DE102010056227A1 - Motor vehicle comprises drive unit which is providing for driving over speed changing gear, where clutch or gear housing part is provided for surrounding gear box space, where housing portion comprises frame part - Google Patents

Motor vehicle comprises drive unit which is providing for driving over speed changing gear, where clutch or gear housing part is provided for surrounding gear box space, where housing portion comprises frame part

Info

Publication number
DE102010056227A1
DE102010056227A1 DE201010056227 DE102010056227A DE102010056227A1 DE 102010056227 A1 DE102010056227 A1 DE 102010056227A1 DE 201010056227 DE201010056227 DE 201010056227 DE 102010056227 A DE102010056227 A DE 102010056227A DE 102010056227 A1 DE102010056227 A1 DE 102010056227A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
rotary latch
motor vehicle
catch
gear
according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE201010056227
Other languages
German (de)
Inventor
Karsten Gläntz
Uwe Harasztosi
Kay-Olaf Loock
Kai Schrenke
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Volkswagen AG
Original Assignee
Volkswagen AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
    • E05B85/00Details of vehicle locks not provided for in groups E05B77/00 - E05B83/00
    • E05B85/20Bolts or detents
    • E05B85/24Bolts rotating about an axis
    • E05B85/26Cooperation between bolts and detents
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
    • E05B77/00Vehicle locks characterised by special functions or purposes
    • E05B77/36Noise prevention; Anti-rattling means
    • E05B77/40Lock elements covered by silencing layers, e.g. coatings

