DE102010064512B3 - Walzstrasse and control method for it - Google Patents

Walzstrasse and control method for it Download PDF

Info

Publication number
DE102010064512B3
DE102010064512B3 DE201010064512 DE102010064512A DE102010064512B3 DE 102010064512 B3 DE102010064512 B3 DE 102010064512B3 DE 201010064512 DE201010064512 DE 201010064512 DE 102010064512 A DE102010064512 A DE 102010064512A DE 102010064512 B3 DE102010064512 B3 DE 102010064512B3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
speed
rolled strip
rolling
control
input
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE201010064512
Other languages
German (de)
Inventor
Shinichi Kaga
Akihisa Fukumura
Takehiko Saito
Satoshi Hattori
Yutaka Fukuchi
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hitachi Ltd
Primetals Technologies Japan Ltd
Primetals Technologies Holdings Ltd
Original Assignee
Hitachi Ltd
Mitsubishi Hitachi Metals Machinery Inc
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP2009095563A priority Critical patent/JP5452968B2/en
Priority to JP2009-095563 priority
Priority to JP2009164054A priority patent/JP5196380B2/en
Priority to JP2009-164054 priority
Application filed by Hitachi Ltd, Mitsubishi Hitachi Metals Machinery Inc filed Critical Hitachi Ltd
Application granted granted Critical
Publication of DE102010064512B3 publication Critical patent/DE102010064512B3/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21BROLLING OF METAL
    • B21B37/00Control devices or methods specially adapted for metal-rolling mills or the work produced thereby
    • B21B37/58Roll-force control; Roll-gap control
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21BROLLING OF METAL
    • B21B2265/00Forming parameters
    • B21B2265/02Tension
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21BROLLING OF METAL
    • B21B2265/00Forming parameters
    • B21B2265/12Rolling load or rolling pressure; roll force
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21BROLLING OF METAL
    • B21B2275/00Mill drive parameters
    • B21B2275/02Speed
    • B21B2275/06Product speed
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21BROLLING OF METAL
    • B21B37/00Control devices or methods specially adapted for metal-rolling mills or the work produced thereby
    • B21B37/48Tension control; Compression control
    • B21B37/50Tension control; Compression control by looper control

Abstract

Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist es, Arbeitwalzen zu öffnen und zu schließen, ohne daß die Arbeitswalzen und ein gewalztes Band verkratzt werden und ohne daß ein Schlupf dazwischen auftritt. Dazu umfaßt eine Walzstraße eine Last-Erfassungseinrichtung für das gewalzte Band, eine Bandgeschwindigkeits-Erfassungseinrichtung an der Eingangsseite und an der Ausgangsseite, eine Spannungs-Erfassungseinrichtung für das gewalzte Band an der Eingangsseite und an der Ausgangsseite, eine Motorgeschwindigkeits-Erfassungseinrichtung für den Elektromotor, der die Arbeitswalzen antreibt, eine Spannungs-/Geschwindigkeits-Bezugswert-Berechnungseinrichtung für die Spannung des gewalzten Bandes an der Eingangsseite und der Ausgangsseite des Walzgerüsts oder für eine Bezugsgeschwindigkeit für den Elektromotor, eine Geschwindigkeits-Steuereinrichtung zum Steuern der Geschwindigkeit des Elektromotors auf der Basis von Geschwindigkeitsdaten und der Bezugsgeschwindigkeit, eine Walzenpositions-Berechnungseinrichtung und eine Berechnungseinrichtung für Anweisungen zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band, die die Last ohne Anhalten des laufenden Bandes erhöht oder verringert und die Last konstant hält, wenn das gewalzte Band den Zustand elastischer Verformung erreicht hat, und die die Arbeitswalzen öffnet/schließt, während die Spannungen und/oder die Geschwindigkeiten des gewalzten Bandes an der Eingangsseite des Walzgerüsts und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts gleich gehalten werden.The object of the present invention is to open and close work rolls without scratching the work rolls and a rolled strip and without any slippage between them. For this purpose, a rolling mill comprises a load detector for the rolled strip, a strip speed detector on the input side and on the output side, a voltage detector for the rolled strip on the input side and on the output side, a motor speed detector for the electric motor which drives the work rolls, a tension / speed reference value calculator for the tension of the rolled strip on the input side and the output side of the mill stand or for a reference speed for the electric motor, a speed controller for controlling the speed of the electric motor based on speed data and the reference speed, roller position calculating means and calculating means for instructions for opening / closing the rollers while the belt is running, which increases or decreases the load without stopping the running belt d keeps the load constant when the rolled strip has reached the state of elastic deformation and which opens / closes the work rolls while the tensions and / or the speeds of the rolled strip are kept the same on the input side of the roll stand and on the output side of the roll stand .

Description

  • HINTERGRUND DER ERFINDUNGBACKGROUND OF THE INVENTION
  • Gebiet der ErfindungField of the invention
  • Die vorliegende Erfindung betrifft ein Steuerverfahren gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1 und eine Walzstraße gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 6.The present invention relates to a control method according to the preamble of patent claim 1 and a rolling train according to the preamble of patent claim 6.
  • Beschreibung des Standes der TechnikDescription of the Prior Art
  • Bei einer herkömmlichen Kaltwalzstraße, insbesondere einer kontinuierlichen Walzstraße und einer sogenannten Tandem-Kaltwalzstraße mit einer Anzahl von in Reihe angeordneten Walzanlagen wird das zu walzende Material (Bandspulen) an der Eingangsseite der kontinuierlichen Walzstraße zusammengeschweißt und kontinuierlich ausgewalzt. Da sich die Walzprodukte hinsichtlich der Art des Stahls, der Dicke des Bandes und der Breite des Bandes von Bandspule zu Bandspule ändern, muß das Walzschema jedesmal dann, wenn ein Schweißpunkt durch die Walzanlage läuft, geändert werden.In a conventional cold rolling mill, particularly a continuous rolling mill and a so-called tandem cold rolling mill with a number of rolling mills arranged in series, the material to be rolled (reels) is welded together at the input side of the continuous rolling mill and continuously rolled. Since the rolled products change in terms of the type of steel, the thickness of the tape and the width of the tape from reel to reel, the rolling scheme must be changed each time a welding point passes through the rolling mill.
  • Wenn der Unterschied in der Bandbreite, der Banddicke, dem Bandmaterial und dergleichen zwischen der gerade gewalzten Bandspule und der danach zu walzenden Bandspule jedoch sehr groß ist, kann das Band beim nachfolgenden Walzvorgang am Schweißpunkt brechen. Daher wird die Walzanlage beim Durchlaufen des Schweißpunktes angehalten, die Arbeitswalzen werden für die Bandspule zu einem größeren Walzspalt geöffnet, und der Betrieb der Walzanlage wird fortgesetzt, nachdem der Schweißpunkt der Bandspule durchgelaufen ist.However, if the difference in the strip width, the strip thickness, the strip material and the like between the straight rolled strip reel and the reel to be rolled thereafter is very large, the strip may break at the spot during the subsequent rolling. Therefore, the rolling mill is stopped when passing through the welding point, the work rolls are opened for the reel to a larger nip, and the operation of the rolling mill is continued after the welding point of the tape reel has passed.
  • Die JP 2004-34039 A und JPS 58-168410 beschreiben diesbezügliche Techniken.The JP 2004-34039 A and JPS 58-168410 describe related techniques.
  • Beim Steuern der Geschwindigkeit eines Walzgerüsts wird im allgemeinen die Massenflußbilanz für das gewalzte Band berücksichtigt, damit Änderungen in der Dicke des Bandes und der Spannung daran nicht das nachfolgenden Walzgerüst beeinflussen. Wenn eines der Walzgerüste als Bezugs-Walzgerüst genommen wird, wird dessen Geschwindigkeit nicht verstellt, sondern es wird die Geschwindigkeit des anderen Walzgerüsts in einer bestimmten Richtung daran angepaßt.In controlling the speed of a rolling stand, the mass flow balance for the rolled strip is generally taken into account so that changes in the thickness of the strip and the tension thereon do not affect the subsequent rolling stand. When one of the stands is taken as a reference stand, its speed is not adjusted, but the speed of the other stand in a particular direction is adjusted.
  • Zum Beispiel wird die Geschwindigkeit einer eingangsseitigen Spannrolle dadurch gesteuert, daß ein Bezugswert für die Geschwindigkeitseinstellung an das in Bandlaufrichtung erste Walzgerüst ausgegeben wird, ohne daß die Geschwindigkeit für das in Bandlaufrichtung nachgeordnete Walzgerüst geändert wird, dessen Geschwindigkeit konstant gehalten wird.For example, the speed of an input side idler is controlled by outputting a speed setting reference to the first stage in the strip running direction without changing the speed for the downstream stage rolling stand whose speed is kept constant.
  • Bei einem Bezug auf das in Bandlaufrichtung erste Walzgerüst wird mit dem Steuersignal für die Steuerung der Spannung zwischen den Walzgerüsten die Geschwindigkeit des in Bandlaufrichtung nachgeordneten Walzgerüsts gesteuert, ohne daß die Geschwindigkeit des in Bandlaufrichtung ersten Walzgerüsts geändert wird. Auf diese Weise wird eine ausgangsseitige Spannrolle einer Steuerung unterworfen.With reference to the first rolling stand in the strip running direction, the speed of the downstream rolling stand is controlled by the control signal for the control of the tension between the rolling stands without changing the speed of the first rolling stand in the strip running direction. In this way, an output side idler is subjected to control.
  • Die in der KR 1020050009474 A beschriebene Walzstraße und deren Steuerverfahren dienen als Ausgangspunkt für den Oberbegriff der vorliegenden Ansprüche 1 und 6.The in the KR 1020050009474 A described rolling mill and its control method serve as a starting point for the preamble of the present claims 1 and 6.
  • Herkömmlich wird vor dem Beginn des Walzvorganges ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende festgelegt, und es werden eine Banddickensteuerung und eine Spannungssteuerung ausgewählt und durchgeführt, die zu dem Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende passen. Die JP 2008-142728 A , die JPS 58-205611 A , die JP 61-070429 A ( Patent Nr. 2797872 ) und die JP 08-252617 A ( Patent Nr. 3234431 ) beschreiben entsprechende Techniken.Conventionally, before the start of the rolling operation, a reference speed manipulating end is set, and a belt thickness control and a tension control that match the reference speed manipulating end are selected and performed. The JP 2008-142728 A , the JPS 58-205611 A , the JP 61-070429 A ( Patent No. 2797872 ) and the JP 08-252617 A ( Patent No. 3234431 ) describe appropriate techniques.
  • Bei dieser Technik verursachen die Arbeitswalzen an dem Teil des gewalzten Bandes, an dem die Walzen stoppen, eine Stopmarke. Da die Arbeitswalzen auf das Band zu geschlossen werden, nachdem der Schweißpunkt durchgelaufen ist, um den Walzvorgang wieder aufzunehmen, ist das gewalzte Band nicht maßhaltig, bis die Banddicke nach der erneuten Aufnahme des Betriebs wieder innerhalb eines akzeptablen Bereichs liegt. Dadurch wird die Ausbeute der Walzbandspule verringert. Auch nimmt die Arbeitseffektivität ab, da die Walzanlage angehalten wird, um die Arbeitswalzen zu öffnen und das gewalzte Band zuzuführen, bis der Schweißpunkt hindurchgelaufen ist, woraufhin die Arbeitwalzen wieder geschlossen werden und der Betrieb wieder aufgenommen wird.In this technique, the work rolls cause a stop mark on the part of the rolled strip where the rolls stop. Since the work rolls are closed onto the belt after the weld point has passed through to resume rolling, the rolled strip is not dimensionally stable until the strip thickness returns to within an acceptable range after resuming operation. This reduces the yield of the rolled strip coil. Also, the work efficiency decreases because the mill is stopped to open the work rolls and feed the rolled strip until the spot weld has passed, whereupon the work rolls are closed again and operation is resumed.
  • Auch beim Ersetzen einer Arbeitswalze wird bei jedem Anhalten der Walzstraße auf dem gewalzten Band eine Stopmarke erzeugt. Die Ausbeute an dem Produkt wird dadurch geringer, und gleichzeitig kann die Walzstraße nicht betrieben werden, bis nach dem Anhalten die Arbeitswalzen von dem gewalzten Band weggenommen und geöffnet worden sind, die Arbeitswalze ersetzt wurde und die Arbeitswalzen wieder geschlossen wurden. Dadurch nimmt die Arbeitseffektivität des Walzvorganges ab.Also, when replacing a work roll, a stop mark is generated every time the mill line is stopped on the rolled strip. The yield of the product thereby becomes smaller, and at the same time, the rolling line can not be operated until, after stopping, the work rolls have been removed from the rolled strip and opened, the work roll has been replaced and the work rolls have been closed again. As a result, the working efficiency of the rolling process decreases.
  • Wenn die Arbeitswalzen von dem gewalzten Band weggenommen und geöffnet sowie damit wieder in Kontakt gebracht werden können, während der Walzvorgang weiter läuft, braucht die Walzstraße nicht angehalten werden, und die Ausbeute und die Arbeitseffektivität werden besser. Der Betrieb der kontinuierlichen Walzstraße wird merklich verbessert, und es wird möglich, die Arbeitswalzen auszutauschen (zu ersetzen) und die Anzahl von Walzgerüsten für den Walzvorgang im laufenden Betrieb zu ändern.If the work rolls can be taken away from the rolled strip and opened and brought back into contact with it while the rolling operation continues, the rolling line need not be stopped, and the yield and the work efficiency become better. The operation The continuous rolling mill is remarkably improved, and it becomes possible to replace (replace) the work rolls and to change the number of rolling stands for the rolling operation on the fly.
  • Es ist jedoch schwierig, die Arbeitswalzen während des Walzvorganges zu öffnen und mit dem gewalzten Band in Kontakt zu bringen. Es wurden zwar diesbezüglich verschiedene Studien durchgeführt, für den tatsächlichen praktischen Betrieb sind jedoch nur wenige Techniken geeignet.However, it is difficult to open the work rolls during the rolling process and to bring them into contact with the rolled strip. Although various studies have been carried out in this regard, only a few techniques are suitable for the actual practical operation.
  • Die Probleme beim Öffnen und Schließen der Arbeitswalzen während des Walzvorganges liegen darin, daß das gewalzte Band während des Öffnens und Schließen der Arbeitswalzen so unstabil werden kann, daß es bricht, und daß beim Öffnen der Arbeitswalzen und beim Herstellen des Kontakts mit dem gewalzten Band zwischen dem gewalzten Band und den Arbeitswalzen ein Schlupf auftritt. Dadurch können sowohl auf dem gewalzten Band als auch den Arbeitswalzen Kratzer entstehen.The problems in opening and closing the work rolls during the rolling process are that the rolled strip may become so unstable during opening and closing of the work rolls that it breaks, and that when opening the work rolls and when making contact with the rolled strip the rolled strip and the work rolls slip occurs. This can cause scratches on both the rolled strip and the work rolls.
  • Bei einer Belastung des zu walzenden metallischen Bands wird dieses verformt. Eine vorübergehende Verformung, bei der das zu walzende Band nach dem Wegnehmen der Last wieder den ursprünglichen Zustand annimmt, wird elastische Verformung genannt. Eine bleibende Verformung, die auch nach der Wegnahme der Last in dem gewalzten Band verbleibt, wird plastische Verformung genannt. Die Belastung am Übergangspunkt von der elastischen Verformung zur plastischen Verformung wird Fließgrenze genannt.When a load of the metallic strip to be rolled this is deformed. A temporary deformation in which the strip to be rolled returns to the original state after the removal of the load is called elastic deformation. A permanent deformation, which remains in the rolled strip even after the removal of the load, is called plastic deformation. The stress at the transition point from the elastic deformation to the plastic deformation is called yield stress.
  • Durch die Spannung zwischen den Walzgerüsten und die von den Arbeitswalzen ausgeübte Belastung wird das gewalzte Band beim Walzen plastisch verformt, so daß die Dicke des Bandes an der Abgabeseite der Walzanlage kleiner ist als an der Eingangsseite der Walzanlage. Der Unterschied in der Dicke des Bandes zwischen der Eingangsseite und der Ausgangsseite der Walzanlage wird Reduktion genannt.By the tension between the rolling stands and the load exerted by the work rolls, the rolled strip is plastically deformed during rolling so that the thickness of the strip on the discharge side of the rolling mill is smaller than on the input side of the rolling mill. The difference in the thickness of the strip between the input side and the exit side of the rolling mill is called reduction.
  • Bei einer Verringerung der Belastung durch die Arbeitswalzen wird auch die Reduktion kleiner. Wenn die Belastung kleiner wird als die Belastung an der Fließgrenze für den Übergang von der plastischen Verformung zur elastischen Verformung, wird die Reduktion zu Null oder extrem klein. Dabei wird die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes an der Eingangsseite der Walzanlage größer und an der Ausgangsseite der Walzanlage kleiner, mit der Folge eines scharfen Anstiegs der Spannung an der Eingangsseite der Walzanlage und an der Ausgangsseite der Walzanlage.As the work roll load is reduced, the reduction also becomes smaller. When the load becomes smaller than the yield stress load for the transition from plastic deformation to elastic deformation, the reduction becomes zero or extremely small. In this case, the speed of the rolled strip at the input side of the rolling mill is larger and smaller at the output side of the rolling mill, with the result of a sharp increase in the voltage at the input side of the rolling mill and at the output side of the rolling mill.
  • Wenn die Belastung durch die Arbeitswalzen an einem Band, das sich im Zustand elastischer Verformung befindet, ansteigt und die Fließgrenze übersteigt, geht das Band in den Zustand plastischer Verformung über.When the load by the work rolls on a belt which is in the state of elastic deformation increases and exceeds the yield point, the belt becomes in the state of plastic deformation.
  • Da dadurch die Reduktion plötzlich zunimmt, nimmt die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes an der Eingangsseite der Walzanlage ab und an der Ausgangsseite der Walzanlage zu. Als Folge davon nimmt die Spannung an der Eingangsseite der Walzanlage und an der Ausgangsseite der Walzanlage stark ab.As a result, the reduction suddenly increases, the speed of the rolled strip on the input side of the rolling mill decreases and on the output side of the rolling mill to. As a result, the voltage on the input side of the rolling mill and on the output side of the rolling mill decreases sharply.
  • Bei einer normalen Walzgeschwindigkeit wird der Walzvorgang bei einer starken Zunahme der Spannung am gewalzten Band unstabil, und es treten Formdefekte auf, sogenannte Flächenkontraktionen. Die Spannung am Rand des Bandes steigt an, mit der Folge von Brüchen im gewalzten Band.At a normal rolling speed, the rolling operation becomes unstable with a large increase in the tension on the rolled strip, and shape defects occur, so-called area contractions. The tension at the edge of the band increases, with the result of breaks in the rolled band.
  • Wenn die Arbeitswalze vom gewalzten Band zurückgezogen wird, ändert sich das Drehmoment des die Arbeitswalze antreibenden Motors, und es ändern sich die Geschwindigkeiten der Arbeitswalze und des gewalzten Bandes. Dadurch rutschen das gewalzte Band und die Arbeitswalze aufeinander. Wenn andererseits die Arbeitswalze mit dem gewalzten Band in Kontakt gebracht wird, tritt zwischen der Arbeitwalze und dem gewalzten Band ebenfalls Schlupf auf, da sich die Geschwindigkeiten der Arbeitwalze und des gewalzten Bandes unterscheiden.When the work roll is withdrawn from the rolled strip, the torque of the work roll driving motor changes, and the speeds of the work roll and the rolled strip change. As a result, the rolled strip and the work roll slip on each other. On the other hand, when the work roll is brought into contact with the rolled strip, slippage also occurs between the work roll and the rolled strip because the speeds of the work roll and the rolled strip differ.
  • Das heißt, daß beim Öffnen und Schließen der Arbeitswalzen während des Betriebs der Walzanlage (während das gewalzte Band durchläuft) wegen des Unterschieds in den Geschwindigkeiten der Arbeitswalzen und des gewalzten Bandes ein Schlupf auftritt und Kratzer entstehen.That is, when the work rolls are opened and closed during operation of the rolling mill (as the rolled strip passes), slippage occurs and scratches occur due to the difference in the speeds of the work rolls and the rolled strip.
  • Beim Öffnen und Schließen der Arbeitswalzen ändert sich durch den plötzlichen Übergang des Zustands des gewalzten Bandes von der plastischen Verformung zur elastischen Verformung und umgekehrt die Spannung am Band so stark, daß die Ebenheit des Bandes gestört ist. Die Folge ist eine Flächenkontraktion und möglicherweise ein Bandbruch.When the work rolls are opened and closed, the sudden change in the state of the rolled strip from the plastic deformation to the elastic deformation and vice versa causes the tension on the strip to change so much that the flatness of the strip is disturbed. The result is a surface contraction and possibly a band break.
  • Entsprechend sucht der Fachmann nach einem Verfahren und einer Walzstraße, bei dem bzw. bei der die Arbeitswalzen mit einer minimalen Änderung in der Spannung des Bandes und ohne das Auftreten von Schlupf zwischen dem gewalzten Band und den Arbeitwalzen geöffnet und geschlossen werden können.Accordingly, those skilled in the art will appreciate a method and a mill train in which the work rolls can be opened and closed with a minimum change in the tension of the strip and without the occurrence of slippage between the rolled strip and the work rolls.
  • Das technische Problem ist es daher, beim Öffnen und Schließen der Arbeitswalzen keine Kratzer auf dem gewalzten Band und/oder den Arbeitswalzen zu erzeugen.The technical problem, therefore, is to create no scratches on the rolled strip and / or the work rolls when opening and closing the work rolls.
  • Die herkömmliche Technik weist darüberhinaus das folgende Problem auf. Wenn das in Bandlaufrichtung nachgeordnete Walzgerüst für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende gewählt wird, weil zum Beispiel das in Bandlaufrichtung nachgeordnete Walzgerüst als Bezugsstandard genommen wird, wird das Ausgangssignal für die Spannungssteuerung zwischen den Walzgerüsten zur Geschwindigkeit des in Bandlaufrichtung ersten Walzgerüsts, und eine Folgesteuerung steuert die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle. Die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle wird darüberhinaus auch durch die eingangsseitige Spannungssteuerung gesteuert. The conventional art also has the following problem. When the downstream-direction feed finishing stand is selected as the reference standard, the output signal for tension control between the stands becomes the speed of the first stand in the strip running direction, and sequential control controls the speed the input side tension roller. The speed of the input side idler is also controlled by the input side voltage control.
  • Wen die Reduktion an dem in Bandlaufrichtung ersten Walzgerüst gesteuert und der Walzspalt verengt wird, nimmt die eingangsseitige Spannung ab, und auch die Spannung zwischen den Walzgerüsten nimmt ab. Durch die Spannungssteuerung zwischen den Walzgerüsten nimmt daher wegen des Geschwindigkeits-Ausgangssignals für das erste Walzgerüst die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts ab. Durch die Folgesteuerung wird wegen des Geschwindigkeits-Ausgangssignals für die eingangsseitige Spannrolle die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle kleiner. Die eingangsseitige Spannungssteuerung setzt die eingangsseitige Spannung herab, so daß durch das Geschwindigkeits-Ausgangssignal für die eingangsseitige Spannrolle die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle herabgesetzt wird.If the reduction is controlled at the first rolling stand in the strip running direction and the roll gap is narrowed, the input-side voltage decreases, and also the voltage between the rolling stands decreases. Due to the tension control between the rolling stands, therefore, the speed of the first rolling stand decreases because of the speed output signal for the first rolling stand. Due to the sequential control, the speed of the input-side tensioning roller becomes smaller because of the speed output signal for the input-side tensioning roller. The input-side voltage control lowers the input-side voltage, so that the speed of the input-side tension roller is reduced by the speed output signal for the input side idler.
  • An die eingangsseitige Spannrolle wird die Summe der Steuersignale der Spannungssteuerung zwischen den Walzgerüsten und der eingangsseitigen Spannungssteuerung ausgegeben. Die Folge ist eine große Änderung in der Geschwindigkeit, wodurch die Steuerantwort lange dauert.The sum of the control signals of the voltage control between the rolling stands and the input-side voltage control is output to the input-side tensioning roller. The result is a big change in speed, which makes the control response take a long time.
  • Bei der beschriebenen herkömmlichen Technik wird durch die Folgesteuerung mit einem Festlegen des Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsendes vor dem Beginn des Walzens bei einer Änderung der Spannung durch eine Walzspaltänderung am Walzgerüst die Änderung in der Geschwindigkeit so groß, daß die Reaktion der Steuerung lange dauert.In the described conventional technique, the sequential control with setting the reference speed manipulating end before the start of rolling with a change in the tension by a roll gap change on the rolling stand, the change in speed becomes so large that the response of the control takes a long time.
  • Die vorliegende Erfindung beruht auf diesen Umständen. Durch die vorliegende Erfindung soll ein Öffnen und Schließen der Arbeitswalzen ermöglicht werden, ohne daß ein Schlupf zwischen dem gewalzten Band und den Arbeitswalzen auftritt und ohne daß diese verkratzt werden. Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, bei einer Walzstraße und einem zugehörigen Steuerverfahren der eingangs genannten Art die Genauigkeit in der Banddicke und die Einhaltung einer präzisen Spannung dadurch zu verbessern, daß Spannungsänderungen und/oder Banddickenänderungen aufgrund einer Verzögerung in der Geschwindigkeitsantwort vermieden werden.The present invention is based on these circumstances. The present invention is intended to enable opening and closing of the work rolls without slippage occurring between the rolled strip and the work rolls and without scratching them. The object of the present invention is to improve in a mill train and an associated control method of the type mentioned in the accuracy in the strip thickness and the maintenance of a precise voltage that voltage changes and / or changes in band thickness due to a delay in the speed response can be avoided.
  • ZUSAMMENFASSUNG DER ERFINDUNGSUMMARY OF THE INVENTION
  • Die vorstehende Aufgabe wird durch die kennzeichnenden Merkmale in den Patentansprüchen 1 und 6 gelöst. Vorteilhafte Ausgestaltungen sind in den Unteransprüchen gekennzeichnet.The above object is solved by the characterizing features in claims 1 and 6. Advantageous embodiments are characterized in the subclaims.
  • Die vorliegende Erfindung umfaßt gemäß einem ersten Aspekt eine Walzstraße mit einem oder mehr als einem Walzgerüst mit einer oberen und einer unteren Arbeitswalze zum Drücken auf und Walzen eines durchlaufenden gewalzten Bandes von oben und von unten, mit einer Reduktions-Steuervorrichtung zum Steuern des Walzspaltes zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze, mit einer Last-Erfassungseinrichtung zum Erfassen der von der oberen und der unteren Arbeitswalze auf das gewalzte Band ausgeübten Belastung, mit einer Bandgeschwindigkeits-Erfassungeinrichtung zum Erfassen der Geschwindigkeit des gewalzten Bandes an der Eingangsseite und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts, mit einer Spannungs-Erfassungseinrichtung zum Erfassen der Spannung am gewalzten Band an der Eingangsseite und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts, mit einer Motorgeschwindigkeits-Erfassungseinrichtung zum Erfassen der Geschwindigkeit des Elektromotors, der die obere und die untere Arbeitswalze des Walzgerüsts antreibt, mit einer Spannungs-/Geschwindigkeits-Bezugswert-Berechnungseinrichtung zum Berechnen der Spannung des gewalzten Bandes an der Eingangsseite und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts oder eines Bezugwerts für die Geschwindigkeit des Elektromotors, mit einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung zum Steuern der Geschwindigkeit des Elektromotors auf der Basis von bestimmten Daten für die Geschwindigkeit, die von der Motorgeschwindigkeits-Erfassungseinrichtung gemessen werden, und der Bezugsgeschwindigkeit, mit einer Walzenpositions-Berechnungseinrichtung zum Berechnen der Position der Arbeitswalze, und mit einer Berechnungsvorrichtung für Anweisungen zum Öffnen/Schließen der Walze bei laufendem Band zum Steuern des Öffnens/Schließens der oberen und der unteren Arbeitswalze relativ zum gewalzten Band während dessen Durchlaufs, wobei die Berechnungsvorrichtung für Anweisungen zum Öffnen/Schließen der Walze bei laufendem Band das gewalzte Band durch Erhöhen oder Verringern der Last, Konstanthalten der Last und Steuern des Öffnens von geschlossenen oberen und unteren Arbeitswalzen am gewalzten Band oder Schließen von offenen oberen und unteren Arbeitswalzen am gewalzten Band unter Verwendung der Reduktions-Steuervorrichtung in den Zustand elastischer Verformung bringt, ohne daß der Lauf des gewalzten Bandes angehalten wird, während die Spannungen und/oder die Geschwindigkeiten des gewalzten Bandes an der Eingangsseite des Walzgerüsts und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts gleich groß gehalten werden.The present invention according to a first aspect comprises a rolling mill with one or more stands having upper and lower work rolls for pressing and rolling a continuous rolled strip from above and below, with a reduction control device for controlling the roll gap between the rolls upper and lower work rolls having load detecting means for detecting the load applied to the rolled strip by the upper and lower work rolls, with a belt speed detecting means for detecting the speed of the rolled strip at the input side and at the exit side of the rolling stand; with a voltage detecting means for detecting the tension on the rolled strip on the input side and on the output side of the rolling stand, with a motor speed detecting means for detecting the speed of the electric motor, the upper and the lower work roll of the rolling mill Sts drives, with a voltage / speed reference value calculating means for calculating the tension of the rolled strip on the input side and on the exit side of the rolling stand or a reference value for the speed of the electric motor, with a speed control device for controlling the speed of the electric motor the basis of certain data for the speed measured by the motor speed detecting means and the reference speed, with a roll position calculating means for calculating the position of the work roll, and with a running tape opening / closing instruction calculating means for Controlling the opening / closing of the upper and lower work rolls relative to the rolled strip during its passage, wherein the on-the-roll instruction opening / closing calculation means calculates the rolled strip by increasing or decreasing the amount ning the load, keeping constant the load and controlling the opening of closed upper and lower work rolls on the rolled strip or closing of open upper and lower work rolls on the rolled strip using the reduction control device in the state of elastic deformation brings without the run of the rolled Bandes is stopped while the tensions and / or the Speeds of the rolled strip on the input side of the rolling stand and on the output side of the rolling stand are kept the same size.
  • Die vorliegende Erfindung umfaßt gemäß einem zweiten Aspekt ein Verfahren zum Steuern einer Walzstraße mit einem oder mehr als einem Walzgerüst mit einer oberen und einer unteren Arbeitswalze zum Drücken auf und Walzen eines durchlaufenden gewalzten Bandes von oben und von unten, und mit einer Reduktions-Steuervorrichtung zum Steuern des Walzspaltes zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze, wobei das Verfahren einen ersten Schritt einer Steuervorrichtung zum Erhöhen oder Verringern der von der oberen und der unteren Arbeitswalze an das gewalzten Band ausgeübten Belastung ohne Anhalten des Laufs des gewalzten Bands, einen zweiten Schritt der Steuervorrichtung zum Konstanthalten der Belastung, nachdem das gewalzte Band in den Zustand elastischer Verformung gelangt ist, und einen dritten Schritt der Steuervorrichtung zum Öffnen der geschlossenen oberen und unteren Arbeitswalzen von dem gewalzten Band oder Schließen der offenen oberen und unteren Arbeitswalzen zum gewalzten Band unter Verwendung der Reduktions-Steuervorrichtung ohne Anhalten des Laufs des gewalzten Bandes umfaßt, wobei die Spannungen und/oder die Geschwindigkeiten des gewalzten Bandes an der Eingangsseite des Walzgerüsts und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts gleich groß gehalten werden.The present invention according to a second aspect comprises a method for controlling a rolling mill having one or more stands having upper and lower work rolls for pressing and rolling a continuous rolled strip from above and below, and a reduction control apparatus for Controlling the roll gap between the upper and lower work rolls, the method comprising a first step of a control device for increasing or decreasing the load applied to the rolled strip by the upper and lower work rolls without stopping the rolling of the rolled strip, a second step of the control device for keeping the load constant after the rolled strip has entered the state of elastic deformation, and rolling a third step of the control device for opening the closed upper and lower work rolls from the rolled strip or closing the open upper and lower work rolls a belt using the reduction control device without stopping the run of the rolled strip, wherein the tensions and / or the speeds of the rolled strip at the input side of the rolling stand and on the output side of the rolling stand are kept the same size.
  • Die vorliegende Erfindung umfaßt gemäß einem dritten Aspekt eine Walzvorrichtung mit einer eingangsseitigen Spannrolle zum Steuern der an der Eingangsseite einer Walzanlage an ein zu walzendes Band angelegten Spannung, mit einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung für die eingangsseitige Spannrolle, mit einer ausgangsseitigen Spannrolle zum Steuern der an der Ausgangsseite einer Walzanlage an ein gewalztes Band angelegten Spannung, mit einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung für die ausgangsseitige Spannrolle, mit einer Anzahl von Walzgerüsten, mit einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung für die Anzahl von Walzgerüsten, mit einem Banddickendetektor zum Erfassen der Banddicke des gewalzten Bandes, mit einem Spannungsdetektor zum Erfassen der Spannung am gewalzten Band, mit einer Anzahl von Steuereinrichtungen für die Ausgabe der Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle, der Geschwindigkeit der ausgangsseitigen Spannrolle und der Geschwindigkeit der Anzahl von Walzgerüsten an jeweiligen Geschwindigkeits-Manipulationsenden auf der Basis von bestimmten Daten für das Walzen, die aus der Banddicke des gewalzten Bandes erhalten werden, die vom Banddickendetektor erfaßt wird, und der Spannung des gewalzten Bandes, die vom Spannungsdetektor erfaßt wird, mit einer Bestimmungseinrichtung für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende zum Bestimmen eines Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsendes, an dem keine Einstellgröße für die Geschwindigkeitssteuerung ausgegeben wird, auf der Basis von bestimmten Daten für das Walzen einschließlich der Banddicke und der Spannung und von Walzbedingungen einschließlich dem Steuerausgang für die Banddickensteuerung und die Spannungssteuerung derart, daß die Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende minimal wird, und mit einer Erzeugungseinrichtung für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung zum Bestimmen der jeweiligen Geschwindigkeitseinstellgröße für die eingangsseitige Spannrolle, die ausgangsseitige Spannrolle und die Anzahl von Walzgerüsten gemäß dem von der Bestimmungseinrichtung für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende bestimmten Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende und Ausgabe der jeweiligen Bezugsgeschwindigkeitseinstellgröße an jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende.The present invention according to a third aspect comprises a rolling apparatus having an input side tensioning roller for controlling the tension applied on the input side of a rolling mill to a strip to be rolled, a speed controlling means for the input side tensioning roller having an output side tensioning roller for controlling the output side a rolling mill applied to a rolled strip tension, with a speed control device for the output side idler, with a number of rolling stands, with a speed control device for the number of rolling stands, with a band thickness detector for detecting the strip thickness of the rolled strip, with a voltage detector for detecting the tension on the rolled strip, comprising a number of control means for outputting the speed of the input-side tensioning roller, the speed of the output-side tensioning roller and the speed of the number of rolling mills at respective speed manipulation ends on the basis of certain data for the rolling obtained from the strip thickness of the rolled strip detected by the strip thickness detector and the tension of the rolled strip detected by the tension detector with a determining means for the rolling A reference speed manipulation end for determining a reference speed manipulation end at which no speed control setting amount is output based on certain data for rolling including the strip thickness and the tension and rolling conditions including the belt thickness control control output and the tension control such that the speed adjusting amount becomes minimum at each speed manipulating end, and speed setting reference value generating means for determining the respective speed adjusting quantity for the input itige A tension roller, the output side tension roller, and the number of stands according to the reference speed manipulation end determined by the reference speed manipulation end determiner and outputting the respective reference speed adjustment amount at each speed manipulation end.
  • Die vorliegende Erfindung umfaßt gemäß einem vierten Aspekt ein Verfahren zum Steuern einer Walzvorrichtung mit einer eingangsseitigen Spannrolle zum Steuern der an der Eingangsseite einer Walzanlage an ein zu walzendes Band angelegten Spannung, mit einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung für die eingangsseitige Spannrolle, mit einer ausgangsseitigen Spannrolle zum Steuern der an der Ausgangsseite einer Walzanlage an ein gewalztes Band angelegten Spannung, mit einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung für die ausgangsseitige Spannrolle, mit einer Anzahl von Walzgerüsten, mit einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung für die Anzahl von Walzgerüsten, mit einem Banddickendetektor zum Erfassen der Banddicke des gewalzten Bandes, mit einem Spannungsdetektor zum Erfassen der Spannung am gewalzten Band, mit einer Anzahl von Steuereinrichtungen für die Ausgabe der Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle, der Geschwindigkeit der ausgangsseitigen Spannrolle und der Geschwindigkeit der Anzahl von Walzgerüsten an jeweiligen Geschwindigkeits-Manipulationsenden auf der Basis von bestimmten Daten für das Walzen, die aus der Banddicke des gewalzten Bandes erhalten werden, die vom Banddickendetektor erfaßt wird, und der Spannung des gewalzten Bandes, die vom Spannungsdetektor erfaßt wird, wobei das Verfahren einen Schritt zum Bestimmen eines Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsendes, an dem keine Einstellgröße für die Geschwindigkeitssteuerung ausgegeben wird, so daß auf der Basis von bestimmten Daten für das Walzen einschließlich der Banddicke und der Spannung und von Walzbedingungen einschließlich dem Steuerausgang für die Streifendickensteuerung und die Spannungssteuerung die Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende minimal wird, und einen Schritt zum Bestimmen der jeweiligen Geschwindigkeitseinstellgröße für die eingangsseitige Spannrolle, die ausgangsseitige Spannrolle und die Anzahl von Walzgerüsten gemäß dem von einer Bestimmungseinrichtung für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende bestimmten Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende und Ausgabe der Bezugsgeschwindigkeitseinstellgröße an jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende umfaßt.The present invention according to a fourth aspect includes a method of controlling a rolling apparatus having an input side tensioning roller for controlling the tension applied to a band to be rolled on the input side of a rolling mill, a speed controlling means for the input side tensioning roller having an output side tensioning roller for controlling the tension applied to a rolled strip on the exit side of a rolling mill, with a speed control device for the exit side idler, with a number of rolling stands, with a speed control device for the number of rolling stands, with a strip thickness detector for detecting the strip thickness of the rolled strip , comprising a tension detector for detecting the tension on the rolled strip, comprising a number of control means for outputting the speed of the input side tension pulley, the speed of the output side tension pulley and the speed t of the number of rolling stands at respective speed manipulation ends based on certain data for rolling obtained from the strip thickness of the rolled strip detected by the strip thickness detector and the tension of the rolled strip detected by the tension detector the method includes a step of determining a reference speed manipulation end at which no speed control setting amount is output so based on certain data for rolling including the strip thickness and the tension and rolling conditions including the strip thickness control control output and the tension control the speed adjusting amount becomes minimum at each speed manipulating end, and a step of determining the respective speed adjusting amount for the input side tension pulley, the output side tension pulley and the number of rolling stands according to the reference speed manipulation end determined by a reference speed manipulation end determiner and output of the reference speed adjustment amount at each speed manipulation end.
  • Erfindungsgemäß ist es möglich, die Arbeitswalzen zu öffnen und zu schließen, ohne daß zwischen dem gewalzten Band und den Arbeitswalzen ein Schlupf auftritt und diese verkratzt werden.According to the invention, it is possible to open and close the work rolls without slippage occurring between the rolled strip and the work rolls and being scratched.
  • Außerdem ist es möglich, die Genauigkeit in der Banddicke und in der Spannung zu erhöhen, da Spannungsänderungen und/oder Banddickenänderungen aufgrund von Verzögerungen in der Geschwindigkeitsantwort vermieden werden.In addition, it is possible to increase the accuracy in the strip thickness and in the tension, since changes in tension and / or changes in the strip thickness due to delays in the speed response are avoided.
  • KURZBESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGENBRIEF DESCRIPTION OF THE DRAWINGS
  • 1 ist eine schematische Darstellung einer Walzstraße S mit einem Walzgerüst und mit einem einfachen Beispiel für die Ausgestaltung eines Systems zum Öffnen und Schließen der Walzen bei laufendem Band gemäß einer Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. 1 Figure 11 is a schematic representation of a rolling mill S with a rolling stand and with a simple example of the design of a system for opening and closing the rolls while the strip is running according to an embodiment of the present invention.
  • 2A ist ein Diagramm für die Geschwindigkeit der Walzstraße, das heißt die Geschwindigkeit von Arbeitswalzen, die von einem Elektromotor angetrieben werden, zum Zeitpunkt des Öffnens der Arbeitswalzen für ein gewalztes Band, während die Walzstraße in Betrieb ist (während das gewalzte Band 1 durchläuft). 2A is a diagram of the speed of the rolling line, that is, the speed of work rolls driven by an electric motor at the time of opening the work rolls for a rolled strip while the rolling line is in operation (while the rolled strip 1 passes).
  • 2B ist ein Diagramm für die Walzlast am gewalzten Band und die Biegekraft der Arbeitswalzen im Betrieb der Walzstraße. 2 B FIG. 12 is a graph of the rolling load on the rolled strip and the bending force of the work rolls in the operation of the rolling mill.
  • 2C ist ein Diagramm für bestimmte Spannungsdaten an der Eingangsseite und an der Ausgangsseite der Walzstraße im Betrieb der Walzstraße. 2C is a diagram for certain voltage data on the input side and on the output side of the rolling train in the operation of the rolling mill.
  • 2D ist ein Diagramm für bestimmte Geschwindigkeitsdaten des gewalzten Bandes an der Eingangsseite und der Ausgangsseite der Walzstraße im Betrieb der Walzstraße. 2D Fig. 10 is a diagram for certain speed data of the rolled strip on the input side and the exit side of the rolling line in the operation of the rolling mill.
  • 3 zeigt beispielhaft den Ablauf eines Öffnungsvorganges der Arbeitswalzen für ein gewalztes Band im Betrieb der Walzstraße. 3 shows by way of example the sequence of an opening operation of the work rolls for a rolled strip during operation of the rolling train.
  • 4A ist ein Diagramm für die Geschwindigkeit der Walzstraße, das heißt die Geschwindigkeit der von einem Motor angetriebenen Arbeitswalzen der Walzstraße zum Zeitpunkt des Schließens von oberen und unteren Arbeitswalzen auf ein gewalztes Band, während die Walzstraße in Betrieb ist (während das gewalzte Band durchläuft). 4A Fig. 10 is a diagram of the speed of the rolling line, that is, the speed of the engine driven work rolls of the rolling mill at the time of closing upper and lower work rolls on a rolled strip while the rolling line is operating (while the rolled strip is passing).
  • 4B ist ein Diagramm für die Walzlast am gewalzten Band und die Biegekraft der Arbeitswalzen im Betrieb der Walzstraße. 4B FIG. 12 is a graph of the rolling load on the rolled strip and the bending force of the work rolls in the operation of the rolling mill.
  • 4C ist ein Diagramm für bestimmte Spannungsdaten an der Eingangsseite und an der Ausgangsseite der Walzstraße im Betrieb der Walzstraße. 4C is a diagram for certain voltage data on the input side and on the output side of the rolling train in the operation of the rolling mill.
  • 4D ist ein Diagramm für bestimmte Geschwindigkeitsdaten des gewalzten Bandes an der Eingangsseite und an der Ausgangsseite der Walzstraße. 4D Fig. 10 is a diagram for certain speed data of the rolled strip at the input side and at the exit side of the rolling line.
  • 5 zeigt beispielhaft den Ablauf beim Schließen der oberen und unteren Arbeitswalze auf das gewalzte Band im Betrieb der Walzstraße (während das gewalzte Band weiterläuft). 5 shows by way of example the procedure when closing the upper and lower work rolls on the rolled strip during operation of the rolling train (while the rolled strip continues to run).
  • 6 ist eine Darstellung des Aufbaus einer Walzvorrichtung und eines Steuersystems dafür gemäß der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. 6 FIG. 12 is a diagram showing the structure of a rolling apparatus and a control system therefor according to the embodiment of the present invention. FIG.
  • 7 zeigt ein Bezugsbeispiel. 7 shows a reference example.
  • 8 ist eine Darstellung des Aufbaus einer Bestimmungsvorrichtung für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende in der Walzvorrichtung gemäß der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. 8th FIG. 10 is a diagram showing the structure of a reference speed manipulation end determiner in the rolling apparatus according to the embodiment of the present invention. FIG.
  • 9 ist eine Darstellung des Aufbaus einer Erzeugungsvorrichtung für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung in der Walzvorrichtung gemäß der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. 9 FIG. 12 is a diagram showing the structure of a velocity adjustment reference value generating device in the rolling apparatus according to the embodiment of the present invention. FIG.
  • 10 ist ein Zeitdiagramm für einen Steuervorgang bei der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. 10 Fig. 10 is a timing chart for a control operation in the embodiment of the present invention.
  • 11 ist ein Flußdiagramm für einen Steuervorgang bei der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. 11 Fig. 10 is a flowchart for a control operation in the embodiment of the present invention.
  • 12 ist eine Darstellung eines ersten Aufbaus eines Bezugsbeispiels für eine Walzvorrichtung und eines Steuersystems dafür. 12 Fig. 10 is an illustration of a first structure of a reference example of a rolling apparatus and a control system therefor.
  • 13 ist eine Darstellung eines zweiten Aufbaus eines Bezugsbeispiels für eine Walzvorrichtung und eines Steuersystems dafür. 13 Fig. 12 is an illustration of a second construction of a reference example of a rolling apparatus and a control system therefor.
  • 14 ist eine Darstellung des Aufbaus einer Walzvorrichtung mit eingangsseitigen und ausgangsseitigen Zugrollen gemäß einem modifizierten Beispiel der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung und eines Steuersystems dafür. 14 is an illustration of the structure of a rolling device with input-side and output-side pull rollers according to a modified Example of the embodiment of the present invention and a control system therefor.
  • 15 ist eine Darstellung des Aufbaus einer Walzvorrichtung mit einer Einstellvorrichtung für die optimale Geschwindigkeit gemäß einem modifizierten Beispiel der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung und eines Steuersystems dafür. 15 FIG. 12 is a diagram showing the structure of a rolling apparatus having an optimum speed setting device according to a modified example of the embodiment of the present invention and a control system therefor. FIG.
  • GENAUE BESCHREIBUNG DER BEVORZUGTEN AUSFÜHRUNGSFORMDETAILED DESCRIPTION OF THE PREFERRED EMBODIMENT
  • Anhand der beiliegenden Zeichnungen wird nun eine Ausführungsform der vorliegenden Erfindung erläutert. In der 1 usw. sind einzelne Funktionen als Block dargestellt, und wenn die ganze (oder ein Teil der) Vorrichtung von einem Computer gebildet wird, können die Funktionen durch eine Software ausgeführt werden. Das heißt, daß ein als ”Vorrichtung” bezeichnetes strukturelles Element genausogut eine ”Einrichtung” oder eine ”Einheit” sein kann. Die 1 ist eine schematische Darstellung einer Walzstraße S mit einem Walzgerüst und mit einem einfachen Beispiel für die Ausgestaltung eines Systems zum Öffnen und Schließen der Walzen bei durchlaufendem Band gemäß einer Ausführungsform der vorliegenden Erfindung.An embodiment of the present invention will now be explained with reference to the accompanying drawings. In the 1 etc., individual functions are represented as a block, and when the whole (or a part of) the device is constituted by a computer, the functions can be executed by software. That is, a structural element referred to as a "device" may as well be a "device" or a "unit." The 1 Figure 11 is a schematic representation of a rolling mill S with a rolling stand and with a simple example of the design of a system for opening and closing the rollers in a continuous belt according to an embodiment of the present invention.
  • <<Überblick über die Walzstraße S>><< Overview of the rolling mill S >>
  • Bei der Walzstraße S gemäß der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung öffnen sich eine obere und eine untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 für ein gewalztes Band nach einer vorgegebenen Prozedur während des Walzvorgangs bei einer Bandlaufgeschwindigkeit von gleich 60 mpm (Meter/Minute) oder weniger, wenn ein Schweißpunkt des gewalzten Bandes 1 durch die obere und untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 läuft, die beide die Walzarbeit ausführen. Dabei wird festgestellt, ob das gewalzte Band 1 aus dem Zustand plastischer Verformung in den Zustand elastischer Verformung übergegangen ist, und es wird bewirkt, daß die obere und untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 nicht mit dem gewalzten Band 1 in Kontakt kommen. Danach wird während eines Langsamphase der Walzstraße S, bei der die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 gleich oder kleiner als 60 mpm ist, bewirkt, daß die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 wieder mit dem gewalzten Band 1 in Kontakt kommen, wobei festgestellt wird, ob das gewalzte Bande 1 aus dem Zustand elastischer Verformung in den Zustand plastischer Verformung übergegangen ist, und es wird bewirkt, daß das gewalzte Band 1 nach einer vorgegebenen Prozedur wieder Schritt für Schritt den Walzbedingungen unterworfen wird. Auf diese Weise erfolgt das Öffnen und Schließen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 während des Walzvorganges.In the rolling line S according to the embodiment of the present invention, a top and a bottom work roll Rs1, Rs2 open according to a predetermined procedure during the rolling operation at a strip running speed equal to 60 mpm (meter / minute) or less when a welding point of the rolled strip 1 passes through the upper and lower work rolls Rs1, Rs2, both of which perform the rolling work. It will determine if the rolled strip 1 from the state of plastic deformation to the state of elastic deformation, and it is caused that the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 not with the rolled strip 1 get in touch. Thereafter, during a slow phase of the rolling train S, at which the speed of the rolled strip 1 is equal to or smaller than 60 mpm, causes the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 again with the rolled strip 1 come into contact, being determined whether the rolled strip 1 has changed from the state of elastic deformation in the state of plastic deformation, and it is caused that the rolled strip 1 is subjected to the rolling conditions step by step after a predetermined procedure again. In this way, the opening and closing of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 occurs during the rolling process.
  • Da festgestellt wird, ob das gewalzte Band 1 sich im Zustand plastischer Verformung oder im Zustand elastischer Verformung befindet, wenn die Geschwindigkeiten der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 und des gewalzten Bands 1 mit 60 mpm oder weniger klein sind und wenn die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 für das gewalzte Band 1 Schritt für Schritt nach einer vorgegebenen Prozedur geöffnet werden und dann wieder mit dem gewalzten Band 1 in Kontakt gebracht werden, können die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 für das gewalzte Band 1 geöffnet und geschlossen werden, ohne daß auf dem gewalzten Band 1 oder der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 Kratzer entstehen.Since it is determined if the rolled strip 1 is in the state of plastic deformation or in the state of elastic deformation when the speeds of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 and the rolled strip 1 with 60 mpm or less are small and if the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 for the rolled strip 1 Be opened step by step after a given procedure and then again with the rolled strip 1 can be brought into contact, the upper and the lower work roll Rs1, Rs2 for the rolled strip 1 be opened and closed, without being on the rolled strip 1 or the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 scratches occur.
  • Darüberhinaus kann vermieden werden, daß zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 und dem gewalzten Band 1 ein Schlupf auftritt, so daß das gewalzte Band 1 stabil in den Walzzustand übergehen kann.Moreover, it can be avoided that between the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 and the rolled strip 1 Slip occurs so that the rolled strip 1 stable can go into the rolling state.
  • Da die Beschleunigungsrate/Abbremsrate in der Straße, die Spannung am gewalzten Band 1 und die Walzlast Schritt für Schritt so geändert werden, daß das gewalzte Band 1 weich in einen Zustand geringer Geschwindigkeit mit 60 mpm oder weniger übergeht, kann das gewalzte Band 1 weich vom Zustand plastischer Verformung in den Zustand elastischer Verformung übergehen und auch vom Zustand elastischer Verformung wieder in den Zustand plastischer Verformung übergehen.As the acceleration rate / deceleration rate in the road, the tension on the rolled strip 1 and the rolling load is changed step by step so that the rolled strip 1 soft passes into a low speed state with 60 mpm or less, the rolled strip 1 pass smoothly from the state of plastic deformation into the state of elastic deformation and also pass from the state of elastic deformation back to the state of plastic deformation.
  • Die Walzbedingungen für das gewalzte Band 1 wie die elastische Verformung und die plastische Verformung können aus den Abweichungen von bestimmten Spannungsdaten an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 oder an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 oder anhand von bestimmten Daten für das Geschwindigkeitsverhältnis des gewalzten Bands 1 zwischen der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 festgestellt werden.The rolling conditions for the rolled strip 1 such as the elastic deformation and the plastic deformation may be due to the deviations of certain stress data on the input side of the rolling stand 3 or on the output side of the mill stand 3 or based on certain data for the speed ratio of the rolled strip 1 between the input side of the mill stand 3 and the exit side of the rolling stand 3 be determined.
  • Im folgenden wird die Walzstraße S genauer erläutert.In the following, the rolling train S will be explained in more detail.
  • <<Allgemeiner Aufbau der Walzstraße S>><< General structure of rolling mill S >>
  • Die Walzstraße S umfaßt eine eingangsseitige Geschwindigkeits-Steuerrolle 2 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3, um die das gewalzte Band 1 läuft und die das gewalzte Band 1 mit einer Steuerung der Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 dem Walzgerüst 3 zuführt. Darüberhinaus umfaßt die Walzstraße S an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 eine Zugrolle 4, auf die das gewalzte Band 1 als Bandspule 5 aufgewickelt wird.The rolling train S includes an input side speed control roller 2 on the input side of the rolling stand 3 to which the rolled strip 1 runs and the rolled strip 1 with a control of the speed of the rolled strip 1 the rolling stand 3 supplies. Moreover, the rolling train S includes at the exit side of the rolling stand 3 a pull roll 4 to which the rolled strip 1 as a reel 5 is wound up.
  • Die eingangsseitige Geschwindigkeits-Steuerrolle 2 kann jeden Mechanismus umfassen, mit dem die Laufgeschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 gesteuert werden kann, etwa einen Mechanismus in der Form von Klemmrollen, bei denen das gewalzte Band 1 zwischen Walzen festgehalten wird, oder in der Form einer Abgaberolle mit einer Geschwindigkeitssteuerfunktion oder in der Form einer Wickelrolle mit einer Geschwindigkeitssteuerfunktion. The input speed control roller 2 can include any mechanism with which the running speed of the rolled strip 1 can be controlled, such as a mechanism in the form of pinch rollers, where the rolled strip 1 between rollers, or in the form of a delivery roller having a speed control function or in the form of a winding roller having a speed control function.
  • An der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 befindet sich ein eingangsseitiger Spannungsdetektor 9, der die Spannung am gewalzten Band 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 erfaßt, und ein eingangsseitiger Geschwindigkeitsdetektor 6, der die Laufgeschwindigkeit des gewalzten Bands 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 erfaßt.At the input side of the rolling stand 3 there is an input-side voltage detector 9 , the tension on the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 detected, and an input-side speed detector 6 which determines the running speed of the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 detected.
  • An der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 befindet sich außerdem ein ausgangsseitiger Spannungsdetektor 10, der die Spannung am gewalzten Band 1 an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 erfaßt, und ein ausgangsseitiger Geschwindigkeitsdetektor 7, der die Laufgeschwindigkeit des gewalzten Bands 1 an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 erfaßt.At the exit side of the rolling stand 3 There is also an output side voltage detector 10 , the tension on the rolled strip 1 at the exit side of the mill stand 3 detected, and an output-side speed detector 7 which determines the running speed of the rolled strip 1 at the exit side of the mill stand 3 detected.
  • Zum Beispiel ist der eingangsseitige und der ausgangsseitige Geschwindigkeitsdetektor 6, 7 jeweils eine Vorrichtung, die Laserlicht in einer leicht geneigten Richtung auf das gewalzte Band 1 einstrahlt und aus dem Unterschied in der Wellenlänge des einfallenden Lichts und der Wellenlänge des reflektierten Lichts Änderungen in der Geschwindigkeit ermittelt.For example, the input-side and output-side speed detectors 6 . 7 one device each, the laser light in a slightly inclined direction on the rolled strip 1 and detects changes in speed from the difference in the wavelength of the incident light and the wavelength of the reflected light.
  • Zum Beispiel ist der eingangsseitige und der ausgangsseitige Spannungsdetektor 9, 10 jeweils eine Vorrichtung, bei der eine Rolle 9r bzw. 10r mit dem gewalzten Band 1 in Kontakt steht und die aus der Last an den Rollen 9r, 10r die Spannung des gewalzten Bands 1 ermittelt. Der eingangsseitige und der ausgangsseitige Geschwindigkeitsdetektor 6, 7 und der eingangsseitige und der ausgangsseitige Spannungsdetektor 9, 10 ist jedoch nicht auf diese beschriebene Struktur beschränkt.For example, the input-side and output-side voltage detectors 9 . 10 in each case a device in which a roll 9r respectively. 10r with the rolled band 1 is in contact and that from the load on the rollers 9r . 10r the tension of the rolled strip 1 determined. The input side and the output side speed detector 6 . 7 and the input-side and output-side voltage detectors 9 . 10 however, is not limited to this described structure.
  • Das Walzgerüst 3 ist mit einer Positions-Steuervorrichtung 51 für die obere Arbeitswalze Rs1 und einer Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze Rs2 versehen. Die beiden Positions-Steuervorrichtungen 51, 52 arbeiten unabhängig voneinander. Die Positions-Steuervorrichtung 51 für die obere Arbeitswalze und die Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze steuern unabhängig voneinander die Höhenposition der oberen Arbeitswalze Rs1 bzw. der unteren Arbeitswalze Rs2.The rolling stand 3 is with a position control device 51 for the upper work roll Rs1 and a position control device 52 provided for the lower work roll Rs2. The two position control devices 51 . 52 work independently. The position control device 51 for the upper work roll and the position control device 52 for the lower work roll independently control the height position of the upper work roll Rs1 and the lower work roll Rs2, respectively.
  • Die Positions-Steuervorrichtung 51 für die obere Arbeitswalze und die Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze werden unabhängig voneinander jeweils durch eine eigene Steueranweisung von einer Walzenpositions-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 61 gesteuert.The position control device 51 for the upper work roll and the position control device 52 for the lower work roll are independently of each other by a separate control instruction from a roll position reference value calculating device 61 controlled.
  • Es ist auch ein Lastdetektor 8 vorgesehen, der die am oberen Teil der unteren Arbeitswalze Rs2 bzw. am unteren Teil der oberen Arbeitswalze Rs1 anliegende Last erfaßt. Die auf das gewalzte Band 1 von der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 ausgeübte Walzlast wird vom Lastdetektor 8 gemessen.It is also a load detector 8th is provided, which detects the voltage applied to the upper part of the lower work roll Rs2 and the lower part of the upper work roll Rs1 load. The on the rolled band 1 rolling load applied from the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is from the load detector 8th measured.
  • Eine Spannungs-/Geschwindigkeits-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 62 gibt an eine Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 40 für die eingangsseitige Geschwindigkeits-Steuerrolle 2, die das gewalzte Band 1 zuführt, eine Bezugsgeschwindigkeit für einen Elektromotor 20 aus und an eine Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 41 für das Walzgerüst 3 eine Bezugsgeschwindigkeit für einen Elektromotor 21. Jede der Geschwindigkeits-Steuervorrichtungen 40, 41 erfaßt die Drehzahl des Elektromotors 20 bzw. 21 durch einen Geschwindigkeitsdetektor 30, 31 am jeweiligen Elektromotor 20, 21 und steuert den Elektromotor 20, 21 so, daß er sich mit der angewiesenen Geschwindigkeit dreht, die von der Spannungs-/Geschwindigkeits-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 62 berechnet wurde.A voltage / speed reference calculation device 62 gives to a speed control device 40 for the input speed control roller 2 that the rolled band 1 supplies, a reference speed for an electric motor 20 off and on a speed control device 41 for the rolling stand 3 a reference speed for an electric motor 21 , Each of the speed control devices 40 . 41 detects the speed of the electric motor 20 respectively. 21 through a speed detector 30 . 31 at the respective electric motor 20 . 21 and controls the electric motor 20 . 21 such that it rotates at the commanded speed provided by the voltage / speed reference value calculation device 62 was calculated.
  • Eine Strom-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 63 berechnet aus einem Spannungs-Sollwert für die Zugrolle 4, die an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 eine Spannung auf das gewalzte Band 1 ausübt, dem Durchmesser der Spule 5 aus dem aufgewickelten gewalzten Band 1 und einer Bezugsgeschwindigkeit von der Spannungs-/Geschwindigkeits-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 62 einen Strom-Bezugswert für einen elektrischen Zugrollen-Antriebsmotor 22, damit die gewünschte Spannung erhalten wird. Eine Strom-Steuervorrichtung 42, in das der von der Strom-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 63 berechnete Bezugswert für den Strom eingegeben wird, steuert den elektrischen Zugrollen-Antriebsmotor 22 derart, daß der Strom am elektrischen Zugrollen-Antriebsmotor 22 gleich dem von der Strom-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 63 berechneten Bezugsstrom wird.A current reference calculating device 63 calculated from a tension setpoint for the tension roller 4 located on the output side of the mill stand 3 a tension on the rolled strip 1 exerts the diameter of the coil 5 from the wound rolled strip 1 and a reference speed from the voltage / speed reference value calculating device 62 a current reference value for an electric traction roller drive motor 22 so that the desired voltage is obtained. A power control device 42 into which of the current reference value calculating device 63 calculated reference value for the current, controls the electric traction roller drive motor 22 such that the current at the electric traction roller drive motor 22 equal to that of the current reference value calculating device 63 calculated reference current is.
  • Unter normalen Walzbedingungen wird die Spannung am gewalzten Band 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 durch Erhöhen/Herabsetzen der Geschwindigkeit des gewalzten Bands 1 durch die eingangsseitige Geschwindigkeits-Steuerrolle 2 gesteuert. Das gewalzte Band 1 wird vom Walzgerüst 3 auf die gewünschte Banddicke ausgewalzt und dann an der Bandspule 5 aufgewickelt.Under normal rolling conditions, the tension on the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 by increasing / decreasing the speed of the rolled strip 1 by the input side speed control roller 2 controlled. The rolled band 1 is from the rolling stand 3 rolled to the desired tape thickness and then to the tape reel 5 wound.
  • Eine Berechnungsvorrichtung 60 für Anweisungen zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band steuert die Walzstraße S als Ganzes. Sie steuert auch den Ablauf beim Öffnen der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 und beim Schließen der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 für das gewalzte Band 1 umfassend, während die Walzstraße in Betrieb ist (während das gewalzte Band 1 weiterläuft), wie es später noch beschrieben wird.A calculation device 60 for instructions on opening / closing the rollers running belt controls the rolling train S as a whole. It also controls the operation of opening the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 and closing the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 for the rolled strip 1 while the mill train is operating (while the rolled strip 1 continues), as will be described later.
  • Das heißt, daß die Berechnungsvorrichtung 60 für Anweisungen zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band eine Anweisung zum Schließen der Walzen an die Walzenpositions-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 61 ausgibt, die die Positions-Steuervorrichtungen 51, 52 für die obere und die untere Arbeitswalze steuert. Die Berechnungsvorrichtung 60 für Anweisungen zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band gibt auch einen Bezugswert für die Geschwindigkeit des gewalzten Bands 1 für die Geschwindigkeits-Steuervorrichtungen 40, 41 an die Spannungs-/Geschwindigkeits-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 62 aus. Außerdem gibt die Berechnungsvorrichtung 60 für Anweisungen zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band eine Bezugsspannung für das gewalzte Band 1 an der Ausgangsseite an die Strom-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 63 aus.That is, the computing device 60 for instructions to open / close the rollers while the belt is running, an instruction to close the rollers to the roller position reference value calculating device 61 which outputs the position control devices 51 . 52 controls for the upper and lower work rolls. The calculation device 60 for instructions on opening / closing the rollers while the belt is running also gives a reference value for the speed of the rolled strip 1 for the speed control devices 40 . 41 to the voltage / speed reference value calculating device 62 out. In addition, the calculation device gives 60 for instructions to open / close the rollers while the belt is running, a reference tension for the rolled strip 1 on the output side to the current reference value calculating device 63 out.
  • Die Berechnungsvorrichtung 60 für Anweisungen zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band, die Walzenpositions-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 61, die Spannungs-/Geschwindigkeits-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 62 und die Strom-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 63 werden zum Beispiel jeweils durch einen PLC (einen programmierbaren Logikcontroller) realisiert, der ein Software-Steuerprogramm enthält. Auch die Geschwindigkeits-Steuervorrichtungen 40, 41, die Strom-Steuervorrichtung 42 und die Positions-Steuervorrichtungen 51, 52 für die obere und die untere Arbeitswalze können zum Beispiel durch ein Software-Steuerprogramm, eine elektronische Schaltung und dergleichen in einem PLC realisiert werden.The calculation device 60 for in-band opening / closing instructions, the roll position reference value calculating device 61 , the voltage / speed reference value calculating device 62 and the current reference value calculating device 63 are each realized by a PLC (a programmable logic controller) containing a software control program, for example. Also the speed control devices 40 . 41 , the power control device 42 and the position control devices 51 . 52 for the upper and lower work rolls may be realized by a software control program, an electronic circuit and the like in a PLC, for example.
  • <Vorgänge beim Öffnen der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 für das gewalzte Band><Operations when opening the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 for the rolled strip>
  • Als nächstes werden nun die Vorgänge beim Öffnen der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 vom gewalzten Band weg im Betrieb des Walzgerüsts (während das gewalzte Band 1 durchläuft) anhand der 2 und 3 erläutert.Next, the operations of opening the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 away from the rolled strip in operation of the rolling stand (while the rolled strip 1 goes through) on the basis of 2 and 3 explained.
  • Die 2A zeigt als Diagramm die Geschwindigkeit der Walzstraße, die die Geschwindigkeit der vom Elektromotor 21 des Walzgerüsts 3 angetriebenen oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 ist, zu dem Zeitpunkt, wenn die obere und untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 vom gewalzten Band 1 weg geöffnet werden, im Betrieb des Walzgerüsts (während das gewalzte Band 1 durchläuft). Die 2B zeigt als Diagramm die Walzlast am gewalzten Band 1 und die Biegekraft der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 im Betrieb des Walzgerüsts (während das gewalzte Band 1 durchläuft). Die 2C zeigt als Diagramm bestimmte Daten für die Zugspannung am gewalzten Band 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an dessen Ausgangsseite im Betrieb des Walzgerüsts (während das gewalzte Band 1 durchläuft). Die 2D zeigt als Diagramm bestimmte Daten für die Geschwindigkeit des gewalzten Band 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an dessen Ausgangsseite im Betrieb des Walzgerüsts (während das gewalzte Band 1 durchläuft). Die 3 zeigt als Diagramm beispielhaft den Ablauf beim Öffnen der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 vom gewalzten Band 1 im Betrieb des Walzgerüsts (während das gewalzte Band 1 durchläuft).The 2A shows as a diagram the speed of the rolling train, which is the speed of the electric motor 21 of the rolling stand 3 driven upper and lower work rolls Rs1, Rs2, at the time when the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 from the rolled strip 1 during operation of the rolling stand (while the rolled strip 1 passes). The 2 B shows a graph of the rolling load on the rolled strip 1 and the bending force of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 in operation of the rolling stand (while the rolled strip 1 passes). The 2C shows a diagram of certain data for the tensile stress at the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 and at its output side during operation of the rolling stand (while the rolled strip 1 passes). The 2D shows as diagram certain data for the speed of the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 and at its output side during operation of the rolling stand (while the rolled strip 1 passes). The 3 shows a diagram of the sequence when opening the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 from the rolled strip 1 during operation of the rolling stand (while the rolled strip 1 passes).
  • Um die obere und untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 im Betrieb des Walzgerüsts (während das gewalzte Band 1 durchläuft) zu öffnen, wird zuerst im Schritt S101 der 3 die Geschwindigkeit der vom Elektromotor 21 angetriebenen oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 des Walzgerüsts herabgesetzt (siehe (1) in der 2A), und im Schritt S102 der 3 wird festgestellt, ob die Geschwindigkeit des Walzgerüsts im Bereich niedriger Geschwindigkeit (30 bis 50 mpm) liegt.To the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 in the operation of the roll stand (while the rolled strip 1 passes through) is first opened in step S101 of 3 the speed of the electric motor 21 driven upper and lower work rolls Rs1, Rs2 of the rolling mill reduced (see ( 1 ) in the 2A ), and in step S102 the 3 it is determined whether the speed of the rolling stand in the range of low speed (30 to 50 mpm).
  • Wenn sich das Walzwerk nicht im Bereich niedriger Geschwindigkeit (30 bis 50 mpm) befindet (im Schritt S102 der 3: NEIN), kehrt der Prozeß zum Schritt S101 zurück, und die Arbeitswalzen Rs1, Rs2 des Walzgerüsts werden weiter abgebremst.If the rolling mill is not in the low speed range (30 to 50 mpm) (in step S102 of FIG 3 : NO), the process returns to step S101, and the work rolls Rs1, Rs2 of the rolling stand are further decelerated.
  • Wenn sich jedoch das Walzwerk im Bereich niedriger Geschwindigkeit (30 bis 50 mpm) befindet (im Schritt S102 der 3: JA), wird im Schritt S103 der 3 die Abbremsrate des Walzgerüsts 3 geändert (siehe (2) in der 2A), und das Walzgerüst 3 wird allmählich abgebremst und in einen Zustand extrem geringer Geschwindigkeit (langsamer als 30 mpm) gebracht.However, if the rolling mill is in the low speed range (30 to 50 mpm) (in step S102 of FIG 3 : YES), the step S103 of FIG 3 the deceleration rate of the rolling stand 3 changed (see ( 2 ) in the 2A ), and the rolling stand 3 is gradually decelerated and brought into an extremely low speed state (slower than 30 mpm).
  • Um eine Überreaktion zu verhindern und um Abweichungen vom den vorgegebenen Maßen so klein wie möglich zu halten, wird das Walzgerüst 3 auf die extrem geringe Geschwindigkeit abgebremst. Wenn die Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3 kleiner ist als 60 mpm, ist sie ausreichend klein. In Abhängigkeit von der Geschwindigkeit und der Zeit kann die Änderung der Abbremsrate ein einstufiger Vorgang sein oder ein mehrstufiger Vorgang oder ein Vorgang ganz ohne Stufen, und es ist jede Bezugsgeschwindigkeit geeignet, die einen stabilen Übergang von der Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3, der Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 an der Ausgangsseite und der Spannung daran in den Zustand extrem geringer Geschwindigkeit ermöglicht.In order to prevent an overreaction and to keep deviations from the given dimensions as small as possible, the rolling stand 3 braked to the extremely low speed. When the speed of the rolling mill 3 less than 60 mpm, it is sufficiently small. Depending on the speed and the time, the change in the deceleration rate may be a one-step process or a multi-step process or one-step process, and any reference speed capable of making a stable transition from the speed of the mill stand is suitable 3 , the speed of the rolled strip 1 at the output side and the voltage is allowed in the state of extremely low speed.
  • Wenn die Geschwindigkeit der Walzanlage klein ist und versucht wird, die Dicke des gewalzten Bandes 1 konstant zu halten, kann die an das gewalzte Band 1 angelegte Last zunehmen, so daß im Schritt S103b der 3 die Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze eine Steuerung derart ausführt, daß die Last konstant ist oder die Last im Zustand extrem geringer Geschwindigkeit einen vorgegebenen Belastungswert nicht übersteigt (siehe (3) in der 2B). When the speed of the rolling mill is small, trying to determine the thickness of the rolled strip 1 To keep constant, the can to the rolled strip 1 applied load, so that in step S103b of the 3 the position control device 52 for the lower work roll performs a control such that the load is constant or the load in the state of extremely low speed does not exceed a predetermined load value (see (( 3 ) in the 2 B ).
  • Im Schritt S104 der 3 wird festgestellt, ob sich die Geschwindigkeit der Walzanlage (die Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3) im Zustand extrem geringer Geschwindigkeit befindet. Wenn sich die Geschwindigkeit der Walzanlage (die Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3) nicht im Zustand extrem geringer Geschwindigkeit befindet (im Schritt S104 der 3: NEIN), kehrt der Prozeß zu den Schritten S103a, S103b der 3 zurück.In step S104 of 3 It is determined whether the speed of the rolling mill (the speed of the rolling stand 3 ) is in the extremely low speed state. When the speed of the rolling mill (the speed of the rolling stand 3 ) is not in the extremely low speed state (in step S104 of FIG 3 : NO), the process returns to steps S103a, S103b of FIG 3 back.
  • Wenn sich die Geschwindigkeit der Walzanlage (die Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3) im Zustand extrem geringer Geschwindigkeit befindet (im Schritt S104 der 3: JA), wird im Schritt S105 der 3 die Walzgeschwindigkeit (die Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3) so gesteuert, daß sie konstant ist, und im Schritt S106a der 3 wird der Last-Sollwert geändert oder die Positions-Steuervorrichtung für die untere Arbeitswalze so gesteuert, daß sich die untere Arbeitswalze Rs2 nach unten bewegt, wodurch sich die Walzlast am gewalzten Band 1 verringert (siehe (4) in der 2B). Gleichzeitig werden im Schritt S106b der 3 auch die Biegekräfte an der oberen Arbeitswalze Rs1 und an der unteren Arbeitswalze Rs2 verringert (siehe (5a) in der 2B).When the speed of the rolling mill (the speed of the rolling stand 3 ) is in the extremely low speed state (in step S104 of FIG 3 : YES), the step S105 of FIG 3 the rolling speed (the speed of the rolling stand 3 ) is controlled so as to be constant, and in step S106a 3 the load command value is changed or the position control device for the lower work roll is controlled so that the lower work roll Rs2 moves down, whereby the rolling load on the rolled strip 1 reduced (see ( 4 ) in the 2 B ). At the same time, in step S106b, the 3 also reduces the bending forces on the upper work roll Rs1 and on the lower work roll Rs2 (see ( 5a ) in the 2 B ).
  • Im Schritt S106c der 3 wird der Sollwert für die Zugspannung derart gesteuert, daß die Spannungen an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 gleich groß sind (siehe (5b) in der 2C).In step S106c the 3 the tension set point is controlled such that the stresses on the input side of the rolling stand 3 and on the output side of the rolling stand 3 are the same size (see ( 5b ) in the 2C ).
  • Die Biegekräfte an der oberen Arbeitswalze Rs1 und an der unteren Arbeitswalze Rs2 sind die Kräfte, die außen an den beiden Enden der oberen Arbeitswalze Rs1 und der unteren Arbeitswalze Rs2 angelegt werden, um die Durchbiegung der oberen Arbeitswalze Rs1 und an der unteren Arbeitswalze Rs2 zu kompensieren (die Durchbiegung, bei der sich der mittlere Teil der Walze nach außen und beide Enden nach innen biegen, da das gewalzte Band 1 sich zwischen den beiden mittleren Teilen befindet).The bending forces at the upper work roll Rs1 and at the lower work roll Rs2 are the forces applied externally at both ends of the upper work roll Rs1 and the lower work roll Rs2 to compensate for the deflection of the upper work roll Rs1 and the lower work roll Rs2 (The deflection in which the middle part of the roller flexes outwards and both ends inward, as the rolled strip 1 is located between the two middle parts).
  • Im Schritt S107 der 3 wird festgestellt, ob eine große Änderung in der Spannung des gewalzten Bands 1 an der Eingangsseite oder der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 erfaßt wird (siehe (6a) in der 2C), ob der Unterschied in den bestimmten Daten für die Geschwindigkeit zwischen der Eingangsseite und der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 in einem vorgegebenen Bereich (kleiner als 1%) liegt (oder ob das Geschwindigkeitsverhältnis zwischen der Eingangsseite und der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 zu Eins wird oder zu einem Wert in der Nähe von Eins) (siehe (6b) in der 2D), oder ob die Walzlast am gewalzten Band 1 an einem unteren Grenzwert liegt (siehe (6c) in der 2B).In step S107 of 3 it is determined if there is a big change in the tension of the rolled strip 1 on the input side or the output side of the rolling stand 3 is collected (see ( 6a ) in the 2C ), whether the difference in the specific data for the speed between the input side and the output side of the mill stand 3 is in a predetermined range (less than 1%) (or whether the speed ratio between the input side and the output side of the rolling stand 3 becomes one or close to one) (see ( 6b ) in the 2D ), or whether the rolling load on the rolled strip 1 is at a lower limit (see ( 6c ) in the 2 B ).
  • Wenn im Schritt S107 der 3 keine große Änderung in der Spannung am gewalzten Band 1 an der Eingangsseite oder der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 erfaßt wird, der Unterschied in den Daten für die Geschwindigkeit zwischen der Eingangsseite und der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 nicht in dem vorgegebenen Bereich (kleiner als 1%) liegt (oder das Geschwindigkeitsverhältnis zwischen der Eingangsseite und der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 nicht zu einem Wert in der Nähe von Eins wird) und die Walzlast nicht an einem unteren Grenzwert liegt (im Schritt S107 der 3: NEIN), kehrt der Prozeß zu den Schritten S106a, S106b und S106c der 3 zurück.If in step S107 the 3 no big change in the tension on the rolled strip 1 on the input side or the output side of the rolling stand 3 is detected, the difference in the data for the speed between the input side and the output side of the rolling stand 3 is not in the predetermined range (less than 1%) (or the speed ratio between the input side and the output side of the rolling stand 3 does not become close to one) and the rolling load is not at a lower limit (in step S107 of FIG 3 : NO), the process returns to steps S106a, S106b and S106c of FIG 3 back.
  • Wenn im Schritt S107 der 3 jedoch festgestellt wird, daß eine große Änderung in der Spannung am gewalzten Band 1 an der Eingangsseite oder der Ausgangsseite erfaßt wird, oder daß der Unterschied in den Daten für die Geschwindigkeit zwischen der Eingangsseite und der Ausgangsseite in dem vorgegebenen Bereich (kleiner als 1%) liegt (oder das Geschwindigkeitsverhältnis zwischen der Eingangsseite und der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 zu einem Wert in der Nähe von Eins wird), oder daß die Walzlast an einem unteren Grenzwert liegt (im Schritt S107 der 3: JA), wird festgestellt, daß das gewalzte Band 1 von der plastischen Verformung zur elastischen Verformung übergeht. Im Schritt S108a der 3 wird dann die Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze so gesteuert, daß die Walzlast am gewalzten Band 1 konstant ist (siehe (7a) in der 2B). Danach werden im Schritt S108b der 3 die Biegekräfte an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 bis zur Ausgleichskraft angehoben (einem Zustand, in dem die Biegekraft jeweils vom Gewicht der oberen bzw. unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 aufgehoben wird) (siehe (7b) in der 2B), so daß die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 nicht auf einer der Zwischenwalzen Rc1, Rc2 oder der Stützwalzen Rb1, Rb2 rutschen.If in step S107 the 3 However, it is found that a large change in the tension on the rolled strip 1 or the difference in the data for the speed between the input side and the output side is in the predetermined range (less than 1%) (or the speed ratio between the input side and the output side of the rolling stand 3 becomes a value near one) or that the rolling load is at a lower limit (in step S107 of FIG 3 : YES), it is determined that the rolled strip 1 from plastic deformation to elastic deformation. In step S108a of 3 then becomes the position control device 52 for the lower work roll controlled so that the rolling load on the rolled strip 1 is constant (see ( 7a ) in the 2 B ). Thereafter, in step S108b, the 3 the bending forces at the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 are raised up to the balancing force (a state where the bending force is canceled by the weights of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2, respectively) (see ( 7b ) in the 2 B ), so that the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 do not slip on any of the intermediate rolls Rc1, Rc2 or the backup rolls Rb1, Rb2.
  • Im Schritt S109 der 3 wird dann festgestellt, ob die Daten für die Biegekraft der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 bis zu einer Kraft zunehmen, die gleich oder größer der Ausgleichskraft ist, und ob die Daten für die Spannungen an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an der Ausgangsseite davon einander gleich sind oder der Unterschied dazwischen in einem vorgegebenen Bereich liegt (siehe (8) in der 2B).In step S109 of 3 it is then determined whether the data for the bending force of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 increase up to a force equal to or greater than the balancing force and whether the data for the stresses on the input side of the rolling stand 3 and at the exit side thereof are equal to each other or the Difference between them within a given range (see ( 8th ) in the 2 B ).
  • Im Schritt S109 der 3 kehrt, wenn festgestellt wird, daß die Daten für die Biegekraft der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 nicht bis zu einer Kraft zunehmen, die gleich oder größer der Ausgleichskraft ist, oder daß die Daten für die Spannungen an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an der Ausgangsseite davon nicht einander gleich sind oder der Unterschied dazwischen nicht in einem vorgegebenen Bereich liegt (im Schritt S109 der 3: NEIN), der Prozeß zu den Schritten S108a, S108b zurück.In step S109 of 3 when it is determined that the data for the bending force of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 does not increase to a force equal to or greater than the balancing force, or that the data for the stresses on the input side of the rolling stand 3 and at the output side thereof are not equal to each other or the difference therebetween is not in a predetermined range (in step S109 of FIG 3 : NO), the process returns to steps S108a, S108b.
  • Wenn dagegen festgestellt wird, daß die Daten für die Biegekraft der Arbeitswalzen Rs1, Rs2 bis zu einer Kraft zunehmen, die gleich oder größer ist als die Ausgleichskraft, und daß die Daten für die Spannungen an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an der Ausgangsseite davon einander gleich sind oder der Unterschied dazwischen in einem vorgegebenen Bereich liegt (im Schritt S109 der 3: JA), wird im Schritt S110a der 3 die Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze so gesteuert, daß sich die untere Arbeitswalze Rs2 nach unten bewegt und sich vom gewalzten Band 1 entfernt (siehe (9) in der 2B).On the other hand, when it is determined that the data for the bending force of the work rolls Rs1, Rs2 increase up to a force equal to or greater than the balancing force, and that the data for the stresses on the input side of the rolling stand 3 and at the output side thereof are equal to each other or the difference therebetween is in a predetermined range (in step S109 of FIG 3 : YES), in step S110a, the 3 the position control device 52 is controlled for the lower work roll so that the lower work roll Rs2 moves down and away from the rolled strip 1 removed (see ( 9 ) in the 2 B ).
  • Gleichzeitig wird im Schritt S110b der 3, wenn die Walzlast auf einen bestimmten Wert oder weniger abnimmt, die Positions-Steuervorrichtung 51 für die obere Arbeitswalze so gesteuert, daß die Position der oberen Arbeitswalze Rs1 angehoben wird (siehe (9) in der 2B).At the same time, in step S110b, the 3 When the rolling load decreases to a certain value or less, the position control device 51 is controlled for the upper work roll so that the position of the upper work roll Rs1 is raised (see ( 9 ) in the 2 B ).
  • Im Schritt S111 der 3 wird dann festgestellt, ob die untere Arbeitswalze Rs2 eine Position erreicht hat, die gleich oder größer ist als ein vorgegebener Wert X von der Durchlauflinie, an der das gewalzte Band 1 durchläuft. Zum Beispiel wird, wenn die Dicke des gewalzten Bandes 1 3 mm beträgt, der Wert X mm auf 2 mm festgelegt. X kann jeden Wert annehmen, bei dem das gewalzte Band 1 nicht mit der unteren Arbeitswalze Rs2 in Kontakt kommt.In step S111 of 3 is then determined whether the lower work roll Rs2 has reached a position which is equal to or greater than a predetermined value X from the pass line at which the rolled strip 1 passes. For example, when the thickness of the rolled strip 1 3 mm, the value X mm is set to 2 mm. X can take any value at which the rolled strip 1 does not come into contact with the lower work roll Rs2.
  • Wenn festgestellt wird, daß die untere Arbeitswalze Rs2 noch nicht eine Position erreicht hat, die gleich oder größer ist als der vorgegebene Wert X von der Durchlauflinie, an der das gewalzte Band 1 durchläuft (im Schritt S111 der 3: NEIN), kehrt der Prozeß zum Schritt S110a der 3 zurück.If it is determined that the lower work roll Rs2 has not yet reached a position equal to or greater than the predetermined value X from the pass line at which the rolled strip 1 (in step S111 of FIG 3 : NO), the process returns to step S110a of FIG 3 back.
  • Wenn dagegen im Schritt S111 der 3 festgestellt wird, daß die untere Arbeitswalze Rs2 eine Position erreicht hat, die gleich oder größer ist als der vorgegebene Wert X von der Durchlauflinie, an der das gewalzte Band 1 durchläuft (im Schritt S111 der 3: JA), ist der Vorgang zu Ende (siehe (10) in der 2B).On the other hand, if in step S111 the 3 It is noted that the lower work roll Rs2 has reached a position equal to or greater than the predetermined value X from the pass line at which the rolled strip 1 (in step S111 of FIG 3 : YES), the process is over (see ( 10 ) in the 2 B ).
