DE102011104249A1 - Spindle nut mounted on spindle of jackscrew actuator, has recess portions that are provided for pivoting spindle nut, such that spindle nut portion is moved on spindle in assembled state - Google Patents

Spindle nut mounted on spindle of jackscrew actuator, has recess portions that are provided for pivoting spindle nut, such that spindle nut portion is moved on spindle in assembled state Download PDF

Info

Publication number
DE102011104249A1
DE102011104249A1 DE102011104249A DE102011104249A DE102011104249A1 DE 102011104249 A1 DE102011104249 A1 DE 102011104249A1 DE 102011104249 A DE102011104249 A DE 102011104249A DE 102011104249 A DE102011104249 A DE 102011104249A DE 102011104249 A1 DE102011104249 A1 DE 102011104249A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
spindle
nut
spindle nut
drive
threaded
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE102011104249A
Other languages
German (de)
Other versions
DE102011104249B4 (en
Inventor
Gerd Ahnert
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schaeffler Technologies AG and Co KG
Original Assignee
Schaeffler Technologies AG and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Schaeffler Technologies AG and Co KG filed Critical Schaeffler Technologies AG and Co KG
Priority to DE102011104249.4A priority Critical patent/DE102011104249B4/en
Publication of DE102011104249A1 publication Critical patent/DE102011104249A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102011104249B4 publication Critical patent/DE102011104249B4/en
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H25/00Gearings comprising primarily only cams, cam-followers and screw-and-nut mechanisms
    • F16H25/18Gearings comprising primarily only cams, cam-followers and screw-and-nut mechanisms for conveying or interconverting oscillating or reciprocating motions
    • F16H25/20Screw mechanisms
    • F16H25/2025Screw mechanisms with means to disengage the nut or screw from their counterpart; Means for connecting screw and nut for stopping reciprocating movement

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • General Engineering & Computer Science (AREA)
  • Mechanical Engineering (AREA)
  • Transmission Devices (AREA)

Abstract

The spindle nut (10) has an internal thread (12) which is formed with shell-shaped threaded portions (14,16). The threaded portions are arranged axially in offset from each other in two different axial sections (18,20). The spindle nut portion is arranged on opposite sides (22,24) of the axial sections in assembly state. The recess portions (28,30) are provided for pivoting spindle nut, such that the spindle nut is moved on the spindle in assembled state. An independent claim is included for assembly method of spindle nut.

Description

Die Erfindung betrifft eine Spindelmutter für einen Spindeltrieb einer Kupplungsnachstelleinrichtung, wobei die Spindelmutter ein Innengewinde aufweist.The invention relates to a spindle nut for a spindle drive of a clutch adjusting device, wherein the spindle nut has an internal thread.

Bekannt ist eine derartige Spindelmutter aus einer weggesteuerten Verschleißnachstelleinrichtung zum Nachstellen von Kupplungsdruckplatten (TAC). Die WO 2009/056092 A1 zeigt einen Spindeltrieb mit Spindelmutter für eine diesen Spindeltrieb aufweisende Kupplungsnachstelleinrichtung.Such a spindle nut is known from a path-controlled wear adjustment device for adjusting clutch pressure plates (TAC). The WO 2009/056092 A1 shows a spindle drive with spindle nut for a spindle drive having this clutch adjustment.

Es ist Aufgabe der Erfindung eine Spindelmutter anzugeben, welche sich besonders einfach und schnell auf einer entsprechenden Spindel montieren lässt.It is an object of the invention to provide a spindle nut, which can be mounted very easily and quickly on a corresponding spindle.

Die Lösung der Aufgabe erfolgt erfindungsgemäß durch eine Spindelmutter mit den Merkmalen des Anspruchs 1. Bevorzugte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben.The object is achieved by a spindle nut with the features of claim 1. Preferred embodiments of the invention are specified in the dependent claims.

Bei der erfindungsgemäßen Spindelmutter ist vorgesehen, dass das Innengewinde von schalenförmig ausgebildeten Gewindebereichen gebildet wird, die bezüglich einer axialen Ausrichtung des Innengewindes axial versetzt zueinander in zwei unterschiedlichen Achsabschnitten und im montierten Zustand der Spindelmutter auf gegenüberliegenden Seiten der Spindel angeordnet sind. Die Spindelmutter weist in jedem der Achsabschnitte auf der dem jeweiligen Gewindebereich gegenüberliegenden Seite eine Ausnehmung zum verkippten Aufschieben der Spindelmutter auf die Spindel und zum Verschwenken der aufgeschobenen Spindelmutter in den auf der Spindel montierten Zustand auf. Die Ausnehmungen der beiden Achsabschnitte bilden dabei einen Kanal zum Aufschieben der Spindelmutter auf die Spindel, wobei sich der Kanal in einer gegenüber der Achse des Innengewindes verkippten Ausrichtung erstreckt. Die Ausnehmungen erstrecken sich weiterhin bis zu einem jeweiligen Ende der Spindelmutter. Durch diese Form der Ausnehmungen kann die aufgeschobene Spindelmutter in einen montierten Zustand verschwenkt werden, bei dem ein Außengewinde der Spindel in das von den Gewindebereichen gebildete Innengewinde der Spindelmutter greift. Eine derartige Spindelmutter ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Montage, bei der die Mutter nicht auf die Spindel aufgeschraubt werden muss. Ein solches Aufschrauben der Spindelmutter auf die Spindel wäre sehr zeitintensiv.In the spindle nut according to the invention it is provided that the internal thread is formed by cup-shaped threaded portions which are axially offset relative to an axial orientation of the internal thread in two different axis sections and in the mounted state of the spindle nut on opposite sides of the spindle. The spindle nut has in each of the axle sections on the opposite side of the respective threaded portion a recess for tilted sliding the spindle nut on the spindle and for pivoting the pushed spindle nut in the mounted state on the spindle. The recesses of the two axle sections thereby form a channel for pushing the spindle nut onto the spindle, wherein the channel extends in an orientation which is tilted with respect to the axis of the internal thread. The recesses continue to extend to a respective end of the spindle nut. This shape of the recesses, the deferred spindle nut can be pivoted in an assembled state, in which an external thread of the spindle engages in the thread formed by the internal thread of the spindle nut. Such a spindle nut allows quick and easy installation, in which the mother does not have to be screwed onto the spindle. Such screwing the spindle nut on the spindle would be very time consuming.

Die Gewindebereiche einer solchen Spindelmutter sind bei dieser Formgebung durch Urformverfahren (zum Beispiel Sintern, Gießen, Fließpressen) direkt herstellbar/formbar.The threaded portions of such a spindle nut are in this shaping by Urformverfahren (for example, sintering, casting, extrusion) directly produced / malleable.

Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist vorgesehen, dass jeder der Gewindebereiche einen Öffnungswinkel θ im Bereich von 90° ≤ θ ≤ 180° aufweist. Bei einem Öffnungswinkel θ in diesem Winkelbereich ergibt sich eine ausreichende Gewindefläche für ein Zusammenwirken mit dem Außengewinde der Spindel. Gleichzeitig ermöglicht dieser Winkelbereich eine bequeme und zeitsparende Montage durch verkipptes Aufschieben (bzw. Aufstecken) der Spindelmutter auf die Spindel und anschließendes Verschwenken der Spindelmutter in einen montierten Zustand, in der das Innengewinde der Spindelmutter in das Außengewinde der Spindel greift und die Funktion der Anordnung aus Spindel und Spindelmutter eines Spindeltriebs voll gewährleistet ist.According to a preferred embodiment of the invention, it is provided that each of the threaded regions has an opening angle θ in the range of 90 ° ≤ θ ≤ 180 °. At an opening angle θ in this angular range results in a sufficient threaded surface for cooperation with the external thread of the spindle. At the same time this angular range allows a convenient and time-saving installation by tilted sliding (or plugging) of the spindle nut on the spindle and then pivoting the spindle nut in an assembled state in which the internal thread of the spindle nut engages in the external thread of the spindle and the function of the arrangement Spindle and spindle nut of a spindle drive is fully guaranteed.

Gemäß einer bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung ist vorgesehen, dass die Ausnehmungen je eine Nut bilden, wobei die entsprechenden Gewindebereiche den Nutgrund und parallel zu einer Verschwenk-Ebene verlaufende Seitenwände die Nutwände zur Bildung der jeweiligen Nut bilden. Derartige Seitenwände unterstützen als Führungen das Verschwenken der Spindelmutter gegenüber der Spindel in der Verschwenk-Ebene.According to a preferred embodiment of the invention it is provided that the recesses each form a groove, wherein the corresponding threaded portions form the groove bottom and parallel to a pivot plane extending side walls the groove walls to form the respective groove. Such side walls support as guides the pivoting of the spindle nut relative to the spindle in the pivoting plane.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung ist vorgesehen, dass die Spindelmutter einstückig ausgebildet ist oder zumindest die Gewindebereiche einstückig miteinander verbunden sind. Eine derartige Spindelmutter ist ohne Vorbereitungsmaßnahmen unmittelbar nutzbar.According to a further preferred embodiment of the invention it is provided that the spindle nut is integrally formed or at least the threaded portions are integrally connected to each other. Such a spindle nut can be used directly without any preparatory measures.

Mit Vorteil ist die Spindelmutter oder zumindest der Teil der Spindelmutter, der die Gewindebereiche einstückig miteinander verbindet, ein durch ein Urformverfahren hergestelltes Bauteil. Dieses Bauteil ist insbesondere ein durch Sintern, Gießen oder Fließpressen hergestelltes Bauteil.Advantageously, the spindle nut or at least the part of the spindle nut, which integrally connects the threaded portions, is a component produced by a primary molding process. This component is in particular a component produced by sintering, casting or extrusion.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung ist vorgesehen, dass die Spindelmutter zumindest einen radial herausragenden Bereich mit einer Eingriff- und/oder Hintergriffstruktur zum Übertragen der axialen Bewegung der Spindelmutter auf ein zu bewegendes Bauteil aufweist. Der radial herausragende Bereich ist insbesondere ein radial herausragender Arm.According to a further preferred embodiment of the invention it is provided that the spindle nut has at least one radially projecting region with an engagement and / or rear grip structure for transmitting the axial movement of the spindle nut to a component to be moved. The radially projecting area is in particular a radially projecting arm.

Insbesondere ist vorgesehen, dass der radial herausragende Bereich auf einer der Seiten angeordnet ist. Bevorzugt ist der Bereich auf der Seite eines Achsabschnitts angeordnet, auf der auch der zugeordnete Gewindebereich angeordnet ist.In particular, it is provided that the radially projecting region is arranged on one of the sides. The region is preferably arranged on the side of an axle section on which the associated threaded region is also arranged.

Die Erfindung betrifft weiterhin einen Spindeltrieb mit einer Spindel und einer vorstehend genannten Spindelmutter. Der Spindeltrieb ist insbesondere ein Spindeltrieb für eine Nachstelleinrichtung einer Kupplung. Bei einer derartigen Nachstelleinrichtung einer Kupplung treibt der Spindeltrieb einen Verstellring über die Eingriff- und/oder Hintergriffstrukturder Spindelmutter an. Die Spindel weist ein auf das Innengewinde der Spindelmutter passendes Außengewinde auf.The invention further relates to a spindle drive with a spindle and an aforementioned spindle nut. The spindle drive is in particular a spindle drive for an adjusting device of a Clutch. With such an adjusting device of a clutch, the spindle drive drives an adjusting ring via the engagement and / or rear grip structure of the spindle nut. The spindle has an external thread matching the internal thread of the spindle nut.

Gemäß einer bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung weist der Spindeltrieb weiterhin eine Spindelhalterung und/oder ein Antriebsritzel auf. Derartige Spindeltriebe sind insbesondere als Spindeltriebe mit Spindelhalterung und Antriebsritzel für eine Nachstelleinrichtung einer Kupplung bekannt.According to a preferred embodiment of the invention, the spindle drive further comprises a spindle holder and / or a drive pinion. Such spindle drives are known in particular as spindle drives with spindle holder and drive pinion for an adjusting device of a clutch.

Schließlich betrifft die Erfindung auch noch ein Verfahren zur Montage einer vorstehend genannten Spindelmutter auf einer Spindel eines Spindeltriebs, wobei das Verfahren die folgenden Schritte aufweist: (a) ein verkipptes Aufschieben der Spindelmutter auf die Spindel durch einen von den Ausnehmungen der beiden Achsabschnitte gebildeten Kanal und (b) ein Verschwenken der aufgeschobenen Spindelmutter in einen montierten Zustand, bei dem ein Außengewinde der Spindel in das von den Gewindebereichen gebildete Innengewinde der Spindelmutter greift. Ein derartiges Verfahren ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Montage der Spindelmutter auf der Spindel, bei der die Mutter nicht auf die Spindel aufgeschraubt werden muss. Ein solches Aufschrauben der Spindelmutter auf die Spindel wäre nämlich sehr zeitintensiv.Finally, the invention also relates to a method for mounting a spindle nut mentioned above on a spindle of a spindle drive, wherein the method comprises the following steps: (a) a tilted sliding the spindle nut on the spindle through a channel formed by the recesses of the two shaft sections (B) pivoting the pushed-spindle nut in an assembled state, in which an external thread of the spindle engages in the formed by the threaded portions of the internal thread of the spindle nut. Such a method allows a quick and easy installation of the spindle nut on the spindle, in which the nut does not have to be screwed onto the spindle. Such screwing the spindle nut on the spindle would be very time consuming.

Gemäß einer bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung wird anschließend die Anordnung aus Spindel und darauf montierter Spindelmutter in eine Spindelhalterung des Spindeltriebs eingesetzt. Die Spindelhalterung oder eine weitere Komponente des Spindeltriebs weist eine Führungsfläche auf, die ein Zurückschwenken (Zurückkippen) der Mutter verhindert. Ein Lösen der formschlüssigen Gewindeverbindung zwischen Spindel und Spindelmutter wird so unterbunden.According to a preferred embodiment of the invention, the arrangement of spindle and spindle nut mounted thereon is then inserted into a spindle holder of the spindle drive. The spindle holder or another component of the spindle drive has a guide surface which prevents pivoting back (tilting back) of the mother. A release of the positive threaded connection between the spindle and spindle nut is prevented.

Nachfolgend wird die Erfindung unter Bezugnahme auf die anliegenden Zeichnungen anhand bevorzugter Ausführungsbeispiele exemplarisch erläutert, wobei die nachfolgend dargestellten Merkmale sowohl jeweils einzeln als auch in Kombination einen Aspekt der Erfindung darstellen können. Es zeigen:The invention will now be described by way of example with reference to the accompanying drawings with reference to preferred embodiments, wherein the features shown below, both individually and in combination may represent an aspect of the invention. Show it:

1: eine Schnittdarstellung einer Spindelmutter gemäß einer ersten bevorzugten Ausführungsform der Erfindung, 1 FIG. 2 is a sectional view of a spindle nut according to a first preferred embodiment of the invention. FIG.

2A und 2B: verschiedene Ansichten der in 1 gezeigten Spindelmutter, 2A and 2 B : different views of the in 1 shown spindle nut,

3A und 3B: Montageschritte zur Montage der in 1 gezeigten Spindelmutter auf eine Spindel eines Spindeltriebs und 3A and 3B : Assembly steps for mounting the in 1 shown spindle nut on a spindle of a spindle drive and

4: Spindeltrieb und Verstellring (Rampenring) für eine Nachstelleinrichtung einer Kupplung. 4 : Spindle drive and adjusting ring (ramp ring) for an adjusting device of a coupling.

Die 1 zeigt eine Spindelmutter 10 in einer Schnittdarstellung. Diese Spindelmutter 10 weist ein Innengewinde 12 auf, welches von zwei schalenförmig ausgebildeten Gewindebereichen 14, 16 gebildet wird. Diese Gewindebereichen 14, 16 sind bezüglich einer axialen Ausrichtung des Innengewindes 12 axial versetzt zueinander in zwei unterschiedlichen Achsabschnitten 18, 20 derart angeordnet, dass diese Gewindebereiche 14, 16 im montierten Zustand der Spindelmutter 10 auf gegenüberliegenden Seiten 22, 24 einer (in den 3A, 3B und 4 gezeigten) im Innengewinde 12 liegenden Spindel 26 angeordnet sind. Die Spindelmutter 10 weist in jedem der Achsabschnitte 18, 20 auf der dem jeweiligen Gewindebereich 14, 16 gegenüberliegenden Seite 24, 22 eine jeweilige Materialausnehmung 28, 30 auf. Diese Ausnehmungen 28, 30 bilden dabei einen Kanal 32 zum Aufschieben der Spindelmutter 10 auf die Spindel 26 aus, der sich in einer gegenüber der Achse 34 des Innengewindes 12 verkippten Ausrichtung 36 erstreckt. Die Ausnehmungen 28, 30 erstrecken sich weiterhin bis zu einem jeweiligen Ende 38, 40 der Spindelmutter 10. Durch diese Form der Ausnehmungen 28, 30 kann die aufgeschobene Spindelmutter 10 in einen montierten Zustand verschwenkt werden, bei dem ein Außengewinde der Spindel 26 in das von den Gewindebereichen 14, 16 gebildete Innengewinde 12 der Spindelmutter 10 greift. Die Ausnehmungen 28, 30 sind somit Ausnehmung 28, 30 zum verkippten Aufschieben der Spindelmutter 10 auf die Spindel 22 und zum Verschwenken der aufgeschobenen Spindelmutter 10 in den montierten Zustand. Jede der Ausnehmungen 28, 30 bildet mit der gedachten Bohrung des innengewindes 12 je eine Nut 42, 44, wobei die entsprechenden Gewindebereiche 14, 16 den Nutgrund und parallel zu einer Verschwenk-Ebene verlaufende Seitenwände 46, 48 die Nutwände der jeweiligen Nut 42, 44 bilden.The 1 shows a spindle nut 10 in a sectional view. This spindle nut 10 has an internal thread 12 on which of two cup-shaped threaded areas 14 . 16 is formed. These threaded areas 14 . 16 are with respect to an axial orientation of the internal thread 12 axially offset from each other in two different axis sections 18 . 20 arranged such that these threaded areas 14 . 16 in the assembled state of the spindle nut 10 on opposite sides 22 . 24 one in the 3A . 3B and 4 shown) in the internal thread 12 lying spindle 26 are arranged. The spindle nut 10 points in each of the axle sections 18 . 20 on the respective threaded area 14 . 16 opposite side 24 . 22 a respective material recess 28 . 30 on. These recesses 28 . 30 form a channel 32 for sliding the spindle nut 10 on the spindle 26 out, which is in one opposite the axis 34 of the internal thread 12 tilted alignment 36 extends. The recesses 28 . 30 continue to extend to each end 38 . 40 the spindle nut 10 , Through this shape of the recesses 28 . 30 can the deferred spindle nut 10 be pivoted in an assembled state, in which an external thread of the spindle 26 in the of the threaded areas 14 . 16 formed internal thread 12 the spindle nut 10 attacks. The recesses 28 . 30 are thus recess 28 . 30 for tilted sliding of the spindle nut 10 on the spindle 22 and for pivoting the deferred spindle nut 10 in the assembled state. Each of the recesses 28 . 30 forms with the imaginary bore of the internal thread 12 one groove each 42 . 44 , where the corresponding threaded areas 14 . 16 the groove bottom and parallel to a pivot plane extending side walls 46 . 48 the groove walls of the respective groove 42 . 44 form.

Eine derartige Spindelmutter 10 ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Montage, bei der die Mutter 10 nicht auf die Spindel 26 aufgeschraubt werden muss. Ein solches Aufschrauben der Spindelmutter 10 auf die Spindel 26 zur Montage wäre sehr zeitintensiv.Such a spindle nut 10 allows quick and easy assembly, in which the mother 10 not on the spindle 26 must be screwed on. Such screwing the spindle nut 10 on the spindle 26 for installation would be very time consuming.

Die Spindelmutter 10 weist in einem der Achsabschnitte 18 einen als Arm 50 ausgebildeten radial herausragenden Bereich 52 mit einer Eingriffstruktur 54 zum Übertragen der axialen Bewegung der Spindelmutter 10 auf ein zu bewegendes Bauteil, nämlich den in 4 gezeigten Verstellring 56.The spindle nut 10 points in one of the axle sections 18 one as an arm 50 formed radially protruding area 52 with an engagement structure 54 for transmitting the axial movement of the spindle nut 10 on a component to be moved, namely the in 4 shown adjusting ring 56 ,

Die Spindelmutter 10 ist ein durch ein Urformverfahren hergestelltes einstückig ausgebildetes Bauteil. Dieses Bauteil, hier also die komplette Spindelmutter 10 selbst, ist ein durch Sintern oder alternativ durch Gießen oder Fließpressen hergestelltes Bauteil.The spindle nut 10 is an integrally formed component produced by an original molding process. This component, here the complete one spindle nut 10 itself, is a component made by sintering or alternatively by casting or extrusion.

Die 2A zeigt die Spindelmutter 10 in einer Ansicht, bei der die von der Ausnehmung 28 gebildete Nut 42 in dem einen der Achsabschnitte 18 deutlich sichtbar ist. Die Spindelmutter 10 weist in diesem Achsabschnitt 18 auf der einen Seite 22 innen den Gewindebereich 14 und außen den radial abstehenden Arm 50 auf. Der Gewindebereich 14 bildet einen Nutgrund und die von der einen Seite 22 bis zur anderen Seite 24 der Mutter 10 parallel zueinander verlaufenden Seitenwände 46, 48 bilden die Nutwände der Nut 42.The 2A shows the spindle nut 10 in a view where the of the recess 28 formed groove 42 in one of the axle sections 18 is clearly visible. The spindle nut 10 points in this axle section 18 on the one hand 22 inside the threaded area 14 and on the outside the radially projecting arm 50 on. The threaded area 14 forms a groove bottom and the one side 22 to the other side 24 mother 10 parallel side walls 46 . 48 form the groove walls of the groove 42 ,

Die 2B zeigt die Spindelmutter 10 in einer Ansicht, bei der die von der anderen Ausnehmung 30 gebildete andere Nut 44 in dem anderen der Achsabschnitte 20 deutlich sichtbar ist. Die Spindelmutter 10 weist in diesem anderen Achsabschnitt 20 auf der anderen Seite 24 innen den Gewindebereich 16 auf. Der Gewindebereich 16 bildet einen Nutgrund und die von der einen Seite 22 bis zur anderen Seite 24 der Mutter 10 parallel zueinander verlaufenden Seitenwände 46, 48 bilden die Nutwände der anderen Nut 44.The 2 B shows the spindle nut 10 in a view where the one from the other recess 30 formed another groove 44 in the other of the axle sections 20 is clearly visible. The spindle nut 10 points in this other axis section 20 on the other hand 24 inside the threaded area 16 on. The threaded area 16 forms a groove bottom and the one side 22 to the other side 24 mother 10 parallel side walls 46 . 48 form the groove walls of the other groove 44 ,

Die 3A und 3B zeigen die zwei zentralen Montageschritte zur Montage der in 1 gezeigten Spindelmutter 10 auf der Spindel 26 eines Spindeltriebs 58. Der hier gezeigte Spindeltrieb 58 weist neben der Spindel 26 und der Spindelmutter 10 auch ein drehfest mit der Spindel 26 verbundenes Antriebsritzel 60 an einer Endbereich der Spindel 26 auf.The 3A and 3B show the two central assembly steps for mounting the in 1 shown spindle nut 10 on the spindle 26 a spindle drive 58 , The spindle drive shown here 58 points next to the spindle 26 and the spindle nut 10 also a non-rotatable with the spindle 26 connected drive pinion 60 at an end region of the spindle 26 on.

Zur Montage einer vorstehend genannten Spindelmutter 10 auf einer Spindel 26 eines Spindeltriebs 58 sind die folgenden Schritte vorgesehen:
Ein in 3A gezeigtes verkipptes Aufschieben der Spindelmutter 10 auf die Spindel 26 durch den von den Ausnehmungen 28, 30 in den beiden Achsabschnitten 18, 20 gebildeten Kanal 32 (Pfeil 62) und ein in 3B gezeigtes Verschwenken (Pfeil 64) der zuvor aufgeschobenen Spindelmutter 10 in einen montierten Zustand, bei dem ein Außengewinde der Spindel 26 in das von den Gewindebereichen 14, 16 gebildete Innengewinde 12 der Spindelmutter 10 greift. Der Kippwinkel der Ausrichtung 36 der Längsachse der Spindel 26 gegenüber der Achse 34 des Innengewindes 12 liegt bei 42° ± 5°.
For mounting an aforementioned spindle nut 10 on a spindle 26 a spindle drive 58 the following steps are provided:
An in 3A Shown tilted sliding the spindle nut 10 on the spindle 26 through that of the recesses 28 . 30 in the two axis sections 18 . 20 formed channel 32 (Arrow 62 ) and one in 3B shown pivoting (arrow 64 ) of the previously deferred spindle nut 10 in an assembled state, in which an external thread of the spindle 26 in the of the threaded areas 14 . 16 formed internal thread 12 the spindle nut 10 attacks. The tilt angle of the alignment 36 the longitudinal axis of the spindle 26 opposite the axis 34 of the internal thread 12 is 42 ° ± 5 °.

Eine solche schnelle und unkomplizierte Montage der Spindelmutter 10 auf der Spindel 26 macht ein Aufschrauben der Mutter 10 auf die Spindel 26 überflüssig. Die Formgebung der Mutter 10 ist dafür so gewählt, dass eine ausreichend große Öffnung zwischen den Gewindebereichen 14, 16 vorhanden ist. Wird anschließend die Mutter 10 zur Spindel 26 verschwenkt (gekippt), finden sich die Gewindeformen von Mutter 10 und Spindel 26. Anschließend wird die Anordnung aus Spindel 26 und montierter Spindelmutter 10 in eine Spindelhalterung 66 des Spindeltriebs 58 eingesetzt.Such a quick and easy assembly of the spindle nut 10 on the spindle 26 makes a nut unscrewing 10 on the spindle 26 superfluous. The shape of the mother 10 is chosen so that a sufficiently large opening between the threaded areas 14 . 16 is available. Then the mother 10 to the spindle 26 pivoted (tilted), find the thread forms of nut 10 and spindle 26 , Subsequently, the arrangement of spindle 26 and mounted spindle nut 10 in a spindle holder 66 of the spindle drive 58 used.

4 zeigt den Spindeltrieb 58 nebst einem Verstellring (Rampenring) 56 einer Nachstelleinrichtung für eine nicht gezeigte Kupplung eines Fahrzeugs. Der Spindeltrieb 58 weist die Spindel 26, die Spindelmutter 10, das Antriebsritzel 60 und die Spindelhalterung 66 auf. Die Spindelmutter 10 greift mit der Eingriffstruktur 54 am Arm 50 in eine als Durchbruch ausgebildete Ausnehmung 68 im Verstellring 56 ein. 4 shows the spindle drive 58 together with an adjusting ring (ramp ring) 56 an adjusting device for a clutch, not shown, of a vehicle. The spindle drive 58 has the spindle 26 , the spindle nut 10 , the drive pinion 60 and the spindle mount 66 on. The spindle nut 10 engages with the intervention structure 54 on the arm 50 in a recess formed as a breakthrough 68 in the adjusting ring 56 one.

Eine zusätzliche Führung quer zur axialen Richtung der Kupplungsvorrichtung ist durch eine parallel zum Spindeltrieb 58 angeordnete Führungsfläche 70 möglich, die beispielsweise an der Spindelhalterung 66 ausgebildet ist. Ferner ist die Spindelmutter 10 derart ausgebildet, dass eine bei der Verschleißnachstellung vom Verstellring 56 ausgeübte Gegenkraft (Pfeil 72) ein den formschlüssigen Eingriff zwischen den Gewindebereichen und der Spindel 26 verstärkendes Drehmoment (Pfeil 74) auf die Spindelmutter 10 ausübt.An additional guide transversely to the axial direction of the coupling device is parallel to the spindle drive through a 58 arranged guide surface 70 possible, for example, on the spindle mount 66 is trained. Furthermore, the spindle nut 10 designed such that at the wear adjustment of the adjusting ring 56 applied counterforce (arrow 72 ) a positive engagement between the threaded portions and the spindle 26 amplifying torque (arrow 74 ) on the spindle nut 10 exercises.

Ist die Spindel 26 mit der Mutter 10 in der Halterung 66 eingesetzt, kann durch die zumindest eine Führungsfläche 70 ein Zurückschwenken (Zurückkippen) der Mutter 10 verhindert werden. Ein Lösen der formschlüssigen Gewindeverbindung zwischen Innengewinde 12 und Außengewinde wird so unterbunden.Is the spindle 26 with the mother 10 in the holder 66 used, by the at least one guide surface 70 a swinging back (tilting back) of the mother 10 be prevented. A release of the positive threaded connection between internal thread 12 and external thread is thus prevented.

Die Gegenkraft auf die Mutter 10 ist so orientiert, dass bei der Nachstellbewegung (im Betrieb) die Gewindeformen optimal zusammenwirken.The drag on the mother 10 is oriented so that during the readjustment movement (during operation) the thread forms interact optimally.

Zur vollständigen Beschreibung der (als Ganzes nicht gezeigten) Nachstelleinrichtung der Reibungskupplung wird deren Funktionsweise im Folgenden noch einmal kurz beispielhaft skizziert. Für Details zur generellen Funktionsweise der Nachstelleinrichtung sei an dieser Stelle noch einmal auf die eingangs erwähnte WO 2009/056092 A1 verwiesen.For a complete description of the adjustment device (not shown as a whole) of the friction clutch, its mode of operation will be briefly outlined in the following again by way of example. For details on the general operation of the adjuster should be at this point again on the above-mentioned WO 2009/056092 A1 directed.

Um einen axialen Verschleiß von Reibbelägen der Kupplung sowie andere gleichgeartete, einen axialen Fehlabstand zwischen Gegendruckplatte und Anpressplatte verursachende Effekte, wie beispielsweise Setzverluste, ausgleichen zu können und damit eine Tellerfeder über deren Lebensdauer in der selben, kraftoptimierten Position wie Anstellung zwischen Anpressplatte und Kupplungsgehäuse betreiben zu können, wird der zwischen der Tellerfeder und der Anpressplatte angeordneter Verstellring (Rampenring) 56 verdreht, bis der Fehlabstand ausgeglichen ist. Dieser Verstellring 56 ist mit komplementären, in Umfangsrichtung ausgerichteten Gegenrampen korrespondierender Rampen versehen.In order to compensate for axial wear of friction linings of the clutch and other gleichgeartete, axial misalignment between counter-pressure plate and pressure plate causing effects, such as setting losses, and thus operate a plate spring over its life in the same, power-optimized position as employment between pressure plate and clutch housing can, is arranged between the diaphragm spring and the pressure plate adjusting ring (ramp ring) 56 twisted until the error distance is balanced. This adjusting ring 56 is with complementary, provided in the circumferential direction counter ramps of corresponding ramps.

Im Verschleißfall wird dieser Ring mittels des Spindeltriebs 58 verdreht. Dazu greift nach erkanntem Verschleiß eine Antriebsklinke formschlüssig in die Außenverzahnung des Ritzels 60 ein. Während einer Betätigungsbewegung der Anpressplatte gegenüber dem Kupplungsgehäuse verdreht das Ritzel 60 und damit der Spindeltrieb 58 mittels der auf der Spindel 26 angeordneten Spindelmutter 10 den Verstellring 56. Ein Verschleiß wird dabei erkannt, indem bei dem durch den Fehlabstand vergrößerten Betätigungsweg die ansonsten auf einer Außenuerzahnung des Ritzels 60 gleitende Antriebsklinke in die Außenverzahnung formschlüssig einschnappt.In case of wear, this ring by means of the spindle drive 58 twisted. For this purpose, after a recognized wear a drive pawl engages positively into the outer toothing of the pinion 60 one. During an actuating movement of the pressure plate relative to the clutch housing, the pinion rotates 60 and thus the spindle drive 58 by means of the spindle 26 arranged spindle nut 10 the adjusting ring 56 , A wear is detected by the case of the enlarged by the incorrect distance actuating travel otherwise on a Außenuerzahnung the pinion 60 sliding drive pawl snaps into the outer toothing form-fitting.

BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS

1010
Spindelmutterspindle nut
1212
Innengewindeinner thread
1414
Gewindebereichthreaded portion
1616
Gewindebereichthreaded portion
1818
Achsabschnittintercept
2020
Achsabschnittintercept
2222
Seitepage
2424
Seitepage
2626
Spindelspindle
2828
Ausnehmungrecess
3030
Ausnehmungrecess
3232
Kanalchannel
3434
Achseaxis
3636
Ausrichtungalignment
3838
EndeThe End
4040
EndeThe End
4242
Nutgroove
4444
Nutgroove
4646
SeitenwandSide wall
4848
SeitenwandSide wall
5050
Armpoor
5252
BereichArea
5454
Eingriffstrukturengagement structure
5656
Verstellringadjusting
5858
Spindeltriebspindle drive
6060
Ritzelpinion
62, 6462, 64
Pfeilarrow
6464
Pfeilarrow
6666
Spindelhalterungspindle mount
6868
Ausnehmungrecess
7070
Führungsflächeguide surface
72, 7472, 74
Pfeilarrow

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.

Zitierte PatentliteraturCited patent literature

  • WO 2009/1056092 A1 [0002] WO 2009/1056092 A1 [0002]
  • WO 2009/056092 A1 [0035] WO 2009/056092 A1 [0035]

Claims (10)

Spindelmutter (10) zur Montage auf einer Spindel (26) eines Spindeltriebs (58), wobei die Spindelmutter (10) ein Innengewinde (12) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass des Innengewinde (12) von schalenförmig ausgebildeten Gewindebereichen (14, 16) gebildet wird, die bezüglich einer axialen Ausrichtung des Innengewindes (12) axial versetzt zueinander in zwei unterschiedlichen Achsabschnitten (18, 20) und im montierten Zustand der Spindelmutter (10) auf gegenüberliegenden Seiten (22, 24) der Spindel (26) angeordnet sind, wobei die Spindelmutter (12) in jedem der Achsabschnitte (18, 20) auf der dem jeweiligen Gewindebereich (14, 16) gegenüberliegenden Seite (24, 22) eine Ausnehmung (28, 30) zum verkippten Aufschieben der Spindelmutter (10) auf die Spindel (26) und zum Verschwenken der aufgeschobenen Spindelmutter (10) in den auf der Spindel (26) montierten Zustand aufweist.Spindle nut ( 10 ) for mounting on a spindle ( 26 ) of a spindle drive ( 58 ), wherein the spindle nut ( 10 ) an internal thread ( 12 ), characterized in that the internal thread ( 12 ) of cup-shaped threaded portions ( 14 . 16 ) is formed, which with respect to an axial alignment of the internal thread ( 12 ) axially offset from each other in two different axis sections ( 18 . 20 ) and in the assembled state of the spindle nut ( 10 ) on opposite sides ( 22 . 24 ) of the spindle ( 26 ) are arranged, wherein the spindle nut ( 12 ) in each of the axle sections ( 18 . 20 ) on the respective threaded area ( 14 . 16 ) opposite side ( 24 . 22 ) a recess ( 28 . 30 ) for tilted sliding the spindle nut ( 10 ) on the spindle ( 26 ) and for pivoting the deferred spindle nut ( 10 ) in the on the spindle ( 26 ) mounted state. Mutter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass jeder der Gewindebereiche (14, 16) einen Öffnungswinkel 6 im Bereich von 90° ≤ θ ≤ 180° aufweist.Nut according to claim 1, characterized in that each of the threaded areas ( 14 . 16 ) has an opening angle 6 in the range of 90 ° ≤ θ ≤ 180 °. Mutter nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Ausnehmungen (28, 30) je eine Nut (42, 44) bilden, wobei die entsprechenden Gewindebereiche (14, 16) den Nutgrund und parallel zu einer Verschwenk-Ebene verlaufende Seitenwände (46, 48) der Mutter (10) die Nutwände zur Ausbildung der jeweiligen Nut (42, 44) bilden.Nut according to claim 1 or 2, characterized in that the recesses ( 28 . 30 ) one groove each ( 42 . 44 ), the corresponding threaded areas ( 14 . 16 ) the groove base and parallel to a pivot plane extending side walls ( 46 . 48 ) mother ( 10 ) the groove walls for forming the respective groove ( 42 . 44 ) form. Mutter einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Spindelmutter (10) einstückig ausgebildet ist oder zumindest die Gewindebereiche (14, 16) einstückig miteinander verbunden sind.Nut according to one of claims 1 to 3, characterized in that the spindle nut ( 10 ) is integrally formed or at least the threaded portions ( 14 . 16 ) are integrally connected. Mutter nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Spindelmutter (10) oder zumindest der Teil der Spindelmutter (10), der die Gewindebereiche (14, 16) einstückig miteinander verbindet, ein durch ein Urformverfahren hergestelltes Bauteil ist.Nut according to claim 4, characterized in that the spindle nut ( 10 ) or at least the part of the spindle nut ( 10 ), the threaded areas ( 14 . 16 ) integrally with each other, is a manufactured by a primary molding process component. Mutter nach einem der Ansprüche 1 bis 5, gekennzeichnet durch zumindest einen radial herausragenden Bereich mit einer Eingriff- und/oder Hintergriffstruktur (54) zum Übertragen der axialen Bewegung der Spindelmutter (10) auf ein zu bewegendes Bauteil.Nut according to one of claims 1 to 5, characterized by at least one radially projecting area with an engagement and / or rear handle structure ( 54 ) for transmitting the axial movement of the spindle nut ( 10 ) on a component to be moved. Mutter nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass der radial herausragende Bereich (52) auf einer der Seiten (22, 24) angeordnet ist.Nut according to one of claims 1 to 6, characterized in that the radially projecting area ( 52 ) on one of the pages ( 22 . 24 ) is arranged. Spindeltrieb mit einer Spindel (26) und einer Spindelmutter (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 7.Spindle drive with a spindle ( 26 ) and a spindle nut ( 10 ) according to one of claims 1 to 7. Spindeltrieb nach Anspruch 8, gekennzeichnet durch eine Spindelhalterung (66) und/oder ein Antriebsritzel (60).Spindle drive according to claim 8, characterized by a spindle holder ( 66 ) and / or a drive pinion ( 60 ). Verfahren zur Montage einer Spindelmutter (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 7 auf einer Spindel (26) eines Spindeltriebs, gekennzeichnet durch die folgenden Schritte: – verkipptes Aufschieben der Spindelmutter (10) auf die Spindel (26) durch einen von den Ausnehmungen (28, 30) der beiden Achsabschnitte (18, 20) gebildeten Kanal (32) und – Verschwenken der aufgeschobenen Spindelmutter (10) in einen montierten Zustand, bei dem ein Außengewinde der Spindel (26) in das von den Gewindebereichen (14, 16) gebildete Innengewinde (12) der Spindelmutter (10) greift.Method for mounting a spindle nut ( 10 ) according to one of claims 1 to 7 on a spindle ( 26 ) of a spindle drive, characterized by the following steps: - tilted sliding of the spindle nut ( 10 ) on the spindle ( 26 ) through one of the recesses ( 28 . 30 ) of the two shaft sections ( 18 . 20 ) formed channel ( 32 ) and - pivoting the deferred spindle nut ( 10 ) in an assembled state, in which an external thread of the spindle ( 26 ) into that of the threaded areas ( 14 . 16 ) formed internal thread ( 12 ) of the spindle nut ( 10 ) attacks.
DE102011104249.4A 2011-06-14 2011-06-14 Spindle nut for a spindle drive and method for mounting the same on a spindle of the spindle drive Expired - Fee Related DE102011104249B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102011104249.4A DE102011104249B4 (en) 2011-06-14 2011-06-14 Spindle nut for a spindle drive and method for mounting the same on a spindle of the spindle drive

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102011104249.4A DE102011104249B4 (en) 2011-06-14 2011-06-14 Spindle nut for a spindle drive and method for mounting the same on a spindle of the spindle drive

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102011104249A1 true DE102011104249A1 (en) 2012-12-20
DE102011104249B4 DE102011104249B4 (en) 2020-02-06

Family

ID=47228377

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102011104249.4A Expired - Fee Related DE102011104249B4 (en) 2011-06-14 2011-06-14 Spindle nut for a spindle drive and method for mounting the same on a spindle of the spindle drive

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102011104249B4 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102014221597A1 (en) 2014-10-23 2016-04-28 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Spindle nut for an adjustment device
DE102016218099A1 (en) 2016-09-21 2018-03-22 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Weight-reduced threaded nut of a path-controlled adjusting device of a friction clutch

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2009056092A1 (en) 2007-10-31 2009-05-07 Luk Lamellen Und Kupplungsbau Beteiligungs Kg Friction clutch

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2009056092A1 (en) 2007-10-31 2009-05-07 Luk Lamellen Und Kupplungsbau Beteiligungs Kg Friction clutch

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102014221597A1 (en) 2014-10-23 2016-04-28 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Spindle nut for an adjustment device
DE102016218099A1 (en) 2016-09-21 2018-03-22 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Weight-reduced threaded nut of a path-controlled adjusting device of a friction clutch

Also Published As

Publication number Publication date
DE102011104249B4 (en) 2020-02-06

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102010029603A1 (en) Device for pressing steering rack into gear pinion of steering of motor car, has adjustment device including washer disks, where complete adjustment device is pre-assembled as mounting unit with thrust piece, washer and spring by spring pin
EP3359833B1 (en) Friction clutch
DE102009017014A1 (en) Transmission, in particular planetary gear with a flange and a ring gear
EP2012036A2 (en) Catch
WO2015113534A1 (en) Camshaft amplifier
DE102018129061A1 (en) Process for the production of steering systems assisted by an electric motor and steering system supported by an electric motor
DE102014222805A1 (en) Restoring torque generating devices
DE102007051475A1 (en) Connector for inner ring and e.g. Oldham disc, has snapping pin provided with detent element at its end and offset compensation element, and inner ring provided with bore holes for admission of snapping pin
DE102014213498A1 (en) Ramping ring for a ramp system of an adjusting device and method for mounting a friction clutch
DE102008047660A1 (en) Fixture arrangement for vehicle seat, has locking unit e.g. welded joint, locking rotational position such that cam plate, shaft and bolt are connected to one another in rotationally fixed manner in final mounted position
DE102011104249B4 (en) Spindle nut for a spindle drive and method for mounting the same on a spindle of the spindle drive
EP2878844A2 (en) Disc brake
EP3561261B1 (en) Actuating device
DE102011102846A1 (en) Arrangement of path-wear adjuster for adjustment of friction clutch of motor vehicle, has spring provided for pressing thread of spindle nut on external thread of spindle
DE102015013215A1 (en) Multi-part high-performance sprocket
DE102014009257A1 (en) Eccentric element and method for adjusting a relative position of an attachment
DE102014212027A1 (en) Ramp ring for an adjustment device
DE112020002182T5 (en) adjustment tool
DE102014220411A1 (en) Friction clutch with a counter ramp on a pivotable lever
DE102012100550A1 (en) Device for pressing rack with rack meshed pinion for electrical power steering system of motor car, has pressure element whose axial movement relative to counter-stop element occurs in direction away from removing direction of rack
DE102012211478A1 (en) Spindle nut assembly for use in coupling device for mounting on spindle of spindle drive, has spindle nut that is formed such that spindle nut is displaced in radial direction from one position into another position
DE102012213658A1 (en) Coupling device for vehicle, has driving ratchet whose side portion is made to contact with tooth structure of the pinion
DE102009038080A1 (en) Connecting arrangement for high pressure fuel pump of internal combustion engine, has recess circulating in circumferential direction of connecting element, where contour of another connecting element is accommodated in sections by recess
DE102017112332A1 (en) Multi-plate clutch
DE102016217825A1 (en) Friction clutch and method for adjusting an operating point of the friction clutch

Legal Events

Date Code Title Description
R081 Change of applicant/patentee

Owner name: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG, 91074 HERZOGENAURACH, DE

Effective date: 20140217

Owner name: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG, 91074 HERZOGENAURACH, DE

Effective date: 20120827

Owner name: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG, 91074 HERZOGENAURACH, DE

Effective date: 20120827

Owner name: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG, 91074 HERZOGENAURACH, DE

Effective date: 20140217

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES GMBH & CO. KG, 91074 HERZOGENAURACH, DE

Effective date: 20150407

R012 Request for examination validly filed
R018 Grant decision by examination section/examining division
R020 Patent grant now final
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee