DE102009044389A1 - Tür- oder Heckklappenöffnungseinrichtung - Google Patents

Tür- oder Heckklappenöffnungseinrichtung Download PDF

Info

Publication number
DE102009044389A1
DE102009044389A1 DE200910044389 DE102009044389A DE102009044389A1 DE 102009044389 A1 DE102009044389 A1 DE 102009044389A1 DE 200910044389 DE200910044389 DE 200910044389 DE 102009044389 A DE102009044389 A DE 102009044389A DE 102009044389 A1 DE102009044389 A1 DE 102009044389A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
image
door
image sequence
tailgate
sensor
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE200910044389
Other languages
English (en)
Inventor
Julian Dipl.-Ing. Zimmer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Witte Velbert GmbH and Co KG
Original Assignee
Witte Velbert GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Witte Velbert GmbH and Co KG filed Critical Witte Velbert GmbH and Co KG
Priority to DE200910044389 priority Critical patent/DE102009044389A1/de
Publication of DE102009044389A1 publication Critical patent/DE102009044389A1/de
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60R25/00Fittings or systems for preventing or indicating unauthorised use or theft of vehicles
    • B60R25/20Means to switch the anti-theft system on or off
    • B60R25/2045Means to switch the anti-theft system on or off by hand gestures
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05FDEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION; CHECKS FOR WINGS; WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05F15/00Power-operated mechanisms for wings
    • E05F15/70Power-operated mechanisms for wings with automatic actuation
    • E05F15/73Power-operated mechanisms for wings with automatic actuation responsive to movement or presence of persons or objects
    • E05F15/74Power-operated mechanisms for wings with automatic actuation responsive to movement or presence of persons or objects using photoelectric cells
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05FDEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION; CHECKS FOR WINGS; WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05F15/00Power-operated mechanisms for wings
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05FDEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION; CHECKS FOR WINGS; WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05F15/00Power-operated mechanisms for wings
    • E05F15/70Power-operated mechanisms for wings with automatic actuation
    • E05F15/73Power-operated mechanisms for wings with automatic actuation responsive to movement or presence of persons or objects
    • E05F2015/767Power-operated mechanisms for wings with automatic actuation responsive to movement or presence of persons or objects using cameras
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2400/00Electronic control; Power supply; Power or signal transmission; User interfaces
    • E05Y2400/80User interfaces
    • E05Y2400/85User input means
    • E05Y2400/852Sensors
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2400/00Electronic control; Power supply; Power or signal transmission; User interfaces
    • E05Y2400/80User interfaces
    • E05Y2400/85User input means
    • E05Y2400/852Sensors
    • E05Y2400/856Actuation thereof
    • E05Y2400/858Actuation thereof by body parts
    • E05Y2400/86Actuation thereof by body parts by hand
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2900/00Application of doors, windows, wings or fittings thereof
    • E05Y2900/50Application of doors, windows, wings or fittings thereof for vehicles
    • E05Y2900/53Application of doors, windows, wings or fittings thereof for vehicles characterised by the type of wing
    • E05Y2900/531Doors
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05YINDEXING SCHEME RELATING TO HINGES OR OTHER SUSPENSION DEVICES FOR DOORS, WINDOWS OR WINGS AND DEVICES FOR MOVING WINGS INTO OPEN OR CLOSED POSITION, CHECKS FOR WINGS AND WING FITTINGS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, CONCERNED WITH THE FUNCTIONING OF THE WING
    • E05Y2900/00Application of doors, windows, wings or fittings thereof
    • E05Y2900/50Application of doors, windows, wings or fittings thereof for vehicles
    • E05Y2900/53Application of doors, windows, wings or fittings thereof for vehicles characterised by the type of wing
    • E05Y2900/546Tailgates

Abstract

Die Erfindung betrifft eine Tür- oder Heckklappenanordnung an einem Kraftfahrzeug mit einer von einem Antriebsmotor (4) öffenbaren Klappe (1) oder Tür, wobei ein Sensorelement (2) vorgesehen ist, zur Erfassung eines Auslöseereignisses (8) zum Inbetriebsetzen des Antriebsmotors (4). Um den Bedienungskomfort zum Öffnen einer Heckklappe oder Tür zu erhöhen, wird vorgeschlagen, dass das Sensorelement eine Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung (2) umfasst und dass das Auslöseereignis (8) eine vorbestimmte Bildstruktur oder Bildfolgestruktur ist, die von einer Mustererkennungseinrichtung (3) einem von der Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung (2) aufgenommenen Umgebungsbild oder einer Umgebungsbildfolge entnommen wird.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Tür- oder Heckklappenanordnung an einem Kraftfahrzeug mit einer von einem Antriebsmotor öffenbaren Klappe oder Tür, wobei ein Sensorelement vorgesehen ist, zur Erfassung eines Auslöseereignisses zum Inbetriebsetzen des Antriebsmotors.
  • Die DE 199 45 755 A1 beschreibt eine Klappenscharnieranordnung zum Öffnen einer Heckklappe oder einer Fahrzeugtür. Der dortige Antriebsmotor ist in der Lage, die Heckklappe von einer Geschlossenstellung in eine Öffnungsstellung aufzuschwenken. Die Inbetriebnahme des Antriebsmotors wird von einem Sensorelement ausgelöst, bei dem es sich um einen Taster handelt.
  • Aus der DE 101 31 102 A1 ist eine drahtlose Erkennungseinrichtung bekannt, mit der die Öffnungsberechtigung einer einen Identträger tragenden Person erfassbar ist. Die diesbezügliche Antenne ist im Kraftfahrzeugtürgriff angeordnet.
  • Die DE 60 2004 012 024 T2 beschreibt im Zusammenhang mit einer Einparkhilfe eine Heckkamera an einem Kraftfahrzeug, die in der Lage ist, ein rückwärtiges Umgebungsbild aufzunehmen und mit einer Mustererkennungseinrichtung auszuwerten.
  • Die eingangs genannte Heckklappe muss durch Betätigung eines Tasters oder dergleichen geöffnet werden. Dieser befindet sich beispielsweise in einem Kennzeichenbeleuchtungsträger. Aufgrund der sich bei der Fahrt rückwärtig der Heckklappe bildenden Luftwirbel ist eine Verschmutzung des Tasters kaum zu vermeiden. Eine Berührung des Tasters oder eines Näherungsschalters zum Öffnen der Heckklappe führt deshalb zu einer Verschmutzung der Finger.
  • Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, den Bedienungskomfort zum Öffnen einer Heckklappe oder Tür zu erhöhen.
  • Gelöst wird die Aufgabe durch die in den Ansprüchen angegebene Erfindung. Zunächst und im Wesentlichen ist vorgesehen, dass das Sensorelement eine Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung umfasst. Das Auslöseereignis zum Inbetriebsetzen des Antriebsmotors ist das Erkennen einer vorbestimmten Bildstruktur oder einer vorbestimmten Bildfolgestruktur. Diese wird von einer Mustererkennungseinrichtung einem Umgebungsbild oder einer Umgebungsbildfolge entnommen, die von der Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung aufgenommen worden ist. Bei der Bildstruktur bzw. bei der Bildfolgestruktur kann es sich um statische oder dynamische Bildstrukturen handeln. Bei einer statischen Bildstruktur kann es sich beispielsweise um eine in dem Bilderfassungsbereich der Aufnahmeeinrichtung gehaltenen geöffnete Hand handeln. Diese muss dort für eine bestimmte Zeit von der Mustererkennungseinrichtung erkannt werden. Bei der dynamischen Bildstruktur kann es sich beispielsweise um eine statische oder dynamische menschliche Extremität handeln. Es kann sich um eine sich bewegende, geöffnete Hand handeln. Denkbar ist es auch, dass es sich bei der statischen oder bewegten Extremität um ein Bein, ein Knie oder einen Arm handelt.
