DE102011000115A1 - park - Google Patents

park Download PDF

Info

Publication number
DE102011000115A1
DE102011000115A1 DE102011000115A DE102011000115A DE102011000115A1 DE 102011000115 A1 DE102011000115 A1 DE 102011000115A1 DE 102011000115 A DE102011000115 A DE 102011000115A DE 102011000115 A DE102011000115 A DE 102011000115A DE 102011000115 A1 DE102011000115 A1 DE 102011000115A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
storage
transport
grid
shielding
devices
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102011000115A
Other languages
German (de)
Inventor
Gholamreza Farid
Bernd Nickel
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Otto Woehr GmbH
Original Assignee
Otto Woehr GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Otto Woehr GmbH filed Critical Otto Woehr GmbH
Priority to DE102011000115A priority Critical patent/DE102011000115A1/en
Publication of DE102011000115A1 publication Critical patent/DE102011000115A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H6/00Buildings for parking cars, rolling stock, aircraft, vessels or like vehicles, e.g. garages
    • E04H6/08Garages for many vehicles
    • E04H6/12Garages for many vehicles with mechanical means for shifting or lifting vehicles
    • E04H6/18Garages for many vehicles with mechanical means for shifting or lifting vehicles with means for transport in vertical direction only or independently in vertical and horizontal directions
    • E04H6/22Garages for many vehicles with mechanical means for shifting or lifting vehicles with means for transport in vertical direction only or independently in vertical and horizontal directions characterised by the use of movable platforms for horizontal transport, i.e. cars being permanently parked on palettes
    • E04H6/225Garages for many vehicles with mechanical means for shifting or lifting vehicles with means for transport in vertical direction only or independently in vertical and horizontal directions characterised by the use of movable platforms for horizontal transport, i.e. cars being permanently parked on palettes without transverse movement of the parking palette after leaving the transfer means
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H6/00Buildings for parking cars, rolling stock, aircraft, vessels or like vehicles, e.g. garages
    • E04H6/08Garages for many vehicles
    • E04H6/12Garages for many vehicles with mechanical means for shifting or lifting vehicles

Abstract

Die Erfindung betrifft eine automatische Parkanlage (10; 110; 130) für Kraftfahrzeuge (30), die aus Rastern aufgebaut ist und mindestens zwei Lagerraster (20, 24, 28) sowie mindestens zwei Transportraster (22, 26) umfasst, wobei Kraftfahrzeuge (30) in jedem der Transportraster (22, 26) mittels einer Transportvorrichtung (40, 42; 132) längs einer ersten Bewegungsrichtung bewegbar sind und in den Lagerrastern (20, 24, 28) Lagerraster-Lagerplätze (32) zum Einlagern von auf Lagervorrichtungen (60; 142) positionierten Kraftfahrzeugen (30) vorhanden sind, welche Lagervorrichtungen (60; 142) den Lagerraster-Lagerplätzen (32) zugeordnet sind, und wobei die Lagervorrichtungen (60; 142) von den jeweiligen Lagerraster-Lagerplätzen (32) in einer quer zur ersten Bewegungsrichtung ausgerichteten zweiten Bewegungsrichtung in zumindest ein Transportraster (22, 26) und umgekehrt bewegbar sind, in dem Kraftfahrzeuge (30) von der jeweiligen Transportvorrichtung (40, 42; 132) an die jeweilige Lagervorrichtung (60; 142) und umgekehrt unter gegenseitigem Passieren übergebbar sind. Um eine derartige Parkanlage so weiterzubilden, dass eine größere Anzahl von Kraftfahrzeugen eingelagert werden kann, wird vorgeschlagen, dass die Anzahl der Lagervorrichtungen (60; 142) größer ist als die Anzahl der Lagerraster-Lagerplätze (32) und dass die überzähligen Lagervorrichtungen (60; 142) in den Transportrastern (22, 26) vorhandenen Transportraster-Lagerplätzen (34) zugeordnet sind.The invention relates to an automatic parking system (10; 110; 130) for motor vehicles (30) which is constructed from grids and comprises at least two storage grids (20, 24, 28) and at least two transport grids (22, 26), with motor vehicles (30 ) are movable in each of the transport grids (22, 26) by means of a transport device (40, 42; 132) along a first direction of movement and in the storage grids (20, 24, 28) storage grid storage locations (32) for storing on storage devices (60 ; 142) positioned motor vehicles (30) are present, which storage devices (60; 142) are assigned to the storage grid storage locations (32), and wherein the storage devices (60; 142) from the respective storage grid storage locations (32) in a transverse to first direction of movement aligned second direction of movement in at least one transport grid (22, 26) and vice versa, in which motor vehicles (30) from the respective transport device (40, 42; 132) to the respective storage device tung (60; 142) and vice versa are transferable by passing each other. In order to develop such a parking facility in such a way that a larger number of motor vehicles can be stored, it is proposed that the number of storage devices (60; 142) is greater than the number of storage grid storage spaces (32) and that the excess storage devices (60; 142) are assigned to existing transport grid storage spaces (34) in the transport grids (22, 26).

Description

  • Die Erfindung betrifft eine automatische Parkanlage für Kraftfahrzeuge, die aus Rastern aufgebaut ist und mindestens zwei Lagerraster sowie mindestens zwei Transportraster umfasst, wobei Kraftfahrzeuge in jedem der Transportraster mittels einer Transportvorrichtung längs einer ersten Bewegungsrichtung bewegbar sind und in den Lagerrastern Lagerraster-Lagerplätze zum Einlagern von auf Lagervorrichtungen positionierten Kraftfahrzeugen vorhanden sind, welche Lagervorrichtungen den Lagerraster-Lagerplätzen zugeordnet sind, und wobei die Lagervorrichtungen von den jeweiligen Lagerraster-Lagerplätzen in einer quer zur ersten Bewegungsrichtung ausgerichteten zweiten Bewegungsrichtung in zumindest ein Transportraster und umgekehrt bewegbar sind, in dem Kraftfahrzeuge von der jeweiligen Transportvorrichtung an die jeweilige Lagervorrichtung und umgekehrt unter gegenseitigem Passieren übergebbar sind.The invention relates to an automatic parking system for motor vehicles, which is constructed from grids and at least two storage racks and at least two transport grid comprises, wherein motor vehicles in each of the transport grid by means of a transport device along a first direction of movement are movable and storage racks storage bins for storage on Bearing devices are positioned motor vehicles are available, which storage devices are assigned to the storage grid storage bins, and wherein the storage devices of the respective storage grid storage bins in a transversely to the first direction of movement aligned second direction of movement in at least one transport grid and vice versa are movable in the motor vehicle of the respective transport device be transferred to the respective storage device and vice versa under mutual passing.
  • Bei einer derartigen Parkanlage, bei der insbesondere Lagerplätze eines jeweiligen Lagerrasters übereinander angeordnet sind, erfolgt das Einlagern eines Kraftfahrzeuges folgendermaßen: Nachdem ein Benutzer sein Kraftfahrzeug auf einer Transportvorrichtung eines Transportrasters positioniert und das Kraftfahrzeug verlassen hat, wird das Kraftfahrzeug im Transportraster längs der ersten Bewegungsrichtung in Richtung des vorgesehenen Lagerraster-Lagerplatzes transportiert. Dies erfolgt typischerweise in einer Höhenrichtung der Parkanlage, wobei die Transportvorrichtung eine Hub- und Senkvorrichtung ist. Die dem vorgesehenen Lagerraster-Lagerplatz zugeordnete Lagervorrichtung wird durch einen Antrieb quer zur ersten Bewegungsrichtung und damit insbesondere in einer Horizontalebene in das Transportraster verschoben, und zwar an einen Kreuzungspunkt des Transportrasters mit der vom Lagerraster-Lagerplatz definierten horizontalen Lagerebene. Die Transportvorrichtung passiert die Lagervorrichtung längs der ersten Bewegungsrichtung von oben nach unten, wobei das Kraftfahrzeug an die Lagervorrichtung übergeben wird. Dies wird dadurch ermöglicht, dass sich die Querschnitte der Transportvorrichtung und der Lagervorrichtung im Transportraster nicht überlappen, jeweils aber teilweise mit dem Kraftfahrzeug und speziell dem Querschnitt von dessen Rädern. Typischerweise umfassen die Transportvorrichtung und die Lagervorrichtung hierfür in einander eingreifende kamm- oder gabelförmige Stützelemente für das Kraftfahrzeug. Aus diesem Grund wird diese Technik der Parkanlage auch als ”Kammtechnik” oder ”Gabeltechnik” bezeichnet. Anschließend kann die Lagervorrichtung längs der zweiten Bewegungsrichtung in den vorgesehenen Lagerraster-Lagerplatz bewegt und darin das Kraftfahrzeug eingelagert werden. Die Transportvorrichtung kann beispielsweise an Ort und Stelle verbleiben oder in eine Ruheposition bewegt werden.In such a park, in particular storage bins of a respective storage grid are arranged one above the other, the storage of a motor vehicle is as follows: After a user has positioned his motor vehicle on a transport device of a transport grid and the vehicle has left, the motor vehicle in the transport grid along the first direction of movement in Transported direction of the intended storage grid storage space. This is typically done in a height direction of the park, wherein the transport device is a lifting and lowering device. The storage device associated with the intended storage grid storage area is displaced by a drive transversely to the first direction of movement and thus in particular in a horizontal plane in the transport grid, namely at a crossing point of the transport grid with the horizontal storage plane defined by the storage grid storage space. The transport device passes through the storage device along the first direction of movement from top to bottom, wherein the motor vehicle is transferred to the storage device. This is made possible by the fact that the cross-sections of the transport device and the storage device in the transport grid do not overlap, but in each case partially with the motor vehicle and especially the cross-section of the wheels. Typically, the transport device and the bearing device for this purpose comprise intermeshing comb or fork-shaped support elements for the motor vehicle. For this reason, this technique of the park is also referred to as "comb technique" or "fork technology". Subsequently, the storage device can be moved along the second direction of movement in the proposed storage grid storage space and the motor vehicle to be stored therein. The transport device may for example remain in place or be moved to a rest position.
  • Zum Bewegen der Transport- und der Lagervorrichtungen umfasst die Parkanlage jeweils an sich bekannte Antriebe, die mittels einer Steuerung angesteuert werden können.To move the transport and storage devices, the park includes each known drives that can be controlled by a controller.
  • Positions- und Richtungsangaben wie beispielsweise ”oberhalb”, ”unterhalb”, ”horizontal” und dergleichen sind vorliegend als auf einen Betriebszustand der Parkanlage bezogen aufzufassen, in dem Lagerraster-Lagerstellplätze üblicherweise übereinander im jeweiligen Lagerraster angeordnet sind und jedes Lagerraster Lagerraster-Lagerplätze in zumindest einer Vertikalebene umfasst.Position and direction information such as "above", "below", "horizontally" and the like are in the present case to refer to an operating state of the park, in which storage grid storage locations are usually arranged one above the other in the respective storage grid and each storage grid storage grid storage bins in at least a vertical plane.
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, eine gattungsgemäße Parkanlage so weiterzubilden, dass eine größere Anzahl von Kraftfahrzeugen eingelagert werden kann.Object of the present invention is to develop a generic park so that a larger number of vehicles can be stored.
  • Diese Aufgabe wird bei einer gattungsgemäßen Parkanlage erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass die Anzahl der Lagervorrichtungen größer ist als die Anzahl der Lagerraster-Lagerplätze und dass die überzähligen Lagervorrichtungen in den Transportrastern vorhandenen Transportraster-Lagerplätzen zugeordnet sind.This object is achieved in a generic parking system according to the invention that the number of storage devices is greater than the number of storage grid storage bins and that the surplus storage devices are assigned in the transport grids existing transport grid storage bins.
  • Bei der erfindungsgemäßen Parkanlage können Kraftfahrzeuge auch in in den Transportrastern vorhandenen Transportraster-Lagerplätzen eingelagert werden. Zu diesem Zweck sind überzählige Lagervorrichtungen vorgesehen, die in den überzähligen Lagerplätzen abgestellt werden können. Die überzähligen Transportraster-Lagerplätze sind an Kreuzungspunkten des jeweiligen Transportrasters mit den Lagerebenen gebildet. Dadurch kann eine höhere Anzahl von Kraftfahrzeugen in der Parkanlage eingelagert werden. Da die Parkanlage zumindest zwei Transportraster und zwei Lagerraster umfasst, kann jedes der Transportraster von Lagervorrichtungen befreit werden, soll ein Kraftfahrzeug im Transportraster mit der jeweiligen Transportvorrichtung bewegt werden. Das Freiräumen eines Transportrasters erfolgt dadurch, dass eine in einem Transportraster-Lagerplatz abgestellte Lagervorrichtung in ein benachbartes Raster verschoben wird, wobei es sich dabei um ein Lagerraster oder um ein weiteres Transportraster handeln kann. Ist im benachbarten Raster bereits eine weitere Lagervorrichtung abgestellt, kann diese zunächst in ein bezüglich des freizuräumenden Transportrasters übernächstes Raster – erneut ein Lagerraster oder ein Transportraster – bewegt werden etc. Dies ermöglicht es, Lagervorrichtungen in jeder Lagerebene der Parkanlage aus dem freizulegenden Transportraster zu entfernen, so dass in diesem die jeweilige Transportvorrichtung zum Ein- und Auslagern bewegt werden kann.In the park according to the invention motor vehicles can also be stored in existing in the transport grids transport grid storage bins. For this purpose, superfluous storage devices are provided, which can be parked in the surplus storage bins. The surplus transport grid storage bins are formed at crossing points of the respective transport grid with the storage levels. As a result, a higher number of motor vehicles can be stored in the park. Since the parking system comprises at least two transport pasters and two storage rasters, each of the transport pasters can be freed from storage devices if a motor vehicle is to be moved in the transport grid with the respective transport device. The clearing of a transport grid takes place in that a parked in a transport grid storage bin storage device is moved to an adjacent grid, which may be a storage grid or another transport grid. If another storage device is already parked in the adjacent grid, it can first be moved into a grid next to it - again a storage grid or a transport grid - with respect to the transport grid to be cleared, etc. This makes it possible to remove storage devices in each storage level of the parking facility from the transport grid to be cleared, so that in this the respective transport device for storage and retrieval can be moved.
  • Wie vorstehende Beschreibung weiter zeigt, kann eine Lagervorrichtung mehr als einem Lagerplatz zugeordnet sein. Insbesondere sind Lagervorrichtungen jeweils mindestens einem Lagerraster-Lagerplatz und einem Transportraster-Lagerplatz zugeordnet, wobei sie zumindest zwischen diesen beiden hin- und herbewegt werden kann. As the above description further shows, a storage device may be associated with more than one storage bin. In particular, storage devices are each associated with at least one storage grid storage bin and a transport grid storage bin, wherein it can be reciprocated at least between these two.
  • Günstig ist es, wenn die Anzahl der Lagervorrichtungen maximal so groß ist, dass zumindest ein Transportraster von Lagervorrichtungen befreibar ist, so dass in den Lagerrastern keine Leerplätze zum Zwischenparken und Rangieren von Lagervorrichtungen vorhanden zu sein brauchen. Das Befreien eines Transportrasters von Lagervorrichtungen erfolgt, wie erwähnt, unter Einsatz der von der Steuerung der Lagervorrichtung angesteuerten Antriebe, um die Lagervorrichtungen zwischen den Rastern hin- und herzuverschieben.It is advantageous if the number of storage devices is maximally so large that at least one transport grid of storage devices can be liberated, so that no empty spaces for intermediate parking and maneuvering of storage devices need to be present in the storage grids. The release of a transport grid of storage devices is, as mentioned, using the driven by the control of the storage device drives to reciprocate the storage devices between the grids and forth.
  • Bevorzugt ist die Anzahl der Lagervorrichtungen so groß, dass genau ein Transportraster von Lagervorrichtungen befreibar ist. Dies erlaubt es, die Anzahl von Kraftfahrzeugen zu maximieren, die mittels der Parkanlage eingelagert werden können.Preferably, the number of storage devices is so large that exactly one transport grid of storage devices is releasable. This makes it possible to maximize the number of vehicles that can be stored by means of the parking facility.
  • Wie erwähnt, kann die Parkanlage eine Steuerung zur Ansteuerung der Antriebe der Lager- und Transportvorrichtungen umfassen. Günstig ist es, wenn die Steuerung die Lagervorrichtungen bei Nichtdurchführen von Ein- oder Auslagerungen von Kraftfahrzeugen in die Lagerraster-Lagerplätze und Transportraster-Lagerplätze so bewegt, dass zumindest ein, insbesondere genau ein, Transportraster von frei Lagervorrichtungen ist. Wird zumindest ein Transportraster in einem Bereitschaftsbetrieb der Parkanlage, bei dem keine Ein- oder Auslagervorgänge durchgeführt werden, frei von Lagervorrichtungen gehalten, kann die durchschnittliche Ein- oder Auslagerzeit möglichst gering gehalten werden. Beispielsweise kann die Steuerung so ausgebildet und programmiert sein, dass ein bestimmtes Transportraster als frei von Lagervorrichtungen zu haltendes Transportraster definiert ist und Kurzzeitparker in diesem Transportraster benachbarte Lagerraster eingelagert werden. Demgegenüber können Langzeitparker in einem anderen Transportraster oder vom freigehaltenen Transportraster weiter entfernten Lagerrastern eingelagert werden.As mentioned, the parking system may include a controller for controlling the drives of the storage and transport devices. It is advantageous if the control moves the storage devices when not carrying out storage or retrieval of motor vehicles in the storage grid storage bins and transport grid storage bins so that at least one, in particular exactly one, transport grid of free storage devices. If at least one transport grid is kept free of storage devices in a standby mode of the parking facility in which no infeed or removal operations are carried out, the average time of storage or retrieval can be kept as low as possible. For example, the controller may be designed and programmed such that a specific transport grid is defined as a transport grid to be kept free of storage devices, and short-term parkers in this transport grid are stored adjacent storage spaces. In contrast, long-term parkers can be stored in a different transport grid or from the freed-up transport grid more distant storage grids.
  • Vorteilhafterweise weist die Parkanlage abwechselnd Lagerraster und Transportraster auf, um die durchschnittliche Zugriffszeit möglichst gering zu halten und die Anzahl von Kraftfahrzeugen, die eingelagert werden können, möglichst zu erhöhen.Advantageously, the park has alternately storage grid and transport grid in order to keep the average access time as low as possible and to increase the number of vehicles that can be stored as possible.
  • Von Vorteil ist es, wenn die Anzahl der Lagerraster größer ist als die Anzahl der Transportraster, um die Anzahl der Kraftfahrzeuge, die eingelagert werden können, zu erhöhen.It is advantageous if the number of storage grids is greater than the number of transport grids in order to increase the number of motor vehicles that can be stored.
  • Insbesondere bei der zuletzt genannten Ausführungsform der Parkanlage ist es günstig, wenn außenseitig an der Parkanlage Lagerraster vorgesehen sind.In particular, in the last-mentioned embodiment of the parking system, it is favorable if bearing rasters are provided on the outside of the parking system.
  • Wie erwähnt, werden bei der erfindungsgemäßen Parkanlage Kraftfahrzeuge typischerweise in übereinander liegenden Lagerebenen eingelagert, wobei zumindest zwei Lagerebenen vorgesehen sind. Hierbei ist es günstig, wenn die Parkanlage Abschirmvorrichtungen zum Schutz von unterhalb von Lagerplätzen – Lagerraster-Lagerplätzen und/oder Transportraster-Lagerplätzen – und/oder Lagervorrichtungen angeordneten Kraftfahrzeugen umfasst. Dies ermöglicht es, jeweils unterhalb angeordnete Kraftfahrzeuge vor herabtropfendem Wasser, Schnee, Schneematsch, Schmutz, Rollsplitt etc. zu schützen, das bzw. der sich von den jeweils oberhalb angeordneten Kraftfahrzeugen löst.As mentioned, motor vehicles are typically stored in superimposed storage levels in the parking system according to the invention, at least two storage levels are provided. In this case, it is expedient for the parking system to comprise shielding devices for protecting motor vehicles arranged below bins - storage grid storage bins and / or transport grid storage bins - and / or storage devices. This makes it possible to protect below each arranged motor vehicles from dripping water, snow, slush, dirt, crushed debris, etc., which triggers or from the above each arranged motor vehicles.
  • Von Vorteil ist es, wenn die Abschirmvorrichtungen jeweils mindestens ein planares, beispielsweise plattenförmiges oder wannenförmig ausgestaltetes Abschirmelement umfassen, das günstigerweise frei von Öffnungen oder Durchbrechungen ist, so dass speziell Wasser zuverlässig zurückgehalten werden kann und ein wirkungsvoller Schutz der jeweils unterhalb angeordneten Kraftfahrzeuge ermöglicht wird. Das Abschirmelement ist beispielsweise aus Metall oder Kunststoff gefertigt. Denkbar ist weiter ein Abschirmelement, das als Plane ausgestaltet ist, die etwa durch Keder und/oder Rahmen formstabilisiert ist und aus Kunststoff oder Tuch gefertigt sein kann.It is advantageous if the shielding devices each comprise at least one planar, for example plate-shaped or trough-shaped shielding element, which is advantageously free of openings or perforations, so that especially water can be reliably retained and effective protection of each below arranged motor vehicles is made possible. The shielding element is made of metal or plastic, for example. It is also conceivable a shield, which is designed as a tarpaulin, which is dimensionally stabilized by piping and / or frame and can be made of plastic or cloth.
  • Vorzugsweise sind an zumindest einem Teil und insbesondere an allen der Lagerraster-Lagerplätze und/oder Transportraster-Lagerplätze diese untenseitig zumindest teilweise abdeckende Abschirmvorrichtungen angeordnet, um die jeweils darunter angeordneten Kraftfahrzeuge zu schützen.Preferably, at least one part and in particular at all of the storage grid storage bins and / or transport grid storage bins these bottom side at least partially covering shielding arranged to protect the respectively underlying motor vehicles.
  • Günstig ist es, wenn an zumindest einem Teil und insbesondere an allen der Lagerraster-Lagerplätze fest am Lagerraster angebrachte Abschirmvorrichtungen angeordnet sind. Dies ermöglicht eine konstruktiv einfache und kostengünstige Herstellung der Parkanlage. Auch ein Umbau einer herkömmlichen Parkanlage, die zu einer erfindungsgemäßen Parkanlage aufgewertet wird, kann technisch einfach und kostengünstig erfolgen. Die fest angebrachten Abschirmvorrichtungen decken die jeweiligen Lagerplätze untenseitig insbesondere vollständig oder im Wesentlichen vollständig ab.It is advantageous if fixed shielding devices are arranged on at least one part and in particular on all of the storage grid storage bins. This allows a structurally simple and cost-effective production of the park. Also, a conversion of a conventional park, which is upgraded to a park according to the invention, can be done technically simple and inexpensive. The fixedly mounted shielding devices cover the respective storage locations at the bottom, in particular completely or essentially completely.
  • Es kann bei einer andersartigen Ausführungsform der erfindungsgemäßen Parkanlage vorgesehen sein, dass an Lagerraster-Lagerplätzen eines zwischen zwei Transportrastern angeordneten Lagerrasters keine fest angebrachten Abschirmvorrichtungen angeordnet sind. Dies kann beispielsweise dann erfolgen, wenn, wie nachfolgend erwähnt, die Lagervorrichtungen selbst Abschirmvorrichtungen umfassen. Dann ist die Möglichkeit gegeben, unter Kosteneinsparungen auf die fest angebrachten Abschirmvorrichtungen zu verzichten.It can be provided in another type of embodiment of the park according to the invention, that at storage grid storage bins arranged between two transport rasters stock grid no fixedly mounted Shielding devices are arranged. This can be done, for example, if, as mentioned below, the storage devices themselves comprise shielding devices. Then there is the possibility to sacrifice cost savings on the fixed shielding devices.
  • Es können auch bewegliche Abschirmvorrichtungen vorgesehen sein, die von einer Freigabestellung für die Transportvorrichtung in eine Abschirmstellung zum zumindest teilweise untenseitigen Abdecken eines Kraftfahrzeuges und umgekehrt überführbar sind.Movable shielding devices can also be provided, which can be moved from a release position for the transport device into a shielding position for at least partially covering the underside of a motor vehicle and vice versa.
  • Um beispielsweise einen Schutz von im Transportraster eingelagerten Kraftfahrzeugen zu ermöglichen, ist es von Vorteil, wenn an zumindest einem Teil der Transportraster-Lagerplätze bewegliche Abschirmvorrichtungen angeordnet sind, die von einer Freigabestellung, in der der Querschnitt des jeweiligen Transportrasters zumindest im Umfang der darin beweglichen Transportvorrichtung freigegeben ist, in eine Abschirmstellung, in der der Querschnitt des Transportrasters relativ zur Freigabestellung verringert ist, und umgekehrt überführbar sind. Insbesondere kann an jedem der Transportraster-Lagerplätze eine bewegliche Abschirmvorrichtung vorhanden sein. In der Freigabestellung ist zumindest der Querschnitt der im Transportraster beweglichen Transportvorrichtung freigegeben, so dass diese zum Ein- oder Auslagern von Kraftfahrzeugen die den Transportraster-Lagerplätzen zugeordneten Lagervorrichtungen passieren kann, ohne mit der jeweiligen Abschirmvorrichtung in Konflikt zu geraten. In der jeweiligen Abschirmstellung ist der Querschnitt des Transportrasters demgegenüber verringert, um die Kraftfahrzeuge zu schützen.In order, for example, to enable protection of motor vehicles stored in the transport grid, it is advantageous if movable shielding devices are arranged on at least part of the transport grid storage spaces, which are of a release position, in which the cross section of the respective transport grid at least in the circumference of the transport device movable therein is released, in a shielding position in which the cross section of the transport grid is reduced relative to the release position, and are reversed. In particular, a movable screening device may be present at each of the transport grid storage bins. In the release position, at least the cross section of the transport grid movable in the transport device is released, so that they can pass for storage or retrieval of motor vehicles, the transport grid storage locations associated storage devices, without coming into conflict with the respective shielding. In the respective shielding position, the cross section of the transport grid is reduced in contrast to protect the motor vehicles.
  • Zum Bewegen der Abschirmvorrichtungen können Antriebe vorgesehen sein jeglicher Art, beispielsweise ein Zahnstangenantrieb, ein Seilantrieb, ein Riemenantrieb, ein Reibrollenantrieb, ein Kettenantrieb etc. Die Antriebe der Abschirmvorrichtungen sind von der Steuerung der Parkanlage ansteuerbar, um die Abschirmvorrichtung von der Freigabe- in die Abschirmstellung und umgekehrt zu überführen.To move the shielding devices drives can be provided of any kind, such as a rack drive, a cable drive, a belt drive, a friction roller drive, a chain drive, etc. The drives of the shielding are controlled by the control of the park to the shielding device from the release to the shielding and vice versa.
  • Es kann vorgesehen sein, dass der Querschnitt des Transportrasters in der Freigabestellung der jeweiligen beweglichen Abschirmvorrichtung im Wesentlichen freigegeben ist, so dass ein Konflikt der im Transportraster bewegten Transportvorrichtung mit den Abschirmvorrichtungen vermeidbar ist.It can be provided that the cross section of the transport grid in the release position of the respective movable shielding device is substantially released, so that a conflict of moving in the transport grid transport device with the shielding devices can be avoided.
  • Günstig ist es, wenn der Querschnitt des Transportrasters in der Abschirmstellung der jeweiligen beweglichen Abschirmvorrichtung im Wesentlichen versperrt ist, um die jeweils unterhalb der Transportraster-Lagerplätze angeordneten Kraftfahrzeuge wirkungsvoll zu schützen.It is advantageous if the cross section of the transport grid in the shielding position of the respective movable shielding device is substantially blocked in order to effectively protect the motor vehicles respectively arranged below the transport raster storage bins.
  • Bei einer andersartigen Ausführungsform der Parkanlage ist es von Vorteil, wenn die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung in der Abschirmstellung den Querschnitt des Transportrasters in Querrichtung des Transportraster-Lagerplatzes jeweils ungefähr zu einem Viertel bis einem Drittel versperrt, mittig aber ein Restquerschnitt im Transportraster von ungefähr einer Hälfte bis einem Drittel verbleibt. Die Längsrichtung des jeweiligen Transportraster-Lagerplatzes fällt mit der Längsrichtung der Lagervorrichtungen sowie der darauf positionierten Kraftfahrzeuge zusammen. Bei dieser Ausführungsform ist es möglich, das Transportraster seitlich zu versperren, so dass auf den Lagervorrichtungen positionierte Kraftfahrzeuge im seitlichen Bereich von dessen Querschnitt, insbesondere unterhalb der Räder, abgeschirmt werden können. In der Mitte des Transportrasters verbleibt ein freier Restquerschnitt, der beispielsweise von einer an der jeweiligen Lagervorrichtung angeordneten Abdeckung versperrt werden kann, so dass sich insgesamt eine im Wesentlichen vollständige Abdeckung eines auf der Lagervorrichtung positionierten Kraftfahrzeuges ergibt. Dadurch kann außerdem der Materialeinsatz für die beweglichen Abschirmvorrichtungen sowie deren Verstellweg von der Freigabestellung in die Abschirmstellung möglichst gering gehalten werden. Dies sichert eine konstruktiv einfache und kostengünstige Herstellung der Parkanlage und vermindert die durchschnittliche Zugriffszeit auf Kraftfahrzeuge.In a different embodiment of the park, it is advantageous if the respective movable shielding obstructed in the Abschirmstellung the cross section of the transport grid in the transverse direction of the transport grid storage space each about a quarter to a third, but in the middle a residual cross section in the transport grid of about one half to one third remains. The longitudinal direction of the respective transport grid storage bin coincides with the longitudinal direction of the storage devices and the motor vehicles positioned thereon. In this embodiment, it is possible to block the transport grid laterally so that vehicles positioned on the storage devices can be shielded in the lateral area of its cross-section, in particular below the wheels. In the middle of the transport grid remains a free residual cross-section, which can be blocked, for example, by a arranged on the respective storage device cover, so that overall results in a substantially complete coverage of a positioned on the storage vehicle motor vehicle. As a result, in addition, the material used for the movable shielding devices and their adjustment path from the release position into the shielding position can be kept as low as possible. This ensures a constructively simple and cost-effective production of the park and reduces the average access time to motor vehicles.
  • Vorteilhafterweise sind die beweglichen Abschirmvorrichtungen jeweils längs der zweiten Bewegungsrichtung quer zum jeweiligen Transportraster verschiebbar. Dadurch kann die für die Abschirmvorrichtungen erforderliche Bauhöhe möglichst gering gehalten werden und eine kompakte Bauform der Parkanlage erzielt werden. Weiter lässt sich sicherstellen, dass von der Abschirmvorrichtung aufgenommenes Wasser beim Überführen zwischen der Abschirmstellung und der Freigabestellung nicht ausgeleert und über jeweils darunter angeordnete Kraftfahrzeuge verteilt wird.Advantageously, the movable shielding devices are each displaceable along the second direction of movement transversely to the respective transport grid. As a result, the required height for the shielding can be kept as low as possible and a compact design of the park can be achieved. Furthermore, it can be ensured that water taken up by the shielding device is not emptied when transferring between the shielding position and the release position and is distributed over respective motor vehicles arranged underneath.
  • Bei einer andersartigen Ausführungsform der Parkanlage kann vorgesehen sein, dass die beweglichen Abschirmvorrichtungen schwenkbar an den Rastern gelagert sind.In a different embodiment of the parking system can be provided that the movable shielding devices are pivotally mounted on the grids.
  • Bei einer konstruktiv besonders einfachen Ausgestaltung der Parkanlage ist es günstig, wenn die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung an zumindest einer fest angebrachten Abschirmvorrichtung eines dem Transportraster benachbarten Lagerrasters beweglich und insbesondere verschieblich gelagert ist. Dies ermöglicht eine konstruktiv einfache Ausgestaltung der Parkanlage, wobei sich auch eine Nachrüstung herkömmlicher Parkanlagen konstruktiv einfach und kostengünstig durchführen lässt.In a structurally particularly simple embodiment of the parking system, it is favorable if the respective movable shielding device is mounted movably and in particular displaceably on at least one fixedly mounted shielding device of a storage grid adjacent to the transport grid. This allows a structurally simple design of the park, with a retrofitting of conventional parks can be structurally simple and inexpensive to perform.
  • Bei einer andersartigen Ausführungsform kann vorgesehen sein, dass die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung an einem Raster der Parkanlage selbst beweglich gelagert ist. Beispielsweise können die Abschirmvorrichtungen an einem die Raster bildenden Lagerregal der Parkanlage angebracht und beweglich gelagert sein, das aus vertikalen und horizontalen Trägern aufgebaut ist. In another embodiment, it may be provided that the respective movable shielding device is mounted movably on a grid of the parking facility itself. For example, the shielding devices may be attached to and mounted movably on a grid of the parking facility forming the grid, which is constructed of vertical and horizontal beams.
  • Vorzugsweise ist die bewegliche Abschirmvorrichtung, oberhalb der fest angebrachten Abschirmvorrichtung angeordnet. Dies erleichtert es, eine bewegliche Abschirmvorrichtung in die fest angebrachte Abschirmvorrichtung zu entwässern.Preferably, the movable shielding device is disposed above the fixedly mounted shielding device. This makes it easier to dehydrate a movable shielding device into the fixedly mounted shielding device.
  • Vorteilhafterweise umfasst die jeweilige Abschirmvorrichtung zwei Abschirmelemente, die beim Überführen von der Freigabestellung in die Abschirmstellung von einander gegenüberliegenden Seiten in das Transportraster einführbar sind. Das Vorsehen von zwei Abschirmelementen ermöglicht es, die Abschirmvorrichtung zügig von der Freigabestellung in die Abschirmstellung und umgekehrt zu überführen. Günstigerweise ist hierbei jedes der Abschirmelemente an einer fest angebrachten Abschirmvorrichtung eines dem Transportraster benachbarten Lagerrasters beweglich, insbesondere verschiebbar, gelagert. Durch Einführen in das Transportraster kann dessen Querschnitt verringert werden, und durch Herausbewegen aus dem Transportraster wird dessen Querschnitt freigegeben, so dass die zugehörige Transportvorrichtung ungehindert im Transportraster bewegt werden kann.Advantageously, the respective shielding device comprises two shielding elements, which can be inserted into the transport grid when transferring from the release position into the shielding position from opposite sides. The provision of two shielding elements makes it possible to quickly transfer the shielding device from the release position into the shielding position and vice versa. Conveniently, in this case each of the shielding elements is movably, in particular displaceably, mounted on a fixedly mounted shielding device of a storage grid adjacent to the transport grid. By introducing it into the transport grid, its cross-section can be reduced, and by moving it out of the transport grid, its cross-section is released, so that the associated transport device can be moved unhindered in the transport grid.
  • Es kann vorgesehen sein, dass die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung mit einer Lagervorrichtung zum Überführen von der Freigabestellung in die Abschirmstellung und umgekehrt koppelbar oder gekoppelt ist. Dies erlaubt es, einen Antrieb für die bewegliche Abschirmvorrichtung einzusparen. Beispielsweise kann eine Lagervorrichtung, wenn sie in einem Transportraster-Lagerplatz eingelagert wird, mit der Abschirmvorrichtung gekoppelt werden. Dadurch ist die Möglichkeit gegeben, unter der Wirkung eines Antriebs für die Lagervorrichtung diese sowie die Abschirmvorrichtung in das Transportraster zu bewegen, um darin die Lagervorrichtung einzulagern und ein darauf positioniertes Kraftfahrzeug untenseitig abzuschirmen. In umgekehrter Weise können die Lagervorrichtung und die Abschirmvorrichtung aus dem Transportraster-Lagerplatz in ein Lagerraster verschoben werden, und dabei die Abschirmvorrichtung von der Abschirmstellung in die Freigabestellung. Dadurch wird das Transportraster freigegeben, so dass sich die Transportvorrichtung darin bewegen kann. Eine Kopplung zwischen der Lagervorrichtung und der Abschirmvorrichtung erfolgt bei einer konstruktiv einfachen Ausgestaltung mechanisch, beispielsweise mittels zusammenwirkender Kopplungselemente, etwa in Form von Mitnehmeranschlägen. Auch eine magnetische Kopplung ist denkbar. Es kann vorgesehen sein, dass die Kopplung aufgehoben werden kann, um ein Kraftfahrzeug auf der Lagervorrichtung auf einfachere Weise ein- und auszulagern. Hierfür kann vorgesehen sein, dass ein die Lagervorrichtung mit der Abschirmvorrichtung koppelndes Kopplungselement von einer Kopplungsstellung, in der die Lagervorrichtung und die Abschirmvorrichtung miteinander gekoppelt sind, in eine Entkopplungsstellung überführt wird, in der die Kopplung aufgehoben ist. Beispielsweise kann ein Kopplungselement in Form eines Mitnehmeranschlages elektromagnetisch von der Kopplungsstellung in die Entkopplungsstellung und/oder umgekehrt überführt werden. Nimmt das Kopplungselement die Entkopplungsstellung ein, kann allein die Lagervorrichtung in das Transportraster bewegt werden, wohingegen die Abschirmvorrichtung in der Freigabestellung verbleibt, um die Beweglichkeit der Transportvorrichtung im Transportraster zu gewährleisten.It can be provided that the respective movable shielding device can be coupled or coupled with a bearing device for transferring from the release position into the shielding position and vice versa. This makes it possible to save a drive for the movable shielding device. For example, a storage device, when stored in a transport grid storage bin, may be coupled to the shielding device. This makes it possible, under the action of a drive for the storage device, to move the latter as well as the screening device into the transport grid in order to store therein the storage device and to shield a motor vehicle positioned thereon at the bottom. Conversely, the storage device and the shielding of the transport grid storage space can be moved into a storage grid, and thereby the shielding of the shielding position in the release position. As a result, the transport grid is released, so that the transport device can move therein. A coupling between the bearing device and the shielding takes place in a structurally simple embodiment mechanically, for example by means of cooperating coupling elements, such as in the form of Mitnehmeranschlägen. A magnetic coupling is also conceivable. It can be provided that the coupling can be canceled in order to load and unload a motor vehicle on the storage device in a simpler manner. For this purpose, it may be provided that a coupling element coupling the bearing device to the shielding device is transferred from a coupling position, in which the bearing device and the shielding device are coupled to one another, into a decoupling position in which the coupling is canceled. For example, a coupling element in the form of a driving stop can be electromagnetically transferred from the coupling position into the decoupling position and / or vice versa. If the coupling element assumes the decoupling position, only the bearing device can be moved into the transport grid, whereas the shielding device remains in the release position in order to ensure the mobility of the transport device in the transport grid.
  • Es wurde bereits erwähnt, dass auch die Lagervorrichtungen Abschirmvorrichtungen umfassen können. Günstig ist es hierbei, wenn zumindest ein Teil, und insbesondere alle, der Lagervorrichtungen jeweils eine bewegliche Abschirmvorrichtung umfasst, die von einer Freigabestellung in eine Abschirmstellung überführbar ist, wobei die Abschirmvorrichtungen in der Abschirmstellung auf der jeweiligen Lagervorrichtung positionierte Kraftfahrzeuge zu einem größeren Anteil untenseitig abdeckt als in der Freigabestellung und die Abschirmvorrichtung in der Freigabestellung, bei deren Anordnung in einem Transportraster-Lagerplatz, den Querschnitt des Transportrasters zumindest im Umfang der darin beweglichen Transportvorrichtung freigibt. Entsprechend der vorstehend beschriebenen Weise im Falle der an den Transportraster-Lagerplätzen angeordneten beweglichen Abschirmvorrichtungen lässt sich durch Vorsehen beweglicher Abschirmvorrichtungen an den Lagervorrichtungen ein darauf positioniertes Kraftfahrzeug untenseitig abdecken. Dies ist möglich, wenn sich die jeweilige Lagervorrichtung in einem Transportraster-Lagerplatz oder in einem Lagerraster-Lagerplatz befindet. Dadurch ist auch die Möglichkeit gegeben, auf fest angebrachte Abschirmvorrichtungen zu verzichten.It has already been mentioned that the storage devices can also comprise shielding devices. It is favorable in this case if at least a part, and in particular all, of the bearing devices each comprise a movable shielding device which can be transferred from a release position into a shielding position, wherein the shielding devices cover motor vehicles positioned on the respective bearing device in the shielding position to a greater extent on the underside as in the release position and the shielding device in the release position, when placed in a transport grid storage space, the cross section of the transport grid at least in the periphery of the movable transport device releases therein. According to the manner described above, in the case of movable shielding devices arranged at the transport raster storage bins, by providing movable shielding devices on the storage devices, a motor vehicle positioned thereon can be covered on the underside. This is possible if the respective storage device is located in a transport grid storage bin or in a storage grid storage bin. This also gives the opportunity to dispense with permanently attached shielding.
  • Bei einer konstruktiv einfachen Ausgestaltung kann vorgesehen sein, dass die Lagervorrichtungen jeweils mindestens ein Trägerteil umfassen, an dem die jeweilige Abschirmvorrichtung in Querrichtung der Lagervorrichtungen verschieblich gelagert ist, um sie zwischen der Freigabe- und der Abschirmstellung zu überführen.In a structurally simple embodiment can be provided that the storage devices each comprise at least one support member on which the respective shielding device is mounted displaceably in the transverse direction of the storage devices to transfer them between the release and the shielding position.
  • Bei einer weiteren Ausführungsform der Parkanlage kann vorgesehen sein, dass die jeweilige Abschirmvorrichtung schwenkbar am mindestens einen Trägerteil gelagert ist.In a further embodiment of the parking system can be provided that the respective shielding device is pivotally mounted on at least one support member.
  • Eine kompakte Bauform der Parkanlage kann dadurch erzielt werden, dass die bewegliche Abschirmvorrichtung unterhalb des mindestens einen Trägerteils angeordnet ist. A compact design of the parking system can be achieved in that the movable shielding device is arranged below the at least one carrier part.
  • Günstig ist es, wenn das jeweilige mindestens eine Trägerteil mittig in Querrichtung der jeweiligen Lagervorrichtung angeordnet ist und die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung zwei Abschirmelemente umfasst, die ausgehend vom mindestens einen Trägerteil in einander entgegengesetzten Richtungen von der Freigabestellung in die Abschirmstellung und umgekehrt überführbar sind. Dadurch lässt sich das auf der Lagervorrichtung positionierte Kraftfahrzeug insbesondere seitlich unterhalb der Räder abschirmen. Weiter kann vorgesehen sein, dass das mindestens eine Trägerteil ebenfalls eine Abdeckung umfasst, die das Kraftfahrzeug mittig abschirmt, so dass sich das Kraftfahrzeug im Wesentlichen vollständig untenseitig abdecken lässt.It is expedient if the respective at least one carrier part is arranged centrally in the transverse direction of the respective bearing device and the respective movable shielding device comprises two shielding elements which can be transferred starting from the at least one carrier part in opposite directions from the release position into the shielding position and vice versa. As a result, the motor vehicle positioned on the storage device can be shielded in particular laterally below the wheels. It can further be provided that the at least one carrier part likewise comprises a cover which shields the motor vehicle in the middle, so that the motor vehicle can be covered substantially completely at the bottom.
  • Vorteilhafterweise sind die Abschirmelemente übereinander angeordnet, denn dadurch lässt sich eine kompakte Bauform der Lagervorrichtungen und damit der Parkanlage erzielen.Advantageously, the shielding elements are arranged one above the other, because this makes it possible to achieve a compact design of the storage devices and thus of the parking facility.
  • Bei einer vorteilhaften Ausführungsform der Parkanlage kann vorgesehen sein, dass die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung in der Abschirmstellung den Querschnitt des Transportrasters in Querrichtung des Transportraster-Lagerplatzes jeweils ungefähr zu einem Viertel bis einem Drittel versperrt. Insbesondere kann die Abschirmvorrichtung jeweils seitlich ein Viertel bis ein Drittel des Querschnittes des Transportrasters mit je einem der Abschirmelemente versperren. Das mindestens eine Trägerteil kann mit einer Abdeckung das Transportraster ungefähr zur Hälfte bis zu einem Drittel in der Mitte versperren. Es zeigt sich in der Praxis, dass dadurch der Materialeinsatz möglichst gering gehalten werden kann und die Konstruktion der Parkanlage vereinfacht wird. Zudem wird der Verstellweg der Abschirmvorrichtung, insbesondere der Abschirmelemente, möglichst gering gehalten.In an advantageous embodiment of the parking system can be provided that the respective movable shielding in the shielding the block cross section of the transport grid in the transverse direction of the transport grid storage space each about a quarter to a third blocks. In particular, the shielding device can each block a quarter to one third of the cross section of the transport grid laterally, each with one of the shielding elements. The at least one support member can block the transport grid with a cover approximately half to one third in the middle. It turns out in practice that thereby the use of materials can be kept as low as possible and the construction of the park is simplified. In addition, the adjustment of the shielding device, in particular the shielding is kept as low as possible.
  • Die Parkanlage kann die bereits erwähnte Steuerung umfassen, die bewegliche Abschirmvorrichtungen nur dann in die Abschirmstellung überführt, wenn ein Kraftfahrzeug auf der Lagervorrichtung positioniert ist. Dies erlaubt es beispielsweise sicherzustellen, dass die Transportvorrichtung in einem Transportraster eine in einem Transportraster-Lagerplatz angeordnete Lagervorrichtung passieren kann, wenn die bewegliche Abschirmvorrichtung dieses Lagerplatzes die Freigabestellung einnimmt. Im Ergebnis lässt sich dadurch die durchschnittliche Zugriffszeit der Parkanlage möglichst gering halten.The park may include the aforementioned control that transfers movable shielding devices to the shielding position only when a motor vehicle is positioned on the bearing device. This makes it possible, for example, to ensure that the transport device can pass through a storage device arranged in a transport grid storage bin in a transport grid if the movable shielding device of this storage bin assumes the release position. As a result, the average access time of the park can be kept as low as possible.
  • Vorzugsweise umfasst die Parkanlage mindestens eine Entwässerungsvorrichtung zum Abführen von Flüssigkeit von den Abschirmvorrichtungen umfasst. Die insbesondere wannenförmigen Abschirmelemente können dadurch entwässert werden, und die jeweils darunter angeordneten Kraftfahrzeuge sind besser geschützt.Preferably, the park includes at least one dewatering device for discharging liquid from the shielding devices. The particular trough-shaped shielding can thereby be dewatered, and the respectively underlying motor vehicles are better protected.
  • Vorteilhafterweise sind bewegliche Abschirmvorrichtungen über Flüssigkeitsleitungen mit fest angebrachten Abschirmvorrichtungen strömungsverbunden, so dass bewegliche Abschirmvorrichtungen in fest an den Lagerrastern angebrachte Abschirmvorrichtungen entwässert werden können. Letztere können beispielsweise an ein Fallrohr angeschlossen sein und über dieses entwässert werden.Advantageously, movable shielding devices are fluidly connected via fluid conduits with fixedly mounted shielding devices so that movable shielding devices can be dewatered into shielding devices fixedly attached to the storage lanes. The latter can for example be connected to a downpipe and drained via this.
  • Bei einer andersartigen vorteilhaften Ausführungsform der erfindungsgemäßen Parkanlage ist es günstig, wenn zumindest einem Teil der Lagervorrichtungen, und insbesondere allen Lagervorrichtungen, auf ihnen lösbar positionierbare Paletten zum Aufnehmen von Kraftfahrzeugen zugeordnet sind, die im Transportraster von der jeweiligen Lagervorrichtung an die jeweilige Transportvorrichtung unter gegenseitigem Passieren und umgekehrt übergebbar sind. In diesem Fall überlappen der Querschnitt der jeweiligen Transportvorrichtung und der Querschnitt der jeweiligen Lagervorrichtung zumindest teilweise mit der Palette. Dadurch ist die Möglichkeit, wie eingangs erläutert, gegeben, an einem Kreuzungspunkt des Transportrasters mit den Lagerebenen die Palette und damit ein Kraftfahrzeug von der Transportvorrichtung an die Lagervorrichtung und umgekehrt zu übergeben. Das Vorsehen von den Lagervorrichtungen zugeordneten Paletten hat mehrere Vorteile: Beispielsweise können die Paletten darauf positionierte Kraftfahrzeuge untenseitig abdecken und darunter angeordnete Kraftfahrzeuge gegenüber Wasser, Schnee, Schneematsch, Schmutz, Rollsplitt oder dergleichen abschirmen. Dies gibt die Möglichkeit, Abschirmvorrichtungen einzusparen, und es kann auch auf die Antriebe von beweglichen Abschirmvorrichtungen verzichtet werden. Die Steuerung der Parkanlage wird dadurch vereinfacht. Einem Nutzer wird das Einfahren in die Parkanlage angenehmer gestaltet, wenn er sein Kraftfahrzeug auf einer Palette abstellt, als wenn er auf die Kamm- oder Gabelzinken der Transportvorrichtungen einfährt. Für den Fall, dass die Parkanlage in einer Grube installiert ist und die Einfahrt obenseitig vorgesehen ist, wird die Gefahr vermindert, dass dem Nutzer entfallende Gegenstände, beispielsweise ein Schlüsselbund, in das Transportraster fällt.In a different advantageous embodiment of the park according to the invention, it is advantageous if at least a portion of the storage devices, and in particular all storage devices, on them releasably positionable pallets for receiving motor vehicles are assigned in the transport grid of the respective storage device to the respective transport device under mutual passing and are reversible übergebbar. In this case, the cross section of the respective transport device and the cross section of the respective storage device overlap at least partially with the pallet. As a result, the possibility, as explained at the beginning, of transferring the pallet and thus a motor vehicle from the transport device to the storage device and vice versa at a crossing point of the transport grid with the storage levels. The provision of pallets associated with the storage devices has several advantages. For example, the pallets may cover vehicles positioned thereon below and shield vehicles located thereunder from water, snow, slush, dirt, chippings or the like. This makes it possible to save shielding devices, and it is also possible to dispense with the drives of movable shielding devices. The control of the park is simplified. A user is made more comfortable entering the park when he parked his car on a pallet, as when he enters the ridge or fork tines of the transport devices. In the event that the park is installed in a pit and the driveway is provided on the top, the risk is reduced that the user attributable objects, such as a keychain, falls into the transport grid.
  • Es ist selbstverständlich denkbar, dass die Lagervorrichtung vorhandener Parkanlagen, die zu einer erfindungsgemäßen Parkanlage aufgewertet werden, Paletten zugeordnet werden.It is of course conceivable that the storage device existing parks, which are upgraded to a park according to the invention, pallets are assigned.
  • Günstig ist es, wenn die Paletten frei von Öffnungen oder Durchbrechungen sind, denn dies verbessert die Abschirmung der unterhalb der jeweiligen Lagervorrichtung positionierten Kraftfahrzeuge. Allerdings kann vorgesehen sein, dass die Paletten eine Entwässerungsöffnung zur Entwässerung umfassen.It is favorable if the pallets are free of openings or perforations, because this improves the shielding of the motor vehicles positioned below the respective storage device. However, it can be provided that the pallets comprise a drainage opening for drainage.
  • Von Vorteil ist es, wenn die Paletten und die Lagervorrichtungen jeweils zusammenwirkende Ausrichtelemente zum Ausrichten relativ zueinander in zumindest einer Raumrichtung umfassen und/oder wenn die Paletten und die Transportvorrichtungen jeweils zusammenwirkende Ausrichtelemente zum Ausrichten relativ zueinander in zumindest einer Raumrichtung umfassen. Dies erlaubt es, die Paletten jeweils zuverlässig auf den Lagervorrichtungen und/oder den Transportvorrichtungen zu positionieren. Die jeweiligen Ausrichtelemente wirken beispielsweise formschlüssig zusammen. Die Ausrichtung relativ zueinander erfolgt insbesondere in Horizontalebenen senkrecht zur ersten Bewegungsrichtung, d. h. in den Lagerebenen sowie Parallelebenen dazu.It is advantageous if the pallets and the storage devices each comprise cooperating alignment elements for aligning relative to one another in at least one spatial direction and / or if the pallets and the transport devices each comprise cooperating alignment elements for aligning relative to one another in at least one spatial direction. This makes it possible to position the pallets in each case reliably on the storage devices and / or the transport devices. The respective alignment elements interact, for example, in a form-fitting manner. The orientation relative to each other is in particular in horizontal planes perpendicular to the first direction of movement, d. H. in the storage levels as well as parallel levels.
  • Vorzugsweise umfasst die Parkanlage eine Steuerung, die den Transport der Palette zu der jeweiligen ihr zugeordneten Lagervorrichtung veranlasst, wenn kein Kraftfahrzeug auf der Palette positioniert ist. Beispielsweise kann die Steuerung die Antriebe der Transportvorrichtung und der jeweiligen Lagervorrichtung nach dem Auslagern eines Kraftfahrzeuges so ansteuern, dass die nunmehr leere Palette zurück zur ihr zugeordneten Lagervorrichtung transportiert und darauf positioniert wird. Dadurch kann die Bevorratung von Leerplattformen eingespart werden sowie ebenfalls der hierfür erforderliche Platz, so dass auch eine kompaktere Bauweise der Parkanlage ermöglicht wird.Preferably, the parking system comprises a controller that causes the transport of the pallet to the respective storage device assigned to it when no motor vehicle is positioned on the pallet. For example, the controller can control the drives of the transport device and the respective storage device after the removal of a motor vehicle so that the now empty pallet is transported back to its associated storage device and positioned thereon. Thus, the storage of empty platforms can be saved as well as the space required for this, so that a more compact design of the park is possible.
  • Es kann selbstverständlich vorgesehen sein, dass bei der Parkanlage sowohl zumindest einem Teil der Lagervorrichtungen zugeordnete Paletten zum Einsatz kommen als auch feste und/oder bewegliche Abschirmvorrichtungen.It can of course be provided that in the park both at least a portion of the storage devices associated pallets are used as well as fixed and / or movable shielding.
  • Die nachfolgende Beschreibung bevorzugter Ausführungsformen der Erfindung dient im Zusammenhang mit der Zeichnung der näheren Erläuterung der Erfindung. Es zeigen:The following description of preferred embodiments of the invention is used in conjunction with the drawings for a more detailed explanation of the invention. Show it:
  • 1: eine schematische Seitenansicht einer ersten bevorzugten Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Parkanlage mit darin abgestellten Kraftfahrzeugen; 1 : A schematic side view of a first preferred embodiment of a parking system according to the invention with motor vehicles parked therein;
  • 2: eine Ansicht längs der Linie 2-2 in 1 unter Ausblendung der Kraftfahrzeuge; 2 a view along the line 2-2 in 1 with the removal of motor vehicles;
  • 3: eine vergrößerte Ansicht gemäß Detail A in 2; 3 : an enlarged view according to detail A in FIG 2 ;
  • 4: eine Ansicht entsprechend 3 bei einer Variante der Parkanlage aus 1; 4 : a view accordingly 3 in a variant of the park 1 ;
  • 5a und 5b: jeweils perspektivische vereinfachte Darstellungen einer Lagervorrichtung für Kraftfahrzeuge für eine zweite bevorzugte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Parkanlage, wobei die Lagervorrichtung eine Abschirmvorrichtung umfasst, die in 5a eine Freigabestellung einnimmt und in 5b eine Abschirmstellung; 5a and 5b in each case, perspective simplified representations of a bearing device for motor vehicles for a second preferred embodiment of a parking system according to the invention, wherein the bearing device comprises a screening device, which in FIG 5a takes a release position and in 5b a shielding position;
  • 6: eine Ansicht entsprechend 2 bei der zweiten bevorzugten Ausführungsform der erfindungsgemäßen Parkanlage; 6 : a view accordingly 2 in the second preferred embodiment of the park according to the invention;
  • 7: eine Ansicht gemäß Detail B in 6; 7 : a view according to detail B in 6 ;
  • 8: eine Transportvorrichtung, eine Lagervorrichtung sowie eine Palette einer dritten bevorzugten Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Parkanlage in vereinfachter perspektivischer Explosionsdarstellung und 8th a transport device, a storage device and a pallet of a third preferred embodiment of a parking system according to the invention in a simplified perspective exploded view and
  • 9: eine Ansicht gemäß 2 bei der dritten bevorzugten Ausführungsform der erfindungsgemäßen Parkanlage. 9 : a view according to 2 in the third preferred embodiment of the park according to the invention.
  • 1 zeigt in schematischer Seitenansicht eine erste bevorzugte Ausführungsform einer mit dem Bezugszeichen 10 belegten erfindungsgemäßen Parkanlage. Die Parkanlage 10 umfasst ein Lagerregal 12, das auf einer Grundfläche 14 aufrecht stehend festgelegt ist. Das Lagerregal 12 ist in an sich bekannter Weise aus kreuzweise miteinander verbundenen vertikalen Trägern 16 und horizontalen Trägern 18 (Querträgern) und 19 (Längsträgern) aufgebaut. 1 shows a schematic side view of a first preferred embodiment of a reference numeral 10 occupied park according to the invention. The park 10 includes a storage rack 12 that on a floor surface 14 is fixed upright. The storage rack 12 is in a conventional manner from crosswise interconnected vertical supports 16 and horizontal straps 18 (Crossbeams) and 19 (Longitudinal beams) constructed.
  • In funktioneller Hinsicht ist die Parkanlage 10 aus einer Mehrzahl von Rastern aufgebaut, nämlich aus fünf nebeneinander angeordneten Rastern. Ausgehend von der rechten Seite in 1 umfasst die Parkanlage 10 ein erstes Lagerraster 20, ein erstes Transportraster 22, ein zweites Lagerraster 24, ein zweites Transportraster 26 und schließlich ein drittes Lagerraster 28, wobei die Bedeutung von ”Lagerraster” und ”Transportraster” nachfolgend noch erläutert wird. Somit weist die Parkanlage mehr Lagerraster 20, 24 und 28 auf als Transportraster 22 und 26, und außenseitig umfasst sie die beiden Lagerraster 20 und 28.In functional terms, the park is 10 composed of a plurality of grids, namely, five grids arranged side by side. Starting from the right side in 1 includes the park 10 a first storage grid 20 , a first transport grid 22 , a second storage grid 24 , a second transport grid 26 and finally a third storage grid 28 , wherein the meaning of "storage grid" and "transport grid" will be explained below. Thus, the park has more storage grid 20 . 24 and 28 on as a transport grid 22 and 26 , and on the outside, it includes the two storage grids 20 and 28 ,
  • In einer Mehrzahl von jeweils horizontal ausgerichteten und übereinander angeordneten Lagerebenen, nämlich sieben Lagerebenen, sind nur in 1 dargestellte Kraftfahrzeuge 30 im Parkregal 12 einlagerbar. In den daher so bezeichneten Lagerrastern 20, 24 und 28 sind zu diesem Zweck jeweils sieben mit dem Bezugszeichen 32 bezeichnete Lagerraster-Lagerplätze vorhanden, die im jeweiligen Lagerraster 20, 24 bzw. 28 vertikal übereinander angeordnet sind. Soweit nachfolgend von Lagerplatz 32 die Rede ist, handelt es sich um einen Lagerraster-Lagerplatz 32.In a plurality of each horizontally aligned and stacked storage levels, namely seven storage levels, are only in 1 illustrated motor vehicles 30 in the park shelf 12 embeddable. In the so-called stock grids 20 . 24 and 28 For this purpose, seven are each denoted by the reference numeral 32 designated stock grid bins present in the respective storage grid 20 . 24 respectively. 28 are arranged vertically above one another. As far as following from storage place 32 the speech is, it concerns a storage grid storage place 32 ,
  • In den Transportrastern 22 und 26 sind ebenfalls Lagerplätze für Kraftfahrzeuge 30 vorhanden, nämlich jeweils sieben ebenfalls vertikal übereinander angeordnete und mit dem Bezugszeichen 34 belegte Transportraster-Lagerplätze. Soweit nachfolgend auf Lagerplätze 34 Bezug genommen wird, handelt es sich um Transportraster-Lagerplätze 34. Bei der in 1 dargestellten gegenwärtigen Konfiguration der Parkanlage 10 sind nur die Lagerplätze 34 des ersten Transportrasters 22 mit Kraftfahrzeugen 30 belegt. Demgegenüber sind die Lagerplätze 34 des zweiten Transportrasters 28 gänzlich frei von Kraftfahrzeugen 30.In the transport grids 22 and 26 are also storage areas for motor vehicles 30 present, namely seven also vertically stacked and with the reference numeral 34 occupied transport grid bins. As far as below on storage bins 34 Reference is made to transport grid bins 34 , At the in 1 presented current configuration of the park 10 are only the bins 34 of the first transport grid 22 with motor vehicles 30 busy. In contrast, the storage bins 34 of the second transport grid 28 completely free of motor vehicles 30 ,
  • Die Parkanlage 10 weist ferner zwei untenseitig an den Transportrastern 20 und 26 angeordnete Ein- und Ausfahrten 36 bzw. 38 auf, an denen Benutzer ihre Kraftfahrzeuge 30 der Parkanlage 10 übergeben und von dieser abholen können.The park 10 also has two bottom sides on the transport rasters 20 and 26 arranged entrances and exits 36 respectively. 38 on where users use their motor vehicles 30 the park 10 can pass and pick up from this.
  • Wie erwähnt, handelt es sich bei der Parkanlage 10 um eine aufrecht auf der Grundfläche 14 stehende Parkanlage. Es könnte auch vorgesehen sein, dass eine Variante der Parkanlage ganz oder zumindest teilweise in einer sich unterhalb der Grundfläche 14 befindenden Grube angeordnet ist. Weiter umfasst die Parkanlage nur Raster 20 bis 28 in einer senkrecht zur Grundfläche 14 ausgerichteten Vertikalebene (Zeichenebene in 1). Es ist allerdings auch denkbar, dass die Raster 20 bis 28 bei einer Variante der Parkanlage 10 sich in mindestens einer weiteren, parallel zur vorstehend genannten Vertikalebene erstrecken (in 1 senkrecht zur Zeichenebene) und dass Kraftfahrzeuge 30 auch in einer dieser weiteren Vertikalebenen eingelagert werden können.As mentioned, it is the park 10 one upright on the base 14 standing park. It could also be provided that a variant of the park entirely or at least partially in a below the base 14 located pit is arranged. Furthermore, the park includes only grid 20 to 28 in a perpendicular to the base 14 aligned vertical plane (drawing plane in 1 ). However, it is also conceivable that the grid 20 to 28 in a variant of the park 10 extend in at least one other, parallel to the above-mentioned vertical plane (in 1 perpendicular to the drawing plane) and that motor vehicles 30 can also be stored in one of these other vertical planes.
  • Wie nachfolgend insbesondere aus den 1 und 2 deutlich wird, umfasst die Parkanlage 10 zum Transport von Kraftfahrzeugen 30 in den Transportrastern 22 und 26 Transportvorrichtungen 40 bzw. 42, nachfolgend als Heber 44 bzw. 46 bezeichnet. Der Heber 44 ist aus Gründen der Übersichtlichkeit nur in 1, nicht aber in den 2 bis 4 dargestellt. Die Heber 44 und 46 sind mittels schematisch dargestellter Antriebe 48 bzw. 50 jeweils in vertikaler Richtung in den Transportrastern 22 bzw. 26 bewegbar. Bei den Antrieben 48 und 50 handelt es sich in an sich bekannter Weise beispielsweise um Kettenantriebe, und sie sind über in der Zeichnung nicht dargestellte Steuerleitungen von einer elektronischen Steuerung 52 ansteuerbar.As follows in particular from the 1 and 2 becomes clear, includes the park 10 for the transport of motor vehicles 30 in the transport grids 22 and 26 transporters 40 respectively. 42 , hereinafter referred to as lifter 44 respectively. 46 designated. The lifter 44 is for clarity only in 1 but not in the 2 to 4 shown. The lifters 44 and 46 are by means of schematically illustrated drives 48 respectively. 50 each in the vertical direction in the transport grids 22 respectively. 26 movable. At the drives 48 and 50 For example, chain drives are known per se, and they are via control lines, not shown in the drawing, from an electronic control 52 controllable.
  • Die Heber 44 und 46 sind identisch ausgestaltet und umfassen in an sich bekannter Weise jeweils zwei Längsträger 54, die an vertikalen Trägern 16 beweglich gelagert sind. Von jedem der Längsträger 54 steht in Richtung des anderen Längsträgers 54 eine erste Gruppe voneinander beabstandeter Stützelemente 56 sowie im Abstand dazu eine zweite Gruppe voneinander beabstandeter Stützelemente 58 ab. Dargestellt sind beispielhaft fünf Stützelemente 56 und zehn Stützelemente 58. Die Stützelemente 56 dienen zur Aufnahme eines Vorderrades und die Stützelemente 58 zur Aufnahme eines Hinterrades eines Kraftfahrzeuges 30. Die Stützelemente 56 und 58 können jeweils als ”Zinken” einer Gabel oder eines Kammes angesehen werden, weswegen die bei der Parkanlage 10 zum Einsatz kommende Ein- und Auslagerungstechnik auch als ”Kammtechnik” oder ”Gabeltechnik” bezeichnet wird.The lifters 44 and 46 are configured identically and each comprise two longitudinal members in a conventional manner 54 attached to vertical straps 16 are movably mounted. From each of the side members 54 stands in the direction of the other side member 54 a first group of spaced support members 56 and at a distance to a second group of spaced support elements 58 from. Illustrated are exemplary five support elements 56 and ten support elements 58 , The support elements 56 serve to receive a front wheel and the support elements 58 for receiving a rear wheel of a motor vehicle 30 , The support elements 56 and 58 can each be considered as "tines" of a fork or a comb, which is why in the park 10 Also known as "comb technology" or "fork technology".
  • Zum Einlagern von Kraftfahrzeugen 30 in den Lagerplätzen 32 und 34 umfasst die Parkanlage 10 Lagervorrichtungen 60, nachfolgend als Plattformen 62 bezeichnet, die jeweils identisch ausgestaltet sind. Die Plattformen 62 umfassen jeweils zwei voneinander beabstandete und sich zwischen den horizontalen Trägern 18 erstreckende Längsträger 64, die Trägerteile der Plattform 62 bilden. Die Längsträger 64 sind stirnseitig, den horizontalen Trägern 18 zugewandt, beidseitig mittels Querträgern 66 miteinander verbunden.For storing motor vehicles 30 in the storage areas 32 and 34 includes the park 10 storage devices 60 , below as platforms 62 referred to, which are each configured identically. The platforms 62 each comprise two spaced-apart and between the horizontal beams 18 extending side members 64 , the support parts of the platform 62 form. The side members 64 are frontally, the horizontal straps 18 facing, on both sides by means of cross beams 66 connected with each other.
  • Die Querträger 66 sind an den horizontalen Trägern 18 verschieblich in horizontaler Richtung gelagert und damit quer zur Transportrichtung der Heber 44 und 46 in den Transportrastern 22 und 26. Dies erlaubt es, die Plattform 62 von den Lagerrastern 20, 24 und 28 in die Transportraster 22 und 26 und umgekehrt zu verschieben. Zur Verschiebung der Plattform 62 ist an jedem der Lagerplätze 32 und 34 ein in der Zeichnung nur schematisch dargestellter und jeweils mit der Steuerung 52 über eine in der Zeichnung nicht dargestellte Steuerleitung in Wirkverbindung stehender Antrieb 68 vorhanden. Der Antrieb 68 ist beispielsweise ein an sich bekannter Riemen- oder ein Reibradantrieb.The crossbeams 66 are at the horizontal straps 18 slidably mounted in the horizontal direction and thus transversely to the transport direction of the lift 44 and 46 in the transport grids 22 and 26 , This allows the platform 62 from the storage grids 20 . 24 and 28 in the transport grid 22 and 26 and vice versa. To shift the platform 62 is at each of the bins 32 and 34 one in the drawing only schematically illustrated and each with the controller 52 via a not shown in the drawing control line in operative connection drive 68 available. The drive 68 For example, is a known belt or a friction drive.
  • Die jeweiligen Längsträger 64 einer Plattform 62 sind obenseitig von einer Abdeckung 70 überdeckt, die quer zur Längsrichtung ungefähr die Hälfte bis ungefähr ein Drittel des jeweiligen Rasters 19 streifenförmig versperrt, wobei sich die Abdeckung 70 nahezu vollständig vom vorderen bis zum hinteren Querträger 66 erstreckt.The respective side members 64 a platform 62 are on the top of a cover 70 covered, the transverse to the longitudinal direction about half to about one third of the respective grid 19 locked in a strip, with the cover 70 almost completely from the front to the rear cross member 66 extends.
  • Von den Längsträgern 64 erstreckt sich jeweils in Richtung eines benachbarten Rasters eine erste Gruppe voneinander beabstandeter Stützelemente 72 sowie im Abstand dazu eine zweite Gruppe voneinander beabstandeter Stützelemente 74. Dargestellt sind beispielhaft vier Stützelemente 72 und neun Stützelemente 74. Die Stützelemente 72 und 74 sind jeweils zinkenförmig ausgestaltet und können mit etwas Spiel zwischen die Stützelemente 56 bzw. 58 der Heber 44 und 46 eingreifen. Des Weiteren ergibt sich, ist eine der Plattformen 62 in einem Transportraster 22 und 26 angeordnet, kein Überlapp der Querschnitte der Heber 44 bzw. 46 und der Plattformen 62. Dies gibt die Möglichkeit, die Heber 44 und 46 in vertikaler Richtung gewissermaßen ”durch die Plattformen 62 hindurch” zu bewegen. Kraftfahrzeuge 30 können auf diese Weise zwischen den Hebern 44 und 46 und den Plattformen 62 übergeben werden. Die Übergabe erfolgt an einem der Kreuzungspunkte eines der Transportraster 22 und 26 mit einer der Lagerebenen. Somit werden Kraftfahrzeuge in der Parkanlage 10 vertikal an den Transportrastern 22 und 26 unter Einsatz der Heber 44 bzw. 46 und der Antriebe 48 bzw. 50 transportiert und horizontal in der jeweiligen Lagerebene unter Einsatz der Plattformen 62 und Antriebe 68.From the side rails 64 each extending in the direction of an adjacent grid, a first group of spaced-apart support elements 72 and at a distance to a second group of spaced support elements 74 , Illustrated are exemplified four support elements 72 and nine support elements 74 , The support elements 72 and 74 are each designed tine-shaped and can with some play between the support elements 56 respectively. 58 the lifter 44 and 46 intervention. Furthermore, it turns out is one of the platforms 62 in a transport grid 22 and 26 arranged, no overlap of the cross sections of the lift 44 respectively. 46 and the platforms 62 , This gives the option of the lifter 44 and 46 in a vertical direction, so to speak "through the platforms 62 to move through. motor vehicles 30 can do this between the lifters 44 and 46 and the platforms 62 be handed over. The transfer takes place at one of the intersection points of one of the transport pasters 22 and 26 with one of the storage levels. Thus, motor vehicles are in the park 10 vertically at the transport grids 22 and 26 using the lift 44 respectively. 46 and the drives 48 respectively. 50 transported and horizontally in the respective storage level using the platforms 62 and drives 68 ,
  • Die Plattformen 62 sind den jeweiligen Lagerplätzen 32 und 34 zugeordnet, wobei ”zugeordnet” vorliegend bedeutet, dass eine bestimmte der Plattformen 62 sowie ein auf dieser positioniertes Kraftfahrzeug in einem bestimmten der jeweiligen Lagerplätze 32 und 34 abgestellt werden kann. Beispielsweise sind in 1 die Plattformen 62 im Lagerraster 20 den Lagerplätzen 32 und 34 im Lagerraster 20 und im ersten Transportraster 22 zugeordnet, und zwar jeweils auf derselben Lagerebene. Die im ersten Transportraster 22 dargestellten Plattformen 62 sind Lagerplätzen 32 und 34 im ersten Transportraster 22 und im zweiten Lagerraster 24 zugeordnet. Die im zweiten Lagerraster 24 dargestellten Plattformen 62 sind den Lagerplätzen 32 und 34 im zweiten Lagerraster 24 und im zweiten Transportraster 26 zugeordnet. Schließlich sind die Plattformen 62, in 1 dargestellt im dritten Lagerraster 28, den Lagerplätzen 32 und 34 im dritten Lagerraster 28 und im zweiten Transportraster 26 zugeordnet. Die Zuordnung erfolgt dabei jeweils innerhalb derselben Lagerebene.The platforms 62 are the respective storage places 32 and 34 Assigned, where "assigned" here means that a particular one of the platforms 62 and a motor vehicle positioned in this position in a specific one of the respective storage bins 32 and 34 can be turned off. For example, in 1 the platforms 62 in the warehouse grid 20 the storage areas 32 and 34 in the warehouse grid 20 and in the first transport grid 22 assigned at the same storage level. The first in the transport grid 22 illustrated platforms 62 are storage places 32 and 34 in the first transport grid 22 and in the second storage grid 24 assigned. The second storage grid 24 illustrated platforms 62 are the storage places 32 and 34 in the second storage grid 24 and in the second transport grid 26 assigned. Finally, the platforms 62 , in 1 shown in the third storage grid 28 , the storage areas 32 and 34 in the third storage grid 28 and in the second transport grid 26 assigned. The assignment takes place in each case within the same storage level.
  • Vorstehende Beschreibung zeigt, dass vorliegend erfindungsgemäß die Anzahl von Plattformen 62 der Parkanlage 10 größer ist als die Anzahl der Lagerplätze 32 in den Lagerrastern 20, 24 und 28. Dies ermöglicht es, dass Plattformen 62 und darauf positionierte Kraftfahrzeuge 30 nicht nur in den Lagerrastern 20, 24 und 28 eingelagert werden können, sondern auch in den Transportrastern 22 und 26. Letztere umfassen zu diesem Zweck gerade die Transportraster-Lagerplätze 34.The above description shows that according to the present invention, the number of platforms 62 the park 10 greater than the number of storage bins 32 in the warehouse grids 20 . 24 and 28 , This allows platforms 62 and motor vehicles positioned thereon 30 not only in the storage grids 20 . 24 and 28 can be stored, but also in the transport grids 22 and 26 , The latter include for this purpose just the transport grid bins 34 ,
  • Es sind bei der Parkanlage 10 insbesondere gerade so viele Plattformen 62 vorgesehen, dass genau ein Transportraster 22 oder 26 unter Einsatz der Steuerung 52 und der Antriebe 68 von Plattformen 62 befreibar ist, bei der in 1 dargestellten Konfiguration das Transportraster 26. Dadurch wird zum Einen gewährleistet, dass in den Lagerrastern 20, 24 und 28 keine Leerplätze zum Zwischenparken und Rangieren von Plattformen 62 vorhanden zu sein brauchen. Zum Anderen kann die durchschnittliche Zugriffszeit der Parkanlage 10 möglichst gering gehalten werden, weil die Anzahl der Querverschiebungen von Plattformen 62 verringerbar ist. Es könnte beispielsweise vorgesehen sein, dass die Steuerung 52 so ausgebildet und programmiert ist, dass die Lagerraster 24 und 28 mit Kraftfahrzeugen 30 von Kurzzeitparkern belegt werden, das Transportraster 22 und das Lagerraster 20 demgegenüber bevorzugt mit Kraftfahrzeugen 30 von Langzeitparkern. Ist die Steuerung 52 so ausgebildet und programmiert, das Transportraster 26 freizuhalten, wie in 1 dargestellt, sind die in den Lagerrastern 24 und 28 eingelagerten Kraftfahrzeuge 30 besonders zügig ein- und auslagerbar. Zu diesem Zweck können diese Kraftfahrzeuge 30 jeweils von einem der Kreuzungspunkte des Transportrasters 26 mit einer der Lagerebenen vom Heber 46 an die jeweilige Plattform 62 und umgekehrt übergeben werden.It is at the park 10 especially just so many platforms 62 provided that exactly one transport grid 22 or 26 using the controller 52 and the drives 68 of platforms 62 is liberated at the in 1 configuration illustrated the transport grid 26 , This ensures, on the one hand, that in the storage grids 20 . 24 and 28 no empty spaces for intermediate parking and maneuvering platforms 62 need to be present. On the other hand, the average access time of the park 10 be kept as low as possible, because the number of transverse displacements of platforms 62 is reducible. For example, it could be provided that the controller 52 is designed and programmed so that the bearing grid 24 and 28 with motor vehicles 30 occupied by short-term parkers, the transport grid 22 and the storage grid 20 In contrast, preferably with motor vehicles 30 from long-term parkers. Is the controller 52 so trained and programmed, the transport grid 26 keep free as in 1 are shown in the storage grids 24 and 28 stored motor vehicles 30 very quickly stored and retrievable. For this purpose, these motor vehicles 30 each from one of the crossing points of the transport grid 26 with one of the storage levels from the lift 46 to the respective platform 62 and vice versa.
  • Ist demgegenüber eines der Kraftfahrzeuge 30 im Transportraster 22 auszulagern, sind zunächst mindestens die unterhalb des auszulagernden Kraftfahrzeuges 30 angeordneten Plattformen 62 im Lagerraster 24 in das Transportraster 26 und die Plattformen 62 des Transportrasters 22 in das Lagerraster 24. Anschließend kann das auszulagernde Kraftfahrzeug 30 auf an sich bekannte Weise unter Einsatz des Hebers 44 ausgelagert werden.In contrast, one of the vehicles 30 in the transport grid 22 outsource at least those below the auszulagernden motor vehicle 30 arranged platforms 62 in the warehouse grid 24 in the transport grid 26 and the platforms 62 of the transport grid 22 in the warehouse grid 24 , Subsequently, the auszulagernde motor vehicle 30 in a known manner using the lifter 44 be outsourced.
  • Ist eines der im Lagerraster 20 eingelagerten Kraftfahrzeuge 30 auszulagern, sind zunächst zumindest die unterhalb und auf gleicher Lagerebene angeordneten Plattformen 62 in den Rastern 22 und 24 in die Raster 24 bzw. 26 zu verschieben. Anschließend kann das auszulagernde Kraftfahrzeug 30 auf der zugehörigen Plattform 62 in das Transportraster 22 verschoben und mittels des Hebers 44 auf an sich bekannte Weise ausgelagert werden.Is one of the stock grid 20 stored motor vehicles 30 To outsource, are initially at least arranged below and on the same storage level platforms 62 in the grids 22 and 24 into the grid 24 respectively. 26 to move. Subsequently, the auszulagernde motor vehicle 30 on the associated platform 62 in the transport grid 22 moved and by means of the lift 44 be outsourced in a known per se.
  • Sind, wie vorstehend erläutert, eine Mehrzahl von Plattformen 62 zum Freiräumen eines Transportrasters 22 oder 26 zu bewegen, kann vorgesehen sein, dass diese Plattformen gleichzeitig verschoben werden, um die durchschnittliche Zugriffszeit möglichst gering zu halten. Die Anforderungen an die elektrische Leistung der Parkanlage 10 sowie deren mechanische Stabilität können allerdings verringert werden, in dem die Plattformen 62 und damit die Massen sukzessive verschoben werden, wodurch sich die durchschnittliche Zugriffszeit erhöht. Es kann vorgesehen sein, dass eine Mischform aus gleichzeitiger und sukzessiver Verschiebung von Plattformen 62 zum Einsatz kommt.As explained above, a plurality of platforms 62 for clearing a transport grid 22 or 26 can be provided that these platforms are moved simultaneously to keep the average access time as low as possible. The requirements for the electric power of the park 10 as well as their mechanical stability can be reduced, however, in which the platforms 62 and so that the masses are successively shifted, which increases the average access time. It can be provided that a mixed form of simultaneous and successive displacement of platforms 62 is used.
  • Das Einlagern von Kraftfahrzeugen 30 in die Parkanlage 10 erfolgt beispielsweise umgekehrt zu der vorstehend erläuterten Weise. Selbstverständlich kann weiter auch vorgesehen sein, dass bevorzugt das Transportraster 22 von Plattformen 62 freigehalten wird.The storage of motor vehicles 30 in the park 10 takes place, for example, vice versa to the manner explained above. Of course can also be provided that preferably the transport grid 22 of platforms 62 is kept free.
  • Bei der erfindungsgemäßen Parkanlage lassen sich somit durch Vorsehen überzähliger Plattformen 62, deren Anzahl die Anzahl der Lagerplätze 32 übersteigt, eine höhere Anzahl von Kraftfahrzeugen 30 einlagern. Dennoch zeigt sich in der Praxis, dass die durchschnittliche Zugriffszeit auf ein Kraftfahrzeug 30 hinreichend gering gehalten werden kann.In the parking system according to the invention can thus be by providing redundant platforms 62 whose number is the number of storage bins 32 exceeds a higher number of motor vehicles 30 store. Nevertheless, in practice, that shows the average access time to a motor vehicle 30 can be kept sufficiently low.
  • Die Parkanlage 10 umfasst zum Schutz von Kraftfahrzeugen 30 Abschirmvorrichtungen, auf die nachfolgend eingegangen wird. So sind an jedem der Lagerplätze 32 der Lagerraster 20, 24 und 28 fest angebrachte Abschirmvorrichtungen 76 angeordnet, und zwar unmittelbar unterhalb der jeweiligen Lagerplätze 32. Die fest angebrachten Abschirmvorrichtungen 76 umfassen jeweils ein planares oder wannenförmiges Abschirmelement 78, das mittels in 3 schematisch dargestellter Haltelemente 80 untenseitig an den horizontalen Querträgern 18 des Lagerregals 12 fest verbunden ist. Dies ist auch in 1 für die unterste Lagerebene schematisch dargestellt. Die Halteelemente 80 sind beispielsweise herkömmliche Montagewinkel, die mit den Abschirmelementen 78 und den horizontalen Trägern 18 verschraubt sind.The park 10 covers for the protection of motor vehicles 30 Shielding devices, which are discussed below. So are at each of the bins 32 the storage grid 20 . 24 and 28 fixed shielding devices 76 arranged, directly below the respective storage bins 32 , The fixed shielding devices 76 each comprise a planar or trough-shaped shielding element 78 that by means of in 3 schematically illustrated holding elements 80 at the bottom on the horizontal cross members 18 of the storage rack 12 is firmly connected. This is also in 1 Shown schematically for the lowest storage level. The holding elements 80 For example, conventional mounting angles with the shielding 78 and the horizontal straps 18 are bolted.
  • Die Abschirmelemente 78, vorliegend ausgestaltet als Wannen 82, sind frei von Öffnungen oder Durchbrechungen. Dies gibt die Möglichkeit, unterhalb der jeweiligen Wanne 82 in den Lagerrastern 20, 24 und 28 in einem der Lagerplätze 32 positionierte Kraftfahrzeuge 30 vor Wasser, Schnee, Schneematsch, Schmutz, Rollsplitt oder dergleichen zu schützen, die sich von einem Kraftfahrzeug 30 oberhalb der jeweiligen Wanne 82 lösen. Zu diesem Zweck versperren die Wannen 82 den Querschnitt der Lagerraster 20, 24 und 28 jeweils im Wesentlichen vollständig (2 und 3).The shielding elements 78 , in the present case designed as tubs 82 , are free of openings or perforations. This gives the option below the respective tub 82 in the warehouse grids 20 . 24 and 28 in one of the bins 32 positioned motor vehicles 30 to protect against water, snow, slush, dirt, chippings or the like arising from a motor vehicle 30 above the respective tub 82 to solve. For this purpose, the tubs block 82 the cross section of the storage grid 20 . 24 and 28 each substantially complete ( 2 and 3 ).
  • Allerdings kann, siehe 3, jede der Wannen 82 an zumindest ein Fallrohr 84 mittels einer Flüssigkeitsleitung 86 angeschlossen sein, um die Wanne 82 zu entwässern. Die Fallrohre 84 und die Flüssigkeitsleitungen 86 bilden gemeinsam eine Entwässerungsvorrichtung 88 der Parkanlage 10.However, see 3 , each of the tubs 82 at least one downpipe 84 by means of a liquid line 86 be connected to the tub 82 to drain. The downpipes 84 and the fluid lines 86 Together form a dewatering device 88 the park 10 ,
  • Jedem der Transportraster-Lagerplätze 34 sind bewegliche Abschirmvorrichtungen 90 zugeordnet mit zwei identischen und symmetrisch zueinander am Lagerregal 12 angeordneten planaren oder wannenförmigen geschlossenen Abschirmelementen 92. Vorliegend sind die Abschirmelemente 92 als Wannen 94 ausgestaltet. Die Wannen 94 sind jeweils an einer der fest angebrachten Wannen 82 in horizontaler Richtung verschieblich gelagert, die an einander gegenüberliegenden Lagerrastern 20 und 24 bzw. 24 und 28 der Transportraster 22 bzw. 26 am Lagerregal 12 angebracht sind. Zu diesem Zweck umfasst jede Wanne 94 zwei horizontal ausgerichtete Halteelemente 96, die in korrespondierend zu ihnen ausgebildeten nutförmigen Führungen 98 der Wannen 82 verschieblich geführt sind. In Längsrichtung der Wannen 82 und 94 sind die Haltelemente 96 und die Führungen 98 vor den Stützelementen 72 bzw. hinter den Stützelementen 74 angeordnet.Each of the transport grid bins 34 are movable shielding devices 90 associated with two identical and symmetrical to each other on the storage rack 12 arranged planar or trough-shaped closed shielding 92 , In the present case, the shielding elements 92 as tubs 94 designed. The tubs 94 are each on one of the permanently mounted tubs 82 Slidably mounted in the horizontal direction, on opposite storage grids 20 and 24 respectively. 24 and 28 the transport grid 22 respectively. 26 on the storage shelf 12 are attached. For this purpose, each tub includes 94 two horizontally aligned holding elements 96 formed in corresponding to them groove-shaped guides 98 the tubs 82 slidably guided. In the longitudinal direction of the tubs 82 and 94 are the holding elements 96 and the guides 98 in front of the support elements 72 or behind the support elements 74 arranged.
  • Zum Querverschieben der Wannen 94 ist jedem Halteelement 96 ein Antrieb 100 zugeordnet, der ebenfalls an der Wanne 82 fest angebracht ist. Der Antrieb 100 ist beispielsweise ein Zahnstangenantrieb, ein Riemenantrieb, ein Reibrollenantrieb oder ein Seil- oder Kettenantrieb. Mit der Steuerung 52 stehen die Antriebe 100 über nicht gezeigte Steuerleitungen in Wirkverbindung, so dass sie von dieser ansteuerbar sind.For moving the trays sideways 94 is every holding element 96 a drive 100 assigned to the tub too 82 firmly attached. The drive 100 is for example a rack drive, a belt drive, a friction roller drive or a rope or chain drive. With the controller 52 stand the drives 100 via control lines, not shown in operative connection, so that they can be controlled by this.
  • Es ist auch denkbar, die beweglichen Wannen 94 am Lagerregal 12 beweglich zu lagern, beispielsweise an den Querträgern 18, an denen zu diesem Zweck die Führungen 98 und die Antriebe 100 angebracht sein können.It is also conceivable, the moving tubs 94 on the storage shelf 12 to store movable, for example, on the cross members 18 to which for this purpose the guides 98 and the drives 100 can be attached.
  • Die Wannen 94 sind in Längsrichtung der Lagerplätze 34 sowie darin abgestellter Plattformen 62 gerade so bemessen, dass der Zwischenraum zwischen den Querträgern 66 im Wesentlichen vollständig versperrt wird. In Querrichtung der Lagerplätze 34 sind die Wannen 94 so bemessen, dass sie vom Querschnitt der Transportraster 22 und 26 seitlich jeweils ungefähr ein Viertel bis ungefähr ein Drittel versperren. Dies entspricht im Wesentlichen dem verbleibenden freien Querschnitt der Transportraster 22 und 26, wenn in den jeweiligen Lagerplätzen 34 Plattformen 62 angeordnet sind (3).The tubs 94 are in the longitudinal direction of the storage bins 34 as well as deported platforms 62 just sized so that the space between the cross members 66 is essentially completely blocked. In the transverse direction of the storage bins 34 are the tubs 94 so dimensioned that they are from the cross section of the transport grid 22 and 26 each side about a quarter to about a third obstruct. This corresponds essentially to the remaining free cross section of the transport grid 22 and 26 if in the respective storage bins 34 platforms 62 are arranged ( 3 ).
  • Die bewegliche Abschirmvorrichtung 90 ist von einer Freigabestellung in eine Abschirmstellung und umgekehrt überführbar, wobei die Antriebe 100 von der Steuerung 52 in entsprechender Weise angesteuert werden. In der Freigabestellung sind die Wannen 94 außerhalb des Querschnitts der Transportraster 22 und 26 angeordnet, und zwar auf einander gegenüberliegenden Seiten der dem jeweiligen Transportraster 22, 26 benachbarten Lagerraster 20 und 24 bzw. 24 und 28. Daher ist der freie Querschnitt des jeweiligen Transportrasters 22, 26 in der Freigabestellung vollständig freigegeben, so dass die Heber 44 bzw. 46 in diesen bewegt werden können.The movable shielding device 90 is convertible from a release position into a shielding position and vice versa, wherein the drives 100 from the controller 52 be controlled in a corresponding manner. The troughs are in the release position 94 outside the cross section of the transport grid 22 and 26 arranged, on opposite sides of the respective transport grid 22 . 26 adjacent storage grid 20 and 24 respectively. 24 and 28 , Therefore, the free cross section of the respective transport grid 22 . 26 fully released in the release position, allowing the lifter 44 respectively. 46 can be moved in these.
  • Zum Überführen der Wannen 94 in die Abschirmstellung werden die Antriebe 100 aktiviert, um die Halteelemente 96 in den Führungen 98 in horizontaler Richtung zu verschieben. Die Wannen 94 einer Abschirmvorrichtung 90 werden dadurch von einander gegenüberliegenden Seiten in das jeweilige Transportraster 22, 26 verschoben. Die Verschiebung erfolgt so weit, bis die Wannen 94, betrachtet in Projektion auf die Transportraster 22 und 26, bis an die Längsträger 64 von im jeweiligen Lagerplatz 34 abgestellten Plattformen 62 geraten. Dies hat zur Folge, dass in der Abschirmstellung der Abschirmvorrichtung 90 der Querschnitt der Transportraster 22, 26 verringert wird.To transfer the tubs 94 in the shielding position are the drives 100 activated to the retaining elements 96 in the guides 98 to move in a horizontal direction. The tubs 94 a shielding device 90 are characterized by opposite sides in the respective transport grid 22 . 26 postponed. The shift takes place until the tubs 94 , considered in projection onto the transport grid 22 and 26 , to the side members 64 from in the respective storage place 34 parked platforms 62 devices. This has the consequence that in the shielding of the shielding 90 the cross section of the transport grid 22 . 26 is reduced.
  • In Kombination der Abschirmvorrichtung 90 mit einer in einem Lagerplatz 34 abgestellten Plattform 62 ist der Querschnitt der Transportraster 22, 26 im Wesentlichen vollständig versperrbar. Hiervon werden in Querrichtung des Lagerplatzes, wie erwähnt, ungefähr die Hälfte bis ungefähr zwei Drittel von den Wannen 94 seitlich versperrt und von der Abdeckung 70 ungefähr die Hälfte bis ungefähr ein Drittel mittig. Dies erlaubt es, ein auf einem Lagerplatz 34 positioniertes Kraftfahrzeug 30 im Wesentlichen vollständig untenseitig abzudecken. Kraftfahrzeuge 30, die unterhalb des jeweiligen Kraftfahrzeuges 30 im Transportraster 22, 26 abgestellt sind, werden dadurch wirkungsvoll gegenüber Wasser, Schnee, Schneematsch, Schmutz, Rollsplitt oder dergleichen geschützt.In combination of the shielding device 90 with one in a storage bin 34 parked platform 62 is the cross section of the transport grid 22 . 26 essentially completely lockable. Of these, as noted, about half to about two-thirds of the pans are transversely of the storage bin 94 locked on the side and from the cover 70 about half to about a third in the middle. This allows one on a storage bin 34 positioned motor vehicle 30 essentially completely covered at the bottom. motor vehicles 30 below the respective motor vehicle 30 in the transport grid 22 . 26 are turned off, thereby effectively protected against water, snow, slush, dirt, crushed debris or the like.
  • Es versteht sich, dass zum Freiräumen eines Transportrasters 22, 26 auch die den jeweiligen Lagerplätzen 34 zugeordneten Abschirmvorrichtungen 90 in die Freigabestellung zu überführen sind, damit der jeweilige Heber 44 bzw. 46 darin bewegt werden kann. Insbesondere kann vorgesehen sein, dass den Lagerplätzen 34 zugeordnete Abschirmvorrichtungen 90 nur dann in die Abschirmstellung überführt werden, wenn im Lagerplatz 34 eine Plattform 62 abgestellt und darauf ein Kraftfahrzeug 30 positioniert ist. Anderenfalls kann die jeweilige Abschirmvorrichtung 90 in der Freigabestellung verbleiben, um die durchschnittliche Zugriffszeit zu verringern.It is understood that to clear a transport grid 22 . 26 also the respective storage places 34 associated shielding devices 90 are to be transferred to the release position, so that the respective lifter 44 respectively. 46 can be moved in it. In particular, it can be provided that the storage bins 34 associated shielding devices 90 only be transferred to the shielding position when in the storage bin 34 a platform 62 parked and on it a motor vehicle 30 is positioned. Otherwise, the respective shielding 90 remain in the release position to reduce the average access time.
  • Zur Entwässerung der Wannen 94 umfasst die Entwässerungsvorrichtung 88 Flüssigkeitsleitungen 102, wobei jede Wanne 94 über eine Flüssigkeitsleitung 102 in eine der festen Wannen 82, an der sie gelagert ist, entwässert werden kann. Zu diesem Zweck erweist es sich als günstig, dass die Wannen 94 oberhalb der Wannen 82 angeordnet sind.For drainage of the tubs 94 includes the dewatering device 88 fluid lines 102 , with each tub 94 via a fluid line 102 in one of the fixed tubs 82 on which it is stored, can be drained. For this purpose, it proves beneficial that the tubs 94 above the tubs 82 are arranged.
  • Nachfolgend wird auf eine Variante der Parkanlage 10 sowie auf weitere bevorzugten Ausführungsformen der erfindungsgemäßen Parkanlage eingegangen. Merkmale, die gleich oder gleichwirkend zu Merkmalen der Parkanlage 10 sind, werden mit denselben Bezugszeichen belegt. Die mit der Parkanlage 10 erzielbaren Vorteile werden mit den nachfolgend vorgestellten Parkanlagen ebenfalls erzielt, und es wird nur auf die wesentlichen Unterschiede eingegangen.The following is a variant of the park 10 and discussed further preferred embodiments of the park according to the invention. Characteristics that are the same or equivalent to characteristics of the park 10 are assigned the same reference numerals. The with the park 10 achievable benefits are also achieved with the parks presented below, and it will only address the essential differences.
  • Bei einer Variante der Parkanlage 10, die in 4 nur ausschnittsweise in einer der 3 entsprechenden Weise dargestellt ist, umfasst die bewegliche Abschirmvorrichtung 90 nur ein geschlossenes Abschirmelement 104, das planar oder wannenförmig ausgestaltet ist. Vorliegend handelt es sich bei dem Abschirmelement 104 um eine Wanne 106, die an einer der festen Wannen 82 der festen Abschirmvorrichtungen 76 mittels der Halteelemente 96, Führungen 98 und Antriebe 100 horizontal verschieblich gelagert ist. Vorzugsweise sind die in das Transportraster 22 verschieblichen Wannen 106 an den Wannen 82 des Lagerrasters 20 und die in das Transportraster 26 verschieblichen Wannen 106 an den Wannen 82 des Lagerrasters 28 verschieblich gelagert.In a variant of the park 10 , in the 4 only partially in one of 3 corresponding manner, the movable shielding device comprises 90 only a closed shielding element 104 , which is designed planar or trough-shaped. In the present case, it is in the shielding 104 around a tub 106 standing at one of the fixed tubs 82 the solid shielding devices 76 by means of the retaining elements 96 , Guides 98 and drives 100 is mounted horizontally displaceable. Preferably, they are in the transport grid 22 sliding tubs 106 at the tubs 82 of the storage grid 20 and those in the transport grid 26 sliding tubs 106 at the tubs 82 of the storage grid 28 slidably mounted.
  • Denkbar ist allerdings auch, die beweglichen Wannen 106 am Lagerregal 12 beweglich zu lagern, beispielsweise an den Querträgern 18, an denen zu diesem Zweck die Führungen 98 und die Antriebe 100 angebracht sein können.It is also conceivable, however, the moving tubs 106 on the storage shelf 12 to store movable, for example, on the cross members 18 to which for this purpose the guides 98 and the drives 100 can be attached.
  • Die Wannen 106 sind so bemessen, dass sie den Querschnitt der Transportraster 22, 26 jeweils im Wesentlichen vollständig versperren, wenn sie die Abschirmstellung einnehmen. In diesem Fall decken sie die in den Lagerplätzen 34 angeordneten Plattformen 62 untenseitig im Wesentlichen vollständig ab, um darunterliegende Kraftfahrzeuge 30 wirkungsvoll abzuschirmen. In der jeweiligen Freigabestellung geben die Wannen 106 den Querschnitt der Transportraster 22, 26 frei, wobei sie vollständig oberhalb der jeweils sie lagernden festen Wannen 82 angeordnet sind (nicht gezeigt).The tubs 106 are sized to fit the cross section of the transport grid 22 . 26 each substantially completely block when they occupy the shielding position. In this case, they cover those in the storage bins 34 arranged platforms 62 Essentially completely from the bottom to underlying motor vehicles 30 effectively shield. In the respective release position give the tubs 106 the cross section of the transport grid 22 . 26 free, being completely above the respective fixed wells 82 are arranged (not shown).
  • Bei einer weiteren und in der Zeichnung nicht dargestellten Variante der Parkanlage 10, die Ähnlichkeiten zur in 4 dargestellten Variante der Parkanlage 10 aufweist, ist der beweglichen Abschirmvorrichtung 90 keiner der Antriebe 100 zugeordnet. Stattdessen sind die Abschirmvorrichtungen 90, die wie in 4 jeweils eine Wanne 106 umfassen, mit den Plattformen 62 koppelbar und unter Ausnutzung von deren Antrieben 68 von der Freigabe- in die Abschirmstellung und umgekehrt überführbar.In a further and not shown in the drawing variant of the park 10 that have similarities to in 4 illustrated variant of the park 10 has, is the movable shielding device 90 none of the drives 100 assigned. Instead, the shielding devices 90 that like in 4 one tub each 106 include, with the platforms 62 coupled and taking advantage of their drives 68 from the release to the shielding position and vice versa.
  • Beispielsweise sind unterhalb jedes Lagerplatzes 34 des Lagerrasters 24 zwei Wannen 106 in horizontaler Richtung verschieblich und übereinander angeordnet am Lagerregal 12 gelagert, beispielsweise an den Querträgern 18. Von diesen beiden Wannen 106 ist jeweils eine in das Transportraster 22 verschiebbar, die jeweils andere in das Transportraster 26. Die erstgenannte Wanne ist mit derjenigen Plattform 62 koppelbar, die bei der in 1 dargestellten Konfiguration der Parkanlage 10 im Transportraster 22 dargestellt ist. Die jeweils zuletzt genannte Wanne 106 ist mit derjenigen Plattform 62 koppelbar, die bei der in 1 dargestellten Konfiguration im Lagerraster 24 dargestellt ist.For example, below each bin 34 of the storage grid 24 two tubs 106 displaceable in the horizontal direction and arranged one above the other on the storage shelf 12 stored, for example, on the cross members 18 , From these two tubs 106 is one in the transport grid 22 slidable, each other in the transport grid 26 , The former tub is with that platform 62 couplable at the in 1 illustrated configuration of the park 10 in the transport grid 22 is shown. The last named tub 106 is with that platform 62 couplable at the in 1 illustrated configuration in the warehouse grid 24 is shown.
  • Die Kopplung zwischen den Wannen 106 und den Plattformen 62 kann durch zusammenwirkende Kopplungselemente erfolgen, beispielsweise Mitnehmeranschläge. Auch eine elektromagnetische Kopplung ist denkbar. Die Kopplung, beispielsweise durch Mitnehmeranschläge, kann aufgehoben werden, etwa indem das jeweilige Kopplungselement von einer Kopplungsstellung in eine Entkopplungsstellung überführt wird. Hierzu kann vorgesehen sein, dass an den Plattformen 62 von der Steuerung 52 ansteuerbare Elektromagnete vorhanden sind zum Überführen der Kopplungselemente von der Kopplungsstellung in die Entkopplungsstellung und/oder umgekehrt.The coupling between the tubs 106 and the platforms 62 can through cooperative Coupling done, for example, driver stops. An electromagnetic coupling is also conceivable. The coupling, for example by Mitnehmeranschläge, can be canceled, for example by the respective coupling element is transferred from a coupling position to a decoupling position. For this purpose, it may be provided that on the platforms 62 from the controller 52 controllable electromagnets are present for transferring the coupling elements from the coupling position to the decoupling position and / or vice versa.
  • Sollen beispielsweise die in 1 im Lagerraster 24 eingelagerten Kraftfahrzeuge 30 zwischenzeitlich im Transportraster 26 eingelagert werden, können die Plattformen 62 mit den jeweiligen Wannen 106 gekoppelt sein, so dass sowohl die Plattformen 62 als auch die Wannen 106 unter der Wirkung der Antriebe 68 in das Transportraster 26 bewegt werden und damit die Wannen 106 in die Abschirmstellung. Umgekehrt können die Plattformen 62 und die Wannen 106 aus dem Transportraster 26 unter der Wirkung der Antriebe 68 entfernt werden, wobei die Wannen 106 in die Freigabestellung überführt werden.For example, should the in 1 in the warehouse grid 24 stored motor vehicles 30 in the meantime in the transport grid 26 can be stored, the platforms 62 with the respective tubs 106 be coupled, so that both the platforms 62 as well as the tubs 106 under the action of the drives 68 in the transport grid 26 be moved and thus the tubs 106 in the shielding position. Conversely, the platforms can 62 and the tubs 106 from the transport grid 26 under the action of the drives 68 be removed, with the tubs 106 be transferred to the release position.
  • Ist eines der im Lagerraster 24 dargestellten Kraftfahrzeuge 30 auszulagern, kann die entsprechende Plattform von der zugehörigen Wanne 106 entkoppelt werden, indem das jeweilige Kopplungselement in die Entkopplungsstellung überführt wird. Dies ermöglicht es, die Plattform 62 samt Kraftfahrzeug 30 in das Transportraster 26 zu bewegen, indem das Kraftfahrzeug 30 an den Heber 46 übergeben werden kann. Aufgrund der Entkopplung verbleibt die Wanne 106 im Lagerraster 24, so dass der Heber 46 ungehindert im Transportraster 26 bewegt werden kann. Entsprechendes gilt für die in 1 im Transportraster 22 dargestellten Plattformen 62 sowie die mit ihnen koppelbaren Wannen 106.Is one of the stock grid 24 illustrated motor vehicles 30 can outsource, the corresponding platform of the associated tub 106 be decoupled by the respective coupling element is transferred to the decoupling position. This allows the platform 62 including motor vehicle 30 in the transport grid 26 to move by the motor vehicle 30 to the lifter 46 can be handed over. Due to the decoupling, the trough 106 remains in the bearing grid 24 so the lifter 46 unhindered in the transport grid 26 can be moved. The same applies to the in 1 in the transport grid 22 illustrated platforms 62 as well as the tubs that can be coupled with them 106 ,
  • Bei dieser Variante der Parkanlage 10 können sogar die im Lagerraster 24 fest angebrachten Abschirmvorrichtungen 76 entfallen.In this variant of the park 10 can even those in the warehouse grid 24 firmly attached shielding devices 76 omitted.
  • Die 6 und 7 zeigen abschnittsweise eine zweite bevorzugte Ausführungsform einer mit dem Bezugszeichen 110 belegten Parkanlage in den 2 und 3 entsprechender Weise. Bei der Parkanlage 110 kommen zwar die festen Abschirmvorrichtungen 76 zum Einsatz, nicht aber die beweglichen Abschirmvorrichtungen 90. Zum untenseitigen Abdecken von Kraftfahrzeugen 30 in den Transportrastern 22, 26 sind stattdessen bewegliche Abschirmvorrichtungen 112 vorgesehen.The 6 and 7 show in sections a second preferred embodiment of a reference numeral 110 occupied park in the 2 and 3 corresponding way. At the park 110 Although the solid shielding come 76 used, but not the movable shielding 90 , For the bottom covering of motor vehicles 30 in the transport grids 22 . 26 instead are movable shielding devices 112 intended.
  • Jede Abschirmvorrichtung 112 wird von einer Plattform 62 umfasst, ist untenseitig an dieser angeordnet und weist zwei geschlossene Abschirmelemente 114 von planarer oder wannenförmiger Gestalt auf. Die Abschirmelemente 114 sind vorliegend als Wannen 116 ausgestaltet, die in ihren Abmessungen im Wesentlichen den Wannen 94 der Abschirmvorrichtungen 90 entsprechen, und sie sind Raum sparend übereinander angeordnet. An den Querträgern 66 sind die Wannen 116 in entsprechenden Führungen 118 in horizontaler Richtung verschieblich gelagert. Zu ihrem Antrieb umfassen die Plattformen 62 Antriebe 120 (in 7 schematisch dargestellt), die beispielsweise als Zahnstangenantriebe, Riemenantriebe, Reibrollenantriebe oder Kettenantriebe ausgestaltet sind. Die Antriebe 120 sind mit der Steuerung 52 verbunden und dadurch von dieser ansteuerbar.Every shielding device 112 is from a platform 62 includes, is arranged at the bottom of this and has two closed shielding 114 of planar or trough-shaped shape. The shielding elements 114 are present as tubs 116 designed in their dimensions essentially the tubs 94 the shielding devices 90 correspond, and they are arranged to save space on each other. At the crossbeams 66 are the tubs 116 in appropriate guides 118 Slidably mounted in the horizontal direction. To their drive include the platforms 62 drives 120 (in 7 shown schematically), which are designed for example as rack drives, belt drives, friction roller drives or chain drives. The drives 120 are with the controller 52 connected and thereby controlled by this.
  • Die beweglichen Abschirmvorrichtungen 112 können eine Freigabestellung einnehmen, in der die Wannen 116 jeweils unterhalb der Längsträger 64 und der Abdeckung 70 angeordnet sind (5a). In der Freigabestellung ist der Querschnitt einer in einem Lagerplatz 34 angeordneten Plattform 62 ohne Überlapp mit dem Querschnitt des jeweiligen Hebers 44 oder 46, so dass dieser im Transportraster 22 bzw. 26 bewegt werden kann. Durch Ansteuerung von der Steuerung 52 können die Wannen 116 mittels der Antriebe 120 in eine Abschirmstellung überführt werden, in der sie in einander entgegengesetzte Richtungen ausgehend von den Längsträgern 64 horizontal in den Führungen 118 verschoben werden. In der Abschirmstellung versperren die Wannen 116 den Querschnitt der Transportraster 22 und 26 in Kombination mit der Abdeckung 70 sowohl in Längs- als auch in Querrichtung im Wesentlichen vollständig, wie dies im Fall der Parkanlage 10 mit den Wannen 94 in der Abschirmstellung der Fall ist. Dadurch kann eine zuverlässige Abschirmung von unterhalb der jeweiligen Plattform 62 angeordneten Kraftfahrzeugen 30 sichergestellt werden.The mobile shielding devices 112 can take a release position in which the pans 116 each below the side members 64 and the cover 70 are arranged ( 5a ). In the release position, the cross section is one in a storage bin 34 arranged platform 62 without overlap with the cross section of the respective lifter 44 or 46 so that this in the transport grid 22 respectively. 26 can be moved. By control of the controller 52 can the tubs 116 by means of the drives 120 be transferred to a shielding position in which they are in opposite directions from the longitudinal beams 64 horizontal in the guides 118 be moved. In the shielding position, the tubs block 116 the cross section of the transport grid 22 and 26 in combination with the cover 70 in both the longitudinal and transverse directions substantially complete, as in the case of the park 10 with the tubs 94 in the shielding is the case. This allows a reliable shielding from below the respective platform 62 arranged motor vehicles 30 be ensured.
  • Es ist insbesondere vorgesehen, dass die Steuerung 52 die bewegliche Abschirmvorrichtung 112 nur dann in die jeweilige Abschirmstellung überführt, wenn auf der jeweiligen Plattform 62 ein Kraftfahrzeug 30 positioniert ist. Ferner kann bei der Parkanlage 110 vorgesehen sein, dass die festen Abschirmvorrichtungen 76 vollständig oder ganz entfallen. Beispielsweise bietet sich an, dass die festen Abschirmvorrichtungen 78 im mittleren Lagerraster 24 entfallen. Die in den Rastern 22 und 24 angeordneten Plattformen 62 können jeweils bewegliche Abschirmvorrichtungen 112 umfassen, um eine Abschirmung in den Transportrastern 22, 26 und im Lagerraster 24 zu ermöglichen. Demgegenüber können in den Lagerrastern 20 und 28 Plattformen 62 ohne bewegliche Abschirmvorrichtungen 112 vorgesehen sein, dafür aber feste Abschirmvorrichtungen 76. Möglich ist allerdings auch, dass jede der Plattformen 62 eine bewegliche Abschirmvorrichtung 112 umfasst, wobei dann keine festen Abschirmvorrichtungen 76 mehr vorhanden zu sein brauchen.It is specifically intended that the controller 52 the movable shielding device 112 only transferred to the respective shielding position when on the respective platform 62 a motor vehicle 30 is positioned. Furthermore, at the park 110 be provided that the fixed shielding 76 completely or completely omitted. For example, suggests that the fixed shielding 78 in the middle storage grid 24 omitted. The in the grids 22 and 24 arranged platforms 62 can each be movable shielding devices 112 include a shield in the transport grids 22 . 26 and in the warehouse grid 24 to enable. In contrast, in the storage grids 20 and 28 platforms 62 without movable shielding devices 112 be provided, but solid shielding 76 , However, it is also possible that each of the platforms 62 a movable shielding device 112 includes, then no solid shielding 76 need more to be available.
  • Die Abschirmelemente 78, 92, 104 und 114 sind vorliegend beispielsweise zum Teil oder ganz aus Metall und/oder Kunststoff gefertigt. Anstelle als Wannen 89, 94, 106 und 116 könnten die Abschirmelemente 78, 92, 104 bzw. 114 auch plattenförmig ausgestaltet sein. Auch ein Einsatz von als Planen ausgestalteten Abschirmelementen ist denkbar. The shielding elements 78 . 92 . 104 and 114 In the present case, for example, some or all of them are made of metal and / or plastic. Instead of pans 89 . 94 . 106 and 116 could the shielding 78 . 92 . 104 respectively. 114 also be designed plate-shaped. It is also conceivable to use shielding elements designed as tarpaulins.
  • 9 zeigt eine dritte bevorzugte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Parkanlage, die mit dem Bezugszeichen 130 belegt ist, in einer der 2 entsprechenden Weise. Bei der Parkanlage 130 sind anstelle der Transportvorrichtungen 40 und 42 Transportvorrichtungen vorgesehen, von denen nur eine Transportvorrichtung 132 im Transportraster 26 dargestellt ist, nachfolgend Heber 134. Der Heber 134 umfasst zwei symmetrisch zueinander aufgebaute Längsträger 136, die jeweils endseitig an den vertikalen Trägern 16 beweglich gelagert sind und mittels der Antriebe 48 und 50 vertikal bewegt werden können. Von jedem Längsträger 136 steht in Richtung des anderen Längsträgers 136 zinnenförmig eine Mehrzahl von Auflageelementen 138 ab. Es sind beispielsweise jeweils vier Auflageelemente 138 von rechteckförmigem Querschnitt vorgesehen. Jedes Auflageelement 138 weist ein sich in vertikaler Richtung vorspringendes Ausrichtelement 140 auf, das vorliegend scheibenförmig ausgestaltet ist. 9 shows a third preferred embodiment of a park according to the invention, denoted by the reference numeral 130 is occupied in one of 2 appropriate way. At the park 130 are in place of the transport devices 40 and 42 Transport devices provided, of which only a transport device 132 in the transport grid 26 is shown, hereinafter lifter 134 , The lifter 134 comprises two longitudinal members constructed symmetrically to each other 136 , each end to the vertical straps 16 are movably mounted and by means of the drives 48 and 50 can be moved vertically. From each side member 136 stands in the direction of the other side member 136 crenellated a plurality of support elements 138 from. For example, there are four support elements each 138 provided by rectangular cross-section. Each support element 138 has a vertically projecting alignment element 140 on, which is designed in the present disk-shaped.
  • Anstelle der Lagervorrichtungen 60 sind Lagervorrichtungen 142, nachfolgend Plattformen 144, vorgesehen. Die Plattformen 144 umfassen jeweils zwei parallel zueinander verlaufende Längsträger 146, die beiderseits endseitig mittels Querträgern 148 verbunden sind. Längsträger 146 und Querträger 148 erfüllen denselben Zweck wie die Längsträger 64 und Querträger 66 der Plattformen 62. Die Querschnitte der Plattformen 144 und des Hebers 134 im jeweiligen Transportraster 22, 26 überlappen nicht, so dass die Übergabe von Kraftfahrzeugen an den Kreuzungspunkten der Transportraster 22, 26 mit den Lagerebenen ebenfalls wie vorstehend erläutert erfolgen kann.Instead of storage devices 60 are storage devices 142 , below platforms 144 , intended. The platforms 144 each comprise two mutually parallel side members 146 , the ends on both sides by means of cross beams 148 are connected. longitudinal beams 146 and crossbeams 148 fulfill the same purpose as the side members 64 and crossbeams 66 the platforms 62 , The cross sections of the platforms 144 and the lifter 134 in the respective transport grid 22 . 26 do not overlap, so the passing of motor vehicles at the crossing points of the transport grid 22 . 26 with the storage levels can also be explained as explained above.
  • Weiter umfasst die Parkanlage 130 Paletten 150, wobei jeder Plattform 144 genau eine Palette 150 zugeordnet ist. Die Palette 150 ist geschlossen und somit frei von Öffnungen oder Durchbrechungen, und sie dient zur Aufnahme von Kraftfahrzeugen 30. Zu diesem Zweck umfasst sie in herkömmlicher Weise parallel zueinander verlaufende Radmulden 152 in Längsrichtung. Dabei sind die Paletten 150 im Übergangsbereich von den Radmulden 152 zu einem mittleren Abschnitt 154 zweifach umgekantet. Der mittlere Abschnitt 154 ist in Querrichtung der Palette 150 jeweils so bemessen, dass er die Längsträger 156 der Paletten 150 formschlüssig überdecken kann. Dies ermöglicht eine Ausrichtung und Fixierung der Palette 150 relativ zur Plattform 154 in horizontaler Ebene.Next includes the park 130 pallets 150 , each platform 144 exactly one pallet 150 assigned. The pallet 150 is closed and thus free of openings or openings, and it is used to hold motor vehicles 30 , For this purpose, it comprises in a conventional manner parallel to each other wheel wells 152 longitudinal. Here are the pallets 150 in the transition area of the wheel wells 152 to a middle section 154 folded twice. The middle section 154 is in the transverse direction of the pallet 150 each dimensioned so that he has the side members 156 the pallets 150 can overlap positively. This allows alignment and fixation of the pallet 150 relative to the platform 154 in a horizontal plane.
  • Des Weiteren sind untenseitig an der Palette 150 Ausrichtelemente 156 vorgesehen in Form von zylindrischen Ausnehmungen 158. In die Ausnehmungen 158 können die Ausrichtelemente 140 des Hebers 134 formschlüssig eingreifen. Dies gewährleistet eine Ausrichtung und Fixierung der Palette 150 relativ zum Heber 134 in horizontaler Ebene.Furthermore, the bottom of the pallet 150 aligning 156 provided in the form of cylindrical recesses 158 , In the recesses 158 can the alignment elements 140 of the lift 134 interlock positively. This ensures alignment and fixation of the pallet 150 relative to the lifter 134 in a horizontal plane.
  • Anstelle von zweimal vier Auflageelementen 138 sowie Ausrichtelementen 140 und 156 können auch mehr oder weniger Auflage- und Ausrichtelemente vorhanden sein, insbesondere zweimal zwei Auflage- und Ausrichtelemente. Es können auch andersartige, z. B. Ausrichtelemente in Gestalt von Zentrierdornen, etwa kegelförmig, sowie zugehörige Ausnehmungen, ebenfalls kegelförmig, anstelle der Ausrichtelemente 140 und 156 vorgesehen sein. Auch zusammenwirkende Ausrichtwinkel an den Längsträgern 136 und den Paletten 150 sind denkbar.Instead of twice four support elements 138 as well as alignment elements 140 and 156 may also be more or less support and alignment elements, in particular two times two support and alignment elements. It can also different, z. B. alignment in the form of centering mandrels, such as conical, and associated recesses, also tapered, instead of the alignment 140 and 156 be provided. Also cooperating alignment angles on the side rails 136 and the pallets 150 are conceivable.
  • Bei der Parkanlage 130 dienen die Paletten 150 zum Transport darauf positionierter Kraftfahrzeuge beim Ein- und Auslagern. Da der Querschnitt der Paletten 150 im Transportraster 22, 26 jeweils mit dem Querschnitt der Plattformen 144 und dem Querschnitt des Hebers 134 überlappt, werden die Paletten 150 an den Kreuzungspunkten der Transportraster 22, 26 mit den Lagerebenen einschließlich darauf positionierter Kraftfahrzeuge 30 übergeben.At the park 130 serve the pallets 150 for transporting motor vehicles positioned thereon during storage and retrieval. Because the cross section of the pallets 150 in the transport grid 22 . 26 each with the cross section of the platforms 144 and the cross section of the lift 134 overlaps, the pallets become 150 at the crossing points of the transport grid 22 . 26 with the storage levels including motor vehicles positioned thereon 30 to hand over.
  • Ferner erlauben die Paletten 150, die jeweils darunter angeordneten Kraftfahrzeuge 30 vor Wasser, Schnee, Schneematsch, Schmutz, Rollsplitt oder dergleichen abzuschirmen. Aus diesem Grund können die Abschirmvorrichtungen 76, 90 und/oder 112 bei der Parkanlage 130 eingespart werden, wobei natürlich vorgesehen sein kann, dass diese auch bei der Parkanlage 130 zum Einsatz kommen können. Denkbar sind auch Mischformen der Parkanlagen 10, 110 und/oder 130, bei der sowohl Paletten 150 als auch Abschirmvorrichtungen 76, 90 und/oder 112 zum Einsatz kommen können.Furthermore, the pallets allow 150 , each of which arranged below motor vehicles 30 Shield from water, snow, slush, dirt, chippings or the like. For this reason, the shielding devices 76 . 90 and or 112 at the park 130 can be saved, of course, can be provided that this also in the park 130 can be used. Also conceivable are mixed forms of the parks 10 . 110 and or 130 in which both pallets 150 as well as shielding devices 76 . 90 and or 112 can be used.
  • Durch Einsparen der Abschirmvorrichtungen 76, 90 und/oder 112 können auch diesen zugeordnete Antriebe 100 bzw. 120 eingespart werden, so dass sich die Steuerung der Parkanlage 130 vereinfacht. Für einen Benutzer bieten die Paletten 150 den Vorteil, dass sich das Einfahren in die Parkanlage 130 auf die Paletten 150 wesentlich angenehmer gestalten kann als auf die voneinander beabstandeten Stützelemente 56 und 58 der Heber 44 und 46.By saving the shielding devices 76 . 90 and or 112 can also be assigned to these drives 100 respectively. 120 be saved, so that the control of the park 130 simplified. For a user, offer the pallets 150 the advantage of getting into the park 130 on the pallets 150 can make much more pleasant than on the spaced support elements 56 and 58 the lifter 44 and 46 ,
  • Bei der Steuerung der Parkanlage 130 ist insbesondere vorgesehen, dass die Paletten 150 nach dem Auslagern des Kraftfahrzeuges wieder zu der ihr zugeordneten Plattform 144 zurücktransportiert werden. Dadurch können Leerplätze für Paletten 150, die anderenfalls zu deren Bevorratung vorgesehen sein müssten, eingespart werden. Dies erlaubt es, die Parkanlage 130 kompakt zu bauen.In the control of the park 130 In particular, it is provided that the pallets 150 after the removal of the motor vehicle back to its assigned platform 144 be transported back. This can empty spaces for pallets 150 which otherwise would have to be provided for their storage, can be saved. This allows the park area 130 compact build.

Claims (26)

  1. Automatische Parkanlage (10; 110; 130) für Kraftfahrzeuge (30), die aus Rastern aufgebaut ist und mindestens zwei Lagerraster (20, 24, 28) sowie mindestens zwei Transportraster (22, 26) umfasst, wobei Kraftfahrzeuge (30) in jedem der Transportraster (22, 26) mittels einer Transportvorrichtung (40, 42; 132) längs einer ersten Bewegungsrichtung bewegbar sind und in den Lagerrastern (20, 24, 28) Lagerraster-Lagerplätze (32) zum Einlagern von auf Lagervorrichtungen (60; 142) positionierten Kraftfahrzeugen (30) vorhanden sind, welche Lagervorrichtungen (60; 142) den Lagerraster-Lagerplätzen (32) zugeordnet sind, und wobei die Lagervorrichtungen (60; 142) von den jeweiligen Lagerraster-Lagerplätzen (32) in einer quer zur ersten Bewegungsrichtung ausgerichteten zweiten Bewegungsrichtung in zumindest ein Transportraster (22, 26) und umgekehrt bewegbar sind, in dem Kraftfahrzeuge (30) von der jeweiligen Transportvorrichtung (40, 42; 132) an die jeweilige Lagervorrichtung (60; 142) und umgekehrt unter gegenseitigem Passieren übergebbar sind, dadurch gekennzeichnet, dass die Anzahl der Lagervorrichtungen (60; 142) größer ist als die Anzahl der Lagerraster-Lagerplätze (32) und dass die überzähligen Lagervorrichtungen (60; 142) in den Transportrastern (22, 26) vorhandenen Transportraster-Lagerplätzen (34) zugeordnet sind.Automatic parking ( 10 ; 110 ; 130 ) for motor vehicles ( 30 ), which is constructed from grids and at least two storage grids ( 20 . 24 . 28 ) as well as at least two transport grids ( 22 . 26 ), where motor vehicles ( 30 ) in each of the transport grids ( 22 . 26 ) by means of a transport device ( 40 . 42 ; 132 ) are movable along a first direction of movement and in the storage grids ( 20 . 24 . 28 ) Bearing grid storage bins ( 32 ) for storing on storage devices ( 60 ; 142 ) positioned motor vehicles ( 30 ), which storage devices ( 60 ; 142 ) the storage grid storage bins ( 32 ) and the storage devices ( 60 ; 142 ) from the respective storage grid storage bins ( 32 ) in a transversely to the first direction of movement aligned second direction of movement in at least one transport grid ( 22 . 26 ) and vice versa, in which motor vehicles ( 30 ) of the respective transport device ( 40 . 42 ; 132 ) to the respective storage device ( 60 ; 142 ) and, conversely, that they can be transferred by passing through each other, characterized in that the number of storage devices ( 60 ; 142 ) is greater than the number of warehouse racks ( 32 ) and that the surplus storage devices ( 60 ; 142 ) in the transport grids ( 22 . 26 ) existing transport grid storage bins ( 34 ) assigned.
  2. Parkanlage nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Anzahl der Lagervorrichtungen (60; 142) maximal so groß ist, dass zumindest ein Transportraster (22, 26) von Lagervorrichtungen (60; 142) befreibar ist.Parking facility according to claim 1, characterized in that the number of storage devices ( 60 ; 142 ) is so large that at least one transport grid ( 22 . 26 ) of storage devices ( 60 ; 142 ) is releasable.
  3. Parkanlage nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Anzahl der Lagervorrichtungen (60; 142) so groß ist, dass genau ein Transportraster (22, 26) von Lagervorrichtungen (60; 142) befreibar ist.Parking facility according to claim 2, characterized in that the number of storage devices ( 60 ; 142 ) is so large that exactly one transport grid ( 22 . 26 ) of storage devices ( 60 ; 142 ) is releasable.
  4. Parkanlage nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Parkanlage (10) eine Steuerung (52) umfasst, die die Lagervorrichtungen (60; 142) bei Nichtdurchführen von Ein- oder Auslagerungen von Kraftfahrzeugen (30) in die Lagerraster-Lagerplätze (32) und Transportraster-Lagerplätze (34) so bewegt, dass zumindest ein, insbesondere genau ein, Transportraster (22, 26) von frei Lagervorrichtungen (60; 142) ist.Park according to one of the preceding claims, characterized in that the park ( 10 ) a controller ( 52 ), the storage devices ( 60 ; 142 ) in the event of non-performance of vehicle storage or retrieval ( 30 ) into the storage grid bins ( 32 ) and transport grid bins ( 34 ) is moved so that at least one, in particular exactly one, transport grid ( 22 . 26 ) of free storage devices ( 60 ; 142 ).
  5. Parkanlage nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Parkanlage (10) Abschirmvorrichtungen (76, 90; 112) zum Schutz von unterhalb von Lagerplätzen (32, 34) und/oder Lagervorrichtungen (60; 142) angeordneten Kraftfahrzeugen (30) umfasst.Park according to one of the preceding claims, characterized in that the park ( 10 ) Shielding Devices ( 76 . 90 ; 112 ) for protection from below storage locations ( 32 . 34 ) and / or storage devices ( 60 ; 142 ) arranged motor vehicles ( 30 ).
  6. Parkanlage nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Abschirmvorrichtungen (76, 90; 112) jeweils mindestens ein planares oder wannenförmig ausgestaltetes Abschirmelement (78, 92, 104; 114) umfassen.Parking facility according to claim 5, characterized in that the screening devices ( 76 . 90 ; 112 ) in each case at least one planar or trough-shaped shielding element ( 78 . 92 . 104 ; 114 ).
  7. Parkanlage nach Anspruch 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass an zumindest einem Teil der Lagerraster-Lagerplätze (32) und/oder Transportraster-Lagerplätze (34) diese untenseitig zumindest teilweise abdeckende Abschirmvorrichtungen (76, 90; 112) angeordnet sind.Parking facility according to claim 5 or 6, characterized in that on at least a part of the storage grid storage bins ( 32 ) and / or transport grid bins ( 34 ) these bottom side at least partially covering shielding devices ( 76 . 90 ; 112 ) are arranged.
  8. Parkanlage nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass an zumindest einem Teil der Lagerraster-Lagerplätze (32) fest am Lagerraster (20, 24, 28) angebrachte Abschirmvorrichtungen (76) angeordnet sind.Parking facility according to claim 7, characterized in that on at least a part of the storage grid storage bins ( 32 ) fixed to the bearing grid ( 20 . 24 . 28 ) mounted shielding devices ( 76 ) are arranged.
  9. Parkanlage nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass an Lagerraster-Lagerplätzen (32) eines zwischen zwei Transportrastern (22, 26) angeordneten Lagerrasters (24) keine fest angebrachten Abschirmvorrichtungen (76) angeordnet sind.Parking facility according to claim 8, characterized in that at storage grid storage bins ( 32 ) one between two transport grids ( 22 . 26 ) arranged storage rasters ( 24 ) no fixed shielding devices ( 76 ) are arranged.
  10. Parkanlage nach einem der Ansprüche 7 bis 9, dadurch, gekennzeichnet, dass an zumindest einem Teil der Transportraster-Lagerplätze (34) bewegliche Abschirmvorrichtungen (90) angeordnet sind, die von einer Freigabestellung, in der der Querschnitt des jeweiligen Transportrasters (22, 26) zumindest im Umfang der darin beweglichen Transportvorrichtung (40, 42; 132) freigegeben ist, in eine Abschirmstellung, in der der Querschnitt des Transportrasters (22, 26) relativ zur Freigabestellung verringert ist, und umgekehrt überführbar sind.Parking facility according to one of claims 7 to 9, characterized in that on at least a part of the transport grid storage bins ( 34 ) movable shielding devices ( 90 ) are arranged, which of a release position in which the cross section of the respective transport grid ( 22 . 26 ) at least in the scope of the movable transport device ( 40 . 42 ; 132 ) is released, in a shielding position in which the cross section of the transport grid ( 22 . 26 ) is reduced relative to the release position, and conversely be transferred.
  11. Parkanlage nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung (90) in der Abschirmstellung den Querschnitt des Transportrasters (22, 26) in Querrichtung des Transportraster-Lagerplatzes (34) jeweils ungefähr zu einem Viertel bis einem Drittel versperrt, mittig aber ein Restquerschnitt im Transportraster (22, 26) von ungefähr einer Hälfte bis einem Drittel verbleibt.Parking facility according to claim 10, characterized in that the respective movable shielding device ( 90 ) in the shielding position, the cross section of the transport grid ( 22 . 26 ) in the transverse direction of the transport grid storage bin ( 34 ) each about a quarter to a third blocked, but in the middle a residual cross-section in the transport grid ( 22 . 26 ) remains from about one-half to one-third.
  12. Parkanlage nach Anspruch 10 oder 11, dadurch gekennzeichnet, dass die beweglichen Abschirmvorrichtungen (90) jeweils längs der zweiten Bewegungsrichtung quer zum jeweiligen Transportraster (22, 26) verschiebbar sind.Parking facility according to claim 10 or 11, characterized in that the movable screening devices ( 90 ) each along the second direction of movement transversely to the respective transport grid ( 22 . 26 ) are displaceable.
  13. Parkanlage nach einem der Ansprüche 10 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung (90) an zumindest einer fest angebrachten Abschirmvorrichtung (76) eines dem Transportraster (22, 26) benachbarten Lagerrasters (20, 24, 28) beweglich gelagert ist.Parking facility according to one of claims 10 to 12, characterized in that the respective movable shielding device ( 90 ) on at least one fixedly mounted shielding device ( 76 ) one of the transport grid ( 22 . 26 ) adjacent storage grid ( 20 . 24 . 28 ) is movably mounted.
  14. Parkanlage nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass die bewegliche Abschirmvorrichtung (90) oberhalb der fest angebrachten Abschirmvorrichtung (76) angeordnet ist.Parking facility according to claim 13, characterized in that the movable screening device ( 90 ) above the fixed shielding device ( 76 ) is arranged.
  15. Parkanlage nach einem der Ansprüche 10 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung (90) zwei Abschirmelemente (92) umfasst, die beim Überführen von der Freigabestellung in die Abschirmstellung von einander gegenüberliegenden Seiten in das Transportraster (22, 26) einführbar sind.Parking facility according to one of claims 10 to 14, characterized in that the respective movable shielding device ( 90 ) two shielding elements ( 92 ), which, when transferring from the release position into the shielding position, from opposite sides into the transport grid (FIG. 22 . 26 ) are insertable.
  16. Parkanlage nach einem der Ansprüche 10 bis 15, dadurch gekennzeichnet, dass die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung (90) mit einer Lagervorrichtung (60; 142) zum Überführen von der Freigabestellung in die Abschirmstellung und umgekehrt koppelbar oder gekoppelt ist.Parking facility according to one of claims 10 to 15, characterized in that the respective movable shielding device ( 90 ) with a storage device ( 60 ; 142 ) for transferring from the release position to the shielding position and vice versa coupled or coupled.
  17. Parkanlage nach einem der Ansprüche 5 bis 16, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Teil der Lagervorrichtungen (60; 142) jeweils eine bewegliche Abschirmvorrichtung (112) umfasst, die von einer Freigabestellung in eine Abschirmstellung überführbar ist, wobei die Abschirmvorrichtungen (112) in der Abschirmstellung auf der jeweiligen Lagervorrichtung (60; 142) positionierte Kraftfahrzeuge (30) zu einem größeren Anteil untenseitig abdeckt als in der Freigabestellung und die Abschirmvorrichtung in der Freigabestellung, bei deren Anordnung in einem Transportraster-Lagerplatz (34), den Querschnitt des Transportrasters (22, 26) zumindest im Umfang der darin beweglichen Transportvorrichtung (40, 42; 132) freigibt.Park according to one of claims 5 to 16, characterized in that at least a part of the storage devices ( 60 ; 142 ) each have a movable shielding device ( 112 ), which is convertible from a release position to a shielding position, wherein the shielding devices ( 112 ) in the shielding position on the respective storage device ( 60 ; 142 ) positioned motor vehicles ( 30 ) covers to a greater extent at the bottom than in the release position and the shielding device in the release position, when placed in a transport grid storage bin ( 34 ), the cross section of the transport grid ( 22 . 26 ) at least in the scope of the movable transport device ( 40 . 42 ; 132 ) releases.
  18. Parkanlage nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass die Lagervorrichtungen (60; 142) jeweils mindestens ein Trägerteil (64; 136) umfassen, an dem die jeweilige Abschirmvorrichtung (112) in Querrichtung der Lagervorrichtung (60; 142) verschieblich gelagert ist.Park according to claim 17, characterized in that the storage devices ( 60 ; 142 ) at least one support member ( 64 ; 136 ), on which the respective shielding device ( 112 ) in the transverse direction of the storage device ( 60 ; 142 ) is slidably mounted.
  19. Parkanlage nach Anspruch 18, dadurch gekennzeichnet, dass das jeweilige mindestens eine Trägerteil (64; 136) mittig in Querrichtung der jeweiligen Lagervorrichtung (60; 142) angeordnet ist und die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung (112) zwei Abschirmelemente (114) umfasst, die ausgehend vom mindestens einen Trägerteil (61; 136) in einander entgegengesetzten Richtungen von der Freigabestellung in die Abschirmstellung und umgekehrt überführbar sind.Parking facility according to claim 18, characterized in that the respective at least one support part ( 64 ; 136 ) centrally in the transverse direction of the respective storage device ( 60 ; 142 ) is arranged and the respective movable shielding device ( 112 ) two shielding elements ( 114 ), which starting from the at least one support part ( 61 ; 136 ) can be transferred in opposite directions from the release position to the shielding position and vice versa.
  20. Parkanlage nach Anspruch 19, dadurch gekennzeichnet, dass die Abschirmelemente (114) übereinander angeordnet sind.Parking facility according to claim 19, characterized in that the screening elements ( 114 ) are arranged one above the other.
  21. Parkanlage nach einem der Ansprüche 17 bis 20, dadurch gekennzeichnet, dass die jeweilige bewegliche Abschirmvorrichtung (112) in der Abschirmstellung den Querschnitt des Transportrasters (22, 26) in Querrichtung des Transportraster-Lagerplatzes (34) jeweils ungefähr zu einem Viertel bis einem Drittel versperrt.Parking facility according to one of claims 17 to 20, characterized in that the respective movable shielding device ( 112 ) in the shielding position, the cross section of the transport grid ( 22 . 26 ) in the transverse direction of the transport grid storage bin ( 34 ) are each about one-fourth to one-third blocked.
  22. Parkanlage nach einem der Ansprüche 5 bis 21, dadurch gekennzeichnet, dass die Parkanlage (10) mindestens eine Entwässerungsvorrichtung (88) zum Abführen von Flüssigkeit von den Abschirmvorrichtungen (60; 142) umfasst.Park according to one of claims 5 to 21, characterized in that the park ( 10 ) at least one dewatering device ( 88 ) for discharging liquid from the shielding devices ( 60 ; 142 ).
  23. Parkanlage nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest einem Teil der Lagervorrichtungen (60; 142) auf ihnen lösbar positionierbare Paletten (150) zum Aufnehmen von Kraftfahrzeugen (30) zugeordnet sind, die im Transportraster (22, 26) von der jeweiligen Lagervorrichtung (60; 142) an die jeweilige Transportvorrichtung (40, 42; 132) unter gegenseitigem Passieren und umgekehrt übergebbar sind.Parking facility according to one of the preceding claims, characterized in that at least part of the storage facilities ( 60 ; 142 ) Pallets detachably positionable on them ( 150 ) for receiving motor vehicles ( 30 ) assigned in the transport grid ( 22 . 26 ) from the respective storage device ( 60 ; 142 ) to the respective transport device ( 40 . 42 ; 132 ) are transferable under mutual passing and vice versa.
  24. Parkanlage nach Anspruch 23, dadurch gekennzeichnet, dass die Paletten (150) jeweils frei von Öffnungen sind.Parking facility according to claim 23, characterized in that the pallets ( 150 ) are each free of openings.
  25. Parkanlage nach Anspruch 23 oder 24, dadurch gekennzeichnet, dass die Paletten (150) und die Lagervorrichtungen (60; 142) jeweils zusammenwirkende Ausrichtelemente zum Ausrichten relativ zueinander in zumindest einer Raumrichtung umfassen und/oder dass die Paletten (150) und die Transportvorrichtungen (40, 42; 132) jeweils zusammenwirkende Ausrichtelemente (140, 156) zum Ausrichten relativ zueinander in zumindest einer Raumrichtung umfassen.Parking facility according to claim 23 or 24, characterized in that the pallets ( 150 ) and the storage devices ( 60 ; 142 ) each comprise cooperating alignment elements for aligning relative to one another in at least one spatial direction and / or that the pallets ( 150 ) and the transport devices ( 40 . 42 ; 132 ) each cooperating alignment elements ( 140 . 156 ) for aligning relative to each other in at least one spatial direction.
  26. Parkanlage nach einem der Ansprüche 23 bis 25, dadurch gekennzeichnet, dass die Parkanlage (10; 110; 130) eine Steuerung (52) umfasst, die den Transport der jeweiligen Palette (150) zu der ihr zugeordneten Lagervorrichtung (60; 142) veranlasst, wenn kein Kraftfahrzeug (30) auf der Palette (150) positioniert ist.Parking facility according to one of claims 23 to 25, characterized in that the park ( 10 ; 110 ; 130 ) a controller ( 52 ) transporting the respective pallet ( 150 ) to its associated storage device ( 60 ; 142 ), if no motor vehicle ( 30 ) on the pallet ( 150 ) is positioned.
DE102011000115A 2011-01-13 2011-01-13 park Withdrawn DE102011000115A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102011000115A DE102011000115A1 (en) 2011-01-13 2011-01-13 park

Applications Claiming Priority (10)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102011000115A DE102011000115A1 (en) 2011-01-13 2011-01-13 park
AU2012206679A AU2012206679B2 (en) 2011-01-13 2012-01-10 Parking facility
EP12700119.6A EP2663703B1 (en) 2011-01-13 2012-01-10 Parking facility
ES12700119.6T ES2465625T3 (en) 2011-01-13 2012-01-10 Parking facility
MX2013008171A MX2013008171A (en) 2011-01-13 2012-01-10 Parking facility.
MYPI2013701056A MY166419A (en) 2011-01-13 2012-01-10 Parking facility
PCT/EP2012/050291 WO2012095409A1 (en) 2011-01-13 2012-01-10 Parking facility
SG2013049234A SG191363A1 (en) 2011-01-13 2012-01-10 Parking facility
BR112013017620-2A BR112013017620B1 (en) 2011-01-13 2012-01-10 PARKING INSTALLATION
US13/922,517 US20130322993A1 (en) 2011-01-13 2013-06-20 Parking facility

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102011000115A1 true DE102011000115A1 (en) 2012-07-19

Family

ID=45464609

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102011000115A Withdrawn DE102011000115A1 (en) 2011-01-13 2011-01-13 park

Country Status (10)

Country Link
US (1) US20130322993A1 (en)
EP (1) EP2663703B1 (en)
AU (1) AU2012206679B2 (en)
BR (1) BR112013017620B1 (en)
DE (1) DE102011000115A1 (en)
ES (1) ES2465625T3 (en)
MX (1) MX2013008171A (en)
MY (1) MY166419A (en)
SG (1) SG191363A1 (en)
WO (1) WO2012095409A1 (en)

Families Citing this family (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP6327872B2 (en) * 2014-02-03 2018-05-23 日本ケーブル株式会社 Elevator parking device traversing device
JP6412697B2 (en) * 2014-02-12 2018-10-24 日精株式会社 Multi-story tray parking system
JP6249567B2 (en) * 2014-05-22 2017-12-20 Ihi運搬機械株式会社 Fork-type parking device and its entry and exit methods
CA2978143A1 (en) 2015-04-15 2016-10-20 Ocado Innovation Limited Object handling system and method
US9963899B2 (en) * 2016-02-16 2018-05-08 Van Stokes, Sr. Lift-slide parking system
GB201720633D0 (en) 2017-12-11 2018-01-24 Ocado Innovation Ltd Robotic parking device and handling method
US10683676B2 (en) 2018-02-07 2020-06-16 CityLift Parking, LLC Vehicle lift and storage system utilizing a multi-axis accelerometer
US20190245926A1 (en) * 2018-02-07 2019-08-08 CityLift Parking, LLC Network system for managing vehicle lift and storage systems
US10745928B2 (en) 2018-02-07 2020-08-18 CityLift Parking, LLC Connected vehicle lift and storage system

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3819710A1 (en) * 1988-06-09 1989-12-14 Hammer Hans Parking system and process for the automatic parking of motor vehicles
DE4119998A1 (en) * 1991-06-18 1992-12-24 Thomas Dipl Ing Torlach Pallets storage system esp. for multi-storage vehicle parking tower - has panels arranged one above other, vertical lift shaft and haulage unit for automatic movement of pallets
JPH11280284A (en) * 1998-03-31 1999-10-12 Nissei Ltd Cover device for receiving falling object
DE29916027U1 (en) * 1999-09-11 1999-12-09 Woehr Otto Gmbh Parking platform
DE202010002729U1 (en) * 2010-02-24 2010-08-12 Herrn Jörg Rhode, 02708 Niedercunnersdorf) Underlay for receiving and discharging liquids from parked vehicles or other objects

Family Cites Families (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3301413A (en) * 1964-04-10 1967-01-31 Ralph W Coursey High speed high capacity mechanical parking system
US3390791A (en) * 1966-04-04 1968-07-02 William W. Baldwin Pallet apparatus for automatically parking vehicles
GB1187510A (en) * 1967-07-12 1970-04-08 Anthony Sigston Thompson Improvements in or relating to Multi-Storey Mechanical Article Storage Systems
US4307985A (en) * 1979-03-15 1981-12-29 Eaton-Kenway Inc. Automobile transporting pallet
US5049022A (en) * 1988-02-03 1991-09-17 Wilson Jack S Parking structure
IL86295A (en) * 1988-05-06 1991-06-10 Shakbar Investments Ltd Vehicle parking system
US5069592A (en) * 1990-03-13 1991-12-03 Lev Galperin Automated multistorey parking building
JP2582674B2 (en) * 1990-12-11 1997-02-19 富士変速機株式会社 Driving device for traversing trolley by storage battery
JPH07113284B2 (en) * 1991-12-03 1995-12-06 恵比寿エンジニアリング株式会社 Multi-layer double row storage equipment
DE4214632C2 (en) * 1992-04-24 1994-09-01 Mannesmann Ag Parking garage system for storing and retrieving vehicles
DE4218485C2 (en) * 1992-06-04 1994-08-25 Bayerische Park Und Lagersyste Parking facility
DE9302819U1 (en) * 1993-02-26 1994-06-30 Reuss Rita Garage, especially for passenger cars
JP2974930B2 (en) * 1995-04-05 1999-11-10 富士変速機株式会社 Storage system
DE19707237C1 (en) * 1997-02-24 1998-06-18 Thyssen Rheinstahl Technik Gmb Automatic parking system for vehicles
TW448260B (en) * 1997-11-06 2001-08-01 Lg Ind Systems Co Ltd Elevator type parking system

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3819710A1 (en) * 1988-06-09 1989-12-14 Hammer Hans Parking system and process for the automatic parking of motor vehicles
DE4119998A1 (en) * 1991-06-18 1992-12-24 Thomas Dipl Ing Torlach Pallets storage system esp. for multi-storage vehicle parking tower - has panels arranged one above other, vertical lift shaft and haulage unit for automatic movement of pallets
JPH11280284A (en) * 1998-03-31 1999-10-12 Nissei Ltd Cover device for receiving falling object
DE29916027U1 (en) * 1999-09-11 1999-12-09 Woehr Otto Gmbh Parking platform
DE202010002729U1 (en) * 2010-02-24 2010-08-12 Herrn Jörg Rhode, 02708 Niedercunnersdorf) Underlay for receiving and discharging liquids from parked vehicles or other objects

Also Published As

Publication number Publication date
ES2465625T3 (en) 2014-06-06
BR112013017620A2 (en) 2016-10-18
EP2663703B1 (en) 2014-03-26
US20130322993A1 (en) 2013-12-05
MY166419A (en) 2018-06-25
BR112013017620B1 (en) 2020-08-04
AU2012206679B2 (en) 2015-07-09
MX2013008171A (en) 2013-08-27
AU2012206679A1 (en) 2013-07-18
SG191363A1 (en) 2013-08-30
WO2012095409A1 (en) 2012-07-19
EP2663703A1 (en) 2013-11-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0407703B1 (en) Method and device for storing and destoring cassettes containing bar or plate-shaped material in a shelf store
EP3107860B1 (en) Method and apparatus for storing and retrieving or shifting containers in high-bay warehouses
DE4012692C2 (en) Vehicle transport system for a multi-storey car park
EP0389516B1 (en) Storage system with conveyor device, in particular parking system for vehicles
EP2151403B1 (en) Logistics system
EP0654425A1 (en) Method of and device for storing and delivering or transferring load carriers into or out of a rack
DE102011014394B4 (en) Circular roaming for a storage and picking system
EP3144618B2 (en) Freeze drying system
DE3740586C2 (en) Parking garage
EP0518081A1 (en) High shelving for stocking and de-stocking material in web form, particularly paper rolls, with rails in paired arrangement for stocking the paper rolls
DE4016810C1 (en)
DE102007017365B4 (en) Method for storing stored goods in a storage rack with several rack units and a transport shaft and such a storage rack
EP0394378B1 (en) Parking system and process for automatic parking of vehicles
EP1928765B1 (en) Horizontal circuit storage system
DE4227609C2 (en) Device for space-saving parking of motor vehicles
EP0268965B1 (en) Storage device
DE4213542A1 (en) SHELVING
EP2603650B1 (en) Parking facility
EP1140670A2 (en) Method and storage loading system for loading and unloading loads in storage
EP0628124B1 (en) Device for storing objects in a storage block
EP2079607A1 (en) Floor-bound transportation vehicle, in particular for the transportation of containers
EP0455776B1 (en) Mechanical car-parking facility
DE102013009340A1 (en) Device and method for storing and retrieving stackable containers
EP2523864A1 (en) Device for transporting objects
WO2004083097A2 (en) Multi-trolley container crane

Legal Events

Date Code Title Description
R120 Application withdrawn or ip right abandoned
R120 Application withdrawn or ip right abandoned

Effective date: 20150213