DE102008051014A1 - Nickel-Chrom-Legierung - Google Patents

Nickel-Chrom-Legierung

Info

Publication number
DE102008051014A1
DE102008051014A1 DE200810051014 DE102008051014A DE102008051014A1 DE 102008051014 A1 DE102008051014 A1 DE 102008051014A1 DE 200810051014 DE200810051014 DE 200810051014 DE 102008051014 A DE102008051014 A DE 102008051014A DE 102008051014 A1 DE102008051014 A1 DE 102008051014A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
up
alloy
material
nickel
tubes
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE200810051014
Other languages
English (en)
Inventor
Alexander Prof. Dr.rer.nat.habil. Freiherr von Richthofen
Dietlinde Dr.rer.nat. Jakobi
Peter Dr.rer.nat. Karduck
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schmidt and Clemens GmbH and Co KG
Original Assignee
Schmidt and Clemens GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C22METALLURGY; FERROUS OR NON-FERROUS ALLOYS; TREATMENT OF ALLOYS OR NON-FERROUS METALS
    • C22CALLOYS
    • C22C30/00Alloys containing less than 50% by weight of each constituent
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C22METALLURGY; FERROUS OR NON-FERROUS ALLOYS; TREATMENT OF ALLOYS OR NON-FERROUS METALS
    • C22CALLOYS
    • C22C19/00Alloys based on nickel or cobalt
    • C22C19/03Alloys based on nickel or cobalt based on nickel
    • C22C19/05Alloys based on nickel or cobalt based on nickel with chromium
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C22METALLURGY; FERROUS OR NON-FERROUS ALLOYS; TREATMENT OF ALLOYS OR NON-FERROUS METALS
    • C22CALLOYS
    • C22C19/00Alloys based on nickel or cobalt
    • C22C19/03Alloys based on nickel or cobalt based on nickel
    • C22C19/05Alloys based on nickel or cobalt based on nickel with chromium
    • C22C19/051Alloys based on nickel or cobalt based on nickel with chromium and Mo or W
    • C22C19/053Alloys based on nickel or cobalt based on nickel with chromium and Mo or W with the maximum Cr content being at least 30% but less than 40%
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C22METALLURGY; FERROUS OR NON-FERROUS ALLOYS; TREATMENT OF ALLOYS OR NON-FERROUS METALS
    • C22CALLOYS
    • C22C19/00Alloys based on nickel or cobalt
    • C22C19/03Alloys based on nickel or cobalt based on nickel
    • C22C19/05Alloys based on nickel or cobalt based on nickel with chromium
    • C22C19/051Alloys based on nickel or cobalt based on nickel with chromium and Mo or W
    • C22C19/055Alloys based on nickel or cobalt based on nickel with chromium and Mo or W with the maximum Cr content being at least 20% but less than 30%

Abstract

Eine Nickel-Chrom-Legierung mit 0,4 bis 0,6% Kohlenstoff, 28 bis 33% Chrom, 15% Niob und Tantal, jeweils bis 1,0% Wolfram, Titan und Zirkonium sowie jeweils bis 0,5% Yttrium und Cer, jeweils höchstens 0,03% Phosphor und Schwefel, höchstens 0,5% Molybdän, höchstens 0,1% Stickstoff sowie jeweils höchstens 0,005% Zink, Blei, Arsen, Zinn, Tellur und Wismut, Rest Nickel besitzt eine hohe Oxidations- und Aufkohlungsbeständigkeit, Zeitstandfestigkeit und Kriechgeschwindigkeit. Diese Legierung eignet sich insbesondere als Werkstoff für petrochemische Anlagen und Teile, beispielsweise für Rohrschlangen von Crack- und Reformeröfen, Vorwärmer und Reformerrohre sowie zur Verwendung in Eisenerz-Direktreduktionsanlagen.

Description

  • Die Erdölchemie verlangt für Hochtemperatur-Verfahren Werkstoffe, die sowohl temperatur- als auch korrosionsbeständig sind und insbesondere einerseits den heißen Produkt- und andererseits den ebenfalls heißen Verbrennungsgasen von Crack- und Reformeröfen gewachsen sind. Derartige Rohrschlangen unterliegen von außen den stark oxidierenden Verbrennungsgasen mit einer Temperatur bis 1.100°C und mehr sowie im Innern bei Temperaturen bis 1.100°C einer aufkohlenden Atmosphäre sowie im Innern von Reformerrohren bei niedrigeren Temperaturen bis etwa 900°C und hohem Druck einer schwach aufkohlenden und unterschiedlich oxidierende Atmosphäre.
  • Im Kontakt mit den heißen Verbrennungsgasen kommt es zudem zu einer Aufstickung des Rohrwerkstoffs und zum Entstehen einer Zunderschicht, die mit einer Zunahme des Außendurchmessers der Rohre um einige Prozent und demgemäß mit einer Verringerung der Wanddicke um bis zu 10% verbunden ist.
  • Die in jedem Falle aufkohlende Atmosphäre im Innern der Rohre führt dazu, dass der Kohlenstoff in den Rohrwerkstoff diffundiert und bei Temperaturen über 900°C Karbide wie M23C6 sowie mit zunehmender Aufkohlung das kohlenstoffreichere Karbid M7C3 bildet. Die Folge davon sind innere Spannungen aufgrund der mit der Karbidbildung bzw. -umwandlung verbundenen Volumenzunahme sowie eine Verringerung der Festigkeit und Zähigkeit des Rohrwerkstoffs. Des weiteren kann es im Rohrwerkstoff zum Entstehen von Grafit bzw. Spaltkohlenstoff und dadurch in Verbindung mit inneren Spannungen zum Entstehen von Rissen kommen, durch die dann vermehrt Kohlenstoff in den Rohrwerkstoff gelangt.
  • Aus der US-Patentschrift 5 306 358 ist eine nach dem WIG-Verfahren schweißbare Nickel-Chrom-Eisen-Legierung mit bis 0,5% Kohlenstoff, 8 bis 22% Chrom, bis 36% Eisen, bis 8% Mangan, Silizium und Niob, bis 6% Aluminium, bis 1% Titan, bis 0,3% Zirkonium, bis 40% Kobalt, bis 20% Molybdän und Wolfram sowie bis 0,1% Yttrium, Rest Nickel bekannt.
  • Des weiteren beschreibt die deutsche Patentschrift 103 02 989 eine auch als Werkstoff für Rohrschlangen von Crack- und Reformeröfen geeignete Nickel-Chrom-Gußlegierung mit bis 0,8% Kohlenstoff, 15 bis 40% Chrom, 0,5 bis 13% Eisen, 1,5 bis 7% Aluminium, bis 0,2% Silizium, bis 0,2% Mangan, 0,1 bis 2,5% Niob, bis 11% Wolfram und Molybdän, bis 1,5% Titan, 0,1 bis 0,4% Zirkonium und 0,01 bis 0,1% Yttrium, Rest Nickel. Diese Legierung hat sich insbesondere bei der Verwendung als Rohrwerkstoff durchaus bewährt, wenngleich die Praxis weiterhin nach Rohrwerkstoffen mit verlängerter Lebensdauer verlangt.
  • Die Erfindung ist daher auf eine Nickel-Chrom-Legierung mit verbesserter Beständigkeit unter Bedingungen gerichtet, wie sie beispielsweise beim Cracken und Reformieren gegeben sind.
  • Die Lösung dieser Aufgabe besteht in einer Nickel-Chrom-Legierung mit 0,4 bis 0,6% Kohlenstoff, 28 bis 33% Chrom, 15 bis 25% Eisen, 2 bis 6% Aluminium, jeweils bis 2% Silizium und Mangan, jeweils bis 1,5% Niob und Tantal, jeweils bis 1,0% Wolfram, Titan und Zirkonium, jeweils bis 0,5% Yttrium und Cer, jeweils bis 0,03% Phosphor und Schwefel, bis 0,5% Molybdän, bis 0,1% Stickstoff sowie jeweils bis 0,005% Zink, Blei, Arsen, Zinn, Tellur und Wismut, Rest Nickel.
  • Vorzugsweise enthält diese Legierung jeweils einzeln oder nebeneinander, 18 bis 22% Eisen, 2 bis 4% Aluminium, beispielsweise mindestens 3% Aluminium, bis 1% Silizium, bis 0,5% Mangan, 0,5 bis 0,9% Niob, bis 0,5% Wolfram, bis 0,3% Titan, bis 0,2% Zirkonium, bis 0,3% Yttrium und bis 0,2% Cer.
  • Die erfindungsgemäße Legierung ist insbesondere geprägt durch ihre vergleichsweise hohen Gehalte an Chrom und Eisen sowie einem zwingenden Kohlenstoffgehalt innerhalb eines vergleichsweise engen Bereichs.
  • Unter diesen Bedingungen eignet sich die Legierung insbesondere als Gußwerkstoff für pretrochemische Anlagen, beispielsweise zum Herstellen von Rohrschlangen für Crack- und Reformeröfen, Reformerrohre, aber auch als Werkstoff für Eisenerz-Direktreduktionsanlagen sowie für ähnlich beanspruchte Gegenstände. Hierzu gehören Ofenteile, Strahlrohre zum Beheizen von Öfen, Rollen für Glühöfen, Teile von Strang- und Bandgußanlagen, Hauben und Muffen für Glühöfen, Teile von Großdieselmotoren und Formkörper für Katalysatorfüllungen.
  • Besonders vorteilhaft ist eine Verwendung der Legierung zum Herstellen von Schleudergußrohren, wenn diese mit einem Anpreßdruck von 100 bis 400 bar, beispielsweise 100 bis 250 bar aufgebohrt werden. Bei einem derartigen Aufbohren kommt es nämlich zwangsläufig zu einem Erwärmen des Rohrwerkstoffs in einer schmalen Randzone im Bereich der Innenoberfläche, die nicht nur eine Rekristallisation und damit ein feinkörniges Gefüge, sondern auch eine bessere Diffusion für das an der Innenoberfläche oxidbildende Aluminium bewirkt. Die Folge davon ist eine geschlossene Aluminiumoxid-Schicht mit höherer Dichte und Stabilität. Die festhaftene durchgehend oxidische Innenoberfläche der Rohre ist dabei weitestgehend frei von katalytisch aktiven Inseln und besitzt selbst nach einer langfristigen zyklischen Wärmebeanspruchung eine sta bile Oxidschicht. Die Folge davon ist, dass es im Gegensatz zu bekannten Rohrwerkstoffen ohne eine solche vollständig durchgehende Al2O3-Deckschicht nicht zu einer inneren Oxidation im Rohrwerkstoff kommt, d. h. dass dort eine Oxidation des die Werkstoffeigenschaften wesentlich beeinflussenden Aluminiums verbunden mit der Entstehung von Mischoxiden nicht stattfindet, die ihrerseits katalytisch aktiv sind.
  • Insgesamt zeichnet sich die Legierung durch eine hohe Oxidations- und Aufkohlungsbeständigkeit sowie eine gute Zeitstandsfestigkeit und Kriechfestigkeit aus. Die Innenoberfläche von Crack- oder Reformerrohren ist demgemäß katalytisch inert und unterbindet dort das Entstehen katalytischer Koksfäden. Diese den Werkstoff auszeichnenden Eigenschaften bleiben auch bei einem vielfachen Herausbrennen des beim Cracken sich zwangsläufig an der Innenwand der Rohre abscheidende Kokses erhalten.
  • Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines Ausführungsbeispiels E im Vergleich mit zwei herkömmlichen Nickellegierungen 1 und 2 erläutert, die sich insbesondere hinsichtlich ihrer Gehalte an Kohlenstoff, Chrom und Eisen von der erfindungsgemäßen Nickellegierung unterscheiden.
  • Wie sich aus dem Diagramm der 1 ergibt, kommt es bei der Legierung E nach einem fünfundvierzigminütigen Glühen bei 1.150°C an Luft auch bei mehr als 200 Zyklen praktisch zu keinerlei Innenoxidation, während die beiden Vergleichslegierungen schon nach wenigen Zyklen einer zunehmenden Gewichtsabnahme durch Oxidation unterliegen.
  • Des weiteren zeichnet sich die Nickellegierung E durch eine hohe Aufkohlungsbeständigkeit aus; denn sie besitzt nach dem Diagramm der 2 aufgrund der geringen Gewichtszunahme nach allen drei Aufkohlungsbehandlungen die geringste Gewichtszunahme im Vergleich mit den Legierungen 1 und 2.
  • Des weiteren zeigt das Diagramm der 3, dass die Zeitstandsfestigkeit der Nickellegierung E (obere Gerade), bezogen auf den Larsson-Miller-Index in einem wesentlichen Bereich noch besser ist als bei den beiden Vergleichslegierungen.
  • Schließlich ergibt sich aufgrund des Diagramms der 4, dass die Kriechbeständigkeit der Legierung E weitaus besser ist, als diejenige der Vergleichslegierung 1.
  • Des weiteren zeigt die Gefügeaufnahme der 5 in Gestalt der dunklen Bereiche das großflächige und damit auch großvolumige Ergebnis der inneren Oxidation bei einer herkömmlichen Nickel-Chrom-Gußlegierung im Vergleich zu der Gefügeaufnahme der 6 einer erfindungsgemäßen Legierung, die praktisch keiner Innenoxidation unter lag, obgleich beide Proben in gleicher Weise einer mehrfachen zyklischen Behandlung aus Cracken einerseits und Entfernen der Kohlenstoffablagerung andererseits unterworfen wurden. Das belegt auch die Gefügeaufnahme der 7, die nach einem Aufheizen von etwa 15 Sunden angesichts der wenigen hellen Stellen als Anzeichen von Oxideinschlüssen als praktisch frei von solchen Einschlüssen einzuordnen ist.
  • Besonders anschaulich zeigt sich die Bedeutung des Verlaufs der Aluminiumkonzentration über die Randzone bei einem Vergleich der Diagramme nach 8 und 9 nach einer dreimaligen Crackphase mit jeweiligem Entfernen der Koksablagerungen in einer Zwischenphase. Während das Diagramm der 8 im oberflächennahen Bereich infolge des lokalen Abplatzens der schützenden Al2O3-Schicht und danach einsetzender erneuter Aluminiumoxidation an Aluminium verarmt ist, bewegt sich die Aluminiumkonzentration bei dem Diagramm der 9 in etwa auf demselben Niveau. Hier zeigt sich deutlich die Bedeutung einer durchgehenden, dichten und insbesondere fest haftenden Al2O3-Schicht bei den Rohren nach der Erfindung.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.
  • Zitierte Patentliteratur
    • - US 5306358 [0004]
    • - DE 10302989 [0005]

Claims (6)

  1. Nickel-Chrom-Legierung mit hoher Oxidations- und Aufkohlungsbeständigkeit, Zeitstandsfestigkeit und Kriechgeschwindigkeit aus 0,4 bis 0,6% Kohlenstoff 28 bis 33% Chrom 15 bis 25% Eisen 2 bis 6% Aluminium bis 2% Silizium bis 2% Mangan bis 1,5% Niob bis 1,5% Tantal bis 1,0% Wolfram bis 1,0% Titan bis 1,0% Zirkonium bis 0,5% Yttrium bis 0,5% Cer bis 0,03% Phosphor bis 0,03% Schwefel bis 0,5% Molybdän bis 0,1% Stickstoff bis 0,005% Zink bis 0,005% Blei bis 0,005% Arsen bis 0,005% Zinn bis 0,005% Tellur bis 0,005% Wismut, Rest Nickel.
  2. Legierung nach Anspruch 1, die jedoch einzeln oder nebeneinander 18 bis 22% Eisen, 2 bis 4% Aluminium, bis 1% Silizium, bis 0,5% Mangan, 0,5 bis 0,9% Niob, bis 0,5% Wolfram, bis 0,3% Titan, bis 0,2% Zirkonium, bis 0,3% Yttrium, bis 0,2% Cer enthält.
  3. Verwendung einer Legierung nach Anspruch 1 oder 2 als Werkstoff zum Herstellen von Gußstücken.
  4. Verwendung einer Legierung nach Anspruch 1 oder 2 als Werkstoff für pretrochemische Anlagen.
  5. Verwendung einer Legierung nach Anspruch 1 oder 2 als Werkstoff für Rohrschlangen von Crack- und Reformeröfen, Vorwärmer, Reformerrohre sowie Eisen-Direktreduktionsanlagen.
  6. Verwendung einer Legierung nach Anspruch 1 oder 2 als Werkstoff zum Herstellen von Ofenteilen, Strahlrohren zum Beheizen von Öfen, Rollen für Glühöfen, Teilen von Strang- und Bandgußanlagen, Hauben und Muffen für Glühöfen, Teilen von Großdieselmotoren und Formkörper für Katalysatorfüllungen.
DE200810051014 2008-10-13 2008-10-13 Nickel-Chrom-Legierung Pending DE102008051014A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200810051014 DE102008051014A1 (de) 2008-10-13 2008-10-13 Nickel-Chrom-Legierung

Applications Claiming Priority (25)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200810051014 DE102008051014A1 (de) 2008-10-13 2008-10-13 Nickel-Chrom-Legierung
ES09744619T ES2661333T3 (es) 2008-10-13 2009-10-13 Aleación de níquel-cromo
JP2011531390A JP2012505314A (ja) 2008-10-13 2009-10-13 ニッケル−クロム−合金
CN 200980140787 CN102187003B (zh) 2008-10-13 2009-10-13 镍铬合金
PCT/EP2009/007345 WO2010043375A1 (de) 2008-10-13 2009-10-13 Nickel-chrom-legierung
HUE037289T2 HUE037289T2 (hu) 2008-10-13 2009-10-13 Nikkel-króm ötvözet
PL09744619T PL2350329T3 (pl) 2008-10-13 2009-10-13 Stop niklowo-chromowy
TR201802979T TR201802979T4 (tr) 2008-10-13 2009-10-13 Nikel-krom-alaşımı.
EP20170207317 EP3330390A1 (de) 2008-10-13 2009-10-13 Nickel-chrom-legierung
PT09744619T PT2350329T (pt) 2008-10-13 2009-10-13 Liga de crómio-níquel
CA 2740160 CA2740160C (en) 2008-10-13 2009-10-13 Nickel chromium alloy
US13124016 US9249482B2 (en) 2008-10-13 2009-10-13 Nickel-chromium-alloy
KR20117008378A KR101738390B1 (ko) 2008-10-13 2009-10-13 니켈 크롬 합금
EA201170560A EA020052B1 (en) 2008-10-13 2009-10-13 Nickel-chromium alloy
EP20090744619 EP2350329B1 (de) 2008-10-13 2009-10-13 Nickel-chrom-legierung
UA201106001A UA109631C2 (xx) 2008-10-13 2009-10-13 Нікель-хромовий сплав
KR20177013029A KR20170058442A (ko) 2008-10-13 2009-10-13 니켈 크롬 합금
MX2011003923A MX2011003923A (es) 2008-10-13 2009-10-13 Aleacion de niquel-cromo.
MY160131A MY160131A (en) 2008-10-13 2009-10-13 Nickel chromium alloy
ZA201102259A ZA201102259B (en) 2008-10-13 2011-03-25 Nickel-chromium alloy
IL21209811A IL212098A (en) 2008-10-13 2011-04-03 Nickel-chromium alloy
JP2014124723A JP2014185397A (ja) 2008-10-13 2014-06-17 ニッケル−クロム−合金
US14976389 US10053756B2 (en) 2008-10-13 2015-12-21 Nickel chromium alloy
JP2017047576A JP6320590B2 (ja) 2008-10-13 2017-03-13 ニッケル−クロム−合金
JP2018070880A JP2018131690A (ja) 2008-10-13 2018-04-02 ニッケル−クロム−合金

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102008051014A1 true true DE102008051014A1 (de) 2010-04-22

Family

ID=41491665

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200810051014 Pending DE102008051014A1 (de) 2008-10-13 2008-10-13 Nickel-Chrom-Legierung

Country Status (9)

Country Link
US (2) US9249482B2 (de)
EP (2) EP2350329B1 (de)
JP (4) JP2012505314A (de)
KR (2) KR101738390B1 (de)
CN (1) CN102187003B (de)
CA (1) CA2740160C (de)
DE (1) DE102008051014A1 (de)
ES (1) ES2661333T3 (de)
WO (1) WO2010043375A1 (de)

Families Citing this family (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008051014A1 (de) * 2008-10-13 2010-04-22 Schmidt + Clemens Gmbh + Co. Kg Nickel-Chrom-Legierung
DE102012011162B4 (de) 2012-06-05 2014-05-22 Outokumpu Vdm Gmbh Nickel-Chrom-Legierung mit guter Verarbeitbarkeit, Kriechfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit
DE102012011161B4 (de) 2012-06-05 2014-06-18 Outokumpu Vdm Gmbh Nickel-Chrom-Aluminium-Legierung mit guter Verarbeitbarkeit, Kriechfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit
US9377245B2 (en) 2013-03-15 2016-06-28 Ut-Battelle, Llc Heat exchanger life extension via in-situ reconditioning
US9540714B2 (en) 2013-03-15 2017-01-10 Ut-Battelle, Llc High strength alloys for high temperature service in liquid-salt cooled energy systems
US10017842B2 (en) 2013-08-05 2018-07-10 Ut-Battelle, Llc Creep-resistant, cobalt-containing alloys for high temperature, liquid-salt heat exchanger systems
US9435011B2 (en) 2013-08-08 2016-09-06 Ut-Battelle, Llc Creep-resistant, cobalt-free alloys for high temperature, liquid-salt heat exchanger systems
KR101809393B1 (ko) * 2013-11-12 2017-12-14 신닛테츠스미킨 카부시키카이샤 Ni-Cr 합금재 및 그것을 이용한 유정용 이음매 없는 관
US9683280B2 (en) 2014-01-10 2017-06-20 Ut-Battelle, Llc Intermediate strength alloys for high temperature service in liquid-salt cooled energy systems
ES2549704B1 (es) 2014-04-30 2016-09-08 Abengoa Hidrógeno, S.A. Tubo reactor de reformado con vapor de agua
US9683279B2 (en) 2014-05-15 2017-06-20 Ut-Battelle, Llc Intermediate strength alloys for high temperature service in liquid-salt cooled energy systems
US9605565B2 (en) 2014-06-18 2017-03-28 Ut-Battelle, Llc Low-cost Fe—Ni—Cr alloys for high temperature valve applications
WO2016023745A1 (de) * 2014-08-13 2016-02-18 Basf Se Verfahren zur herstellung von ethylenhaltigem spaltgas und spaltrohr zur verwendung in dem verfahren
CN104404349A (zh) * 2014-11-03 2015-03-11 无锡贺邦金属制品有限公司 镍铬合金压铸件
CN104404338A (zh) * 2014-11-04 2015-03-11 无锡贺邦金属制品有限公司 一种镍铬基合金冲压件
CN104404343A (zh) * 2014-11-04 2015-03-11 无锡贺邦金属制品有限公司 镍铬合金冲压件
RU2581337C1 (ru) * 2015-06-10 2016-04-20 Акционерное общество "Научно-производственное объединение "Центральный научно-исследовательский институт технологии машиностроения" АО "НПО "ЦНИИТМАШ" Жаропрочный сплав на основе никеля для литья деталей горячего тракта газотурбинных установок, имеющих равноосную структуру
CN105755321A (zh) * 2016-03-31 2016-07-13 苏州睿昕汽车配件有限公司 汽车柴油机高强度活塞材料的制备方法
EP3287535A1 (de) * 2016-08-22 2018-02-28 Siemens Aktiengesellschaft Sx-nickel-legierung mit verbesserten tmf-eigenschaften, rohmaterial und bauteil
DE102016012907A1 (de) 2016-10-26 2018-04-26 Schmidt + Clemens Gmbh + Co. Kg Tieflochbohrverfahren sowie Werkzeug für eine Tieflochbohrmaschine und Tieflochbohrmaschine
JP6335247B2 (ja) * 2016-11-09 2018-05-30 株式会社クボタ 内面突起付反応管
WO2018088069A1 (ja) * 2016-11-09 2018-05-17 株式会社クボタ 肉盛溶接用合金、溶接用粉末及び反応管
JP6335248B2 (ja) * 2016-11-09 2018-05-30 株式会社クボタ 肉盛溶接用合金及び溶接用粉末
WO2018185167A1 (de) 2017-04-07 2018-10-11 Schmidt + Clemens Gmbh + Co. Kg Rohr und vorrichtung zum thermischen spalten von kohlenwasserstoffen
EP3384981A1 (de) 2017-04-07 2018-10-10 Schmidt + Clemens GmbH & Co. KG Rohr und vorrichtung zum thermischen spalten von kohlenwasserstoffen
DE102017003409A1 (de) 2017-04-07 2018-10-11 Schmidt + Clemens Gmbh + Co. Kg Rohr und Vorrichtung zum thermischen Spalten von Kohlenwasserstoffen

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5306358A (en) 1991-08-20 1994-04-26 Haynes International, Inc. Shielding gas to reduce weld hot cracking
DE10302989A1 (de) 2003-01-25 2004-08-05 Schmidt + Clemens Gmbh & Co. Kg Hitze- und korrosionsbeständige Nickel-Chrom-Gußlegierung

Family Cites Families (28)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR929727A (fr) 1944-02-24 1948-01-06 William Jessop Ans Sons Ltd Acier au nickel-chrome à caractère austénitique
US2564498A (en) * 1949-08-26 1951-08-14 Gen Electric Preparation of alloys
DE1096040B (de) 1953-08-11 1960-12-29 Wiggin & Co Ltd Henry Verfahren zur Herstellung einer Nickellegierung hoher Kriechfestigkeit bei hohen Temperaturen
US3306736A (en) 1963-08-30 1967-02-28 Crucible Steel Co America Austenitic stainless steel
DE2105750C3 (de) 1971-02-08 1975-04-24 Battelle-Institut E.V., 6000 Frankfurt
JPS5040099B1 (de) 1971-03-09 1975-12-22
JPS5631345B2 (de) 1972-01-27 1981-07-21
GB2017148B (en) 1978-03-22 1983-01-12 Pompey Acieries Nickel chromium iron alloys possessing very high resistantance to carburization at very high temperature
FR2429843B2 (de) 1978-06-29 1983-10-21 Pompey Acieries
US4388125A (en) * 1981-01-13 1983-06-14 The International Nickel Company, Inc. Carburization resistant high temperature alloy
JPS57131348A (en) * 1981-02-09 1982-08-14 Nippon Steel Corp Heat and wear resistant build-up welding material
JPS6145695B2 (de) 1981-08-27 1986-10-09 Mitsubishi Metal Corp
JPS6353234A (en) 1986-08-22 1988-03-07 Toshiba Corp Structural member having heat resistance and high strength
US4787945A (en) * 1987-12-21 1988-11-29 Inco Alloys International, Inc. High nickel chromium alloy
JPH02263895A (en) 1989-04-03 1990-10-26 Sumitomo Metal Ind Ltd Ethylene cracking furnace tube having excellent resistance to coking and production thereof
DE19524234C1 (de) 1995-07-04 1997-08-28 Krupp Vdm Gmbh Knetbare Nickellegierung
JPH09243284A (ja) * 1996-03-12 1997-09-19 Kubota Corp 内面突起付き熱交換用管
CA2175439C (en) 1996-04-30 2001-09-04 Sabino Steven Anthony Petrone Surface alloyed high temperature alloys
DK173136B1 (da) 1996-05-15 2000-02-07 Man B & W Diesel As Bevægeligt vægelement i form af en udstødsventilspindel eller et stempel i en forbrændingsmotor.
KR100372482B1 (ko) * 1999-06-30 2003-02-17 스미토모 긴조쿠 고교 가부시키가이샤 니켈 베이스 내열합금
JP3644532B2 (ja) 1999-07-27 2005-04-27 住友金属工業株式会社 熱間加工性、溶接性および耐浸炭性に優れたNi基耐熱合金
JP4256614B2 (ja) 2002-01-31 2009-04-22 三菱重工業株式会社 高クロム−高ニッケル系耐熱合金
JP2004052036A (ja) 2002-07-19 2004-02-19 Kubota Corp 耐浸炭性にすぐれる加熱炉用部材
US20050131263A1 (en) 2002-07-25 2005-06-16 Schmidt + Clemens Gmbh + Co. Kg, Process and finned tube for the thermal cracking of hydrocarbons
JP4415544B2 (ja) 2002-12-17 2010-02-17 住友金属工業株式会社 高温強度に優れた耐メタルダスティング金属材料
JPWO2005078148A1 (ja) * 2004-02-12 2007-10-18 住友金属工業株式会社 浸炭性ガス雰囲気下で使用するための金属管
DE102006053917A1 (de) 2005-11-16 2007-05-24 NGK Spark Plug Co., Ltd., Nagoya Für Verbrennungsmotoren benutzte Zündkerze
DE102008051014A1 (de) * 2008-10-13 2010-04-22 Schmidt + Clemens Gmbh + Co. Kg Nickel-Chrom-Legierung

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5306358A (en) 1991-08-20 1994-04-26 Haynes International, Inc. Shielding gas to reduce weld hot cracking
DE10302989A1 (de) 2003-01-25 2004-08-05 Schmidt + Clemens Gmbh & Co. Kg Hitze- und korrosionsbeständige Nickel-Chrom-Gußlegierung

Also Published As

Publication number Publication date Type
CN102187003B (zh) 2013-11-06 grant
WO2010043375A1 (de) 2010-04-22 application
US20110272070A1 (en) 2011-11-10 application
US20160108501A1 (en) 2016-04-21 application
CA2740160C (en) 2016-07-12 grant
CA2740160A1 (en) 2010-04-22 application
JP2014185397A (ja) 2014-10-02 application
ES2661333T3 (es) 2018-03-28 grant
JP2017128815A (ja) 2017-07-27 application
KR101738390B1 (ko) 2017-05-22 grant
JP2012505314A (ja) 2012-03-01 application
EP3330390A1 (de) 2018-06-06 application
US9249482B2 (en) 2016-02-02 grant
US10053756B2 (en) 2018-08-21 grant
EP2350329A1 (de) 2011-08-03 application
JP2018131690A (ja) 2018-08-23 application
CN102187003A (zh) 2011-09-14 application
JP6320590B2 (ja) 2018-05-09 grant
EP2350329B1 (de) 2017-12-20 grant
KR20110079881A (ko) 2011-07-11 application
KR20170058442A (ko) 2017-05-26 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4729980A (en) Catalyst for the simultaneous hydrodemetallization and hydroconversion of heavy hydrocarbon feedstocks and process for preparing the catalyst
US20020187091A1 (en) Coking and carburization resistant iron aluminides for hydrocarbon cracking
US4204862A (en) Austenitic heat-resistant steel which forms Al2 O3 film in high-temperature oxidizing atmosphere
DE4212966A1 (de) Martensitischer Chrom-Stahl
DE202009011665U1 (de) Edelstahl-Bohrschraube
DE10056161A1 (de) Bremsscheibe und Verfahren zu deren Herstellung
EP0508058A1 (de) Austenitische Nickel-Chrom-Eisen-Legierung
EP1462537A2 (de) Verfahren zur Behandlung der Oberfläche eines aus einer Al-Legierung, insbesondere TiAl-Legierung bestehenden Bauteiles sowie die Verwendung organischer Halogenkohlenstoffverbindungen oder in einer organischen Matrix eingebundener Halogenide
DE60004737T2 (de) Hitzebeständige Nickelbasislegierung
EP0531775A1 (de) Hitzebeständige, warmverformbare austenitische Nickel-Legierung
DE102005027258A1 (de) Hochkohlenstoffhaltiger Stahl mit Superplastizität
DE19714365A1 (de) Dispersionsverfestiger Platin-Werkstoff, Verfahren zu seiner Herstellung und seine Verwendung
EP0897018A1 (de) Duplexstahl mit hoher Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit
DE3805794A1 (de) Verschleissfeste kupferlegierung und aus dieser kupferlegierung bestehender synchronring fuer einen geschwindigkeitsregler
DE10011758A1 (de) Verfahren zur Herstellung von dünnwandigen Bauteilen aus Stahl und danach hergestellte Bauteile
DE19531260A1 (de) Warmarbeitsstahl
EP0866145A2 (de) Vollmartensitsche Stahllegierung
US2115733A (en) Alloy and manufactures
EP0217045A2 (de) Verfahren zur Senkung des Stickoxidgehaltes von Abgasen
JP2001073053A (ja) Ni基耐熱合金
US6235238B1 (en) Apparatus comprising furnaces, reactors or conduits having internal walls comprising at least partly of a steel alloy
EP0296439A2 (de) Austenitischer Stahl für Gaswechselventile von Verbrennungsmotoren
DE202006020978U1 (de) PVD-Hartstoffbeschichtung von Kettengelenkteilen
JPH08193241A (ja) 熱間加工用工具及びその製造方法
EP0309786A1 (de) Nickel-Basis-Lot für Hochtemperatur-Lötverbindungen

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: C22C0027060000

Ipc: C22C0019050000

R016 Response to examination communication