  • Darüberhinaus wird im Schritt S112 der 3 festgestellt, ob die obere Arbeitswalze Rs1 eine Position erreicht hat, die gleich oder größer ist als ein vorgegebener Wert X von der Durchlauflinie, an der das gewalzte Band 1 durchläuft. X kann jeden Wert annehmen, bei dem das gewalzte Band 1 nicht mit der oberen Arbeitswalze Rs1 in Kontakt kommt.Moreover, in step S112, the 3 determines whether the upper work roll Rs1 has reached a position equal to or greater than a predetermined value X from the pass line at which the rolled strip 1 passes. X can take any value at which the rolled strip 1 does not come into contact with the upper work roll Rs1.
  • Wenn festgestellt wird, daß die obere Arbeitswalze Rs1 noch nicht eine Position erreicht hat, die gleich oder größer ist als der vorgegebene Wert X von der Position der Durchlauflinie (im Schritt S112 der 3: NEIN), kehrt der Prozeß zum Schritt S110b der 3 zurück.If it is determined that the upper work roll Rs1 has not yet reached a position equal to or greater than the predetermined value X from the position of the pass line (in step S112 of FIG 3 : NO), the process returns to step S110b of FIG 3 back.
  • Wenn dagegen festgestellt wird, daß die obere Arbeitswalze Rs1 eine Position erreicht hat, die gleich oder größer ist als der vorgegebene Wert X von der Position der Durchlauflinie (im Schritt S112 der 3: JA), ist der Vorgang zu Ende (siehe (10) in der 2B).On the other hand, when it is determined that the upper work roll Rs1 has reached a position equal to or greater than the predetermined value X from the position of the pass line (in step S112 of FIG 3 : YES), the process is over (see ( 10 ) in the 2 B ).
  • Der vorstehende Prozeß stellt den Ablauf beim Öffnen der oberen und unteren Arbeitswalzen Rs1, Rs2 vom gewalzten Band 1 im Betrieb der Walzanlage dar (während das gewalzte Band 1 durchläuft).The above process sets the operation of opening the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 from the rolled strip 1 during operation of the rolling mill (while the rolled strip 1 passes).
  • <<Vorgänge beim Schließen der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 auf das gewalzte Band im Betrieb der Walzanlage>><< Operations when closing the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 on the rolled strip in the operation of the rolling mill >>
  • Als nächstes werden nun die Vorgänge beim Schließen der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 auf das gewalzte Band 1 im Betrieb der Walzstraße S (während das gewalzte Band 1 durchläuft) anhand der 5 erläutert.Next, the operations of closing the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 on the rolled strip will now be described 1 during operation of the rolling train S (while the rolled strip 1 goes through) on the basis of 5 explained.
  • Die 4A bis 4D sind Diagramme für die Vorgänge, wenn die obere und die untere Arbeitswalze Rs1 und Rs2 im Betrieb der Walzstraße (während das gewalzte Band 1 durchläuft) im Zustand geringer Geschwindigkeit, in dem die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 gleich oder kleiner ist als 60 mpm, am gewalzten Band 1 geschlossen werden. Die 4A zeigt als Diagramm die Geschwindigkeit der Walzstraße, die die Geschwindigkeit der vom Elektromotor 21 des Walzgerüsts 3 angetriebenen oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 ist, zu dem Zeitpunkt im Betrieb der Walzanlage (während das gewalzte Band 1 durchläuft), wenn die obere und untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 am gewalzten Band geschlossen werden. Die 4B zeigt als Diagramm die Walzlast am gewalzten Band 1 und die Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 im Betrieb der Walzanlage (während das gewalzte Band 1 durchläuft). Die 4C zeigt als Diagramm bestimmte Daten für die Zugspannung an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an dessen Ausgangsseite im Betrieb der Walzanlage (während das gewalzte Band 1 durchläuft). Die 4D zeigt als Diagramm bestimmte Daten für die Geschwindigkeit des gewalzten Bands 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an dessen Ausgangsseite im Betrieb der Walzanlage (während das gewalzte Band 1 durchläuft). Die 5 zeigt als Diagramm beispielhaft den Ablauf beim Schließen der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 am gewalzten Band im Betrieb der Walzanlage (während das gewalzte Band 1 durchläuft).The 4A to 4D are diagrams for the operations when the upper and lower work rolls Rs1 and Rs2 in operation of the rolling train (while the rolled strip 1 passes through) in the low speed state, in which the speed of the rolled strip 1 equal to or less than 60 mpm, on the rolled strip 1 getting closed. The 4A shows as a diagram the speed of the rolling train, which is the speed of the electric motor 21 of the rolling stand 3 driven upper and lower work rolls Rs1, Rs2 at the time of operation of the rolling mill (while the rolled strip 1 passes) when the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 are closed at the rolled strip. The 4B shows a graph of the rolling load on the rolled strip 1 and the bending force at the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 during operation of the rolling mill (during the rolled band 1 passes). The 4C shows a diagram of certain data for the tensile stress on the input side of the mill stand 3 and at its output side during operation of the rolling mill (while the rolled strip 1 passes). The 4D shows as diagram certain data for the speed of the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 and at its output side during operation of the rolling mill (while the rolled strip 1 passes). The 5 shows a diagram of the process of closing the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 on the rolled strip in the operation of the rolling mill (while the rolled strip 1 passes).
  • Um die obere und untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 im Betrieb der Walzanlage (während das gewalzte Band 1 durchläuft) zu schließen, wird zuerst im Schritt S201 der 5 der Betrieb der vom Elektromotor 21 angetriebenen oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 der Walzanlage (des Walzgerüsts 3) aufgenommen, während das gewalzte Band 1 der 1 mit einer Geschwindigkeit durchläuft, die gleich oder kleiner als 60 mpm ist. Wenn die Geschwindigkeit der Walzanlage (die Drehzahl der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2) größer ist als die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 bei der geringen Geschwindigkeit von gleich oder kleiner als 60 mpm, wird das Walzgerüst 3 (die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2) abgebremst, und die Bezugsgeschwindigkeit für den Elektromotor 21 an der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 41 wird so eingestellt, daß die Umfangsgeschwindigkeit der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 des Walzgerüsts 3 gleich der Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 ist (siehe (1) in der 4A).To the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 in operation of the rolling mill (while the rolled strip 1 passes through) is first in step S201 of 5 the operation of the electric motor 21 driven upper and lower work rolls Rs1, Rs2 of the rolling mill (of the rolling stand 3 ) recorded while the rolled strip 1 of the 1 at a rate equal to or less than 60 mpm. When the speed of the rolling mill (the speed of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2) is greater than the speed of the rolled strip 1 at the low speed equal to or less than 60 mpm, the rolling stand becomes 3 (the upper and lower work rolls Rs1, Rs2) braked, and the reference speed for the electric motor 21 at the speed control device 41 is set so that the peripheral speed of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 of the roll stand 3 equal to the speed of the rolled strip 1 is (see ( 1 ) in the 4A ).
  • Im Schritt S202 der 5 wird festgestellt, ob der Geschwindigkeitsunterschied zwischen dem Walzgerüst 3 (der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2) und dem gewalzten Band 1 innerhalb eines vorgegebenen Bereichs liegt.In step S202 of FIG 5 it is determined if the speed difference between the rolling stand 3 (the upper and lower work rolls Rs1, Rs2) and the rolled strip 1 within a given range.
  • Wenn festgestellt wird, daß der Geschwindigkeitsunterschied zwischen dem Walzgerüst 3 (der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2) und dem gewalzten Band 1 nicht Null ist oder nicht innerhalb des vorgegebenen Bereichs liegt (im Schritt S202 der 5: NEIN), kehrt der Prozeß zum Schritt S201 der 5 zurück.If it is determined that the speed difference between the mill stand 3 (the upper and lower work rolls Rs1, Rs2) and the rolled strip 1 is not zero or not within the predetermined range (in step S202 of FIG 5 : NO), the process returns to step S201 of FIG 5 back.
  • Wenn dagegen festgestellt wird, daß der Geschwindigkeitsunterschied zwischen dem Walzgerüst 3 (der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2) und dem gewalzten Band 1 innerhalb des vorgegebenen Bereichs liegt (im Schritt S202 der 5: JA), gibt in den Schritten S203a, S203b der 5 die Berechnungsvorrichtung 60 für die Anweisung zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band der 1 eine Walzenschließanweisung an die Walzenpositions-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 61 aus, und die Walzenpositions-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 61 gibt an die Positions-Steuervorrichtung 51 für die obere Arbeitswalze und die Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze eine Schließanweisung aus, wodurch die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 am gewalzten Band 1 geschlossen werden (siehe (2) in der 4B).In contrast, when it is determined that the speed difference between the rolling stand 3 (the upper and lower work rolls Rs1, Rs2) and the rolled strip 1 is within the predetermined range (in step S202, the 5 : YES), in steps S203a, S203b, the 5 the calculation device 60 for the instruction to open / close the rollers while the belt is running 1 a roll closing instruction to the roll position reference value calculating device 61 and the roll position reference value calculating device 61 gives to the position control device 51 for the upper work roll and the position control device 52 For the lower work roll, a closing instruction, whereby the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 on the rolled strip 1 be closed (see ( 2 ) in the 4B ).
  • Im Schritt S204 der 5 erfaßt der Lastdetektor 8 (siehe 1) die Walzlast am gewalzten Band 1, und es wird festgestellt, ob die Walzlast gleich oder größer einem vorgegebenen Wert ist.In step S204 of 5 the load detector detects 8th (please refer 1 ) the rolling load on the rolled strip 1 , And it is determined whether the rolling load is equal to or greater than a predetermined value.
  • Wenn die Walzlast nicht gleich oder größer dem vorgegebenen Wert ist (im Schritt S204 der 5: NEIN), kehrt der Prozeß zu den Schritten S203a, S203b der 5 zurück.When the rolling load is not equal to or greater than the predetermined value (in step S204 of FIG 5 : NO), the process returns to steps S203a, S203b of FIG 5 back.
  • Wenn dagegen die Walzlast gleich oder größer dem vorgegebenen Wert ist (im Schritt S204 der 5: JA), gibt im Schritt S205 der 5 die Walzenpositions-Bezugswert-Berechungsvorrichtung 61 (siehe 1) derart eine Bezugsposition an die Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze aus, daß die Walzlast konstant bleibt, wodurch eine Konstantlaststeuerung ausgeführt wird (siehe (3) in der 4B).On the other hand, when the rolling load is equal to or greater than the predetermined value (in step S204 of FIG 5 : YES), in step S205, the 5 the roll position reference value calculating device 61 (please refer 1 ) such a reference position to the position control device 52 for the lower work roll, the rolling load remains constant, whereby a constant load control is performed (see ( 3 ) in the 4B ).
  • Daraufhin wird im Schritt S206 der 5 die Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 von der Ausgleichskraft ausgehend reduziert (siehe (4) in der 4B). Im Schritt S207 der 5 wird festgestellt, ob die Reduzierung der Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 von der Ausgleichskraft abgeschlossen ist.Subsequently, in step S206, the 5 reduces the bending force at the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 from the balancing force (see ( 4 ) in the 4B ). In step S207 of 5 it is determined whether the reduction of the bending force at the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 from the equalizing force is completed.
  • Wenn im Schritt S207 der 5 festgestellt wird, daß die Reduzierung der Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 von der Ausgleichskraft noch nicht abgeschlossen ist (im Schritt S207 der 5: NEIN), kehrt der Prozeß zu dem Schritt S206 der 5 zurück.If in step S207 the 5 It is noted that the reduction of the bending force at the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 from the balancing force is not yet completed (in step S207 of FIG 5 : NO), the process returns to step S206 of FIG 5 back.
  • Wenn dagegen festgestellt wird, daß die Reduzierung der Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 von der Ausgleichskraft abgeschlossen ist (im Schritt S207 der 5: JA), gibt im Schritt S208a der 5 die Walzenpositions-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 61 auf der Basis einer Anweisung von der Berechnungsvorrichtung 60 für die Anweisung zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band (siehe 1) eine Schließanweisung an die Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze aus, und auf der Basis einer Anweisung von der Positions-Steuervorrichtung 52 für die untere Arbeitswalze, die Last am gewalzten Band 1 zu erhöhen, wird der Walzspalt am gewalzten Band 1 von der unteren Arbeitswalze Rs2 geschlossen (siehe (5) in der 4B). Gleichzeitig wird im Schritt S208b der 5 die Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 zusammen mit der vorstehenden Last erhöht, um die Formänderung des gewalzten Bandes 1 so klein wie möglich zu halten (siehe (6) in der 4B). Darüberhinaus ändert im Schritt S208c der 5 die Berechnungsvorrichtung 60 für die Anweisung zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band die von der Spannungs-/Geschwindigkeits-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 62 an die Geschwindigkeits-Steuervorrichtungen 40, 41 ausgegebene Bezugsspannung an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und die Bezugsspannung für die Strom-Bezugswert-Berechnungsvorrichtung 63 an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 auf einen für den Walzvorgang festgelegten Wert (siehe (7) in der 4C).On the other hand, when it is determined that the reduction of the bending force on the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 from the equalizing force is completed (in step S207 of FIG 5 : YES), in step S208a, the 5 the roll position reference value calculating device 61 based on an instruction from the computing device 60 for the instruction to open / close the rollers while the belt is running (see 1 ) a closing instruction to the position control device 52 for the lower work roll, and on the basis of an instruction from the position control device 52 for the lower work roll, the load on the rolled strip 1 To increase, the roll gap on the rolled strip 1 closed by the lower work roll Rs2 (see ( 5 ) in the 4B ). At the same time, in step S208b, the 5 the bending force at the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is increased together with the above load to the Shape change of the rolled strip 1 as small as possible (see ( 6 ) in the 4B ). Moreover, in step S208c, the 5 the calculation device 60 for the instruction to open / close the rollers while the tape is running, that from the voltage / speed reference value calculating device 62 to the speed control devices 40 . 41 output reference voltage at the input side of the rolling stand 3 and the reference voltage for the current reference value calculating device 63 at the exit side of the mill stand 3 to a value specified for the rolling process (see ( 7 ) in the 4C ).
  • Bei der Erhöhung der Walzlast am gewalzten Band 1 geht das gewalzte Band 1 vom Zustand elastischer Verformung in den Zustand plastischer Verformung über. Dieser Zustandsübergang kann anhand der Tatsache erfaßt werden, daß die vom Spannungsdetektor 9 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 oder die vom Spannungsdetektor 10 an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 der 1 erfaßte Spannung abnimmt, oder daß ein Geschwindigkeitsunterschied zwischen den Geschwindigkeiten des gewalzten Bandes 1 am Geschwindigkeitsdetektor 6 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und am Geschwindigkeitsdetektor 7 an der Ausgangsseite davon erscheint (alternativ wird das Geschwindigkeitsverhältnis des gewalzten Bandes 1 zwischen der Eingangsseite und der Ausgangsseite ungleich Eins).When increasing the rolling load on the rolled strip 1 go the rolled band 1 from the state of elastic deformation to the state of plastic deformation via. This state transition can be detected by the fact that the voltage detector 9 on the input side of the rolling stand 3 or the voltage detector 10 at the exit side of the mill stand 3 of the 1 detected voltage decreases, or that a speed difference between the velocities of the rolled strip 1 at the speed detector 6 on the input side of the rolling stand 3 and at the speed detector 7 at the output side thereof appears (alternatively, the speed ratio of the rolled strip 1 between the input side and the output side not equal to one).
  • Im Schritt S209 der 5 wird festgestellt, ob die Walzlast einen Zielwert erreicht hat und ob die Spannungsänderung durch die Berechnungsvorrichtung 60 für die Anweisung zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band abgeschlossen ist.In step S209 of 5 is determined whether the rolling load has reached a target value and whether the voltage change by the computing device 60 for the instruction to open / close the rollers while the belt is running.
  • Wenn die Walzlast am gewalzten Band 1 den Zielwert noch nicht erreicht hat oder die Spannungsänderung durch die Berechnungsvorrichtung 60 für die Anweisung zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band noch nicht abgeschlossen ist (im Schritt S209 der 5: NEIN), kehrt der Prozeß zu den Schritten S208a, S208b und S208c der 5 zurück.When the rolling load on the rolled strip 1 has not reached the target value or the voltage change by the computing device 60 is not yet completed for the instruction to open / close the rollers while the tape is running (in step S209 of FIG 5 : NO), the process returns to steps S208a, S208b and S208c of FIG 5 back.
  • Wenn dagegen die Walzlast den Zielwert erreicht hat und die Spannungsänderung durch die Berechnungsvorrichtung 60 für die Anweisung zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band abgeschlossen ist (im Schritt S209 der 5: JA), wird im Schritt S210 der 5 aus dem Zustand, in dem die Beschleunigungsrate des Walzgerüsts 3 herabgesetzt ist, mit der Beschleunigung des Walzgerüsts 3 begonnen (siehe (8) in der 4A).In contrast, when the rolling load has reached the target value and the voltage change by the computing device 60 for the instruction to open / close the rollers while the tape is running (in step S209 of FIG 5 : YES), in step S210, the 5 from the state in which the rate of acceleration of the mill stand 3 is reduced, with the acceleration of the rolling mill 3 started (see ( 8th ) in the 4A ).
  • Dann wird im Schritt S211 der 5 festgestellt, ob die Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3 (die Geschwindigkeit der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2) gleich oder größer ist als eine bestimmte Geschwindigkeit.Then, in step S211, the 5 determined whether the speed of the rolling mill 3 (the speed of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2) is equal to or greater than a certain speed.
  • Wenn die Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3 (die Geschwindigkeit der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2) nicht gleich oder größer ist als die bestimmte Geschwindigkeit (im Schritt S211 der 5: NEIN), kehrt der Prozeß zum Schritt S210 der 5 zurück.When the speed of the rolling mill 3 (the speed of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2) is not equal to or greater than the certain speed (in step S211 of FIG 5 : NO), the process returns to step S210 of FIG 5 back.
  • Wenn dagegen die Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3 gleich oder größer ist als die bestimmte Geschwindigkeit (im Schritt S211 der 5: JA), wird im Schritt S212 der 5 das Walzgerüst weiter beschleunigt, wobei die Beschleunigungsrate zur normalen Beschleunigungsrate zurückkehrt (siehe (9) in der 4A) und die Walzbedingungen zu den normalen Walzbedingungen verlagert werden (siehe (10) in der 4A).If, however, the speed of the rolling mill 3 is equal to or greater than the determined speed (in step S211 of FIG 5 : YES), in step S212, the 5 the roll stand is further accelerated, with the acceleration rate returning to the normal acceleration rate (see ( 9 ) in the 4A ) and the rolling conditions are shifted to normal rolling conditions (see ( 10 ) in the 4A ).
  • Die Beschleunigungsrate kann durch eine einmalige Änderung in einem einzigen Schritt geändert werden, sie kann aber auch auf der Basis der Geschwindigkeit des Walzgerüsts 3 (der Drehzahl der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2), der Zeit und dergleichen in vielen Schritten geändert werden, und sie kann fortlaufend ohne Stufen geändert werden.The rate of acceleration may be changed by a single change in a single step, but it may also be based on the speed of the mill 3 (the speed of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2), time and the like are changed in many steps, and it can be changed continuously without steps.
  • Der vorstehende Prozeß ist der in der 5 gezeigte Ablauf beim Schließen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 am gewalzten Band 1 im Betrieb der Walzstraße S (während das gewalzte Band 1 durchläuft).The above process is that in the 5 shown procedure when closing the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 on the rolled strip 1 during operation of the rolling train S (while the rolled strip 1 passes).
  • <<Zusammenfassung>><< Summary >>
  • Bei der Walzstraße S (siehe 1) der Ausführungsform werden die Walzbedingungen Schritt für Schritt vom Walzen des gewalzten Bandes 1 bis zum Öffnen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 geändert, und die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 werden relativ zum gewalzten Band 1 geöffnet/geschlossen, während die Walzanlage weiter im Betrieb ist (während das gewalzte Band 1 durchläuft). Die Vorgänge dafür werden bei einer Zuführgeschwindigkeit für das gewalzte Band 1 von gleich oder weniger als 60 mpm ausgeführt, so daß eine Maßabweichung des Produkts (des gewalzten Materials) verhindert bzw. so klein wie möglich gehalten wird, wobei die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 geöffnet/geschlossen werden können, ohne daß auf der oberen oder der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 oder dem gewalzten Band 1 Kratzer erzeugt werden.In the rolling mill S (see 1 ) of the embodiment, the rolling conditions become step by step of rolling the rolled strip 1 changed to the opening of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2, and the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 become relative to the rolled strip 1 opened / closed while the rolling mill is still in operation (while the rolled strip 1 passes). The processes for this are at a feeding speed for the rolled strip 1 equal to or less than 60 mpm, so that a dimensional deviation of the product (the rolled material) is prevented or kept as small as possible, wherein the upper and the lower work roll Rs1, Rs2 can be opened / closed, without on the upper or lower work roll Rs1, Rs2 or the rolled strip 1 Scratches are generated.
  • Bei der Walzstraße S wird, wenn die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 geöffnet werden, zuerst die Walzgeschwindigkeit von der im normalen Walzbetrieb herabgesetzt, so daß das Walzen mit geringer Geschwindigkeit erfolgt.In the rolling train S, when the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 are opened, first, the rolling speed of the in normal rolling operation reduced, so that the rolling is done at low speed.
  • Dabei kann die Geschwindigkeit schrittweise abgesenkt werden, um stabile Walzbedingungen zu erhalten.In this case, the speed can be lowered gradually to obtain stable rolling conditions.
  • Wenn die Zuführgeschwindigkeit für das gewalzte Band 1 auf eine extrem geringe Geschwindigkeit von weniger als 30 mpm festgelegt wird, kann der Prozeß zum Öffnen/Schließen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 sicher ausgeführt werden. Wenn die Geschwindigkeit von einer Zuführung des gewalzten Bandes 1 mit geringer Geschwindigkeit (gleich oder schneller als 30 mpm) auf eine extrem geringe Geschwindigkeit (weniger als 30 mpm) herabgesetzt wird, ist die Abbremsrate groß, d. h. daß, wenn die Geschwindigkeit schnell herabgesetzt wird, die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 des Walzgerüsts 3 gestoppt werden. Deshalb wird die Abbremsrate der Bezugsgeschwindigkeit für die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 des Walzgerüsts 3 Schritt für Schritt geändert, um das Walzgerüst 3 allmählich abzubremsen.When the feeding speed for the rolled strip 1 is set to an extremely low speed of less than 30 mpm, the process for opening / closing the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 can be surely carried out. When the speed of a feed of the rolled strip 1 At a low speed (equal to or faster than 30 mpm) is reduced to an extremely low speed (less than 30 mpm), the deceleration rate is large, that is, when the speed is rapidly lowered, the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 of the rolling mill 3 being stopped. Therefore, the deceleration rate of the reference speed for the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 of the rolling mill becomes 3 Changed step by step to the rolling stand 3 Slowly decelerate.
  • Wenn bei einer geringen Geschwindigkeit der Spalt zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 derart gesteuert wird, daß die Dicke des gewalzten Bandes 1 gleich dem Zielwert wird, steigt die von der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 auf das gewalzte Band 1 ausgeübte Last an, und die Ebenheit des gewalzten Bandes 1 nimmt ab.At a low speed, when the gap between the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is controlled so that the thickness of the rolled strip 1 becomes equal to the target value, the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 rise on the rolled strip 1 applied load, and the flatness of the rolled strip 1 decreases.
  • Entsprechend wird, wenn die Walzbedingungen von einer Walzbedingung mit geringer Geschwindigkeit zu einer Walzbedingung mit extrem geringer Geschwindigkeit geändert werden, der Spalt zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 derart gesteuert, daß die Last an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 (die Walzlast) konstant bleibt. Dabei hat das gewalzte Band 1 an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 eine kleinere Dicke als an der Eingangsseite davon, und das gewalzte Band 1 wird von der von der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 ausgeübten Last gewalzt und plastisch verformt.Accordingly, when the rolling conditions are changed from a low-speed rolling condition to an extremely low-speed rolling condition, the gap between the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is controlled so that the load on the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 (the rolling load) remains constant. It has the rolled band 1 at the exit side of the mill stand 3 a smaller thickness than at the input side thereof, and the rolled strip 1 is rolled and plastically deformed by the load exerted by the upper and lower work rolls Rs1, Rs2.
  • Aus diesem Walzzustand (mit plastischer Verformung) wird der Spalt zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 allmählich vergrößert, wobei die von der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 ausgeübte Last konstant gehalten oder verringert wird, bis das gewalzte Band 1 in den Zustand elastischer Verformung übergeht und in diesem Zustand bleibt.From this rolling state (with plastic deformation), the gap between the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is gradually increased, while the load exerted by the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is kept constant or decreased until the rolled strip 1 goes into the state of elastic deformation and remains in this state.
  • Gleichzeitig wird die Geschwindigkeit der Rollen (der eingangsseitigen Geschwindigkeits-Steuerrolle 2, der Zugrolle 4) an der Eingangsseite und der Ausgangsseite oder das Drehmoment der Zugrolle 4, die eine Aufwickelrolle ist, derart geändert, daß die Zugspannungen am gewalzten Band 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an dessen Ausgangsseite gleich groß sind.At the same time, the speed of the rollers (the input side speed control roller 2 , the train role 4 ) on the input side and the output side or the torque of the pull roller 4 , which is a take-up roll, changed so that the tensile stresses on the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 and at its output side are the same size.
  • In dem Moment, wenn das gewalzte Band 1 vom Zustand plastischer Verformung in den Zustand elastischer Verformung übergeht, verändern sich dabei die Spannungen am gewalzten Band 1 oder dessen Geschwindigkeiten an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an dessen Ausgangsseite. Deshalb wird, um die Änderung in der Spannung des gewalzten Bandes 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an dessen Ausgangsseite minimal zu halten, die Geschwindigkeit der Arbeitswalze (der eingangsseitigen Geschwindigkeits-Steuerrolle 2 und der Zugrolle 4) an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an dessen Ausgangsseite verändert, oder es wird das Drehmoment der Zugrolle 4 verändert.At the moment, when the rolled band 1 From the state of plastic deformation to the state of elastic deformation, the stresses on the rolled strip change 1 or its speeds on the input side of the mill stand 3 and on its output side. Therefore, to the change in the tension of the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 and at its output side to minimize the speed of the work roll (the input side speed control roller 2 and the pull roll 4 ) on the input side of the roll stand 3 and changed at the output side, or it becomes the torque of the tension roller 4 changed.
  • Die Geschwindigkeitsänderungen an der eingangsseitigen Geschwindigkeits-Steuerrolle 2 und der Zugrolle 4 oder die Drehmomentänderung an der Zugrolle 4 werden auf der Basis der Spannung am gewalzten Band 1 oder dessen Geschwindigkeit berechnet. Dadurch ist es möglich, die Änderung in der Spannung des gewalzten Bandes 1 so klein wie möglich zu halten, so daß der stabile Betrieb fortgeführt werden kann.The speed changes on the input speed control roller 2 and the pull roll 4 or the torque change on the pulley 4 are based on the tension on the rolled strip 1 or its speed calculated. This makes it possible to change the tension of the rolled strip 1 as small as possible, so that the stable operation can be continued.
  • Wenn sich die Last an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 ändert, ändert sich auch das Ausmaß der Durchbiegung der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 und die Ebenheit des gewalzten Bandes 1. Deshalb wird die Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 herabgesetzt, wodurch sich das Ausmaß der Durchbiegung der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 derart ändert, daß die Änderung in der Form des gewalzten Bandes 1 minimal wird.When the load on the top and the lower work roll Rs1, Rs2 changes, the amount of deflection of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 and the flatness of the rolled strip also change 1 , Therefore, the bending force at the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is lowered, whereby the amount of deflection of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 changes so that the change in the shape of the rolled strip 1 becomes minimal.
  • Danach wird die Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 erhöht, damit zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 und den Zwischenwalzen Rc1, Rc2 sowie den Stützwalzen Rb1, Rb2 kein Schlupf auftritt, und die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 werden geöffnet, wodurch die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 vom gewalzten Band 1 weg bewegt werden. Da dabei die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 und die Umfangsgeschwindigkeiten der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 60 mpm oder so betragen, können die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 gegenüber dem gewalzten Band 1 in einem Zustand geöffnet werden, in dem die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 im wesentlichen stehen, so daß zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 und dem gewalzten Band 1 kein Schlupf auftritt.Thereafter, the bending force at the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is increased to prevent slippage between the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 and the intermediate rolls Rc1, Rc2 and the back-up rolls Rb1, Rb2, and the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 are opened, whereby the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 from the rolled strip 1 be moved away. As there is the speed of the rolled strip 1 and the peripheral speeds of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 are 60 mpm or so, the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 may be opposite to the rolled strip 1 in a state where the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 substantially stand, so that between the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 and the rolled strip 1 no slippage occurs.
  • Wenn die Zuführung des gewalzten Bandes 1 bei einer extrem geringen Geschwindigkeit von weniger als 30 mpm erfolgt, kann die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Schlupf auf ein Minimum reduziert werden.If the feed of the rolled strip 1 At an extremely low speed of less than 30 mpm, the probability of slip occurring can be minimized.
  • Wie beschrieben ist es möglich, die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 im Betrieb zu öffnen, ohne daß an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 oder auf dem gewalzten Band 1 Kratzer entstehen, da die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 Schritt für Schritt mit geringer Geschwindigkeit vom gewalzten Band 1 wegbewegt werden.As described, it is possible to open the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 in operation without rinsing the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 or on the rolled strip 1 Scratches occur because the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 step by step at low speed from the rolled strip 1 be moved away.
  • Wenn die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 auf das gewalzte Band 1 zu bewegt werden und damit in Kontakt kommen, wird die Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 auf eine Kraft erhöht, bei der zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 und den Zwischenwalzen Rc1, Rc2 sowie den Stützwalzen Rb1, Rb2 kein Schlupf auftritt, und das gewalzte Band 1 wird in einen Zustand geringer Geschwindigkeit abgebremst oder beschleunigt sowie die Geschwindigkeit der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 derart gesteuert, daß die Geschwindigkeit der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 mit der Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 übereinstimmt. Dabei wird die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 von einer Geschwindigkeits-Erfassungseinrichtung für das gewalzte Band 1 in der Art eines Geschwindigkeitsindikators erfaßt, etwa durch den Geschwindigkeitsdetektor 6 an der Eingangsseite der Walzanlage und den Geschwindigkeitsdetektor 7 an der Ausgangsseite der Walzanlage.When the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 hit the rolled strip 1 to be moved and come into contact, the bending force at the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is increased to a force at which between the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 and the intermediate rolls Rc1, Rc2 and the back-up rolls Rb1, Rb2 no slip occurs, and the rolled strip 1 is decelerated or accelerated to a low-speed state, and the speed of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is controlled so that the speeds of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 are at the speed of the rolled strip 1 matches. At the same time, the speed of the rolled strip becomes 1 from a speed detection device for the rolled strip 1 detected in the manner of a speed indicator, such as by the speed detector 6 on the input side of the rolling mill and the speed detector 7 on the output side of the rolling mill.
  • Das Ausmaß des Abfalls (Einstellung der Motordrehzahl für einen abnehmenden Laststrom am Elektromotor 21) der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 41 für die obere und untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 wird derart auf einen vorgegebenen Wert eingestellt, daß die Geschwindigkeit der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 der Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 folgt. Wenn die obere und untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 mit dem gewalzten Band 1 in Kontakt kommen, wird am Elektromotor 21, dem Motor des Walzgerüsts 3, ein Drehmoment erzeugt, wenn sich die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1 von der Geschwindigkeit der oberen und unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 unterscheidet. Da das Ausmaß des Abfalls auf den am besten dafür geeigneten Wert eingestellt wird, wird die Bezugsgeschwindigkeit für den Elektromotor 21, dem Antriebsmotor der Arbeitswalzen, so eingestellt, daß der Drehmomentstrom verschwindet, wodurch verhindert wird, daß die obere und untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 auf dem gewalzten Band 1 rutschen.The amount of waste (setting the engine speed for a decreasing load current on the electric motor 21 ) of the speed control device 41 for the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is set to a predetermined value such that the speeds of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 are the speed of the rolled strip 1 follows. When the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 with the rolled strip 1 come into contact with the electric motor 21 , the engine of the rolling stand 3 , generates a torque when the speed of the rolled strip 1 different from the speed of the upper and lower work rolls Rs1, Rs2. Since the amount of the waste is set to the most suitable value, the reference speed for the electric motor 21 , the drive motor of the work rolls, adjusted so that the torque current disappears, thereby preventing the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 on the rolled strip 1 slip.
  • Die Position der oberen Arbeitswalze Rs1 ist auf die Position der Durchlauflinie des gewalzten Bandes 1 ausgerichtet. Die untere Arbeitswalze Rs2 wird langsam angehoben, so daß die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 mit dem gewalzten Band 1 in Kontakt kommen. Wann die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 mit dem gewalzten Band 1 in Kontakt kommen, kann mit dem Lastdetektor 8 erfaßt werden. Nachdem der Lastdetektor 8 die Last an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 erfaßt, wird die Höhenposition der unteren Arbeitswalze Rs2 derart gesteuert, daß die Last an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 einen bestimmten Wert annimmt, bei dem das gewalzte Band 1 im Zustand elastischer Verformung bleibt. Wenn die Last an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 den bestimmten Wert annimmt, wird die Biegekraft daran herabgesetzt.The position of the upper work roll Rs1 is at the position of the pass line of the rolled strip 1 aligned. The lower work roll Rs2 is slowly raised, so that the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 with the rolled strip 1 get in touch. When the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 with the rolled strip 1 can come into contact with the load detector 8th be detected. After the load detector 8th When the load on the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is detected, the height position of the lower work roll Rs2 is controlled so that the load on the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 becomes a certain value at which the rolled strip 1 remains in the state of elastic deformation. When the load on the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 becomes the predetermined value, the bending force thereof is lowered.
  • Dann werden durch Anheben der unteren Arbeitswalze Rs2 die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 am gewalzten Band 1 geschlossen, damit das gewalzte Band 1 in den Walzzustand kommt (in den Zustand plastischer Verformung). Im Zustand plastischer Verformung ist die Dicke des gewalzten Bandes 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 größer als an der Ausgangsseite, so daß sich die Geschwindigkeiten des gewalzten Bandes 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts 3 verändern.Then, by raising the lower work roll Rs2, the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 on the rolled strip 1 closed, so that the rolled strip 1 in the rolling state comes (in the state of plastic deformation). In the state of plastic deformation is the thickness of the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 larger than on the output side, so that the velocities of the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 and on the output side of the rolling stand 3 change.
  • Entsprechend kann der Moment, in dem das gewalzte Band 1 von Zustand elastischer Verformung in den Zustand plastischer Verformung übergeht, dadurch erfaßt werden, daß der eingangsseitige Geschwindigkeitsdetektor 6 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und der ausgangsseitige Geschwindigkeitsdetektor 7 an der Ausgangsseite davon einen Geschwindigkeitsunterschied am gewalzten Band 1 feststellen (das Geschwindigkeitsverhältnis).Accordingly, the moment in which the rolled strip 1 from the state of elastic deformation into the state of plastic deformation, thereby being detected by the input side speed detector 6 on the input side of the rolling stand 3 and the output-side speed detector 7 at the output side thereof, a speed difference on the rolled strip 1 determine (the speed ratio).
  • Wenn das gewalzte Band 1 von Zustand elastischer Verformung in den Zustand plastischer Verformung übergeht, nimmt die Spannung an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und die Spannung an der Ausgangsseite davon ab, und das Ausmaß der Änderung der Walzgeschwindigkeit an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und der Walzgeschwindigkeit an der Ausgangsseite davon, d. h. die Geschwindigkeit an der eingangsseitigen Geschwindigkeits-Steuerrolle 2 und die Geschwindigkeit der Zugrolle 4 oder das Ausmaß der Änderung im Drehmoment der Zugrolle 4 wird auf der Basis der Daten vom eingangsseitigen Spannungsdetektor 9 und vom ausgangsseitigen Spannungsdetektor 10, den Spannungsdetektoren an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und der Ausgangsseite davon, oder den Daten vom eingangsseitigen Geschwindigkeitsdetektor 6 und dem ausgangsseitigen Geschwindigkeitsdetektor 7, den Geschwindigkeitsdetektoren für das gewalzte Band 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und der Ausgangsseite davon, berechnet, woraufhin die entsprechenden Einstellungen erfolgen. Im Ergebnis können Änderungen in der Spannung des gewalzten Bandes 1 weitgehend unterdrückt werden.When the rolled band 1 goes from the state of elastic deformation in the state of plastic deformation, the voltage on the input side of the mill takes 3 and the voltage at the output side thereof, and the amount of change in the rolling speed at the input side of the rolling stand 3 and the rolling speed at the output side thereof, that is, the speed at the input side speed control roller 2 and the speed of the pull roll 4 or the amount of change in the torque of the tension roller 4 is based on the data from the input side voltage detector 9 and the output side voltage detector 10 , the tension detectors on the input side of the mill stand 3 and the output side thereof, or the Data from the input speed detector 6 and the output side speed detector 7 , the speed detectors for the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 and the output side thereof, whereupon the appropriate settings are made. As a result, changes in the tension of the rolled strip 1 be largely suppressed.
  • Wenn die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 geschlossen werden, wird mit der zunehmenden Last an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 die Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 erhöht, um eine Formänderung des gewalzten Bandes auszuschließen.When the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 are closed, with the increasing load on the upper and lower work rolls Rs1, Rs2, the bending force on the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 is increased to preclude a deformation of the rolled strip.
  • Die Walzgeschwindigkeiten an der Eingangsseite und an der Ausgangsseite (die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Geschwindigkeits-Steuerrolle 2 und die Geschwindigkeit der Zugrolle 4) oder das Drehmoment an der Aufwickelrolle (Zugrolle 4) werden derart geändert, daß die Spannung des gewalzten Bandes 1 an der Eingangsseite des Walzgerüsts 3 und der Ausgangsseite davon jeweils den vorgegebenen Wert annimmt.The rolling speeds on the input side and on the output side (the speed of the input side speed control roller 2 and the speed of the pull roll 4 ) or the torque at the take-up roll (pull roll 4 ) are changed so that the tension of the rolled strip 1 on the input side of the rolling stand 3 and the output side thereof assumes the predetermined value, respectively.
  • Nachdem im Walzzustand das gewalzte Band 1 in den Zustand plastischer Verformung übergegangen ist und die Spannung innerhalb eines vorgegebenen Bereiches liegt, werden die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 des Walzgerüsts 3 beschleunigt und in den normalen Walzbetrieb gebracht.After being rolled, the rolled strip 1 is transferred to the state of plastic deformation and the tension is within a predetermined range, the upper and the lower work roll Rs1, Rs2 of the rolling stand 3 accelerated and brought into the normal rolling operation.
  • <<Auswirkungen und Effekte>><< Effects and Effects >>
  • Bei der Walzstraße S kann, da die Walzbedingungen für das gewalzte Band 1 während des Betriebs bei geringen Geschwindigkeiten Schritt für Schritt geändert werden, die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 geöffnet/geschlossen werden, ohne daß an der oberen und der unteren Arbeitswalze Rs1, Rs2 oder am gewalzten Band 1 Kratzer entstehen und ohne daß dazwischen ein Schlupf auftritt.In the rolling train S, since the rolling conditions for the rolled strip 1 are changed step by step during low-speed operation, the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 are opened / closed without having Rs1, Rs2 or the rolled strip on the upper and lower work rolls 1 Scratches occur and no slippage occurs between them.
  • Es ist damit möglich, die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 zu öffnen und zu schließen, während das Walzen weitergeführt wird.It is thus possible to open and close the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 while the rolling is continued.
  • Damit kann ein Schweißpunkt am gewalzten Band 1 durch die Arbeitswalzen laufen, wobei die obere und die untere Arbeitswalze Rs1, Rs2 geöffnet werden, ohne daß der Walzvorgang an den oberen und der unteren Arbeitswalzen Rs1, Rs2 unterbrochen oder das Walzgerüst 3 angehalten wird. Der Freiheitsgrad für Änderungen der Dicke und der Breite des gewalzten Bandes 1 wird damit größer.This allows a spot weld on the rolled strip 1 through the work rolls, opening the upper and lower work rolls Rs1, Rs2 without interrupting the rolling operation on the upper and lower work rolls Rs1, Rs2, or the mill stand 3 is stopped. The degree of freedom for changes in the thickness and width of the rolled strip 1 gets bigger.
  • Der Freiheitsgrad für Änderungen des Betriebsmodus und Änderungen des Walzschemas für das gewalzte Band 1 an einem Schweißpunkt wird damit verbessert.The degree of freedom for operating mode changes and rolling schedule changes for the rolled strip 1 at a welding point is thus improved.
  • Bei kontinuierlichen Walzanlagen ist es möglich, während des laufenden Walzvorgangs die Anzahl der Walzgerüste (die Anzahl der Walzgerüste 3) zu ändern.In continuous rolling plants, it is possible during the ongoing rolling process, the number of rolling stands (the number of rolling stands 3 ) to change.
  • Da am gewalzten Band 1 keine Walzmarke erzeugt wird, wird die Ausbeute besser, und da es möglich ist, den Walzvorgang ohne Anhalten des Walzgerüsts 3 fortzusetzen, wird die Arbeitseffizienz dramatisch besser.Because of the rolled band 1 No rolling mark is generated, the yield is better, and since it is possible, the rolling process without stopping the roll stand 3 continue to work, the work efficiency dramatically better.
  • Die vorliegende Erfindung kann zum Beispiel in Kaltwalzanlagen zum Austauschen der oberen und der unteren Arbeitswalze im Betrieb der Walzanlage (während das gewalzte Band 1 durchläuft), zum Ändern der Anzahl der Walzgerüste im Betrieb der Walzanlage und zum Ändern des Betriebsplans im Betrieb der Walzanlage verwendet werden.For example, the present invention can be used in cold rolling plants to replace the upper and lower work rolls during operation of the rolling mill (while the rolled strip 1 through), be used to change the number of rolling stands in the operation of the rolling mill and to change the operating plan in the operation of the rolling mill.
  • Es wird nun eine weitere Ausführungsform der vorliegenden Erfindung beschrieben. Zum besseren Verständnis der Ausführungsform erfolgt die Beschreibung mit Bezug auf ein Ausführungsbeispiel.A further embodiment of the present invention will now be described. For a better understanding of the embodiment, the description will be made with reference to an embodiment.
  • Bei einer Walzanlage mit einer Tandem-Kaltwalzstraße ist es zur Steuerung der Banddicke und der Spannung erforderlich, die Geschwindigkeit jedes Walzgerüsts entsprechend zu steuern.In a rolling mill with a tandem cold rolling mill, to control the strip thickness and tension, it is necessary to control the speed of each mill accordingly.
  • Die 12 zeigt ein Beispiel für eine herkömmliche Walzvorrichtung. Die herkömmliche Walzvorrichtung der 12 ist eine Tandem-Kaltwalzstraße für ein Walzgerüst 1002. Die Tandem-Kaltwalzstraße umfaßt ein erstes Walzgerüst 1001 und das zweite Walzgerüst 1002. An der Eingangsseite der Walzvorrichtung befindet sich eine eingangsseitige Spannrolle 1003 und an der Ausgangsseite davon eine ausgangsseitige Spannrolle 1004.The 12 shows an example of a conventional rolling device. The conventional rolling device of 12 is a tandem cold rolling mill for a rolling stand 1002 , The tandem cold rolling mill comprises a first rolling stand 1001 and the second rolling stand 1002 , On the input side of the rolling device is an input side tension roller 1003 and on the output side thereof, an output side tension roller 1004 ,
  • Die Tandem-Kaltwalzstraße umfaßt des weiteren eine Reduktions-Steuervorrichtung 1021 für das erste Walzgerüst und eine Reduktions-Steuervorrichtung 1022 für das zweite Walzgerüst. Mit der Reduktions-Steuervorrichtung 1021 für das erste Walzgerüst und der Reduktions-Steuervorrichtung 1022 für das zweite Walzgerüst wird der Walzspalt am jeweiligen Walzgerüst gesteuert, um den auf ein gewalztes Band 1005 ausgeübten Walzdruck zu steuern. Die Tandem-Kaltwalzstraße umfaßt außerdem eine Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1023 für das erste Walzgerüst, eine Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1024 für das zweite Walzgerüst und eine Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1025 für die eingangsseitige Spannrolle, mit denen die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1005 gesteuert wird, um die daran anliegende Spannung einzustellen.The tandem cold rolling mill further includes a reduction control device 1021 for the first rolling stand and a reduction control device 1022 for the second rolling stand. With the reduction control device 1021 for the first rolling mill and the reduction control device 1022 for the second rolling stand, the nip is controlled at the respective rolling mill to the on a rolled strip 1005 to control applied rolling pressure. The tandem cold rolling mill further includes a speed control device 1023 for the first rolling stand, a speed control device 1024 for the second rolling stand and a speed control device 1025 for the input-side tensioning roller, with which the speed of the rolled strip 1005 controlled to adjust the voltage applied to it.
  • Beim Walzen soll das gewalzte Band 1005 durch Einstellen des Walzdrucks und der am gewalzten Band 1005 einwirkenden Spannung eine vorgegebene Dicke erhalten. Es sind daher ein ausgangsseitiges Dickenmeßgerät 1011 für das erste Walzgerüst und ein ausgangsseitiges Dickenmeßgerät 1012 für das zweite Walzgerüst vorgesehen, um die Dicke des gewalzten Bandes 1005 zu messen. Um die Spannung an den verschiedenen Stellen zu messen, sind ein eingangsseitiges Spannungsmeßgerät 1012, ein Zwischengerüst-Spannungsmeßgerät 1014 und ein ausgangsseitiges Spannungsmeßgerät 1015 vorgesehen.When rolling the rolled strip 1005 by adjusting the rolling pressure and the rolled strip 1005 acting stress received a predetermined thickness. It is therefore an output-side thickness gauge 1011 for the first rolling stand and an output side thickness gauge 1012 provided for the second rolling stand to the thickness of the rolled strip 1005 to eat. To measure the voltage at the various points, there is an input voltage measuring device 1012 , an inter-frame voltmeter 1014 and an output side voltage meter 1015 intended.
  • Das Signal vom ausgangsseitigen Dickenmeßgerät 1011 für das erste Walzgerüst wird zu einer Banddicken-Steuervorrichtung 1031 geführt, das die Banddicke an der Ausgangsseite des ersten Walzgerüsts 1001 steuert. Das Ausgangssignal der Banddicken-Steuervorrichtung 1031 wird in die Reduktions-Steuervorrichtung 1021 für das erste Walzgerüst eingegeben, die den Walzdruck am ersten Walzgerüst 1001 steuert.The signal from the output side thickness gauge 1011 for the first rolling mill becomes a strip thickness control device 1031 guided, which is the strip thickness on the output side of the first stand 1001 controls. The output signal of the strip thickness control device 1031 enters the reduction control device 1021 entered for the first rolling stand, the rolling pressure on the first stand 1001 controls.
  • Das Ausgangssignal des Zwischengerüst-Spannungsmeßgeräts 1014 wird zu einer Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 geführt. Die Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 steuert die Spannung zwischen den Walzgerüsten mittels der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1023 für das erste Walzgerüst, die die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001 steuert.The output of the inter-frame voltmeter 1014 becomes an inter-frame tension control 1032 guided. The inter-frame tension control 1032 controls the tension between the rolling stands by means of the speed control device 1023 for the first mill stand, which is the speed of the first mill stand 1001 controls.
  • Gleichermaßen wird das Ausgangssignal des eingangsseitigen Spannungsmeßgeräts 1013 zu einer eingangsseitigen Spannungssteuerung 1033 geführt. Die eingangsseitige Spannungssteuerung 1033 steuert die Spannung an der Eingangsseite des ersten Walzgerüsts 1001 mittels der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1025 für die eingangsseitige Spannrolle, die die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 steuert.Similarly, the output of the input-side voltage measuring 1013 to an input side voltage control 1033 guided. The input-side voltage control 1033 controls the tension on the input side of the first rolling stand 1001 by means of the speed control device 1025 for the input side tension roller, the speed of the input side tension roller 1003 controls.
  • Das Ausgangssignal des ausgangsseitigen Spannungsmeßgeräts 1015 wird in eine ausgangsseitige Spannungssteuerung 1034 eingegeben. Die ausgangsseitige Spannungssteuerung 1034 steuert die Spannung an der Ausgangsseite des zweiten Walzgerüsts 1002 mittels einer Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1026 für die ausgangsseitige Spannrolle, die die Geschwindigkeit der ausgangsseitigen Spannrolle 1004 steuert.The output signal of the output voltage measuring device 1015 becomes an output side voltage control 1034 entered. The output side voltage control 1034 controls the voltage on the output side of the second rolling stand 1002 by means of a speed control device 1026 for the output side idler, which is the speed of the output idler 1004 controls.
  • Damit die Spannung an der Eingangsseite des ersten Walzgerüsts 1001 konstant bleibt, muß die eingangsseitige Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001 gleich der Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 sein. Es wird nun angenommen, daß die Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001 verändert. Dabei wird die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001 durch ein Steuersignal geändert, was eine Änderung der Spannung an der Eingangsseite zur Folge hat.So that the tension on the input side of the first rolling stand 1001 remains constant, the input speed of the first stand must 1001 equal to the speed of the input side idler 1003 be. It is now assumed that the inter-frame tension control 1032 the speed of the first rolling stand 1001 changed. At the same time, the speed of the first rolling stand becomes 1001 changed by a control signal, which results in a change in the voltage at the input side.
  • Entsprechend ist es erforderlich, auch der eingangsseitigen Spannrolle 1003 ein Steuersignal zuzuführen, damit das Verhältnis der Geschwindigkeiten an der eingangsseitigen Spannrolle 1003 und am ersten Walzgerüst 1001 konstant bleibt und um zu verhindern, daß eine Spannungsänderung auftritt. Diese Funktion wird durch eine Folgefunktion 1040 ausgeführt, wie es in der 12 gezeigt ist.Accordingly, it is necessary, even the input side tensioner 1003 to supply a control signal, so that the ratio of the speeds at the input side idler 1003 and at the first rolling stand 1001 remains constant and to prevent a voltage change from occurring. This feature is powered by a follower function 1040 executed as it is in the 12 is shown.
  • Wie beschrieben wird bei der herkömmlichen Tandem-Walzstraße, wenn die Geschwindigkeit an einem Walzgerüst, das einer Banddickensteuerung und einer Spannungssteuerung unterworfen ist, verändert wird, durch die Anwendung der Folgefunktion 1040 die Massenflußbilanz des gewalzten Bandes 1005 aufrecht erhalten, damit eine Banddickenänderung und eine Spannungsänderung nicht das andere Walzgerüst beeinflussen. Die Folgefunktion 1040 verändert die Geschwindigkeit hinsichtlich eines Walzgerüsts nicht, sondern verstellt die Geschwindigkeit des anderen Walzgerüsts in einer Richtung.As described, in the conventional tandem rolling mill, when the speed is changed on a rolling stand subjected to a strip thickness control and a tension control, by the application of the following function 1040 the mass flow balance of the rolled strip 1005 maintained so that a band thickness change and a voltage change does not affect the other mill stand. The follow-up function 1040 does not change the speed with respect to a rolling stand but adjusts the speed of the other rolling stand in one direction.
  • Zum Beispiel wird bei der herkömmlichen Tandem-Walzstraße der 12, wenn an das erste Walzgerüst 1001 ein Geschwindigkeits-Bezugswert ausgegeben wird, ohne die Geschwindigkeit am zweiten Walzgerüst 1002 zu ändern, durch die Folgefunktion die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 geändert.For example, in the conventional tandem rolling mill, the 12 when attached to the first mill stand 1001 a speed reference is output without the speed at the second mill 1002 to change, by the following function, the speed of the input side idler 1003 changed.
  • Darüberhinaus ist es wie in der 13 gezeigt möglich, mit Bezug zum ersten Walzgerüst 1001 die Geschwindigkeit des zweiten Walzgerüsts 1002 durch die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1024 für das zweite Walzgerüst zu steuern, an die ein Steuersignal von der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 gegeben wird, ohne die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001 zu verändern. In diesem Fall wird eine Folgefunktion 1041 für die ausgangsseitige Spannrolle 1004 betrieben.Moreover, it is like in the 13 shown possible with respect to the first mill stand 1001 the speed of the second rolling stand 1002 by the speed control device 1024 for the second rolling stand, to which a control signal from the inter-frame tension control 1032 is given without the speed of the first rolling mill 1001 to change. In this case, a follow-up function 1041 for the output tensioner 1004 operated.
  • Herkömmlich wird vor Beginn des Walzvorgangs ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende bestimmt, und es werden dazu passend die Banddickensteuerung und die Spannungssteuerung ausgewählt und ausgeführt. Wenn zum Beispiel das erste Walzgerüst 1001 als Bezugsstandard dient, wird das in der 13 dargestellte Steuersystem übernommen, und wenn das zweite Walzgerüst 1002 als Bezugsstandard dient, wird das in der 12 dargestellte Steuersystem übernommen.Conventionally, before the start of the rolling operation, a reference speed manipulating end is determined and, suitably, the belt thickness control and the tension control are selected and executed. If, for example, the first mill stand 1001 serves as a reference standard, the in the 13 taken control system, and when the second rolling mill 1002 serves as a reference standard, the in the 12 taken over control system shown.
  • Bei dem in der 7 gezeigten Fall, bei dem das zweite Walzgerüst 1002 als Bezugsstandard dient, wird, wenn das zweite Walzgerüst 1002 für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende verwendet wird, das Ausgangssignal der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 zum Bezugswert 1051 für die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001, und mittels der Folgefunktion 1040 wird der Bezugswert 1052 für die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 manipuliert. Die eingangsseitige Spannungssteuerung 1033 manipuliert darüberhinaus den Bezugswert 1050 für die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003. In the in the 7 shown case in which the second rolling stand 1002 serves as a reference standard, when the second rolling stand 1002 is used for the reference speed manipulation end, the output signal of the inter-frame voltage control 1032 to the reference value 1051 for the speed of the first rolling stand 1001 , and by means of the following function 1040 becomes the reference value 1052 for the speed of the input side tension pulley 1003 manipulated. The input-side voltage control 1033 furthermore manipulates the reference value 1050 for the speed of the input side tension pulley 1003 ,
  • Wenn die Reduktion am ersten Walzgerüst 1001 manipuliert wird, um den Walzspalt zu schließen, nimmt die Spannung an der Eingangsseite ab, und auch die Spannung zwischen den Walzgerüsten nimmt ab. Entsprechend verringert die Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts über den Bezugswert 1051 für die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts, und die Folgesteuerung 1040 verringert die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 über den Bezugswert 1052 für die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle. Da die Spannung an der Eingangsseite abnimmt, verringert auch die eingangsseitige Spannungssteuerung 1033 die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 über den Bezugswert 1050 für die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle.If the reduction at the first mill stand 1001 is manipulated to close the nip, the voltage on the input side decreases, and also the voltage between the rolling stands decreases. Accordingly, the inter-frame tension control decreases 1032 the speed of the first rolling mill above the reference value 1051 for the speed of the first rolling stand, and the following control 1040 reduces the speed of the input side idler 1003 over the reference value 1052 for the speed of the input side tension pulley. As the voltage on the input side decreases, so does the input side voltage control 1033 the speed of the input side tension roller 1003 over the reference value 1050 for the speed of the input side tension pulley.
  • Anhand der beiliegenden Zeichnungen wird nun eine Ausführungsform der vorliegenden Erfindung beschrieben. Die gleichen strukturellen Elemente wie oben werden mit den gleichen Bezugszeichen bezeichnet und nicht noch einmal erläutert. Die 6 zeigt ein Walzsystem gemäß der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. Zum besseren Verständnis der vorliegenden Erfindung wird die Ausführungsform der vorliegenden Erfindung anhand eines Tandem-Kaltwalzsystem beschrieben, das ein Beispiel mit zwei Walzgerüsten darstellt, dem einfachsten Aufbau in einem solchen Fall.An embodiment of the present invention will now be described with reference to the accompanying drawings. The same structural elements as above are denoted by the same reference numerals and will not be explained again. The 6 shows a rolling system according to the embodiment of the present invention. For a better understanding of the present invention, the embodiment of the present invention will be described with reference to a tandem cold rolling system, which is an example with two rolling stands, the simplest structure in such a case.
  • Das Tandem-Kaltwalzsystem der Ausführungsform umfaßt das erste Walzgerüst 1001, das zweite Walzgerüst 1002, an der Eingangsseite des Walzsystems die eingangsseitige Spannrolle 1003 und an der Ausgangsseite davon die ausgangsseitige Spannrolle 1004. Außerdem umfaßt das Tandem-Kaltwalzsystem der Ausführungsform die Reduktions-Steuervorrichtung 1021 für das erste Walzgerüst und die Reduktions-Steuervorrichtung 1022 für das zweite Walzgerüst. Mit der Reduktions-Steuervorrichtung 1021 für das erste Walzgerüst und der Reduktions-Steuervorrichtung 1022 für das zweite Walzgerüst wird der Walzspalt am jeweiligen Walzgerüst gesteuert, um den auf das gewalzte Band 1005 ausgeübten Walzdruck zu steuern.The tandem cold rolling system of the embodiment comprises the first rolling stand 1001 , the second rolling stand 1002 , on the input side of the rolling system, the input side tensioning roller 1003 and on the output side thereof, the output side idler 1004 , In addition, the tandem cold rolling system of the embodiment includes the reduction control device 1021 for the first rolling stand and the reduction control device 1022 for the second rolling stand. With the reduction control device 1021 for the first rolling mill and the reduction control device 1022 for the second rolling stand, the nip is controlled at the respective rolling mill to the on the rolled strip 1005 to control applied rolling pressure.
  • Das Tandem-Kaltwalzsystem der Ausführungsform umfaßt des weiteren das ausgangsseitige Dickenmeßgerät 1011 für das erste Walzgerüst und das ausgangsseitige Dickenmeßgerät 1012 für das zweite Walzgerüst, um die Dicke des gewalzten Bandes 1005 zu messen. Um die Spannung an den verschiedenen Stellen zu messen, sind das eingangsseitige Spannungsmeßgerät 1013, das Zwischengerüst-Spannungsmeßgerät 1014 und das ausgangsseitige Spannungsmeßgerät 1015 vorgesehen.The tandem cold rolling system of the embodiment further includes the output side thickness gauge 1011 for the first rolling stand and the output side thickness gauge 1012 for the second rolling mill to the thickness of the rolled strip 1005 to eat. To measure the voltage at the various points, the input side voltage meter 1013 , the inter-frame voltmeter 1014 and the output side voltage meter 1015 intended.
  • Die Tandem-Kaltwalzstraße der Ausführungsform umfaßt schließlich noch die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1023 für das erste Walzgerüst, mit der die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001 gesteuert wird, die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1024 für das zweite Walzgerüst, mit der die Geschwindigkeit des zweiten Walzgerüsts 1002 gesteuert wird, die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1025 für die eingangsseitige Spannrolle, mit der die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 gesteuert wird, und die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1026 für die ausgangsseitige Spannrolle, mit der die Geschwindigkeit der ausgangsseitigen Spannrolle 1004 gesteuert wird.The tandem cold rolling mill of the embodiment finally includes the speed control device 1023 for the first rolling stand, with the speed of the first rolling mill 1001 is controlled, the speed control device 1024 for the second rolling mill, with the speed of the second rolling mill 1002 is controlled, the speed control device 1025 for the input side tension roller, with which the speed of the input side tension roller 1003 is controlled, and the speed control device 1026 for the output side idler, with the speed of the output side idler 1004 is controlled.
  • Mit der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1023 für das erste Walzgerüst, der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1024 für das zweite Walzgerüst, der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1025 für die eingangsseitige Spannrolle und der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1026 für die ausgangsseitige Spannrolle werden die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001, die Geschwindigkeit des zweiten Walzgerüsts 1002, die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 und die Geschwindigkeit der ausgangsseitigen Spannrolle 1004 und damit die Geschwindigkeit des gewalzten Bandes 1005 gesteuert und die Spannung daran eingestellt.With the speed control device 1023 for the first rolling stand, the speed control device 1024 for the second rolling stand, the speed control device 1025 for the input side idler and the speed control device 1026 for the output side idler, the speed of the first roll stand 1001 , the speed of the second rolling mill 1002 , the speed of the input side idler 1003 and the speed of the output side idler 1004 and thus the speed of the rolled strip 1005 controlled and the voltage adjusted.
  • Das Walzsystem der Ausführungsform umfaßt darüberhinaus eine Bestimmungsvorrichtung 1045 für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende, die auf der Basis eines Steuersignals und von Daten über das Walzen ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende festlegt, das ein Bezugsstandard für die Geschwindigkeitseinstellung ist, und eine Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung, die Geschwindigkeitseinstellgrößen für das jeweilige Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1023 für das erste Walzgerüst, der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1024 für das zweite Walzgerüst, der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1025 für die eingangsseitige Spannrolle und der Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1026 für die ausgangsseitige Spannrolle erzeugt. Die Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung gibt die erzeugte Geschwindigkeitseinstellgröße daran aus.The rolling system of the embodiment further comprises a determining device 1045 for the reference speed manipulation end, which sets, based on a control signal and data about the rolling, a reference speed manipulation end which is a reference standard for the speed adjustment, and a generating device 1046 for the reference value of the speed setting, the speed setting values for the respective reference speed manipulation end of the speed control device 1023 for the first rolling stand, the speed control device 1024 for the second rolling stand, the speed control device 1025 for the input side idler and the speed control device 1026 generated for the output side idler. The generating device 1046 for the reference value of the speed setting, the generated speed setting value outputs it.
  • Das Signal vom ausgangsseitigen Dickenmeßgerät 1011 für das erste Walzgerüst wird in die Banddicken-Steuervorrichtung 1031 eingegeben, die die Banddicke an der Ausgangsseite des ersten Walzgerüsts 1001 steuert. Das Ausgangssignal der Banddicken-Steuervorrichtung 1031 wird in die Reduktions-Steuervorrichtung 1021 für das erste Walzgerüst eingegeben. Die Reduktions-Steuervorrichtung 1021 für das erste Walzgerüst steuert den Walzdruck am ersten Walzgerüst 1001. The signal from the output side thickness gauge 1011 for the first roll stand is inserted into the strip thickness control device 1031 entered the thickness of the strip on the output side of the first stand 1001 controls. The output signal of the strip thickness control device 1031 enters the reduction control device 1021 entered for the first rolling stand. The reduction control device 1021 for the first rolling stand controls the rolling pressure on the first rolling stand 1001 ,
  • Über die Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 wird in die Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung der Wert der Spannung zwischen den Walzgerüsten eingegeben, der vom Zwischengerüst-Spannungsmeßgerät 1014 gemessen wird. Der vom eingangsseitigen Spannungsmeßgerät 1013 an der Eingangsseite des ersten Walzgerüsts 1001 gemessene Wert der Spannung wird über die eingangsseitige Spannungssteuerung 1033 in die Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung eingegeben. Der vom ausgangsseitigen Spannungsmeßgerät 1015 an der Ausgangsseite des zweiten Walzgerüsts 1002 gemessene Wert der Spannung wird über die ausgangsseitige Spannungssteuerung 1034 in die Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung eingegeben.About the inter-frame tension control 1032 is in the generating device 1046 for the reference value of the speed setting, the value of the tension between the rolling stands entered by the inter-frame voltmeter 1014 is measured. The input voltage meter 1013 on the input side of the first rolling stand 1001 measured value of voltage is via the input side voltage control 1033 in the generating device 1046 entered for the reference value of the speed setting. The output voltage meter 1015 on the output side of the second rolling stand 1002 measured value of voltage is via the output side voltage control 1034 in the generating device 1046 entered for the reference value of the speed setting.
  • Bei dem Walzsystem der Ausführungsform legt die Bestimmungsvorrichtung 1045 für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende auf der Basis von Daten für das Walzen wie der Banddicke und der Spannung und von Walzbedingungen wie den Steuersignalen von der Banddickensteuerung und der Spannungssteuerung ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende, für das keine Einstellung erfolgt, derart fest, daß die Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Steuersignalende (jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende) minimal wird. Die Bestimmungsvorrichtung 1045 für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende gibt den auf den Steuersignalen und den Daten für das Walzen beruhenden Wert für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende an die Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung aus.In the rolling system of the embodiment, the determination device sets 1045 for the reference speed manipulation end on the basis of data for the rolling such as the strip thickness and the tension and rolling conditions such as the control signals from the strip thickness control and the tension control, a reference speed manipulation end, for which no adjustment is made, so fixed that the speed setting variable at each Control signal end (each speed manipulation end) is minimal. The determination device 1045 for the reference speed manipulation end, outputs the reference speed manipulation end value based on the control signals and the data for the rolling to the generating device 1046 for the reference value of the speed setting.
  • Die Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung erzeugt für die eingangsseitige Spannrolle 1003, die ausgangsseitige Spannrolle 1004 und die Anzahl der Walzgerüste gemäß dem von der Bestimmungsvorrichtung 1045 für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende bestimmten Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende entsprechende Geschwindigkeitseinstellgrößen. Die Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung gibt die Geschwindigkeitseinstellgrößen für die jeweiligen Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsenden an die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1023 für das erste Walzgerüst, die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1024 für das zweite Walzgerüst, die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1025 für die eingangsseitige Spannrolle und die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung 1026 für die ausgangsseitige Spannrolle aus.The generating device 1046 for the reference value of the speed setting generated for the input side tensioner 1003 , the output tensioner 1004 and the number of rolling stands according to that of the determining device 1045 speed set manipulation end corresponding to the reference speed manipulation end. The generating device 1046 for the reference value of the speed setting, the speed setting values for the respective reference speed manipulation ends are given to the speed control device 1023 for the first rolling stand, the speed control device 1024 for the second rolling stand, the speed control device 1025 for the input side idler and the speed control device 1026 for the output side tensioner pulley.
  • Um das Problem der herkömmlichen Steuertechnik zu überwinden, wird wie in der 7 gezeigt der Bezugsstandard auf das erste Walzgerüst 1001 geändert, wenn die Spannung an der Eingangsseite und die Spannung zwischen den Walzgerüsten bei einem Verringern des Walzspalts am ersten Walzgerüst 1001 abnimmt. Bei der Änderung des Bezugsstandards auf das erste Walzgerüst 1001 wird das Ausgangssignal 1053 der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 dazu verwendet, die Geschwindigkeit des zweiten Walzgerüsts 1002 zu ändern, und das Ausgangssignal der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 und das Ausgangssignal der eingangsseitigen Spannungssteuerung 1033 werden zu einer Art Folgesteuerung zusammenaddiert. Aus dieser Summe wird dann das Ausmaß der Änderung der Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 abgeleitet. Eine Verzögerung im Steuerverhalten wird so vermieden.To overcome the problem of conventional control technology, as in the 7 the reference standard is shown on the first roll stand 1001 changed when the voltage at the input side and the voltage between the rolling stands at a reduction of the roll gap at the first stand 1001 decreases. When changing the reference standard to the first mill stand 1001 becomes the output signal 1053 the intermediate structure tension control 1032 used the speed of the second rolling mill 1002 to change, and the output signal of the inter-frame voltage control 1032 and the output of the input side voltage control 1033 are added together to a kind of sequential control. From this sum then becomes the extent of the change in the speed of the input side idler 1003 derived. A delay in the control behavior is thus avoided.
  • Bei der Walzvorrichtung der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung der 6 wählt die Bestimmungsvorrichtung 1045 für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende auf der Basis von Daten über das Walzen und der Steuersignale wie von der Spannungssteuerung und der Banddickensteuerung derart ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende aus, daß die Geschwindigkeitseinstellgröße, die an die einzelnen Walzgerüste ausgegeben wird, minimal wird. Die Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung legt für jedes Walzgerüst (einschließlich der eingangsseitigen und der ausgangsseitigen Spannrollen) gemäß dem Bezugs-Walzgerüst einen Bezugswert für die Geschwindigkeit fest und gibt diesen aus.In the rolling apparatus of the embodiment of the present invention, the 6 chooses the determining device 1045 for the reference speed manipulation end on the basis of data on the rolling and the control signals such as from the tension control and the belt thickness control, such a reference speed manipulation end that the speed setting quantity output to the individual rolling stands becomes minimum. The generating device 1046 for the reference value of the speed setting sets and outputs a reference value for the speed for each stand (including the input side and the exit side idler rollers) according to the reference stand.
  • Es werden im folgenden die Steuerungen betrachtet, die die einzelnen Walzgerüste der Walzanlage manipulieren, das heißt die eingangsseitige Spannungssteuerung 1033, die Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 und die ausgangsseitige Spannungssteuerung 1034. Die folgende Erläuterung bezieht sich auf den Fall, daß das Spannungssteuersignal mit dem zweiten Walzgerüst 1002 als Bezugsstandard ausgegeben wird.The controls which manipulate the individual rolling mills of the rolling mill, that is the input-side tension control, are considered below 1033 , the inter-frame tension control 1032 and the output side voltage control 1034 , The following explanation refers to the case that the voltage control signal with the second rolling stand 1002 is issued as reference standard.
  • Die 8 zeigt schematisch die Bestimmungsvorrichtung für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende. Für das zweite Walzgerüst 1002 als Bezugsstandard wird durch eine Fuzzy-Folgerung auf der Basis der Spannung an der Eingangsseite, der Spannung zwischen den Walzgerüsten und der Spannung an der Ausgangsseite ein Pegel ermittelt. Die Einstellwerte für die jeweiligen Spannungen werden von der eingangsseitigen Spannung, die vom eingangsseitigen Spannungsmeßgerät 1013 ausgegeben wird, der Spannung zwischen den Walzgerüsten, die vom Zwischengerüst-Spannungsmeßgerät 1014 ausgegeben wird, bzw. der ausgangsseitigen Spannung, die vom ausgangsseitigen Spannungsmeßgerät 1015 ausgegeben wird, subtrahiert, um die eingangsseitige Spannungsabweichung, die Zwischengerüst-Spannungsabweichung und die ausgangsseitige Spannungsabweichung zu erhalten. Auf der Basis dieser Ergebnisse ermittelt eine Sicherheitsfaktor-Berechnungsvorrichtung 1451 mittels einer Zugehörigkeitsfunktion, wie sie in der 8 gezeigt ist, einen Sicherheitsfaktor.The 8th Fig. 12 schematically shows the reference velocity manipulation end determiner. For the second rolling stand 1002 as a reference standard is by a fuzzy inference based on the voltage at the input side, the voltage between the rolling stands and the voltage at the output side, a level is determined. The setting values for the respective voltages are determined by the input-side voltage, that of the input-side voltage measuring device 1013 is output, the voltage between the rolling stands, the inter-frame voltage meter 1014 is output, or the output side voltage from the output side voltage meter 1015 is subtracted to obtain the input side voltage deviation, the inter-frame voltage deviation and the output-side voltage deviation. Based on these results, a safety factor calculator determines 1451 by means of a membership function, as described in the 8th shown is a safety factor.
  • Der Sicherheitsfaktor umfaßt folgendes:
  • EM:
    Die eingangsseitige Spannung ist kleiner als der Einstellwert.
    EP:
    Die eingangsseitige Spannung ist größer als der Einstellwert.
    SM:
    Die Spannung zwischen den Walzgerüsten ist kleiner als der Einstellwert.
    SP:
    Die Spannung zwischen den Walzgerüsten ist größer als der Einstellwert.
    DM:
    Die ausgangsseitige Spannung ist kleiner als der Einstellwert.
    DP:
    Die ausgangsseitige Spannung ist größer als der Einstellwert.
    The safety factor includes the following:
    EM:
    The input voltage is less than the set value.
    EP:
    The input voltage is greater than the set value.
    SM:
    The tension between the rolling stands is less than the set value.
    SP:
    The tension between the rolling stands is greater than the set value.
    DM:
    The output voltage is less than the set value.
    DP:
    The output voltage is greater than the set value.
  • Auf der Basis der von der Sicherheitsfaktor-Berechnungsvorrichtung 1451 ermittelten Sicherheitsfaktoren leitet in einer Folgerungsvorrichtung 1452 eine Folgerungsausführungsvorrichtung 1454 eine Folgerung gemäß vorab in einer Folgerungsregelbasis 1453 festgelegten Folgerungsregeln eine Folgerung ab. Die Folgerungsregeln sind wie folgt derart festgelegt, daß die Geschwindigkeitseinstellgröße für jede Geschwindigkeits-Steuervorrichtung minimal wird:
    IF (EM AND SP) THEN ist das zweite Walzgerüst der Bezugsstandard (i)
    IF (EM AND SM AND DP) THEN ist das erste Walzgerüst der Bezugsstandard (i + 1)
    IF (EP AND SM) THEN ist das zweite Walzgerüst der Bezugsstandard (i + 2).
    On the basis of the safety factor calculation device 1451 ascertained safety factors derives in an inference device 1452 an inference execution device 1454 an inference in advance in a reasoning rule base 1453 implied rules of inference. The inference rules are set as follows so that the speed setting amount for each speed control device becomes minimum:
    IF (EM AND SP) THEN is the second rolling stand of reference standard (i)
    IF (EM AND SM AND DP) THEN is the first rolling stand of reference standard (i + 1)
    IF (EP AND SM) THEN is the second rolling stand of reference standard (i + 2).
  • Mit dem AND wird der Minimalwert gemäß einer vorgegebenen Regel in der Fuzzy-Folgerung bezeichnet. Die Folgerung wird mit der Anzahl von Regeln ausgeführt, die vorab unter Verwendung dieser Folgerungsregeln festgelegt wurden, und der Pegel (i) für das erste Walzgerüst als Bezugsstandard, der Pegel (i) für das zweite Walzgerüst als Bezugsstandard, der zum Schlußteil der einzelnen Folgerungsregeln gehört, sowie die Maximalwerte davon werden ermittelt, wodurch der Pegel festgestellt wird, inwieweit das erste Walzgerüst der Bezugsstandard ist und inwieweit das zweite Walzgerüst der Bezugsstandard ist.The AND designates the minimum value according to a predetermined rule in the fuzzy inference. The conclusion is made with the number of rules set in advance by using these inference rules, and the level (i) for the first stand as the reference standard, the level (i) for the second stand as the reference standard, the final part of the individual inference rules and the maximum values thereof are determined, whereby the level is determined, to what extent the first rolling stand is the reference standard and to what extent the second rolling stand is the reference standard.
  • Eine Bestimmungsvorrichtung 1455 vergleicht den Pegel für das erste Walzgerüst 1001 als Bezugsstandard mit dem Pegel für das zweite Walzgerüst 1002 als Bezugsstandard und legt einen Wert für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende fest. Wenn der Pegel für das erste Walzgerüst 1001 als Bezugsstandard größer ist als der Pegel für das zweite Walzgerüst 1002 als Bezugsstandard, wird das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende zu Eins (erstes Walzgerüst 1001).A determination device 1455 compares the level for the first rolling stand 1001 as reference standard with the level for the second rolling stand 1002 as a reference standard and sets a value for the reference speed manipulation end. When the level for the first rolling stand 1001 as a reference standard is greater than the level for the second rolling stand 1002 as a reference standard, the reference speed manipulating end becomes unity (first rolling stand 1001 ).
  • Die 9 zeigt schematisch die Erzeugungsvorrichtung 1046 für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung. Das Ausgangssignal der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 wird gemäß dem Wert für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende, der von der Bestimmungsvorrichtung 1045 für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende ermittelt wurde, entweder an das erste Walzgerüst 1001 oder an das zweite Walzgerüst 1002 ausgegeben. Zusammen mit diesem Vorgang wird in Übereinstimmung damit, ob das Ausgangssignal der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 an das erste Walzgerüst 1001 oder das zweite Walzgerüst 1002 ausgegeben wird, eine Verstärkung G1STD und eine Verstärkung G2STD festgelegt.The 9 schematically shows the generating device 1046 for the reference value of the speed setting. The output signal of the interstand voltage control 1032 is determined according to the value for the reference speed manipulation end, by the determining device 1045 for the reference speed manipulation end, either to the first mill stand 1001 or to the second rolling stand 1002 output. Along with this process is in accordance with whether the output signal of the inter-frame voltage control 1032 to the first rolling stand 1001 or the second rolling stand 1002 is output, a gain G 1STD and a gain G 2STD set.
  • Wenn der Wert für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende gleich Eins ist, ist das erste Walzgerüst 1001 der Bezugsstandard, und das von der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 ausgegebene Steuersignal wird zur Steuerung der Geschwindigkeit des zweiten Walzgerüsts 1002 ausgegeben. Da das Ausgangssignal der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 mit Bezug zum zweiten Walzgerüst 1002 berechnet wird, ist es erforderlich, einen Code zu invertieren. In diesem Fall ist G1STD = 0 und G2STD = –1. Wenn das erste Walzgerüst 1001 der Bezugsstandard ist, ist G1STD = 1 und G2STD = 0.When the value for the reference speed manipulation end is equal to one, the first rolling stand is 1001 the reference standard, and that of the inter-frame tension control 1032 output control signal is used to control the speed of the second rolling mill 1002 output. Since the output signal of the inter-frame voltage control 1032 with reference to the second rolling stand 1002 is calculated, it is necessary to invert a code. In this case G 1STD = 0 and G 2STD = -1. If the first rolling stand 1001 is the reference standard , G 1STD = 1 and G 2STD = 0.
  • Wenn die Verstärkungen G1STD und G2STD festgelegt sind, wird durch den in der 9 gezeigten Steuerblock an die einzelnen Geschwindigkeits-Steuervorrichtungen eine Geschwindigkeitseinstellgröße ausgegeben, wobei das Steuersignal der eingangsseitigen Spannungssteuerung, der Zwischengerüst-Spannungssteuerung und der ausgangsseitigen Spannungssteuerung einen Bezugswert für die Geschwindigkeitseinstellung der eingangsseitigen Spannrolle, einen Bezugswert für die Geschwindigkeitseinstellung des ersten Walzgerüsts bzw. einen Bezugswert für die Geschwindigkeitseinstellung des zweiten Walzgerüsts darstellt.If the gains G 1STD and G 2STD are fixed, the value specified in the 9 The control signal of the input side voltage control, the inter-frame tension control and the output side tension control, a reference value for the speed adjustment of the input side tension pulley, a reference value for setting the speed of the first rolling mill or a reference value for the first speed Speed setting of the second rolling mill represents.
  • Die Folgerungsvorrichtung 1452 bestimmt auf der Basis davon, ob der Pegel für das erste Walzgerüst als Bezugsstandard oder der Pegel für das zweite Walzgerüst als Bezugsstandard größer ist, ob das erste Walzgerüst 1001 oder das zweite Walzgerüst 1002 der Bezugsstandard ist. Ob das erste Walzgerüst 1001 oder das zweite Walzgerüst 1002 der Bezugsstandard ist, kann auch dadurch bestimmt werden, ob eine gewichtete Verstärkung > 1,0 von (dem Pegel für das erste Walzgerüst 1001 als Bezugsstandard) > gewichtete Verstärkung × (dem Pegel für das zweite Walzgerüst als Bezugsstandard) ist, wobei dem zweiten Walzgerüst Priorität gegeben wird. The inference device 1452 determined on the basis of whether the level for the first stand as a reference standard or the level for the second stand as a reference standard is greater, whether the first stand 1001 or the second rolling stand 1002 is the reference standard. Whether the first rolling stand 1001 or the second rolling stand 1002 is the reference standard can also be determined by whether a weighted gain> 1.0 of (the level for the first roll stand 1001 as a reference standard)> weighted gain × (second mill stand level reference standard), giving priority to the second mill stand.
  • Die 10 zeigt den Steuervorgang bei der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung bei einer vorübergehenden Änderung im Zustand der Walzvorrichtung. Die 10 zeigt den Bezugswert für die eingangsseitige Spannung, den Bezugswert für die Zwischengerüstspannung, den Bezugswert für die ausgangsseitige Spannung und den Wert für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende für die einzelnen Zustände und den Bezugswert für die Geschwindigkeit im Zustand A der Walzvorrichtung für den Fall, daß der Zustand der Walzvorrichtung sich vom Zustand A zu einem Zustand B ändert.The 10 shows the control process in the embodiment of the present invention in a temporary change in the state of the rolling apparatus. The 10 FIG. 12 shows the input voltage reference value, the inter-device voltage reference value, the output side voltage reference value, and the reference speed manipulation end value for each state and the speed reference value in the state A of the rolling device in the case where the state the rolling device changes from state A to state B.
  • Im Zustand A der Walzvorrichtung ist die Spannung an der Eingangsseite groß, die Spannung zwischen den Walzgerüsten ist ebenfalls groß, und es gibt keine Abweichung in der Spannung an der Ausgangsseite. Im Zustand A erhöht die eingangsseitige Spannungssteuerung die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle. Es erfolgt eine Manipulation derart, daß die Zwischengerüst-Spannungssteuerung die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001 bezüglich des zweiten Walzgerüsts 1002 erhöht oder die Geschwindigkeit des zweiten Walzgerüsts 1002 bezüglich des ersten Walzgerüsts 1001 herabsetzt.In the state A of the rolling apparatus, the voltage at the input side is large, the voltage between the stands is also large, and there is no deviation in the voltage at the output side. In state A, the input side voltage control increases the speed of the input side idler. There is a manipulation such that the inter-frame tension control the speed of the first rolling stand 1001 with respect to the second rolling stand 1002 increased or the speed of the second rolling mill 1002 with respect to the first rolling stand 1001 decreases.
  • Wenn das zweite Walzgerüst 1002 der Bezugsstandard ist, erfolgt somit (durch etwas, das eine Folgesteuerung, für das erste Walzgerüst darstellt) eine Beschleunigung mit Beschleunigung + Zwischengerüst-Spannungssteuerung, da die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle = eingangsseitige Spannungssteuerung ist, so daß die Manipulationsgröße für die eingangsseitige Spannrolle 1003 groß wird. Wenn dagegen das erste Walzgerüst 1001 der Bezugsstandard ist, erfolgt durch Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle = eingangsseitige Spannungssteuerung nur eine Beschleunigung, so daß die Manipulationsgröße für die eingangsseitige Spannrolle 1003 klein ist.If the second rolling stand 1002 is the reference standard, there is thus an acceleration with acceleration + inter-frame tension control (by something representing a sequential control for the first stand) since the speed of the input-side idler = input side tension control so that the manipulation amount for the input side idler 1003 gets big. If, however, the first rolling stand 1001 is the reference standard, carried by speed of the input side idler = input side voltage control only an acceleration, so that the manipulation size for the input side idler 1003 is small.
  • Im Zustand B der Walzvorrichtung ist die Spannung an der Eingangsseite klein, die Spannung zwischen den Walzgerüsten ist groß, und es gibt keine Abweichung in der Spannung an der Ausgangsseite. Im Zustand B verringert die eingangsseitige Spannungssteuerung die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle. Es erfolgt eine Manipulation derart, daß die Zwischengerüst-Spannungssteuerung die Geschwindigkeit des ersten Walzgerüsts 1001 bezüglich des zweiten Walzgerüsts 1002 erhöht oder die Geschwindigkeit des zweiten Walzgerüsts 1002 bezüglich des ersten Walzgerüsts 1001 herabsetzt.In the state B of the rolling apparatus, the voltage at the input side is small, the voltage between the stands is large, and there is no deviation in the voltage at the output side. In state B, the input side voltage control reduces the speed of the input side idler. There is a manipulation such that the inter-frame tension control the speed of the first rolling stand 1001 with respect to the second rolling stand 1002 increased or the speed of the second rolling mill 1002 with respect to the first rolling stand 1001 decreases.
  • Wenn das erste Walzgerüst 1001 der Bezugsstandard ist, ist es erforderlich, die eingangsseitige Spannrolle 1003 abzubremsen und das zweite Walzgerüst 1002 abzubremsen. Wenn das zweite Walzgerüst 1002 der Bezugsstandard ist, heben sich die Abbremsung der eingangsseitigen Spannrolle 1003 durch die eingangsseitige Spannungssteuerung und die gleichzeitige Beschleunigung (durch etwas, das eine Folgesteuerung für die Geschwindigkeitsänderung des ersten Walzgerüsts 1001 darstellt) der eingangsseitigen Spannrolle 1003 durch die Zwischengerüst-Spannungssteuerung zumindest teilweise auf. Im Ergebnis ist das Ausmaß der Änderung in der Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003 klein.If the first rolling stand 1001 is the reference standard, it is necessary, the input side idler 1003 slow down and the second rolling mill 1002 decelerate. If the second rolling stand 1002 is the reference standard, cancel the deceleration of the input side idler 1003 by the input side voltage control and the simultaneous acceleration (by something that provides a sequencer for the speed change of the first stand 1001 represents) the input side idler 1003 by the interstand voltage control at least partially. As a result, the amount of change in the speed of the input side idler pulley is 1003 small.
  • Die 11 zeigt den Steuervorgang bei der Walzvorrichtung der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung. Zuerst wird geprüft, ob die Walzvorrichtung beim Walzen ist (Schritt S1001). Wenn die Walzvorrichtung nicht beim Walzen ist, wird nach dem Ablauf einer Wartezeit erneut geprüft, ob die Walzvorrichtung beim Walzen ist (Schritt S1002 und Schritt S1001). Wenn die Walzvorrichtung im Walzbetrieb ist, werden vom eingangsseitigen Spannungsmeßgerät 1013, vom Zwischengerüst-Spannungsmeßgerät 1014 und vom ausgangsseitigen Spannungsmeßgerät 1015 Daten für die Spannung an der Eingangsseite, Daten für die Spannung zwischen den Walzgerüsten und Daten für die Spannung an der Ausgangsseite aufgenommen (Schritt S1003). Auf der Basis dieser Daten über die Spannung, von Steuersignalen wie der Abweichung der jeweiligen Spannung und Daten über den Walzvorgang wird ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende bestimmt (Schritt S1004).The 11 shows the control operation in the rolling apparatus of the embodiment of the present invention. First, it is checked whether the rolling device is rolling (step S1001). If the rolling device is not in rolling, it is checked again after the lapse of a waiting time whether the rolling device is rolling (step S1002 and step S1001). When the rolling device is in rolling mode, the input side voltage measuring device 1013 , from the inter-frame voltmeter 1014 and the output side voltage meter 1015 Input side voltage data, rolling stand tension data, and output side voltage data are recorded (step S1003). On the basis of these data on the voltage, control signals such as the deviation of the respective voltage and data on the rolling operation, a reference speed manipulation end is determined (step S1004).
  • Die jeweils von der eingangsseitigen Spannungssteuerung 1033, der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 und der ausgangsseitigen Spannungssteuerung 1034 auszugebenden Steuersignale werden berechnet (Schritt 1005). Auf der Basis dieser von der eingangsseitigen Spannungssteuerung 1033, der Zwischengerüst-Spannungssteuerung 1032 und der ausgangsseitigen Spannungssteuerung 1034 ausgegebenen Steuersignale und unter Berücksichtigung dessen, was zusammen mit diesen Steuersignalen in Übereinstimmung mit dem Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende einer Folgesteuerung entspricht, werden Bezugswerte für die Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle 1003, des ersten Walzgerüsts 1001, des zweiten Walzgerüsts 1002 und der ausgangsseitigen Spannrolle 1004 erzeugt (Schritt S1006). Die Bezugswerte für die Geschwindigkeit werden an die eingangsseitige Spannrolle 1003, das erste Walzgerüst 1001, das zweite Walzgerüst 1002 und die ausgangsseitige Spannrolle 1004 ausgegeben (Schritt S1007).Each of the input side voltage control 1033 , the inter-frame tension control 1032 and the output side voltage control 1034 to be output control signals (step 1005 ). On the basis of this from the input side voltage control 1033 , the inter-frame tension control 1032 and the output side voltage control 1034 output control signals and in consideration of what together with these control signals in accordance with the reference speed manipulation end corresponds to a sequence control, are reference values for the speed of the input side idler 1003 , the first rolling stand 1001 , the second rolling stand 1002 and the output side idler 1004 generated (step S1006). The reference values for the speed are sent to the input side tension pulley 1003 , the first rolling stand 1001 , the second rolling stand 1002 and the output side idler 1004 outputted (step S1007).
  • Auf diese Weise wird auf der Basis der Walzbedingungen wie der Spannung an der Eingangsseite, der Spannung zwischen den Walzgerüsten und der Spannung an der Ausgangsseite während des Walzens ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende festgelegt, bei dem die Geschwindigkeit nicht geändert wird, und in Übereinstimmung mit dem Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende werden an die Geschwindigkeits-Steuervorrichtungen für die eingangsseitige Spannrolle 1003, das erste Walzgerüst 1001, das zweite Walzgerüst 1002 und die ausgangsseitige Spannrolle 1004 Steuersignale ausgegeben.In this way, based on the rolling conditions such as the input side voltage, the tension between the stands, and the output side voltage during rolling, a reference speed manipulation end is set at which the speed is not changed, and in accordance with the reference speed -Manipulationsende be to the speed control devices for the input side idler 1003 , the first rolling stand 1001 , the second rolling stand 1002 and the output side idler 1004 Control signals issued.
  • Die Ausführungsform der vorliegenden Erfindung kann nicht nur bei Tandem-Kaltwalzstraßen mit zwei Walzgerüsten angewendet werden, sondern auch bei Tandem-Kaltwalzstraßen mit einem beliebigen Aufbau. Die Ausführungsform der vorliegenden Erfindung kann auch wie in der 14 gezeigt bei einer Walzstraße angewendet werden, bei der die eingangsseitige Spannrolle und die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung dafür von einer eingangsseitigen Zugrolle 1055 und einer Geschwindigkeits/Drehmoment-Steuervorrichtung 1057 gebildet werden oder bei der die ausgangsseitige Spannrolle und die Geschwindigkeits-Steuervorrichtung dafür von einer ausgangsseitigen Zugrolle 1056 und einer Geschwindigkeits/Drehmoment-Steuervorrichtung 1058 gebildet werden.The embodiment of the present invention can be applied not only to tandem cold rolling mills having two stands, but also to tandem cold rolling mills of any construction. The embodiment of the present invention may also be as in the 14 shown applied to a rolling train, wherein the input-side tension roller and the speed control device for an input-side tension roller 1055 and a speed / torque control device 1057 or in which the output-side tension roller and the speed control device therefor from an output-side tension roller 1056 and a speed / torque control device 1058 be formed.
  • Bei der Ausführungsform der vorliegenden Erfindung wird durch eine Fuzzy-Folgerung auf der Basis von vorher festgelegten Regeln ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende derart bestimmt, daß die Geschwindigkeitseinstellgröße an jeder Geschwindigkeits-Steuervorrichtung minimal wird. Die Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Walzgerüst kann jedoch auch auf der Basis einer Folgerung aus dem Ausgangssignal für die Geschwindigkeitseinstellgröße von jeder Steuervorrichtung mit einem geänderten Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende berechnet werden, und das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende kann in Übereinstimmung mit vorher festgelegten Bewertungskriterien derart bestimmt werden, daß die Geschwindigkeitseinstellgröße geeignet groß wird. Die 15 zeigt die Ausgestaltung eines Steuersystems für diesen Fall.In the embodiment of the present invention, a reference speed manipulation end is determined by a fuzzy inference on the basis of predetermined rules so that the speed setting amount at each speed control device becomes minimum. However, the speed setting amount at each rolling mill may also be calculated on the basis of an inference from the speed adjustment amount output from each control device having a changed reference speed manipulation end, and the reference speed manipulation end may be determined in accordance with predetermined evaluation criteria such that the speed setting becomes suitable big. The 15 shows the embodiment of a control system for this case.
  • Hinsichtlich der Vorab-Ermittlung der Bewertungskriterien kann der Absolutwert der Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Walzgerüst festgestellt werden, es kann der Maximalwert davon festgestellt werden, und es kann ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende mit einem Minimum bei einem solchen Maximalwert ausgewählt werden oder der quadratische Mittelwert der Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Walzgerüst festgestellt werden und ein Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende gewählt werden, bei dem der festgestellte Wert minimal wird.With regard to the preliminary determination of the evaluation criteria, the absolute value of the speed setting amount at each rolling stand can be determined, the maximum value thereof can be determined, and a reference speed manipulation end can be selected with a minimum at such a maximum value or the root mean square value of the speed setting quantity at each Roll stand are determined and a reference speed manipulation end are selected, in which the detected value is minimal.
  • Relevante Aspekte der vorliegenden Erfindung sind:
    • /1/ Walzstraße mit einem oder mehr als einem Walzgerüst (3) mit einer oberen und einer unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) zum Drücken auf und Walzen eines durchlaufenden gewalzten Bandes (1) von oben und von unten; einer Reduktions-Steuervorrichtung (51, 52) zum Steuern des Walzspaltes zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2); einer Last-Erfassungseinrichtung (8) zum Erfassen der von der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) auf das gewalzte Band (1) ausgeübten Belastung; einer Bandgeschwindigkeits-Erfassungseinrichtung (6, 7) zum Erfassen der Geschwindigkeit des gewalzten Bandes (1) an der Eingangsseite des Walzgerüsts und der Ausgangsseite des Walzgerüsts; einer Spannungs-Erfassungseinrichtung (9, 10) zum Erfassen der Spannung am gewalzten Band (1) an der Eingangsseite des Walzgerüsts und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts; einer Motorgeschwindigkeits-Erfassungseinrichtung zum Erfassen der Geschwindigkeit des Elektromotors (20, 21), der die obere und die untere Arbeitswalze (Rs1, Rs2) des Walzgerüsts antreibt; einer Spannungs-/Geschwindigkeits-Bezugswert-Berechnungseinrichtung (62) zum Berechnen der Spannung des gewalzten Bandes (1) an der Eingangsseite des Walzgerüsts und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts oder einem Bezugswert für die Geschwindigkeit des Elektromotor (20, 21); einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung (40, 41) zum Steuern der Geschwindigkeit des Elektromotors (20, 21) auf der Basis von Daten für die Geschwindigkeit, die von der Motorgeschwindigkeits-Erfassungseinrichtung gemessen werden, und dem Bezugswert für die Geschwindigkeit; einer Walzenpositions-Berechnungseinrichtung (61) zum Berechnen der Position der Arbeitswalzen (Rs1, Rs2); und mit einer Berechnungsvorrichtung (60) für Anweisungen zum Öffnen/Schließen der Walzen bei laufendem Band zum Steuern des Öffnens/Schließens der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) relativ zum gewalzten Band (1) während des Durchlaufs des gewalzten Bands, wobei die Berechnungsvorrichtung (60) durch Erhöhen oder Verringern der Last das gewalzte Band (1) in den Zustand elastischer Verformung bringt, die Last konstant hält und das Öffnen von am gewalzten Band geschlossenen oberen und unteren Arbeitswalzen (Rs1, Rs2) und das Schließen von am gewalzten Band offenen oberen und unteren Arbeitswalzen unter Verwendung der Reduktions-Steuervorrichtung (51, 52) steuert, ohne daß das durchlaufende gewalzte Band angehalten wird, während die Spannungen und/oder die Geschwindigkeiten des gewalzten Bandes zwischen der Eingangsseite des Walzgerüsts und der Ausgangsseite des Walzgerüsts gleich groß gehalten werden.
    • /2/ Walzstraße nach /1/, wobei die Berechnungsvorrichtung (60) die Biegekräfte an der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) beim Erhöhen/Verringern der Last und beim Öffnen und Schließen der oberen und der unteren Arbeitswalze anpaßt.
    • /3/ Walzstraße nach /1/ oder /2/, wobei die Berechnungsvorrichtung (60) den Betrieb so steuert, daß das Öffnen und Schließen der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) bei einer Geschwindigkeit des durchlaufenden gewalzten Bandes von weniger als 30 Meter/Minute erfolgen.
    • /4/ Walzstraße nach einem der Aspekte /1/ bis /3/, wobei die Berechnungsvorrichtung (60) eine Bestimmungseinrichtung für das Geschwindigkeitsverhältnis und das Walzen umfaßt, die aus den von der Bandgeschwindigkeits-Erfassungseinrichtung (6, 7) festgestellten Geschwindigkeiten des gewalzten Bandes an der Eingangsseite und der Ausgangsseite des Walzgerüsts das Geschwindigkeitsverhältnis zwischen der Eingangsseite des Walzgerüsts und der Ausgangsseite des Walzgerüsts ermittelt und feststellt, ob sich das gewalzte Band im Zustand plastischer Verformung oder im Zustand elastischer Verformung befindet.
    • /5/ Walzstraße nach einem der Aspekte /1/ bis /4/, wobei die Berechnungsvorrichtung (60) eine Spannungs/Walzvorgang-Bestimmungseinrichtung zur Bestimmung des Übergangs des gewalzten Bandes aus dem Zustand plastischer Verformung in den Zustand elastischer Verformung oder aus dem Zustand elastischer Verformung in den Zustand plastischer Verformung auf der Basis von von den Spannungs-Erfassungseinrichtungen (9, 10) erfaßten Änderungen in der Spannung des gewalzten Bandes an der Eingangsseite des Walzgerüsts und der Ausgangsseite des Walzgerüsts umfaßt.
    • /6/ Verfahren zum Steuern einer Walzstraße mit einem oder mehr als einem Walzgerüst (3) mit einer oberen und einer unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) zum Drücken auf und Walzen eines durchlaufenden gewalzten Bandes (1) von oben und von unten und mit einer Reduktions-Steuervorrichtung (51, 52) zum Steuern des Walzspaltes zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze, wobei das Verfahren umfaßt einen ersten Schritt des Erhöhens oder Verringerns der von der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) auf das gewalzte Band (1) ausgeübten Belastung ohne Anhalten des durchlaufenden gewalzten Bands; einen zweiten Schritt des Konstanthaltens der Belastung, nachdem das gewalzte Band in den Zustand elastischer Verformung gelangt ist; und einen dritten Schritt des Öffnens der am gewalzten Band (1) geschlossenen oberen und unteren Arbeitswalzen (Rs1, Rs2) oder des Schließens der am gewalzten Band offenen oberen und unteren Arbeitswalzen unter Verwendung der Reduktions-Steuervorrichtung (51, 52) ohne Anhalten des durchlaufenden gewalzten Bands, während die Spannungen und/oder die Geschwindigkeiten des gewalzten Bandes zwischen der Eingangsseite des Walzgerüsts und der Ausgangsseite des Walzgerüsts gleich groß gehalten werden.
    • /7/ Verfahren zum Steuern einer Walzstraße nach /6/, mit einem vierten Schritt des Einstellens der Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) beim Erhöhen/Verringern der Belastung und beim Öffnen/Schließen der oberen und der unteren Arbeitswalze.
    • /8/ Verfahren zum Steuern einer Walzstraße nach /6/ oder /7/, wobei im ersten Schritt die Belastung ohne Anhalten des durchlaufenden gewalzten Bandes (1) bei einer Geschwindigkeit des gewalzten Bandes von weniger als 30 Meter/Minute erhöht oder verringert wird.
    • /9/ Verfahren zum Steuern einer Walzstraße nach einem der Aspekte /6/ bis /8/, mit den weiteren Schritten des Erfassens der Geschwindigkeit des gewalzten Bandes (1) an der Eingangsseite des Walzgerüsts und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts; des Berechnen des Geschwindigkeitsverhältnisses für das gewalzte Band zwischen der Eingangsseite des Walzgerüsts und der Ausgangsseite des Walzgerüsts; und des Bestimmens, ob sich das gewalzte Band im Zustand plastischer Verformung oder im Zustand elastischer Verformung befindet.
    • /10/ Verfahren zum Steuern einer Walzstraße nach einem der Aspekte /6/ bis /9/, mit den weiteren Schritten des Erfassens der Spannungen am gewalzten Band (1) an der Eingangsseite des Walzgerüsts und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts; und des Erfassens von Änderungen in der Spannung des gewalzten Bandes an der Eingangsseite des Walzgerüsts und an der Ausgangsseite des Walzgerüsts, um dadurch einen Übergang des gewalzten Bands vom Zustand plastischer Verformung in den Zustand elastischer Verformung oder vom Zustand elastischer Verformung in den Zustand plastischer Verformung festzustellen.
    • /11/ Walzvorrichtung mit einer eingangsseitigen Spannrolle (1003) zum Steuern der Spannung, die an der Eingangsseite einer Walzanlage auf ein zu walzendes Band (1005) ausgeübt wird; einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung (1025) für die eingangsseitige Spannrolle (1003); einer ausgangsseitigen Spannrolle (1004) zum Steuern der Spannung, die an der Ausgangsseite der Walzanlage auf das gewalzte Band (1005) ausgeübt wird; einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung (1026) für die ausgangsseitige Spannrolle (1004); einer Anzahl von Walzgerüsten (1001, 1002); einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung (1023, 1024) für die Anzahl von Walzgerüsten (1001, 1002); einem Banddickendetektor (1011) zum Erfassen der Banddicke des gewalzten Bandes (1005); einem Spannungsdetektor (10131015) zum Erfassen der Spannung am gewalzten Band (1005); einer Anzahl von Steuereinrichtungen für die Ausgabe der Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle (1003), der Geschwindigkeit der ausgangsseitigen Spannrolle (1004) und der Geschwindigkeit der Anzahl von Walzgerüsten (1001, 1002) an jeweiligen Geschwindigkeits-Manipulationsenden auf der Basis von Daten für das Walzen, die aus der vom Banddickendetektor (1011) erfaßten Banddicke des gewalzten Bandes und der vom Spannungsdetektor (10131015) erfaßten Spannung des gewalzten Bandes erhalten werden; einer Bestimmungseinrichtung (1045) für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende zum Bestimmen eines Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsendes, an dem keine Einstellgröße für die Geschwindigkeitssteuerung ausgegeben wird, auf der Basis von Daten für das Walzen einschließlich der Banddicke und der Spannung und von Walzbedingungen einschließlich einem Steuersignal für die Banddickensteuerung und die Spannungssteuerung derart, daß die Geschwindigkeitseinstellgröße am Geschwindigkeits-Manipulationsende minimal wird; und mit einer Erzeugungseinrichtung (1046) für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung zum Bestimmen der jeweiligen Geschwindigkeitseinstellgröße für die eingangsseitige Spannrolle (1003), die ausgangsseitige Spannrolle (1004) und die Anzahl von Walzgerüsten (1001, 1002) gemäß dem von der Bestimmungseinrichtung (1045) für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende bestimmten Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende und zur Ausgabe der jeweiligen Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende.
    • /12/ Verfahren zum Steuern einer Walzvorrichtung mit einer eingangsseitigen Spannrolle (1003) zum Steuern der Spannung, die an der Eingangsseite einer Walzanlage auf ein zu walzendes Band (1005) ausgeübt wird; einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung (1025) für die eingangsseitige Spannrolle (1003); einer ausgangsseitigen Spannrolle (1004) zum Steuern der Spannung, die an der Ausgangsseite der Walzanlage auf das gewalzte Band (1005) ausgeübt wird; einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung (1026) für die ausgangsseitige Spannrolle (1004); einer Anzahl von Walzgerüsten (1001, 1002); einer Geschwindigkeits-Steuereinrichtung (1023, 1024) für die Anzahl von Walzgerüsten (1001, 1002); einem Banddickendetektor (1011) zum Erfassen der Banddicke des gewalzten Bandes (1005); einem Spannungsdetektor (10131015) zum Erfassen der Spannung am gewalzten Band (1005); und mit einer Anzahl von Steuereinrichtungen für die Ausgabe der Geschwindigkeit der eingangsseitigen Spannrolle (1003), der Geschwindigkeit der ausgangsseitigen Spannrolle (1004) und der Geschwindigkeit der Anzahl von Walzgerüsten (1001, 1002) an jeweiligen Geschwindigkeits-Manipulationsenden auf der Basis von Daten für das Walzen, die aus der vom Banddickendetektor (1011) erfaßten Banddicke des gewalzten Bandes und der vom Spannungsdetektor (10131015) erfaßten Spannung des gewalzten Bandes erhalten werden, wobei das Verfahren die folgenden Schritte umfaßt Bestimmen eines Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsendes, an dem keine Einstellgröße für die Geschwindigkeitssteuerung ausgegeben wird, auf der Basis von Daten für das Walzen einschließlich der Banddicke und der Spannung und von Walzbedingungen einschließlich einem Steuersignal für die Banddickensteuerung und die Spannungssteuerung derart, daß die Geschwindigkeitseinstellgröße am Geschwindigkeits-Manipulationsende minimal wird; und Bestimmen, durch eine Erzeugungseinrichtung (1046) für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung, der jeweiligen Geschwindigkeitseinstellgröße für die eingangsseitige Spannrolle (1003), die ausgangsseitige Spannrolle (1004) und die Anzahl von Walzgerüsten (1001, 1002) gemäß dem von der Bestimmungseinrichtung (1045) für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende bestimmten Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende und zur Ausgabe der jeweiligen Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende.
    • /13/ Vorrichtung nach /11/ oder Verfahren nach /12/, wobei die Erzeugungseinrichtung (1046) für den Bezugswert der Geschwindigkeitseinstellung eine Folgesteuerung zum Addieren einer Geschwindigkeits-Manipulationsgröße zu jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende, dessen Geschwindigkeit mit Bezug zur Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsendeseite eingestellt wird, ausführt, wobei die Geschwindigkeits-Manipulationsgröße auf der Basis der Steuersignalgröße für die einzelnen Geschwindigkeits-Manipulationsenden in Übereinstimmung mit der Geschwindigkeitsverteilung für die Geschwindigkeits-Manipulationsenden bestimmt wird.
    • /14/ Vorrichtung nach /11/ oder /13/ oder Verfahren nach /12/ oder /13/, wobei die Bestimmungseinrichtung (1045) für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende anhand einer Steuerregel bestimmt, die eine Fuzzy-Folgerung beinhaltet, bei der auf der Basis der Walzbedingungen eine Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende vorab so bestimmt wird, daß sie minimal ist.
    • /15/ Vorrichtung nach einem der Aspekte /11/, /13/ oder /14/ oder Verfahren nach einem der Aspekte /12/ bis /14/, wobei die Bestimmungseinrichtung (1045) für das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende anhand einer vorgegebenen Bewertungsfunktion auf der Basis der Geschwindigkeitseinstellgröße an jedem Geschwindigkeits-Manipulationsende einen Bewertungswert ermittelt und das Bezugsgeschwindigkeits-Manipulationsende so bestimmt, daß der Bewertungswert ein Optimalwert wird.
    • /16/ Vorrichtung nach einem der Aspekte /11/ und /13/ bis /15/ oder Verfahren nach einem der Aspekte /12/ bis /15/, wobei die eingangsseitige Spannrolle (1003) und die Geschwindigkeits-Steuereinrichtung (1025) für die eingangsseitige Spannrolle von einer eingangsseitigen Zugrolle und einer Geschwindigkeits- oder Drehmoment-Steuereinrichtung für die eingangsseitige Zugrolle gebildet werden, und/oder die ausgangsseitige Spannrolle (1004) und die Geschwindigkeits-Steuereinrichtung (1026) für die ausgangsseitige Spannrolle von einer ausgangsseitigen Zugrolle und einer Geschwindigkeits- oder Drehmoment-Steuereinrichtung für die ausgangsseitige Zugrolle gebildet werden.
    Relevant aspects of the present invention are:
    • / 1 / rolling mill with one or more rolling mills ( 3 ) with an upper and a lower work roll (Rs1, Rs2) for pressing on and rolling a continuous rolled strip ( 1 ) from above and from below; a reduction control device ( 51 . 52 ) for controlling the nip between the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2); a load detection device ( 8th ) for detecting the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) on the rolled strip ( 1 ) load; a tape speed detecting device ( 6 . 7 ) for detecting the speed of the rolled strip ( 1 ) on the input side of the rolling stand and the output side of the rolling stand; a voltage detection device ( 9 . 10 ) for detecting the tension on the rolled strip ( 1 ) on the input side of the rolling stand and on the output side of the rolling stand; a motor speed detecting means for detecting the speed of the electric motor ( 20 . 21 ) driving the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) of the rolling stand; a voltage / speed reference value calculating device ( 62 ) for calculating the tension of the rolled strip ( 1 ) on the input side of the rolling stand and on the output side of the rolling stand or a reference value for the speed of the electric motor ( 20 . 21 ); a speed control device ( 40 . 41 ) for controlling the speed of the electric motor ( 20 . 21 ) on the basis of data for the speed, which are measured by the engine speed detecting means, and the reference value for the speed; a roll position calculator ( 61 ) for calculating the position of the work rolls (Rs1, Rs2); and with a computing device ( 60 ) for instructions for opening / closing the rollers running tape for controlling the opening / closing of the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) relative to the rolled strip ( 1 ) during the passage of the rolled strip, the calculation device ( 60 ) by increasing or decreasing the load the rolled strip ( 1 ) brings the state of elastic deformation, keeps the load constant, and opens the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) closed on the rolled strip and closes upper and lower work rolls opened on the rolled strip using the reduction control device (FIG. 51 . 52 ) without stopping the continuous rolled strip while maintaining equalized the tensions and / or the speeds of the rolled strip between the input side of the rolling stand and the exit side of the rolling stand.
    • / 2 / rolling mill to / 1 /, whereby the calculation device ( 60 ) adjusts the bending forces on the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) in increasing / decreasing the load and in opening and closing the upper and lower work rolls.
    • / 3 / rolling mill according to / 1 / or / 2 /, where the calculation device ( 60 ) controls the operation such that the opening and closing of the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) occurs at a continuous rolled strip speed of less than 30 meters / minute.
    • / 4 / rolling mill according to one of the aspects / 1 / to / 3 /, wherein the calculating device ( 60 ) comprises speed ratio and rolling determining means selected from those of said tape speed detecting means (10). 6 . 7 ) determines the speed ratio between the input side of the rolling stand and the exit side of the rolling mill and determines whether the rolled strip is in a state of plastic deformation or in the state of elastic deformation.
    • / 5 / rolling mill according to one of the aspects / 1 / to / 4 /, wherein the calculating device ( 60 ) a stress / rolling determining means for determining the transition of the rolled strip from the state of plastic deformation to the state of elastic deformation or from the state of elastic deformation to the state of plastic deformation on the basis of the voltage detecting means (FIG. 9 . 10 ) detected changes in the tension of the rolled strip on the input side of the rolling stand and the output side of the rolling stand.
    • / 6 / Method of controlling a rolling train with one or more stands ( 3 ) with an upper and a lower work roll (Rs1, Rs2) for pressing on and rolling a continuous rolled strip ( 1 ) from above and from below and with a reduction control device ( 51 . 52 ) for controlling the nip between the upper and lower work rolls, the method comprising a first step of increasing or decreasing the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) on the rolled strip ( 1 ) without stopping the continuous rolled strip; a second step of keeping the load constant after the rolled strip has entered the state of elastic deformation; and a third step of opening the rolled strip ( 1 ) closed upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) or the closing of the rolled strip open upper and lower work rolls using the reduction control device ( 51 . 52 ) without stopping the continuous rolled strip while keeping the tension and / or the speeds of the rolled strip equal between the input side of the rolling stand and the exit side of the rolling stand.
    • / 7 / method of controlling a rolling line to / 6 /, with a fourth step of adjusting the bending force on the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) in increasing / decreasing the load and opening / closing the upper and lower work rolls ,
    • / 8 / Method for controlling a rolling train according to / 6 / or / 7 /, wherein in the first step the load without stopping the continuous rolled strip ( 1 ) is increased or decreased at a rolled strip speed of less than 30 meters / minute.
    • / 9 / Method for controlling a rolling mill according to one of the aspects / 6 / bis / 8 /, with the further steps of detecting the speed of the rolled strip ( 1 ) on the input side of the rolling stand and on the output side of the rolling stand; calculating the speed ratio for the rolled strip between the input side of the rolling stand and the exit side of the rolling stand; and determining whether the rolled strip is in a state of plastic deformation or in the state of elastic deformation.
    • / 10 / Method for controlling a rolling mill according to any one of aspects / 6 / to / 9 /, with the further steps of detecting the stresses on the rolled strip ( 1 ) on the input side of the rolling stand and on the output side of the rolling stand; and detecting changes in the tension of the rolled strip on the input side of the rolling stand and on the exit side of the rolling mill, thereby to detect a transition of the rolled strip from the state of plastic deformation to the state of elastic deformation or to the state of elastic deformation to the state of plastic deformation.
    • / 11 / rolling device with an input-side tensioning roller ( 1003 ) for controlling the tension on the input side of a rolling mill on a strip to be rolled ( 1005 ) is exercised; a speed control device ( 1025 ) for the input-side tensioning roller ( 1003 ); an output side tension pulley ( 1004 ) for controlling the tension on the output side of the rolling mill on the rolled strip ( 1005 ) is exercised; a speed control device ( 1026 ) for the output tensioner ( 1004 ); a number of rolling stands ( 1001 . 1002 ); a speed control device ( 1023 . 1024 ) for the number of rolling stands ( 1001 . 1002 ); a band thickness detector ( 1011 ) for detecting the strip thickness of the rolled strip ( 1005 ); a voltage detector ( 1013 - 1015 ) for detecting the tension on the rolled strip ( 1005 ); a number of control devices for outputting the speed of the input side tension pulley ( 1003 ), the speed of the output side tension roller ( 1004 ) and the speed of the number of rolling stands ( 1001 . 1002 at respective speed manipulation ends on the basis of data for rolling, which is taken from that of the band thickness detector ( 1011 ) recorded strip thickness of the rolled strip and the voltage detector ( 1013 - 1015 ) detected tension of the rolled strip are obtained; a determination device ( 1045 ) for the reference speed manipulation end for determining a reference speed manipulation end at which no speed control setting amount is output on the basis of data for rolling including the strip thickness and the tension and rolling conditions including a belt thickness control and tension control signal in that the speed setting variable at the speed manipulation end becomes minimal; and with a generating device ( 1046 ) for the reference value of the speed setting for determining the respective speed setting value for the input side tension pulley ( 1003 ), the output tensioner ( 1004 ) and the number of rolling stands ( 1001 . 1002 ) in accordance with the procedure defined by the 1045 ) for the reference speed manipulation end determined reference speed manipulation end and for outputting the respective speed adjustment amount at each speed manipulation end.
    • / 12 / Method for controlling a rolling device with an input-side tensioning roller ( 1003 ) for controlling the tension on the input side of a rolling mill on a strip to be rolled ( 1005 ) is exercised; a speed control device ( 1025 ) for the input-side tensioning roller ( 1003 ); an output side tension pulley ( 1004 ) for controlling the tension on the output side of the rolling mill on the rolled strip ( 1005 ) is exercised; a speed control device ( 1026 ) for the output tensioner ( 1004 ); a number of rolling stands ( 1001 . 1002 ); a speed control device ( 1023 . 1024 ) for the number of rolling stands ( 1001 . 1002 ); a band thickness detector ( 1011 ) for detecting the strip thickness of the rolled strip ( 1005 ); a voltage detector ( 1013 - 1015 ) for detecting the tension on the rolled strip ( 1005 ); and with a number of control devices for outputting the speed of the input side tension pulley ( 1003 ), the speed of the output side tension roller ( 1004 ) and the speed of the number of rolling stands ( 1001 . 1002 at respective speed manipulation ends on the basis of data for rolling, which is taken from that of the band thickness detector ( 1011 ) recorded strip thickness of the rolled strip and the voltage detector ( 1013 - 1015 ), wherein the method comprises the steps of: determining a reference speed manipulation end at which no speed control adjustment amount is output, on the basis of data for rolling including the strip thickness and tension, and rolling conditions inclusive a control signal for the strip thickness control and the tension control such that the speed adjustment amount at the speed manipulation end becomes minimum; and determining, by a generating device ( 1046 ) for the reference value of the speed setting, the respective speed setting variable for the input-side tensioning roller ( 1003 ), the output tensioner ( 1004 ) and the number of rolling stands ( 1001 . 1002 ) in accordance with the procedure defined by the 1045 ) for the reference speed manipulation end determined reference speed manipulation end and for outputting the respective speed adjustment amount at each speed manipulation end.
    • / 13 / device according to / 11 / or method according to / 12 /, whereby the generation device ( 1046 ) for the reference value of the speed setting executes a sequence control for adding a speed manipulation amount to each speed manipulation end whose speed is set with reference to the reference speed manipulation side, the speed manipulation amount being based on the control signal magnitude for the individual speed manipulation ends Match with the velocity distribution for the velocity manipulation end is determined.
    • / 14 / device according to / 11 / or / 13 / or method according to / 12 / or / 13 /, whereby the determining device ( 1045 ) for the reference speed manipulation end, the reference speed manipulation end is determined from a control rule including a fuzzy inference that a speed adjustment amount at each speed manipulation end is determined beforehand to be minimum on the basis of the rolling conditions.
    • / 15 / device according to any one of aspects / 11 /, / 13 / or / 14 / or method according to any one of aspects / 12 / to / 14 /, wherein the determining device ( 1045 ) determines a judgment value for the reference speed manipulation end based on a predetermined evaluation function on the basis of the speed adjustment amount at each speed manipulation end, and determines the reference speed manipulation end so that the evaluation value becomes an optimum value.
    • / 16 / device according to any of aspects / 11 / and / 13 / bis / 15 / or method according to any one of aspects / 12 / bis / 15 /, wherein the input-side tension roller ( 1003 ) and the speed control device ( 1025 ) are formed for the input-side tension roller of an input-side tension roller and a speed or torque control device for the input-side tension roller, and / or the output side tension roller ( 1004 ) and the speed control device ( 1026 ) are formed for the output side idler from an output side pulley and a speed or torque control device for the output side pulley.

Claims (6)

  1. Steuerverfahren an einer Walzstraße (S) mit einem oder mehr als einem Walzgerüst (3), wobei das Walzgerüst (3) eine obere und eine untere Arbeitswalze (Rs1, Rs2) aufweist, zwischen denen ein gewalztes Band (1) durchläuft und die das durchlaufende gewalzte Band (1) drücken und walzen, und mit einer Walzspalt-Steuervorrichtung (51, 52) zum Steuern eines Spaltes zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2), wobei das Steuerverfahren umfaßt: einen ersten Schritt des Verringerns einer von der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) auf das gewalzte Band (1) ausgeübten Belastung, während das gewalzte Band (1) durchläuft ohne anzuhalten, gekennzeichnet durch einen zweiten Schritt, in dem die Belastung innerhalb eines vorbestimmten Bereichs gehalten wird, nachdem das gewalzte Band (1) in einen Zustand elastischer Verformung gelangt ist; und einen dritten Schritt des Öffnens der am gewalzten Band (1) geschlossenen oberen und unteren Arbeitswalzen (Rs1, Rs2) weg von dem gewalzten Band (1) unter Verwendung der Walzspalt-Steuervorrichtung (51, 52), während die Spannungskraft des gewalzten Bandes (1) nach dem Walzgerüst (3) und die Spannungskraft des gewalzten Bandes (1) vor dem Walzgerüst (3) gleich groß gehalten werden, oder während die Laufgeschwindigkeit des gewalzten Bandes (1) nach dem Walzgerüst (3) und die Laufgeschwindigkeit des gewalzten Bandes (1) vor dem Walzgerüst (3) gleich groß gehalten werden.Control method on a rolling train (S) with one or more rolling mills ( 3 ), wherein the rolling stand ( 3 ) has an upper and a lower work roll (Rs1, Rs2), between which a rolled strip ( 1 ) and the continuous rolled strip ( 1 ) and roll, and with a roll gap control device ( 51 . 52 ) for controlling a gap between the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2), the control method comprising: a first step of reducing one of the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) to the rolled strip ( 1 ), while the rolled strip ( 1 passes through without stopping, characterized by a second step in which the load is kept within a predetermined range after the rolled strip ( 1 ) has entered a state of elastic deformation; and a third step of opening the rolled strip ( 1 ) closed upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) away from the rolled strip ( 1 ) using the roll gap control device ( 51 . 52 ), while the tension force of the rolled strip ( 1 ) after the roll stand ( 3 ) and the tension of the rolled strip ( 1 ) in front of the rolling stand ( 3 ), or while the running speed of the rolled strip ( 1 ) after the roll stand ( 3 ) and the running speed of the rolled strip ( 1 ) in front of the rolling stand ( 3 ) are kept the same size.
  2. Steuerverfahren nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch einen vierten Schritt des Einstellens der Biegekraft an der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2), wenn sich die durch die obere und die untere Arbeitswalze (Rs1, Rs2) auf das gewalzte Band (1) ausgeübte Belastung erhöht oder verringert und wenn die obere und die untere Arbeitswalze (Rs1, Rs2) weg von dem gewalzten Band (1) geöffnet wird.A control method according to claim 1, characterized by a fourth step of adjusting the bending force on the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) as the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) pass through the rolled strip (Rs1, Rs2). 1 ) increases or decreases, and when the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) move away from the rolled strip (FIG. 1 ) is opened.
  3. Steuerverfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die durch die obere und die untere Arbeitswalze (Rs1, Rs2) auf das gewalzte Band (1) ausgeübte Belastung in dem ersten Schritt verringert wird, wenn das gewalzte Band (1) mit weniger als 30 Meter/Minute durchläuft.Control method according to claim 1 or 2, characterized in that the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) on the rolled strip ( 1 ) is reduced in the first step when the rolled strip ( 1 ) at less than 30 meters / minute.
  4. Steuerverfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, gekennzeichnet durch einen fünften Schritt des Bestimmens, ob sich das gewalzte Band (1) in einem Zustand plastischer Verformung oder in einem Zustand elastischer Verformung befindet, indem die Laufgeschwindigkeit des gewalzten Bandes (1) sowohl nach als auch vor dem Walzgerüst (3) erfaßt und ein Geschwindigkeitsverhältnis zwischen den Laufgeschwindigkeiten nach und vor dem Walzgerüst (3) berechnet wird.Control method according to one of claims 1 to 3, characterized by a fifth step of determining whether the rolled strip ( 1 is in a state of plastic deformation or in a state of elastic deformation by the running speed of the rolled strip ( 1 ) both after and in front of the rolling stand ( 3 ) and a speed ratio between the running speeds before and after the rolling stand ( 3 ) is calculated.
  5. Steuerverfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, gekennzeichnet durch einen sechsten Schritt des Feststellens eines Übergangs des gewalzten Bandes (1) von dem Zustand plastischer Verformung in den Zustand elastischer Verformung und eines Übergangs von dem Zustand elastischer Verformung in den Zustand plastischer Verformung, indem die Spannungskräfte nach und vor dem Walzgerüst (3) gemessen und eine Änderung jeder der Spannungskräfte erfaßt wird.Control method according to one of Claims 1 to 4, characterized by a sixth step determining a transition of the rolled strip ( 1 ) from the state of plastic deformation to the state of elastic deformation and a transition from the state of elastic deformation to the state of plastic deformation by the tension forces before and in front of the rolling stand (FIG. 3 ) and a change in each of the tension forces is detected.
  6. Walzstraße (S) mit einem oder mehr als einem Walzgerüst (3), wobei das Walzgerüst (3) eine obere und eine untere Arbeitswalze (Rs1, Rs2) aufweist, zwischen denen ein gewalztes Band (1) durchläuft und die das durchlaufende gewalzte Band (1) drücken und walzen, und einer Walzspalt-Steuervorrichtung (51, 52) zum Steuern eines Spaltes zwischen der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2), wobei die Walzspalt-Steuervorrichtung (51, 52) dazu ausgelegt ist, eine von der oberen und der unteren Arbeitswalze (Rs1, Rs2) auf das gewalzte Band (1) ausgeübte Belastung zu verringern, während das gewalzte Band (1) durchläuft ohne anzuhalten, dadurch gekennzeichnet, dass die Belastung innerhalb eines vorbestimmten Bereichs gehalten wird, nachdem das gewalzte Band (1) in einen Zustand elastischer Verformung gelangt ist, und die am gewalzten Band (1) geschlossenen oberen und unteren Arbeitswalzen (Rs1, Rs2) weg von dem gewalzten Band (1) geöffnet werden, während die Spannungskraft des gewalzten Bandes (1) nach dem Walzgerüst (3) und die Spannungskraft des gewalzten Bandes (1) vor dem Walzgerüst (3) gleich groß gehalten werden, oder während die Laufgeschwindigkeit des gewalzten Bandes (1) nach dem Walzgerüst (3) und die Laufgeschwindigkeit des gewalzten Bandes (1) vor dem Walzgerüst (3) gleich groß gehalten werden.Rolling train (S) with one or more rolling mills ( 3 ), wherein the rolling stand ( 3 ) has an upper and a lower work roll (Rs1, Rs2), between which a rolled strip ( 1 ) and the continuous rolled strip ( 1 ) and roll, and a roll gap control device ( 51 . 52 ) for controlling a gap between the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2), the nip control apparatus ( 51 . 52 ) is adapted to move one of the upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) onto the rolled strip ( 1 ), while the rolled strip ( 1 ) without stopping, characterized in that the load is kept within a predetermined range after the rolled strip ( 1 ) has entered a state of elastic deformation, and that on the rolled strip ( 1 ) closed upper and lower work rolls (Rs1, Rs2) away from the rolled strip ( 1 ) while the tension of the rolled strip ( 1 ) after the roll stand ( 3 ) and the tension of the rolled strip ( 1 ) in front of the rolling stand ( 3 ), or while the running speed of the rolled strip ( 1 ) after the roll stand ( 3 ) and the running speed of the rolled strip ( 1 ) in front of the rolling stand ( 3 ) are kept the same size.
DE201010064512 2009-04-10 2010-04-09 Walzstrasse and control method for it Active DE102010064512B3 (en)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP2009095563A JP5452968B2 (en) 2009-04-10 2009-04-10 Rolling apparatus and control method thereof
JP2009-095563 2009-04-10
JP2009164054A JP5196380B2 (en) 2009-07-10 2009-07-10 Rolling equipment and control method thereof
JP2009-164054 2009-07-10

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102010064512B3 true DE102010064512B3 (en) 2014-12-24

Family

ID=42942964

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201010064512 Active DE102010064512B3 (en) 2009-04-10 2010-04-09 Walzstrasse and control method for it
DE201010014350 Active DE102010014350B9 (en) 2009-04-10 2010-04-09 Rolling mill, rolling apparatus and control method therefor

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201010014350 Active DE102010014350B9 (en) 2009-04-10 2010-04-09 Rolling mill, rolling apparatus and control method therefor

Country Status (3)

Country Link
CN (2) CN101856671B (en)
BR (1) BRPI1002024A2 (en)
DE (2) DE102010064512B3 (en)

Families Citing this family (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN101856671B (en) * 2009-04-10 2013-02-13 株式会社日立制作所 Rolling device, control method of rolling device and rolling equipment
CN103249505B (en) * 2011-02-18 2015-04-22 株式会社日立制作所 Rolling control device and rolling control method
JP2012176428A (en) * 2011-02-28 2012-09-13 Hitachi Ltd Rolling control apparatus and rolling control method
CN103379969B (en) * 2011-03-18 2015-06-10 株式会社日立制作所 Rolling control device, rolling control method
JP5587825B2 (en) * 2011-05-11 2014-09-10 株式会社日立製作所 Tension control device and control method for hot rolling mill
JP5469143B2 (en) * 2011-09-29 2014-04-09 株式会社日立製作所 Rolling control device, rolling control method, and rolling control program
JP5783925B2 (en) * 2012-02-08 2015-09-24 株式会社日立製作所 Control device for hot tandem rolling mill and control method for hot tandem rolling mill
JP5961103B2 (en) * 2012-12-11 2016-08-02 株式会社日立製作所 Rolling control device, rolling control method, and rolling control program
JP6025553B2 (en) * 2012-12-26 2016-11-16 株式会社日立製作所 Rolling control device, rolling control method, and rolling control program
CN104668293A (en) * 2013-11-29 2015-06-03 合肥神马科技集团有限公司 Rolling mill
JP6173898B2 (en) * 2013-12-10 2017-08-02 株式会社日立製作所 Rolling control device, rolling control method, and rolling control program
JP6308928B2 (en) * 2014-11-14 2018-04-11 株式会社日立製作所 Rolling control device, rolling control method, and rolling control program
CN105772512B (en) * 2014-12-23 2018-04-27 宝山钢铁股份有限公司 Tension stability method during Varying Thickness Plates coil rolling
CN105063342A (en) * 2015-07-17 2015-11-18 东北大学 Micro-tension control system and method for air cushion furnace
CN106890855A (en) * 2017-02-22 2017-06-27 肇庆远境自动化设备有限公司 A kind of Continuous mill train electric drive control system

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS58168410A (en) * 1982-03-30 1983-10-04 Sumitomo Metal Ind Ltd Continuous cold-rolling device
JPS58205611A (en) * 1982-05-24 1983-11-30 Nippon Steel Corp Method for controlling speed of continuous hot rolling mill
JP2004034039A (en) * 2002-06-28 2004-02-05 Jfe Steel Kk Temper rolling method of steel sheet
KR20050009474A (en) * 2003-07-16 2005-01-25 주식회사 포스코 An apparatus for controlling roll force and line speed in strip welding zone
JP2008142728A (en) * 2006-12-07 2008-06-26 Hitachi Ltd Rolling mill controller, rolling mill control system and rolling mill controlling method

Family Cites Families (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH0379087B2 (en) * 1987-05-29 1991-12-17 Hitachi Ltd
JPH0692049B2 (en) 1990-02-09 1994-11-16 油谷鉄工株式会社 Swivel wheel mounting bolt tightening device
JP2797872B2 (en) * 1992-12-08 1998-09-17 住友金属工業株式会社 Thickness control method of tandem mill
JPH0824921A (en) * 1994-07-12 1996-01-30 Nisshin Steel Co Ltd Method for starting tandem rolling mill of metal strip and its control device
JP3234431B2 (en) * 1995-03-15 2001-12-04 新日本製鐵株式会社 Rolling control device
JPH09178460A (en) * 1995-12-27 1997-07-11 Kawasaki Steel Corp Method of measuring elongation percentage of steel strip on refining rolling line
JP3270723B2 (en) * 1996-12-02 2002-04-02 株式会社日立製作所 Strip control method and rolling control system for tandem rolling mill
CN100584476C (en) * 2006-10-23 2010-01-27 宝山钢铁股份有限公司 Tension control system and method for planetary gear structure tension roller type evener
CN101856671B (en) * 2009-04-10 2013-02-13 株式会社日立制作所 Rolling device, control method of rolling device and rolling equipment

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS58168410A (en) * 1982-03-30 1983-10-04 Sumitomo Metal Ind Ltd Continuous cold-rolling device
JPS58205611A (en) * 1982-05-24 1983-11-30 Nippon Steel Corp Method for controlling speed of continuous hot rolling mill
JP2004034039A (en) * 2002-06-28 2004-02-05 Jfe Steel Kk Temper rolling method of steel sheet
KR20050009474A (en) * 2003-07-16 2005-01-25 주식회사 포스코 An apparatus for controlling roll force and line speed in strip welding zone
JP2008142728A (en) * 2006-12-07 2008-06-26 Hitachi Ltd Rolling mill controller, rolling mill control system and rolling mill controlling method

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
Patent Abstract der KR 1020050009474 A

Also Published As

Publication number Publication date
CN102764770B (en) 2015-07-15
BRPI1002024A2 (en) 2012-01-24
CN101856671A (en) 2010-10-13
CN101856671B (en) 2013-02-13
CN102764770A (en) 2012-11-07
DE102010014350A8 (en) 2011-06-01
DE102010014350B9 (en) 2013-03-14
DE102010014350A1 (en) 2011-02-17
DE102010014350B4 (en) 2012-12-27

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0415987B1 (en) Process for continuous production of steel strip or steel sheet from flat products made by the circular-arc type continuous casting process
DE69637428T2 (en) Method for measuring strip profile and method for controlling continuous rolls
DE19613718C1 (en) Process and plant for the production of hot-rolled steel strip
EP2176010B1 (en) Method for the production of a strip made of steel
EP0853987B1 (en) Plant for the production of a strip, a pre-strip or a stab
DE4129988C2 (en) Method for controlling the lateral position of a strip that runs out of a hot rolling mill and is to be rolled up
EP0771596A1 (en) Installation for rolling hot strip by continuous or discontinuous rolling
EP2964404B1 (en) Method for producing a metal strip by casting and rolling
EP0796158B1 (en) Method and device for the optimized production of helical springs on automatic spring-winding machines
EP0545104B1 (en) Method and apparatus for continuous casting of ingots or blooms
EP0593946A2 (en) Web winding device
DE202011110781U1 (en) Plant for the production of flat rolled products
EP0572442B1 (en) Control system for a hot and/or cold rolling process
EP0732160A2 (en) Method for straightening continuously thin metal strips, in particular strips made of aluminium and stainless steel with a thickness between 0,1 mm and 0,5 mm and straightening plant therefor
DE3637893C2 (en) Process and plant for the production of hot-rolled steel strip and strip casting plant
DE3413269C2 (en)
EP1519798B1 (en) Method and casting roller plant for the semi-endless or endless rolling by casting of a metal in particular a steel strip which may be transversely separated as required after solidification
EP0976674A1 (en) Web tension control device
EP1372875B1 (en) Method for operating a mill train and a correspondingly embodied mill train
EP1781429B1 (en) Method for straightening a metal strip and straightening machine
EP1763411B1 (en) Method and device for measuring and adjusting the evenness and/or tension of a stainless steel strip or stainless steel film during cold rolling in a 4-roll stand, particularly in a 20-roll sendzimir roll stand
DE3717698C2 (en)
DE602004003734T2 (en) Method and device for regulating the thickness of a rolled product
DE3241995C2 (en)
EP0591291B1 (en) Regulation in the manufacture of hot rolled strips by means of a multi-stand hot rolling mill

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R129 Divisional application from

Ref document number: 102010014350

Country of ref document: DE

Effective date: 20121115

R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R020 Patent grant now final
R082 Change of representative

Representative=s name: STREHL SCHUEBEL-HOPF & PARTNER MBB PATENTANWAE, DE

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: PRIMETALS TECHNOLOGIES JAPAN, LTD., JP

Free format text: FORMER OWNERS: HITACHI, LTD., TOKYO, JP; MITSUBISHI-HITACHI METALS MACHINERY, INC., TOKYO, JP

Owner name: HITACHI, LTD., JP

Free format text: FORMER OWNERS: HITACHI, LTD., TOKYO, JP; MITSUBISHI-HITACHI METALS MACHINERY, INC., TOKYO, JP