DE102011005256A1 - Method and system for displaying image data videoendoskopischer a video endoscope with discrete viewing directions - Google Patents

Method and system for displaying image data videoendoskopischer a video endoscope with discrete viewing directions

Info

Publication number
DE102011005256A1
DE102011005256A1 DE201110005256 DE102011005256A DE102011005256A1 DE 102011005256 A1 DE102011005256 A1 DE 102011005256A1 DE 201110005256 DE201110005256 DE 201110005256 DE 102011005256 A DE102011005256 A DE 102011005256A DE 102011005256 A1 DE102011005256 A1 DE 102011005256A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
image
central
intermediate images
direction
characterized
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE201110005256
Other languages
German (de)
Inventor
Dr. Bolz Matthias
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Olympus Winter and Ibe GmbH
Original Assignee
Olympus Winter and Ibe GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B1/00Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor
    • A61B1/00163Optical arrangements
    • A61B1/00174Optical arrangements characterised by the viewing angles
    • A61B1/00181Optical arrangements characterised by the viewing angles for multiple fixed viewing angles
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B1/00Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor
    • A61B1/00002Operational features of endoscopes
    • A61B1/00043Operational features of endoscopes provided with signal output arrangements
    • A61B1/00045Display arrangement
    • A61B1/0005Display arrangement for multiple images
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B1/00Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor
    • A61B1/005Flexible endoscopes
    • A61B1/0051Flexible endoscopes with controlled bending of insertion part
    • A61B1/0052Constructional details of control elements, e.g. handles
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B1/00Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor
    • A61B1/04Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor combined with photographic or television appliances
    • A61B1/042Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor combined with photographic or television appliances characterised by a proximal camera, e.g. a CCD camera
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B1/00Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor
    • A61B1/04Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor combined with photographic or television appliances
    • A61B1/05Instruments for performing medical examinations of the interior of cavities or tubes of the body by visual or photographical inspection, e.g. endoscopes; Illuminating arrangements therefor combined with photographic or television appliances characterised by the image sensor, e.g. camera, being in the distal end portion
    • GPHYSICS
    • G06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
    • G06TIMAGE DATA PROCESSING OR GENERATION, IN GENERAL
    • G06T3/00Geometric image transformation in the plane of the image, e.g. from bit-mapped to bit-mapped creating a different image
    • G06T3/40Scaling the whole image or part thereof
    • G06T3/4038Scaling the whole image or part thereof for image mosaicing, i.e. plane images composed of plane sub-images

Abstract

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Darstellung videoendoskopischer Bilddaten eines Videoendoskops mit diskreten Blickrichtungen (21, 22), bei dem die Blickrichtung aufgrund eines Blickrichtungsumschaltbefehls von einer ersten zentralen Blickrichtung (21) zu einer zweiten zentralen Blickrichtung (22) umgeschaltet wird, ein entsprechendes Videoendoskopiesystem und ein Softwareprogrammprodukt mit Programmcodemitteln. The invention relates to a method for displaying videoendoskopischer image data of a video endoscope with discrete viewing directions (21, 22), in which the viewing direction is switched to a second central viewing direction (22) due to a Blickrichtungsumschaltbefehls of a first central view direction (21), a corresponding video endoscopy system and a software program product with program code means.
Das erfindungsgemäße Verfahren zeichnet sich dadurch aus, dass vor dem Umschalten der Blickrichtung (21, 22) wenigstens ein erstes Bild (11) in der ersten zentralen Blickrichtung (21) aufgenommen wird und nach dem Umschalten wenigstens ein zweites Bild (12) in der zweiten zentralen Blickrichtung (22) aufgenommen wird, wobei in der Bilddarstellung zwischen dem ersten Bild (11) und dem zweiten Bild (12) eine Bildfolge aus Zwischenbildern (13) dargestellt wird, von denen wenigstens einige als Überlagerungen des wenigstens einen ersten Bildes (11) und des wenigstens einen zweiten Bildes (12) erzeugt werden, bei denen das wenigstens eine erste Bild (11) und das wenigstens eine zweite Bild (12) entsprechend dem Bildwinkel zwischen der ersten zentralen Blickrichtung (21) und der zweiten zentralen Blickrichtung (22) gegeneinander versetzt ist, wobei die zeitlich aufeinander folgenden Zwischenbilder (13) jeweils interpolierte zentrale Blickrichtungen (23.1–23.7) aufweisen, die von der erst The inventive method is characterized in that prior to switching the direction of view (21, 22) at least a first image (11) in the first central line of sight (21) is taken and after the switching of at least a second image (12) in the second central vision (22) is received, wherein in the image display between the first image (11) and the second image (12) is shown an image sequence of intermediate images (13) of which at least some as overlays the at least one first image (11) are generated and the at least one second image (12) in which the at least one first image (11) and the at least one second image (12) corresponding to the angle between the first central viewing direction (21) and the second central viewing direction (22) is offset to one another, wherein the consecutive intermediate images (13) each interpolated central viewing directions (23.1-23.7), the first from en zentralen Blickrichtung (21) zur zweiten zentralen Blickrichtung (22) fortschreiten. s central vision (21) to the second central viewing direction (22) to proceed.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Darstellung videoendoskopischer Bilddaten eines Videoendoskops mit diskreten Blickrichtungen, bei dem die Blickrichtung aufgrund eines Blickrichtungsumschaltbefehls von einer ersten zentralen Blickrichtung zu einer zweiten zentralen Blickrichtung umgeschaltet wird, ein Videoendoskopiesystem mit einem Videoendoskop mit umschaltbaren diskreten Blickrichtungen, einer Bildverarbeitungseinheit und einer Bildwiedergabevorrichtung, wobei das Videoendoskop ausgebildet ist, aufgrund eines Blickrichtungsumschaltbefehls von einer ersten zentralen Blickrichtung zu einer zweiten zentralen Blickrichtung umzuschalten und ein Softwareprogrammprodukt mit Programmcodemitteln. The invention relates to a method for displaying videoendoskopischer image data of a video endoscope with discrete viewing directions in which the viewing direction is switched from a first central view direction to a second central line of sight due to a Blickrichtungsumschaltbefehls, a video endoscopy system with a video endoscope with switchable discrete viewing directions, an image processing unit and an image playback device wherein the video-endoscope is configured to switch because of a Blickrichtungsumschaltbefehls of a first central view direction to a second central viewing direction and a software program product with program code means.
  • Im Rahmen der vorliegenden Erfindung wird unter einem Videoendoskop ein Endoskop in Verbindung mit wenigstens einem Bildsensor, der zum Aufnehmen einer Videoaufzeichnung ausgebildet ist, verstanden, unabhängig davon, ob der Bildsensor distal im Endoskopschaft, proximal in einem Handgriff oder extern in einem Kamerakopf angeordnet ist, der an ein Okular im proximalen Bereich des Endoskops, also auf der Seite eines Operateurs, ansetzbar ist. In the present invention, an endoscope is understood in conjunction with at least one image sensor, which is adapted to receive a video recording by a video endoscope, regardless of whether the image sensor is distal in the endoscope shaft, proximally in a handle or externally in a camera head, the, can be attached to an eyepiece in the proximal region of the endoscope, ie on the side of an operator.
  • Der Begriff der Blickrichtung, englisch auch als „direction of view” (DOV) bezeichnet, betrifft den von der Längsachse des Endoskops abweichenden Seitwärts- oder Rückwärtsblick, der als Polarwinkel dargestellt wird, wobei ein Blickwinkel von 0° einen Geradeausblick in Längsrichtung des Endoskopschafts bedeutet, während beispielsweise 90° eine Blickrichtung bezeichnet, die im rechten Winkel vom Geradeausblick abweicht. The term of the viewing direction, English as "direction of view" (DOV), relates to the deviating from the longitudinal axis of the endoscope sideways or reverse look that is represented as a polar angle, wherein a viewing angle of 0 ° represents a straight-ahead in the longitudinal direction of the endoscope shaft while, for example 90 ° indicates a direction of view which differs at right angles from the straight-ahead. Übliche Paare von Blickrichtungen bei Endoskopen mit umschaltbarer Blickrichtung im Sinne des Polarwinkels sind z. Usual pairs of viewing directions in endoscopes with reversible direction of view in terms of the polar angle is z. B. 0° und 30°, 0° und 45°, 12° und 70° oder 30° und 80°. B. 0 ° and 30 °, 0 ° and 45 °, 12 ° and 70 ° or 30 ° and 80 °. Solche Objektive mit zwei diskreten Blickrichtungen erlauben dem Operateur, mit einem damit ausgerüsteten Endoskop je nach Wunsch in die verschiedenen Blickrichtungen sehen zu können. Such lenses with two discrete viewing directions allow the surgeon to be able to see with a modified therewith endoscope as desired in the different directions. Dabei kann je nach Typ des Endoskops der Azimutwinkel der Blickrichtung, also der Winkel der Drehung der Blickrichtung um die Längsachse des Endoskops herum, fixiert oder veränderbar sein. In this case, therefore, the angle of rotation of the viewing direction, depending on the type of the scope of the azimuth angle of the viewing direction be about the longitudinal axis of the endoscope around, fixed or variable.
  • Ein Endoskop mit zwei Blickrichtungen ist aus der Patentanmeldung An endoscope with two viewing directions is known from the patent application DE 10 2009 020 262 A1 DE 10 2009 020 262 A1 der Anmelderin bekannt. known to the applicant. Die zugehörigen Objektive sind im distalen Endbereich eines Endoskopschaftes angeordnet und nehmen das aus ihrem jeweiligen Blickfeld kommende Licht auf, um es zu einem Bildsensor oder zu einem Okular weiterzuleiten. The associated lenses are arranged in the distal end of an endoscope shaft and take on the coming out of their respective field of view light to pass it to an image sensor or to an eyepiece. Zwischen den beiden Blickrichtungen kann umgeschaltet werden. Between the two viewpoints can be switched. In einem Kreuzungspunkt der beiden Strahlengänge ist ein Prisma angeordnet. In a point of intersection of the two beam paths, a prism is arranged.
  • Die Umschaltung zwischen den Blickrichtungen geschieht durch Herausnehmen oder Einführen eines Spiegels in einen Zwischenspalt zwischen dem ersten Strahlengang und dem Prisma. The switching between the directions of view is done by removing or inserting a mirror into an intermediate gap between the first optical path and the prism. Wenn kein Spiegel in den Spalt eingeführt ist, tritt das Licht im ersten Strahlengang ungehindert in das Prisma ein und durch das Prisma hindurch und gelangt zum Okular oder zu einem Bildsensor. If no mirror is inserted into the gap, the light passes the first optical path unhindered into the prism and through the prism, and reaches the eyepiece or an image sensor. Das Licht des zweiten Strahlengangs wird an einer ersten Grenzfläche des Prismas reflektiert, tritt aber an einer zweiten Grenzfläche mangels Totalreflektion aus dem Prisma in einer Richtung aus, die nicht zum Okular oder zum Bildsensor führt. The light of the second beam path is reflected at a first boundary surface of the prism, but occurs at a second interface absence of total reflection from the prism in a direction that does not lead to the eyepiece, or the image sensor. Ist ein Spiegel in den Spalt eingeführt, wird das Licht im ersten Strahlengang blockiert, während das Licht des zweiten Strahlengangs nunmehr ein zweites Mal reflektiert wird und dadurch seitenrichtig zum Okular bzw. Bildsensor weitergeleitet wird. Is a mirror inserted into the gap, the light in the first optical path is blocked, while the light of the second beam path is reflected a second time now, and is thereby passed on the correct side to the eyepiece or image sensor.
  • Weitere Objektive mit zwei Blickrichtungen sind in More lenses with two viewing directions are in EP 0 363 118 B1 EP 0363118 B1 und and EP 0 347 140 B1 EP 0347140 B1 offenbart. disclosed.
  • Gemäß According to EP 0 363 118 B1 EP 0363118 B1 ist für jede Blickrichtung ein distales Objektivteil vorgesehen, das jeweils den Austrittsstrahlengang in eine von zwei parallelen Austrittsachsen richtet. is provided a distal objective part for each direction of view, which is directed to exit the beam path in one of two parallel outlet axes respectively. Ein proximales Objektivteil ist zusammen mit dem von diesen durch den Schaft des Endoskops weiterführenden Bildleiter derart verschwenkbar, dass es in zwei Schwenkstellungen auf die eine oder die andere der beiden Austrittsachsen gerichtet ist. A proximal objective part is pivotable in such a manner together with the continuing of this by the shaft of the endoscope image guide, that it is directed in two pivot positions in one or the other of the outlet axes.
  • Gemäß According to EP 0 347 140 B1 EP 0347140 B1 weist ein Endoskopobjektiv zwei distale Objektivteile für zwei unterschiedliche Blickrichtungen auf und ein gemeinschaftliches proximales Objektivteil. has an endoscope lens two distal objective parts for two different viewing directions and communal proximal objective part. In den beiden distalen Objektivteilen sind Polarisationsfilter mit unterschiedlicher, fester Polarisationseinrichtung angeordnet und im proximalen Objektivteil ein Polarisationsfilter mit verstellbarer Polarisationsrichtung. In the two distal objective parts polarization filters are disposed at different, fixed polarizing means and in the proximal part of the objective a polarizer with adjustable polarization direction. Damit kann zwischen den beiden Blickrichtungen umgeschaltet werden. So you can switch between the two viewing directions.
  • Bei einfacher Konstruktion ist die Bildhelligkeit gegenüber den anderen Ausführungen reduziert. With a simple design, the image brightness compared to the other versions is reduced.
  • Für seine Orientierung im Operationsfeld, die auch bei Untersuchungen und bei Operationen sehr wichtig ist, ist der Operateur auf sein Raumgefühl angewiesen. For his orientation in the operative field, which is also very important in investigations and operations, the surgeon has to rely on his sense of space. Bei den genannten Endoskopen mit umschaltbarer Blickrichtung wird die Blickrichtung in diskreten Schritten umgeschaltet, so dass angezeigte Objekte sprungartig ihre Position ändern. In the aforementioned endoscopes with switchable view towards the viewing direction is changed in discrete steps so that displayed objects suddenly change its position. Für den Operateur stellt sich damit die Herausforderung, von einem Augenblick auf den anderen zwei sehr unterschiedliche Bilder gezeigt zu bekommen, die unterschiedliche Ausschnitte des aktuellen Operationsfeldes darstellen. For the surgeon, this raises get shown from one moment to the other two very different images the challenge of representing different sections of the current operating field. Das Umschalten kann daher desorientierend wirken. Switching can therefore act disorienting. Da die Bilder üblicherweise auf einem feststehenden Bildschirm angezeigt werden, korrespondiert das angezeigte Bild außerdem nicht notwendigerweise mit der Orientierung des Endoskops im Raum und im Operationsfeld. Since the images are typically displayed on a fixed screen, the displayed image also does not necessarily correspond with the orientation of the endoscope in the space and in the surgical field.
  • Der vorliegenden Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, ein Verfahren und ein System zur Darstellung videoendoskopischer Bilddaten eines Videoendoskops mit diskreten Blickrichtungen zur Verfügung zu stellen, das eine Orientierung des Operateurs im Operationsfeld auch beim Umschalten der Blickrichtung ermöglicht. The present invention therefore has for its object to provide a method and a system for displaying image data videoendoskopischer a video endoscope with discrete viewing directions is available, which allows an orientation of the surgeon in the surgical field also when changing the viewing direction.
  • Diese Aufgabe wird durch ein Verfahren zur Darstellung videoendoskopischer Bilddaten eines Videoendoskops mit diskreten Blickrichtungen, bei dem die Blickrichtung aufgrund eines Blickrichtungsumschaltbefehls von einer ersten zentralen Blickrichtung zu einer zweiten zentralen Blickrichtung umgeschaltet wird, gelöst, das dadurch weitergebildet ist, dass vor dem Umschalten der Blickrichtung wenigstens ein erstes Bild in der ersten zentralen Blickrichtung aufgenommen wird und nach dem Umschalten wenigstens ein zweites Bild in der zweiten zentralen Blickrichtung aufgenommen wird, wobei in der Bilddarstellung zwischen dem ersten Bild und dem zweiten Bild eine Bildfolge aus Zwischenbildern dargestellt wird, von denen wenigstens einige als Überlagerungen des wenigstens einen ersten Bildes und des wenigstens einen zweiten Bildes erzeugt werden, bei denen das wenigstens eine erste Bild und das wenigstens eine zweite Bild entsprechend dem Bildwinkel zwischen der ersten zentralen Blickrichtung u This object is achieved by a method for displaying videoendoskopischer image data of a video endoscope with discrete viewing directions in which the viewing direction is switched from a first central view direction to a second central line of sight due to a Blickrichtungsumschaltbefehls, which is further embodied such that at least prior to switching the direction of view a first image in the first central view direction is taken and a second image after the switching, at least received in the second central viewing direction, wherein in the image display between the first image and the second image, an image sequence of intermediate images is represented, of which at least some of the overlays the at least one first image and the at least one second image are produced in which the at least one first image and at least a second u image corresponding to the angle between the first central view direction nd der zweiten zentralen Blickrichtung gegeneinander versetzt ist, wobei die zeitlich aufeinander folgenden Zwischenbilder jeweils interpolierte zentrale Blickrichtungen aufweisen, die von der ersten zentralen Blickrichtung zur zweiten zentralen Blickrichtung fortschreiten. nd the second central view direction is offset from each other, wherein the consecutive intermediate images each having interpolated central viewing directions, propagating from the first central viewing direction to the second central viewing direction.
  • Mit den Zwischenbildern wird somit ein virtueller „Kameraschwenk” zwischen der ersten zentralen Blickrichtung und der zweiten zentralen Blickrichtung erzeugt. With the intermediate images, a virtual "camera panning" between the first central view direction and the second central view direction is thus generated. Der virtuelle Kameraschwenk sorgt dafür, dass sich Bildstrukturen verschieben, bis in den Zwischenbildern die zweite zentrale Blickrichtung erreicht ist. The virtual camera pan ensures that shift image structures, to the intermediate images in the second central view direction is achieved. Der Operateur kann so die Positionsänderung der interessierenden Strukturen in den Zwischenbildern mit dem Auge mitverfolgen. The surgeon can follow so the change in position of structures of interest in the intermediate images with the eye. Dieses Mitverfolgen des Kameraschwenks erleichtert dem Operateur seine Orientierung im Operationsfeld. This confidence monitor the camera pans facilitates the surgeon's orientation in the operative field.
  • In einer besonders einfachen und vorteilhaften Ausführungsform beginnt die Erzeugung von Zwischenbildern bereits, bevor das wenigstens eine zweite Bild aufgenommen worden ist. In a particularly simple and advantageous embodiment, the generation of intermediate images already starts before which has been added a second image of at least. In diesem Fall schiebt sich für den Operateur das bislang gültige erste Bild, beispielsweise den letzten in der ersten Blickrichtung aufgenommenen „Frame” in den Zwischenbildern schon vor dem Umschwenken und vor dem Aufnehmen eines zweiten Bildes bzw. „Frames” in der zweiten zentralen Blickrichtung aus dem Anzeigebereich heraus. In this case, the previously valid first image, such as the last recorded in the first viewing direction "Frame" pushes the surgeon in the intermediate images before the swirling and before a second image or "frames" in the second central view direction receiving from the display area out. In diesem Fall erfolgt das Umschalten bzw. das Aufnehmen des wenigstens einen zweiten Bildes beispielsweise, nachdem eine das erste Bild nach und nach ersetzende beispielsweise schwarze Fläche etwa beispielsweise ein Viertel des Bildschirms einnimmt. In this case, the switching and receiving the at least one second image is carried out, for example, after a first image gradually replaced, for example, black area occupies about a quarter of the screen, for example. Zu diesem Zeitpunkt kann das zweite Bild aufgenommen und gegebenenfalls eingeblendet werden. At this time, the second image can be recorded and optionally displayed. Diese Variante hat den besonderen Vorteil der Geschwindigkeit, da der virtuelle Kameraschwenk bereits vor dem Umschalten initiiert wird. This variant has the particular advantage of speed as the virtual camera panning is initiated already before switching.
  • Hierzu ist es lediglich erforderlich, dass die Richtung des virtuellen Kameraschwenks bekannt ist. To this end, it is only necessary that the direction of the virtual camera movement is known. Dies kann beispielsweise dadurch erfolgen, dass die Orientierung der ersten und der zweiten zentralen Blickrichtung in Bezug auf einen Bildsensor fixiert ist, oder indem das Videoendoskop Mittel zur Bestimmung der absoluten Raumlage aufweist, beispielsweise einen oder mehrere Gyroskope, Neigungssensoren, Drehwertgeber, Drehpotentiometer, Rotationssensoren oder ein Rotationsmaß zur Bestimmung des Azimutwinkels bezüglich der Achse zwischen den beiden zentralen Blickrichtungen und der zentralen Achse des Bildsensors. This can for example take place by that the orientation of the first and second central viewing direction in reference is fixed to an image sensor, or by the video endoscope comprises means for determining the absolute spatial position, for example, one or more gyroscopes, inclinometers, speed sensors, potentiometers, rotary sensors, or a rotation amount for the determination of the azimuth angle relative to the axis between the two central directions of view and the central axis of the image sensor.
  • In einer bevorzugten Weiterbildung ist vorgesehen, dass die Überlagerung des wenigstens einen ersten Bildes und des wenigstens einen zweiten Bildes in den Zwischenbildern eine Interpolation von Bildpunkten in einem Überlappungsbereich zwischen dem wenigstens einen ersten Bild und dem wenigstens einen zweiten Bild umfasst. In a preferred embodiment it is provided that the superimposition of the at least one first image and said at least one second image, an interpolation of pixels in an overlap region between a first image and includes the intermediate images in which at least the at least one second image. Dies setzt voraus, dass es zwischen dem ersten Bild und dem zweiten Bild einen Überlappungsbereich gibt, was allerdings üblicherweise der Fall ist. This assumes that there is an overlap between the first image and the second image, but this is usually the case.
  • Die Interpolation kann als gleichgewichtete Überlagerung der einander entsprechenden Bildpunkte des ersten Bildes und des zweiten Bildes im Überlappungsbereich ausgebildet sein oder als eine Interpolation, bei der die Gewichtungen der Bildpunkte des ersten Bildes im Verlauf des virtuellen Kameraschwenks abnehmen, beispielsweise linear oder nichtlinear von 100% auf 0%, während die Gewichtung der Bildpunkte des zweiten Bildes im Überlappungsbereich im Laufe des Kameraschwenks zunimmt, beispielsweise linear oder nichtlinear von 0% auf 100%, fortschreitend von der ersten zentralen Blickrichtung zur zweiten zentralen Blickrichtung. The interpolation may be formed as equally weighted superposition of the mutually corresponding pixels of the first image and the second image in the overlapping area, or as an interpolation, wherein the weighting of the pixels of the first image in the course of the virtual camera pans decrease, for example linearly or non-linearly from 100% to while the weighting of the pixels of the second image increases 0% in the overlap region in the course of panning, for example linearly or non-linearly from 0% to 100%, proceeding central from the first central viewing direction to the second direction of view. Dabei ergibt die Summe der Gewichtungen für das erste Bild und für das zweite Bild vorzugsweise für jedes Zwischenbild 100%. The sum of the weights for the first image and the second image preferably is 100% for each intermediate image.
  • Vorteilhafterweise werden Randverzeichnungen des wenigstens einen ersten Bildes und/oder des wenigstens einen zweiten Bildes beim Erzeugen der Zwischenbilder korrigiert. Advantageously, the Randverzeichnungen be corrected at least a first image and / or the at least one second image in generating the intermediate images. Damit wird sichergestellt, dass der Überlappungsbereich des ersten Bildes und des zweiten Bildes so dargestellt ist, dass die darin enthaltenen Strukturen nicht unterschiedlich verzerrt sind, sondern aufeinander passen. This ensures that the overlapping region of the first image and the second image is displayed so that the structures contained therein are not distorted different, but fit together.
  • Ebenfalls vorzugsweise werden in den Zwischenbildern ein Abstand und ein radialer Versatz zwischen dem wenigstens einen ersten Bild und dem wenigstens einen zweiten Bild anhand eines Polarwinkels und eines Azimutwinkels des Bildwinkels zwischen der ersten zentralen Blickrichtung und der zweiten zentralen Blickrichtung ermittelt. Also preferably, a distance and a radial offset between are the first image and the determined at least at least a second image based on a polar angle and an azimuth angle of the angle between the first central view direction and the second central viewing direction in the intermediate images. Der Versatz zwischen dem ersten Bild und dem zweiten Bild bezeichnet den Abstand und die Richtung, in der das zweite Bild mit dem ersten Bild überlagert wird. The offset between the first image and the second image indicates the distance and the direction in which the second image is superimposed on the first image. Der Polarwinkel bestimmt dabei den eigentlichen Abstand, der Azimutwinkel die Richtung des Versatzes. The polar angle determines the actual distance, the azimuth angle of the direction of the offset.
  • Bei einem beispielhaften umschaltbaren Endoskop, das zwei Blickrichtungen von beispielsweise 30° und 80° aufweist, ist der entsprechende Polarwinkel die Differenz, nämlich 50°, da sich der Azimutwinkel beim Umschalten nicht ändert. In an exemplary switchable endoscope having two viewing directions, for example, 30 ° and 80 °, the corresponding polar angle is the difference, namely, 50 °, since the azimuth angle does not change during switching. Je nach dem Vergrößerungsfaktor der Optik und dem dargestellten Blickfeld wird dies in einen Versatz zwischen dem ersten Bild und dem zweiten Bild umgerechnet, dessen Größe einer entsprechenden Anzahl von Pixeln in den Zwischenbildern entspricht. Depending on the magnification factor of the optical system and the field of view shown, this is equivalent to an offset between the first image and the second image converted, the size of a corresponding number of pixels in the intermediate images.
  • Der Azimutwinkel des Versatzes entspricht dem Winkel, um den die Verbindungslinie zwischen dem ersten zentralen Blickwinkel und dem zweiten zentralen Blickwinkel im Raum von einer zentralen Achse eines Bildsensors abweicht, der die ersten und zweiten Bilder aufnimmt. The azimuth angle of the offset corresponds to the angle by which deviates the connecting line between the first central view angle and the second central angle in space from a central axis of an image sensor that receives the first and second images. Wenn der Azimutwinkel der Spitze des Endoskops, dh die Richtung der zentralen Blickrichtungen gegenüber dem Bildsensor fix ist, besteht die Ermittlung des Azimutwinkels darin, diesem einen festen Wert, beispielsweise 0°, zuzuweisen. When the azimuth angle of the tip of the endoscope, that is, the direction of the central viewing directions with respect to the image sensor is fixed, is the determination of the azimuth angle is this assign a fixed value, for example 0 °.
  • In einer vorteilhaften Weiterbildung des Verfahrens ist vorgesehen, dass bei der Erzeugung der Zwischenbilder ein Struktur-Mapping zwischen dem wenigstens einen ersten Bild und dem wenigstens einen zweiten Bild zur Ermittlung eines Überlappungsbereiches erfolgt. In an advantageous development of the method it is provided that in the generation of intermediate images, a mapping structure between the first image and the second image is carried out at least at least one for determining an overlap area. Das Struktur-Mapping kann als eigenständiges Verfahren zur Bestimmung des Versatzes verwendet werden oder als Korrektiv zu voreingestellten Werten für den Versatz. The mapping structure may be used as an independent method for determining the offset or as a corrective to preset values ​​for the offset.
  • In einer bevorzugten Weiterbildung des Verfahrens ist vorgesehen, dass im Verlauf der Bildfolge der Zwischenbilder das wenigstens eine erste Bild ausgeblendet wird und/oder das wenigstens eine zweite Bild eingeblendet wird, wobei insbesondere das Ausblenden und/oder das Einblenden erst nach einer vorbestimmbaren oder vorbestimmten Anzahl von Zwischenbildern begonnen wird. In a preferred development of the method provides that the hides at least a first image in the course of the image sequence of the intermediate images and / or which is displayed at least one second image, wherein in particular the hide and / or the fade after a predeterminable or predetermined number starting from intermediate images. Dies bedeutet, dass bei dem virtuellen Kameraschwenk zunächst nur das wenigstens eine erste Bild zu sehen ist, während das zweite Bild erst im Verlauf des Schwenks eingeblendet wird. This means that the virtual camera panning at first only the least to see a first image, while the second image is displayed only in the course of the pan. Das Einblenden, ebenso wie das Ausblenden, kann entweder in einer Stufe unmittelbar von 0% auf 100%, oder in einer längeren Abstufung, also einer Rampe, erfolgen. The fade-in, as well as hiding, can be either in a stage carried out immediately from 0% to 100%, or in gradation of a longer, so a ramp. Auch das Ausblenden des ersten Bildes erfolgt vorzugsweise erst nach einer vorbestimmbaren oder vorbestimmten Anzahl von Zwischenbildern, die sich gegebenenfalls von der Anzahl der Zwischenbilder vor dem Einblenden unterscheiden kann. Also, the hiding of the first image preferably takes place only after a predeterminable or predetermined number of intermediate images, which may be optionally different from the number of the intermediate images before fading.
  • Hierbei ist insbesondere umfasst, dass zunächst ein virtueller Kameraschwenk anhand von Zwischenbildern nur anhand des ersten Bildes bzw. einer Folge von ersten Bildern erfolgt. Here, in particular, comprises that first a virtual camera panning is based only on the basis of intermediate images of the first image or a sequence of first images. Während des virtuellen Kameraschwenks, also während die Zwischenbilder erzeugt werden, wird tatsächlich auf die zweite Blickrichtung umgeschwenkt. During the virtual camera movements, so while the intermediate images are generated is actually swung around to the second line of sight. Im weiteren Verlauf des virtuellen Kameraschwenks wird das nunmehr vorhandene zweite Bild bzw. die Folge von zweiten Bildern eingeblendet. In the further course of the virtual camera panning the now existing second image or the sequence of second images is displayed. Da in diesem Fall noch während des virtuellen Schwenks vor dem eigentlichen Umschalten der Blickrichtung die Zwischenbilder nur anhand der ersten Bilder erzeugt werden, ist es möglich, nicht nur ein einziges erstes Bild zu erzeugen und Zwischenbilder zu verwenden, sondern beispielsweise das jeweils aktuelle neueste aufgenommene Bild. Since the intermediate images are generated only on the basis of the first images in this case even during the virtual pans before the actual switching of the viewing direction, it is possible not only to produce a single first image and to use intermediate images, but for example, the respective current latest recorded image , Nach dem eigentlichen Umschalten der Blickrichtung wird dann das letzte aufgenommene Bild in der ersten Blickrichtung „eingefroren” und für die weiteren Zwischenbilder verwendet. After the actual switching of the viewing direction, the last captured image is then "frozen" in the first line of sight and used for further intermediate images.
  • Vorteilhafterweise werden die Zwischenbilder mit einer konstanten Schrittweite der interpolierten zentralen Blickrichtungen erzeugt, oder die Schrittweite wird im Verlauf der Bildfolge der Zwischenbilder geändert, wobei insbesondere die interpolierten zentralen Blickrichtungen der Zwischenbilder geradlinig oder einer gekrümmten Bahn folgend erzeugt werden. Advantageously, the intermediate images with a constant increment of the interpolated central viewing directions are generated, or the step size is changed in the course of the image sequence of intermediate images, in particular, the interpolated central viewing directions of the intermediate images in a straight line or a curved path are generated as following. Die konstante Schrittweite und die geradlinige Bahn der zentralen Blickrichtungen der Zwischenbilder ergeben eine besonders einfache und leicht für den Operateur zu folgende Folge von Zwischenbildern, die gut geeignet ist, dem Operateur die Orientierung auch während des virtuellen Kameraschwenks zu erleichtern. The constant step size, and the straight path of the central viewing directions of the intermediate images result in a particularly simple and easy for the surgeon to the following sequence of intermediate images, which is well suited to facilitate the surgeon the orientation of the virtual camera even during panning.
  • Eine geänderte Schrittweite erfolgt beispielsweise vorteilhafterweise so, dass die ersten Schrittweiten klein gewählt werden, in der mittleren Sequenz der Zwischenbilder größere Schrittweiten gewählt werden, während die letzten Zwischenbilder der Sequenz wieder mit kleineren Schrittweiten erzeugt werden. A modified step size is carried out, for example, advantageously such that the first step sizes are selected to be small, larger step sizes are chosen in the middle sequence of intermediate images, while the last intermediate images of the sequence are generated again with smaller step sizes. Bei geeigneter Änderung der Schrittweiten lässt sich so eine Beschleunigung und Wiederabbremsung des Kameraschwenks erzeugen, was für den Operateur dazu führt, dass er bei einer insgesamt gegebenenfalls kürzeren Bildfolge dennoch eine gute Orientierung behält. With a suitable change in the step size so an acceleration and Wiederabbremsung of panning can be produced, which to lead to the operator that he yet retains a good orientation at a total of optionally shorter sequence. Gekrümmte Bahnen der zentralen Blickrichtungen der Zwischenbilder sind insbesondere in Situationen vorteilhaft, in denen eine Blickrichtungsänderung konstruktionsbedingt mit einer Orientierungsänderung des zweiten Bildes gegenüber dem ersten Bild einhergeht. Curved paths of the central view direction of the intermediate images are particularly advantageous in situations where a viewing direction change is accompanied by design with a change in orientation of the second image over the first image. In diesem Fall ist es außerdem vorteilhaft, die Orientierung der Zwischenbilder schrittweise von der Orientierung des ersten Bildes hin zur Orientierung des zweiten Bildes zu verändern bzw. zu drehen. In this case, it is also advantageous to change the orientation of the intermediate images stepwise from the first image orientation to an orientation of the second image and to rotate.
  • Vorzugsweise werden bei der Überlagerung des wenigstens einen ersten Bildes und des wenigstens einen zweiten Bildes bei der Ermittlung der ersten zentralen Blickrichtung, der zweiten zentralen Blickrichtung und/oder der interpolierten zentralen Blickrichtungen der Zwischenbilder Bewegungen des Videoendoskops in die Erzeugung der Zwischenbilder einbezogen. Preferably, the first image and the at least one second image in determining the first central view direction, the second central view direction and / or the interpolated central viewing directions of the intermediate images included at least movements of the video endoscope in the generation of the intermediate images in the superposition. Wenn also während des virtuellen Kameraschwenks das Endoskop bewegt wird, was beispielsweise durch Gyroskope, Neigungs- oder Orientierungssensoren oder Beschleunigungssensoren am Endoskop feststellbar ist, wird dies bei der Erzeugung der Zwischenbildfolge vorzugsweise berücksichtigt und der virtuelle Kameraschwenk entsprechend korrigiert bzw. nachgeführt. Thus, when the endoscope is moved during the virtual camera pans, which can be determined for example by gyroscopes, tilt or orientation sensors or acceleration sensors on the endoscope, this is preferably taken into account in the generation of the intermediate image sequence and corrects the virtual camera pan accordingly or tracked.
  • Das Ergebnis dieser Maßnahme ist, dass die Zwischenbildfolge, also der virtuelle Kameraschwenk, übergangslos in das tatsächliche zweite Bild mündet, das nach Beendigung des virtuellen Kameraschwenks tatsächlich angezeigt wird. The result of this measure is that the intermediate image sequence, so the virtual camera pan seamlessly flows into the actual second image that is actually displayed after the completion of the virtual camera movements. Es wird somit vermieden, dass der virtuelle Kameraschwenk bei einer inzwischen nicht mehr gültigen Blickrichtung endet und sich ein desorientierender Schritt von dem letzten Bild der Bildfolge der Zwischenbilder zu dem nunmehr angezeigten zweiten Bild ergibt. It is thus avoided that the virtual camera pan ends at a no longer valid line of sight and a disorienting step from the last image in the sequence of intermediate images to the now displayed second picture emerges.
  • Die Bildfolge der Zwischenbilder wird vorzugsweise innerhalb einer Zeitdauer von 0,1 s bis 5 s, insbesondere zwischen 0,5 s und 2 s dargestellt. The sequence of images of the intermediate images is preferably s to 5 s, in particular between 0.5 s and 2 s shown within a time period of 0.1.
  • Die der Erfindung zugrunde liegende Aufgabe wird auch durch ein Videoendoskopiesystem mit einem Videoendoskop mit umschaltbaren diskreten Blickrichtungen, einer Bildverarbeitungseinheit und einer Bildwiedergabevorrichtung, wobei das Videoendoskop ausgebildet ist, aufgrund eines Blickrichtungsumschaltbefehls von einer ersten zentralen Blickrichtung zu einer zweiten zentralen Blickrichtung umzuschalten, gelöst, das dadurch weitergebildet ist, dass die Bildverarbeitungseinheit ausgebildet ist, aus wenigstens einem vor dem Umschalten der Blickrichtung aufgenommenen ersten Bild in der ersten zentralen Blickrichtung und wenigstens einem nach dem Umschalten aufgenommenen zweiten Bild in der zweiten zentralen Blickrichtung eine Bildfolge aus Zwischenbildern zu erzeugen, von denen wenigstens einige als Überlagerungen des wenigstens einen ersten Bildes und des wenigstens einen zweiten Bildes erzeugt werden, bei denen das wenigstens eine erste Bild und das wenigstens eine zweite Bild entspreche The object underlying the invention is also achieved by a video endoscopy system with a video endoscope with switchable discrete viewing directions, an image processing unit and an image reproducing device, said video-endoscope is configured to switch from a first central view direction to a second central line of sight due to a Blickrichtungsumschaltbefehls, which thereby is further developed in that the image processing unit is configured to generate from at least one received before the switching of the viewing direction first image in the first central viewing direction and at least one recorded after switching the second image in the second central line of sight, an image sequence of intermediate images, of which at least some are generated as overlays the at least one first image and said at least one second image wherein said at least one first image and the second image corresponds to at least one nd dem Bildwinkel zwischen der ersten zentralen Blickrichtung und der zweiten zentralen Blickrichtung gegeneinander versetzt ist, wobei die zeitlich aufeinander folgenden Zwischenbilder jeweils interpolierte zentrale Blickrichtungen aufweisen, die von der ersten zentralen Blickrichtung zur zweiten zentralen Blickrichtung fortschreiten. nd the angle between the first central view direction and the second central view direction is offset from each other, wherein the consecutive intermediate images each having interpolated central viewing directions, propagating from the first central viewing direction to the second central viewing direction.
  • Bei diesem Videoendoskopiesystem ist die Bildverarbeitungseinheit insbesondere vorteilhafterweise ausgebildet, das zuvor beschriebene erfindungsgemäße Verfahren auszuführen. In this video endoscopy system, the image processing unit is particularly advantageously designed to perform the method according to the invention described above.
  • Das Videoendoskop des erfindungsgemäßen Videoendoskopiesystems weist ferner vorzugsweise ein oder mehrere Orientierungssensoren auf, insbesondere Gyroskope, Neigungs- oder Orientierungssensoren, Beschleunigungssensoren, Drehwertgeber, Drehpotentiometer, Rotationssensoren oder ein Rotationsmaß. The video endoscope of the video endoscopy system of the invention preferably further comprises one or more orientation sensors, gyroscopes, in particular, tilt or orientation sensors, acceleration sensors, rotary encoders, potentiometers, rotary sensors, or a rotation amount.
  • Schließlich wird die der Erfindung zugrunde liegende Aufgabe auch durch ein Softwareprogrammprodukt mit Programmcodemitteln gelöst, bei deren Ablauf auf einer Datenverarbeitungsvorrichtung, insbesondere einer Bildverarbeitungseinheit, die insbesondere Teil eines zuvor beschriebenen erfindungsgemäßen Videoendoskopiesystems ist, die Schritte des zuvor beschriebenen erfindungsgemäßen Verfahrens ausgeführt werden. Finally, the object underlying the invention is also solved by a software program product with program code means at the expiry of a data processing apparatus, particularly an image processing unit, which in particular is part of a video endoscopy system of the invention described above, the steps of the method according to the invention described above are executed. Das Softwareprogrammprodukt kann eine Software und insbesondere auch einen Datenträger mit den Programmcodemitteln umfassen. The software program product may include software and especially a data carrier with the program code means.
  • Die in Verbindung mit dem erfindungsgemäßen Verfahren zuvor beschriebenen Merkmale, Eigenschaften und Vorteile gelten ohne Einschränkungen auch für die weiteren Erfindungsgegenstände, nämlich das erfindungsgemäße Videoendoskopiesystem und das erfindungsgemäße Softwareprogrammprodukt mit Programmcodemitteln, die die gleichen Merkmale, Eigenschaften und Vorteile aufweisen. The features described above in connection with the inventive method, features and advantages are no restrictions for the other subjects of the invention, namely video endoscopy system of the invention and the software program product according to the invention with program code means, which have the same features, properties and advantages.
  • Die Erfindung wird nachstehend ohne Beschränkung des allgemeinen Erfindungsgedankens anhand von Ausführungsbeispielen unter Bezugnahme auf die Zeichnungen beschrieben, wobei bezüglich aller im Text nicht näher erläuterten erfindungsgemäßen Einzelheiten ausdrücklich auf die Zeichnungen verwiesen wird. The invention is described below, without limiting the general inventive idea with reference to embodiments with reference to the drawings, wherein with respect to all details of the invention not explained in detail in the text reference is expressly made to the drawings. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 eine schematische Darstellung eines erfindungsgemäßen Videoendoskopiesystems, a schematic representation of a video endoscopy system according to the invention,
  • 2 2 eine schematische Darstellung der erfindungsgemäßen Erzeugung von Zwischenbildern und a schematic representation of the generation of intermediate images according to the invention and
  • 3 3 eine weitere schematische Darstellung einer erfindungsgemäßen Erzeugung von Zwischenbildern. a further schematic representation of a generation of intermediate images of the invention.
  • In den folgenden Figuren sind jeweils gleiche oder gleichartige Elemente bzw. entsprechende Teile mit denselben Bezugsziffern versehen, so dass von einer entsprechenden erneuten Vorstellung abgesehen wird. In the following figures, the same or similar elements or corresponding parts the same reference numerals are provided, so that, apart from needing to be reintroduced.
  • In In 1 1 ist ein erfindungsgemäßes Videoendoskopiesystem schematisch dargestellt. an inventive video endoscopy system is shown schematically. Ein Videoendoskop verfügt über einen längserstrecken Endoskopschaft A video endoscope has an endoscope shaft längserstrecken 1 1 , an dessen distaler Spitze eine erste Objektivlinse At its distal tip a first objective lens 2 2 und eine zweite Objektivlinse and a second objective lens 3 3 angeordnet sind. are arranged. Der Blickwinkel der zweiten Objektivlinse The viewing angle of the second objective lens 3 3 ist in etwa in 0°-Richtung, während die erste Objektivlinse is approximately in the 0 ° direction, while the first objective lens 2 2 eine Blickrichtung (DOV) von etwa 50° aufweist. a viewing direction (DOV) of about 50 °. Die nicht dargestellten Blickfelder der ersten Objektivlinse The fields of view of the first objective lens, not shown, 2 2 und der zweiten Objektivlinse and the second objective lens 3 3 können überlappen. may overlap.
  • Am proximalen Ende des Videoendoskops befindet sich ein Handgriff At the proximal end of the video endoscope is a handle 4 4 mit einem Umschalttaster a shift key 5 5 , bei dessen Betätigung ein Umschaltsignal erzeugt wird, auf das hin zwischen der Blickrichtung der ersten Objektlinse Wherein the actuation of a switching signal is generated on the back between the viewing direction of the first object lens 2 2 und der zweiten Objektivlinse and the second objective lens 3 3 umgeschaltet wird. is switched.
  • Mit einem Verbindungskabel With a connecting cable 6 6 ist das Videoendoskop mit einer Bildverarbeitungseinheit is the video endoscope having an image processing unit 7 7 und weiter über ein Verbindungskabel mit einer Bildwiedergabevorrichtung and further via a connecting cable to a display device 9 9 verbunden, auf der Bilder dargestellt werden, die durch das Videoendoskop durch entweder die erste Objektivlinse , Are displayed on the images joined by the video endoscope through either the first objective lens 2 2 oder die zweite Objektivlinse or the second objective lens 3 3 aufgenommen worden sind und anschließend durch die Bildverarbeitungseinheit have been added and then through the image processing unit 7 7 verarbeitet worden sind. have been processed.
  • In In 2 2 ist ein erfindungsgemäßes Verfahren schematisch dargestellt. a method of the invention is shown schematically. Ein erstes Bild A first image 11 11 , das beispielsweise durch die erste Objektivlinse , For example, by the first objective lens 2 2 aus dem Videoendoskop gemäß from the video endoscope according to 1 1 aufgenommen worden ist, wird zunächst angezeigt. has been added, is first displayed. Dieses erste Bild This first image 11 11 weist eine erste zentrale Blickrichtung has a first central view direction 21 21 auf. on. Diese ist als „X” kenntlich gemacht. This is done as an "X" marked. Die erste zentrale Blickrichtung The first central viewing direction 21 21 befindet sich im Zentrum des ersten Bildes located in the center of the first image 11 11 , dessen Grenzen mit einem durchgezogenen Strich kenntlich gemacht sind. Whose boundaries are marked by a solid line.
  • Ebenfalls in also in 2 2 dargestellt ist ein zweites Bild is shown a second image 12 12 , dessen Grenzen mit langen Strichen und Punkten dargestellt sind. Whose boundaries are illustrated with long strokes and dots. Dieses zweite Bild This second image 12 12 weist in seinem Zentrum eine zentrale Blickrichtung has in its center a central viewing direction 22 22 auf, die mit einem umrandeten „X” markiert ist. , which is marked with a circled "X". Das erste Bild The first picture 11 11 und das zweite Bild and the second image 12 12 überlappen in einem Überlappungsbereich overlap in an overlap region 14 14 , der in Which in 2 2 vertikal schraffiert dargestellt ist. is shown vertically hatched.
  • Um einen virtuellen Kameraschwenk zwischen dem ersten Bild A virtual camera pan between the first image 11 11 und dem zweiten Bild and the second image 12 12 zu erzeugen, wird eine Abfolge von Zwischenbildern erzeugt, von denen eines mit dem Bezugszeichen to generate a sequence of intermediate images is generated, one of which by the reference numeral 13 13 mit gestrichelten Randbegrenzungen dargestellt ist. is shown with dashed border limits. Die Rahmen der übrigen Zwischenbilder sind aus Gründen der Übersichtlichkeit weggelassen worden. The frames of the other intermediate images have been omitted for clarity. Die Abfolge der Zwischenbilder weist jeweils zentrale Blickrichtungen The sequence of intermediate images each has a central viewing directions 23.1 23.1 bis to 23.4 23.4 auf, die sich in einer Richtung fortschreitend mit konstanter Schrittlänge von der ersten zentralen Blickrichtung , which extend in a direction progressively constant stride length of the first central view direction 21 21 weg und auf die zweite zentrale Blickrichtung and onto the second central viewing direction 22 22 zu bewegen. to move.
  • Die zentrale Blickrichtung, die zu diesem Zwischenbild The central view direction on this intermediate image 13 13 gehört, entspricht der interpolierten zentralen Blickrichtung belongs, corresponds to the interpolated central viewing direction 23.3 23.3 . , Dieses Zwischenbild This intermediate image 13 13 weist sowohl einen Überlappungsbereich has both an overlapping area 15 15 mit dem ersten Bild with the first image 11 11 als auch einen Überlappungsbereich and an overlapping area 16 16 mit dem zweiten Bild with the second image 12 12 auf. on. Auch der ursprüngliche Überlappungsbereich Also, the original area of ​​overlap 14 14 zwischen dem ersten Bild between the first image 11 11 und dem zweiten Bild and the second image 12 12 ist in dem Zwischenbild is in the intermediate image 13 13 enthalten. contain. Der Überlappungsbereich The overlapping area 15 15 ist mit Punkten markiert, der Überlappungsbereich is marked with dots, the overlapping area 16 16 mit kurzen senkrechten Schraffurstrichen. with short vertical Schraffurstrichen.
  • In der Abfolge von Zwischenbildern, die vom ersten Bild In the sequence of intermediate images from the first image 11 11 zum zweiten Bild for the second image 12 12 fortschreiten, sind somit in jedem Zwischenbild neben dem Überlappungsbereich progress, are thus in each intermediate image next to the overlap area 14 14 auch Überlappungsbereiche also overlapping areas 15 15 und and 16 16 enthalten, wobei im Ablauf der Zwischenbilder fortschreitend der Anteil des Überlappungsbereiches included, wherein the flow of the intermediate images progressively, the proportion of the overlap region 15 15 mit dem ersten Bild with the first image 11 11 abnimmt und der Anteil des Überlappungsbereiches decreases and the proportion of the overlap region 16 16 mit dem zweiten Bild with the second image 12 12 zunimmt. increases. Auf die Zwischenbilder bezogen, bewegt sich der Überlappungsbereich relative to the intermediate images, moves the overlapping area 14 14 somit vom oberen Bildrand zum unteren Bildrand, die Überlappungsbereiche Thus, from the upper edge to the lower edge of the picture, the overlapping areas 15 15 und and 16 16 bewegen sich entsprechend mit und laufen im Verlauf des virtuellen Kameraschwenks aus den Zwischenbildern heraus bzw. in diese hinein. move in accordance with and run in the course of the virtual camera movement of the intermediate images out of or into.
  • Bei der in When in 2 2 dargestellten Situation stimmt die Richtungsänderung mit der Orientierung eines Bildsensors des Videoendoskops überein. Situation shown matches the change in direction with the orientation of an image sensor of the video endoscope. Dies kann entweder bei freier Wählbarkeit des Azimutwinkels eingestellt sein oder konstruktiv fixiert sein. This can either be set with free eligibility of the azimuth angle or constructively fixed.
  • In dem Verlauf der Zwischenbilder kann das Ausblenden des ersten Bildes In the course of the intermediate images can hide the first image 11 11 und das Einblenden des zweiten Bildes and the fade of the second image 12 12 frei gewählt werden. be freely chosen. So ist es möglich, zunächst das erste Bild So it is possible, first, the first image 11 11 bzw. den Überlappungsbereich or the overlap region 15 15 um einen bestimmten Betrag aus den Zwischenbildern herauswandern zu lassen, bevor das zweite Bild to let migrate out of the intermediate images by a certain amount before the second image 12 12 bzw. der Überlappungsbereich or the overlap region 16 16 eingeblendet wird. appears.
  • Ebenso ist es möglich, das erste Bild It is also possible, the first image 11 11 bzw. den Überlappungsbereich or the overlap region 15 15 auszublenden, bevor die Abfolge von Zwischenbildern bzw. der virtuelle Kameraschwenk vollendet ist. hide, before the sequence of intermediate images and the virtual camera pan is completed. Auch die Steilheit und die Gewichtungsfaktoren, mit denen das Einblenden und Ausblenden geschieht, können so eingestellt werden, dass beispielsweise eine möglichst gleitende Überblendung zwischen dem ersten Bild Also, the slope and the weighting factors with which the fading in and out occurs, can be adjusted so that, for example a sliding possible transition between the first image 11 11 und dem zweiten Bild and the second image 12 12 erfolgt. he follows.
  • In In 3 3 ist eine alternative Ausführung des erfindungsgemäßen Verfahrens zu is an alternative embodiment of the method according to 2 2 schematisch dargestellt. shown schematically. In In 3 3 unterscheidet sich die Situation von the situation is different from 2 2 dadurch, dass ein Azimutwinkel vorhanden ist, der von 0° abweicht. characterized in that an azimuth angle is present, which differs from 0 °. Dies bedeutet, dass die Verschwenkung bzw. der Versatzwinkel zwischen dem ersten Bild This means that the pivoting or displacement angle between the first image 11 11 und dem zweiten Bild and the second image 12 12 nicht in der Symmetrieebene des Bildsensors erfolgt, sondern in einer anderen Ebene. does not take place in the symmetry plane of the image sensor, but in a different level. Dies bedeutet auch, dass der Überlappungsbereich This also means that the overlapping region 14 14 zwischen dem ersten Bild und dem zweiten Bild between the first image and the second image 12 12 nicht den vollständigen oberen Rand beispielsweise des ersten Bildes not the full, the top example of the first image 11 11 einnimmt, sondern nur die in occupies, but only in 3 3 gezeigte rechte obere Ecke des ersten Bildes upper right corner of the first image shown 11 11 . ,
  • Anhand von interpolierten zentralen Blickrichtungen On the basis of interpolated central viewing directions 23.1 23.1 .– .- 23.7 23.7 wird eine Folge von Zwischenbildern erzeugt, von denen wie in a sequence generated by intermediate images, one of which as shown in 2 2 aus Gründen der Übersichtlichkeit nur ein Zwischenbild For reasons of clarity, only an intermediate image 13 13 mit seinem Rand dargestellt ist. is shown with its edge. Die interpolierten zentralen Blickrichtungen The interpolated central viewing directions 23.1 23.1 - 23.7 23.7 sind auf einer Verbindungslinie zwischen der ersten zentralen Blickrichtung are on a connecting line between the first central view direction 21 21 und der zweiten zentralen Blickrichtung and the second central viewing direction 22 22 angeordnet. arranged. In den Zwischenbildern schiebt sich somit im Ablauf das erste Bild In the intermediate images is thus the first image moves in the flow 11 11 bzw. der Überlappungsbereich or the overlap region 15 15 nach unten links aus dem Sichtbereich heraus, während das zweite Bild to the lower left of the field of view out, while the second image 12 12 sich von oben rechts entsprechend dem größer werdenden Überlappungsbereich from the upper right according to the increasing overlap area 16 16 in das Bild hineinschiebt. pushes into the picture.
  • Eine Besonderheit ist in A special feature is in 3 3 dargestellt, dergestalt, dass die Schrittweite zwischen den interpolierten Blickrichtungen shown, such that the pitch between the interpolated viewing directions 23.1 23.1 - 23.7 23.7 zunächst zwischen den zentralen Blickrichtungen first between the central directions of view 23.1 23.1 - 23.4 23.4 größer wird, um bei den zentralen Blickrichtungen is greater to the central viewing directions 23.4 23.4 - 23.7 23.7 wieder kleiner zu werden. to become smaller again. Dies entspricht einer Beschleunigung des Schwenks bis zu einem Zwischenbild This corresponds to an acceleration of the pan to an intermediate image 13 13 , das der mittleren zentralen Blickrichtung That the mean central direction of view 23.4 23.4 entspricht, und einer anschließenden Entschleunigung des virtuellen Kameraschwenks. corresponds to, and subsequent deceleration of the virtual camera pans.
  • Beispielsweise für den Fall, dass konstruktionsbedingt die Orientierung des zweiten Bildes For example, in the event that by design, the orientation of the second image 12 12 sich von der Orientierung des ersten Bildes from that of the first image orientation 11 11 unterscheidet, kann auch eine Folge von Zwischenbildern erzeugt werden, deren interpolierte zentrale Blickrichtungen auf einer gekrümmten Bahn liegen, deren Tangenten am Anfang und am Ende des virtuellen Kameraschwenks in Bezug auf die Orientierung des ersten Bildes bzw. des zweiten Bildes jeweils den gleichen Winkel einnehmen. differs, even a sequence can be generated by intermediate images, the interpolated central viewing directions lying on a curved path, assume their tangents at the beginning and at the end of the virtual camera movement with respect to the first image or the second image orientation are each the same angle. In diesem Fall wird auch die Orientierung der Zwischenbilder schrittweise von der Orientierung des ersten Bildes In this case, the orientation of the intermediate images stepwise from the first image orientation is 11 11 hin zur Orientierung des zweiten Bildes toward the orientation of the second image 12 12 verändert. changed. Auf diese Weise wird nicht nur ein Schwenk zwischen dem ersten Bild In this way, not only a pivot between the first image 11 11 und dem zweiten Bild and the second image 12 12 erzeugt, sondern auch ein orientierungswahrender gleitender Übergang in der wechselnden Orientierung der Bilder. generated, but also a true orientation forming smooth transition in the changing orientation of the images.
  • Alle genannten Merkmale, auch die den Zeichnungen allein zu entnehmenden sowie auch einzelne Merkmale, die in Kombination mit anderen Merkmalen offenbart sind, werden allein und in Kombination als erfindungswesentlich angesehen. also to be taken from the drawings alone, and individual features which are disclosed in combination with other features, are regarded as essential to the invention alone and in combination all the features mentioned. Erfindungsgemäße Ausführungsformen können durch einzelne Merkmale oder eine Kombination mehrerer Merkmale erfüllt sein. Embodiments of the invention can be met by individual characteristics or a combination of several characteristics.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    Endoskopschaft endoscope shaft
    2 2
    erste Objektivlinse first objective lens
    3 3
    zweite Objektivlinse second objective lens
    4 4
    Handgriff handle
    5 5
    Umschalttaster shift key
    6 6
    Verbindungskabel connection cable
    7 7
    Bildverarbeitungseinheit Image processing unit
    8 8th
    Verbindungskabel connection cable
    9 9
    Bildwiedergabevorrichtung The image display apparatus
    11 11
    erstes Bild first picture
    12 12
    zweites Bild second picture
    13 13
    Zwischenbild intermediate image
    14 14
    Überlappungsbereich overlap area
    15, 16 15, 16
    Überlappungsbereich im Zwischenbild The overlapping area in the intermediate image
    21 21
    erste zentrale Blickrichtung first central view direction
    22 22
    zweite zentrale Blickrichtung second central viewing direction
    23.1–23.7 23.1-23.7
    zentrale Blickrichtungen der Zwischenbilder central viewing directions of the intermediate images
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • DE 102009020262 A1 [0004] DE 102009020262 A1 [0004]
    • EP 0363118 B1 [0006, 0007] EP 0363118 B1 [0006, 0007]
    • EP 0347140 B1 [0006, 0008] EP 0347140 B1 [0006, 0008]

Claims (13)

  1. Verfahren zur Darstellung videoendoskopischer Bilddaten eines Videoendoskops mit diskreten Blickrichtungen ( A method for displaying image data videoendoskopischer a video endoscope with discrete viewing directions ( 21 21 , . 22 22 ), bei dem die Blickrichtung aufgrund eines Blickrichtungsumschaltbefehls von einer ersten zentralen Blickrichtung ( ), In which the direction of view (from a first central view direction due to a Blickrichtungsumschaltbefehls 21 21 ) zu einer zweiten zentralen Blickrichtung ( ) (To a second central line of sight 22 22 ) umgeschaltet wird, dadurch gekennzeichnet , dass vor dem Umschalten der Blickrichtung ( ) Is switched, characterized in that (prior to switching the direction of view 21 21 , . 22 22 ) wenigstens ein erstes Bild ( ) At least a first image ( 11 11 ) in der ersten zentralen Blickrichtung ( ) (In the first central view direction 21 21 ) aufgenommen wird und nach dem Umschalten wenigstens ein zweites Bild ( ) Is added and (after switching at least a second image 12 12 ) in der zweiten zentralen Blickrichtung ( ) (In the second viewing direction central 22 22 ) aufgenommen wird, wobei in der Bilddarstellung zwischen dem ersten Bild ( ) Is received, where (in the image display between the first image 11 11 ) und dem zweiten Bild ( ) And the second image ( 12 12 ) eine Bildfolge aus Zwischenbildern ( ) An image sequence of intermediate images ( 13 13 ) dargestellt wird, von denen wenigstens einige als Überlagerungen des wenigstens einen ersten Bildes ( ) Is shown, of which at least some (as overlays the at least one first image 11 11 ) und des wenigstens einen zweiten Bildes ( ) And the at least one second image ( 12 12 ) erzeugt werden, bei denen das wenigstens eine erste Bild ( ) Are generated in which the at least (a first image 11 11 ) und das wenigstens eine zweite Bild ( ) And the at least one second image ( 12 12 ) entsprechend dem Bildwinkel zwischen der ersten zentralen Blickrichtung ( ) Corresponding to the angle between the first central vision ( 21 21 ) und der zweiten zentralen Blickrichtung ( ) And the second central vision ( 22 22 ) gegeneinander versetzt ist, wobei die zeitlich aufeinander folgenden Zwischenbilder ( ) Is offset from each other, wherein the consecutive intermediate images ( 13 13 ) jeweils interpolierte zentrale Blickrichtungen ( ) Each interpolated central viewing directions ( 23.1 23.1 - 23.7 23.7 ) aufweisen, die von der ersten zentralen Blickrichtung ( ) Which (of the first central view direction 21 21 ) zur zweiten zentralen Blickrichtung ( ) (For the second central viewing direction 22 22 ) fortschreiten. ) Progress.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Erzeugung von Zwischenbildern ( A method according to claim 1, characterized in that the generation of intermediate images ( 13 13 ) beginnt, bevor das wenigstens eine zweite Bild ( ), Begins before the (at least one second image 12 12 ) aufgenommen worden ist. ) Has been added.
  3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Überlagerung des wenigstens einen ersten Bildes ( The method of claim 1 or 2, characterized in that the superimposition of the at least one first image ( 11 11 ) und des wenigstens einen zweiten Bildes ( ) And the at least one second image ( 12 12 ) in den Zwischenbildern ( ) (In the intermediate images 13 13 ) eine Interpolation von Bildpunkten in einem Überlappungsbereich ( ), An interpolation of pixels in an overlap region ( 14 14 ) zwischen dem wenigstens einen ersten Bild ( ) Between a first image (at least 11 11 ) und dem wenigstens einen zweiten Bild ( ) And the at least one second image ( 12 12 ) umfasst. ) Includes.
  4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass Randverzeichnungen des wenigstens einen ersten Bildes ( A method according to any one of claims 1 to 3, characterized in that Randverzeichnungen the at least one first image ( 11 11 ) und/oder des wenigstens zweiten Bildes ( () And / or the at least second image 12 12 ) beim Erzeugen der Zwischenbilder ( ) (When generating the intermediate images 13 13 ) korrigiert werden. ) Getting corrected.
  5. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass in den Zwischenbildern ( A method according to any one of claims 1 to 4, characterized in that (in the intermediate images 13 13 ) ein Abstand und ein radialer Versatz zwischen dem wenigstens einen ersten Bild ( ), A distance and a radial displacement between the (at least one first image 11 11 ) und dem wenigstens einen zweiten Bild ( ) And the at least one second image ( 12 12 ) anhand eines Polarwinkels und eines Azimutwinkels des Bildwinkels zwischen der ersten zentralen Blickrichtung ( ) (Based on a polar angle and an azimuth angle of the angle between the first central view direction 21 21 ) und der zweiten zentralen Blickrichtung ( ) And the second central vision ( 22 22 ) ermittelt werden. ) be determined.
  6. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass bei der Erzeugung der Zwischenbilder ( A method according to any one of claims 1 to 5, characterized in that (in the generation of intermediate images 13 13 ) ein Struktur-Mapping zwischen dem wenigstens einen ersten Bild ( ) A structural mapping between the (at least one first image 11 11 ) und dem wenigstens einen zweiten Bild ( ) And the at least one second image ( 12 12 ) zur Ermittlung eines Überlappungsbereiches ( ) (For the determination of an overlap region 14 14 ) erfolgt. ) he follows.
  7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass im Verlauf der Bildfolge der Zwischenbilder ( A method according to any one of claims 1 to 6, characterized in that (in the course of the image sequence of the intermediate images 13 13 ) das wenigstens eine erste Bild ( ) At least one first image ( 11 11 ) ausgeblendet wird und/oder das wenigstens eine zweite Bild ( ) Disappears and / or at least (a second image 12 12 ) eingeblendet wird, wobei insbesondere das Ausblenden und/oder das Einblenden erst nach einer vorbestimmbaren oder vorbestimmten Anzahl von Zwischenbildern ( ) Is displayed, wherein in particular the hide and / or fade-(only after a predeterminable or predetermined number of intermediate images 13 13 ) begonnen wird. ) Is started.
  8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Zwischenbilder ( A method according to any one of claims 1 to 7, characterized in that the intermediate images ( 13 13 ) mit einer konstanten Schrittweite der interpolierten zentralen Blickrichtungen ( ) (With a constant increment of the interpolated central viewing directions 23.1 23.1 - 23.7 23.7 ) erzeugt werden, oder dass die Schrittweite im Verlauf der Bildfolge der Zwischenbilder ( ) Are produced, or that the increment (in the course of the image sequence of the intermediate images 13 13 ) geändert wird, wobei insbesondere die interpolierten zentralen Blickrichtungen ( is changed), in particular (the interpolated central viewing directions 23.1 23.1 - 23.7 23.7 ) der Zwischenbilder ( () Of the intermediate images 13 13 ) geradlinig oder einer gekrümmten Bahn folgend erzeugt werden, wobei insbesondere die Orientierung der Zwischenbilder ( ) Are produced in a straight line or a curved path following, in particular, the orientation of the intermediate images ( 13 13 ) schrittweise an eine Orientierung des zweiten Bildes ( ) Gradually (in a second image orientation 12 12 ) angenähert wird. ) Is approximated.
  9. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass bei der Überlagerung des wenigstens einen ersten Bildes ( A method according to any one of claims 1 to 8, characterized in that (in the at least one first image superposition 11 11 ) und des wenigstens einen zweiten Bildes ( ) And the at least one second image ( 12 12 ) bei der Ermittlung der ersten zentralen Blickrichtung ( ) (For the determination of the first central view direction 21 21 ), der zweiten zentralen Blickrichtung ( (), The second central line of sight 22 22 ) und/oder der interpolierten zentralen Blickrichtungen ( () And / or the interpolated central viewing directions 23.1 23.1 - 23.7 23.7 ) der Zwischenbilder ( () Of the intermediate images 13 13 ) Bewegungen des Videoendoskops in die Erzeugung der Zwischenbilder ( ) Motions of the video endoscope in the generation of the intermediate images ( 13 13 ) einbezogen werden. ) be included.
  10. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Bildfolge der Zwischenbilder ( A method according to any one of claims 1 to 9, characterized in that the image sequence of the intermediate images ( 13 13 ) innerhalb einer Zeitdauer von 0,1 s bis 5 s, insbesondere zwischen 0,5 s und 2 s, dargestellt wird. ) Is s and 2 s, shown within a time period of from 0.1 s to 5 s, in particular between 0.5.
  11. Videoendoskopiesystem mit einem Videoendoskop mit umschaltbaren diskreten Blickrichtungen ( Video endoscopy system with a video endoscope (with switchable discrete viewing directions 21 21 , . 22 22 ), einer Bildverarbeitungseinheit ( (), An image processing unit 7 7 ) und einer Bildwiedergabevorrichtung ( ) And an image reproducing apparatus ( 9 9 ), wobei das Videoendoskop ausgebildet ist, aufgrund eines Blickrichtungsumschaltbefehls von einer ersten zentralen Blickrichtung ( ), The video-endoscope is formed (from a first central view direction due to a Blickrichtungsumschaltbefehls 21 21 ) zu einer zweiten zentralen Blickrichtung ( ) (To a second central line of sight 22 22 ) umzuschalten, dadurch gekennzeichnet, dass die Bildverarbeitungseinheit ( switch), characterized in that the image processing unit ( 7 7 ) ausgebildet ist aus wenigstens einem vor dem Umschalten der Blickrichtung ( ) Is formed of at least one (prior to switching the direction of view 21 21 , . 22 22 ) aufgenommenen ersten Bild ( ) Recorded first image ( 11 11 ) in der ersten zentralen Blickrichtung ( ) (In the first central view direction 21 21 ) und wenigstens einem nach dem Umschalten aufgenommenen zweiten Bild ( ) And at least one second image captured after the switching ( 12 12 ) in der zweiten zentralen Blickrichtung ( ) (In the second viewing direction central 22 22 ) eine Bildfolge aus Zwischenbildern ( ) An image sequence of intermediate images ( 13 13 ) zu erzeugen, von denen wenigstens einige als Überlagerungen des wenigstens einen ersten Bildes ( to produce), of which at least some (as overlays the at least one first image 11 11 ) und des wenigstens einen zweiten Bildes ( ) And the at least one second image ( 12 12 ) erzeugt werden, bei denen das wenigstens eine erste Bild ( ) Are generated in which the at least (a first image 11 11 ) und das wenigstens eine zweite Bild ( ) And the at least one second image ( 12 12 ) entsprechend dem Bildwinkel zwischen der ersten zentralen Blickrichtung ( ) Corresponding to the angle between the first central vision ( 21 21 ) und der zweiten zentralen Blickrichtung ( ) And the second central vision ( 22 22 ) gegeneinander versetzt ist, wobei die zeitlich aufeinander folgenden Zwischenbilder ( ) Is offset from each other, wherein the consecutive intermediate images ( 13 13 ) jeweils interpolierte zentrale Blickrichtungen ( ) Each interpolated central viewing directions ( 23.1 23.1 - 23.7 23.7 ) aufweisen, die von der ersten zentralen Blickrichtung ( ) Which (of the first central view direction 21 21 ) zur zweiten zentralen Blickrichtung ( ) (For the second central viewing direction 22 22 ) fortschreiten. ) Progress.
  12. Videoendoskopiesystem nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass die Bildverarbeitungseinheit ( Video endoscopy system according to claim 11, characterized in that the image processing unit ( 7 7 ) ausgebildet ist, ein Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 10 auszuführen. is formed) to perform a method according to any one of claims 1 to 10 degrees.
  13. Softwareprogrammprodukt mit Programmcodemitteln, bei deren Ablauf auf einer Datenverarbeitungsvorrichtung, insbesondere einer Bildverarbeitungseinheit ( Software program product comprising program code means (at the expiry of a data processing apparatus, particularly an image processing unit 7 7 ), die Schritte eines Verfahrens nach einem der Ansprüche 1 bis 10 ausgeführt werden. ), The steps of a method according to any one of claims 1 to 10 were carried out.
DE201110005256 2011-03-08 2011-03-08 Method and system for displaying image data videoendoskopischer a video endoscope with discrete viewing directions Pending DE102011005256A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201110005256 DE102011005256A1 (en) 2011-03-08 2011-03-08 Method and system for displaying image data videoendoskopischer a video endoscope with discrete viewing directions

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201110005256 DE102011005256A1 (en) 2011-03-08 2011-03-08 Method and system for displaying image data videoendoskopischer a video endoscope with discrete viewing directions
PCT/EP2012/000600 WO2012119687A1 (en) 2011-03-08 2012-02-10 Method and system for displaying video-endoscopic image data from a video-endoscope with discreet viewing directions

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102011005256A1 true true DE102011005256A1 (en) 2012-09-13

Family

ID=45688417

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201110005256 Pending DE102011005256A1 (en) 2011-03-08 2011-03-08 Method and system for displaying image data videoendoskopischer a video endoscope with discrete viewing directions

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE102011005256A1 (en)
WO (1) WO2012119687A1 (en)

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0347140B1 (en) 1988-06-13 1993-02-24 MacAnally, Richard B. Dual view endoscope
EP0363118B1 (en) 1988-10-06 1995-04-12 Spectrum MedSystems Corp. Dual-view arthroscope
DE19800765A1 (en) * 1998-01-12 1999-04-08 Siemens Ag Method of generating image representations of surface of inner wall of hollow bodies
DE102009020262A1 (en) 2009-05-07 2010-11-11 Olympus Winter & Ibe Gmbh Lens for endoscope, has mirror provided in area of border surface, where movement of mirror enables passage of light paths into border surface or causes reflection of light paths into border surface

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6690386B2 (en) * 2001-05-31 2004-02-10 Dynapel Systems, Inc. Medical image display system
GB0613576D0 (en) * 2006-07-10 2006-08-16 Leuven K U Res & Dev Endoscopic vision system
US20090278921A1 (en) * 2008-05-12 2009-11-12 Capso Vision, Inc. Image Stabilization of Video Play Back
EP2145575A1 (en) * 2008-07-17 2010-01-20 TNO Institute of Industrial Technology A system, a method and a computer program for inspection of a three-dimensional environment by a user

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0347140B1 (en) 1988-06-13 1993-02-24 MacAnally, Richard B. Dual view endoscope
EP0363118B1 (en) 1988-10-06 1995-04-12 Spectrum MedSystems Corp. Dual-view arthroscope
DE19800765A1 (en) * 1998-01-12 1999-04-08 Siemens Ag Method of generating image representations of surface of inner wall of hollow bodies
DE102009020262A1 (en) 2009-05-07 2010-11-11 Olympus Winter & Ibe Gmbh Lens for endoscope, has mirror provided in area of border surface, where movement of mirror enables passage of light paths into border surface or causes reflection of light paths into border surface

Also Published As

Publication number Publication date Type
WO2012119687A1 (en) 2012-09-13 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19539642A1 (en) Visualisation method for monitoring system in vehicle
DE19541237A1 (en) Pancratic magnification system for stereoscopic microscope
DE202007010389U1 (en) Device for the automatic positioning of coupled cameras for imaging plastic
DE3735091A1 (en) automatic focusing method
DE4304422C1 (en) Medical endoscope for laparoscopy patient
DE10016184A1 (en) Car night vision system eliminates blurred images prevents eye strain
EP0342419A1 (en) Method for the observation of a scene and apparatus therefor
DE102009020262A1 (en) Lens for endoscope, has mirror provided in area of border surface, where movement of mirror enables passage of light paths into border surface or causes reflection of light paths into border surface
DE102008045276A1 (en) Medical system i.e. angiography system, controlling method for use during invasive angiography, involves correlating display of projection images and display of volume images with each other automatically
DE10332603A1 (en) stereomicroscope
DE102010034140A1 (en) A method for displaying images on a display device and driver assistance system
DE4102729A1 (en) Method and arrangement for peripheral angiography
EP1235094A2 (en) Extended iris control for image blending in a stereomicroscope
DE4114646C2 (en) Ophthalmic ancillary for a surgical microscope
DE10157613A1 (en) Advanced iris control for image overlays in a stereomicroscope
DE102008024732A1 (en) Method for creating stereoscopic temporary perspective in medical-optical observation device, involves determining displacement vector field from two images with different perspectives, where image is provided in one perspective
DE3623394A1 (en) Surgical micropscope having a beam splitter provided in the imaging beam path
DE102010030637A1 (en) Method for controlling stereomicroscope, involves displacing optical element about optical path length during shifting of lenses with high and/or less magnifications until same optical magnification is set for viewer as before shifting
DE10312471A1 (en) Microscope, in particular stereomicroscope
EP1486813A1 (en) Stereomicroscope having an additional observation barrel
DE102008046544A1 (en) Vehicle e.g. passenger car, surrounding monitoring method, utilized for passenger transportation, involves displaying section of complete image for positioning of vehicle, and selecting section as function of vehicle movement direction
DE102005062582A1 (en) Imaging system for x-ray and imaging has arrangement for producing at least two x-ray images of object, optical arrangement for recording at least two optical representations of object, arrangement for superimposing optical and x-ray images
DE10243852A1 (en) Microscopy system and microscopy methods
DE102004009924A1 (en) Picture processing method for motor vehicle, involves processing picture based on determination of real position of obstacle in vicinity of vehicle and determination of position from picture provided by camera device
DE102007017038A1 (en) Vehicle surrounding monitoring system, has image synthesizing section reducing degree of visibility of display area, which belongs to previous image, in accordance with time after taking up of previous picture

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R016 Response to examination communication