DE102009007347A1 - Tilt detection device and control device for vehicle headlights - Google Patents

Tilt detection device and control device for vehicle headlights Download PDF

Info

Publication number
DE102009007347A1
DE102009007347A1 DE200910007347 DE102009007347A DE102009007347A1 DE 102009007347 A1 DE102009007347 A1 DE 102009007347A1 DE 200910007347 DE200910007347 DE 200910007347 DE 102009007347 A DE102009007347 A DE 102009007347A DE 102009007347 A1 DE102009007347 A1 DE 102009007347A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
vehicle
values
sensors
output
height
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200910007347
Other languages
German (de)
Inventor
Ryu Kariya-shi Mizuno
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Denso Corp
Original Assignee
Denso Corp
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP2008025204A priority Critical patent/JP2009184463A/en
Priority to JP2008-025204 priority
Application filed by Denso Corp filed Critical Denso Corp
Publication of DE102009007347A1 publication Critical patent/DE102009007347A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60QARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
    • B60Q1/00Arrangement of optical signalling or lighting devices, the mounting or supporting thereof or circuits therefor
    • B60Q1/02Arrangement of optical signalling or lighting devices, the mounting or supporting thereof or circuits therefor the devices being primarily intended to illuminate the way ahead or to illuminate other areas of way or environments
    • B60Q1/04Arrangement of optical signalling or lighting devices, the mounting or supporting thereof or circuits therefor the devices being primarily intended to illuminate the way ahead or to illuminate other areas of way or environments the devices being headlights
    • B60Q1/06Arrangement of optical signalling or lighting devices, the mounting or supporting thereof or circuits therefor the devices being primarily intended to illuminate the way ahead or to illuminate other areas of way or environments the devices being headlights adjustable, e.g. remotely-controlled from inside vehicle
    • B60Q1/08Arrangement of optical signalling or lighting devices, the mounting or supporting thereof or circuits therefor the devices being primarily intended to illuminate the way ahead or to illuminate other areas of way or environments the devices being headlights adjustable, e.g. remotely-controlled from inside vehicle automatically
    • B60Q1/10Arrangement of optical signalling or lighting devices, the mounting or supporting thereof or circuits therefor the devices being primarily intended to illuminate the way ahead or to illuminate other areas of way or environments the devices being headlights adjustable, e.g. remotely-controlled from inside vehicle automatically due to vehicle inclination, e.g. due to load distribution
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60QARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
    • B60Q2300/00Indexing codes for automatically adjustable headlamps or automatically dimmable headlamps
    • B60Q2300/10Indexing codes relating to particular vehicle conditions
    • B60Q2300/11Linear movements of the vehicle
    • B60Q2300/112Vehicle speed
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60QARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
    • B60Q2300/00Indexing codes for automatically adjustable headlamps or automatically dimmable headlamps
    • B60Q2300/10Indexing codes relating to particular vehicle conditions
    • B60Q2300/11Linear movements of the vehicle
    • B60Q2300/114Vehicle acceleration or deceleration
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60QARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
    • B60Q2300/00Indexing codes for automatically adjustable headlamps or automatically dimmable headlamps
    • B60Q2300/10Indexing codes relating to particular vehicle conditions
    • B60Q2300/12Steering parameters
    • B60Q2300/122Steering angle
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60QARRANGEMENT OF SIGNALLING OR LIGHTING DEVICES, THE MOUNTING OR SUPPORTING THEREOF OR CIRCUITS THEREFOR, FOR VEHICLES IN GENERAL
    • B60Q2300/00Indexing codes for automatically adjustable headlamps or automatically dimmable headlamps
    • B60Q2300/10Indexing codes relating to particular vehicle conditions
    • B60Q2300/13Attitude of the vehicle body
    • B60Q2300/132Pitch

Abstract

Die Neigung oder Verkippung eines Fahrzeugs, das mit einer Mehrzahl von Rädern ausgestattet ist, wird erkannt. Werte, welche jeweils die Höhe des Fahrzeugs angeben, werden unter Verwendung einer Mehrzahl von Sensoren (11-14) erlangt, welche jeweils nahe bei zwei oder mehr Rädern aus der Mehrzahl von Rädern angeordnet sind. Es wird Sensor für Sensor bestimmt, ob oder ob nicht eine der Differenzen zwischen den erlangten Werten und Referenzwerten, welche jeweils Werte angeben, die von den Sensoren in der Vergangenheit erlangt wurden, gleich oder größer als ein Schwellenwert sind. Ein Signal, das die Neigung des Fahrzeugs angibt, wird dann ausgegeben, wenn die Bestimmungsmittel bestimmen, dass nur eine aus den Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist.The tilt or tilt of a vehicle equipped with a plurality of wheels is detected. Values respectively indicating the height of the vehicle are obtained by using a plurality of sensors (11-14), which are respectively arranged close to two or more wheels of the plurality of wheels. It is determined sensor by sensor whether or not one of the differences between the obtained values and reference values respectively indicating values obtained from the sensors in the past are equal to or greater than a threshold value. A signal indicative of the inclination of the vehicle is output when the determining means determines that only one of the differences is equal to or greater than the threshold.

Description

HINTERGRUND DER ERFINDUNGBACKGROUND OF THE INVENTION

[Technisches Gebiet der Erfindung][Technical Field of the Invention]

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Neigungserkennungsvorrichtung zur Erkennung der vorübergehenden Neigung eines Fahrzeugs, sowie eine Steuervorrichtung für Fahrzeugscheinwerfer unter Verwendung der Neigungserkennungsvorrichtung.The The present invention relates to a tilt detection device for detecting the temporary inclination of a vehicle, and a control device for vehicle headlights using the tilt detection device.

[Stand der Technik][State of the art]

Steuersysteme für Fahrzeugscheinwerfer sind bekannt, bei denen Signale von Fahrzeughöhensensoren gefiltert werden und die gefilterten Signale verwendet werden, eine Höheneinstellung der Fahrzeugscheinwerfer durchzuführen. Beispielsweise beschreibt die ungeprüfte japanische Patentveröffentlichung Nr. 9-301055 ein Steuersystem für Fahrzeugscheinwerfer, welches eine auf ein Fahrzeug wirkende Beschleunigung zu erkennen vermag, welches mit dem System ausgestattet ist, und die Filterung zu unterbinden vermag, um eine prompte Änderung der Höhenausrichtung zu ermöglichen, wenn die Beschleunigung gleich oder größer als ein bestimmter Wert wird.Control systems for vehicle headlamps are known in which signals from vehicle height sensors are filtered and the filtered signals are used to adjust the height of the vehicle headlamps. For example, the unaudited describes Japanese Patent Publication No. 9-301055 a vehicle headlamp control system capable of recognizing acceleration on a vehicle equipped with the system and capable of suppressing the filtering so as to enable a prompt change in the height attitude when the acceleration becomes equal to or greater than a predetermined value ,

Bei den Steuersystemen für Fahrzeugscheinwerfer gemäß obiger Beschreibung besteht jedoch der Nachteil, dass sie nicht mit einer Funktion zur Erkennung der Fahrbahnform oder Hindernissen ausgestattet sind. Wenn folglich ein Rad des Fahrzeugs, das mit dem System ausgestattet ist, in eine Vertiefung auf der Fahrbahn fällt oder über ein Hindernis fährt, beispielsweise einen Randstein, führt das Fahrzeug zwangsweise eine Höheneinstellung in Antwort auf eine vorübergehende Neigung oder Nickbewegung des Fahrzeugs durch (d. h. in Antwort auf Signale von den Fahrzeughöhensensoren).at the control systems for vehicle headlights according to the above Description, however, has the disadvantage that they are not with a Function equipped to detect the lane shape or obstacles are. If consequently a wheel of the vehicle equipped with the system is falling into a depression on the roadway or over an obstacle drives, for example a curb, that leads Vehicle forcibly a height adjustment in response to a temporary inclination or pitching motion of the vehicle by (i.e., in response to signals from the vehicle height sensors).

Insbesondere wenn bei den obigen Steuersystemen für Fahrzeugscheinwerfer die auf das Fahrzeug wirkende Beschleunigung gleich oder größer als ein bestimmter Wert wird, ändert sich die Ausrichtung in Antwort auf eine vorübergehende Neigung des Fahrzeugs erheblich. Dies bedeutet, dass, wenn das Fahrzeug aus dem geneigten Zustand wieder in die Ausgangslage zurückkehrt, sich die Ausrichtung wieder erneut wesentlich ändert. Diese drastischen Änderungen in der Ausrichtung Auf Grund nur vorübergehender Neigungen des Fahrzeugs können bei den Insassen des Fahrzeugs, in welchem sich das System befindet, sowie bei Insassen eines entgegenkommenden Fahrzeugs unangenehm sein.Especially if in the above control systems for vehicle headlights the acceleration acting on the vehicle is equal to or greater as a certain value, the orientation changes in response to a temporary inclination of the vehicle considerably. This means that when the vehicle is out of the inclined State returns to the starting position, the Alignment again changes significantly. These drastic changes in orientation Due to temporary inclinations only of the vehicle can be used by the occupants of the vehicle, in which the system is located, as well as inmates of an oncoming one Vehicle be uncomfortable.

ZUSAMMENFASSUNG DER ERFINDUNGSUMMARY OF THE INVENTION

Angesichts dieses Problems ist es Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine Neigungserkennungsvorrichtung zu schaffen, die in der Lage ist, vorübergehende oder kurzfristige Neigungen des mit der Vorrichtung ausgestatteten Fahrzeugs zu erkennen, so dass die Ausrichtung von Fahrzeugscheinwerfern unter Verwendung der Neigungserkennungsvorrichtung entsprechend angepasst gesteuert werden kann.in view of This problem is the object of the present invention, a To provide a tilt detection device capable of temporary or short-term inclinations of the with the Device equipped vehicle to detect, so that the alignment of vehicle headlights using the tilt detection device can be controlled accordingly.

Zur Lösung der obigen Aufgabe wird erfindungsgemäß eine Vorrichtung zur Erkennung einer Neigung eines Fahrzeugs geschaffen, das mit einer Mehrzahl von Rädern ausgestattet ist, wobei die Vorrichtung aufweist: Fahrzeughöhenerlangungsmittel, welche eine Mehrzahl von Sensoren aufweisen, die jeweils nahe an zwei oder mehr Rädern aus der Mehrzahl von Rädern angeordnet sind und von denen jeder die Höhe des Fahrzeugs zu erkennen vermag und Werte erlangt, welche jeweils die Höhe des Fahrzeugs angeben; Bestimmungsmittel um, Sensor für Sensor, zu bestimmen, ob oder ob nicht nur einer von Differenzen zwischen den von den Höhenerlangungsmitteln erlangten Werten und Referenzen, welche jeweils Werte angeben, die in der Vergangenheit von den Sensoren erlangt wurden, gleich oder größer als ein Schwellenwert sind, und Ausgabemittel zur Ausgabe eines Signals, das die Neigung des Fahrzeugs in Fällen angibt, wo die Bestimmungsmittel bestimmen, dass nur eine der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist.to Solution of the above object is achieved according to the invention Device for detecting an inclination of a vehicle created, which is equipped with a plurality of wheels, wherein the apparatus comprises: vehicle height acquisition means which a plurality of sensors, each close to two or more wheels arranged from the plurality of wheels and each of which can be seen the height of the vehicle able and attained values, which are respectively the height of the vehicle specify; Determining means to determine, sensor by sensor, whether or not just one of differences between those of the Height-gaining means obtained values and references, which respectively indicate values in the past from the sensors equal to or greater than a threshold are, and output means for outputting a signal that the slope of the vehicle in cases where the determining means Determine that only one of the differences is equal or greater than the threshold.

Wenn somit bei der erfindungsgemäßen Neigungserkennungsvorrichtung der Fall auftritt, dass im Ausgang nur von einem der Fahrzeughöhenerlangungsmittel die Differenz zwischen dem Ausgangswert von dem Fahrzeughöhenerlangungsmittel und dem bestimmten Referenzwert gleich oder größer als der Schwellenwert wird, das heißt, wenn der Fall eintritt, dass die Fahrzeughöhe in der Nähe von nur einem Rad sich drastisch ändert, wird ein Signal ausgegeben, das die mögliche Neigung des Fahrzeugs mit der Änderung der Fahrzeughöhe anzeigt.If thus in the tilt detection device according to the invention the case occurs that in the output only one of the vehicle height gain means the difference between the output value of the vehicle height obtaining means and the determined reference value equal to or greater than the threshold, that is, when the event occurs, that the vehicle height is close to just one Rad changes drastically, a signal is output, the possible inclination of the vehicle with the change indicates the vehicle height.

Für den Fall jedoch, dass die Erkennungsergebnisse (Fahrzeughöhen) von den einzelnen Fahrzeughöhenerlangungsmitteln sich in den Nähen von zwei oder mehr Rädern drastisch ändern, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass diese Änderung durch beispielsweise die Steigung oder das Gefälle der Fahrbahn erzeugt wird. In einem solchen Fall wird abgeschätzt oder vorausgesagt, dass die Fahrzeugneigung für eine vergleichsweise lange Zeit beibehalten wird. Um somit einen Fall auszuschließen, bei dem das Fahrzeug für eine vergleichsweise lange Zeit eine Neigung zeigt, ist die vorliegende Erfindung darauf ausgelegt, eine erhebliche oder drastische Änderung der Fahrzeughöhe nur in der Nähe eines Rads zu erkennen.For the case, however, that the recognition results (vehicle heights) from the individual vehicle height acquisition means in drastically change the sewing of two or more wheels, there is a likelihood that this change will occur For example, the slope or the slope of the road is produced. In such a case, it is estimated or predicted that the vehicle inclination for a comparatively is maintained for a long time. To exclude a case in which the vehicle for a comparatively long time one Tendency, the present invention is designed to a significant or drastic change in vehicle height only to be seen near a wheel.

Die Neigungserkennungsvorrichtung der vorliegenden Erfindung kann somit erkennen, dass das Fahrzeug nur für eine kurze Zeit eine Neigung durchführt, also dass nicht der Fall auftritt, dass das Fahrzeug für eine vergleichsweise lange Zeit eine geneigte Haltung einnimmt, beispielsweise auf Grund einer Steigung oder eines Gefälles.The tilt detection device of The present invention can thus recognize that the vehicle performs inclination only for a short time, that is, it does not occur that the vehicle assumes an inclined posture for a comparatively long time, for example, due to inclination or incline.

Es ist bevorzugt, dass die Bestimmungsmittel zu bestimmen vermögen, ob oder ob nicht die Werte von den Sensoren innerhalb eines vorbestimmten erlaubbaren Bereichs sind und nur die eine der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist; und die Ausgabemittel das Signal in Fällen auszugeben vermögen, in denen die Bestimmungsmittel bestimmen, dass die Werte von den Sensoren innerhalb des vorbestimmten erlaubbaren Bereichs liegen und nur die eine der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist.It it is preferred that the determining means be able to determine whether or not the values from the sensors are within a predetermined one permissible range and only one of the differences are the same or greater than the threshold; and the Output means capable of outputting the signal in cases in which the determining means determine that the values of the Sensors are within the predetermined allowable range and only one of the differences is equal or greater than the threshold.

Bei der Neigungserkennungsvorrichtung kann somit eine Bestimmung gemacht werden, ob oder ob nicht der Ausgangswert von jedem der Fahrzeughöhenerlan gungsmittel innerhalb eines erlaubbaren Bereichs fällt, wodurch eine Bestimmung auch dahingehend gemacht werden kann, ob oder ob nicht die Fahrzeughöhenerlangungsmittel in normalem Betrieb sind.at The tilt detection device can thus make a determination whether or not the output value of each of the vehicle height learning means is falls within an allowable range, causing a Determination can also be made to the effect whether or not the Vehicle height gain means are in normal operation.

Es ist bevorzugt, dass die Bestimmungsmittel zusätzlich eine Größenkorrelation zwischen jedem der Werte und jeder der Referenzen zu bestimmen vermögen; und die Ausgabemittel zusätzlich ein Signal auszugeben vermögen, das die Größenkorrelation zwischen jedem der Werte und jeder der Referenzen angibt.It it is preferred that the determining means additionally a Size correlation between each of the values and to be able to determine each of the references; and the output means in addition to be able to issue a signal that the magnitude correlation between each of the values and each of the references indicates.

Damit ist die Neigungserkennungsvorrichtung auch in der Lage, die Information der Größe einer Korrelation zwischen Ausgangswert und Referenzwert auszugeben, so dass eine vorausschauende Abschätzung hinsichtlich der Richtung gemacht werden kann, in welche sich das Fahrzeug neigen wird.In order to the tilt detection device is also capable of providing the information the size of a correlation between baseline and output reference value, so that a forward-looking estimate can be made in terms of the direction in which the Vehicle will tend.

Gemäß einem weiteren Apekt schafft die vorliegende Erfindung eine Vorrichtung zur Steuerung der Ausrichtung einer Lichtachse von Scheinwerfern eines Fahrzeugs, das mit einer Mehrzahl von Rädern, einschließlich Vorderrädern und Hinterrädern ausgestattet ist, wobei die Vorrichtung aufweist: Fahrzeughöhenerlangungsmittel, die eine Mehrzahl von Sensoren aufweisen, welche jeweils nahe an zumindest einem der Vorderräder und einem der Hinterräder angeordnet sind und von denen jeder die Höhe des Fahrzeugs zu erkennen vermag und Werte erlangt, die jeweils die Höhe des Fahrzeugs angeben; Nickbetragerkennungsmittel zur Erkennung eines Nickbetrags des Fahrzeugs basierend auf den von den Fahrzeughöhenerlangungsmitteln erlangten Werten; Lichtachsensteuermittel zum Steuern der Lichtachse der Scheinwerfer abhängig von dem Nickbetrag, der von den Nickbetragerkennungsmitteln erkannt wurde, so dass die Lichtachse auf ein zu beleuchtendes Objekt gerichtet ist; Bestimmungsmittel, um Sensor für Sensor zu bestimmen, ob oder ob nicht nur eine der Differenzen zwischen den von den Höhenerlangungsmitteln erlangten Werten und Referenzen, welche jeweils die Werte angeben, die von den Sensoren in der Vergangenheit erlangt wurden, gleich oder größer als ein Schwellenwert sind; Ausgabemittel zur Ausgabe eines Signals, das die Neigung des Fahrzeugs in Fällen angibt, wo die Bestimmungsmittel bestimmen, dass nur eine der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist; und Verhinderungsmittel zum Blockieren der Lichtachsensteuermittel, um die Steuerung der Licht achse zu unterbinden, wenn die Ausgabemittel das Signal ausgeben, das die Neigung des Fahrzeugs angibt.According to one Further aspect, the present invention provides a device for controlling the alignment of a light axis of headlamps of a Vehicle that has a plurality of wheels, including Equipped with front wheels and rear wheels, the apparatus comprising: vehicle height acquisition means, having a plurality of sensors, each close to at least one of the front wheels and one of the rear wheels are arranged and each of which is the height of the vehicle to recognize and attain values, each the height indicate the vehicle; Nick amount detection means for detection a pitching amount of the vehicle based on the vehicle height obtaining means obtained values; Light axis control means for controlling the light axis the headlight depends on the pitch amount of the Nick amount detection means has been detected, so that the light axis directed to an object to be illuminated; Determining means to sensor by sensor to determine whether or not only one of the differences between those of the height-gaining means acquired values and references, which respectively indicate the values, which were obtained by the sensors in the past, the same or greater than a threshold; output means to output a signal indicating the inclination of the vehicle in cases indicates where the determining means determine that only one of the differences is equal to or greater than the threshold; and preventing means for blocking the light axis control means, to inhibit the control of the light axis when the output means output the signal indicating the inclination of the vehicle.

Ein solches Steuersystem für die Fahrzeugscheinwerfer von Fahrzeugen vermag die Richtung der Lichtachse an einer Änderung zu hindern, wenn eine vorübergehende drastische Neigung des Fahrzeugs zu erwarten ist. Auf diese Weise ergeben sich keine Unannehmlichkeiten für den Fahrer und die Insassen des mit dem System ausgestatteten Fahrzeugs, welche sich ansonsten auf Grund einer drastischen Änderung der Ausrichtung der Lichtachse ergeben könnten.One such control system for the vehicle headlights of vehicles can change the direction of the light axis to a change if a temporary drastic inclination of the Vehicle is expected. In this way, there are no inconveniences for the driver and passengers of the system equipped Vehicle, which otherwise due to a drastic change could result in the alignment of the light axis.

Es ist bevorzugt, dass die Unterbindungsmittel die Steuerung der Lichtachse nur eine bestimmte Zeitdauer lang unterbinden, wenn die Ausgabemittel das Signal ausgeben.It it is preferred that the inhibiting means control the light axis only for a certain period of time prohibit if the output means the Output signal.

Bei dem Steuersystem für Fahrzeugscheinwerfer wird die Arbeitsweise oder der Vorgang zum Ändern der Ausrichtung der Lichtachse der Fahrzeugscheinwerfer für eine bestimmte Zeitdauer unterbindbar und nach Verstreichen dieser bestimmten Zeitdauer kann diese Arbeitsweise wieder aufgenommen werden. Insbesondere kann die bestimmte Zeitdauer in einen Zeitrahmen verlegt werden, innerhalb dessen die vorübergehende Neigung des Fahrzeugs wieder aufgehoben werden kann. Dies kann sicherstellen, dass kein Betrieb zum Ändern der Richtung der Lichtachsen der Fahrzeugscheinwerfer auf Grund einer nur vorübergehenden Neigung durchgeführt wird. Nach einer Rückkehr in die Ausgangslage kann die Arbeitsweise zum Ändern der Ausrichtung der Fahrzeugscheinwerfer wieder aufgenommen werden.at The control system for vehicle headlights is the way of working or the process of changing the orientation of the light axis the vehicle headlamp for a certain period of time can be prevented and after the lapse of that particular period of time, this mode of operation may be resumed. In particular, the specific period of time be moved within a timeframe within which the temporary Inclination of the vehicle can be reversed. This can ensure that no operation for changing the direction of the light axes the vehicle headlights due to a temporary only Tilt is performed. After a return In the starting position, the procedure for changing the Alignment of the vehicle headlights be resumed.

Gemäß einem weiteren Aspekt schafft die vorliegende Erfindung ein Verfahren zur Erkennung der Neigung eines Fahrzeugs, das mit einer Mehrzahl von Rädern ausgestattet ist, aufweisend die Schritte von: Erlangen von Werten, die jeweils die Höhe des Fahrzeugs angeben durch Verwendung einer Mehrzahl von Sensoren, die jeweils nahe an zwei oder mehr Rädern der Mehrzahl von Rädern angeordnet sind, und von denen jeder die Höhe des Fahrzeugs zu erkennen vermag; Bestimmen, Sensor für Sensor, ob oder ob nicht nur eine der Differenzen zwischen den erlangten Werten und Referenzen, die jeweils die Werte angeben, die von den Sensoren in der Vergangenheit erlangt wur den, gleich oder größer als ein Schwellenwert sind; und Ausgeben eines Signals, das die Neigung eines Fahrzeugs angibt, dann, wenn die Bestimmungsmittel bestimmen, dass nur eine der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist.According to another aspect, the present invention provides a method for detecting the tilt of a vehicle equipped with a plurality of wheels, comprising the steps of: obtaining values respectively indicating the height of the vehicle by using a plurality of sensors; each close to two or more wheels of the plurality of wheels are arranged, and each of which is capable of recognizing the height of the vehicle; Determining, sensor by sensor, whether or not only one of the differences between the obtained values and references respectively indicating the values obtained by the sensors in the past are equal to or greater than a threshold value; and outputting a signal indicative of the inclination of a vehicle when the determining means determines that only one of the differences is equal to or greater than the threshold.

Das Verfahren zur Neigungserkennung liefert somit ähnliche Vorteile wie die bereits beschriebene Neigungserkennungsvorrichtung. Insbesondere kann bei einem erfindungsgemäßen Verfahren dann, wenn sich die Fahrzeughöhe in der Nähe nur eines Rads drastisch geändert hat, ein Signal ausgegeben werden, welches eine mögliche Fahrzeugneigung auf Grund der Fahrzeugneigung anzeigt.The Method for tilt detection thus provides similar Advantages like the tilt detection device already described. In particular, in an inventive Procedure then when the vehicle height is close only one wheel has changed drastically, a signal is output which is a possible vehicle inclination due to indicates the vehicle inclination.

KURZE BESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGBRIEF DESCRIPTION OF THE DRAWING

In der Zeichnung zeigt:In the drawing shows:

1 ein schematisches Blockdiagramm eines Steuersystems für Fahrzeugscheinwerfer, bei dem die vorliegende Erfindung anwendbar ist; 1 a schematic block diagram of a control system for vehicle headlights, to which the present invention is applicable;

2 ein Flussdiagramm einer Ausrichtungssteuerprozedur; und 2 a flowchart of an alignment control procedure; and

3 ein Flussdiagramm einer Bestimmungsprozedur für Neigung/Fehlfunktion. three a flowchart of a determination procedure for inclination / malfunction.

DETAILIERTE BESCHREIBUNG BEVORZUGTER AUSFÜHRUNGSFORMENDETAILED DESCRIPTION OF PREFERRED EMBODIMENTS

<Ausführungsform><Embodiment>

Bezug nehmend auf die beigefügte Zeichnung wird nachfolgend eine Ausführungsform der vorliegenden Erfindung beschrieben.reference taking on the attached drawing is a Embodiment of the present invention described.

1 ist ein schematische Blockdiagramm eines Lichtsteuersystems 1 (der Neigungserkennungsvorrichtung und dem Steuersystem für Fahrzeugscheinwerfer), bei dem die vorliegende Erfindung anwendbar ist. 1 is a schematic block diagram of a lighting control system 1 (the tilt detection device and the vehicle headlight control system) to which the present invention is applicable.

Das Lichtsteuersystem 1 ist in einem Fahrzeug eingebaut, beispielsweise einem Pkw. Gemäß 1 umfasst das Lichtsteuersystem 1 im Wesentlichen: eine Recheneinheit 10, Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 (d. h. einen linken vorderen Fahrzeughöhensensor 11, einen rechten vorderen Fahrzeughöhensensor, einen linken hinteren Fahrzeughöhensensor 13 und einen rechten hinteren Fahrzeughöhensensor 14), einen Geschwindigkeitssensor 15, einen Lenkwinkelsensor 16 und einen Beschleunigungssensor 17. Die Recheneinheit 10 ist mit den Sensoren über eine CAN-Kommunikationsleitung 3 (CAN = controller area network) verbunden, wobei die Kommunikation basierend auf dem Kommunikationsprotokoll CAN gemacht wird. Die Recheneinheit 10 ist auch über eine LIN-Kommunikationsleitung 5 (LIN = local interconnect network) mit einem Scheinwerfer 20 verbunden, wobei auf der Leitung 5 die Kommunikation mittels des Kommunikationsprotokolls LIN erfolgt.The lighting control system 1 is installed in a vehicle, such as a car 1 includes the lighting control system 1 essentially: a computing unit 10 , Vehicle height sensors 11 to 14 (ie, a left front vehicle height sensor 11 , a right front vehicle height sensor, a left rear vehicle height sensor 13 and a right rear vehicle height sensor 14 ), a speed sensor 15 , a steering angle sensor 16 and an acceleration sensor 17 , The arithmetic unit 10 is with the sensors via a CAN communication line three (CAN = controller area network), wherein the communication is made based on the communication protocol CAN. The arithmetic unit 10 is also via a LIN communication line 5 (LIN = local interconnect network) with a headlight 20 connected, being on the line 5 the communication takes place by means of the communication protocol LIN.

Die Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 sind in den Nahbereichen der jeweiligen Fahrzeugräder angeordnet. Beispielsweise wird die Fahrzeughöhe nahe eines jeden Rads dadurch erkannt, dass das Aus- und Einfahren des Aufhängungssystems erkannt wird, welches das Fahrzeug trägt. Die Erkennungsergebnisse von den Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 werden über die CAN-Kommunikationsleitung 3 der Recheneinheit 10 übertragen. Die Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 können auch so ausgelegt werden, dass sie direkt den Abstand zur Fahrbahnoberfläche oder den Abstand zwischen Fahrzeugkarosserie und den Rädern erkennen.The vehicle height sensors 11 to 14 are arranged in the vicinity of the respective vehicle wheels. For example, the vehicle height near each wheel is detected by detecting the extension and retraction of the suspension system that supports the vehicle. The recognition results from the vehicle height sensors 11 to 14 be over the CAN communication line three the arithmetic unit 10 transfer. The vehicle height sensors 11 to 14 can also be designed so that they directly detect the distance to the road surface or the distance between the vehicle body and the wheels.

Der Geschwindigkeitssensor 15 ist ein bekannter Fahrzeugsensor, der die Erkennungsergebnisse hinsichtlich der Fahrzeuggeschwindigkeit (Fahrgeschwindigkeit des Fahrzeugs) über die CAN-Kommunikationsleitung 3 an die Recheneinheit 10 überträgt.The speed sensor 15 is a known vehicle sensor that detects the recognition results regarding the vehicle speed (traveling speed of the vehicle) via the CAN communication line three to the arithmetic unit 10 transfers.

Der Lenkwinkelsensor 16 ist ein bekannter Sensor, der den Lenkbetrag des Fahrzeuglenkrads erkennt. Der Lenkwinkelsensor 16 überträgt die Erkennungsergebnisse des Betrags der Lenkung (Lenkwinkel) über die CAN-Kommunikationsleitung an die Recheneinheit 10.The steering angle sensor 16 is a known sensor that detects the steering amount of the vehicle steering wheel. The steering angle sensor 16 transmits the recognition results of the amount of steering (steering angle) via the CAN communication line to the arithmetic unit 10 ,

Der Beschleunigungssensor 17 kann die auf das Fahrzeug wirkende Beschleunigung in einer Vorwärts/Rückwärts-Richtung des Fahrzeugs erkennen und überträgt die Erkennungsergebnisse über die CAN-Kommunikationsleitung 3 an die Recheneinheit 10.The acceleration sensor 17 can detect the acceleration acting on the vehicle in a front-rear direction of the vehicle and transmits the recognition results via the CAN communication line three to the arithmetic unit 10 ,

Die Recheneinheit 10 ist in bekannter Weise als Mikrocomputer aufgebaut mit einer CPU, einem ROM und einem RAM. Die Recheneinheit 10 empfängt die Erkennungsergebnisse von den Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14, dem Geschwindigkeitssensor 15 und dem Lenkwinkelsensor 16 über die CAN-Kommunikationsleitung 3. Die Recheneinheit 10 kann dann einen Prozess einer Winkelbestimmung (Emissionswinkel) durchführen, mit welchem eine Lichtachse eines Fahrzeugscheinwerfers 20 (nachfolgend als "Lichtachse" bezeichnet), welche in der Zeichnung nicht dargestellt ist, gemäß den empfangenen Erkennungsergebnissen auszurichten ist.The arithmetic unit 10 is constructed in a known manner as a microcomputer with a CPU, a ROM and a RAM. The arithmetic unit 10 receives the recognition results from the vehicle height sensors 11 to 14 , the speed sensor 15 and the steering angle sensor 16 via the CAN communication line three , The arithmetic unit 10 can then perform a process of angle determination (emission angle), with which a light axis of a vehicle headlight 20 (hereinafter referred to as "light axis"), which is not shown in the drawing, to be aligned according to the received recognition results.

Die Recheneinheit 10 überträgt einen Steuerbefehl, der die Emissionswinkel spezifiziert, über die LIN-Kommunikationsleitung 5 an den Scheinwerfer 20, so dass die Lichtachse in die bestimmten Emissionswinkel gebracht werden kann. Es versteht sich, dass der Steuerbefehl die Information bezüglich des Emissionswinkels enthält, das heißt, eine Winkelinformation in vertikaler Richtung (das heißt, Vorwärts/Rückwärts-Richtung bezüglich der Fahrtrichtung des Fahrzeugs) und eine Winkelinformation in horizontaler Richtung (das heißt Links/Rechts-Richtung bezüglich der Fahrtrichtung des Fahrzeugs).The arithmetic unit 10 transmits a control command specifying the emission angles via the LIN communication line 5 to the headlight 20 , so that the light axis can be brought into the specific emission angle. It is understood that the control command includes the information on the emission angle, that is, angle information in the vertical direction (that is, forward / backward direction with respect to the direction of travel of the vehicle) and angle information in the horizontal direction (ie, left / right direction). Direction with respect to the direction of travel of the vehicle).

Die Emissionswinkel werden von der Recheneinheit 10 basierend auf bestimmten Winkeln, das heißt Referenzwinkeln, bestimmt. Die Emissionswinkel entsprechen Werten, welche Differenzen zu den Referenzwinkeln angeben. Die Referenzwinkel beziehen sich auf: einen Winkel, der Parallelität bezüglich der Fahrbahnoberfläche als vertikaler Richtung schafft; und einen Winkel, der eine Vorwärtsausrichtung bezüglich der Fahrtrichtung zur Horizontalrichtung schafft.The emission angles are calculated by the arithmetic unit 10 based on certain angles, that is, reference angles. The emission angles correspond to values indicating differences to the reference angles. The reference angles refer to: an angle that provides parallelism with respect to the road surface as a vertical direction; and an angle that provides forward orientation with respect to the direction of travel to the horizontal direction.

Wie bei bekannten Fahrzeugneigung befindet sich der Scheinwerfer 20 jeweils an einer linken bzw. rechten Position an der Fahrzeugvorderseite. Der Steuerbefehl der Recheneinheit 10 wird an die linken und rechten Scheinwerfer 20 übertragen. 1 zeigt nur einen der beiden vorderen linken bzw. rechten Scheinwerfer 20. In der zeich nerischen Darstellung von 1 fehlt auch die genauere Ausgestaltung eines jeden der Scheinwerfer 20.As with known vehicle inclination is the headlight 20 each at a left or right position on the vehicle front. The control command of the arithmetic unit 10 gets to the left and right headlights 20 transfer. 1 shows only one of the two front left and right headlights 20 , In the graphic representation of 1 lacks the more accurate design of each of the headlights 20 ,

Gemäß 1 weist jeder Scheinwerfer 20 eine Steuereinheit 21, einen Vertikalrichtungssteuermotor 20 und einen Horizontalrichtungssteuermotor 25 auf. Die Lichtachse der Lampe wird in vertikaler Richtung in Antwort auf eine Betätigung des Vertikalrichtungssteuermotors 23 verschoben. Weiterhin wird die Lichtachse der Lampe in horizontaler Richtung in Antwort auf eine Betätigung des Horizontalrichtungssteuermotors 25 verschoben. Es kann beispielsweise ausreichend sein, wenn jeder der Motoren 23 und 25 nur als Schrittmotor ausgelegt ist.According to 1 points each headlight 20 a control unit 21 , a vertical direction control motor 20 and a horizontal direction control motor 25 on. The light axis of the lamp becomes vertical in response to an operation of the vertical direction control motor 23 postponed. Further, the light axis of the lamp becomes horizontal in response to an operation of the horizontal direction control motor 25 postponed. For example, it may be sufficient if any of the engines 23 and 25 designed only as a stepper motor.

Die Steuereinheit 21, die in bekannter Weise als Mikrocomputer mit einer CPU, einem ROM und einem RAM ausgelegt ist, aktiviert die vertikalen und horizontalen Richtungssteuermotoren 23 und 25 basierend auf dem Steuerbefehl von der Recheneinheit 10. Genauer gesagt, basierend auf der Emissionswinkelinformation in dem Steuerbefehl von der Recheneinheit 10 berechnet die Steuereinheit 21 die Differenzen zwischen den momentanen Winkeln der Lichtachsen für die Referenzwinkel und den Emissionswinkeln in dem Steuerbefehl. Dann überträgt die Steuereinheit 21 Steuersignale an die Motoren 23 und 25, so dass diese Differenzen auf Null gebracht werden können. Auf diese Weise werden die momentanen Winkel der Lichtachsen durch diesen Vorgang geändert, wie durch den Steuerbefehl von der Recheneinheit 10 angewiesen.The control unit 21 , which is designed in a known manner as a microcomputer with a CPU, a ROM and a RAM, activates the vertical and horizontal directional control motors 23 and 25 based on the control command from the arithmetic unit 10 , More specifically, based on the emission angle information in the control command from the arithmetic unit 10 calculates the control unit 21 the differences between the instantaneous angles of the light axes for the reference angles and the emission angles in the control command. Then transfers the control unit 21 Control signals to the motors 23 and 25 so that these differences can be nullified. In this way, the instantaneous angles of the light axes are changed by this process, as by the control command from the arithmetic unit 10 reliant.

Bezug nehmend auf 2 wird nachfolgend ein Ablauf zur Steuerung der Lichtachse des Scheinwerfers in dem Lichtsteuersystem 1 mit obigem Aufbau beschrieben. 2 ist ein Flussdiagramm, welches eine Ausrichtungssteuerprozedur zeigt, die von der Recheneinheit 10 durchgeführt wird.Referring to 2 Next, a procedure for controlling the light axis of the headlamp in the light control system 1 described with the above structure. 2 FIG. 10 is a flowchart showing an alignment control procedure performed by the arithmetic unit 10 is carried out.

Die Ausrichtungssteuerprozedur, die in bestimmten festgelegten Abständen aktiviert wird, beinhaltet einen Prozess zur Steuerung der Richtung der Lichtachse eines Scheinwerfers gemäß der Neigung des Fahrzeugs (Ausrichtungssteuerung) und einen Prozess zur Erkennung von Vorgängen, welche Faktoren für eine vorübergehende Neigung des Fahrzeugs sind und zur Unterbindung der Ausrichtungssteuerung, wenn diese Vorgänge erkannt werden. In der nachfolgend beschriebenen Prozedur wird ein vorü bergehender Stoß oder eine Vibration (nachfolgend als "vorübergehender Stoß oder dergleichen"), der oder die auf die Räder wirkt, als der Vorgang erkannt, der ein Faktor für eine vorübergehende Neigung des Fahrzeugs sein kann.The Registration control procedure, at specified intervals is activated, includes a process for controlling the direction the light axis of a headlamp according to the inclination of the Vehicle (alignment control) and a process of detection of events, what factors for a temporary Inclination of the vehicle and to inhibit the alignment control, when these processes are detected. In the following described procedure is a transient shock or a vibration (hereinafter referred to as "transient shock or The like "), which acts on the wheels, as the Event detected, which is a factor for a temporary Can be tilt of the vehicle.

Insbesondere wird betrachtet, dass eine drastische Änderung in den Ausgängen von zwei der Fahrzeugsensoren 11 bis 14 eine hohe Wahrscheinlichkeit dahingehend hat, dass eine vergleichsweise lange Neigung des Fahrzeugs vorliegen dürfte, die beispielsweise durch eine Fahrbahnsteigung oder ein Fahrbahngefälle hervorgerufen wird. Andererseits wird betrachtet, dass eine drastische Änderung im Ausgang nur eines der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit anzeigt, dass nur eine vorübergehende Neigung des Fahrzeugs vorliegt, die beispielsweise dann verursacht wird, wenn eines der Räder des Fahrzeugs in eine Vertiefung der Fahrbahn fällt oder das Fahrzeug über ein Hindernis fährt, beispielsweise einen Randstein. Aus diesem Grund erkennt das hier zur Anwendung gelangende Verfahren eine drastische oder wesentliche Änderung in nur einem der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14.In particular, it is considered that a drastic change in the outputs of two of the vehicle sensors 11 to 14 has a high probability that a relatively long inclination of the vehicle is likely to occur, which is caused for example by a road gradient or a road gradient. On the other hand, it is considered that a drastic change in the output of only one of the vehicle height sensors 11 to 14 indicates a very high probability that only a temporary inclination of the vehicle is present, which is caused, for example, when one of the wheels of the vehicle falls into a depression of the road or the vehicle passes over an obstacle, for example a curb. For this reason, the method used herein recognizes a drastic or substantial change in only one of the vehicle height sensors 11 to 14 ,

Fahrzeuge sind typischerweise mit einem Aufhängungssystem zur Absorption des vorübergehenden Stoßes oder dergleichen ausgestattet. Somit bringt unmittelbar nach Erkennung einer Verschiebung eines Rads in der vorliegenden Prozedur die Rückstellkraft des Aufhängungssystems das Fahrzeug in eine Neigung. Mit anderen Worten, die vorliegende Prozedur ermöglicht die Abschätzung der Neigung des Fahrzeugs unmittelbar bevor das Fahrzeug tatsächlich durch den vorübergehenden Stoß oder dergleichen in eine Neigung gerät.vehicles are typically with a suspension system for absorption of the temporary impact or the like. Thus, immediately after detecting a shift of a Rads in the present procedure, the restoring force of Suspension system the vehicle in a tilt. With others In other words, the present procedure allows the estimation the inclination of the vehicle immediately before the vehicle actually by the temporary impact or the like into a tilt.

2 zeigt eine konkrete Ausrichtungssteuerprozedur. Zunächst werden gemäß der Figur die Ergebnisse hinsichtlich Neigung/Fehlfunktion von den Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 erlangt (Schritt S110). Diese Bestimmungsergebnisse zeigen an, ob oder ob nicht das Fahrzeug möglicherweise geneigt ist und ob oder ob nicht das Fahrzeug fehlerhaft funktioniert. Die Auslegung ist so, dass die Bestimmung gemacht werden kann, indem die Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur (siehe 3) durchgeführt wird, die für jeden der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 durchgeführt wird und später noch beschrieben werden wird. 2 shows a specific registration tax erprozedur. First, according to the figure, the results of inclination / malfunction of the vehicle height sensors become 11 to 14 obtained (step S110). These determination results indicate whether or not the vehicle is possibly tilted and whether or not the vehicle malfunctions. The design is such that the determination can be made by the inclination / malfunction determination procedure (see three ) performed for each of the vehicle height sensors 11 to 14 is carried out and will be described later.

Nachfolgend wird bestimmt, ob oder ob nicht eine Bestimmung für nur einen der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 hinsichtlich einer möglichen Neigung des Fahrzeugs gemacht wurde (das heißt, eine Aufsteigungsbestimmung oder Fallbestimmung, welche nachfolgend beschrieben werden; Schritt S120, Unterbindungsmittel). Wenn nur einer der Sensoren eine Bestimmung hinsichtlich einer möglichen Neigung des Fahrzeugs gemacht hat (JA in Schritt S120), wird die Ausrichtungssteuerung gestoppt (und die Position der momentanen Lichtachse wird festgelegt; Schritt S140, Unterbindungsmittel) und dann endet die Ausrichtungssteuerung.Subsequently, it is determined whether or not a determination is made for only one of the vehicle height sensors 11 to 14 with regard to a possible inclination of the vehicle (that is, an ascending determination or case determination, which will be described below; step S120, prohibition means). If only one of the sensors has made a determination on a possible inclination of the vehicle (YES in step S120), the alignment control is stopped (and the position of the current light axis is set, step S140, prohibition means), and then the alignment control ends.

Wenn andererseits eine Mehrzahl von Sensoren bestimmt hat, dass die Wahrscheinlichkeit einer Fahrzeugneigung besteht, oder wenn alle Sensoren bestimmt haben, dass keine Möglichkeit einer Fahrzeugneigung vorliegt (JA in Schritt S120), wird eine Bestimmung gemacht, ob oder ob nicht eine bestimmte Zeit (zum Beispiel ungefähr 500 ms) verstrichen ist (Schritt S130, Unterbindungsmittel), seit die Durchführung eines Ausrichtungssteuerstoppprozesses zum Festlegen der vorherigen Position der Lichtachse verstrichen ist (Schritt S140). In diesem Zusammenhang, für den Fall, dass das Fahrzeug auf Grund des vorübergehenden Stoßes oder dergleichen geneigt wird, kann die bestimmte Zeit in einen Zeitrahmen gesetzt werden, der einen Zeitpunkt unmittelbar vor der Neigung des Fahrzeugs bis zu einem Zeitpunkt enthält, zu dem die Neigung zurückgestellt wird.If On the other hand, a plurality of sensors has determined that the probability there is a tendency of the vehicle, or if all the sensors are determined have no possibility of vehicle inclination (YES in step S120), a determination is made whether or not a certain time (for example about 500 ms) elapsed is (step S130, inhibitor), since the implementation an alignment control stop process for setting the previous ones Position of the light axis has elapsed (step S140). In this context, in the event that the vehicle due to the temporary Stoßes or the like can be inclined, the particular Time can be set in a timeframe that has a time instant before the inclination of the vehicle contains up to a point in time to which the inclination is reset.

Die Bestimmung, ob oder ob nicht die bestimmte Zeit verstrichen ist, kann beispielsweise durch das Vorsehen einer Timerfunktion in der Recheneinheit 10 und durch Verwendung der Timerfunktion erfolgen. Alternativ kann diese Bestimmung nach Durchführung des Ausrichtungssteuerstoppprozesses zum Festlegen der vorherigen Position der Lichtachse (Schritt S140) gemacht werden, indem ein Zähler im RAM der Recheneinheit 10 jedes Mal dann inkrementiert wird, wenn der Ausrichtungssteuerprozess durchgeführt wird und dann der Zähler überwacht wird.The determination of whether or not the specific time has elapsed can be made, for example, by the provision of a timer function in the arithmetic unit 10 and by using the timer function. Alternatively, this determination may be made after performing the alignment control stop process for setting the previous position of the light axis (step S140) by using a counter in the RAM of the arithmetic unit 10 is incremented each time the alignment control process is performed and then the counter is monitored.

Wenn die bestimmte Zeit nicht verstrichen ist (NEIN in Schritt S130), wird der Ausrichtungssteuerstoppprozess durchgeführt, um die Position der Lichtachse festzulegen (Schritt S140), so dass der Ausrichtungssteuerprozess damit beendet wird. Auch wenn die bestimmte Zeit verstrichen ist (JA in Schritt 130), wird eine Bestimmung gemacht hinsichtlich der Machbarkeit der Berechnung des Nickwinkels, der die Neigung (bezüglich der Horizontalrichtung) des Fahrzeugs darstellt (Schritt S150). Dieser Prozess bestimmt den Nickwinkel als berechenbar, wenn einer der Fahrzeughöhensensoren 11 und 12 der Vorderräder und einer der Fahrzeughöhensensoren 13 und 14 der Hinterräder normal arbeitet (nicht fehlerhaft ist). Andererseits bestimmt dieser Prozess den Nickwinkel als nicht berechenbar, wenn einer der Fahrzeughöhensensoren 11 und 12 der Vorderräder und einer der Fahrzeughöhensensoren 13 und 14 der Hinterräder fehlerhaft arbeitet.If the specified time has not elapsed (NO in step S130), the registration control stop process is performed to set the position of the light axis (step S140), so that the registration control process is ended therewith. Even if the specified time has elapsed (YES in step 130 ), a determination is made as to the feasibility of calculating the pitch angle representing the inclination (with respect to the horizontal direction) of the vehicle (step S150). This process determines the pitch angle as predictable when one of the vehicle height sensors 11 and 12 the front wheels and one of the vehicle height sensors 13 and 14 the rear wheels are working normally (not faulty). On the other hand, this process determines the pitch angle as unpredictable when one of the vehicle height sensors 11 and 12 the front wheels and one of the vehicle height sensors 13 and 14 the rear wheels is working faulty.

Wenn es unmöglich ist, den Nickwinkel zu berechnen (NEIN in Schritt S150), wird die Ausrichtungssteuerung gestoppt (das heißt, nach Verschiebung der Richtung der Lichtachse auf vorbestimmte konkrete Winkel wird die Lichtachse auf diese Winkel festgelegt; Schritt S190) und dann endet die Ausrichtungssteuerprozedur. Wenn es möglich ist, den Nickwinkel zu berechnen (JA im Schritt S150), wird eine normale Ausrichtungssteuerung durchgeführt.If it is impossible to calculate the pitch angle (NO in Step S150), the alignment control is stopped (that is, after shifting the direction of the light axis to predetermined concrete Angle, the light axis is set to these angles; step S190) and then the registration control procedure ends. If it is possible is to calculate the pitch angle (YES in step S150) becomes a normal one Alignment control performed.

In der normalen Ausrichtungssteuerung wird zunächst der Nickwinkel berechnet (Schritt S160; Nickbetragerkennungsmittel).In The normal orientation control first becomes the pitch angle calculated (step S160, pitch detection means).

In dem Nickwinkelberechnungsprozess werden die Fahrzeughöhe im Bereich der Vorderräder und die Fahrzeughöhe im Bereich der Hinterräder basierend alleine auf den Ausgängen von den normal arbeitenden Fahrzeughöhensensoren erkannt. Dann wird der Nickwinkel basierend auf diesen Fahrzeughöhen berechnet. In anderen Worten, der Ausgang von den Fahrzeughöhensensoren, die fehlerhaft arbeiten, wird ignoriert.In The pitch angle calculation process becomes the vehicle height in the area of the front wheels and the vehicle height in the area of the rear wheels based solely on the outputs recognized by the normal working vehicle height sensors. Then the pitch angle is based on these vehicle heights calculated. In other words, the output from the vehicle height sensors, those who work incorrectly are ignored.

Wenn beide Fahrzeughöhensensoren 11 und 12 der Vorderräder normal arbeiten, wird der Durchschnittswert der Ausgänge dieser beiden Fahrzeughöhensensoren 11 und 12 für die Fahrzeughöhe betreffend die Vorderräder verwendet. Wenn weiterhin beide Fahrzeughöhensensoren 13 und 14 der Hinterräder normal arbeiten, kann auch der Durchschnittswert der Ausgänge dieser beiden Fahrzeughöhensensoren 13 und 14 als Fahrzeughöhe im Bereich der Hinterräder verwendet werden.If both vehicle height sensors 11 and 12 the front wheels work normally, the average value of the outputs of these two vehicle height sensors 11 and 12 used for the vehicle height regarding the front wheels. If both vehicle height sensors continue 13 and 14 The rear wheels can work normally, too, the average value of the outputs of these two vehicle height sensors 13 and 14 be used as a vehicle height in the area of the rear wheels.

Von den Rechenergebnissen des Nickwinkels in der vorliegenden Prozedur wird ein Betrag entsprechend den letzten zwei Sekunden (als Beispiel) im RAM der Recheneinheit 10 gespeichert.Of the calculation results of the pitch angle in the present procedure, an amount corresponding to the last two seconds (as an example) in the RAM of the arithmetic unit 10 saved.

Nachfolgend wird gemäß dem Nickwinkel und den Erkennungsergebnissen von Geschwindigkeitssensor 15 und Lenkwinkelsensor 16 die Anzahl von Schritten für die Steuereinheit 21 in dem Scheinwerfer 20 zur Übertragung von Steuersignalen an jeden der Motoren 23 und 25 berechnet (Schritt 170, Änderungsmittel). Insbesondere wird bei diesem Prozess ein Winkel θ für eine Sollemission gemäß dem Nickwinkel berechnet. Dann kann der berechnete Winkel θ durch einen Steuerwinkel pro Einheitsschritt dividiert werden, um damit die Anzahl von Schritten zu erhalten.The following will be according to the pitch angle and the detection results of the speed sensor 15 and steering angle sensor 16 the number of steps for the control unit 21 in the spotlight 20 for transmitting control signals to each of the motors 23 and 25 calculated (step 170 , Change means). Specifically, in this process, an angle θ for a target emission is calculated according to the pitch angle. Then, the calculated angle θ may be divided by a control angle per unit step to obtain the number of steps.

Für den Fall, dass die Motoren nicht als Schrittmotoren ausgelegt sind, kann die Richtung der momentanen Lichtachse erkannt werden, um den Verschiebungsbetrag für die Motoren 23 und 25 basierend auf der Richtung zu berechnen.In the event that the motors are not designed as stepper motors, the direction of the current light axis can be detected by the amount of shift for the motors 23 and 25 based on the direction to calculate.

Dann wird die Information mit der Anzahl von Schritten in Form des Steuerbefehls an den Scheinwerfer 20 übertragen (Schritt S180, Änderungsmittel), wodurch die Ausrichtungssteuerprozedur endet.Then, the information with the number of steps in the form of the control command to the headlight 20 transmit (step S180, change means), whereby the registration control procedure ends.

Bezug nehmend auf 3 wird nachfolgend eine Prozedur beschrieben, bei der jeder der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 erkennt, ob oder ob nicht das Fahrzeug wahrscheinlich geneigt wird, und wobei eine Fehlfunktion eines jeden der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 bestimmt wird. 3 ist ein Flussdiagramm einer Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur, die von der Recheneinheit 10 durchgeführt wird.Referring to three Next, a procedure will be described in which each of the vehicle height sensors 11 to 14 detects whether or not the vehicle is likely to be tilted, and wherein a malfunction of each of the vehicle height sensors 11 to 14 is determined. three FIG. 12 is a flowchart of a pitch / miss determination procedure performed by the computing unit. FIG 10 is carried out.

Die Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur wird zu bestimmten Perioden gleichzeitig mit der oben beschriebenen Ausrichtungssteuerprozedur an jedem der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 durchgeführt. Aus Gründen der Klarheit erfolgt nachfolgend eine Erläuterung lediglich anhand des Prozesses für den linken vorderen Fahrzeughöhensensor 11. Es versteht sich, dass die gleichen oder äquivalente Prozesse auch an den anderen Fahrzeughöhensensoren 12 bis 14 durchgeführt werden.The inclination / malfunction determination procedure becomes concurrent with the above-described alignment control procedure on each of the vehicle height sensors at certain periods 11 to 14 carried out. For the sake of clarity, explanation will be given below only by the process for the left front vehicle height sensor 11 , It is understood that the same or equivalent processes also apply to the other vehicle height sensors 12 to 14 be performed.

Bei der Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur des linken vorderen Fahrzeughöhensensors 11 wird ein Ausgang (Wert des Fahrzeughöhensensors (nachfolgend als "Sensorwert" bezeichnet)), der ein zu bestimmendes Objekt ist, zunächst für den Fahrzeughöhensensor 11 erlangt. Der erlangte Ausgang wird dann im RAM der Recheneinheit 10 aufgezeichnet (Schritt S210; Fahrzeughöheninformationserlangungsmittel, Fahrzeughöheninformationserlangungsprozess). Es wird sichergestellt, dass der Ausgang vom Fahrzeughöhensensor 11 im RAM der Recheneinheit 10 gespeichert wird, indem auf einen Betrag entsprechend der Zeit (zum Beispiel eine Sekunde) zurückgegriffen wird, die zum Berechnen der Änderung des Fahrzeughöhensensors 11 benötigt wird.In the pitch / malfunction determination procedure of the left front vehicle height sensor 11 is an output (value of the vehicle height sensor (hereinafter referred to as "sensor value")), which is an object to be determined, first for the vehicle height sensor 11 obtained. The obtained output is then in the RAM of the arithmetic unit 10 recorded (step S210, vehicle height information acquisition means, vehicle height information acquisition process). It ensures that the output from the vehicle height sensor 11 in the RAM of the arithmetic unit 10 is stored by resorting to an amount corresponding to the time (for example, one second) required to calculate the change of the vehicle height sensor 11 is needed.

Dann wird eine Änderung im Ausgang vom Sensor 11 berechnet (Schritt S220). Der Begriff "Änderung" bezieht sich hier auf eine Differenz zwischen dem Ausgang (Referenzwert) zu einem Zeitpunkt vor einer bestimmten Zeit (zum Beispiel einen Zyklus vorher oder eine Sekunde vorher) und dem momentanen Ausgang.Then there will be a change in the output from the sensor 11 calculated (step S220). The term "change" here refers to a difference between the output (reference value) at a time before a certain time (for example, one cycle before or one second before) and the current output.

Dann wird bestimmt, ob oder ob nicht der letzte Ausgang vom Fahrzeughöhensensor 11 innerhalb eines bestimmten normalen Bereichs fällt (Schritt S240). Wenn der Ausgang von Sensor 11 außerhalb des normalen Bereichs ist (NEIN im Schritt S240), wird der Sensor 11 als fehlerhaft arbeitend im RAM der Recheneinheit 10 gespeichert (Schritt S250), so dass die Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur endet.Then it is determined whether or not the last exit from the vehicle height sensor 11 within a certain normal range (step S240). When the output from sensor 11 is out of the normal range (NO in step S240), the sensor becomes 11 as faulty working in RAM of the arithmetic unit 10 is stored (step S250), so that the inclination / malfunction determination procedure ends.

Wenn der Ausgang von Sensor 11 in den normalen Bereich fällt (JA im Schritt S240), wird bestimmt, ob oder ob nicht der Sensorwert gleich oder größer als ein Schwellenwert "A" ist, der auf größer als eine normale Fahrzeughöhe gesetzt wird und ob oder ob nicht die Änderung (Sensorwert minus Referenzwert) des Sensorwerts gleich oder größer als ein Schwellenwert "A'" ist, der auf einen positiven Wert gesetzt ist (Schritt S260, Bestimmungsmittel, Bestimmungsprozess). Wenn der Sensorwert gleich oder größer als der Schwellenwert "A" ist und der Sensorwert (in 3 als "Δ-Sensorwert" bezeichnet) gleich oder größer als der Schwellenwert "A'" ist (JA im Schritt S260), bedeutet dies, dass die Fahrzeughöhe, die vom Sensor 11 erkannt wurde, drastisch zugenommen hat.When the output from sensor 11 is in the normal range (YES in step S240), it is determined whether or not the sensor value is equal to or greater than a threshold value "A" set to greater than a normal vehicle height and whether or not the change (sensor value minus reference value) of the sensor value is equal to or larger than a threshold value "A '" set to a positive value (step S260, determination means, determination process). If the sensor value is equal to or greater than the threshold "A" and the sensor value (in three as "Δ sensor value") is equal to or greater than the threshold value "A '" (YES in step S260), it means that the vehicle height detected by the sensor 11 was recognized, has increased dramatically.

Mit anderen Worten, es bedeutet, dass das Rad (linkes Vorderrad) nahe dem Sensor 11 plötzlich abgesunken ist, was den Schluss nahelegt, dass das Fahrzeug in ein Schlagloch oder dergleichen gefahren ist. Daher werden die Ergebnisse der Bestimmung im RAM aufgezeichnet (Schritt S270, Ausgabemittel, Ausgabeprozess), wobei die Ergebnisse eine Fallbestimmung sind, die angibt, dass das Fahrzeug wahrscheinlich mit dem Abfallen (Bergabfahren) des Fahrzeugs geneigt wird. Dann endet die Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur.In other words, it means that the wheel (left front wheel) is near the sensor 11 has suddenly dropped, which suggests the conclusion that the vehicle has driven into a pothole or the like. Therefore, the results of the determination are recorded in the RAM (step S270, output means, output process), the results being a case determination indicating that the vehicle is likely to be tilted with the falling (downhill) of the vehicle. Then, the pitch / malfunction determination procedure ends.

Wenn der Sensorwert kleiner als der Schwellenwert "A" ist oder wenn die Schwankung der Sensorwerte (in 3 als "Δ-Sensorwert" bezeichnet) kleiner als der Schwellenwert "A'" ist (NEIN im Schritt S260), wird eine Bestimmung gemacht, ob oder ob nicht der Sensorwert kleiner als ein Schwellenwert "B" ist, der kleiner als die normale oder gewöhnliche Fahrzeughöhe gesetzt ist und ob oder ob nicht die Änderung (Sensorwert minus Referenzwert) der Sensorwerte kleiner als ein Schwellenwert "B'" ist, der auf einen negativen Wert gesetzt ist (Schritt S280, Bestimmungsmittel). Wenn der Sensorwert kleiner als der Schwellenwert "B" ist und die Änderung der Sensorwerte kleiner als der Schwellenwert "B'" ist (JA im Schritt S280), bedeutet dies, dass die Fahrzeughöhe, die vom Sensor 11 erkannt wurde, drastisch abgenommen hat.If the sensor value is less than the threshold "A" or if the fluctuation of the sensor values (in three as "Δ sensor value") is smaller than the threshold value "A '" (NO in step S260), a determination is made as to whether or not the sensor value is smaller than a threshold value "B" smaller than the normal or ordinary vehicle height is set and whether or not the change (sensor value minus reference value) of the sensor values is smaller than a threshold value "B '" set to a negative value (step S280, determination means). If the sensor value is less than the threshold "B" and the changes If the sensor values are less than the threshold value "B '" (YES in step S280), this means that the vehicle height measured by the sensor 11 has been detected, has decreased dramatically.

Mit anderen Worten, es bedeutet, das das Rad (linkes Vorderrad) nahe des Sensors 11 sich drastisch angehoben hat, was den Schluss zulässt, dass das Fahrzeug über einen Randstein oder dergleichen gefahren ist. Daher werden die Bestimmungsergebnisse im RAM aufgezeichnet (Schritt S290, Ausgabemittel) und die Ergebnisse sind eine Aufstiegsbestimmung, die anzeigt, dass das Fahrzeug wahrscheinlich durch ein Aufsteigen des Fahrzeugs geneigt werden wird. Die Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur endet dann.In other words, it means that the wheel (left front wheel) near the sensor 11 has drastically increased, which allows the conclusion that the vehicle has driven over a curb or the like. Therefore, the determination results are recorded in the RAM (step S290, output means), and the results are an ascending determination indicating that the vehicle is likely to be tilted by an ascent of the vehicle. The pitch / malfunction determination procedure then ends.

Wenn der Sensorwert gleich oder größer als der Schwellenwert "B" oder wenn die Schwankung der Sensorwerte gleich oder größer als der Schwellenwert "B'" ist (NEIN im Schritt S280), wird davon ausgegangen, dass kein drastischer An- oder Aufstieg oder Abfall an dem Rad (linkes Vorderrad) nahe dem Sensor 11 auftritt. Somit werden die Bestimmungsergebnisse dahingehend, dass kein Aufstieg/Fall auftreten wird, im RAM aufgezeichnet (Schritt S300), so dass damit die Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur endet.When the sensor value is equal to or greater than the threshold value "B" or when the fluctuation of the sensor values is equal to or greater than the threshold value "B '" (NO in step S280), it is considered that there is no drastic increase or decrease or decrease the wheel (left front wheel) near the sensor 11 occurs. Thus, the determination results that no rise / fall will occur are recorded in the RAM (step S300), so that the inclination / malfunction determination procedure ends.

Die Bestimmungsergebnisse, welche im RAM im Verlauf der Fehlfunktionsbestimmung aufgezeichnet wurden, werden zusammen mit der Information gespeichert, zu welchen der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 die Ergebnisse gehören (Informationen hinsichtlich der Sensorposition). Folglich kann unter Bezugnahme auf das RAM die Recheneinheit Position und Richtung erkennen, wo und wohin die Fahrzeughöhe verschoben wurde. Dies ermöglicht eine Abschätzung, wie das Fahrzeug nachfolgend geneigt werden wird (hinsichtlich Neigungsrichtung des Fahrzeugs).The determination results recorded in the RAM in the course of the malfunction determination are stored together with the information to which the vehicle height sensors belong 11 to 14 the results include (information regarding sensor position). Consequently, with reference to the RAM, the arithmetic unit can detect position and direction where and where the vehicle height has been shifted. This makes it possible to estimate how the vehicle will subsequently be tilted (with respect to the direction of inclination of the vehicle).

Wie oben im Detail beschrieben, macht die Recheneinheit 10 des Lichtsteuersystems 1 eine Bestimmung für jeden der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 in der Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur. Das heißt, die Recheneinheit 10 macht eine Bestimmung dahingehend, ob oder ob nicht die Differenz zwischen dem Ausgangswert von jedem der Sensoren 11 bis 14 und dem vorbestimmten Referenzwert, das heißt dem Ausgangswert jedes der Sensoren 11 bis 14 in der Vergangenheit gleich oder größer als der Schwellenwert "A" oder der Schwellenwert "B" ist. Wenn dann eine Bestimmung gemacht wird, dass die Differenz zwischen dem Ausgangswert und dem Referenzwert gleich oder größer als der Schwellenwert ist und wenn diese Bestimmung nur für einen der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 gemacht wurde, wird ein Signal ausgegeben, um anzuzeigen, dass das Fahrzeug geneigt werden wird.As described in detail above, the arithmetic unit makes 10 of the lighting control system 1 a determination for each of the vehicle height sensors 11 to 14 in the pitch / malfunction determination procedure. That is, the arithmetic unit 10 makes a determination as to whether or not the difference between the output value of each of the sensors 11 to 14 and the predetermined reference value, that is, the output value of each of the sensors 11 to 14 in the past is equal to or greater than the threshold "A" or the threshold "B". Then, if a determination is made that the difference between the output value and the reference value is equal to or greater than the threshold value, and if this determination is for only one of the vehicle height sensors 11 to 14 is made, a signal is issued to indicate that the vehicle will be tilted.

Auf diese Weise kann bei dem Lichtsteuersystem 1 für den Fall, dass die Differenz zwischen dem Ausgangswert eines jeden der Sensoren 11 bis 14 und dem vorbestimmten Referenzwert gleich oder größer als der Schwellenwert ist, und zwar im Ausgang nur eines der Sensoren 11 bis 14, das heißt dann, wenn nur eines der Räder vertikal verschoben wird, ein Signal ausgegeben werden, das eine mögliche Neigung des Fahrzeugs anzeigt. Im Gegensatz zu dem Fall, wo ein Fahrzeug für eine vergleichsweise lange Zeit auf Grund einer Fahrbahnneigung oder dergleichen geneigt wird, kann somit eine vorübergehende Neigung oder Verkippung des Fahrzeugs nur für eine kurze Zeit erkannt werden.In this way, in the light control system 1 in the event that the difference between the initial value of each of the sensors 11 to 14 and the predetermined reference value is equal to or greater than the threshold, in the output of only one of the sensors 11 to 14 that is, when only one of the wheels is shifted vertically, a signal indicative of a possible inclination of the vehicle is output. Thus, unlike the case where a vehicle is inclined for a comparatively long time due to a road inclination or the like, a temporary inclination or tilt of the vehicle can be recognized only for a short time.

Auch bestimmt in der Neigungs-/Fehlfunktionsbestimmungsprozedur die Recheneinheit 10 für jeden der Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14, ob oder ob nicht der Ausgangswert innerhalb eines vorbestimmten erlaubbaren Bereichs fällt und ob oder ob nicht die Differenz zwischen dem Ausgangswert und dem Referenzwert gleich oder größer als der Schwellenwert ist. Dann gibt die Recheneinheit 10 ein Signal aus, das die mögliche Neigung des Fahrzeugs angibt, und zwar basierend auf den Ergebnissen der Bestimmung.Also, in the inclination / malfunction determination procedure, the arithmetic unit determines 10 for each of the vehicle height sensors 11 to 14 whether or not the output value falls within a predetermined allowable range and whether or not the difference between the output value and the reference value is equal to or greater than the threshold value. Then there is the arithmetic unit 10 a signal indicating the possible inclination of the vehicle, based on the results of the determination.

Somit kann bei dem Lichtsteuersystem 1 eine Bestimmung gemacht werden, ob oder ob nicht der Ausgangswert von jedem der Sensoren 11 bis 14 innerhalb eines erlaubbaren Bereichs fällt, so dass auch eine Bestimmung gemacht werden kann, ob oder ob nicht die Sensoren 11 bis 14 normal arbeiten.Thus, in the lighting control system 1 a determination is made whether or not the output value of each of the sensors 11 to 14 falls within an allowable range, so that a determination can be made as to whether or not the sensors 11 to 14 work normally.

Weiterhin kann die Recheneinheit 10 auch die Größenkorrelation zwischen dem Ausgangswert und dem Referenzwert für jeden der Sensoren 11 bis 14 bestimmen und ein Signal ausgeben, das die Größenkorrelation zum Zeitpunkt der Ausgabe des Signals angibt, welches eine mögliche Neigung des Fahrzeugs anzeigt (Bestimmung hinsichtlich An- oder Aufstieg oder Bestimmung hinsichtlich Fall).Furthermore, the arithmetic unit 10 also the magnitude correlation between the output value and the reference value for each of the sensors 11 to 14 determining and outputting a signal indicative of the magnitude correlation at the time of outputting the signal indicating a possible inclination of the vehicle (determination regarding rise or fall determination).

Somit ermöglicht das Lichtsteuersystem 1 die Ausgabe einer Information hinsichtlich der Größenkorrelation zwischen dem Ausgangswert und dem Referenzwert, so dass eine Vorab-Abschätzung gemacht werden kann, in welche Richtung das Fahrzeug geneigt werden wird.Thus, the light control system allows 1 outputting information regarding the magnitude correlation between the output value and the reference value so that an advance estimation can be made in which direction the vehicle will be tilted.

Auch kann bei dem Lichtsteuersystem 1 die Recheneinheit 10 einen Nickwinkelbetrag entsprechend einer Neigung des Fahrzeugs in einer Vorwärts/Rückwärts-Richtung während des Ausrichtsteuerprozesses basierend auf den Erkennungsergebnissen von den Sensoren 11 bis 14 erkennen. Dann kann die Recheneinheit 10 die Richtung der Lichtachse der Scheinwerfer gemäß dem Nickbetrag ändern, so dass die Lichtachse auf eine festgesetzte Sollemissionsrichtung ausgerichtet wird. Mit dem Ausgang des Signals, das die mögliche Neigung des Fahrzeugs anzeigt, unterbindet die Recheneinheit 10 den Betrieb der Änderung der Richtung der Lichtachse der Scheinwerfer.Also, in the light control system 1 the arithmetic unit 10 a pitch angle amount corresponding to an inclination of the vehicle in a front-to-rear direction during the alignment control process based on the detection results from the sensors 11 to 14 detect. Then the arithmetic unit 10 the direction of the light axis of the headlights according to the pitch amount so that the light axis is aligned with a set target emission direction. With the output of the signal indicating the possible inclination of the vehicle, the arithmetic unit prohibits 10 the operation of changing the direction of the light axis of the headlights.

Folglich ist das Lichtsteuersystem 1 so ausgelegt, dass die Richtung der Lichtachse in dem Fall nicht geändert wird, in dem eine zeitliche große Neigung des Fahrzeugs abgeschätzt wird. In einem mit dem System ausgestatteten Fahrzeug kann somit die Richtung der Lichtachse daran gehindert werden, sich drastisch zu ändern, wenn nur eine vorübergehende Neigung oder Verkippung des Fahrzeugs auftritt. Auf diese Weise treten keine Unannehmlichkeiten für den Fahrer und den Insassen des mit dem System ausgestatteten Fahrzeugs auf, wobei solche Unannehmlichkeiten verursacht werden würden, wenn sich eine drastische Änderung in der Richtung der Lichtachse ergeben würde.Consequently, the light control system is 1 is designed such that the direction of the light axis is not changed in the case in which a time-long inclination of the vehicle is estimated. Thus, in a vehicle equipped with the system, the direction of the light axis can be prevented from drastically changing when only a temporary tilt or tilt of the vehicle occurs. In this way, there will be no inconvenience to the driver and occupants of the system-equipped vehicle, and such inconvenience would be caused if a drastic change in the direction of the light axis would result.

Nachdem das Signal, das eine mögliche Neigung des Fahrzeugs anzeigt, ausgegeben wurde, unterbindet die Recheneinheit 10 dann im Änderungsbetrieb der Richtung der Lichtachse der Scheinwerfer eine bestimmte Zeit lang.After the signal indicating a possible inclination of the vehicle has been issued, the arithmetic unit stops 10 then in change mode the direction of the light axis of the headlights for a certain time.

Bei dem Lichtsteuersystem 1 kann der Änderungsbetrieb der Richtung der Lichtachse der Scheinwerfer eine bestimmte Zeitdauer lang unterbunden werden und nach Verstreichen dieser bestimmten Zeitdauer kann der Betrieb wieder aufgenommen werden.In the light control system 1 For example, the operation of changing the direction of the light axis of the headlights can be inhibited for a certain period of time, and after the lapse of that certain period of time, the operation can be resumed.

<Abwandlungen><Modifications>

Die vorliegende Erfindung ist nicht auf die obige Ausführungsform beschränkt, sondern kann auch auf verschiedene Arten abgewandelt werden, ohne vom Umfang der vorliegenden Erfindung abzuweichen.The The present invention is not in the above embodiment limited, but can also be modified in various ways without departing from the scope of the present invention.

Beispielsweise ist die oben beschriebene Ausführungsform mit den Fahrzeughöhensensoren 11 bis 14 für die vier entsprechenden Räder ausgestattet. Als Abwandlung hiervon kann das Scheinwerfersteuersystem so konfiguriert sein, dass wenigstens einer oder mehrere Sensoren für die Vorderräder und wenigstens einer oder mehrere Sensoren für die Hinterräder vorgesehen sind.For example, the embodiment described above is with the vehicle height sensors 11 to 14 equipped for the four corresponding wheels. As a modification, the headlamp control system may be configured to provide at least one or more sensors for the front wheels and at least one or more sensors for the rear wheels.

Auch verwendet die oben beschriebene Ausführungsform die Erkennungsergebnisse des vorübergehenden Stoßes oder dergleichen bei der Durchführung der Aus richtsteuerung. Die Erkennungsergebnisse können auch auf ähnliche Weise für ein System verwendet werden, welches die Eigenschaften einer Vorab-Erkennung der möglichen Neigung des Fahrzeugs verwendet. Insbesondere können die Erkennungsergebnisse eines vorübergehenden Stoßes oder dergleichen beispielsweise in einem PCS (pre-crash safety system) verwendet werden, so dass das Straffen von Sicherheitsgurten im mit dem System ausgestatteten Fahrzeug durchgeführt werden kann, unmittelbar bevor die tatsächliche Neigung des Fahrzeugs auftritt.Also For example, the embodiment described above uses the recognition results the temporary impact or the like the execution of the off direction control. The recognition results can also do it in a similar way System can be used, which has the characteristics of a pre-detection used the possible inclination of the vehicle. In particular, you can the detection results of a transient impact or the like, for example, in a PCS (pre-crash safety system) be used so that the tightening of seat belts in the vehicle equipped with the system can, just before the actual tilt of the vehicle occurs.

Die vorliegende Erfindung kann auf verschiedene andere Arten ausgeführt werden, ohne vom Wesen und Umfang der Erfindung abzuweichen, wie er in den beigefügten Ansprüchen und deren Äquivalenten definiert ist. Die beschriebene Ausführungsform und deren Abwandlungen sind somit als rein illustrativ und nicht einschränkend zu verstehen.The The present invention may be embodied in various other ways without departing from the spirit and scope of the invention, as he in the appended claims and their equivalents is defined. The described embodiment and its Modifications are thus purely illustrative and not restrictive to understand.

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNGQUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list The documents listed by the applicant have been automated generated and is solely for better information recorded by the reader. The list is not part of the German Patent or utility model application. The DPMA takes over no liability for any errors or omissions.

Zitierte PatentliteraturCited patent literature

  • - JP 9-301055 [0002] - JP 9-301055 [0002]

Claims (7)

Vorrichtung zur Erkennung einer Neigung eines Fahrzeugs, das mit einer Mehrzahl von Rädern ausgestattet ist, wobei die Vorrichtung aufweist: Fahrzeughöhenerlangungsmittel, welche eine Mehrzahl von Sensoren aufweisen, die jeweils nahe an zwei oder mehr Rädern aus der Mehrzahl von Rädern angeordnet sind und von denen jeder die Höhe des Fahrzeugs zu erkennen vermag und Werte erlangt, welche jeweils die Höhe des Fahrzeugs anzugeben; Bestimmungsmittel um, Sensor für Sensor, zu bestimmen, ob oder ob nicht nur einer von Differenzen zwischen den von den Höhenerlangungsmitteln erlangten Werten und Referenzen, welche jeweils Werte angeben, die in der Vergangenheit von den Sensoren erlangt wurden, gleich oder größer als ein Schwellenwert sind, und; Ausgabemittel zur Ausgabe eines Signals, das die Neigung des Fahrzeugs in Fällen angibt, wo die Bestimmungsmittel bestimmen, dass nur einer der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist.Device for detecting an inclination of a Vehicle equipped with a plurality of wheels is, wherein the device comprises Vehicle height acquisition means, which have a plurality of sensors, each close to two or more wheels of the plurality of wheels arranged and each of which can be seen the height of the vehicle able and attained values, which are respectively the height of the vehicle indicated; Determining means around, sensor for sensor, to determine whether or not just one of differences between the values obtained by the height-gaining means and References, which each indicate values in the past were obtained from the sensors, equal or greater as a threshold, and; Output means for output a signal indicating the inclination of the vehicle in cases indicates where the determining means determine that only one of the differences is equal to or greater than the threshold. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Bestimmungsmittel zu bestimmen vermögen, ob oder ob nicht die Werte von den Sensoren innerhalb eines vorbestimmten erlaubbaren Bereichs sind und nur die eine der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist; und die Ausgabemittel das Signal in Fällen auszugeben vermögen, in denen die Bestimmungsmittel bestimmen, dass die Werte von den Sensoren innerhalb des vorbestimmten erlaubbaren Bereichs liegen und nur die eine der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist.Device according to claim 1, characterized in that that the determining means are able to determine whether or if not the values from the sensors within a predetermined permissible range and only one of the differences are the same or greater than the threshold; and the output means to issue the signal in cases where the determining means determine the values from the sensors lie within the predetermined allowable range and only the one of the differences is equal to or greater than the threshold is. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Bestimmungsmittel zusätzlich eine Größenkorrelation zwischen jedem der Werte und jeder der Referenzen zu bestimmen vermögen; und die Ausgabemittel zusätzlich ein Signal auszugeben vermögen, das die Größenkorrelation zwischen jedem der Werte und jeder der Referenzen angibt.Device according to claim 1, characterized in that that the determination means additionally a size correlation between each of the values and each of the references; and the output means additionally output a signal that is the size correlation between indicates each of the values and each of the references. Vorrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Bestimmungsmittel zusätzlich eine Größenkorrelation zwischen jedem der Werte und jeder der Referenzen zu bestimmen vermögen; und die Ausgabemittel zusätzlich ein Signal auszugeben vermögen, das die Größenkorrelation zwischen jedem der Werte und jeder der Referenzen angibt.Device according to claim 2, characterized in that that the determination means additionally a size correlation between each of the values and each of the references; and the output means additionally output a signal that is the size correlation between indicates each of the values and each of the references. Eine Vorrichtung zur Steuerung der Ausrichtung einer Lichtachse von Scheinwerfern eines Fahrzeugs, das mit einer Mehrzahl von Rädern, einschließlich Vorderrädern und Hinterrädern ausgestattet ist, wobei die Vorrichtung aufweist: Fahrzeughöhenerlangungsmittel, die eine Mehrzahl von Sensoren aufweisen, welche jeweils nahe an zumindest einem der Vorderräder und einem der Hinterräder angeordnet sind und von denen jeder die Höhe des Fahrzeugs zu erkennen vermag und Werte erlangt, die jeweils die Höhe des Fahrzeugs angeben; Nickbetragerkennungsmittel zur Erkennung eines Nickbetrags des Fahrzeugs basierend auf den von den Fahrzeughöhenerlangungsmitteln erlangten Werten; Lichtachsensteuermittel zum Steuern der Lichtachse der Scheinwerfer abhängig von dem Nickbetrag, der von den Nickbetragerkennungsmitteln erkannt wurde, so dass die Lichtachse auf ein zu beleuchtendes Objekt gerichtet ist; Bestimmungsmittel, um Sensor für Sensor zu bestimmen, ob oder ob nicht nur eine der Differenzen zwischen den von den Höhenerlangungsmitteln erlangten Werten und Referenzen, welche jeweils die Werte angeben, die von den Sensoren in der Vergangenheit erlangt wurden, gleich oder größer als ein Schwellenwert sind; Ausgabemittel zur Ausgabe eines Signals, das die Neigung des Fahrzeugs in Fällen angibt, wo die Bestimmungsmittel bestimmen, dass nur eine der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist; und Verbindungsmittel zum Blockieren der Lichtachsensteuermittel, um die Steuerung der Lichtachse zu unterbinden, wenn die Ausgabemittel das Signal ausgeben, das die Neigung des Fahrzeugs angibt.A device for controlling the alignment of a Light axis of headlamps of a vehicle, which has a plurality of wheels, including front wheels and rear wheels, the device having: Vehicle height gain means a Have a plurality of sensors, each close to at least one of the front wheels and one of the rear wheels are arranged and each of which is the height of the vehicle to recognize and attain values, each the height indicate the vehicle; Nick amount detection means for detection a pitching amount of the vehicle based on the vehicle height obtaining means obtained values; Light axis control means for controlling the light axis of Headlamps depending on the pitch amount of the pitch detection means was detected, so that the light axis on an object to be illuminated is directed; Determination means, sensor by sensor to determine whether or not just one of the differences between the values obtained by the height-gaining means and References, each indicating the values given by the sensors have been obtained in the past, equal or greater as a threshold; Output means for outputting a Signal indicating the inclination of the vehicle in cases where the determining means determine that only one of the differences is equal to or greater than the threshold; and connecting means for blocking the light axis control means to control the Light axis when the output means output the signal, indicating the inclination of the vehicle. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Unterbindungsmittel die Steuerung der Lichtachse nur eine bestimmte Zeitdauer lang unterbinden, wenn die Ausgabemittel das Signal ausgeben.Device according to claim 5, characterized in that that the inhibitor means the control of the light axis only one for a certain period of time, when the output means receive the signal output. Ein Verfahren zur Erkennung der Neigung eines Fahrzeugs, das mit einer Mehrzahl von Rädern ausgestattet ist, aufweisend die Schritte von: Erlangen von Werten, die jeweils die Höhe des Fahrzeugs angeben durch Verwendung einer Mehrzahl von Sensoren, die jeweils nahe an zwei oder mehr Rädern der Mehrzahl von Rädern angeordnet sind, und von denen jeder die Höhe des Fahrzeugs zu erkennen vermag; Bestimmen, Sensor für Sensor, ob oder ob nicht nur eine der Differenzen zwischen den erlangten Werten und Referenzen, die jeweils die Werte angeben, die von den Sensoren in der Vergangenheit erlangt wurden, gleich oder größer als ein Schwellenwert sind; und Ausgeben eines Signals, das die Neigung eines Fahrzeugs angibt, dann, wenn die Bestimmungsmittel bestimmen, dass nur eine der Differenzen gleich oder größer als der Schwellenwert ist.A method for detecting the inclination of a vehicle, having a plurality of wheels, comprising the steps of: Obtain values, each the height indicate the vehicle by using a plurality of sensors, each close to two or more wheels of the plurality are arranged by wheels, and each of which is the height to recognize the vehicle; Determine sensor for Sensor, whether or not just one of the differences between the obtained Values and references, each specifying the values used by the Sensors have been obtained in the past, equal or greater as a threshold; and Output a signal that indicates the inclination of a vehicle, then when the determining means Determine that only one of the differences is equal or greater than the threshold.
DE200910007347 2008-02-05 2009-02-04 Tilt detection device and control device for vehicle headlights Withdrawn DE102009007347A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP2008025204A JP2009184463A (en) 2008-02-05 2008-02-05 Inclination detecting device and vehicular headlight control device
JP2008-025204 2008-02-05

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102009007347A1 true DE102009007347A1 (en) 2009-08-27

Family

ID=40896929

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200910007347 Withdrawn DE102009007347A1 (en) 2008-02-05 2009-02-04 Tilt detection device and control device for vehicle headlights

Country Status (2)

Country Link
JP (1) JP2009184463A (en)
DE (1) DE102009007347A1 (en)

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP5758738B2 (en) * 2011-08-10 2015-08-05 株式会社小糸製作所 Control device for vehicular lamp
US9534756B2 (en) 2012-04-03 2017-01-03 Sharp Kabushiki Kaisha Light-emitting device, floodlight, and vehicle headlight
JP6138420B2 (en) 2012-04-06 2017-05-31 シャープ株式会社 Light emitting device and vehicle headlamp
JP6008573B2 (en) * 2012-05-17 2016-10-19 株式会社小糸製作所 Vehicle lamp control device and vehicle lamp system

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH09301055A (en) 1996-05-15 1997-11-25 Koito Mfg Co Ltd Illuminating direction controller for vehicular lighting fixture

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS60124546A (en) * 1983-12-09 1985-07-03 Nippon Denso Co Ltd Optical axis correcting device for vehicular headlight
JPH08192673A (en) * 1995-01-20 1996-07-30 Suzuki Motor Corp Optical axis adjusting device of headlight for vehicle
JP3128610B2 (en) * 1996-02-01 2001-01-29 株式会社小糸製作所 Illumination direction control device for vehicle lighting
JP4536592B2 (en) * 2005-05-18 2010-09-01 株式会社小糸製作所 Optical axis control device for vehicular lamp
JP4501894B2 (en) * 2006-05-12 2010-07-14 株式会社デンソー Vehicle headlight optical axis adjustment device

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH09301055A (en) 1996-05-15 1997-11-25 Koito Mfg Co Ltd Illuminating direction controller for vehicular lighting fixture

Also Published As

Publication number Publication date
JP2009184463A (en) 2009-08-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0967121B1 (en) Procedure and control device for minimizing the consequence of an accident.
EP1034985B1 (en) Method and apparatus for controlling a passive restraint system of a vehicle
DE102006030178A1 (en) Method and system for assisting the driver of a motor vehicle in detecting thresholds
DE102011053855A1 (en) Vehicle cruise control
DE102016225607A1 (en) Vehicle control device
WO2013020619A1 (en) Method for operating a motor vehicle and driver assistance system for carrying out the method
DE102005009814A1 (en) Vehicle condition detection system and method
DE102015114629A1 (en) Lane departure prevention control system for a vehicle
EP2726329B1 (en) Method for controlling a reversible belt tensioner of a safety belt in a motor vehicle
DE102017218396B4 (en) Method for driving a vehicle seat
DE102017209533A1 (en) Lane change assistance system and lane change assistance method with increased safety for the driver and other road users
WO2016128174A1 (en) Method and device for monitoring a steering action of a driver of a vehicle
DE112018002177T5 (en) RIDE CONTROL DEVICE
DE102018105912A1 (en) Collision avoidance device
DE102010053352A1 (en) Method for driving dynamics adaptation of passenger fixation, involves determining time point for activation corresponding to current vehicle data, and performing determination of curve beginning and curve progression
WO2018108436A1 (en) Method for automatically adjusting the speed of a motorcycle
DE102009007347A1 (en) Tilt detection device and control device for vehicle headlights
DE102009049195A1 (en) Method for driving-dynamic adaptation of adjustment of passenger in motor vehicle, involves determining time point for activation of belt system under consideration of information, where activation is made depending on steering angle
WO2005001792A1 (en) Device and method for reducing the risk of injury of passengers in the event of an accident
WO2005100084A1 (en) Safety device for a motor vehicle
DE102015208432A1 (en) Approaching a traffic light assistant
WO2005085012A1 (en) Vehicle safety device
DE102018202450B4 (en) Vehicle occupant protection device
DE102009056990A1 (en) Method for driving dynamic adaptation of a passenger fixation by activation of a passenger fixation unit, involves determining time for activation by considering road characteristic data, navigation system and current vehicle data
DE102018105783B4 (en) Collision avoidance device

Legal Events

Date Code Title Description
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20130903