DE102009014923C5 - Zweireihiges Kegelrollenlager, insbesondere zur Lagerung einer Rotorwelle einer Windkraftanlage - Google Patents

Zweireihiges Kegelrollenlager, insbesondere zur Lagerung einer Rotorwelle einer Windkraftanlage Download PDF

Info

Publication number
DE102009014923C5
DE102009014923C5 DE102009014923.6A DE102009014923A DE102009014923C5 DE 102009014923 C5 DE102009014923 C5 DE 102009014923C5 DE 102009014923 A DE102009014923 A DE 102009014923A DE 102009014923 C5 DE102009014923 C5 DE 102009014923C5
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
ring
roller bearing
tapered roller
sealing
rolling
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE102009014923.6A
Other languages
English (en)
Other versions
DE102009014923A1 (de
DE102009014923B4 (de
Inventor
Matthias Hofmann
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
SKF AB
Original Assignee
SKF AB
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Family has litigation
Application filed by SKF AB filed Critical SKF AB
Priority to DE102009014923.6A priority Critical patent/DE102009014923C5/de
Publication of DE102009014923A1 publication Critical patent/DE102009014923A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE102009014923B4 publication Critical patent/DE102009014923B4/de
First worldwide family litigation filed litigation Critical https://patents.darts-ip.com/?family=42664057&utm_source=google_patent&utm_medium=platform_link&utm_campaign=public_patent_search&patent=DE102009014923(C5) "Global patent litigation dataset” by Darts-ip is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.
Publication of DE102009014923C5 publication Critical patent/DE102009014923C5/de
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C19/00Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement
    • F16C19/22Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings
    • F16C19/34Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load
    • F16C19/38Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers
    • F16C19/383Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers with tapered rollers, i.e. rollers having essentially the shape of a truncated cone
    • F16C19/385Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers with tapered rollers, i.e. rollers having essentially the shape of a truncated cone with two rows, i.e. double-row tapered roller bearings
    • F16C19/386Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers with tapered rollers, i.e. rollers having essentially the shape of a truncated cone with two rows, i.e. double-row tapered roller bearings in O-arrangement
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C19/00Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement
    • F16C19/22Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings
    • F16C19/34Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load
    • F16C19/38Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers
    • F16C19/383Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers with tapered rollers, i.e. rollers having essentially the shape of a truncated cone
    • F16C19/385Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers with tapered rollers, i.e. rollers having essentially the shape of a truncated cone with two rows, i.e. double-row tapered roller bearings
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C19/00Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement
    • F16C19/22Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings
    • F16C19/34Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load
    • F16C19/38Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C19/00Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement
    • F16C19/22Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings
    • F16C19/34Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load
    • F16C19/38Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers
    • F16C19/383Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings for both radial and axial load with two or more rows of rollers with tapered rollers, i.e. rollers having essentially the shape of a truncated cone
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F03MACHINES OR ENGINES FOR LIQUIDS; WIND, SPRING, OR WEIGHT MOTORS; PRODUCING MECHANICAL POWER OR A REACTIVE PROPULSIVE THRUST, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F03DWIND MOTORS
    • F03D80/00Details, components or accessories not provided for in groups F03D1/00 - F03D17/00
    • F03D80/70Bearing or lubricating arrangements
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C33/00Parts of bearings; Special methods for making bearings or parts thereof
    • F16C33/30Parts of ball or roller bearings
    • F16C33/46Cages for rollers or needles
    • F16C33/51Cages for rollers or needles formed of unconnected members
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C33/00Parts of bearings; Special methods for making bearings or parts thereof
    • F16C33/30Parts of ball or roller bearings
    • F16C33/58Raceways; Race rings
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C33/00Parts of bearings; Special methods for making bearings or parts thereof
    • F16C33/72Sealings
    • F16C33/76Sealings of ball or roller bearings
    • F16C33/78Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members
    • F16C33/7803Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members suited for particular types of rolling bearings
    • F16C33/7809Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members suited for particular types of rolling bearings for needle roller bearings
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C33/00Parts of bearings; Special methods for making bearings or parts thereof
    • F16C33/72Sealings
    • F16C33/76Sealings of ball or roller bearings
    • F16C33/78Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members
    • F16C33/7803Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members suited for particular types of rolling bearings
    • F16C33/7813Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members suited for particular types of rolling bearings for tapered roller bearings
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C33/00Parts of bearings; Special methods for making bearings or parts thereof
    • F16C33/72Sealings
    • F16C33/76Sealings of ball or roller bearings
    • F16C33/78Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members
    • F16C33/7816Details of the sealing or parts thereof, e.g. geometry, material
    • F16C33/783Details of the sealing or parts thereof, e.g. geometry, material of the mounting region
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C33/00Parts of bearings; Special methods for making bearings or parts thereof
    • F16C33/72Sealings
    • F16C33/76Sealings of ball or roller bearings
    • F16C33/78Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members
    • F16C33/7886Sealings of ball or roller bearings with a diaphragm, disc, or ring, with or without resilient members mounted outside the gap between the inner and outer races, e.g. sealing rings mounted to an end face or outer surface of a race
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16JPISTONS; CYLINDERS; SEALINGS
    • F16J15/00Sealings
    • F16J15/16Sealings between relatively-moving surfaces
    • F16J15/32Sealings between relatively-moving surfaces with elastic sealings, e.g. O-rings
    • F16J15/3204Sealings between relatively-moving surfaces with elastic sealings, e.g. O-rings with at least one lip
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C2226/00Joining parts; Fastening; Assembling or mounting parts
    • F16C2226/50Positive connections
    • F16C2226/60Positive connections with threaded parts, e.g. bolt and nut connections
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C2300/00Application independent of particular apparatuses
    • F16C2300/10Application independent of particular apparatuses related to size
    • F16C2300/14Large applications, e.g. bearings having an inner diameter exceeding 500 mm
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
    • F16C2360/00Engines or pumps
    • F16C2360/31Wind motors
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E10/00Energy generation through renewable energy sources
    • Y02E10/70Wind energy
    • Y02E10/72Wind turbines with rotation axis in wind direction

Abstract

Zweireihiges Kegelrollenlager mit
– einem Außenring (1), dessen Außendurchmesser wenigstens 1 Meter beträgt,
– einem ersten Innenring (2),
– einem zweiten Innenring (3), der axial neben dem ersten Innenring (2) angeordnet ist,
– einem Satz von kegelig ausgebildeten ersten Wälzkörpern (4), die zwischen dem Außenring (1) und dem ersten Innenring (2) abrollen,
– einem Satz von kegelig ausgebildeten zweiten Wälzkörpern (5), die axial neben den ersten Wälzkörpern (4) angeordnet sind und zwischen dem Außenring (1) und dem zweiten Innenring (3) abrollen,
wobei axial neben dem Außenring (1) ein Dichtring (11) angeordnet ist, der drehfest direkt mit dem Außenring (1) mittels Schrauben (10) in in Axialrichtung verlaufenden Bohrungen im Dichtring (11), in die Hülsen (28) zur Aufnahme der Schrauben (10) eingesetzt sind, verbunden ist und berührend an einer Anlauffläche (16) des ersten Innenrings (2) anläuft.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein zweireihiges Kegelrollenlager, das als ein Großlager ausgebildet ist und eine Windenergieanlage mit einem derartigen Kegelrollenlager.
  • Als Großlager werden im folgenden Lager bezeichnet, die einen Außenring mit einem Durchmesser von wenigstens einem Meter aufweisen. Es können auch andere Kriterien und insbesondere auch andere Durchmesser-Werte für die Definition von Großlagern herangezogen werden. Entscheidend ist jedenfalls, dass es sich um Lager handelt, die deutlich größer sind als solche, die üblicherweise in Alltagsanwendungen, wie beispielsweise bei Pkws eingesetzt werden und einen Außendurchmesser von einigen Zentimetern aufweisen.
  • Bei der Konstruktion eines Großlagers ist ein reines Hochskalieren der Lagergeometrie ausgehend von einem bekannten „kleinen” Lager in der Regel nicht sinnvoll, da bei Großlagern häufig andere Kriterien wie beispielsweise das Gewicht, der für die Herstellung erforderliche Materialeinsatz, der Montageaufwand, Reparaturmöglichkeiten usw. in den Vordergrund treten. So ist beispielsweise aus der DE 10 2004 058 905 A1 ein Großlager mit einem Innenring und einem Außenring bekannt, die in Umfangsrichtung jeweils aus mehreren Segmenten zusammengesetzt sind. Durch die Segmentierung wird beispielsweise erreicht, dass beim Auftreten eines Lagerschadens ein Austausch des Lagers ohne einen Ausbau der gelagerten Welle möglich ist.
  • Aus der WO 2007/119953 A1 ist eine Windturbine mit einem einzigen Hauptlager bekannt. Das Hauptlager ist als ein zweireihiges Kegelrollenlager ausgebildet.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, mit einem moderaten Materialeinsatz ein qualitativ hochwertiges und zuverlässiges Großlager auszubilden.
  • Diese Aufgabe wird durch die Merkmalskombination der Ansprüche 1 und 2 gelöst.
  • Das erfindungsgemäße Großlager ist als ein zweireihiges Kegelrollenlager ausgebildet, das einen Außenring aufweist, dessen Außendurchmesser wenigstens 1 Meter, vorzugsweise wenigstens 1,5 Meter, beträgt sowie einen ersten Innenring und einen zweiten Innenring, der axial neben dem ersten Innenring angeordnet ist. Weiterhin weist das Kegelrollenlager einen Satz von kegelig ausgebildeten ersten Wälzkörpern, die zwischen dem Außenring und dem ersten Innenring abrollen und einen Satz von kegelig ausgebildeten zweiten Wälzkörpern auf, die axial neben den ersten Wälzkörper angeordnet sind und zwischen dem Außenring und dem zweiten Innenring abrollen. Gemäß einer ersten Variante der Erfindung ist axial neben dem Außenring ein erster Dichtring angeordnet, der drehfest direkt mit dem Außenring mittels Schrauben in in Axialrichtung verlaufenden Bohrungen im Dichtring verbunden ist und berührend an einer Anlauffläche des ersten Innenrings anläuft. Insbesondere ist der erste Dichtring vollständig axial neben dem Außenring angeordnet.
  • Gemäß einer zweiten Variante der Erfindung ist axial neben dem Außenring ein Dichtring angeordnet, der drehfest mit dem Außenring verbunden ist und berührend an einer Anlauffläche des ersten Innenrings anläuft. Der Dichtring ist an einem Haltring mittels Klemmring befestigt, wobei Klemmring und Haltering über eine gemeinsame Schraubverbindung am Außenring festgelegt sind.
  • Die Erfindung hat den Vorteil, dass der Außenring axial sehr schmal ausgebildet werden kann und dadurch vergleichweise wenig Material für die Herstellung des Außenrings benötigt wird und dennoch eine zuverlässige Abdichtung des Kegelrollenlagers erreicht wird. Mit der Materialersparnis geht auch eine Gewichtsersparnis einher. Angesichts des größeren Durchmessers wirkt sich eine Reduzierung der axialen Breite beim Außenring im Hinblick auf die erzielbare Materialersparnis wesentlich stärker aus als bei den Innenringen. Ein weiterer Vorteil der Erfindung besteht darin, dass das Risiko einer Beschädigung des Dichtrings bei der Montage des Kegelrollenlagers relativ gering ist.
  • Der erste Innenring und der zweite Innenring können zwar auch einteilig als ein gemeinsames Ringteil ausgebildet sein. Bevorzugt ist jedoch eine Ausführung als zwei separate Teile, die beispielsweise Vorteile bei der Montage des erfindungsgemäßen Kegelrollenlagers bieten.
  • Axial neben dem Außenring kann ein zweiter Dichtring vorhanden sein, der drehfest mit dem Außenring verbunden ist und berührend an einer Anlauffläche des zweiten Innenrings anläuft. Auf diese Weise ist eine vollständige Abdichtung des Kegelrollenlagers möglich
  • Die erste Anlauffläche kann zylinderförmig ausgebildet sein. Dadurch lassen sich auch bei axialen Toleranzen definierte Anlaufbedingungen für den Dichtring sicherstellen. Besonders vorteilhaft ist es, wenn die erste Anlauffläche an einer Schulter des ersten Innenrings ausgebildet ist. Der erste Innenring ist in der Regel ohnehin aus einem geeigneten, d. h. ausreichend harten, Material hergestellt und mit hoher Präzision gefertigt. Insbesondere ist die erste Anlauffläche drallfrei geschliffen. Auf diese Weise lässt sich eine hohe Oberflächenqualität bei sehr kleinen Form- und Maßabweichungen sicherstellen. Dies gewährleistet einen einwandfreien Rundlauf und weitestgehend reduzierten Verschleiß.
  • Der erste Dichtring kann wenigstens eine Dichtlippe aufweisen. Die Dichtlippe kann beispielsweise durch spanende Bearbeitung hergestellt sein. Ebenso ist es möglich, dass die Dichtlippe spritztechnisch oder durch Vulkanisieren hergestellt ist.
  • Der Außenring und/oder der erste Innenring und/oder der zweite Innenring können als in Umfangsrichtung geschlossener Ring ausgebildet sein. Dadurch lassen sich eine hohe mechanische Stabilität und ein gutes Abrollverhalten der Wälzkörper auf den Laufbahnen erzielen.
  • Die ersten Wälzkörper können in einem ersten Käfig angeordnet sein. Insbesondere kann der erste Käfig segmentiert ausgebildet sein. Dies reduziert die Gefahr einer mechanischen Überbeanspruchung des Käfigs und ermöglicht die Einplanung einer thermischen Ausdehnung.
  • Der erste Dichtring kann beispielsweise aus Polyurethan oder aus Polytetrafluorethylen gefertigt sein. Diese Materialien eignen sich insbesondere dann, wenn eine hohe Formstabilität angestrebt wird.
  • Das Kegelrollenlager kann ein Fett als Schmierstoff aufweisen. Damit lässt sich eine zuverlässige Schmierung erreichen.
  • Das Kegelrollenlager kann insbesondere als eine Komponente einer Windenergieanlage ausgebildet sein.
  • Die Erfindung bezieht sich weiterhin auf eine Windenergieanlage mit einer Rotorwelle, die mit dem erfindungsgemäßen Kegelrollenlager drehbar gelagert ist.
  • Die Erfindung wird nachstehend anhand der in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispiele erläutert.
  • Es zeigen
  • 1 ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäß ausgebildeten Kegelrollenlagers in Schnittdarstellung,
  • 2 den Dichtring des in 1 dargestellten Kegelrollenlagers in Schnittdarstellung,
  • 3 ein weiteres Ausführungsbeispiel des Kegelrollenlagers in Schnittdarstellung,
  • 4 ein weiteres Ausführungsbeispiel des erfindungsgemäßen Kegelrollenlagers in Schnittdarstellung und
  • 5 den Dichtring des in 4 dargestellten Kegelrollenlagers in Schnittdarstellung.
  • 1 zeigt ein Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäß ausgebildeten Kegelrollenlagers in Schnittdarstellung. Das Kegelrollenlager ist zweireihig ausgebildet und weist einen Außenring 1 mit zwei konischen Laufbahnen auf. Weiterhin weist das Kegelrollenlager zwei axial nebeneinander angeordnete Innenringe 2 und 3 mit je einer konischen Laufbahn auf. Der Außenring 1 und die beiden Innenringe 2, 3 sind beim dargestellten Ausführungsbeispiel als in Umfangsrichtung geschlossene Ringe ausgebildet. Prinzipiell ist es auch möglich, segmentierte Ringe einzusetzen.
  • Auf der Laufbahn des Innenrings 2 und der benachbarten Laufbahn des Außenrings 1 rollen kegelig ausgebildete Wälzkörper 4 ab. Auf der Laufbahn des Innenrings 3 und der benachbarten Laufbahn des Außenrings 1 rollen kegelig ausgebildete Wälzkörper 5 ab. Die Wälzkörper 4 sind in einem Käfig 6, die Wälzkörper 5 in einem Käfig 7 angeordnet. Die Käfige 6 und 7 sind beim dargestellten Ausführungsbeispiel segmentiert ausgebildet. Beispielsweise können die einzelnen Käfigsegmente in Umfangsrichtung aneinandergereiht sein, wie in der DE 102 46 825 A1 offenbart und aus Kunststoff hergestellt sein.
  • Am Außenring 1 ist an einer Axialseite ein Haltering 8 und an der anderen Axialseite ein Haltering 9 mittels Schrauben 10 befestigt. Die Halteringe 8, 9 können aus Metall oder aus Kunststoff gefertigt sein. Hochwertiger Wälzlagerstahl ist für die Dichtungs-Haltefunktion nicht notwendig.
  • Am Haltering 8 ist ein Dichtring 11 mittels eines Klemmrings 12 befestigt. Der Dichtring 11 kann als eine Radialwellendichtung ausgebildet sein. Ein derart ausgebildeter Dichtring 11 ist in 2 in Schnittdarstellung abgebildet.
  • Wie aus 2 im Einzelnen hervorgeht weist der Dichtring 11 eine Staublippe 13 und eine Dichtlippe 14 auf. Die Dichtlippe 14 ist mittels einer Feder 15 radial einwärts vorgespannt und liegt berührend an einer Anlauffläche 16 an, die auf einer Schulter 17 des Innenrings 2 ausgebildet ist (siehe auch 1).
  • Am Haltering 9 ist ein Dichtring 18 mittels eines Klemmrings 19 befestigt. Der Dichtring 18 ist in analoger Weise wie der Dichtring 11 ausgebildet und liegt berührend an einer Anlauffläche 20 an, die auf einer Schulter 21 des Innenrings 3 ausgebildet ist.
  • Die Innenringe 2, 3 bestehen entweder aus einem durchgehend gehärteten Stahl oder sind zumindest im Bereich der Laufbahnen und der Anlaufflächen 16, 20 gehärtet. Die Anlaufflächen 16, 20 sind mit hoher Präzision gefertigt und beispielsweise drallfrei geschliffen. Auf diese Weise kann bei geringer Reibung eine zuverlässige Abdichtung erreicht werden und der Verschleiß der Dichtlippen 14 der Dichtringe 11, 18 niedrig gehalten werden.
  • In dem durch die Dichtringe 11, 18 abgedichteten Innenraum des Kegelrollenlagers ist ein nicht figürlich dargestelltes Fett als ein Schmierstoff vorgesehen.
  • Das in 1 dargestellte Kegelrollenlager wird vorzugsweise so eingesetzt, dass der Außenring 1 ruht und die beiden Innenringe 2, 3 relativ zum Außenring 1 rotieren. Demgemäß ruhen die Dichtringe 11, 18 und laufen mit ihren Dichtlippen 14 an den rotierenden Anlaufflächen 16, 20 der Innenringe 2, 3 an. Insbesondere kann das Kegelrollenlager in einer Windenergieanlage als Rotorlager eingesetzt werden. Wie bereits dargelegt ist angesichts der qualitativ hochwertigen Ausbildung der Anlaufflächen 16, 20 mit den Dichtringen 11, 18 über eine lange Betriebsdauer eine zuverlässige Abdichtung erzielbar. Bei einer Beschädigung der Dichtringe 11, 18 können diese einzeln ausgewechselt werden.
  • 3 zeigt ein weiteres Ausführungsbeispiel eines Kegelrollenlagers in Schnittdarstellung. Dieses Ausführungsbeispiel unterscheidet sich von 1 bzgl. der Befestigung der Dichtringe 11, 18. Außerdem ist in 3 ein Fettkanal 22 dargestellt, der dort, wo die beiden Innenringe 2, 3 axial aneinandergrenzen, in Radialrichtung verläuft. Schließlich ist in 3 auch noch die Einbauumgebung des Kegelrollenlagers angedeutet. Im Übrigen stimmen die beiden Ausführungsbeispiele überein.
  • Bei der in 3 dargestellten Einbauumgebung handelt es sich um einen an das Kegelrollenlager angrenzenden Ausschnitt aus einer Windenergieanlage. Insbesondere sind eine Rotorwelle 23 und ein Lagergehäuse 24 dargestellt. Die beiden Innenringe 2, 3 sitzen auf der Rotorwelle 23 und drehen sich mit dieser mit. Der Außenring 1 ist in einer Bohrung des Lagergehäuses 24 angeordnet und mittels axial verlaufender Schrauben 25 mit dem Lagergehäuse 24 verschraubt. Außerdem sind mit den Schrauben 25 die Halteringe 8, 9 seitlich am Außenring 1 befestigt, so dass keine zusätzlichen Schrauben für die Befestigung der Halteringe 8, 9 benötigt werden. Abgestimmt auf die Einbauumgebung sind die beiden Halteringe 8, 9 unterschiedlich ausgebildet. Die Befestigung der Dichtringe 11, 18 an den Halteringen 8, 9 erfolgt analog zu 1 mit den Klemmringen 12, 19. Die Klemmringe 12, 19 sind mit Schrauben 26 mit den Halteringen 8, 9 verschraubt. Die Dichtringe 11, 18 sind in analoger Weise ausgebildet wie in 2 dargestellt und laufen wie beim Ausführungsbeispiel der 1 an den Anlaufflächen 16, 20 der Innenringe 2, 3 an. Da der Außenring 1 mit dem Lagergehäuse 24 verschraubt ist, führt dieser keine Drehbewegung aus, sondern ruht. Somit ruhen auch die am Außenring 1 befestigten Dichtringe 11, 18 und laufen mit ihren Dichtlippen 14 an die relativ zu den Dichtringen 11, 18 rotierenden Anlaufflächen 16, 20 der Innenringe 2, 3 an.
  • 4 zeigt ein weiteres Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Kegelrollenlagers in Schnittdarstellung. Bei diesem Ausführungsbeispiel ist lediglich der Dichtring 11 dargestellt. Alternativ dazu können aber auch beide Dichtringe 11, 18 vorhanden sein, wobei der nicht dargestellte Dichtring 18 dann analog ausgebildet ist wie der dargestellte Dichtring 11.
  • Das in 4 dargestellte Ausführungsbeispiel des Kegelrollenlagers unterscheidet sich von den 1 und 3 insbesondere hinsichtlich der Ausbildung des Dichtrings 11. Anders als in den 1 und 3 ist der Dichtring 11 nicht in dem Haltering 8 geklemmt, sondern direkt mit Hilfe der Schrauben 10 mit dem Außenring 1 verschraubt. Dies bedeutet, dass beim Ausführungsbeispiel der 4 der Haltering 8 und der Klemmring 12 entfallen und dass eine andere Ausführungsform des Dichtrings 11 zum Einsatz kommt, als in 2 dargestellt. Die Ausbildung des verwendeten Dichtrings 11 wird anhand von 5 näher erläutert.
  • Im Übrigen entspricht das Ausführungsbeispiel der 4 den Ausführungsbeispielen der 1 und 3, wobei auch wiederum der bereits in 3 dargestellte Fettkanal 22 vorhanden ist.
  • 5 zeigt den Dichtring 11 des in 4 dargestellten Kegelrollenlagers in Schnittdarstellung. Analog zu 2 ist der Dichtring 11 mit der Staublippe 13, der Dichtlippe 14 und der Feder 15 ausgestattet. Zusätzlich weist der Dichtring 11 jedoch in Axialrichtung verlaufende Bohrungen 27 auf, in die Hülsen 28 zur Aufnahme der Schrauben 10 eingesetzt sind. Um dauerhaft eine zuverlässige Funktion des Dichtrings 11 zu gewährleisten, ist es zudem erforderlich, dass dieser über eine ausreichende Formstabilität verfügt. Diese Formstabilität kann durch Wahl eines geeigneten Materials für den Dichtring 11 erzielt werden. Als Materialien eignen sich insbesondere Polyurethan (PUR) und Polytetrafluorethylen (PTFE). Beim Einsatz dieser Materialien kann der Dichtring 11 durchgehend, d. h. inklusive der Staublippe 13 und der Dichtlippe 14, aus einem einzigen Material hergestellt werden. Die Herstellung kann beispielsweise durch Drehen oder ein sonstiges spanabhebendes Verfahren erfolgen. Ebenso ist es jedoch auch möglich den Dichtring 11, insbesondere die Staublippe 13 und die Dichtlippe 14 spritztechnisch oder durch Vulkanisieren herzustellen.
  • Bezugszeichenliste
  • 1
    Außenring
    2
    Innenring
    3
    Innenring
    4
    Wälzkörper
    5
    Wälzkörper
    6
    Käfig
    7
    Käfig
    8
    Haltering
    9
    Haltering
    10
    Schraube
    11
    Dichtring
    12
    Klemmring
    13
    Staublippe
    14
    Dichtlippe
    15
    Feder
    16
    Anlauffläche
    17
    Schulter
    18
    Dichtring
    19
    Klemmring
    20
    Anlauffläche
    21
    Schulter
    22
    Fettkanal
    23
    Rotorwelle
    24
    Lagergehäuse
    25
    Schraube
    26
    Schraube
    27
    Bohrung
    28
    Hülse

Claims (17)

  1. Zweireihiges Kegelrollenlager mit – einem Außenring (1), dessen Außendurchmesser wenigstens 1 Meter beträgt, – einem ersten Innenring (2), – einem zweiten Innenring (3), der axial neben dem ersten Innenring (2) angeordnet ist, – einem Satz von kegelig ausgebildeten ersten Wälzkörpern (4), die zwischen dem Außenring (1) und dem ersten Innenring (2) abrollen, – einem Satz von kegelig ausgebildeten zweiten Wälzkörpern (5), die axial neben den ersten Wälzkörpern (4) angeordnet sind und zwischen dem Außenring (1) und dem zweiten Innenring (3) abrollen, wobei axial neben dem Außenring (1) ein Dichtring (11) angeordnet ist, der drehfest direkt mit dem Außenring (1) mittels Schrauben (10) in in Axialrichtung verlaufenden Bohrungen im Dichtring (11), in die Hülsen (28) zur Aufnahme der Schrauben (10) eingesetzt sind, verbunden ist und berührend an einer Anlauffläche (16) des ersten Innenrings (2) anläuft.
  2. Zweireihiges Kegelrollenlager mit – einem Außenring (1), dessen Außendurchmesser wenigstens 1 Meter beträgt, – einem ersten Innenring (2), – einem zweiten Innenring (3), der axial neben dem ersten Innenring (2) angeordnet ist, – einem Satz von kegelig ausgebildeten ersten Wälzkörpern (4), die zwischen dem Außenring (1) und dem ersten Innenring (2) abrollen, – einem Satz von kegelig ausgebildeten zweiten Wälzkörpern (5), die axial neben den ersten Wälzkörpern (4) angeordnet sind und zwischen dem Außenring (1) und dem zweiten Innenring (3) abrollen, wobei axial neben dem Außenring (1) ein Dichtring (11) angeordnet ist, der drehfest mit dem Außenring (1) verbunden ist und berührend an einer Anlauffläche (16) des ersten Innenrings (2) anläuft, der Dichtring (11) an einem Haltering (8) mittels Klemmring (12, 19) befestigt ist, wobei Klemmring (12, 19) und Haltering (8) über eine gemeinsame Schraubenverbindung am Außenring (1) festgelegt sind.
  3. Kegelrollenlager nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass ein axial neben dem Außenring (1) angeordneter zweiter Dichtring (18) vorhanden ist, der drehfest mit dem Außenring (1) verbunden ist und berührend an einer Anlauffläche (16) des zweiten Innenrings (3) anläuft.
  4. Kegelrollenlager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die erste Anlauffläche (16) zylinderförmig ausgebildet ist.
  5. Kegelrollenlager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die erste Anlauffläche (16) an einer Schulter (17) des ersten Innenrings (2) ausgebildet ist.
  6. Kegelrollenlager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die erste Anlauffläche (16) drallfrei geschliffen ist.
  7. Kegelrollenlager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Dichtring (11) wenigstens eine Dichtlippe (14) aufweist.
  8. Kegelrollenlager nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Dichtlippe (14) durch spanende Bearbeitung hergestellt ist.
  9. Kegelrollenlager nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Dichtlippe (14) spritztechnisch hergestellt ist.
  10. Kegelrollenlager nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Dichtlippe (14) durch Vulkanisieren hergestellt ist.
  11. Kegelrollenlager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Außenring (1) und/oder der erste Innenring (2) und/oder der zweite Innenring (3) als in Umfangsrichtung geschlossener Ring ausgebildet ist.
  12. Kegelrollenlager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Wälzkörper (4) in einem ersten Käfig (6) angeordnet sind.
  13. Kegelrollenlager nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Käfig (6) segmentiert ausgebildet ist.
  14. Kegelrollenlager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Dichtring (11) aus Polyurethan oder aus Polytetrafluorethylen gefertigt ist.
  15. Kegelrollenlager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass es ein Fett als Schmierstoff aufweist.
  16. Kegelrollenlager nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass es als eine Komponente einer Windenergieanlage ausgebildet ist.
  17. Windenergieanlage mit einem Rotor, der an einer Rotorwelle (23) befestigt ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Rotorwelle (23) in einem Kegelrollenlager gemäß einem der vorhergehenden Ansprüche drehbar gelagert.
DE102009014923.6A 2009-03-25 2009-03-25 Zweireihiges Kegelrollenlager, insbesondere zur Lagerung einer Rotorwelle einer Windkraftanlage Active DE102009014923C5 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009014923.6A DE102009014923C5 (de) 2009-03-25 2009-03-25 Zweireihiges Kegelrollenlager, insbesondere zur Lagerung einer Rotorwelle einer Windkraftanlage

Applications Claiming Priority (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009014923.6A DE102009014923C5 (de) 2009-03-25 2009-03-25 Zweireihiges Kegelrollenlager, insbesondere zur Lagerung einer Rotorwelle einer Windkraftanlage
CN201010209733A CN101852247A (zh) 2009-03-25 2010-03-25 特别用于支承风力发电装置转子轴的双列圆锥滚子轴承
CN201611027130.XA CN106969028A (zh) 2009-03-25 2010-03-25 特别用于支承风力发电装置转子轴的双列圆锥滚子轴承
US12/731,709 US8535009B2 (en) 2009-03-25 2010-03-25 Tapered roller bearing
CN201611005834.7A CN107023561A (zh) 2009-03-25 2010-03-25 特别用于支承风力发电装置转子轴的双列圆锥滚子轴承
US14/022,633 US9441666B2 (en) 2009-03-25 2013-09-10 Tapered roller bearing

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE102009014923A1 DE102009014923A1 (de) 2010-09-30
DE102009014923B4 DE102009014923B4 (de) 2012-01-26
DE102009014923C5 true DE102009014923C5 (de) 2015-07-23

Family

ID=42664057

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102009014923.6A Active DE102009014923C5 (de) 2009-03-25 2009-03-25 Zweireihiges Kegelrollenlager, insbesondere zur Lagerung einer Rotorwelle einer Windkraftanlage

Country Status (3)

Country Link
US (2) US8535009B2 (de)
CN (3) CN106969028A (de)
DE (1) DE102009014923C5 (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2018185288A1 (de) 2017-04-07 2018-10-11 Thyssenkrupp Rothe Erde Gmbh Kegelrollenlager sowie windkraftanlage
DE102017005151A1 (de) * 2017-05-02 2018-11-08 Urs Giger Stützlagerung, insbesondere Hauptlagerung für eine Windenergieanlage, und Windenergieanlage mit einer solchen Stützlagerung
DE102017123214A1 (de) 2017-10-06 2019-04-11 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Dichtringbefestigung an einem Groß-Wälzlager

Families Citing this family (48)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9021706B2 (en) * 2010-02-01 2015-05-05 The Timken Company Unified rolling and bending process for roller bearing cages
DE102010018255A1 (de) * 2010-04-23 2011-10-27 Imo Holding Gmbh Dichtungsanordnung für Wälzlager
DK2434150T4 (en) * 2010-09-27 2016-12-05 Siemens Ag Three row roller bearing, especially for a wind turbine
DE102010044173A1 (de) * 2010-11-19 2012-05-24 Aktiebolaget Skf Wälzlageranordnung mit einem Radialwellendichtring und Verfahren zur Montage einer Wälzlageranordnung mit einem Radialwellendichtring
DE102010061932B3 (de) * 2010-11-25 2012-06-06 Aktiebolaget Skf Wälzlager mit austauschbarer Dichtung
DE102010054409A1 (de) * 2010-12-14 2012-06-14 Schaeffler Technologies Gmbh & Co. Kg Dichteinrichtung und Drehlager mit dieser
DE202011110128U1 (de) 2011-04-05 2012-12-19 Imo Holding Gmbh Drehverbindung für den Unterwasserbetrieb
JP6041861B2 (ja) * 2011-04-05 2016-12-14 テュッセンクルップ ローテ エルデ ゲーエムベーハー 油潤滑式減摩軸受
CN102135132A (zh) * 2011-05-13 2011-07-27 上海斐赛轴承科技有限公司 滚动轴承
DE102011078247A1 (de) * 2011-06-28 2013-01-03 Aktiebolaget Skf Lagervorrichtung
DE102011078840A1 (de) * 2011-07-08 2013-01-10 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Pendelrollenlager mit Dichtungsanordnung sowie Flossenstabilisator mit dem Pendelrollenlager
DE102012200432A1 (de) * 2012-01-12 2013-07-18 Aktiebolaget Skf Lagervorrichtung
DE102012204054B4 (de) * 2012-03-15 2014-01-09 Aktiebolaget Skf Lageranordnung
EP2669541B1 (de) * 2012-05-31 2015-06-24 Siemens Aktiengesellschaft Kegelrollenlageranordnung für einen Direktantriebsgenerator einer Windturbine
DE102012213223A1 (de) 2012-07-27 2014-01-30 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Wälzlager
DE102013201643B4 (de) 2013-01-31 2014-11-06 Aktiebolaget Skf Lageranordnung
JP6039478B2 (ja) * 2013-03-25 2016-12-07 ナブテスコ株式会社 歯車伝動装置
DE102013208203A1 (de) * 2013-05-06 2014-11-06 Aktiebolaget Skf Wälzlager
DE102013221602A1 (de) * 2013-10-24 2015-04-30 Aktiebolaget Skf Lageranordnung
DE102013225333A1 (de) * 2013-12-10 2015-06-11 Aktiebolaget Skf Nachgeschmierte Lageranordnung
CN103925283B (zh) * 2014-03-18 2017-05-24 安徽枞晨回转支承有限公司 回转支承托辊形滚柱
DE102014106558A1 (de) 2014-05-09 2015-11-12 Thyssenkrupp Ag Lageranordnung und Kegelrollenlager
DE102014219701B4 (de) * 2014-09-29 2016-09-29 Aktiebolaget Skf Großrollenlager mit Dichtung
CN104565023A (zh) * 2014-12-30 2015-04-29 瓦房店轴承集团有限责任公司 大兆瓦滚动体自引导保持架双列圆锥滚子轴承
FR3033608B1 (fr) * 2015-03-12 2017-10-13 Skf Ab Palier a capot de protection d'un joint d'etancheite
CN104791289B (zh) * 2015-04-21 2016-01-20 徐州德源汽车零部件制造有限公司 一种整体轴连式风扇离合器轴承
US9909453B2 (en) 2015-05-19 2018-03-06 General Electric Company Lubrication system for a turbine engine
US10415429B2 (en) 2015-09-25 2019-09-17 General Electric Company Planet gearbox with cylindrical roller bearing with high density roller packing
US10234018B2 (en) 2015-10-19 2019-03-19 General Electric Company Planet gearbox with cylindrical roller bearing with under race lube scheme
ITUB20156062A1 (it) 2015-12-01 2017-06-01 Gen Electric HOUSING FOR USE IN A MOTOR-DRIVEN ENGINE AND WASHING PROCESS OF FLUID FROM IT.
JP6736875B2 (ja) * 2015-12-17 2020-08-05 株式会社ジェイテクト 円すいころ軸受
DK179046B1 (en) * 2016-02-25 2017-09-18 Envision Energy (Denmark) Aps Wind turbine comprising a moment bearing
EP3273077B1 (de) 2016-07-21 2020-06-03 Aktiebolaget SKF Wälzlager mit montageflansch
DE202016103971U1 (de) 2016-07-21 2016-08-03 Aktiebolaget Skf Wälzlager mit Montageflansch
DE102016213361A1 (de) 2016-07-21 2018-01-25 Aktiebolaget Skf Wälzlager mit Montageflansch
DE102016222483A1 (de) 2016-11-16 2018-05-17 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Abgedichtetes zweireihiges Kegelrollenlager
WO2018141523A1 (en) * 2017-02-03 2018-08-09 Siemens Wind Power A/S Wind turbine with a tubular support structure and a bearing assembly
WO2018145785A1 (en) * 2017-02-09 2018-08-16 Siemens Wind Power A/S Seal
WO2018174979A1 (en) * 2017-03-24 2018-09-27 The Timken Company Seal carrier arrangement for large diameter bearing
DE102017107005B3 (de) 2017-03-31 2018-09-13 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Abgedichtetes Wälzlager
DE102017109777A1 (de) * 2017-05-08 2018-11-08 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Abgedichtetes Großwälzlager
DE102017110973A1 (de) 2017-05-19 2018-11-22 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Dichtungsträgerring
DE102018119132A1 (de) 2017-08-22 2019-02-28 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Zweireihiges Kegelrollenlager
US10677290B2 (en) 2017-10-13 2020-06-09 General Electric Company Wind turbine pitch bearing with line contact rolling elements
DE102017128951A1 (de) * 2017-12-06 2019-06-06 Thyssenkrupp Ag Wälzlageranordnung und Verfahren
DE102018105992A1 (de) 2018-03-15 2019-09-19 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Zweireihiges Rollenlager, insbesondere Kegelrollenlager
DE102018211020A1 (de) 2018-07-04 2020-01-09 Aktiebolaget Skf Abgedichtetes Lagermodul
DE102019217381A1 (de) 2019-11-11 2021-05-12 Aktiebolaget Skf Wälzlageranordnung

Citations (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1169652A (en) * 1914-11-18 1916-01-25 Nathan Gold Kimberley Roller-bearing.
DE1956147A1 (de) * 1968-11-08 1970-06-25 Piron Jean Gustave Jules Bildzeichentraeger,dessen Zeichen durch Druck auf eine Unterlage uebertragbar sind und Verfahren zu dessen Herstellung
US3948578A (en) * 1973-03-20 1976-04-06 Societe Anonyme Dite: R.K.S. Bearings
WO1996020351A2 (en) * 1994-12-19 1996-07-04 Reliance Electric Industrial Company Bearing assembly
DE10102255A1 (de) * 2001-01-19 2002-08-01 Aloys Wobben Windenergieanlage mit einer Hohlwelle für Rotornabe und Generator
US6786645B2 (en) * 2001-11-21 2004-09-07 The Timken Company Mounting for vehicular road wheel
DE102004058905A1 (de) * 2004-12-07 2006-06-14 Aktiebolaget Skf Wälzlager mit segmentierten Lagerringen
WO2007119953A1 (en) * 2006-04-14 2007-10-25 Unison Co., Ltd. Wind turbine with single main bearing
DE112005003355T5 (de) * 2005-01-27 2007-12-13 Daimlerchrysler Ag Lagervorrichtung für ein Fahrzeugrad
JP2008082380A (ja) * 2006-09-26 2008-04-10 Ntn Corp 転がり軸受、保持器付ころ、および風力発電機の主軸支持構造
DE102007052383A1 (de) * 2006-10-31 2008-05-08 Imo Holding Gmbh Wälzlageranordnung

Family Cites Families (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
BE564138A (de) * 1957-10-28
DE1956147U (de) 1963-07-27 1967-02-23 Rothe Erde Eisenwerk Vorrichtung zur befestigung einer ringdichtung aus gummi od. dgl. fuer grosslager.
US4232914A (en) * 1979-02-26 1980-11-11 The Torrington Company Hollow roller tapered bearing
DE3441540C2 (de) * 1984-11-14 1988-11-24 Thun, Alfred Heinrich, 5828 Ennepetal, De
US5287738A (en) * 1992-10-30 1994-02-22 The Torrington Company Sensor system for antilock brakes
DE19648602C2 (de) * 1996-11-23 2000-01-05 Freudenberg Carl Fa Dichtungsanordnung
CN2589736Y (zh) * 2002-09-29 2003-12-03 刘静文 防尘与排尘保护轴承支座
DE10246825B4 (de) 2002-10-08 2019-02-14 Aktiebolaget Skf Käfig für ein Wälzlager
ITTO20030116A1 (it) * 2003-02-17 2004-08-18 Skf Ind Spa Dispositivo di tenuta per un gruppo mozzo-ruota
JP4318205B2 (ja) * 2003-06-23 2009-08-19 Ntn株式会社 車輪用転がり軸受およびそれを備えた半浮動式車輪用軸受装置
CN2720198Y (zh) * 2004-04-21 2005-08-24 金华市科达氟化橡塑有限公司 一种橡塑复合旋转轴唇形密封圈
ITTO20040330A1 (it) * 2004-05-19 2004-08-19 Skf Ab Dispositivo di tenuta per un gruppo mozza ruota
CN201090615Y (zh) * 2007-08-21 2008-07-23 江西铜业集团公司 螺旋分级机下端传动装置
CN201154841Y (zh) * 2008-01-31 2008-11-26 永城煤电控股集团有限公司 一种改向滚筒轴承室外盖紧固结构
CN201359025Y (zh) * 2009-03-13 2009-12-09 攀枝花新钢钒股份有限公司 剖分式轴承支座

Patent Citations (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1169652A (en) * 1914-11-18 1916-01-25 Nathan Gold Kimberley Roller-bearing.
DE1956147A1 (de) * 1968-11-08 1970-06-25 Piron Jean Gustave Jules Bildzeichentraeger,dessen Zeichen durch Druck auf eine Unterlage uebertragbar sind und Verfahren zu dessen Herstellung
US3948578A (en) * 1973-03-20 1976-04-06 Societe Anonyme Dite: R.K.S. Bearings
WO1996020351A2 (en) * 1994-12-19 1996-07-04 Reliance Electric Industrial Company Bearing assembly
DE10102255A1 (de) * 2001-01-19 2002-08-01 Aloys Wobben Windenergieanlage mit einer Hohlwelle für Rotornabe und Generator
US6786645B2 (en) * 2001-11-21 2004-09-07 The Timken Company Mounting for vehicular road wheel
DE102004058905A1 (de) * 2004-12-07 2006-06-14 Aktiebolaget Skf Wälzlager mit segmentierten Lagerringen
DE112005003355T5 (de) * 2005-01-27 2007-12-13 Daimlerchrysler Ag Lagervorrichtung für ein Fahrzeugrad
WO2007119953A1 (en) * 2006-04-14 2007-10-25 Unison Co., Ltd. Wind turbine with single main bearing
JP2008082380A (ja) * 2006-09-26 2008-04-10 Ntn Corp 転がり軸受、保持器付ころ、および風力発電機の主軸支持構造
DE102007052383A1 (de) * 2006-10-31 2008-05-08 Imo Holding Gmbh Wälzlageranordnung

Non-Patent Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
Zeichnung Kegelrollenlager 140.36.1500.100.62.1322 *
Zeichnung Kegelrollenlager 140.60.2045/00.020408.1 *
Zeichnung Kegelrollenlager 140.60.2205/00.061108.1 *
Zeichnung Kegelrollenlager 140.60.2210/00.211008.1 *
Zeichnung Kegelrollenlager 140.36.1500.100.62.1322
Zeichnung Kegelrollenlager 140.60.2045/00.020408.1
Zeichnung Kegelrollenlager 140.60.2205/00.061108.1
Zeichnung Kegelrollenlager 140.60.2210/00.211008.1

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2018185288A1 (de) 2017-04-07 2018-10-11 Thyssenkrupp Rothe Erde Gmbh Kegelrollenlager sowie windkraftanlage
DE102017107553A1 (de) 2017-04-07 2018-10-11 Thyssenkrupp Ag Kegelrollenlager sowie Windkraftanlage
DE102017005151A1 (de) * 2017-05-02 2018-11-08 Urs Giger Stützlagerung, insbesondere Hauptlagerung für eine Windenergieanlage, und Windenergieanlage mit einer solchen Stützlagerung
DE102017123214A1 (de) 2017-10-06 2019-04-11 Schaeffler Technologies AG & Co. KG Dichtringbefestigung an einem Groß-Wälzlager

Also Published As

Publication number Publication date
US20100247295A1 (en) 2010-09-30
DE102009014923B4 (de) 2012-01-26
CN107023561A (zh) 2017-08-08
US9441666B2 (en) 2016-09-13
DE102009014923A1 (de) 2010-09-30
CN101852247A (zh) 2010-10-06
US8535009B2 (en) 2013-09-17
CN106969028A (zh) 2017-07-21
US20140010655A1 (en) 2014-01-09

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP3087281B1 (de) Planetenradlageranordnung
DE10239742B4 (de) Einseitig belastbares Doppelschrägkugellager
DE3828363C2 (de)
EP1426639B1 (de) Verfahren zur Montage eines zweireihigen Kegelrollenlagers mit geteilten Lagerringen in einer Windkraftanlage
EP3421825B1 (de) Abgasturbolader, hydrodynamisches gleitlager und lageranordnung
EP1824732B1 (de) Propellerblattlagerung, insbesondere für längsaxial verstellbare propellerblätter von flugzeugpropellern
DE102013207780A1 (de) Planetenradlagerung in einem Planetengetriebe
DE102010034385A1 (de) Dichtungsanordnung für Wälzlager
EP2171297B1 (de) Schrägkugellager in tandemanordnung sowie lageranordnung mit dem schrägkugellager
DE10306926B4 (de) Axiallager
EP2148985B1 (de) Mehrreihiges grosswälzlager, insbesondere axial-radiallager zur hauptlagerung der rotorwelle einer windkraftanlage
DE69929554T2 (de) Lagervorrichtung mit sphärischen Lagerflächen
DE102013100679A1 (de) Zylinderrollenlager
EP2473402B1 (de) Oberes rudertraglager
EP0227991A2 (de) Aerodynamisches Gleitlager
EP2491280A1 (de) Nichtschleifender dichtungsring und dichtungsanordnung
EP1994292B1 (de) Verfahren zum herstellen eines einbaufertigen nadellager mit innen- und aussenring
DE112007003280T5 (de) Käfig für Kugellager
EP2203654B1 (de) Wälzlager mit einem geteilten lagerring
DE19738331A1 (de) Lagerkäfig
DE102008048861B4 (de) Turbolader mit einer Lageranordnung zum Lagern einer Rotorwelle
DE102011086925A1 (de) Zweireihiges Pendelrollenlager
DE4336915A1 (de) Gleitlager-Kombination
EP2024653B1 (de) Wälzlager mit zwei innenringen und einer dichtungsanordnung zur abdichtung der trennfuge zwischen den innenringen
DE102005029075A1 (de) Anordnung zur Lagerung eines Planetenrades eines Planetengetriebes

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
R016 Response to examination communication
R016 Response to examination communication
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R026 Opposition filed against patent

Effective date: 20120426

R034 Decision of examining division/federal patent court maintaining patent in limited form now final
R034 Decision of examining division/federal patent court maintaining patent in limited form now final

Effective date: 20150417

R206 Amended patent specification