrichelte Linie 78 deutet eine Abschlussplatte eines Elektrolyseurs an. Beispielhaft wird hier die Einrichtung zur Füllstandsmessung mit Bezug auf einen von einem Fluid 68 umgebenen Elektrolyseur beschrieben. Das Fluid 68 ist ein elektrisch nicht leitendes, isolierendes Fluid 68, wie z. B. ein Öl (bspw. ein sog. Trafo- Öl). Das elektrisch nicht leitende, isolierende Fluid 68 kann wärmeleitende Eigenschaften aufweisen. Die Platte 78 trennt einen über der Platte 78 angeordneten Elektrolyseraum von einem unteren Fluid-Raum des Elektrolyseurs, welcher mit dem isolierenden Fluid 68 (z. B. Öl) gefüllt ist.At the in 1 The embodiment shown in FIG 3 illustrated embodiment, in which a section 52 the flexible, tubular element 34 in the upper area 40 of the gas separator 10 opens, shown in dashed lines. Alternatively to this shows 1 an embodiment in which the second opening 70 the flexible, tubular element 34 in the room 38 flows into the room 38 also in the gas separator 10 gas flowing up passes, whereby thereby a pressure equalization between the space 64 and the room 66 established. The arrow 50 indicates the upward flowing gas. The arrows 44 indicate that over the between the gas separator 10 and the Return pipe 12 formed openings increases the gas formed in the electrolyzer upwards. The dashed line 78 indicates an end plate of an electrolyzer. Exemplary here is the device for level measurement with respect to one of a fluid 68 surrounded electrolyzer described. The fluid 68 is an electrically non-conductive, insulating fluid 68 , such as As an oil (eg. A so-called. Trafo- oil). The electrically non-conductive, insulating fluid 68 may have thermally conductive properties. The plate 78 separates one above the plate 78 arranged electrolysis space of a lower fluid space of the electrolyzer, which with the insulating fluid 68 (eg oil) is filled.
  • Die Pfeile 46 und 48 geben sowohl die Bewegungsrichtung des Schwimmers 14 als auch die Bewegungsrichtung des Körpers 18 an, wobei sich in Abhängigkeit der Bewegung des Schwimmers 14 in Richtung des Pfeils 40 eine Bewegung des Körpers 18 in Richtung des Pfeils 48 einstellt. Diese Bewegung des Körpers 18 kann über die Spulen 24, 26, 28 und 30 detektiert werden. Die Spulen 24, 26, 28 und 30 sind an der äußeren Umfangsfläche 22 des Rücklaufrohres 12 angeordnet und von dem Fluid 68 umgeben. Die Spulen 24, 26, 28 und 30 sind mit einer Schaltung verbunden und von Strom durchflossen, so dass bei einem Eintauchen des Körpers 18 zwischen die Spulen 24, 26, 28 und 30 auf Grund der ferromagnetischen Ausgestaltung des Körpers 18 eine Positionsänderung des Körpers 18 detektierbar ist.The arrows 46 and 48 give both the direction of movement of the float 14 as well as the direction of movement of the body 18 depending on the movement of the swimmer 14 in the direction of the arrow 40 a movement of the body 18 in the direction of the arrow 48 established. This movement of the body 18 can over the coils 24 . 26 . 28 and 30 be detected. The spools 24 . 26 . 28 and 30 are on the outer peripheral surface 22 the return pipe 12 arranged and from the fluid 68 surround. The spools 24 . 26 . 28 and 30 are connected to a circuit and flowed through by electricity, so when immersing the body 18 between the coils 24 . 26 . 28 and 30 due to the ferromagnetic design of the body 18 a change of position of the body 18 is detectable.
  • Taucht der Körper 18 beispielsweise von einem zwischen den Linien 54 und 56 gebildeten Bereichen in einen zwischen den Linien 56 und 58 gebildeten Bereich ein, so wird dies von einer Auswerteschaltung und über die Spulen 24 und 26 detektiert. Da die Länge des Seils 16 bekannt ist, kann die Auswerteschaltung daraus direkt die Füllstandshöhe bzw. die Position des Pegels 42 eines in dem Gasabscheider 10 aufgenommenen Elektrolyts 20 ermitteln.Dive the body 18 for example, one between the lines 54 and 56 formed areas in one between the lines 56 and 58 This is done by an evaluation circuit and the coils 24 and 26 detected. As the length of the rope 16 It is known, the evaluation circuit from this directly the level height or the position of the level 42 one in the gas separator 10 absorbed electrolyte 20 determine.
  • Sinkt der Pegel 42 in dem Gasabscheider 10, so kann der Elektrolyt 20 (z. B. Kalilauge) über eine Steuerung beispielsweise einem ersten Elektrolyseraum zugeführt werden. Ferner kann auch bei einem Bewegen des Körpers 18 von dem zwischen den Linien 56 und 58 gebildeten Bereich in den zwischen den Linien 56 und 54 gebildeten Bereich eine Steuerung die Zufuhr des Elektrolyten 20 in den Elektrolyseraum reduzieren. Weiter ist es auch möglich die Zufuhr von Wasser in den Elektrolyseraum zu steuern. Das Wasser dient dazu, den verbrauchten Anteil einer wässrigen Kalilauge zu ersetzen und die Konzentration und Füllmenge an Kalilauge gleich zu halten. In der Position des Körpers 18 in dem zwischen den Linien 54 und 56 gebildeten Bereich, dem zwischen den Linien 56 und 58 gebildeten Bereich, dem zwischen den Linien 58 und 60 gebildeten Bereich sowie dem zwischen den Linien 60 und 62 gebildeten Bereich können entsprechende Maßnahmen durch eine Steuerung ergriffen werden.Decreases the level 42 in the gas separator 10 so can the electrolyte 20 (For example, potassium hydroxide) are supplied via a controller, for example, a first electrolysis room. Further, even when moving the body 18 from between the lines 56 and 58 formed area in between the lines 56 and 54 Area formed a control the supply of the electrolyte 20 reduce to the electrolysis room. Further, it is also possible to control the supply of water in the electrolysis room. The purpose of the water is to replace the spent portion of an aqueous potassium hydroxide solution and to keep the concentration and the volume of potash equal. In the position of the body 18 in between the lines 54 and 56 formed area, between the lines 56 and 58 formed area, between the lines 58 and 60 formed area as well as between the lines 60 and 62 appropriate range of measures can be taken by a controller.
  • Um eine Bewegung des Schwimmers 14 auszugleichen, ist das flexible, schlauchartige Element 34, wie in 1 dargestellt, spiralförmig ausgebildet. Das flexible, schlauchartige Element 34 kann dabei unabhängig von der Position des Schwimmers 14 den Druckausgleich zwischen dem Raum 64 und dem Raum 66 bereitstellen.To a movement of the swimmer 14 balance is the flexible, tubular element 34 , as in 1 represented, formed spirally. The flexible, tubular element 34 can be independent of the position of the swimmer 14 the pressure balance between the room 64 and the room 66 provide.
  • 2 zeigt eine schematische Ansicht eines Schwimmers 14. Der Schwimmer 14 weist an dessen oberen Ende eine Öffnung 32 auf, von der sich das flexible, schlauchartige Element 34 erstreckt. Der Schwimmer 14 kann beispielsweise aus Kunststoff bestehen. Die Öffnung 32 kann über eine Bohrung in den Schwimmer 14 eingebracht sein und der Schwimmer 14 kann einen Deckel mit einer Öffnung 32 aufweisen, die auf einen topfartigen Abschnitt des Schwimmers 14 aufgesetzt und mit diesem verbunden ist. 2 shows a schematic view of a float 14 , The swimmer 14 has at its upper end an opening 32 on which the flexible, tubular element 34 extends. The swimmer 14 may for example consist of plastic. The opening 32 Can over a hole in the float 14 be introduced and the swimmer 14 can have a lid with an opening 32 exhibit on a pot-like section of the float 14 attached and connected to this.
  • 3 zeigt, wie vorstehend beschrieben, eine alternative Ausführungsform zur Bereitstellung des Druckausgleichs zwischen dem Raum 64 und dem Raum 66. Dazu ist ein oberes Ende des flexiblen, schlauchartigen Elements 34 in dem Abschnitt 52 im oberen Bereich 40 des Gasabscheiders 10 mit einer Deckenwand 76 des Gasabscheiders 10 über ein Haltemittel 74 an der Wand 76 befestigt. Über eine Schraube 72 wird das flexible, schlauchartige Element 34 in Position gehalten. Ferner ist das flexible, schlauchartige Element 34 so durch das Haltemittel 74 an der Wand 76 befestigt, dass eine zweite Öffnung 70 des flexiblen, schlauchartigen Elements 34 freiliegt und in den im oberen Bereich 40 des Gasabscheiders 10 gebildeten Raum mündet. Das Haltemittel kann auch als einfache Klemme ausgebildet sein. 3 shows, as described above, an alternative embodiment for providing the pressure equalization between the room 64 and the room 66 , This is an upper end of the flexible, tubular element 34 in the section 52 in the upper area 40 of the gas separator 10 with a ceiling wall 76 of the gas separator 10 via a holding means 74 on the wall 76 attached. About a screw 72 becomes the flexible, tubular element 34 kept in position. Furthermore, the flexible, tubular element 34 so by the holding means 74 on the wall 76 attached that second opening 70 the flexible, tubular element 34 exposed and in the upper area 40 of the gas separator 10 formed room opens. The holding means can also be designed as a simple clamp.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1010
    Gasabscheidergas separator
    1212
    RücklaufrohrReturn pipe
    1414
    Schwimmerswimmer
    1616
    Seilrope
    1818
    Körperbody
    2020
    Elektrolytelectrolyte
    2222
    äußere Umfangsflächeouter peripheral surface
    2424
    SpuleKitchen sink
    2626
    SpuleKitchen sink
    2828
    SpuleKitchen sink
    3030
    SpuleKitchen sink
    3232
    Öffnungopening
    3434
    Elementelement
    3636
    Hohlraumcavity
    3838
    Raumroom
    4040
    oberer Bereichupper area
    4242
    Pegellevel
    4444
    Pfeilarrow
    4646
    Pfeilarrow
    4848
    Pfeilarrow
    5050
    Pfeilarrow
    5252
    Abschnittsection
    5454
    Linieline
    5656
    Linieline
    5858
    Linieline
    6060
    Linieline
    6262
    Linieline
    6464
    Raumroom
    6666
    Raumroom
    6868
    Fluidfluid
    7070
    zweite Öffnungsecond opening
    7272
    Schraubescrew
    7474
    Haltemittelholding means
    7676
    Deckenwandceiling wall
    7878
    Platteplate

Claims (10)

  1. Einrichtung zur Füllstandsmessung in einem Elektrolyseur, mindestens aufweisend einen röhrenförmigen Gasabscheider (10) und ein dem röhrenförmigen Gasabscheider (10) zugeordnetes Rücklaufrohr (12), über welches abgeschiedene Flüssigkeit in den Raum einer Elektrolysezelle fließt, wobei in dem röhrenförmigen Gasabscheider (10) ein Schwimmer (14) angeordnet ist, der über ein Verbindungsmittel mit einem Körper (18) verbunden und in dem röhrenförmigen Gasabscheider (10) in Abhängigkeit des Füllstands eines Elektrolyten (20) in dem röhrenförmigen Gasabscheider (10) auf und ab bewegbar ist, und der Körper (18) aus einem Metall besteht, wobei an der äußeren Umfangsfläche (22) des Rücklaufrohres (12) mindestens zwei voneinander beabstandete Spulen (24, 26, 28, 30) angeordnet sind, über welche eine Detektion der Position des Körpers (18) erfolgt, und der Schwimmer (14) aus einem Hohlkörper gebildet ist, der eine nach oben gerichtete Öffnung (32) aufweist, die mit einem flexiblen schlauchartigen Element (34) in Verbindung steht, dadurch gekennzeichnet, dass über das flexible schlauchartige Element (34) ein stetiger Druckausgleich zwischen dem Hohlraum (36) des Hohlkörpers und dem ihn umgebenden Raum (66) erfolgt, wobei das flexible schlauchartige Element (34) innerhalb des röhrenförmigen Gasabscheiders (10) von der nach oben gerichteten Öffnung (32) des Schwimmers (14) oberhalb des Schwimmers (14) zu einem oberen Bereich (40) des Gasabscheiders (10) verläuft.Device for level measurement in an electrolyzer, comprising at least a tubular gas separator ( 10 ) and a tubular gas separator ( 10 ) associated return pipe ( 12 ) over which separated liquid flows into the space of an electrolytic cell, wherein in the tubular gas separator ( 10 ) a float ( 14 ), which is connected via a connection means to a body ( 18 ) and in the tubular gas separator ( 10 ) depending on the level of an electrolyte ( 20 ) in the tubular gas separator ( 10 ) is movable up and down, and the body ( 18 ) consists of a metal, wherein on the outer peripheral surface ( 22 ) of the return pipe ( 12 ) at least two spaced-apart coils ( 24 . 26 . 28 . 30 ) are arranged, via which a detection of the position of the body ( 18 ), and the float ( 14 ) is formed from a hollow body having an upward opening ( 32 ) provided with a flexible hose-like element ( 34 ) is connected, characterized in that on the flexible hose-like element ( 34 ) a continuous pressure equalization between the cavity ( 36 ) of the hollow body and the surrounding space ( 66 ), wherein the flexible tubular element ( 34 ) within the tubular gas separator ( 10 ) from the upward opening ( 32 ) of the float ( 14 ) above the float ( 14 ) to an upper area ( 40 ) of the gas separator ( 10 ) runs.
  2. Einrichtung nach Anspruch 1, wobei die mindestens zwei Spulen (24, 26, 28, 30) mit einer Auswerteschaltung verbunden sind.Device according to claim 1, wherein the at least two coils ( 24 . 26 . 28 . 30 ) are connected to an evaluation circuit.
  3. Einrichtung nach Anspruch 1 oder 2, wobei in Abhängigkeit des Füllstands die Zufuhr eines Elektrolyten und/oder die Abfuhr von durch den Elektrolyseur erzeugten Gasen steuerbar sind.Device according to claim 1 or 2, wherein, depending on the level, the supply of an electrolyte and / or the removal of gases generated by the electrolyzer are controllable.
  4. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, wobei das Verbindungsmittel ein Seil (16), ein Draht oder eine Stange ist.Device according to one of claims 1 to 3, wherein the connecting means a rope ( 16 ), a wire or a pole.
  5. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei der Schwimmer (14) aus einem nicht korrodierenden Material besteht.Device according to one of claims 1 to 4, wherein the float ( 14 ) consists of a non-corrosive material.
  6. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei der Schwimmer (14) aus Kunststoff oder einem Metall besteht.Device according to one of claims 1 to 5, wherein the float ( 14 ) consists of plastic or a metal.
  7. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei der Körper (18) aus einem ferromagnetischen Material besteht.Device according to one of claims 1 to 6, wherein the body ( 18 ) consists of a ferromagnetic material.
  8. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, wobei das flexible schlauchartige Element (34) im oberen Bereich (40) des röhrenförmigen Gasabscheiders (10) angeordnet und eine zweite Öffnung (70) des flexiblen schlauchartigen Elements (34) dem oberen Bereich (40) des röhrenförmigen Gasabscheiders (10) zum Druckausgleich zwischen dem Hohlraum (36) des Hohlkörpers und dem ihn umgebenden Raum (66) zugewandt ist oder die zweite Öffnung (70) des flexiblen schlauchartigen Elements (34) aus dem röhrenförmigen Gasabscheider (10) herausgeführt und mit einer Abführeinrichtung zur Abfuhr der in dem Elektrolyseur erzeugten Gase zum Druckausgleich zwischen dem Hohlraum (36) des Hohlkörpers und dem ihn umgebenden Raum (66) verbunden ist.Device according to one of claims 1 to 7, wherein the flexible hose-like element ( 34 ) in the upper area ( 40 ) of the tubular gas separator ( 10 ) and a second opening ( 70 ) of the flexible tubular element ( 34 ) the upper area ( 40 ) of the tubular gas separator ( 10 ) for pressure equalization between the cavity ( 36 ) of the hollow body and the surrounding space ( 66 ) or the second opening ( 70 ) of the flexible tubular element ( 34 ) from the tubular gas separator ( 10 ) and with a discharge device for removing the gases generated in the electrolyzer for pressure equalization between the cavity ( 36 ) of the hollow body and the surrounding space ( 66 ) connected is.
  9. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei das flexible schlauchartige Element (34) aus Kunststoff besteht.Device according to one of claims 1 to 8, wherein the flexible hose-like element ( 34 ) consists of plastic.
  10. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, wobei das flexible schlauchartige Element (34) spiralförmig ausgebildet ist.Device according to one of claims 1 to 9, wherein the flexible hose-like element ( 34 ) is formed spirally.
DE201210112561 2012-12-18 2012-12-18 Device for measuring liquid level in electrolyzer, has flexible tubular element that is arranged within tubular gas separator from opening of float portion to upper portion of separator Active DE102012112561B3 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201210112561 DE102012112561B3 (en) 2012-12-18 2012-12-18 Device for measuring liquid level in electrolyzer, has flexible tubular element that is arranged within tubular gas separator from opening of float portion to upper portion of separator

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201210112561 DE102012112561B3 (en) 2012-12-18 2012-12-18 Device for measuring liquid level in electrolyzer, has flexible tubular element that is arranged within tubular gas separator from opening of float portion to upper portion of separator

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102012112561B3 true DE102012112561B3 (en) 2014-04-17

Family

ID=50383457

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201210112561 Active DE102012112561B3 (en) 2012-12-18 2012-12-18 Device for measuring liquid level in electrolyzer, has flexible tubular element that is arranged within tubular gas separator from opening of float portion to upper portion of separator

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102012112561B3 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102016122139A1 (en) * 2016-11-17 2018-05-17 Josef Zoltan Opanski Recognition device and separation system with a separation tank

Citations (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE129950C (en) * 1901-11-11
DE1986800U (en) *
DE535746C (en) * 1928-06-02 1931-10-15 Siemens Ag Magnetic coupling, especially for water level indicators
DE856961C (en) * 1944-04-20 1952-11-24 Basf Ag Liquid level indicator
DE1084931B (en) * 1957-04-06 1960-07-07 Bergedorfer Eisenwerk Ag Level indicator and regulator
DE1091768B (en) * 1953-02-12 1960-10-27 Montedison Spa Liquid level indicator for pressure vessel
DE6916490U (en) * 1969-04-23 1969-08-07 Sasserath & Co Kg H LIQUID LEVEL SWITCH
DE7208187U (en) * 1972-03-03 1972-09-28 Interatom Gmbh Gauges level for liquids
DE2218045A1 (en) * 1971-04-29 1972-11-02
JPS5647716A (en) * 1979-09-26 1981-04-30 Sharp Corp Oil tank
DE2210298C3 (en) * 1972-03-03 1981-05-21 Interatom Internationale Atomreaktorbau Gmbh, 5060 Bergisch Gladbach, De
DE4024110A1 (en) * 1989-09-01 1991-03-14 Mahle Gmbh Liquid level detector for container - has non-ferromagnetic float with short circuit winding acting as core in coil
DE4412163A1 (en) * 1994-04-08 1995-10-12 Urich Manfred Level measuring device
DE19819013C2 (en) * 1998-04-29 2000-09-28 Ulrich Kuipers Arrangement for measuring the density, the filling level and the temperature of the electrolyte of battery cells and their use
DE102008012053A1 (en) * 2008-02-29 2009-09-10 Siemens Aktiengesellschaft Inductively operating sensor has coil and ferromagnetic molded body, where appropriate driver circuit is provided for exciting coil with periodic signal

Patent Citations (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1986800U (en) *
DE129950C (en) * 1901-11-11
DE535746C (en) * 1928-06-02 1931-10-15 Siemens Ag Magnetic coupling, especially for water level indicators
DE856961C (en) * 1944-04-20 1952-11-24 Basf Ag Liquid level indicator
DE1091768B (en) * 1953-02-12 1960-10-27 Montedison Spa Liquid level indicator for pressure vessel
DE1084931B (en) * 1957-04-06 1960-07-07 Bergedorfer Eisenwerk Ag Level indicator and regulator
DE6916490U (en) * 1969-04-23 1969-08-07 Sasserath & Co Kg H LIQUID LEVEL SWITCH
DE2218045A1 (en) * 1971-04-29 1972-11-02
DE2210298C3 (en) * 1972-03-03 1981-05-21 Interatom Internationale Atomreaktorbau Gmbh, 5060 Bergisch Gladbach, De
DE7208187U (en) * 1972-03-03 1972-09-28 Interatom Gmbh Gauges level for liquids
JPS5647716A (en) * 1979-09-26 1981-04-30 Sharp Corp Oil tank
DE4024110A1 (en) * 1989-09-01 1991-03-14 Mahle Gmbh Liquid level detector for container - has non-ferromagnetic float with short circuit winding acting as core in coil
DE4412163A1 (en) * 1994-04-08 1995-10-12 Urich Manfred Level measuring device
DE19819013C2 (en) * 1998-04-29 2000-09-28 Ulrich Kuipers Arrangement for measuring the density, the filling level and the temperature of the electrolyte of battery cells and their use
DE102008012053A1 (en) * 2008-02-29 2009-09-10 Siemens Aktiengesellschaft Inductively operating sensor has coil and ferromagnetic molded body, where appropriate driver circuit is provided for exciting coil with periodic signal

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102016122139A1 (en) * 2016-11-17 2018-05-17 Josef Zoltan Opanski Recognition device and separation system with a separation tank

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0063685B1 (en) Liquid-level measuring system
EP0990894B1 (en) Method for determining the electrical conductivity of liquids
RU2381460C2 (en) Measuring device and conductivity metre for determination of amount of flowing conducting liquid, measuring element and method
US3437771A (en) Liquid level sensing means
DE102006043324A1 (en) Plug-in sensor for combined pressure and temperature measurement
CN204250698U (en) The Novel oil storage tank of a kind of safety anti-explosive, leakproof
CA2859550A1 (en) Double pole - double throw proximity switch
DE102014001260A1 (en) Battery and method for determining the state of aging of a battery
US20130205893A1 (en) Liquid level sensing system
WO1998033044A1 (en) Capacitative level detector with optimized electrode geometry
EP1621863B1 (en) Device for detecting a leakage
DE102010030362A1 (en) Device for capacitive determining of filling level of liquid in container, has sensor electrode, protective electrode and control unit that impinges sensor electrode with control signal
CN204010924U (en) A kind of Novel oil-immersed transformer
EP2166336B1 (en) Method for monitoring the quality of a fuel containing alcohol in a storage tank
DE102014100551A1 (en) METHOD FOR THE PROCESS-COMBINED DETECTION OF A CLADDING PULSE IN A PRESSURE GAS STORAGE SYSTEM
EP2937692A2 (en) Oil quality sensor and deep frying device with such an oil quality sensor
EP2962034B1 (en) Method and device for determining the filling mass of a cryogenically stored gas in a container
CN205809241U (en) Corrosion detection circuitry and motor drive
DE102015009079A1 (en) Device for determining a fill level of a fluid
JP2013515259A (en) Conductivity sensor assembly
US2592929A (en) Liquid level gauge
WO2001086116A1 (en) Measuring device for detecting a body moving in relation to a tubular container
US3272731A (en) Erosion resistant reference electrode assembly
CN103245394A (en) Point-type liquid level sensor based on multilayer annular capacitor structure
DE102010055249B4 (en) density Controller

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R020 Patent grant now final
R020 Patent grant now final

Effective date: 20150120

R082 Change of representative

Representative=s name: DIE PATENTERIE GBR PATENT- UND RECHTSANWALTSSO, DE

Representative=s name: DIE PATENTERIE GBR, DE

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: KUMATEC HYDROGEN GMBH & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: KUMATEC SONDERMASCHINENBAU & KUNSTSTOFFVERARBEITUNG GMBH, 96524 NEUHAUS-SCHIERSCHNITZ, DE

Owner name: AVX/KUMATEC HYDROGEN GMBH & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: KUMATEC SONDERMASCHINENBAU & KUNSTSTOFFVERARBEITUNG GMBH, 96524 NEUHAUS-SCHIERSCHNITZ, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: DIE PATENTERIE GBR, DE

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: AVX/KUMATEC HYDROGEN GMBH & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: KUMATEC HYDROGEN GMBH & CO. KG, 96524 NEUHAUS-SCHIERSCHNITZ, DE