DE102007062542A1 - packaging machine - Google Patents

packaging machine Download PDF

Info

Publication number
DE102007062542A1
DE102007062542A1 DE200710062542 DE102007062542A DE102007062542A1 DE 102007062542 A1 DE102007062542 A1 DE 102007062542A1 DE 200710062542 DE200710062542 DE 200710062542 DE 102007062542 A DE102007062542 A DE 102007062542A DE 102007062542 A1 DE102007062542 A1 DE 102007062542A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
chain guide
profile
cleaning
openings
chain
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200710062542
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Ulma Packaging GmbH
Ulma Packaging Technological Center S Coop
Original Assignee
Ulma Packaging GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Ulma Packaging GmbH filed Critical Ulma Packaging GmbH
Priority to DE200710062542 priority Critical patent/DE102007062542A1/en
Publication of DE102007062542A1 publication Critical patent/DE102007062542A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G21/00Supporting or protective framework or housings for endless load-carriers or traction elements of belt or chain conveyors
    • B65G21/20Means incorporated in, or attached to, framework or housings for guiding load-carriers, traction elements or loads supported on moving surfaces
    • B65G21/22Rails or the like engaging sliding elements or rollers attached to load-carriers or traction elements
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B41/00Supplying or feeding container-forming sheets or wrapping material
    • B65B41/12Feeding webs from rolls
    • B65B41/14Feeding webs from rolls by grippers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G45/00Lubricating, cleaning, or clearing devices
    • B65G45/10Cleaning devices
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B47/00Apparatus or devices for forming pockets or receptacles in or from sheets, blanks, or webs, comprising essentially a die into which the material is pressed or a folding die through which the material is moved

Abstract

Die Erfindung betrifft eine Kettenführung für eine endlos umlaufende Folientransportkette in Verpackungsmaschinen, bei der die Kettenführung ein in Art eines C-Profils ausgebildetes und aus abriebfestem, gleitfähigem Kunststoff bestehendes Formteil ist, welches Formteil wenigstens eine Reinigungsöffnung aufweist, deren Mündung im Bereich einer in dem Formteil ausgebildeten Gleitführung liegt.The invention relates to a chain guide for an endlessly circulating film transport chain in packaging machines, in which the chain guide is formed in the form of a C-profile and made of abrasion-resistant, sliding plastic molding, which molding has at least one cleaning opening, the mouth in the region of a in the molding trained sliding guide is located.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Kettenführung für eine endlos umlaufende Folientransportkette in Verpackungsmaschinen.The The invention relates to a chain guide for one endlessly circulating film transport chain in packaging machines.
  • In bekannten Verpackungsmaschinen werden die Produkte, wie zum Beispiel Lebensmittel, zumeist in Mulden manuell oder automatisch eingebracht. Die Mulden werden aus einer thermoplastischen Folienbahn, einer so genannten Unterfolienbahn, in einem Formwerkzeug geformt, nachfolgend entformt und daraufhin die Produkte in die entformten Mulden eingebracht. Nach dem Einbringen der Produkte werden die Mulden zum Beispiel mittels einer thermoplastischen oder metallischen Folie, einer sogenannten Oberfolie, verschlossen beziehungsweise versiegelt.In Well-known packaging machines are the products, such as Foods, usually in troughs manually or automatically introduced. The troughs are made of a thermoplastic film web, a so-called lower film web, formed in a mold, subsequently demolded and then the products introduced into the moldings. After inserting the products, the troughs become, for example by means of a thermoplastic or metallic foil, a so-called Upper foil, sealed or sealed.
  • Zum Transport der die geformten Mulden enthaltenen Unterfolien kommen als Transportketten ausgebildete Gliederketten mit Greifermechanismen zum Einsatz, die die Unterfolie an deren Längsseiten erfassen und zu den verschiedenen Bearbeitungsstationen der Verpackungsmaschine transportieren.To the Transport of the molded sheets containing bottom sheets come designed as transport chains link chains with gripper mechanisms for Insert, which capture the lower film on the long sides and to the transport different processing stations of the packaging machine.
  • Die jeweilige Transportkette ist in einer fest mit der Verpackungsmaschine verbundenen Kettenführung aufgenommen. Die Kettenführung besteht dabei aus einem oder mehreren, eine relativ hohe Gleiteigenschaft aufweisenden Kunststoffteil, das in einer Stützummantelung aus Edelstahl aufgenommen ist.The respective transport chain is in one fixed to the packaging machine linked chain guide added. The chain guide consists of one or more, a relatively high sliding property having plastic part, which in a Stützummantelung of stainless steel is included.
  • Eine andere Kettenführung besteht aus wenigstens einem Kunststoffteil, das mit einer Halterung aus Edelstahl in Verbindung steht. Mit der so aus mehreren Einzelteilen bestehenden Struktur einer Kettenführung sind erhebliche Nachteile verbunden, die insbesondere darin bestehen, dass sich in Zwischenräumen und/oder an Kontaktflächen der Struktur bakterienhaltige Produktreste oder Reste von Reinigungsmittel sammeln können. Insbesondere bei einer geschlossenen Kettenführung ist es unmöglich, den Hohlraum der Kettenführung im montierten Zustand zu reinigen. Ein weiterer Nachteil im Stand der Technik ist die mehrteilige Ausgestaltung der bekannten Kettenführung. Dies macht die Herstellung einer entsprechenden Kettenführung aufwendig und teuer.A other chain guide consists of at least one plastic part, with a bracket Stainless steel communicates. With the so of several items existing structure of a chain guide are significant disadvantages in particular, that consist in interspaces and / or at contact surfaces the structure contains bacteria-containing product residues or residues of cleaning agents can collect. Especially with a closed chain guide, it is impossible to Cavity of the chain guide to be cleaned in mounted condition. Another disadvantage in the state The technique is the multi-part design of the known chain guide. This makes the production of a corresponding chain guide consuming and expensive.
  • Der äußere Bereich der Kettenführung ist insoweit ungünstig ausgebildet, als nach einem Reinigungsvorgang an den in der horizontalen Ebene liegenden Flächen oder an Biegekanten der Kettenführungsstrukur das Reinigungsmittel nicht abläuft, sondern daran haften bleibt. Des Weiteren besitzt eine derartige an dem Maschinenrahmen montierte Kettenführung keine Mittel, um den Spannungsverlauf der von den Greifmitteln der Transportkette gehaltenen thermoplastischen Unterfolie, insbesondere während der Ausbildung der Mulden (immer dann, wenn ein Werkzeug eingesetzt wird), zu beeinflussen.The outer area the chain guide is unfavorable in this respect trained as after a cleaning process to that in the horizontal Plane lying surfaces or at bending edges of the chain guide structure the cleaning agent does not expire, but stick to it. Furthermore, such has Chain guide mounted on the machine frame has no means to move the Voltage curve held by the gripping means of the transport chain thermoplastic lower film, in particular during the formation of the troughs (always when a tool is used) to influence.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, für die Transportkette in einer Verpackungsmaschine, insbesondere einer Lebensmittelverpackungsmaschine, eine Kettenführung zu schaffen, die gegenüber bekannten Kettenführungen bessere Voraussetzungen im Hinblick auf die zu erfüllenden Hygienestandards während des Betriebs und bei der Reinigung bietet.Of the Invention is based on the object for the transport chain in a Packaging machine, in particular a food packaging machine, a chain guide to create that opposite known chain guides better conditions with regard to the ones to be fulfilled Hygiene standards during operation and cleaning.
  • Die Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmale des Anspruchs 1 gelöst.The The object is achieved by the Characteristics of claim 1 solved.
  • Danach ist die Kettenführung ein aus Kunststoff bestehendes Formteil, das wenigstens eine Reinigungsöffnung aufweist, deren Mündung im Bereich einer in dem Formteil ausgebildeten Gleitführung liegt.After that is the chain guide a molded plastic part having at least one cleaning opening, their mouth lies in the region of a sliding guide formed in the molded part.
  • Das Anordnen der Reinigungsöffnungen gemäß der Erfindung führt dazu, dass die Kettenführung, aber auch die in ihr geführte Kette über die gesamte Länge der Kettenführung optimal reinigbar ist. Der Reinigungsprozess erfolgt dadurch schneller und effizienter, die notwendigen Reinigungspausen werden durch den erfindungsgemäßen Vorschlag entsprechend kürzer.The Arrange the cleaning openings according to the invention leads to, that the chain guide, but also the guided in her Chain over the entire length the chain guide is optimally cleanable. The cleaning process is faster and more efficient, the necessary cleaning breaks will be through the inventive proposal correspondingly shorter.
  • Dabei weist die erfindungsgemäße Kettenführung ein Formteil auf, das eine ausreichende Eigensteifigkeit besitzt. Obwohl das Einarbeiten der Reinigungsöffnungen natürlich die Stabilität des Formteils beeinträchtigt, ist die Anordnung so getroffen, dass eine ausreichende Eigensteifigkeit des Formteiles verbleibt, durch welche es möglich ist, das Formteil als Kettenführung direkt auf den entsprechenden Maschinenteilen der Verpackungsmaschine, in der Regel dem Rahmen der Verpackungs maschine, zu befestigen. Auf die umständliche Montage mit Hilfe der Stützummantelung nach dem Stand der Technik kann somit verzichtet werden, die Montage wird einfacher und weniger aufwendig, da eine geringere Anzahl von Teilen benötigt wird. Da aber das Formteil eine ausreichende Eigensteifigkeit besitzt, wird auf den mehrteiligen Aufbau der Kettenführung, wie im Stand der Technik bekannt, verzichtet und dadurch auch gleichzeitig die damit verbundene Hygieneprobleme aufgrund der verdeckten Flächen, zum Beispiel zwischen der Ummantelung und der Kettenführung, vermieden.there has the chain guide according to the invention Molded on, which has a sufficient inherent rigidity. Even though the incorporation of the cleaning openings Naturally the stability of the molding impaired, the arrangement is such that a sufficient inherent rigidity of the molding remains, by which it is possible, the molding as chain guide directly on the corresponding machine parts of the packaging machine, usually the frame of the packaging machine, to attach. On the awkward Assembly with the aid of the support jacket According to the prior art can thus be waived, the assembly is simpler and less expensive, since a smaller number of parts needed becomes. But since the molding has sufficient rigidity, is on the multi-part construction of the chain guide, as in the prior art known, renounced and thereby simultaneously the associated Hygiene problems due to the hidden surfaces, for example between the casing and the chain guide, avoided.
  • Somit erreicht die Erfindung eine Verpackungsmaschine, deren Kettenführung mit einer geringeren Anzahl von Bauteilen, einem verringerten Montageaufwand, einer schnelleren und effizienteren Reinigung und eine höhere Hygiene ausgestattet ist.Thus, the invention achieves a packaging machine whose chain guide with a smaller number of components, a reduced assembly cost, a faster and more efficient Cleaning and a higher level of hygiene is equipped.
  • An dieser Stelle wird darauf hingewiesen, dass natürlich die Erfindung ebenfalls eine Lösung, bei welcher die Kettenführung mit den eingearbeiteten Reinigungsöffnungen ausgestattet ist und die mit Hilfe einer Stützummantelung an der Verpackungsmaschine befestigt ist, umfasst.At It should be noted that, of course, the invention also a solution at which the chain guide equipped with the incorporated cleaning openings and the with the help of a Stützummantelung is attached to the packaging machine comprises.
  • In einer bevorzugten Variante der Erfindung ist vorgesehen, dass die Kettenführung in Art eines C-Profiles ausgebildet ist. Natürlich ist an Stelle eines C-Profiles auch ein U-Profil (mit gleicher Wirkung) vorsehbar. Das Innere des C's oder U's nimmt dabei die Transportkette auf, wobei der erste beziehungsweise zweite Profilschenkel (der untere und obere Profilschenkel) des C-Profiles die Transportkette zumindest teilweise überdeckt. Bevorzugterweise wird das C-Profilartige Formteil durch einen Extrudier- oder Ziehvorgang gewonnen und hernach zum Beispiel in einem zerspanenden Bearbeitungsschritt die Reinigungsöffnung eingearbeitet.In A preferred variant of the invention provides that the chain guide is designed in the manner of a C-profile. Of course, instead of a C-profile Also a U-profile (with the same effect) providable. The interior of the C's or U's take it Transport chain, wherein the first or second profile leg (the lower and upper profile legs) of the C-profile the transport chain at least partially covered. Preferably, the C-profile-like molded part by an extrusion or Pulling process won and afterwards, for example, in a machining Processing step incorporated the cleaning opening.
  • In einer bevorzugten Variante der Erfindung ist vorgesehen, dass die Kettenführung durch in Öffnungen eingesteckte Befestigungsmittel unmittelbar mit der Verpackungsmaschine, insbesondere deren Rahmen verbindbar ist. Nach dieser erfindungsgemäßen Variante ist eine zusätzliche Stützummantelung nicht notwendig. Die Kettenführung nach der Erfindung ist ausreichend eigensteif, um das Gewicht der Transportkette, einschließlich der Folienbahn und der in die Mulden der Folienbahn eingelegten Waren, zuverlässig zu tragen. Durch das unmittelbare Anordnen der Kettenführung an der Verpackungsmaschine wird der Montageaufwand entsprechend gesenkt.In A preferred variant of the invention provides that the chain guide through in openings inserted fasteners directly with the packaging machine, in particular their framework is connectable. According to this variant of the invention is an extra support sheath unnecessary. The chain guide According to the invention is sufficiently intrinsically stiff to the weight of Transport chain, including the film web and the inserted into the troughs of the film web Goods, reliable to wear. By the immediate arrangement of the chain guide the packaging machine is lowered according to the assembly costs.
  • Die Kettenführung kann zum einen aus wenigstens einem längs erstreckt und aus wenigstens einem bogenförmig ausgebildeten Formteil bestehen. Bei einer längs erstreckten Ausbildung ist jeweils eine Kettenführung mit jeweils einem längs erstreckten Rahmenprofil einer Verpackungsmaschine verbunden, während jeweils eine als bogenförmiges Formteil ausgebildete Kettenführung endseitig des jeweiligen längs erstreckten Formteils angeordnet ist, um eine endlos umlaufende Folientransportkette der Verpackungsmaschine aus der Transportrichtung in eine entgegengesetzte Richtung umzulenken.The chain guide can on the one hand extends at least one longitudinally and at least one arc consist of molded part. In an elongated training each is a chain guide with one longitudinally extended frame profile of a packaging machine, while each as a curved shaped part trained chain guide end of the respective longitudinal extended molding is arranged to an endless circulating Film transport chain of the packaging machine from the transport direction to redirect in an opposite direction.
  • In weiterer Ausgestaltung der Erfindung kann die Oberfläche der wenigstens eine Reinigungsöffnung aufweisenden Profilschenkel der als C-Profil ausgebildeten Kettenführung eine Neigung in Richtung des vertikal verlaufenden Profilsteges des C-Profils besitzen, um nach einem Reinigungsprozess ein Ablaufen des Reinigungsmittels von der äußeren Oberfläche der Kettenführung zu ermöglichen.In Another embodiment of the invention, the surface of the at least one cleaning opening having profile legs of the C-profile designed as a chain guide Inclination in the direction of the vertical profile web of the C-profile have to run after a cleaning process draining the detergent from the outer surface of the chain guide to enable.
  • Zur insgesamt hinreichenden Reinigung der Kettenführung, zum Beispiel mittels Heißdampf oder Hochdruckreinigung, kann sowohl in dem ersten (zum Beispiel dem oberen) als auch in dem zweiten (zum Beispiel dem unteren) Profilschenkel wenigstens eine Reinigungsöffnung enthalten sein, die vorzugsweise so ausgebildet ist, dass auch alle inneren Bereiche der Kettenführung und die Folientransportkette selbst in den Reinigungsprozess einbezogen sind.to Overall, sufficient cleaning of the chain guide, for example by means superheated steam or high pressure cleaning, both in the first (for example the upper one) as well as in the second (for example the lower) profile leg at least one cleaning opening be included, which is preferably designed so that all inner areas of the chain guide and the film transport chain itself is involved in the cleaning process.
  • Als vorteilhaft hat sich herausgestellt, wenn mehrere Reinigungsöffnungen im Formteil vorgesehen und nach einer vorbestimmten Folge angeordnet sind. So können die Mündungen der in dem ersten Profilschenkel eingebrachten Reinigungsöffnungen denen in dem zweiten Profilschenkel eingebrachten Reinigungsöffnungen diametral gegenüberliegend angeordnet und durch wenigstens einen in die Innenseite des Profilsteges eingearbeiteten, offenen Kanal verbunden sein.When Advantageously, it has been found, if several cleaning openings provided in the molded part and arranged according to a predetermined sequence. So can the mouths the introduced in the first profile leg cleaning openings those in the second profile leg introduced cleaning openings arranged diametrically opposite and by at least one incorporated into the inside of the profile web, be connected to open channel.
  • Eine andere vorbestimmte Folge sieht vor, dass die Mündungen der in dem ersten Profilschenkel vorgesehenen Reinigungsöffnungen den Mündungen der in dem zweiten Profilschenkel vorgesehenen Reinigungsöffnungen versetzt gegenüberliegend angeordnet sind. Eine solche Anordnung erhöht die Stabilität der erfindungsgemäßen Kettenführung.A another predetermined sequence provides that the mouths of the in the first profile leg provided cleaning openings the mouths the provided in the second profile leg cleaning openings offset opposite are arranged. Such an arrangement increases the stability of the chain guide according to the invention.
  • Als vorteilhaft für den Reinigungsprozess hat sich ferner herausgestellt, wenn die Reinigungsöffnungen in Richtung der Längserstreckung der Kettenführung ausgebildet sind und die Form eines Langloches besitzen, wobei andere Gestaltungen nicht ausgeschlossen sind. Eine solche Anordnung erreicht, dass möglichst große Bereiche der Kettenführung für Reinigungszwecke geöffnet sind, also beide Bereich der Kettenführung, insbesondere des inneren, des C-artigen Profiles von Reinigungsflüssigkeit erreichbar ist.When advantageous for the cleaning process has also been found when the cleaning openings in the direction of the longitudinal extent the chain guide are formed and have the shape of a slot, with others Forms are not excluded. Such an arrangement achieves that possible size Areas of the chain guide for cleaning purposes open are both areas of the chain guide, in particular the inner, of the C-like profile of cleaning fluid can be reached.
  • Nach einer weiteren bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist vorgesehen, dass die Kettenführung zur Verbindung mit der Verpackungsmaschine mehrere den Profilsteg des C-Profils bevorzugt vertikal durchdringende, zum Beispiel in Art eines Langloches ausgebildete Öffnungen zur Aufnahme von jeweils einem Befestigungsmittel besitzt. Die jeweilige Kettenführung ist über diesem Wege lösbar mit der Verpackungsmaschine, insbesondere mit dem jeweiligen Rahmenprofil der Verpackungsmaschine verbunden, wodurch in vorteilhafter Weise der Kettenführung Stabilität und statische Sicherheit verliehen wird. Die als Langloch ausgebildeten Öffnungen sind dabei quer zur Führung der Folientransportkette angeordnet, wobei zwischen der jeweiligen Öffnung und dem Befestigungsmittel, zum Beispiel dem Schaft eines Schraubmittels, ein hinreichendes Spiel vorhanden ist, um die Kettenführung quer zur Transportrichtung der Folientransportkette verstellen zu können. Ergänzend dazu ist, zum Zwecke des abschnittsweisen Querspannens der Unterfolie, in dem Profilsteg der jeweiligen Kettenführung rechtwinklig zur Längsachse der jeweiligen Öffnung eine darin endende Gewindedurchgangsbohrung zum Aufnehmen eines Spannmittels vorgesehen. Das Spannmittel ist auf den Schaft des Schraubmittels wirksam, der in Art eines Widerlagers ausgebildet ist, womit eine relative Verstellung der einen Kettenführung zur anderen Kettenführung gegeben ist und damit die Spannung der Unterfolie quer zu deren Transportrichtung beeinflussbar ist.According to a further preferred embodiment of the invention it is provided that the chain guide for connection to the packaging machine has a plurality of the profile web of the C-profile preferably vertically penetrating, formed for example in the manner of a slot openings for receiving in each case a fastening means. The respective chain guide is releasably connected with the packaging machine, in particular with the respective frame profile of the packaging machine, thereby advantageously conferring stability and static security to the chain guide. The openings formed as a slot are arranged transversely to the guide of the film transport chain, wherein between the respective opening and the fastening means, for example the shaft of a screw means, a sufficient Game is available to adjust the chain guide transversely to the transport direction of the film transport chain can. In addition to this, for the purpose of the partial cross-clamping of the lower foil, in the profile web of the respective chain guide at right angles to the longitudinal axis of the respective opening, a threaded through bore ending therein is provided for receiving a tensioning means. The clamping means is effective on the shank of the screw means, which is designed in the manner of an abutment, whereby a relative adjustment of a chain guide to the other chain guide is given and thus the tension of the lower film can be influenced transversely to the transport direction.
  • In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist ein gleitfähiger, abriebfester Kunststoff vorgesehen, aus dem die Kettenführung geformt ist. Bevorzugt ist dies ein aus Laurinlactam hergestelltes Polyamid-12, es ist aber auch möglich, Polyethylen (Hochdruckpolyethylen) oder auch Epoxydharz einzusetzen.In Another embodiment of the invention is a lubricious, abrasion-resistant Plastic provided from which the chain guide is formed. Prefers this is a polyamide-12 made from laurolactam, it is but also possible Polyethylene (high density polyethylene) or epoxy resin.
  • Mit der erfindungsgemäßen Ausbildung wird in vorteilhafter Weise eine mit ausgezeichneten Gleiteigenschaften ausgestattete Kettenführung geschaffen, die den geforderten Hygienestandards gerecht wird. Insbesondere kann die Beseitigung backterienhaltiger Produktreste in schwer zugänglichen Bereichen der Kettenführung und an der Transportkette problemlos durch geeignete Mittel, wie zum Beispiel durch Heißdampf, erfolgen.With the training of the invention is advantageously one with excellent sliding properties equipped chain guide created that meets the required hygiene standards. Especially can eliminate the removal of product residues left behind in hard-to-reach Areas of the chain guide and on the transport chain easily by suitable means, such as for example, by superheated steam, respectively.
  • Insbesondere aus dem Reinigungsprozess resultierendes, backterienhaltiges Reinigungsmittel kann über die erfindungsgemäßen Reinigungsöffnungen und von der erfindungsgemäß ausgebildeten Oberfläche der Profilschenkel der Kettenführung ungehindert ablaufen.Especially from the cleaning process resulting, containing baking detergent can on the cleaning openings according to the invention and of the inventively embodied surface of Profile legs of the chain guide proceed unhindered.
  • Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Stand der Technik ist mit der erfindungsgemäßen Lösung dadurch gegeben, dass mittels der vorhandenen Justiermittel der Spannungsverlauf der Folienunterbahn insbesondere während der Ausbildung der Verpackungsmulden, also während deren Produktionsprozesses, beeinflusst werden kann.One another advantage over The prior art is given by the solution according to the invention in that by means of the existing adjusting the voltage curve of the film web in particular while the formation of the packaging troughs, ie during their production process, can be influenced.
  • Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines Ausführungsbeispiels näher erläutert.The Invention will be explained in more detail with reference to an embodiment.
  • In den Zeichnungen zeigen:In show the drawings:
  • 1 eine perspektivische Darstellung der erfindungsgemäß ausgebildeten Kettenführung; 1 a perspective view of the inventively designed chain guide;
  • 2 eine perspektivische Darstellung der Kettenführung nach 1, die um ihre Längsachse gedreht ist und 2 a perspective view of the chain guide after 1 , which is rotated about its longitudinal axis and
  • 3 die erfindungsgemäße Kettenführung nach 1 in einer weiteren perspektivischen Darstellung. 3 the chain guide according to the invention 1 in a further perspective view.
  • In den 1 bis 3 besteht die Kettenführung 1 aus wenigstens einem Formteil aus gleitfähigem, abriebfestem Kunststoff. Das Formteil ist in Art eines längs erstreckten C-Profils ausgebildet. In vorteilhafter Weise ist der Kunststoff ein aus Laurinlactam hergestelltes Polyamid-12.In the 1 to 3 exists the chain guide 1 from at least one molded part of lubricious, abrasion-resistant plastic. The molding is formed in the manner of an elongated C-profile. Advantageously, the plastic is a polyamide-12 made from laurolactam.
  • Entsprechend der strukturellen Gegebenheiten in der Verpackungsmaschine, kann das Formteil neben seiner separaten Längserstreckung auch separat bogenförmig, zum Beispiel im Bereich der Rückführung/Umlenkung der Transportkette, ausgebildet sein. Über seine Länge besitzt das Formteil mehrere in dem ebenen Flächenbereich des Profilschenkels 1.2, etwa parallel zu dem Profilsteg 1.1, verlaufende Reinigungsöffnungen 4, deren Mündung im Bereich der in dem Formteil ausgebildeten Gleitführung 5 liegt.In accordance with the structural conditions in the packaging machine, the molded part may, in addition to its separate longitudinal extent, also be embodied separately in a curved manner, for example in the area of the return / deflection of the transport chain. Over its length, the molding has several in the flat surface area of the profile leg 1.2 , approximately parallel to the profile web 1.1 , running cleaning openings 4 whose mouth in the region of the sliding guide formed in the molding 5 lies.
  • Zum besseren Ablaufen des Reinigungsmittels aus dem Inneren der Gleitführung 5 können weitere Reinigungsöffnungen 4 in dem Profilschenkel 1.3 des als C-Profil ausgebildeten Formteils enthalten sein. Die in dem jeweiligen Profilschenkel 1.2 und 1.3 vorhandenen Reinigungsöffnungen können dabei in Anzahl und Größe so festgelegt sein, dass das Reinigungsmittel jeden inneren Bereich der Kettenführung erreicht und aus diesem abfließen kann, ohne dabei die Festigkeit und die Steifigkeit der Kettenführung in negativer Weise zu beeinflussen.For better drainage of the cleaning agent from the interior of the sliding guide 5 can have more cleaning holes 4 in the profile leg 1.3 be formed of the formed as a C-shaped molding. The in the respective profile leg 1.2 and 1.3 existing cleaning openings can be set in number and size so that the detergent can reach each inner region of the chain guide and can flow out of this, without affecting the strength and rigidity of the chain guide in a negative way.
  • Eine erste Variante der Anordnung der Reinigungsöffnungen 4 besteht darin, dass die Mündungen der in dem Profilschenkel 1.2 vorhandenen Öffnungen den Reinigungsöffnungen 4 den in dem Profilschenkel 1.3 vorhandenen Reinigungsöffnungen 4 diametral gegenüberliegend angeordnet sind. Eine zweite Anordnungsvariante der Reinigungsöffnungen 4 besteht darin, dass die Mündungen der in dem einen Profilschenkel 1.2 vorhandenen Reinigungsöffnungen 4 versetzt zu den Mündungen der in dem anderen Profilschenkel 1.3 vorhandenen Reinigungsöffnungen 4 gegenüberliegend angeordnet sind.A first variant of the arrangement of the cleaning openings 4 is that the mouths in the profile leg 1.2 existing openings the cleaning openings 4 in the profile leg 1.3 existing cleaning openings 4 are arranged diametrically opposite one another. A second arrangement variant of the cleaning openings 4 is that the mouths of the one profile leg 1.2 existing cleaning openings 4 offset to the mouths of the other profile leg 1.3 existing cleaning openings 4 are arranged opposite one another.
  • In der ersten Anordnungsvariante sind die Mündungen der in dem Profilschenkel 1.2 und 1.3 vorhandene Reinigungsöffnungen 4 durch wenigstens einen in die Innenseite des Profilsteges 1.1 eingearbeiteten, offenen Kanal 4.1 verbunden. Auch in der zwei ten Anordnungsvariante können die Mündungen durch entsprechende eingearbeitete, offene Verbindungskanäle (nicht dargestellt) verbunden sein.In the first arrangement variant, the mouths are in the profile leg 1.2 and 1.3 existing cleaning openings 4 by at least one in the inside of the profile web 1.1 incorporated, open channel 4.1 connected. Also in the two th arrangement variant, the mouths can be connected by corresponding incorporated, open connection channels (not shown).
  • In weiterer Ausgestaltung der Erfindung bilden die Profilschenkel 1.2 und 1.3 in Richtung des vertikal verlaufenden Profilstegs 1.1 eine Neigung 6 aus. Dadurch wird erreicht, dass das Reinigungsmittel nach Abschluss des Reinigungsprozesses von dem jeweiligen Profilschenkel ablaufen beziehungsweise abtropfen kann.In a further embodiment of the invention, the profile legs form 1.2 and 1.3 in the direction of the vertical profile web 1.1 a tilt 6 out. It is thereby achieved that the cleaning agent can drain off or drip off the respective profile limb after completion of the cleaning process.
  • Zur Verbindung der jeweiligen Kettenführung 1 mit der Verpackungsmaschine sind mehrere den Profilsteg 1.1 vertikal durchdringende, in Art eines Langloches ausgebildete Öffnungen 2 zur Aufnahme von jeweils einem Befestigungsmittel, zum Beispiel einer Gewindeschraube, vorhanden.To connect the respective chain guide 1 several are the profile web with the packaging machine 1.1 vertically penetrating, designed in the manner of a slot openings 2 for receiving a respective fastening means, for example a threaded screw present.
  • Die Verbindung der Kettenführung mit einem geeigneten Trägermittel der Verpackungsmaschine kann dabei derart erfolgen, dass der Profilschenkel 1.3 der Kettenführung 1 nicht über seine Länge satt auf dem Trägermittel aufliegt, sondern lediglich abschnittsweise, so dass insbesondere die der Auflage des Trägermittels gegenüber liegenden Reinigungsöffnungen 4 der Kettenführung 1 frei sind. Auch sind die Öffnungen 2 so ausgebildet, dass quer zur Kettenführung 1 zwischen den Öffnungen 2 und dem nicht dargestellten Befestigungsmittel ein hinreichendes Spiel vorhanden ist, um die Kettenführung 1 relativ zum Trägermittel der Verpackungsmaschine einstellen zu können.The connection of the chain guide with a suitable carrier means of the packaging machine can be made such that the profile leg 1.3 the chain guide 1 does not rest on its full length on the support means over its length, but only in sections, so that in particular the cleaning openings opposite the support of the support means 4 the chain guide 1 are free. Also, the openings 2 designed so that across the chain guide 1 between the openings 2 and the fastening means, not shown, a sufficient clearance is present to the chain guide 1 to be able to adjust relative to the carrier of the packaging machine.
  • In weiterer Ausgestaltung der Erfindung ist, wie insbesondere die 1 zeigt, zum Zwecke des abschnittsweisen Spannens der Unterfolie, in dem Profilsteg 1.1, und zwar rechtwinklig zur jeweiligen Öffnung 2, eine in der Öffnung 2 endende und auf das nicht dargestellte Befestigungsmittel gerichtete Gewindedurchgangsbohrung 3 vorgesehen. In der jeweiligen Gewindedurchgangs bohrung ist ein Spannmittel 7 aufgenommen, mit dem, wie bereits erwähnt, die Spannung der thermoplastischen Unterfolie quer zu ihrer Transportrichtung beeinflusst werden kann.In a further embodiment of the invention, as in particular the 1 shows, for the purpose of sectionally clamping the lower film in the profile web 1.1 , at right angles to the respective opening 2 , one in the opening 2 ending and directed to the fastener not shown threaded through hole 3 intended. In the respective threaded passage bore is a clamping device 7 recorded, with which, as already mentioned, the tension of the thermoplastic lower film can be influenced transversely to its transport direction.
  • Die jetzt mit der Anmeldung und später eingereichten Ansprüche sind Versuche zur Formulierung ohne Präjudiz für die Erzielung weitergehenden Schutzes.The now with the registration and later submitted claims are attempts to formulate without prejudice to the achievement of further protection.
  • Sollte sich hier bei näherer Prüfung, insbesondere auch des einschlägigen Standes der Technik, ergeben, daß das eine oder andere Merkmal für das Ziel der Erfindung zwar günstig, nicht aber entscheidend wichtig ist, so wird selbstverständlich schon jetzt eine Formulierung angestrebt, die ein solches Merkmal, insbesondere im Hauptanspruch, nicht mehr aufweist.Should closer here Exam, especially the relevant State of the art, revealed that one or the other feature for the Although the aim of the invention is favorable, but not crucial, so it goes without saying now seeking a formulation that has such a feature, in particular in the main claim, no longer has.
  • Die in den abhängigen Ansprüchen angeführten Rückbeziehungen weisen auf die weitere Ausbildung des Gegenstandes des Hauptanspruches durch die Merkmale des jeweiligen Unteranspruches hin. Jedoch sind diese nicht als ein Verzicht auf die Erzielung eines selbständigen, gegenständlichen Schutzes für die Merkmale der rückbezogenen Unteransprüche zu verstehen.The in the dependent claims cited The antecedents point to the further development of the subject of the main claim through the features of the respective subclaim. However, they are not as a waiver of the achievement of an independent, subject Protection for to understand the features of the dependent claims.
  • Merkmale, die bislang nur in der Beschreibung offenbart wurden, können im Laufe des Verfahrens als von erfindungswesentlicher Bedeutung, zum Beispiel zur Abgrenzung vom Stand der Technik beansprucht werden.Characteristics, which have been disclosed so far only in the description, can in Course of the process as of essential importance to the invention, for example be claimed for differentiation from the prior art.
  • Merkmale, die nur in der Beschreibung offenbart wurden, oder auch Einzelmerkmale aus Ansprüchen, die eine Mehrzahl von Merkmalen umfassen, können jederzeit zur Abgrenzung vom Stande der Technik in den ersten Anspruch übernommen werden, und zwar auch dann, wenn solche Merkmale im Zusammenhang mit anderen Merkmalen erwähnt wurden beziehungsweise im Zusammenhang mit anderen Merkmalen besonders günstige Ergebnisse erreichen.Characteristics, which were disclosed only in the description, or even individual features from claims, which include a plurality of features, at any time for delimitation are taken over from the prior art in the first claim, namely even if such features are related to other characteristics were mentioned or in connection with other characteristics in particular favorable Achieve results.

Claims (17)

  1. Kettenführung für eine endlos umlaufende Folientransportkette in Verpackungsmaschinen, dadurch gekennzeichnet, dass die Kettenführung (1) ein aus gleitfähigem Kunststoff bestehendes Formteil ist, welches wenigstens eine Reinigungsöffnung (4) aufweist, deren Mündung im Bereich einer in dem Formteil ausgebildeten Gleitführung (5) liegt.Chain guide for an endlessly circulating film transport chain in packaging machines, characterized in that the chain guide ( 1 ) is a molding consisting of lubricious plastic, which at least one cleaning opening ( 4 ), whose mouth in the region of a sliding guide formed in the molded part ( 5 ) lies.
  2. Kettenführung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Kettenführung aus wenigstens einem längs erstreckt und/oder bogenförmig ausgebildeten Formteil besteht.chain guide according to claim 1, characterized in that the chain guide at least one longitudinally extends and / or arc-shaped Molding exists.
  3. Kettenführung nach einem oder beiden der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Kettenführung (1) in Art eines C-Profils ausgebildet ist.Chain guide according to one or both of the preceding claims, characterized in that the chain guide ( 1 ) is designed in the manner of a C-profile.
  4. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Formteil eine ausreichende Eigensteifigkeit aufweist.chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized characterized in that the molded part has sufficient inherent rigidity having.
  5. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens eine Oberfläche des den wenigstens eine Reinigungsöffnung (4) aufweisenden Profilschenkels (1.2) eine Neigung (6) in Richtung des vertikal verlaufenden Profilsteges (1.1) ausbildet.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that at least one surface of the at least one cleaning opening ( 4 ) having profile leg ( 1.2 ) an inclination ( 6 ) in the direction of the vertically extending profile web ( 1.1 ) trains.
  6. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass in einem ersten Profilschenkel (1.2) und/oder zweiten Profilschenkel (1.3) des als C-Profil ausgebildeten Formteils die wenigstens eine Reinigungsöffnung (4) enthalten ist.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that in a first profile leg ( 1.2 ) and / or second profile leg ( 1.3 ) of the molding formed as a C-profile, the at least one cleaning opening ( 4 ) is included.
  7. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass bei mehreren im Formteil vorhandenen Reinigungsöffnungen (4), diese nach einer vorbestimmten Folge angeordnet sind.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized gekennzeich net, that with several existing in the molding cleaning holes ( 4 ), which are arranged according to a predetermined sequence.
  8. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Mündungen der Reinigungsöffnungen (4) diametral gegenüberliegend angeordnet sind.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that the mouths of the cleaning openings ( 4 ) are arranged diametrically opposite one another.
  9. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Mündungen der Reinigungsöffnungen (4) versetzt gegenüberliegend angeordnet sind.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that the mouths of the cleaning openings ( 4 ) are arranged offset opposite one another.
  10. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Mündungen der Reinigungsöffnungen (4) mit wenigstens einem in die Innenseite des Profilstegs (1.1) eingearbeiteten, offenen Kanal (4.1) verbunden sind.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that the mouths of the cleaning openings ( 4 ) with at least one in the inside of the profile web ( 1.1 ), open channel ( 4.1 ) are connected.
  11. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Kettenführung durch in Öffnungen (2) eingesteckte Befestigungsmittel unmittelbar mit der Verpackungsmaschine, insbesondere deren Rahmen verbindbar ist.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that the chain guide passes through openings ( 2 ) inserted fasteners directly with the packaging machine, in particular the frame is connectable.
  12. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Kettenführung (1) zur Verbindung mit der Verpackungsmaschine mehrere den Profilsteg (1.1) bevorzugt vertikal durchdringende Öffnungen (2) zur Aufnahme von jeweils einem Befestigungsmittel besitzt.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that the chain guide ( 1 ) for connecting to the packaging machine several the profile web ( 1.1 ) preferably vertically penetrating openings ( 2 ) for receiving one fastener each.
  13. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass quer zur Kettenführung (1) zwischen der jeweiligen Öffnung (2) und dem Befestigungsmittel ein hinreichendes Spiel vorhanden ist.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that transversely to the chain guide ( 1 ) between the respective opening ( 2 ) and the fastening means a sufficient clearance is present.
  14. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass in dem Profilsteg (1.1) zum Zwecke des abschnittsweisen Spannens einer thermoplastischen Unterfolie, quer zu deren Transportrichtung und rechtwinklig zur Längsachse (1.2) der jeweiligen Öffnung (2) in wenigstens einer der Öffnungen (2) eine Gewindedurchgangsbohrung (3) zum Aufnehmen eines Spannmittels (7) endet.Chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that in the profile web ( 1.1 ) for the purpose of sectionally tensioning a thermoplastic lower film, transversely to the transport direction and at right angles to the longitudinal axis ( 1.2 ) of the respective opening ( 2 ) in at least one of the openings ( 2 ) a threaded through bore ( 3 ) for receiving a tensioning means ( 7 ) ends.
  15. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Formteil aus abriebfestem, gleitfähigem Kunststoff besteht.chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that the molded part is made of abrasion-resistant, lubricious plastic consists.
  16. Kettenführung nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Kunststoff ein aus Laurinlactam hergestelltes Polyamid-12 oder Polyethylen oder Epoxydharz ist.chain guide according to one or more of the preceding claims, characterized in that the plastic is a product made from laurolactam Polyamide-12 or polyethylene or epoxy resin is.
  17. Verpackungsmaschine, gekennzeichnet durch eine Kettenführung (1) nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche.Packaging machine, characterized by a chain guide ( 1 ) according to one or more of the preceding claims.
DE200710062542 2007-12-20 2007-12-20 packaging machine Withdrawn DE102007062542A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710062542 DE102007062542A1 (en) 2007-12-20 2007-12-20 packaging machine

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710062542 DE102007062542A1 (en) 2007-12-20 2007-12-20 packaging machine
PCT/EP2008/010855 WO2009080293A1 (en) 2007-12-20 2008-12-18 Packaging machine

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102007062542A1 true DE102007062542A1 (en) 2009-06-25

Family

ID=40394328

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200710062542 Withdrawn DE102007062542A1 (en) 2007-12-20 2007-12-20 packaging machine

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE102007062542A1 (en)
WO (1) WO2009080293A1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008051026A1 (en) * 2008-10-13 2010-04-15 Cfs Germany Gmbh Means of transport and packaging machine for film width adjustment
CN102674109A (en) * 2012-01-14 2012-09-19 中山市恒鑫聚诚工业设备有限公司 Caterpillar track of stepping type elevator
DE102018105455A1 (en) 2018-03-09 2019-09-12 Weber Maschinenbau Gmbh Breidenbach Device for handling objects

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2762411B1 (en) 2013-02-01 2015-09-02 Ulma Packaging Technological Center, S.Coop. Thermoforming machine

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4314550A1 (en) * 1993-05-03 1994-11-10 Howden Verpackungstechnik Gmbh Apparatus for the production of sealed plastic packs
DE4216209C2 (en) * 1992-05-15 1996-10-31 Multivac Haggenmueller Kg Packaging machine with a print mark sensor and three work stations with their own drive
DE202005003883U1 (en) * 2005-03-10 2006-04-27 Storcon Gmbh Guide rail for continuous transport chain, especially for suspended bottles, involves a double-sided T shape to accommodate return leg of chain
DE102006005405A1 (en) * 2006-02-03 2007-08-09 Multivac Sepp Haggenmüller Gmbh & Co. Kg Packaging machine, in particular roller or thermoforming machine, tray sealing machine or the like
DE102006006220A1 (en) * 2006-02-09 2007-08-16 Cfs Germany Gmbh Packaging machine with a frame

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE9320257U1 (en) * 1993-02-26 1994-03-03 Koenig & Bauer Ag Profile bar for guiding a roller chain
DE29702973U1 (en) * 1997-02-20 1997-05-15 Hassia Verpackung Ag Aseptic FFS machine

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4216209C2 (en) * 1992-05-15 1996-10-31 Multivac Haggenmueller Kg Packaging machine with a print mark sensor and three work stations with their own drive
DE4314550A1 (en) * 1993-05-03 1994-11-10 Howden Verpackungstechnik Gmbh Apparatus for the production of sealed plastic packs
DE202005003883U1 (en) * 2005-03-10 2006-04-27 Storcon Gmbh Guide rail for continuous transport chain, especially for suspended bottles, involves a double-sided T shape to accommodate return leg of chain
DE102006005405A1 (en) * 2006-02-03 2007-08-09 Multivac Sepp Haggenmüller Gmbh & Co. Kg Packaging machine, in particular roller or thermoforming machine, tray sealing machine or the like
DE102006006220A1 (en) * 2006-02-09 2007-08-16 Cfs Germany Gmbh Packaging machine with a frame

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008051026A1 (en) * 2008-10-13 2010-04-15 Cfs Germany Gmbh Means of transport and packaging machine for film width adjustment
CN102674109A (en) * 2012-01-14 2012-09-19 中山市恒鑫聚诚工业设备有限公司 Caterpillar track of stepping type elevator
DE102018105455A1 (en) 2018-03-09 2019-09-12 Weber Maschinenbau Gmbh Breidenbach Device for handling objects

Also Published As

Publication number Publication date
WO2009080293A1 (en) 2009-07-02

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60309445T2 (en) CONVEYORS
DE3935175C2 (en) Belt conveyor with two conveyor lines that can be set at an angle to each other
DE102006037295A1 (en) packaging machine
EP2710280B1 (en) Belt having a detachable end connection
DE4241213C2 (en) Device for the simultaneous, biaxial treatment of film webs
DE102007062542A1 (en) packaging machine
DE69909754T2 (en) CONVEYOR
EP2314529B1 (en) Transport unit with accumulation roll chain
DE60306316T2 (en) Device for producing an adhesive bond between elongate wooden workpieces with end wedge zinc joints
DE19814140C1 (en) Circulating sieve screens, support frame for a circulating sieve screen and control tab of a sieve element
EP2156743B1 (en) Mounting of guide track
WO2019076932A2 (en) Screen belt unit for a harvesting machine and associated shutter unit
DE102005029700B3 (en) Side of heald frame for a loom has drive connection formed by a one-piece extension of the flat sides of a folded sheet metal part
EP0791377A1 (en) Goal frame made out of aluminium
WO2000056606A1 (en) Device for hooping packing units and profile strip, especially for covering the tape channel of a device for hooping packaging units
EP0252461A1 (en) Arrangement for transforming a multi-row stream of bottles into a single-row stream of bottles
DE10241334B4 (en) Air cleaning device for skinning, skinning and / or skinning machines
EP2210977B1 (en) Device for the treatment, in particular for low pressure treatment, of the wire or felt of a papermachine
EP3359478B1 (en) Folding belt for a device for folding folding-box blanks
EP2643248B1 (en) Conveying system, conveying element, and guide track
EP0761092B1 (en) Device for obtaining curd
DE4338219C1 (en) Drive device for an object to be driven back and forth, in particular a door leaf
EP2196081A1 (en) Sieve
DE102007062468B3 (en) Covering machine for sweets with a bottom wall station
DE202005014340U1 (en) Closure clip for a packaging tube and device for processing the closing clip

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: ULMA PACKAGING TECHNOLOGICAL CENTER, S. COOP, , ES

8128 New person/name/address of the agent

Representative=s name: PATENT- UND RECHTSANWAELTE PFISTER & PFISTER, 8770

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20120703