Connect public, paid and private patent data with Google Patents Public Datasets

Implanter for application of implants in human area, has sleeve, cylinder, needle, mandrel movable in needle, needle return spring and partially transparent chamber for implant

Info

Publication number
DE102011116973A1
DE102011116973A1 DE201110116973 DE102011116973A DE102011116973A1 DE 102011116973 A1 DE102011116973 A1 DE 102011116973A1 DE 201110116973 DE201110116973 DE 201110116973 DE 102011116973 A DE102011116973 A DE 102011116973A DE 102011116973 A1 DE102011116973 A1 DE 102011116973A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
needle
sleeve
implant
cylinder
chamber
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE201110116973
Other languages
German (de)
Inventor
Wolf-Dieter Vogel
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
AMW GmbH
Original Assignee
AMW GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/34Trocars; Puncturing needles
    • A61B17/3468Trocars; Puncturing needles for implanting or removing devices, e.g. prostheses, implants, seeds, wires
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M37/00Other apparatus for introducing media into the body; Percutany, i.e. introducing medicines into the body by diffusion through the skin
    • A61M37/0069Devices for implanting pellets, e.g. markers or solid medicaments

Abstract

The implanter (1) has a sleeve (2), a cylinder (3), a needle (5), a mandrel (6) movable in the needle, a needle return spring (53) and a partially transparent chamber (4) for an implant. The cylinder is movably provided in the sleeve. The needle is movable between two positions, where the needle protrudes over the end of the sleeve around the length of the implant in the former position. The chamber for the implant is provided in the region of the rearward end of the needle in alignment with the needle.

