DE102009008026A1 - Method for producing stack of medicament pockets that is utilized for storing and providing medicament wafers for e.g. contraception, involves stacking pockets so that markings are arranged in marking sections of pockets within each stack - Google Patents

Method for producing stack of medicament pockets that is utilized for storing and providing medicament wafers for e.g. contraception, involves stacking pockets so that markings are arranged in marking sections of pockets within each stack

Info

Publication number
DE102009008026A1
DE102009008026A1 DE102009008026A DE102009008026A DE102009008026A1 DE 102009008026 A1 DE102009008026 A1 DE 102009008026A1 DE 102009008026 A DE102009008026 A DE 102009008026A DE 102009008026 A DE102009008026 A DE 102009008026A DE 102009008026 A1 DE102009008026 A1 DE 102009008026A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
medicament
pockets
pocket
stack
characterized
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE102009008026A
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Bayer Pharma AG
Original Assignee
Bayer Pharma AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Bayer Pharma AG filed Critical Bayer Pharma AG
Priority to DE102009008026A priority Critical patent/DE102009008026A1/en
Priority claimed from JP2011548595A external-priority patent/JP2012516726A/en
Publication of DE102009008026A1 publication Critical patent/DE102009008026A1/en
Application status is Ceased legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D83/00Containers or packages with special means for dispensing contents
    • B65D83/08Containers or packages with special means for dispensing contents for dispensing thin flat articles in succession
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61JCONTAINERS SPECIALLY ADAPTED FOR MEDICAL OR PHARMACEUTICAL PURPOSES; DEVICES OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR BRINGING PHARMACEUTICAL PRODUCTS INTO PARTICULAR PHYSICAL OR ADMINISTERING FORMS; DEVICES FOR ADMINISTERING FOOD OR MEDICINES ORALLY; BABY COMFORTERS; DEVICES FOR RECEIVING SPITTLE
    • A61J3/00Devices or methods specially adapted for bringing pharmaceutical products into particular physical or administering forms
    • A61J3/07Devices or methods specially adapted for bringing pharmaceutical products into particular physical or administering forms into the form of capsules or similar small containers for oral use
    • A61J3/078Devices or methods specially adapted for bringing pharmaceutical products into particular physical or administering forms into the form of capsules or similar small containers for oral use into the form of wafers or cachets
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61JCONTAINERS SPECIALLY ADAPTED FOR MEDICAL OR PHARMACEUTICAL PURPOSES; DEVICES OR METHODS SPECIALLY ADAPTED FOR BRINGING PHARMACEUTICAL PRODUCTS INTO PARTICULAR PHYSICAL OR ADMINISTERING FORMS; DEVICES FOR ADMINISTERING FOOD OR MEDICINES ORALLY; BABY COMFORTERS; DEVICES FOR RECEIVING SPITTLE
    • A61J7/00Devices for administering medicines orally, e.g. spoons; Pill counting devices; Arrangements for time indication or reminder for taking medicine
    • A61J7/04Arrangements for time indication or reminder for taking medicine, e.g. programmed dispensers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D83/00Containers or packages with special means for dispensing contents
    • B65D83/04Containers or packages with special means for dispensing contents for dispensing annular, disc-shaped, or spherical or like small articles, e.g. tablets or pills
    • B65D83/0445Containers or packages with special means for dispensing contents for dispensing annular, disc-shaped, or spherical or like small articles, e.g. tablets or pills all the articles being stored in individual compartments

Abstract

The method involves providing markings (3) at medicament pockets of a medicament pocket model (7) in marking sections (18). Rows (R) of the pockets are separated from each other along a separating line (23), and strips (13) are formed corresponding to the number of rows. The pockets are individualized by separating each individual pocket from the strips. The individualized pockets of the respective strip are stacked to a respective stack such that the respective markings are arranged in the consecutive marking sections at the pockets within each stack from one pocket to next pocket. An independent claim is also included for a medicament pocket model for producing a stack of medicament pockets comprising two rows of consecutive medicament pockets.

Description

  • Gebiet der Erfindung Field of the Invention
  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Stapels von zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern dienenden Arzneimitteltaschen unter Verwendung einer Arzneimitteltaschenvorlage, die Arzneimitteltaschenvorlage sowie deren Verwendungen zur Herstellung eines Stapels und zur Herstellung einer Vorrichtung zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern. The invention relates to a process for producing a stack of serving for storage and provision of medicament wafers medicament pockets using a medicament pocket template, the medicament pocket template and the uses thereof for the preparation of a stack and for producing a device for storage and provision of medicament wafers. Die Arzneimittelwafer enthalten Arzneimittel in Schichtform und werden insbesondere für die Kontrazeption oder Hormonersatztherapie verwendet. The drug wafer containing medicines in sheet form and are particularly used for contraception or hormone replacement therapy.
  • Stand der Technik State of the art
  • Arzneimittelwafer sind folienförmige Einrichtungen, die pharmazeutische Wirkstoffe enthalten, die in einem Wirkstoffträger enthalten sind. Medicament wafers are sheet-shaped devices containing active pharmaceutical ingredients, which are contained in an active substance carrier. Die Wirkstoffe in den Wafern können beispielsweise transmucosal verabreicht werden, dh über die Mundschleimhaut, indem die Wafer auf die oder unter die Zunge gelegt werden, wobei sich der Wirkstoffträger auflöst und dabei die Wirkstoffe freigibt. The active ingredients in the wafers may be administered, for example transmucosally, that is, through the oral mucosa by the wafers are placed on or under the tongue, wherein the active substance carrier dissolves, thereby releasing the active ingredients. Die Wafer werden in Folientaschen eingeschlossen bereitgestellt. The wafers are provided sealed in foil bags. Gemäß According to DE 101 59 746 B4 DE 101 59 746 B4 können diese Taschen aus mindestens einer Trägerfolie und mindestens einer Deckfolie bestehen, wobei mindestens die flächenmäßig größere Folie zwei parallele Seitenkanten aufweist und wobei zwischen der Trägerfolie und der Deckfolie das folien- oder blattartige Material (Wafer) gas- und feuchtigkeitsdicht eingeschlossen ist. these bags can be made of at least one carrier film and at least one cover film, wherein at least the larger area sheet having two parallel side edges, and wherein the film-like or sheet-like material between the carrier sheet and the cover sheet (wafer) gas- and moisture-tight manner.
  • Zur Herstellung der Vorrichtung gemäß For the preparation of the device according DE 101 59 746 B4 DE 101 59 746 B4 werden die beschriebenen Folientaschen, welche die Arzneimittelwafer enthalten, einfach zu einem Stapel zusammengefasst und in die Vorrichtung eingebracht. The foil bags described containing the medicament wafers, simply combined into a stack and placed into the apparatus. Die dort beschriebene Vorrichtung zum Aufbewahren und Bereitstellen der Wafer umfasst ein mindestens einfach geteiltes Gehäuse, an dessen seitlichen Innenseiten die Seitenkanten der gestapelten Folientaschen anliegen, während an einer vorderen Innenseite diejenige Kante einer Trägerfolie anliegt, die über die Kante einer dazugehörenden Deckfolie übersteht. The device described therein for storing and providing the wafer comprises a partitioned at least once housing at whose lateral inner faces the side edges of the stacked film pockets, while that edge of a carrier film bears on a front inner face, which projects over the edge of a corresponding cover sheet. Die gestapelten Folientaschen werden mittels einer Feder gegen die obere Innenseite des Gehäuses gepresst. The stacked film pockets are pressed against the upper inside of the housing by a spring. Der vordere, obere Bereich des Gehäuses weist zwei Schlitze für das getrennte Ausgeben der Trägerfolie und der Deckfolie auf, wobei der Wafer mit der Trägerfolie oder mit der Deckfolie bereitgestellt werden kann. The upper front portion of the housing has two slits for separate dispensing of the carrier film and the cover film, the wafer can be provided with the carrier film or the cover film. Die Feder hat die Aufgabe, nach Entnahme einer Folientasche die verbleibenden Folientaschen in der Nähe der Schlitze zusammenzuhalten und für die weitere Entnahme zu positionieren. The spring has the task of holding together after removal of a pouch, the remaining mounts in the vicinity of the slots and to position for the further extraction. Zwischen den Schlitzen ist ein Trennwerkzeug zum Trennen der Trägerfolie von der Deckfolie angeordnet, an dem die oberste Trägerfolie mit ihrem vor der Vorderkante der Deckfolie liegenden Bereich anliegt. Between the slots a separating tool for separating the support film from the cover film is arranged on which rests the top carrier sheet with forward of the front edge of the cover sheet area. Zum Transport der Arzneimitteltaschen aus dem Gehäuse dient ein um eine Rotationsachse rotierbares Transportelement. serves a rotatable around a rotation axis transport element for transporting the medicament pockets from the housing.
  • Diese Vorrichtung mit ihren nacheinander zu entnehmenden Arzneimitteltaschen hat den Nachteil, dass ein(e) Anwender(in) bei der Verwendung der entnommenen Arzneimitteltaschen zur Einnahme der Arzneimittelwafer zum einen keine Kontrollmöglichkeit darüber hat, ob eine für einen bestimmten Zeitraum vorgegebene Einnahme bereits erfolgte oder noch erfolgen muss. This device, with its to be taken successively medicament pockets has the disadvantage that a (e) (in) has user in using the extracted medicament pockets to administer the medicament wafer for a no control over whether a given for a given period taking already occurred, or even must be done. Daher kann es leicht zu einer doppelten Einnahme kommen, oder die/der Anwender(in) vergisst überhaupt, den Wafer einzunehmen. Therefore, it may easily come to a double dose, or /, the user (in) forgets any, take the wafer.
  • Zum anderen kann die/der Anwender(in) bei dieser geschlossenen Vorrichtung auch nicht einsehen, wie viele Wafer sie/er bereits entnommen hat bzw. wie lange die Einnahme noch andauern muss. Secondly, the / the user can not see (in) with this closed device as many wafers he / she has already taken or how long must continue for the taking. Ein besonderer Nachteil dieser Vorrichtung ist darüber hinaus, dass die/der Anwender(in) auf Grund der geschlossenen Bauweise auch nicht erkennen kann, ob die Vorrichtung alle für die Behandlung notwendigen Arzneimitteltaschen überhaupt enthält. A particular disadvantage of this device is, moreover, that the / the user can also (in) due to the enclosed design not tell if the device contains all the medicament pockets needed for treatment at all. Eine Öffnung dieser kompakt gebauten Vorrichtung ist nicht vorgesehen und würde diese zerstören. An opening of this compactly built apparatus is not provided, and would destroy them.
  • Die Vollständigkeit einer Arzneimittelwafer enthaltenden Vorrichtung ist jedoch eine grundsätzliche Voraussetzung für den Erfolg einer medizinischen Behandlung. However, the completeness of a medicament wafers containing device is a basic prerequisite for the success of a medical treatment. Dies gilt umso mehr bei der Verwendung von Arzneimittelwafern für die Kontrazeption und für die Hormonersatztherapie. This is especially true when using drugs wafers for contraception and for hormone replacement therapy. Von daher wird bei der Herstellung von Vorrichtungen zur zeitabhängigen Medikamentengabe erheblicher Aufwand für die Qualitätssicherung aufgewendet. Therefore expended in the production of devices for time-dependent medication considerable effort for quality assurance. Darüber hinaus ist natürlich auch die/der Anwender(in) dieser Vorrichtungen an einer Kontrollmöglichkeit interessiert. In addition, the / the user (in) these devices is of course interested in a controlling influence.
  • Aus dem Stand der Technik sind hinsichtlich der Kontrolle über Zeitpunkt und Häufigkeit der Einnahme von Wirkstoffeinheiten in Form von Tabletten, Dragees o. ä. so genannte Arzneimittelblister bekannt, dh Einrichtungen zur Aufbewahrung von Tabletten, Dragees o. ä., in denen die Tabletten, Dragees o. ä. in in einer ersten Folie geprägten Taschen enthalten sind und die Folie mit einer die Taschen verschließenden zerreißbaren zweiten Folie verbunden ist. From the state of the art with regard to the control of the time and frequency of administration of active ingredient units in the form of tablets, dragees o. Ä. So-called pharmaceutical blister known that facilities for the storage of tablets, dragees o. Ä., In which the tablets, dragees o. ä. contained in embossed in a first film bags and the film with a rupturable pockets occluding second film is connected. Ist die Einnahme der Tabletten von einem bestimmten Zeitpunkt abhängig, können auf der zweiten Folie Angaben, z. Is to take the tablets of a particular time-dependent, can on the second film information such. B. Wochentage, aufgebracht sein. Be applied as weekdays.
  • Beispielsweise ist in For example, in EP 0 166 763 B1 EP 0166763 B1 ein Blister mit in einer Reihe angeordneten Taschen für die Tabletten vorgesehen. a blister disposed in a row of pockets provided for the tablets. Bei der Herstellung der Blister werden die Taschen in einer eineindeutigen Weise den Tagen mindestens eines Kalendermonats zugeordnet, wobei ferner aufeinanderfolgende ganzzahlige, numerische Angaben in eineindeutiger Beziehung nahe den Taschen derart angeordnet sind, dass jede Tasche mit einem und nur einem Kalendertag des Kalendermonats visuell identifizierbar ist und wobei aufeinanderfolgende ganzzahlige, numerische Angaben nahe zerreißbaren Zonen in der zweiten Folie derart angeordnet sind, dass sie von der Rückseite her auf der zweiten Folie sichtbar sind, und wobei jede Zone mit einem und nur einem Kalendertag des Kalendermonats visuell identifizierbar ist. In the production of blister pockets are allocated to the days of at least one calendar month in a biunique manner with further consecutive integer, numerical data are arranged in one to one relationship near the bags so that each bag with a and visually identifiable only one calendar date of the calendar month is and wherein consecutive integer, numerical information near rupturable zones are arranged in the second film in such a way that they are visible from the rear side on the second film, and wherein each zone with one and only one calendar date of the calendar month is visually identifiable. Dadurch kann jede Tasche sowohl von der Vorderseite als auch von der Rückseite her mit einem und nur einem Kalendertag visuell identifiziert werden. Thereby, each bag can be visually identified from both the front and from the back with one and only one calendar. Somit können die Entnahme der Tabletten auf einer täglichen Basis und die Befolgung der Benutzer-Compliance erleichtert werden. Thus, the removal of the tablets on a daily basis and compliance with the user's compliance can be facilitated.
  • Weiterhin ist in Furthermore, in EP 0 511 726 B1 EP 0511726 B1 eine Anordnung zur Aufnahme von Tabletten in einem Feld beschrieben, die folgendes umfasst: eine Blisterpackung mit einer vorbestimmten Fläche, in der sich mehrere in einem ausgewählten Feld konfigurierte Tabletten befinden, einen Behälter zur Aufnahme der Blisterpackung sowie einen Tageskalender, der auf das Feld der Tabletten in der Blisterpackung ausgerichtet werden kann, wobei der Tageskalender verschiebbar ist, um einen ausgewählten Anfangstag auf einer ersten Tablette in dem Feld der Tabletten zu positionieren, und wobei Zeiger an dem Behälter vorgesehen sind und die Blisterpackung eine Lokalisierungskerbe kantennah und in der Nähe einer ersten Tablette aufweist, so dass die erste zu entnehmende Tablette angezeigt wird. an arrangement for receiving tablets in a field described, comprising: a blister pack with a predetermined area, in which a plurality of tablets configured in a selected field are located, a container for holding the blister pack and a daily calendar, of the array of tablets can be aligned in the blister pack, wherein the daily calendar is movable to position a selected starting day on a first tablet in the array of tablets, and said pointer are provided on the container and the blister pack a locating notch and near the edge of the vicinity of a first tablet , such that the first pill to be taken will be displayed.
  • Ferner ist in Furthermore, in DE 10 2005 032 015 A1 DE 10 2005 032 015 A1 ein Etui zur Aufnahme einer Blisterpackung offenbart, das eine erste und eine daran angelenkte zweite Hälfte aufweist. a case for receiving a blister pack is disclosed which comprises a first and a hinged thereto second half. Die erste Etuihälfte ist als Tasche zur Aufnahme der Blisterpackung ausgebildet und weist ein Außenteil und ein inneres Sichtteil sowie erste Durchbrechungen im Sichtteil und zweite Durchbrechungen im Außenteil auf, wobei die ersten Durchbrechungen mit den zweiten Durchbrechungen fluchten und zwar zumindest dort, wo sich die Behältnisse für die Tabletten in der Blisterpackung nach der Aufnahme in der Tasche befinden. The first case half is formed as a pocket for receiving the blister pack and comprises an outer part and an inner exposed part and first apertures in the viewing part and second perforations in the outer part, wherein the first openings are aligned with the second openings and that at least there where the containers for the tablets in the blister pack after recording in the bag are located. Die zweite Etuihälfte weist ein Fach zur Aufnahme eines Wochentage anzeigenden Anzeigemittels auf und Fenster für die Anzeige der Wochentage in einer inneren Sichtfläche der zweiten Etuihälfte im Bereich des Fachs, wobei die Fenster so angeordnet sind, dass sie den Spalten der Behältnisse einer in der Tasche aufgenommenen Blisterpackung zugeordnet sind. The second case half has a compartment for receiving a weekdays-indicating display means and the window for displaying the day of the week in an inner visible surface of the second case half in the region of the tray, wherein the windows are arranged such that they recorded the columns of the containers a into the pocket blister pack are assigned.
  • Diese Ausführungsformen von Vorrichtungen zum Aufbewahren und Bereitstellen von Arzneimittel-Einheiten betreffen allerdings Tabletten in Blisterpackungen, deren Herstellungsverfahren sich von Herstellungsverfahren für Vorrichtungen mit Arzneimittelwafern in Arzneimitteltaschen grundsätzlich unterscheiden. However, these embodiments of devices for storing and providing drug units relate to tablets in blister packs, their method of preparation are different from manufacturing processes generally for devices having medicament wafers in medicament pockets.
  • Von daher besteht eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung darin, eine Arzneimitteltaschenvorlage und ein Verfahren zur Herstellung eines Stapels von zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern dienenden Arzneimitteltaschen aus der Arzneimitteltaschenvorlage zu schaffen, mit welchen einen Stapel erzeugt werden kann, der der/dem Anwender(in) bei der Verwendung eine Kontrolle über die bereits entnommenen Arzneimittelwafer gestattet. Therefore, it is an object of the present invention is to provide a medicament pocket template and a method for producing a stack of for storage and provision of medicament wafers serving medicament pockets of the medicament pocket template with which a stack can be produced that the / the user (in) when using a control of the already taken medicines wafer permitted.
  • Eine weitere Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht darin, das Verfahren zur Herstellung des Stapels so zu gestalten, dass bereits während des Herstellungsverfahrens eine einfache Kontrolle über die Vollständigkeit des Stapels hinsichtlich der Anzahl der Arzneimitteltaschen möglich ist. Another object of the present invention is to make the process for the preparation of the stack so that a simple control over the integrity of the stack with respect to the number of medicament pockets is possible already during the manufacturing process. Insbesondere soll ein fehlerloses Abstapeln ermöglicht werden, sodass der Stapel weder zu wenige noch zu viele Arzneimitteltaschen enthält. In particular, a flawless stacking should be made possible so that the stack contains neither too few nor too many drug bags. Dadurch sollen die Kosten durch Ausschuss und die Kosten für die Endkontrolle der hergestellten Stapel bzw. für die Qualitätssicherung reduziert werden. This reduces the cost by Committee and the cost of the final inspection of the batch produced or for quality assurance should be reduced.
  • Eine noch weitere Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht darin, zu gewährleisten, dass die Wafer in einem vorgegebenen Rhythmus aus der Vorrichtung in Abhängigkeit vom Einnahmezeitraum sicher entnommen beziehungsweise eingenommen werden können, dh dass die Vorrichtung geeignet ist, der/dem Anwender(in) die Kontrolle über die über einen bestimmten Zeitraum vorgegebene Einnahme von Arzneimittelwafern zu ermöglichen. A still further object of the present invention is to ensure that the wafer can be removed safely or taken in a predetermined rhythm from the device in response to the ingestion period, meaning that the device is capable of / to the user (in) the control to allow for the predetermined over a certain period intake of medicament wafers.
  • Zusammenfassung der Erfindung Summary of the Invention
  • Diese und andere Aufgaben werden durch die vorliegende Erfindung gelöst. These and other objects are achieved by the present invention. Vorteilhafte Ausführungsformen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben. Advantageous embodiments of the invention are specified in the subclaims.
  • Typischerweise besteht eine Arzneimitteltasche aus einer Grundfolie und einer Deckfolie. Typically, a medicament pocket from a base sheet and a cover sheet. Die Deckfolie kann über eine entlang der Seitenränder der Deckfolie verlaufende vorzugsweise streifenförmige Verbindung mit der Grundfolie verbunden, beispielsweise verklebt oder verschweißt, sein. The cover sheet may be connected via an axis extending along the side edges of the cover sheet preferably strip-shaped connection with the base film, for example glued or welded, to be. Ferner können die Grundfolie und die Deckfolie in einer besonders bevorzugten Ausführungsform an jeweils mindestens einem Seitenrand jeweils überstehende Laschen aufweisen, die nicht miteinander verbunden sind. Further, the base sheet and the cover sheet may have on at least one side edge of each protruding tabs which are not connected to each other in a particularly preferred embodiment. Damit wird ein Auseinanderziehen und damit Öffnen der Arzneimitteltasche zur Entnahme des darin enthaltenen Wafers wesentlich vereinfacht, weil die beiden Folien leicht gegriffen werden können. So that a pulling apart, thereby opening the medicament pocket for the removal of the wafer contained therein is significantly simplified because the two films can be easily grasped. Ein Arzneimittelwafer ist zwischen der Grundfolie und der Deckfolie innerhalb eines durch die Verbindung gebildeten Bereichs vorzugsweise luft- und feuchtigkeitsdicht eingeschlossen. A drug wafer is preferably included air- and moisture-tight manner within a formed by the connecting portion between the base film and the cover film. Die Folientaschen können auf Grund ihres Aufbaus oder nur im Bereich des Wafers durch diesen bedingt eine kleine Erhebung aufweisen. The foil bags can have by this causes a small elevation on the basis of their structure or only in the region of the wafer.
  • Das erfindungsgemäße Verfahren dient zur Herstellung eines Stapels von zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern dienenden Arzneimitteltaschen, wobei jede Arzneimitteltasche an einem Markierungsrand jeweils eine Markierung in einem von mehreren nebeneinander an dem Markierungsrand angeordneten Markierungsabschnitten aufweist. The inventive method serves for the production of a stack of for storage and provision of medicament wafers serving medicament pockets, each pocket having drug at a mark edge, a mark respectively in a plurality of arranged next to each other on the mark edge marking portions.
  • Das erfindungsgemäße Verfahren umfasst folgende Schritte: The inventive method comprises the steps of:
    • a. a. Bereitstellen einer Arzneimitteltaschenvorlage, wobei die Arzneimitteltaschenvorlage mindestens zwei benachbarte Reihen von Feldern, aus denen die Arzneimitteltaschen durch Vereinzeln gebildet werden sollen, enthält und wobei die Markierungen auf in der Reihe aufeinander folgenden Feldern in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten angebracht sind; Providing a medicament pocket template, wherein the template medicament pocket at least two adjacent rows of fields from which the medicament pockets to be formed by dicing, and wherein the markings on the series of consecutive fields are mounted in successive marker portions;
    • b. b. Trennen der mindestens zwei benachbarten Reihen voneinander entlang mindestens einer die Reihen trennenden Trennlinie, wobei entsprechend der Anzahl der Reihen Streifen gebildet werden, die die in den Reihen aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen enthalten; Separating the at least two adjacent rows from each other along at least one of the rows separating parting line, said strips are formed corresponding to the number of rows that contain the rows in the successive medicament pockets;
    • c. c. Vereinzeln der in den jeweils gebildeten Streifen enthaltenen Arzneimitteltaschen durch Abtrennen jeder einzelnen Arzneimitteltasche von deren Streifen; Separating the medicament pockets contained in the respective strip formed by separating each individual medicament pocket of the strip; und and
    • d. d. Stapeln der vereinzelten Arzneimitteltaschen eines jeweiligen Streifens zu einem jeweiligen Stapel, so dass die jeweiligen Markierungen auf den Arzneimitteltaschen innerhalb jedes Stapels schrittweise von einer Arzneimitteltasche zur nächsten Arzneimitteltasche in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten angeordnet sind. Stacking the separated medicament pockets of a respective strip to a respective stack, so that the respective marks are disposed on the medicament pockets within each stack gradually from one pocket to the next medicines medicament pocket in successive marker portions.
  • Das Verfahren umfasst vorzugsweise folgende Verfahrensschritte: The method preferably includes the following process steps:
    • a) Befördern der Arzneimitteltaschenvorlage in einer Transportrichtung, wobei die Arzneimitteltaschenvorlage mindestens zwei benachbarte Reihen der in der Transportrichtung aufeinander folgenden Felder enthält, wobei sich die Reihen parallel zur Transportrichtung erstrecken und wobei die Markierungen auf in der Reihe aufeinander folgenden Feldern in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten angebracht sind; a) conveying the medicament pocket template in a transport direction, wherein the medicament pocket template includes at least two adjacent rows in the transport direction of successive fields, the rows extending parallel to the transport direction and wherein the labels are mounted on in the series successive fields in successive marking portions ;
    • b) Trennen der mindestens zwei benachbarten Reihen voneinander entlang mindestens einer der Transportrichtung folgenden Trennlinie, wobei entsprechend der Anzahl der Reihen Streifen gebildet werden, die die in der Transportrichtung aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen enthalten; b) separating the at least two adjacent rows from each other along at least one of the transport direction following dividing line, said strips are formed corresponding to the number of rows that contain the transport direction in the successive medicament pockets;
    • c) Vereinzeln der in den jeweils gebildeten Streifen enthaltenen Arzneimitteltaschen durch Abtrennen jeder einzelnen Arzneimitteltasche von deren Streifen; c) separating the medicament pockets contained in the respective strip formed by separating each individual medicament pocket of the strip; und and
    • d) Stapeln der vereinzelten Arzneimitteltaschen eines jeweiligen Streifens zu einem jeweiligen Stapel, so dass die jeweiligen Markierungen auf den Arzneimitteltaschen innerhalb jedes Stapels schrittweise von einer Arzneimitteltasche zur nächsten Arzneimitteltasche in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten angeordnet sind. d) stacking the separated medicament pockets of a respective strip to a respective stack, so that the respective marks are disposed on the medicament pockets within each stack gradually from one pocket to the next medicines medicament pocket in successive marker portions.
  • Die Arzneimitteltaschenvorlage zur Herstellung von Stapeln von zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern dienenden Arzneimitteltaschen umfasst mindestens zwei, vorzugsweise mindestens vier und vorzugsweise höchstens zwölf, beispielsweise vier, acht, zehn oder zwölf, benachbarte sich vorzugsweise quer zur Längsrichtung der Arzneimitteltaschenvorlage erstreckende Reihen von aufeinander folgenden Feldern, aus denen die Arzneimitteltaschen durch Vereinzeln erzeugt werden sollen. The medicament pocket template for the production of stacks of serving for storage and provision of medicament wafers medicament pockets comprises at least two, preferably at least four and preferably a maximum of twelve, for example, four, eight, ten or twelve, adjacent preferably transversely to the longitudinal direction of the medicament pocket template extending rows of successive fields, from which the medicament pockets to be formed by dicing. Vorzugsweise weist jede Arzneimitteltasche an einem Markierungsrand jeweils eine Markierung in einem von mehreren nebeneinander an dem Markierungsrand angeordneten Abschnitten auf. Preferably, each medicament pocket at a mark edge, a mark respectively in a plurality of arranged next to each other on the mark edge portions. Des Weiteren ist bevorzugt auf jeder Arzneimitteltasche auf der Arzneimitteltaschenvorlage eine Markierung derart angebracht, dass die Markierungen auf in der Reihe aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten angebracht sind. Furthermore, it is preferably mounted on each medicament pocket on the template medicament pocket a label so that the labels are mounted on in the series successive medicament pockets in successive marker portions. Gegebenenfalls folgt in den Reihen eine Arzneimitteltasche mit einer sich an einem ersten Ende des Markierungsrandes befindenden Markierung auf eine Arzneimitteltasche mit einer sich an einem zweiten Ende des Markierungsrandes befindenden Markierung. in rows Optionally follows a medicament pocket with an insert at a first end of the mark edge mark on a medicament pocket with an insert at a second end of the mark edge mark.
  • In erfindungsgemäßer Art und Weise wird die Arzneimitteltaschenvorlage zur Herstellung eines Stapels von zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern dienenden Arzneimitteltaschen verwendet. In an inventive way, the medicament pocket template for the production of a stack of for storage and provision of medicament wafers serving medicament pockets is used.
  • Weiterhin wird die Arzneimitteltaschenvorlage auch zur Herstellung einer Vorrichtung zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern verwendet werden. Furthermore, the medicament pocket template will be used for the manufacture of a device for storage and provision of medicament wafers. Die Vorrichtung umfasst i) einen Stapel von die Arzneimittelwafer enthaltenden Arzneimitteltaschen mit vorzugsweise jeweils sieben Markierungsabschnitten an einem Markierungsrand und jeweils einer Markierung in einer der Markierungsabschnitte sowie ii) einen Träger, auf dem vorzugsweise sieben Zeitangaben angeordnet sind, mit welchen die Markierungen fluchten. The device includes a stack of the medicament wafers containing medicament pockets with preferably in each case seven marking portions of a mark edge, and each of a marker in one of the marker portions, and ii) comprising i) a support, seven times are arranged on the preferably with which the marks are aligned.
  • Das erfindungsgemäße Verfahren hat gegenüber dem Stand der Technik den Vorteil, dass die Herstellung der Stapel mit höherer Sicherheit stattfindet, weil zu einem Stapel zusammen zu fassende Arzneimitteltaschen zunächst in Streifen zusammen gehalten werden und erst unmittelbar vor dem Aufeinander-Stapeln durch Vereinzeln voneinander getrennt werden. The inventive method has the advantage over the prior art, the advantage that the production of the stacks with higher security takes place because are held in a stack together elusive medicament pockets first in strips and immediately before Successive stacks by separating be separated. Dadurch wird die Gefahr verringert, dass Fehler in der Reihenfolge der Arzneimitteltaschen im Stapel entstehen. Therefore, the risk is reduced that an error in the order of the medicament pockets are formed in the stack. Somit können die korrekte Anzahl der Arzneimitteltaschen sowie deren Reihenfolge im Stapel leichter verwirklicht werden. Thus, the correct number of medicament pockets and their order in the stack can be more easily realized.
  • Darüber hinaus kann anhand der Markierungen auf den Arzneimitteltaschen überprüft werden, ob die Stapel einwandfrei erzeugt worden sind, etwa indem die Stapel manuell oder maschinell durchgeblättert werden und die Reihenfolge der Markierungen auf im Stapel aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen kontrolliert wird. Moreover, can be checked on the basis of the marks on the medicament pockets whether the stack have been generated correctly, for example by the stacks are scrolled manually or by machine, and the order of the marks on the stack successive medicament pockets is controlled.
  • Dadurch dass die Arzneimitteltaschen in erfindungsgemäßer Art und Weise mit den Markierungen versehen sind, hat die/der Anwender(in) bei der Verwendung eines Stapels die Möglichkeit zu ermitteln, ob sie/er im aktuellen Zeitraum bereits eine Arzneimittelportion zu sich genommen hat oder nicht. This ensures that the medicament pockets are provided in an inventive way with the markings / the user can determine (in) with the use of a stack if she / he has already taken in the current period a medicament portion to be or not. Mit Hilfe der Markierungen auf den Arzneimitteltaschen kann somit der Fortschritt der Einnahme der Arzneimittelwafer kontrolliert werden. With the aid of the markings on the medicament pockets of progress of drug exposure wafer can be controlled. Die Markierungen übernehmen daher zusätzlich zur allgemeinen Prüffunktion die weitere Funktion der schnellen Zuordnung eines bestimmten Arzneimittelwafers zu einem bestimmten Einnahmezeitraum. Therefore, the markings take the general check function in addition to the further function of the rapid assignment of a particular drug to a particular wafer taking period.
  • Vorzugsweise kann der mit dem erfindungsgemäßen Verfahren hergestellte Stapel zur Aufbewahrung und Bereitstellung von für die Kontrazeption oder Hormonersatztherapie dienenden Arzneimittelwafern verwendet werden. Preferably, the stack produced by the process of this invention can be used for storage and provision of serving for contraception or hormone replacement therapy medicament wafers.
  • Detaillierte Beschreibung Detailed description
  • Vorzugsweise liegen die Arzneimitteltaschenvorlagen in Form von Bögen vor, in denen sich Felder befinden, die den Arzneimitteltaschen entsprechen. Preferably, the medicament pocket templates are in the form of sheets before, in which fields are corresponding to the medicament pockets. In einer bevorzugten Ausfüh rungsform der Erfindung umfasst ein Bogen sechs zueinander benachbarte Reihen der aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen und in jeder Reihe sieben aufeinander folgende Arzneimitteltaschen. In a preferred exporting approximately of the invention, a sheet includes six mutually adjacent rows of successive medicament pockets in each row and seven consecutive medicament pockets. Bei einer bevorzugten Anzahl von 28 Arzneimitteltaschen pro Stapel werden demnach vier Bögen zur gleichzeitigen Herstellung von sechs Stapeln benötigt. In a preferred number of 28 bags per stack drug thus four sheets for the simultaneous preparation of six stacks are needed.
  • In einer alternativen bevorzugten Ausführungsform der Erfindung kann die Arzneimitteltaschenvorlage beispielsweise auch in Form eines langen Bandes bereitgestellt werden, wobei das Band auf eine Rolle (Coil) aufgewickelt sein kann und dann in Transportrichtung für das Verfahren abgerollt wird. In an alternative preferred embodiment of the invention, the medicament pocket template can also be provided in the form of a long tape, for example, the tape on a roll (coil) may be wound and then unwound to the transport direction for the process. Beispielsweise umfasst ein Band sechs sich parallel zur Transportrichtung erstreckende benachbarte Reihen der in der Transportrichtung aufeinander folgenden Felder für die Arzneimitteltaschen. For example, a six band parallel to the direction of transport extending adjacent rows in the transport direction of the successive fields for the medicament pockets.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform des Verfahrens befinden sich auf der Arzneimitteltaschenvorlage an jedem Markierungsrand der Arzneimitteltaschen sieben Markierungsabschnitte. In a preferred embodiment of the method are on the medicament pocket template at each mark edge of the medicament pockets seven marker portions. Die Markierungen befinden sich vorzugsweise im zweiten Arzneimitteltaschenbereich. The markers are preferably located in the second medicament pocket area. Dabei werden die Markierungen auf in einer Reihe aufeinander folgenden Feldern auf der Arzneimitteltaschenvorlage auf in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten angebracht, so dass sich die Markierungen im 7er-Turnus von Arzneimitteltasche zu Arzneimitteltasche schrittweise in der Position ändern, dh von jeweils der ersten bis zur siebten Arzneimitteltasche. In this case the markings are in a series successive fields on the medicament pocket template to attached in successive marking portions, so that the marks in the 7-Cycle of medicament pocket to medicament pocket gradual change in the position, that is, of each of the first to seventh medicament pocket. Falls die Arzneimitteltaschenvorlage mehr als sieben Felder in jeder Reihe enthält, beispielsweise 14 Felder, beginnt der Turnus der aufeinander folgenden Markierungen auf in einer Reihe aufeinander folgenden Feldern von der achten bis zur vierzehnten Arzneimitteltasche usw. dann wieder neu. If the medicament pocket template contains more than seven fields in each row, for example, 14 fields, the cycle of successive marks begins in a series of consecutive fields of the eighth to fourteenth drug bag, etc. then again. D. h. D. h. es ist bevorzugt, dass sich auf der Arzneimitteltaschenvorlage in jeder Reihe in Transportrichtung gesehen sieben aufeinander folgende Arzneimitteltaschen befinden. it is preferred that seen on the medicament pocket template in each row in the transport direction seven consecutive medicament pockets are. Dadurch ergeben sich nach dem Vereinzeln und Stapeln der Arzneimitteltaschen Wochenstapel, welche schließlich zu einem Monatsstapel mit 28 Arzneimitteltaschen gestapelt werden können. This results after the separation and stacking of the medicament pockets week stack, which ultimately can be stacked to a month stack 28 with medicament pockets.
  • Eine derartige Dimensionierung der Stapel mit Arzneimitteltaschen ist insbesondere für die Anwendung zur Kontrazeption und zur Hormonersatztherapie vorteilhaft, weil in diesem Falle über mehrere Wochen, beispielsweise vier Wochen (28 Tage), jeweils einmal am Tag eine Arzneimittelportion genommen werden muss. Such dimensioning of the pile with medicament pockets is particularly advantageous for use for contraception and for hormone replacement therapy, because in this case for several weeks, for example, four weeks (28 days), a drug dose must be taken once each day. Durch Aufnahme von 28 Arzneimitteltaschen in einem Stapel kann die Anwenderin für einen derartigen Zyklus jeweils einen Stapel verbrauchen. By recording 28 the medicament pockets in a stack The woman for such a cycle may consume a stack respectively.
  • Wenn die Arzneimittelwafer täglich genommen werden sollen, sind die Zeitangaben in einer bevorzugten Ausführungsform Wochentagangaben oder Kalendertagangaben, letztere dar gestellt durch die Nummerierung der Tage eines Monats. If the drug wafers are to be taken daily, the time data in a preferred embodiment of the week information or of calendar, the latter represents are provided by the numbering of days in a month. Wochentagangaben sind allerdings bevorzugt und weisen gegenüber den Kalendertagangaben den Vorteil auf, dass die Wiederholung häufiger stattfindet als bei letzteren. Day indicators, however, are preferred and have the opposite of calendar has the advantage that the repetition takes place more frequently than in the latter. Dies ermöglicht eine leichtere Anbringung von Zeitangaben auf dem Träger, da für den ersten Tag lediglich der passende Wochentag aus den sieben Wochentagen gewählt werden muss. This allows for easier mounting of times on the carrier, since only the appropriate day of the week from the seven days of the week must be selected for the first day. Die Wochentagangaben, Kalendertagangaben oder anderen Zeitangaben werden vorzugsweise zu Beginn einer Einnahmephase der Arzneimittelwafer auf dem Träger angebracht. The day of the week information of calendar time or another information is preferably attached at the beginning of an administration phase of medicament wafers on the carrier.
  • Die erfindungsgemäße Arzneimitteltaschenvorlage enthält vorzugsweise Arzneimittelwafer, die Arzneimittel für die Kontrazeption oder Hormonersatztherapie enthalten. The medicament pocket template according to the invention preferably contains medicament wafers which contain medicaments for contraception or hormone replacement therapy. Innerhalb einer Reihe von Arzneimitteltaschen können Untergruppen von Arzneimitteltaschen vorhanden sein, in denen sich Arzneimittelwafer befinden, die keine Arzneimittel enthalten, sondern beispielsweise Placebos sind, oder auch Arzneimittel, die sich von denen der übrigen Arzneimittelwafer unterscheiden (Zwei-Phasen-Arzneimittel). Within a series of medicament pockets subgroups of medicament pockets may be present in which medicament wafers are that contain no drugs, but for example placebos, or drugs, which differ from those of other drugs wafer (two-phase drug). Beispielsweise können sich in jeder 25.–28. For example, in every 25-28th Arzneimitteltasche in einer Reihe Arzneimittelwafer befinden, die Placebos sind. Medicament pocket in a row medicament wafers are taking placebos are. Dies hat den Vorteil, dass beispielsweise bei der Kontrazeption, bei der es Einnahmezeiträume gibt, in denen keine Arzneimittel genommen werden sollen, die gewohnte Einnahme der Wafer nicht unterbrochen werden muss, da die Placebos keine Wirkstoffe enthalten. This has the advantage that for example in the contraception, in which there is taking periods in which no drugs are to be taken, the usual intake of the wafer must not be interrupted because the placebo containing no active ingredients.
  • Das Trennen der mindestens zwei benachbarten Reihen auf einer Arzneimitteltaschenvorlage voneinander entlang der beispielsweise der Transportrichtung folgenden Trennlinie erfolgt bevorzugt durch Schneiden. Separating the at least two adjacent rows on a medicament pocket template from each other along the direction of transport, for example, the following separator is preferably carried out by cutting. Das Vereinzeln der in den gebildeten Streifen enthaltenen Arzneimitteltaschen erfolgt bevorzugt durch Schneiden oder Stanzen. The separation of the medicament pockets contained in the formed strip is preferably carried out by cutting or punching. In einer besonderen Ausführungsform der Erfindung kann das Trennen der Streifen voneinander und das Vereinzeln der Arzneimitteltaschen aus den Streifen jeweils auch durch Stanzen erfolgen. In a particular embodiment of the invention the separation of the strips from each other and the separation of the medicament pockets from the strips in each case by punching can take place.
  • Sofern die Arzneimitteltaschenvorlage noch keine Öffnungen für die Arzneimitteltaschen enthält, können diese während, vor oder nach dem Vereinzeln in die Arzneimitteltaschenvorlage bzw. die Arzneimitteltaschen, beispielsweise durch Stanzen, eingebracht werden. Provided that the medicament pocket template does not contain any openings for the medicament pockets, these can be introduced during, before or after the separation in the medicament pocket template or the medicament pockets, for example by punching.
  • Nachdem der Stapel durch Abstapeln der vereinzelten Arzneimitteltaschen fertig gestellt ist, kann dieser nachfolgend auf einem Träger angeordnet und mit diesem über ein Verbindungselement verbunden werden. After the stack is completed by stacking the separated medicament pockets, that can be arranged below on a support and be connected thereto by a connecting element. Oder aber die Arzneimitteltaschen können auf dem Träger aufgestapelt und dabei mit dem Verbindungselement verbunden werden. Or the medicament pockets can be stacked on the support and thereby connected to the connector. In beiden Fällen erhält der Stapel durch den Träger eine verbesserte Stabilität und kann leichter gehandhabt werden. In both cases, the stack obtained by the carrier an improved stability and can be handled more easily. Außerdem werden die Wafer durch den Träger gegen mechanische Einwirkungen geschützt. In addition, the wafers are protected by the support against mechanical effects.
  • Die Arzneimitteltaschen weisen vorzugsweise miteinander fluchtende Öffnungen auf, durch die das Verbindungselement hindurchgeführt wird. The medicament pockets preferably have aligned openings through which the connecting element is passed. Dadurch werden die Arzneimitteltaschen miteinander verbunden und dabei vorzugsweise beweglich zueinander angeordnet. Characterized the medicament pockets are connected to one another and preferably arranged movable to one another. Das hat den Vorteil, dass die kleinen Erhebungen in den Arzneimitteltaschen, die in den Arzneimitteltaschen durch die Arzneimittelwafer verursacht werden, ausgeglichen werden. This has the advantage that small elevations in the medicament pockets caused in the medicament pockets by the drug wafer, are compensated. Die Arzneimitteltaschen können dadurch in geordneter Weise im Stapel aufeinander liegen. The medicament pockets can be characterized in an orderly manner in the stack on each other. Auf diese Weise wird zum einen eine ästhetisch ansprechende Vorrichtung geschaffen. In this way, on the one hand an aesthetically pleasing apparatus is provided. Zum anderen werden die Wafer im Stapel in geringerem Maße mechanisch belastet und somit schonend aufbewahrt. On the other hand, the wafers are mechanically stressed to a lesser extent in the stack and thus kept gentle.
  • Das Verbindungselement kann beispielsweise ein Niet oder ein anderes Verbindungselement sein, das den Taschenstapel manipulationssicher zusammenhält. The connection element can for example be a rivet or other connecting element which holds together the stack of pouches tamperproof. Im Falle eines Niets kann das Verbindungselement aus jeweils zwei beispielsweise stabförmigen Verbindungselementteilen, welche ineinander gesteckt oder geschraubt oder miteinander verklebt werden können, bestehen. In the case of a rivet, the connecting element consist of two, for example, rod-shaped connecting element parts which are plugged into each other or screwed or can be bonded together, consist can. Das Verbindungselement kann fern stabförmig sein. The connecting element may be far off a rod. In einer weiteren Ausführungsform der Erfindung kann das Verbindungselement auch in einer kompakten Bauweise ausgebildet sein, in der es aus zwei Teilen besteht, wobei es dann, wenn es zusammengesetzt ist, die Öffnungen in den Arzneimitteltaschen nahezu vollständig ausfüllen kann. In a further embodiment of the invention the connecting element may be formed in a compact construction, in which it consists of two parts, wherein, when it is then assembled, may almost completely fill the openings in the medicament pockets. Das Verbindungselement kann insbesondere ein kastenförmiges Unterteil mit einem darin angeordneten Steg zum Durchgriff durch die Öffnungen sowie ein das kastenförmige Unterteil abschließendes Oberteil umfassen. The connecting element can in particular comprise a box-shaped lower part with a rib arranged therein for the passage through the openings, and a box-shaped lower part of a final shell. Ferner kann das kastenförmige Unterteil des kastenförmigen Verbindungselements eine Grundplatte, eine auf der Grundplatte aufsitzende und die Arzneimitteltaschen teilweise umschließende und somit führende Wand sowie den Steg umfassen. Further, the box-shaped bottom part of the box-shaped connecting member may include a base plate, a seated on the base plate and the medicament pockets partially enclosing and thus include live wall and the web. Als Verbindungselement ist jedenfalls ein Bauteil zu verstehen, das durch die Öffnungen in den Arzneimitteltaschen hindurch geführt wird und die Arzneimitteltaschen verbindet. As a connecting element is to be understood in any case a component which is guided through the openings in the medicament pockets therethrough and connects the medicament pockets. Somit können ein Niet und auch der Steg des in der kompakten Bauweise ausgebildeten Verbindungselements als Verbindungselemente verstanden werden. Thus, connecting elements can be understood as a rivet and the web of formed in the compact design of the connecting element. Im Falle des Steges bedarf es zum Zusammenhalten des Stapels selbstverständlich zusätzlicher geeigneter Haltevorrichtungen am Fuß und am Kopf des Steges. In the case of the web is required to hold the stack of course, additional suitable holding devices at the bottom and at the top of the ridge. Diese zusätzlichen Haltevorrichtungen können beispielsweise durch die Kastenkonstruktion, bestehend aus dem kastenförmigen Unterteil und dem Oberteil, realisiert sein. These additional holding devices may for example be realized by the box construction consisting of the box-shaped lower part and the upper part. Alternativ können am Fuß und am Kopf des Steges auch anders gestaltete Fuß- und Kopfteile vorgesehen sein, die den Stapel zusammenhalten. Alternatively, at the foot and head of the web differently shaped bottom and top parts can be provided, which hold the stack. Der Steg kann auch als Niet mit zwei stegförmigen Nietköpfen ausgebildet sein. The web can also be designed as a rivet with two ridge-shaped rivet heads. Beim Zusammensetzen von das Verbindungselement bildenden Verbindungselementteilen können diese miteinander verrasten und sind vorzugsweise nicht wieder zerstörungsfrei voneinander lösbar, oder sie können miteinander verklebt, verschweißt oder auch mit einer an deren Fügetechnik miteinander verbunden werden. During assembly of the connecting element forming connecting element parts these can engage with each other and are preferably non-releasably without destruction of one another, or they can be glued, welded or with a be connected to each other at their joining technology. In allen diesen Fällen handelt es sich um einen so genannten Originalitätsverschluss, dh einen manipulationssicheren Verschluss. In all these cases there is a so-called tamper-evident closure, ie a tamper evident closure. Besonders bevorzugt ist es, wenn die Verbindung der mindestens zwei Teile, die das Verbindungselement bilden, durch Formschluss erreicht wird. It is particularly preferred if the connection of at least two parts which form the connecting member, is achieved by a form fit is. Unter einem Niet ist ein Verbindungselement zu verstehen, das aus mindestens zwei Teilen besteht, die ineinander greifen und dabei formschlüssig miteinander verbunden werden, und das ferner durch entsprechende Kopfausbildungen in der Lage ist, den dazwischen angeordneten Stapel aus Arzneimitteltaschen zusammenzuheften. Under a rivet, a connecting element is to be understood that consists of at least two parts which engage each other and are thereby connected in a form-locking manner, and that is further characterized by corresponding head formations able to stitch together the interposed stack of medicament pockets.
  • Ebenso ist es möglich, die vereinzelten Arzneimitteltaschen direkt auf einem Träger zu stapeln. It is also possible to stack the separated medicament pockets directly on a support. Dabei kann der Träger auch schon das Verbindungselement oder einen Teil des Verbindungselementes umfassen. The carrier may already include the connection element or a part of the connecting element. Somit wird erreicht, dass der erzeugte Stapel bereits mechanisch zusammengefasst wird und beim nachfolgenden Hantieren nicht mehr auseinander fallen kann. Thus, the stack produced is already mechanically grouped together and can not fall apart during subsequent handling is achieved. Dies ermöglicht eine sichere Herstellungsweise. This enables a secure method of production.
  • In jede Arzneimitteltasche wird vorzugsweise jeweils eine zum Abreißen eines den Arzneimittelwafer enthaltenden zweiten Arzneimitteltaschenbereiches der Arzneimitteltasche von einem ersten Arzneimitteltaschenbereich dienende Perforation eingebracht. In each medicament pocket in each case one serves for tearing off a wafer containing the drug second medicament pocket area of ​​the medicament pocket of a first medicament pocket area perforation preferably is introduced. Die Perforation kann beispielsweise vor dem Anbringen der Markierung auf der Arzneimitteltaschenvorlage in diese eingebracht werden oder erst danach. The perforation can be introduced, for example, prior to attachment of the label on the medicament pocket template in this or afterwards. Die Perforation ermöglicht, dass die Arzneimittelwafer aus dem Stapel leicht entnommen werden können, etwa durch Herausreißen oder Heraustrennen eines zweiten Arzneimitteltaschenbereichs aus dem Stapel. The perforation allows the medicament wafers can be easily removed from the stack, such as by tearing or cutting out a second medicament pocket region from the stack.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung wird die Perforation nicht über die gesamte Breite der Arzneimitteltaschen sondern insgesamt verkürzt ausgebildet, wobei sie an ihren beiden Enden in Schlitze übergeht. In a preferred embodiment of the invention, the perforation is not formed over the entire width of the medicament pockets but shortened as a whole, wherein it merges at both ends into slots. Durch die Schlitze wird eine Kerbwirkung erzeugt, die das Heraustrennen der zweiten Arzneimitteltaschenbereiche weiter vereinfacht. Through the slots a notch effect is produced, which further facilitates the severing of the second medicament pocket regions. Das Einbringen der Perforation kann beispielsweise durch geeignete Stanzwerkzeuge erfolgen. The introduction of the perforation can for example take place by means of suitable punching tools.
  • In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist vor dem Stapeln der vereinzelten Arzneimitteltaschen ein weiterer Schritt vorgesehen, in dem die Arzneimitteltaschen zusätzlich jeweils mit einer randseitigen Aussparung versehen werden, wobei die Aussparungen im Stapel von Arzneimitteltasche zu Arzneimitteltasche inkrementell größer werden, so dass sich über alle Arzneimitteltaschen gesehen im Stapel ein treppenförmiger Verlauf der Aussparungen bildet und somit Marken auf allen Arzneimitteltaschen sichtbar sind. In a further preferred embodiment of the invention prior to stacking the separated medicament pockets, a further step is provided in which the medicament pockets are additionally each provided with a peripheral recess, the recesses in the stack of medicament pocket be incrementally greater to medicament pocket, so that all the seen medicament pockets in the stack forms a step-shaped profile of the recesses and thus marks on any medicament pockets are visible. Dazu sind bevorzugt randseitig auf jeder Arzneimitteltasche innerhalb eines Stapels in Transportrichtung gesehen grafische Marken, beispielsweise in Form eines Symbols, wie eines farbigen Doppelpunktes, eines Smileys, eines Firmenzeichens oder eines Querbalkens, aufgebracht, welche durch das Einbringen der Aussparungen schrittweise entfernt werden. For this purpose, preferred are seen edge on each medicament pocket within a stack in the transport direction graphical marks, for example in the form of a symbol such as a colored colon, a smiley, a logo or a cross beam, is applied, which are removed progressively by the introduction of the recesses. Die Aussparungen, welche beispielsweise während des Herstellungsverfahrens aus der Arzneimitteltasche ausgestanzt werden können, geben in dem fertigen Stapel den Blick auf die jeweils im Bereich der Aussparung sichtbare grafische Marke auf die im Stapel darunter liegenden Arzneimitteltasche frei. The recesses, which can be stamped, for example, during the manufacturing process from the drug bag, giving a view of the visible region of the recess in each graphic mark on the underlying in the stack medicament pocket in the finished stack. Diese grafischen Marken können bereits auf der Arzneimitteltaschenvorlage aufgedruckt sein. These graphic marks can already be printed on the medicament pocket template. Die Aussparungen und die dadurch zu erkennenden grafischen Marken haben den Vorteil, dass das Produktionspersonal oder ein geeignetes Kontrollgerät bei der Herstellung der Stapel dessen Vollständigkeit und damit die Anzahl der Arzneimitteltaschen in dem Stapel leicht überprüfen kann. The recesses and the resulting graphic to be recognized brands have the advantage that the production personnel or an appropriate control device in the manufacture of the stack can easily check its integrity and thus the number of medicament pockets in the stack.
  • Die Arzneimitteltaschen werden bevorzugt aus zwei Laminaten gebildet wird, zwischen denen sich der Arzneimittelwafer befindet. The medicament pockets are is preferably formed from two laminates between which the medicament wafers located. Die Laminate können dabei folgende Schichtfolge aufweisen: Polyethylen/Aluminium/Polyethylenterephthalat, wobei die Polyethylenschichten jeweils am Arzneimittelwafer anliegen und die Polyterephthalatschichten nach außen weisen. The laminates may in this case have the following sequence of layers: polyethylene / aluminum / polyethylene, wherein the polyethylene layers each rest on medicament wafers and have the Polyterephthalatschichten outward.
  • In einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist die Markierung auf einer der Aluminiumschichten oder einer der Polyethylenterephthalatschichten aufgebracht. In a preferred embodiment of the invention the label is applied to one of the aluminum layers or the polyethylene terephthalate.
  • Die mit dem erfindungsgemäßen Verfahren hergestellte Vorrichtung ist vorzugsweise fälschungssicher ausgeführt. The device produced by the inventive process is preferably carried out to prevent forgery. Hierzu sind ein oder mehrere Sicherheitsmerkmale an der Vorrichtung vorgesehen, die eine Überprüfung der Echtheit der Vorrichtung erlauben, beispielsweise Aufdrucke in Mikroschrift, Hologramme, Kippbilder oder andere Sicherheitsmerkmale. For this purpose, one or more security features on the device are provided which allow verification of the authenticity of the device, for example, indicia in micro-printing, holograms, kinegrams, or other safety features.
  • Die nachfolgend beschriebenen Figuren dienen zum allgemeinen Verständnis der Erfindung. The figures described below are used to the general understanding of the invention. Sie sind jedoch nicht einschränkend zu verstehen, sondern sollen lediglich bestimmte Ausführungsformen erläutern, die bevorzugt sind, ohne andere bevorzugte Ausführungsformen auszuschließen. However, they are not limiting, but are merely illustrative of certain embodiments, which are preferred, without excluding other preferred embodiments.
  • 1 1 zeigt eine schematische Ansicht einer Ausführungsform der Arzneimitteltaschenvorlage; shows a schematic view of one embodiment of the medicament pocket template; 1a 1a : Variante der Vorlage von Version submission of 1 1 ; ;
  • 2 2 zeigt eine perspektivische Ansicht eines aus einer Arzneimitteltaschenvorlage hergestellten Stapels in einer ersten Ausführungsform; shows a perspective view of a stack made of one medicament pocket template in a first embodiment;
  • 3 3 zeigt eine weitere perspektivische Ansicht eines aus einer Arzneimitteltaschenvorlage hergestellten Stapels in einer zweiten Ausführungsform mit einem ersten Verbindungselement; shows another perspective view of a stack made of one medicament pocket template in a second embodiment with a first connecting element;
  • 4 4 zeigt eine perspektivische Ansicht einer weiteren Ausführungsform eines Wafertaschenheftes mit einem zweiten Verbindungselement in verschiedenen Assemblierungsstadien; shows a perspective view of another embodiment of a wafer pocket booklet with a second connecting element in various stages of assembly; 4a 4a : vor dem Heften des Stapels; : Before stapling the stack; 4b 4b : nach dem Heften des Stapels; : After stapling of the stack; 4c 4c : nach dem Verbinden mit einem Träger; : After bonding to a support;
  • 5 5 zeigt eine perspektivische Ansicht einer weiteren Ausführungsform eines Wafertaschenheftes mit dem Verbindungselement von shows a perspective view of another embodiment of a wafer pocket booklet with the connecting element of 4 4 in verschiedenen Assemblierungsstadien; in various stages of assembly; 5a 5a : Träger mit dem Verbindungselement; : Carrier with the connecting element; 5a-1 5a-1 : erste Variante zur Anordnung eines Wochentagstreifens, : First variant for mounting a strip of the week, 5a-2 5a-2 . , zweite Variante zur Anordnung eines Wochentagstreifens; second variant for mounting a strip of the week; 5b 5b : nach dem Einbau des Stapels, : After installation of the stack, 5c 5c : Vorrichtung teilweise geschlossen; : Closed device part;
  • 6 6 zeigt eine perspektivische Ansicht eines aus einer Arzneimitteltaschenvorlage hergestellten Wafertaschenheftes mit treppenförmigen Aussparungen. shows a perspective view of a wafer pocket booklet made from a medicament pocket template with step-like recesses.
  • Gleiche Bezugsziffern in den Figuren bezeichnen gleiche Elemente. Like reference numerals in the figures denote like elements.
  • 1 1 zeigt eine schematische Ansicht einer Ausführungsform einer Arzneimitteltaschenvorlage, die zur Durchführung des erfindungsgemäßen Verfahrens zur Herstellung eines Stapels verwendet wird. shows a schematic view of one embodiment of a medicament pocket template that is used for performing the method according to the invention for producing a stack. Die Arzneimitteltaschenvorlage The medicament pocket template 7 7 ist in dieser Ausführungsform als Bogen ausgebildet. is formed as a sheet in this embodiment.
  • Der Bogen The arc 7 7 weist 6 × 7 = 42 Felder comprises 6 x 7 = 42 Fields 4' 4 ' auf, die Arzneimitteltaschen entsprechen. to comply with the medicament pockets. Der Bogen The arc 7 7 umfasst sechs parallel zu der Richtung, in der der Bogen bei der Herstellung der Arzneimitteltaschen befördert wird (Pfeil comprises six parallel to the direction in which the sheet is conveyed in the manufacture of the medicament pockets (arrow 22 22 ), angeordnete und zueinander benachbarte Reihen R von aufeinander folgenden Feldern ), Arranged and mutually adjacent rows R of consecutive fields, 4' 4 ' und sieben quer zur Transportrichtung and seven transverse to the transport direction 22 22 angeordnete Spalten S von Feldern arranged columns of fields S 4' 4 ' . , Die Felder The fields 4' 4 ' für die Arzneimitteltaschen weisen jeweils eine Perforation auf (nicht dargestellt), über welche ein erster Arzneimitteltaschenbereich und ein zweiter Arzneimitteltaschenbereich miteinander verbunden sind. for the medicament pockets each have a perforation (not shown) through which a first medicament pocket region and a second medicament pocket area are interconnected. Ferner können auch seitliche Einkerbungen an den Perforationen vorgesehen sein, etwa wie in Furthermore, lateral notches may be provided at the perforations, such as in 1a 1a gezeigt. shown. Weiterhin werden in den Feldern Further, in the fields 4' 4 ' Öffnungen openings 8 8th ausgestanzt. punched out.
  • Benachbart zu den Öffnungen Adjacent the openings 8 8th sind auf den Feldern are in the fields 4' 4 ' die Markierungsabschnitte the marking sections 18 18 und Markierungen and markers 3 3 in den Markierungsabschnitten zu sehen. seen in the indicator portions. Innerhalb einer Reihe R von sieben aufeinander folgenden Feldern Within a row R of seven consecutive fields 4' 4 ' (Zahlen im Kreis) ändern sich die Positionen der Markierungen (Figures in a circle), the positions of the markers change 3 3 schrittweise von Feld stepwise from field 4' 4 ' zu Feld to field 4' 4 ' . , Dagegen bleiben die Positionen der Markierungen In contrast, the positions of the markers remain 3 3 innerhalb einer Spalte S unverändert. unchanged within a column S.
  • Die dargestellten benachbarten sechs Reihen R mit jeweils sieben Feldern The illustrated adjacent six rows R, each with seven fields 4' 4 ' werden zunächst erfindungsgemäß entlang der Trennlinien are initially according to the invention along the separation lines 23 23 in sechs Streifen in six stripes 13 13 geschnitten, bevor die Arzneimitteltaschen von den Streifen vereinzelt werden. cut before the medicament pockets are separated from the strip. Jeweils ein Streifen In each case a strip 13 13 wird dann durch Abtrennen jeder einzelnen Arzneimitteltasche weiterverarbeitet. is then further processed by separating each individual medicament pocket. Die derart vereinzelten Arzneimitteltaschen werden dann jeweils beispielsweise zu Wochenstapeln aufeinander gestapelt. The thus singulated medicament pockets are then stacked on top of each week, for example, to stacking. Anschließend wird ein weiterer Bogen Subsequently, a further sheet 7 7 nach demselben Verfahren verarbeitet. processed according to the same procedure. Aus einem Bogen werden beispielsweise sechs Wochenstapel erzeugt. six weeks stacks are for example produced from a sheet. Durch Auflegen jeweils weiterer 21 Arzneimitteltaschen auf die aus einem ersten Bogen By placing each further medicament pockets 21 on the first of a sheet 7 7 erhaltenen sechs ersten Wochenstapel, die aus drei weiteren Bögen obtained six first week stack, the other of three arches 7 7 erhalten werden, werden insgesamt sechs Stapel gebildet, die jeweils 28 Arzneimitteltaschen enthalten. are obtained, a total of six stacks are formed, each containing 28 the medicament pockets. Indem zunächst die Streifen By first strips 13 13 erzeugt werden und erst danach die Arzneimitteltaschen von den jeweiligen Streifen abgeschnitten oder durch Stanzen abgetrennt werden, werden die zu einem Stapel gehörigen Arzneimitteltaschen in Form des Streifens so lange wie möglich zusammen gehalten. are generated and only then cut off the medicament pockets of the respective strip or be separated by punching, belonging to a stack medicament pockets in the form of the strip are kept together as long as possible. Erst unmittelbar vor dem Aufeinander-Stapeln der Arzneimitteltaschen werden diese von den Streifen are only immediately before the Top-stacking the medicament pockets them from the strip 13 13 abgetrennt. separated. Somit werden Fehlsortierungen vermieden, so dass die Sicherheit bei der Erzeugung der Stapel erhöht wird. Thus, sorting errors are avoided, so that the security is increased in forming the stack.
  • Eine Variante der Arzneimitteltaschenvorlage von A variant of the medicament pocket submission of 1 1 ist in is in 1a 1a dargestellt. shown. Diese Vorlage this template 7 7 unterscheidet sich von der vorstehend beschriebenen dadurch, dass acht Reihen von jeweils sieben Feldern für die Herstellung von Arzneimitteltaschen vorgesehen sein. differs from the above described in that its eight rows of seven fields for the production of medicament pockets provided. Des Weiteren weist jedes Feld eine ovale Öffnung Furthermore, has an oval opening each field 8 8th sowie eine Perforation and a perforation 19 19 sowie Einkerbungen and notches 20 20 auf. on. Außerdem befinden sich an beiden Längsseiten der Vorlage Also located on both longitudinal sides of the original 7 7 überstehende Ränder protruding edges 31 31 , in denen sich fortlaufende Perforationen In which continuous perforations 32 32 befinden. are located. Diese Perforationen these perforations 32 32 dienen zum Transport der Vorlage used to transport the template 7 7 , etwa wie bei einem Filmtransport. , Such as in a film transport.
  • 2 2 zeigt einen nach dem erfindungsgemäßen Verfahren hergestellten Stapel shows a stack produced according to the process of this invention 1 1 von zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern of for storage and provision of medicament wafers 2 2 dienenden Arzneimitteltaschen serving medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' , wobei die Arzneimitteltaschen nach dem Stapeln oder bereits während des Stapelns miteinander verbunden werden. Wherein the medicament pockets are joined together after the stacks or already during stacking. Jede Arzneimitteltasche Each medicament pocket 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' weist an einem Markierungsrand jeweils eine Markierung has, at one edge of each mark, a mark 3 3 in einem von mehreren nebeneinander an dem Markierungsrand angeordneten Markierungsabschnitten in an arranged by several side by side to the mark edge marking portions 18 18 auf (nur auf oben liegender Arzneimitteltasche on (lying just above medicament pocket 4 4 dargestellt). shown). Die Arzneimitteltaschen The medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' weisen zweite Arzneimitteltaschenbereiche have second medicament pocket areas 11 11 und erste Arzneimitteltaschenbereiche and first medicine pocket areas 10 10 mit jeweils einer zueinander fluchtenden Öffnung each having a mutually aligned opening 8 8th auf. on. Durch die Öffnung Through the opening 8 8th ist das Verbindungselement is the connecting element 9 9 hindurchgeführt. passed. Das Verbindungselement The connecting element 9 9 verbindet die Arzneimitteltaschen connects the medicament pockets 4 4 miteinander und ordnet diese beweglich zueinander an. with one another and arranged movably on this one another. Die Öffnung The opening 8 8th ist als Langloch und das Verbindungselement is a long hole and the connecting element 9 9 als Niet ausgebildet. designed as a rivet. Die ersten Arzneimitteltaschenbereiche The first medicament pocket areas 10 10 und die zweiten Arzneimittelta schenbereiche and the second rule areas Arzneimittelta 11 11 sind jeweils über eine Perforation are each connected via a perforation 19 19 miteinander verbunden, so dass das Abtrennen des Arzneimittelwafers connected to each other, so that separating the drug wafer 2 2 , welcher sich im zweiten Arzneimitteltaschenbereich Which extends in the second medicament pocket area 11 11 befindet, vom ersten Arzneimitteltaschenbereich is, from the first medicament pocket area 10 10 an der Perforation at the perforation 19 19 erleichtert wird. is facilitated. Dabei verbleibt der erste Arzneimitteltaschenbereich In this case, the first medicine pocket area remains 10 10 im Stapel in the stack 1 1 . ,
  • 3 3 zeigt eine bevorzugte Ausführungsform eines nach dem erfindungsgemäßen Verfahren hergestellten Stapels shows a preferred embodiment of a stack produced according to the process of this invention 1 1 zum Aufbewahren und Bereitstellen von Arzneimittelwafern for storage and provision of medicament wafers 2 2 mit einer ersten Ausführungsform eines Verbindungselements with a first embodiment of a connecting element 9 9 für den Stapel for the stack 1 1 . , 3 3 gleicht im Wesentlichen dem Aufbau des Wafertaschenheftes gemäß is substantially similar to the structure of the wafer pocket booklet according to 2 2 , wobei sich jedoch im Gegensatz zu , But with unlike 2 2 die Markierungen the marks 3 3 und die Markierungsabschnitte and the marking sections 18 18 nicht angrenzend an die Perforation not adjacent to the perforation 19 19 befinden, sondern am gegenüber liegenden Rand der Arzneimitteltaschenbereiche are, but at the opposite edge of the medicament pocket areas 11 11 . , Der Stapel The stack 1 1 besteht aus mehreren Arzneimitteltaschen consists of several medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' . , Die Arzneimitteltaschen The medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' weisen zweite Arzneimitteltaschenbereiche have second medicament pocket areas 11 11 und erste Arzneimitteltaschenbereiche and first medicine pocket areas 10 10 mit jeweils einer zueinander fluchtenden Öffnung each having a mutually aligned opening 8 8th auf. on. Die Öffnung The opening 8 8th ist als Langloch ausgebildet. is formed as an elongated hole.
  • Die Arzneimitteltaschen The medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' werden in dieser Ausführungsform im Gegensatz zu der von in this embodiment, in contrast to that of 2 2 durch ein kompaktes Verbindungselement a compact connecting member 9 9 , bestehend aus einem unteren Verbindungselementteil Consisting of a lower connector member 9a 9a und einem oberen Verbindungselementteil and an upper connector member 9b 9b , verbunden, welches die Öffnung Connected, which store the 8 8th im zusammengesteckten Zustand vollständig ausfüllt, wobei das Verbindungselement in Form eines Niets ausgebildet ist. completely fills in the assembled state, wherein the connecting element is in the form of a rivet.
