DE102007036862B4 - Electrode for intra-operative nerve stimulation - Google Patents

Electrode for intra-operative nerve stimulation

Info

Publication number
DE102007036862B4
DE102007036862B4 DE200710036862 DE102007036862A DE102007036862B4 DE 102007036862 B4 DE102007036862 B4 DE 102007036862B4 DE 200710036862 DE200710036862 DE 200710036862 DE 102007036862 A DE102007036862 A DE 102007036862A DE 102007036862 B4 DE102007036862 B4 DE 102007036862B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
nerve
contact strip
electrode
contact
characterized
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE200710036862
Other languages
German (de)
Other versions
DE102007036862A1 (en
Inventor
Andreas Dr. Langer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
DR LANGER MEDICAL GmbH
Original Assignee
DR LANGER MEDICAL GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by DR LANGER MEDICAL GmbH filed Critical DR LANGER MEDICAL GmbH
Priority to DE200710036862 priority Critical patent/DE102007036862B4/en
Publication of DE102007036862A1 publication Critical patent/DE102007036862A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102007036862B4 publication Critical patent/DE102007036862B4/en
Application status is Active legal-status Critical
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61NELECTROTHERAPY; MAGNETOTHERAPY; RADIATION THERAPY; ULTRASOUND THERAPY
    • A61N1/00Electrotherapy; Circuits therefor
    • A61N1/02Details
    • A61N1/04Electrodes
    • A61N1/05Electrodes for implantation or insertion into the body, e.g. heart electrode
    • A61N1/0551Spinal or peripheral nerve electrodes
    • A61N1/0556Cuff electrodes

Abstract

Elektrode zur intraoperativen Nervenstimulation eines Nervs, mit einem um den zu stimulierenden Nerv (11) herum schlingbaren, zu einer geschlossenen Schlinge schließbaren Kontaktstreifen (12) aus elastischem, biokompatiblem Material, der mindestens eine dem Nerv (11) zugewandte, elektrisch leitfähige Kontaktfläche (16) aufweist, die mittels eines Signalübertragungsmittels (17) mit einem Signalgeber und/oder einem Signalaufnehmer verbindbar ist, wobei der Kontaktstreifen (12) ein vorderes Einsteckende (15) und eine rückwärtige Einstecköffnung (14) aufweist, in die das Einsteckende (15) nach Umschlingung des zu stimulierenden, präparierten Nervs (11) einsteckbar ist, und wobei der Kontaktstreifen (12) an mindestens einer seiner beiden seitlichen Außenseiten (22, 23) und/oder an seiner Rückseite (19) mit einer etwa wellenförmigen Rastbahn (24) mit mindestens einem Rastzahn oder Rastnocken (25) zwischen dem Einsteckende (15) und der Einstecköffnung (14) zur Fixierung des Kontak Electrode for the intraoperative neural stimulation of a nerve, schlingbaren with an order to be stimulating nerve (11) around a closed loop closable contact strip (12) of resilient, biocompatible material, which faces at least one of the nerve (11), electrically conductive contact surface (16 ), which (by means of a signal transmission means 17) is connectable with a signal generator and / or a signal receiver, wherein the contact strip (12) having a forward insertion end (15) and a rear insertion opening (14) into which the insertion end (15) of looping to be stimulated, prepared nerve (11) is insertable, and wherein the contact strip (12) on at least one of its two outer lateral faces (22, 23) and / or on its rear side (19) with an approximately wave-shaped detent track (24) at least one locking tooth or detent cams (25) between the spigot (15) and the insertion opening (14) for fixing the Kontakt tstreifens versehen ist. tstreifens is provided.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Elektrode zur intraoperativen Nervenstimulation eines Nervs, insbesondere des Nervus vagus bei Schilddrüsenoperationen. The invention relates to an electrode for intraoperative neural stimulation of a nerve, particularly of the vagus nerve in thyroid surgery. Dabei soll die Elektrode insbesondere für die kontinuierliche Nervstimulation vorgesehen sein, um eine permanente Funktionskontrolle des im Operationsgebiet liegenden Nervs bzw. der dort liegenden, gefährdeten Nerven zu ermöglichen. In this case, should be intended in particular for the continuous nerve stimulation to allow a permanent control function of the nerve and located in the operating area of ​​the lying there, vulnerable nerve electrode.
  • Intraoperatives Neuromonitoring wird schon seit mehreren Jahrzehnten bei Operationen durchgeführt, um während der Operation überprüfen zu können, ob möglicherweise im Operationgsgebiet liegende Nervstrukturen verletzt werden. Intraoperative nerve monitoring is carried out for several decades in operations to check during operation whether possibly lying in Operationgsgebiet nerve structures are injured. Die Technik des Neuromonitoring wird bei vielen chirurgischen Eingriffen beispielsweise in der Neurochirurgie, der Hals-Nasen-Ohren-Chirurgie, der Gefäß- oder der Schilddrüsenchirurgie zum Einsatz gebracht. The technique of Neuromonitoring is brought to use in many surgical procedures, for example in neurosurgery,, ear, nose and throat surgery of vascular or thyroid surgery. Dabei wird der zu überwachende Nerv elektrisch stimuliert und es kommt zur Ausbildung eines Aktionspotentials, das dann beispielsweise in Form von Elektromyographie-Signalen am Erfolgsorgan des betroffenen Nervs, zum Beispiel einem Muskel, über Elektroden abgeleitet und analysiert werden kann. Here, the to be monitored nerve is electrically stimulated and results in the formation of an action potential, which then for example in the form of electromyography signals at the target organ of the affected nerve, such as a muscle, can be discharged through the electrodes and analyzed. Das Ableitsignal lässt auf den Funktionszustand des Nervs schließen. The Ableitsignal suggesting the functional state of the nerve.
  • Eine besondere Bedeutung hat das intraoperative Neuromonitoring unter anderem in der Schilddrüsenchirurgie, wo es zu einer Verletzung des Nervus laryngeus recurrens kommen kann, was zu Stimmstörungen, Verlust der Stimme und/oder Respirations- oder Schluckbeschwerden beim Patienten führt. Of particular importance is the intraoperative nerve monitoring, among others in the thyroid surgery, where it may cause injury to the recurrent laryngeal nerve, resulting in voice disorders, loss of voice and / or respiratory or swallowing the patient. Im Falle einer beidseitigen Verletzung des aus dem Nervus vagus abzweigenden Nervus laryngeus bei Strumaoperationen besteht für den Patienten sogar Lebensgefahr. In case of bilateral breach of the vagus nerve branching from the laryngeal nerve in struma is for the patient even death.
  • Durch den Einsatz der Funktionsüberwachung von Nerven bei der Operation konnte auch in der Schilddrüsenchirurgie die am häufigsten auftretende und gefährlichste Komplikation, nämlich die als Rekurrenzparese bezeichnete Verletzung des Nervus laryngeus recurrens signifikant gesenkt werden. By using the function monitoring of nerves during surgery the most common and dangerous complication, namely the called Rekurrenzparese violation of the laryngeal nerve was significantly reduced recurrent in thyroid surgery. Derzeit werden jedoch ausschließlich intermittierende Verfahren eingesetzt, bei denen eine Funktionskontrolle des Nervs nur vor und nach einer gefährlichen Tätigkeit des Operateurs durchgeführt werden kann, indem der Nerv mittels einer von Hand geführten Elektrode vor bzw. nach einem Schnitt oder dgl. angeregt wird. Currently, however, only intermittent processes are used in which a functional check of the nerve can only be carried out before and after a hazardous activity of the surgeon by the nerve by means of a manually-guided electrode like before and after a cut or is stimulated.. Die Stimulation erfolgt dabei über Stimulationssonden, deren konstruktive Gestaltung je nach Hersteller variiert. The stimulation takes place via stimulation probes that vary in structural design, depending on the manufacturer. So kommen beispielsweise monopolare Sondern mit kugelförmigen Spitzen oder bipolare Ausführungen mit konzentrischen Polspitzen oder Gabelspitzen oder aber auch Hakensonden wahlweise mit geradem oder bajonettförmigem Handstück zum Einsatz. For example, monopolar or bipolar But with spherical tips designs with concentric pole tips or fork tips or else hook probes are optionally straight or bajonettförmigem handpiece for use. Mit allen diesen Stimulationssonden ist eine Stimulation des Nerves naturgemäß nur dann möglich, wenn sie vom Operateur von Hand an den zu stimulierenden Nerv angelegt wird. With all this stimulation probes stimulation of the nerve is only possible, of course, when applied by the surgeon by hand to be stimulated nerve.
  • Auch wenn das intermittierende Neuromonitoring sowohl für die Schilddrüsenchirurgie als auch bei anderen chirurgischen Eingriffen wie beispielsweise in der Neurochirurgie den Operateur bei der Identifikation eines gefährdeten Nervs sowie der Überprüfung der Nervenfunktion unterstützt, stellt dieses intermittierende Verfahren keinen sicheren Schutz für die gefährdeten Nerven dar, da ja immer nur vor und nach der an sich riskanten chirurgischen Tätigkeit eine Funktionsüberwachung stattfindet. Although the intermittent Neuromonitoring supports the surgeon in identifying a vulnerable nerve and reassessment of nerve function both for thyroid surgery and in other surgical procedures such as in neurosurgery, is this intermittent method not provide complete protection for the vulnerable nerves are, since only before and after risky in itself surgical action takes place a monitoring function. Das intermittierende Monitoring hindert den Chirurgen also nicht daran, einen Nerv zu verletzen oder gar zu durchtrennen. The intermittent monitoring therefore does not prevent the surgeon from injuring a nerve or to sever all. Es wird daher ein kontinuierliches Überwachungsverfahren angestrebt, das als Art Frühwarnsystem für Nervenschädigungen angesehen werden kann. It is therefore sought a continuous monitoring process which can be regarded as a kind of early warning system for nerve damage. Unter dem Begriff ”kontinuierlich” soll in diesem Zusammenhang eine fortlaufende oder in kurzen zeitlichen Abständen selbständig, also ohne manuelle Tätigkeit des Operateurs erfolgende Stimulation des entsprechenden Nervs und die Ableitung des Antwortsignals am Erfolgsmuskel verstanden werden und die vorliegende Erfindung befasst sich mit einer Elektrode, mit der ein derartiges kontinuierliches Monitoring ermöglicht wird. By the term "continuously" means a continuous or time in short intervals should in this context independent, that is without manual operation of the operator taking place stimulation of the corresponding nerve and the derivative of the response signal to be understood in the success of muscle and the present invention is concerned with an electrode, with of such a continuous monitoring is possible.
  • Elektroden für die kontinuierliche Nervstimulierung sind als implantierbare Elektroden beispielsweise zur Behandlung von nervösen Störungen bereits bekannt. Electrodes for the continuous nerve stimulation are already known as an implantable electrode for example, for the treatment of nervous disorders. So offenbart beispielsweise die For example, discloses the US 4 573 481 US 4,573,481 eine implantierbare, schraubenförmig gewendelte, bipolare Elektrodenanordnung, die spiralförmig um den zu stimulierenden Nerv angeordnet wird. which is arranged spirally around the nerve to be stimulated, an implantable, helically coiled, bipolar electrode assembly. Eine ähnliche, spiralförmige Anordnung einer Elektrode ist auch aus der A similar helical arrangement of an electrode is also known from US 4 979 511 US 4,979,511 bekannt, bei der die Zu- und Ableitungen zu den Elektrodenkontaktflächen mit Befestigungsmitteln zugentlastet verlegt werden können. known in the strain relief can be laid, the inlet and outlet lines to the electrode pads with fasteners.
  • Die aus der Resulting from the US 4 602 624 US 4,602,624 bekannte Elektrode besteht aus einer sich unter Vorspannung selbst schließenden Manschette, die um den zu stimulierenden Nerv gelegt wird und sich infolge der ihr innewohnenden Eigenspannung von selbst an den Nerv anlegen soll. known electrode is composed of a self closing under bias cuff which is placed around the nerve to be stimulated and to rest against the nerve as a result of its inherent residual stress by itself. Allerdings kann es bei dieser Elektrode dazu kommen, dass bei zu geringer Vorspannung der Manschette deren innere Kontaktfläche den Nerv nicht zuverlässig kontaktiert bzw. bei zu großer Manschettenvorspannung die Manschette den Nerv mit zu großer Kraft beaufschlagt und hierdurch quetscht und beschädigt. However, it may happen that in case of low bias voltage of the sleeve whose inner contact surface do not reliably contacted by the nerve or the sleeve applied with too large Manschettenvorspannung the nerve with excessive force and thereby squeezed and damaged during this electrode. Für den Einsatz dieser bekannten Elektrode ist es daher erforderlich, den Durchmesser des zu stimulierenden Nervs genau zu ermitteln und die Größe und Vorspannung der hieran angelegten Elektrode entsprechend zu wählen. For use of this known electrode, it is therefore necessary to determine the diameter of the nerve to be stimulated accurately and to choose the size and preload applied thereto electrode accordingly.
  • Auch die aus der Also resulting from the US 6 600 956 B2 US 6,600,956 B2 , . US 5 634 462 US 5,634,462 , . US 2007/0043411 A1 US 2007/0043411 A1 und and US 2007/0173914 A1 US 2007/0173914 A1 bekannten Elektroden sind solche, die zum dauerhaften Verbleib im Körper bestimmt sind. known electrodes are those which are intended to remain permanently in the body. Solche vorbekannten Elektroden zur permanenten Nervstimulation, die zum dauerhaften Verbleib im menschlichen Körper bestimmt sind, sind allesamt vergleichsweise schwierig zu applizieren und insbesondere auch wieder zu entfernen, was nur in zeitlich vergleichsweise aufwendigen Operationen möglich ist. Such previously known electrodes for permanent nerve stimulation, which are intended to remain permanently in the human body, all of them relatively difficult to apply and remove, in particular, which is possible only in comparatively complex time operations. Sie eignen sich daher nicht für eine Überwachung der Funktionskontrolle eines Nervs während einer Operation. They are therefore not suitable for monitoring the functional control of a nerve during surgery. Aufgabe der Erfindung ist es, eine Elektrode zur intra-operativen Nervenstimulation zu schaffen, die vom Operateur schnell, gleichwohl zuverlässig am Nerv angebracht werden kann, wobei die Elektrode für Nerven unterschiedlicher Abmessungen (Durchmesser) gleichermaßen geeignet sein soll und ihre Lage am Nerv während der Dauer der Operation und bis zu ihrer Abnahme vom Nerv zuverlässig beibehält. The object of the invention is to provide an electrode for intra-operative nerve stimulation, which can be mounted reliably on the nerve by the surgeon quickly, however, the electrode for nerve of different dimensions (diameter) should be equally suitable and their location on the nerve during the duration of surgery and up to its removal from the nerve reliably maintains.
  • Diese Aufgabe wird mit der Erfindung durch eine Elektrode mit einem um den zu stimulierenden Nerv herum schliegbaren, zu einer geschlossenen Schlinge schließbaren Kontaktstreifen aus elastischem, biokompatiblem Material gelöst, der mindestens eine dem Nerv zugewandte, elektrisch leitfähige Kontaktfläche aufweist, die mittels eines Signalübertragungsmittels mit einem Signalgeber und/oder einem Signalaufnehmer verbindbar ist, wobei der Kontaktstreifen ein vorderes Einsteckende und eine rückwärtige Einstecköffnung aufweist, in die das Einsteckende nach Umschlingung des zu stimulierenden, präparierten Nerv einsteckbar ist, und wobei der Kontaktstreifen an mindestens einer seiner beiden seitlichen Außenseiten und/oder an seiner Rückseite mit einer etwa wellenförmigen Rastbahn mit mindestens einem Rastzahn oder Rastnocken zwischen dem Einsteckende und der Einstecköffnung zur Fixierung des Kontaktstreifens versehen ist. This object is achieved with the invention by an electrode having a schliegbaren around the to be stimulated nerve around closable to form a closed loop contact strip made of elastic, biocompatible material, which faces at least one of the nerve that has electrically conductive contact surface, by means of a signal transfer agent having a signal transmitter and / or a signal receiver can be connected, wherein the contact strip having a forward insertion end and a rear insertion opening into which the insertion end can be inserted by looping to be stimulated, prepared nerve, and wherein the contact strips on at least one of its two lateral outer sides and / or is provided on its back with an approximately wave-shaped detent track with at least one locking tooth or detent cams between the shank and the insertion opening for fixing the contact strip.
  • Kernstück der Erfindung ist also der elastische Kontaktstreifen, der ähnlich wie ein Kabelbinder um den zu stimulierenden Nerv herum geschlungen werden kann, wobei die geschlossene Schlinge genau so weit zugezogen wird, dass sich die elektrisch leitfähige Kontaktfläche an der Innenseite der Schlinge über den Umfang des Nervs an diesen anlegt, ohne diesen jedoch zu quetschen und hierdurch zu schädigen. The core of the invention is therefore the elastic contact strip which can be wound like a cable tie around the to be stimulated nerve around, wherein the closed loop is just as far drawn, that the electrically conductive contact surface on the inner side of the loop around the circumference of the nerve investing in these, but without squeezing it and damaging a result. Der Kontaktstreifen kann von dem Operateur nach Freilegen des zu stimulierenden Nervs einfach unter diesem hindurch geschoben und dann zu der Schlinge geschlossen und zusammengezogen werden und bleibt dann während der ganzen Operation an Ort und Stelle, womit in besonders einfacher und zuverlässiger Weise eine kontinuierliche Stimulation des Nervs ermöglicht wird, die während der gesamten Operationsdauer ein reproduzierbares Signal liefert und ein kontinuierliches Neuromonitoring bei allen Operationsschritten erlaubt. The contact strip can be pushed by the surgeon after exposure to be stimulated nerve just below this through and then closed the loop and contracted and remains throughout the operation in place, which in a particularly simple and reliable manner, continuous stimulation of the nerve is made possible, which provides a reproducible signal for the entire duration of operation and a continuous Neuromonitoring allowed in all operation steps.
  • Das Signalübertragungsmittel kann im Wesentlichen aus einem Verbindungskabel bestehen, mit dem die Elektrode an einen geeigneten Signalgeber angeschlossen wird. The signal transmitting means may consist essentially of a connection cable, with which the electrode is connected to a suitable signal generator. Denkbar ist aber auch eine kabellose Übermittlung der Stimulationssignale an die Elektrode; It is also conceivable a wireless transmission of the stimulation signals to the electrode; es ist sogar möglich, die Elektrode mit einer integrierten Mikrobatterie oder dgl. auszustatten, die Stimulationssignale definierter Stärke kontinuierlich bzw. in festgelegten, kurzen Intervallen an die Kontaktfläche zur Einleitung in den Nerv übermittelt. it is even possible to provide the electrode with an integrated micro battery or the like., the stimulation signals transmitted defined thickness continuously or at predetermined short intervals on the contact surface for introduction into the nerve.
  • Der Kontaktstreifen kann im Wesentlichen aus elektrisch leitfähigem Silikongummi bestehen, beispielsweise einem peroxidisch vernetzenden Silikonkautschuk, der durch Extrusion und Vulkanisation im Dampfrohr oder durch Pressvulkanisation verarbeitbar ist. The contact strip may consist essentially of electrically conductive silicone rubber, for example a peroxide-crosslinking silicone rubber which can be processed by extrusion and vulcanization in the steam tube, or by press vulcanization. Besonders geeignete Werkstoffe sind beispielsweise ein elektrisch leitfähiger HTV-Silikonkautschuk oder ein insbesondere auch für biomedizinische Anwendungen bevorzugt einsetzbares Elastomer, wie es unter der Marke ”SILASTIC” der Firma Dow Corning angeboten wird. Particularly suitable materials are, for example, an electrically conductive HTV silicone rubber or more preferably usable also for biomedical applications elastomer as it is marketed under the trademark "SILASTIC" by Dow Corning.
  • Natürlich ist es aber auch möglich, den Kontaktstreifen aus einem nicht leitfähigen Gummimaterial herzustellen und dieses zur Ausbildung der Kontaktfläche an seiner dem Nerv zugewandten Innenseite mit einer geeigneten, leitfähigen Beschichtung zu versehen, beispielsweise einem elektrisch leitfähigen Lack oder einer aufgedampften Leiterschicht. It is of course also possible to manufacture the contact strips of a non-conductive rubber material, and to provide this side facing the formation of the contact surface on its side facing the nerve inside with a suitable conductive coating, for example an electrically conductive paint, or a vapor deposited conductor layer.
  • Insbesondere wenn der Kontaktstreifen aus leitfähigem Silikongummi besteht, ist es vorteilhaft, wenn er zumindest an seiner der Kontaktfläche gegenüberliegenden Rückseite elektrisch isoliert ist, um sicherzustellen, dass die Stimulationssignale tatsächlich nur über die Kontaktfläche an den Nerv und nicht etwa auch an umliegendes Gewebe übertragen werden, was die Genauigkeit der Überwachung nachteilig beeinflussen kann. In particular, when the contact strip is made of conductive silicone rubber, it is advantageous if it is electrically insulated at least on its contact surface opposite rear side, to ensure that the stimulation signals are actually transmitted only via the contact surface to the nerve and not also in surrounding tissue, which may adversely affect the accuracy of monitoring. Durch die elektrische Isolierung wird also sichergestellt, dass der Kontaktstreifen nur im Bereich seiner Kontaktfläche elektrisch leitend ist und alle übrigen Teile des Kontaktstreifens keine Stimulationssignale übertragen können. The electrical insulation is thus ensured that the contact strip is electrically conductive only in the area of ​​its contact surface and all other parts of the contact strip can not transmit stimulation signals.
  • Die Isolierung kann dadurch bewirkt sein, dass der Kontaktstreifen an seiner Rückseite mit einer Isolationslackschicht, einer flexiblen Kunststoffisolatorbeschichtung oder dgl. elektrisch isoliert ist. The insulation can thus be effected that the contact strip on its back side with an insulating varnish layer, a flexible plastic insulator coating or the like. Is electrically insulated.
  • Besonders bewährt als isolierende Schicht hat sich medizinisches Silikon, das den Kontaktstreifen an all den Bereichen überzieht, die nicht elektrisch leitend sein sollen. Particularly useful as an insulating layer has medical grade silicone that coats the contact strips on all the areas that are not to be electrically conductive.
  • In vorteilhafter Weiterbildung der Erfindung kann der Kontaktstreifen an seiner Kontaktfläche eine andere Farbgestaltung als an seiner Rückseite aufweisen. In an advantageous development of the invention, the contact strip may have on its contact surface a different color scheme than at its rear side. Die an Vorder- und Rückseite unterschiedliche Farbgestaltung erleichtert es dem Operateur beim Anlegen der Elektrode, deren vorderseitige Kontaktfläche zuverlässig von der isolierten Rückseite zu unterscheiden, womit die korrekte Applikation der Elektrode am Nerv auch unter ungünstigen Bedingungen sichergestellt ist. The different front and back color scheme makes it easier for the surgeon when applying the electrode to distinguish the front contact surface reliably from the insulated rear, making the correct application of the electrode is secured to the nerve even under adverse conditions. Die unterschiedliche Farbgestaltung kann beispielsweise dadurch realisiert werden, dass der im Wesentlichen aus leitfähigem Silikongummi bestehende Kontaktstreifen an seiner Rückseite und ggf. auch übrigen Flächen, die gegenüber der Umgebung isoliert sein sollen, mit einer Isolationsschicht, beispielsweise einem Lack oder einer Silikonbeschichtung versehen wird, die eine andere Farbe als der die Kontaktfläche ausbildende, leitfähige Silikongummi hat. The different color design can for example be realized by the existing of conductive silicone rubber substantially contact strip on its rear side and possibly also other surfaces that are to be isolated from the environment, is provided with an insulation layer, for example a varnish or a silicone coating that as has the contact surface forming conductive silicone rubber of a different color. Man kann natürlich auch eine einfache farbliche Markierung beispielsweise in Form eines Punkts an der Rückseite oder auch der Vorderseite des Kontaktstreifens anbringen. Of course one can also attach a simple color mark, for example in form of a spot on the back or the front of the contact strip.
  • Erfindungsgemäß weist der Kontaktstreifen ein vorderes Einsteckende und eine rückwärtige Einstecköffnung auf, in die das Einsteckende nach Umschlingung des zu stimulierenden, präparierten Nervs einsteckbar ist. According to the invention the contact strips on a front insertion end and a rear insertion opening into which the insertion end can be inserted by looping to be stimulated, prepared nerve. Die den Nerv umgebende Schlinge wird bei dieser Ausführungsform in besonders einfacher Weise dadurch geschlossen, dass das vordere Einsteckende in die hintere Einstecköffnung eingefädelt und auf der anderen (Rück-)Seite des Kontaktstreifens wieder soweit herausgezogen wird, dass die gebildete Schlinge sich umfangsseitig dicht an den zu stimulierenden Nerv anlegt, ohne diesen jedoch einzuklemmen. The nerve surrounding loop is closed in this embodiment, in a particularly simple manner in that the front insertion end threaded into the rear insertion opening and to the extent pulled out again on the other (back) side of the contact strip, that the loop formed circumferentially close to the applying to be stimulated nerve, without this, however pinch. Um eine zuverlässige Sicherung des zur Schlinge gelegten Kontaktstreifens auch während der gesamten Operationsdauer sicherzustellen, ist der Kontaktstreifen, an mindestens einer seiner beiden Außenseiten und/oder an seiner Rückseite mit einer etwa wellenförmigen Rastbahn mit mindestens einem Rastzahn oder Rastnocken zwischen seinem Einsteckende und seiner Einstecköffnung zur Fixierung des Kontaktstreifens versehen, indem der Rastzahn oder Rastnocken formschlüssig hinter die Einstecköffnung fasst und ein unbeabsichtigtes Herausziehen des Einsteckendes aus der Einstecköffnung verhindert. To ensure a reliable securing of the set to the snare contact strip during the entire duration of the operation, the contact strips on at least one of its two outer sides and / or on its back side with an approximately wave-shaped detent track with at least one locking tooth or detent cam between its insertion and its insertion to fixing the contact strip provided by the locking tooth or detent cams summarizes positive fit behind the insertion and prevents inadvertent withdrawal of the insertion end of the insertion opening.
  • Durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung wird eine quasi formschlüssige Justierung der Elektrode an Nerven unterschiedlichen Durchmessers zuverlässig möglich, wenn der Kontaktstreifen mehrere von der wellenförmigen Rastbahn gebildete Rastnocken oder Rastzähne aufweist, denn die von dem Kontaktstreifen gebildete Schlinge kann dann beim Anlegen der Elektrode am Nerv immer gerade soweit zugezogen werden, dass der entsprechend passende Rastnocken der Rastbahn hinter den Rand der Einstecköffnung fasst und dann über die Dauer der Operation bis zum Entfernen der Elektrode einen gleichbleibenden Umfang der um den Nerv gelegten Schlinge sicherstellt. Due to the inventive embodiment, a quasi form-locking adjustment of the electrode to nerves of different diameter is reliably possible if the contact strip having a plurality of formed by the wave-shaped detent track locking cams or locking teeth, because the loop formed by the contact strip can then when applying the electrode on the nerve always just enough be drawn, that the corresponding matching latching cams of the detent track summarizes behind the edge of the insertion opening and then to the removal of the electrode ensures a constant circumference of the down around the nerve loop over the duration of the operation. Die Anordnung der wellenförmigen Rastbahn an der Rückseite des Kontaktstreifens ermöglicht es im übrigen dem Operateur, beim Anlegen der Elektrode am Nerv auch bei ungünstigen Sichtverhältnissen zuverlässig festzustellen, ob der Kontaktstreifen richtig herum am Nerv platziert wurde, denn er kann die wellenförmige Rastbahn an der Rückseite leicht ertasten und muss sich daher nicht auf die farbliche Markierung verlassen, die in einzelnen Fällen wegen schlechter Sichtverhältnisse oder schwierigen Operationsverhältnissen möglicherweise nicht immer zuverlässig erkannt werden kann. The arrangement of the wave-shaped detent track on the rear side of the contact strip allows the rest of the surgeon, upon application of the electrode to the nerve even in low visibility conditions reliably determine whether the contact strip was placed right side up on the nerve as it can the undulating detent track slightly to the back palpate and therefore does not need to rely on the color coding that can be recognized may not always reliable in some cases due to poor visibility and difficult operation conditions.
  • Zweckmäßig ist das Signalübertragungsmittel mit dem Kontaktstreifen vorzugsweise an dessen rückwärtigen Ende einstückig verbunden bzw. in den Kontaktstreifen eingebettet. Suitably, the signal transmitting means to the bonding pad is preferably connected in one piece at its rearward end or embedded in the contact strip. Wenn der Kontaktstreifen beispielsweise aus einem Spritzgussteil besteht, kann das Signalübertragungsmittel unter leitender Verbindung zur Kontaktfläche am Kontaktstreifen angegossen bzw. in diesen integriert sein. If the contact strip comprises for example an injection molded part, the signal transmitting means may be molded under conductively connected to the contact surface on the contact strip or integrated into this.
  • Der Kontaktstreifen verjüngt sich vorzugsweise in der Breite ausgehend von seinem rückwärtigen Ende hin zum vorderen Einsteckende. The contact strip is preferably tapered in width from its rear end toward the front insertion end. Das Einsteckende kann pfeilförmig auslaufen oder mit einem die beiden Außenseiten verbindenden Radius versehen sein, so dass es ohne Schwierigkeit in die Einstecköffnung eingefädelt werden kann, auch wenn diese einen geringeren Durchmesser aufweist als das Einsteckende breit ist. The insertion end may leak arrow-shaped or provided with a radius connecting the two outer sides to be, so that it can be threaded into the insertion opening without difficulty, even if the latter has a smaller diameter than the insertion end is wide. Form und Abmessungen der Einstecköffnung sind vorzugsweise an den Querschnitt des vorderen Einsteckendes bzw. des sich daran nach hinten in Richtung auf die Einstecköffnung anschließenden Teils des Kontaktstreifens angepasst. The shape and dimensions of the insertion opening are preferably to the cross section of the front insertion end of the or adapted to it towards the rear in the direction of the insertion portion of the adjoining contact strip. In verschiedenen Fällen kann es auch zweckmäßig sein, wenn der Kontaktstreifen zumindest mit seinem vorderen Endabschnitt etwa konkav in Richtung auf die Kontaktfläche gekrümmt ist. In several cases it may also be expedient if the contact strip is curved at least with its front end portion as concave in the direction of the contact surface. Dies bewirkt bei der applizierten Elektrode, dass sich der vordere, durch die Einstecköffnung hindurch gefädelte Endabschnitt dann spiralförmig an die Außenseite der den Nerv umgebenden Schlinge anlegt, dh der durch die Einstecköffnung gesteckte Endabschnitt des Kontaktstreifens steht nicht etwa senkrecht vom rückwärtigen Ende aus der Einstecköffnung heraus, so dass er auch nicht ins Operationsfeld ragen und den Operateur bei seiner Arbeit behindern kann. This causes at the applied electrode, that the front, strung through the insertion through end portion then applies spirally on the outside of the surrounding the nerve loop, that is inserted through the insertion end portion of the contact strip is not substantially perpendicular from the rear end of the insertion opening out so that it does not protrude into the operative field and can hinder the operator in his work.
  • Ebenfalls kann es vorteilhaft sein, wenn der Kontaktstreifen vorzugsweise im Bereich der Einstecköffnung eine Sollbruchstelle aufweist, die bei Überschreiten einer vorgegebenen Spannung im Kontaktstreifen aufreißt und die Umschlingung um den Nerv damit automatisch wieder freigibt, beispielsweise dann, wenn der Operateur beim Anlegen der Elektrode das Einsteckende zu fest durch die Einstecköffnung zieht und hierdurch die Gefahr besteht, dass die Schlinge zu eng am Nerv anliegt und diesen einquetscht. it may also be advantageous if the contact strip has preferably in the region of the insertion a predetermined breaking point which tears open when a predetermined voltage in the contact strip and wrap thus automatically releases it again around the nerve, for example, when the surgeon when applying the electrode, the insertion to tighten through the insertion opening, and thereby there is a risk that the loop is applied to close to the nerve, and this squeezes.
  • Weitere Merkmale und Vorteile der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung und der Zeichnung, worin bevorzugte Ausführungsformen der Erfindung anhand von Beispielen näher erläutert sind. Other features and advantages of the invention will become apparent from the following description and the drawings, in which preferred embodiments of the invention are explained in more detail by way of examples. Es zeigt: It shows:
  • 1 1 eine erste Ausführungsform einer Elektrode zur intraoperativen Nervenstimulation nach der Erfindung in einer Draufsicht; a first embodiment of an electrode for intra-operative nerve stimulation according to the invention in a top view;
  • 2 2 den Gegenstand der the subject of 1 1 in einem Schnitt längs der Linie II-II in a section on the line II-II along
  • 3A 3A u. u. 3B 3B vereinfachte perspektivische Darstellungen zur Illustration der Applikation der Elektrode am zu stimulierenden Nerv; simplified perspective views for illustration of application of the electrode on the nerve to be stimulated;
  • 4 4 eine zweite Ausführungsform der Elektrode in einer perspektivischen Darstellung; a second embodiment of the electrode in a perspective view;
  • 5 5 eine dritte Ausführungsform der Elektrode in einer perspektivischen Darstellung vor ihrer vollständigen Applikation am zu stimulierenden Nerv; a third embodiment of the electrode in a perspective view prior to its full application to the nerve to be stimulated; und and
  • 6 6 den Gegenstand der the subject of 5 5 nach Applikation der Elektrode. after application of the electrode.
  • Die in den Zeichnungen dargestellten, verschiedenen Ausführungsformen einer Elektrode The embodiments of an electrode depicted in the drawings, various 10 10 dienen zur intraoperativen Nervenstimulation insbesondere des Nervus vagus zur kontinuierlichen Überwachung der Nervenfunktionen bei der Schilddrüsenchirurgie, wobei durch die Stimulation des Nervus vagus zugleich auch die Funktion des bei Schilddrüsenoperationen besonders stark gefährdeten Nervus laryngeus recurrens überwacht werden kann, der als Seitenast des Nervus vagus bei dessen Stimulation mit beaufschlagt wird. are used for intra-operative nerve stimulation in particular of the vagus nerve for continuous monitoring of nerve functions in the thyroid surgery, wherein by the stimulation of the vagus nerve at the same time the function of particularly high risk for thyroid surgery recurrent laryngeal nerve can be monitored, which as a side branch of the vagus nerve at its stimulation is acted upon with.
  • Mit den Elektroden nach der Erfindung kann das bislang bei solchen Operationen zum Einsatz kommende intermittierende Überwachungsverfahren abgelöst werden, bei dem Stimulationselektroden vom Operateur von Hand an den Nerv angelegt werden müssen und den Chirurgen somit nicht unmittelbar auf eine Gefährdung des Nervs hinweisen können, während der Chirurg eine den Nerv gefährdende Handlung vornimmt. With the electrodes according to the invention, the next intermittent monitoring method can so far in such operations used to be replaced, have to be applied to the nerve at the stimulation electrodes by the surgeon by hand and therefore can not point directly to a hazard of the nerve to the surgeon while the surgeon carries out the nerve hazardous action. Die Elektroden werden nach Freilegen des zu stimulierenden Nervs an diesem angebracht und verbleiben dann während der Operation an Ort und Stelle und können mittels eines geeigneten Signalgebers den Nerv kontinuierlich bzw. in kurzen, gleichbleibenden Zeitabständen stimulieren, wobei die durch die Stimulation ausgelöste Reaktion des Körpers – bei der bevorzugten Anwendung der Erfindung in der Schilddrüsenoperationstechnik ein an den Stimmlippen oder dem Stimmmuskel feststellbares EMG-Signal – dort durch geeignete Elektroden aufgenommen und nach entsprechender Signalbearbeitung dem Operateur auf einem Bildschirm sichtbar gemacht werden. The electrodes are mounted to expose the to be stimulated nerve at this and then remain during the operation on the spot and can stimulate the nerve continuously or in short, constant time intervals by means of a suitable signal generator, wherein the triggered by the stimulation response of the body - be received there by suitable electrodes and visualized after appropriate signal processing to the operator on a screen - in the preferred application of the invention in the thyroid surgical technique a detectable at the vocal cords, or the voice muscle EMG signal. Änderungen in der Darstellung der aufgenommenen Signale sind für den Operateur dann ein Warnhinweis dafür, dass der Nerv durch Handlungen während der Operation beeinflusst, beispielsweise temperatur-, zug- oder druckbelastet, gequetscht oder sogar (teilweise) durchtrennt wird. Changes in the presentation of the recorded signals are then a warning indication that the nerve affected by actions during the operation, for example, temperature, pressure or tension load, crushed or even (partly) is severed for the surgeon.
  • Die in den In the 1 1 und and 2 2 dargestellte erste Ausführungsform der Elektrode illustrated first embodiment of the electrode 10 10 besteht im Wesentlichen aus einem um den zu stimulierenden Nerv consists essentially of one of the nerve to be stimulated 11 11 herum schlingbaren Kontaktstreifen around schlingbaren contact strip 12 12 aus einem elastischen, biokompatiblen Material, vorzugsweise aus Silikonkautschuk. from a resilient, biocompatible material, preferably silicone rubber. Der Kontaktstreifen The contact strip 12 12 weist ein rückwärtiges Ende has a rear end 13 13 mit einer darin angeordneten Einstecköffnung with an insertion opening arranged therein, 14 14 und ein vorderes Einsteckende and a front insertion end 15 15 auf und bildet zwischen dem rückwärtigen Ende and forms between the rear end 13 13 und dem vorderen Einsteckende and the front shank 15 15 auf seiner dem Nerv on its side facing the nerve 11 11 zugewandten Oberseite eine elektrisch leitfähige Kontaktfläche upper side facing an electrically conductive contact surface 16 16 aus, die mittels eines Signalübertragungsmittels – bei den hier dargestellten Ausführungsformen eines Verbindungskabels from which, by means of a signal transmission means - in the herein illustrated embodiments of a connecting cable 17 17 – mit einem (nicht dargestellten) Signalgeber verbindbar ist. - is connectable to a (not shown) signal generator. Die elektrische Leitfähigkeit wird bei der Elektrode durch Verwendung eines elektrisch leitfähigen HTV-Silikonkautschukkerns The electrical conductivity in the electrode by using an electrically conductive HTV silicone rubber core 18 18 für die Elektrode erreicht, der an seiner der Kontaktfläche gegenüberliegenden, dem Nerv abgewandten Rückseite achieved for the electrode, the back side opposite to its contact surface facing away from the nerve 19 19 mit einer nicht leitenden, flexiblen Kunststoffbeschichtung with a non-conductive, flexible plastics coating 20 20 versehen ist. is provided. Auch an der Oberseite der Elektrode ist diese im Bereich ihres rückwärtigen Endes Also at the top of the electrode the latter is in the region of its rear end 13 13 und ihres vorderen Einsteckendes and its front insertion end 15 15 gegenüber der Umgebung isoliert, beispielsweise mit einem elektrisch isolierenden Lack oder ebenfalls mit nicht leitendem Kunststoff insulated from the environment, for example with an electrically insulating varnish or also with non-conductive plastic 21 21 , der gegenüber dem benachbarten, die Kontaktfläche Which is opposite to the adjacent contact surface 16 16 ausbildenden elektrisch leitenden Silikonkautschuk farblich abgesetzt ist. forming electrically conductive silicone rubber is color coded.
  • Durch diese Ausgestaltung ist ein elektrischer Kontakt der Elektrode nur an deren Oberseite in dem Bereich zwischen dem rückwärtigen Ende Through this embodiment is an electrical contact of the electrode only on the upper side in the region between the rear end 13 13 und dem vorderen Einsteckende and the front shank 15 15 im Bereich der Kontaktfläche in the contact area 16 16 möglich. possible. In diesem Bereich weist die Elektrode an ihren beiden Außenseiten In this region, the electrode at both outsides 22 22 , . 23 23 wellenförmige Rastbahnen wavy catch trains 24 24 mit jeweils mehreren, einander gegenüberliegenden Rastnocken each having a plurality of opposed locking cams 25 25 und sich dazwischen ausbildenden Riegelnuten and forming therebetween locking grooves 26 26 auf. on.
  • Zur Applikation der Elektrode For application of the electrode 10 10 am zu stimulierenden Nerv the nerve to be stimulated 11 11 wird sie mit ihrem vorderen Einsteckende it is with their forward insertion 15 15 unter den hierzu freigelegten Nerv etwa soweit eingeführt, dass der Nerv oberhalb des hinteren Bereichs der Kontaktfläche liegt, wie dies in about the extent introduced under this exposed nerve that the nerve is located above the rear portion of the contact surface, as shown in 2 2 angedeutet ist. is indicated. Das vordere Einsteckende The front shank 15 15 wird vom Operateur dann über den Nerv in die Einstecköffnung is the surgeon then the nerve into the insertion 14 14 eingeschoben und von der Elektrodenrückseite weiter durchgezogen, bis die Elektrode mit ihrer Kontaktfläche im Wesentlichen über den gesamten Umfang des Nervs an diesem anliegt, wobei jeweils so viele Rastnocken am Rand der Einstecköffnung pushed and pulled further through from the back side of electrode until the electrode bears with its contact surface substantially over the entire circumference of the nerve at this, wherein each of as many locking cams on the edge of the insertion opening 14 14 vorbeigezogen werden, bis die für eine korrekte Anbringung der Elektrode am Nerv am besten geeignete Riegelnut be drawn past until the best for a correct mounting of the electrode on the nerve appropriate locking notch 26 26 erreicht wurde. was reached. Diese Schließstellung behält die Elektrode dann während der gesamten Applikationsdauer bei; This closed position retains the electrode then during the entire application period at; ein unbeabsichtigtes Öffnen der Elektrode, das die Größe des Kontaktbereichs mit dem Nerv verändern und somit einen gleichbleibenden Kontakt verhindern würde, wird durch die hinter den Rand der Einstecköffnung fassenden Rastnocken wirksam verhindert, die die Elektrode in ihrer geschlossenen Schlingenform ( an unintentional opening of the electrode, which would change the size of the contact area with the nerve, thus preventing a uniform contact is effectively prevented by the comprehensive behind the edge of the insertion detent cams (the electrode in the closed loop form 3B 3B ) formschlüssig verriegeln. lock) engages positively.
  • Während die in den While in the 1 1 und and 2 2 dargestellte Ausführungsform der Elektrode für die monopolare Nervenstimulation bestimmt ist, bei der die eine Kontaktfläche mit einem Signalgeber in Verbindung steht, während die Referenzelektrode an entfernter Stelle angeordnet wird, zeigt Embodiment of the electrode illustrated is intended for monopolar nerve stimulation, wherein the one contact surface with a signal generator is connected, while the reference electrode is located at a remote location, shows 4 4 eine bipolare Version der Elektrode, wie sie insbesondere in solchen Fällen möglicherweise bevorzugt wird, bei denen eine Beeinflussung von weiteren, während der Operation eingesetzten Überwachungseinrichtungen, beispielsweise bei EKG-Ableitungen durch das Neuromonitoring vermieden werden soll. a bipolar version of the electrode as it is may be preferred especially in such cases where an influence of another, while the operation monitoring devices used, such as ECG leads by the nerve monitoring should be avoided. Mit einer bipolaren Stimulationselektrode wird der Weg des Stroms bei der Nervenstimulation auf die unmittelbare Umgebung der beiden an einer einzigen Elektrode vorgesehenen Pole begrenzt, womit die Gefahr einer Beeinflussung eines EKG-Stromkreises od. dgl. durch den Neuromonitoring-Stromkreis auf ein Minimum verringert wird. With a bipolar stimulating electrode of the path of the current in the nerve stimulation to the immediate vicinity of the two provided on a single electrode pole is limited, whereby the risk of being affected of an ECG circuit od. Like. By the nerve monitoring circuit is reduced to a minimum. Wie die Zeichnung leicht erkennen lässt, besteht die bipolare Stimulationselektrode genau wie die erste Ausführungsform im Wesentlichen aus einem flachen, sich von seinem rückwärtigen Ende zum vorderen Einsteckende hin leicht pfeilförmig verjüngenden Kontaktstreifen As the drawing can be easily seen, the bipolar stimulation electrode is composed just like the first embodiment, substantially of a flat, down slightly arrow-shaped tapered from its rear end to the forward insertion contact strip 12 12 , der jedoch anders als das zuvor beschriebene Ausführungsbeispiel aus einem Trägermaterial aus nicht leitendem Kunststoff, insbesondere medizinischem Silikon besteht, an dessen Oberseite zwei Kontaktflächen However, which consists, unlike the above-described embodiment of a support material of non-conductive plastic, in particular medical silicone, on its upper side two contact surfaces 16a 16a , . 16b 16b beispielsweise durch Aufdampfen von einer dünnen Metallschicht ausgebildet sind. are formed for example by vapor deposition of a thin metallic layer. Die beiden Kontaktflächen haben am hinteren Ende der Elektrode je eine Kontaktfahne The two contact surfaces have at the rear end of the electrode each have a contact tab 27 27 , wobei an der einen Kontaktfahne das Zuleitungskabel Wherein at the one contact lug the supply cable 17 17 und an der anderen Kontaktfahne ein Ableitkabel and on the other contact lug a discharge cable 28 28 für das Antwortsignal angeschlossen sind. are connected to the response signal. Im übrigen entspricht die zweite Ausführungsform der Elektrode hinsichtlich ihrer geometrischen Abmessungen, des Verriegelungsmechanismus mit den außen liegenden Rastbahnen und hinsichtlich ihrer Anbringung der Ausführungsform nach Incidentally, the second embodiment of the electrode with respect to their geometric dimensions, of the locking mechanism with the outer latching webs and with regard to their mounting of the embodiment corresponds to 1 1 ; ; auf die obigen Ausführungen darf insoweit verwiesen werden. so far may be made to the above statements.
  • Die in den In the 5 5 und and 6 6 dargestellte Ausführungsform, die wiederum eine monopolare Elektrode darstellt, unterscheidet sich von den beiden bislang beschriebenen Ausführungsformen dadurch, dass ihr vorderer Endabschnitt, der das Einsteckende Embodiment shown, which in turn is a monopolar electrode, differs from the two embodiments described so far in that its front end portion, the spigot end the 15 15 bildet, etwa konkav in Richtung auf die Kontaktfläche gekrümmt ist, so dass dieser Endabschnitt sich hakenartig von unten um den Nerv forms, is about concavely curved toward the contact surface, so that this end portion is like a hook from the bottom around the nerve 11 11 herumlegt, nachdem die Elektrode unter den Nerv geschoben wurde. around sets after the electrode was placed under the nerve. Der somit nach oben ein Stück weit aufragende Endabschnitt The thus up to some extent soaring end 15 15 kann hierdurch vom Operateur besonders leicht erfasst und in die Einstecköffnung eingefädelt werden. can hereby be very easily detected by the operator and threaded into the insertion opening. Nach dem Durchziehen des Einsteckendes durch die Einstecköffnung legt sich dann das konkav gebogene Einsteckende wieder an die Unterseite der Elektrode an, dh es kommt zu einer spiralförmigen Aufwicklung der Elektrode um den Nerv herum, womit das durch die Einstecköffnung gesteckte Einsteckende nicht wie bei der ersten Ausführungsform ( After pulling through the insertion through the insertion opening then the concave curved shank again rests on the bottom of the electrode, that is, there is a spiral winding of the electrodes around the nerve, so the inserted through the insertion spigot not, as in the first embodiment ( 3B 3B ) etwa tangential vom Nerv absteht und somit auch unter ungünstigen Bedingungen nicht in das Operationsfeld des Operateurs gelangen kann. ) Approximately tangentially protrudes from the nerve and thus can not come into the field of operation of the operator, even under unfavorable conditions.
  • Die Erfindung ist nicht auf die dargestellten und beschriebenen Ausführungsbeispiele beschränkt, sondern es sind verschiedene Änderungen und Ergänzungen denkbar, ohne den Rahmen der Erfindung zu verlassen. The invention is not limited to the illustrated and described embodiments, but various changes and additions may be made without departing from the scope of the invention. Beispielsweise ist es möglich, dass die Elektrode eine Sollbruch- oder Reißstelle aufweist, die dann aufgeht, wenn die von der Elektrode gebildete Manschette zu kräftig angezogen wird. For example, it is possible that the electrode has a predetermined breaking or tearing point, which then rises when the cuff formed by the electrode is attracted to strong. Mit einer solchen Sollbruchstelle kann also wirksam vermieden werden, dass der Nerv bei Anlegen der Elektrode gequetscht wird. With such a predetermined breaking point can be effectively avoided so that the nerve is crushed upon application of the electrode.

Claims (12)

  1. Elektrode zur intraoperativen Nervenstimulation eines Nervs, mit einem um den zu stimulierenden Nerv ( Electrode for the intraoperative neural stimulation of a nerve, with a (around the nerve to be stimulated 11 11 ) herum schlingbaren, zu einer geschlossenen Schlinge schließbaren Kontaktstreifen ( ) Around schlingbaren, (to a closed loop closable contact strip 12 12 ) aus elastischem, biokompatiblem Material, der mindestens eine dem Nerv ( ) Of resilient, biocompatible material, at least one (the nerve 11 11 ) zugewandte, elektrisch leitfähige Kontaktfläche ( ) Facing, electrically conductive contact surface ( 16 16 ) aufweist, die mittels eines Signalübertragungsmittels ( ), Which (by means of a signal transfer agent 17 17 ) mit einem Signalgeber und/oder einem Signalaufnehmer verbindbar ist, wobei der Kontaktstreifen ( ) Connectable to a signal generator and / or a signal receiver, wherein the contact strips ( 12 12 ) ein vorderes Einsteckende ( ) Has a front insertion end ( 15 15 ) und eine rückwärtige Einstecköffnung ( ) And a rear insertion opening ( 14 14 ) aufweist, in die das Einsteckende ( ) Into which the spigot ( 15 15 ) nach Umschlingung des zu stimulierenden, präparierten Nervs ( ) (After looping to be stimulated, prepared nerve 11 11 ) einsteckbar ist, und wobei der Kontaktstreifen ( ) Can be inserted, and wherein (the contact strip 12 12 ) an mindestens einer seiner beiden seitlichen Außenseiten ( ) (At least one of its two lateral outer sides 22 22 , . 23 23 ) und/oder an seiner Rückseite ( ) And / or (on its rear side 19 19 ) mit einer etwa wellenförmigen Rastbahn ( ) (With an approximately wave-shaped detent track 24 24 ) mit mindestens einem Rastzahn oder Rastnocken ( ) (With at least one locking tooth or detent cams 25 25 ) zwischen dem Einsteckende ( ) (Between the spigot 15 15 ) und der Einstecköffnung ( ) And the insertion opening ( 14 14 ) zur Fixierung des Kontaktstreifens versehen ist. ) Is provided for fixing the contact strip.
  2. Elektrode nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Signalübertragungsmittel ( An electrode according to claim 1, characterized in that the signal transmission means ( 17 17 ) im Wesentlichen aus einem Verbindungskabel besteht. ) Consisting essentially of a connection cable.
  3. Elektrode nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktstreifen ( The electrode of claim 1 or 2, characterized in that the contact strip ( 12 12 ) im Wesentlichen aus elektrisch leitfähigem Silikongummi besteht. ) Consisting essentially of electrically conductive silicon rubber.
  4. Elektrode nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktstreifen ( An electrode according to any one of claims 1 to 3, characterized in that the contact strip ( 12 12 ) an seiner der Kontaktfläche ( ) (At its contact surface 16 16 ) gegenüberliegenden Rückseite ( ) Opposite rear side ( 19 19 ) elektrisch isoliert ist. ) Is electrically insulated.
  5. Elektrode nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktstreifen ( An electrode according to claim 4, characterized in that the contact strip ( 12 12 ) an seiner Rückseite ( ) (On its rear side 19 19 ) mit einer Isolationslackschicht, einer flexiblen Kunststoffisolatorbeschichtung ( ) (With an insulating varnish layer, a flexible plastic insulator coating 20 20 ) oder dgl. elektrisch isoliert ist. ), or the like. electrically insulated.
  6. Elektrode nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktstreifen ( An electrode according to any one of claims 1 to 5, characterized in that the contact strip ( 12 12 ) an seiner Kontaktfläche ( ) (At its contact surface 16 16 ) eine andere Farbgestaltung als an seiner Rückseite ( ) Has a different color scheme than (on its rear side 19 19 ) aufweist. ) having.
  7. Elektrode nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Signalübertragungsmittel ( Electrode according to one of claims 1 to 6, characterized in that the signal transmission means ( 17 17 ) mit dem Kontaktstreifen ( ) (With the contact strip 12 12 ) vorzugsweise an dessen rückwärtigem Ende ( ) Preferably at its rear end ( 13 13 ) einstückig verbunden bzw. in dem Kontaktstreifen ( ) Integrally connected or (in the contact strip 12 12 ) eingebettet ist. ) Is embedded.
  8. Elektrode nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktstreifen ( An electrode according to any one of claims 1 to 7, characterized in that the contact strip ( 12 12 ) aus einem Spritzgussteil besteht und das Signalübertragungsmittel ( ) Consists of an injection-molded part and the signal transmission means ( 17 17 ) unter leitender Verbindung zur Kontaktfläche ( ) (Under-conducting connection to the contact surface 16 16 ) am Kontaktstreifen ( ) (On the contact strip 12 12 ) angegossen bzw. in diesen integriert ist. ) Is molded or integrated in this.
  9. Elektrode nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass sich der Kontaktstreifen ( An electrode according to any one of claims 1 to 8, characterized in that the contact strips ( 12 12 ) in der Breite ausgehend von seinem rückwärtigen Ende ( ) In width starting (from its rear end 13 13 ) hin zum vorderen Einsteckende ( ) (Towards the front insertion end 15 15 ) verjüngt. ) Rejuvenated.
  10. Elektrode nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Einstecköffnung ( An electrode according to any one of claims 1 to 9, characterized in that the insertion opening ( 14 14 ), in ihrer Form und ihren Abmessungen an den Querschnitt des vorderen Einsteckendes ( ) (In their form and dimensions to the cross section of the front insertion end 15 15 ) bzw. des sich daran nach hinten in Richtung auf die Einstecköffnung anschließenden Teils des Kontaktstreifens ( ) And the thereto adjoining to the rear in the direction of the insertion portion of the contact strip ( 12 12 ) angepasst ist. ) Is adjusted.
  11. Elektrode nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktstreifen ( An electrode according to any one of claims 1 to 10, characterized in that the contact strip ( 12 12 ) zumindest mit seinem vorderen Endabschnitt ( ) At least (with its front end portion 15 15 ) etwa konkav in Richtung auf die Kontaktfläche ( ) Is approximately concave (in the direction of the contact area 16 16 ) gekrümmt ist. ) Is curved.
  12. Elektrode nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass der Kontaktstreifen ( An electrode according to any one of claims 1 to 11, characterized in that the contact strip ( 12 12 ) vorzugsweise im Bereich der Einstecköffnung ( ) Is preferably (in the region of the insertion 14 14 ) eine Sollbruchstelle aufweist. ) Has a predetermined breaking point.
DE200710036862 2007-08-06 2007-08-06 Electrode for intra-operative nerve stimulation Active DE102007036862B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710036862 DE102007036862B4 (en) 2007-08-06 2007-08-06 Electrode for intra-operative nerve stimulation

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710036862 DE102007036862B4 (en) 2007-08-06 2007-08-06 Electrode for intra-operative nerve stimulation

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102007036862A1 DE102007036862A1 (en) 2009-02-19
DE102007036862B4 true DE102007036862B4 (en) 2011-04-07

Family

ID=40279272

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200710036862 Active DE102007036862B4 (en) 2007-08-06 2007-08-06 Electrode for intra-operative nerve stimulation

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102007036862B4 (en)

Families Citing this family (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008048788B4 (en) 2008-09-24 2012-07-26 Dr. Langer Medical Gmbh Electrode for intra-operative nerve stimulation
DE102010060497B3 (en) * 2010-11-11 2012-04-19 Dr. Langer Medical Gmbh Electrode for intra-operative nerve stimulation
DE202013002803U1 (en) 2013-03-22 2013-04-09 Inomed Medizintechnik Gmbh Electrode arrangement for electrical stimulation of nerve
EP2959938B1 (en) * 2014-06-25 2017-03-22 Sorin CRM SAS Implantable probe comprising a sleeve which can be wound around an organ such as a nerve
WO2017078819A2 (en) * 2015-08-13 2017-05-11 University Of Southern California Cuff electrode with lysing agent
WO2019070211A2 (en) * 2017-07-05 2019-04-11 Deniz Hayati An electrode embodiment for vagus nerve stimulator

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4602624A (en) * 1984-10-11 1986-07-29 Case Western Reserve University Implantable cuff, method of manufacture, and method of installation
US5634462A (en) * 1993-10-15 1997-06-03 Case Western Reserve University Corrugated inter-fascicular nerve cuff method and apparatus
US6600956B2 (en) * 2001-08-21 2003-07-29 Cyberonics, Inc. Circumneural electrode assembly
US20070043411A1 (en) * 2005-08-17 2007-02-22 Enteromedics Inc. Neural electrode
US20070173914A1 (en) * 2006-01-24 2007-07-26 Cyberonics, Inc. Self-locking electrode assembly usable with an implantable medical device

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4573481A (en) 1984-06-25 1986-03-04 Huntington Institute Of Applied Research Implantable electrode array
US4979511A (en) 1989-11-03 1990-12-25 Cyberonics, Inc. Strain relief tether for implantable electrode

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4602624A (en) * 1984-10-11 1986-07-29 Case Western Reserve University Implantable cuff, method of manufacture, and method of installation
US5634462A (en) * 1993-10-15 1997-06-03 Case Western Reserve University Corrugated inter-fascicular nerve cuff method and apparatus
US6600956B2 (en) * 2001-08-21 2003-07-29 Cyberonics, Inc. Circumneural electrode assembly
US20070043411A1 (en) * 2005-08-17 2007-02-22 Enteromedics Inc. Neural electrode
US20070173914A1 (en) * 2006-01-24 2007-07-26 Cyberonics, Inc. Self-locking electrode assembly usable with an implantable medical device

Also Published As

Publication number Publication date
DE102007036862A1 (en) 2009-02-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60203641T2 (en) Method and apparatus for electrical stimulation of tissue-
EP0866672B1 (en) Arrangement for electrothermal treatment of the human or animal body
DE69836622T2 (en) Pacing lead for lateral introduction
DE102005013871B4 (en) High-frequency treatment instrument for an endoscope
DE60002059T2 (en) rongeur
DE102004037830B4 (en) Endoscope cap and endoscopic mucosal cutter
EP2083911B1 (en) Retinal implant with a base body
DE60117398T2 (en) A surgical micro-resecting with elektrokauterisationsmerkmal
EP1569551B1 (en) Medical electrode
EP1062971B1 (en) Catheter with distal wire port
DE69728057T2 (en) Iontophoretic delivery device for releasable rundown of electrical sensations
DE69731859T2 (en) Temporary bipolar heart lead
EP0491082B1 (en) Pacemaker lead with an inner duct and with an electrode head
DE3916648C1 (en)
EP2157995B1 (en) Clamp adapter for a catheter
EP1032446B2 (en) Needle arrangement
DE4434741C2 (en) Brain lead-anchor assembly
EP0009619B1 (en) Pace-maker electrode for transvenous application
DE19820808C2 (en) Insertion device for brain probes
EP0159540B1 (en) Surgical electrode
DE60124021T2 (en) An implantable stimulation lead
DE69819913T2 (en) Sewing cuff with lockable extensive thread
DE69733813T2 (en) implantable hearing prosthesis
EP0892653B1 (en) Electrode arrangement
DE60112078T2 (en) An apparatus for removing cables from

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
R020 Patent grant now final
R020 Patent grant now final

Effective date: 20110823