Description

  • [0001] [0001]
    Die Erfindung betrifft einen Implanter zur Applikation von Implantaten im Humanbereich. The invention relates to an implanter for the application of implants in the human field.
  • [0002] [0002]
    Bekannte Implanter sind mit einer Nadel ersehen, die in die Haut eingestochen wird, wonach aus dem Nadelkanal ein oder mehrere Implantate im Gewebe abgelegt werden. Known implanters are seen with a needle which is inserted into the skin, after which one or more implants in the tissue to be stored out of the needle channel. Dazu kann das Implantat aus der Nadelspitze heraus und in das Gewebe geschoben werden, wie man beispielsweise For this purpose, the implant from the needle tip out and be pushed into the tissue, such as, for example, EP 0 255 123 A3 EP 0255123 A3 (Spalte 11 Zeile 40) = (Column 11 line 40) = US 4 900 304 US 4,900,304 , . EP 1 259 274 E1 EP 1259274 E1 (Spalte 15 Zeilen 34–39), (Column 15 lines 34-39), US 4 105 030 US 4,105,030 (Spalte 4 Zeilen 57–58), (Column 4 lines 57-58), US 5 484 403 US 5,484,403 (vgl. cannula 9 und push rod 19), (See FIG. 9 cannula and push rod 19) US 4 936 827 US 4,936,827 (Spalte 9 Zeilen 20–23) und (Column 9 lines 20-23) and US 4 950 234 US 4,950,234 (Spalte 6 Zeilen 48m52 und (Column 6 lines and 48m52 4 4 ) entnehmen kann. can refer). Das Implantat kann jedoch auch im Einstichkanal abgelegt werden, wie beispielsweise in However, the implant can be stored in the insertion channel, such as in DE 34 19 876 A1 DE 34 19 876 A1, (Seite 7 Zeile 1), (Page 7, line 1), DE 41 07 042 C2 DE 41 07 042 C2 (Spalte 4 Zeilen 35–38), (Column 4 lines 35-38), EP 0 858 813 A2 EP 0858813 A2 (Seite 4 Zeilen 48–53), (Page 4 lines 48-53), FR 2 756 493 B1 FR 2756493 B1 ( ( 7 7 und and 9 9 ), ) US 4 223 674 US 4,223,674 (Spalte 4 Zeilen 45–50), (Column 4 lines 45-50), US 4 597 753 US 4,597,753 ( ( 5 5 - 6 6 ), ) US 4 820 267 US 4,820,267 (Spalte 3 Zeilen 10–19), (Column 3 lines 10-19), US 5 284 479 US 5,284,479 (Spalte 3 Zeilen 15–17, (Column 3 lines 15-17, 2 2 - 3 3 ), ) US 5 810 769 US 5,810,769 (Spalte 5 Zeilen 56–60), (Column 5 lines 56-60), WO 84/00 304 WO 84/00 304 (Seite 6 Zeilen 32–33), (Page 6 lines 32-33), WO 99/07 434 WO 99/07 434 (Seite 10 4. Absatz letzte Zeile, (Page 10, paragraph 4, last line, 3 3 - 4 4 ) und ) and WO 01/43 811 WO 01/43 811 (Seite 6 5. Absatz, Seite 7 3. Absatz) beschrieben ist. (Page 6 5. paragraph, page 7 3rd paragraph) is described. Eine Ablage im Einstichkanal kann vorteilhafter sein, da das Gewebe nicht weiter verletzt und das Implantat geschont wird. A shelf in the insertion channel may be more advantageous because the tissue not injured and the implant is protected.
  • [0003] [0003]
    Nachdem das Implantat im Gewebe abgelegt worden ist, wird die vom Implanter getragene Nadel in der Regel per Hand aus dem Gewebe heraus gezogen; After the implant has been placed in the tissue, the needle carried by implanters typically is pulled by hand out of the tissue; vgl. see. etwa about DE 34 19 876 A1 DE 34 19 876 A1, (Seite 11 Zeilen 11–12), (Page 11 lines 11-12), DE 41 07 042 C2 DE 41 07 042 C2 (Spalte 1 Zeilen 22–26), (Column 1, lines 22-26), DE 43 20 754 A1 DE 43 20 754 A1 ( ( 1 1 ), ) EP 0 255 123 A3 EP 0255123 A3 (Spalte 11 Zeilen 51–52), (Column 11 lines 51-52), EP 1 259 274 B1 EP 1259274 B1 (Spalte 15 Zeilen 48–49), (Column 15 lines 48-49), FR 2 756 493 B1 FR 2756493 B1 ( ( 7 7 und and 9 9 ), ) WO 84/00 304 WO 84/00 304 (Seite 6 Zeilen 30–32) und (Page 6 lines 30-32) and WO 99/07 434 WO 99/07 434 (Seite 10 4. Absatz). (Page 10 4th paragraph).
  • [0004] [0004]
    Insbesondere beschreibt In particular, describes WO 01/43 811 WO 01/43 811 einen Implanter mit einer Führungshülse an implanter with a guide sleeve 2 2 , die eine Hülse That a sleeve 13 13 und eine Spritzennadelanordnung and a syringe needle assembly 3 3 - 6 6 und and 9 9 - 10 10 führt. leads. Die Spritzennadelanordnung umfasst die Nadel The syringe needle assembly comprises the needle 3 3 , den Nadelhalter , The needle holder 4 4 , ein Griffstück , A handle 5 5 , ein Präparataufnahmeteil A preparation receiving member 6 6 sowie eine Kappe and a cap 9 9 mit Stirnwand with bulkhead 10 10 . , Das Griffstück The handle 5 5 umgibt die Führungshülse surrounds the guide sleeve 2 2 und greift durch Schlitze in der Führungshülse and engages through slots in the guide sleeve 2 2 mit Hilfe von Stegen durch die Führungshülse with the aid of webs through the guide sleeve 2 2 hindurch, die mit dem Nadelhalter through which the needle holder 4 4 und dem Präparataufnahmeteil and the preparation receiving member 6 6 verbunden sind. are connected. Die Hülse the sleeve 13 13 trägt einen Kolben carries a piston 11 11 , mit dem ein Implantat aus dem Präparataufnahmeteil bis zur Nadelspitze vorgeschoben wird, nachdem die Nadel With which an implant from the preparation receiving part is advanced to the needle tip after the needle 3 3 in das Gewebe eingestochen worden ist. has been inserted into the tissue. Danach wird die Nadel Thereafter, the needle 3 3 mit Hilfe des Griffstücks with the help of the handle 5 5 derart zurückgezogen, dass das Implantat im Einstichkanal zu liegen kommt. withdrawn so that the implant puncture channel comes to lie. Diese Arbeitsschritte können mit einer einzigen Hand bzw. zwei Fingern ausgeführt werden, die gemeinsam am Implanter angreifen und die Nadel in das Gewebe einstechen, bis die vordere Stirnkante des Nadelhalters These operations can be performed with a single hand or two fingers, which engage together on the implanter and the needle insertion into the tissue, until the front edge of the needle holder 4 4 oder der Führungshülse or the guide sleeve 2 2 an der Haut anliegt. applied to the skin. Die Einstichtiefe kann beispielsweise 30 mm betragen; The recess depth may be, for example, 30 mm; vgl. see. etwa about EP 0 858 813 A2 EP 0858813 A2 (Spalte 3 Zeile 38). (Column 3 line 38). Danach schiebt einer der beiden Finger mit Hilfe der Hülse After that one of the two finger pushes using the sleeve 13 13 und ihres Kolbens and its piston 11 11 ein Implantat in die Nadelspitze vor, wonach wiederum der andere Finger mit dem Griffstück an implant into the needle tip before, which in turn the other finger with the handle 5 5 die Nadel im Gewebe so weit zurückzieht, bis das Implantat freikommt. the needle in the tissue to retract so far that the implant is released. Da das Herausziehen der Nadel aus dem Gewebe per Hand erfolgt, kann es insbesondere bei unruhiger Führung so wie schon das Einstechen sehr schmerzhaft sein. Since the withdrawal of the needle from the tissue is done by hand, it can be like already piercing very painful especially in rough guide.
  • [0005] [0005]
    Aus Out US 4 105 030 US 4,105,030 und and EP 0 858 813 EP 0858813 sind nun Implanter bekannt, bei denen die Nadel zumindest über die längste Strecke des Einstichkanals durch Federkraft rasch zurückgezogen werden kann. implanters are now known in which the needle can be retracted at least over the longest distance of the insertion passage by a spring force rapidly.
  • [0006] [0006]
    Der aus the out US 4 105 030 US 4,105,030 bekannte Implanter ist allerdings für die Behandlung von Tieren vorgesehen. known implanter is, however, intended for the treatment of animals. Hier wird das Implantat nicht durch einen Kolben Here the implant is not by a piston 28 28 in die Nadelspitze vorgeschoben, sondern wird in der Nadelspitze vorgelegt und durch den Kolben advanced into the needle tip, but is placed in the needle tip and through the piston 28 28 vor einem Zurückrutschen im Nadelkanal gesichert (Spalte 4 Zeilen 47–52 mit secured against sliding back in the needle channel (column 4 lines 47-52 with 2c 2c - 2d 2d , Spalte , column 5 5 Zeilen 64–66 und Lines 64-66 and 5 5 ). ). Durch Betätigung eines Fingerzughebels By operating a Fingerzughebels 32 32 können sich Federn can springs 22 22 entspannen, die die Nadel relax, the needle the 50 50 über die längste Strecke des Einstichkanals zurückziehen; withdraw the longest path of the puncture channel; vgl. see. 2c 2c - 2d 2d . , Der Nadelrückzug erfolgt also nicht zwangsläufig, sobald das Implantat seine vorgesehene Position in der Haut erreicht hat, sondern nach Gutdünken. Thus, the needle retraction is not necessarily made once the implant has reached its intended position in the skin, but at will.
  • [0007] [0007]
    Der aus the out EP 0 858 813 EP 0858813 bekannte Implanter ist zur Behandlung von Tier und Mensch vorgesehen. known implanter is intended for the treatment of animals and humans. Auch hier wird das Implantat in der Nadelspitze vorgelegt (Spalte 3 Zeilen 51–53 mit Again, the implant is placed in the needle tip (column 3 lines 51-53 with 1 1 und Spalte 4 Zeilen 17–18 mit and column 4 lines 17-18 with 3 3 ) und von einem Kolben ) And by a piston 7 7 am Zurückrutschen im Nadelkanal gehindert. prevented from slipping back in the needle channel. Der Rückzug der Nadel im bzw. aus dem Einstichkanal erfolgt durch eine vorgespannte Feder The withdrawal of the needle in and out of the insertion channel is carried out by a prestressed spring 10 10 , sobald der Implanter mit der Stirn einer Hülse Once the implanter with the end of a sleeve 15 15 die Haut berührt (Spalte 3 Zeilen 38–39 mit the skin touches (column 3 lines 38-39 with 1 1 ), wobei der Kolben ), Wherein the piston 7 7 dann frei über die Hülse then freely through the sleeve 7 7 in das Gewebe vorsteht und ein Zurückrutschen des Implantats beim Rückzug der Nadel verhindert (Spalte 3 Zeilen 51–53 mit protrudes into the tissue and sliding back of the implant during retraction of the needle prevents (column 3 lines 51-53 with 1 1 ). ). Alternativ kann auch eine Hülse Alternatively, a sleeve 40 40 vorgesehen sein, die beim Einstechen der Nadel stirnseitig an der Haut anliegt und dabei in einem Handgriff be provided, which is applied during insertion of the needle front side to the skin, while in a handle 32 32 derart zurückgeschoben wird, dass sie die Nadel freigibt und zugleich eine Feder is pushed back such that it releases the needle and at the same time a spring 42 42 vorgespannt wird (Spalte 4 Zeilen 42–44 mit is biased (column 4 lines 42-44 with 3 3 ). ). Die Feder The spring 42 42 wird dann bei einer Einstichtiefe von etwa 30 mm freigegeben (Abstand Flansch is then released at a penetration depth of about 30 mm (distance flange 41 41 zu Finger to finger 36 36 ). ). Nach Freigabe zieht die Feder After releasing the spring pulls 42 42 die Nadel um etwa 20 mm im Gewebe zurück (Abstand Halter the needle by about 20 mm in the tissue back (spacer 33 33 zu Rückfront to return Front 34 34 des Handgriffs the handle 32 32 ; ; Spalte 4 Zeilen 49–51). Column 4 lines 49-51). Der Kolben The piston 39 39 steht dann frei über die Hülse stand unsupported on the sleeve 40 40 in das Gewebe vor und verhindert ein Zurückrutschen des Implantats beim Rückzug der Nadel. into the tissue, and prevents sliding back of the implant during retraction of the needle.
  • [0008] [0008]
    Aufgabe der Erfindung ist es, einen Implanter mit folgenden Merkmalen vorzusehen. The object of the invention is to provide an implanter having the following features. Das zu applizierende Implantat soll im Implanter in einem vorzugsweise durchsichtigen Magazin vorliegen und nicht an der Nadelspitze. The implant is intended to be applied in the present implanter in a preferably transparent magazine and not on the needle tip.
  • [0009] [0009]
    Es soll ein Kolben bzw. Mandrin vorgesehen sein, mit dem das Implantat in die Nadelspitze vorgeschoben werden kann, jedoch nicht über die Nadelspitze hinaus. There should be provided a piston or mandrel, with which the implant can be advanced in the needle tip, but not beyond the needle tip out.
  • [0010] [0010]
    Nicht nur die Nadel, gegebenenfalls auch der Mandrin sollen nach Applikation des Implantats nahezu oder vollständig in den Implanter zurückzuziehen sein. Not only the needle, where appropriate, the stylet should be nearly or completely withdraw into the implanter on the application of the implant. Die Nadel und gegebenenfalls auch der Mandrin sollen nach Applikation des Implantats nicht nennenswert über die Stirn des Implanters vorragen. The needle and, if necessary, the stylet should not appreciably project beyond the end of the implanter on the application of the implant.
  • [0011] [0011]
    Der Rückzug der Nadel kann unverzüglich erfolgen, sobald die Nadel bis zur vorgesehenen Tiefe in die Haut eingestochen ist und das Implantat vor dem Mandrin in der Nadelspitze positioniert ist. The withdrawal of the needle can be carried out without delay as soon as the needle is inserted into the skin to the required depth and the implant is positioned in front of the stylet in the needle tip.
  • [0012] [0012]
    Ein fakultativer Rückzug des Mandrins ist erst dann vorgesehen, wenn die Nadel um etwa die Länge des Implantats zurückgezogen ist. An optional withdrawal of the stylet is only provided when the needle is withdrawn by about the length of the implant.
  • [0013] [0013]
    Der Rückzug der Nadel soll schlagartig durch Federkraft erfolgen und nicht von Hand. The withdrawal of the needle should suddenly take place by spring force and not by hand.
  • [0014] [0014]
    Auch der fakultative Rückzug des Mandrins soll schlagartig erfolgen und nicht von Hand. Even the optional withdrawal of the stylet is to take place abruptly and not by hand.
  • [0015] [0015]
    Die der Erfindung zugrunde liegende Aufgabe wird nun gelöst durch einen Implanter ( The object underlying the invention is solved (by a implanter 1 1 ) mit ) With
    • – einer Hülse ( - a sleeve ( 2 2 ), )
    • – einem Zylinder ( (A cylinder - 3 3 ), )
    • – einer Nadel ( - a needle ( 5 5 ), )
    • – einem in der Nadel ( - a (in the needle 5 5 ) verschiebbaren Mandrin ( ) Slidable stylet ( 6 6 ), )
    • – einer Nadel-Rückstellfeder ( - a needle return spring ( 53 53 ) und ) and
    • – einer von außen durch den Implanter ( - one (from outside through the implanter 1 1 ) hindurch einsehbaren und zumindest teilweise durchsichtigen Kammer ( ) Visible through and at least partially transparent chamber ( 4 4 ) für ein Implantat, wobei ) For an implant, wherein
    • – der Zylinder ( - the cylinder ( 3 3 ) verschiebbar in der Hülse ( ) Displaceable in the sleeve ( 2 2 ) vorgesehen ist, ) is provided,
    • – die Nadel ( - the needle ( 5 5 ) zwischen einer Position, in der sie mindestens um die Länge eines Implantats über die Stirn der Hülse ( ) Between a position in which they (at least to the length of an implant over the end of the sleeve 2 2 ) vorragt, und einer Position verschiebbar ist, in der sie im Bereich von nahezu bis ganz in die Hülse ( ) Projects, and a position is displaceable in which they (in the sleeve in the region of almost all the way 2 2 ) zurückgezogen ist, ) Is withdrawn,
    • – die Kammer ( - the chamber ( 4 4 ) für das Implantat im Bereich des rückwärtigen Endes der Nadel ( ) (For the implant in the area of ​​the rear end of the needle 5 5 ) in Flucht der Nadel ( ) (In alignment with the needle 5 5 ) und mit deren lichter Weite vorgesehen ist, ), and provided with its internal diameter,
    • – der Mandrin ( - the mandrel ( 6 6 ) an dem Ende des Zylinders ( ) (At the end of the cylinder 3 3 ) gehaltert wird oder anliegt, das der Spitze der Nadel ( ) Is supported or is present, the (tip of the needle 5 5 ) abgewandt ist, ) Is remote,
    • – der Mandrin ( - the mandrel ( 6 6 ) zwischen einer Position, in der seine Stirn vor dem rückwärtigen Ende der Kammer ( ) Between a position in which its end (before the rear end of the chamber 4 4 ) liegt, und einer Position verschiebbar ist, in der seine Stirn über die Stirn der Hülse ( ), And a position is displaceable in its end (on the end of the sleeve 2 2 ) bis zu einem Abstand über die bzw. hinter der Spitze der Nadel ( ) Up to a distance through or behind the tip of the needle ( 5 5 ) vorragt, der der Länge eines Implantats entspricht, ) Projects, corresponding to the length of an implant,
    • – das eine Ende der Nadel-Rückstellfeder ( - the (one end of the needle return spring 53 53 ) im Bereich der Stirn der Hülse ( ) (In the region of the end of the sleeve 2 2 ) zumindest mittelbar an der Hülse ( ) At least indirectly (at the sleeve 2 2 ) und das andere Ende der Feder ( () And the other end of the spring 53 53 ) im Bereich des rückwärtigen Endes der Nadel ( ) (In the region of the rear end of the needle 5 5 ) zumindest mittelbar an der Nadel ( ) At least indirectly (at the needle 5 5 ) angreift. ) Attacks.
  • [0016] [0016]
    Bei dem erfindungsgemäßen Implanter ( In the inventive implanter ( 1 1 ) kann das rückwärtigen Ende der Nadel ( ) Can (the rear end of the needle 5 5 ) mit ihrer Implantatkammer ( ) (Containing its implant chamber 4 4 ) mit Hilfe eines Nadelhalters ( ) (With the aid of a needle holder 51 51 ) gehaltert sein, der in dem Zylinder ( ) To be supported, which in the cylinder ( 3 3 ) verschiebbar ist. ) Is displaceable.
  • [0017] [0017]
    Ferner kann bei dem erfindungsgemäßen Implanter ( Furthermore, in the present invention can implanter ( 1 1 ) der Mandrin ( () Of the stylet 6 6 ) mit Hilfe einer Platte ( ) (By means of a plate 31 31 ) gehaltert sein, die dem Zylinder ( ) To be supported, which (the cylinder 3 3 ) aufsitzt oder ihn verschließt und am rückwärtigen Ende der Hülse ( ) Is seated or closes it, and (at the rear end of the sleeve 2 2 ) anschlagen kann. can strike).
  • [0018] [0018]
    Bei einer Ausführungsform des erfindungsgemäßen Implanters ( In one embodiment of the implanter according to the invention ( 1 1 ) kann der Mandrin ( ) Can (the stylet 6 6 ) mit Hilfe des Zylinders ( ) (With the aid of the cylinder 3 3 ) überproportional in die bzw. in der Nadel ( ) Disproportionately in the or in the needle ( 5 5 ) vorgeschoben werden. ) Are advanced. Diese Ausführungsform bietet den Vorteil, dass das Implantieren mit einer einzigen Hand ausgeführt werden kann. This embodiment has the advantage that the implant with a single hand can be performed.
  • [0019] [0019]
    Dafür kann sowohl am Zylinder ( For it can both (at the cylinder 3 3 ) als auch an der Hülse ( () And on the sleeve 2 2 ) ein Finger-Widerlager ausgebildet sein, dass sich gleichzeitig sowohl am Zylinder ( ) May be formed a finger abutment that at the same time (both on the cylinder 3 3 ) als auch an der Hülse ( () And on the sleeve 2 2 ) Finger ein und derselben Hand anlegen lassen. ) Fingers and let them lend a hand.
  • [0020] [0020]
    Schließlich kann bei dem erfindungsgemäßen Implanter ( Finally, in the inventive implanter can ( 1 1 ) die Hülse ( ) The sleeve ( 2 2 ) auf der dem Probanden zugewandten Seite (der Stirn der Hülse ( ) On the side facing the subject side (the end of the sleeve ( 2 2 ) und des Implanters ( ) And the implanter ( 1 1 )) bis auf einen Durchlass ( )) To a passage ( 22 22 ) für die Nadel ( ) (For the needle 5 5 ) verschlossen sein. ) to be introverted.
  • [0021] [0021]
    Die Nadel ( The needle ( 5 5 ) oder mindestens der für den Einstich vorgesehene spitze Endabschnitt der Nadel ( ) Or at least the space provided for the puncture tip end portion of the needle ( 5 5 ), mit dem die Nadel ( ), With (the needle 5 5 ) unter die Haut eines Probanden gestochen wird, ist in der Regel undurchsichtig und besteht beispielsweise aus Metall. ) Is stitched under the skin of a subject, is usually opaque and consists for example of metal. Das zu applizierende Implantat wird nicht in der Nadelspitze, sondern in einer Kammer ( The implant is to be applied (not in the needle tip, but in a chamber 4 4 ) vorgesehen. ) intended. Diese Kammer ( This chamber ( 4 4 ) kann ein integraler Abschnitt der Nadel ( ) May be (an integral portion of the needle 5 5 ) sein. ) be. Zweckmäßigerweise ist beim Blick auf den Implanter ( Conveniently (in view of the implanter 1 1 ) von außen her überprüfbar, dass das Implantat in der Kammer ( ) From the outside verifiable that the implant (in the chamber 4 4 ) vorliegt. ) Is present. Dazu können die Implantatkammer ( For this, the implant chamber can ( 4 4 ), der Zylinder ( ), the cylinder ( 3 3 ) und/oder die Hülse ( () And / or the sleeve 2 2 ) Sichtfenster aufweisen oder gänzlich durchsichtig sein. have) viewing window or be totally transparent.
  • [0022] [0022]
    Mit Hilfe des Kolbens bzw. Mandrins ( (By means of the piston or stylet 6 6 ) kann das Implantat in die Spitze der Nadel ( ) Can (the implant in the tip of the needle 5 5 ) vorgeschoben werden, jedoch nicht über die Nadelspitze hinaus. be advanced), but not beyond the needle tip out. Vorteilhafterweise befindet sich die Endposition des Vorschubs des Mandrins ( Advantageously, the end position of advance of the stylet is ( 6 6 ) in einem Abstand hinter der Spitze der Nadel ( ) At a distance (behind the tip of the needle 5 5 ), der etwa der Länge eines zu implantierenden Implantats entspricht. ) Which corresponds approximately to the length of an implant to be implanted.
  • [0023] [0023]
    Nicht nur die Nadel ( Not only the needle ( 5 5 ), gegebenenfalls auch der Mandrin ( (), If appropriate also the stylet 6 6 ) sind nach Applikation des Implantats nahezu oder vollständig in den Implanter ( ) Are (after application of the implant or almost completely into the implanter 1 1 ) rückziehbar. retractable). Die Nadel ( The needle ( 5 5 ) und gegebenenfalls auch der Mandrin ( ) And optionally also the stylet ( 6 6 ) ragen zweckmäßigerweise nach Applikation des Implantats nicht nennenswert oder nicht über die Stirn des Implanters ( ) Protrude advantageously after application of the implant without significant or not over the end of the implanter ( 1 1 ) bzw. der Hülse ( ) Or the sleeve ( 2 2 ) vor. ) in front. Dadurch soll der Proband vor unnötigen weiteren Irritationen geschützt werden. Thus, the test subject should be protected from unnecessary further irritation.
  • [0024] [0024]
    Der Rückzug der Nadel ( The withdrawal of the needle ( 5 5 ) kann unverzüglich erfolgen, sobald die Nadel ( ) Can be carried out without delay as soon as the needle ( 5 5 ) bis zur vorgesehenen Tiefe in die Haut eingestochen ist und das Implantat vor dem Mandrin ( ) Is inserted into the skin up to the intended depth and the implant (before the stylet 6 6 ) in der Nadelspitze positioniert ist. ) Is positioned in the needle tip.
  • [0025] [0025]
    Ein fakultativer Rückzug des Mandrins ( An optional withdrawal of the stylet ( 6 6 ) ist erst dann vorgesehen, wenn die Nadel ( ) Is only provided when the needle ( 5 5 ) um etwa die Länge des Implantats zurückgezogen ist. ) Is withdrawn by about the length of the implant. Durch den Rückzug der Nadel ( (Due to the withdrawal of the needle 5 5 ) wird das Implantat unter der Haut freigesetzt und deponiert. ) Is released, the implant under the skin and landfilled. Es soll gewährleistet sein, dass der Mandrin ( It should be ensured that the stylet ( 6 6 ) beim Rückzug der Nadel ( ) (During retraction of the needle 5 5 ) die Endposition seines Vorschubs beibehält und das Implantat beim Rückzug der Nadel ( ) Retains and the end position of the feed (the implant during withdrawal of the needle 5 5 ) vor der Stirn des Mandrins ( ) (Before the end of the stylet 6 6 ) verbleibt und nicht durch die Nadel ( ) Remains and not (through the needle 5 5 ) zurückgeschleppt wird. ) Is dragged back.
  • [0026] [0026]
    So findet der fakultativer Rückzug des Mandrins ( Thus, the optional withdrawal of the stylet is ( 6 6 ) erst dann statt, wenn die Nadel ( ) Only take place when the needle ( 5 5 ) um etwa die Länge des Implantats zurückgezogen ist. ) Is withdrawn by about the length of the implant.
  • [0027] [0027]
    Nachstehend wird die Erfindung anhand eines Beispiels mit vier schematischen Figuren näher erläutert. The invention is an example with four schematic figures will be explained in more detail.
  • [0028] [0028]
    1 1 zeigt einen erfindungsgemäßen Implanter shows an implanter according to the invention 1 1 , dessen Nadel , The needle 5 5 über die Stirn des Implanters over the end of the implanter 1 1 in einer Länge vorsteht, die etwa der Tiefe entspricht, mit der die Nadel protruding in a length which corresponds approximately to the depth to which the needle 5 5 in die Haut eines Probanden einzustechen ist. is to pierce the skin of a subject. Das in bzw. unter der Haut des Probanden abzulegende Implantat liegt noch in der Kammer vor der Stirn des Mandrins The be deposited into or under the skin of the subject implant is still in the chamber before the end of the mandrel 6 6 , die sich in der Ausgangsposition des Mandrin-Vorschubs befindet. Which is in the initial position of the stylet advance.
  • [0029] [0029]
    2 2 zeigt einen erfindungsgemäßen Implanter shows an implanter according to the invention 1 1 , bei dem die über die Stirn des Implanters frei vorstehende Nadel In which the needle is exposed beyond the end of the implanter above 5 5 eingestochen in die Haut eines Probanden zu denken ist. is stabbed to think in the skin of a subject. Der Mandrin the stylet 6 6 ist bis zur Vorschub-Endposition vorgeschoben. is advanced to the feed-end position. Das Implantat liegt in der frei vorstehenden Nadel The implant is located in the freely projecting needle 5 5 und nimmt die Strecke zwischen der Spitze der Nadel and increases the distance between the tip of the needle 5 5 und der Stirn des Implanters and the end of the implanter 1 1 bzw. der Hülse and sleeve 2 2 ein. on.
  • [0030] [0030]
    3 3 zeigt einen erfindungsgemäßen Implanter shows an implanter according to the invention 1 1 , bei dem das Implantat unmittelbar vor der Stirn des Mandrins Wherein the implant immediately before the end of the stylet 6 6 abgelegt unter der Haut des Probanden zu denken ist und die Nadel filed under the skin of the subject is to think, and the needle 5 5 nahezu vollständig in den Implanter almost entirely in the implanter 1 1 zurückgezogen ist. is withdrawn.
  • [0031] [0031]
    4 4 zeigt eine Teilansicht mit einem schwenkbaren Sperrelement shows a partial view with a pivotable locking element 62 62 , das von der Hülse That of the sleeve 2 2 her durch eine Ausnehmung fro by a recess 61 61 im Zylinder in the cylinder 3 3 an der Feder of the spring 53 53 (vor Nadelsitz (Before needle seat 51 51 weggebrochen) angreift und sie vor einer Entspannung sichert, solange der Zylinder broken away) attacks and secures front of a relaxation, as long as the cylinder 3 3 nicht so weit vorgeschoben wird, dass er das Sperrelement is not advanced so far as to the blocking element 62 62 in die Ausnehmung in the recess 61 61 drängt (Hülse urges (sleeve 2 2 , Zylinder cylinder 3 3 , Mandrin , mandrin 6 6 und Feder and spring 53 53 sind links und Hülse left and sleeve 2 2 , Zylinder cylinder 3 3 , Mandrin , mandrin 6 6 und Mandrinmantel and Mandrinmantel 63 63 sind rechts weggebrochen). are right broken away).
  • [0032] [0032]
    5 5 zeigt einen erfindungsgemäßen Implanter shows an implanter according to the invention 1 1 , bei dem im Unterschied zu dem in In which, in contrast to the in 1 1 dargestellten Implanter der Mandrin Implanter the stylet shown 6 6 am rückwärtigen Ende des Zylinders of the cylinder at the rear end 3 3 anliegt und einen oder mehrere Nocken present and one or more cams 72 72 oder ein Außengewinde trägt, die bzw. das in ein Innengewinde or an external thread carrying machine or into an internal thread 73 73 mit überproportionaler Steigung des Zylinders with over-proportional gradient of the cylinder 3 3 eingreifen. intervention. Außerdem ist sowohl an der Hülse both the sleeve is also 2 2 als auch am Zylinder and the cylinder 3 3 je ein Finger-Widerlager vorgesehen. a respective finger abutment provided.
  • [0033] [0033]
    Der Implanter the implanter 1 1 umfaßt eine Hülse comprises a sleeve 2 2 , in die gleitend ein Zylinder In the sliding a cylinder 3 3 aufgenommen ist. is added. Der Zylinder The cylinder 3 3 ist an einem Ende mit einer Platte is at one end with a plate 31 31 versehen, die an einem Finger-Widerlager etwa in Form eines Kragens provided that a finger abutment example in the form of a collar 21 21 der Hülse of the sleeve 2 2 anschlägt oder nahezu anschlägt, wenn der Zylinder abuts or nearly abuts when the cylinder 3 3 in die Hülse into the sleeve 2 2 voll eingeführt ist. is fully inserted. Auf der Seite der Hülse On the side of the sleeve 2 2 , die dem Kragen That the collar 21 21 entgegengesetzt ist, ist die Hülse is opposite to the sleeve 2 2 bis auf einen Durchlaß except for a passage 22 22 verschlossen, der eine Nadel closed, a needle 5 5 führt. leads.
  • [0034] [0034]
    In der Hülse In the sleeve 2 2 ist eine Kammer a chamber 4 4 zur Aufnahme eines (nicht dargestellten) Implantats vorgesehen. intended to receive a (not shown) implant. Diese Kammer this chamber 4 4 ist zwischen dem Nadelsitz is provided between the needle seat 51 51 und der Spitze der Nadel and the tip of the needle 5 5 vorgesehen. intended. Sie öffnet sich zur Nadel It opens to the needle 5 5 hin, wobei ihre lichte Weite der der Nadel out with its internal width of the needle 5 5 entspricht. equivalent. Die Kammer The chamber 4 4 kann ein integraler Abschnitt der Nadel may be an integral portion of the needle 5 5 sein. be. Die Kammer The chamber 4 4 mit der Nadel with the needle 5 5 ist in dem Zylinder in the cylinder 3 3 und in der Hülse and the sleeve 2 2 verschiebbar geführt (vergleiche displaceably guided (see 2 2 mit With 3 3 ). ).
  • [0035] [0035]
    Aus der Nadel From the needle 5 5 soll das (nicht dargestellte) Implantat austreten, wenn es unter der Haut abgelegt wird. to the (not shown) emerge implant when it is placed under the skin. Die Nadel The needle 5 5 ist an ihrer Spitze abgeschrägt, um sie leichter in die Haut einstechen zu können. is tapered at its tip to be able to pierce the skin more easily. An ihrem entgegengesetzten Ende weist die Nadel At its opposite end, the needle 5 5 einen Nadelsitz a needle seat 51 51 auf, der wie die Kammer on which, as the chamber 4 4 im Zylinder in the cylinder 3 3 bzw. der Hülse and sleeve 2 2 verschiebbar ist. is slidable. Im Zylinder in the cylinder 3 3 können Längsschlitze vorgesehen sein, durch die (nicht dargestellte) etwa dornenartige Vorsprünge des Nadelsitzes Longitudinal slots may be provided through (not shown) about thorn-like projections of the needle seat 51 51 an der Hülse of the sleeve 2 2 gleitend geführt sein können. may be slidably guided. Und zwar kann die Nadelsitz Namely, the needle seat 51 51 in dem Bereich der Hülse in the region of the sleeve 2 2 gleiten, der einerseits durch den Kragen slide, on the one hand by the collar 21 21 der Hülse of the sleeve 2 2 (Rückzugsposition der Nadel (Retreat position of the needle 5 5 ) und andererseits durch einen Abstand des Nadelsitzes ) And on the other by a distance of the needle seat 51 51 zum Kragen the collar 21 21 definiert wird, der der maximalen Projektion der Nadelspitze über den Durchlaß is defined that the maximum projection of the needle tip through the passage 22 22 der Hülse of the sleeve 2 2 entspricht. equivalent.
  • [0036] [0036]
    Wenn die Nadel If the needle 5 5 in die Haut eingestochen werden soll, ragt sie weit über das bis auf den Durchlass to be inserted into the skin, it extends far beyond the exception of the passage 22 22 verschlossene Ende der Hülse closed end of the sleeve 2 2 bzw. deren Durchlaß or their passage 22 22 vor. in front. In dieser Position wird der Nadelsitz In this position, the needle seat 51 51 mit Hilfe von Halter oder Sperrelementen with the help of holder or locking elements 62 62 gehaltert ( supported ( 4 4 ), die derart an der Wandung der Hülse ), The so at the wall of the sleeve 2 2 gelagert sind, dass sie den Nadelsitz are mounted such that the needle seat 51 51 freigeben können, sobald das Implantat vor dem Mandrin can release once the implant before the stylet 6 6 in der Spitze der Nadel in the tip of the needle 5 5 positioniert ist. is positioned. Zur Rückführung des Nadelsitzes For returning the needle seat 51 51 ist eine Feder is a spring 53 53 vorgesehen. intended. Diese Feder this spring 53 53 sitzt auf dem bis auf den Durchlass sitting on up to the passage 22 22 verschlossenen Ende der Hülse closed end of the sleeve 2 2 auf ( on ( 1 1 bis to 3 3 ). ). Mit ihrem anderen Ende greift sie am Nadelsitz With its other end engages the needle seat 51 51 an ( at ( 4 4 ). ).
  • [0037] [0037]
    Zur Applikation eines Implantats wird also die Nadel For application, an implant is therefore the needle 5 5 in die Haut eingestochen ( in the skin punctured ( 1 1 ). ). Wenn nun der Zylinder Now, if the cylinder 3 3 in der Hülse in the sleeve 2 2 in Richtung auf das bis auf den Durchlass in the direction of the up to the passage 22 22 verschlossene Ende der Hülse closed end of the sleeve 2 2 bewegt wird, schiebt der Zylinder is moved, pushes the cylinder 3 3 bzw. die Stirnplatte or the end plate 31 31 den Mandrin the stylet 6 6 in die Kammer into the chamber 4 4 und schiebt aus der Kammer and pushes from the chamber 4 4 das zu applizierende Implantat in die Nadel the implant to be applied in the needle 5 5 und bis an deren Spitze heran ( and up to its tip zoom ( 2 2 ). ). Sobald die Nadel Once the needle 5 5 um mindestens die Länge des Implantats zurückgezogen wird, ohne dabei die Position des Mandrins by the length of the implant is retracted at least, without the position of the stylet 6 6 zu verändern, wird das Implantat to change the implant 52 52 unter der Haut freigesetzt bzw. abgelegt ( released under the skin or stored ( 3 3 ). ).
  • [0038] [0038]
    Der Rückzug der Nadel The withdrawal of the needle 5 5 erfolgt schlagartig, indem sich die Feder takes place abruptly, by the spring 53 53 entspannt. relaxed. Er erfolgt nicht von Hand. He does not take place by hand. Dadurch sollen unnötige Irritationen des Probanden vermieden werden. This is to prevent unnecessary irritation of the subject. Nach After 4 4 können für eine derartige schlagartige Rückführung der Nadel can be used for such an abrupt return of the needle 5 5 im Zylinder in the cylinder 3 3 ein oder mehrere Ausnehmungen one or more recesses 61 61 vorgesehen sein, die schlitzartig ausgebildet sein können. be provided, which may be slot-like design. Durch jede dieser Ausnehmungen oder Schlitze Each of these recesses or slots 61 61 kann ein Sperrelement , a locking element 62 62 vorragen, das an der Feder projecting that on the spring 53 53 angreift und die Feder attacks and the spring 53 53 daran hindert, sich zu entspannen. prevents you to relax. Das Sperrelement The blocking element 62 62 wird von der Hülse is of the sleeve 2 2 getragen und kann in Richtung auf die Wandung der Hülse worn and can in the direction of the wall of the sleeve 2 2 schwenkbar sein und dadurch den Kanal des Zylinders be pivotable and thereby the passage of the cylinder 3 3 derart freigeben, dass sich die Feder release in such a way that the spring 53 53 entspannen kann. can relax. Solange sich die Feder As long as the spring 53 53 nicht entspannt, befindet sich der Nadelsitz not relaxed, there is the needle seat 51 51 in der Endposition seines Vorschubs, wobei die Nadel in the end position of its forward, the needle 5 5 maximal über die Stirn der Hülse maximum over the end of the sleeve 2 2 bzw. ihren stirnseitigen Durchlass or its end-side passage 22 22 vorragt. projects. Wird nun der Zylinder Now, if the cylinder 3 3 in der Hülse in the sleeve 2 2 bis zur Endposition seines Vorschubs und damit so weit vorgeschoben, dass er etwa mit seiner Stirn das Sperrelement up to the end position of the feed and thus advanced so far that it approximately with its end the locking element 62 62 in den Schlitz in the slot 61 61 drückt, entspannt sich die Feder presses, the spring relaxes 53 53 in den Zylinder into the cylinder 3 3 hinein und treibt den Sitz in and drives the seat 51 51 der Nadel the needle 5 5 , an dem die Feder At which the spring 53 53 angreift, schlagartig zurück, so dass die Nadel attacking, suddenly back, so that the needle 5 5 gegen den Durchlass against the passage 22 22 und gegebenenfalls in den Durchlass and optionally in the passage 22 22 zurück getrieben wird. is driven back. 3 3 zeigt eine Rückzugsposition der Nadel shows a retracted position of the needle 5 5 , bei der sie nur noch vernachlässigbar über die Hülse Where they only negligibly over the sleeve 2 2 vorragt. projects.
  • [0039] [0039]
    Auch der fakultative Rückzug des Mandrins Even the optional withdrawal of the stylet 6 6 erfolgt schlagartig und nicht von Hand. takes place abruptly and not by hand. Dazu kann die Entspannung der Feder For this purpose, the spring relaxation 53 53 beim Rückzug der Nadel during retraction of the needle 5 5 zeitlich abgestimmt bzw. verzögert ausgenutzt werden. be exploited timed or delayed. Dafür kann der Nadelsitz For this purpose, the needle seat 51 51 einen Aufsatz tragen, der den Mandrin wearing a cap, the stylet to 6 6 ummanteln und etwa als Zylinder encase and about a cylinder 63 63 ausgebildet sein kann (in can be formed (in 4 4 rechts weggebrochen). Right broken away). Der Aufsatz bzw. Zylinder The essay or cylinder 63 63 kann an der Platte bzw. am Mandrinsitz can on the plate or on the Mandrinsitz 31 31 angreifen und den Mandrin attack and the stylet 6 6 gegen den Durchlass against the passage 22 22 der Hülse of the sleeve 2 2 oder gar in den Durchlass or even in the passage 22 22 rückführen. recirculate. Dazu greift der Aufsatz bzw. Zylinder These accesses the essay or cylinder 63 63 erst dann am Mandrinsitz only on Mandrinsitz 31 31 an, wenn die Spitze der Nadel to when the tip of the needle 5 5 an oder über die Endposition des Vorschubs des Mandrins at or about the end position of advance of the stylet 6 6 zurückgezogen worden ist. has been withdrawn. Der Aufsatz bzw. Zylinder The essay or cylinder 63 63 kann alternativ ebenso an ein oder mehreren Nocken oder einem Ringwulst des Mandrins may alternatively also at one or more cams or an annular bead of the stylet 6 6 angreifen. attack. Die Spitze des Mandrins The tip of the stylet 6 6 kann ebenso weit zurückgezogen werden wie die Spitze der Nadel can also be pulled back as the tip of the needle 5 5 . , Es ist jedoch nicht zwingend, dass auch die Spitze des Mandrins However, it is not mandatory that the tip of the stylet 6 6 genauso weit zurückgezogen wird wie die Spitze der Nadel is just pulled back as the tip of the needle 5 5 . , In jedem Fall ist wichtig, dass der Mandrin In each case is important that the stylet 6 6 erst dann zurückgezogen wird, wenn die Nadel will only be withdrawn when the needle 5 5 das Implantat völlig freigegeben hat. the implant has completely released.
  • [0040] [0040]
    Wenn beispielsweise die Spitze der Nadel For example, if the tip of the needle 5 5 mit Hilfe der Feder by means of the spring 53 53 aus ihrer in from their in 3 3 dargestellten Position noch bis in die Stirn der Hülse Position shown until the end of the sleeve 2 2 oder bis in den Durchlass or up into the passage 22 22 zurückgeführt wird und in der in is recycled and in the in 3 3 dargestellten Position der Nadel Position of the needle shown 5 5 der Mandrinmantel the Mandrinmantel 63 63 am Mandrinsitz on Mandrinsitz 31 31 angreift, kann die Spitze des Mandrins attacks, the tip of the stylet can 6 6 noch bis etwa in die Position zurückgeführt werden, die der in be returned to the position until about that in the 3 3 dargestellten Position der Spitze der Nadel Position of the tip of the needle shown 5 5 entspricht. equivalent.
  • [0041] [0041]
    Gemäß einer speziellen Ausführungsform muss der Mandrin According to a particular embodiment, the stylet must 6 6 nicht mit dem Mandrinsitz not with the Mandrinsitz 31 31 fest verbunden sein. be firmly connected. Er kann vielmehr am Mandrinsitz Instead, it can at Mandrinsitz 31 31 in der in in the in 1 1 und and 5 5 dargestellten Ausgangsposition anliegen. rest position shown.
  • [0042] [0042]
    Gemäß einer speziellen Ausführungsform kann der Mandrin According to a particular embodiment of the stylet 6 6 , wenn er beispielsweise mit dem Mandrinsitz If it for example with the Mandrinsitz 31 31 nicht fest verbunden ist, gegenüber dem Zylinder is not fixed, relative to the cylinder 3 3 bzw. seinem Mandrinsitz or its Mandrinsitz 31 31 überproportional vorschiebbar sein. be disproportionately be advanced. Dazu kann der Mandrin For this purpose, the stylet 6 6 mit einem oder mehreren Nocken ( with one or more cams ( 72 72 in in 5 5 ) oder einer Gewindespindel versehen sein, die von einem (in ) Or a threaded spindle be provided that (by a in 5 5 nur schematisch und nicht maßstabsgerecht dargestellten) Hohlgewinde only schematically and not to scale shown) threaded hollow 73 73 hoher Steigung ummantelt sind, das vom Zylinder high pitch is coated, the from the cylinder 3 3 getragen wird. will be carried. Wird der Zylinder If the cylinder 3 3 in der Hülse in the sleeve 2 2 vorgeschoben, kann sich der Mandrin advanced the stylet 6 6 voran drehen, oder umgekehrt. forward rotate, or vice versa. So kann der Mandrin Thus, the stylet 6 6 voran geschoben werden, ohne sich selbst zu drehen, wenn der Zylinder progress be pushed without turning itself when the cylinder 3 3 drehend vorgeschoben wird. is fed rotary.
  • [0043] [0043]
    Für einen überproportionalen Vorschub kann der Fachmann auch auf andere geläufige Techniken zurückgreifen, etwa die eines Scherengitter oder die einer Hydraulik oder Pneumatik. For a disproportionate feed the expert can also draw on other common techniques, such as a concertina or a hydraulic or pneumatic.
  • [0044] [0044]
    Wie man weiter How to continue 5 5 entnehmen kann, kann der Sitz des Mandrins be seen, the seat of the mandrel can 6 6 den Zylinder the cylinder 3 3 als Basisplatte oder kappenartig verschließen, ohne dass der Sitz als Platte gemäß close as the base plate or cap-like manner, without the seat as a plate in accordance with 1 1 bis to 3 3 ausgebildet ist, die einen größeren Durchmesser als der Zylinder is formed, which has a larger diameter than the cylinder 3 3 aufweist. having. Dabei kann der Zylinder In this case, the cylinder 3 3 zwischen seinen beiden Enden mit einem äußeren Finger-Widerlager oder Halt für ein oder mehrere Finger versehen sein, etwa einem Ringwulst be provided between its two ends with an outer finger-abutment or stop for one or more fingers, such as an annular ring 71 71 . , Ein derartiger Halt bzw. Ringwulst Such a stop or annular ring 71 71 soll dem Benutzer des Implanters to the user of the implanter 1 1 bequem gestatten, mit einer einzigen Hand, etwa mit zwei Finger einer Hand wie Daumen und Zeigefinger, den Halt bzw. Ringwulst easily allow with a single hand, about two fingers of one hand as his thumb and forefinger, the maintenance or torus 71 71 an den Kragen to the collar 21 21 der Hülse of the sleeve 2 2 heranzuführen. introduce. Bei dieser Heranführung bzw. Annäherung wird der Mandrin In this pre-accession and approximation of stylet 6 6 derart überproportional vorangetrieben, dass er das Implantat such disproportionately driven that it the implant 4 4 bis in die Spitze der Nadel up to the tip of the needle 5 5 schieben kann. can push.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    Implanter implanter
    2 2
    Hülse shell
    3 3
    Zylinder cylinder
    4 4
    Implantatkammer implant chamber
    5 5
    Nadel needle
    6 6
    Mandrin mandrin
    21 21
    Kragen collar
    22 22
    Durchlaß Passage
    31 31
    Platte (Mandrinsitz) Plate (Mandrinsitz)
    51 51
    Sitz Seat
    52 52
    Implantat implant
    53 53
    Feder feather
    61 61
    Ausnehmung recess
    62 62
    Sperrelement blocking element
    63 63
    zylindrischer Mandrinmantel cylindrical Mandrinmantel
    71 71
    Fingerlager finger camp
    72 72
    Nocken cam
    73 73
    Gewinde thread
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • [0045] [0045]
    Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
  • [0046] [0046]
    • EP 0255123 A3 [0002, 0003] EP 0255123 A3 [0002, 0003]
    • US 4900304 [0002] US 4900304 [0002]
    • EP 1259274 E1 [0002] EP 1259274 E1 [0002]
    • US 4105030 [0002, 0005, 0006] US 4105030 [0002, 0005, 0006]
    • US 5484403 [0002] US 5484403 [0002]
    • US 4936827 [0002] US 4936827 [0002]
    • US 4950234 [0002] US 4950234 [0002]
    • DE 3419876 A1 [0002, 0003] DE 3419876 A1 [0002, 0003]
    • DE 4107042 C2 [0002, 0003] DE 4107042 C2 [0002, 0003]
    • EP 0858813 A2 [0002, 0004] EP 0858813 A2 [0002, 0004]
    • FR 2756493 B1 [0002, 0003] FR 2756493 B1 [0002, 0003]
    • US 4223674 [0002] US 4223674 [0002]
    • US 4597753 [0002] US 4597753 [0002]
    • US 4820267 [0002] US 4820267 [0002]
    • US 5284479 [0002] US 5284479 [0002]
    • US 5810769 [0002] US 5810769 [0002]
    • WO 84/00304 [0002, 0003] WO 84/00304 [0002, 0003]
    • WO 99/07434 [0002, 0003] WO 99/07434 [0002, 0003]
    • WO 01/43811 [0002, 0004] WO 01/43811 [0002, 0004]
    • DE 4320754 A1 [0003] DE 4320754 A1 [0003]
    • EP 1259274 B1 [0003] EP 1259274 B1 [0003]
    • EP 0858813 [0005, 0007] EP 0858813 [0005, 0007]

Claims (6)

  1. Implanter ( implanter ( 1 1 ) mit – einer Hülse ( ) Comprising - a sleeve ( 2 2 ), – einem Zylinder ( (A cylinder -) 3 3 ), – einer Nadel ( ), - a needle ( 5 5 ), – einem in der Nadel ( ), - a (in the needle 5 5 ) verschiebbaren Mandrin ( ) Slidable stylet ( 5 5 ), – einer Nadel-Rückstellfeder ( ), - a needle return spring ( 53 53 ) und – einer von außen durch den Implanter ( ), And - a (from outside through the implanter 1 1 ) hindurch einsehbaren und zumindest teilweise durchsichtigen Kammer ( ) Visible through and at least partially transparent chamber ( 4 4 ) für ein Implantat, wobei – der Zylinder ( ) For an implant, wherein - (the cylinder 3 3 ) verschiebbar in der Hülse ( ) Displaceable in the sleeve ( 2 2 ) vorgesehen ist, – die Nadel ( ) Is provided, - the needle ( 5 5 ) zwischen einer Position, in der sie mindestens um die Länge eines Implantats über die Stirn der Hülse ( ) Between a position in which they (at least to the length of an implant over the end of the sleeve 2 2 ) vorragt, und einer Position verschiebbar ist, in der sie im Bereich von nahezu bis ganz in die Hülse ( ) Projects, and a position is displaceable in which they (in the sleeve in the region of almost all the way 2 2 ) zurückgezogen ist, – die Kammer ( ) Is withdrawn, - the chamber ( 4 4 ) für das Implantat im Bereich des rückwärtigen Endes der Nadel ( ) (For the implant in the area of ​​the rear end of the needle 5 5 ) in Flucht der Nadel ( ) (In alignment with the needle 5 5 ) und mit deren lichter Weite vorgesehen ist, – der Mandrin ( ), and provided with its internal diameter, - the mandrel ( 5 5 ) an dem Ende des Zylinders ( ) (At the end of the cylinder 3 3 ) gehaltert wird oder anliegt, das der Spitze der Nadel ( ) Is supported or is present, the (tip of the needle 5 5 ) abgewandt ist, – der Mandrin ( ) Facing away, - the mandrel ( 5 5 ) zwischen einer Position, in der seine Stirn vor dem rückwärtigen Ende der Kammer ( ) Between a position in which its end (before the rear end of the chamber 4 4 ) liegt, und einer Position verschiebbar ist, in der seine Stirn über die Stirn der Hülse ( ), And a position is displaceable in its end (on the end of the sleeve 2 2 ) bis zu einem Abstand hinter der Spitze der Nadel ( ) Up to a distance (behind the tip of the needle 5 5 ) vorragt, der der Länge eines Implantats entspricht, – dass das eine Ende der Nadel-Rückstellfeder ( ) Projects, corresponding to the length of an implant that - the (one end of the needle return spring 53 53 ) im Bereich der Stirn der Hülse ( ) (In the region of the end of the sleeve 2 2 ) zumindest mittelbar an der Hülse ( ) At least indirectly (at the sleeve 2 2 ) und das andere Ende der Feder ( () And the other end of the spring 53 53 ) im Bereich des rückwärtigen Endes der Nadel ( ) (In the region of the rear end of the needle 5 5 ) zumindest mittelbar an der Nadel ( ) At least indirectly (at the needle 5 5 ) angreift. ) Attacks.
  2. Implanter ( implanter ( 1 1 ) nach Anspruch 1, bei dem das rückwärtigen Ende der Nadel ( ) According to claim 1, wherein (the rear end of the needle 5 5 ) mit ihrer Implantatkammer ( ) (Containing its implant chamber 4 4 ) mit Hilfe eines Nadelhalters ( ) (With the aid of a needle holder 51 51 ) gehaltert wird, der in dem Zylinder ( ) Is supported, which (in the cylinder 3 3 ) verschiebbar ist. ) Is displaceable.
  3. Implanter ( implanter ( 1 1 ) nach Anspruch 1 und/oder 2, bei dem der Mandrin ( ) According to claim 1 and / or 2, wherein the stylet ( 6 6 ) mit Hilfe einer Platte ( ) (By means of a plate 31 31 ) gehaltert wird, die dem Zylinder ( ) Is supported, which (the cylinder 3 3 ) aufsitzt oder ihn verschließt und am rückwärtigen Ende der Hülse ( ) Is seated or closes it, and (at the rear end of the sleeve 2 2 ) anschlagen kann. can strike).
  4. Implanter ( implanter ( 1 1 ) nach Anspruch 1 und/oder 2, bei dem der Mandrin ( ) According to claim 1 and / or 2, wherein the stylet ( 6 6 ) mit Hilfe des Zylinders ( ) (With the aid of the cylinder 3 3 ) überproportional in die bzw. in der Nadel ( ) Disproportionately in the or in the needle ( 5 5 ) vorgeschoben werden kann. ) Can be advanced.
  5. Implanter ( implanter ( 1 1 ) nach Anspruch 4, bei dem sowohl am Zylinder ( ) According to claim 4, wherein both (at the cylinder 3 3 ) als auch an der Hülse ( () And on the sleeve 2 2 ) ein Finger-Widerlager ausgebildet ist, dass sich gleichzeitig sowohl am Zylinder ( ) A finger-abutment is formed such that at the same time (both on the cylinder 3 3 ) als auch an der Hülse ( () And on the sleeve 2 2 ) Finger ein und derselben Hand anlegen lassen. ) Fingers and let them lend a hand.
  6. Implanter ( implanter ( 1 1 ) nach mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche 1, 2, 3, 4 und 5, bei dem die Hülse ( ) According to at least one of the preceding claims 1, 2, 3, 4 and 5, in which (the sleeve 2 2 ) auf der dem Probanden zugewandten Seite (der Stirn der Hülse ( ) On the side facing the subject side (the end of the sleeve ( 2 2 ) und des Implanters ( ) And the implanter ( 1 1 )) bis auf einen Durchlass ( )) To a passage ( 22 22 ) für die Nadel ( ) (For the needle 5 5 ) verschlossen ist. ) Is closed.
DE201110116973 2011-10-26 2011-10-26 Implanter for application of implants in human area, has sleeve, cylinder, needle, mandrel movable in needle, needle return spring and partially transparent chamber for implant Pending DE102011116973A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201110116973 DE102011116973A1 (en) 2011-10-26 2011-10-26 Implanter for application of implants in human area, has sleeve, cylinder, needle, mandrel movable in needle, needle return spring and partially transparent chamber for implant