  • Das untere Verbindungselementteil The lower connector member 9a 9a greift von unten durch die Langlöcher engages from below through the slots 8 8th hindurch. therethrough. Die säulenartigen Niethalterungen The column-like rivet holders 9d 9d , . 9e 9e des unteren Verbindungselementteils the lower connector member 9a 9a sind auf einer Basisplatte are on a base plate 9c 9c so zueinander beabstandet befestigt, dass die Außenflanken der Niethalterungen an den gerundeten Langlochenden lose anliegen. spaced from each other so attached that the outer flanks of the rivet holders abut against the rounded elongated hole ends loosely. Diese Außenflanken sind nach oben hin leicht eingekippt (vergrößerte Darstellung der Niethalterung This outer flanks are upwardly easy to tilt (enlarged view of the rivet holder 9e 9e ), so dass die nacheinander auf das untere Verbindungselementteil ), So that the sequence on the lower connector member 9a 9a aufgelegten Arzneimitteltaschen issued medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' mit deren jeweiligem Langloch with their respective slot 8 8th leicht auf dieses Teil lightly on this part 9a 9a aufgleiten. ride up. Nachdem der gesamte Stapel After the entire stack 1 1 gebildet ist, wird der Niet verschlossen, indem das obere Verbindungselementteil is formed, the rivet is closed by the upper link part 9b 9b zwischen die säulenartigen Niethalterungen between the columnar rivet holders 9d 9d , . 9e 9e eingepresst wird. is pressed. Zur formschlüssigen Verbindung des oberen Verbindungselementteils For the positive connection of the upper connector member 9b 9b mit dem unteren Verbindungselementteil with the lower connector member 9a 9a weisen beide Teile hierzu zahnförmige Seitenflächen auf, die sich miteinander verkrallen. have both parties on this tooth-shaped side surfaces can interlock with each other. Nachdem das Verbindungselement After the connecting element 9 9 verschlossen ist, kann der Stapel is closed, the stack may 1 1 problemlos gehandhabt werden, ohne dass befürchtet werden muss, dass dessen Integrität bei der Handhabung beeinträchtigt werden könnte. be handled easily, without fear that such that its integrity may be affected during handling. Außerdem kann der vernietete Stapel Moreover, the riveted stack 1 1 auch zum Nachfüllen eines Trägers verwendet werden. also be used for refilling a carrier.
  • Die ersten Arzneimitteltaschenbereiche The first medicament pocket areas 10 10 und die zweiten Arzneimitteltaschenbereiche and the second medicament pocket areas 11 11 sind jeweils über eine Perforation are each connected via a perforation 19 19 miteinander verbunden, wobei die Perforation insgesamt kürzer als in connected to each other, said perforation shorter as a whole in 2 2 ausgebildet ist, dh sich nicht über die gesamte Breite der Arzneimitteltaschen is formed, that is, not over the entire width of the medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4' 4 ' erstreckt, sondern an ihren beiden Enden in Schlitze extends, but at its two ends in slots 20 20 übergeht, die wie eine Einkerbung wirken. passes, which act like a notch. Dadurch wird die Entnahme des Arzneimittelwafers This is the removal of the drug wafer 2 2 durch noch einfacheres Abtrennen des zweiten Arzneimitteltaschenbereiches even simpler by separating the second medicament pocket area 11 11 von dem ersten Arzneimitteltaschenbereich from the first medicament pocket area 10 10 an der Perforation at the perforation 19 19 erleichtert. facilitated. Der erste Arzneimitteltaschenbereich The first medicament pocket area 10 10 verbleibt nach dem Abtrennen des zweiten Arzneimitteltaschenbereiches remains after the separation of the second medicament pocket area 11 11 in dem Wafertaschenheft. in the wafer pocket booklet.
  • Bei der Herstellung des Stapels In the preparation of the stack 1 1 wird das untere Verbindungselementteil is the lower connector member 9a 9a beispielsweise durch eine Haltevorrichtung oder gegebenenfalls einen Träger gehalten, und die vereinzelten Arzneimitteltaschen for example, by a retaining device or optionally a carrier held, and the separated medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' oder der fertige Stapel or the finished stack 1 1 wird mit den Öffnungen is with the openings 8 8th auf das untere Verbindungselementteil on the lower connector member 9a 9a aufgesetzt. placed. Anschließend wird das Verbindungselement Subsequently, the connecting member is 9 9 durch Aufsetzen des oberen Verbindungselementteils by placing the upper connector member 9b 9b geschlossen. closed.
  • In In 4a 4a , . 4b 4b und and 4c 4c ist eine weitere Ausführungsform eines Wafertaschenheftes in verschiedenen Assemblierungsstadien in perspektivischer Darstellung gezeigt. is shown in a perspective view another embodiment of a wafer pocket booklet in various stages of assembly.
  • Der Stapel The stack 1 1 umfasst eine Vielzahl von Arzneimitteltaschen comprises a plurality of medicament pockets 4 4 , beispielsweise 28 Taschen, von denen lediglich die oberste Arzneimitteltasche sichtbar ist. , For example, 28 pockets, of which the uppermost medicament pocket is only visible. Die Arzneimitteltasche The medicament pocket 4 4 enthält einen eingeschweißten Wafer includes a welded wafer 2 2 . , Am unteren Rand der Arzneimitteltaschen At the bottom of the medicament pockets 4 4 befinden sich Markierungsabschnitte are marking sections 18 18 . , Auf einem der Markierungsabschnitte On one of the marker portions 18 18 befindet sich eine Markierung is a marker 3 3 . ,
  • Die Arzneimitteltaschen The medicament pockets 4 4 sind im oberen Bereich bei 20 zweiseitig eingekerbt und weisen eine Perforation are notched on two sides in the upper region at 20 and have a perforation 19 19 auf. on. Außerdem weisen die Arzneimitteltaschen In addition, the medicament pockets 4 4 Langlöcher slots 8 8th auf, durch die im zusammengebauten Zustand ein Steg through which in the assembled state, a web 15 15 hindurch greift. through engages.
  • In In 4a 4a ist oberhalb des Stapels is above the stack 1 1 das Verbindungselement the connecting element 9 9 gezeigt, das zweiteilig aufgebaut ist: Das Verbindungselement shown which is constructed in two parts: the connecting element 9 9 weist ein Unterteil has a lower part 24 24 und ein Oberteil and an upper part 26 26 auf. on. Das Unterteil The lower part 24 24 umfasst den Steg grasps the web 15 15 sowie einen Rahmen and a frame 27 27 , die beide auf einer Grundplatte , Both on a base plate 28 28 angebracht sind. are attached. Der Steg the web 15 15 greift von unten durch die Langlöcher engages from below through the slots 8 8th hindurch. therethrough. Der Rahmen The frame 27 27 begrenzt die Grundplatte limits the base plate 28 28 an drei Seiten sowie an der vierten Seite teilweise. on three sides and on the fourth side part. Dort wo sich dieser Rahmen Where this frame 27 27 nicht befindet, können die Arzneimitteltaschen is not, the medicament pockets can 4 4 über den die Perforation through which the perforation 19 19 aufweisenden Verbindungsteil hindurch reichen. rich compound having part therethrough. Im Übrigen umgreift die ser Rahmen Moreover, the framework encompasses ser 27 27 den oberen Teil der Arzneimitteltaschen the upper part of the medicament pockets 4 4 bündig und stellt somit eine Außenführung für die Arzneimitteltaschen dar, so dass sie in dem Wafertaschenheft ohne Spiel fest sitzen. flush and thus constitutes an external guide for the medicament pockets so that they are firmly seated in the wafer pocket booklet without play. Das Oberteil des Verbindungselements The upper part of the connecting element 9 9 ist durch eine Platte is by a plate 26 26 gebildet, die auf dem Unterteil formed on the lower part 24 24 form- oder stoffschlüssig befestigt werden kann. can be positively secured to or cohesively. Bei stoffschlüssiger Verbindung kann die Platte When material connection, the plate may 26 26 beispielsweise mittels Ultraschallschweißung mit dem Unterteil for example, by ultrasonic welding to the lower part 24 24 verbunden werden. get connected. Für eine formschlüssige Verbindung sind beispielsweise Hinterschneidungen an einem der beiden Teile und vorspringende Teile an dem anderen der beiden Teile vorgesehen. For a positive connection undercuts are provided, for example on one of the two parts and projecting parts at the other of the two parts.
  • Nachdem das Verbindungselement After the connecting element 9 9 verschlossen ist, kann der geheftete Stapel is closed, the stapled stack can 1 1 problemlos gehandhabt werden, ohne befürchten zu müssen, dass die Integrität des Stapels be handled easily, without having to fear that the integrity of the stack 1 1 bei der Handhabung beeinträchtigt werden könnte. might be compromised during handling.
  • Das Unterteil The lower part 24 24 des Verbindungsteils the connecting part 9 9 ist vorzugsweise auf einem Träger is preferably on a support 5 5 , beispielsweise durch Kleben, befestigt. , Fixed for example by gluing. Bei der Erzeugung des Stapels In the generation of the stack 1 1 aus Arzneimitteltaschen of medicament pockets 4 4 wird der Träger is the carrier 5 5 zusammen mit dem Unterteil together with the bottom part 24 24 vorzugsweise vorgelegt. preferably initially introduced. Die Arzneimitteltaschen The medicament pockets 4 4 werden dann auf den Träger are then applied to the carrier 5 5 aufgelegt, wobei der Steg launched, the web 15 15 des auf dem Träger of on the carrier 5 5 befestigten Unterteils fixed lower part 24 24 jeweils in das Langloch in each case in the slot 8 8th der Taschen the pockets 4 4 hinein gleitet. into slides. Durch diesen Steg Through this web 15 15 sowie den Rahmen and the frame 27 27 werden die Arzneimitteltaschen are the medicament pockets 4 4 auf dem Träger on the substrate 5 5 gehalten. held. Außerdem wird deren Position durch den Rahmen Moreover, its position through the frame 27 27 genau bestimmt. exactly determined.
  • Nach dem Aufeinander-Stapeln aller Arzneimitteltaschen After Successive stacks all the medicament pockets 4 4 unter Bildung des Stapels under formation of the stack 1 1 wird der Träger is the carrier 5 5 mit einem Wochentagstreifen with a weekday strip 6 6 versehen. Provided. Der Wochentagstreifen The weekday strip 6 6 ist so angebracht, dass er mit den Markierungsabschnitten is mounted such that it with the marking portions 18 18 auf den Arzneimitteltaschen on the medicament pockets 4 4 fluchtet. flees. Dadurch kann die/der Anwender(in) erkennen, an welchem Wochentag der Wafer Thus, the / the user to see (in) the weekday on which the wafer 2 2 der oben liegenden Arzneimitteltasche the medicament pocket overhead 4 4 genommen werden muss. must be taken.
  • Der Träger the carrier 5 5 wird dann sowohl am unteren Ende so umgefalzt, dass dieses Ende einen Deckel is then folded over so both the lower end, that this end a lid 29 29 für das Wafertaschenheft bildet. forms for the wafer pocket booklet. Auf dem Deckel On the cover 29 29 können beispielsweise Angaben über den Hersteller und den Namen des Arzneimittels angebracht sein. may be appropriate, for example, information about the manufacturer and the name of the drug. Der Deckel The lid 29 29 erstreckt sich im Wesentlichen über die gesamte Fläche der Arzneimitteltaschen extending substantially over the entire surface of the medicine bags 4 4 . ,
  • Das obere Ende des Trägers The upper end of the support 5 5 wird nicht umgefalzt. is not folded. An dieser Stelle bildet das Verbindungselement At this point, the connecting element forms 9 9 einen Kasten, der das Wafertaschenheft am oberen Rand abschließt. a box, which closes the wafer pocket booklet at the top. Der Deckel The lid 29 29 erstreckt sich über das Verbindungselement extends over the connecting element 9 9 . , Beide Teile sind über einen lösbaren Verschluss miteinander verbunden. Both parts are connected to each other via a releasable closure. Beispielsweise können an der Innenseite des Deckels For example, on the inside of the lid 29 29 und an der Außenseite des Verbindungselements and on the outer side of the connecting element 9 9 Magnetverschlüsse angebracht sein, dh an der einen Seite ein Metallstreifen und an der anderen Seite ein magnetisierter Metallstreifen. Magnetic locks to be mounted, that is, on the one side a metal strip and on the other side, a magnetized metal strip. Diese beiden Elemente können auch versteckt in den jeweiligen Bauteilen enthalten sein. These two elements can also be hidden in the respective components.
  • 5a 5a , . 5b 5b , . 5c 5c zeigen eine weitere Ausführungsform eines Wafertaschenheftes in verschiedenen Assemblierungsstadien. show a further embodiment of a wafer pocket booklet in various stages of assembly.
  • Der Stapel The stack 1 1 umfasst eine Vielzahl von Arzneimitteltaschen comprises a plurality of medicament pockets 4 4 , beispielsweise 28 Taschen, von denen lediglich die oberste Arzneimitteltasche sichtbar ist. , For example, 28 pockets, of which the uppermost medicament pocket is only visible. Die Arzneimitteltasche The medicament pocket 4 4 enthält einen eingeschweißten Wafer includes a welded wafer 2 2 . , Am unteren Rand der Arzneimitteltaschen At the bottom of the medicament pockets 4 4 befinden sich Markierungsabschnitte are marking sections 18 18 . , Auf einem der Markierungsabschnitte On one of the marker portions 18 18 befindet sich eine Markierung is a marker 3 3 . , In der unter der oberen sichtbaren Arzneimitteltasche In the visible under the upper medicament pocket 4 4 liegenden (nicht sichtbaren) zweiten Arzneimitteltasche ist diese Markierung auf dem Markierungsabschnitt angebracht, der neben dem ersten Markierungsabschnitt liegt, in dem sich die Markierung auf der obersten Arzneimitteltasche befindet. located (not visible) second medicament pocket this marker is mounted on the marking portion which is adjacent to the first marker portion in which the highlight is on the top medicament pocket.
  • Die Arzneimitteltaschen The medicament pockets 4 4 sind im oberen Bereich bei 20 zweiseitig eingekerbt und weisen eine Perforation are notched on two sides in the upper region at 20 and have a perforation 19 19 auf. on. Außerdem weisen die Arzneimitteltaschen In addition, the medicament pockets 4 4 Langlöcher slots 8 8th auf, durch die im zusammengebauten Zustand des Wafertaschenheftes ein Steg through which, in the assembled state of the wafer pocket issue an ridge 15 15 hindurch greift. through engages.
  • In In 5a 5a ist das untere Verbindungselementteil is the lower connector member 24 24 auf dem Träger on the substrate 5 5 gezeigt. shown. Das Verbindungselement ist wie in der Ausführungsform von The connecting member as in the embodiment of 4 4 zweiteilig aufgebaut: Es weist ein Unterteil constructed in two parts: it has a lower part 24 24 und ein Oberteil and an upper part 26 26 auf. on. Das Unterteil The lower part 24 24 umfasst einen Steg comprises a web 15 15 , einen Rahmen A framework 27 27 sowie eine Grundplatte and a base 28 28 . , Der Steg the web 15 15 greift von unten durch die Langlöcher engages from below through the slots 8 8th hindurch. therethrough. Der Rahmen The frame 27 27 sitzt auf dem Rand der Grundplatte sitting on the edge of the base plate 28 28 auf. on. Er begrenzt die Grundplatte It limits the base plate 28 28 an drei Seiten sowie an der vierten Seite teilweise. on three sides and on the fourth side part. Dort wo sich dieser Rahmen Where this frame 27 27 nicht befindet, können die Arzneimitteltaschen is not, the medicament pockets can 4 4 über den die Perforation through which the perforation 19 19 aufweisenden Verbindungsteil hindurch reichen. rich compound having part therethrough. Im Übrigen umgreift dieser Rahmen Moreover, this framework encompasses 27 27 den oberen Teil der Arzneimitteltaschen the upper part of the medicament pockets 4 4 bündig und führt diese daher, so dass sie in dem Wafertaschenheft ohne Spiel fest sitzen. flush and executes them, therefore, so that they are secure in the wafer pocket booklet without play. Das obere Verbindungselementteil The upper connector member 26 26 ist durch eine Platte gebildet, die auf dem unteren Verbindungselementteil is formed by a plate on the lower connector member 24 24 form- oder stoffschlüssig befestigt werden kann. can be positively secured to or cohesively. Diese Platte this plate 26 26 ist mit dem Träger is connected to the carrier 5 5 beispielsweise stoffschlüssig (Kleben o. ä.) verbunden. For example, material fit (bonding o. ä.), respectively.
  • Das untere Verbindungselementteil The lower connector member 24 24 ist auf dem Träger is on the carrier 5 5 beispielsweise durch Kleben befestigt. attached for example by gluing. Bei der Erzeugung des Stapels In the generation of the stack 1 1 aus Arzneimitteltaschen of medicament pockets 4 4 werden die Träger The carrier 5 5 mit dem unteren Verbindungselementteil with the lower connector member 24 24 vorzugsweise vorgelegt. preferably initially introduced. Die Arzneimitteltaschen The medicament pockets 4 4 werden dann auf den Träger are then applied to the carrier 5 5 aufgelegt, wobei der Steg launched, the web 15 15 des auf dem Träger of on the carrier 5 5 befes tigten Unterteils buildin saturated lower part 24 24 jeweils in das Langloch in each case in the slot 8 8th der Taschen the pockets 4 4 hinein gleitet. into slides. Durch diesen Steg Through this web 15 15 sowie den Rahmen and the frame 27 27 werden die Arzneimitteltaschen are the medicament pockets 4 4 auf dem Träger on the substrate 5 5 gehalten. held. Außerdem wird deren Position durch den Rahmen Moreover, its position through the frame 27 27 genau bestimmt. exactly determined.
  • Nach dem Aufeinander-Stapeln aller Arzneimitteltaschen After Successive stacks all the medicament pockets 4 4 eines Wafertaschenheftes wird der Träger a wafer pocket booklet, the carrier 5 5 mit einem Wochentagstreifen with a weekday strip 6 6 versehen. Provided. Der Wochentagstreifen The weekday strip 6 6 kann sowohl an der in can both in 5a-1 5a-1 als auch an der in and on the in 5a-2 5a-2 gezeigten Position angebracht sein. be attached position shown. Der Wochentagstreifen The weekday strip 6 6 ist so angebracht, dass er mit den Markierungsabschnitten is mounted such that it with the marking portions 18 18 auf den Arzneimitteltaschen on the medicament pockets 4 4 fluchtet. flees. Dadurch kann die/der Anwender(in) erkennen, an welchem Wochentag der Wafer Thus, the / the user to see (in) the weekday on which the wafer 2 2 der oben liegenden Arzneimitteltasche the medicament pocket overhead 4 4 genommen werden muss. must be taken.
  • Der Träger the carrier 5 5 wird dann am oberen Ende so umgefalzt, dass das Ende eine Abdeckung is then crimped at the upper end so that the end of a cover 30 30 für das Wafertaschenheft bildet. forms for the wafer pocket booklet. Auf der Abdeckung On the cover 30 30 können beispielsweise Angaben über den Hersteller und den Namen des Arzneimittels angebracht sein. may be appropriate, for example, information about the manufacturer and the name of the drug. Die Abdeckung the cover 30 30 erstreckt sich über die gesamte Fläche der Arzneimitteltaschen extends over the entire surface of the medicine bags 4 4 sowie über den Überstand des Trägers as well as on the supernatant of the carrier 5 5 am unteren Ende des Wafertaschenheftes. at the lower end of the wafer pocket issue.
  • Nach dem Umfalzen und Verschließen des Verbindungselements ist das Wafertaschenheft zusammengebaut. After the crimping and sealing of the connecting member, the wafer pocket booklet is assembled.
  • 6 6 zeigt eine perspektivische Ansicht eines aus einer Arzneimitteltaschenvorlage hergestellten Wafertaschenheftes mit einem Stapel shows a perspective view of a wafer pocket booklet made from a medicament pocket with a pile template 1 1 im Wesentlichen anlog zu substantially to anlog 3 3 , wobei jedoch die Arzneimitteltaschen , Except that the medicament pockets 4 4 , . 4 4 , . 4'' 4 '' zusätzlich jeweils eine Aussparung additionally each have a recess 16 16 aufweisen. respectively. Die Aussparungen the recesses 16 16 befinden sich jeweils an einem Rand der Arzneimitteltaschen are each located at an edge of the medicament pockets 4 4 , den die ersten und zweiten Arzneimitteltaschenbereiche , The first and second medicament pocket areas 10 10 , . 11 11 gemeinsam aufweisen, wobei die einzelnen Aussparungen bei den aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen have in common, wherein the individual recesses in the successive medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' derart ausgestaltet sind, dass sie von Arzneimitteltasche zu Arzneimitteltasche inkrementell größer werden. are designed such that they can be incrementally larger from medicament pocket to medicament pocket. Dadurch ergibt sich über alle Arzneimitteltaschen This results in all medicament pockets 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' gesehen ein treppenförmiger Verlauf der Aussparungen seen a step-shaped course of the recesses 16 16 von Arzneimitteltasche zu Arzneimitteltasche. from medicament pocket to medicament pocket. Die Aussparungen the recesses 16 16 , welche beispielsweise während des Herstellungsverfahrens aus der Arzneimitteltasche Which, for example during the manufacturing process of the medicament pocket 4 4 , . 4' 4 ' , . 4'' 4 '' ausgestanzt werden, geben den Blick auf eine jeweils im Bereich der Aussparung are punched, allow a view of a respectively in the region of the recess 16 16 eingebrachte grafische Marke introduced graphical brand 21 21 , dargestellt als Doppelpunkt, auf der im Stapel Represented as colon, on which the stack 1 1 darunter liegenden Arzneimitteltasche Medicament pocket underlying 4' 4 ' , . 4'' 4 '' frei. free.
  • Der Stapel The stack 1 1 ist in dieser Ausführungsform auf einem Träger is in this embodiment supported on a carrier 5 5 angeordnet. arranged. Der Stapel The stack 1 1 und der Träger and the support 5 5 sind durch zwei Niete are formed by two rivets 9 9 miteinander verbunden. connected with each other. Wahlweise könnte auch nur ein Niet Alternatively, could also only a rivet 9' 9 ' oder beispielsweise das Verbindungselement gemäß or, for example, the connecting element according to 3 3 zur Verbindung von Sta pel to connect piling 1 1 und Träger and support 5 5 verwendet werden. be used. Auf der oben aufliegenden Arzneimitteltasche On the top resting medicament pocket 4 4 sind im zweiten Arzneimitteltaschenbereich are in the second medicament pocket area 11 11 die Markierung the mark 3 3 und die Markierungsabschnitte and the marking sections 18 18 zu sehen. to see.
  • Der Träger the carrier 5 5 weist in dieser Ausführungsform einen über den unteren Rand der zweiten Arzneimitteltaschenbereiche in this embodiment has a lower over the edge of the second medicament pocket areas 11 11 hervorstehenden Bereich protruding area 17 17 und auf dem Bereich and the portion 17 17 Zeitangaben times 6 6 auf, wobei die Zeitangaben , wherein the time information 6 6 , hier Wochentagangaben, mit den Markierungsabschnitten Here day indicators, with the marking portions 18 18 fluchten. aligned.
  • Die Zeitangaben The times 6 6 sind beispielsweise durch Aufkleben aufgebracht und weisen die Wochentagangaben „Mo”, „Di”, „Mi”, „Do”, „Fr”, „Sa”, „So” auf. are applied, for example by gluing and have the day indicators "Mon", "Tue", "Wed", "Thu", "Fri", "Sat", "Sun" on. Der Streifen wird so präpariert, dass die Anfangswochentagangabe ganz links erscheint. The strip is prepared so that the initial day indicator appears on the left. Auf der oben liegenden Arzneimitteltasche On the overhead medicament pocket 4 4 ist eine mit der Wochentagangabe „Mo” fluchtende erste Markierung is aligned with the day indicator "Mo" first marker 3 3 angebracht. appropriate. Weitere Markierungen Other marks 3 3 sind nicht gezeigt, da diese von den darüber liegenden Arzneimitteltaschen not shown, as these of the overlying medicament pockets 4 4 verdeckt sind. are covered.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • - DE 10159746 B4 [0002, 0003] - DE 10159746 B4 [0002, 0003]
    • - EP 0166763 B1 [0008] - EP 0166763 B1 [0008]
    • - EP 0511726 B1 [0009] - EP 0511726 B1 [0009]
    • - DE 102005032015 A1 [0010] - DE 102005032015 A1 [0010]

Claims (20)

  1. Verfahren zur Herstellung eines Stapels ( A process for producing a stack ( 1 1 ) von zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern ( ) For storage and provision of medicament wafers ( 2 2 ) dienenden Arzneimitteltaschen ( ) Serving medicament pockets ( 4 4 ), wobei jede Arzneimitteltasche ( ), Each medicament pocket ( 4 4 ) an einem Markierungsrand jeweils eine Markierung ( ) (On one edge of each mark, a mark 3 3 ) in einem von mehreren nebeneinander an dem Markierungsrand angeordneten Markierungsabschnitten ( ) (In one of several arranged next to each other on the mark edge marking portions 18 18 ) aufweist, mit folgenden Schritten: a. ), Comprising the following steps: a. Bereitstellen einer Arzneimitteltaschenvorlage ( Providing a medicament pocket template ( 7 7 ), wobei die Arzneimitteltaschenvorlage ( ), Wherein the medicament pocket template ( 7 7 ) mindestens zwei benachbarte Reihen (R) von Feldern ( ) At least two adjacent rows (R) of fields ( 4' 4 ' ), aus denen die Arzneimitteltaschen ( ) From which the medicament pockets ( 4 4 ) durch Vereinzeln gebildet werden sollen, enthält und wobei die Markierungen ( ) Are to be formed by dicing, and wherein the markings ( 3 3 ) auf in der Reihe (R) aufeinander folgenden Feldern ( ) (In (in row R) successive fields 4' 4 ' ) in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten ( ) (In successive marking portions 18 18 ) angebracht sind; ) Are mounted; b. b. Trennen der mindestens zwei benachbarten Reihen (R) voneinander entlang mindestens einer die Reihen (R) trennenden Trennlinie ( Separating the at least two adjacent rows (R) of each other (along at least one, the rows (R) separating parting line 23 23 ), wobei entsprechend der Anzahl der Reihen (R) Streifen ( (), Wherein corresponding to the number of rows (R) strips 13 13 ) gebildet werden, die die in den Reihen (R) aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen ( ) Are formed, (the (in the rows R) successive medicament pockets 4 4 ) enthalten; ) contain; c. c. Vereinzeln der in den jeweils gebildeten Streifen ( Separating the (in each case formed strip 13 13 ) enthaltenen Arzneimitteltaschen ( Medicament pockets contained) ( 4 4 ) durch Abtrennen jeder einzelnen Arzneimitteltasche ( ) (By separating each individual medicament pocket 4 4 ) von deren Streifen ( ) (Of the strip 13 13 ); ); und d. and d. Stapeln der vereinzelten Arzneimitteltaschen ( Stacking the singulated medicament pockets ( 4 4 ) eines jeweiligen Streifens ( () Of a respective strip 13 13 ) zu einem jeweiligen Stapel ( ) (To a respective stack 1 1 ), so dass die jeweiligen Markierungen ( ), So that the respective marks ( 3 3 ) auf den Arzneimitteltaschen ( ) (On the medicament pockets 4 4 ) innerhalb jedes Stapels ( ) (Within each stack 1 1 ) schrittweise von einer Arzneimitteltasche ( ) Gradual (of a medicament pocket 4 4 ) zur nächsten Arzneimitteltasche ( ) (For the next medicament pocket 4 4 ) in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten ( ) (In successive marking portions 18 18 ) angeordnet sind. ) Are arranged.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass es folgende Verfahrensschritte umfasst: a. A method according to claim 1, characterized in that it comprises the following steps: a. Befördern der Arzneimitteltaschenvorlage ( Conveying the medicament pocket template ( 7 7 ) in einer Transportrichtung ( ) (In a transport direction 22 22 ), wobei die Arzneimitteltaschenvorlage ( ), Wherein the medicament pocket template ( 7 7 ) mindestens zwei parallel zur Transportrichtung ( ) At least two (parallel to the transport direction 22 22 ) benachbarte Reihen (R) der in der Transportrichtung ( ) Adjacent rows (R) of the (in the direction of transport 22 22 ) aufeinander folgenden Felder ( ) Consecutive fields ( 4' 4 ' ) enthält und wobei die Markierungen ( ) And wherein the markings ( 3 3 ) auf in der Reihe (R) aufeinander folgenden Feldern ( ) (In (in row R) successive fields 4' 4 ' ) in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten ( ) (In successive marking portions 18 18 ) angebracht sind; ) Are mounted; b. b. Trennen der mindestens zwei benachbarten Reihen (R) voneinander entlang mindestens einer der Transportrichtung ( Separating the at least two adjacent rows (R) of each other (along at least one of the transporting direction 22 22 ) folgenden Trennlinie ( ) Following separation line ( 23 23 ), wobei entsprechend der Anzahl der Reihen (R) Streifen ( (), Wherein corresponding to the number of rows (R) strips 13 13 ) gebildet werden, die die in der Transportrichtung ( ) Are formed, which (in the transport direction 22 22 ) aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen ( ) Consecutive medicament pockets ( 4 4 ) enthalten; ) contain; c. c. Vereinzeln der in den jeweils gebildeten Streifen ( Separating the (in each case formed strip 13 13 ) enthaltenen Arzneimitteltaschen ( Medicament pockets contained) ( 4 4 ) durch Abtrennen jeder einzelnen Arzneimitteltasche ( ) (By separating each individual medicament pocket 4 4 ) von deren Streifen ( ) (Of the strip 13 13 ); ); und d. and d. Stapeln der vereinzelten Arzneimitteltaschen ( Stacking the singulated medicament pockets ( 4 4 ) eines jeweiligen Streifens ( () Of a respective strip 13 13 ) zu einem jeweiligen Stapel ( ) (To a respective stack 1 1 ), so dass die jeweiligen Markierungen ( ), So that the respective marks ( 3 3 ) auf den Arzneimitteltaschen ( ) (On the medicament pockets 4 4 ) innerhalb jedes Stapels ( ) (Within each stack 1 1 ) schrittweise von einer Arzneimitteltasche ( ) Gradual (of a medicament pocket 4 4 ) zur nächsten Arzneimitteltasche ( ) (For the next medicament pocket 4 4 ) in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten ( ) (In successive marking portions 18 18 ) angeordnet sind. ) Are arranged.
  3. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sich an jedem Markierungsrand sieben Markierungsabschnitte ( Method according to one of the preceding claims, characterized in that at each mark edge seven marker portions ( 18 18 ) befinden. ) are located.
  4. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Stapel ( Method according to one of the preceding claims, characterized in that the stack ( 1 1 ) 28 Arzneimitteltaschen ( ) 28 the medicament pockets ( 4 4 ) enthält. ) Contains.
  5. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Stapel ( Method according to one of the preceding claims, characterized in that the stack ( 1 1 ) auf einem Träger ( ) On a carrier ( 5 5 ) angeordnet und mit diesem über ein Verbindungselement ( ) And arranged (connected thereto by a connecting element 9 9 ) verbunden wird oder dass die Arzneimitteltaschen ( ) Is connected or in that the medicament pockets ( 4 4 ) auf dem Träger ( ) On the support ( 5 5 ) aufgestapelt werden und mit diesem über das Verbindungselement ( ) Are stacked and with this (via the connecting member 9 9 ) verbunden werden. ) get connected.
  6. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass in jede Arzneimitteltasche ( Method according to one of the preceding claims, characterized in that (in each medicament pocket 4 4 ) jeweils eine zum Abreißen eines den Arzneimittelwafer ( ) One (for the tearing off a medicament wafers 2 2 ) enthaltenden zweiten Arzneimitteltaschenbereiches ( ) Containing the second medicament pocket region ( 11 11 ) der Arzneimitteltasche ( ) Of the medicine bag ( 4 4 ) von einem ersten Arzneimitteltaschenbereich ( ) (Of a first medicament pocket area 10 10 ) dienende Perforation ( ) Serving perforation ( 19 19 ) eingebracht wird. ) Is introduced.
  7. Verfahren nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Markierung ( A method according to claim 6, characterized in that the marking ( 3 3 ) in dem zweiten Arzneimitteltaschenbereich ( ) (In the second medicament pocket area 11 11 ) befindet. ) Is located.
  8. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Trennen der mindestens zwei benachbarten Reihen (R) voneinander durch Schneiden erfolgt. Method according to one of the preceding claims, characterized in that the separation of the at least two adjacent rows (R) is carried from each other by cutting.
  9. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Vereinzeln der in den gebildeten Streifen ( Method according to one of the preceding claims, characterized in that the separation of the (in the formed strip 13 13 ) enthaltenen Arzneimitteltaschen ( Medicament pockets contained) ( 4 4 ) durch Schneiden oder Stanzen erfolgt. ) Takes place by cutting or punching.
  10. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Arzneimitteltaschenvorlagen ( Method according to one of the preceding claims, characterized in that the medicament pocket templates ( 7 7 ) Bögen sind. ) Arcs.
  11. Verfahren nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass jeder Bogen sechs zueinander benachbarte Reihen (R) der aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen ( A method according to claim 10, characterized in that each sheet six mutually adjacent rows (R) of the successive medicament pockets ( 4 4 ) und sieben in jeder Reihe (R) aufeinander folgende Arzneimitteltaschen ( R) (), and seven in each row successive medicament pockets ( 4 4 ) umfasst. ) Includes.
  12. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass vor dem Stapeln der vereinzelten Arzneimitteltaschen ( Method according to one of the preceding claims, characterized in that (before stacking the separated medicament pockets 4 4 ) ein weiterer Schritt vorgesehen ist, in dem die Arzneimitteltaschen ( ) A further step is provided in which (the medicament pockets 4 4 ) zusätzlich jeweils mit einer randseitigen Aussparung ( ) Additionally (in each case with a peripheral recess 16 16 ) versehen werden, wobei die Aussparungen ( be provided), said recesses ( 16 16 ) im Stapel ( ) (In batch 1 1 ) von Arzneimitteltasche ( ) Of medicament pocket ( 4 4 ) zu Arzneimitteltasche ( ) (To medicament pocket 4 4 ) inkrementell größer werden, so dass sich über alle Arzneimitteltaschen ( ) Are incrementally greater so that (all the medicament pockets 4 4 ) gesehen im Stapel ( ) Seen in the stack ( 1 1 ) ein treppenförmiger Verlauf der Aussparungen ( ) Is a step-shaped profile of the recesses ( 16 16 ) bildet. ) Forms.
  13. Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Arzneimittelwafer ( Method according to one of the preceding claims, characterized in that the medicament wafers ( 2 2 ) zur Anwendung zur Kontrazeption oder zur Hormonersatztherapie ausgebildet sind. ) Are formed for use for contraception or hormone replacement therapy.
  14. Arzneimitteltaschenvorlage ( Medicament pocket template ( 7 7 ) zur Herstellung eines Stapels ( ) (For the production of a stack 1 1 ) von zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern ( ) For storage and provision of medicament wafers ( 2 2 ) dienenden Arzneimitteltaschen ( ) Serving medicament pockets ( 4 4 ), wobei die Arzneimitteltaschenvorlage ( ), Wherein the medicament pocket template ( 7 7 ) mindestens zwei benachbarte Reihen (R) von aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen ( ) At least two adjacent rows (R) of consecutive medicament pockets ( 4 4 ) umfasst und jede Arzneimitteltasche ( ), And each medicament pocket ( 4 4 ) an einem Markierungsrand jeweils eine Markierung ( ) (On one edge of each mark, a mark 3 3 ) in einem von mehreren nebeneinander an dem Markierungsrand angeordneten Markierungsabschnitten ( ) (In one of several arranged next to each other on the mark edge marking portions 18 18 ) aufweist und wobei auf jeder Arzneimitteltasche ( ), And wherein (on each medicament pocket 4 4 ) auf der Arzneimitteltaschenvorlage ( ) (On the medicament pocket template 7 7 ) eine Markierung ( ) A marker ( 3 3 ) derart angebracht ist, dass die Markierungen ( ) Is mounted so that the markings ( 3 3 ) auf in der Reihe (R) aufeinander folgenden Arzneimitteltaschen ( () On in the series (R) successive medicament pockets 4 4 ) in aufeinander folgenden Markierungsabschnitten ( ) (In successive marking portions 18 18 ) angebracht sind. ) Are mounted.
  15. Arzneimitteltaschenvorlage ( Medicament pocket template ( 7 7 ) nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass sich an jedem Markierungsrand sieben Markierungsabschnitte ( ) According to claim 14, characterized in that seven marker portions (at each mark edge 18 18 ) befinden. ) are located.
  16. Arzneimitteltaschenvorlage ( Medicament pocket template ( 7 7 ) nach einem der Ansprüche 14 und 15, dadurch gekennzeichnet, dass sich in jeder Reihe (R) sieben Arzneimitteltaschen ( ) (According to any of claims 14 and 15, characterized in that in each row (R) seven medicament pockets 4 4 ) befinden. ) are located.
  17. Arzneimitteltaschenvorlage ( Medicament pocket template ( 7 7 ) nach einem der Ansprüche 14–16, dadurch gekennzeichnet, dass die Arzneimittelwafer ( ) According to any one of claims 14-16, characterized in that the medicament wafers ( 2 2 ) Arzneimittel für die Kontrazeption oder Hormonersatztherapie enthalten. ) Medicaments for contraception or hormone replacement therapy included.
  18. Arzneimitteltaschenvorlage ( Medicament pocket template ( 7 7 ) nach einem der Ansprüche 14–17, dadurch gekennzeichnet, dass die Arzneimitteltaschen ( ) According to any one of claims 14-17, characterized in that the medicament pockets ( 4 4 ) zusätzlich jeweils randseitig grafische Marken ( ) In addition each edge graphical marks ( 21 21 ) aufweisen. ) respectively.
  19. Verwendung der Arzneimitteltaschenvorlage ( Use of the medicament pocket template ( 7 7 ) nach einem der Ansprüche 14–18 zur Herstellung eines Stapels ( ) According to any one of claims 14-18 (for the production of a stack 1 1 ) von zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern ( ) For storage and provision of medicament wafers ( 2 2 ) dienenden Arzneimitteltaschen ( ) Serving medicament pockets ( 4 4 ). ).
  20. Verwendung der Arzneimitteltaschenvorlage ( Use of the medicament pocket template ( 7 7 ) nach einem der Ansprüche 14–18 zur Herstellung einer Vorrichtung zur Aufbewahrung und Bereitstellung von Arzneimittelwafern ( ) According to one of claims (for the preparation of a device for storage and provision of medicament wafers 14-18 2 2 ), umfassend i) einen Stapel ( ) Comprising i) a stack ( 1 1 ) von die Arzneimittelwafer ( ) (Of the medicament wafers 2 2 ) enthaltenden Arzneimitteltaschen ( ) Containing medicament pockets ( 4 4 ) mit jeweils sieben Markierungsabschnitten und ii) einen Träger ( ), Each with seven marking portions, and ii) a carrier ( 5 5 ), auf dem sieben Zeitangaben ( ) (On the seven times 6 6 ) angeordnet sind, mit welchen die Markierungen ( ) Are arranged, with which the marks ( 3 3 ) fluchten. ) Are aligned.
DE102009008026A 2009-02-06 2009-02-06 Method for producing stack of medicament pockets that is utilized for storing and providing medicament wafers for e.g. contraception, involves stacking pockets so that markings are arranged in marking sections of pockets within each stack Ceased DE102009008026A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009008026A DE102009008026A1 (en) 2009-02-06 2009-02-06 Method for producing stack of medicament pockets that is utilized for storing and providing medicament wafers for e.g. contraception, involves stacking pockets so that markings are arranged in marking sections of pockets within each stack

Applications Claiming Priority (11)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102009008026A DE102009008026A1 (en) 2009-02-06 2009-02-06 Method for producing stack of medicament pockets that is utilized for storing and providing medicament wafers for e.g. contraception, involves stacking pockets so that markings are arranged in marking sections of pockets within each stack
JP2011548595A JP2012516726A (en) 2009-02-06 2010-02-03 Process for producing a laminate of a medicament pocket which provides store drug wafer, ready-made feed medicament pocket for producing the laminate, and, use of off-the-shelf supply of the medicament pocket
AU2010211258A AU2010211258A1 (en) 2009-02-06 2010-02-03 Method for the production of a stack of medicament pouches used for storing and supplying medicament wafers, medicament pouch template for producing said stack, and use of the medicament pouch template
BRPI1008017A BRPI1008017A2 (en) 2009-02-06 2010-02-03 process for producing a pile of medicine bags, serving for storage and supply of medication records, mold medicine bag for the production of the stack, as well as the use of the mold of the drug bag
US13/147,848 US20110289888A1 (en) 2009-02-06 2010-02-03 Process for producing a stack of medicament pockets for storing and presenting medicament wafers, a ready-made supply of medicament pockets for producing the stack and use of the ready-made supply of medicament pockets
CN2010800069030A CN102307554A (en) 2009-02-06 2010-02-03 Method for the production of a stack of medicament pouches used for storing and supplying medicament wafers, medicament pouch template for producing said stack, and use of the medicament pouch template
CA2751429A CA2751429A1 (en) 2009-02-06 2010-02-03 Method for the production of a stack of medicament pouches used for storing and supplying medicament wafers, medicament pouch template for producing said stack, and use of the medicament pouch template
EP10702625A EP2393467A1 (en) 2009-02-06 2010-02-03 Method for the production of a stack of medicament pouches used for storing and supplying medicament wafers, medicament pouch template for producing said stack, and use of the medicament pouch template
PCT/EP2010/000647 WO2010089091A1 (en) 2009-02-06 2010-02-03 Method for the production of a stack of medicament pouches used for storing and supplying medicament wafers, medicament pouch template for producing said stack, and use of the medicament pouch template
KR1020117018362A KR20110116156A (en) 2009-02-06 2010-02-03 Method for the production of a stack of medicament pouches used for storing and supplying medicament wafers, medicament pouch template for producing said stack, and use of the medicament pouch template
IL213968A IL213968D0 (en) 2009-02-06 2011-07-07 Method for the production of a stack of medicament pouches used for storing and supplying medicament wafers, medicament pouch template for producing said stack, and use of the medicament for producing said stack, and use of the medicament pouch template

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102009008026A1 true DE102009008026A1 (en) 2010-08-12

Family

ID=42317466

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102009008026A Ceased DE102009008026A1 (en) 2009-02-06 2009-02-06 Method for producing stack of medicament pockets that is utilized for storing and providing medicament wafers for e.g. contraception, involves stacking pockets so that markings are arranged in marking sections of pockets within each stack

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102009008026A1 (en)

Citations (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4972657A (en) * 1988-01-11 1990-11-27 Rna, Incorporated Method of packaging medication for controlled dispensing
EP0166763B1 (en) 1983-12-19 1990-11-28 LEONARD, Walter G. Calendar-oriented pill dispenser
US5472093A (en) * 1993-09-30 1995-12-05 Becton Dickinson And Company Tandem package and system for making same
EP0511726B1 (en) 1991-04-29 1997-07-16 Berlex Laboratories, Inc. Arrangement for retaining blister pack tablets
EP1161375B1 (en) * 1999-03-17 2003-09-17 LTS LOHMANN Therapie-Systeme AG Cumulative packaging provided for the removal of filled pouches in a predetermined order
US6708826B1 (en) * 2003-04-30 2004-03-23 Warner-Lambert Company, Llc Packaged supply of individual doses of a personal care product
WO2006051406A2 (en) * 2004-11-15 2006-05-18 Warner-Lambert Company Llc Over dosage indicating medicated film strip
DE10159746B4 (en) 2001-12-05 2006-05-18 Lts Lohmann Therapie-Systeme Ag A dispensing device for sheet-like dosage forms
DE102005032015A1 (en) 2005-07-01 2007-01-04 Schering Ag Case for receiving a medicament pack and the use thereof
DE102006022198A1 (en) * 2006-05-12 2007-11-22 Lts Lohmann Therapie-Systeme Ag Bag multipack

Patent Citations (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0166763B1 (en) 1983-12-19 1990-11-28 LEONARD, Walter G. Calendar-oriented pill dispenser
US4972657A (en) * 1988-01-11 1990-11-27 Rna, Incorporated Method of packaging medication for controlled dispensing
EP0511726B1 (en) 1991-04-29 1997-07-16 Berlex Laboratories, Inc. Arrangement for retaining blister pack tablets
US5472093A (en) * 1993-09-30 1995-12-05 Becton Dickinson And Company Tandem package and system for making same
EP1161375B1 (en) * 1999-03-17 2003-09-17 LTS LOHMANN Therapie-Systeme AG Cumulative packaging provided for the removal of filled pouches in a predetermined order
DE10159746B4 (en) 2001-12-05 2006-05-18 Lts Lohmann Therapie-Systeme Ag A dispensing device for sheet-like dosage forms
US6708826B1 (en) * 2003-04-30 2004-03-23 Warner-Lambert Company, Llc Packaged supply of individual doses of a personal care product
WO2006051406A2 (en) * 2004-11-15 2006-05-18 Warner-Lambert Company Llc Over dosage indicating medicated film strip
DE102005032015A1 (en) 2005-07-01 2007-01-04 Schering Ag Case for receiving a medicament pack and the use thereof
DE102006022198A1 (en) * 2006-05-12 2007-11-22 Lts Lohmann Therapie-Systeme Ag Bag multipack

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2816834C2 (en)
CH444745A (en) Two-piece box made of thermoplastic material, in particular shoe box
DE69816054T2 (en) Einmalinhalator
EP0191168B1 (en) Device for the storage and time ordered taking of medicines
EP1916187B1 (en) Device for filling packaging units with patients' weekly required supply of medicine
DE60317334T2 (en) Cardboard containers for cigarette packets
DE10159746B4 (en) A dispensing device for sheet-like dosage forms
DE69924138T2 (en) Child-resistant packaging and process for relief of drugs
EP0260345B1 (en) Packaging unit with several cardboard boxes
DE4235441B4 (en) packet of cigarettes
EP0122524B1 (en) A method for the producing of a packaging for several packets of cigarettes or the like (cigarette carton)
DE19746011C1 (en) Label for cylindrical containers
DE69829117T2 (en) Using a labeling kit rider label and for aligning and method of using
DE69926941T2 (en) Method and apparatus for producing cigarette packs
DE69730978T2 (en) Label with suspension and process for its preparation
AT401007B (en) Inhaler and drug packaging therefor
DE69817082T2 (en) Cassette and marking system
EP1799579B1 (en) Peelable child-resistant packaging for wafer pharmaceutical forms
EP0703157A1 (en) Blister package
EP1094430B1 (en) Multipart label for blister packs, method of fabrication and use
DE60206744T2 (en) Use of a packing to retain your of batteries
DE60018235T2 (en) Packaging for liquid product pattern with Rahmenstrukur
DE3700688A1 (en) packaging
DE102011119344A1 (en) Pack for cigarettes, and methods for manufacturing the same
DE60313439T2 (en) A blister pack

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8131 Rejection