DE102007007813B3 - Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen - Google Patents

Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen Download PDF

Info

Publication number
DE102007007813B3
DE102007007813B3 DE200710007813 DE102007007813A DE102007007813B3 DE 102007007813 B3 DE102007007813 B3 DE 102007007813B3 DE 200710007813 DE200710007813 DE 200710007813 DE 102007007813 A DE102007007813 A DE 102007007813A DE 102007007813 B3 DE102007007813 B3 DE 102007007813B3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
transport
distance
drive
retaining
control unit
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE200710007813
Other languages
English (en)
Inventor
Oliver Kutzer
Michael Schwarzbauer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Siemens AG
Original Assignee
Siemens AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Siemens AG filed Critical Siemens AG
Priority to DE200710007813 priority Critical patent/DE102007007813B3/de
Application granted granted Critical
Publication of DE102007007813B3 publication Critical patent/DE102007007813B3/de
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H3/00Separating articles from piles
    • B65H3/02Separating articles from piles using friction forces between articles and separator
    • B65H3/04Endless-belt separators
    • B65H3/045Endless-belt separators for separating substantially vertically stacked articles
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H3/00Separating articles from piles
    • B65H3/46Supplementary devices or measures to assist separation or prevent double feed
    • B65H3/56Elements, e.g. scrapers, fingers, needles, brushes, acting on separated article or on edge of the pile
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H5/00Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines
    • B65H5/02Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines by belts or chains, e.g. between belts or chains
    • B65H5/021Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines by belts or chains, e.g. between belts or chains by belts
    • B65H5/023Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines by belts or chains, e.g. between belts or chains by belts between a pair of belts forming a transport nip
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H5/00Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines
    • B65H5/02Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines by belts or chains, e.g. between belts or chains
    • B65H5/021Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines by belts or chains, e.g. between belts or chains by belts
    • B65H5/026Feeding articles separated from piles; Feeding articles to machines by belts or chains, e.g. between belts or chains by belts between belts and stationary pressing, supporting or guiding elements forming a transport nip
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H7/00Controlling article feeding, separating, pile-advancing, or associated apparatus, to take account of incorrect feeding, absence of articles, or presence of faulty articles
    • B65H7/02Controlling article feeding, separating, pile-advancing, or associated apparatus, to take account of incorrect feeding, absence of articles, or presence of faulty articles by feelers or detectors
    • B65H7/06Controlling article feeding, separating, pile-advancing, or associated apparatus, to take account of incorrect feeding, absence of articles, or presence of faulty articles by feelers or detectors responsive to presence of faulty articles or incorrect separation or feed
    • B65H7/12Controlling article feeding, separating, pile-advancing, or associated apparatus, to take account of incorrect feeding, absence of articles, or presence of faulty articles by feelers or detectors responsive to presence of faulty articles or incorrect separation or feed responsive to double feed or separation
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2301/00Handling processes for sheets or webs
    • B65H2301/30Orientation, displacement, position of the handled material
    • B65H2301/32Orientation of handled material
    • B65H2301/321Standing on edge
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2403/00Power transmission; Driving means
    • B65H2403/50Driving mechanisms
    • B65H2403/53Articulated mechanisms
    • B65H2403/533Slotted link mechanism
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2404/00Parts for transporting or guiding the handled material
    • B65H2404/20Belts
    • B65H2404/26Particular arrangement of belt, or belts
    • B65H2404/268Arrangement of belts facing a transport surface, e.g. contact glass in copy machine
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2404/00Parts for transporting or guiding the handled material
    • B65H2404/20Belts
    • B65H2404/26Particular arrangement of belt, or belts
    • B65H2404/268Arrangement of belts facing a transport surface, e.g. contact glass in copy machine
    • B65H2404/2682Arrangement of belts facing a transport surface, e.g. contact glass in copy machine means for engaging/disengaging with/from transport surface
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2404/00Parts for transporting or guiding the handled material
    • B65H2404/20Belts
    • B65H2404/26Particular arrangement of belt, or belts
    • B65H2404/269Particular arrangement of belt, or belts other arrangements
    • B65H2404/2691Arrangement of successive belts forming a transport path
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2511/00Dimension; Position; Number; Identification; Occurence
    • B65H2511/20Location in space
    • B65H2511/22Distance
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2511/00Dimension; Position; Number; Identification; Occurence
    • B65H2511/30Number
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2511/00Dimension; Position; Number; Identification; Occurence
    • B65H2511/50Occurence
    • B65H2511/52Error; Fault
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2511/00Dimension; Position; Number; Identification; Occurence
    • B65H2511/50Occurence
    • B65H2511/52Error; Fault
    • B65H2511/528Jam
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2513/00Dynamic entities; Timing aspect
    • B65H2513/50Timing
    • B65H2513/512Stopping
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2513/00Dynamic entities; Timing aspect
    • B65H2513/50Timing
    • B65H2513/514Starting
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2513/00Dynamic entities; Timing aspect
    • B65H2513/50Timing
    • B65H2513/53Timing duration of event
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2601/00Problem to be solved or advantage achieved
    • B65H2601/10Ensuring correct operation
    • B65H2601/11Clearing faulty handling, e.g. jams
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2701/00Handled material; Storage means
    • B65H2701/10Handled articles or webs
    • B65H2701/19Specific article or web
    • B65H2701/1916Envelopes and articles of mail
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65HHANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL, e.g. SHEETS, WEBS, CABLES
    • B65H2801/00Application field
    • B65H2801/78Mailing systems

Abstract

Die Funktionselemente einer Seite des Transportpfades sind auf einer sich vom Transportpfad im Vereinzelungszustand weg und wieder zurück bewegbaren und gesteuert angetriebenen Schiebeplatte (7) befestigt. Im Falle einer Störungsmeldung einer Sensoreinrichtung zum Ermitteln von Störungszuständen während des Vereinzelungsprozesses werden die Sendungen (10) den Transportpfad entlang bewegende Transportelemente (15, 11) gestoppt und wird die Schiebeplatte (7) zum Öffnen des Transportpfades und nach kurzer Zeit zum wieder Schließen des Transportpfades in die Vereinzelungsstellung bewegt. Nach dem Schließen des Transportpfades nehmen die Transportelemente (15, 11) wieder ihren Transportbetrieb auf.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung und ein Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen nach dem Oberbegriff des Anspruches 1 bzw. des Anspruchs 12. Eine solche Vorrichtung und ein solches Verfahren sind aus DE 10350623 B3 bekannt.
  • Am Anfang der Prozesskette einer sendungsverarbeitenden Maschine befindet sich eine Vereinzelungsvorrichtung, in welcher die Sendungen eines Sendungsstapels vereinzelt und an eine nachfolgende Transportstrecke übergeben werden. In der Vereinzelungsvorrichtung wirken hohe Kräfte auf die Sendungen, wodurch dort die meisten Transportstörungen entstehen.
  • Zur Störungsbeseitigung sind folgende Lösungen bekannt:
    • 1. Beseitigung der Transportstörung durch den Bediener durch Herausziehen der verklemmten Sendungen aus dem geschlossenen Transportpfad der Vereinzelungsvorrichtung. Durch die noch auf die Sendungen wirkenden Kräfte der Transportelemente ist die Entnahme kompliziert und zeitaufwendig. Eine weitere Zerstörung der Sendung ist zumeist die Folge.
    • 2. Manuelles Öffnen des Transportpfades durch den Bediener und Entnahme der an der Transportstörung beteiligten Sendungen aus dem geöffneten Transportpfad. Anschließend wird der Transportpfad durch den Bediener manuell geschlossen.
  • Beide Lösungsvarianten sind sehr zeitaufwendig und reduzieren den Maschinendurchsatz deutlich. Der Bediener wird durch das beschriebene Handling zusätzlich belastet.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung zum Vereinzeln von flachen Sendungen mit den Merkmalen des Oberbegriffs des Anspruchs 1 und ein Verfahren mit den Merk malen des Oberbegriffs des Anspruchs 12 zu schaffen, bei welcher zur Störungsbeseitigung nur ein geringer Aufwand notwendig ist.
  • Erfindungsgemäß wird die Aufgabe durch eine Vorrichtung mit den Merkmalen des Anspruches 1 und ein Verfahren mit den Merkmalen des Anspruches 12 gelöst. Vorteilhafte Ausgestaltungen sind in den Unteransprüchen angegeben.
  • Bei einem großen Anteil der Transportstörungen befinden sich Sendungen nicht richtig ausgerichtet im Transportpfad, wodurch sie nicht ordnungsgemäß transportiert werden und dadurch eine Überwachungs-Sensorik unzulässig lange verdunkeln, ohne dass ein schwer wiegender Sendungsstau vorliegt. Um in diesen Fällen keine unnötige Aktion des Bedieners auszulösen, wird der Transportpfad automatisch kurzzeitig geöffnet, wodurch sich die Fehllage der Sendungen selbständig durch Herabfallen korrigiert. Anschließend erfolgt ein automatischer Neustart der Vereinzelungsvorrichtung. Dadurch reduziert sich der Maschinenstillstand und somit der Durchsatzverlust erheblich.
  • Vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen dargelegt.
  • Um das selbständige Ausrichten der Sendungen bei geöffnetem Transportpfad zu unterstützen und eventuelle leichte Verhakungen aufzulösen, können Transportelemente kurzzeitig in Transportrichtung und/oder entgegen der Transportrichtung angetrieben und dann wieder gestoppt werden.
  • Weiterhin ist es vorteilhaft, zur kostengünstigen Realisierung der Sensoreinrichtung zum Ermitteln von Störungszuständen entlang des Transportpfades eine Lichtschrankenzeile anzuordnen, wobei bei Überschreiten einer festgelegten Verdunkelungszeit von Elementen der Lichtschrankenzeile infolge nicht ordnungsgemäß transportierter Sendungen eine Störung solange signalisiert wird, bis die Verdunkelung der Elemente der Lichtschrankenzeile aufgehoben ist.
  • Sollte mit den beschriebenen Maßnahmen die Störung noch nicht beseitigt sein, so ist es vorteilhaft, nach dem automatischen Öffnen und Schließen des Transportpfades und Wiederaufnahme des Vereinzelungsbetriebes den Transportpfad durch den Antrieb der Schiebeplatte wieder zu öffnen, die Transportelemente zu stoppen und erst nach Auslösen eines manuellen Signals nach manueller Störungsbeseitigung durch einfaches Entnehmen der betreffenden, nun ungeklemmten Sendungen den Vereinzelungsbetrieb automatisch wieder aufzunehmen.
  • In einer aufwandsarmen Ausführung sind auf der beweglichen Schiebeplatte zum Öffnen des Transportpfades die Rückhalteelemente sowie weitere Funktionselemente angeordnet.
  • Anschließend wird die Erfindung in einem Ausführungsbeispiel anhand der Zeichnung erläutert.
  • Dabei zeigt
  • 1 eine schematische Draufsicht auf eine Vereinzelungsvorrichtung mit geschlossenem Transportpfad
  • 2 eine schematische Draufsicht auf eine Vereinzelungsvorrichtung mit geöffnetem Transportpfad
  • Im Ausführungsbeispiel sind die zu vereinzelnden Gegenstände Postsendungen. Vor dem Vereinzeln bilden diese Gegenstände einen Stapel und sind auf die Sendungsunterkanten ausgerichtet. Der im Eingabebereich 12 befindliche Sendungsstapel steht auf Unterflurriemen 13, ausgerichtet weiterhin an den stirnseitigen Vorderkanten durch ein Stütz- und Leitelement 14 sowie gehalten durch nicht dargestellte Stapelstützen.
  • Die Unterflurriemen 13 und die Stapelstützen fördern den Sendungsstapel solange in Richtung von um in Transportrichtung hintere Umlenkrollen der Abzugsriemen 15 schwenkbare Abzugsschwingen, bis diese ihre Arbeitsposition erreicht haben. Nach Erreichen der Arbeitsposition der Abzugsschwingen werden dann sämtliche Antriebe des Transportpfades gestartet. Dies sind die Abtriebe der Abzugsriemen 15 der Abzugsschwingen, nachfolgender weiterer Transportriemen 11 und einer Übergabeeinrichtung mit einer Andruckschwinge 5 entlang des Transportpfades. Die vorderste Sendung 10 des Sendungsstapels wird durch die Abzugsriemen 15 vom Stapel abgezogen und dann durch die Transportriemen 11 durch den Transportpfad transportiert. Am Ende des Transportpfades erfolgt dann die Übergabe der Sendungen an eine nachfolgende Verarbeitungsstufe durch die Übergabeeinrichtung. Wie der 1 weiter zu entnehmen ist, befindet sich am Transportpfad auf der Stapelseite gegenüber den Abzugs- und Transportriemen 15, 11 sowie der angetriebenen Rolle der Übergabeeinrichtung auf einer senkrecht zur Transportrichtung mittels Linearführungen 6 beweglich gelagerten Schiebeplatte 7 ein Rückhalteband 2, das mittels angefederter Andruckelemente 1 gegen die transportierten Sendungen 10 drückt, die dadurch wiederum an die antreibenden Transportelemente 15, 11 gedrückt werden. Weiterhin ist auf der Schiebeplatte 7 ein Leitzaun 3 und eine Hälfte einer entlang des Transportpfades verlaufenden Lichtschrankenzeile 4 einer Sensoreinrichtung zum Ermitteln von Störungszuständen während des Vereinzelungsprozesses angeordnet. Mit der Lichtschrankenzeile 4 wird die Position der Sendungen im Transportpfad zu jedem Zeitpunkt ermittelt. Die Schiebeplatte 7 wird über einen motorisch oder pneumatisch angetriebenen Exzenter 8 bewegt, wodurch der Transportpfad geöffnet oder geschlossen wird. Die Endlagen der Schiebeplatte 7 befinden sich in den jeweiligen Totpunkten des Exzenters 8. Wird eine Transportstörung durch zu langes Verdunkeln der Lichtschranken 4 erkannt, so werden die Transportelemente 11, 15 gestoppt. Der Exzenter 8 macht eine halbe Umdrehung in seinen nächsten Totpunkt und bewegt die Schiebeplatte 7 vom geschlossenen Transportpfad weg (2). Alle Elemente 1 bis 6, 8 auf der Schiebeplatte 7 bewegen sich dadurch auch zurück und die Sendungen 10 werden automatisch von jedem Andruck befreit.
  • Durch optionales kurzzeitiges Ansteuern der Antriebe der Transportriemen 11 (in Transportrichtung und/oder gegen die Transportrichtung der Sendungen) fallen zu hoch eingelegte Sendungen oder Sendungsteile sicherer herunter in den Transportpfad. Der nun folgende automatische Neustart aller Transportelemente 11, 15 mit automatischem Schließen des Transportpfades durch Bewegen der Schiebeplatte 7 mittels des Exzenters 8 macht ein zeitaufwendiges Eingreifen des Bedieners in den meisten Fällen überflüssig.
  • Lässt sich der Sendungsstau so trotzdem nicht automatisch beseitigen, so werden die Transportelemente 11, 15 erneut gestoppt, und der Transportpfad wird geöffnet. Danach lassen sich die den Stau verursachenden Sendungen manuell ohne jeglichen Druck auf die Sendungen entnehmen. Danach wird der automatische Ablauf wieder gestartet, und zwar indem manuell ein Störungsbeseitigungssignal ausgelöst wird. Wie der Fachmann leicht erkennt, ist es auch möglich, die Transportelemente (Abzugs- und Transportriemen 15, 11) auf einer beweglichen Schiebeplatte 7 anzuordnen. Bezugszeichenliste
    Zeichen Bedeutung
    1 angefederte Andruckelemente
    2 Rückhalteelement in Form eines Rückhaltebands
    3 Leitzaun
    4 Lichtschrankenzeile
    5 Andruckschwinge
    6 Linearführungen
    7 Halterung in Form einer Schiebeplatte
    8 Exzenter
    10 Zu vereinzelnde Sendungen
    11 Transportelement in Form eines Transportriemens
    12 Eingabebereich
    13 Unterflurriemen
    14 Stütz- und Leitelement
    15 Transportelement

Claims (14)

  1. Vorrichtung zum Vereinzeln von flachen Gegenständen (10), insbesondere Postsendungen, die vor dem Vereinzeln einen Stapel bilden, wobei die Vorrichtung – mehrere Transportelemente (15, 11) zum Mitnehmen der Gegenstände, – einen Antrieb zum Bewegen der Transportelemente und – mindestens ein Rückhalteelement (2) zum Zurückhalten der Gegenstände (10) aufweist und in einem Vereinzelungsmodus betreibbar ist, die Transportelemente (15, 11) und das Rückhalteelement (2) so angeordnet sind, dass im Vereinzelungsmodus die Gegenstände (10) auf einem Transportpfad zwischen den Transportelementen (15, 11) und dem Rückhalteelement (2) hindurch transportiert und dabei von diesen vereinzelt werden, dadurch gekennzeichnet, dass die Vereinzelungs-Vorrichtung zusätzlich – eine Halterung (7), – einen Halterungs-Antrieb zum Bewegen der Halterung (7) und – eine Steuereinheit zur Steuerung des Transportelemente-Antriebs und des Halterungs-Antriebs aufweist, die Transportelemente (15, 11) oder das Rückhalteelement (2) an der Halterung (7) befestigt sind, die Halterung (7) dergestalt beweglich angeordnet ist, dass ein Bewegen der Halterung (7) eine Veränderung des Abstands zwischen den Transportelementen (15, 11) und dem Rückhalteelement (2) bewirkt, und die Steuereinheit zum Durchführen folgender Schritte ausgestaltet ist: – Nach Eintreffen eines Störungssignals Unterbrechen des Vereinzelungsmodus und Stoppen des Transportelemente-Antriebs, – Ansteuern des Halterungs-Antriebs dergestalt, dass dieser die Halterung (7) dergestalt bewegt, dass der Abstands zwischen den Transportelementen (15, 11) und dem Rückhalteelement (2) vergrößert wird, – Nach Ablauf einer vorgegebenen Vergrößerungs-Zeitspanne Ansteuern des Halterungs-Antriebs dergestalt, dass dieser die Halterung (7) dergestalt bewegt, dass der Abstands zwischen den Transportelementen (15, 11) und dem Rückhalteelement (2) verkleinert wird, und – Versetzen der Vorrichtung in den Vereinzelungsmodus und Starten des Transportelemente-Antriebs.
  2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die vorgegebene Vergrößerungs-Zeitspanne zwischen dem Ansteuern zum Vergrößern und dem Ansteuern zum Verkleinern des Abstands mindestens eine und höchstens drei Sekunden beträgt.
  3. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Steuereinheit zum Durchführen des folgenden Schritts ausgestaltet ist: Nach dem Ansteuern zum Vergrößern des Abstandes Ansteuern des Transportelemente-Antriebs dergestalt, dass dieser mindestens ein Transportelement (11) für eine vorgegebene Bewegungs-Zeitspanne bewegt, und Ansteuern zum Verkleinern des Abstandes frühestens nach Ablauf der Bewegungs-Zeitspanne.
  4. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die vorgegebene Bewegungs-Zeitspanne mindestens 50 und höchstens 300 Millisekunden beträgt.
  5. Vorrichtung nach Anspruch 3 oder Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung so ausgestaltet ist, dass sie im Vereinzelungsmodus die Gegenstände (10) in einer Transportrichtung zu bewegen vermag, und die Steuereinheit dazu ausgestaltet ist, den Transportelemente-Antrieb dergestalt anzusteuern, dass dieser eine Bewegung des mindestens einen Transportelements (11) in der Bewegungs-Zeitspanne entgegen der Transportrichtung bewirkt.
  6. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Transportelemente (15, 11) oder das Rückhalteelement (2) so angeordnet sind, dass die Schwerkraft die Gegenstände (10) in der Vergrößerungs-Zeitspanne nach unten bewegt.
  7. Vorrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung ein Förderband (13) aufweist, das so angeordnet ist, dass es in der Vergrößerungs-Zeitspanne Gegenstände (10) zu transportieren vermag.
  8. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Halterung (7) als Schiebeplatte ausgestaltet ist.
  9. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Steuereinheit zum Durchführen folgender Schritte ausgestaltet ist: – Zählen, wie oft die Steuereinheit ein Ansteuern zum Vergrößern des Abstandes bewirkt hat, – Falls die Steuereinheit das Ansteuern zum Vergrößern des Abstandes eine vorgegebene Anzahl von Malen durchgeführt hat und ein Störungssignal erneut oder immer noch anliegt, – erneutes Ansteuern zum Vergrößern des Abstandes und 1 erneutes Stoppen des Transportelemente-Antriebs und Versetzen der Vorrichtung in den Vereinzelungsmodus erst nach Eintreffen eines Störungsbeseitigungs-Signals.
  10. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Transportelemente (15, 11) und das Rückhalteelement (2) so angeordnet sind, dass sie im Vereinzelungsmodus kraftschlüssig mittels Reibungskraft auf die Gegenstände einwirken.
  11. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorrichtung mindestens eine Lichtschranke (4) und eine Auswerteeinheit umfasst, wobei die Auswerteeinheit – zum Erzeugen eines Störungssignals dann, wenn die Lichtschranke (4) länger als eine vorgegebene Verdunkelungs-Zeitspanne lang verdunkelt ist, und – zum Übermitteln des Störungssignals an die Steuereinheit ausgestaltet ist.
  12. Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen (10), insbesondere Postsendungen, die vor dem Vereinzeln einen Stapel bilden, wobei das Verfahren die Schritte umfasst, dass – eine Vereinzelungs-Vorrichtung mit mehreren angetriebenen Transportelementen (15, 11) und mindestens einem Rückhalteelement (2) in einen Vereinzelungs-Modus versetzt wird und – die Gegenstände (10) auf einem Transportpfad zwischen den Transportelementen (15, 11) und dem Rück halteelement (2) hindurch transportiert und dabei von diesen vereinzelt werden, dadurch gekennzeichnet, dass automatisch – nach Eintreffen eines Störungssignals die Vorrichtung aus dem Vereinzelungs-Modus in einen anderen Modus überführt wird, – eine angetriebene Halterung (7), auf der die Transportelemente (15, 11) oder das Rückhalteelement (2) an der Halterung (7) befestigt sind, dergestalt bewegt wird, dass der Abstands zwischen den Transportelementen (15, 11) und dem Rückhalteelement (2) vergrößert wird, – nach Ablauf einer vorgegebenen Vergrößerungs-Zeitspanne die Halterung (7) dergestalt bewegt wird, dass der Abstands zwischen den Transportelementen (15, 11) und dem Rückhalteelement (2) verkleinert wird, und – die Vorrichtung in den Vereinzelungsmodus versetzt und die Transportelemente (15, 11) angetrieben werden.
  13. Verfahren nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass zusätzlich die folgenden Schritte durchgeführt werden: – nach der Vergrößerung des Abstands wird mindestens ein Transportelement (11) für eine vorgegebene Bewegungs-Zeitspanne bewegt und – das Verkleinern des Abstandes wird frühestens nach Ablauf der Bewegungs-Zeitspanne durchgeführt.
  14. Verfahren nach Anspruch 12 oder Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass gezählt wird, wie oft der Abstand vergrößert wurde, und dann, wenn das Vergrößern des Abstandes eine vorgegebene Anzahl von Malen durchgeführt wurde und ein Störungssignal erneut oder immer noch anliegt, die folgenden Schritte durchgeführt werden: – der Abstand wird erneut vergrößert, – die Transportelemente (15, 11) werden gestoppt und – die Vorrichtung wird erst dann wieder in den Vereinzelungsmodus versetzt, wenn ein Störungsbeseitigungs-Signal eintrifft.
DE200710007813 2007-02-16 2007-02-16 Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen Expired - Fee Related DE102007007813B3 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710007813 DE102007007813B3 (de) 2007-02-16 2007-02-16 Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen

Applications Claiming Priority (7)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710007813 DE102007007813B3 (de) 2007-02-16 2007-02-16 Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen
US12/070,024 US20080211168A1 (en) 2007-02-16 2008-02-14 Apparatus and method for separating flat articles
AT08101672T AT508084T (de) 2007-02-16 2008-02-15 Vorrichtung und verfahren zum vereinzeln von flachen gegenständen
DK08101672T DK1958901T3 (da) 2007-02-16 2008-02-15 Apparat og fremgangsmåde til individuel adskillelse af flade genstande
EP20080101672 EP1958901B1 (de) 2007-02-16 2008-02-15 Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen
DE200850003391 DE502008003391D1 (de) 2007-02-16 2008-02-15 Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen
CN 200810080751 CN101259923B (zh) 2007-02-16 2008-02-18 分离扁平物体的装置和方法

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102007007813B3 true DE102007007813B3 (de) 2008-01-17

Family

ID=38825522

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200710007813 Expired - Fee Related DE102007007813B3 (de) 2007-02-16 2007-02-16 Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen
DE200850003391 Active DE502008003391D1 (de) 2007-02-16 2008-02-15 Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200850003391 Active DE502008003391D1 (de) 2007-02-16 2008-02-15 Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen

Country Status (6)

Country Link
US (1) US20080211168A1 (de)
EP (1) EP1958901B1 (de)
CN (1) CN101259923B (de)
AT (1) AT508084T (de)
DE (2) DE102007007813B3 (de)
DK (1) DK1958901T3 (de)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2011000678A1 (en) * 2009-06-30 2011-01-06 Eastman Kodak Company Sheet transport device
EP2289827A2 (de) 2009-08-27 2011-03-02 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen mit Kompensation der Abnutzung
WO2011023506A1 (de) 2009-08-27 2011-03-03 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und verfahren zum vereinzeln von flachen gegenständen mittels zweier vereinzeler und einem längendetektor
DE102009039068A1 (de) 2009-08-27 2011-03-10 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung zum Vereinzeln von flachen Gegenstände mittels zweier gespiegelt angeordneter Transportelemente
DE102010029685A1 (de) 2010-06-02 2011-12-08 Siemens Aktiengesellschaft Vereinzelungs-Vorrichtung
FR2983842A1 (fr) * 2011-12-13 2013-06-14 Solystic CONVEYING DEVICE FOR FLAT OBJECTS ON SINGING AND POSTAL SORTING MACHINE
EP2583923A3 (de) * 2011-10-21 2014-04-09 Packmat Maschinenbau GmbH Bandanleger mit abklappbarer Auslaufanordnung
EP2604557A3 (de) * 2011-12-14 2014-08-20 Francotyp-Postalia GmbH Andruckvorrichtung mit federelastischen Elementen

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009039067A1 (de) * 2009-08-27 2011-03-10 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen mittels zweier seitlich versetzter Vereinzelern
CN104550037A (zh) * 2015-01-16 2015-04-29 昆山新宁物流有限公司 一种多功能分拣装置
EP3489022B1 (de) * 2017-11-22 2020-09-02 Frama AG Einrichtung zum bedrucken von einem druckwerk einzeln zugeführten versandstücken

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10350623B3 (de) * 2003-10-30 2005-04-14 Siemens Ag Vorrichtung zum Vereinzeln von flachen Sendungen in stehender Position aus einem Sendungsstapel

Family Cites Families (20)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4850581A (en) * 1982-07-28 1989-07-25 Canon Kabushiki Kaisha Automatic sheet supplying device
US4960273A (en) * 1989-04-28 1990-10-02 Bell & Howell Company Dual mode document feeder
JPH0373732A (en) * 1989-08-09 1991-03-28 Tokyo Interijiento Tekunoroji Kk Paper feeding device
US5011129A (en) * 1989-11-14 1991-04-30 Pitney Bowes Inc. Jam clearance apparatus for sheetfeeding device
US5074540A (en) * 1990-11-05 1991-12-24 Pitney Bowes Inc. Document singulating apparatus
DE9111326U1 (de) * 1991-09-12 1992-01-02 Mathias Baeuerle Gmbh, 7742 St Georgen, De
JPH05132192A (ja) 1991-11-13 1993-05-28 Canon Inc 画像形成装置
US5321624A (en) * 1992-10-06 1994-06-14 Bell & Howell Phillipsburg Company Insertion machine having multiple document detector
US5238236A (en) * 1992-11-12 1993-08-24 Pitney Bowes Inc. Document singulating apparatus for feeding upright documents of varying thickness
JPH1179431A (ja) * 1997-09-08 1999-03-23 Ricoh Co Ltd 給紙装置
JPH11139662A (ja) 1997-11-07 1999-05-25 Hashimoto Denki Co Ltd 薄物単板の堆積装置
JP3457523B2 (ja) * 1997-11-12 2003-10-20 日本信号株式会社 複数枚媒体の分離機構
US6164638A (en) * 1997-11-28 2000-12-26 Dicbold, Incorporates Automated banking machine with currency recycling canisters
TW477748B (en) * 2000-02-18 2002-03-01 Acer Peripherals Inc Feeding paper system having taking paper and distributing paper mechanism
US6764072B2 (en) * 2001-06-13 2004-07-20 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Sheet feeder roller assembly with stack damper
JP4017531B2 (ja) * 2003-01-17 2007-12-05 株式会社リコー 画像形成装置
US20050082740A1 (en) * 2003-10-21 2005-04-21 Stevens Kenneth A. High capacity document sheet processor
JP4381133B2 (ja) * 2003-12-24 2009-12-09 ニスカ株式会社 シート供給装置及びこれを用いた画像読取装置
JP5132192B2 (ja) * 2006-06-26 2013-01-30 京セラ株式会社 移動体端末装置
TWI304021B (en) * 2006-09-08 2008-12-11 Qisda Corp Media-feed mechanisms

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10350623B3 (de) * 2003-10-30 2005-04-14 Siemens Ag Vorrichtung zum Vereinzeln von flachen Sendungen in stehender Position aus einem Sendungsstapel

Cited By (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8544842B2 (en) 2009-06-30 2013-10-01 Eastman Kodak Company Sheet transport device
WO2011000678A1 (en) * 2009-06-30 2011-01-06 Eastman Kodak Company Sheet transport device
WO2011023506A1 (de) 2009-08-27 2011-03-03 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und verfahren zum vereinzeln von flachen gegenständen mittels zweier vereinzeler und einem längendetektor
DE102009039066A1 (de) 2009-08-27 2011-03-10 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen mit Kompensation der Abnutzung
DE102009039062A1 (de) 2009-08-27 2011-03-10 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen mittels zweier Vereinzeler und einem Längendetektor
DE102009039068A1 (de) 2009-08-27 2011-03-10 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung zum Vereinzeln von flachen Gegenstände mittels zweier gespiegelt angeordneter Transportelemente
US8215475B2 (en) 2009-08-27 2012-07-10 Siemens Aktiengesellschaft Apparatus and method for the separation of flat articles with wear compensation
EP2289827A2 (de) 2009-08-27 2011-03-02 Siemens Aktiengesellschaft Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von flachen Gegenständen mit Kompensation der Abnutzung
US8113337B2 (en) 2009-08-27 2012-02-14 Siemens Aktiengesellschaft Apparatus and method for separating flat objects by use of two separators and a length detector
DE102010029685A1 (de) 2010-06-02 2011-12-08 Siemens Aktiengesellschaft Vereinzelungs-Vorrichtung
EP2583923A3 (de) * 2011-10-21 2014-04-09 Packmat Maschinenbau GmbH Bandanleger mit abklappbarer Auslaufanordnung
FR2983842A1 (fr) * 2011-12-13 2013-06-14 Solystic CONVEYING DEVICE FOR FLAT OBJECTS ON SINGING AND POSTAL SORTING MACHINE
WO2013088009A1 (fr) 2011-12-13 2013-06-20 Solystic Dispositif de convoyage pour objets plats sur chant et machine de tri postal
US8893875B2 (en) 2011-12-13 2014-11-25 Solystic Conveyor device for conveying flat articles on edge, and a postal sorting machine
EP2604557A3 (de) * 2011-12-14 2014-08-20 Francotyp-Postalia GmbH Andruckvorrichtung mit federelastischen Elementen

Also Published As

Publication number Publication date
EP1958901B1 (de) 2011-05-04
AT508084T (de) 2011-05-15
CN101259923A (zh) 2008-09-10
DE502008003391D1 (de) 2011-06-16
CN101259923B (zh) 2013-07-24
EP1958901A3 (de) 2009-05-13
DK1958901T3 (da) 2011-08-15
EP1958901A2 (de) 2008-08-20
US20080211168A1 (en) 2008-09-04

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3237815C2 (de)
EP0134526B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum passgenauen Bogentransport in eine Druckmaschine
DE2621295C2 (de)
DE3800249C2 (de) Automat für die Entnahme von Filmblättern aus Magazinen
DE4039120C2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Transport und zur Lagekorrektur eines Blattes
DE4131667C2 (de) Vorrichtung zum Entfernen von Fadenresten
EP1072548B1 (de) Vorrichtung sowie Verfahren zum Stapeln von flächigen Gütern
DE10350623B3 (de) Vorrichtung zum Vereinzeln von flachen Sendungen in stehender Position aus einem Sendungsstapel
EP0559846B2 (de) Einrichtung zum wenden eines blattes unter gleichzeitiger änderung der förderrichtung
EP1919641B1 (de) Stanzvorrichtung mit zuführeinrichtung
DE10213705B4 (de) Vorrichtung zum Fördern eines Bogenstroms von einem Bogenstapel zu einer bogenverarbeitenden Maschine
EP1678064B1 (de) Einrichtung zur vereinzelung von überlappenden flachen sendungen
EP0795503A2 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Ausrichten von flachen Gegenständen
DE3636544C2 (de) Umkehr-Kollationiermaschine
DE102004030277B4 (de) Vorrichtung zur Förderung von Bogen durch eine drucktechnische Maschine
EP0330868B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Wegfördern von Druckereiprodukten, die in einer Schuppenformation zugeführt werden
EP1405832A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Bewegen und Positionieren von Glastafeln
EP0188787A2 (de) Vorrichtung zum Entladen einzelner Bobinen von einer Unterlage
EP2447197A2 (de) Vorrichtung und Verfahren zum Wenden von Stapeln aus bogenförmigem Material
DE4116566C2 (de) Vereinzelungsvorrichtung
EP0408893B1 (de) Bogenablage für Rotationsquerschneider
EP0165232A2 (de) Vorrichtung zum Bearbeiten der Randbereiche tafelförmiger Elemente
EP2573012A1 (de) Vorrichtung und Verfahren zum Vereinzeln von in ein automatisiertes Lager einzulagernden Stückgütern
EP0212246B1 (de) Einrichtung zur Umlenkung der Förderrichtung von Papierblättern
EP2931455B1 (de) Abstapelvorrichtung und verfahren zum abstapeln von metallblechen

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20120901