  • Die Mustererkennungseinrichtung muss hierzu eine Handbewegung erkennen. Auf aufeinanderfolgenden Bildern muss die geöffnete Hand eine andere, ggf. auch vorbestimmte Position einnehmen. Die Hand kann geschwenkt oder auf und ab oder hin- und herbewegt werden. Ferner ist es möglich, dass die Bildfolgestruktur eine sich schließende und öffnende Hand ist. Die Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung ist vorzugsweise ein optisch abbildendes System und insbesondere eine Digitalkamera. Besitzt das Kraftfahrzeug eine Heckkamera, beispielsweise als Signalgeber für eine Fahrunterstützungsvorrichtung, so kann diese Heckkamera verwendet werden, um die Bildstruktur oder Bildfolgestruktur aufzunehmen. Diese wird dann mittels einer Mustererkennungseinrichtung dem von der Heckkamera aufgenommenen heckseitigen Umgebungsbild entnommen. Soll erfindungsgemäß eine Seitentür geöffnet werden, so besitzt die Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung einen zur Kraftfahrzeugseite weisenden Aufnahmewinkel.
  • Die Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung kann mit einem Annäherungsmelder zusammenwirken. Der Annäherungsmelder ist in der Lage, das Annähern einer Person an das Kraftfahrzeug zu erfassen. Diese Person kann einen Identträger tragen, der die Person als öffnungsberechtigt ausweist. Tritt eine Person in den Bild- oder Bildfolgenerfassungsbereich der Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung, so wird letztere aktiviert. Es kann eine Schutzvorrichtung, bspw. eine Schutzklappe oder dergleichen vorgesehen sein, die normalerweise die Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung gegen Umwelteinflüsse schützt. Zur Aktivierung wird diese Schutzvorrichtung entfernt.
  • Die Erfindung betrifft insbesondere eine Steuereinrichtung zum Öffnen einer Tür oder Heckklappe.
  • Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird nachfolgend anhand beigefügter Zeichnungen erläutert. Es zeigen:
  • 1 schematisch die Rückansicht eines Kraftfahrzeuges und
  • 2 ein Blockschaltbild einer Steuereinrichtung für eine Heckklappentür.
  • Das in der 1 dargestellte Kraftfahrzeug besitzt eine nach oben aufschwenkbare Heckklappe 1. Zum Aufschwenken der Heckklappe 1 ist ein elektromotorischer Antrieb 4 vorgesehen, der in der 2 lediglich angedeutet ist. Der Antrieb ist in der Lage, die in der 1 geschlossen dargestellte Heckklappe bis in eine Öffnungsendstellung aufzuschwenken. Diese wird von einem Sensor 7 erkannt. Zur Steuerung der Antriebseinrichtung 4 ist eine Steuereinrichtung 9 vorgesehen, bei der es sich um den Bordcomputer handeln kann.
  • An der Rückseite des Kraftfahrzeuges ist darüber hinaus eine Heckkamera 2 angeordnet. Diese wird normalerweise von einer nicht dargestellten Abdeckkappe, bei der es sich um einen Emblemträger handeln kann, geschützt. Das Kraftfahrzeug besitzt darüber hinaus auch einen oder mehrere nicht dargestellte Annäherungssensoren. Diese geben ein Sensorsignal ab, wenn sich eine Person dem Kraftfahrzeug nähert und einen Grenzabstand unterschreitet. Ein solcher Annäherungssensor wird normalerweise für die sogenannte Keyless-Entry-Funktion verwendet. Wird das Annähern einer Person erfasst, so versucht eine Sende-/Empfangseinrichtung 10 mit einem Identträger 6 drahtlos in Kontakt zu treten. Über ein fest vorgegebenes Datenaustauschprotokoll werden zwischen Identträger 6 und Sende-/Empfangseinrichtung 10 über die Antenne 5 Daten ausgetauscht. Besitzt der Identträger 6 eine Öffnungsberechtigung, so werden die Kraftfahrzeugtüren, bzw. zumindest die Fahrertür, entriegelt bzw. zur Entriegelung freigegeben.
  • Wird beispielsweise durch einen an der Heckklappe angeordneten Annäherungsmelder das Annähern einer öffnungsberechtigten Person erkannt, so wird die Schutzkappe der Kamera 2 entfernt und die Kamera 2 in Betrieb genommen. Bei der Kamera kann es sich um ein Hilfsmittel einer Einparkhilfe handeln.
  • Befindet sich das Kraftfahrzeug in einem geöffneten Zustand, so kann es ausreichen, dass sich eine Person ohne Identträger der Heckseite nähert, um die Kamera 2 zu aktivieren.
  • Die aktivierte Kamera 2 erfasst die in Form von kurzfristig hintereinander aufgenommenen Bildern Bildfolgen. Diese Bilddaten werden über eine Datenleitung an einer Mustererkennungseinrichtung 3 weitergeleitet. In der Mustererkennungseinrichtung 3 sind vorgegebene Bildstrukturen bzw. Bildfolgestrukturen gespeichert. Diese bilden die Vorgaben, nach denen die aufgenommenen Umgebungsbilder bzw. Umgebungsbildfolgen untersucht werden. Die Mustererkennungseinrichtung 3 analysiert die von der Kamera 2 aufgenommenen Bildfolgen, inwieweit sich dort die hinterlegte Bildstruktur bzw. die hinterlegte Bildfolgestruktur dort auffinden lässt. Bei der Bildstruktur kann es sich beispielsweise um eine geöffnete Hand handeln. Bei der Bildfolgestruktur kann es sich um eine sich öffnende und schließende Hand, eine schenkende oder hin- und her- oder auf und ab bewegbare Hand 8 handeln. Wird eine derartige Bildstruktur oder Bildfolgestruktur erfasst, so wird die Antriebseinrichtung 4 in Betrieb gesetzt, die die Heckklappe 1 von der geschlossenen Stellung in die Öffnungsstellung verlagert. Mit dem Endschalter 7 wird die Antriebseinrichtung 4 wieder abgeschaltet, wenn die Heckklappe 1 vollständig geöffnet ist.
  • Innenseitig der Heckklappe kann sich ein Schalter oder Taster befinden, der zu betätigen ist, wenn die Heckklappe 1 von der Antriebseinrichtung 4 wieder geschlossen werden soll.
  • Die nicht dargestellte Kappe verschließt die Kamera 2 wieder, sobald entweder nach einer vorgegebenen Zeit keine ein Auslöseereignis bewirkende Bildstruktur einem Umgebungsbild entnommen wurde oder der Öffnungsvorgang der Heckklappe 1 eingeleitet worden ist.
  • Alle offenbarten Merkmale sind (für sich) erfindungswesentlich. In die Offenbarung der Anmeldung wird hiermit auch der Offenbarungsinhalt der zugehörigen/beigefügten Prioritätsunterlagen (Abschrift der Voranmeldung) vollinhaltlich mit einbezogen, auch zu dem Zweck, Merkmale dieser Unterlagen in Ansprüche vorliegender Anmeldung mit aufzunehmen. Die Unteransprüche charakterisieren in ihrer fakultativ nebengeordneten Fassung eigenständige erfinderische Weiterbildung des Standes der Technik, insbesondere um auf Basis dieser Ansprüche Teilanmeldungen vorzunehmen.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.
  • Zitierte Patentliteratur
    • DE 19945755 A1 [0002]
    • DE 10131102 A1 [0003]
    • DE 602004012024 T2 [0004]

