DE102009036896B3 - Head restraint for vehicle seat, has primary locking element and/or secondary locking element assigned to slidegate valve that is led by guidance device and moved to rotational axis of upholstery support - Google Patents

Head restraint for vehicle seat, has primary locking element and/or secondary locking element assigned to slidegate valve that is led by guidance device and moved to rotational axis of upholstery support

Info

Publication number
DE102009036896B3
DE102009036896B3 DE200910036896 DE102009036896A DE102009036896B3 DE 102009036896 B3 DE102009036896 B3 DE 102009036896B3 DE 200910036896 DE200910036896 DE 200910036896 DE 102009036896 A DE102009036896 A DE 102009036896A DE 102009036896 B3 DE102009036896 B3 DE 102009036896B3
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
position
device
slide
support
locking element
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE200910036896
Other languages
German (de)
Inventor
Maximilian Kotz
Eberhard Luber
Manfred Schenkl
Manfred Schlierf
Albert Schmidbauer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Grammer AG
Original Assignee
Grammer AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles
    • B60N2/80Head-rests
    • B60N2/806Head-rests movable or adjustable
    • B60N2/838Tiltable
    • B60N2/841Tiltable characterised by their locking devices
    • B60N2/847Tiltable characterised by their locking devices with stepwise positioning
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles
    • B60N2/80Head-rests
    • B60N2/806Head-rests movable or adjustable
    • B60N2/838Tiltable
    • B60N2/841Tiltable characterised by their locking devices
    • B60N2/844Release mechanisms, e.g. buttons

Abstract

The restraint (10) has an upholstery support (11) adjusted about a rotational axis at a carrying device (12). A locking device comprises primary and secondary locking elements that are assigned to the upholstery support and the carrying device, respectively. The primary locking element and/or the secondary locking element is assigned to a slidegate valve that is moved between an engagement position and a non-engagement position. The slidegate valve is led by a guidance device and moved to the rotational axis of the upholstery support.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Kopfstütze für Fahrzeugsitze gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 1. The invention relates to a head restraint for vehicle seats according to the preamble of claim 1.
  • Eine derartige Kopfstütze ist schwenkbar an einer Tragvorrichtung gelagert. Such headrest is pivotally mounted on a support device. Die Kopfstütze ist in unterschiedlichen Schwenkpositionen feststellbar. The headrest can be fixed in different pivot positions.
  • Eine solche Kopfstütze ist beispielsweise aus der Such a headrest for example, from DE 197 81 161 B4 DE 197 81 161 B4 bekannt. known. Bei diesem Stand der Technik ist an einem Quersteg eines Tragstangenbügels eine Zahnstruktur fest angebracht. In this prior art, a tooth structure is fixedly attached to a transverse web of a bracket supporting rod. Ein Neigungseinstellteil ist fest mit dem Polsterträger verbunden. A Neigungseinstellteil is firmly connected to the padding support. An dem Neigungseinstellteil ist ein Hebel schwenkbar gelagert, der mit der Verzahnung der Tragvorrichtung zusammenwirkt. At the Neigungseinstellteil a lever is pivotally mounted, which cooperates with the toothing of the support device. Der Hebel ist als zweiarmiger Hebel ausgebildet, wobei ein Hebelarm mit einer Verzahnung versehen ist und ein weiterer Hebelarm als Steuerfortsatz ausgebildet ist. The lever is designed as a two-armed lever, wherein a lever arm is provided with a toothing and a further lever arm is constructed as a control projection. Der Steuerfortsatz wirkt mit Steuerflächen zusammen, die angrenzend an die Verzahnung fest mit der Quertraverse des Tragstangenbügels verbunden sind. The control projection cooperates with control surfaces that are adjacent firmly connected to the gearing with the cross-bar of the support bracket.
  • Die zusammenwirkenden Verzahnungen sind derart ausgebildet, dass innerhalb eines Verstell-Winkelbereichs der Polsterträger in Richtung des Sitzinsassen geschwenkt werden kann. The cooperating teeth are formed so that it can be pivoted in the direction of the seat occupant within an adjusting angle range of the upholstery support. Das Schwenken des Polsterträgers in die Gegenrichtung wird jedoch innerhalb des Verstell-Winkelbereichs verhindert. The pivoting of the cushion support in the opposite direction is prevented within the adjustment angle range. Bei Erreichen einer bestimmten Schwenkposition außerhalb des Verstell-Winkelbereichs gerät der Steuerfortsatz des Hebels in Kontakt mit der Steuerfläche der Verzahnung an der Quertraverse und verschwenkt den Hebel über einen Totpunkt eines Federelements. On reaching a certain position outside the pivot angle adjusting range of the control projection of the lever comes into contact with the control surface of the teeth on the transverse member and pivots the lever over a dead center of a spring element. Das Federelement hält den Hebel in der verschwenkten Position, in welcher die Verzahnung des Hebels außer Eingriff mit der Zahnstruktur des Tragstangenbügels angeordnet ist. The spring element holds the lever in the pivoted position in which the teeth of the lever is arranged out of engagement with the toothed structure of the support rod bracket.
  • In dieser Position des Hebels ist es möglich, den Polsterträger vom Sitzinsassen weg zurück in die Grundposition zu schwenken. In this position of the lever, it is possible to pivot the cushion support from the seat occupant way back to the home position. Kurz vor Erreichen der Grundposition gerät der Steuerfortsatz in Kontakt mit einer zweiten Steuerfläche der Verzahnung, so dass bei weiterem Verschwenken des Polsterträgers der Hebel über den Totpunkt bewegt wird. Shortly before reaching the basic position of the control projection comes into contact with a second control surface of the teeth, so that the lever beyond the dead center is moved on further pivoting of the cushion carrier. Die Feder belastet den Hebel nach überschreiten des Totpunkts in die Eingriffsposition. The spring loaded lever after exceeding the dead center into the engaged position.
  • Eine derartige Kopfstütze ist ferner in der Such headrest is further described in EP 0 970 846 A1 EP 0970846 A1 beschrieben. described. Die beschriebene Kopfstütze weist ein zwischen einer Verriegelungsposition und einer Entriegelungsposition bewegbares Schieberelement auf. The headrest described has a moveable between a locking position and an unlocking slide member. In der Verriegelungsposition des Schieberelements ist der Polsterträger nicht schwenkbar. In the locking position of the slider element of the upholstery carrier is not pivotable.
  • Ausgehend von der Kopfstütze gemäß der Starting from the headrest according to the EP 0 970 846 A1 EP 0970846 A1 ist es Aufgabe der Erfindung, eine Kopfstütze zu schaffen, die hinsichtlich der Herstellbarkeit, der Funktionalität und des Konstruktion verbessert ist. It is an object of the invention to provide a headrest which is improved in terms of manufacturability, the functionality and design.
  • Die Aufgabe wird gelöst durch eine Kopfstütze mit den Merkmalen des Anspruchs 1. The object is achieved by a headrest having the features of claim 1.
  • Das Prinzip der Erfindung besteht darin, dass der Polsterträger eine Verriegelungsvorrichtung aufweist, mittels welcher zumindest in einem bestimmten Winkelbereich ein Schwenken des Polsterträgers in wenigstens eine Richtung verhinderbar ist. The principle of the invention is that the pad support comprises a locking device, by means of which at least in a certain angular range pivoting of the cushion support in at least one direction is prevented. Dem Polsterträger ist ein primäres Verriegelungselement und der Tragvorrichtung ist ein sekundäres Verriegelungselement zugeordnet, wobei das primäre Verriegelungselement und das sekundäre Verriegelungselement lösbar in Eingriff bringbar sind. The cushion support is a primary locking element and the carrying device is assigned a secondary locking element whereby the primary locking element and the secondary locking element are releasably engageable.
  • Das primäre Verriegelungselement und/oder das sekundäre Verriegelungselement sind einem Schieber zugeordnet, welcher zwischen einer Eingriffsposition und einer Nichteingriffsposition bewegbar ist. The primary locking element and / or the secondary lock member associated with a slider which is movable between an engaged position and a disengaged position. In der Eingriffsposition befinden sich das primäre Verriegelungselement und das sekundäre Verriegelungselement in Eingriff. are in the engaged position, the primary locking element and the secondary locking member engaged. In der wenigstens einen Nichteingriffsposition befinden sich das primäre Verriegelungselement und das sekundäre Verriegelungselement außer Eingriff. are the primary locking element and the secondary locking element out of engagement in the at least one non-engagement position. Der Schieber ist mittels einer Führungsvorrichtung geführt. The slide is guided by a guide device. Mittels der Führungsvorrichtung ist es z. By means of the guide device, it is z. B. möglich, den Schieber auf jeder gewünschten Bewegungsbahn zu führen. As possible to guide the slider to any desired trajectory. Der Schieber kann mittels der Führungsvorrichtung z. The slider, by means of the guiding device z. B. gradlinig oder alternativ z. B. rectilinear or, alternatively, z. B. entlang einer Kurvenbahn verschiebbar gelagert sein. be slidably mounted along a curved path B..
  • Der Schieber ist im Wesentlichen radial zu der Schwenkachse des Polsterträgers bewegbar. The slide is movable essentially radially to the pivot axis of the cushion carrier. Der Schieber kann auf diese Weise mit geringem Aufwand innerhalb des Polsterträgers angeordnet sein. The slider can be arranged in this way with little effort within the cushion support. Es besteht kein zusätzlicher Platzbedarf für eine Bewegung des Schiebers quer zu der Radialrichtung, wie es bei der Kopfstütze gemäß der There is no additional space required for a movement of the slide transverse to the radial direction, as in the headrest it according to the EP 0 970 846 A1 EP 0970846 A1 der Fall ist. the case is.
  • Verriegelungselement im Sinne der Erfindung kann jedes lösbar mit einem weiteren Verriegelungselement in Eingriff bringbare Element sein, mit dem die Schwenkbewegung des Polsterträgers verhinderbar ist. Locking element according to the invention may be any detachably with a further locking element engageable element with which the pivoting movement of the cushion support is prevented. ZB können das primäre Verriegelungselement und das sekundäre Verriegelungselement von kraft- oder formschlüssig zusammenwirkenden Elementen gebildet sein. For example, the primary locking element and the secondary locking element by force-locking or form-fit cooperating elements can be formed. Das primäre Verriegelungselement und das sekundäre Verriegelungselement können z. The primary locking element and the secondary locking element can, for. B. von zusammenwirkenden Verzahnungen gebildet sein. For example, be formed by co-operating toothings. Das sekundäre Verriegelungselement kann z. The secondary locking member may, for. B. in die Bewegungsbahn des primären Verriegelungselements bewegbar ausgebildet sein. For example, be designed to be movable in the path of movement of the primary locking element. Das sekundäre Verriegelungselement kann dabei z. The secondary locking element can, for. B. etwa rechtwinklig in die Bewegungsbahn des primären Verriegelungselements bewegbar sein. For example, be approximately at right angles movable into the path of movement of the primary locking element.
  • Der Vorteil der Erfindung besteht unter anderem darin, dass die erfindungsgemäße Kopfstütze einen einfachen, platzsparenden Aufbau und eine einfache Herstellung ermöglicht. The advantage of the invention is, inter alia, that the headrest of the invention enables a simple, space-saving design and ease of manufacture. Darüber hinaus gewährleistet die erfindungsgemäße Kopfstütze eine hohe Funktionssicherheit. In addition, the inventive headrest ensures high reliability.
  • Einer Ausführungsform gemäß ist der Schieber der Tragvorrichtung zugeordnet und relativ zu der Tragvorrichtung bewegbar. One embodiment according to the slide of the supporting device is associated with and movable relative to the support device. Der Schieber kann z. The slider z can. B. an einem fest mit der Tragvorrichtung verbundenen Grundteil gelagert sein. be stored in a fixedly connected to the supporting device basic Part B.. Alternativ kann der Schieber auch dem Polsterträger zugeordnet sein. Alternatively, the slide can also be assigned to the padding support. Es besteht gemäß einer weiteren Alternative die Möglichkeit, dass dem Polsterträger und der Tragvorrichtung jeweils ein Schieber ist. There is according to a further alternative, the possibility that the padding support and the supporting device is in each case one slide.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform ist der Schieber im Wesentlichen innerhalb einer von freien Tragstangenenden aufgespannten geometrischen Ebene bewegbar. According to a further embodiment, the slider is substantially movable within a plane defined by the free ends of the support rod geometric plane. Diese Ausführungsform ermöglicht eine platzsparende Bauweise des Polsterträgers. This embodiment allows a space-saving design of the cushion carrier.
  • Gemäß einer Ausführungsform ist der Schieber translatorisch bewegbar von der Führungsvorrichtung geführt. According to one embodiment the slide is translationally movably guided by the guide device. Der Schieber führt somit eine gradlinige Bewegung zwischen der Eingriffsposition und der Nichteingriffsposition aus. thus the slider performs a linear movement between the engaged position and the disengaged position. Aufgrund der gradlinigen Bewegung kann der Schieber z. Because of the rectilinear motion of the slider z can. B. mittels einer einfach aufgebauten Lagervorrichtung gelagert sein. be mounted by means of a simply constructed bearing device B.. ZB kann der Schieber schubladenartig in einem Schacht gelagert sein. For example, the slider can be mounted like a drawer in a slot.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform ist die Führungsvorrichtung wenigstens teilweise einem fest mit der Tragvorrichtung verbundenen Grundteil zugeordnet. According to a further embodiment of the guiding device is partially assigned to at least one fixedly connected to the supporting device basic part. An dem Grundteil können z. z can on the base. B. Führungsflächen für den Schieber ausgebildet sein. B. guide surfaces be provided for the slider. ZB können Innenflächen einer Aussparung des Grundteils Lager- und Führungsflächen für den Schieber bilden. For example, can form inner surfaces of a recess of the base member bearing and guide surfaces for the slider. Das Grundteil kann z. The base z can. B. zwischen zwei Tragstangenenden ausgebildet sein. B. be formed between two support rod ends. Auf diese Weise kann der Polsterträger in Sitzrichtung schmal bauend ausgebildet sein. In this way the cushion support may be made narrow by building your sitting position. Die Aussparung in dem Grundteil kann z. The recess in the base such can. B. als Schacht ausgebildet sein. For example, be designed as a slot. Der Schieber kann z. The slider z can. B. schubladenartig in dem Schacht gelagert sein. be mounted like a drawer in the chute example.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform ist der Schieber mittels einer Feststellvorrichtung in der Eingriffsposition und/oder der Nichteingriffsposition lösbar verriegelbar. According to a further embodiment, the slider being releasably lockable by a locking device in the engaged position and / or the non-engaged position. In einer Verriegelungsstellung der Feststellvorrichtung kann der Schieber nicht bewegt werden. In a locking position of the locking device, the slider can not be moved. In einer Entriegelungsstellung der Feststellvorrichtung ist der Schieber zwischen der Eingriffsposition und der Nichteingriffsposition bewegbar. In an unlocked position of the locking device of the slide between the engagement position and the non-engaging position is movable.
  • Die Feststellvorrichtung kann z. The locking device for can. B. derart ausgebildet sein, dass sich die Feststellvorrichtung durch eine Bewegung des Schiebers in eine bestimmte Position automatisch in die Verriegelungsstellung bewegt. B. be designed such that the locking device is automatically moved by a movement of the slide in a certain position in the locking position. Bei einer Bewegung zwischen der Eingriffsposition und einer ersten Nichteingriffsposition des Schiebers kann die Feststellvorrichtung z. During a movement between the engaged position and a first disengaged position of the slide the locking device such can. B. in der Entriegelungsstellung angeordnet sein. B. be disposed in the unlocking position. Durch eine Bewegung des Schiebers in eine zweite Nichteingriffsposition wird die Feststellvorrichtung z. By a movement of the slider in a second non-engagement position the locking device is z. B. in die Verriegelungsstellung bewegt. B. moved into the locking position. Die Bewegung der Feststellvorrichtung des Schiebers zwischen der Verriegelungsstellung und der Entriegelungsstellung kann z. The movement of the locking device of the slide between the locked position and the unlocked position z can. B. durch eine Steuervorrichtung erfolgen. Example, by a control device.
  • Gemäß einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung ist die Feststellvorrichtung von einer Rastvorrichtung gebildet. According to a further embodiment of the invention the locking device is formed by a latching device. Die Rastvorrichtung umfasst z. The locking device includes such. B. ein dem Schieber zugeordnetes primäres Rastelement, welches mit einem sekundären Rastelement lösbar in Eingriff bewegbar ist. For example, a slide associated with the primary locking element which is movable with a secondary latch member releasably engaged. Das primäre Rastelement kann z. The primary latching element z can. B. von einem federbelasteten Nocken und das sekundäre Rastelement von einer Aussparung gebildet sein. For example, be formed by a spring-loaded cam and the secondary locking element by a recess. Die Aussparung kann z. The recess may, for. B. in dem fest mit der Tragvorrichtung verbundenen Grundteil ausgebildet sein. B. be formed in the fixed to the supporting device basic part. ZB durch eine Bewegung des Schiebers in wenigstens eine Rastposition, können das primäre Rastelement und das sekundäre Rastelement in Eingriff bewegt werden. For example, by movement of the slider in at least one latching position, the primary locking element and the secondary locking element can be moved into engagement. Die Bewegung der Rastvorrichtung in die Verriegelungsstellung kann z. The movement of the locking device into the locking position z can. B. durch ein Federelement oder z. For example, by a spring element or z. B. mit Hilfe der elastischen Rückstellkraft eines Rastelements erfolgen. Example with the aid of the elastic restoring force of a detent element carried.
  • Gemäß einer weiteren Ausführungsform ist der Schieber mittels einer Steuervorrichtung zwischen der Eingriffsposition und der Nichteingriffsposition bewegbar. According to a further embodiment, the slider is movable by means of a control device between the engaged position and the disengaged position. ZB weist der Schieber wenigstens ein primäres Steuerelement auf, welches mit einem sekundären Steuerelement zusammenwirkt. For example, at least, the slide has a primary control, which cooperates with a secondary control. Das sekundäre Steuerelement kann z. The secondary control such can. B. dem Polsterträger zugeordnet sein. B. be associated with the cushion support. Bei dem primären Steuerelement kann es sich z. In the primary control can be, for. B. um einen Steuernocken und bei dem sekundären Steuerelement z. B. a control cam and with the secondary control z. B. um eine Steuerbahn handeln. Example, be a control path. Über das Zusammenwirken des primären Steuerelements mit dem sekundären Steuerelement kann der Schieber in unterschiedliche Positionen, z. the slide can in different positions on the interaction of the primary control to the secondary control, such. B. in die Eingriffsposition und in die Nichteinriffsposition bewegt werden. B. be moved to the engaged position and into the Nichteinriffsposition. Mittels der Steuervorrichtung kann der Schieber z. By means of the control device, the slider z. B. in Abhängigkeit der Schwenkstellung des Polsterträgers in die Eingriffsposition oder die Nichteingriffsposition bewegbar sein. For example, be movable in response to the pivotal position of the cushion support in the engaged position or the disengaged position.
  • Einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung gemäß weist die Steuervorrichtung wenigstens ein Steuerelement auf, mittels welchem die Feststellvorrichtung in die Entriegelungsstellung bewegbar ist. A further embodiment of the invention in accordance with the control device at least one control element, by means of which the locking device is movable in the unlocked position. Die Bewegung der Feststellvorrichtung in die Entriegelungsstellung kann z. The movement of the locking device in the unlocked position z can. B. einer bestimmten Position des Polsterträgers zugeordnet sein. be assigned as a specific position of the cushion support. ZB kann die Feststellvorrichtung aus der Verriegelungsstellung in die Entriegelungsstellung bewegt werden, wenn der Polsterträger in die Grundposition und/oder die Endposition bewegt wird. For example, the locking device can be moved from the locking position into the unlocking position when the pad carrier is moved to the home position and / or the end position. Dabei kann z. This might involve can. B. ein Entriegelungs-Steuerelement in Kontakt mit einem Verriegelungselement der Feststellvorrichtung bewegt werden. B. an unlock control to be moved into contact with a locking element of the locking device.
  • Einer weiteren Ausführungsform gemäß ist ein Federelement vorgesehen, welches den Schieber in die Eingriffsposition belastet. According to another embodiment a spring element is provided which biases the slider in the engaged position.
  • Einer weiteren Ausführungsform gemäß ist ein dem Polsterträger oder der Tragvorrichtung zugeordnetes Federelement vorgesehen, welches den Polsterträger in die Grundposition belastet. According to another embodiment, a carrier or the cushion of the support device associated spring element is provided which loads the pad carrier in the home position. Bei einer Bewegung des Schiebers in die Nichteingriffsposition wird auf diese Weise der Polsterträger automatisch von dem Federelement in die Grundposition geschwenkt. During a movement of the slider in the non-engagement position is automatically pivoted in this way, the upholstery support of the spring element in the basic position.
  • Weitere Vorteile ergeben sich anhand der Beschreibung eines in den Figuren dargestellten Ausführungsbeispiels. Further advantages result from the description of an embodiment illustrated in the figures.
  • Es zeigen: Show it:
  • 1 1 eine schematische perspektivische Darstellung der Kopfstütze, wobei der Polsterträger ohne Polster dargestellt ist, a schematic perspective view of the headrest, wherein the cushion support is shown without padding,
  • 2 2 eine schematische Seitenansicht der Kopfstütze in der Grundposition, is a schematic side view of the headrest in the basic position,
  • 3 3 in Anlehnung an based on 2 2 eine Seitenansicht der Kopfstütze in einer Endposition, a side view of the headrest in an end position,
  • 4 4 eine schematische perspektivische Darstellung des Grundteils der Kopfstütze, wobei der Polsterträger nicht dargestellt ist, a schematic perspective view of the base of the headrest, wherein the cushion support is not shown,
  • 5 5 eine schematische Längsschnittdarstellung der Kopfstütze in der Grundposition, wobei der Schieber in einer Nichteingriffposition angeordnet ist, a schematic longitudinal sectional view of the headrest in the normal position, the slide being arranged in a non-engaging position,
  • 6 6 eine schemtische Schnittdarstellung der Kopfstütze in der Grundposition in einer anderen Schnittebene, wobei sich der Schieber in einer Eingriffposition befindet, schemtische a sectional view of the headrest in the basic position in a different sectional plane, wherein the slider is in an engaged position,
  • 7a 7a –c in Anlehnung an -c based 5 5 die Kopfstütze in einer ersten Schwenkposition, the head restraint in a first pivot position,
  • 8 8th in Anlehnung an based on 5 5 die Kopfstütze in einer zweiten Schwenkposition, the headrest in a second pivot position,
  • 9 9 in Anlehnung an based on 1 1 die Kopfstütze in einer Endposition, wobei sich eine Verriegelungsvorrichtung für den Schieber in einer Verriegelungsstellung befindet, the headrest in an end position, with a locking device for the slide is in a locking position,
  • 10 10 in Anlehnung an based on 1 1 die Kopfstütze in der Grundposition, wobei die Verriegelungsvorrichtung in einer Entriegelungsstellung angeordnet ist, the headrest in the basic position, wherein the locking device is disposed in an unlocked position,
  • 11 11 die Kopfstütze gemäß The headrest according to 10 10 in einer anderen Schnittebene. in another section plane.
  • Eine Kopfstütze insgesamt wird in den Figuren mit dem Bezugszeichen A total of headrest is in the figures by the reference number 10 10 versehen. Provided. Gleiche Bezugszeichen in den unterschiedlichen Figuren bezeichnen auch bei Hinzufügung oder Weglassen von kleinen Buchstaben entsprechende Teile. The same reference numerals in the different figures refer to corresponding parts even when adding or removing small letters.
  • Gemäß According to 1 1 weist die Kopfstütze einen Polsterträger , the headrest cushion support a 11 11 sowie eine Tragvorrichtung and a support device 12 12 auf, die im vorliegenden Fall von zwei Einzeltragstangen gebildet ist. , which is formed in this case of twin support rods. Das Kopfpolster ist in The pillow is in 1 1 nicht dargestellt. not shown. Der Polsterträger The cushion support 11 11 ist in Richtung u1 und Richtung u2 schwenkbar an einem in is in the direction of u1 and u2 direction pivotably on a in 4 4 am besten erkennbaren Grundteil the most recognizable base 13 13 gelagert und kann zwischen einer in stored and can in between a 2 2 dargestellten Grundposition sowie einer in Basic position shown, as well as an in 3 3 dargestellten Endposition verschwenkt werden. End position shown are pivoted.
  • An dem Grundteil On the base 13 13 sind zwei Lagersitze are two bearing seats 14 14 angeformt, wobei in jedem Lagersitz integrally formed in each bearing seat 14 14 ein freies Tragstangenende a free end support rod 48 48 der Tragvorrichtung the support device 12 12 gelagert ist. is mounted. Die freien Tragstangenenden The free support rod ends 48 48 spannen eine geometrische Ebene E auf, in welcher das Grundteil span a geometric plane E in which the base part 13 13 angeordnet ist. is arranged. In einem unteren Bereich des Grundteils In a lower portion of the base 13 13 ist eine Schwenkkontur is a pivot contour 15 15 angeformt, welche die Schwenkachse für den Polsterträger formed that the pivot axis for the cushion support 11 11 bildet. forms.
  • Ein Schieber a slide 16 16 einer Verriegelungsvorrichtung V ist in die Richtungen y1, y2 translatorisch verschiebbar in einer Aussparung a locking device V is translatable in the directions y1, y2 in a recess 30 30 des Grundteils of the base 13 13 gehalten. held. Eine Innenfläche An inner surface 47 47 des Grundteils of the base 13 13 weist große Anlageflächen auf, die mit einer Außenfläche has large contact surfaces with an external surface 46 46 des Schiebers the slide 16 16 zusammenwirken. interact. Die Innenfläche The inner surface 47 47 und die Außenfläche and the outer surface 46 46 bilden eine Kulissenführung K. Der Schieber form a link guide K. The slide 16 16 bildet ein Riegelelement mit Zahnstrukturen forming a locking element with tooth structures 17a 17a und and 17b 17b . , Jeder Zahn each tooth 18 18 der Zahnstrukturen the tooth structures 17a 17a und and 17b 17b weist eine Steilfläche has a forward surface 19 19 sowie eine Schrägfläche and an inclined surface 20 20 auf. on.
  • Ferner weist das Grundteil Further, the base part 13 13 eine bezüglich einer – Grundfläche a with respect to a - Surface area 21 21 vorragende Anschlagfläche projecting stop surface 22 22 auf. on. Unter der Anschlagfläche Under the stop surface 22 22 ist eine Öffnung is an opening 23 23 in dem Grundteil in the base 13 13 ausgebildet, deren Funktion weiter unten beschrieben ist. formed, whose function is described further below.
  • Der Anschlagfläche The stop surface 22 22 gegenüberliegend angeordnet ist eine Kontaktfläche is arranged opposite to a contact surface 43 43 , die z. That z. B. in B. 5 5 erkennbar ist. is recognizable. Zwischen der Kontaktfläche Between the contact surface 43 43 und der Öffnung and the opening 23 23 ist eine Schrägfläche is an inclined surface 44 44 ausgebildet. educated.
  • 5 5 zeigt den Polsterträger in einer Längsschnittdarstellung in der Grundposition. shows the cushion support in a longitudinal sectional view in the basic position. Eine Innenfläche An inner surface 24 24 des Polsterträgers the cushion support 11 11 steht in Kontakt mit der Anschlagfläche is in contact with the stop surface 22 22 des Grundteils of the base 13 13 . , Der Schieber the slide 16 16 wird von einem Federelement is by a spring element 25 25 in Richtung y1 belastet. loaded in the direction y1. An dem Polsterträger To the padding support 11 11 ist eine Verzahnung is a toothing 26 26 angeformt. formed. Jeder Zahn each tooth 27 27 der Verzahnung the teeth 26 26 ist mit einer Steilfläche is provided with a forward surface 28 28 sowie einer Schrägfläche and an inclined surface 29 29 versehen. Provided. Ein an dem Grundteil A to the base 13 13 befestigtes nicht dargestelltes Federteil, z. Mounted not shown spring member, z. B. in Form einer Blattfeder, stützt sich an einer Innenfläche des Polsterträgers Example in the form of a leaf spring, is supported on an inner surface of the cushion support 11 11 ab und belastet den Polsterträger off and charged to the cushion support 11 11 in Schwenkrichtung u1. in the pivot direction u1.
  • Gemäß According to 6 6 ist die Kopfstütze If the head restraint 10 10 in der Grundposition in einer anderen Schnittebene dargestellt. shown in the basic position in a different sectional plane. Der Schieber the slide 16 16 ist in einer Eingriffsposition angeordnet, in welcher die Verzahnung is disposed in an engaged position in which the toothed 26 26 des Polsterträgers the cushion support 11 11 in Eingriff steht mit der Zahnstruktur is engaged with the tooth structure 17 17 des Schiebers the slide 16 16 . , Die Verzahnung the toothing 26 26 wirkt nach Art eines Formrichtgesperres mit der Zahnstruktur acts in the manner of a tooth structure with the Formrichtgesperres 17 17 zusammen. together. Die Steilflächen The steep surfaces 19 19 und and 28 28 sowie die Schrägflächen and the inclined surfaces 20 20 und and 29 29 wirken derart zusammen, dass bei dem Eingriff der Zahnstruktur interact so that, when the engagement of the tooth structure 17 17 in die Verzahnung in the teeth 26 26 ein Schwenken des Polsterträgers pivoting of the cushion support 11 11 in Richtung u2 zum Kopf des Sitzinsassen hin möglich ist, da ein Anteil der auf den Polsterträger ausgeübten Kraft durch die zusammenwirkenden Schrägflächen in the direction toward u2 is possible to the head of the seat occupant, as a proportion of the force applied to the padding support by the cooperating inclined surfaces 20 20 und and 29 29 eine Kraft in Richtung y2 auf den Schieber a force in the direction y2 on the spool 16 16 zur Folge hat. a result.
  • Der Schieber weicht daher entgegen der Kraft des Federelements The slide therefore gives way against the force of the spring element 25 25 in Richtung y2 zurück. in the direction y2 back. Dabei werden die Zahnstruktur The tooth structure 17 17 und die Verzahnung and the toothing 26 26 außer Eingriff in eine erste Nichteingriffsposition bewegt, bleiben jedoch aufgrund der Federkraft des Federelements disengaged moved in a first non-engaged position, but remain under the resilient force of the spring member 25 25 in Kontakt. in contact. Solange eine Kraft auf den Polsterträger As long as a force on the cushion support 11 11 in Richtung u2 ausgeübt wird, gleitet die Zahnstruktur is exerted in the direction u2, slides the tooth structure 17 17 über die Verzahnung via the teeth 26 26 hinweg. time. Wenn die Kraft auf den Polsterträger If the force on the cushion support 11 11 in Richtung u2 beendet wird, rastet die Zahnstruktur is terminated toward u2, engages the tooth structure 17 17 in den gegenüberliegenden Bereich der Verzahnung in the opposite region of the toothing 26 26 ein, wie z. one such. B. in B. 10 10 dargestellt. shown.
  • Ein Schwenken des Polsterträgers A pivoting of the cushion support 11 11 in Richtung u1 wird in einem Winkelbereich α des Polsterträgers in the direction u1 is in an angular range α of the cushion support 11 11 verhindert, der die in prevented in the 6 6 und and 10 10 dargestellten Positionen sowie die dazwischen befindlichen Positionen (z. B. die Position gemäß der Positions shown and the positions (z. B. therebetween, the position of the 7a 7a , . 7b 7b , . 7c 7c und and 8 8th ) des Polsterträgers ) Of the cushion carrier 11 11 einschließt. includes. Eine auf den Polsterträger One on the cushion support 11 11 ausgeübte Kraft in Richtung u2 wird in dem Winkelbereich α über die zusammenwirkenden Steilflächen force exerted in the direction u2 is in the angular range α across the forward surfaces cooperating 19 19 und and 28 28 vollständig auf das Grundteil entirely on the base part 13 13 übertragen. transfer. Der Schieber the slide 16 16 bleibt dabei in der Eingriffsposition, weil keine Kraft in Richtung y2 auf den Schieber while remaining in the engaged position, because there is no force in the direction y2 on the slide 16 16 wirkt. acts.
  • Der Polsterträger The cushion support 11 11 kann also aus der Grundposition gemäß So can from the basic position in accordance with 6 6 in Richtung u2 in eine in in the direction of u2 in an in 7a 7a dargestellte erste Schwenkposition geschwenkt werden. illustrated first pivotal position are pivoted. Ist der Polsterträger If the cushion support 11 11 z. z. B. in einer Position gemäß B. in a position corresponding to 7a 7a angeordnet, kann er in Richtung u2, jedoch nicht in Richtung u1 geschwenkt werden. arranged However, it can not be pivoted in the direction toward u1 u2.
  • Primäre Steuerelemente primary controls 32a 32a und and 32b 32b einer Steuervorrichtung S, von denen in a control device S of which in 7 7 lediglich das Steuerelement only the control 32a 32a dargestellt ist, weisen jeweils eine Steuerfläche is shown, each have a control surface 33 33 auf, die mit einem als Steuerbahn , which as a control path 34 34 ausgebildeten sekundären Steuerelement in Kontakt steht. formed secondary control is in contact. Die Steuerbahn The control path 34 34 ist von einer Innenfläche des Polsterträgers is from an inner surface of the cushion support 11 11 gebildet. educated. Die Steuerfläche The control surface 33 33 ist im vorliegenden Ausführungsbeispiel benachbart der Zahnstruktur is in the present embodiment adjacent to the tooth structure 26 26 angeordnet. arranged.
  • Gemäß According to 8 8th ist die Steuerbahn is the control path 34 34 derart ausgestaltet, dass in dem Winkelbereich α des Polsterträgers configured such that in the angular range α of the cushion support 11 11 der Schieber the slide 16 16 in die Eingriffposition bewegbar ist, in welcher die Verzahnung is movable in the engagement position in which the toothed 26 26 in Eingriff mit der Zahnstruktur in engagement with the tooth structure 17 17 steht. stands. Wird der Polsterträger If the cushion support 11 11 aus der in from in 9 9 dargestellten Position weiter in Richtung u2 geschwenkt, gerät das Steuerelement Position pivoted further in the direction shown u2, the control device 32 32 in Kontakt mit einer Rampe in contact with a ramp 35 35 der Steuerbahn the control path 34 34 . ,
  • Durch den Kontakt des Steuerelements By the contact of the control 32 32 mit der Rampe with the ramp 35 35 wird ausgehend von der Position des Polsterträgers starting from the position of the cushion support 11 11 gemäß according to 9 9 durch weiteres Schwenken des Polsterträgers by further pivoting of the cushion support 11 11 in Richtung u2 der einstückig mit dem Steuerelement u2 in the direction of one piece with the control 32 32 verbundene Schieber soweit in Richtung y2 bewegt, bis die Zahnstruktur associated pusher moved so far in the direction y2, until the tooth structure 17 17 vollständig außer Eingriff mit der Verzahnung completely out of engagement with the toothing 26 26 gerät. device.
  • Wenn der Polsterträger If the cushion support 11 11 maximal in Richtung u2 verschwenkt ist, also die Endposition erreicht hat, ist der Schieber is maximally pivoted in the direction u2, has thus reached the end position, the slide 16 16 , gemäß , according to 11 11 , entgegen der Rückstellkraft des Federelements , Against the restoring force of the spring element 25 25 in eine zweite Nichteingriffsposition oder Rastposition bewegt, in welcher die Feststellvorrichtung F automatisch eine Verriegelungsstellung einnimmt (siehe moved to a second non-engaged position or locking position in which the fixing device F automatically adopts a locking position (see 11 11 ). ). Der Vorsprung the projection 38 38 muss bei der Bewegung des Schiebers must in the movement of the slide 16 16 in die zweite Nichteingriffsposition die Schrägfläche in the second non-engagement position, the inclined surface 44 44 überwinden, wobei das Rastelement overcome the catch element 36 36 entgegen seiner federelastischen Rückstellkraft in Richtung w1 verschwenkt wird, bevor der Vorsprung is pivoted counter to its elastic restoring force in the direction w1 before the projection 38 38 in die Öffnung into opening 23 23 einrasten kann. can engage. Bei dem Einrasten des Vorsprungs The clicking of the projection 38 38 in die Öffnung into opening 23 23 entspannt sich das Rastelement relaxes the catch element 36 36 durch eine Schwenkbewegung in Richtung w2. w2 by a pivoting movement in direction.
  • In der Rastposition befindet sich die Zahnstruktur In the locking position, the tooth structure is 17 17 und die Verzahnung and the toothing 26 26 außer Eingriff. disengaged. In der Verriegelungsstellung ist eine Bewegung des Schiebers In the locking position movement of the slide 16 16 in Richtung y1 nicht möglich. not possible in the direction y1.
  • Die Feststellvorrichtung F ist zwischen der Verriegelungsstellung und einer Entriegelungsstellung bewegbar. The fixing device F is movable between the locking position and an unlocking position. Ein Rastelement A locking element 36 36 der Feststellvorrichtung F ist von einem nach Art einer Blattfeder ausgebildeten Wandbereich des Schiebers the fixing device F is constructed in the manner of a leaf spring of a wall portion of the slide 16 16 gebildet. educated. An einem freien Endbereich At a free end portion 37 37 des Rastelements the catch element 36 36 ist ein Vorsprung is a projection 38 38 ausgebildet. educated. Der Vorsprung the projection 38 38 weist eine Stirnfläche has an end face 39 39 sowie Randflächen and edge surfaces 40 40 auf. on. In einer Verriegelungsstellung der Feststellvorrichtung F gemäß In a locking position of the locking device according F 11 11 greift der Vorsprung engages the projection 38 38 in die Öffnung into opening 23 23 ein, wobei die Randflächen , where the edge surfaces 40 40 mit einer Laibung with a soffit 41 41 der Öffnung the opening 23 23 in Kontakt stehen und den Schieber are in contact and the slide 16 16 auf diese Weise in der Rastposition halten. keep in this way in the rest position.
  • In der zweiten Rastposition des Schiebers In the second locking position of the slider 16 16 kann der Polsterträger can the cushion support 11 11 von dem nicht dargestellten Federelement in Richtung u1 verschwenkt werden, da die Zahnstruktur are pivoted from the unillustrated spring member in the direction u1, since the tooth structure 17 17 nicht mit der Verzahnung not with the teeth 26 26 in Eingriff gerät. comes into engagement.
  • Wird der Polsterträger If the cushion support 11 11 bis in die Grundposition (siehe up to the home position (see 5 5 ) in Richtung u1 geschwenkt, wird die Feststellvorrichtung F in eine Entriegelungsstellung bewegt, indem ein tertiäres Steuerelement der Steuervorrichtung S in Form eines an dem Polsterträger ) Pivoted in the direction U1, the fixing device F is moved to an unlocking position by a tertiary control of the control device in the form of an S to the padding support 11 11 angeformten Steuerpins molded control pins 42 42 in Kontakt mit der Stirnfläche in contact with the end face 39 39 des Vorsprungs the projection 38 38 gerät. device. Der Steuerpin the control pin 42 42 verschwenkt dabei das Rastelement pivoted while the locking element 36 36 entgegen der federelastischen Rückstellkraft des blattfederartigen Wandbereichs aus der Raststellung soweit in Richtung w1, dass die Randfläche counter to the resilient restoring force of the leaf spring-like wall portion of the detent position so far in the direction w1 in that the edge surface 40 40 des Vorsprungs the projection 38 38 außer Kontakt mit der Laibung out of contact with the soffit 41 41 bewegt wird. is moved. Die Feststellvorrichtung F befindet sich in der Entriegelungsstellung, wenn der Vorsprung The fixing device F is in the unlocked position when the projection 38 38 nicht mehr in Kontakt mit der Laibung no longer in contact with the soffit 41 41 steht, so dass der Schieber stands, so that the slide 16 16 wieder in Richtung y2 in die Eingriffsposition bewegbar ist. is again in the direction y2 in the engagement position movable. Der Schieber the slide 16 16 wird anschließend von dem Federelement is then by the spring element 25 25 in Richtung y1 in die Eingriffsposition bewegt, in welcher die Zahnstruktur moved in the direction y1 in the engagement position in which the tooth structure 17 17 in Eingriff mit der Verzahnung in engagement with the toothing 26 26 steht (siehe is (see 6 6 ). ).
  • Bei der Bewegung des Schiebers With the movement of the slide 16 16 in Richtung y1 kann das Rastelement in the direction y1, the latching element can 36 36 in Richtung w2 in eine entspannte Stellung zurückschwenken, wobei die Stirnfläche pivot back in the direction of w2 in a relaxed position with the end face 39 39 des Vorsprungs the projection 38 38 in Anlage an die Kontaktfläche in contact with the contact surface 43 43 bewegt wird (siehe z. B. is moved (see, eg. B. 7 7 ). ). Eine Bewegung des Polsterträgers A movement of the cushion support 11 11 ist nun lediglich in Richtung u2 möglich. is now possible only in the direction u2.
  • Wird der Polsterträger If the cushion support 11 11 aus der Grundposition in Richtung u1 um einen Winkel β in eine Schwenkposition gemäß from the basic position in the direction U1 by an angle β in a pivot position shown in 7a 7a bewegt, bewegt sich der Steuerpin moves, moves the control pin 42 42 dabei aus der Öffnung while from the opening 23 23 . , Der Vorsprung the projection 38 38 kann daher wieder in die Öffnung can therefore back into the opening 23 23 einrasten, sobald der Schieber engage as soon as the slide 16 16 in die zweite Nichteingriffsposition bewegt ist. is moved to the second non-engagement position.