Abstract

The motor vehicle comprises a drive unit which is providing for driving over a speed changing gear, where a clutch or a gear housing part is provided for surrounding a gear box space. The housing portion comprises a frame part having a material perforation (27). A coverage element has a material with specific gravity smaller than the specific gravity of the frame part material. An independent claim is also included for a method for manufacturing a speed changing gear.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Drehfalle für ein Schloss einer beweglich an einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordneten Komponente nach dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1 und ein Kraftfahrzeug nach dem Oberbegriff des Patentanspruchs 9. The invention relates to a rotary latch for a lock of a movably arranged on a motor vehicle body component according to the preamble of claim 1 and a motor vehicle according to the preamble of claim 9.
  • Drehfallen für Schlösser der zuvor genannten Art sind aus dem Stand der Technik hinlänglich bekannt. Rotary latches for locks of the aforementioned type are known from the prior art well. Ebenfalls bekannt ist, dass im Zuge der Weiterentwicklung von Kraftfahrzeugen auch der Fahrkomfort stetig verbessert werden soll. It is also known that in the course of further development of motor vehicles, the ride comfort is to be constantly improved. Dabei nimmt im Betrieb des Kraftfahrzeugs ein möglichst geräuscharmes Zusammenwirken der Kraftfahrzeugkomponenten einen wesentlichen Stellenwert ein. In this case, taking the operation of the motor vehicle, a low-noise as possible co-operation of motor vehicle components, a substantial importance. Als besonders anfällig für Knarzgeräusche haben sich alle beweglich am Kraftfahrzeug angeordneten Komponenten, wie beispielsweise Türen sowie Front- und Heckdeckel, erwiesen. Be particularly prone to creaking noises have all movable arranged on the motor vehicle components, such as doors and front and rear lid, proved. Diese Knarzgeräusche entstehen beispielweise durch ein zu großes Spiel zwischen den für den Verschluss der schwenkbaren Komponenten an der Kraftfahrzeugkarosserie zuständigen Elemente, die Reibung zwischen den Oberflächen dieser Elemente und durch Fremdkörpereintrag, wie Schmutz oder Staub. This creaking noises caused for example by too much play between the relevant for the closure of the pivotable components to the motor vehicle body elements, the friction between the surfaces of these elements and by foreign bodies listing, such as dirt or dust. Zur Reduzierung dieser Knarzgeräusche sind aus dem Stand der Technik Lösungen bekannt, die auf eine Ausgestaltung der Verschlusselemente, wie eine Drehfalle oder einen Schließbügel, abzielen. To reduce this creaking noises solutions are known from the prior art, which aimed at an embodiment of the closure elements, such as a ratchet or a striker.
  • So ist aus der Thus, from the DE 23 20 351 A1 DE 23 20 351 A1 ein Schloss einer Fahrzeugtür eines Kraftfahrzeuges bekannt, das von einer um eine Achse drehbar angeordneten Drehfalle ausgeht, die zur Aufnahme eines Schlossbolzens eine radiale Ausnehmung besitzt und mit einer Sperrklinke zusammen arbeitet. a lock known a vehicle door of a motor vehicle, emanating from a rotation about an axis arranged a rotary latch, which has a radial recess for receiving a lock bolt and cooperates with a pawl. Um ausgehend von dieser grundsätzlichen Ausbildung eine Geräuschdämpfung zu erreichen, sind an den Kontaktstellen zwischen der Drehfalle und der Sperrklinke aus Ausnehmungen und Vorsprüngen bestehende Pufferausbildungen vorgesehen, die in eine die Drehfalle umhüllende Dämpfungsschicht aus einem weichelastischen Dämpfungswerkstoff integriert sind. In order to achieve starting from this basic configuration, a noise damping are existing buffer formations provided on the contact points between the rotary latch and the pawl from the recesses and projections, the rotary latch enveloping damping layer are integrated from a soft-elastic damping material in a. Dabei kann zur Schaffung der Pufferausbildungen in dem weichelastischen Dämpfungswerkstoff ein Hohlraum vorgesehen sein, der außen von einer Dämpfungsmembran überdeckt ist, die den Aufprall der Sperrklinke dämpfen soll. It can be provided for creating the buffer formations in the soft-elastic damping material is a cavity, which is externally covered by a damping membrane intended to cushion the impact of the locking pawl.
  • Des Weiteren ist aus der Furthermore, from the DE 102 16 313 A1 DE 102 16 313 A1 eine Drehfalle eines Schlosses bekannt, die um eine türfeste Achse zwischen einer Offenlage und einer Verschließlage sowie einer Hauptschließlage drehbar ist und mit einer Sperrklinke derart in Wirkverbindung steht, dass diese in der Verschließlage vor eine Vorrast und in der Hauptschließlage vor einer Hauptrast jeweils an der Drehfalle einfällt und dadurch ein Rückdrehen der Drehfalle in die Offenlage verhindert. a rotary latch of a lock is known which is rotatable about a door fixed axis between an open position and a Verschließlage and a main closed position and engaged with a pawl so operatively connected that these in the Verschließlage before a first position and in the main locking position in front of a main catch respectively on the rotary latch incident, thereby preventing a reverse rotation of the rotary latch in the open position. Auch bei dieser Drehfalle ist zur Geräuschisolierung an ihrer Oberfläche eine Dämpfungsschicht vorgesehen, die aus einem elastischen Werkstoff besteht, der hartelastisch ist und die Ausnehmungen zur Bildung von Kontaktstellen für ein hartes Anschlagen der Sperrklinke an der Drehfalle besitzt. Also in this case, a rotation damping layer is provided for sound insulation on their surface, consisting of an elastic material which is hard elastic and the recesses for the formation of contact points on a hard impact of the pawl has on the rotary latch. Derartige Ausnehmungen sind auch in der den am Türpfosten der Fahrzeugkarosserie positionierten Schließbolzen in der Schließlage aufnehmenden radialen Ausnehmung der Drehfalle zur Bildung von Kontaktstellen beim Anschlagen des Schließbolzens vorgesehen. Such recesses are also provided in the said positioned on the door post of the vehicle body latch bolt receiving in the closed position radial recess of the rotary latch in the formation of contact points upon abutment of the latch bolt. Zur Vermeidung von Aufschlaggeräuschen sind bei dieser Drehfalle die Ausnehmungen jeweils von einem elastischen Dämpfungswerkstoff ausgefüllt, der weicher als die hartelastische Dämpfungsschicht ist, wobei die Dämpfungswerkstoffe unterschiedlich ausgebildet sein können und dabei an die jeweilige Aufschlagmasse angepasst sind For the avoidance of impact noise, the recesses are in this case of rotation in each case filled by an elastic damping material which is softer than the hard-elastic damping layer, the damping materials can be constructed differently and are adapted to the respective impact mass
  • Aus der From the DE 10 2006 028 423 A1 DE 10 2006 028 423 A1 ist eine Drehfalle eines Schlosses, insbesondere einer Fahrzeugtuer eines Kraftfahrzeuges, bekannt, die über eine Achse aus einer Offenlage in eine Schließlage drehbar auf einem Komponententräger angeordnet ist, der an der schwenkbar angeordneten Fahrzeugtuer positioniert ist. is a rotary latch of a lock, in particular a Fahrzeugtuer a motor vehicle, is known which is arranged on an axis from an open position to a closed position to rotate on a component carrier, which is positioned on the pivotably arranged Fahrzeugtuer. Die Drehfalle weist eine radiale Ausnehmung auf, die in der Schließlage vorzugsweise einen am Türpfosten der Fahrzeugkarosserie positionierten Schließbügel aufnimmt und zumindest teilweise an ihrer Oberfläche eine Dämpfungsschicht aus einem elastischen Material besitzt sowie mit einer Sperrklinke in Wirkverbindung steht, die bei verschlossener Fahrzeugtuer in eine Hauptrast der Drehfalle einrastet, so dass die Drehfalle und somit auch die Fahrzeugtuer in ihrer Schließstellung gesichert sind. The catch has a radial recess which preferably receives a positioned on the door post of the vehicle body striker in the closed position and at least partially on its surface has a cushioning layer of a resilient material and is in operative connection with a pawl corresponding to the at closed Fahrzeugtuer in a main catch rotary latch into place, so that the rotary latch and thus also the Fahrzeugtuer are secured in their closed position. Der Bereich der radialen Ausnehmung der Drehfalle, der den Schließbügel in der Schließlage der Drehfalle aufnimmt, ist durch eine aus einem Kunststoff bestehende Schutzschicht ausgekleidet, die aus einem elastischen Material besteht, dessen Materialeigenschaften gegenüber den Materialeigenschaften der aus dem elastischen Material bestehenden Dämpfungsschicht an der Oberfläche der Drehfalle in Form einer Ummantelung abweichen. The region of the radial recess of the rotary latch which receives the striker in the closed position of the rotary latch is lined by an existing of a plastic protective layer, which consists of an elastic material whose material properties compared to the material properties of the existing of the elastic material damping layer on the surface the rotary latch in the form of a shell differ. Durch diese Maßnahmen werden Knarzgeräusche zwischen der Drehfalle und dem Schließbügel in der Schließstellung reduziert. These measures creaking noises between the catch and the striker can be reduced in the closed position. Es kann jedoch vorkommen, dass sich Fremdkörper, beispielsweise Schmutz oder Staub, zwischen die Drehfalle und den Schließbügel legen und durch Reibung Knarzgeräusche verursachen. However, it can happen that foreign objects such as dirt or dust, lay between the catch and the striker, causing friction creaking noises. Hier setzt die Erfindung an. This is where the invention comes in.
  • Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, eine verbesserte, geräuschoptimierte Drehfalle für ein Schloss einer beweglich an einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordneten Komponente zu schaffen. The invention is therefore based on the object to provide an improved noise-optimized rotary latch for a lock of a movably arranged on a motor vehicle body component.
  • Diese Aufgabe wird durch eine Drehfalle für ein Schloss einer schwenkbar an einem Kraftfahrzeug angeordneten Komponente mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1 gelöst. This object is achieved by a rotary latch for a lock a pivotably arranged on a motor vehicle component having the features of claim 1. Die Unteransprüche betreffen besonders zweckmäßige Ausgestaltungen der Erfindung. The dependent claims relate to particularly advantageous embodiments of the invention.
  • Erfindungsgemäß wird eine Drehfalle für ein Schloss einer schwenkbar an einem Kraftfahrzeug angeordneten Komponente vorgeschlagen, wobei die Drehfalle über eine Drehachse aus einer geöffneten Position in eine Schließposition drehbar an der Komponente oder einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordnet ist und ein Drehfallenmaul aufweist. According to the invention a rotary latch is provided on a lock of a pivotably arranged on a motor vehicle component, wherein the ratchet is rotatable about a pivot axis from an open position to a closed position located at the component or a motor vehicle body and having a rotary latch jaw. Das Drehfallenmaul ist geeignet, in der Schließposition ein kraftfahrzeugkarosserieseitig oder komponentenseitig angeordnetes Schließelement aufzunehmen. The rotary case mouth is adapted to receive a vehicle body side or the other components arranged closing element in the closed position. Dabei weist das Drehfallenmaul zumindest einen Bereich auf, der geeignet ist, Fremdkörper aufzunehmen. In this case at least has the rotary latch jaw to a range that is suitable for receiving foreign bodies. Durch diese Ausgestaltung einer Drehfalle wird ermöglicht, dass Fremdkörper, die während des Schließvorganges auf dem Schließelement und/oder im Bereich des Drehfallenmauls befindlich sind, durch das Zusammenwirken des Schließelementes mit einer Begrenzungswand des Drehfallenmauls verschoben werden und in den zumindest einen Bereich des Drehfallenmauls überführt werden, der dazu geeignet ist, Fremdkörper aufzunehmen. Through this design a rotary latch allowing foreign bodies which are located during the closing operation to the locking member and / or in the region of the rotary latch jaw to be moved by the cooperation of the closing element with a boundary wall of the rotary case mouth and be transferred to the at least a portion of the rotary latch jaw which is capable of receiving foreign body. Durch diese Maßnahme wird erreicht, dass in der Schließposition Fremdkörper nur in dem dafür vorgesehenen Bereich gelagert werden, so dass die Fremdkörper nicht zwischen dem Schließelement und dem Drehfallenmaul befindlich sind und somit Knarzgeräusche während des Betriebs des Kraftfahrzeugs vermieden werden. This measure ensures that foreign objects are stored only in the designated area in the closed position so that the foreign objects are not located between the locking member and the rotary latch jaw and thus creaking noises are avoided during operation of the motor vehicle.
  • Unter einer schwenkbar an einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordneten Komponente ist im Zusammenhang mit der Erfindung jede schwenkbare an einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordnete und verschließbare Komponente zu verstehen, vorzugsweise Kraftfahrzeugtüren, Heckklappen und Frontklappen. Under a pivotally arranged on a motor vehicle body component is meant any swiveling arranged on a motor vehicle body and lockable component in the context of the invention, preferably motor vehicle doors, tailgates and bonnets. Das Schließelement ist hierbei vorzugsweise karosserieseitig angeordnet, kann jedoch auch komponentenseitig angeordnet sein. The closing element is in this case preferably arranged on the body side, but can also be arranged side components. Unter einem Schließelement ist im Zusammenhang mit der Erfindung jedes weitgehend starre Element zu verstehen, dass dazu geeignet ist, durch ein drehbares oder schwenkbares Schlosselement aufgenommen zu werden, um in der Schließstellung in festem Kontakt mit dem Schließelement zu stehen. Under a closing element is meant any substantially rigid member in connection with the invention that is adapted to be received by a rotatable or pivotable lock member to be in the closed position in firm contact with the closure member. Vorzugsweise ist erfindungsgemäß ein Schließbügel vorgesehen. Preferably, a striker is provided according to the invention. Unter einer Drehfalle wird im Zusammenhang mit der Erfindung ein über eine Achse aus einer Offenlage in eine Schließlage drehbar auf einem Komponententräger angeordnetes Schlosselement verstanden, welches eine radiale Ausnehmung aufweist. Under a rotary latch a rotatably arranged about an axis from an open position to a closed position on a component carrier lock element is meant in the context of the invention, which has a radial recess. Diese radiale Ausnehmung, auch Drehfallenmaul genannt, ist zur Aufnahme eines Schließelementes (Schließbügel oder Schließbolzen) geeignet. This radial recess, also called rotary latch jaw is adapted to receive a locking element (locking bracket or locking bolt). Beim Schließvorgang umschließt die Drehfalle im Bereich Ihrer radialen Ausnehmung (Drehfallenmaul) das Schließelement, so dass eventuell auf dem Schließelement befindliche Fremdkörper zwischen dem Schließelement und der radialen Ausnehmung der Drehfalle liegen und durch Relativbewegung der Drehfalle zum Schließelement Geräusche verursachen können. During the closing operation, the rotary latch encloses the region of their radial recess (rotary latch jaw), the closing element, so that any on the closing element located foreign object between the closure member and the radial recess of the rotary latch are and can cause noise to the closing element by relative movement of the rotary latch. Dies wird durch die zuvor dargestellte, vorteilhafte Ausgestaltung der erfindungsgemäßen Drehfalle vermieden. This is represented by the previously avoided advantageous embodiment of the catch according to the invention. Die Drehfalle selbst besteht vorzugsweise aus einem Stahl, insbesondere aus einem Vergütungsstahl, welcher durch Härten und Anlassen eine hohe Zug- und Dauerfestigkeit besitzt. The ratchet itself is preferably made of a steel, in particular of a heat-treated steel, which has by hardening and tempering a high tensile and fatigue strength. Besonders bevorzugt wird ein niedriglegierter Stahl, beispielsweise 42CrMo4, verwendet. Particularly preferred is a low-alloy steel, for example 42CrMo4 used. Die Drehfalle kann an ihrer Oberfläche eine Dämpfungsschicht aus zumindest einem Kunststoff aufweisen. The catch may include a damping layer made of at least a plastic material on its surface. Vorzugsweise besteht die Dämpfungsschicht aus Polyoxymethylen. Preferably, the damping layer is made of polyoxymethylene.
  • In bevorzugter Ausgestaltung der Erfindung weist das Drehfallenmaul zumindest zwei Bereiche auf, die geeignet sind, Fremdkörper aufzunehmen. In a preferred embodiment of the invention, the rotary latch jaw to at least two regions which are suitable for receiving foreign bodies. Diese Bereiche können beliebig am Drehfallenmaul angeordnet sein, sind vorzugsweise jedoch entweder im Wesentlichen diametral zum Mittelpunkt des Drehfallenmauls oder zumindest auf gegenüberliegenden Seiten des Drehfallenmauls angeordnet. These areas may be arbitrarily arranged on the rotary case mouth, but preferably are arranged diametrically to the center of the rotary case mouth or at least on opposite sides of the rotary case mouth either substantially. Durch diese Anordnungsweise ist gewährleistet, dass Fremdkörper, die durch eine Drehbewegung der Drehfalle einen der Bereiche verlassen, und nicht aus dem Drehfallenmaul hinaus geleitet werden, von einem anderen Bereich aufgenommen werden können. By this arrangement manner it is ensured that foreign matter, leaving one of the areas by a rotational movement of the rotary latch, and are not passed from the rotary latch jaw addition, can be introduced from another area. Hierdurch ist in vorteilhafter Weise eine Geräuschentwicklung vermieden, die durch Relativbewegung zwischen dem Schließelement und dem Drehfallenmaul in Verbindung mit den dazwischen befindlichen Fremdkörpern entstehen können. In this way, advantageously a noise level is avoided, which may be caused by relative movement between the locking member and the rotary case mouth in conjunction with the intervening debris.
  • Erfindungsgemäß kann der zumindest eine Bereich, der zur Aufnahme von Fremdkörpern geeignet ist, durch eine das Drehfallenmaul definierende Begrenzungswand begrenzt sein. According to the invention the at least one region which is suitable for receiving foreign bodies, be limited by one, the rotary case mouth defining boundary wall. Unter einer Begrenzungswand ist im Zusammenhang mit der Erfindung die das Drehfallenmaul größtenteils umschließende und dadurch definierende Fläche zu verstehen. Under a boundary wall of which the rotary latch jaw largely surrounds and thereby defining surface is to be understood in conjunction with the invention. Durch diese Maßnahme, eine ohnehin vorhandene Komponente einer Drehfalle für die Begrenzung der zur Aufnahme von Fremdkörpern geeigneten Bereiche zu nutzen, können andere Maßnahmen, wie beispielsweise das Vorsehen zusätzlicher Bauteile vermieden werden, was eine Kostenreduktion zur Folge hat. to use this measure an already existing component of a catch for limiting capable of holding debris areas, other measures can, such as the provision of additional components can be avoided, resulting in a cost reduction has resulted.
  • In bevorzugter Ausgestaltung der Erfindung kann der zumindest eine Bereich an seinem tiefsten Punkt, das heißt, an dem Punkt, an welchem der zumindest eine Bereich in der Schließposition am weitesten von der den Bereich des Drehfallenmauls begrenzenden Begrenzungswand entfernt ist, eine Tiefe von im 1 bis 5 mm aufweisen. In a preferred embodiment of the invention, the at least one portion at its lowest point, that is, at the point at which the at least removes a portion in the closed position farthest from the the region of the rotary case mouth defining boundary wall, a depth of at 1 to having 5 mm. Durch diese Maßnahme wird der Bereich zur Aufnahme von Fremdkörpern geschaffen, welcher durch dieses spezielle Ausgestaltung in besonderer Weise dazu geeignet ist, Fremdkörper aufzunehmen und auch über die Standzeit eines Drehfallenmauls hinaus zuverlässig Fremdkörper aufzunehmen, um Geräusche, die aufgrund von Relativbewegung zwischen Schließelement und Drehfallenmaul entstehen können, zu vermeiden. By this measure, the area for receiving foreign bodies is provided, which is suitable by this special configuration in a particular way to contain foreign bodies and receive reliably over the life of a rotary latch jaw addition, foreign body to noise generated due to relative movement between the closure member and the rotary latch jaw can be avoided. In besonders vorteilhafter Ausgestaltung der Erfindung weist der tiefste Punkt des Bereichs, der zur Aufnahme von Fremdkörpern geeignet ist, eine Tiefe von 3 bis 4 mm auf. In a particularly advantageous embodiment of the invention, the deepest point of the region, which is suitable for receiving foreign bodies, a depth of 3 to 4 mm.
  • Erfindungsgemäß kann das Drehfallenmaul zumindest einen konvexen Bereich aufweisen, der sich von der Begrenzungswand des Drehfallenmauls in Richtung eines freien Raumes des Drehfallenmauls erstreckt und dazu geeignet ist, das Schließelement in der Schließposition in Anlage zu bringen. According to the invention the rotary latch jaw may have at least a convex portion extending from the boundary wall of the rotary latch jaw in the direction of a free space of the rotary latch jaw and is adapted to bring the closing member in the closed position in abutment. Durch diese Maßnahme ist also vorgesehen, innerhalb eines aus dem Stand der Technik bekannten weitgehend rund ausgestalteten Drehfallenmauls zumindest einen Bereich vorzusehen, der in die entgegengesetzte Richtung der Wölbung des Drehfallenmauls gewölbt ist. This measure is therefore provided to provide at least an area within a known from the prior art largely designed around rotary latch jaw which is curved in the opposite direction to the curvature of the ratchet jaw. In besonders vorteilhafter Ausgestaltung der Erfindung weist das Drehfallenmaul zwei solcher Bereiche auf. In a particularly advantageous embodiment of the invention, the rotary latch jaw in two such areas. Durch diese Maßnahmen werden in einfacher Art und Weise durch das Zusammenspiel des Drehfallenmauls mit dem Schließelement Bereiche geschaffen, die zur Aufnahme von Fremdkörpern geeignet sind. These measures are created by the interaction of the rotary latch jaw with the closing element areas in a simple manner suitable for receiving foreign bodies. Hierzu sind keine weiteren Bauteile oder Bearbeitungsschritte nötig, was eine Kostenreduktion zur Folge hat. To this end, no other components or processing steps are required, resulting in a cost reduction has resulted.
  • Erfindungsgemäß kann das Schließelement in der Schließposition nicht vollflächig an der Begrenzungswand des Drehfallenmauls der Drehfalle anliegen. According to the invention the closing element can not fully flat against the boundary wall of the rotary case mouth of the rotary latch in the closed position. So kann das Schließelement beispielsweise, an dem zumindest einen konvexen Bereich sowie einem anderen Bereich des Drehfallenmauls anliegen, wodurch im Querschnitt gesehen lediglich punktuelle Anlagen an dem Drehfallenmaul gegeben sind. Thus, the closure member may, for example, on the at least bear a convex portion and another portion of the rotary latch jaw, which seen in cross section selective plants are given merely to the rotary case mouth. Durch diese im Querschnitt gesehenen punktuellen Anlagen des Schließelementes an dem Drehfallenmaul werden in vorteilhafter Weise weitere Geräusche vermieden, die durch Relativbewegung des Schließelementes zu dem Drehfallenmaul entstehen können, da eine geringere Fläche der zuvor genannten Bauteile in Anlage gebracht wird. By this viewed in cross-section selective systems of the closing element on the rotary case mouth more noises are avoided in an advantageous way, may be caused by relative movement of the closure member to the rotary case mouth, since a lower surface of the aforementioned components is brought into abutment.
  • Die Erfindung betrifft ferner ein Kraftfahrzeug mit zumindest einer beweglich an einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordneten Komponente und zumindest einem Schloss mit zumindest einer Drehfalle. The invention further relates to a motor vehicle with at least one movably arranged on a motor vehicle body component and at least one lock with at least one catch. Die Drehfalle ist gemäß der zuvor genannten Art ausgestaltet und weist die zuvor genannten Vorteile auf. The catch is designed in accordance with the above-mentioned kind, and has the aforementioned advantages on.
  • Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines Ausführungsbeispiels in Verbindung mit den Zeichnungen im Einzelnen erläutert. The invention will be explained below with reference to an embodiment in conjunction with the drawings. Dabei zeigen: They show:
  • 1 1 eine Drehfalle in schematischer Schnittansicht und einem durch Strichlinie angedeuteten Ausschnitt, a rotary latch in a schematic sectional view and a position indicated by dashed line segment,
  • 2 2 den Ausschnitt aus the section from 1 1 in einer halb geöffneten Lage, in a half-open position,
  • 3 3 den Ausschnitt aus the section from 1 1 in einer Schließlage, in a closed position,
  • 4 4 in äußerst schematischer Ansicht ein Kraftfahrzeug mit einer beweglich an einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordneten Komponente und in extremely schematic view of a motor vehicle having a movably arranged on a motor vehicle body component, and
  • 5 5 den Ausschnitt aus the section from 1 1 in einer Schließlage. in a closed position.
  • 1 1 zeigt eine Drehfalle shows a rotary latch 1 1 , die um eine Drehachse That about a rotation axis 3 3 verdreht werden kann, in schematischer Schnittansicht. can be rotated, in a schematic sectional view. Dabei weist die Drehfalle In this case, the catch 1 1 eine Dämpfungsschicht a damping layer 5 5 auf, welche die Drehfalle on which the rotary latch 1 1 teilweise ummantelt. partially sheathed. Ein als Ausnehmung ausgestaltetes Drehfallenmaul A recess designed as a rotary latch jaw 7 7 wird bis zu seinen freien Enden durch eine Begrenzungswand is up to its free ends by a perimeter wall 9 9 begrenzt. limited. In einem dem Drehfallenmaul In the rotary latch jaw 7 7 zugewandten Bereich ist ein Schließelement facing area is a closure member 11 11 angeordnet. arranged. Durch Strichlinie ist ein Ausschnitt angedeutet, der den Bereich des Drehfallenmauls By dotted line a section indicated that the area of ​​the rotary latch jaw 7 7 und des Schließelementes and the closing element 11 11 umrandet. border.
  • 2 2 zeigt den Ausschnitt aus shows the detail of 1 1 in schematischer Schnittansicht. in schematic sectional view. Gezeigt wird die Drehfalle Shown is the catch 1 1 , mit der die Drehfalle With which the catch 1 1 umgebenden Dämpfungsschicht surrounding cushioning layer 5 5 und dem Drehfallenmaul and the rotary latch jaw 7 7 . , Im Bereich der das Drehfallenmaul In the area of ​​the rotary latch jaw 7 7 begrenzenden Begrenzungswand limiting boundary wall 9 9 sind ein erster konvexer Bereich are a first convex portion 13 13 und ein zweiter konvexer Bereich and a second convex portion 15 15 angeordnet. arranged. Die konvexen Bereiche The convex portions 13 13 , . 15 15 ragen in den freien Raum des Drehfallenmauls hinein. extend into the free space of the ratchet jaw. Im Bereich eines der freien Enden des Drehfallenmauls ist das Schließelement In the region of the free ends of the rotary latch jaw, the closing member 11 11 angeordnet. arranged. 2 2 zeigt die Drehfalle shows the catch 1 1 und das Schließelement and the closing element 11 11 in einer halb geöffneten Lage. in a half-open position.
  • 3 3 zeigt den in shows in 1 1 angedeuteten Ausschnitt in schematischer Schnittansicht und einer Schließposition, bei der das Schließelement indicated cutout in a schematic sectional view and a closed position in which the closing element 11 11 von dem Drehfallenmaul from the rotary latch jaw 7 7 aufgenommen ist. is added. Dabei liegt das Schließelement Here is the closing element 11 11 an dem ersten konvexen Bereich to the first convex portion 13 13 , dem zweiten konvexen Bereich , The second convex portion 15 15 und der Begrenzungswand and the boundary wall 9 9 an. at. Durch dieses Zusammenspiel von Schließelement This interplay of closing element 11 11 sowie den konvexen Bereichen and the convex portions 13 13 , . 15 15 und der Begrenzungswand and the boundary wall 9 9 werden Bereiche are areas 17 17 , . 19 19 , . 21 21 , . 23 23 definiert, die zur Aufnahme von Fremdkörpern geeignet sind. defined which are suitable for receiving foreign bodies. Während des Schließvorgangs werden Fremdkörper, die im Bereich der Begrenzungswand During the closing process are foreign bodies that in the boundary wall 9 9 oder des Schließelementes or of the closing element 11 11 anliegen, in einen der Bereiche abut, in one of the regions 17 17 , . 19 19 , . 21 21 , . 23 23 überführt. transferred.
  • 4 4 zeigt in äußerst schematischer Ansicht ein Kraftfahrzeug shows in highly schematic view of a motor vehicle 25 25 mit einer beweglich an einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordneten Komponente with a movably arranged on a motor vehicle body component 27 27 . , Ein Schloss A castle 29 29 ist im Bereich der Komponente is in the range of component 27 27 , die in diesem Ausführungsbeispiel eine Kraftfahrzeugtür ist, und einem Karosseriebereich Which is a motor vehicle door in this embodiment, and a body section 31 31 angeordnet und weist eine Drehfalle arranged and has a rotary latch 1 1 und ein Schließelement and a closure member 11 11 auf. on. Die Komponente könnte auch eine Frontklappe oder eine Heckklappe sein. The component could also be a front door or a tailgate. Das Schloss the castle 29 29 ist dazu geeignet, die Komponente is adapted to the component 27 27 über die Wirkverbindung zwischen Drehfalle via the operative connection between the catch 1 1 und Schließelement and closing member 11 11 an der Kraftfahrzeugkarosserie festzulegen. commit to the vehicle body.
  • 5 5 zeigt den in shows in 1 1 angedeuteten Ausschnitt in schematischer Schnittansicht und einer Schließposition, bei der das Schließelement indicated cutout in a schematic sectional view and a closed position in which the closing element 11 11 von dem Drehfallenmaul from the rotary latch jaw 7 7 aufgenommen ist. is added. Dabei liegt das Schließelement Here is the closing element 11 11 an dem ersten konvexen Bereich to the first convex portion 13 13 , dem zweiten konvexen Bereich , The second convex portion 15 15 und der Begrenzungswand and the boundary wall 9 9 an. at. Durch dieses Zusammenspiel von Schließelement This interplay of closing element 11 11 sowie den konvexen Bereichen and the convex portions 13 13 , . 15 15 und der Begrenzungswand and the boundary wall 9 9 werden Bereiche are areas 17 17 , . 19 19 , . 21 21 , . 23 23 definiert, die zur Aufnahme von Fremdkörpern geeignet sind. defined which are suitable for receiving foreign bodies. Ferner weist die Drehfalle Furthermore, the rotary latch 1 1 im Bereich eines freien Endes des Drehfallenmauls in the region of a free end of the rotary latch jaw 7 7 ein Abstreifelement a stripper 33 33 auf. on. Das Abstreifelement the stripping 7 7 ist aus einem Kunststoff, vorzugsweise aus Polyoxymethylen hergestellt und ist dazu geeignet während des Schließvorgangs Fremdkörper, die am Schließelemente preferably is of a plastic material made of polyoxymethylene and is adapted during the closing operation foreign objects that the closure elements 11 11 anliegen, abzustreifen. applied to strip. Hier nicht dargestellt aber auch denkbar wäre es, mehrere Abstreifelemente Not shown here but also conceivable would be more stripping 33 33 im Bereich des Drehfallenmauls in the region of the rotary case mouth 7 7 anzuordnen. to arrange. Dabei kann die Anordnung so erfolgen, dass an beiden freien Enden des Drehfallenmauls The arrangement may be such that on both free ends of the rotary latch jaw 7 7 jeweils ein Abstreifelement angeordnet ist, möglich ist es jedoch mehrere Abstreifelemente each a stripping element is arranged, it is possible, however, several stripping elements 33 33 hintereinander an einem freien Ende des Drehfallenmauls anzuordnen. one behind the other to be disposed at a free end of the ratchet jaw. Auch ist es möglich an beiden freien Enden des Drehfallenmauls It is also possible at both free ends of the rotary latch jaw 7 7 mehrere Abstreifelemente more stripping 33 33 hintereinander anzuordnen. one behind the other to arrange. Vorzugesweise sind das eine Abstreifelement Vorzugesweise these are one wiper 33 33 oder die mehreren Abstreifelemente or more scraper elements 33 33 aus dem gleichen Material wie die Dämpfungsschicht from the same material as the damping layer 5 5 hergestellt. manufactured.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 1 1
    Drehfalle catch
    3 3
    Drehachse axis of rotation
    5 5
    Dämpfungsschicht damping layer
    7 7
    Drehfallenmaul Rotary latch jaw
    9 9
    Begrenzungswand boundary wall
    11 11
    Schließelement closing element
    13 13
    erster konvexer Bereich the first convex portion
    15 15
    zweiter konvexer Bereich second convex portion
    17 17
    erster Bereich the first area
    19 19
    zweiter Bereich second area
    21 21
    dritter Bereich third area
    23 23
    vierter Bereich fourth area
    25 25
    Kraftfahrzeug motor vehicle
    27 27
    Komponente component
    29 29
    Schloss lock
    31 31
    Karosseriebereich body area
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • DE 2320351 A1 [0003] DE 2320351 A1 [0003]
    • DE 10216313 A1 [0004] DE 10216313 A1 [0004]
    • DE 102006028423 A1 [0005] DE 102006028423 A1 [0005]

Claims (9)

  1. Drehfalle ( Catch ( 1 1 ) für ein Schloss ( ) (For a lock 29 29 ) einer schwenkbar an einem Kraftfahrzeug ( ) Of a pivotally (on a motor vehicle 25 25 ) angeordneten Komponente ( ) Disposed component ( 27 27 ), wobei die Drehfalle ( ), Wherein the rotary latch ( 1 1 ) über eine Drehachse ( ) (About a rotation axis 3 3 ) aus einer geöffneten Position in eine Schließposition drehbar an der Komponente ( ) Rotatable from an open position to a closed position (to the component 27 27 ) oder einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordnet ist und ein Drehfallenmaul ( ) Or a motor vehicle body is arranged, and a rotary latch jaw ( 7 7 ) aufweist, das geeignet ist, in der Schließposition ein kraftfahrzeugkarosserieseitig oder komponentenseitig angeordnetes Schließelement ( ) Which is suitable (in the lock position, a motor vehicle body side or the other components arranged closing element 11 11 ) aufzunehmen, dadurch gekennzeichnet , dass das Drehfallenmaul ( Receive), characterized in that the rotary latch jaw ( 7 7 ) zumindest einen Bereich aufweist, der geeignet ist, Fremdkörper aufzunehmen. ) At least one region which is suitable for receiving foreign bodies.
  2. Drehfalle ( Catch ( 1 1 ) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Drehfallenmaul ( ) According to claim 1, characterized in that the rotary latch jaw ( 7 7 ) zumindest zwei Bereiche aufweist, die geeignet sind, Fremdkörper aufzunehmen. has) at least two regions which are suitable for receiving foreign bodies.
  3. Drehfalle ( Catch ( 1 1 ) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der zumindest eine Bereich durch eine das Drehfallenmaul ( ) According to claim 1 or 2, characterized in that the at least one area by a rotary latch the mouth ( 7 7 ) definierende Begrenzungswand ( ) Defining boundary wall ( 9 9 ) begrenzt ist. ) Is limited.
  4. Drehfalle ( Catch ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der zumindest eine Bereich an seinem tiefsten Punkt, das heißt, an dem Punkt, an welchem der zumindest eine Bereich in der Schließposition am weitesten von der den Bereich des Drehfallenmauls ( ) According to one of the preceding claims, characterized in that the at least one portion at its lowest point, that is, at the point at which the by the (at least one area in the closed position most of the area of ​​the rotary latch jaw 7 7 ) begrenzenden Begrenzungswand ( ) Delimiting boundary wall ( 9 9 ) entfernt ist, eine Tiefe von im Bereich von 1–5 mm aufweist. ) Is removed, has a depth of in the range of 1-5 mm.
  5. Drehfalle ( Catch ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Bereich an seinem tiefsten Punkt eine Tiefe von im Bereich von 3–4 mm aufweist. ) According to one of the preceding claims, characterized in that the area has at its lowest point a depth of in the range of 3-4 mm.
  6. Drehfalle ( Catch ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Drehfallenmaul ( ) According to one of the preceding claims, characterized in that the rotary latch jaw ( 7 7 ) zumindest einen konvexen Bereich aufweist, der sich von der Begrenzungswand ( ) Having at least a convex portion (from the boundary wall 9 9 ) des Drehfallenmauls ( () Of the rotary latch jaw 7 7 ) in Richtung eines freien Raumes des Drehfallenmauls ( ) (In the direction of a free space of the rotary latch jaw 7 7 ) erstreckt und dazu geeignet ist, das Schließelement ( ) And is adapted to the closure element ( 11 11 ) in der Schließposition in Anlage zu bringen. to bring) in the closed position in abutment.
  7. Drehfalle ( Catch ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Drehfallenmaul ( ) According to one of the preceding claims, characterized in that the rotary latch jaw ( 7 7 ) zumindest zwei konvexe Bereiche aufweist, die sich von der Begrenzungswand ( ) Comprises at least two convex areas (from the boundary wall 9 9 ) des Drehfallenmauls ( () Of the rotary latch jaw 7 7 ) in Richtung eines freien Raumes des Drehfallenmauls ( ) (In the direction of a free space of the rotary latch jaw 7 7 ) erstrecken und die dazu geeignet sind, das Schließelement ( ) And which are adapted to the closure element ( 11 11 ) in der Schließposition in Anlage zu bringen. to bring) in the closed position in abutment.
  8. Drehfalle ( Catch ( 1 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Schließelement ( ) According to one of the preceding claims, characterized in that the closing element ( 11 11 ) in einer Schließposition nicht vollflächig an der Begrenzungswand ( ) Is not over the entire surface (in a closed position on the boundary wall 9 9 ) des Drehfallenmauls ( () Of the rotary latch jaw 7 7 ) der Drehfalle ( () Of the catch 1 1 ) anliegt. ) Is present.
  9. Kraftfahrzeug ( Motor vehicle ( 25 25 ) mit zumindest einer beweglich an einer Kraftfahrzeugkarosserie angeordneten Komponente ( ) (With at least one movably arranged on a motor vehicle body component 27 27 ) und einem Schloss ( ) And a lock ( 29 29 ) mit einer Drehfalle ( ) (With a rotary latch 1 1 ), dadurch gekennzeichnet, dass die Drehfalle ( ), Characterized in that the rotary latch ( 1 1 ) gemäß mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche 1 bis 8 ausgebildet ist. ) Is formed according to at least one of the preceding claims 1 to eighth
DE201010056227 2010-12-24 2010-12-24 Motor vehicle comprises drive unit which is providing for driving over speed changing gear, where clutch or gear housing part is provided for surrounding gear box space, where housing portion comprises frame part Pending DE102010056227A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010056227 DE102010056227A1 (en) 2010-12-24 2010-12-24 Motor vehicle comprises drive unit which is providing for driving over speed changing gear, where clutch or gear housing part is provided for surrounding gear box space, where housing portion comprises frame part

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010056227 DE102010056227A1 (en) 2010-12-24 2010-12-24 Motor vehicle comprises drive unit which is providing for driving over speed changing gear, where clutch or gear housing part is provided for surrounding gear box space, where housing portion comprises frame part

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102010056227A1 true true DE102010056227A1 (en) 2012-06-28

Family

ID=46508660

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201010056227 Pending DE102010056227A1 (en) 2010-12-24 2010-12-24 Motor vehicle comprises drive unit which is providing for driving over speed changing gear, where clutch or gear housing part is provided for surrounding gear box space, where housing portion comprises frame part

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102010056227A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2966247A1 (en) * 2014-07-10 2016-01-13 U-Shin France Automotive vehicle latch assembly

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2320351A1 (en) 1973-04-21 1974-10-31 Kiekert Soehne Arn Automotive tuerverschlussgehaeuse
DE3605601C1 (en) * 1986-02-21 1987-02-19 Audi Ag Kraftfahrzeugtuerverschluss
DE10216313A1 (en) 2002-04-12 2003-10-23 Bayerische Motoren Werke Ag Car door lock catch bolt is recessed to take softer damping layer to cushion bolt or catch impact in closure contact reducing noise and wear.
DE102004031266A1 (en) * 2004-06-29 2006-01-19 Bayerische Motoren Werke Ag Lock with turning latch has hole for locking pin fixed between two limbs which close latch, spring-loaded link and spring piece to load locking pin against side of hole, narrow it and tension it when pushed into hole
DE102006028423A1 (en) 2006-06-21 2007-12-27 Volkswagen Ag Rotary latch for lock of motor vehicle door, has recess with area lined by protective layer, where material properties of protective layer deviate in relation to material properties of damping layer at surface in form of shroud

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2320351A1 (en) 1973-04-21 1974-10-31 Kiekert Soehne Arn Automotive tuerverschlussgehaeuse
DE3605601C1 (en) * 1986-02-21 1987-02-19 Audi Ag Kraftfahrzeugtuerverschluss
DE10216313A1 (en) 2002-04-12 2003-10-23 Bayerische Motoren Werke Ag Car door lock catch bolt is recessed to take softer damping layer to cushion bolt or catch impact in closure contact reducing noise and wear.
DE102004031266A1 (en) * 2004-06-29 2006-01-19 Bayerische Motoren Werke Ag Lock with turning latch has hole for locking pin fixed between two limbs which close latch, spring-loaded link and spring piece to load locking pin against side of hole, narrow it and tension it when pushed into hole
DE102006028423A1 (en) 2006-06-21 2007-12-27 Volkswagen Ag Rotary latch for lock of motor vehicle door, has recess with area lined by protective layer, where material properties of protective layer deviate in relation to material properties of damping layer at surface in form of shroud

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2966247A1 (en) * 2014-07-10 2016-01-13 U-Shin France Automotive vehicle latch assembly

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE10309821A1 (en) Vehicle door/lid is without a handle, but has an emergency manual operating system for opening when the lock is released for access in an emergency
DE10320457A1 (en) Motor vehicle door lock
EP1867808A1 (en) Motor vehicle lock
DE202008012706U1 (en) Lock unit with multi-piece ratchet and spring-loaded locking catch
DE102009029031A1 (en) Locking mechanism for door lock of motor vehicle, has contact area arranged adjacent to stop surface such that closing moment of pawl is changed into opening moment during opening of mechanism
DE102007016409A1 (en) Lock for a vehicle seat
DE4305094C1 (en) Boot hatch for motor vehicle - has transmission component for pivoting and securing grip and coaxial with stop component of lock on outer walling
DE19824466A1 (en) Car door etc lock closure with twist and closing bolts
DE10043931A1 (en) Vehicle bonnet hinge has two coupling arrangements, coupling elements, basic element, and pivot axles
DE102008048712A1 (en) Lock unit with multi-locking latches
DE202006018500U1 (en) Motor vehicle door lock
DE102005035898A1 (en) Lock with a pivot latch comprises second locking pair on the blocking link, at a short distance in front of the second locking stage
DE202008007310U1 (en) Motor vehicle door lock
EP1500762A2 (en) Door locking device for vehicle
DE202009017667U1 (en) Motor vehicle lock arrangement
DE102008062213A1 (en) Door handle unit for motor vehicle, particularly passenger car, has bearing bracket and manually operated drawing grip which is mounted at bearing clamp in rotating manner
DE3721023A1 (en) Tuerverschluss for a motor vehicle
DE202007013514U1 (en) Rotation-locking device with operating handle backup
DE102006012726A1 (en) Compression buffer arrangement for supporting e.g. vehicle rear flap, has casing supported in retainer case, where axial instability of casing is restricted in direction of base region, which is provided opposite to opening
DE102004032147A1 (en) Lock for a vehicle bodywork component, and especially the front motor compartment hood, has an elongated hole at the lock plate for a closed locking loop to be displaced on an impact and reduce pedestrian injury
DE10327997A1 (en) Lock for doors or flaps on vehicles
DE102011010700A1 (en) Fitting system for vehicle seat, particularly motor vehicle seat, has fitting on vehicle seat side and on another vehicle seat side, which are locked in locked position independent from each other
DE102008017019A1 (en) Hinge fitting for motor vehicle seats and a Ronde
DE3605601C1 (en) Kraftfahrzeugtuerverschluss
DE102010011322A1 (en) Rotating gate for lock, particularly lock of door or flap or cover of motor vehicle, has form element, and axis of rotation of rotating gate is provided in rotating motion at back grip of closing handle

Legal Events

Date Code Title Description
R163 Identified publications notified
R005 Application deemed withdrawn due to failure to request examination
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: E05C0003120000

Ipc: E05B0085260000