Claims (10)

  1. Tür- oder Heckklappenanordnung an einem Kraftfahrzeug mit einer von einem Antriebsmotor (4) öffenbaren Klappe (1) oder Tür, wobei ein Sensorelement (2) vorgesehen ist, zur Erfassung eines Auslöseereignisses (8) zum Inbetriebsetzen des Antriebsmotors (4), dadurch gekennzeichnet, dass das Sensorelement eine Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung (2) umfasst und dass das Auslöseereignis (8) eine vorbestimmte Bildstruktur oder Bildfolgestruktur ist, die von einer Mustererkennungseinrichtung (3) einem von der Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung (2) aufgenommenen Umgebungsbild oder einer Umgebungsbildfolge entnommen wird.
  2. Tür- oder Heckklappenanordnung nach Anspruch 1 oder insbesondere danach, dadurch gekennzeichnet, dass die Bildstruktur oder Bildfolgestruktur statisch oder dynamisch ist.
  3. Tür- oder Heckklappenanordnung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche oder insbesondere danach, dadurch gekennzeichnet, dass die Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung ein optisch abbildendes System und insbesondere eine Digitalkamera (2) umfasst.
  4. Tür- oder Heckklappenanordnung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche oder insbesondere danach, dadurch gekennzeichnet, dass die Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung (2) eine Heckkamera ist.
  5. Tür- oder Heckklappenanordnung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche oder insbesondere danach, dadurch gekennzeichnet, dass die Bildstruktur eine menschliche Extremität, insbesondere eine geöffnete Hand ist.
  6. Tür- oder Heckklappenanordnung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche oder insbesondere danach, dadurch gekennzeichnet, dass die Bildfolgestruktur eine sich öffnende und schließende oder eine schwenkende geöffnete Hand ist.
  7. Tür- oder Heckklappenanordnung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche oder insbesondere danach, gekennzeichnet durch einen Annäherungsmelder, der das Annähern einer Person an das Kraftfahrzeug erfasst und nach der Erfassung die Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung (2) aktiviert.
  8. Tür- oder Heckklappenanordnung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche oder insbesondere danach, gekennzeichnet durch eine Verifikationseinrichtung zum Erfassen einer auf einem Identträger (6) gespeicherten Information, die drahtlos über eine Sende-/Empfangseinrichtung (10) erfassbar ist.
  9. Tür- oder Heckklappenanordnung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche oder insbesondere danach, gekennzeichnet durch eine Schutzeinrichtung, die normalerweise die Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung (2) gegen Umwelteinflüsse schützt, wobei der Schutz aufgehoben wird, wenn der Annäherungsmelder im Bild- oder Bildfolgenerfassungsbereich eine Person, insbesondere eine einen Identträger tragende Person erkennt.
  10. Steuereinrichtung für einen Tür- oder Heckklappenantrieb, umfassend einen Antriebsmotor (4) zum Öffnen der Klappe (1) oder Tür, ein Sensorelement (2) zur Erfassung eines Auslöseereignisses (8) zum Inbetriebsetzen des Motors (4) und einen Endabschalter (7), um den Antriebsmotor (4) abzuschalten, wenn die Tür- oder Heckklappe ihre Öffnungsstellung erreicht hat, dadurch gekennzeichnet, dass das Sensorelement (2) eine Bild- oder Bildfolgenaufnahmeeinrichtung (2) umfasst und dass eine Mustererkennungseinrichtung (3) vorgesehen ist, um als Auslöseereignis auf dem von der Bild- oder Bildfolgeaufnahmeeinrichtung (2) erfassten Umgebungsbild eine Bildstruktur oder Bildfolgestruktur (8) zu erkennen.
DE200910044389 2009-11-02 2009-11-02 Tür- oder Heckklappenöffnungseinrichtung Pending DE102009044389A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200910044389 DE102009044389A1 (de) 2009-11-02 2009-11-02 Tür- oder Heckklappenöffnungseinrichtung

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200910044389 DE102009044389A1 (de) 2009-11-02 2009-11-02 Tür- oder Heckklappenöffnungseinrichtung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102009044389A1 true DE102009044389A1 (de) 2011-05-05

Family

ID=43828514

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200910044389 Pending DE102009044389A1 (de) 2009-11-02 2009-11-02 Tür- oder Heckklappenöffnungseinrichtung

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102009044389A1 (de)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2788226A1 (de) 2011-12-09 2014-10-15 Flextronics Automotive Inc. Modulare fahrzeugkamera und bildverarbeitungssystem für automatisierten portaleingang
DE102013010994A1 (de) * 2013-07-02 2015-01-08 Brose Fahrzeugteile Gmbh & Co. Kommanditgesellschaft, Hallstadt Stellverfahren und Stellvorrichtung für eine Fahrzeugtür
DE102014204911A1 (de) * 2014-03-17 2015-09-17 Volkswagen Aktiengesellschaft Verfahren und Vorrichtung zum Betätigen eines Schließelements für ein Fahrzeug
EP3002736A1 (de) * 2014-09-26 2016-04-06 Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG Vorrichtung zur aktivierung einer funktion eines fahrzeuges
EP2928729A4 (de) * 2012-12-10 2016-08-03 Flextronics Automotive Inc Auslösung elektromechanisches fahrzeugbremssysteme auf der basis von bilderkennung und radiofrequenz
JP2016196798A (ja) * 2015-03-23 2016-11-24 コンチネンタル オートモーティブ システムズ インコーポレイテッドContinental Automotive Systems, Inc. カメラを用いて車両のゲートを開放する装置及び方法
US9694764B2 (en) 2011-12-09 2017-07-04 Flextronics Automotive, Inc. Vehicle electromechanical systems triggering based on image recognition and radio frequency
WO2019175293A1 (de) * 2018-03-16 2019-09-19 Brose Fahrzeugteile Gmbh & Co. Kommanditgesellschaft, Bamberg Sensor und verfahren zum öffnen einer heckklappe

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19945755A1 (de) 1999-09-24 2001-03-29 Witte Velbert Gmbh & Co Kg Klappenscharnieranordnung
DE10131102A1 (de) 2001-06-27 2003-01-09 Witte Velbert Gmbh & Co Kg Mit Schlüssel und Außentürgriff ausgestattete Schließvorrichtung für eine Kraftfahrzeugtür
DE602004012024T2 (de) 2003-06-26 2009-03-26 Toyota Jidosha Kabushiki Kaisha, Toyota-shi Fahrhilfeverfahren und -vorrichtung für ein Fahrzeug

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19945755A1 (de) 1999-09-24 2001-03-29 Witte Velbert Gmbh & Co Kg Klappenscharnieranordnung
DE10131102A1 (de) 2001-06-27 2003-01-09 Witte Velbert Gmbh & Co Kg Mit Schlüssel und Außentürgriff ausgestattete Schließvorrichtung für eine Kraftfahrzeugtür
DE602004012024T2 (de) 2003-06-26 2009-03-26 Toyota Jidosha Kabushiki Kaisha, Toyota-shi Fahrhilfeverfahren und -vorrichtung für ein Fahrzeug

Cited By (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2788226A1 (de) 2011-12-09 2014-10-15 Flextronics Automotive Inc. Modulare fahrzeugkamera und bildverarbeitungssystem für automatisierten portaleingang
EP2788226A4 (de) * 2011-12-09 2015-08-19 Flextronics Automotive Inc Modulare fahrzeugkamera und bildverarbeitungssystem für automatisierten portaleingang
US9694764B2 (en) 2011-12-09 2017-07-04 Flextronics Automotive, Inc. Vehicle electromechanical systems triggering based on image recognition and radio frequency
EP2928729A4 (de) * 2012-12-10 2016-08-03 Flextronics Automotive Inc Auslösung elektromechanisches fahrzeugbremssysteme auf der basis von bilderkennung und radiofrequenz
DE102013010994A1 (de) * 2013-07-02 2015-01-08 Brose Fahrzeugteile Gmbh & Co. Kommanditgesellschaft, Hallstadt Stellverfahren und Stellvorrichtung für eine Fahrzeugtür
DE102014204911A1 (de) * 2014-03-17 2015-09-17 Volkswagen Aktiengesellschaft Verfahren und Vorrichtung zum Betätigen eines Schließelements für ein Fahrzeug
US10053903B2 (en) 2014-03-17 2018-08-21 Volkswagen Ag Method and device for actuating a closing element for a vehicle
DE102014204911B4 (de) * 2014-03-17 2018-02-01 Volkswagen Aktiengesellschaft Verfahren und Vorrichtung zum Betätigen eines Schließelements für ein Fahrzeug
EP3002736A1 (de) * 2014-09-26 2016-04-06 Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG Vorrichtung zur aktivierung einer funktion eines fahrzeuges
JP2016196798A (ja) * 2015-03-23 2016-11-24 コンチネンタル オートモーティブ システムズ インコーポレイテッドContinental Automotive Systems, Inc. カメラを用いて車両のゲートを開放する装置及び方法
GB2538844A (en) * 2015-03-23 2016-11-30 Continental automotive systems inc Apparatus and method for opening a vehicle gate using a camera
WO2019175293A1 (de) * 2018-03-16 2019-09-19 Brose Fahrzeugteile Gmbh & Co. Kommanditgesellschaft, Bamberg Sensor und verfahren zum öffnen einer heckklappe

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202017105041U1 (de) Antiklemmsteuersystem für angetriebene Fahrzeugtüren
US9283905B2 (en) Error avoidance in the gesture-controlled opening of a motor vehicle door and trunk
DE102017121260A1 (de) Antiklemmlogik für einen türöffnungsaktor
EP2619039B1 (de) Kameraeinheit für ein kraftfahrzeug
EP2835287B1 (de) Verfahren zum automatischen Betätigen eines Schließelements eines Fahrzeugs sowie entsprechende Vorrichtung und Fahrzeug
JP5895201B2 (ja) 車両開閉体制御装置
EP3141685B1 (de) Moduleinheit mit sensoreinrichtung
CN103786684B (zh) 用于操纵车辆的闭合件的方法和装置
CN103935324B (zh) 用于车辆门禁控制的方法和装置
EP1774125B1 (de) Vorrichtung zum betätigen einer elektrischen oder mechanischen schliesseinrichtung an einer tür und/oder einer klappe eines fahrzeugs
DE60306277T2 (de) Elektronisches Fahrzeugschlüsselsystem
DE102007044398B4 (de) Diebstahlschutzsystem für ein Fahrzeug und Verfahren zum Betreiben eines Diebstahlschutzsystems
US9637088B2 (en) Vehicle access system
DE10221511B4 (de) Schlüssellose Sicherheits-/Betätigungseinrichtung für Kraftfahrzeuge
DE102006016737B4 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Konfigurieren verschiedener Betriebsmodi in einem passiven Schließsystem
EP1407106B1 (de) Verfahren zum öffnen und schliessen eines am fahrzeug drehbar oder kipplar gelagerten teils
US7710245B2 (en) Security system for a motor vehicle
EP0984123B1 (de) Fahrzeugsicherungssystem mit Keyless-Go-Funktionalität
EP1733937B1 (de) Verfahren zum automatischen Öffnen eines Elements eines Kraftfahrzeugs
EP2751788B1 (de) Vorrichtung zur einstellung wenigstens eines betriebsparameters wenigstens eines fahrzeugsystems eines kraftfahrzeugs
EP2821296B1 (de) Erfassungsverfahren für betätigungsgesten
DE10196629B4 (de) Sensorsystem für ein angetriebenes Schliesssystem und Verfahren zum bedarfsweisen Verhindern des Schliessens eines angetriebenen Schliesssystems
DE102006011032B4 (de) Fahrzeugtür-Steuersystem
DE202017104564U1 (de) Prioritätsgesteuerte angetriebene Öffnungs/Schliessbetriebe der Seitentür
DE102008025669B4 (de) Fahrzeugschliesseinrichtungsbetätigungsvorrichtung und -verfahren für nicht freie Hände

Legal Events

Date Code Title Description
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: E05F0015200000

Ipc: E05F0015700000

R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: E05F0015200000

Ipc: E05F0015700000

Effective date: 20141201

R012 Request for examination validly filed
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: E05F0015700000

Ipc: E05F0015730000

R016 Response to examination communication