Claims (13)

  1. Kopfstütze für Fahrzeugsitze mit einem Polsterträger ( Headrest for vehicle seats (with a cushion support 11 11 ), welcher zwischen einer Grundposition und einer Endposition um eine Schwenkachse (a) schwenkbar an einer Tragvorrichtung ( ), Pivotable between a home position and an end position about a pivot axis (a) (which on a supporting device 12 12 ) gehalten ist, mit einer Verriegelungsvorrichtung (V, ) Is maintained (with a locking device V, 17 17 , . 26 26 ), die wenigstens ein primäres Verriegelungselement ( ) Comprising at least (a primary locking element 26 26 ), welches dem Polsterträger ( ), Which (the padding support 11 11 ) zugeordnet ist und mindestens ein sekundäres Verriegelungselement ( ) Is associated and at least one secondary locking element ( 17 17 ), welches der Tragvorrichtung ( ), Which is of the carrying device ( 12 12 ) zugeordnet ist, aufweist, wobei das primäre Verriegelungselement ( is assigned), said primary locking element ( 26 26 ) und das sekundäre Verriegelungselement ( ) And the secondary locking element ( 17 17 ) lösbar in Eingriff versetzbar sind, wobei das primäre Verriegelungselement ( ) Are detachably set into engagement, said primary locking element ( 26 26 ) und/oder das sekundäre Verriegelungselement ( () And / or the secondary locking element 17 17 ) einem zwischen einer Eingriffsposition und wenigstens einer Nichteingriffsposition bewegbaren Schieber ( ) (A moveable between an engaged position and at least one non-engagement position shifter 16 16 ) zugeordnet ist, welcher mittels einer Führungsvorrichtung (K) verschiebbar geführt ist, dadurch gekennzeichnet , dass der Schieber ( Is assigned), which (by means of a guide device K) is displaceably guided, characterized in that the slide ( 16 16 ) radial zu der Schwenkachse (a) des Polsterträgers ( ) Radially (to the pivotal axis a) of the cushion carrier ( 11 11 ) bewegbar ist. ) Is movable.
  2. Kopfstütze nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Schieber ( Headrest according to claim 1, characterized in that the slide ( 16 16 ) dem Polsterträger ( ) (The padding support 11 11 ) zugeordnet ist und relativ zu dem Polsterträger ( ) Is associated and (relative to the padding support 11 11 ) bewegbar ist. ) Is movable.
  3. Kopfstütze nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Schieber ( Headrest according to claim 1, characterized in that the slide ( 16 16 ) der Tragvorrichtung ( () Of the support device 12 12 ) zugeordnet ist und relativ zu der Tragvorrichtung ( ) Is associated and (relative to the support device 12 12 ) bewegbar ist. ) Is movable.
  4. Kopfstütze nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Schieber ( Headrest according to one of claims 1 to 3, characterized in that the slide ( 16 16 ) innerhalb einer von freien Tragstangenenden ( ) Within a (free of support rod ends 48 48 ) aufgespannten Ebene (E) bewegbar ist. ) Spanned plane (E) is movable.
  5. Kopfstütze nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Schieber ( Headrest according to one of the preceding claims, characterized in that the slide ( 16 16 ) translatorisch bewegbar von der Führungsvorrichtung (K) geführt ist. ) Is guided for translatory movement (of the guiding device K).
  6. Kopfstütze nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Führungsvorrichtung (K) einem fest mit der Tragvorrichtung ( Headrest according to claim 5, characterized in that the guide device (K) a fixed (with the support device 12 12 ) verbundenen Grundteil ( ) Base connected ( 13 13 ) zugeordnet ist. ) assigned.
  7. Kopfstütze nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Schieber ( Headrest according to one of the preceding claims, characterized in that the slide ( 16 16 ) mittels einer zwischen einer Verriegelungsstellung und einer Entriegelungsstellung bewegbaren Feststellvorrichtung (F) in der Eingriffsposition und/oder der Nichteingriffsposition lösbar verriegelbar ist, wobei der Schieber ( ) Is releasably lockable by means of a (between a locking position and an unlocking movable detent F) in the engaged position and / or the non-engaged position, wherein the slide ( 16 16 ) in der Verriegelungsstellung unbewegbar verriegelt ist und wobei der Schieber ( ) Is locked immovably in the locking position and wherein the slide ( 16 16 ) in der Entriegelungsstellung bewegbar ist. ) Is movable in the unlocked position.
  8. Kopfstütze nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Feststellvorrichtung (F) von einer Rastvorrichtung ( Headrest according to claim 7, characterized in that the fixing device (F) (by a locking device 23 23 , . 36 36 , . 38 38 , . 44 44 ) gebildet ist. ) Is formed.
  9. Kopfstütze nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Schieber ( Headrest according to one of the preceding claims, characterized in that the slide ( 16 16 ) mittels einer Steuervorrichtung (S) zwischen der Eingriffsposition und der Nichteingriffsposition bewegbar ist. ) By means of a control device (S) between the engaged position and the disengaged position is movable.
  10. Kopfstütze nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Schieber ( Headrest according to claim 9, characterized in that the slide ( 16 16 ) mittels der Steuervorrichtung (S) zwischen einer Eingriffsposition (H1), einer ersten Nichteingriffsposition (H2) und einer zweiten Nichteingriffsposition (H3) bewegbar ist und dass die Feststellvorrichtung (F) in der zweiten Nichteingriffsposition (H3) in die Verriegelungsstellung bewegbar ist. ) (By means of the control device S) between an engaged position (H1), a first non-engaged position (H2) and a second non-engaging position (H3) is movable and that the fixing device (F) (in the second non-engagement position H3) is movable into the locking position.
  11. Kopfstütze nach Anspruch 9 oder 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Steuervorrichtung (S) wenigstens ein Steuerelement ( Headrest according to claim 9 or 10, characterized in that the control device (S) at least one control ( 42 42 ) umfasst, mittels welchem die Feststellvorrichtung (F) in die Entriegelungsstellung bewegbar ist. ) By means of which the fixing device (F) is movable into the unlocked position.
  12. Kopfstütze nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein Federelement ( Headrest according to one of the preceding claims, characterized in that a spring element ( 25 25 ) vorgesehen ist, welches den Schieber ( is intended), which (the slider 16 16 ) in die Eingriffsposition (H1) belastet. ) Loaded in the engagement position (H1).
  13. Kopfstütze nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein dem Polsterträger ( Headrest according to one of the preceding claims, characterized in that the padding support ( 11 11 ) oder der Tragvorrichtung ( ) Or the carrying device ( 12 12 ) zugeordnetes Federelement vorgesehen ist, welches den Polsterträger ( ) Associated with a spring element is provided which (the cushion support 11 11 ) in die Grundposition belastet. ) Charged to the home position.
DE200910036896 2009-03-16 2009-08-11 Head restraint for vehicle seat, has primary locking element and/or secondary locking element assigned to slidegate valve that is led by guidance device and moved to rotational axis of upholstery support Active DE102009036896B3 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009013017 2009-03-16
DE102009013017.9 2009-03-16
DE200910036896 DE102009036896B3 (en) 2009-03-16 2009-08-11 Head restraint for vehicle seat, has primary locking element and/or secondary locking element assigned to slidegate valve that is led by guidance device and moved to rotational axis of upholstery support

