DE102008022332A1 - Medical instrument for dilatation of para-nasal sinus, has hollow cylindrical body occupying free spaces between radially bulged lamella-like elements of other hollow cylindrical body, and crushing mechanism crushing cylindrical bodies - Google Patents

Medical instrument for dilatation of para-nasal sinus, has hollow cylindrical body occupying free spaces between radially bulged lamella-like elements of other hollow cylindrical body, and crushing mechanism crushing cylindrical bodies

Info

Publication number
DE102008022332A1
DE102008022332A1 DE102008022332A DE102008022332A DE102008022332A1 DE 102008022332 A1 DE102008022332 A1 DE 102008022332A1 DE 102008022332 A DE102008022332 A DE 102008022332A DE 102008022332 A DE102008022332 A DE 102008022332A DE 102008022332 A1 DE102008022332 A1 DE 102008022332A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cylindrical body
hollow cylindrical
medical instrument
characterized
instrument according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102008022332A
Other languages
German (de)
Inventor
Uwe Bacher
Martin Blocher
Heinz Prof. Dr. med. Stammberger
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Karl Storz SE and Co KG
Original Assignee
Karl Storz SE and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Karl Storz SE and Co KG filed Critical Karl Storz SE and Co KG
Priority to DE102008022332A priority Critical patent/DE102008022332A1/en
Publication of DE102008022332A1 publication Critical patent/DE102008022332A1/en
Application status is Pending legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M29/00Dilators with or without means for introducing media, e.g. remedies
    • A61M29/02Dilators made of swellable material
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/24Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for use in the oral cavity, larynx, bronchial passages or nose; Tongue scrapers
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/22Implements for squeezing-off ulcers or the like on the inside of inner organs of the body; Implements for scraping-out cavities of body organs, e.g. bones; Calculus removers; Calculus smashing apparatus; Apparatus for removing obstructions in blood vessels, not otherwise provided for
    • A61B2017/22094Implements for squeezing-off ulcers or the like on the inside of inner organs of the body; Implements for scraping-out cavities of body organs, e.g. bones; Calculus removers; Calculus smashing apparatus; Apparatus for removing obstructions in blood vessels, not otherwise provided for for crossing total occlusions, i.e. piercing
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/24Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for use in the oral cavity, larynx, bronchial passages or nose; Tongue scrapers
    • A61B2017/246Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for use in the oral cavity, larynx, bronchial passages or nose; Tongue scrapers for cleaning of the nose

Abstract

The instrument (10) has a distal end comprising a hollow cylindrical body (14) with slots (16) running in a longitudinal direction of the cylindrical body. A crushing mechanism crushes the cylindrical body, such that the cylindrical body is radially expandable. Another hollow cylindrical body is arranged on the former cylindrical body, such that the latter cylindrical body is crushable and radially expandable by the crushing mechanism. The latter cylindrical body occupies free spaces between radially bulged lamella-like elements (18) of the former cylindrical body.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein medizinisches Instrument, dessen distales Ende einen ersten hohlzylindrischen Körper aufweist, dessen Wand in Längsrichtung des Körpers verlaufende Schlitze mit dazwischen angeordneten lamellenartigen Elementen aufweist, mit einem Stauchmechanismus zum Stauchen des ersten hohlzylindrischen Körpers, wodurch dieser radial aufweitbar ist. The invention relates to a medical instrument, the distal end having a first hollow cylindrical body having its wall extending in the longitudinal direction of the body slots with interposed lamellar elements, with a compression mechanism for compression of the first hollow cylindrical body, whereby it is radially expandable.
  • Ein derartiges medizinisches Instrument ist aus der Such a medical instrument is known from WO 94/26215 WO 94/26215 bekannt. known.
  • Dieses Instrument dient als Einsatz für die Harnröhre und zum Verschließen derselben. This instrument serves as an insert for the urethra and for closing the same. Bei einem Stauchen des Körpers in Längsrichtung bauchen die lamellenartigen Elemente quer zur Längsrichtung des Körpers über einen Knick, also radial, aus. In a compression of the body in the longitudinal direction of the lamellar elements bulge transverse to the longitudinal direction of the body on a bend, that is radially out. Um eine dichtende durchgehende Oberfläche zu erhalten, ist über dem hohlzylindrischen Körper ein Ballon angeordnet. In order to obtain a sealed continuous surface, a balloon is disposed over the hollow cylindrical body. Dieser sorgt beim radialen Ausbauchen der lamellenartigen Elemente aufgrund seiner Elastizität für eine gleichmäßig durchgehende Oberfläche. This ensures during the radial bulging of the lamellar elements due to its elasticity for a uniform continuous surface.
  • Das medizinische Instrument der vorliegenden Erfindung soll hingegen Einsatz bei Stirnhöhlenerweiterungen im Falle einer vorliegenden Sinusitis finden. however, the medical instrument of the present invention will find use in sinus extensions in the case of this sinusitis.
  • Das medizinische Instrument soll in das verengte Ostium der entsprechenden Nasennebenhohle eingeführt werden und durch eine radiale Aufweitung des Instruments soll eine Verbreiterung des betreffenden Ostiums herbeigeführt werden. The medical instrument to be inserted into the narrowed ostium of the paranasal sinuses and the corresponding radial expansion of the instrument by a widening of the respective ostium to be brought about. Dies führt dazu, dass eine entsprechende Sekretansammlung abfließen kann, was die infektionsbedingten Leiden vermindert. This causes a corresponding secretion accumulation can drain off, which reduces the infection-related diseases.
  • Ein medizinisches Instrument zur Dilatation der Nasennebenhöhlen muss eine erhebliche strukturelle Stabilität aufweisen, um einen entsprechenden Druck auf das jeweilige Ostium ausüben zu können. A medical instrument for dilation of the paranasal sinuses has to have a considerable structural stability to be able to exert an appropriate pressure on the respective ostium.
  • Es ist daher Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein medizinisches Instrument zu diesem Zweck dahingehend zu entwickeln, das ein gleichmäßiges radiales Ausbauchen des medizinischen Instruments erlaubt. It is therefore an object of the present invention to provide a medical instrument for this purpose to the extent that allows a uniform radial bunching of the medical instrument.
  • Erfindungsgemäß wird die Aufgabe dadurch gelöst, dass im ersten hohlzylindrischen Körper zumindest ein zweiter Körper angeordnet ist, der durch den Stauchmechanismus ebenfalls stauchbar und radial aufweitbar ist, wobei der radial aufgeweitete zweite Körper Freiräume zwischen den radial ausgebauchten lamellenartigen Elementen des äußeren ersten hohlzylindrischen Körpers belegt. According to the invention the object is achieved in that at least a second body disposed in the first hollow cylindrical body which is compressible and radially expandable by the clincher mechanism also, the radially expanded second body has clearances between the radially bulged lamellar elements of the outer first hollow cylindrical body.
  • Durch Vorsehen des weiteren inneren ebenfalls ausbauchbaren Körpers wird die Möglichkeit eröffnet, die Freiräume, die zwischen den gespreizten ausgebauchten lamellenartigen Elementen des äußeren ersten hohlzylindrischen Körpers entstehen, zu belegen. By providing the further inner body ausbauchbaren also opens up the possibility to occupy the free spaces created between the spread bulged lamellar elements of the first outer hollow cylindrical body.
  • Dadurch entsteht ein rundum gleichmäßig radial ausgebauchter Körper. The result is a completely uniform radial bulging body.
  • Über den Umfang der gespreizten ausgebauchten Körper gesehen, wird die Kraft zum Spreizen der Stirnhöhle gleichmäßig ausgeübt. On the extent of the spread seen bulging body, the force is applied evenly to spread the frontal sinus. Der innere spreizbare Körper kann aus einem elastischen, ballonartigen Material bestehen, das beim Stauchen radial ausbaucht. The inner expandable body can consist of an elastic, balloon-like material, which bulges radially during upsetting. Es kann sich dabei um ein mit Schlitzen versehenes Material oder auch um ein umfänglich geschlossenes elastisches Material handeln, das eine solche Dehnbarkeit bzw. Elastizität aufweist, dass es beim Stauchen ballonartig aufweitet, beim Freigeben wieder in die ursprüngliche schlauchartige bzw. hohlzylindrische Form zurückkehrt. These may be a provided with slots material or also a circumferentially closed elastic material which has such extensibility or elasticity that it like a balloon expands during the compression, returns to the original tubular or hollow cylindrical shape when released. Diese Rückkehr wird auch durch die Elastizität des äußeren Körpers unterstützt, dessen lamellenartige Elemente, nach Freigabe durch den Stauchmechanismus, wieder in die gestreckte hohlzylindrische Form zurückkehren. This return is also assisted by the resilience of the outer body back in the stretched hollow cylindrical shape whose lamellar elements, after release by the clincher mechanism, again.
  • In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung ist im ersten hohlzylindrischen Körper zumindest ein zweiter hohlzylindrischer Körper angeordnet, der ebenfalls Schlitze und lamellenartige Elemente aufweist, die gegenüber den Schlitzen bzw. lamellenartigen Elementen des ersten hohlzylindrischen Körpers derart umfänglich versetzt sind, dass, nach Stauchen beider hohlzylindrischer Körper durch den Stauchmechanismus, radial ausbauchende lamellenartige Elemente des inneren zweiten hohlzylindrischen Körpers in Freiräume zwischen den radial ausbauchenden lamellenartigen Elementen des äußeren ersten hohlzylindrischen Körpers zum Liegen kommen. In a further embodiment of the invention in the first hollow cylindrical body at least a second hollow cylindrical body is arranged, which also has slots and lamellar elements which are offset in such a manner circumferentially with respect to the slots or lamellar elements of the first hollow cylindrical body that, after upsetting of both hollow-cylindrical body get through the compression mechanism, radial bulging lamellar elements of the second inner hollow cylindrical body in free spaces between the radial bulging of the outer lamellar elements first hollow cylindrical body to lie.
  • Aufgrund dieser Maßnahme werden die beim Stauchen der einzelnen hohlzylindrischen Körper durch die ausgebauchten lamellenartigen Elemente entstande nen Freiräume durch die lamellenartigen Elemente des inneren zweiten hohlzylindrischen Körpers belegt. Due to this measure, during the compression of the individual hollow cylindrical body entstande by the bulged lamellar elements NEN clearances by the lamellar elements of the inner second hollow cylindrical body are occupied.
  • Je nach dem Verhältnis von Länge zu Durchmesser der Körper sowie dem Maß der Stauchung der lamellenartigen Elemente und deren Anzahl pro Körper, entstehen mehr oder weniger große bzw. breite Freiräume zwischen den ausgebauchten lamellenartigen Elementen. Depending on the ratio of length to diameter of the body as well as the extent of compression of the lamellar elements and the number thereof per body, more or less large or wide clearances between the swollen lamellar elements are formed. Dementsprechend kann nur ein zweiter innerer Körper notwendig sein, es kann aber auch ein dritter oder weitere Körper sinnvoll sein, um einen rundum möglichst geschlossenen Korb an ausgebauchten lamellenartigen Elementen zu erhalten. Accordingly, only a second inner body may be necessary, but it can also be useful, a third or more body to obtain a fully enclosed basket at possible bulged lamellar elements.
  • Der Begriff „in Längsrichtung verlaufende Schlitze” im Sinne der vorliegenden Anmeldung umfasst sowohl exakt axial verlaufende Schlitze, als auch schräge, gewundene oder schraubenlinienartige Längsschlitze. The term "longitudinally extending slots" in the sense of the present application includes both exactly axially extending slots, as well as oblique, spiral or helical-like longitudinal slots.
  • In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung weist der hohlzylindrische Körper axial verlaufende Schlitze auf. In a further embodiment of the invention, the hollow cylindrical body has axially extending slots.
  • Diese Art der Schlitzanordnung hat den Vorteil, dass sich der äußere erste und der innere zweite hohlzylindrische Körper einfach zueinander ausrichten lassen, und ein fassartig aufgeweiteter Korb entsteht. This type of slot arrangement is that the outer first and second inner hollow cylindrical body simply can be aligned to each other the advantage, and a barrel-like flared basket is formed.
  • In einer Ausgestaltung weist zumindest einer der hohlzylindrischen Körper zumindest zwei axial verlaufende Schlitze auf, die durch axial verlaufende lamellenartige Elemente getrennt sind. In one embodiment, at least one of the hollow cylindrical body has at least two axially extending slots which are separated by axially extending lamellar elements.
  • Aufgrund der zumindest zwei axial verlaufenden Schlitze wird ein gleichförmiges radiales Ausbauchen ermöglicht. Due to the at least two axially extending slots, a uniform radial bulging is made possible.
  • In einer weiteren Ausgestaltung weist zumindest einer der hohlzylindrischen Körper vier bis acht, vorzugsweise sechs, axial verlaufende Schlitze auf, die durch axial verlaufende lamellenartige Elemente getrennt sind. In a further embodiment, at least one of the hollow cylindrical body from four to eight, preferably six, axially extending slots, which are separated by axially extending lamellar elements.
  • Diese Maßnahme führt einerseits dazu, dass sich auch bei schlanken, langen Körpern ein gleichmäßig geschlossener Korb beim Ausbauchen bildet, andererseits aber auch eine erhebliche Stabilität der hohlzylindrischen Körper beim Stauchen erhalten bleibt, da ihre lamellenartigen Elemente noch eine ausreichende Breite aufweisen. This measure leads on the one hand to the fact that even in long, slender bodies, a uniform closed basket while bulging forms, on the other hand, also a considerable stability of the hollow cylindrical body during the compression is maintained, since its lamellar elements still have a sufficient width.
  • In einer weiteren Ausgestaltung ist dazu vorgesehen, dass die Schlitze der hohlzylindrischen Körper nicht über die ganze Länge der Körper verlaufen, so dass an den hohlzylindrischen Körpern endseitige Ringabschnitte verbleiben. In a further embodiment is provided so that the slots of the hollow cylindrical body does not run over the entire length of the body so that remain on the hollow cylindrical bodies end-side annular portions.
  • Durch diese endseitigen durchgehenden Ringabschnitte wird ein stabiler Zusammenhalt der lamellenartigen Elemente gewährleistet und das gleichmäßige Stauchen aller hohlzylindrischen Körper in Längsrichtung ermöglicht. Through this end continuous ring sections a stable cohesion of the lamellar elements is guaranteed and the uniform upsetting of all hollow cylindrical body allows lengthwise.
  • In einer weiteren Ausgestaltung weist der erste hohlzylindrische Körper und der zweite hohlzylindrische Körper die gleiche Anzahl von Schlitzen auf. In a further embodiment, the first hollow cylindrical body and the second hollow cylindrical body in the same number of slots.
  • Diese Maßnahme ermöglicht es, eine gleichmäßige Oberfläche der ausgebauchten hohlzylindrischen Körper zu erreichen, indem alle Freiräume des äußeren ersten hohlzylindrischen Körpers durch lamellenartige Elemente des inneren zweiten hohlzylindrischen Körpers belegt werden können. This measure makes it possible to achieve a uniform surface of the bulged hollow cylindrical body by all the free spaces of the first outer hollow cylindrical body can be supported by lamellar elements of the second inner hollow cylindrical body.
  • In einer weiteren Ausgestaltung erstreckt sich nur ein zweiter hohlzylindrischer Körper im äußeren ersten hohlzylindrischen Körper. In another embodiment, only a second hollow cylindrical body extending in the first outer hollow cylindrical body.
  • Durch die Verwendung nur eines weiteren inneren zweiten hohlzylindrischen Körpers bleibt die Konstruktion des medizinischen Instruments einfach. By using only a further inner second hollow cylindrical body, the construction of the medical instrument remains simple.
  • In einer weiteren Ausgestaltung sind die hohlzylindrischen Körper elastisch verformbar. In another embodiment, the hollow cylindrical body are elastically deformable.
  • Durch diese Verformbarkeit wird ein gleichförmiges fassartiges Ausbauchen ermöglicht. Through this deformation a uniform barrel-like bulge is made possible. Dadurch bleibt die Struktur erhalten, und es kommt nicht zu ungewollten Rissen oder Knicken in den lamellenartigen Elementen. Thus, the structure is maintained, and there is no unwanted cracks or buckling in the lamellar elements. Durch die Elastizität kehren die Körper, nach Freigabe durch den Stauchmechanismus, wieder in die gestreckte Form zurück. By the elasticity of the body back, after release by the clincher mechanism, again in the stretched form back.
  • In einer weiteren Ausgestaltung weist der Stauchmechanismus ein Stauchelement auf, das an einem Ende der hohlzylindrischen Körper angeordnet ist und diese staucht. In a further embodiment of the compression mechanism comprises a compression member which is arranged at one end of the hollow cylindrical body and this compresses.
  • Durch diese Maßnahme können beim Stauchvorgang mehrere hohlzylindrische Körper gleichzeitig durch das eine Stauchelement gestaucht werden. By this measure, the upsetting process several hollow cylindrical bodies can be compressed at the same time by a compression element. Dadurch wird eine gleichförmige Bewegung erzielt. This uniform motion is achieved. Ferner bleibt der Aufbau des medizinischen Instruments einfach. Further, the structure of the medical instrument remains simple.
  • In einer Ausgestaltung ist dazu vorgesehen, dass die hohlzylindrischen Körper am anderen Ende auf einem Widerlager ruhen. In one embodiment is provided so that the hollow cylindrical body resting on an abutment at the other end.
  • Diese Maßnahme gewährleistet eine einfache Konstruktion und ein einfaches Steuern des Ausbauchens. This measure ensures a simple design and a simple tax bulging. Weiterhin wird es möglich ein und dasselbe medizinische Instrument mit einer unterschiedlichen Anzahl von hohlzylindrischen Körpern auszustatten, um es beispielsweise an die patientenbedingten Faktoren, wie z. Furthermore, it is possible to equip one and the same medical instrument having a different number of hollow cylindrical bodies to it for example to the patient-related factors such. B. an die Größe des Patienten, anzupassen. As to the size of the patient to adapt.
  • In einer Ausgestaltung ist dazu vorgesehen, dass der Bewegungsweg beim Betätigen des Stauchmechanismus so gewählt wird, dass die lamellenartigen Elemente im elastischen Bereich verformt werden. In one embodiment is provided so that the path of movement when operating the clincher mechanism is selected so that the lamellar elements are deformed in the elastic range.
  • Diese Maßnahme gestattet einerseits die Begrenzung der radialen Aufweitung und unterbindet weiterhin eine versehentliche Überstrapazierung des verwendeten Materials. This measure allows the one hand the limitation of the radial expansion and further prevents inadvertent overuse of the material used. Dadurch ist auch die selbsttätige Rückkehr in die gestreckte Form auf jeden Fall sichergestellt. Thereby the automatic return to the stretched shape is ensured in any case.
  • In einer weiteren Ausgestaltung ist ein Betätigungselement längs im innersten hohlzylindrischen Körper angeordnet und mit dem endseitigen Stauchelement verbunden. In a further embodiment an actuator is disposed along the innermost hollow cylindrical body and connected to the end-side compression element.
  • Durch diese Maßnahme erhält das medizinische Instrument im Bereich der hohlzylindrischen Körper eine schlanke Bauweise. By this measure, the medical instrument receives a slim design in the area of ​​the hollow cylindrical body. Außerdem kann dadurch der Stauchmechanismus betätigt werden, ohne durch den Kontakt mit Gewebe oder ähnlichem beeinträchtigt zu werden. In addition, the compression mechanism can be actuated by without being affected by the contact with tissue or the like.
  • In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung ist in dem innersten zweiten hohlzylindrischen Körper eine axial verlaufende Führungshülse angeordnet, in der das Betätigungselement axial frei bewegbar ist. In a further embodiment of the invention in the innermost second hollow cylindrical body an axially extending guide sleeve is arranged in which the actuating member is axially movable freely.
  • Durch diese Maßnahme wird das Betätigungselement bei Bewegungen in axialer Richtung passgenau geführt. By this measure, the actuator is accurately guided in movement in the axial direction. Dadurch wird ein seitliches Ausweichen aufgrund von kräftigem Zug oder Schub in die ausbauchenden Körper hinein verhindert. Thereby, a lateral deflection due to vigorous train or thrust into the bulging body in prevented.
  • In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung weist das medizinische Instrument eine Verbindungshülse auf, die die hohlzylindrischen Körper mit einem Schaft verbindet und die das Widerlager für die hohlzylindrischen Körper aufweist. In a further embodiment of the invention, the medical instrument to a connecting sleeve that connects the hollow cylindrical body having a shank and which has the abutment for the hollow cylindrical body.
  • Diese Maßnahme sorgt dafür, dass zusammen mit dem Stauchelement die hohlzylindrischen Körper sowie die Stauchmechanik am Schaft gehalten werden. This measure ensures that the hollow cylindrical body and the compression mechanism are held on the shaft along with the upsetting element. Durch die Anordnung der hohlzylindrischen Körper an einem Schaft wird die bessere Handhabbarkeit des medizinischen Instruments ermöglicht, wodurch bei entsprechender Form des Schaftes der gewünschte Eingriff erleichtert werden kann. The arrangement of the hollow cylindrical body to a shaft to improve the handling of the medical instrument is made possible, whereby the desired engagement can be facilitated with a corresponding shape of the shaft.
  • In einer Ausgestaltung ist dazu vorgesehen, dass in dem Schaft ein sich längs erstreckendes Kraftübertragungselement angeordnet ist, welches mit seinem distalen Ende zumindest mittelbar mit dem proximalen Ende des Stauchmechanismus verbunden ist. In one embodiment is provided so that a longitudinally extending force transmitting element is arranged in the shank, which is at least indirectly connected to its distal end to the proximal end of the clincher mechanism.
  • Durch diese Maßnahme kann der Operateur bei in den Nasenraum des Patienten eingeführtem Schaft die Betätigung des medizinischen Instruments proximal durchführen. By this measure, the surgeon can perform the operation of the medical instrument proximally when introduced into the nasal cavity of the patient population.
  • In einer Ausgestaltung ist dazu vorgesehen, dass das proximale Ende des Kraftübertragungselements einen Anschluss aufweist, durch den das Kraftübertragungselement mit einer Handhabe verbunden wird. In one embodiment is provided so that the proximal end of the force transmitting member comprises a port through which the force transmission element is connected to a handle.
  • Diese Maßnahme gestattet es dem Operateur, mit einem geeigneten Griffteil den gewünschten medizinischen Eingriff möglichst präzise und komfortabel durchzuführen. This measure allows the surgeon to perform precise and comfortable as possible the desired medical procedure with an appropriate handle portion.
  • In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung weist der Schaft proximal hinter den hohlzylindrischen Körpern eine Krümmung auf. In a further embodiment of the invention, the shaft proximally behind the hollow cylindrical bodies has a curvature.
  • Diese Maßnahme hat den Vorteil, dass der Operateur dem bogenförmigen Verlauf des Nasennebenhöhlenraums besser folgen kann. This measure has the advantage that the surgeon can follow the curved course of the sinus space better.
  • In einer weiteren Ausgestaltung weist der äußerste hohlzylindrische Körper im ungestauchten Zustand einen Querschnitt auf, der in etwa der Breite des Querschnitts des Schaftes entspricht. In a further embodiment, the outermost hollow cylindrical body in the uncompressed state has a cross section which corresponds approximately to the width of the cross section of the shaft.
  • Diese Maßnahme sorgt dafür, dass aufgrund nicht vorhandener Absätze und Kanten das Risiko einer Verletzung des Nasenraums des Patienten beim Einführen oder Herausholen des Instruments vermindert wird. This measure ensures that due to absence of heels and edges the risk of injury of the patient's nasal cavity during insertion or retrieval of the instrument is reduced.
  • In einer weiteren Ausgestaltung weist der äußerste hohlzylindrische Körper in gestauchtem Zustand einen Querschnitt auf, der zumindest dem 1,5-fachen der Breite des Querschnitts des Schaftes entspricht. In a further embodiment, the outermost hollow cylindrical body in the compressed state a cross-section which corresponds to at least 1.5 times the width of the cross section of the shaft.
  • Durch diese Verbreiterung wird eine Aufweitung des Ostiums der entsprechenden Nasennebenhöhle erreicht. By this widening a widening of the orifice of the corresponding sinus is achieved.
  • In einer Ausgestaltung ist vorgesehen, dass der äußerste hohlzylindrische Körper in gestauchtem Zustand einen Querschnitt aufweist, der dem 1,5- bis 4-fachen, vorzugsweise dem Doppelten, der Breite des Querschnitts des Schaftes entspricht. In one embodiment it is provided that the outermost hollow cylindrical body having in compressed state a cross-section, the fold 4 to 1.5 to, and preferably equal to twice the width of the cross section of the shaft.
  • Diese Maßnahme hat den Vorteil, dass die Ausbauchung der hohlzylindrischen Körper ausreicht, um eine gewünschte Wirkung zu erzielen, jedoch nicht zu groß ist, um einen Schaden zu verursachen. This measure has the advantage that the bulging of the hollow cylindrical body sufficient to achieve a desired effect, but is not too large to cause damage. Ferner wird der gewünschte medizinische Erfolg bei gleichzeitig möglichst kurzem Stauchweg erzielt. Furthermore, the desired medical success is achieved at the same time as short as possible upsetting. Dadurch wird verhindert, dass sich ungewollte Freiräume zwischen den lamellenartigen Elementen der übereinander liegenden hohlzylindrischen Körper bilden. This prevents that undesired free spaces between the lamellar elements of the overlying hollow cylindrical body form.
  • In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung sind die hohlzylindrischen Körper aus einem biokompatiblen metallischen Material, vorzugsweise aus Medizinalstahl, gefertigt. In a further embodiment of the invention, the hollow cylindrical body made of a biocompatible metallic material, preferably made from steel of medical manufactured.
  • Durch diese Materialauswahl können erhebliche radiale Aufweitkräfte zur Erweiterung der Nasennebenhöhle ausgeübt werden. Through this choice of material substantial radial Aufweitkräfte can be exercised to extend the paranasal sinuses.
  • Die Elastizität sorgt für die entsprechenden Rückstellkräfte nach Freigabe des Stauchmechanismus. The elastic provides the corresponding restoring forces after release of the compression mechanism.
  • Es versteht sich, dass die vorstehend genannten und die nachstehend noch zu erläuternden Merkmale nicht nur in der jeweils angegebenen Kombination, sondern auch in anderen Kombinationen oder in Alleinstellung verwendbar sind, ohne den Rahmen der vorliegenden Erfindung zu verlassen. It is understood that the features mentioned above and useful features to be explained not only in the respectively specified combination but also in other combinations or even alone, without departing from the scope of the present invention.
  • Die Erfindung wird nachfolgend anhand einiger ausgewählter Ausführungsbeispiele im Zusammenhang mit den beiliegenden Zeichnungen näher beschrieben und erläutert. The invention is described in more detail below with reference to a few selected exemplary embodiments in conjunction with the accompanying drawings and explained. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 eine Seitenansicht eines medizinischen Instruments mit ungestauchten hohlzylindrischen Körpern und angedeutetem Griffteil, a side view of a medical instrument with uncompressed hollow cylindrical bodies and an indicated grip part,
  • 2 2 eine Seitenansicht eines Werkzeugeinsatzes mit gestauchten hohlzylindrischen Körpern, a side view of a tool insert with compressed hollow cylindrical bodies,
  • 3 3 eine Seitenansicht eines einzelnen geschlitzten hohlzylindrischen Körpers in ungestauchtem Zustand, a side view of a single slotted hollow cylindrical body in the uncompressed state,
  • 3a 3a eine Seitenansicht des einzelnen geschlitzten hohlzylindrischen Körpers in gestauchtem Zustand, a side view of the single slotted hollow cylindrical body in compressed state,
  • 4 4 eine perspektivische Explosionsansicht eines Ausführungsbeispiels von zwei hohlzylindrischen Körpern sowie des Stauchmechanismus und die schematische Andeutung ihres Zusammenbaus, an exploded perspective view of an embodiment of two hollow cylindrical bodies, and the clincher mechanism and the schematic indication of their assembly,
  • 5 5 eine abschnittsweise Seitenansicht eines Ausführungsbeispiels eines erfindungsgemäßen medizinischen Instruments mit gestauchten hohlzylindrischen Körpern, a sectional side view of an embodiment of a medical instrument according to the invention with compressed hollow cylindrical bodies,
  • 6 6 eine abschnittsweise stirnseitige Ansicht des medizinischen Instruments von distal, a sectional end view of the medical instrument from the distal end,
  • 7 7 einen Schnitt längs der Linie VII-VII aus a section along the line VII-VII of 6 6 , aber mit ungestauchten hohlzylindrischen Körpern, But hollow cylindrical with uncompressed bodies
  • 8 8th eine vergrößerte Ausschnittsansicht entsprechend dem Kreis VIII aus an enlarged sectional view corresponding to the circle VIII 7 7 , .
  • 9 9 eine vergrößerte Ausschnittsansicht entsprechend dem Kreis IX aus an enlarged sectional view corresponding to the circle IX of 7 7 . ,
  • Ein in den Figuren dargestelltes medizinisches Instrument ist in seiner Gesamtheit mit der Bezugsziffer An illustrated in FIGS medical instrument in its entirety by reference numeral 10 10 bezeichnet. designated.
  • Das medizinische Instrument The medical instrument 10 10 besteht aus einem Werkzeugeinsatz consists of a tool insert 11 11 und einer Handhabe and a handle 31 31 . , Der Werkzeugeinsatz The tool bit 11 11 weist am proximalen Ende einen Anschluss has a port at the proximal end 26 26 auf, mit der der Werkzeugeinsatz on which the tool insert 11 11 mit der Handhabe with the handle 31 31 verbunden werden kann. can be connected. Der Anschluss besteht ua aus einem Anschlussstück The connection consists, inter alia, a fitting 30 30 , das mit einem beweglichen Griffteil Provided with a movable grip part 33 33 der Handhabe the handle 31 31 verbunden werden kann. can be connected. Verbindungsvorrichtungen solcher Art sind z. Connecting devices of this kind are for. B. aus der CLICKline ® Serie der Anmelderin bekannt. B. from the ClickLine ® series of the applicant.
  • Das Anschlussstück The connector 30 30 befindet sich am proximalen Ende eines Kraftübertragungselements located at the proximal end of a force transmission element 28 28 , welches sich längs in dem Schaft Which extends longitudinally in said shaft 12 12 erstreckt. extends. Am distalen Ende des Schaftes At the distal end of the shaft 12 12 ist das Kraftübertragungselement is the force transmission element 28 28 mit einem Stauchmechanismus with a clincher mechanism 52 52 verbunden, der im Zusammenhang mit den connected, which in connection with the 4 4 ff. näher beschrieben wird. is described in detail ff..
  • Das distale Ende des Schaftes The distal end of the shaft 12 12 endet mit einer Krümmung ends with a curvature 24 24 , an der eine Verbindungshülse Where a connecting sleeve 22 22 angeordnet ist. is arranged. Diese Verbindungshülse This connection sleeve 22 22 verbindet den Schaft connects the shaft 12 12 mit den hohlzylindrischen Körpern with the hollow cylindrical bodies 14 14 und and 38 38 , wie ua in Such as, inter alia, in 1 1 und and 7 7 zu sehen ist. you can see.
  • Durch Betätigen des beweglichen Griffteils By actuating the movable handle part 33 33 aus out 1 1 wird das Kraftübertragungselement is the force transmission element 28 28 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 56 56 verschoben. postponed. Dies führt zu einem Betätigen des Stauchmechanismus This results in an actuation of the compression mechanism 52 52 , wie im Folgenden noch näher beschrieben wird. As will be described in more detail below. Die Betätigung des Stauchmechanismus The operation of the compression mechanism 52 52 hat zur Folge, dass ein Stauchelement The result is that an upsetting element 19 19 , das distal der hohlzylindrischen Körper Distally of the hollow cylindrical body 14 14 , . 38 38 angeordnet ist, in Richtung des Pfeils is arranged in the direction of arrow 58 58 verschoben wird. is moved.
  • In den In the 7 7 und and 8 8th ist ein Ausführungsbeispiel zu sehen, bei dem das Stauchelement is seen an embodiment where the upsetting element 19 19 durch eine Schraube by a screw 20 20 dargestellt wird. is pictured. Eine Bewegung der Schraube A movement of the screw 20 20 entsprechend der Richtung von Pfeil according to the direction of arrow 58 58 verursacht eine gleichgerichtete Bewegung des distalen Endes der hohlzylindrischen Körper causes a rectified movement of the distal end of the hollow cylindrical body 14 14 und and 38 38 . ,
  • Da, wie in Since, as in 9 9 zu sehen ist, die hohlzylindrischen Körper can be seen, the hollow cylindrical body 14 14 und and 38 38 auf der Verbindungshülse on the connecting sleeve 22 22 aufliegen, erfahren nur obere Ringabschnitte rest, learn only upper ring sections 32' 32 ' und and 44' 44 ' eine Bewegung. a movement. Die unteren Ringabschnitte The lower ring sections 32 32 und and 44 44 sind aufgrund eines Widerlagers are due to an abutment 21 21 durch die Verbindungshülse by the connecting sleeve 22 22 lagefixiert. fixed in position. In den In the 3 3 und and 3a 3a ist dieser Vorgang anhand eines einzelnen hohlzylindrischen Körpers this operation is based on a single hollow cylindrical body 14 14 gezeigt. shown. Aufgrund der Bewegung des Stauchelements Due to the movement of the upsetting element 19 19 erfährt der Ringabschnitt experienced by the ring section 32' 32 ' eine Bewegung in Richtung des Pfeils a movement in the direction of the arrow 34' 34 ' . , Der Ringabschnitt The ring portion 32 32 hingegen bleibt lagefixiert und erfährt keine Bewegung. however, remains fixed in position and does not undergo any movement. Aufgrund des durch die Bewegung resultierenden Höhenunterschieds, der durch die gestrichelten Linien Due to the resulting difference by the movement amount represented by the dashed lines 66 66 und and 66' 66 ' angedeutet ist, erfolgt bei diesem Stauchvorgang eine Materialverdrängung entsprechend den Pfeilen It is indicated in this upsetting process is carried out a displacement of material as indicated by arrows 35 35 . , Dabei bauchen die lamellenartigen Elemente Thereby bulge the lamellar elements 18 18 radial aus. radially out. Infolge dessen erweitern sich die Schlitze As a result, the slots extend 16 16 zu den in to those in 3a 3a gezeigten Freiräumen Open spaces shown 16' 16 ' . , Das Ergebnis ist der in The result is the in 3a 3a ausgebauchte hohlzylindrische Körper. bulged hollow cylindrical body.
  • Der hohlzylindrische Körper The hollow cylindrical body 14 14 in diesem Ausführungsbeispiel besteht aus einem elastischen Material, wie z. in this embodiment consists of an elastic material such. B. Medizinalstahl. B. medical quality. Daher nimmt er bei einem Nachlassen des Drucks durch das Stauchelement It will therefore draw at releasing pressure by the compression element 19 19 wieder die ursprüngliche ungestauchte Form aus restore the original shape of ungestauchte 3 3 ein. on. Dies geschieht indem der Ringabschnitt This is done by setting the ring section 32' 32 ' eine Bewegung entsprechend des Pfeils a movement according to the arrow 36' 36 ' durchführt. performs. Ursache der Bewegung ist die Spannung durch die elastischen lamellenartigen Elemente Cause of motion is the voltage by the elastic lamellar elements 18 18 . , Der proximale Ringabschnitt The proximal ring section 32 32 bleibt aufgrund des Widerlagers is due to the abutment 21 21 weiterhin lagefixiert. still fixed in position. Folge ist eine Bewegung der lamellenartigen Elemente in Richtung der Pfeile Sequence is a movement of the lamellar elements in the direction of arrows 37 37 , was letztendlich in der ungestauchten Form von , Ultimately in the form of uncompressed 3 3 resultiert. results.
  • Bezogen auf den gesamten Werkzeugeinsatz In terms of total use of tools 11 11 geschieht dies durch eine Bewegung des Kraftübertragungselements this is done by a movement of the force transmission element 28 28 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 62 62 , wie in , as in 2 2 zu sehen ist. you can see. Dadurch ergibt sich eine Bewegung des Stauchelements This results in a movement of the compression element 19 19 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 64 64 , was in der ungestauchten Form des Werkzeugeinsatzes von What in the uncompressed form of tool use by 1 1 resultiert. results.
  • Der Aufbau des distalen Endes an dem Werkzeugeinsatz The construction of the distal end of the tool bit 11 11 besteht, wie in consists, as shown in 4 4 zu sehen ist, aus dem ersten äußeren hohlzylindrischen Körper It can be seen from the first outer hollow cylindrical body 14 14 und einem zweiten inneren hohlzylindrischen Körper and a second inner hollow cylindrical body 38 38 , sowie aus dem Stauchmechanismus And from the clincher mechanism 52 52 . , Dieser Stauchmechanismus This compression mechanism 52 52 weist ein Betätigungselement has an actuating element 50 50 auf, an dessen distalem Ende die Scheibe at whose distal end the disc 46 46 und darauf das Stauchelement and then the upsetting element 19 19 bzw. in dem bevorzugten Ausführungsbeispiel die Schraube or in the preferred embodiment, the screw 20 20 angeordnet ist. is arranged. Wie in As in 4 4 und den and the 7 7 ff. zu sehen ist, ist das Betätigungselement et seq. can be seen, the actuator 50 50 in einer Führungshülse in a guide sleeve 48 48 axial bewegbar. axially movable. Die Führungshülse The guide sleeve 48 48 ist in der Verbindungshülse is in the connecting sleeve 22 22 angeordnet ( disposed ( 7 7 ). ). Dadurch verbindet die Verbindungshülse Thereby connecting the connecting sleeve 22 22 auch die Führungshülse the guide sleeve 48 48 mit dem Schaft to the shaft 12 12 . ,
  • Besagter Stauchvorgang wird, wie bereits eingangs erwähnt, durch das Kraftübertragungselement Said upsetting process is, as already mentioned, by the power transmission element 28 28 ausgelöst. triggered. Dieses ist am distalen Ende mit dem Betätigungselement This is at the distal end with the actuating element 50 50 des Stauchmechanismus the clincher mechanism 52 52 verbunden ( connected ( 7 7 und and 9 9 ). ). Eine Bewegung des Kraftübertragungselements A movement of the force transmission element 28 28 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 56 56 hat somit eine Bewegung des Betätigungselements thus has a movement of the actuator 50 50 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 58 58 zur Folge. result. Das innerhalb der Führungshülse The inside of the guide sleeve 48 48 angeordnete Betätigungselement arranged actuating element 50 50 überträgt dann diese Bewegung durch die Schraube then transfers this movement through the screw 20 20 auf die außerhalb der Führungshülse on the outside of the guide sleeve 48 48 angeordneten hohlzylindrischen Körper arranged hollow cylindrical body 14 14 und and 38 38 . , Diese erfahren aufgrund des Widerlagers This experience because of the abutment 21 21 einen Stauchvorgang wie er anhand der an upsetting process as the basis of the 3 3 und and 3a 3a beschrieben wurde. described. Das Widerlager The abutment 21 21 wird, wie in , as in 9 9 gezeigt ist, z. As shown, z. B. durch eine Kante Example by an edge 54 54 der Verbindungshülse the connecting sleeve 22 22 dargestellt. shown.
  • Die zwischen dem Betätigungselement Between the actuator 50 50 und der Schraube and the screw 20 20 angeordnete Scheibe arranged disc 46 46 dient dazu, die Ringabschnitte serves the ring sections 32' 32 ' und and 44' 44 ' der beiden hohlzylindrischen Körper the two hollow cylindrical body 14 14 und and 38 38 zu stabilisieren und verbessert ferner die gradlinige axiale Bewegung der hohlzylindrischen Körper to stabilize and further improves the rectilinear axial movement of the hollow cylindrical body 14 14 und and 38 38 beim Stauchvorgang. the upsetting process.
  • Ein entsprechend der vorherigen Beschreibung ausgebauchter erster hohlzylindrischer Körper A bulged in accordance with the previous description, the first hollow cylindrical body 14 14 weist an der Position der Schlitze has at the position of the slots 16 16 Freiräume Free rooms 16' 16 ' auf, wie anhand von on how based on 3a 3a beschrieben wurde. described. Diese werden gemäß der Konstruktion von This, according to the construction of 4 4 dadurch belegt, dass der innere zweite hohlzylindrische Körper characterized is that the inner second hollow cylindrical body 38 38 umfänglich versetzt in dem äußeren ersten hohlzylindrischen Körper offset circumferentially in the outer first hollow cylindrical body 14 14 angeordnet ist. is arranged. Dadurch kommen die lamellenartigen Elemente This come the lamellar elements 42 42 des inneren zweiten hohlzylindrischen Körpers the inner second hollow cylindrical body 38 38 in den Freiräumen in the free spaces 16' 16 ' des äußeren ersten hohlzylindrischen Körpers first the outer hollow cylindrical body 14 14 zu liegen. to lie.
  • Im Falle des Stauchens der beiden hohlzylindrischen Körper erhält man somit eine nahezu gleichmäßige ausgebauchte Oberfläche, wie sie anhand der In the case of upsetting of the hollow cylindrical body is thus obtained an almost uniform bulged surface, as based on the 5 5 und and 6 6 zu erkennen ist. can be seen. Zwischen den lamellenartigen Elementen Between the lamellar elements 18 18 bis to 18''''' 18 '' '' ' des äußeren ersten hohlzylindrischen Körpers first the outer hollow cylindrical body 14 14 in in 6 6 sind die lamellenartigen Elemente are the lamellar elements 42 42 bis to 42''''' 42 '' '' ' des inneren zweiten hohlzylindrischen Körpers the inner second hollow cylindrical body 38 38 angeordnet. arranged.
  • Nach einem Eingriff kann die Schraube Once engaged, the screw can 20 20 gelöst werden und die beiden Körper are released and the two bodies 14 14 und and 38 38 können abgezogen und verworfen werden. can be removed and discarded.
  • Für einen weiteren Einsatz werden zwei neue Körper For further use two new bodies 14 14 und and 38 38 aufgesetzt und durch die Schraube placed and through the screw 20 20 fixiert bzw. mit dem Stauchmechanismus fixed or with the clinching mechanism 52 52 verbunden. connected.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • - WO 94/26215 [0002] - WO 94/26215 [0002]

Claims (25)

  1. Medizinisches Instrument, dessen distales Ende einen ersten hohlzylindrischen Körper ( A medical instrument, the distal end of a first hollow cylindrical body ( 14 14 ) aufweist, dessen Wand in Längsrichtung des Körpers verlaufende Schlitze ( ), The wall extending in the longitudinal direction of the body slots ( 16 16 ) mit dazwischen angeordneten lamellenartigen Elementen ( ) (With interposed lamellar elements 18 18 ) aufweist, mit einem Stauchmechanismus ( ), Which (with a clincher mechanism 52 52 ) zum Stauchen des ersten hohlzylindrischen Körpers ( ) (For compression of the first hollow cylindrical body 14 14 ), wodurch dieser radial aufweitbar ist, dadurch gekennzeichnet , dass im ersten hohlzylindrischen Körper ( ), Whereby it is radially expandable, characterized in that (in the first hollow cylindrical body 14 14 ) zumindest ein zweiter hohlzylindrischer Körper ( ) At least a second hollow cylindrical body ( 38 38 ) angeordnet ist, der durch den Stauchmechanismus ( is arranged), the (by the clincher mechanism 52 52 ) ebenfalls stauchbar und radial aufweitbar ist, wobei der radial aufgeweitete zweite Körper ( ) Is also compressible and radially expandable, said radially expanded second body ( 38 38 ) Freiräume ( ) Free spaces ( 16' 16 ' ) zwischen den radial ausgebauchten lamellenartigen Elementen ( ) (Between the radially bulged lamellar elements 18 18 ) des äußeren ersten hohlzylindrischen Körpers ( () Of the outer first hollow cylindrical body 14 14 ) belegt. ) Occupied.
  2. Medizinisches Instrument nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass im ersten hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to claim 1, characterized in that (in the first hollow cylindrical body 14 14 ) zumindest ein zweiter hohlzylindrischer Körper ( ) At least a second hollow cylindrical body ( 38 38 ) angeordnet ist, der ebenfalls Schlitze ( is disposed) also (slots 40 40 ) und lamellenartige Elemente ( ) And lamellar elements ( 42 42 ) aufweist, die gegenüber den Schlitzen ( ) Which (compared with the slots 16 16 ) bzw. lamellenartigen Elementen ( () Or lamellar elements 18 18 ) des ersten hohlzylindrischen Körpers ( () Of the first hollow cylindrical body 14 14 ) derart umfänglich versetzt sind, dass nach Stauchen beider hohlzylindrischer Körper ( ) Are offset circumferentially such that (after upsetting of both hollow-cylindrical body 14 14 , . 38 38 ) durch den Stauchmechanismus ( ) (By the clincher mechanism 52 52 ) radial ausbauchende lamellenartige Elemente ( ) Radially bulging lamellar elements ( 42 42 ) des inneren zweiten hohlzylindrischen Körpers ( () Of the second inner hollow cylindrical body 38 38 ) in Freiräume ( ) (In free spaces 16' 16 ' ) zwischen den radial ausbauchenden lamellenartigen Elementen ( ) (Between the radially bulging lamellar elements 18 18 ) des äußeren ersten hohlzylindrischen Körpers ( () Of the outer first hollow cylindrical body 14 14 ) zum Liegen kommen. ) Come to rest.
  3. Medizinisches Instrument nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to claim 2, characterized in that the hollow cylindrical body ( 14 14 , . 38 38 ) axial verlaufende Schlitze ( ) Axially extending slots ( 16 16 , . 40 40 ) aufweisen. ) respectively.
  4. Medizinisches Instrument nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest einer der hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to claim 3, characterized in that at least one of the hollow cylindrical body ( 14 14 , . 38 38 ) zumindest zwei axial verlaufende Schlitze ( ) At least two axially extending slots ( 16 16 , . 40 40 ) aufweist, die durch axial verlaufende lamellenartige Elemente ( ), Which (by axially extending lamellar elements 18 18 , . 42 42 ) getrennt sind. ) Are separated.
  5. Medizinisches Instrument nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest einer der hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to claim 3, characterized in that at least one of the hollow cylindrical body ( 14 14 , . 38 38 ) vier bis acht axial verlaufende Schlitze ( ) Four to eight axially extending slots ( 16 16 , . 40 40 ) aufweist, die durch axial verlaufende lamellenartige Elemente ( ), Which (by axially extending lamellar elements 18 18 , . 42 42 ) getrennt sind. ) Are separated.
  6. Medizinisches Instrument nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest einer der hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to claim 3, characterized in that at least one of the hollow cylindrical body ( 14 14 , . 38 38 ) sechs axial verlaufende Schlitze ( ) Six axially extending slots ( 16 16 , . 40 40 ) aufweist, die durch axial verlaufende lamellenartige Elemente ( ), Which (by axially extending lamellar elements 18 18 , . 42 42 ) getrennt sind. ) Are separated.
  7. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 2 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Schlitze ( Medical instrument according to one of claims 2 to 6, characterized in that the slots ( 16 16 , . 40 40 ) der hohlzylindrischen Körper ( ) Of the hollow cylindrical body ( 14 14 , . 38 38 ) nicht über die ganze Länge der Körper verlaufen, so dass an den hohlzylindrischen Körpern ( ) Does not extend over the entire length of the body, such that (at the hollow cylindrical bodies 14 14 , . 38 38 ) endseitige Ringabschnitte ( ) End-side annular portions ( 32 32 , . 32' 32 ' , . 44 44 , . 44' 44 ' ) verbleiben. ) Remain.
  8. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 2 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass der erste hohlzylindrische Körper ( Medical instrument according to one of claims 2 to 7, characterized in that the first hollow cylindrical body ( 14 14 ) und der zweite hohlzylindrische Körper ( ) And the second hollow cylindrical body ( 38 38 ) die gleiche Anzahl von Schlitzen ( ) Has the same number of slots ( 16 16 , . 40 40 ) aufweisen. ) respectively.
  9. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass sich nur ein zweiter hohlzylindrischer Körper ( Medical instrument according to one of claims 1 to 8, characterized in that only a second hollow cylindrical body ( 38 38 ) im äußeren ersten hohlzylindrischen Körper ( ) (In the outer first hollow cylindrical body 14 14 ) erstreckt. ) Extends.
  10. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to one of claims 1 to 9, characterized in that the hollow cylindrical body ( 14 14 , . 38 38 ) elastisch verformbar sind. ) Are elastically deformable.
  11. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stauchmechanismus ( Medical instrument according to one of claims 1 to 10, characterized in that the compression mechanism ( 52 52 ) ein Stauchelement ( ) A compression element ( 19 19 ) aufweist, das an einem Ende der hohlzylindrischen Körper ( ), Which (at one end of the hollow cylindrical body 14 14 , . 38 38 ) angeordnet ist und diese staucht. ) And this compresses.
  12. Medizinisches Instrument nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass die hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to claim 11, characterized in that the hollow cylindrical body ( 14 14 , . 38 38 ) am anderen Ende auf einem Widerlager ( ) At the other end (on an abutment 21 21 ) ruhen. ) Rest.
  13. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 10 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass der Bewegungsweg beim Betätigen des Stauchmechanismus ( Medical instrument according to one of claims 10 to 12, characterized in that the path of movement when operating the clincher mechanism ( 52 52 ) so gewählt wird, dass die lamellenartigen Elemente ( ) Is selected so that the lamellar elements ( 18 18 , . 42 42 ) im elastischen Bereich verformt werden. ) Are deformed in the elastic range.
  14. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 11 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass ein Betätigungselement ( Medical instrument according to one of claims 11 to 13, characterized in that an actuating element ( 50 50 ) längs im innersten zweiten hohlzylindrischen Körper ( ) (Along the innermost second hollow cylindrical body 38 38 ) angeordnet und mit dem endseitigen Stauchelement ( ) And arranged (with the end-side compression element 19 19 ) verbunden ist. ) connected is.
  15. Medizinisches Instrument nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass in dem innersten hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to claim 14, characterized in that (in the innermost hollow cylindrical body 38 38 ) eine axial verlaufende Führungshülse ( ) An axially extending guide sleeve ( 48 48 ) angeordnet ist, in der das Betätigungselement ( ) Is arranged in which the actuating element ( 50 50 ) axial frei bewegbar ist. ) Is axially freely movable.
  16. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass das medizinische Instrument eine Verbindungshülse ( Medical instrument according to one of claims 1 to 14, characterized in that the medical instrument (a connecting sleeve 22 22 ) aufweist, die die hohlzylindrischen Körper ( ), Which (the hollow cylindrical body 14 14 , . 38 38 ) mit einem Schaft ( ) (With a shaft 12 12 ) verbindet und die das Widerlager ( ) And the connecting (the abutment 21 21 ) für die hohlzylindrischen Körper ( ) (For the hollow cylindrical body 14 14 , . 38 38 ) aufweist. ) having.
  17. Medizinisches Instrument nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Schaft ( Medical instrument according to claim 16, characterized in that in the shaft ( 12 12 ) ein sich längs erstreckendes Kraftübertragungselement ( ) A longitudinally extending force transmitting element ( 28 28 ) angeordnet ist, welches mit seinem distalen Ende zumindest mittelbar mit dem proximalen Ende des Stauchmechanismus ( is disposed) which at least indirectly (at its distal end to the proximal end of the clincher mechanism 52 52 ) verbunden ist. ) connected is.
  18. Medizinisches Instrument nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, dass das proximale Ende des Kraftübertragungselementes ( Medical instrument according to claim 17, characterized in that the proximal end of the force-transmitting element ( 28 28 ) einen Anschluss ( ) A port ( 26 26 ) aufweist, durch den das Kraftübertragungselement ( ), Through which (the force transmission element 28 28 ) mit einer Handhabe ( ) (With a handle 31 31 ) verbunden wird. ) Is connected.
  19. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 16 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass der Schaft ( Medical instrument according to one of claims 16 to 18, characterized in that the shaft ( 12 12 ) proximal hinter den hohlzylindrischen Körpern ( ) Proximal (behind the hollow cylindrical bodies 14 14 , . 38 38 ) eine Krümmung ( ) Has a curvature ( 24 24 ) aufweist. ) having.
  20. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 16 bis 19, dadurch gekennzeichnet, dass der äußerste hohlzylindrische Körper ( Medical instrument according to one of claims 16 to 19, characterized in that the outermost hollow cylindrical body ( 14 14 ) im ungestauchten Zustand einen Querschnitt aufweist, der in etwa der Breite des Querschnitts des Schaftes ( ) Has a cross-section in the uncompressed state, the (approximately to the width of the cross section of the shaft 12 12 ) entspricht. ) Corresponds.
  21. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 16 bis 20, dadurch gekennzeichnet, dass der äußerste hohlzylindrische Körper ( Medical instrument according to one of claims 16 to 20, characterized in that the outermost hollow cylindrical body ( 14 14 ) in gestauchtem Zustand einen Querschnitt aufweist, der zumindest dem 1,5-fachen der Breite des Querschnitts des Schaftes ( ) Has a cross-section in the compressed state, the at least (1.5 times the width of the cross section of the shaft 12 12 ) entspricht. ) Corresponds.
  22. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 16 bis 21, dadurch gekennzeichnet, dass der äußerste hohlzylindrische Körper ( Medical instrument according to one of claims 16 to 21, characterized in that the outermost hollow cylindrical body ( 14 14 ) in gestauchtem Zustand einen Querschnitt aufweist, der dem 1,5- bis 4-fachen der Breite des Querschnitts des Schaftes ( ) Has a cross-section in the compressed state, of the 1,5- (up to 4 times the width of the cross section of the shaft 12 12 ) entspricht. ) Corresponds.
  23. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 16 bis 21, dadurch gekennzeichnet, dass der äußerste hohlzylindrische Körper ( Medical instrument according to one of claims 16 to 21, characterized in that the outermost hollow cylindrical body ( 14 14 ) in gestauchtem Zustand einen Querschnitt aufweist, der in etwa dem Doppelten der Breite des Querschnitts des Schaftes ( ) Has a cross-section in the compressed state, the (in about twice the width of the cross section of the shaft 12 12 ) entspricht. ) Corresponds.
  24. Medizinisches Instrument nach einem der Ansprüche 2 bis 22, dadurch gekennzeichnet, dass die hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to one of claims 2 to 22, characterized in that the hollow cylindrical body ( 14 14 , . 38 38 ) aus einem biokompatiblen metallischen Material gefertigt sind. ) Are made of a biocompatible metallic material.
  25. Medizinisches Instrument nach Anspruch 24, dadurch gekennzeichnet, dass die hohlzylindrischen Körper ( Medical instrument according to claim 24, characterized in that the hollow cylindrical body ( 14 14 , . 38 38 ) aus Medizinalstahl gefertigt sind. ) Are made of medical quality.
DE102008022332A 2008-04-29 2008-04-29 Medical instrument for dilatation of para-nasal sinus, has hollow cylindrical body occupying free spaces between radially bulged lamella-like elements of other hollow cylindrical body, and crushing mechanism crushing cylindrical bodies Pending DE102008022332A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102008022332A DE102008022332A1 (en) 2008-04-29 2008-04-29 Medical instrument for dilatation of para-nasal sinus, has hollow cylindrical body occupying free spaces between radially bulged lamella-like elements of other hollow cylindrical body, and crushing mechanism crushing cylindrical bodies

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102008022332A DE102008022332A1 (en) 2008-04-29 2008-04-29 Medical instrument for dilatation of para-nasal sinus, has hollow cylindrical body occupying free spaces between radially bulged lamella-like elements of other hollow cylindrical body, and crushing mechanism crushing cylindrical bodies

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102008022332A1 true DE102008022332A1 (en) 2009-11-05

Family

ID=41131019

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102008022332A Pending DE102008022332A1 (en) 2008-04-29 2008-04-29 Medical instrument for dilatation of para-nasal sinus, has hollow cylindrical body occupying free spaces between radially bulged lamella-like elements of other hollow cylindrical body, and crushing mechanism crushing cylindrical bodies

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102008022332A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2550988A1 (en) * 2011-07-26 2013-01-30 Cook Medical Technologies LLC Loading dilator
EP3050494A1 (en) * 2010-09-22 2016-08-03 Acclarent, Inc. Medical device for treatment of a sinus opening

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE9109006U1 (en) * 1991-07-22 1991-10-10 Schmitz-Rode, Thomas, Dipl.-Ing. Dr.Med., 5100 Aachen, De
WO1994026215A1 (en) 1993-05-17 1994-11-24 Uromed Corporation Expandable urethral plug
WO2004075743A1 (en) * 2003-02-27 2004-09-10 Imperial College Innovations Limited Dilation device
US20050027245A1 (en) * 1996-02-23 2005-02-03 Memory Medical Systems, Inc. Medical instrument with slotted memory metal tube
WO2007034203A1 (en) * 2005-09-21 2007-03-29 Smart Surgical Appliances Ltd. A device

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE9109006U1 (en) * 1991-07-22 1991-10-10 Schmitz-Rode, Thomas, Dipl.-Ing. Dr.Med., 5100 Aachen, De
WO1994026215A1 (en) 1993-05-17 1994-11-24 Uromed Corporation Expandable urethral plug
US20050027245A1 (en) * 1996-02-23 2005-02-03 Memory Medical Systems, Inc. Medical instrument with slotted memory metal tube
WO2004075743A1 (en) * 2003-02-27 2004-09-10 Imperial College Innovations Limited Dilation device
WO2007034203A1 (en) * 2005-09-21 2007-03-29 Smart Surgical Appliances Ltd. A device

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3050494A1 (en) * 2010-09-22 2016-08-03 Acclarent, Inc. Medical device for treatment of a sinus opening
US9554817B2 (en) 2010-09-22 2017-01-31 Acclarent, Inc. Medical device and method for treatment of a sinus opening
EP2550988A1 (en) * 2011-07-26 2013-01-30 Cook Medical Technologies LLC Loading dilator

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60037802T2 (en) The stent delivery system with internal stabilizer
EP0536610B1 (en) Stenosis dilatation device
EP0773008B1 (en) Intervertebral prosthesis
DE69934267T2 (en) Again Detachable expansion anchor suture
DE69726838T2 (en) Flexible longitudinal stent
DE69736174T2 (en) A device for attaching retaining clips
DE69637303T2 (en) Guide wire with releasable anchor
EP1156746B1 (en) Instrument for cutting biological and notably human tissue
EP0275375B1 (en) Rasp-like extracting instrument
DE69924100T2 (en) Device for reversibly introduce an endoprosthesis
EP0028712B1 (en) Bone cement tube removal device for use in the reimplantation of an artificial femural stem
DE60205053T2 (en) Temporary intraluminal filter guidewire and methods of its use
EP0593948B1 (en) Stent-set
DE602004005331T2 (en) Fernladbare seamless device
DE69935374T2 (en) Vascular filter for a controlled release
DE69636081T2 (en) The jaw assembly for endoscopic instruments
DE60017173T2 (en) Expandable orthopedic arrangement
EP0607468B1 (en) Stent placement instrument
DE4316673C1 (en) flexible implant
EP1430840B1 (en) Surgical clip
DE69928915T2 (en) unit cell and expandable intraluminal stent
DE10324704B4 (en) Ureter resectoscope
DE19707382C2 (en) clip device
DE19919375B4 (en) Bifurcated stent with improved side branch opening
DE69630626T2 (en) Catheter having filter and apparatus for the removal of thrombi

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
R012 Request for examination validly filed
R012 Request for examination validly filed

Effective date: 20150127

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: KARL STORZ SE & CO. KG, DE

Free format text: FORMER OWNER: KARL STORZ GMBH & CO. KG, 78532 TUTTLINGEN, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: WITTE, WELLER & PARTNER PATENTANWAELTE MBB, DE