DE102009035322A1 - Carcass for passenger car body, has vehicle exterior lining component forming support structure with vehicle interior component, where support structure comprises cavity and transfers non absorbed impact energy into carcass - Google Patents

Carcass for passenger car body, has vehicle exterior lining component forming support structure with vehicle interior component, where support structure comprises cavity and transfers non absorbed impact energy into carcass Download PDF

Info

Publication number
DE102009035322A1
DE102009035322A1 DE102009035322A DE102009035322A DE102009035322A1 DE 102009035322 A1 DE102009035322 A1 DE 102009035322A1 DE 102009035322 A DE102009035322 A DE 102009035322A DE 102009035322 A DE102009035322 A DE 102009035322A DE 102009035322 A1 DE102009035322 A1 DE 102009035322A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
vehicle
shell
component
support
carcass
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102009035322A
Other languages
German (de)
Inventor
Andreas Winkler
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Audi AG
Original Assignee
Audi AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Audi AG filed Critical Audi AG
Priority to DE102009035322A priority Critical patent/DE102009035322A1/en
Publication of DE102009035322A1 publication Critical patent/DE102009035322A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62DMOTOR VEHICLES; TRAILERS
    • B62D25/00Superstructure or monocoque structure sub-units; Parts or details thereof not otherwise provided for
    • B62D25/02Side panels

Abstract

The carcass (10) has a vehicle exterior lining component (12) forming a support structure (18) with a vehicle interior component (14), where the support structure comprises a cavity. The support structure extends over width and a part of height of the vehicle exterior lining component that is arranged partially in an area of a fuel tank (22) of a vehicle. The support structure transfers non absorbed impact energy into the carcass during an impact, and a vehicle component is placed in the cavity. The vehicle component is designed as a reinforcement carrier, a cable duct or an air guiding channel.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Rohbau für eine Fahrzeugkarosserie gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1 sowie eine Fahrzeugkarosserie mit mindestens einem derartigen Rohbau gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 9.The The invention relates to a body shell for a vehicle body according to the preamble of claim 1 and a vehicle body with at least one such shell according to the preamble of claim 9.
  • Bei der Herstellung von Fahrzeugen wird in einem ersten Schritt der Rohbau der Karosserie gefertigt, bei dem die tragenden Bauteile in der Regel durch Schweißen verbunden werden und der Struktur der Karosserie die notwendige Stabilität verleihen. Nach der Fertigstellung des in der Regel selbsttragenden Rohbaus werden in einem Montageschritt Verkleidungselemente an dem Rohbau angebracht. Diese aus Kunststoff oder Metall bestehenden Montageteile dienen der Abdeckung des Rohbaus und können je nach Einbauort zur Verbesserung des optischen Erscheinungsbildes des Rohbaus und zum Schutz vor dem Eindringen von Flüssigkeiten oder Verunreinigungen in den Rohbau dienen. In diesem Fall wird die Steifigkeit der Karosserie jedoch nur durch den Rohbau erzeugt. Zur Erhöhung der Steifigkeit der Karosserie muss bei dieser Art der Karosserie gegebenenfalls die Materialstärke der Rohbauteile vergrößert werden. Dies führt jedoch zu einer Erhöhung des Gesamtgewichts der Karosserie.at The production of vehicles will in a first step of Body shell made of bodywork, in which the load-bearing components usually connected by welding and the structure give the body the necessary stability. To the completion of the generally self-supporting body shell In a mounting step cladding elements attached to the shell. These made of plastic or metal mounting hardware serve the cover of the carcass and can, depending on the installation site for improvement the visual appearance of the shell and for protection the ingress of liquids or contaminants to serve in the shell. In this case, the rigidity of the body but only produced by the shell. To increase the rigidity The bodywork may have to be with this type of bodywork if necessary increases the material thickness of the raw components become. However, this leads to an increase in the Total weight of the body.
  • Aus der DE 10 2005 054 965 A1 ist ein Rohbau einer Fahrzeugkarosserie mit einem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil bekannt, bei welcher zur Gewährleistung einer ausreichenden Steifigkeit des Rohbaus das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil ein Rohbaustruktur-Montageteil darstellt. Das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil ist an dem Rohbau an mehreren Befestigungspunkten befestigt. Zwischen den Befestigungspunkten verlaufen Verbindungselemente, die eine Struktur in dem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil schaffen, welche dem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil eine erhöhte Stabilität beziehungsweise Steifigkeit verleihen.From the DE 10 2005 054 965 A1 a shell of a vehicle body with a vehicle outer side trim member is known in which, to ensure sufficient rigidity of the shell, the vehicle outer side trim member is a shell structure mounting part. The vehicle exterior trim member is attached to the shell at a plurality of attachment points. Between the attachment points, connecting elements that create a structure in the vehicle exterior side trim component that impart increased stability or rigidity to the vehicle exterior side trim component.
  • Aufgabe der Erfindung ist es, einen Rohbau für eine Fahrzeugkarosserie mit mindestens einem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil anzugeben, welcher bei einfacher Konstruktion und kostengünstiger Herstellung sowie geringem Gewicht eine erhöhte Steifigkeit aufweist.task The invention is a shell for a vehicle body with at least one vehicle exterior trim component to specify which one with a simple construction and less expensive Manufacture and low weight increased rigidity having.
  • Die Erfindung löst diese Aufgabe durch Bereitstellung eines Rohbaus für eine Fahrzeugkarosserie mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1.The The invention solves this problem by providing a Shell for a vehicle body with the characteristics of Patent claim 1.
  • Vorteilhafte Ausführungsformen und Weiterbildungen der Erfindung sind in den abhängigen Ansprüchen angegeben.advantageous Embodiments and developments of the invention are specified in the dependent claims.
  • Um einen Rohbau für eine Fahrzeugkarosserie anzugeben, der bei einfacher Konstruktion und kostengünstiger Herstellung sowie geringem Gewicht eine erhöhte Steifigkeit aufweist, bildet das mindestens eine Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil mit mindestens einem Fahrzeuginnenbauteil eine mindestens einen Hohlraum aufweisende Tragstruktur. In vorteilhafter Weise ist hierdurch eine konstruktiv einfache Verbesserung der Steifigkeit einer Fahrzeugkarosserie realisierbar, über welche eine verbesserte Einleitung der auftretenden Aufprallenergie in den Rohbau der Fahrzeugkarosserie und eine gleichmäßigere Verteilung dieser Aufprallenergie in den Rohbau erfolgen kann. Der Rohbau weist über die erfindungsgemäße Tragstruktur eine hohe Steifigkeit auf, wodurch sich in vorteilhafter Weise eine Erhöhung der Stabilität der Karosserie ergibt. Über die Tragstruktur kann in baulich einfacher und kostengünstiger Weise Aufprallenergie an den Rohbau weitergeleitet werden. Die erfindungsgemäße Tragstruktur ist in besonders vorteilhafter Weise sehr leicht und trotzdem verwindungssteif ausgeführt. Sowohl das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil als auch das Fahrzeuginnenbauteil können beispielsweise als dünne Bleche ausgeführt sein und dennoch eine Tragstruktur mit hoher Steifigkeit bilden. Indem die Tragstruktur erfindungsgemäß zu der Steifigkeit des Rohbaus der Fahrzeugkarosserie beiträgt, können die Anforderungen an die Steifigkeit der einzelnen Rohbauteile des Rohbaus verringert werden. Insbesondere können die Rohbauteile, an denen die Tragstruktur befestigt wird, mit einer geringeren Materialstärke gefertigt werden. Auf diese Weise werden sowohl die Materialkosten als auch die Herstellungskosten verringert. Zudem kann dadurch auch das Gesamtgewicht der Karosserie verringert werden, wodurch der Energiebedarf zum Betreiben des Fahrzeugs sinkt. Ferner kann die Tragstruktur aus mindestens zwei Materialien bestehen. Hierdurch wird es möglich einzelnen Bereichen der Tragstruktur die für die dort herrschenden Bedingungen notwendigen Eigenschaften zukommen zu lassen.Around to specify a shell for a vehicle body, the with simple construction and cost-effective production and low weight has increased rigidity, this forms at least one vehicle exterior trim component with at least one vehicle interior component at least one Cavity-containing support structure. This advantageously results a structurally simple improvement in the rigidity of a vehicle body feasible over which an improved initiation of occurring impact energy in the shell of the vehicle body and a more even distribution of this impact energy can be done in the shell. The shell shows the Support structure according to the invention has a high rigidity on, resulting in an advantageous increase the stability of the body results. About the Support structure can be structurally simpler and cheaper Way impact energy will be forwarded to the shell. The support structure according to the invention is in a particularly advantageous manner very light and yet torsionally stiff executed. Both the vehicle exterior trim component as also the vehicle interior component can, for example, as be executed thin sheets and yet one Form support structure with high rigidity. By the supporting structure according to the invention to the rigidity of the shell the vehicle bodywork can meet the requirements reduced to the rigidity of the individual structural components of the shell become. In particular, the shell components to which the support structure is fastened, manufactured with a lower material thickness become. In this way, both the material costs as well reduces the manufacturing costs. In addition, thereby the total weight the body can be reduced, reducing energy consumption Operating the vehicle drops. Furthermore, the support structure can be made consist of at least two materials. This will make it possible individual areas of the support structure that governs there Conditions necessary properties to send.
  • In einer Ausgestaltung der Erfindung erstreckt sich die Tragstruktur über die Breite und einen Teil der Höhe des Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteils. In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung erstreckt sich die Tragstruktur in einem Bereich des Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteils, der zumindest teilweise in einem Bereich eines Kraftstofftanks des Fahrzeugs angeordnet ist. In vorteilhafter Weise ist hierdurch das Fahrzeug über die gesamte Breite des Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteils besonders geschützt. In besonders vorteilhafter Weise verbessert die erfindungsgemäße Tragstruktur die Steifigkeit des Rohbaus des Kraftfahrzeugs insbesondere im Bereich des Kraftstofftanks des Fahrzeugs. Dies bedeutet, dass im Falle eines Seitenaufpralls der Kraftstofftank geschützt und die Sicherheit der Fahrzeuginsassen erhöht wird.In According to one embodiment of the invention, the support structure extends over the width and a portion of the height of the vehicle exterior trim component. In a further embodiment of the invention, the extends Supporting structure in an area of the vehicle outer side trim component, at least partially in an area of a fuel tank of the Vehicle is arranged. Advantageously, this is the Vehicle over the entire width of the vehicle outer side trim component specially protected. In a particularly advantageous manner improved the support structure according to the invention the rigidity the shell of the motor vehicle, in particular in the area of the fuel tank of the vehicle. This means that in the event of a side impact the fuel tank protected and the safety of the vehicle occupants is increased.
  • In einer Ausgestaltung des erfindungsgemäßen Rohbaus ist die Tragstruktur derart in dem Rohbau der Fahrzeugkarosserie verankert, dass diese bei einem Aufprall nicht absorbierte Aufprallenergie in die Fahrzeugkarosserie weiterleitet. Besonders bevorzugt sind jeweils ausgehend von einem gemeinsamen Befestigungspunkt am Rohbau das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil und das Fahrzeuginnenbauteil unter Ausbildung eines ersten Lastpfades an einem Längsträger und/oder Schweller des Rohbaus befestigt, das Fahrzeuginnenbauteil ist unter Ausbildung eines zweiten Lastpfades an einem Karosserieträger des Rohbaus befestigt, und das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil ist unter Ausbildung eines dritten Lastpfades an einem Dachrahmen des Rohbaus befestigt. In vorteilhafter Weise wird durch die Verankerung der Tragstruktur in dem Rohbau eine Verbesserung der Krafteinleitung in die Fahrzeugkarosserie erzielt. Vorzugsweise ist die Tragstruktur so in dem Rohbau verankert, dass der Rohbau und somit die Karosserie die weitergeleitete Aufprallenergie möglichst großflächig aufnehmen können. Die erfindungsgemäße Ausgestaltung ermöglicht auf einfache Weise eine biegesteife Konstruktion der Tragstruktur und somit des Rohbaus der Fahrzeugkarosserie. Der Tragstruktur kommt wesentliche Bedeutung bei der Aufnahme von Lastpfaden zu, beispielsweise bei einem Aufprall. Bei einem Aufprall insbesondere bei einem Seitenaufprall ist es wichtig, eine ideale Steifigkeit zu erlangen, um die Aufprallenergie gezielt abzubauen und Eindringgeschwindigkeiten zu reduzieren. Besonders vorteilhaft ist die Ausgestaltung der Lastpfade innerhalb des Rohbaus, wobei durch gezielte Anordnung der Rohbauteile beziehungsweise des Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteils und des Fahrzeuginnenbauteils eine Krafteinleitung in die Karosseriestruktur, von einer Fahrzeugkomponente zu einer anderen und dergleichen erreicht werden kann, die es ermöglicht, Verformungsenergie von bestimmten Teilen, wie beispielsweise dem Kraftstofftank und/oder der Fahrgastzelle weitgehend fernzuhalten.In an embodiment of the shell of the invention is the support structure in the shell of the vehicle body anchored that this impact energy not absorbed in a collision in the vehicle body forwards. Particularly preferred are each starting from a common attachment point on the shell, the vehicle outer side trim component and the vehicle interior component to form a first load path on a side member and / or rocker of the shell fastened, the vehicle interior component is to form a second Load path attached to a body support of the shell, and the vehicle exterior trim component is under Training a third load path on a roof frame of the shell attached. Advantageously, by anchoring the Support structure in the shell an improvement in the introduction of force in achieved the vehicle body. Preferably, the support structure anchored in the shell so that the shell and thus the bodywork the forwarded impact energy as large as possible be able to record. The inventive Design allows a simple way a rigid Construction of the support structure and thus the shell of the vehicle body. The support structure is essential in the reception of Load paths to, for example, in an impact. In a crash especially in the event of a side impact, it is important to have an ideal one To gain rigidity to specifically reduce the impact energy and to reduce penetration rates. Is particularly advantageous the design of the load paths within the shell, by Targeted arrangement of the shell components or the vehicle outer side paneling component and the vehicle interior component an introduction of force into the body structure of a vehicle component to another and the like achieved can be, which allows deformation energy of certain parts, such as the fuel tank and / or the passenger cell largely keep away.
  • In einer Ausgestaltung des erfindungsgemäßen Rohbaus stellen das mindestens eine Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil und/oder das mindestens eine Fahrzeuginnenbauteil ein Rohbaustruktur-Montageteil dar. Als Rohbaustruktur-Montageteil wird im Sinne dieser Erfindung ein Bauteil bezeichnet, das an dem Rohbau lösbar befestigt ist und den Rohbau insbesondere bezüglich auf die Rohbaustruktur wirkenden Kräfte unterstützen kann. Als Rohbaustruktur wird im Sinne dieser Erfindung der Rohbau einer Karosserie mit den damit verbundenen zumindest teilweise die Steifigkeit des Rohbaus unterstützenden Montageteilen verstanden. Durch die Integration des Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteils und/oder des mindestens einen Fahrzeuginnenbauteils in die Rohbaustruktur kann durch den erfindungsgemäßen Rohbau zumindest ein Teil der Festigkeit der Karosserie geliefert werden. In vorteilhafter Weise werden hierbei das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil und/oder das Fahrzeuginnenbauteil als tragende Teile, in die Erzielung der Steifigkeit beziehungsweise der Festigkeit der Karosserie mit einbezogen und können somit zumindest einen Teil der Festigkeit der Fahrzeugkarosserie liefern.In an embodiment of the shell of the invention provide the at least one vehicle exterior trim component and / or the at least one vehicle interior component a shell structure mounting part As bodyshell assembly part is in the context of this invention designates a component which removably attached to the shell is and the shell, in particular with respect to the shell structure can support acting forces. As bodyshell structure is in the context of this invention, the shell of a body with the associated with at least partially supporting the rigidity of the shell Mounting parts understood. By integrating the vehicle exterior trim component and / or the at least one vehicle interior component in the bodyshell structure at least one by the shell construction according to the invention Part of the strength of the body can be delivered. In an advantageous manner This way, the vehicle outer side trim component and / or the vehicle interior component as load-bearing parts, in the achievement the rigidity or strength of the body with and thus can at least part of the strength supply the vehicle body.
  • Bevorzugt ist der mindestens eine Hohlraum der Tragstruktur zur Aufnahme von mindestens einer Fahrzeugkomponente vorgesehen. Vorzugsweise handelt es sich bei der mindestens einen Fahrzeugkomponente um einen Verstärkungsträger und/oder einen Kabelkanal und/oder einen Luftführungskanal. In vorteilhafter Weise wird durch den Hohlraum zusätzlicher Stauraum zur Aufnahme notwendiger Fahrzeugkomponenten geschaffen. Hierdurch ergibt sich ein Packagevorteil, der bei den heutigen beengten Platzverhältnissen in Fahrzeugen von besonderer Bedeutung ist.Prefers is the at least one cavity of the support structure for receiving provided at least one vehicle component. Preferably the at least one vehicle component is a reinforcing carrier and / or a cable duct and / or an air duct. In Advantageously, through the cavity additional Storage space for receiving necessary vehicle components created. This results in a package advantage that is cramped in today's world Space in vehicles of particular importance is.
  • Vorzugsweise ist eine Fahrzeugkarosserie vorgesehen, die mindestens einen erfindungsgemäßen Rohbau nach einem der Ansprüche 1 bis 8 aufweist.Preferably a vehicle body is provided, the at least one inventive Shell according to one of claims 1 to 8.
  • Vorteilhafte Ausführungsformen der Erfindung sind in den Zeichnungen dargestellt und werden nachfolgend beschrieben.advantageous Embodiments of the invention are in the drawings and are described below.
  • Dabei zeigen:there demonstrate:
  • 1 eine teilweise dargestellte Seitenansicht eines erfindungsgemäßen Rohbaus einer Fahrzeugkarosserie mit einem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil, welches einen Kraftstofftank des Fahrzeugs überdeckt, 1 1 is a partially illustrated side view of a shell of a vehicle body according to the invention with a vehicle outer side trim component, which covers a fuel tank of the vehicle,
  • 2 einen schematisierten Querschnitt durch den erfindungsgemäßen Rohbau aus 1 mit dem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil, das mit einem Fahrzeuginnenbauteil eine Tragstruktur bildet, und 2 a schematic cross section through the shell of the invention 1 with the vehicle outer side trim component forming a support structure with a vehicle interior component, and
  • 3 ein schematisiertes Mechanikmodell, in welchem drei Lastpfade des erfindungsgemäßen Rohbaus dargestellt sind. 3 a schematic mechanical model, in which three load paths of the shell of the invention are shown.
  • 1 zeigt eine Seitenansicht auf einen ausschnittsweise dargestellten Rohbau 10 für eine Fahrzeugkarosserie, insbesondere eines Personenkraftfahrzeugs. Hierbei sind in 1 vom Rohbau 10 zumindest eine Fahrgastzelle 42, eine B-Säule 40, ein Längsträger 28, ein an den Längsträger anschließender Schweller 29, ein Karosserieträger 32 und ein Dachrahmen 36 dargestellt. Der Rohbau 10 weist zumindest ein Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 auf. 1 shows a side view of a partially shown shell 10 for a vehicle body, in particular a passenger vehicle. Here are in 1 from the shell 10 at least one passenger compartment 42 , a B-pillar 40 , a side member 28 , a sill adjoining the side member 29 , a body panel 32 and a roof frame 36 shown. The shell 10 has at least one vehicle outer side trim component 12 on.
  • Um einen Rohbau 10 für eine Fahrzeugkarosserie anzugeben, der bei einfacher Konstruktion und kostengünstiger Herstellung sowie geringem Gewicht eine erhöhte Steifigkeit aufweist, bildet das mindestens eine Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 mit mindestens einem Fahrzeuginnenbauteil 14 eine mindestens einen Hohlraum 16 aufweisende Tragstruktur 18. 2 zeigt einen schematisierten Querschnitt durch den erfindungsgemäßen Rohbau 10.To a shell 10 indicate for a vehicle body, which has an increased rigidity with a simple design and cost-effective production and low weight, which forms at least one vehicle outer side trim component 12 with at least one vehicle interior component 14 one at least one cavity 16 having support structure 18 , 2 shows a schematic cross section through the shell of the invention 10 ,
  • Die Tragstruktur 18 umfasst somit das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 und das Fahrzeuginnenbauteil 14, wobei das Fahrzeuginnenbauteil 14 einem Kraftstofftank 22 des Fahrzeugs zugewandt ist. Im vorliegenden Ausführungsbeispiel erstreckt sich die Tragstruktur 18 über die Breite und einen Teil der Höhe des Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteils 12. Besonders bevorzugt erstreckt sich die Tragstruktur 18 in einem Bereich 20 des Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteils 12, der zumindest teilweise im Bereich des Kraftstofftanks 22 des Fahrzeugs angeordnet ist, so dass die Tragstruktur 18 den Kraftstofftank 22 überdeckt und somit schützt.The supporting structure 18 thus includes the vehicle exterior trim component 12 and the vehicle interior component 14 , wherein the vehicle interior component 14 a fuel tank 22 facing the vehicle. In the present embodiment, the support structure extends 18 across the width and a portion of the height of the vehicle exterior trim component 12 , Particularly preferably, the support structure extends 18 in one area 20 of the vehicle exterior trim component 12 at least partially in the area of the fuel tank 22 of the vehicle is arranged, so that the support structure 18 the fuel tank 22 covered and thus protects.
  • Im vorliegenden Ausführungsbeispiel sind das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 und das Fahrzeuginnenbauteil 14 zumindest teilweise als Blechbauteile ausgeführt.In the present embodiment, the vehicle outer side trim component 12 and the vehicle interior component 14 at least partially designed as sheet metal parts.
  • Im vorliegenden Ausführungsbeispiel ist die Tragstruktur 18 beziehungsweise das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 und das Fahrzeuginnenbauteil 14 derart in dem Rohbau 10 der Fahrzeugkarosserie verankert, dass diese bei einem Aufprall nicht absorbierte Aufprallenergie in den Rohbau 10 beziehungsweise in die Fahrzeugkarosserie weiterleitet beziehungsweise weiterleiten. Besonders bevorzugt sind jeweils ausgehend von einem gemeinsamen Befestigungspunkt 24 am Rohbau 10 das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 und das Fahrzeuginnenbauteil 14 unter Ausbildung eines ersten Lastpfades 26 am Längsträger 28 und am Schweller 29 des Rohbaus 10 befestigt, wobei der Längsträger 28 Teil einer Heckstruktur ist. Das Fahrzeuginnenbauteil 14 ist unter Ausbildung eines zweiten Lastpfades 30 am Karosserieträger 32 des Rohbaus 10 befestigt, und das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 ist unter Ausbildung eines dritten Lastpfades 34 am Dachrahmen 36 des Rohbaus 10 befestigt. Die Tragstruktur 18 beziehungsweise das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 und das Fahrzeuginnenbauteil 14 kann beziehungsweise können auf einfache, vorzugsweise großflächige und somit zuverlässige Weise zum Beispiel über eine Schweißverbindung im Rohbau 10 der Fahrzeugkarosserie verankert werden.In the present embodiment, the support structure 18 or the vehicle outer side trim component 12 and the vehicle interior component 14 so in the shell 10 anchored to the vehicle body that this impact energy not absorbed in the carcass shell 10 or in the vehicle body forwards or forward. Particularly preferred are each starting from a common attachment point 24 on the shell 10 the vehicle exterior trim component 12 and the vehicle interior component 14 forming a first load path 26 on the side member 28 and at the sill 29 of the shell 10 attached, with the side member 28 Part of a tail structure is. The vehicle interior component 14 is under formation of a second load path 30 on the body carrier 32 of the shell 10 attached, and the vehicle exterior trim component 12 is under formation of a third load path 34 on the roof frame 36 of the shell 10 attached. The supporting structure 18 or the vehicle outer side trim component 12 and the vehicle interior component 14 can or can in a simple, preferably large-scale and thus reliable manner, for example via a welded joint in the shell 10 be anchored to the vehicle body.
  • 3 zeigt ein schematisiertes Mechanikmodell, in welchem die drei Lastpfade 26, 30 und 34 des erfindungsgemäßen Rohbaus 10 dargestellt sind, wobei der erste Lastpfad 26 ausgehend von dem gemeinsamen Befestigungspunkt 24 insbesondere eine Krafteinleitung von dem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 und dem Fahrzeuginnenbauteil 14 in den Längsträger 28 und/oder Schweller 29 ermöglicht, der zweite Lastpfad 30 ausgehend von dem gemeinsamen Befestigungspunkt 24 insbesondere eine Krafteinleitung von dem Fahrzeuginnenbauteil 14 in den Karosserieträger 32 ermöglicht, und der dritte Lastpfad 34 ausgehend von dem gemeinsamen Befestigungspunkt 24 insbesondere eine Krafteinleitung von dem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 in den Dachrahmen 36 ermöglicht. 3 shows a schematized mechanical model in which the three load paths 26 . 30 and 34 of the shell of the invention 10 are shown, wherein the first load path 26 starting from the common attachment point 24 in particular an introduction of force from the vehicle outer side trim component 12 and the vehicle interior component 14 in the side member 28 and / or sills 29 allows the second load path 30 starting from the common attachment point 24 in particular a force introduction of the vehicle interior component 14 in the body carrier 32 allows, and the third load path 34 starting from the common attachment point 24 in particular an introduction of force from the vehicle outer side trim component 12 in the roof frame 36 allows.
  • Vorzugsweise ist der mindestens eine Hohlraum 16 der Tragstruktur 18 zur Aufnahme von mindestens einer Fahrzeugkomponente 38 vorgesehen. Bei der Fahrzeugkomponente 38 kann es sich um alle einem Fachmann als sinnvoll erscheinende Komponenten, wie beispielsweise einen Verstärkungsträger und/oder einen Kabelkanal und/oder einen Luftführungskanal handeln. Der Verstärkungsträger 38 ist hierbei zur Erhöhung der Steifigkeit des Rohbaus 10 beziehungsweise der Fahrzeugkarosserie mit dem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 und/oder dem Fahrzeuginnenbauteil 14 vorzugsweise über eine hier nicht dargestellte Schraubverbindung verbunden.Preferably, the at least one cavity 16 the supporting structure 18 for receiving at least one vehicle component 38 intended. In the vehicle component 38 It may be all components that appear meaningful to a person skilled in the art, such as, for example, a reinforcement carrier and / or a cable duct and / or an air duct. The reinforcement beam 38 is here to increase the rigidity of the shell 10 or the vehicle body with the vehicle outer side trim component 12 and / or the vehicle interior component 14 preferably connected via a screw connection, not shown here.
  • Bevorzugt ist das mindestens eine Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil 12 und/oder das mindestens eine Fahrzeuginnenbauteil 14 als Rohbaustruktur-Montageteil dargestellt, das an dem Rohbau 10 lösbar befestigt ist und den Rohbau 10 insbesondere hinsichtlich der auf die Rohbaustruktur wirkenden Kräfte unterstützen kann.Preferably, the at least one vehicle outer side trim component 12 and / or the at least one vehicle interior component 14 shown as bodyshell structure mounting part, which on the shell 10 is releasably secured and the shell 10 especially with regard to the forces acting on the shell structure forces.
  • Ferner kann die Tragstruktur 18 aus mindestens zwei Materialien bestehen. Hierdurch wird es möglich einzelnen Bereichen der Tragstruktur 18 die für die dort herrschenden Bedingungen notwendigen Eigenschaften zukommen zu lassen. So kann beispielsweise das Fahrzeuginnenbauteil 14 zumindest teilweise aus einem Material gefertigt werden, das insbesondere die Anforderungen bezüglich Steifigkeit erfüllt, und das Fahrzeugau ßenseiten-Verkleidungsbauteil 12 zumindest teilweise aus einem Material gefertigt werden, das sowohl die Anforderungen bezüglich Steifigkeit als auch die Anforderungen bezüglich einer Abschirmung gegen Steine und ähnliche Objekte, die während einer Fahrt gegen das Fahrzeug geschleudert werden können, sowie die Anforderungen hinsichtlich Optik erfüllt.Furthermore, the support structure 18 consist of at least two materials. This makes it possible individual areas of the support structure 18 to provide the necessary properties for the prevailing conditions there. For example, the vehicle interior component 14 at least partially made of a material that meets in particular the requirements for rigidity, and the Fahrzeugau ßenseiten fairing component 12 at least partially made of a material that meets both the stiffness requirements and the requirements for shielding against stones and similar objects that may be thrown against the vehicle during a ride, as well as the optics requirements.
  • Ein derartiger Rohbau 10 lässt sich in einer Vielzahl verschiedener Fahrzeuge einsetzen, so kann die erfindungsgemäße Tragstruktur 18 nicht nur in klassischen Personenkraftfahrzeugen, sondern beispielsweise auch in Omnibussen oder Lastkraftwagen eingesetzt werden.Such a shell 10 can be used in a variety of different vehicles, so the support structure of the invention 18 not only used in classic passenger vehicles, but for example, in buses or trucks.
  • 1010
    Rohbaushell
    1212
    Fahrzeugaußenseiten-VerkleidungsbauteilVehicle exterior surface covering component
    1414
    FahrzeuginnenbauteilVehicle interior component
    1616
    Hohlraumcavity
    1818
    Tragstruktursupporting structure
    2020
    Bereich (Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil)Area (Vehicle exterior side panel member)
    2222
    KraftstofftankFuel tank
    2424
    gemeinsamer Befestigungspunktcommon attachment point
    2626
    erster Lastpfadfirst load path
    2828
    Längsträgerlongitudinal beams
    2929
    Schwellersill
    3030
    zweiter Lastpfadsecond load path
    3232
    Karosserieträgerbody mount
    3434
    dritter Lastpfadthird load path
    3636
    Dachrahmenroof frame
    3838
    Fahrzeugkomponentevehicle component
    4040
    B-SäuleB-pillar
    4242
    Fahrgastzellecabin
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNGQUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list The documents listed by the applicant have been automated generated and is solely for better information recorded by the reader. The list is not part of the German Patent or utility model application. The DPMA takes over no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • - DE 102005054965 A1 [0003] - DE 102005054965 A1 [0003]

Claims (9)

  1. Rohbau (10) für eine Fahrzeugkarosserie mit mindestens einem Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil (12), dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil (12) mit mindestens einem Fahrzeuginnenbauteil (14) eine mindestens einen Hohlraum (16) aufweisende Tragstruktur (18) bildet.Shell ( 10 ) for a vehicle body having at least one vehicle outer side trim component ( 12 ), characterized in that the at least one vehicle outer side trim component ( 12 ) with at least one vehicle interior component ( 14 ) at least one cavity ( 16 ) carrying structure ( 18 ).
  2. Rohbau nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Tragstruktur (18) über die Breite und einen Teil der Höhe des Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteils (12) erstreckt.Shell according to claim 1, characterized in that the supporting structure ( 18 ) across the width and part of the height of the vehicle exterior trim component ( 12 ).
  3. Rohbau nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Tragstruktur (18) in einem Bereich (20) des Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteils (12) erstreckt, der zumindest teilweise in einem Bereich eines Kraftstofftanks (22) des Fahrzeugs angeordnet ist.Shell according to claim 1 or 2, characterized in that the supporting structure ( 18 ) in one area ( 20 ) of the vehicle exterior trim component ( 12 ) extending at least partially into a region of a fuel tank ( 22 ) of the vehicle is arranged.
  4. Rohbau nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Tragstruktur (18) derart in dem Rohbau (10) der Fahrzeugkarosserie verankert ist, dass diese bei einem Aufprall nicht absorbierte Aufprallenergie in den Rohbau (10) weiterleitet.Shell according to one of claims 1 to 3, characterized in that the supporting structure ( 18 ) in the shell ( 10 ) is anchored to the vehicle body that this impact energy not absorbed in a collision in the shell ( 10 ).
  5. Rohbau nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass jeweils ausgehend von einem gemeinsamen Befestigungspunkt (24) am Rohbau (10) das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil (12) und das Fahrzeuginnenbauteil (14) unter Ausbildung eines ersten Lastpfades (26) an einem Längsträger (28) und/oder Schweller (29) des Rohbaus (10) befestigt sind, das Fahrzeuginnenbauteil (14) unter Ausbildung eines zweiten Lastpfades (30) an einem Karosserieträger (32) des Rohbaus (10) befestigt ist, und das Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil (12) unter Ausbildung eines dritten Lastpfades (34) an einem Dachrahmen (36) des Rohbaus (10) befestigt ist.Shell according to one of claims 1 to 4, characterized in that in each case starting from a common attachment point ( 24 ) on the shell ( 10 ) the vehicle outer side trim component ( 12 ) and the vehicle interior component ( 14 ) forming a first load path ( 26 ) on a side member ( 28 ) and / or sills ( 29 ) of the shell ( 10 ), the vehicle interior component ( 14 ) forming a second load path ( 30 ) on a body support ( 32 ) of the shell ( 10 ), and the vehicle exterior trim component (FIG. 12 ) forming a third load path ( 34 ) on a roof frame ( 36 ) of the shell ( 10 ) is attached.
  6. Rohbau nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Fahrzeugaußenseiten-Verkleidungsbauteil (12) und/oder das mindestens eine Fahrzeuginnenbauteil (14) ein Rohbaustruktur-Montageteil darstellen.Shell according to one of claims 1 to 5, characterized in that the at least one vehicle outer side trim component ( 12 ) and / or the at least one vehicle interior component ( 14 ) represent a bodyshell assembly part.
  7. Rohbau nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass der mindestens eine Hohlraum (16) der Tragstruktur (18) zur Aufnahme von mindestens einer Fahrzeugkomponente (38) vorgesehen ist.Shell according to one of claims 1 to 6, characterized in that the at least one cavity ( 16 ) of the supporting structure ( 18 ) for accommodating at least one vehicle component ( 38 ) is provided.
  8. Rohbau nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass es sich bei der mindestens einen Fahrzeugkomponente um einen Verstärkungsträger (38) und/oder einen Kabelkanal und/oder einen Luftführungskanal handelt.Shell according to one of claims 1 to 7, characterized in that it is in the at least one vehicle component to a reinforcing support ( 38 ) and / or a cable channel and / or an air duct.
  9. Fahrzeugkarosserie, gekennzeichnet durch einen Rohbau (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 8.Vehicle body, characterized by a shell ( 10 ) according to one of claims 1 to 8.
DE102009035322A 2009-07-30 2009-07-30 Carcass for passenger car body, has vehicle exterior lining component forming support structure with vehicle interior component, where support structure comprises cavity and transfers non absorbed impact energy into carcass Withdrawn DE102009035322A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009035322A DE102009035322A1 (en) 2009-07-30 2009-07-30 Carcass for passenger car body, has vehicle exterior lining component forming support structure with vehicle interior component, where support structure comprises cavity and transfers non absorbed impact energy into carcass

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009035322A DE102009035322A1 (en) 2009-07-30 2009-07-30 Carcass for passenger car body, has vehicle exterior lining component forming support structure with vehicle interior component, where support structure comprises cavity and transfers non absorbed impact energy into carcass

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102009035322A1 true DE102009035322A1 (en) 2010-09-16

Family

ID=42558050

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102009035322A Withdrawn DE102009035322A1 (en) 2009-07-30 2009-07-30 Carcass for passenger car body, has vehicle exterior lining component forming support structure with vehicle interior component, where support structure comprises cavity and transfers non absorbed impact energy into carcass

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102009035322A1 (en)

Citations (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7015684U (en) * 1970-04-25 1970-08-27 Opel Adam Ag DEVICE FOR VENTILATING THE INTERIOR OF MOTOR VEHICLES.
DE1932073A1 (en) * 1969-06-25 1971-01-21 Audi Ag Self-supporting car body
DE2931467A1 (en) * 1978-08-03 1980-02-14 Toyo Kogyo Co VEHICLE BODY
DE3016295A1 (en) * 1980-04-28 1981-11-05 Saurer Ag Adolph CAR BOX, ESPECIALLY FOR MOTOR VEHICLES
DE4313562A1 (en) * 1993-04-26 1994-10-27 Opel Adam Ag Body for motor vehicles
DE19708404A1 (en) * 1996-03-03 1997-10-30 Stromboli Ag Chassis for motor vehicle
DE20116106U1 (en) * 2001-10-01 2003-02-27 Karmann Gmbh W Flat body part for motor vehicles has outer flat layer made of plastic and inner support layer made of metal, with support layer standing away from outer layer forming space which serves to accommodate one or more antennae
DE10160676A1 (en) * 2001-12-11 2003-06-18 Volkswagen Ag Plastic fenders on motor vehicles
DE102005011319A1 (en) * 2005-03-11 2006-09-14 Dr.Ing.H.C. F. Porsche Ag Motor vehicle bodyshell work, has headbulk partition including two bulkhead partition parts arranged in partial cross sections of cavity, where partition parts are connectable by mold part, when joining walls of bodyshell work unit
DE102005054965A1 (en) 2005-11-17 2007-05-24 Audi Ag Vehicle exterior-panel unit for motor vehicle body, has shell structure-mounting part, two attachment points and connecting element proceeds between two attachment points
DE102007018474A1 (en) * 2007-04-19 2008-11-13 Wilhelm Karmann Gmbh Vehicle has bodywork that has multiple vehicle columns which extends from base area of vehicle in direction of roof area of vehicle

Patent Citations (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1932073A1 (en) * 1969-06-25 1971-01-21 Audi Ag Self-supporting car body
DE7015684U (en) * 1970-04-25 1970-08-27 Opel Adam Ag DEVICE FOR VENTILATING THE INTERIOR OF MOTOR VEHICLES.
DE2931467A1 (en) * 1978-08-03 1980-02-14 Toyo Kogyo Co VEHICLE BODY
DE3016295A1 (en) * 1980-04-28 1981-11-05 Saurer Ag Adolph CAR BOX, ESPECIALLY FOR MOTOR VEHICLES
DE4313562A1 (en) * 1993-04-26 1994-10-27 Opel Adam Ag Body for motor vehicles
DE19708404A1 (en) * 1996-03-03 1997-10-30 Stromboli Ag Chassis for motor vehicle
DE20116106U1 (en) * 2001-10-01 2003-02-27 Karmann Gmbh W Flat body part for motor vehicles has outer flat layer made of plastic and inner support layer made of metal, with support layer standing away from outer layer forming space which serves to accommodate one or more antennae
DE10160676A1 (en) * 2001-12-11 2003-06-18 Volkswagen Ag Plastic fenders on motor vehicles
DE102005011319A1 (en) * 2005-03-11 2006-09-14 Dr.Ing.H.C. F. Porsche Ag Motor vehicle bodyshell work, has headbulk partition including two bulkhead partition parts arranged in partial cross sections of cavity, where partition parts are connectable by mold part, when joining walls of bodyshell work unit
DE102005054965A1 (en) 2005-11-17 2007-05-24 Audi Ag Vehicle exterior-panel unit for motor vehicle body, has shell structure-mounting part, two attachment points and connecting element proceeds between two attachment points
DE102007018474A1 (en) * 2007-04-19 2008-11-13 Wilhelm Karmann Gmbh Vehicle has bodywork that has multiple vehicle columns which extends from base area of vehicle in direction of roof area of vehicle

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1525132B1 (en) Floor-supporting arrangement in motor vehicles
EP1361140B1 (en) Motor vehicle body
EP1692037B1 (en) Driver's cab supporting structure for a commercial vehicle having a safety cell
DE102011010717A1 (en) Outer side wall structure, outer side wall module and side wall for a motor vehicle
DE102009039808A1 (en) Rear floor assembly and frame structure of a self-supporting vehicle body
DE102012012745A1 (en) Carrier element and energy absorbing element in hybrid construction for a motor vehicle
WO2013092119A1 (en) Structure for a motor vehicle, in particular a passenger vehicle, as well as a method for producing one such structure
DE102011102758A1 (en) Front structure of a passenger car body
DE102011012390A1 (en) Arrangement of a sill on a floor structure of a vehicle
DE102011100325A1 (en) Vehicle structure e.g. passenger car structure has reinforcing unit that is equipped with shear panel which is extended between structural unit and front end
EP2794387B1 (en) Structure for a motor vehicle, in particular a passenger vehicle
DE102009041369A1 (en) Carrier structure for vehicle body, comprises rocker panel, which is running in direction of vehicle longitudinal axis, suspension strut mounting unit, and reinforcement strut
DE102008009088B4 (en) Body of a motor vehicle with a side skirts
DE102008036176A1 (en) Bodywork for motor vehicle, has front end and rear end, where front end and rear end are connected to sillboard, base structure and roof, which has a roof section
DE102010020312B4 (en) Support structure of a vehicle body
DE102009035320A1 (en) Wheel housing body shell for structure of body of passenger car, has inner and outer components for forming support structure that comprises hollow space, where vehicle component is arranged in hollow space
EP1733953B1 (en) Modular arrangement defining a cavity in a motor vehicle
DE102008057884A1 (en) Assembly structure for fastening e.g. engine in passenger car, has deformation units arranged at door sills and extending over entire or portion of length of sills, respectively, where sills run in direction of vehicle longitudinal axis
DE102009035322A1 (en) Carcass for passenger car body, has vehicle exterior lining component forming support structure with vehicle interior component, where support structure comprises cavity and transfers non absorbed impact energy into carcass
DE102011089173A1 (en) Platform for motor vehicle, particularly passenger vehicle, comprises vehicle floor with floor space elements arranged one above other in vehicle vertical direction to form intermediate space, in which structural component is arranged
DE102009042995A1 (en) Support structure for use in body of passenger car, has A-column with column element connected with structural parts e.g. front structural part, sill board, B-column and roof frame, of support structure for forming load path
DE102010019149A1 (en) Front carriage for vehicle, particularly motor vehicle, has two lower longitudinal chassis beams that are arranged in vehicle transverse direction in opposite-lying manner
DE102009042997A1 (en) Supporting structure for end region of auto vehicle body, has torsion unit which is formed as curved-shaped or U-shaped extruded section, where torsion unit is formed of multiple extruded section elements
DE102011114393B4 (en) Body for a motor vehicle
DE102011105371B4 (en) Self-supporting body for a vehicle, in particular for a motor vehicle

Legal Events

Date Code Title Description
OAV Applicant agreed to the publication of the unexamined application as to paragraph 31 lit. 2 z1
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8130 Withdrawal