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200910036896 DE102009036896B3 (en) 2009-03-16 2009-08-11 Head restraint for vehicle seat, has primary locking element and/or secondary locking element assigned to slidegate valve that is led by guidance device and moved to rotational axis of upholstery support

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102009036896B3 true DE102009036896B3 (en) 2010-09-16

Family

ID=42558188

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200910036896 Active DE102009036896B3 (en) 2009-03-16 2009-08-11 Head restraint for vehicle seat, has primary locking element and/or secondary locking element assigned to slidegate valve that is led by guidance device and moved to rotational axis of upholstery support

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102009036896B3 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2013034337A3 (en) * 2011-09-09 2013-05-02 Johnson Controls Gmbh Height- and inclination-adjustable head restraint for a vehicle seat
WO2013107868A1 (en) * 2012-01-19 2013-07-25 Johnson Controls Gmbh Articulating head restraint

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0970846A1 (en) * 1998-07-09 2000-01-12 Gestind-M.B." Manifattura Di Bruzolo" S.P.A A headrest for motor-vehicle
DE19781161B4 (en) * 1996-10-31 2007-07-12 Hae Il Jeong Swivel mechanism for the headrest of a motor vehicle and shifter in reverse and forward direction

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19781161B4 (en) * 1996-10-31 2007-07-12 Hae Il Jeong Swivel mechanism for the headrest of a motor vehicle and shifter in reverse and forward direction
EP0970846A1 (en) * 1998-07-09 2000-01-12 Gestind-M.B." Manifattura Di Bruzolo" S.P.A A headrest for motor-vehicle

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2013034337A3 (en) * 2011-09-09 2013-05-02 Johnson Controls Gmbh Height- and inclination-adjustable head restraint for a vehicle seat
KR101643874B1 (en) * 2011-09-09 2016-08-01 존슨 컨트롤스 게엠베하 Height- and inclination-adjustable head restraint for a vehicle seat
CN103764441A (en) * 2011-09-09 2014-04-30 约翰逊控股公司 Height- and/or inclination-adjustable head restraint for a vehicle seat
KR20140059857A (en) * 2011-09-09 2014-05-16 존슨 컨트롤스 게엠베하 Height- and inclination-adjustable head restraint for a vehicle seat
JP2014526406A (en) * 2011-09-09 2014-10-06 ジョンソン・コントロールズ・ゲー・エム・ベー・ハー Height and / or inclination adjustable headrest for a vehicle seat
US9227540B2 (en) 2011-09-09 2016-01-05 Johnson Controls Technology Company Height- and/or inclination-adjustable head restraint for a vehicle seat
CN104053574A (en) * 2012-01-19 2014-09-17 约翰逊控股公司 Head restraint with adjustable angle of inclination
WO2013107868A1 (en) * 2012-01-19 2013-07-25 Johnson Controls Gmbh Articulating head restraint
US9656580B2 (en) 2012-01-19 2017-05-23 Johnson Controls Gmbh Inclination-adjustable head restraint

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE20304713U1 (en) Motor vehicle seat, in particular rear seat for a motor vehicle
DE19603911A1 (en) Folding backrest with height adjustable headrest
DE4337938C1 (en) Row of vehicle seats, in particular row of aeroplane seats
DE102006044489A1 (en) Vehicle e.g. motor vehicle, seat fitting e.g. motor driven fitting, has clamping ring to hold disc-shaped unit with two fitting parts together, and third fitting part pivoted relative to one of fitting part during unlocked state
DE3807927A1 (en) Vehicle seat
DE19758237A1 (en) Car seat for two door vehicles
DE19510618A1 (en) Vehicle seat, which can be moved longitudinally if backrest is folded
DE10138248C1 (en) Active headrest for automobile passenger seat has driven movement device for displacement relative to head of passenger for reducing risk of injury
DE10313807A1 (en) Vehicle seat has one part of remote unlocking device, with which back rest can be unlocked relative to seat so back rest can be folded onto seat, installed in vehicle and one art in seat back rest
DE19757110C1 (en) Longitudinal seat adjuster for motor vehicle
DE10353242B3 (en) Seat for vehicle has first traction device with one end connected to an angle setting release device and other end to longitudinal unlocking mechanism
DE10236259A1 (en) Headrest for car seats with at least one support rod, associated with seat back, for cushion support in headrest body on top of support rod, swivellable about horizontal axis from horizontal rest position of its headrest surface
DE4319120A1 (en) Seat, in particular motor-vehicle seat
DE19523358A1 (en) Locking mechanism for a headrest
DE102011011766A1 (en) Longitudinally adjustable vehicle seat e.g. driver seat, for three-door motor vehicle, has pair of rails locked in driving direction, where rails are releasable by exerting predetermined force on vehicle seat against driving direction
DE202008001597U1 (en) Detent fitting and equipped with detent fitting vehicle seat
DE10035972A1 (en) Improved headrest and provided with this headrest seat
DE102008056969B3 (en) Rail pair for longitudinally adjustable vehicle seat, has two rails and operating device for operating third end stop, where end stop defines third end position in cooperation with locating surface
DE10341176B3 (en) Depth setting device for vehicle seat has recess region with helical teeth acting with toothed grip sector of counter-locking element
DE102004056507B3 (en) Motor vehicle's seat has backrest frame adjustable from base position into cargo position only while it is raked forward into easy-entry position, then locked by return of unlocking lever and unlocked by operating of unlocking lever
DE102008029438A1 (en) Fitting for a vehicle seat
DE19647448A1 (en) Longitudinal adjustment device for seats, especially motor vehicle seats
DE10335268B3 (en) Headrest for automobile passenger seat, has fixed plate-shaped carrier component and relatively displaced plate-shaped carrier element used for protecting neck of passenger upon rear collision
DE19830753A1 (en) Adjusting device for headrest fitted on back of motor vehicle's seat
EP0844133B1 (en) Longitudinal adjusting arrangement for vehicle seats, particularly for two door motor vehicles

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition