DE102009053540A1 - Heat exchanger, particularly for motor vehicle, has pipes which flow through by medium and are circulated by another medium - Google Patents

Heat exchanger, particularly for motor vehicle, has pipes which flow through by medium and are circulated by another medium

Info

Publication number
DE102009053540A1
DE102009053540A1 DE200910053540 DE102009053540A DE102009053540A1 DE 102009053540 A1 DE102009053540 A1 DE 102009053540A1 DE 200910053540 DE200910053540 DE 200910053540 DE 102009053540 A DE102009053540 A DE 102009053540A DE 102009053540 A1 DE102009053540 A1 DE 102009053540A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
heat exchanger
characterized
exchanger according
bottom
box
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE200910053540
Other languages
German (de)
Inventor
Franco Ghiani
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Mahle International GmbH
Original Assignee
Mahle Behr GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Mahle Behr GmbH and Co KG filed Critical Mahle Behr GmbH and Co KG
Priority to DE200910053540 priority Critical patent/DE102009053540A1/en
Publication of DE102009053540A1 publication Critical patent/DE102009053540A1/en
Application status is Pending legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28DHEAT-EXCHANGE APPARATUS, NOT PROVIDED FOR IN ANOTHER SUBCLASS, IN WHICH THE HEAT-EXCHANGE MEDIA DO NOT COME INTO DIRECT CONTACT
    • F28D1/00Heat-exchange apparatus having stationary conduit assemblies for one heat-exchange medium only, the media being in contact with different sides of the conduit wall, in which the other heat-exchange medium is a large body of fluid, e.g. domestic or motor car radiators
    • F28D1/02Heat-exchange apparatus having stationary conduit assemblies for one heat-exchange medium only, the media being in contact with different sides of the conduit wall, in which the other heat-exchange medium is a large body of fluid, e.g. domestic or motor car radiators with heat-exchange conduits immersed in the body of fluid
    • F28D1/04Heat-exchange apparatus having stationary conduit assemblies for one heat-exchange medium only, the media being in contact with different sides of the conduit wall, in which the other heat-exchange medium is a large body of fluid, e.g. domestic or motor car radiators with heat-exchange conduits immersed in the body of fluid with tubular conduits
    • F28D1/053Heat-exchange apparatus having stationary conduit assemblies for one heat-exchange medium only, the media being in contact with different sides of the conduit wall, in which the other heat-exchange medium is a large body of fluid, e.g. domestic or motor car radiators with heat-exchange conduits immersed in the body of fluid with tubular conduits the conduits being straight
    • F28D1/0535Heat-exchange apparatus having stationary conduit assemblies for one heat-exchange medium only, the media being in contact with different sides of the conduit wall, in which the other heat-exchange medium is a large body of fluid, e.g. domestic or motor car radiators with heat-exchange conduits immersed in the body of fluid with tubular conduits the conduits being straight the conduits having a non-circular cross-section
    • F28D1/05366Assemblies of conduits connected to common headers, e.g. core type radiators
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28FDETAILS OF HEAT-EXCHANGE AND HEAT-TRANSFER APPARATUS, OF GENERAL APPLICATION
    • F28F9/00Casings; Header boxes; Auxiliary supports for elements; Auxiliary members within casings
    • F28F9/02Header boxes; End plates
    • F28F9/0202Header boxes having their inner space divided by partitions
    • F28F9/0204Header boxes having their inner space divided by partitions for elongated header box, e.g. with transversal and longitudinal partitions
    • F28F9/0209Header boxes having their inner space divided by partitions for elongated header box, e.g. with transversal and longitudinal partitions having only transversal partitions
    • F28F9/0212Header boxes having their inner space divided by partitions for elongated header box, e.g. with transversal and longitudinal partitions having only transversal partitions the partitions being separate elements attached to header boxes
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28FDETAILS OF HEAT-EXCHANGE AND HEAT-TRANSFER APPARATUS, OF GENERAL APPLICATION
    • F28F9/00Casings; Header boxes; Auxiliary supports for elements; Auxiliary members within casings
    • F28F9/02Header boxes; End plates
    • F28F9/0219Arrangements for sealing end plates into casing or header box; Header box sub-elements
    • F28F9/0224Header boxes formed by sealing end plates into covers
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28FDETAILS OF HEAT-EXCHANGE AND HEAT-TRANSFER APPARATUS, OF GENERAL APPLICATION
    • F28F2225/00Reinforcing means
    • F28F2225/08Reinforcing means for header boxes
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28FDETAILS OF HEAT-EXCHANGE AND HEAT-TRANSFER APPARATUS, OF GENERAL APPLICATION
    • F28F2275/00Fastening; Joining
    • F28F2275/04Fastening; Joining by brazing
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F28HEAT EXCHANGE IN GENERAL
    • F28FDETAILS OF HEAT-EXCHANGE AND HEAT-TRANSFER APPARATUS, OF GENERAL APPLICATION
    • F28F2275/00Fastening; Joining
    • F28F2275/12Fastening; Joining by methods involving deformation of the elements
    • F28F2275/122Fastening; Joining by methods involving deformation of the elements by crimping, caulking or clinching

Abstract

The heat exchanger (1) has pipes (5,6,7) which flow through by a medium and are circulated by another medium. The collection boxes (11,12) are provided which are closed to the pipes by a base. A connecting area has a base reinforcement structure which is connected with a box reinforcement structure of the collection boxes.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Wärmeübertrager, insbesondere für ein Kraftfahrzeug, mit Rohren, die von einem Medium durchströmt und von einem weiteren Medium umströmt werden, und mit mindestens einem Sammelkasten, der zu den Rohren hin durch einen Boden abgeschlossen ist, der innen Durchzüge für die Rohre und außen einen umlaufenden Verbindungsbereich aufweist, der stoffschlüssig mit dem Sammelkasten verbunden ist. The invention relates to a heat exchanger, in particular for a motor vehicle, comprising tubes which are flowed through by a medium and flowed around by a further medium and at least one collecting box which is closed to the tubes towards by a bottom, the internal passages for the tubes and the outside has a circumferential connecting portion is integrally connected to the collection box.
  • Aufgabe der Erfindung ist es, einen Wärmeübertrager gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 1 zu schaffen, der einfach aufgebaut und kostengünstig herstellbar ist. The object of the invention is to provide a heat exchanger according to the preamble of claim 1 which is simple in construction and inexpensive to manufacture.
  • Die Aufgabe ist bei einem Wärmeübertrager, insbesondere für ein Kraftfahrzeug, mit Rohren, die von einem Medium durchströmt und von einem weiteren Medium umströmt werden, und mit mindestens einem Sammelkasten, der zu den Rohren hin durch einen Boden abgeschlossen ist, der innen Durchzüge für die Rohre und außen einen umlaufenden Verbindungsbereich aufweist, der stoffschlüssig mit dem Sammelkasten verbunden ist, dadurch gelöst, dass der Verbindungsbereich eine Bodenverstärkungsstruktur aufweist, die formschlüssig mit einer Kastenverstärkungsstruktur des Sammelkastens verbunden ist. The object is in a heat exchanger, in particular for a motor vehicle, comprising tubes through which a medium flows, and are flowed around by a further medium and at least one collecting box which is closed to the tubes towards by a bottom, the internal passages for the having tubes and outside a peripheral connection portion which is integrally connected to the collector box, is achieved in that the connecting portion has a bottom reinforcing structure, which is positively connected with a box reinforcement structure of the collecting tank. Die Verstärkungsstrukturen erlauben eine starke Reduktion der Materialdicke sowohl an dem Boden als auch an dem Sammelkasten, ohne dass unerwünschte Festigungsverluste oder Steifigkeitsverluste auftreten. The reinforcing structures allow a large reduction of the material thickness both at the bottom and to the collecting tank, without undesired losses strengthening or stiffness losses occur.
  • Ein bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass die Verstärkungsstrukturen Sicken umfassen. A preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the reinforcement structures include corrugations. Als Sicke wird eine rinnenförmige Vertiefung oder Erhöhung bezeichnet. As a bead, a groove-shaped depression or elevation is called.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass die Sicken, zumindest teilweise, parallel zu den Rohren verlaufen. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the beads extend, at least partially, parallel to the tubes. Somit verlaufen die Sicken auch parallel zu den Durchzügen. Thus, the beads also run parallel to the rim holes.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass zwischen zwei Durchzügen jeweils mindestens eine Sicke angeordnet ist. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that in each case at least one corrugation disposed between two swipes. Vorzugsweise ist zwischen zwei Durchzügen jeweils genau eine Sicke angeordnet. Preferably, between each precisely located a bead two swipes.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass der Boden im Wesentlichen die Gestalt eines Rechtecks aufweist, dessen lange und kurze Seiten Sicken aufweisen. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the bottom has substantially the shape of a rectangle having its long and short sides corrugations. Vorzugsweise sind die Sicken insbesondere gleichmäßig über die Seiten des Rechtecks verteilt. Preferably, the beads are distributed in particular uniformly over the sides of the rectangle. Der Sammelkasten ist mit einer komplementären Sickenstruktur versehen. The collecting box is provided with a complementary bead structure.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass die Höhe der Sicken mindestens 10 Prozent der Materialdicke des Bodens und/oder der Materialdicke des Sammelkastens entspricht. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the height of the beads is at least 10 percent of the material thickness of the bottom and / or the material thickness of the collecting tank. Die Sicken können einen gerundeten und/oder eckigen Querschnitt aufweisen. The beads may have a rounded and / or polygonal cross section.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass die Verstärkungsstrukturen wellenförmig mit Wellenbergen und Wellentälern verlaufen. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the reinforcing structures are wavy with wave crests and wave troughs. Durch die Wellenform mit sanften Übergängen kann die Kerbwirkung reduziert werden. By the waveform with smooth transitions the notch effect can be reduced. Darüber hinaus kann das Material in verschiedenen Richtungen arbeiten. In addition, the material can work in different directions.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass die Durchzüge jeweils im Bereich von Wellenbergen angeordnet sind. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the passages are each arranged in the region of wave crests. Die Wellentäler werden vorzugsweise jeweils von einer Sicke gebildet. The troughs are preferably each formed by a bead.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass die Verstärkungsstrukturen in ein blechförmiges Ausgangsmaterial aus Metall geprägt sind. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the reinforcing structures are embossed into a sheet-shaped raw material made of metal. Vorzugsweise sind sowohl die Rohre, der Boden als auch der Sammelkasten beziehungsweise die Böden und die Sammelkästen aus Metallblech, insbesondere Aluminiumblech, gebildet. Preferably, both the tubes, the floor and the collecting box or the bottoms and the header boxes made of sheet metal, in particular aluminum sheet, is formed. Durch die Prägungen wird das Material verstärkt, so dass ein dünneres Ausgangsmaterial als bei herkömmlichen Wärmeübertragern verwendet werden kann. By embossing the material is amplified such that a thinner starting material than in conventional heat exchangers can be used.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass von dem Boden oder dem Sammelkasten Verriegelungskrallen ausgehen, die sich durch Öffnungen in dem Sammelkasten beziehungsweise dem Boden hindurch erstrecken. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that emanating from the floor or the collecting box locking claws, which extend through openings in the collecting box or the bottom therethrough. Die aus den Öffnungen herausragenden Enden der Verriegelungskrallen sind definiert verformt, um vor dem Verlöten eine stabile Befestigung sicherzustellen. The protruding from the openings ends of the locking claws are deformed defined to ensure a stable attachment prior to soldering.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass die Verriegelungskrallen jeweils durch einen Verbindungsbereich, der eine geringere Ausdehnung als die zugehörige Verriegelungskralle aufweist, einstückig mit dem Boden oder dem Sammelkasten verbunden sind. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the latching claws in each case by a connecting portion which has a smaller extension than the corresponding locking claw, are integrally connected to the floor or the collecting box. Dadurch wird eine definierte Biegestelle geschaffen. A defined bending point is created.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass mindestens eine, zumindest teilweise, elastische Trennwand stoffschlüssig mit dem Boden und/oder dem Sammelkasten verbunden ist. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that at least one, at least partially, elastic partition wall is integrally connected to the bottom and / or the collecting box. Die elastische Trennwand bildet bei einer herstellungsbedingten Deformation des Sammelkastens und/oder des Bodens keinen oder nur einen geringen Widerstand, ist jedoch gleichzeitig druckstabil und dicht. The elastic partition wall forms at a production-related deformation of the collecting tank and / or the bottom have no or only a low resistance, but at the same pressure-resistant and dense.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass die elastische Trennwand zwischen zwei Durchzügen angeordnet ist. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the elastic diaphragm is disposed between two swipes. Vorzugsweise erstreckt sich die elastische Trennwand nicht senkrecht zu dem Verbindungsbereich, sondern bildet einen Bogen oder eine versetzte Wand. Preferably, the elastic partition wall does not extend perpendicular to the connecting portion, but forms an arc or a staggered wall. Die elastische Trennwand kann zum Beispiel eine parabolische, sphärische oder konische Gestalt aufweisen. The elastic partition may, for example, comprise a parabolic, spherical or conical shape.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass der Sammelkasten Befestigungslaschen aufweist, die einstückig mit dem Kasten und stoffschlüssig mit dem Boden verbunden sind. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that the collecting box comprises fastening tabs, which are integrally connected with the box and cohesively with the ground. Durch die doppelte Materialstärke im Bereich der Befestigungslaschen kann die Steifigkeit erhöht und die Lebensdauer des Wärmeübertragers verlängert werden. Due to the double material thickness in the region of the fastening tabs, the rigidity can be increased and the service life of the heat exchanger can be lengthened.
  • Ein weiteres bevorzugtes Ausführungsbeispiel des Wärmeübertragers ist dadurch gekennzeichnet, dass zwischen zwei Durchzügen jeweils mindestens eine Befestigungslasche angeordnet ist. A further preferred embodiment of the heat exchanger is characterized in that in each case at least one fastening tab is arranged between two swipes. Vorzugsweise ist zwischen zwei Durchzügen jeweils genau eine Befestigungslasche angeordnet. Preferably, between each arranged precisely one fastening tab two swipes.
  • Weitere Vorteile, Merkmale und Einzelheiten der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung, in der unter Bezugnahme auf die Zeichnung verschiedene Ausführungsbeispiele im Einzelnen beschrieben sind. Further advantages, features and details of the invention will become apparent from the following description, in which various embodiments are described in detail with reference to the drawings. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 eine perspektivische Darstellung eines erfindungsgemäßen Wärmeübertragers; a perspective view of a heat exchanger according to the invention;
  • 2 2 einen Ausschnitt aus a section of 1 1 mit Befestigungslaschen; with fixing straps;
  • 3 3 eine ähnliche Darstellung wie in a similar representation as in 1 1 aus der entgegengesetzten Blickrichtung; from the opposite viewing direction;
  • 4 4 eine perspektivische Darstellung eines Bodens; a perspective view of a floor;
  • 5 5 den Sammelkasten aus the collecting box from 1 1 in der Draufsicht; in plan view;
  • 6 6 eine ähnliche Darstellung wie in a similar representation as in 2 2 in der Draufsicht auf die Befestigungslaschen; in the plan view of the mounting tabs;
  • 7 7 eine perspektivische Darstellung des Ausschnitts aus a perspective view of the detail from 6 6 ; ;
  • 8 8th eine ausschnittsweise perspektivische Darstellung, die den Eintritt von Rohren in den Boden zeigt; is a fragmentary perspective view showing the entry of pipes into the ground;
  • 9 9 eine Vorderansicht eines Sammelkastens mit einem Boden mit Durchzügen und Rohren; a front view of a collecting box having a bottom with rim holes and tubes;
  • 10 10 eine perspektivische Darstellung eines ähnlichen Ausschnitts wie in a perspective view of a similar section as in 9 9 ; ;
  • 11 11 eine ausschnittsweise perspektivische Darstellung eines Bodens mit Durchzügen und Rohren; a partial perspective view of a base with rim holes and tubes;
  • 12 12 eine ähnliche Darstellung wie in a similar representation as in 11 11 mit einem kompletten Boden; with a complete ground;
  • 13 13 einen vergrößerten Ausschnitt aus an enlarged section of 12 12 in der Vorderansicht; in the front view;
  • 14 14 und and 15 15 ähnliche Darstellungen wie in views similar in 12 12 mit einer elastischen Trennwand; with an elastic partition;
  • 16 16 eine vergrößerte Darstellung der elastischen Trennwand aus den an enlarged view of the elastic partition wall from the 14 14 und and 15 15 ; ;
  • 17 17 eine Untersicht eines Sammelkastens mit einem Boden; a bottom view of a collecting box having a bottom;
  • 18 18 eine perspektivische Darstellung eines Sammelkastens mit einer elastischen Trennwand; a perspective view of a collecting tank with an elastic partition;
  • 19 19 eine perspektivische Darstellung eines Sammelkastens mit einem Boden; a perspective view of a collecting box having a bottom;
  • 20 20 einen vergrößerten Ausschnitt aus an enlarged section of 19 19 ; ;
  • 21 21 bis to 36 36 verschiedene Detailansichten der vorangegangenen Figuren, vorzugsweise im Schnitt. various detail views of the preceding figures, preferably in section.
  • In In 1 1 ist ein Wärmeübertrager is a heat exchanger 1 1 mit einem Wärmeübertragungsblock with a heat transfer block 2 2 perspektivisch dargestellt. shown in perspective. Der Wärmeübertragungsblock The heat transfer block 2 2 wird seitlich von zwei Seitenwänden is laterally by two side walls 3 3 , . 4 4 begrenzt, zwischen denen eine Vielzahl von Rohren limited, between which a plurality of tubes 5 5 bis to 7 7 parallel zueinander angeordnet sind. are arranged parallel to each other. Zwischen zwei Rohren Between two pipes 5 5 bis to 7 7 ist jeweils eine Leiteinrichtung is in each case a guide device 8 8th , . 9 9 angeordnet. arranged. Bei den Leiteinrichtungen The guiding devices 8 8th , . 9 9 handelt es sich vorzugsweise um Wellrippen. These are preferably corrugated ribs. Die Rohre The pipes 5 5 bis to 7 7 werden von einem ersten Medium durchströmt und von einem zweiten Medium umströmt. be flowed through by a first medium and flowed around by a second medium.
  • An ihren Enden münden die Rohre jeweils in einen Sammelkasten At their ends the tubes open into a collecting tank 11 11 , . 12 12 . , Die Sammelkästen The collection boxes 11 11 , . 12 12 sind jeweils mit einem Stutzen are each provided with a nozzle 13 13 , . 14 14 versehen, durch die das erste Medium zu beziehungsweise abgeführt wird. , through which the first medium is discharged to respectively. Beide Sammelkästen Both headers 11 11 , . 12 12 sind mit einer durchgehenden Wellenstruktur versehen, die eine Vielzahl von Sicken are provided with a through-shaft structure that includes a plurality of beads 15 15 , . 16 16 umfasst. includes. Die Sicken the beads 15 15 , . 16 16 bilden eine Verstärkungsstruktur. form a reinforcing structure.
  • In In 2 2 ist ein Ausschnitt aus is an excerpt from 1 1 vergrößert dargestellt. enlarged. In dem vergrößerten Ausschnitt sieht man, dass in dem Sammelkasten In the enlarged section you can see that in the collection box 12 12 , ebenso wie in dem Sammelkasten As well as in the collection box 11 11 , Löcher holes 18 18 , . 19 19 vorgesehen sind, die eine bessere Fluxverteilung und eine Entgasung bei einer Thermoentfettung und beim Löten ermöglichen. are provided, which allow a better Fluxverteilung and degassing at a Thermoentfettung and during soldering. Durch eine gestrichelte Linie By a dotted line 20 20 ist ein Absatz angedeutet, der einen Anschlag für die im Inneren des Sammelkastens is indicated a shoulder which forms a stop for the inside of the collecting tank 12 12 angeordneten Teile bildet. forming parts arranged. Der Sammelkasten The collection box 12 12 weist an seinem Umfangsrand eine Vielzahl von Befestigungslaschen has on its periphery a plurality of attachment tabs 21 21 bis to 23 23 auf, die senkrecht von der Wand des Sammelkastens on the perpendicular of the wall of the collecting tank 12 12 abgewinkelt sind und an einem Boden and are angled at a bottom 24 24 anliegen beziehungsweise mit dem Boden with rest or the floor 24 24 verlötet sind. are soldered.
  • In In 3 3 ist eine ähnliche Ansicht wie in is a view similar to 1 1 aus einer anderen Perspektive dargestellt. shown from a different perspective.
  • In In 4 4 ist der Boden is the soil 24 24 allein perspektivisch dargestellt. shown alone in perspective. Der Boden The floor 24 24 weist für jedes Rohr einen Durchzug has a passage for each tube 26 26 , . 27 27 auf. on. Die Rohrenden werden in den zugehörigen Durchzug The pipe ends are in the corresponding passage 26 26 , . 27 27 eingesteckt und mit diesem verlötet. plugged in and soldered to this. Die Durchzüge The passages 26 26 , . 27 27 können in den zugehörigen Sammelkasten hineinragen. can extend into the associated collection box. Die Durchzüge The passages 26 26 , . 27 27 können aber auch von dem zugehörigen Sammelkasten weg gerichtet sein. but may be directed away also from the associated collection box. Wesentlich ist, dass die Rohrenden im Bereich der Durchzüge It is essential that the tube ends in the region of the passages 26 26 , . 27 27 in den zugehörigen Sammelkasten münden. open into the associated collection box. Zu diesem Zweck weist jeder Durchzug To this end, each passage 26 26 , . 27 27 eine Öffnung an opening 28 28 auf, die eine Verbindung zwischen dem zugehörigen offenen Rohrende und dem Inneren des Sammelkastens schafft. , which creates a connection between the associated open end of the tube and the interior of the collecting tank.
  • Gemäß einem wesentlichen Aspekt der Erfindung ist zwischen zwei Durchzügen According to an essential aspect of the invention is between two swipes 26 26 , . 27 27 jeweils mindestens eine Sicke in each case at least one bead 31 31 , . 32 32 angeordnet. arranged. Durch die Sicken By the beads 31 31 , . 32 32 wird der Boden is the bottom 24 24 verstärkt. strengthened. Der Boden The floor 24 24 weist einen wellenförmigen Umfangsrand has a wave-shaped peripheral edge 34 34 auf, der, insbesondere nach dem Löten, eine unerwünschte Kerbwirkung zwischen dem Sammelkasten und dem zugehörigen Boden verringert. on the reduced especially after the soldering, an undesirable notch effect between the collecting tank and the associated soil.
  • In In 5 5 sieht man, dass die Sicken you can see that the beads 15 15 , . 16 16 des Sammelkastens the collecting tank 11 11 eine wellenförmige Verstärkungsstruktur bilden. a wave-shaped reinforcement structure form. Gemäß einem wesentlichen Aspekt der Erfindung ist die wellenförmige Verstärkungsstruktur According to an essential aspect of the invention, the wave-shaped reinforcing structure 36 36 des Sammelkastens the collecting tank 11 11 formschlüssig mit einer komplementären Verstärkungsstruktur des zugehörigen Bodens verbunden. positively connected with a complementary reinforcement structure of the associated soil.
  • In den In the 6 6 und and 7 7 sieht man, dass zwischen zwei Durchzügen you can see that between two swipes 26 26 , . 27 27 des Bodens of the soil 24 24 jeweils zwei Befestigungslaschen two fastening straps 37 37 , . 38 38 gegenüberliegend angeordnet sind. are oppositely disposed. Die Befestigungslaschen The mounting tabs 37 37 , . 38 38 gehen von gegenüberliegenden Seitenrändern des Sammelkastens go from opposite side edges of the collecting tank 12 12 aus. out. Mehrere Befestigungslaschen Several mounting tabs 38 38 , . 39 39 , . 40 40 , die von einem Seitenrand des Sammelkastens That from one side edge of the collecting tank 12 12 ausgehen, sind in einer Reihe angeordnet, so dass jeweils eine Befestigungslasche go out, are arranged in a series so that in each case one fastening tab 38 38 , . 39 39 zwischen zwei Durchzügen angeordnet ist. is arranged between two swipes. Die wellenförmige Verstärkungsstruktur The wave-shaped reinforcing structure 36 36 umfasst Wellenberge und Wellentäler. comprising wave crests and wave troughs. Die Befestigungslaschen The mounting tabs 38 38 , . 39 39 gehen jeweils von einem Wellental aus. each go from a trough. In den Wellenbergen ist jeweils einer der Durchzüge In the wave crests is in each case one of the passages 26 26 , . 27 27 angeordnet. arranged.
  • In In 8 8th sieht man, wie die Rohre you can see how the pipes 5 5 , . 6 6 aus einem Boden a bottom 41 41 heraus geführt sind. are passed out. Die Durchzüge zur Aufnahme der Rohrenden erstrecken sich bei diesem Ausführungsbeispiel in die Zeichenebene hinein. The passages for receiving the pipe ends extend, in this embodiment in the drawing plane.
  • In In 9 9 sind Durchzüge are passages 42 42 , . 43 43 dargestellt, die sich von dem zugehörigen Sammelkasten shown extending from the associated collection box 11 11 weg erstrecken. extend away. In jedem der Durchzüge In each of the passages 42 42 , . 43 43 ist ein Rohr is a tube 44 44 , . 45 45 angeordnet. arranged. Der zugehörige Boden The associated ground 41 41 ist stoffschlüssig mit Befestigungslaschen is cohesively with fixing straps 46 46 , . 47 47 verbunden, die von dem Sammelkasten connected, by the collecting tank 11 11 ausgehen. out.
  • In In 10 10 sieht man, dass die Durchzüge you can see that the passages 42 42 , . 43 43 vor Leiteinrichtungen enden, die zwischen den Durchzügen zugeordneten Rohren in front guide means, the associated between the passages tubes 44 44 , . 45 45 angeordnet sind. are arranged.
  • In In 11 11 sieht man, dass Leiteinrichtungen one sees that guiding devices 48 48 , . 49 49 , die zwischen den Rohren angeordnet sind, einstückig aus Metallblech als so genannte Wellrippen ausgeführt sind. Which are arranged between the tubes, are made in one piece from sheet metal as a so-called corrugated fins. Die Leiteinrichtungen the guiding devices 48 48 , . 49 49 sind jeweils mit den daran anliegenden Rohren verlötet. are each brazed to the tubes adjacent thereto. Die Rohrenden sind in den Durchzügen The pipe ends are in the passages 42 42 , . 43 43 aufgenommen und mit diesen ebenfalls verlötet. recorded and also soldered to them. Auf der den Durchzügen On the rim holes 42 42 , . 43 43 abgewandten Seite des Bodens Side of the bottom facing away from 41 41 sind Verriegelungskrallen are locking claws 51 51 , . 52 52 ausgebildet, die einstückig mit dem Boden formed integrally with the bottom 41 41 verbunden sind. are connected.
  • In In 12 12 sieht man, dass eine Vielzahl von Verriegelungskrallen you can see that a plurality of locking claws 51 51 , . 52 52 an den langen Seiten des Bodens at the long sides of the bottom 41 41 vorgesehen sind. are provided. Der Boden The floor 41 41 ist im Wesentlichen rechteckig ausgebildet. is substantially rectangular. Die Ecken des Rechtecks sind gerundet. The corners of the rectangle are rounded. Im Inneren des Rechtecks sind die Durchzüge parallel zueinander und senkrecht zu den langen Seiten des Rechtecks angeordnet. In the interior of the rectangle, the passages are mutually parallel and perpendicular to the long sides of the rectangle.
  • In In 13 13 sieht man, dass die Verriegelungskrallen you can see that the locking claws 51 51 , . 52 52 jeweils einen Durchsteckabschnitt each have a push-through portion 56 56 , einen Einschnürabschnitt A necking 57 57 und einen Befestigungsabschnitt and a mounting portion 58 58 aufweisen. respectively. Die drei Abschnitte The three sections 56 56 bis to 58 58 sind einstückig miteinander und mit dem Boden are integral with each other and the floor 41 41 verbunden. connected. Der Durchsteckabschnitt The push-through section 56 56 wird durch eine zugehörige Öffnung beziehungsweise ein Durchgangsloch in den zugeordneten Sammelkasten hindurch gesteckt. is inserted through an associated opening or a through hole in the associated collecting box. Der Einschnürabschnitt the necking 57 57 , der auch als Verbindungsbereich bezeichnet wird, schafft eine definierte Biegestelle, die eine definierte Verformung beziehungsweise ein Umbiegen des Befestigungsabschnitts Which is also called the joint area, creates a defined bending point that a defined deformation or a bending of the mounting portion 58 58 ermöglicht, um den Boden allows to the ground 41 41 fest mit dem zugehörigen Sammelkasten zu verbinden. be firmly affixed to the associated collecting box. Die Befestigungsabschnitt The attachment section 58 58 der Verriegelungskrallen the locking claws 51 51 , . 52 52 können horizontal oder vertikal verstemmt werden. can be caulked horizontally or vertically.
  • In den In the 14 14 bis to 16 16 ist dargestellt, dass der Boden it is shown that the bottom 41 41 stoffschlüssig mit einer elastischen Trennwand cohesively with an elastic partition wall 61 61 verbunden sein kann. can be connected. Der dem Boden The ground 41 41 zugeordnete Sammelkasten ist nur durch einen Ausschnitt assigned collection box is only through a cutout 64 64 dargestellt, der stoffschlüssig mit der elastischen Trennwand shown, the material engagement with the elastic partition wall 61 61 verbunden ist. connected is. Die elastische Trennwand The elastic partition 61 61 kann vor dem Verlöten mit Befestigungskrallen an dem Boden can before soldering with fixing claws on the floor 41 41 und/oder dem Sammelkasten and / or the collecting tank 64 64 befestigt werden. be attached.
  • Gemäß einem wesentlichen Aspekt der Erfindung ist die elastische Trennwand nicht eben ausgebildet, sondern, zumindest teilweise, konisch, sphärisch oder schräg ausgebildet. According to an essential aspect of the invention, the elastic partition wall is not formed flat but formed at least partially, conical, spherical or obliquely. Dadurch wird erreicht, dass die elastische Trennwand This ensures that the elastic diaphragm 61 61 beim Löten und den dabei auftretenden Deformationen des Bodens during soldering and to the deformations occurring in this case of the bottom 41 41 und des Sammelkastens and the collecting tank 64 64 keinen oder nur einen geringen Widerstand leistet. no or only makes a low resistance.
  • Die elastische Trennwand The elastic partition 61 61 dient dazu, den Sammelkasten zu unterteilen, um eine Umlenkung oder mehrere Kreisläufe in dem zugehörigen Wärmeübertrager zu ermöglichen. serves to divide the collection box to allow a deflection or more cycles in the associated heat exchanger. Die erfindungsgemäße Geometrie der elastischen Trennwand The geometry according to the invention the elastic partition wall 61 61 ermöglicht die Verwendung von sehr dünnen Materialien. allows the use of very thin materials. Durch die elastische Ausführung der Trennwand The elastic design of the partition 61 61 können unerwünschte Auswirkungen von Thermospannungen beim Löten beziehungsweise beim Abkühlen nach dem Löten deutlich gemindert werden. can be significantly reduced adverse effects of thermal stress during soldering or during cooling after soldering.
  • In In 17 17 sieht man, dass der Boden you can see that the bottom 41 41 eine wellenförmige Verstärkungsstruktur a wave-shaped reinforcing structure 66 66 aufweist, die einen Formschluss mit dem zugehörigen Sammelkasten ermöglicht. which allows a form fit with the associated collection box. Die wellenförmige Verstärkungsstruktur The wave-shaped reinforcing structure 66 66 umfasst Wellenberge und Wellentäler. comprising wave crests and wave troughs. Im Bereich der Wellentäler ist jeweils eine Verriegelungskralle In the region of the wave troughs in each case a locking claw 51 51 , . 52 52 angeordnet. arranged. Im Bereich der Wellenberge ist jeweils ein Durchzug In the region of the wave crests is in each case a passage 42 42 , . 43 43 angeordnet. arranged. Die Durchzüge The passages 42 42 , . 43 43 erstrecken sich jeweils zwischen zwei gegenüberliegenden Wellenbergen. each extending between two opposite crests.
  • Die wellenförmige Verstärkungsstruktur The wave-shaped reinforcing structure 66 66 wird von Sicken gebildet, die jeweils zwischen den Durchzügen is formed of beads which in each case between the passages 42 42 , . 43 43 positioniert sind. are positioned. Die wellenförmige Verstärkungsstruktur The wave-shaped reinforcing structure 66 66 des Bodens of the soil 41 41 wird auch als Bodenverstärkungsstruktur is also used as soil reinforcement structure 36 36 bezeichnet. designated. Analog wird die Verstärkungsstruktur Similarly, the reinforcing structure 36 36 der Sammelkästen auch als Sammelkastenverstärkungsstruktur bezeichnet. the collecting tanks also called collecting box reinforcement structure. Die Verstärkungsstrukturen The reinforcement structures 36 36 , . 66 66 mit den Sicken erlauben eine starke Reduktion der Materialdicke der Sammelkästen und Böden. with the beads allow a strong reduction of the material thickness of the collecting boxes and trays. Das ermöglicht die Verwendung von dünneren Ausgangsmaterialien. This allows the use of thinner starting materials. Die Verstärkungsstrukturen können Sicken mit gerundeten oder kantigen Querschnitten aufweisen. The reinforcement structures may have corrugations with rounded or polygonal cross sections.
  • In In 18 18 ist der Sammelkasten is the collection box 11 11 perspektivisch mit einer eingesetzten elastischen Trennwand in perspective with an inserted elastic partition wall 61 61 dargestellt. shown. Die elastische Trennwand The elastic partition 61 61 ist von Befestigungslaschen is mounting tabs 68 68 , . 69 69 beabstandet, die an den Längsseiten des Umfangsrandes des Sammelkastens spaced apart, on the longitudinal sides of the peripheral edge of the collecting tank 11 11 senkrecht abgewinkelt sind. are vertically angled.
  • In den In the 19 19 und and 20 20 sind bei are at 51 51 und and 52 52 die aus zugehörigen Löchern des Sammelkastens from the corresponding holes of the collecting tank 11 11 herausragenden Enden der zugehörigen Verriegelungskrallen angedeutet. indicated projecting ends of the corresponding latch claws. Befestigungslaschen mounting tabs 68 68 bis to 70 70 , die von dem Sammelkasten That from the collection box 11 11 ausgehen, liegen an dem Boden go out, lie on the floor 41 41 an. on.
  • In In 20 20 sieht man, dass die Befestigungslasche you can see that the fastening tab 70 70 an ihrem Einschnürabschnitt at its necking 71 71 umgebogen ist. is bent. Des Weiteren sieht man, dass die Öffnungen für die Verriegelungskrallen, von denen in Furthermore, it is seen that the openings for the locking claws, of which 20 20 nur die Verriegelungskralle only the locking claw 52 52 mit einem Bezugszeichen versehen ist, in einer Reihe angeordnet sind. is provided with a reference numeral, are arranged in a row. In einer parallel verlaufenden Reihe sind Löcher In a parallel series of holes are 73 73 , . 74 74 angeordnet, die das Befluxen vereinfachen. arranged that simplify the fluxing.
  • In In 21 21 ist ein Ausschnitt eines Kastens a detail of a box 81 81 im Schnitt dargestellt, der eine wellenförmige Kastenverstärkungsstruktur shown in section, of a corrugated box reinforcement structure 36 36 aufweist. having. An der wellenförmigen Kastenverstärkungsstruktur At the wave-shaped box reinforcement structure 36 36 liegt eine wellenförmige Bodenverstärkungsstruktur is an undulating ground reinforcement structure 66 66 formschlüssig an, die an einem Boden a form fit, which at a bottom 82 82 ausgebildet ist, der ebenfalls nur ausschnittsweise und im Schnitt dargestellt ist. is formed, which is also shown only partially and in section. Im Anlagebereich ist der Kasten In the contact region is of box 81 81 mit dem Boden to the bottom 82 82 verlötet, so dass zusätzlich zu der formschlüssigen Verbindung eine stoffschlüssige Verbindung vorliegt. soldered, so that in addition an integral connection exists to the positive connection.
  • In In 22 22 ist ein Boden is a floor 84 84 mit einer Verriegelungskralle with a locking claw 85 85 im Schnitt dargestellt. shown in section. In einem Durchzug In a passage 86 86 ist ein Ende eines Rohrs one end of a tube 88 88 angeordnet. arranged. Der Durchzug the passage 86 86 kann sich, wie bei can, as with 87 87 angedeutet ist, auch nach außen statt nach innen erstrecken. It is indicated to the outside instead extend inwardly.
  • In In 23 23 ist die Verriegelungskralle the locking claw 85 85 in der Draufsicht dargestellt. shown in the plan view. Die Verriegelungskralle The locking claw 85 85 umfasst einen Durchsteckabschnitt comprising a push-through portion 91 91 , einen Einschnürabschnitt A necking 92 92 und einen Befestigungsabschnitt and a mounting portion 93 93 und ist einstückig mit dem Boden and is integral with the bottom 84 84 verbunden. connected.
  • In In 24 24 ist ein Abschnitt eines Kastens is a portion of a box 95 95 mit einer Befestigungslasche with a fastening strap 96 96 in der Draufsicht dargestellt. shown in the plan view.
  • In In 25 25 ist die Materialdicke des Bodens is the material thickness of the bottom 84 84 mit S bezeichnet. denoted S. Mit A ist ein Abstand zwischen dem Durchzug Where A is a distance between the passage 86 86 ; ; 87 87 und der Umfangswand des Bodens and the peripheral wall of the bottom 84 84 bezeichnet. designated. Der Abstand A ist so bemessen, dass ein zugehöriger Umfangsrand eines (nicht dargestellten) Sammelkastens zwischen dem Durchzug The distance A is dimensioned such that an associated peripheral edge of a collecting box (not shown) between the passage 86 86 und dem Boden and the bottom 84 84 eingeklemmt werden kann, um die beiden Teile aneinander zu fixieren, bevor das Verlöten erfolgt. can be clamped to secure the two parts together before the brazing is carried out.
  • In In 26 26 ist ein Kasten is a box 95 95 im Schnitt dargestellt, der eine Befestigungslasche aufweist, die bei shown in section, which has a fastening lug, the at 96a 96a gestrichelt im Ausgangszustand dargestellt ist. is shown in broken lines in the initial state. Bei at 96b 96b ist die Befestigungslasche im umgebogenen Zustand dargestellt, in welchem die Befestigungslasche an dem Boden the fastening tab is shown in the bent state in which the fastening tab to the bottom 84 84 anliegt. is applied. Von dem Boden From the bottom 84 84 geht eine Verriegelungskralle is a locking claw 98 98 aus, die sich durch eine Öffnung in dem Sammelkasten from which extends through an aperture in the collector box 95 95 hindurch erstreck. therethrough is developed a. Das aus dem Sammelkasten The from the collection box 95 95 herausragende Ende der Verriegelungskralle protruding end of the locking claw 98 98 kann als Schnapphaken ausgeführt sein, der ein unerwünschtes Lösen der beiden Teile voneinander verhindert. may be embodied as a snap hook, which prevents undesirable unscrewing the two parts from each other.
  • In den In the 27 27 bis to 36 36 sind gleiche oder ähnliche Teile mit gleichen Bezugszeichen versehen. the same or similar parts are given the same reference numerals. Die Beschreibung der einzelnen Teile wird nicht mehrfach wiederholt. The description of the individual parts is not repeated several times. Es wird hauptsächlich auf die Unterschiede zwischen den dargestellten Ausführungsbeispielen eingegangen. It is mainly discussed the differences between the illustrated embodiments.
  • In In 27 27 ist eine Verriegelungskralle is a lock claw 99 99 angedeutet, deren Ende abgewinkelt ist, um die beiden Teile indicated, the end of which is angled to the two parts 84 84 , . 95 95 aneinander zu befestigen. to attach to each other.
  • In In 28 28 ist ein Boden is a floor 102 102 dargestellt, der an einem Kasten shown coupled to a box 103 103 befestigt ist. is attached. Der Kasten The box 103 103 weist einen Absatz has a shoulder 104 104 auf, an dem ein abgewinkeltes Ende einer Verriegelungskralle , to which an angled end of a locking claw 105 105 anliegt, die von dem Boden abuts the bottom of the 102 102 ausgeht. emanates. Bei at 106 106 und and 107 107 sind Durchzüge angedeutet, die entweder nach innen oder nach außen abgewinkelt sein können. passages are indicated, which can be angled either inward or outward.
  • In In 29 29 ist ein Boden is a floor 112 112 dargestellt, der an einem Kasten shown coupled to a box 113 113 befestigt ist. is attached. Von dem Kasten From the box 113 113 geht eine Verriegelungskralle is a locking claw 114 114 aus, deren aus dem Boden of which from the floor 112 112 herausragendes Ende verstemmt ist, um die beiden Teile aneinander zu befestigen. outstanding end is caulked to secure the two parts together. An dem Boden On the bottom 112 112 ist eine Befestigungslasche is a fastening tab 116 116 ausgebildet, die an einem Absatz des Kastens formed which on a shoulder of the box 113 113 anliegt. is applied.
  • In In 30 30 ist angedeutet, dass das aus dem Boden It is indicated that the from the bottom 112 112 herausragende Ende der Befestigungskralle protruding end of the fixing claw 114 114 verschiedenartig verstemmt sein kann. may be variously caulked.
  • In In 31 31 ist ein Boden is a floor 121 121 mit einem Durchzug with a pull-through 122 122 ; ; 123 123 im Schnitt dargestellt. shown in section. Der Boden The floor 121 121 ist mit einer Sicke is provided with a bead 125 125 ausgestattet. fitted.
  • In den In the 32 32 bis to 34 34 ist ein Boden is a floor 131 131 mit Durchzügen with rim holes 132 132 , . 133 133 teilweise im Schnitt dargestellt. shown partially in section. Die Durchzüge The passages 132 132 , . 133 133 dienen zur Aufnahme von Enden von Rohren serve to receive ends of tubes 134 134 , . 135 135 . , Der Boden The floor 131 131 ist des Weiteren mit Verriegelungskrallen is further provided with lock claws 136 136 , . 137 137 ausgestattet. fitted. In In 32 32 ist die Verriegelungskralle the locking claw 136 136 allein dargestellt. shown alone. In In 33 33 ist eine Öffnung beziehungsweise ein Durchgangsloch is an opening or a through hole 140 140 dargestellt, das in einem Sammelkasten shown, in a cardboard box 139 139 ausgespart ist und zum Durchführen beziehungsweise Durchstecken der Verriegelungskralle is recessed and performing or by inserting the lock claw 136 136 dient. serves. Die Öffnung The opening 140 140 hat einen rechteckigen Querschnitt. has a rectangular cross-section.
  • In In 35 35 ist der Boden is the soil 131 131 in der Draufsicht dargestellt. shown in the plan view. Die Verriegelungskrallen The locking claws 136 136 , . 137 137 sind jeweils einem Durchzug are each a passage 134 134 , . 133 133 zugeordnet. assigned. Zwischen zwei Verriegelungskrallen Between two locking claws 136 136 , . 137 137 ist eine Sicke is a bead 138 138 ausgebildet. educated. Die Sicke the bead 138 138 ist zwischen zwei Durchzügen is between two swipes 133 133 , . 134 134 angeordnet. arranged.
  • In In 36 36 ist ein Boden is a floor 145 145 mit einem Sammelkasten with a collecting tank 146 146 im Schnitt dargestellt. shown in section. Durchzüge by trains 147 147 ; ; 148 148 dienen zur Aufnahme von Enden von Rohren serve to receive ends of tubes 149 149 . , In dem Sammelkasten In the collection box 146 146 ist eine elastische Trennwand is an elastic partition wall 150 150 angeordnet, die im Schnitt im Wesentlichen die Gestalt eines Dreiecks mit einer gerundeten Spitze aufweist. arranged, which has essentially the shape of a triangle with a rounded tip in section. Die elastische Trennwand The elastic partition 150 150 ist sowohl mit dem Sammelkasten with both the collecting tank 146 146 als auch mit dem Boden and with the ground 145 145 verlötet. soldered.

Claims (17)

  1. Wärmeübertrager, insbesondere für ein Kraftfahrzeug, mit Rohren ( Heat exchanger, especially for a motor vehicle, comprising tubes ( 5 5 - 7 7 ; ; 44 44 , . 45 45 ; ; 88 88 ; ; 134 134 , . 135 135 ; ; 149 149 ), die von einem Medium durchströmt und von einem weiteren Medium umströmt werden, und mit mindestens einem Sammelkasten ( ), Which are flowed through by a medium and flowed around by a further medium, and (with at least one collecting tank 11 11 , . 12 12 ; ; 81 81 ; ; 95 95 ; ; 103 103 ; ; 113 113 ; ; 139 139 ; ; 146 146 ), der zu den Rohren hin durch einen Boden ( ), Which (to the tubes towards by a bottom 24 24 ; ; 41 41 ; ; 82 82 ; ; 102 102 ; ; 112 112 ; ; 121 121 ; ; 131 131 ; ; 145 145 ) abgeschlossen ist, der innen Durchzüge ( ) Is completed, the (internal passages 26 26 , . 27 27 ; ; 42 42 , . 43 43 ; ; 86 86 , . 87 87 ; ; 122 122 , . 123 123 ; ; 132 132 , . 133 133 ; ; 148 148 ) für die Rohre und außen einen umlaufenden Verbindungsbereich aufweist, der stoffschlüssig mit dem Sammelkasten verbunden ist, dadurch gekennzeichnet , dass der Verbindungsbereich eine Bodenverstärkungsstruktur ( ) For the tubes and outside a peripheral connection portion which is integrally connected to the collecting tank, characterized in that the connecting area a crown reinforcing structure ( 66 66 ) aufweist, die formschlüssig mit einer Kastenverstärkungsstruktur ( ), Which form-fit (with a box reinforcing structure 36 36 ) des Sammelkastens ( () Of the collecting tank 12 12 ) verbunden ist. ) connected is.
  2. Wärmeübertrager nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Verstärkungsstrukturen ( Heat exchanger according to claim 1, characterized in that the reinforcement structures ( 36 36 , . 66 66 ) Sicken ( ) Beads ( 15 15 , . 16 16 ; ; 31 31 , . 32 32 ; ; 138 138 ) umfassen. ) Include.
  3. Wärmeübertrager nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Sicken ( Heat exchanger according to claim 2, characterized in that the beads ( 15 15 , . 16 16 ; ; 31 31 , . 32 32 , . 138 138 ), zumindest teilweise, parallel zu den Rohren ( ), At least partially, parallel to the tubes ( 5 5 - 7 7 ; ; 44 44 , . 45 45 ; ; 88 88 ; ; 134 134 , . 135 135 ; ; 149 149 ) verlaufen. ) Run.
  4. Wärmeübertrager nach einem der Ansprüche 2 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen zwei Durchzügen ( Heat exchanger according to one of claims 2 to 3, characterized in that (between two swipes 26 26 , . 27 27 ; ; 42 42 , . 43 43 ; ; 86 86 , . 87 87 ; ; 122 122 , . 123 123 ; ; 132 132 , . 133 133 ; ; 148 148 ) jeweils mindestens eine Sicke ( ) In each case at least one bead ( 15 15 , . 16 16 ; ; 31 31 , . 32 32 , . 138 138 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
  5. Wärmeübertrager nach einem der Ansprüche 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Boden ( Heat exchanger according to one of claims 2 to 4, characterized in that the bottom ( 5 5 - 7 7 ; ; 44 44 , . 45 45 ; ; 88 88 ; ; 134 134 , . 135 135 ; ; 149 149 ) im Wesentlichen die Gestalt eines Rechtecks aufweist, dessen lange und kurze Seiten Sicken ( ) Having substantially the shape of a rectangle whose long and short sides beads ( 15 15 , . 16 16 ; ; 31 31 , . 32 32 , . 138 138 ) aufweisen. ) respectively.
  6. Wärmeübertrager nach einem der Ansprüche 2 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Höhe der Sicken ( Heat exchanger according to one of claims 2 to 5, characterized in that the height of the corrugations ( 15 15 , . 16 16 ; ; 31 31 , . 32 32 , . 138 138 ) mindestens 10 Prozent der Materialdicke des Bodens ( ) At least 10 percent of the material thickness of the bottom ( 5 5 - 7 7 ; ; 44 44 , . 45 45 ; ; 88 88 ; ; 134 134 , . 135 135 ; ; 149 149 ) und/oder der Materialdicke des Sammelkastens ( ) And / or the material thickness of the collecting tank ( 11 11 , . 12 12 ; ; 81 81 ; ; 95 95 ; ; 103 103 ; ; 113 113 ; ; 139 139 ; ; 146 146 ) entspricht. ) Corresponds.
  7. Wärmeübertrager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Verstärkungsstrukturen ( Heat exchanger according to one of the preceding claims, characterized in that the reinforcement structures ( 36 36 , . 66 66 ) wellenförmig mit Wellenbergen und Wellentälern verlaufen. ) Undulate with peaks and troughs.
  8. Wärmeübertrager nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Durchzüge ( Heat exchanger according to claim 7, characterized in that the passages ( 26 26 , . 27 27 ; ; 42 42 , . 43 43 ; ; 86 86 , . 87 87 ; ; 122 122 , . 123 123 ; ; 132 132 , . 133 133 ; ; 148 148 ) jeweils im Bereich von Wellenbergen angeordnet sind. ) Are arranged respectively in the region of wave crests.
  9. Wärmeübertrager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Verstärkungsstrukturen ( Heat exchanger according to one of the preceding claims, characterized in that the reinforcement structures ( 36 36 , . 66 66 ) in ein blechförmiges Ausgangsmaterial aus Metall geprägt sind. ) Are embossed into a sheet-shaped raw material made of metal.
  10. Wärmeübertrager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass von dem Boden ( Heat exchanger according to one of the preceding claims, characterized in that from the bottom ( 5 5 - 7 7 ; ; 44 44 , . 45 45 ; ; 88 88 ; ; 134 134 , . 135 135 ; ; 149 149 ) oder dem Sammelkasten ( ) Or the collecting box ( 11 11 , . 12 12 ; ; 81 81 ; ; 95 95 ; ; 103 103 ; ; 113 113 ; ; 139 139 ; ; 146 146 ) Verriegelungskrallen ( ) Locking claws ( 51 51 , . 52 52 ; ; 85 85 ; ; 98 98 , . 99 99 ; ; 105 105 ; ; 114 114 ; ; 136 136 , . 137 137 ) ausgehen, die sich durch Öffnungen in dem Sammelkasten ( ) Extend, which (through openings in the collecting box 11 11 , . 12 12 ; ; 81 81 ; ; 95 95 ; ; 103 103 ; ; 113 113 ; ; 139 139 ; ; 146 146 ) beziehungsweise dem Boden ( ) And the bottom ( 5 5 - 7 7 ; ; 44 44 , . 45 45 ; ; 88 88 ; ; 134 134 , . 135 135 ; ; 149 149 ) hindurch erstrecken. ) Extending therethrough.
  11. Wärmeübertrager nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Verriegelungskrallen ( Heat exchanger according to claim 10, characterized in that the locking claws ( 51 51 , . 52 52 ; ; 85 85 ; ; 98 98 , . 99 99 ; ; 105 105 ; ; 114 114 ; ; 136 136 , . 137 137 ) jeweils durch einen Verbindungsbereich ( ) Respectively (by a connecting portion 57 57 , . 71 71 ), der eine geringere Ausdehnung als die zugehörige Verriegelungskralle ( ), The (a smaller extension than the corresponding locking claw 51 51 , . 52 52 ; ; 85 85 ; ; 98 98 , . 99 99 ; ; 105 105 ; ; 114 114 ; ; 136 136 , . 137 137 ) aufweist, einstückig mit dem Boden ( ) Which is integral with the bottom ( 5 5 - 7 7 ; ; 44 44 , . 45 45 ; ; 88 88 ; ; 134 134 , . 135 135 ; ; 149 149 ) oder dem Sammelkasten ( ) Or the collecting box ( 11 11 , . 12 12 ; ; 81 81 ; ; 95 95 ; ; 103 103 ; ; 113 113 ; ; 139 139 ; ; 146 146 ) verbunden sind. ) are connected.
  12. Wärmeübertrager nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1, insbesondere nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens eine, zumindest teilweise, elastische Trennwand ( The heat exchanger according to the preamble of claim 1, particularly according to one of the preceding claims, characterized in that at least one, at least partially, elastic partition wall ( 61 61 ) stoffschlüssig mit dem Boden ( ) Cohesively with the bottom ( 5 5 - 7 7 ; ; 44 44 , . 45 45 ; ; 88 88 ; ; 134 134 , . 135 135 ; ; 149 149 ) und/oder dem Sammelkasten ( () And / or the collecting tank 11 11 , . 12 12 ; ; 81 81 ; ; 95 95 ; ; 103 103 ; ; 113 113 ; ; 139 139 ; ; 146 146 ) verbunden ist. ) connected is.
  13. Wärmeübertrager nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass die elastische Trennwand ( Heat exchanger according to claim 12, characterized in that said elastic partition ( 61 61 ; ; 150 150 ) zwischen zwei Durchzügen ( ) (Between two swipes 26 26 , . 27 27 ; ; 42 42 , . 43 43 ; ; 86 86 , . 87 87 ; ; 122 122 , . 123 123 ; ; 132 132 , . 133 133 ; ; 148 148 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
  14. Wärmeübertrager nach Anspruch 12 oder 13, dadurch gekennzeichnet, dass die elastische Trennwand eine parabolische, eine sphärische und/oder eine konische Gestalt aufweist. Heat exchanger according to claim 12 or 13, characterized in that the elastic partition having a parabolic, spherical and / or conical shape.
  15. Wärmeübertrager nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass die elastische Trennwand konisch ausgestellt ist. Heat exchanger according to claim 14, characterized in that the elastic partition wall is conical issued.
  16. Wärmeübertrager nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1, insbesondere nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Sammelkasten ( The heat exchanger according to the preamble of claim 1, particularly according to one of the preceding claims, characterized in that the collecting box ( 11 11 , . 12 12 ; ; 81 81 ; ; 95 95 ; ; 103 103 ; ; 113 113 ; ; 139 139 ; ; 146 146 ) Befestigungslaschen ( ) Fastening tabs ( 21 21 - 23 23 ; ; 38 38 , . 39 39 ) aufweist, die einstückig mit dem Kasten ( ) Which is one piece (with the box 11 11 , . 12 12 ; ; 81 81 ; ; 95 95 ; ; 103 103 ; ; 113 113 ; ; 139 139 ; ; 146 146 ) und stoffschlüssig mit dem Boden ( () And cohesively with the ground 5 5 - 7 7 ; ; 44 44 , . 45 45 ; ; 88 88 ; ; 134 134 , . 135 135 ; ; 149 149 ) verbunden sind. ) are connected.
  17. Wärmeübertrager nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen zwei Durchzügen ( Heat exchanger according to claim 16, characterized in that (between two swipes 26 26 , . 27 27 ; ; 42 42 , . 43 43 ; ; 86 86 , . 87 87 ; ; 122 122 , . 123 123 ; ; 132 132 , . 133 133 ; ; 148 148 ) jeweils mindestens eine Befestigungslasche ( ) In each case at least one fastening tab ( 21 21 - 23 23 ; ; 38 38 , . 39 39 ) angeordnet ist. ) Is arranged.
DE200910053540 2009-11-18 2009-11-18 Heat exchanger, particularly for motor vehicle, has pipes which flow through by medium and are circulated by another medium Pending DE102009053540A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200910053540 DE102009053540A1 (en) 2009-11-18 2009-11-18 Heat exchanger, particularly for motor vehicle, has pipes which flow through by medium and are circulated by another medium

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200910053540 DE102009053540A1 (en) 2009-11-18 2009-11-18 Heat exchanger, particularly for motor vehicle, has pipes which flow through by medium and are circulated by another medium

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102009053540A1 true DE102009053540A1 (en) 2011-05-19

Family

ID=43877676

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200910053540 Pending DE102009053540A1 (en) 2009-11-18 2009-11-18 Heat exchanger, particularly for motor vehicle, has pipes which flow through by medium and are circulated by another medium

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102009053540A1 (en)

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3841470A1 (en) * 1988-12-09 1990-06-13 Sueddeutsche Kuehler Behr Water tank clamp connection
US5123483A (en) * 1990-10-08 1992-06-23 Showa Aluminum Kabushiki Kaisha Heat exchanger
DE102004033784A1 (en) * 2004-07-12 2006-02-02 Behr Gmbh & Co. Kg Heat exchanger, in particular intercooler
DE102006058384A1 (en) * 2005-12-14 2007-06-21 Behr Gmbh & Co. Kg Heat exchanger comprises a collecting container having a base which is curved in the region between the base and flat tube ends
DE102007025878A1 (en) * 2006-06-01 2008-01-31 Behr Gmbh & Co. Kg Heat exchanger, in particular charge air cooler
DE102007027706A1 (en) * 2007-06-15 2008-12-18 Modine Manufacturing Co., Racine heat exchangers
DE102007052888A1 (en) * 2007-11-02 2009-05-07 Behr Gmbh & Co. Kg Heat transfer radiator, for motor vehicle air conditioning, has assembled water tanks with flat tubes and stiffened side sections soldered at the narrow sides of the unit

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3841470A1 (en) * 1988-12-09 1990-06-13 Sueddeutsche Kuehler Behr Water tank clamp connection
US5123483A (en) * 1990-10-08 1992-06-23 Showa Aluminum Kabushiki Kaisha Heat exchanger
DE102004033784A1 (en) * 2004-07-12 2006-02-02 Behr Gmbh & Co. Kg Heat exchanger, in particular intercooler
DE102006058384A1 (en) * 2005-12-14 2007-06-21 Behr Gmbh & Co. Kg Heat exchanger comprises a collecting container having a base which is curved in the region between the base and flat tube ends
DE102007025878A1 (en) * 2006-06-01 2008-01-31 Behr Gmbh & Co. Kg Heat exchanger, in particular charge air cooler
DE102007027706A1 (en) * 2007-06-15 2008-12-18 Modine Manufacturing Co., Racine heat exchangers
DE102007052888A1 (en) * 2007-11-02 2009-05-07 Behr Gmbh & Co. Kg Heat transfer radiator, for motor vehicle air conditioning, has assembled water tanks with flat tubes and stiffened side sections soldered at the narrow sides of the unit

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0689022B1 (en) Heat exchanger, especially radiator for combustion engines of commercial vehicles
DE10060104B4 (en) Refrigerant condenser for use for an automotive air conditioning
EP0379701B1 (en) Heat exchanger
DE60010377T2 (en) Refrigerant evaporator with refrigerant distribution
EP0851197B1 (en) Heat exchanger, more particularly for exhaust gases
DE10056074B4 (en) Heat exchanger
DE10325928B4 (en) Hollow sill support assembly
DE3312691C2 (en) Heat exchanger, in particular water cooler for an internal combustion engine
EP0772018B1 (en) Heat exchanger for cooling exhaust gas
EP0508223B1 (en) Splashing element for cooling tower
EP1333219A1 (en) Quick acting coupling
DE10359806A1 (en) Heat exchanger with flat tubes and flat heat exchanger tube
DE4217062A1 (en) The clip assembly for waermetauschermontage
DE4305519C2 (en) Device for holding a single row of heat exchanger tubes
DE102008002430B4 (en) Exhaust gas heat exchanger with anti-vibration exchanger tube bundle
DE4026988C2 (en) Heat exchanger comprising a package of flat tubes and corrugated fin units
DE19819247A1 (en) Vehicle heat exchanger and especially water/air heat exchanger or evaporator
DE10302708A1 (en) Device for exchanging heat used especially for cooling combustion air in IC engines of vehicles has flow units arranged in a two-part profiled housing
EP1435503B1 (en) Heat exchanger and heat exchanger assembly for vehicles
DE10330268A1 (en) A method for constructing motor vehicle air conditioning condensers has a double manifold at both ends of the bank of condensing tubes
DE60102104T2 (en) Heat exchangers and heat exchanger tube for
DE10112255B4 (en) Tubes for use in heat exchangers
DE19826881B4 (en) Heat exchanger, in particular evaporator
EP1522811B1 (en) Heat exchanger, more particularly oil cooler
DE10123347B4 (en) Heat exchanger with phase change of the refrigerant

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
R082 Change of representative

Representative=s name: GRAUEL, ANDREAS, DIPL.-PHYS. DR. RER. NAT., DE

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: MAHLE INTERNATIONAL GMBH, DE

Free format text: FORMER OWNER: BEHR GMBH & CO. KG, 70469 STUTTGART, DE

Effective date: 20150324

R082 Change of representative

Representative=s name: GRAUEL, ANDREAS, DIPL.-PHYS. DR. RER. NAT., DE

Effective date: 20150324

R005 Application deemed withdrawn due to failure to request examination