DE102011120148A1 - Schalldämpfer mit einem in einer Kreisbahneinführbaren Resonator-Einschubteil - Google Patents

Schalldämpfer mit einem in einer Kreisbahneinführbaren Resonator-Einschubteil Download PDF

Info

Publication number
DE102011120148A1
DE102011120148A1 DE102011120148A DE102011120148A DE102011120148A1 DE 102011120148 A1 DE102011120148 A1 DE 102011120148A1 DE 102011120148 A DE102011120148 A DE 102011120148A DE 102011120148 A DE102011120148 A DE 102011120148A DE 102011120148 A1 DE102011120148 A1 DE 102011120148A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
resonator
silencer
housing
line
ribs
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102011120148A
Other languages
English (en)
Inventor
Gerald HEEB
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
GM Global Technology Operations LLC
Original Assignee
GM Global Technology Operations LLC
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by GM Global Technology Operations LLC filed Critical GM Global Technology Operations LLC
Priority to DE102011120148A priority Critical patent/DE102011120148A1/de
Publication of DE102011120148A1 publication Critical patent/DE102011120148A1/de
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F01MACHINES OR ENGINES IN GENERAL; ENGINE PLANTS IN GENERAL; STEAM ENGINES
    • F01NGAS-FLOW SILENCERS OR EXHAUST APPARATUS FOR MACHINES OR ENGINES IN GENERAL; GAS-FLOW SILENCERS OR EXHAUST APPARATUS FOR INTERNAL COMBUSTION ENGINES
    • F01N13/00Exhaust or silencing apparatus characterised by constructional features ; Exhaust or silencing apparatus, or parts thereof, having pertinent characteristics not provided for in, or of interest apart from, groups F01N1/00 - F01N5/00, F01N9/00, F01N11/00
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M35/00Combustion-air cleaners, air intakes, intake silencers, or induction systems specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M35/00Combustion-air cleaners, air intakes, intake silencers, or induction systems specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M35/12Intake silencers Sound modulation, transmission or amplification
    • F02M35/1255Intake silencers Sound modulation, transmission or amplification using resonance
    • F02M35/1266Intake silencers Sound modulation, transmission or amplification using resonance comprising multiple chambers or compartments
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M35/00Combustion-air cleaners, air intakes, intake silencers, or induction systems specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M35/12Intake silencers Sound modulation, transmission or amplification
    • F02M35/1277Reinforcement of walls, e.g. with ribs or laminates; Walls having air gaps or additional sound damping layers

Abstract

Offenbart ist ein Schalldämpfer für einen Ansaugtrakt einer Brennkraftmaschine, der Schalldämpfer aufweisend: – ein Resonatorgehäuse, welches entsprechend eines Teilsegments eines Ringkörpers mit gleichbleibendem Querschnitt geformt ist, und – ein Resonator-Einschubteil, welches entsprechend eines Teilsegments eines Ringkörpers mit einem gleichbleibenden Querschnitt geformt ist und welches dazu ausgestaltet ist, in einer teilkreisförmigen Bewegung in das Resonatorgehäuse eingeschoben zu werden.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Schalldämpfer für eine Brennkraftmaschine.
  • Aus der DE 199 43 246 A1 ist ein Schalldämpfer zur Herabminderung der Luftgeräusche im Ansaugtrakt von Brennkraftmaschinen bekannt geworden, mit einem Resonatorgehäuse und mit einem darin anordbaren Ladeluftrohr. Zwischen dem Ladeluftrohr und dem Ladeluftrohr sind Zwischenwände angeordnet, welche Resonanzkammern zwischen dem Ladeluftrohr und dem Resonanzkörper ausbilden. Das Ladeluftrohr weist Ausnehmungen auf, welche das Innere des Ladeluftrohrs fluidleitend mit den Resonanzkörpern verbinden. Das Ladeluftrohr und die Zwischenwände können in das Resonatorgehäuse eingeführt werden. Das Ladeluftrohr und das Resonatorgehäuse erstrecken sich im Wesentlichen in einer Haupterstreckungsrichtung.
  • Eine Aufgabe einer Ausführungsform der Erfindung ist es, einen Schalldämpfer für einen Leitungsabschnitt, insbesondere für einen Ansaugtrakt in einem Kraftfahrzeug vorzusehen, mit dem ein begrenzter Bauraum optimal ausgenutzt werden kann.
  • Diese Aufgabe wird durch die Merkmale des Patentanspruchs 1 gelöst. Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind jeweils Gegenstand der Unteransprüche. Diese können in technologisch sinnvoller Weise miteinander kombiniert werden. Die Beschreibung, insbesondere im Zusammenhang mit der Zeichnung, charakterisiert und spezifiziert die Erfindung zusätzlich.
  • Vorgesehen ist demgemäß ein Schalldämpfer für einen Ansaugtrakt einer Brennkraftmaschine, der Schalldämpfer aufweisend:
    • – ein Resonatorgehäuse, welches entsprechend eines Teilsegments eines Ringkörpers mit gleichbleibendem Querschnitt geformt ist, und
    • – ein Resonator-Einschubteil, welches entsprechend eines Teilsegments eines Ringkörpers mit einem gleichbleibenden Querschnitt geformt ist und welches dazu ausgestaltet ist, in einer teilkreisförmigen Bewegung in das Resonatorgehäuse eingeschoben zu werden.
  • Damit kann ein Resonator aufgebaut werden, der um eine Kurve verläuft. Der Ringkörper kann einen kreisförmigen Querschnitt aufweisen, er kann jedoch davon abeichende Querschnitte aufweisen, beispielsweise ellipsenförmige Querschnitte. An vielen Brennkraftmaschinen von Kraftfahrzeugen muss die Ansaugluft ohnehin stellenweise in geeigneten Kurvenabschnitten umgelenkt werden. In den Kurvenabschnitten konnte bislang nur mit verhältnismäßig aufwändigen Schweißkonstruktionen ein Resonator angeordnet werden. Ein geschweißtes Resonatorgehäuse nimmt aufgrund eines hierfür notwendigen Schweißrandes mehr Bauraum einnimmt als ein Kurvenabschnitt ohne Resonator. Gerade bei aufgeladenen Motoren (beispielsweise über mechanische oder mit Abgas angetriebene Lader) gilt es, Bauraum einzusparen, welcher dann für andere Aggregate oder für eine verbesserte Wärmeabfuhr durch Wärmeabstrahlung genutzt werden kann. Durch die Ausgestaltung des Resonatorgehäuses und des Resonator-Einschubteils mit gleichbleibenden Querschnitten entsprechend eines Teilsegments eines Ringkörpers kann der Schalldämpfer in einer Kurve des Ansaugtraktes montiert werden.
  • Entsprechend einer vorteilhaften Ausgestaltung erstreckt sich das Resonatorgehäuse über einen Teilsegmentwinkel von 40° bis 140°, insbesondere von 60° bis 120°, besonders bevorzugt von 80° bis 100°.
  • Entsprechen einer Ausgestaltung ist das Resonator-Einschubteil exzentrisch in dem Resonatorgehäuse angeordnet.
  • Der Resonator arbeitet nach dem Helmholtz-Prinzip. indem das Resonator-Einschubteil exzentrisch in dem Resonatorgehäuse angeordnet wird, können um den Umfang Resonatorvolumina mit veränderlicher Größe erstellt werden, welche dementsprechend einen breiten Frequenzbereich dämpfen bzw. auslöschen können, weiterhin kann durch eine exzentrische Verlagerung radial nach außen ein engerer Kurvenradius beschrieben werden.
  • Gemäß einer Ausführungsform weist das Resonator-Einschubteil Resonatorvolumina auf, welche über jeweils eine Öffnung mit einem Inneren eines gasdurchleitenden Leitungsabschnitt verbunden sind.
  • Die Resonatorvolumina können dabei aus außenumfänglich in axialer und radialer Richtung verlaufenen Rippen teilweise umschlossen sein und im unmontierten Zustand nach außen offen sein, wobei das Resonatorgehäuse im zusammenmontierten Zustand die Resonatorvolumina schließt.
  • Entsprechend einer Ausführungsform ist das Resonator-Einschubteil aus zwei in einem Urformverfahren hergestellten Hälften gebildet.
  • Die Hälften können dabei identisch sein und ohne Hinterschnitte entformbar sein, so dass eine verhältnismäßig einfache Konstruktion gewährleistet ist. Bei dem Urformverfahren kann es sich um ein Spritzgussverfahren handeln. Durch das Vorsehen zweier Hälften können Hinterschneidungen erstellt werden, ohne beim Urformverfahren Einlege bzw. Einschiebekerne verwenden zu müssen (beispielsweise für den Leitungsabschnitt). Damit kann auch das Urformverfahren beschleunigt werden.
  • Entsprechend einer Ausführungsform weist demgemäß das Resonator-Einschubteil einen Leitungsabschnitt und einstückig mit dem Leitungsabschnitt verbundene Radialrippen und Ringrippen auf.
  • Gemäß einer weiteren Ausgestaltung weist das Resonator-Einschubteil an einem Anschlussabschnitt, Stabilisierungsstege auf. Mit Hilfe dieser Stabilisierungsstege kann der Anschlussabschnitt von innen stabilisiert werden, so dass eine den Anschlussabschnitt umspannende Schlauchschelle eine große Verbindungskraft auf den Anschlussabschnitt ausüben kann.
  • Das Resonator-Einschubteil wird als fertige Einheit aus Leitungsabschnitt und daran angeformten Rippen bereitgestellt. Bei der Montage muss das Resonator-Einschubteil nur noch in das Resonatorgehäuse eingeschoben werden. Durch den vereinfachten und mit wenigen Einzelteilen auskommenden Aufbau wird die Montage erheblich vereinfacht.
  • Verwendet werden kann der Schalldämpfer in einem Ansaugtrakt eines Kraftfahrzeuges zur Dämpfung von Schallwellen, welche von einem Lader erzeugt werden. Dabei kann der Ansaugtrakt-Schalldämpfer sowohl auf einer Saugseite als auch auf einer Druckseite zum Einsatz kommen.
  • Nachfolgend werden einige Ausführungsbeispiele anhand der Zeichnung näher erläutert. Es zeigen:
  • 1: eine Darstellung eines Teils eines Ansaugtraktes einer Brennkraftmaschine mit einem Resonatorgehäuse und einem in das Resonatorgehäuse einführbaren Resonator-Einschubteil,
  • 2: eine Darstellung eines Ansaugtraktes mit montiertem Schalldämpfer, bei dem das Resonator-Einschubteil in dem Resonatorgehäuse angeordnet ist, und
  • 3: eine Darstellung eines geschnittenen Resonatorgehäuses mit dem darin befindlichen Resonator-Einschubteil,
  • 4: ein teilweise geschnittenes Resonatorgehäuse mit einem darin angeordneten Resonator-Einschubteil, welches drei große Resonatorvolumina und an seinem Leitungsabschnitt mehrere in die Resonatorvolumina mündende Öffnungen aufweist, und
  • 5: einen Schalldämpfer mit einem exzentrisch im Resonatorgehäuse angeordneten Resonator-Einschubteil.
  • In den Figuren sind gleiche oder funktional gleichwirkende Bauteile mit gleichen Bezugszeichen versehen.
  • 1 zeigt einen Abschnitt 1 eines Ansaugtraktes für eine nicht dargestellte Brennkraftmaschine. Der Abschnitt weist ein Resonatorgehäuse 2 auf, welches in seiner Form einem Teilabschnitt eines Ringkörpers entspricht. Das Resonatorgehäuse 2 kann einen kreisförmigen Querschnitt aufweisen, es kann auch im Querschnitt elliptisch geformt sein oder bereichsweise abgeflacht. In das Resonatorgehäuse 2 ist ein korrespondierend geformtes Resonator-Einschubteil 3 einschiebbar. Im montierten Zustand bilden das Resonatorgehäuse 2 und das Resonator-Einschubteil 3 einen Schalldämpfer 6 aus (siehe 2). Ein beliebiger, auf einer zuerst eingeschobenen Stirnseite 4 des Resonator-Einschubteils 3 befindlicher Punkt beschreibt beim Einschieben des Resonator-Einschubteils 3 eine teilkreisförmige Kurve, wie der Pfeil 5 in 1 andeutet.
  • Das Resonator-Einschubteil 3 ist im Wesentlichen aus einem Leitungsabschnitt 7 und radial verlaufenden Radialrippen 8 und entlang der Ringform, also axial verlaufenden Ringrippen 9 gebildet. Die Radialrippen 8 und die Ringrippen 9 sind außenumfänglich an dem Leitungsabschnitt 7 angeordnet. Die Radialrippen 8 und die Ringrippen 9 bilden nach außen offene Resonatorvolumina 10 aus, die erst durch das Einschieben des Resonotator-Einschubteils 3 in das Resonatorgehäuse 2 geschlossen werden.
  • Vorzugsweise handelt es sich bei dem Resonator-Einschubteil 3 um ein im Spritzgussverfahren hergestelltes Teil. Es kann in einem Schritt entformt werden, indem ein entnehmbarer Kern zur Ausformung des Leitungsabschnitts 7 beim Spritzgussverfahren eingelegt wird. Das Resonator-Einschubteil 3 kann jedoch auch aus zwei Hälften gebildet sein, wodurch bei der Herstellung ein Kern für den Leitungsabschnitt 7 entfallen kann. Sollen sich alle Ringrippen 9 orthogonal aus einer außenumfänglichen Oberfläche 11 des Leitungsabschnitts 7 erstrecken, so können auch drei oder mehr Abschnitte des Resonator-Einschubteils 3 urgeformt und ggf. miteinander verklebt oder verschweißt werden.
  • Der Abschnitt 1 des Ansaugtraktes stellt eine fluidleitende Verbindung zwischen einem nicht dargestellten Luftfilter und einem Eingang der Brennkraftmaschine dar. Insbesondere bei aufgeladenen Motoren entstehen pfeifende Geräusche, die mit einem in dem Abschnitt 1 angeordneten Schalldämpfer gedämpft werden können. Dabei kann der Schalldämpfer in Strömungsrichtung vor- und/oder hinter dem Lader angeordnet werden.
  • 2 zeigt den Schalldämpfer 6 in einem montierten Zustand, in welchem das Resonator-Einschubteil durch das Resonatorgehäuse 2 verdeckt ist. Der Schalldämpfer 6 erstreckt sich über einen Teilsegmentwinkel a von etwa 80° bis 100°. Der Teilsegmentwinkel a hängt von der Anordnung und Beabstandung von der zu verbindenden Ein- bzw. Auslässe von Lader, Luftfilter und Motor (nicht dargestellt) ab.
  • 3 zeigt den Schalldämpfer 6 in einer vergrößerten Darstellung mit einem teilweise geschnittenen Resonatorgehäuse 2. Das Resonator-Einschubteil 3 ist aus zwei Hälften gebildet, von denen nur eine obere Hälfte 12 sichtbar ist. Man erkennt, dass die Radialrippen 8 und die Ringrippen 9 so ausgerichtet sind, sie in einem Urformverfahren gebildet werden können, es sind also keine Hinterschnitte vorgesehen. Ein Werkzeug zur Herstellung der Hälften 12 kann eine entsprechende Negativform der Hälften 12 aufweisen und nach dem Urformverfahren in eine Erstreckungsrichtung der Ringrippen 9 geöffnet werden. Die nicht sichtbare untere Hälfte kann ein identisches Bauteil sein. Das Resonator-Einschubteil 3 kann aus einem Kunststoff gebildet sein.
  • Das Innere des Leitungsabschnitts 7, durch welchen die Ansaugluft geleitet wird, ist Ober jeweils eine Öffnung 16 mit den Resonatorvolumina 10 verbunden. Die in jedem Resonatorvolumen 10 befindliche Luft bildet ein Feder-Dämpferelement.
  • 4 zeigt eine alternative Ausgestaltung eines Schalldämpfers 6 mit einem teilweise geschnittenen Resonatorgehäuse 2 sowie einem darin befindlichen Leitungsabschnitt 7 mit außenumfänglich angeordneten Radialrippen 8. Die Radialrippen 8 unterteilen den Bereich zwischen dem Leitungsabschnitt 7 und dem Resonatorgehäuse 2 in drei Resonatorvolumina 10 unterschiedlicher Größe, welche über zahlreiche Öffnungen 16 mit dem Inneren des Leitungsabschnitts 7 verbunden sind.
  • An einem Anschlussabschnitt 13, welcher zur Anbindung mit einem weiterführenden Abschnitt 17 (beispielsweise einem Ein- oder Ausgang eines Turboladers) dienen kann. Zur inneren Stabilisierung des Anschlussabschnitts 13 weist das Resonator-Einschubteil 3 im Bereich des Anschlussabschnitts 13 Stabilisierungsstege 14 auf, welche den Anschlussabschnitt 13 von innen stabilisieren. Außenumfänglich kann eine Schlauchschelle 15 zur kraft- und formschlüssigen Verbindung des Resonatorgehäuses 2 mit dem weiterführenden Abschnitt 17 vorgesehen sein. Um die Größe und insbesondere die Resonanzeigenschaften des Resonatorvolumens 10 nicht zu beeinflussen, sind die Stabilisierungsstege 14 geöffnet und sie bilden selbst keine geschlossenen Hohlräume aus, vielmehr erstrecken sie sich F-förmig aus dem Leitungsabschnitt 7 des Resonator-Einschubteils 3.
  • 5 zeigt einen Schalldämpfer 6 mit einem exzentrisch in dem Resonatorgehäuse 2 anordbaren Leitungsabschnitt 7. Die exzentrische Lage ist durch unterschiedlich hohe Radialrippen 8 und unterschiedlich hohe Ringrippen 9 gebildet. Dadurch kann ein verhältnismäßig enger Kurvenradius r beschrieben werden. Zudem können an einem radial innen liegenden Bereich sehr kleine Resonatorvolumina 10 vorgesehen werden.
  • Gleichwohl in der vorangegangenen Beschreibung einige mögliche Ausführungen der Erfindung offenbart wurden, versteht es sich, dass zahlreiche weitere Varianten von Ausführungen durch Kombinationsmöglichkeiten aller genannten und ferner aller dem Fachmann naheliegenden technischen Merkmale und Ausführungsformen existieren. Es versteht sich ferner, dass die Ausführungsbeispiele lediglich als Beispiele zu verstehen sind, die den Schutzbereich, die Anwendbarkeit und die Konfiguration in keiner Weise beschränken. Vielmehr möchte die vorangegangene Beschreibung dem Fachmann einen geeigneten Weg aufzeigen, um zumindest eine beispielhafte Ausführungsform zu realisieren. Es versteht sich, dass bei einer beispielhaften Ausführungsform zahlreiche Änderungen bezüglich Funktion und Anordnung der Elemente vorgenommen werden können, ohne den in den Ansprüchen offenbarten Schutzbereich und dessen Äquivalente zu verlassen.
  • Bezugszeichenliste
  • 1
    Abschnitt
    2
    Resonatorgehäuse
    3
    Resonator-Einschubteil
    4
    Stirnseite
    5
    Pfeil
    6
    Schalldämpfer
    7
    Leitungsabschnitt
    8
    Radialrippen
    9
    Ringrippen
    10
    Resonatorvolumen
    11
    Oberfläche
    12
    Hälfte
    13
    Anschlussabschnitt
    14
    Stabilisierungsstege
    15
    Schlauchschelle
    16
    Öffnungen
    17
    weiterführender Abschnitt
    a
    Teilsegmentinkel
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.
  • Zitierte Patentliteratur
    • DE 19943246 A1 [0002]

Claims (8)

  1. Schalldämpfer (6), insbesondere für einen Ansaugtrakt einer Brennkraftmaschine, der Schalldämpfer (6) aufweisend: – ein Resonatorgehäuse (2), welches entsprechend eines Teilsegments eines Ringkörpers mit gleichbleibendem Querschnitt geformt ist, und – ein Resonator-Einschubteil (3), welches entsprechend eines Teilsegments eines Ringkörpers mit einem gleichbleibenden Querschnitt geformt ist und welches dazu ausgestaltet ist, in einer teilkreisförmigen Bewegung in das Resonatorgehäuse (2) eingeschoben zu werden.
  2. Schalldämpfer (6) nach Anspruch 1, wobei das Resonatorgehäuse (2) sich über einen Teilsegmentwinkel (a) von 40° bis 140°, insbesondere von 60° bis 120°, besonders bevorzugt von 80° bis 100° erstreckt.
  3. Schalldämpfer (6) nach Anspruch 1, wobei das Resonator-Einschubteil (3) exzentrisch in dem Resonatorgehäuse (2) angeordnet ist.
  4. Schalldämpfer (6) nach Anspruch 1, wobei das Resonator-Einschubteil (3) Resonatorvolumina (10) aufweist, welche über jeweils eine Öffnung (16) mit einem inneren eines Leitungsabschnitts (7) verbunden sind.
  5. Schalldämpfer (6) nach Anspruch 1, wobei das Resonator-Einschubteil (3) aus zwei im Spritzgussverfahren hergestellten Hälften (12) gebildet ist.
  6. Schalldämpfer (6) nach Anspruch 1, wobei das Resonator-Einschubteil (3) einen Leitungsabschnitt (7) und einstückig mit dem Leitungsabschnitt (7) verbundene Radialrippen (8) und Ringrippen (9) aufweist.
  7. Schalldämpfer (6) nach Anspruch 1, wobei an dem Resonator-Einschubteil (3) an einem Anschlussabschnitt (13) Stabilisierungsstege (14) aufweist.
  8. Verwendung eines Schalldämpfers (6) nach einem der vorhergehenden Ansprüche in einem Ansaugtrakt eines Kraftfahrzeuges zur Dämpfung von Schallwellen, welche von einem Lader erzeugt werden.
DE102011120148A 2011-12-03 2011-12-03 Schalldämpfer mit einem in einer Kreisbahneinführbaren Resonator-Einschubteil Withdrawn DE102011120148A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102011120148A DE102011120148A1 (de) 2011-12-03 2011-12-03 Schalldämpfer mit einem in einer Kreisbahneinführbaren Resonator-Einschubteil

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102011120148A DE102011120148A1 (de) 2011-12-03 2011-12-03 Schalldämpfer mit einem in einer Kreisbahneinführbaren Resonator-Einschubteil
US13/692,762 US9057313B2 (en) 2011-12-03 2012-12-03 Muffler including a resonator slide-in unit
CN201210510829.7A CN103133194B (zh) 2011-12-03 2012-12-03 具有可导入圆形管道的谐振器插入件的消音装置

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102011120148A1 true DE102011120148A1 (de) 2013-06-06

Family

ID=48431350

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102011120148A Withdrawn DE102011120148A1 (de) 2011-12-03 2011-12-03 Schalldämpfer mit einem in einer Kreisbahneinführbaren Resonator-Einschubteil

Country Status (3)

Country Link
US (1) US9057313B2 (de)
CN (1) CN103133194B (de)
DE (1) DE102011120148A1 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102014008164A1 (de) * 2014-06-04 2015-12-17 Mann + Hummel Gmbh Ansaugleitungsstück eines Verdichters mit wenigstens einem Funktionsvolumen
DE102015202851A1 (de) * 2015-02-17 2016-08-18 Röchling Automotive SE & Co. KG Fluidleitungsanordnung

Families Citing this family (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2496368B (en) * 2011-10-12 2017-05-31 Ford Global Tech Llc An acoustic attenuator for an engine booster
DE202014007986U1 (de) * 2014-10-01 2016-01-05 GM Global Technology Operations LLC (n. d. Gesetzen des Staates Delaware) Schalldämpfer
CN104564454A (zh) * 2015-01-14 2015-04-29 四川汽车工业股份有限公司 一种汽车发动机的进气消声器及其实现方法
DE112016002188T5 (de) * 2015-06-11 2018-01-25 Eaton Corporation Integrierter Laderresonator
CN106930873A (zh) * 2015-12-30 2017-07-07 上海索菲玛汽车滤清器有限公司 具有消声结构的进气管
JP6629627B2 (ja) * 2016-02-22 2020-01-15 三菱重工業株式会社 騒音低減構造及び過給装置
CN106555721A (zh) * 2016-11-17 2017-04-05 江苏星辰星汽车附件有限公司 一种汽车用nvh降噪进气管
WO2019074802A1 (en) * 2017-10-13 2019-04-18 Out of the Box Audio, LLC THIN FILM RESONATORS
CN108374804A (zh) * 2018-01-10 2018-08-07 吉利汽车研究院(宁波)有限公司 一种消声器、具有消声器的涡轮增压器及发动机
CN110725763B (zh) * 2019-08-16 2020-09-22 神通科技集团股份有限公司 增压进气转接头中的消音结构

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19943246A1 (de) 1999-09-10 2001-03-22 Daimler Chrysler Ag Schalldämpfer zur Herabminderung der Luftgeräusche im Ansaugstrang von Brennkraftmaschinen
US20070295554A1 (en) * 2004-06-16 2007-12-27 Geiger Technik Gmbh Sound Proofing Device and Device for Conducting a Fluid
US7631726B2 (en) * 2004-06-28 2009-12-15 Mahle International Gmbh Silencer for air induction system and high flow articulated coupling

Family Cites Families (23)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3176790A (en) * 1962-06-13 1965-04-06 Ervin C Lentz Muffler
US3482648A (en) * 1968-10-09 1969-12-09 Curtis Terry Reeve Motorcycle muffler
US4137992A (en) * 1976-12-30 1979-02-06 The Boeing Company Turbojet engine nozzle for attenuating core and turbine noise
AU2692388A (en) * 1987-12-21 1989-06-22 Aquacorp Limited An improved pipe connector
FI95747B (fi) * 1991-01-17 1995-11-30 Valmet Paper Machinery Inc Matalien taajuuksien äänenvaimennin paperitehtaiden ilmakanaviin
DE19750102A1 (de) * 1997-11-12 1999-06-02 Stankiewicz Gmbh Gasdurchströmte Leitung mit Schallabsorptionswirkung
EP1176355A3 (de) * 2000-07-28 2003-05-28 Trelleborg Ab Lärmverminderungsanordnung für Druckgasleitungen
US6983820B2 (en) * 2001-09-07 2006-01-10 Avon Polymer Products Limited Noise and vibration suppressors
US7086497B2 (en) * 2001-09-27 2006-08-08 Siemens Vdo Automotive Inc. Induction system with low pass filter for turbo charger applications
DE10221429A1 (de) 2002-05-14 2003-12-04 Siemens Ag Saugrohr für ein Luftansaugsystem einer Brennkraftmaschine
US20040238273A1 (en) * 2003-03-19 2004-12-02 Fritskey John F. Interchangeable core muffler
KR20050033152A (ko) * 2003-10-06 2005-04-12 현대자동차주식회사 에어 덕트의 구조
FR2864168B1 (fr) * 2003-12-17 2008-02-15 Trelleborg Fluid Systems Geie Dispositif d'attenuation des bruits sur un circuit d'admission d'air pour moteur a combustion interne ainsi que circuit d'admission d'air pour moteur equipe d'un tel dispositif d'attenuation des bruits
US20050150718A1 (en) * 2004-01-09 2005-07-14 Knight Jessie A. Resonator with retention ribs
US7350619B2 (en) * 2004-09-23 2008-04-01 Honeywell International, Inc. Auxiliary power unit exhaust duct with muffler incorporating an externally replaceable acoustic liner
SE528857C2 (sv) 2005-04-27 2007-02-27 Scania Cv Ab Anordning för dämpning av ljud i en ledning
US7546899B2 (en) * 2005-10-05 2009-06-16 Arrowhead Products Corporation Lightweight polymer muffler apparatus and method of making same
CN2849197Y (zh) * 2005-11-22 2006-12-20 比亚迪股份有限公司 一种汽车进气系统中的谐振腔
FR2928705A1 (fr) 2008-03-12 2009-09-18 Hutchinson Sa Dispositif d'attenuation acoustique pour ligne d'admission d'un moteur thermique,et ligne d'admission l'incorporant.
US7934581B2 (en) * 2009-01-30 2011-05-03 Eaton Corporation Broadband noise resonator
JP4853557B2 (ja) * 2009-08-21 2012-01-11 トヨタ自動車株式会社 放射音低減構造
JP5773836B2 (ja) * 2010-10-19 2015-09-02 ジャガー ランド ローバー リミテッドJaguar Land Rover Limited エアダクトアッテネータ
US8881862B1 (en) * 2013-08-12 2014-11-11 John B. Messer, Jr. Split core fire arm suppressor

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19943246A1 (de) 1999-09-10 2001-03-22 Daimler Chrysler Ag Schalldämpfer zur Herabminderung der Luftgeräusche im Ansaugstrang von Brennkraftmaschinen
US20070295554A1 (en) * 2004-06-16 2007-12-27 Geiger Technik Gmbh Sound Proofing Device and Device for Conducting a Fluid
US7631726B2 (en) * 2004-06-28 2009-12-15 Mahle International Gmbh Silencer for air induction system and high flow articulated coupling

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102014008164A1 (de) * 2014-06-04 2015-12-17 Mann + Hummel Gmbh Ansaugleitungsstück eines Verdichters mit wenigstens einem Funktionsvolumen
DE102015202851A1 (de) * 2015-02-17 2016-08-18 Röchling Automotive SE & Co. KG Fluidleitungsanordnung
US9625077B2 (en) 2015-02-17 2017-04-18 Röchling Automotive SE & Co. KG Fluid line assembly

Also Published As

Publication number Publication date
CN103133194A (zh) 2013-06-05
US20130140107A1 (en) 2013-06-06
US9057313B2 (en) 2015-06-16
CN103133194B (zh) 2016-12-21

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102011120148A1 (de) Schalldämpfer mit einem in einer Kreisbahneinführbaren Resonator-Einschubteil
DE10341319B4 (de) Schalldämpfer
DE102012000806B4 (de) Resonatorsystem
DE102006038830B4 (de) Lader für eine Brennkraftmaschine und eine Brennkraftmaschine mit einem Lader
EP2757235B1 (de) Schalldämpfer und Verfahren zu seiner Herstellung
DE112006002086T5 (de) Röhrenförmiger Schalldämpfer
EP1403506B1 (de) Schalldämpfer zur Verringerung von Luftgeräuschen und Verfahren zur Herstellung desselben
DE102012019318A1 (de) Schalldämpfer
DE102015209666A1 (de) Verdichter
DE10026355B4 (de) Schalldämpfende Luftleitung
DE102008015353A1 (de) Ladeeinrichtung
WO2002075158A1 (de) Radialverdichter
DE102010020064B4 (de) Schalldämpferanordnung für eine insbesondere aufgeladene Kraftfahrzeug-Brennkraftmaschine
DE102010021929A1 (de) Ansaugtrakt für eine Verbrennungskraftmaschine
DE102010022780B4 (de) Breitbanddämpfer
DE102004029221A1 (de) Vorrichtung zur Schalldämpfung und Vorrichtung zur Leitung eines Fluids
DE10317224A1 (de) Vorrichtung zur Reduzierung von Schallemissionen
DE19751940C1 (de) Schalldämpfer mit einem Nebenschlußresonator
DE102013220686A1 (de) Ansaugschalldämpfer
DE102010022117B4 (de) Lärmschutzvorrichtung zur Geräuschreduzierung von Verbrennungsmotoren
DE102012212738A1 (de) Diffusorbaugruppe für einen Abgasturbolader
AT13947U1 (de) Schalldämpfer und Verfahren zu seiner Herstellung
DE102010047823A1 (de) Ansaugtrakt für eine Verbrennungskraftmaschine sowie Verdichter für einen Abgasturbolader einer Verbrennungskraftmaschine
DE102015200196A1 (de) Mischvorrichtung, Verbrennungsmotor und Verfahren zur Herstellung einer Mischvorrichtung
DE102021102717A1 (de) Brennkraftmaschine mit einem Verdichter

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified
R082 Change of representative

Representative=s name: LKGLOBAL ] LORENZ & KOPF PARTG MBB PATENTANWAE, DE

R012 Request for examination validly filed
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee