DE102009033409A1 - Method for producing building roof on which solar power using device to produce electricity and heat exchanger are arranged, involves inserting carrier elements between module and roof waterproofing - Google Patents

Method for producing building roof on which solar power using device to produce electricity and heat exchanger are arranged, involves inserting carrier elements between module and roof waterproofing Download PDF

Info

Publication number
DE102009033409A1
DE102009033409A1 DE102009033409A DE102009033409A DE102009033409A1 DE 102009033409 A1 DE102009033409 A1 DE 102009033409A1 DE 102009033409 A DE102009033409 A DE 102009033409A DE 102009033409 A DE102009033409 A DE 102009033409A DE 102009033409 A1 DE102009033409 A1 DE 102009033409A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
carrier
roof
module
support
modules
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102009033409A
Other languages
German (de)
Inventor
Stefan Klein
Ralf Thissen
Original Assignee
Stefan Klein
Ralf Thissen
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Stefan Klein, Ralf Thissen filed Critical Stefan Klein
Priority to DE102009033409A priority Critical patent/DE102009033409A1/en
Publication of DE102009033409A1 publication Critical patent/DE102009033409A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02SGENERATION OF ELECTRIC POWER BY CONVERSION OF INFRA-RED RADIATION, VISIBLE LIGHT OR ULTRAVIOLET LIGHT, e.g. USING PHOTOVOLTAIC [PV] MODULES
    • H02S20/00Supporting structures for PV modules
    • H02S20/20Supporting structures directly fixed to an immovable object
    • H02S20/22Supporting structures directly fixed to an immovable object specially adapted for buildings
    • H02S20/23Supporting structures directly fixed to an immovable object specially adapted for buildings specially adapted for roof structures
    • H02S20/24Supporting structures directly fixed to an immovable object specially adapted for buildings specially adapted for roof structures specially adapted for flat roofs
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24SSOLAR HEAT COLLECTORS; SOLAR HEAT SYSTEMS
    • F24S20/00Solar heat collectors specially adapted for particular uses or environments
    • F24S20/60Solar heat collectors integrated in fixed constructions, e.g. in buildings
    • F24S20/67Solar heat collectors integrated in fixed constructions, e.g. in buildings in the form of roof constructions
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24SSOLAR HEAT COLLECTORS; SOLAR HEAT SYSTEMS
    • F24S25/00Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules
    • F24S25/10Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules extending in directions away from a supporting surface
    • F24S25/15Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules extending in directions away from a supporting surface using bent plates; using assemblies of plates
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24SSOLAR HEAT COLLECTORS; SOLAR HEAT SYSTEMS
    • F24S25/00Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules
    • F24S25/30Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules using elongate rigid mounting elements extending substantially along the supporting surface, e.g. for covering buildings with solar heat collectors
    • F24S25/33Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules using elongate rigid mounting elements extending substantially along the supporting surface, e.g. for covering buildings with solar heat collectors forming substantially planar assemblies, e.g. of coplanar or stacked profiles
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24SSOLAR HEAT COLLECTORS; SOLAR HEAT SYSTEMS
    • F24S25/00Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules
    • F24S25/40Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules using plate-like mounting elements, e.g. profiled or corrugated plates; Plate-like module frames 
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24SSOLAR HEAT COLLECTORS; SOLAR HEAT SYSTEMS
    • F24S25/00Arrangement of stationary mountings or supports for solar heat collector modules
    • F24S25/60Fixation means, e.g. fasteners, specially adapted for supporting solar heat collector modules
    • F24S2025/601Fixation means, e.g. fasteners, specially adapted for supporting solar heat collector modules by bonding, e.g. by using adhesives
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02BCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES RELATED TO BUILDINGS, e.g. HOUSING, HOUSE APPLIANCES OR RELATED END-USER APPLICATIONS
    • Y02B10/00Integration of renewable energy sources in buildings
    • Y02B10/10Photovoltaic [PV]
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02BCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES RELATED TO BUILDINGS, e.g. HOUSING, HOUSE APPLIANCES OR RELATED END-USER APPLICATIONS
    • Y02B10/00Integration of renewable energy sources in buildings
    • Y02B10/20Solar thermal
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E10/00Energy generation through renewable energy sources
    • Y02E10/40Solar thermal energy, e.g. solar towers
    • Y02E10/47Mountings or tracking
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E10/00Energy generation through renewable energy sources
    • Y02E10/50Photovoltaic [PV] energy

Abstract

The method involves forming a solar power using device from a module (7). The module is arranged in distance to a roof waterproofing (5) above a carrying construction (1) of a building roof. Carrier elements (8) are inserted between the module and the roof waterproofing. A laminar separative element (9) is arranged between the carrier elements and the roof waterproofing, and designed as foil, fleece or foam layer. The carrier elements are formed as profiles that include a receiving surface for a system in the module. An independent claim is also included for a device for utilizing solar power to produce electricity.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Gebäudedachs mit einer Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher, bei dem die Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie aus zumindest einem Modul ausgebildet wird und bei dem das Modul auf einer Dachabdichtung angeordnet wird. Die Erfindung betrifft ferner eine Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher auf einem Gebäudedach, bestehend aus zumindest einem Modul und einem das Modul im Abstand zu einer Montagefläche, beispielsweise einer Dachabdichtung haltenden Trägerelement.The The invention relates to a method for producing a building roof with a facility for the use of solar energy for the generation of electrical energy and / or as a heat exchanger, in which the device for the use of solar energy from at least a module is formed and wherein the module on a roof seal is arranged. The invention further relates to a device for the use of solar energy for the production of electrical energy Energy and / or as a heat exchanger on a building roof, consisting of at least one module and one module at a distance to a mounting surface, such as a roof seal holding carrier element.
  • Es ist aus dem Stand der Technik bekannt, dass Dachflächen von Gebäuden und hierunter sind sowohl Schrägdachflächen als auch Flachdachflächen zu verstehen, für die Anordnung von Einrichtungen zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher verwendbar sind. Bei derartigen Einrichtungen spricht man von Solar- und/oder Photovoltaikkollektoren, die als Module angeboten und auf Dachflächen montierbar sind. Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Strahlungsenergie, vornehmlich Sonnenenergie, in elektrische Energie.It is known in the art that roof surfaces of buildings and below are both pitched roofs as well as flat roof areas to understand for the Arrangement of facilities for the use of solar energy for the generation of electrical energy and / or as a heat exchanger are usable. Such facilities are referred to as solar and / or photovoltaic panels offered as modules and on Roof surfaces are mountable. By photovoltaic one understands the direct conversion of radiant energy, mainly solar energy, into electrical energy.
  • Hierzu werden sogenannte Solarmodule verwendet. Ferner sind aus dem Stand der Technik thermische Solaranlagen bekannt, die ebenfalls aus einzelnen Modulen aufgebaut sein können und die für die Warmwasserbereitung und/oder für Raumheizungen genutzt werden. Bei derartigen Modulen wird Wasser durch dünne Kapillare eines derartigen Moduls geleitet und durch die Sonnenenergie aufgeheizt. Es handelt sich somit um einen Wärmetauscher.For this So-called solar modules are used. Furthermore, are from the state The technology known thermal solar systems, which also consists of individual Modules can be constructed and used for the Hot water and / or used for space heating become. In such modules, water is through thin Capillary guided by such a module and by the solar energy heated. It is thus a heat exchanger.
  • Entsprechende Einrichtungen zur Nutzung der Sonnenenergie können entweder bereits bei der Neuerstellung von Gebäuden in die Dachflächen integriert werden oder auf bestehende Dächer aufgebaut werden. Bei dem nachträglichen Aufbau von Einrichtungen zur Nutzung der Sonnenenergie ist insbesondere darauf zu achten, dass die statischen Dachlasten nicht überschritten werden.Appropriate Facilities for using solar energy can either already during the rebuilding of buildings in the roof areas be integrated or built on existing roofs become. In the subsequent construction of facilities the use of solar energy is particularly important to that the static roof loads are not exceeded.
  • Aus der DE 29 29 681 A1 ist beispielsweise ein Gebäudedach in Form eines Schrägdaches bekannt, welches teilweise aus integrierten Einrichtungen zur Nutzung der Sonnenenergie besteht. Diese Einrichtungen sind als Module ausgebildet, welche in die Dachfläche eingesetzt und mit einer unter der Dachfläche angeordneten Tragkonstruktion verbunden sind. Die Tragkonstruktion besteht hier aus den üblichen vom First zur Traufe verlaufenden Dachbalken und den dazu rechtwinklig, das heißt parallel zum First bzw. zur Traufe verlaufenden Dachlatten. Auf diesen Dachlatten liegen die Module auf und sind mittels Schrauben mit den Dachlatten verbunden. Der Nachteil dieser Ausgestaltung ist, dass eine solche Ausgestaltung nur im Zuge von Neubaumaßnahmen in wirtschaftlich vertretbarer Weise umsetzbar ist.From the DE 29 29 681 A1 For example, a building roof in the form of a pitched roof is known, which consists partly of integrated facilities for the use of solar energy. These devices are designed as modules which are inserted into the roof surface and connected to a support structure arranged under the roof surface. The supporting structure here consists of the usual roof ridge extending from the ridge to the eaves and the roof slats perpendicular thereto, ie parallel to the ridge or the eaves. On these battens, the modules are on and are connected by screws with the roof battens. The disadvantage of this embodiment is that such an embodiment can only be implemented in the course of new construction measures in an economically justifiable manner.
  • Die DE 28 28 170 A1 beschreibt eine Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie, welche im Bereich von Flachdächern und/oder Fassaden verwendbar ist. Diese Einrichtung besteht aus einem oder mehreren Modulen, die im Falle eines Flachdachs auf diesem aufgelegt und mittels einer Halterung mit dem Dach, nämlich der Tragkonstruktion verbunden ist.The DE 28 28 170 A1 describes a device for the use of solar energy, which is used in the field of flat roofs and / or facades. This device consists of one or more modules, which is placed in the case of a flat roof on this and connected by a bracket to the roof, namely the support structure.
  • Bei den voranstehend beschriebenen Einrichtungen zur Nutzung der Sonnenenergie handelt es sich um im Wesentlichen biegesteife Elemente, die von sogenannten flexiblen Elementen zu unterscheiden sind, wie sie beispielsweise in der DE 10 2004 010 653 A1 beschrieben sind. Aus dieser Druckschrift ist ein modular aufgebauter Solar-Kollektor in flexibler und selbstklebender Ausführung bekannt. Zu diesem Zweck ist eine dauerelastische Selbstklebe-Schicht vorgesehen.In the above-described means for using the solar energy are substantially rigid elements that are to be distinguished from so-called flexible elements, as for example in the DE 10 2004 010 653 A1 are described. From this document, a modular solar collector in a flexible and self-adhesive design is known. For this purpose, a permanently elastic self-adhesive layer is provided.
  • Eine weitere Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie bestehend aus einem Solar-Kollektor in flexibler und selbstklebender Ausführung ist aus der DE 100 48 034 A1 bekannt. Für die Verklebung ist in diesem Fall auf der Rückseite des Solar-Kollektors eine Selbstklebe-Schicht aus mindestens zwei dauerelastischen, sich in ihrer Wirkweise hinsichtlich Anfangsklebkraft und Dauerklebkraft ergänzenden Klebstoffsystemen versehen. Als Klebstoffsysteme werden Streifen aus Butylkautschuk-Kleber und neoprenem, beidseitig mit Acrylatklebstoff beschichtetem Schaumstoff vorgeschlagen. Ein derartiger Solar-Kollektor eignet sich zur Vor-Ort-Befestigung auf ebenen Gebäude-Außenflächen, wie Dach oder Fassade.Another device for the use of solar energy consisting of a solar collector in flexible and self-adhesive design is from the DE 100 48 034 A1 known. In this case, a self-adhesive layer consisting of at least two permanently elastic adhesive systems, which complement each other in their mode of action with regard to initial tack and permanent adhesive force, is provided for the bonding on the back of the solar collector. The adhesive systems proposed are strips of butyl rubber adhesive and neoprene foam coated on both sides with acrylate adhesive. Such a solar collector is suitable for on-site mounting on flat exterior building surfaces, such as roof or facade.
  • Schließlich beschreibt die JP-A-06085303 einen elastischen Kleber auf Silikonbasis, der zur Befestigung von flexiblen, das heißt biegbaren Solar-Kollektoren auf einem Schrägdach Anwendung findet.Finally, that describes JP-A-06085303 an elastic adhesive based on silicone, which is used for the attachment of flexible, that is flexible solar collectors on a pitched roof.
  • Die Verklebung derartiger Solar-Kollektoren ist im Stand der Technik auf sogenannte flexible, das heißt biegbare und damit dünne Solar-Kollektoren beschränkt. Die üblicherweise eingesetzten großflächigen Solar-Kollektoren mit Glasschichten, welche nicht biegbar sind, werden üblicherweise auf Dachflächen verschraubt und erfordern eine statisch tragende Konstruktion. Diese geht aber bei der Berechnung der mechanischen Dachlasten mit ein und führt in der Regel dazu, dass bestehende Dächer, die bereits hinsichtlich ihrer statischen Belastbarkeit ausgereizt sind, nicht mit entsprechenden Einrichtungen zur Nutzung der Sonnenenergie ausgestattet werden können. Im Zuge der Sanierung insbesondere von Flachdächern wird dies aber oftmals seitens der Eigentümer entsprechender Gebäude gewünscht.The bonding of such solar panels is limited in the art to so-called flexible, that is bendable and therefore thin solar panels. The commonly used large-scale solar panels with glass layers, which are not bendable, are usually bolted to roofs and require a static load-bearing construction. However, this is included in the calculation of the mechanical roof loads and usually leads to existing roofs that already have their static load capacity are not equipped with appropriate facilities for the use of solar energy. In the course of the renovation, in particular of flat roofs, however, this is often desired by the owners of appropriate buildings.
  • Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, ein gattungsgemäßes Verfahren beziehungsweise eine gattungsgemäße Einrichtung zu schaffen, mit dem beziehungsweise mit der auch solche Dächer ausgerüstet werden können, die hinsichtlich ihrer mechanischen, insbesondere statischen Belastbarkeit nicht mit einer üblichen Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher ausgestattet werden können.Of the Invention is therefore based on the object, a generic Method or a generic To create facilities with or with the same Roofs that can be equipped in terms of their mechanical, in particular static load capacity not with a standard facility for using solar energy for the generation of electrical energy and / or as Heat exchangers can be equipped.
  • Die Lösung dieser Aufgabenstellung sieht bei dem erfindungsgemäßen Verfahren vor, dass zwischen dem Modul und der Dachabdichtung Trägerelemente angeordnet werden, die mit dem Modul und/oder der Dachabdichtung verklebt werden.The Solution of this problem sees in the inventive Method before that between the module and the roof seal carrier elements be arranged with the module and / or the roof waterproofing be glued.
  • Derartige Trägerelemente dienen dazu, die Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher unmittelbar auf der Ebene der Dachabdichtung, jedoch mit Distanz zu dieser zu verlegen und zu befestigen, so dass diese Einrichtung keine statisch tragende Konstruktion darstellt. Genauso wie für Blitzableiter, Ablufthauben oder dergleichen ist dann für die Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie lediglich eine Lagesicherung erforderlich. Diese Lagesicherung wird erfindungsgemäß durch eine dauerhafte Verbindung zwischen der Einrichtung einerseits und der Tragkonstruktidn andererseits beziehungsweise der Tragkonstruktion einerseits und der Dachabdichtung andererseits bereitgestellt, wobei ein alterungs-, temperatur-, feuchtigkeits- und kriechbeständiger sowie materialverträglicher Klebstoff Verwendung findet.such Carrier elements serve to the device for use solar energy for the production of electrical energy and / or as a heat exchanger directly at the level of Roof waterproofing, however, with distance to this to lay and to fasten, so this device is not a static load-bearing construction represents. Just as for lightning rods, exhaust hoods or the like is then for the device for use the solar energy only a position assurance required. These Position assurance according to the invention by a permanent connection between the institution on the one hand and the Tragkonstruktidn other hand, or the support structure provided on the one hand and the roof seal on the other hand, wherein an aging, temperature, moisture and creep resistant and material-compatible adhesive is used.
  • Insbesondere bei Dachsanierungen hat es sich als vorteilhaft erwiesen, das erfindungsgemäße Verfahren anzuwenden. In der Regel wird bei einer solchen Dachsanierung eine neue Dachbahn auf die bestehende Dachabdichtung aufgebracht und mit dieser klebend verbunden. Im Bereich der Längsstöße der neuen Dachbahnen kann ergänzend eine mechanische Befestigung, beispielsweise mit Tellerdübelankern vorgesehen sein. Mit der neuen Dachbahn können sodann die Trägerelemente und die darauf aufgebrachten Module der Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie verklebt werden.Especially In roof renovations, it has proved to be advantageous, the inventive method apply. In general, in such a roof renovation a new roofing membrane applied to the existing roof waterproofing and connected with this adhesive. In the area of the longitudinal joints the new roofing membranes can be supplemented with a mechanical fastening, be provided for example with plate anchor anchors. With the new roofing membrane can then the support elements and the modules applied thereon to the device for using the Solar energy to be glued.
  • Nach einem weiteren Merkmal des erfindungsgemäßen Verfahrens ist vorgesehen, dass zwischen den Trägerelementen und der Dachabdichtung zumindest ein flächiges Trennelement angeordnet wird. Hierbei kann es sich um eine Folie, ein Vlies oder eine Schaumschicht handeln. Vorzugsweise ist dieses Trennelement allerdings aus einem Sreifen einer Dachabdichtungsbahn ausgebildet. Neben einer weitergehenden thermischen Trennung des Moduls und der Tragkonstruktion von der Dachabdichtung hat dieses Trennelement den Vorteil, dass eine gleichmäßige Verklebung des Trägerelements mit der Dachabdichtung möglich ist, da die Dachabdichtung beispielsweise im Bereich von Stößen benachbarter Dachabdichtungsbahnen diese flexibel ausgleichen kann, was mit einem Trägerelement, beispielsweise einem Profil nicht ohne Weiteres möglich ist. Von daher eignen sich in diesem Bereich flexible, insbesondere kompressible Baustoffe als Trennelemente.To a further feature of the method according to the invention is provided that between the support elements and the Roofing arranged at least one flat separating element becomes. This may be a film, a non-woven or a foam layer act. However, this separating element is preferably made of one Trained a roof waterproofing membrane. In addition to a more extensive thermal separation of the module and the supporting structure of the Dachabdichtung this separator has the advantage that a uniform Bonding of the support element with the roof seal possible is because the roof seal, for example, in the area of shocks adjacent roofing membranes can compensate for these flexibly, what with a support element, such as a profile not readily possible. Therefore, are suitable in this area flexible, in particular compressible building materials as separating elements.
  • Das Trennelement kann bereits werksseitig mit dem Trägerelement verklebt sein. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass das Trennelement an der dafür vorgesehenen Stelle auf die Dachbahn aufgeklebt wird, bevor anschließend das Trägerelement mittels eines Klebers auf das Trennelement aufgeklebt wird. Abschließend wird dann das Modul mit dem Trägerelement verklebt. Hierbei hat es sich als vorteilhaft erwiesen, die zuvor zwischen Dachabdichtung und Trennelement sowie Trennelement und Trägerelement angeordneten Kleberschichten auszuhärten.The Separator can already factory with the carrier element be glued. But there is also the possibility that the separator at the designated location on the Roofing is glued before then the support member by means of an adhesive is adhered to the separator. Finally then the module is glued to the carrier element. in this connection It has proven to be beneficial the previously between roofing and separating element and separating element and carrier element arranged Curing adhesive layers.
  • Die Trägerelemente werden vorzugsweise als Profilelemente ausgebildet, die zumindest eine Aufnahmefläche zur Anlage an zumindest einem Modul aufweisen. Vorzugsweise werden zwei benachbart angeordnete Module mit drei Trägerelementen verbunden, wobei ein Trägerelement mit beiden benachbart angeordneten Modulen verbunden wird.The Carrier elements are preferably formed as profile elements, the at least one receiving surface for attachment to at least have a module. Preferably, two adjacent ones are arranged Module connected to three carrier elements, wherein a carrier element is connected to both adjacently arranged modules.
  • Zur Lösung der voranstehenden Aufgabenstellung ist bei einer erfindungsgemäßen Einrichtung vorgesehen, dass das Modul über eine Klebeverbindung mit dem Trägerelement verbunden ist, wobei die Klebeverbindung eine thermische Stabilität zwischen –40°C bis +90°C, eine Zugfestigkeit von zumindest 50 N/cm2 und eine Scherfestigkeit von zumindest 25 N/cm2 aufweist.To solve the above problem, it is provided in a device according to the invention that the module is connected via an adhesive bond with the carrier element, wherein the adhesive bond has a thermal stability between -40 ° C to + 90 ° C, a tensile strength of at least 50 N / cm 2 and a shear strength of at least 25 N / cm 2 .
  • Eine entsprechende Einrichtung kann werksseitig ausgebildet werden, das heißt, dass einzelne Module werksseitig mit den Trägerelementen verklebt und baustellenseitig dann durch Verklebung mit der Dachabdichtung verbunden werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass die einzelnen Konstruktionselemente der erfindungsgemäßen Einrichtung baustellenseitig miteinander verklebt werden. Letztgenannte Möglichkeit weist den Vorteil der besseren Anpassbarkeit der einzelnen Konstruktionselemente an die Baustellengegebenheiten auf.A appropriate device can be factory-made, the means that individual modules factory with the support elements glued and construction site side then by gluing with the roof seal get connected. But there is also the possibility that the individual construction elements of the invention Device are glued together site side. The latter Possibility has the advantage of better customizability the individual construction elements to the site conditions on.
  • Eine Weiterbildung der erfindungsgemäßen Einrichtung sieht vor, dass das Trägerelement auf seiner dem Modul abgewandten Seite mit einem flächigen Trennelement, beispielsweise einer Folie, einem Vlies oder einer Schaumschicht verbunden, insbesondere verklebt ist. Neben den bereits hinsichtlich des Verfahrens beschriebenen Vorteilen hat diese Ausgestaltung der erfindungsgemäßen Einrichtung den weiteren Vorteil, dass der besonders kritische Verbindungsbereich zwischen dem Trägerelement und der Dachabdichtung werksseitig mit erhöhter Sorgfalt vorbereitet werden kann. Verwendet man diesbezüglich nämlich einen Dachabdichtungsstreifen aus einem Material, wie es beispielsweise auch für die Dachabdichtung Verwendung findet, so ist die baustellenseitige Verbindung zwischen dem Dachabdichtungsstreifen und der Dachabdichtung aufgrund des übereinstimmenden Materials für die dort arbeitenden Personen wesentlich vereinfacht. Die mitunter weitaus größeren Verbindungsschwierigkeiten zwischen unterschiedlichen Materialien, beispielsweise Metall oder Kunststoff mit einer Dachabdichtungsbahn müssen daher nicht baustellenseitig gelöst werden, so dass es hierbei auch nicht zu unzulänglichen Verbindungen zwischen der Einrichtung und der Dachabdichtung kommen kann, die auf mangelnde Kenntnisse der Verklebungshandhabung zurückzuführen sind.A development of the device according to the invention provides that the carrier element its side facing away from the module with a flat separating element, such as a film, a nonwoven or a foam layer connected, in particular glued. In addition to the advantages already described with regard to the method, this embodiment of the device according to the invention has the further advantage that the particularly critical connection region between the carrier element and the roof seal can be prepared at the factory with increased care. If, in this respect, a roof sealing strip made of a material is used, as is also used, for example, for the roof seal, then the site-side connection between the roof sealing strip and the roof seal is substantially simplified on account of the matching material for the persons working there. The sometimes far greater connection difficulties between different materials, such as metal or plastic with a roof waterproofing membrane must therefore not be solved on the construction site, so that it can not lead to inadequate connections between the device and the roof seal, which are due to lack of knowledge of bonding handling.
  • Vorzugsweise ist das Trägerelement als Profil ausgebildet. Insbesondere haben sich Profile als vorteilhaft erwiesen, die im Querschnitt als rechteckiges, insbesondere quadratischen Kastenprofil, als Doppel-T-Profil ausgebildet sind oder einen trapezförmigen Querschnitt aufweisen. Ein rechteckiges Kastenprofil hat ebenso wie ein Doppel-T-Profil den wesentlichen Vorteil, dass beide Profile eine hohe mechanische Festigkeit, insbesondere eine hohe Druckfestigkeit aufweisen. Ein Kastenprofil hat darüber hinaus den Vorteil, dass der durch das Kastenprofil gebildete Hohlraum auch zur Verlegung von Energieleitungen, beispielsweise Kabeln und/oder Wasserleitungen genutzt werden kann, die somit vor Beschädigungen, beispielsweise bei Begehungen des Daches zu Kontrollzwecken geschützt werden können.Preferably the carrier element is designed as a profile. Especially Profiles have proved advantageous in cross section as a rectangular, in particular square box profile, as a double-T profile are formed or a trapezoidal cross-section exhibit. A rectangular box profile has as well as a double T-profile the main advantage that both profiles have a high mechanical Strength, in particular have a high compressive strength. One Box profile has the additional advantage that the by the box profile formed cavity also for laying power lines, For example, cables and / or water pipes can be used, the thus from damage, for example during inspections the roof can be protected for control purposes.
  • Gleiches gilt hinsichtlich eines im Querschnitt trapezförmig ausgebildeten Profils, welches zwei auf der Dachoberfläche zu befestigende Schenkel und einen zwischen diesen angeordneten dritten Schenkel aufweist, der dem Modul zugewandt ist und mit dem Modul verklebbar ist. Unterhalb dieses Schenkels ist dann der Hohlraum ausgebildet, der wiederum zur Verlegung der Energieleitungen, wie zuvor erwähnt, genutzt werden kann.The same applies with respect to a trapezoidal in cross-section Profils which two to be mounted on the roof surface Leg and a third leg arranged between them has, which faces the module and can be glued to the module is. Below this leg, the cavity is then formed, which, in turn, relocates the power lines, as previously mentioned, can be used.
  • Um die mechanische Belastung eines bereits bestehenden Daches durch eine ergänzend aufgebrachte Einrichtung nicht übermäßig zu vergrößern, hat es sich als vorteilhaft erwiesen, das Trägerelement aus Metall, insbesondere aus Leichtmetall, beispielsweise aus Aluminiumblech auszubilden. Die Verwendung von Leichtmetall, insbesondere von Aluminiumblech dient hierbei insbesondere der Gewichtsreduzierung der Einrichtung, hat aber auch den Vorteil, dass eine ausreichende Stabilität der Profile erzielt wird. Es ist aber auch möglich, die Profile als stranggepresste Kunststoffprofile auszubilden, die baustellenseitig in einfacher Weise in einzelne Abschnitte trennbar sind.Around the mechanical load of an existing roof through a supplementary device is not excessive it has proven to be advantageous the carrier element made of metal, in particular of light metal, for example Made of aluminum sheet. The use of light metal, in particular aluminum sheet in particular serves to reduce weight However, the facility also has the advantage that a sufficient Stability of the profiles is achieved. But it is also possible form the profiles as extruded plastic profiles, the site side easily separable into individual sections are.
  • Die voranstehend beschriebenen Merkmale der erfindungsgemäßen Einrichtung betreffen biegesteife Module, die parallel zur Dachoberfläche ausgerichtet werden. Um einen höheren Wirkungsgrad der Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher zu erzielen, ist es im Flachdachbereich wünschenswert, die einzelnen Module in Südrichtung auszurichten, so dass die Module unter einem Winkel von beispielsweise 45° zur Dachoberfläche verlaufend ausgerichtet sind. Zu diesem Zweck schlägt die Erfindung als weiteres Merkmal vor, dass die Trägerelemente eine Auflagefläche und eine Aufnahme für ein Modul aufweisen, wobei die Auflagefläche und die Aufnahme antiparallel ausgerichtet sind, so dass ein mit dem Trägerelement verbundenes Modul unter einem Winkel α < 90° und > 0° relativ zur Auflagefläche verlaufend ausgerichtet ist. Die Auflagefläche dient hierbei der Auflage auf der Dachoberfläche, sodass diese Auflagefläche auch im Sinne der Erfindung mit der Dachoberfläche verklebbar ist. Die Aufnahme kann hierbei kastenförmig ausgebildet sein, so dass das Modul in einfacher Weise in die Aufnahre einlegbar und beispielsweise durch eine Verklebung mit dem Trägerelement verbunden ist. Alternativ kann vorgesehen sein, dass das Modul einseitig Klammern aufweist, die im Sinne einer mechanischen Befestigung mit dem Trägerelement zusammenwirken, wobei das Modul an der gegenüberliegenden Seite mit dem Trägerelement verklebt wird.The above-described features of the invention Device concern rigid modules, which are parallel to the roof surface be aligned. To a higher efficiency of the device for the use of solar energy for the production of electrical energy Energy and / or to achieve as a heat exchanger, it is in the flat roof area desirable, the individual modules to align south, leaving the modules under one Angle of for example 45 ° to the roof surface are aligned. For this purpose, the Invention as a further feature that the carrier elements a support surface and a receptacle for a module have, wherein the support surface and the receptacle anti-parallel are aligned so that one connected to the carrier element Module at an angle α <90 ° and> 0 ° relative to the support surface is aligned. The bearing surface serves here the overlay on the roof surface, so this bearing surface Also glued to the roof surface in the sense of the invention is. The receptacle may be box-shaped, so that the module can be easily inserted into the receptacle and for example, by a bond with the carrier element connected is. Alternatively it can be provided that the module is one-sided Having brackets that in the sense of a mechanical attachment with the support element cooperate, wherein the module on the opposite side with the carrier element is glued.
  • Weitere Merkmale und Vorteile der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung der zugehörigen Zeichnung, in der bevorzugte Ausführungsformen der Erfindung dargestellt sind. In der Zeichnung zeigen:Further Features and advantages of the invention will become apparent from the following Description of the accompanying drawing, in the preferred Embodiments of the invention are shown. In the drawing demonstrate:
  • 1 einen Ausschnitt eines Flachdachs mit einer Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher in perspektivischer Ansicht; 1 a detail of a flat roof with a device for using the solar energy for the generation of electrical energy and / or as a heat exchanger in a perspective view;
  • 2 einen Abschnitt des Dachs gemäß 1 in geschnitten dargestellter Seitenansicht; 2 a section of the roof according to 1 in section shown side view;
  • 3 eine erste Ausführungsform eines Trägerelements in perspektivischer Ansicht; 3 a first embodiment of a support member in a perspective view;
  • 4 eine zweite Ausführungsform eines Trägerelements in perspektivischer Ansicht und 4 a second embodiment of a support member in perspective view and
  • 5 eine dritte Ausführungsform eines Trägerelements mit einem Modul in perspektivischer Ansicht. 5 a third embodiment of a support member with a module in perspective view.
  • 1 zeigt einen Abschnitt eines Flachdachs mit einer Tragkonstruktion 1 aus Trapezblechen 2, auf deren Obergurten eine Dampfsperre 3 sowie darüber eine Dämmschicht 4 aus Mineralfaserplatten angeordnet ist. Auf der Dämmschicht 4 ist eine Dachabdichtung aus einzelnen Dachabdichtungsbahnen angeordnet. Die Dachabdichtungsbahnen erstrecken mit ihrer Längsachsenrichtung rechtwinklig zur Längsachsenrichtung der Ober- beziehungsweise Untergurte der Trapezbleche 2. 1 shows a portion of a flat roof with a supporting structure 1 made of trapezoidal sheets 2 , on whose upper straps a vapor barrier 3 as well as an insulation layer 4 made of mineral fiber boards is arranged. On the insulating layer 4 a roof seal is arranged from individual roofing membranes. The roof sealing strips extend with their longitudinal axis direction at right angles to the longitudinal axis direction of the upper or lower chords of the trapezoidal sheets 2 ,
  • Das insoweit einem üblichen Aufbau eines Flachdachs entsprechende Dach gemäß 1 weist ergänzend eine Einrichtung 6 zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher auf. Diese Einrichtung 6 besteht gemäß 1 aus vier Modulen 7, die beispielsweise als Solarkollektoren ausgebildet sind. Die vier Module 7 sind in zwei Reihen nebeneinander angeordnet.The extent corresponding to a conventional construction of a flat roof according to roof 1 has an additional device 6 for the use of solar energy for the production of electrical energy and / or as a heat exchanger. This device 6 exists according to 1 from four modules 7 , which are designed for example as solar collectors. The four modules 7 are arranged in two rows next to each other.
  • Ferner weist die Einrichtung 6 drei im Abstand zueinander und parallel verlaufend angeordnete Trägerelement 8 auf, die nachfolgend noch anhand der 3 und 4 näher beschrieben werden. Die Trägerelement 8 sind als Profile ausgebildet und sind unter Zwischenlage eines flächig ausgebildeten Trennelements 9 auf der Dachabdichtung 5 angeordnet.Furthermore, the device has 6 three spaced apart and parallel extending support element 8th on, which in the following still on the basis of 3 and 4 be described in more detail. The carrier element 8th are formed as profiles and are interposition of a flat trained separating element 9 on the roof seal 5 arranged.
  • Die Verbindung der Module 7, welche biegesteif ausgebildet sind mit den Trägerelementen 8 erfolgt durch eine Klebeverbindung 10 (2). Hierzu wird ein Kleber mit einer thermischen Stabilität zwischen –40°C und +90°C, einer Zugfestigkeit von 250 N/cm2 und einer Scherfestigkeit von 210 N/cm2 vorgesehen. Der diesbezüglich verwendete Kleber hat eine Shorehärte von zumindest 60.The connection of the modules 7 , which are rigidly formed with the support elements 8th done by an adhesive connection 10 ( 2 ), For this purpose, an adhesive with a thermal stability between -40 ° C and + 90 ° C, a tensile strength of 250 N / cm 2 and a shear strength of 210 N / cm 2 is provided. The adhesive used in this case has a Shore hardness of at least 60.
  • Eine weitere Klebeverbindung ist zwischen den Trägerelementen 8 und den Trennelementen 9 vorgesehen, wobei diese Klebeverbindung mit der Klebeverbindung 10 zwischen Modul 7 und Kleberelement 8 übereinstimmt.Another adhesive bond is between the carrier elements 8th and the dividing elements 9 provided, this adhesive bond with the adhesive bond 10 between module 7 and adhesive element 8th matches.
  • Das Trennelement 9 besteht aus einem Material, welches identisch mit dem Material der Dachabdichtung 5 ist. In der Regel handelt es sich hierbei um schweißbare Bahnen, so dass das Trennelement 9 in einfacher Weise durch einen Schweißvorgang mit der Dachabdichtung 5 verbindbar ist. Es besteht aber auch die Möglichkeit, zwischen der Dachabdichtung 5 und dem Trennelement 9 eine weitere Klebeverbindung 10 anzuordnen, wobei auch hier ein mit den Klebeverbindungen zwischen Modul 7 und Trägerelement 8 beziehungsweise Trägerelement 8 und Trennelement 9 übereinstimmender Kleber verwendbar ist.The separating element 9 consists of a material which is identical to the material of the roof waterproofing 5 is. As a rule, these are weldable webs, so that the separating element 9 in a simple way by a welding process with the roof seal 5 is connectable. But there is also the possibility between the roof waterproofing 5 and the separator 9 another adhesive bond 10 to arrange, with one here with the adhesive joints between module 7 and carrier element 8th or carrier element 8th and separating element 9 matching adhesive is usable.
  • Aus 1 ist zu erkennen, dass das Trägerelement 8, welches sich im Bereich der benachbart angeordneten Reihen von Modulen 7 befindet, mit zwei Modulen 7 verbunden ist, wobei jedes Modul 7 einer Reihe der Module 7 zugeordnet ist.Out 1 it can be seen that the carrier element 8th which is located in the region of the adjacently arranged rows of modules 7 is located, with two modules 7 is connected, each module 7 a series of modules 7 assigned.
  • 1 zeigt lediglich zur Veranschaulichung die Verwendung unterschiedlicher Trägerelemente 8. In der Regel ist vorgesehen, dass sämtliche Trägerelemente 8 der Einrichtung 6 identisch ausgebildet sind, wobei bevorzugt die in den 3 und 4 dargestellten und nachfolgend beschriebenen Trägerelemente 8 vorgesehen sind. 1 merely shows the use of different support elements for illustrative purposes 8th , In general, it is provided that all support elements 8th the device 6 are formed identically, preferably in the 3 and 4 illustrated and described below support elements 8th are provided.
  • Das in 3 dargestellte Trägerelement 8 ist als kastenförmiges Profil ausgebildet und weist demzufolge einen durch das Trägerelement 8 hindurchgehenden Hohlraum 11 auf, der beispielsweise zur Aufnahme eines Energieleiters, beispielsweise eines in 3 dargestellten Kabels 12 geeignet ist. Das Trägerelement 8 gemäß 3 weist ferner zwei parallel zueinander ausgerichtete Oberflächen 13 auf, die der Aufnahme eines Klebers 14 dienen. Der Kleber 14 ist im dargestellten Ausführungsbeispiel gemäß 3 mäandrierend auf der Oberfläche 13 angeordnet. Es kann aber auch eine vollflächige Anordnung des Klebers 14 vorgesehen sein.This in 3 illustrated support element 8th is designed as a box-shaped profile and therefore has a through the support element 8th passing cavity 11 auf, for example, for receiving a power conductor, such as an in 3 shown cable 12 suitable is. The carrier element 8th according to 3 also has two parallel surfaces 13 on, the inclusion of an adhesive fourteen serve. The glue fourteen is in the illustrated embodiment according to 3 meandering on the surface 13 arranged. But it can also be a full-surface arrangement of the adhesive fourteen be provided.
  • Bei dem Ausführungsbeispiel gemäß 3 ist der Kleber als thermisch aktivierbarer Kleber ausgebildet, so dass der Kleber erst durch Wärmeeinwirkung, beispielsweise mittels eines Schweißbrenners, wie er auch für die Verklebung von Schweißbahnen im Flachdachbereich verwendet wird, aktivierbar ist, so dass er nachfolgend seine Klebereigenschaften entwickelt, um das Trägerelement 8 mit dem Modul 7 beziehungsweise dem Trennelement 9 zu verkleben.In the embodiment according to 3 the adhesive is formed as a thermally activated adhesive, so that the adhesive is activated only by heat, for example by means of a welding torch, as it is also used for the bonding of welding lines in the flat roof area, so that he develops his adhesive properties below the support element 8th with the module 7 or the separating element 9 to stick together.
  • Der Vorteil eines derart durch Temperatur aktivierbaren Klebers 14 liegt darin, dass der Kleber 14 ohne Aktivierung nicht klebfähig ist, so dass die Trägerelemente 8 weder in einer Verpackung noch vor der Verarbeitung auf dem Dach anhaften und vor der endgültigen Verarbeitung durch Überwindung von Kohäsions- beziehungsweise Adhäsionskräften vom Dach beziehungsweise aus der Verpackung beziehungsweise voneinander getrennt werden müssen.The advantage of such activated by temperature adhesive fourteen lies in the fact that the glue fourteen without activation is not tacky, so that the carrier elements 8th neither in a packaging nor before processing on the roof adhere and must be separated from the roof or from the packaging or from each other before final processing by overcoming cohesive or adhesive forces.
  • Eine zweite Ausführungsform eines Trägerelements 8 ist in 4 dargestellt. Dieses Trägerelement 8 ist im Querschnitt trapezförmig ausgebildet und weist einen Obergurt 15 und zwei Untergurte 16 auf, die parallel zueinander verlaufend ausgerichtet sind. Zwischen dem Obergurt 15 und den Untergurten 16 erstrecken sich Seitenwandungen 17.A second embodiment of a carrier element 8th is in 4 shown. This carrier element 8th is trapezoidal in cross section and has a top flange 15 and two lower straps 16 on, which are aligned parallel to each other. Between the upper belt 15 and the lower straps 16 Sidewalls extend 17 ,
  • Der Obergurt 15 weist auf seiner Oberfläche 18 einen mäandrierend angeordneten Kleber 14 auf. Dieser Kleber 14 ist von einer Deckschicht 19 abgedeckt, welche sich vor einem Auflegen eines mit dem Obergurt 15 zu verklebenden Moduls 7 in einfacher Weise durch Abziehen entfernen lässt, wobei der Kleber 14 vollständig an der Oberfläche 18 anhaftet, so dass die Deckschicht 19 ohne Aufnahme von Kleber 14 entfernt werden kann. Als Deckschicht 19 hat sich beispielsweise ein Pergamentpapier als geeignet gezeigt, welches einen hohen Fettanteil aufweist, so dass ein hier möglicherweise verwendbarer Kleber 14 an dieser Deckschicht 19 nicht anhaftet. In gleicher Weise sind auch an den Unterseiten der Untergurte 16 Kleber angeordnet, die der Verklebung des Trägerelements 8 mit dem Trennelement 9 oder direkt mit der Dachabdichtung 5 dienen.The upper strap 15 points to its surface 18 a meandering adhesive fourteen on. This glue fourteen is from a topcoat 19 covered, which is before placing one with the upper belt 15 to be glued module 7 can be easily removed by peeling, with the adhesive fourteen completely on the surface 18 adheres, leaving the topcoat 19 without picking up glue fourteen can be removed. As a cover layer 19 For example, a parchment paper has been found to be suitable, which has a high fat content, so that an adhesive possibly used here fourteen on this cover layer 19 not clinging. In the same way are also on the undersides of the lower chords 16 Adhesive arranged, which is the bonding of the support element 8th with the separator 9 or directly with the roof seal 5 serve.
  • Durch die Ausgestaltung des Trägerelements 8 mit einem trapezförmigen Querschnitt wird ein Hohlraum unterhalb des Obergurtes 15 und oberhalb der Dachabdichtung 5 geschaffen, der wiederum zur Verlegung von Energieleitungen, beispielsweise eines hier dargestellten Kabels 12 dienen kann.Due to the design of the support element 8th with a trapezoidal cross section, a cavity is below the top flange 15 and above the roof seal 5 created, in turn, for the installation of power lines, such as a cable shown here 12 can serve.
  • 5 zeigt eine weitere Ausführungsform eines Trägerelements 8. Das Trägerelement 8 ist im Querschnitt U-förmig ausgebildet und weist einen Steg 20, einen längeren Schenkel 21 und einen kürzeren Schenkel 22 auf, wobei die Schenkel 21, 22 rechtwinklig zum Steg 20 ausgerichtet sind. Der Schenkel 21 weist eine Innenfläche 23 und eine hierzu rechtwinklig ausgerichtete Schmalseite 24 auf. Unterhalb des Übergangs von der Schmalseite 24 zur Innenfläche 23 ist an der Innenfläche 23 ein Winkelelement 25befestigt, welches eine nicht näher dargestellte Auflagefläche zur Aufnahme eines nicht näher dargestellten Klebers aufweist. 5 shows a further embodiment of a carrier element 8th , The carrier element 8th is U-shaped in cross-section and has a web 20 , a longer thigh 21 and a shorter leg 22 on, with the thighs 21 . 22 at right angles to the jetty 20 are aligned. The thigh 21 has an inner surface 23 and a right-angled aligned narrow side 24 on. Below the transition from the narrow side 24 to the inner surface 23 is on the inner surface 23 an angular element 25 attached, which has a bearing surface, not shown, for receiving an adhesive, not shown.
  • Der kürzere Schenkel 22 weist ebenfalls eine Schmalseite 24 auf, die rechtwinklig an eine Innenfläche des kürzeren Schenkels 22 anschließt. Im Bereich dieser Innenfläche weist der kürzere Schenkel 22 ein Winkelelement 26 auf, welches ebenfalls eine nicht näher dargestellte Auflagefläche hat.The shorter leg 22 also has a narrow side 24 perpendicular to an inner surface of the shorter leg 22 followed. In the area of this inner surface has the shorter leg 22 an angular element 26 on, which also has a support surface, not shown.
  • Beide Winkelelemente 25 und 26 erstrecken sich über die gesamte Länge des Trägerelements 8. Vorzugsweise sind die Winkelelemente 25, 26 mit den diesbezüglichen Schenkeln 21, 22 verklebt, verschweißt oder vernietet. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Schenkel 21 beziehungsweise 22 derart abzukanten, dass sich eine Formgebung ergibt, dass die Auflageflächen einstückig mit den Schenkeln 21, 22 ausgebildet sind.Both angle elements 25 and 26 extend over the entire length of the support element 8th , Preferably, the angle elements 25 . 26 with the respective thighs 21 . 22 glued, welded or riveted. But there is also the possibility of the thighs 21 respectively 22 abzukanten such that there is a shape that the bearing surfaces integral with the legs 21 . 22 are formed.
  • Zwischen den Schenkeln 21, 22 angeordnet und zum Steg 20 antiparallel verlaufend ist das Modul 7 derart angeordnet, dass es auf den Auflageflächen der Winkelelemente 25, 26 aufliegt. Im Bereich des Winkelelements 25 ist das Modul 7 durch eine Klebeverbindung mit dem Winkelelement 25 verbunden. Im Bereich des Winkelelements 26 liegt das Modul 7 auf dem Winkelelement 26 auf. Die Fixierung des Moduls 7 erfolgt in diesem Bereich durch eine Klammer 27, die die Schmalseite 24 übergreifend auf den Schenkel 22 aufgesteckt ist. Die Klammer 27 ist reibschlüssig mit dem Schenkel 22 verbunden.Between the thighs 21 . 22 arranged and to the jetty 20 antiparallel running is the module 7 arranged so that it on the bearing surfaces of the angle elements 25 . 26 rests. In the area of the angle element 25 is the module 7 by an adhesive connection with the angle element 25 connected. In the area of the angle element 26 is the module 7 on the angle element 26 on. The fixation of the module 7 takes place in this area by a bracket 27 that the narrow side 24 across the thigh 22 is plugged. The clip 27 is frictionally engaged with the leg 22 connected.
  • Hier besteht aber auch die Möglichkeit, die Klammer 27 mit dem Schenkel 22 zu verkleben.But there is also the possibility here, the bracket 27 with the thigh 22 to stick together.
  • In dieser Ausgestaltung besteht die Möglichkeit eines schnellen Austausches von beispielsweise defekten Modulen 7. Hierzu ist vorgesehen, dass in einem ersten Schritt die Klammer 27 vom Schenkel 22 abgezogen wird. Anschließend kann das defekte Modul 7 im Bereich des kurzen Schenkels 22 aus dem Trägerelement 8 herausgehoben werden, wodurch die Klebeverbindung zwischen dem Modul 7 und dem Winkelelement 25 auf Zug derart beansprucht wird, dass die Klebeverbindung aufreißt und das Modul 7 vollständig aus dem Trägerelement 8 herausgenommen werden kann.In this embodiment, there is the possibility of a quick exchange of, for example, defective modules 7 , For this purpose, it is provided that in a first step, the bracket 27 from the thigh 22 is deducted. Subsequently, the defective module 7 in the area of the short thigh 22 from the carrier element 8th be lifted out, whereby the adhesive bond between the module 7 and the angle element 25 on train is claimed so that the adhesive bond breaks and the module 7 completely out of the carrier element 8th can be taken out.
  • Im Anschluss hieran können die Kleberreste im Bereich des Winkelelements 25 entfernt, ein neuer Kleber aufgetragen und ein neues Modul 7 eingesetzt werden. Schließlich wird das neue Modul 7 erneut mit zumindest einer Klammer 27, in der Regel aber mit mehreren Klammern 27 dadurch im Trägerelement 8 gesichert, dass die Klammer 27 reibschlüssig über das freie Ende des Schenkels 22 geschoben wird.Following this, the adhesive residues in the region of the angle element 25 removed, a new glue applied and a new module 7 be used. Finally, the new module 7 again with at least one clip 27 but usually with several parentheses 27 thereby in the carrier element 8th secured that clip 27 frictionally engaged over the free end of the leg 22 is pushed.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 11
    Tragkonstruktionsupporting structure
    22
    Trapezblechtrapezoidal sheet
    33
    Dampfsperrevapor barrier
    44
    Dämmschichtdamp course
    55
    Dachabdichtungroof waterproofing
    66
    EinrichtungFacility
    77
    Modulmodule
    88th
    Trägerelementsupport element
    99
    Trennelementseparating element
    1010
    Klebeverbindungadhesive bond
    1111
    Hohlraumcavity
    1212
    Kabelelectric wire
    1313
    Oberflächesurface
    1414
    KleberGlue
    1515
    Obergurtupper chord
    1616
    Untergurtlower chord
    1717
    Seitenwandungsidewall
    1818
    Oberflächesurface
    1919
    Deckschichttopcoat
    2020
    Stegweb
    2121
    Schenkelleg
    2222
    Schenkelleg
    2323
    Innenflächepalm
    2424
    Schmalseitenarrow side
    2525
    Winkelelementangle element
    2626
    Winkelelementangle element
    2727
    Klammerclip
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNGQUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list The documents listed by the applicant have been automated generated and is solely for better information recorded by the reader. The list is not part of the German Patent or utility model application. The DPMA takes over no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • - DE 2929681 A1 [0005] - DE 2929681 A1 [0005]
    • - DE 2828170 A1 [0006] DE 2828170 A1 [0006]
    • - DE 102004010653 A1 [0007] DE 102004010653 A1 [0007]
    • - DE 10048034 A1 [0008] DE 10048034 A1 [0008]
    • - JP 06085303 A [0009] JP 06085303 A [0009]

Claims (15)

  1. Verfahren zur Herstellung eines Gebäudedachs mit einer Einrichtung (6) zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher, bei dem die Einrichtung (6) zur Nutzung der Sonnenenergie aus zumindest einem Modul (7) ausgebildet wird, bei dem das Modul (7) im Abstand zu einer Dachabdichtung (5) oberhalb einer Tragkonstruktion (1) des Dachs angeordnet wird und bei dem zwischen dem Modul (7) und der Dachabdichtung (5) Trägerelemente (8) angeordnet werden, die mit dem Modul (7) und/oder der Dachabdichtung (5) verklebt werden.Method for producing a building roof with a device ( 6 ) for the use of solar energy for the production of electrical energy and / or as a heat exchanger, in which the device ( 6 ) for the use of solar energy from at least one module ( 7 ), in which the module ( 7 ) at a distance to a roof seal ( 5 ) above a supporting structure ( 1 ) of the roof and between which the module ( 7 ) and the roof seal ( 5 ) Carrier elements ( 8th ) arranged with the module ( 7 ) and / or the roof seal ( 5 ) are glued.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen den Trägerelementen (7) und der Dachabdichtung (5) zumindest ein flächiges Trennelement (9) angeordnet wird.Method according to claim 1, characterized in that between the carrier elements ( 7 ) and the roof seal ( 5 ) at least one flat separating element ( 9 ) is arranged.
  3. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Trennelement (9) als Folie, Vlies oder Schaumschicht ausgebildet wird.Method according to claim 2, characterized in that the separating element ( 9 ) is formed as a film, non-woven or foam layer.
  4. Verfahren nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Trennelement (9) mit den Trägerelementen (8) und/oder der Dachabdichtung (5) verklebt wird.Method according to claim 2, characterized in that the separating element ( 9 ) with the carrier elements ( 8th ) and / or the roof seal ( 5 ) is glued.
  5. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Trägerelemente (8) als Profile ausgebildet werden, die zumindest eine Aufnahmefläche (13, 18) zur Anlage an zumindest einem Modul (7) aufweisen.Method according to claim 1, characterized in that the carrier elements ( 8th ) are formed as profiles having at least one receiving surface ( 13 . 18 ) for attachment to at least one module ( 7 ) exhibit.
  6. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass ein Trägerelement (8) unterhalb von zwei benachbart angeordneten Modulen (7) angeordnet und mit beiden Modulen (7) verklebt wird.Method according to claim 1, characterized in that a carrier element ( 8th ) below two adjacently arranged modules ( 7 ) and with both modules ( 7 ) is glued.
  7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, gekennzeichnet, durch seine Ausführung im Zuge einer Dachsanierung, insbesondere einer Flachdachsanierung.Method according to one of claims 1 to 6, characterized by its execution in the course of a Roof renovation, especially a flat roof renovation.
  8. Einrichtung zur Nutzung der Sonnenenergie für die Erzeugung von elektrischer Energie und/oder als Wärmetauscher auf einem Gebäudedach, bestehend aus zumindest einem Modul (7) und einem das Modul (7) im Abstand zu einer Montagefläche, beispielsweise einer Dachabdichtung (5) haltenden Trägerelement (8), dadurch gekennzeichnet, dass das Modul (7) über eine Klebeverbindung (10) mit dem Trägerelement (8) verbunden ist, wobei die Klebeverbindung (10) eine thermische Stabilität zwischen –40°C bis +90°C, eine Zugfestigkeit von zumindest 50 N/cm2 und eine Scherfestigkeit von zumindest 25 N/cm2 aufweist.Device for using the solar energy for the generation of electrical energy and / or as a heat exchanger on a building roof, comprising at least one module ( 7 ) and one the module ( 7 ) at a distance to a mounting surface, such as a roof seal ( 5 ) holding carrier element ( 8th ), characterized in that the module ( 7 ) via an adhesive bond ( 10 ) with the carrier element ( 8th ), wherein the adhesive bond ( 10 ) has a thermal stability between -40 ° C to + 90 ° C, a tensile strength of at least 50 N / cm 2 and a shear strength of at least 25 N / cm 2 .
  9. Einrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägerelement (8) auf seiner dem Modul (7) abgewandten Seite mit einem flächigen Trennelement (9), beispielsweise einer Folie, einem Vlies oder einer Schaumschicht verbunden, insbesondere verklebt ist.Device according to claim 8, characterized in that the carrier element ( 8th ) on his the module ( 7 ) facing away with a flat separating element ( 9 ), For example, a film, a nonwoven or a foam layer connected, in particular glued.
  10. Einrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägerelement (8) als Profil ausgebildet ist.Device according to claim 8, characterized in that the carrier element ( 8th ) is designed as a profile.
  11. Einrichtung nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass das Profil im Querschnitt als rechteckiges Kastenprofil, als Doppel-T-Profil oder trapezförmig ausgebildet ist.Device according to claim 10, characterized that the profile in cross-section as a rectangular box profile, as Double T-profile or trapezoidal is formed.
  12. Einrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass das Trägerelement (8) aus Metall. Insbesondere aus Leichtmetall, beispielsweise aus Aluminiumblech ausgebildet ist.Device according to claim 8, characterized in that the carrier element ( 8th ) made of metal. In particular, made of light metal, for example, made of aluminum sheet.
  13. Einrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Klebeverbindung (10) eine Zugfestigkeit von zumindest 200 N/cm2, insbesondere 250 N/cm2 und eine Scherfestigkeit von zumindest 180 N/cm2, insbesondere 210 N/cm2 und/oder eine Shorehärte von zumindest 50, insbesondere von zumindest 60 aufweist.Device according to claim 8, characterized in that the adhesive connection ( 10 ) has a tensile strength of at least 200 N / cm 2 , in particular 250 N / cm 2 and a shear strength of at least 180 N / cm 2 , in particular 210 N / cm 2 and / or a Shore hardness of at least 50, in particular of at least 60.
  14. Einrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest zwei Module (7) mit zumindest drei Trägerelementen (8) vorgesehen sind, wobei die Trägerelemente (8) in einem im Wesentlichen mit der Breite oder Länge der Module (7) übereinstimmenden Abstand und im Wesentlichen parallel zueinander verlaufend angeordnet sind, so dass benachbart angeordnete Module (7) mit einem gemeinsamen Trägerelement (8) verbunden sind.Device according to claim 8, characterized in that at least two modules ( 7 ) with at least three carrier elements ( 8th ) are provided, wherein the support elements ( 8th ) in a substantially width or length of the modules ( 7 ) are arranged at a matching distance and substantially parallel to one another, so that modules arranged adjacently ( 7 ) with a common carrier element ( 8th ) are connected.
  15. Einrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Trägerelemente (8) eine Auflagefläche und eine Aufnahme für ein Modul (7) aufweisen, wobei die Auflagefläche und die Aufnahme antiparallel ausgerichtet sind, so dass ein mit dem Trägerelement (8) verbundenes Modul (7) unter einem Winkel α ≤ 90° und ≥ 0° relativ zur Auflagefläche verlaufend ausgerichtet ist.Device according to claim 8, characterized in that the carrier elements ( 8th ) a support surface and a receptacle for a module ( 7 ), wherein the support surface and the receptacle are aligned in anti-parallel, so that a with the support element ( 8th ) connected module ( 7 ) is aligned at an angle α ≤ 90 ° and ≥ 0 ° relative to the support surface.
DE102009033409A 2009-07-15 2009-07-15 Method for producing building roof on which solar power using device to produce electricity and heat exchanger are arranged, involves inserting carrier elements between module and roof waterproofing Withdrawn DE102009033409A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009033409A DE102009033409A1 (en) 2009-07-15 2009-07-15 Method for producing building roof on which solar power using device to produce electricity and heat exchanger are arranged, involves inserting carrier elements between module and roof waterproofing

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009033409A DE102009033409A1 (en) 2009-07-15 2009-07-15 Method for producing building roof on which solar power using device to produce electricity and heat exchanger are arranged, involves inserting carrier elements between module and roof waterproofing

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102009033409A1 true DE102009033409A1 (en) 2011-01-27

Family

ID=43383871

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102009033409A Withdrawn DE102009033409A1 (en) 2009-07-15 2009-07-15 Method for producing building roof on which solar power using device to produce electricity and heat exchanger are arranged, involves inserting carrier elements between module and roof waterproofing

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102009033409A1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2974829A1 (en) * 2011-05-05 2012-11-09 Evasol Fixing device for producing cover based photovoltaic panels in roof of building, has linear profile elements positioned on bituminous membrane, where elements cooperate with self-tapping screws to ensure fixing of photovoltaic panels
FR2983502A1 (en) * 2011-12-02 2013-06-07 Imperbel N V Sa Fixing device for fixing photovoltaic panels on roof of building, has profiled elements formed by linear sections having base provided with planar surface to allow positioning of linear sections on sealing membrane
US10505492B2 (en) 2016-02-12 2019-12-10 Solarcity Corporation Building integrated photovoltaic roofing assemblies and associated systems and methods

Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2828170A1 (en) 1978-06-27 1980-01-03 Werner W Ing Grad Ringer Solar energy collector mounted on roof wall - has integrally moulded prisms tilted at optimum angle to radiation incident
DE2929681A1 (en) 1979-07-21 1981-04-30 Feiffer, Albert, Ing. (grad.), 3404 Adelebsen Solar heating system with roof mounted panels - has panels on foam bases secured by clips fitting round roof rafters
JPH0685303A (en) 1992-09-03 1994-03-25 Canon Inc Solar cell module
US5505788A (en) * 1994-06-29 1996-04-09 Dinwoodie; Thomas L. Thermally regulated photovoltaic roofing assembly
DE10048034A1 (en) 2000-09-26 2002-05-08 Zenit Energietechnik Gmbh Glassless, flexible solar laminate
DE102004010653A1 (en) 2004-02-29 2005-09-22 Schlemper, Klaus, Dr.-Ing. Hybrid low temperature solar collector in flexible and self-adhesive form produces solar energy and warm water to feed into heat pump for use in swimming pools
DE102006022870A1 (en) * 2006-02-16 2007-09-06 Thomas Schweiger Fastening device for fastening objects e.g. for fastening structures e.g. photovoltaic systems, has installation body attached to fastening object and fastening element is fixed with projection section and base section
DE102007014165A1 (en) * 2007-02-23 2008-08-28 Steinbronn, Hans, Dipl.-Kfm. Fastening element, has retaining element on roof, which has base wall part and flexible strip is placed on freely accessible upper side as fastening element, which extends away over facing edge section of base wall part

Patent Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2828170A1 (en) 1978-06-27 1980-01-03 Werner W Ing Grad Ringer Solar energy collector mounted on roof wall - has integrally moulded prisms tilted at optimum angle to radiation incident
DE2929681A1 (en) 1979-07-21 1981-04-30 Feiffer, Albert, Ing. (grad.), 3404 Adelebsen Solar heating system with roof mounted panels - has panels on foam bases secured by clips fitting round roof rafters
JPH0685303A (en) 1992-09-03 1994-03-25 Canon Inc Solar cell module
US5505788A (en) * 1994-06-29 1996-04-09 Dinwoodie; Thomas L. Thermally regulated photovoltaic roofing assembly
DE10048034A1 (en) 2000-09-26 2002-05-08 Zenit Energietechnik Gmbh Glassless, flexible solar laminate
DE102004010653A1 (en) 2004-02-29 2005-09-22 Schlemper, Klaus, Dr.-Ing. Hybrid low temperature solar collector in flexible and self-adhesive form produces solar energy and warm water to feed into heat pump for use in swimming pools
DE102006022870A1 (en) * 2006-02-16 2007-09-06 Thomas Schweiger Fastening device for fastening objects e.g. for fastening structures e.g. photovoltaic systems, has installation body attached to fastening object and fastening element is fixed with projection section and base section
DE102007014165A1 (en) * 2007-02-23 2008-08-28 Steinbronn, Hans, Dipl.-Kfm. Fastening element, has retaining element on roof, which has base wall part and flexible strip is placed on freely accessible upper side as fastening element, which extends away over facing edge section of base wall part

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2974829A1 (en) * 2011-05-05 2012-11-09 Evasol Fixing device for producing cover based photovoltaic panels in roof of building, has linear profile elements positioned on bituminous membrane, where elements cooperate with self-tapping screws to ensure fixing of photovoltaic panels
FR2983502A1 (en) * 2011-12-02 2013-06-07 Imperbel N V Sa Fixing device for fixing photovoltaic panels on roof of building, has profiled elements formed by linear sections having base provided with planar surface to allow positioning of linear sections on sealing membrane
US10505492B2 (en) 2016-02-12 2019-12-10 Solarcity Corporation Building integrated photovoltaic roofing assemblies and associated systems and methods

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69737133T2 (en) Roof and mounting system for it
EP2063199B1 (en) Arrangement consisting of an attachment underlay with photovoltaic modules
EP2430377B1 (en) Process for mounting an assembly of holding and fastening devices
EP2118583A2 (en) Device for fastening a retaining element to a roof surface
DE202011100205U1 (en) Substructure for solar system and solar system
DE102009033409A1 (en) Method for producing building roof on which solar power using device to produce electricity and heat exchanger are arranged, involves inserting carrier elements between module and roof waterproofing
EP1988227B1 (en) Roof for buildings
DE102009055948A1 (en) Trapezoidal sheet profile element for constructing roof, has upper side including groove and bar or fastening functional element e.g. photovoltaic module, and/or base for accommodating functional element
WO2010063811A2 (en) Installation system
WO2012031581A1 (en) Solar inverted roof
DE202008014320U1 (en) component
EP2109153A2 (en) Solar element for solar assemblies
DE112014004754T5 (en) Mounting structure of a thin-film photovoltaic cell module
EP2362428B1 (en) Method and assembly for fastening section bars for photovoltaic and/or solar panels on flat roofs
DE202011101279U1 (en) Device for fixing solar modules on the substructure of a roofing
DE3626450A1 (en) Component of edifices and buildings which acts as a solar cell
DE202008004055U1 (en) Roof module for solar applications
EP2194339A2 (en) Hat profile
DE19828462A1 (en) Roof sealing strip for protection of building structure
DE102007014165A1 (en) Fastening element, has retaining element on roof, which has base wall part and flexible strip is placed on freely accessible upper side as fastening element, which extends away over facing edge section of base wall part
EP3021056B1 (en) Building-integrated photovoltaic module
DE102009048884A1 (en) Roof mat is made of waterproof material, and has grid matrix and fixing unit for photovoltaic modules, where fasteners are permanently attached to roof mat or integrated into it
DE10131234B4 (en) Electrical connection unit for flexible, non-woven laminated roof waterproofing membranes as well as non-rigid photovoltaic surface cells connected to them
DE202007007207U1 (en) Holding element and system for fixing plates on a roof with a corresponding holding element
DE20122344U1 (en) Connector unit for flexible roof sealing sheets for sealing roofs and uses solar energy with nonrigid photovoltaic areal cells comprises at least one electric cable joined to a contact surface of a photovoltaic cell by soldering or welding

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
R016 Response to examination communication
R002 Refusal decision in examination/registration proceedings
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20140201