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201110116973 DE102011116973A1 (en) 2011-10-26 2011-10-26 Implanter for application of implants in human area, has sleeve, cylinder, needle, mandrel movable in needle, needle return spring and partially transparent chamber for implant

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102011116973A1 true true DE102011116973A1 (en) 2013-05-02

Family

ID=48084245

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201110116973 Pending DE102011116973A1 (en) 2011-10-26 2011-10-26 Implanter for application of implants in human area, has sleeve, cylinder, needle, mandrel movable in needle, needle return spring and partially transparent chamber for implant

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102011116973A1 (en)

Citations (19)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4105030A (en) 1977-01-03 1978-08-08 Syntex (U.S.A.) Inc. Implant apparatus
US4223674A (en) 1978-06-29 1980-09-23 Arthur J. McIntosh Implant gun
WO1984000304A1 (en) 1982-07-08 1984-02-02 Mitchell Harman Injectible sustained release dosage cylinders
DE3419876A1 (en) 1984-05-28 1985-11-28 S Mitchell Harman Medicine administration device
US4597753A (en) 1983-04-21 1986-07-01 Hundon Forge Limited Implanting method and device
EP0255123A2 (en) 1986-07-30 1988-02-03 Sumitomo Pharmaceuticals Company, Limited Solid preparation administering instrument
US4820267A (en) 1985-02-19 1989-04-11 Endocon, Inc. Cartridge injector for pellet medicaments
US4936827A (en) 1988-04-11 1990-06-26 Ivy Laboratories, Inc. Implanter applicator
US4950234A (en) 1987-05-26 1990-08-21 Sumitomo Pharmaceuticals Company, Limited Device for administering solid preparations
US5284479A (en) 1989-08-30 1994-02-08 N.V. Nederlandsche Apparatenfabriek Nedap Implanter
DE4107042C2 (en) 1991-03-06 1994-07-07 Sueddeutsche Feinmechanik Cannula for implanting certain particular for identifying living organisms identification carriers
DE4320754A1 (en) 1993-06-23 1995-01-05 Hoechst Ag Apparatus for applying implants
US5484403A (en) 1994-04-05 1996-01-16 Avid Marketing, Inc. Hypodermic syringe for implanting solid objects
EP0858813A2 (en) 1997-02-15 1998-08-19 Sterimatic Holdings Limited Improvements in or relating to implanters
US5810769A (en) 1994-02-25 1998-09-22 Suddeutsche Feinmechanik Gmbh Cannula for the subcutaneous deposition of an object
WO1999007434A1 (en) 1997-08-08 1999-02-18 Gaplast Gmbh Implant syringe
FR2756493B1 (en) 1996-12-02 2001-04-13 Delab Device for local administration of solid or semi-solid formulations
WO2001043811A1 (en) 1999-12-18 2001-06-21 Gaplast Gmbh Implant syringe
EP1259274A1 (en) 2000-02-18 2002-11-27 AstraZeneca AB Automatically operable safety shield system for syringes

Patent Citations (21)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4105030A (en) 1977-01-03 1978-08-08 Syntex (U.S.A.) Inc. Implant apparatus
US4223674A (en) 1978-06-29 1980-09-23 Arthur J. McIntosh Implant gun
WO1984000304A1 (en) 1982-07-08 1984-02-02 Mitchell Harman Injectible sustained release dosage cylinders
US4597753A (en) 1983-04-21 1986-07-01 Hundon Forge Limited Implanting method and device
DE3419876A1 (en) 1984-05-28 1985-11-28 S Mitchell Harman Medicine administration device
US4820267A (en) 1985-02-19 1989-04-11 Endocon, Inc. Cartridge injector for pellet medicaments
EP0255123A2 (en) 1986-07-30 1988-02-03 Sumitomo Pharmaceuticals Company, Limited Solid preparation administering instrument
US4900304A (en) 1986-07-30 1990-02-13 Sumitomo Pharmaceuticals Company, Limited Solid preparation administering instrument
US4950234A (en) 1987-05-26 1990-08-21 Sumitomo Pharmaceuticals Company, Limited Device for administering solid preparations
US4936827A (en) 1988-04-11 1990-06-26 Ivy Laboratories, Inc. Implanter applicator
US5284479A (en) 1989-08-30 1994-02-08 N.V. Nederlandsche Apparatenfabriek Nedap Implanter
DE4107042C2 (en) 1991-03-06 1994-07-07 Sueddeutsche Feinmechanik Cannula for implanting certain particular for identifying living organisms identification carriers
DE4320754A1 (en) 1993-06-23 1995-01-05 Hoechst Ag Apparatus for applying implants
US5810769A (en) 1994-02-25 1998-09-22 Suddeutsche Feinmechanik Gmbh Cannula for the subcutaneous deposition of an object
US5484403A (en) 1994-04-05 1996-01-16 Avid Marketing, Inc. Hypodermic syringe for implanting solid objects
FR2756493B1 (en) 1996-12-02 2001-04-13 Delab Device for local administration of solid or semi-solid formulations
EP0858813A2 (en) 1997-02-15 1998-08-19 Sterimatic Holdings Limited Improvements in or relating to implanters
WO1999007434A1 (en) 1997-08-08 1999-02-18 Gaplast Gmbh Implant syringe
WO2001043811A1 (en) 1999-12-18 2001-06-21 Gaplast Gmbh Implant syringe
EP1259274A1 (en) 2000-02-18 2002-11-27 AstraZeneca AB Automatically operable safety shield system for syringes
EP1259274B1 (en) 2000-02-18 2006-11-02 AstraZeneca AB Automatically operable safety shield system for syringes

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0956875A2 (en) Device for the dosed application of an injectable product
DE4228909A1 (en) Endoscopic application for abdominal ligature binders - has gripper with main body, in which is longitudinally displaceable actuator.
EP1970091A1 (en) Insertion head for medical or pharmaceutical applications
WO2005044347A1 (en) Autoinjection device
DE3709706A1 (en) medical tool
DE102004060146A1 (en) Automatic injection apparatus has latching element that contacts with flange arranged at sliding sleeve, to prevent displacement of activator container when needle protection cap is removed from apparatus
WO2004047890A1 (en) Device for automatically injecting an active agent
WO2004047891A1 (en) Device for automatically injecting an active substance
EP0630609A2 (en) Blood lancet device for obtaining blood samples for diagnosis purposes
WO2004047892A1 (en) Injection apparatus comprising a needle-protecting device
WO1999027986A1 (en) Method and device for controlling the introduction depth of an injection needle
DE3816906A1 (en) Ureteral stent with releasably connected advance tube
WO2004098687A1 (en) Multiway actuating device for a sterile syringe
WO2010136076A1 (en) Injection device comprising a device for separating a needle protection cap from a product container
DE3615694A1 (en) Percutaneous nephroscope with safety wire
WO2003015853A1 (en) Vial for an injection device
EP0652027A1 (en) Injection device
WO2010097116A1 (en) Product container holder for an injection device and for receiving a product container
DE19909602A1 (en) Device for withdrawing blood for diagnostic purposes
WO2010136078A1 (en) Injection device, especially auto-injector, comprising an anti-pricking mechanism and/or overload protection for a product container.
DE102007013836A1 (en) Injection device with controlled needle retraction
DE10207276A1 (en) Needle insertion device with a transversely movable retaining element
WO2005044344A1 (en) Device for the administration of an injectable product
WO2011076280A1 (en) Injection device comprising a needle protection sleeve
DE202011110155U1 (en) Drug delivery device with feedback device

Legal Events

Date Code Title Description
R082 Change of representative

Representative=s name: BECKORD & NIEDLICH PATENTANWALTSKANZLEI, DE