DE102011105427A1 - Elektrische Maschine mit einer Einrichtung zum Überwachen der Rotorgeometrie - Google Patents

Elektrische Maschine mit einer Einrichtung zum Überwachen der Rotorgeometrie

Info

Publication number
DE102011105427A1
DE102011105427A1 DE102011105427A DE102011105427A DE102011105427A1 DE 102011105427 A1 DE102011105427 A1 DE 102011105427A1 DE 102011105427 A DE102011105427 A DE 102011105427A DE 102011105427 A DE102011105427 A DE 102011105427A DE 102011105427 A1 DE102011105427 A1 DE 102011105427A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
rotor
conductor
monitoring
winding head
electrical machine
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102011105427A
Other languages
English (en)
Inventor
Bernd Graf
Thomas Hildinger
Ludger Ködding
Philipp Eilebrecht
Michael Rieg
Dr. Kopf Eberhard
Oliver Hesse
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Voith Patent GmbH
Original Assignee
Voith Patent GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Voith Patent GmbH filed Critical Voith Patent GmbH
Priority to DE102011105427A priority Critical patent/DE102011105427A1/de
Publication of DE102011105427A1 publication Critical patent/DE102011105427A1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
    • H02K11/00Structural association of dynamo-electric machines with electric components or with devices for shielding, monitoring or protection
    • H02K11/20Structural association of dynamo-electric machines with electric components or with devices for shielding, monitoring or protection for measuring, monitoring, testing, protecting or switching
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02KDYNAMO-ELECTRIC MACHINES
    • H02K3/00Details of windings
    • H02K3/46Fastening of windings on the stator or rotor structure
    • H02K3/50Fastening of winding heads, equalising connectors, or connections thereto
    • H02K3/51Fastening of winding heads, equalising connectors, or connections thereto applicable to rotors only

Abstract

Die Erfindung betrifft eine elektrische Maschine, umfassend – einen Rotor mit einem Wickelkopf; – ein Statorblechpaket; – einen Luftspalt zwischen Rotor und Stator beziehungsweise Wickelkopf und Stator; – eine Überwachungseinrichtung zum Erfassen des Zustandes der den Luftspalt begrenzenden Flächen; – die Überwachungseinrichtung umfasst einen auf den Rotor aufgebrachten Leiter, eine an den Leiter angeschlossene Energiequelle sowie einen Detektor zum Erfassen des Energieflusses im Leiter.

Description

  • Die Erfindung betrifft das Gebiet der elektrischen Maschinen. Sie betrifft insbesondere Elektromotoren oder Generatoren.
  • Derartige Maschinen werden zum Beispiel in Kraftwerksanlagen eingesetzt und von Turbinen angetrieben. Hier kommen doppeltgespeiste Asynchronmaschinen im Leistungsbereich von 20 MVA zur drehzahlvariablen Energieerzeugung in Betracht. Die Maschinen können eine Dreiphasenwicklung auf dem Rotor aufweisen. Die Rotorwicklung besteht aus einzelnen Stäben, welche im Rotorblechpaket in Nuten eingebettet sind. In einem Wickelkopf sind die Stäbe zu einer Wicklung verschaltet.
  • Insbesondere die Wickelköpfe sind bei Rotation des Rotors Zentrifugalkräften ausgesetzt. Diese sind durch Wickelkopf-Haltesysteme mechanisch gesichert. Die Haltesysteme können beispielsweise Stahlkappen sein, Stahlkabel, Drähte oder Kunststofffolien. Auch Bolzen, Schrauben oder U-förmige Bügel kommen in Betracht.
  • Die Zentrifugalkräfte können bei entsprechend hohen Drehzahlen außerordentlich groß sein. Sie können zu Schäden führen, beispielsweise in Form eines Lösens oder Bruches der Haltemittel des Wickelkopfes.
  • DE 10 2009 037 989 A1 beschreibt ein Sicherungssystem, bei welchem Schäden am Rotorwickelkopf infolge der Zentrifugalkräfte vermieden oder begrenzt werden können.
  • DE 10 2009 037 990 A1 beschreibt Mittel zum Überwachen des Luftspaltes. Hiermit soll eine Veränderung der Rotorgeometrie oder das Eindringen von Fremdkörpern in den Luftspalt erfasst werden.
  • Die bekannten Lösungen haben Nachteile. Diese betreffen vor allem die mangelnde Zuverlässigkeit als auch den baulichen Aufwand.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Überwachungseinrichtung zum Erfassen des Zustandes der den Luftspalt begrenzenden Flächen des Rotors oder auch nur des Wickelkopfes zu erfassen, und dabei die genannten Nachteile des Standes der Technik zu vermeiden.
  • Diese Aufgabe wird durch die Merkmale von Anspruch 1 gelöst.
  • Der Kerngedanke der Erfindung besteht somit im Aufbringen eines Leiters zum Leiten von Energie, eingelassen oder aufgelegt auf den Rotor oder den Wickelkopf, ferner in einem Detektor zum Erfassen des Energieflusses im Leiter.
  • Dabei ist der Ausdruck „Leiter” im weitesten Sinne zu verstehen. So kommen metallische Leiter oder Lichtwellenleiter in Betracht.
  • Handelt es sich um einen metallischen Leiter, und kommt es zu einer Veränderung der Außenfläche von Rotor und/oder Wickelkopf, so führt dies zu einer Dehnung des metallischen, stromdurchflossenen Leiters, und damit zu einer Änderung des elektrischen Widerstandes des Leiters. Diese Widerstandsänderung wird durch einen Sensor erfasst.
  • Handelt es sich um einen Lichtwellenleiter, so kann ein Verändern der Außenfläche von Rotor und/oder Wickelkopf zu einem Bruch des Lichtwellenleiters kommen, und somit zu einer Unterbrechung des Lichtstrahles. Es werden Änderungen der Wellenlänge des reflektierten Lichtes erfasst.
  • Als Leiter kann ein sogenanntes Faser-Bragg-Gitter verwendet werden. Hierbei handelt es sich um spezielle faseroptische Sensoren beziehungsweise Lichtwellenleiter, welche Zonen mit optischen Interferenzfiltern enthalten. Bei Dehnung oder Stauchung ändert sich die Wellenlänge des filterreflektierten Lichtes. Die dann gemessene spektrale Bandbreite ist proportional zur Dehnung. Es lässt sich somit statt eines einzigen Leiters ein ganzes Netz von Leitern verwenden, das den Rotor komplett oder teilweise umhüllt. Auch kommt ein Leiter mit Verzweigungen in Frage, oder mehrere Leiter, die ein Netz miteinander bilden.
  • Das Aufbringen des Leiters kann auf verschiedene Weise erfolgen. Ein einfaches Auflegen ohne weiteres Fixieren, lediglich durch mechanisches Aufspannen des Leiters ist denkbar, vor allem bei metallischen Leitern. Auch ist ein Einlegen des Leiters in einen Kanal von Rotor und/oder Wickelkopf denkbar. Das Fixieren kann mittels Ankleben vorgenommen werden.
  • Gestalt und Anordnung des Leiters können vielfältig sein. So kann sich eine Windung eines Leiters um den Umfang des Rotors und/oder des Wickelkopfes herumschlingen. Auch sind mehrere Windungen denkbar.
  • Die Windungen können in Umfangsrichtung verlaufen und sie können sich aber auch über einen größeren axialen Abschnitt des Rotors und/oder des Wickelkopfes erstrecken, oder über die komplette Axiallänge dieser beiden.
  • Ganz allgemein kommen elektrische Maschinen mit einer Leistung zwischen 100 MVA bis 500 MVA in Betracht. Abweichungen nach oben oder unten sind möglich.
  • Die Erfindung ist anhand der Zeichnung näher erläutert. Darin ist im Einzelnen folgendes dargestellt:
  • 1 zeigt in perspektivischer Darstellung einen Rotor mit Welle in Seitenansicht.
  • 2 zeigt den Gegenstand von 1 in perspektivischer Darstellung.
  • 3 zeigt den Rotor von 1 in einem Axialschnittpunkt.
  • 4 zeigt einen Großschnitt des Rotors in perspektivischer Darstellung und in vergrößertem Maßstab.
  • 5 zeigt den Gegenstand von 4, nochmals vergrößert.
  • 6 zeigt in starker Vergrößerung ein Zugbolzen mit Anker und Fixierplättchen.
  • Der in 1 gezeigte Rotor ist Bestandteil einer Asynchronmaschine. Diese kann sowohl als Motor als auch als Generator betrieben werden. Sie ist drehzahlvariabel.
  • Eine Welle 1 trägt einen Tragkern 2. Der Tragkern 2 ist bestückt mit einem Rotorblechkörper 3. In diesem verläuft eine Rotorwicklung.
  • Ein wichtiger Bestandteil ist ein Wickelkopf 4. Dieser ist von einem Wickelkopfträger 5 getragen.
  • Die 2 und 3 lassen den Wickelkopf 4 sowie dessen Umfeld im Einzelnen erkennen.
  • Zum Sichern des Wickelkopfes 4 dient ein Sicherungssystem. Siehe die 4 bis 6. Dieses umfasst eine Vielzahl von Fixierplättchen 6, Zugbolzen 7 und Anker 8. Jeder Zugbolzen 7 stellt eine zugfeste Verbindung zwischen einem Plättchen 6 und einem Anker 8 her.
  • Gemäß einer hier nicht gezeigten Ausführungsform umschlingt ein Lichtwellenleiter den Wickelkopf 4.
  • Der Lichtwellenleiter kann auf der Höhe der oberen Reihe von Fixierplättchen 6 aufgebracht sein, oder der unteren Reihe, oder zwischen diesen beiden. Bei der Ausführungsform gemäß 5 umschlingt er die obere Reihe der Fixierplättchen 6.
  • Er kann in Nuten eingelegt sein, die in die Fixierplättchen 6 eingearbeitet sind, sodass der Lichtwellenleiter bündig mit der Außenfläche der Fixierplättchen ist.
  • Sobald eine Veränderung der Geometrie der Außenflächen des Wickelkopfes auftritt, insbesondere ein „Aufblähen” zufolge übermäßiger Zentrifugalkräfte oder einer übermäßigen Erwärmung, kann dies zum Bruch des Lichtwellenleiters führen. Ein durch den Lichtwellenleiter hindurch geschickter Lichtstrahl wird hierbei unterbrochen. Damit entsteht ein binäres Signal, das eine Unregelmäßigkeit anzeigt und zu einer Abhilfe Anlass gibt.
  • Statt des Lichtwellenleiters kann auch ein metallischer Leiter vorgesehen werden. An diesen ist ständig eine Spannung angelegt. Bei Auftreten einer Unregelmäßigkeit kann es zu einer Dehnung des metallischen Leiters und damit zu einer Veränderung von dessen elektrischem Widerstand kommen. Eine solche Veränderung stellt ein Signal dar, das eine Unregelmäßigkeit anzeigt.
  • Ganz allgemein wird somit gemäß der Erfindung ein Leiter vorgesehen, an den eine Energiequelle angeschlossen wird. Ferner wird ein hier nicht gezeigter Detektor zum Erfassen des Energieflusses vorgesehen, beziehungsweise einer Änderung des Energieflusses. So wie oben erwähnt.
  • Der Leiter kann in Umfangsrichtung verlaufen, so wie in 5 gezeigt. Er kann aber auch nach Art einer Spirale den Wickelkopf umschlingen, und somit mehrere Windungen umfassen.
  • Nicht nur der Wickelkopf kann auf diese Weise überwacht werden, sondern auch der übrige Rotor. Dabei kann der genannte Leiter relativ zur Achse der Maschinenwelle 1 eine erhebliche Steigung aufweisen.
  • Statt eines einzigen Leiters kann auch ein Gitter vorgesehen werden (Faser-Bragg-Gitter).
  • Bezugszeichenliste
  • 1
    Welle
    2
    Tragkern
    3
    Rotorblechkörper
    4
    Wickelkopf
    5
    Wickelkopfträger
    6
    Fixierplättchen
    7
    Zugbolzen
    8
    Anker
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.
  • Zitierte Patentliteratur
    • DE 102009037989 A1 [0005]
    • DE 102009037990 A1 [0006]

Claims (4)

  1. Elektrische Maschine, umfassend 1.1 einen Rotor mit einem Wickelkopf (4); 1.2 ein Statorblechpaket; 1.3 einen Luftspalt zwischen Rotor und Stator beziehungsweise Wickelkopf (4) und Stator; 1.4 eine Überwachungseinrichtung zum Erfassen des Zustandes der den Luftspalt begrenzenden Flächen; 1.5 die Überwachungseinrichtung umfasst einen auf den Rotor aufgebrachten Leiter, eine an den Leiter angeschlossene Energiequelle sowie einen Detektor zum Erfassen des Energieflusses im Leiter.
  2. Elektrische Maschine nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Leiter koaxial zur Rotorachse (1) verläuft.
  3. Elektrische Maschine nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Leiter die Rotorachse (1) umschlingt.
  4. Elektrische Maschine nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Leiter nur einem Teil des Rotors zugeordnet ist.
DE102011105427A 2011-06-20 2011-06-20 Elektrische Maschine mit einer Einrichtung zum Überwachen der Rotorgeometrie Pending DE102011105427A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102011105427A DE102011105427A1 (de) 2011-06-20 2011-06-20 Elektrische Maschine mit einer Einrichtung zum Überwachen der Rotorgeometrie

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102011105427A DE102011105427A1 (de) 2011-06-20 2011-06-20 Elektrische Maschine mit einer Einrichtung zum Überwachen der Rotorgeometrie
PCT/EP2012/001960 WO2012175160A2 (de) 2011-06-20 2012-05-08 Elektrische maschine mit einer einrichtung zum überwachen der rotorgeometrie

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102011105427A1 true DE102011105427A1 (de) 2012-12-20

Family

ID=46125392

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102011105427A Pending DE102011105427A1 (de) 2011-06-20 2011-06-20 Elektrische Maschine mit einer Einrichtung zum Überwachen der Rotorgeometrie

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE102011105427A1 (de)
WO (1) WO2012175160A2 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102017104329A1 (de) 2017-03-02 2018-09-06 Wobben Properties Gmbh Generator, Messeinrichtung, Verwendung einer Messeinrichtung, Verfahren zum Betreiben eines Generators, Windenergieanlage und Verfahren zum Betreiben einer Windenergieanlage
WO2020064386A1 (de) 2018-09-27 2020-04-02 Voith Patent Gmbh Elektrische maschine mit einer vorrichtung zur überwachung des rotor-wickelkopfes

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104917351B (zh) * 2015-06-29 2018-08-10 合肥工业大学 一种无刷双馈发电机

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS59123444A (en) * 1982-12-29 1984-07-17 Mitsubishi Electric Corp Detector of disorder of commutator
US20010008352A1 (en) * 1998-11-30 2001-07-19 Nondahl Thomas A. Electric motor having rotor-embedded sensor
US20070278870A1 (en) * 2004-08-19 2007-12-06 Abb Oy Arrangement in an Electrical Machine
DE102009037990A1 (de) 2009-08-20 2011-02-24 Alstom Technology Ltd. Elektrische Maschine mit einem Rotor und einem Stator und einem Luftspalt zwischen Rotor und Stator
DE102009037989A1 (de) 2009-08-20 2011-03-03 Alstom Technology Ltd. Elektrische Maschine mit Rotorwickelkopf
DE102010036492A1 (de) * 2009-07-21 2011-03-10 General Electric Co. Stator-Endwicklungskomponenten-Überwachungssystem

Family Cites Families (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH486149A (de) * 1968-10-01 1970-02-15 Siemens Ag Vorrichtung zur Überwachung des Luftspaltes elektrischer Maschinen
JPS60152250A (en) * 1984-01-19 1985-08-10 Toshiba Corp Air gap watching device in rotary electric machine
US5998894A (en) * 1998-08-04 1999-12-07 Pacific Scientific Modular bearing failure sensor for an electrical generator
DE10241428A1 (de) * 2002-09-06 2004-03-25 Siemens Ag Überwachungseinrichtung für elektrische Schiffsantriebsanlagen, z. B. für POD-Schiffsantriebe
KR100845181B1 (ko) * 2004-05-14 2008-07-10 한국과학기술연구원 회전체의 이상감지장치
DE102006041865A1 (de) * 2006-09-06 2008-03-27 Siemens Ag Optische Einrichtung zur Überwachung einer drehbaren Welle mit gerichteter Achse
US8938140B2 (en) * 2007-11-20 2015-01-20 Siemens Aktiengesellschaft Adjustment device for coupled optics for measuring using fiber-optic sensors on rotating parts

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS59123444A (en) * 1982-12-29 1984-07-17 Mitsubishi Electric Corp Detector of disorder of commutator
US20010008352A1 (en) * 1998-11-30 2001-07-19 Nondahl Thomas A. Electric motor having rotor-embedded sensor
US20070278870A1 (en) * 2004-08-19 2007-12-06 Abb Oy Arrangement in an Electrical Machine
DE102010036492A1 (de) * 2009-07-21 2011-03-10 General Electric Co. Stator-Endwicklungskomponenten-Überwachungssystem
DE102009037990A1 (de) 2009-08-20 2011-02-24 Alstom Technology Ltd. Elektrische Maschine mit einem Rotor und einem Stator und einem Luftspalt zwischen Rotor und Stator
DE102009037989A1 (de) 2009-08-20 2011-03-03 Alstom Technology Ltd. Elektrische Maschine mit Rotorwickelkopf

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102017104329A1 (de) 2017-03-02 2018-09-06 Wobben Properties Gmbh Generator, Messeinrichtung, Verwendung einer Messeinrichtung, Verfahren zum Betreiben eines Generators, Windenergieanlage und Verfahren zum Betreiben einer Windenergieanlage
WO2018158279A1 (de) 2017-03-02 2018-09-07 Wobben Properties Gmbh Generator, messeinrichtung, verwendung einer messeinrichtung, verfahren zum betreiben eines generators, windenergieanlage und verfahren zum betreiben einer windenergieanlage
WO2020064386A1 (de) 2018-09-27 2020-04-02 Voith Patent Gmbh Elektrische maschine mit einer vorrichtung zur überwachung des rotor-wickelkopfes

Also Published As

Publication number Publication date
WO2012175160A2 (de) 2012-12-27
WO2012175160A3 (de) 2013-10-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US8520986B2 (en) Use of fiber optic sensor techniques for monitoring and diagnostics of large AC generators
CN102460606B (zh) 具有应变传感器和监视系统的电缆和用于检测至少一条电缆中的应变的方法
ES2350936T3 (es) Instalación de energía eólica con generador anular.
CA2773747C (en) Electric cable with bending sensor and monitoring system and method for detecting bending in at least one electric cable
EP3095176B1 (de) Stator für elektrisches rotationsmaschine
DE102006049825B4 (de) Anordnung zur Befestigung von Permanentmagneten an schnell drehenden Rotoren von elektrischen Maschinen
US8100660B2 (en) Wind turbine blade load sensor
ES2455516T3 (es) Rotor para una turbina eólica
US6721470B2 (en) Optical measurement device in a pressed-in conductor bar in an electrical machine
EP2166644B1 (de) Gruppe von drei Statorwicklungen für den Stator einer elektrischen Maschine, Statoranordnung, Generator und Windturbine
CA2775636C (en) A hydroelectric turbine cabling system
US8866330B2 (en) Tower for a wind turbine
EP2520796B1 (de) Blitzschlagschutzsystem für eine Windturbine und Verfahren zum Schützen von Komponenten einer Windturbine vor Blitzeinschlägen
NO20130517A1 (no) Instrumentering av høypålitelighets elektriske nedsenkbare pumper
US20090101449A1 (en) Elevator Drive
KR20110069041A (ko) 발전기 단부 권선들의 상태를 모니터링하기 위한 방법 및 장치
US4859025A (en) Optical fibre cable
JP2016513946A (ja) 磁石保持装置及び方法
TWI572766B (zh) 錨,拉緊裝置,風力發電廠及用於拉緊在錨上之抗張繩索之方法
JP6177793B2 (ja) 電気モータ回転子用の1組の電気ワイヤを案内する装置
JP2005037399A (ja) ファイバオプティクスを用いる電気機械の固定部品の温度測定
US9735659B2 (en) Electric rotating machine having a thermistor in a gap between U-shaped and odd-shaped coil ends
EP1724904A2 (de) Rotor für eine elektrische Maschine mit einer Verbindung zwischen Polen
JP4730475B1 (ja) 回転電機、風力発電システムおよび回転電機の製造方法
DE112011105658T5 (de) Stator einer drehenden elektrischen Maschine

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: H02K0011000000

Ipc: H02K0011200000