DE102006056405A1 - Tubular shaft device e.g. electrosurgical tubular shaft device, for e.g. coagulating tissue of patient, has pivot for rotatably supporting jaw parts and formed in such manner that rotational axis of pivot lies outside jaw parts - Google Patents

Tubular shaft device e.g. electrosurgical tubular shaft device, for e.g. coagulating tissue of patient, has pivot for rotatably supporting jaw parts and formed in such manner that rotational axis of pivot lies outside jaw parts

Info

Publication number
DE102006056405A1
DE102006056405A1 DE102006056405A DE102006056405A DE102006056405A1 DE 102006056405 A1 DE102006056405 A1 DE 102006056405A1 DE 102006056405 A DE102006056405 A DE 102006056405A DE 102006056405 A DE102006056405 A DE 102006056405A DE 102006056405 A1 DE102006056405 A1 DE 102006056405A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cutting
tubular shaft
jaw parts
characterized
medical instrument
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102006056405A
Other languages
German (de)
Inventor
Franz Geiselhart
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
ERBE Elecktromedizin GmbH
Original Assignee
ERBE Elecktromedizin GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by ERBE Elecktromedizin GmbH filed Critical ERBE Elecktromedizin GmbH
Priority to DE102006056405A priority Critical patent/DE102006056405A1/en
Priority claimed from JP2009530780A external-priority patent/JP5149903B2/en
Priority claimed from CN 200780036616 external-priority patent/CN101522118B/en
Publication of DE102006056405A1 publication Critical patent/DE102006056405A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B18/00Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body
    • A61B18/04Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body by heating
    • A61B18/12Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body by heating by passing a current through the tissue to be heated, e.g. high-frequency current
    • A61B18/14Probes or electrodes therefor
    • A61B18/1442Probes having pivoting end effectors, e.g. forceps
    • A61B18/1445Probes having pivoting end effectors, e.g. forceps at the distal end of a shaft, e.g. forceps or scissors at the end of a rigid rod
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/32Surgical cutting instruments
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/32Surgical cutting instruments
    • A61B17/320016Endoscopic cutting instruments, e.g. arthroscopes, resectoscopes
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B18/00Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body
    • A61B18/04Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body by heating
    • A61B18/12Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body by heating by passing a current through the tissue to be heated, e.g. high-frequency current
    • A61B18/14Probes or electrodes therefor
    • A61B18/1442Probes having pivoting end effectors, e.g. forceps
    • A61B18/1445Probes having pivoting end effectors, e.g. forceps at the distal end of a shaft, e.g. forceps or scissors at the end of a rigid rod
    • A61B18/1447Probes having pivoting end effectors, e.g. forceps at the distal end of a shaft, e.g. forceps or scissors at the end of a rigid rod wherein sliding surfaces cause opening/closing of the end effectors
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/28Surgical forceps
    • A61B17/29Forceps for use in minimally invasive surgery
    • A61B17/2909Handles
    • A61B2017/2912Handles transmission of forces to actuating rod or piston
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B18/00Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body
    • A61B18/04Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body by heating
    • A61B18/12Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body by heating by passing a current through the tissue to be heated, e.g. high-frequency current
    • A61B18/14Probes or electrodes therefor
    • A61B2018/1405Electrodes having a specific shape
    • A61B2018/1412Blade
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B18/00Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body
    • A61B18/04Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body by heating
    • A61B18/12Surgical instruments, devices or methods for transferring non-mechanical forms of energy to or from the body by heating by passing a current through the tissue to be heated, e.g. high-frequency current
    • A61B18/14Probes or electrodes therefor
    • A61B18/1442Probes having pivoting end effectors, e.g. forceps
    • A61B2018/1452Probes having pivoting end effectors, e.g. forceps including means for cutting
    • A61B2018/1455Probes having pivoting end effectors, e.g. forceps including means for cutting having a moving blade for cutting tissue grasped by the jaws

Abstract

The device has a tubular shaft, and jaw parts (10, 10') provided at a distal end of the shaft with corresponding clamping surfaces. A pivot (40) is provided for rotatably supporting the jaw parts such that the jaw parts are brought from an opening position into a closing position for fixing a tissue with the clamping surfaces. The pivot is formed in such a manner that a rotational axis (1) of the pivot lies outside the jaw parts and distal ends of the respective jaw parts are moved away from the distal end of the shaft during opening of the jaw parts. An independent claim is also included for a medical device comprising a proximity sensor.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein medizinisches Instrument, insbesondere ein Rohrschaftinstrument, zum Schneiden von Gewebe. The invention relates to a medical instrument, especially a tubular-shaft instrument for cutting tissue.
  • In der modernen Medizin versucht man im Allgemeinen, die Schädigung von intaktem Gewebe so gering wie möglich zu halten. In modern medicine, we try in general to keep the damage to intact tissue to a minimum. Die minimalinvasive Chirurgie ist daher, wenn es die Umstände erlauben, meist die bevorzugte Art, mit der ein operativer Eingriff durchgeführt wird. Minimally invasive surgery is therefore, if circumstances permit, usually the preferred method by which a surgical procedure is performed. Kleine Schnitte und eine geringe Verletzung des Gewebes führen zu einem geringeren Schmerzempfinden nach der Operation und zu einer raschen Erholung und Mobilisation des Patienten. Small cuts and a small injury to the tissue result in less pain after surgery and a rapid recovery and mobilization of the patient. Dies trifft auch für die laparoskopische Chirurgie zu, bei der komplexe Operationen im Bauchraum durchgeführt werden. This is also true for laparoscopic surgery are performed in the complex operations in the abdomen.
  • Für die Hersteller von medizinischen Instrumenten, stellen diese Art von Operationen und die dafür benötigten Geräte eine besondere Herausforderung dar, da ein Großteil der operativen Schritte in sehr beschränkten Räumen und ohne direkten Sichtkontakt durchgeführt werden. For manufacturers of medical instruments, this type of operation and the needed devices represent a particular challenge because much of the operational steps in very confined spaces and without line of sight to be performed. So müssen sich die verwendeten medizinischen Geräte nicht nur in kleinsten Räumen handhaben lassen, sondern auch so sicher funktionieren, dass eine optische Kontrolle überflüssig ist. Thus, the medical equipment used must be handled not only in the smallest spaces but also work so sure that a visual inspection is unnecessary. Vorzugsweise sind die Instrumente derart beschaffen, dass dem operierenden Arzt auch ohne Sichtkontakt stets eine Rückmeldung zur Verfügung steht, die einen Rückschluss auf den Verlauf der Operation zulässt. The instruments are preferably configured such that the surgeon is always a feedback signal is available even without visual contact, which allows a conclusion on the course of the operation.
  • Dies gilt besonders für sämtliche Instrumente, die sich zum Durchtrennen von Gewebe eignen. This particularly applies to all instruments that are suitable for cutting through tissue. Da für die minimalinvasive Chirurgie Skalpelle mit einer offenen Klinge eher ungeeignet sind (vgl. hierzu die As for minimally invasive surgery scalpels with an open blade are not appropriate (see. Refer to the DE 44 44 166 A1 DE 44 44 166 A1 ), greift man häufig auf scherenartige bzw. zangenartige Instrumente mit Maulteilen zurück, die zum einen beim Einführen des Instruments die Klinge abdecken und zum anderen gleichzeitig eine Haltefunktion für das zu schneidende Gewebe übernehmen. ), One often resorts to scissors-like or pliers-like instrument with jaw parts, on the one hand when inserting the instrument cover the blade while the other assume a holding function for the tissue to be cut. Die Klinge wird dann zum Schneiden im Inneren der Maulteile hin- und herbewegt. The blade is then back for cutting the inside of the mouth parts and forth.
  • Bei den zangenartigen Instrumenten ist die Klinge bzw. das Skalpell meist vollständig durch die zugehörigen Maulteile verdeckt. The pincer-like instruments, the blade or scalpel is usually completely covered by the associated mouth parts. Es ist daher umso schwieriger, Rückschlüsse zu ziehen, ob das gefasste Gewebe mit einer oder mehreren Schnittbewegungen bereits vollständig durchtrennt wurde. It is therefore all the more difficult to draw conclusions about whether the gripped tissue has been completely severed with one or more cutting movements. Dieses Wissen ist jedoch für den positiven Verlauf der Operation entscheidend. However, this knowledge is crucial to the positive course of the operation.
  • Andererseits kann das übermäßige Bewegen der Klinge, bei bereits durchtrenntem Gewebe, schnell zu einer Abnützung des Instruments führen. On the other hand, the excessive movement of the blade, wherein been transected tissue, quickly lead to wear of the instrument. Es gilt daher, die Instrumente stets auf ihre Schneidfähigkeit zu kontrollieren und abgenutzte Klingen auszutauschen. It is therefore important to always check the instruments on their cutting ability and replace worn blades. Diese Form der Wartung ist nicht nur teuer, sondern auch aufwändig. This type of maintenance is not only expensive but also time-consuming. Häufig ist der Austausch von einzelnen Elementen der Instrumente nicht möglich, weshalb das gesamte Instrument ausgetauscht werden muss. Often the exchange of individual elements of the instruments is not possible, which is why the entire instrument must be replaced.
  • Ausgehend von diesem Stand der Technik ist es Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein medizinisches Instrument bereit zu stellen, das ein sicheres Durchtrennen von Gewebe gewährleistet und eine lang anhaltende Funktionalität bereit stellt. Starting from this prior art, it is an object of the present invention to provide a medical instrument which ensures a safe cutting of tissue and a long-lasting functionality provides.
  • Diese Aufgabe wird durch ein medizinisches Instrument gemäß dem vorliegenden Anspruch 1 gelöst. This object is achieved by a medical instrument according to the present claim. 1
  • Insbesondere wird die Aufgabe durch ein medizinisches Instrument gelöst, das ein erstes und ein zweites Maulteil mit jeweils mindestens einer Klemmfläche zum Fixieren und/oder Positionieren von Gewebe in einer Fixierebene, eine Schneidvorrichtung mit einer Schneide, die zum Schneiden von Gewebe gegenüber einem der Maulteile angeordnet und im Wesentlichen parallel zur Fixierebene über einen vorbestimmten Schneidweg bewegbar ist, eine erste Elektrode und eine zweite Elektrode umfasst, die derart an der Schneidvorrichtung und/oder der Klemmfläche angeordnet sind, dass mittels einer mit den Elektroden verbundenen Verarbeitungseinrichtung eine mechanische Kontaktierung zwischen Schneid- und Klemmfläche feststellbar ist. In particular, the object is achieved by a medical instrument comprising a first and a second jaw part with at least one clamping surface for fixing and / or positioning tissue in a fixing plane, a cutting device having a cutting edge arranged to cut tissue opposite one of the jaw parts and essentially is movable parallel to the fixing plane over a predetermined cutting path, a first electrode and a second electrode that are arranged on the cutting device and / or the clamping surface, that by means of a connected to the electrodes processing device a mechanical contact between the cutting and clamping surface can be determined.
  • Ein wesentlicher Gedanke der vorliegenden Erfindung besteht also darin, bei einem medizinischen Instrument zum Durchtrennen von Gewebe mittels Elektroden eine mechanische Kontaktierung zwischen einer Schneide und einer zugehörigen Klemmfläche festzustellen. An essential idea of ​​the present invention is therefore to establish a mechanical contact between a cutter and an associated clamping surface on a medical instrument for cutting tissue by means of electrodes. Diese mechanische Kontaktierung kann elektrisch oder mittels eines Schalters festgestellt werden. This mechanical contact can be determined electrically or by means of a switch. Die Verarbeitungseinrichtung empfängt die entsprechenden Signale und wertet diese aus. The processing means receives the respective signals and evaluates them.
  • In einem bevorzugten Ausführungsbeispiel umfasst die Schneide die erste Elektrode, die Klemmfläche die zweite Elektrode und die Verarbeitungseinrichtung eine Vorrichtung zum Bestimmen eines elektrischen Widerstands zwischen den Elektroden. In a preferred embodiment, the cutting edge comprises the first electrode, which clamping surface the second electrode, and said processing means includes means for determining an electrical resistance between the electrodes. Die erste Elektrode wird also durch eine elektrisch leitende Schneide oder einen elektrisch leitenden Abschnitt der Schneide gebildet. The first electrode is therefore formed by an electrically conductive blade, or an electrically conductive portion of the blade. Die zweite Elektrode ist die elektrisch leitende Klemmfläche oder ein elektrisch leitender Abschnitt der Klemmfläche. The second electrode is the electrically conducting clamping surface or an electrically conductive portion of the clamping surface. Die Verarbeitungseinrichtung misst den elektrischen Widerstand zwischen der ersten und der zweiten Elektrode. The processing device measures the electrical resistance between the first and the second electrode. Vorzugsweise stellt die Verarbeitungseinrichtung dann fest, dass das unmittelbar unterhalb der Schneide befindliche Gewebe durchtrennt ist, wenn der Widerstand kleiner einem voreingestellten Schwellwert ist. Preferably, the processing means then determines that the tissue immediately below the cutting edge located is cut when the resistance is less than a preset threshold. Dies ist nötig, da das zu schneidende Gewebe eine gewisse elektrische Leitfähigkeit besitzt und somit bereits bei undurchtrenntem Gewebe ein hochohmiger Kontaktschluss zwischen der ersten Elektrode und der zweiten Elektrode vorliegt. This is necessary since the tissue to be cut has a certain electrical conductivity, and thus even at a high-impedance undurchtrenntem tissue contact closure between the first electrode and the second electrode is present. Durch das Festlegen eines Schwellwerts kann der Kontaktschluss über das zu schneidende Gewebe von einem direkten Kontaktschluss zwischen den beiden Elektroden unterschieden werden. By setting a threshold value of the contact closure can be distinguished on the tissue to be cut by a direct contact circuit between the two electrodes. Dieser direkte Kontaktschluss ist Indikator für die mechanische Kontaktierung zwischen Schneide und Klemmfläche. This direct contact closure is an indicator of the mechanical contact between blade and clamping surface.
  • Vorzugsweise ist die Verarbeitungseinrichtung derart ausgebildet, dass ein Verlauf des Widerstands während des Schneidwegs feststellbar ist. Preferably, the processing means is configured such that a history of resistance is detected during the cutting path. Der Schneidweg definiert für die Verarbeitungseinrichtung ein Beobachtungsintervall und kann beispielsweise eine Hin- und Herbewegung der Schneide zwischen einem distalen und proximalen Abschnitt der Maulteile umfassen. The cutting path defining an observation interval for the processing device and may for example comprise a reciprocating movement of the cutting edge between a distal and proximal portion of the jaw parts.
  • Es ist möglich, die Bewegung der Schneide manuell zu erfassen. It is possible to detect the movement of the cutter manually. So kann ein mechanischer Anschlag bei der Bewegung der Schneide mit einer Betätigungseinrichtung Aufschluss über die zurückgelegte Wegstrecke bzw. den zurückgelegten Schneidweg geben. As a mechanical stop during the movement of the cutter with an actuating device information on the distance traveled or the formed cutting path can give. Vorzugsweise umfasst die Verarbeitungseinrichtung einen Wegsensor und/oder elektrischen Schalter zur Erfassung der Bewegung der Schneide parallel zur Klemmfläche. Preferably, the processing device comprises a displacement sensor and / or electrical switch for detecting the movement of the blade parallel to the clamping surface. Die besagte Schneidvorrichtung ist derart ausgebildet, dass sie sich entlang einer Längsachse des medizinischen Instruments parallel zur Klemmfläche hin- und herbewegen lässt. The said cutting device is constructed such that it reciprocates along a longitudinal axis of the medical instrument parallel to the clamping surface and can reciprocate. Die Schneide sollte also vorzugsweise das Gewebe nicht nur an einem Punkt durchtrennen, sondern über einen Schnittbereich entlang besagter Längsbewegung. The cutting edge should therefore preferably not separate the tissue at only one point, but a sectional area along said longitudinal movement. Zur effektiven Bestimmung, ob das Gewebe in diesem Bereich vollständig durchtrennt ist, ist es vorteilhaft, die Bewegung der Schneide über ein Beobachtungsintervall bzw. eine Beobachtungsstrecke zu erfassen und zu bestimmen, ob ein durchgehender mechanischer Kontakt zwischen Schneide und Klemmfläche vorliegt. For effective determination of whether the tissue is completely cut through in this area, it is advantageous for the motion of the cutter to be recorded over an observation interval or observation distance and to determine whether a continuous mechanical contact between the blade and clamping surface is present. Die Bewegung der Schneide lässt sich entweder direkt mittels eines Wegsensors feststellen, oder es kann mittels Schaltern am Ende des Schnittbereichs indirekt festgestellt werden, ob die Schneide von einem ersten Schalter zu einem zweiten Schalter bewegt wurde. The movement of the cutting edge can either be ascertained directly by means of a displacement sensor, or it may be determined indirectly by means of switches at the end of the cutting range, whether the blade has been moved from a first switch to a second switch. Auch hier gilt das Gewebe erst dann als vollständig durchtrennt, wenn innerhalb des gesamten Intervalls bzw. während des gesamten Schneidwegs, also von einer Bewegung der Schneide vom ersten Schalter zum zweiten Schalter ein mechanischer bzw. elektrischer, insbesondere niederohmiger Kontakt zwischen Schneide und Klemmfläche vorliegt. Also here only the tissue is deemed to be completely severed, when a mechanical or electrical, in particular low-impedance contact between cutting and clamping face is present within the entire interval or during the entire cutting path, that is from a movement of the cutting edge from the first switch to the second switch.
  • Vorzugsweise umfassen die beiden Maulteile jeweils eine Koagulationselektrode zur Koagulation des fixierten Gewebes. Preferably, the two jaw parts in each case comprise a coagulation electrode for coagulation of the fixed tissue. Somit kann das Gewebe mittels eines Hochfrequenzstroms koaguliert werden, bevor ein mechanisches Durchtrennen mittels der Schneide stattfindet. Thus, the fabric by means of a high frequency current can be coagulated before a mechanical cutting means of the cutting takes place. Ein sicherer Gefäßverschluss vor der mechanischen Durchtrennung wird gewährleistet. A safe vessel occlusion before mechanical transection is guaranteed. Des Weiteren kann eine der beiden Koagulationselektroden mit der Verarbeitungseinrichtung verbunden sein und somit zur Bestimmung der mechanischen Kontaktierung herangezogen werden. Furthermore, one of the two coagulation electrodes may be connected to the processing device and thus be used to determine the mechanical contacting. Zur Bildung der Koagulationselektroden sind die Maulteile entweder zumindest teilweise elektrisch leitend oder weisen eine elektrisch leitfähige Schicht an der dem Gewebe zugewandten Seite auf. For the formation of the coagulation, the jaw parts are either at least partly electrically conductive or have an electrically conductive layer on the side facing the fabric side.
  • Vorzugsweise umfasst das mindestens eine Maulteil eine Klingenführung. Preferably, the at least one jaw member includes a blade guide. Die Klingenführung dient zur Stabilisation der Schneide bei der Schneidbewegung. The blade guide is used for the stabilization of the cutting at the cutting movement. Des Weiteren kann die Klingenführung besagte Schalter oder Wegsensoren aufweisen, um die Bewegung der Schneide festzustellen. Furthermore, the blade guide can have said switches or position sensors in order to determine the movement of the cutting edge.
  • Vorzugsweise weist das medizinische Instrument Mittel zur Abgabe eines Signals auf, das dann abgegeben wird, wenn der Widerstand über dem gesamten Schneidweg einen vorbestimmten Minimalwert unterschreitet. Preferably, on the medical instrument means for delivering a signal which is then discharged when the resistance across the entire cutting path falls below a predetermined minimum value. Diese Form der Anzeige kann also nicht nur dazu genutzt werden, den Widerstand und damit den Fortschritt beim Durchtrennen von Gewebe an einem Punkt bzw. an einer Position der Schneide festzustellen, sondern auch um ein komplettes Durchtrennen des Gewebes über den gesamten Schneideweg. This type of display can therefore be used not only to detect the resistance and thus the progress of separating tissue at one point or at a position of the cutting edge, but also to a complete severing of the tissue over the entire cutting path.
  • Weitere vorteilhafte Ausführungsformen ergeben sich aus den weiteren Unteransprüchen. Further advantageous embodiments will emerge from the further subclaims.
  • Nachfolgend wird die Erfindung anhand von Ausführungsbeispielen beschrieben, die mittels Abbildungen näher erläutert werden. The invention will now be described by way of exemplary embodiments, which are explained in more detail by means of figures. Hierbei zeigen: show:
  • 1 1 ein Rohrschaftinstrument zum Durchtrennen von Gewebe; a tubular shaft instrument for cutting tissue;
  • 2 2 den Werkzeugkopf des Rohrschaftinstruments aus the tool head of the tubular shaft instrument of 1 1 , umfassend ein erstes und ein zweites Maulteil; Comprising a first and a second jaw member;
  • 3 3 das zweite Maulteil in einer perspektivischen Seitenansicht; the second jaw member in a perspective side view;
  • 4 4 das zweite Maulteil in einer Draufsicht; the second jaw member in a plan view;
  • 5 5 das zweite Maulteil in einer Seitenansicht; the second jaw member in a side view;
  • 6 6 das erste Maulteil in einer perspektivischen Seitenansicht; the first jaw part in a perspective side view;
  • 7 7 das erste Maulteil in einer Draufsicht; the first jaw part in a top view;
  • 8 8th das erste Maulteil in einer Seitenansicht; the first jaw member in a side view;
  • 9 9 eine schematische Darstellung zweier unterschiedlicher Drehgelenke; a schematic representation of two different pivots;
  • 10 10 ein Querschnitt durch den Werkzeugkopf aus a cross-section through the tool head from 2 2 mit einer Schneidvorrichtung; with a cutting device;
  • s s 11 11 eine schematische Darstellung der Schneidvorrichtung; a schematic representation of the cutting device;
  • 12 12 eine schematische Darstellung der Schneidvorrichtung in einem Rohrschaft eines Rohrschaftinstruments; a schematic representation of the cutting device in a tubular shaft of a tubular shaft instrument;
  • 13 13 - 15 15 drei Ausführungsformen einer Schneidklinge; Three embodiments of a cutting blade;
  • 16 16 ein Blockdiagramm einer Schnittkontrollvorrichtung; a block diagram of an interface control device;
  • 17 17 eine perspektivische Ansicht eines Werkzeugkopfs in einer geöffneten Stellung; a perspective view of a tool head in an open position;
  • 18 18 den Werkzeugkopf aus the tool head from 17 17 in einer geschlossenen Stellung; in a closed position;
  • 19 19 das zweite Maulteil mit Zugband; the second jaw part drawstring; und and
  • 20 20 eine schematische Seitenansicht des Rohrschaftinstruments. a schematic side view of the tubular shaft instrument.
  • In der nachfolgenden Beschreibung werden für gleiche und gleich wirkende Teile dieselben Bezugsziffern verwendet. In the following description, the same reference numerals are used for identical and identically acting parts.
  • Die The 1 1 gibt einen groben Überblick über eine Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Rohrschaftinstruments. gives a rough overview of an embodiment of a tubular shaft instrument according to the invention. Sie zeigt drei funktionale Komponenten des Rohrschaftinstruments, einen Handgriff It shows three functional components of the tubular shaft instrument, a handle 110 110 , einen länglichen Rohrschaft An elongated tubular shaft 24 24 und einen am distalen Ende des Rohrschafts and a distal end of the tubular shaft 24 24 angeordneten Werkzeugkopf arranged tool head 30 30 . , Der Werkzeugkopf The tool head 30 30 stellt die eigentliche Funktionalität des Rohrschaftinsruments bereit. provides the actual functionality of Rohrschaftinsruments. Er dient zum Schneiden und/oder Koagulieren von Gewebe. He used to cut and / or coagulate tissue. Der Handgriff The handle 110 110 steuert die Bewegung des Werkzeugkopfs controls the movement of the tool head 30 30 . , Insbesondere können mittels des Handgriffs In particular, by means of the handle 110 110 Maulteile jaws 10 10 , . 10' 10 ' (vgl. (see. 2 2 ) zum Fixieren, Koagulieren und Schneiden von Gewebe geschlossen sowie geöffnet werden. ) Are closed for fixing, coagulating, and cutting tissue and opened.
  • Die The 2 2 zeigt eine Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Werkzeugkopfs shows an embodiment of a tool head according to the invention 30 30 , der ein erstes Maulteil Including a first jaw member 10 10 und ein zweites Maulteil and a second jaw part 10' 10 ' umfasst. includes. Das erste Maulteil The first jaw member 10 10 ist ein länglicher Körper, der an seiner dem Rohrschaft is an elongate body which at its side facing the tubular shaft 24 24 zugewandten Seite einen Adapter side facing an adapter 25 25 aufweist, der starr mit dem Rohrschaft which is rigidly coupled to the tubular shaft 24 24 verbunden ist. connected is. Über ein Gelenk Via a joint 40 40 ist das zweite Maulteil the second jaw member 10' 10 ' an dem ersten Maulteil on the first jaw part 10 10 befestigt und kann aus einer geöffneten Stellung zum Ergreifen des Gewebes in eine geschlossene Stellung zum Fixieren des Gewebes gebracht werden. fastened and can be brought from an open position for grasping tissue to a closed position for fixing the fabric. Das Gelenk The joint 40 40 ist derart ausgebildet, dass sich eine virtuelle Drehgelenksachse is formed such that a virtual pivot axis 1 1 bzw. Drehachse außerhalb des ersten und zweiten Maulteils or rotational axis outside the first and second jaw member 10 10 , . 10' 10 ' befindet. located. Anders als bei herkömmlichen Gelenken Unlike conventional joints 40 40 für derartige Instrumente liegt also die Drehgelenksachse for such instruments so is the fulcrum 1 1 nicht in dem Bereich, in dem die Maulteile not in the area where the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' ineinander eingreifen, oder im Rohrschaft engage one another, or in the tubular shaft 24 24 , nahe der Längsachse des Rohrschafts , Near the longitudinal axis of the tubular shaft 24 24 . , Die Mechanik des dargestellten Gelenks The mechanics of the joint shown 40 40 wirkt so, dass sich eine virtuelle Drehgelenksachse acts to a virtual fulcrum 1 1 oberhalb der dem zweiten Maulteil above the second jaw member 10' 10 ' zugewandten Seite des Rohrschaftinstruments ausbildet. forming side facing the tubular shaft instrument.
  • Die besonderen Vorteile einer solchen ausgelagerten Drehgelenksachse The particular advantages of such outsourced fulcrum 1 1 zeigen sich anhand der schematischen Darstellungen der show up reference to the schematic representations of the 9 9 . , In der oberen linken Ecke ist dort ein herkömmliches Drehgelenk abgebildet, dessen Drehgelenksachse In the upper left corner of a conventional swivel joint, there is depicted, whose fulcrum 1 1 im Wesentlichen auf den Längsachsen der Maulteile substantially on the longitudinal axes of the jaw parts 10 10 und and 10' 10 ' liegt. lies. Im geöffneten Zustand ist die Spitze In the opened state, the tip 16' 16 ' des zweiten Maulteils the second jaw member 10' 10 ' gegenüber der Spitze opposite the tip 16 16 des ersten Maulteils the first jaw member 10 10 zurückversetzt. set back. Anders verhält es sich jedoch bei dem erfindungsgemäßen Gelenk However, the situation, the inventive joint 40 40 , das schematisch in den anderen beiden Abbildungen der Schematically in the other two illustrations of 9 9 gezeigt wird. will be shown. Hier befindet sich die Drehgelenksachse Here is the fulcrum 1 1 deutlich oberhalb der Längsachsen der beiden länglichen Maulteile well above the longitudinal axes of the two elongated jaw members 10 10 , . 10' 10 ' . , Bei gleicher Öffnung hinsichtlich des Winkels, den das erste Maulteil With the same opening in terms of the angle that the first jaw part 10 10 zum zweiten Maulteil the second jaw member 10' 10 ' ausbildet, liegt die Spitze forms, is the tip 16' 16 ' des zweiten Maulteils the second jaw member 10' 10 ' auch im geöffneten Zustand im Wesentlichen auf bzw. vor einer Lotgeraden durch die Spitze also in the opened state essentially on or before a perpendicular straight line through the tip 16 16 des ersten Maulteils the first jaw member 10 10 . , Öffnet man das zweite Maulteil Upon opening the second jaw member 10' 10 ' gegenüber dem ersten Maulteil relative to the first jaw member 10 10 , kommt es also nicht nur zu einer Drehbewegung, bei der sich die relative Ausrichtung des zweiten Maulteils So, it comes not only to a rotational movement in which the relative orientation of the second jaw member 10' 10 ' zum ersten Maulteil the first jaw member 10 10 verändert, sondern auch zu einer Längsverschiebung des zweiten Maulteils changed, but also to a longitudinal displacement of the second jaw member 10' 10 ' , die in distaler Richtung, also parallel zur Längsachse des ersten Maulteils That in the distal direction, ie parallel to the longitudinal axis of the first jaw member 10 10 in Richtung dessen Spitze toward its tip 16 16 orientiert ist. is oriented. Umgekehrt kommt es bei einer Schließbewegung der Maulteile Conversely, it comes during a closing movement of the jaw members 10 10 , . 10' 10 ' zu einer Längsverschiebung des zweiten Maulteils to a longitudinal displacement of the second jaw member 10' 10 ' in proximaler Richtung. in the proximal direction. Hierdurch wird Gewebe, das sich zwischen den beiden Maulteilen In this way, tissue which is located between the two jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' befindet, im Endeffekt in den Werkzeugkopf is, in effect, in the tool head 30 30 hineingezogen. drawn. Des Weiteren ist erfindungsgemäß der Hub der zweiten Spitze Furthermore, according to the invention, the stroke of the second peak 16 16 , also die Distanz zwischen der ersten und der zweiten Spitze , That is the distance between the first and second peaks 16 16 , . 16' 16 ' bei gleichem Öffnungswinkel wesentlich größer (vgl. at the same opening angle substantially greater (see FIG. 9 9 , rechts). , right). In einem Ausführungsbeispiel verhält sich die Länge der Maulteile In one embodiment, the length of the jaw parts behaves 10 10 , . 10' 10 ' zur Distanz der Längsachse des ersten Maulteils to the distance of the longitudinal axis of the first jaw member 10 10 zur Drehgelenksachse ca. im Verhältnis 10:1. to fulcrum about in relation 10: 1.
  • Während in der While in the 9 9 die ausgelagerte Drehgelenksachse outsourced fulcrum 1 1 zur Verdeutlichung über senkrecht an die proximalen Enden der Maulteile for clarity vertically on the proximal ends of the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' ansetzende Verlängerungen erzielt wird, ist in einer bevorzugten Ausführungsform die Drehgelenksachse extensions attached is achieved, in a preferred embodiment the fulcrum 1 1 rein virtuell ausgebildet. purely virtual. Diese virtuelle Ausbildung wird durch eine Kulissenführung, wie sie im Weiteren anhand der This virtual training is a slide guide as below on the basis of 3 3 - 8 8th erläutert wird, erzielt. explains achieved. So weist, wie in Thus, as shown in 3 3 dargestellt, das zweite Maulteil shown, the second jaw member 10' 10 ' an seinem proximalen Ende gegenüber der Spitze at its proximal end opposite the tip 16' 16 ' zwei gebogene Gelenkführungsschienen two curved articulation guide rails 41 41 , . 41' 41 ' auf. on. Aus einer Draufsicht betrachtet (vgl. considered (see from a top view. 4 4 ) verlaufen diese Gelenkführungsschienen ), These articulation guide rails 41 41 , . 41' 41 ' im Wesentlichen parallel entlang der Längsachse des zweiten Maulteils parallel along the longitudinal axis of the second jaw member is substantially 10' 10 ' und sind voneinander zur Bildung eines Kanals beabstandet. and spaced apart to form a channel.
  • Von der Seite betrachtet (vgl. From the side (see considered. 5 5 ) weist das zweite Maulteil ), The second jaw member 10' 10 ' ein löffelförmiges Profil auf. a spoon-shaped profile. Das proximale Ende des zweiten Maulteils The proximal end of the second jaw member 10' 10 ' , insbesondere die Gelenkführungsschienen , In particular articulation guide rails 41 41 , . 41' 41 ' , weisen also an ihrer Oberseite jeweils einen konkaven Abschnitt Thus, have on their upper side each has a concave portion 43 43 , . 43' 43 ' auf, der mit dem ersten Maulteil on coupled to the first jaw member 10 10 in Eingriff steht. is engaged. Wie anhand der As demonstrated by 6 6 ersichtlich, weist hierfür das erste Maulteil visible, therefor, the first jaw member 10 10 zwei Gelenkführungszapfen two articulation guide pins 42 42 , . 42' 42 ' auf, die jeweils über einen konvexen Strukturabschnitt verfügen. , which each have a convex structure section. Bei der Öffnungs- und Schließbewegung der Maulteile In the opening and closing movement of the jaw members 10 10 , . 10' 10 ' gleitet also der konkave Abschnitt So slides the concave portion 43 43 der ersten Gelenkführungsschiene the first articulation guide rail 41 41 über den benachbarten, konvexen Abschnitt des ersten Gelenkführungszapfens over the adjacent convex portion of the first link guide pin 42 42 und der konkave Abschnitt and the concave portion 43' 43 ' der zweiten Gelenkführungsschiene the second articulation guide rail 41' 41 ' über den benachbarten, konvexen Abschnitt des zweiten Gelenkführungszapfens over the adjacent convex portion of the second link guide pin 42' 42 ' . , Die Krümmung der konkaven Abschnitte The curvature of the concave portions 43 43 , . 43' 43 ' der beiden Gelenkführungsschienen the two articulation guide rails 41 41 , . 41' 41 ' sowie der korrespondierenden Abschnitte der Gelenkführungszapfen and the corresponding sections of the joint guide pin 42 42 , . 42' 42 ' sind maßgeblich für die Position der virtuellen Drehgelenksachse are relevant for the position of the virtual fulcrum 1 1 . , Bei einer stärkeren Krümmung ist die Drehgelenkachse With a more pronounced curvature of the hinge axis 1 1 näher beim Werkzeugkopf closer to the tool head 30 30 gelegen als bei einer schwachen Krümmung. located than in a weak curvature. Entsprechend stark und schwach treten die hinsichtlich der Accordingly, strong and weak kick the terms of 9 9 beschriebenen Effekte auf. Effects described.
  • Das Führungsgetriebe bzw. Gelenk The guide mechanisms or articulation 40 40 hat gegenüber Gelenken, die lediglich eine punktuelle Verbindung aufweisen, des Weiteren den Vorteil einer hohen Stabilität. has opposite joints which have only a selective compound, further the advantage of high stability. Durch die konvexen und konkaven Abschnitte, die in einander eingreifen, wird ein großflächiger Kontaktbereich ausgebildet und das Gelenk By the convex and concave portions engage with each other, a large-area contact region is formed, and the joint 40 40 kann wesentlich mehr Kraft aufnehmen, als ein Gelenk mit einer punktuellen Verbindung. can significantly absorb more power than a hinge with a single-point connection. Zur weiteren Stabilisierung des Gelenks For further stabilization of the joint 40 40 umfasst das erste Maulteil includes the first jaw member 10 10 ein erstes Gelenkführungslager a first hinge guide bearing 46 46 und ein zweites Gelenkführungslager and a second articulation guide bearing 46' 46 ' . , Wie die Gelenkführungszapfen How articulation guide pins 42 42 , . 42' 42 ' sind die Gelenklager are the spherical plain bearings 46 46 , . 46' 46 ' wechselseitig an der Innenseite der Seitenwände des ersten Maulteils alternately on the inside of the side walls of the first jaw member 10 10 angebracht. appropriate.
  • Das erste Gelenkführungslager The first articulation guide bearing 46 46 und der erste Führungszapfen and the first guide pin 42 42 sind derart voneinander beabstandet, dass sie in ihrem Zwischenraum die erste Gelenkführungsschiene are so spaced apart such that the first articulation guide rail in its gap 41 41 aufnehmen. take up. Das erste Gelenkführungslager The first articulation guide bearing 46 46 weist einen konkaven Schnitt auf, der mit einem konvexen Abschnitt has a concave section, the convex section having a 44 44 der ersten Gelenkführungsschiene the first articulation guide rail 41 41 in Eingriff steht. is engaged. Beim Offnen und Schließen des Werkzeugkopfs When opening and closing of the tool head 30 30 rotiert die erste Gelenkführungsschiene rotating the first hinge guide rail 41 41 , geführt von dem ersten Führungszapfen , Guided by the first guide pin 42 42 und dem ersten Gelenkführungslager and the first articulation guide bearing 46 46 um die Drehgelenksachse the fulcrum 1 1 . ,
  • Ebenso rotiert die zweite Gelenkführungsschiene Likewise, the second articulation guide rail rotates 41' 41 ' , geführt von dem zweiten Führungszapfen , Guided by the second guide pin 42' 42 ' und dem zweiten Gelenkführungslager and the second articulation guide bearing 46' 46 ' um die Drehgelenksachse the fulcrum 1 1 . , Hierfür sind die zweite Gelenkführungsschiene For this, second articulation guide rail 41' 41 ' , der zweite Gelenkführungszapfen , The second articulation guide pins 42' 42 ' , ein konvexer Abschnitt , A convex portion 44' 44 ' der zweiten Gelenkführungsschiene the second articulation guide rail 41' 41 ' und das zweite Gelenkführungslager and the second articulation guide bearing 46' 46 ' symmetrisch zu der ersten Gelenkführungsschiene symmetrical to the first pivot guide rail 41 41 , dem ersten Gelenkführungszapfen , The first joint guide pin 42 42 , dem konvexen Abschnitt , The convex portion 44 44 der ersten Gelenkführungsschiene the first articulation guide rail 41 41 und dem ersten Gelenkführungslager and the first articulation guide bearing 46 46 ausgebildet und angeordnet. formed and arranged.
  • Wie in der Like in the 10 10 gezeigt, setzt ein Zugband shown, a tension strip 27 27 am proximalen Ende des zweiten Maulteils at the proximal end of the second jaw member 10' 10 ' an. on. Genauer gesagt, ist es ungefähr mittig an den konvexen Abschnitten More specifically, it is approximately centered at the convex portions 44 44 , . 44' 44 ' der Gelenkführungsschienen the articulation guide rails 41 41 , . 41' 41 ' angebracht. appropriate. Hierfür weisen die Gelenkführungsschienen For this exhibit articulation guide rails 41 41 , . 41' 41 ' ein Profil zum Bilden einer Stoßkante a profile for forming a joint edge 2 2 ( ( 5 5 ) auf. ) on. Vorzugsweise verläuft diese Stoßkante Preferably, this abutment edge extends 2 2 nicht geradlinig parallel zur Drehgelenkachse not rectilinear parallel to the pivot axis 1 1 , sondern ist halbkreisförmig (vgl. But is semi-circular (see. 19 19 ) ausgebildet. ) educated. Durch diese verlängerte Stoßkante Through this extended impact edge 2 2 , entlang der das zweite Maulteil Along which the second jaw member 10' 10 ' und das Zugband and the drawstring 27 27 verschweißt sind, sind die Krafteinleitung in das Zugband are welded, the introduction of force in the tension band 27 27 homogenisiert, und die Zug- und Biegebelastbarkeit der Schweißnaht deutlich erhöht. homogenized, and the tensile and bending load capacity of the weld is significantly increased. In alternativen Ausführungsformen sind spitzwinklige Schweißnähte oder mehrfach gezackte Schweißnähte denkbar, die ein vergleichbares Ergebnis liefern. In alternative embodiments, acute welds or multiple serrations welds are conceivable that provide a comparable result. Das Zugband the drawstring 27 27 weist parallel zur Drehgelenksachse has parallel to fulcrum 1 1 eine wesentlich größere Breite als Dicke auf. a substantially greater width than thickness. Somit sind eine Elastizität und Biegbarkeit des Zugbands Thus an elasticity and bendability are of the tension band 27 27 bei der Rotation des zweiten Maulteils during the rotation of the second jaw member 10' 10 ' gewährleistet. guaranteed. In Längsrichtung des Rohrschaftinstruments weist das Zugband In the longitudinal direction of the tubular shaft instrument, the tieback 27 27 jedoch eine relativ hohe Steifigkeit auf, so dass auch Schubkräfte erzeugt werden können. However, a relatively high rigidity, so that thrust forces can be generated.
  • Durch das Ansetzen eines ersten Endes des Zugbands By the attachment of a first end of the tension band 27 27 an die konvexen Abschnitte of the convex portions 44 44 , . 44' 44 ' der Gelenkführungsschienen the articulation guide rails 41 41 , . 41' 41 ' wird sichergestellt, dass die Zugkraft, die mittels des Zugbands it is ensured that the tensile force, the tension band by means of the 27 27 ausgeübt wird, immer im wesentlichen tangential zur Kreisbewegung der gekrümmten Gelenkführungsschienen is applied, is always substantially tangential to the circular motion of the joint curved guide rails 41 41 , . 41' 41 ' um die Drehgelenksachse the fulcrum 1 1 wirkt. acts. Somit ist eine einheitliche, vom Öffnungswinkel unabhängige Kräfteübertragung sichergestellt. Thus a uniform independent of the opening angle of force transmission is ensured. Ein zweites Ende des Zugbands A second end of the tension band 27 27 steht mit dem Handgriff is connected to the handle 110 110 in Wirkverbindung und lässt sich mittels einer an diesem vorgesehenen Steuervorrichtung bewegen. can be moved by means of an opening provided in this control device operatively connected and. Wegen der virtuellen Drehgelenksachse Because of the virtual fulcrum 1 1 , die sich, wie bereits erläutert, außerhalb und oberhalb der Maulteile Which, as already explained located outside and above the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' befindet, ist die Distanz zwischen der Drehgelenksachse located is the distance between the fulcrum 1 1 und dem ersten Ende des Zugbands and the first end of the tension band 27 27 deutlich größer als die Distanz, die bei üblichen Gelenken erzielt wird. significantly greater than the distance which is obtained in conventional joints. Daher besitzt die beschriebene Ausführungsform des Rohrschaftinstruments einen wesentlich größeren Hebel, mittels dessen das zweite Maulteil Therefore, the embodiment of the tubular shaft instrument described has a substantially larger lever, by means of which the second jaw member 10' 10 ' über das Zugband over tension strip 27 27 bewegt werden kann. can be moved.
  • Zum Fixieren des Gewebes weisen die beiden Maulteile For fixing the tissue, the two jaws 10 10 , . 10' 10 ' jeweils eine Klemmfläche in each case a clamping surface 12 12 , . 12' 12 ' auf. on. Das erste Maulteil The first jaw member 10 10 weist also an einem distalen Abschnitt eine nach oben gewandte erste Klemmfläche So has, at a distal portion of an upwardly facing first clamping surface 12 12 auf. on. Diese erste Klemmfläche This first clamping surface 12 12 ist quer zur Längsachse des ersten Maulteils transverse to the longitudinal axis of the first jaw member 10 10 im Wesentlichen konkav ausgebildet. substantially concave. Im geschlossenen Zustand des Werkzeugkopfs When closed, the tool head 30 30 liegt die konvexe zweite Klemmfläche is the convex second clamping surface 12' 12 ' des zweiten Maulteils the second jaw member 10' 10 ' im Wesentlichen parallel zu dieser ersten Klemmfläche substantially parallel to said first clamping surface 12 12 . ,
  • Im beschriebenen Ausführungsbeispiel sind diese Klemmflächen In the described embodiment, these clamping surfaces 12 12 , . 12' 12 ' nicht nur dazu geeignet, das später zu schneidende Gewebe sicher zu fixieren, sondern bilden auch die Elektroden für einen Koagulationsvorgang. not only suited to fix the later tissue to be cut safely, but also form the electrodes for coagulation. Hierfür sind Abschnitte der Klemmflächen This are sections of the clamping surfaces 12 12 , . 12' 12 ' elektrisch leitend und über Leiterbahnen mit einer HF-Stromquelle verbunden, die ebenfalls über den Handgriff electrically conductive and connected via conductor tracks to an RF power source, which is also through the handle 110 110 steuerbar ist. is controllable. Somit kann vor dem Schneidvorgang das gefasst Gewebe so stark verödet werden, dass das Durchtrennen ohne eine Blutung möglich ist. Thus, prior to cutting the tissue gripped, can be as strong desolate that separation is possible without bleeding. Vorzugsweise werden zumindest Abschnitte der Maulteile Preferably, at least portions of the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' im Spritzgussverfahren aus Keramik hergestellt. produced by injection molding of ceramics. Somit lassen sich die Führungselemente, insbesondere die Gelenkführungsschienen Thus, the guide elements, in particular articulation guide rails 41 41 , . 41' 41 ' und die Gelenkführungszapfen and articulation guide pins 42 42 , . 42' 42 ' des Gelenks the joint 40 40 einfach ausbilden. easy to train. Das Gelenk The joint 40 40 aus Keramik bildet eine elektrische Isolation zwischen den Maulteilen ceramic forms an electrical insulation between the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' , insbesondere zwischen deren Elektroden zur Koagulation. , In particular between the electrodes for coagulation.
  • Nach der Koagulation erfolgt im vorliegenden Ausführungsbeispiel der eigentliche mechanische Schneidvorgang. After the coagulation is carried out in the present embodiment, the actual mechanical cutting operation. Hierfür wird parallel zu einer Fixierebene xy (vgl. For this purpose, parallel to a fixing plane xy (see. 11 11 ), die durch die Klemmflächen ) Defined by the clamping surfaces 12 12 , . 12' 12 ' bestimmt wird, eine Schneidvorrichtung is determined, a cutting device 50 50 bewegt. emotional. Diese Schneidvorrichtung This cutting device 50 50 umfasst eine Schneide comprises a cutting edge 51 51 zum Durchtrennen des Gewebes sowie einen Führungsdraht for severing the tissue, and a guide wire 52 52 mittels dessen eine Bewegung der Schneide by means of which a movement of the cutting 51 51 in Längsrichtung des Rohrschaftinstruments (x-Achse) möglich ist. in the longitudinal direction of the tubular shaft instrument (x-axis) is possible.
  • Vor dem Schneidvorgang ist die Schneide Before cutting is the cutting edge 51 51 so weit zum Rohrschaft so far to the tubular shaft 24 24 hin zurückgezogen, dass eine vorzeitige Verletzung des Gewebes nicht möglich ist. down withdrawn that premature damage to the tissue is not possible. Vorzugsweise befindet sich die Schneide im ersten Maulteil Preferably, the cutting edge is in the first jaw member 10 10 auf der Höhe der Gelenkführungszapfen at the height of the joint guide pin 42 42 , . 42' 42 ' . , Aus dieser Ausgangsposition wird die Schneide From this starting position, the blade is 51 51 wird über eine in das zweite Maulteil is a second jaw part in the 10' 10 ' integrierte Rampe integrated ramp 55 55 (vgl. hierzu (See. For this purpose 4 4 ) auf die Fixierebene xy zugeführt. fed) xy on the fixing plane. Diese Rampe this ramp 55 55 befindet sich zwischen den beiden Gelenkführungsschienen is located between the two articulation guide rails 41 41 , . 41' 41 ' . , Für die Bewegung der Schneide For the movement of the cutting edge 51 51 bzw. Klinge stellt das zweite Maulteil or blade provides the second jaw member 10' 10 ' eine Klingenführung a blade guide 53 53 bereit. ready. Diese Klingenführung This blade guide 53 53 ist eine längliche Öffnung, die sich längs der Längsachse des zweiten Maulteils is an elongated opening extending along the longitudinal axis of the second jaw member 10' 10 ' erstreckt. extends. Um die Schneide The cutting 51 51 senkrecht zur Fixierebene xy zu halten, weist das zweite Maulteil to keep perpendicular to the fixing plane xy, the second jaw member 10' 10 ' in seinem Mittelbereich Seitenteile in its central region side panels 60 60 , . 60' 60 ' auf, die derart parallel zu einander angeordnet sind, dass sie einen sich längs erstreckenden Kanal bilden. which are arranged parallel to each other to form a longitudinally extending channel. In diesem Kanal wird die Schneide In this channel, the blade is 51 51 bzw. Klinge geführt. or blade out.
  • Nach dem Schließen der Maulteile After closing the jaws 10 10 , . 10' 10 ' gleitet die Schneide sliding the cutting 51 51 also aus ihrer Ausgangsposition über die Rampe Thus, from its home position on the ramp 55 55 in den besagten Kanal und kann dort in distale und proximale Richtung über das Gewebe gezogen bzw. geschoben werden. in said channel, and can be removed or in distal and proximal direction over the fabric pushed there. Um durch diese Bewegung eine schrittweise Durchtrennung des Gewebes zu gewährleisten, ist die Schneide To ensure that this displacement stepwise severing of the tissue, the cutting 51 51 gegenüber der Fixierebene xy vorgespannt. with respect to the fixing plane xy biased. Eine Vorspanneinrichtung übt eine Kraft senkrecht zur Fixierebene xy aus, die die Schneide A biasing means exerts a force perpendicular to the fixing plane xy of the cutting edge, the 51 51 gegen die Ebene drückt. presses against the plane. Diese Kraft wird über die Elastizität des Führungsdrahts This force is the elasticity of the guide wire 52 52 und dessen Biegung aufgebaut. constructed and its bending. Wie aus as from 12 12 ersichtlich, ist der Führungsdraht can be seen, the guide wire 52 52 in der von der Schneide in that of the cutting edge 51 51 aufgespannten Ebene, senkrecht zur Fixierebene xy, gekrümmt. spanned plane perpendicular to the fixing xy, curved. In einem vorderen Abschnitt des Führungsdrahts In a front portion of the guidewire 52 52 befindet sich eine Sicke there is a bead 56 56 . , Die Sicke the bead 56 56 ist derart in den Führungsdraht is such in the guidewire 52 52 integriert, dass sich bei vollständig ausgefahrenen Zustand der Schneidvorrichtung integrated, that when fully extended condition of the cutter 50 50 , also wenn sich die Schneide , So if the cutting edge 52 52 am distalen Ende der Maulteile at the distal end of the jaws 10 10 , . 10' 10 ' befindet, die Sicke im Rohrschaft , the crimp in the tubular shaft 24 24 ebenfalls am distalen Ende dessen ist. is also at the distal end thereof. Die Sicke the bead 56 56 dient dazu, zumindest einen Teil der durch die Krümmung des Führungsdrahts serves at least a portion of the by the curvature of the guide wire 52 52 ausgeübten Kraft senkrecht zur Fixierebene xy an den Rohrschaft xy exerted force perpendicular to the fixing to the tubular shaft 24 24 abzugeben und weist entsprechende Kontaktpunkte auf. deliver and has corresponding contact points. Die Biegung des Führungsdrahts The bend of the guidewire 52 52 ist so beschaffen, dass bei einem Parallelverlaufen des proximalen Endes des Führungsdrahts mit dem Rohrschaft is such that when run parallel to the proximal end of the guide wire to the tubular shaft 24 24 das distale Ende des freien Führungsdrahts the distal end of the free guide wire 52 52 nach unten gebogen ist und die Schneide is bent downward and the cutting 51 51 zumindest teilweise unterhalb der Fixierebene xy liegt. at least partially located below the fixing plane xy. Der Führungsdraht The guide wire 52 52 steht mit dem Handgriff is connected to the handle 110 110 derart in Wirkverbindung, dass mittels diesem die Schneide in operative connection, by means of this that the cutting 51 51 im Werkzeugkopf in the tool head 30 30 hin- und herbewegt werden kann. One way can be moved.
  • Hinsichtlich der Ausbildung der Schneide Respect to the design of the cutting edge 51 51 sind verschiedenste Ausführungsformen denkbar. various embodiments are conceivable. Diese werden im Weiteren anhand der These are in addition based on the 13 13 , . 14 14 und and 15 15 beschrieben. described. Ein Gedanke der Erfindung besteht darin, dass die Schneide An idea of ​​the invention is that the cutting edge 52 52 mindestens einen Abschnitt aufweist, der im Wesentlichen parallel zur Fixierebene xy und somit parallel zum fixierten Gewebe verläuft. having at least one portion which is substantially parallel to the fixing plane xy, and thus runs parallel to the fixed tissue. Somit gleitet die Schneide Thus, the cutting slide 51 51 beim Schneidvorgang so lange über das Gewebe hinweg, bis dieses vollständig durchtrennt ist. during the cutting process until it is completely severed as long across the web. Anders als bei herkömmlichen Schneidvorgängen kann so sichergestellt werden, dass selbst bei abgestumpfter Schneide Unlike conventional cutting operations so it can be assured that even with blunted cutting 51 51 das Gewebe durchtrennt wird und nicht aufgrund des mechanischen Druckes zerquetscht wird. the tissue is cut and is not crushed due to the mechanical stress. Der parallel zur Fixierebene xy ausgebildete Abschnitt der Schneidklinge hat ebenfalls den Vorteil, dass die Schneide The formed parallel to the fixing plane xy section of the cutting blade also has the advantage that the cutting edge 51 51 nicht nur punktuell auf dem Gewebe ansetzt, sondern meist über einen längeren Bereich. not only attaches at certain points on the fabric, but usually over an extended area. Somit wird ein punktuelles Abnützen der Schneide Thus, a punctual wearing of blade 51 51 vermieden. avoided.
  • 13 13 zeigt eine halbkreisförmige Schneide shows a semi-circular cutting edge 51 51 , die eine konvexe Krümmung aufweist. Which has a convex curvature. Die Schneide the cutting edge 51 51 ist an der Unterseite des Führungsdrahts is at the bottom of the guide wire 52 52 angeordnet. arranged. Sie weist eine Schneidenkrümmung It has a blade curvature 54 54 in distaler und proximaler Richtung des Rohrschaftinstruments auf. in the distal and proximal direction on the tubular shaft instrument.
  • 14 14 zeigt eine Schneide shows a cutting 51 51 , die aus zwei jeweils hintereinander angeordneten Halbkreisen besteht. Consisting of two successively arranged respective semicircles.
  • 15 15 zeigt eine Schneide shows a cutting 51 51 , die in distaler Richtung eine Schneidenkrümmung That in the distal direction a blade curvature 54 54 aufweist, und in proximaler Richtung einen zum Führungsdraht has, in the proximal direction, and a guide wire to 52 52 senkrechten Abschnitt. perpendicular portion.
  • Vorzugsweise weist die Schneide Preferably, the cutting 51 51 insgesamt eine Mikroverzahnung auf. overall a micro toothing.
  • In einer alternativen Ausführungsform (vgl. beispielsweise In an alternative embodiment (see. For example, 10 10 ) handelt es sich bei dem Führungsdraht ) Is in the guidewire 52 52 um eine Schiene. a rail. Die Schiene kann derart ausgebildet sein, dass sie die gleiche Funktionalität wie der Führungsdraht The rail may be formed such that they have the same functionality as the guidewire 52 52 besitzt. has. Die Vorspannung gegenüber der Fixierebene xy kann durch die Eigenelastizität der Schiene oder durch eine getrennte Vorrichtung (z. B. eine Feder) erreicht werden. The bias relative to the fixing plane xy is a spring (z. B.) are achieved by the inherent elasticity of the rail or by a separate device.
  • Die vorteilhafte Schneidvorrichtung The advantageous cutter 50 50 der Erfindung wurde bisher in Verbindung mit der vorteilhaften Gelenkausprägung beschrieben. the invention has been described in connection with the advantageous articulation shape. Beide Erfindungen lassen sich jedoch auch getrennt von einander ausführen. Both inventions can also be run separately from each other.
  • So zeigen beispielsweise die For example, show 17 17 und and 18 18 die Schneidvorrichtung the cutter 50 50 in einem Werkzeugkopf in a tool head 30 30 , wobei das zweite Maulteil Wherein the second jaw member 10' 10 ' nicht über eine Kulissenführung mit dem ersten Maulteil not via a slotted guide with the first jaw member 10 10 in Wirkverbindung steht. is operatively connected. Die Drehachse The axis of rotation 1 1 liegt hier im Wesentlichen auf der Längsachse der Maulteile here lies substantially on the longitudinal axis of the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' . ,
  • In einem erfindungsgemäßen Ausführungsbeispiel umfasst das Rohrschaftinstrument des Weiteren eine Schnittkontrollvorrichtung. In one embodiment of the invention the tubular shaft instrument further comprises an interface control device. Diese bestimmt, wann das Gewebe zwischen den beiden Klemmflächen This determines when the tissue between the two clamping surfaces 12 12 , . 12' 12 ' vollständig durchtrennt ist. is completely severed. Bei dem Ausführungsbeispiel sitzt die Schneide In the embodiment, the cutting edge sits 51 51 bei vollständig durchtrenntem Gewebe auf der ersten Klemmfläche at completely transected tissue on the first clamping surface 12 12 auf. on. Da die Klemmfläche Since the clamping surface 12 12 eine Elektrode zur Koagulation umfasst, ist sie zumindest abschnittsweise elektrisch leitend. comprises an electrode for coagulation, it is at least partially electrically conductive. Erfindungsgemäß ist zumindest ein Abschnitt der Schneide According to the invention at least a portion of the cutting edge 51 51 , der bei durchtrenntem Gewebe die Trennfläche That when the tissue is the separating surface 12 12 mechanisch kontaktiert, ebenfalls aus elektrisch leitendem Material ausgebildet. mechanically contacted, also formed of electrically conductive material. Mittels einer Schnittkontrollvorrichtung wird der elektrische Kontakt zwischen der Schneide By means of a control interface device, the electrical contact between the cutting edge 51 51 und der Klemmfläche and the clamping surface 12 12 bestimmt. certainly. Das gefasste Gewebe gilt als vollständig durchtrennt, wenn bei einer kompletten Schnittbewegung von der Spitze The gripped tissue is considered to be completely severed when during a complete cutting movement from the top 16' 16 ' des zweiten Maulteils the second jaw member 10' 10 ' bis zur Rampe to ramp 55 55 ein durchgehender elektrischer Kontakt zwischen Schneide a continuous electrical contact between the cutting edge 51 51 und Klemmfläche and clamping surface 12 12 besteht. consists. Wie aus as from 16 16 ersichtlich, umfasst die Schnittkontrollvorrichtung zur Bestimmung sowie zur Anzeige des Fortschrittes des Schneidvorgangs eine Verarbeitungseinrichtung seen, the cutting control apparatus for determining and displaying the progress of the cutting operation comprises a processing means 100 100 , eine Anzeigevorrichtung A display device 101 101 , einen Schalter , Switch 103 103 und einen Wegsensor and a displacement sensor 102 102 . , Der Wegsensor The displacement sensor 102 102 bestimmt Position bzw. die Bewegung der Schneide determined position or the movement of the cutter 51 51 und hilft somit, ein Beobachtungsintervall zu definieren, das vorzugsweise eine komplette Schneidenbewegung umfasst. and thus helps to define an observation interval, which preferably includes a complete cutting movement. Der Schalter The desk 103 103 wird im einfachsten Fall durch die elektrisch leitende Schneide is in the simplest case by the electrically conductive cutting 51 51 sowie die erste Klemmfläche and the first clamping surface 12 12 ausgebildet. educated. Da das zu schneidende Gewebe eine gewisse elektrische Leitfähigkeit aufweist, gilt der elektrische Schalter Since the tissue to be cut has a certain electrical conductivity, the electrical switch applies 103 103 erst dann als geschlossen, wenn eine niederohmige Verbindung zwischen der Klemmfläche only considered closed when a low resistance connection between the clamping surface 12 12 und der Schneide and the cutting 51 51 besteht. consists. Eine entsprechende Vorrichtung ist der Verarbeitungsvorrichtung A corresponding device is the processing device 100 100 vorgeschaltet. upstream. Stellt die Verarbeitungseinrichtung Represents the processing device 100 100 fest, dass während eines kompletten Beobachtungsintervalls ein durchgehender niederohmiger Kontakt zwischen Schneide found that during a complete observation interval a continuous low-impedance contact between the cutting edge 51 51 und Klemmfläche and clamping surface 12 12 vorliegt, so zeigt sie dem Benutzer mittels der Anzeigevorrichtung is present, it indicates to the user via the display device 101 101 an, dass das gefasste Gewebe gänzlich durchtrennt ist. that the gripped tissue is completely severed. Somit wird die Schneidvorrichtung Thus, the cutting device 50 50 geschont, da die Bewegung der Schneide conserved, since the movement of the cutter 51 51 über die Klemmfläche on the clamping surface 12 12 ohne dazwischen liegendes Gewebe diese schädigt. without intervening tissue damages them.
  • Alternativ kann dem Benutzer auch stetig angezeigt werden, ob eine direkte mechanische Kontaktierung zwischen Schneide Alternatively, the user may also be displayed continuously, whether a direct mechanical contact between blade 51 51 und Klemmfläche and clamping surface 12 12 vorliegt. is present. Da die Bewegung der Schneide Since the movement of the cutter 51 51 durch den Benutzer manuell durchgeführt wird, kann er selbstständig Rückschlüsse ziehen, ob das Gewebe ausreichend durchtrennt ist. is performed manually by the user, he can draw independent conclusions about whether the tissue is sufficiently severed.
  • In einem weiteren Ausführungsbeispiel umfasst der Wegsensor In a further embodiment, the displacement sensor comprising 102 102 zwei elektrische Kontaktbereiche am distalen und proximalen Ende der Klingenführung two electrical contact areas on the distal and proximal end of the blade guide 53 53 , die derart ausgebildet sind, dass eine Kontaktierung zwischen der Schneide Which are formed such that a contact between the cutting edge 51 51 und dem distalen Kontaktbereich sowie zwischen der Schneide and the distal contact portion and between the cutting 51 51 und dem proximalen Kontaktbereich bestimmt werden kann. and the proximal contact area can be determined. Die Verarbeitungsvorrichtung The processing device 100 100 kann somit den Beginn und das Ende eines Beobachtungsintervalls erfassen. can thus detect the start and end of an observation interval.
  • Die The 20 20 zeigt eine schematische Detailansicht des Handgriffs shows a schematic detail view of the handle 110 110 aus out 1 1 . , Der Handgriff The handle 110 110 umfasst einen Handgriffkörper includes a handle body 117 117 , an dessen Unterseite ein erster Griffhebel , On the underside, a first lever handle 122 122 integral ausgebildet ist. is integrally formed. Dieser Griffhebel This handle lever 122 122 weist eine Öffnung zur Aufnahme mehrerer Finger, vorzugsweise des Mittel-, Ring- und kleinen Fingers auf. has an opening for receiving a plurality finger, preferably the middle, ring and little finger. Bin zweiter Griffhebel Am second grip lever 122' 122 ' ist nahe beim ersten Griffhebel is close to the first lever handle 122 122 drehbeweglich mit dem Handgriffkörper rotatably connected to the handle body 117 117 verbunden. connected. Durch eine Bewegung des zweiten Griffhebels By a movement of the second lever handle 122' 122 ' relativ zum ersten Griffhebel relative to the first lever handle 122 122 in proximale und distale Richtung, lassen sich die Maulteile in proximal and distal direction, leave the mouth parts 10 10 , . 10' 10 ' des Werkzeugkopfs the tool head 30 30 öffnen und schließen. open and close. Die Griffhebel The Handle 122 122 , . 122' 122 ' bilden einen Handabzug form a manual trigger 120 120 und lassen sich so in der Hand des Benutzers aufnehmen, dass das gesamte Rohrschaftinstrument einhändig geführt werden kann. and can thus be in the hands of the user record that the entire tube shaft instrument can be performed with one hand. Hierfür umschließt die Hand Abschnitte der Griffhebel For this purpose, circling the wrist sections of the handle lever 122 122 , . 122' 122 ' . , An dem dem Handgriffkörper On the handle body 117 117 abgewandten Ende des zweiten Griffhebels distal end of the second lever handle 122' 122 ' befindet sich ein Fortsatz, der in eine Zahnstange There is a projection which in a rack 124 124 einrastet. locks. Diese Zahnstange This rack 124 124 ist in einem rechten Winkel zur Längsachse des ersten Griffhebels is at a right angle to the longitudinal axis of the first lever handle 122 122 an dessen dem Handgriffkörper at the handle body 117 117 abgewandten Ende befestigt. fixed end remote. Die Bezahnung der Zahnstange The dentition of the rack 24 24 ist derart ausgebildet, dass sich der zweite Griffhebel is formed such that the second lever handle 122' 122 ' schrittweise zum ersten Griffhebel gradually for the first gripping lever 122 122 hinbewegen lässt und die entsprechende eingestellte Position ohne das permanente Ausüben einer Kraft hält. can move toward and holds the corresponding set position without the continued exertion of a force. Um diese Fixierung der Griffhebel To this fixation of the handle lever 122 122 , . 122' 122 ' zueinander zu lösen, wird die Zahnstange to dissolve each other, the rack is 124 124 derart von dem Fortsatz in such a way from the extension 125 125 weggedrückt, dass diese nicht mehr in Eingriff stehen. pushed away that they are no longer engaged.
  • Des Weiteren weist der Handgriff Furthermore, the handle 110 110 einen Fingerabzug a finger trigger 130 130 auf, der ebenfalls drehbeweglich an dem Handgriffkörper on which also rotatably mounted on the handle body 117 117 befestigt ist. is attached. Durch die Betätigung des Fingerabzugs By actuating the finger trigger 130 130 kann die Schneidvorrichtung can the cutter 50 50 , insbesondere die Schneide , In particular the cutting 51 51 , in distale Richtung bewegt werden. Are moved in the distal direction. Ein nicht gezeigtes Federelement im Inneren des Handgriffkörpers An unshown spring element in the interior of the handle body 117 117 bringt den Fingerabzug returns finger trigger 130 130 nach der Betätigung zurück in seine Ausgangsposition, wodurch die Schneidvorrichtung after the actuation returns to its starting position, whereby the cutting device 50 50 in proximaler Richtung bewegt wird. is moved in the proximal direction. Der Fingerabzug The finger trigger 130 130 ist distal vor dem ersten Griffhebel is distally in front of the first lever handle 122 122 derart angeordnet, dass bei einem Umgreifen der Griffhebel arranged such that in a gripping of the hand lever 122 122 , . 122' 122 ' der Fingerabzug the finger trigger 130 130 mit dem Zeigefinger betätigbar ist. is actuated with the index finger.
  • Der Handgriff The handle 110 110 weist einen Tastschalter has a push button switch 116 116 an der proximalen Seite des Handgriffkörpers on the proximal side of the handle body 117 117 auf, der zur Steuerung des Koagulationsstroms dient. which serves to control the coagulation. In einem alternativen Ausführungsbeispiel kann an Stelle des Tastschalters In an alternative embodiment, in place of the pushbutton switch 116 116 eine Steuereinrichtung mit mehreren Betätigungselementen vorgesehen werden, mittels derer eine Vielzahl von Koagulationsmodi ausgewählt und durchgeführt werden können. a control device with a plurality of actuators are provided, by means of which can be a variety of coagulation modes selected and performed. Denkbar ist es ebenfalls, die Anzeigevorrichtung It is conceivable, also, the display device 101 101 am Handgriffkörper the handle body 117 117 vorzusehen. provided.
  • In einer erfindungsgemäßen Ausführungsform sind Rohrschaft In one embodiment of the invention are tubular shaft 24 24 und Handgriff and handle 110 110 derart ausgebildet, dass der Rohrschaft formed such that the tubular shaft 24 24 lösbar in den Handgriff releasably in the handle 110 110 einlegbar ist. can be inserted. Hierfür befindet sich seitlich des Handgriffs For this is on the side of the handle 110 110 eine Aufnahmeöffnung a receiving opening 112 112 , die mittels einer Abdeckung verschlossen werden kann. Which can be closed by a cover.
  • Vor der Operation wird also ein steriler Einmal-Rohrschaft Before the surgery therefore is a sterile disposable tubular shaft 24 24 mit entsprechendem Werkzeugkopf with the corresponding tool head 30 30 und Schneidvorrichtung and cutting device 50 50 in den wiederverwendbaren Handgriff in the reusable handle 110 110 eingelegt und dort verriegelt. inserted and locked there. Ein Wiederverwenden des Rohrschafts A reuse of the tubular shaft 24 24 und der zugehörigen Vorrichtungen ist hier nicht vorgesehen. and associated devices is not provided here. Zur mechanischen Anbindung des Werkzeugskopfs For the mechanical connection of the tool head 30 30 , der Schneidvorrichtung , The cutting device 51 51 und des Rohrschafts and the tubular shaft 24 24 weist der Handgriffkörper , the handle body 117 117 ein erstes Kupplungselement a first coupling member 114 114 bzw. Kopplungselement, ein zweites Kupplungselement or coupling element, a second coupling element 114' 114 ' bzw. Kopplungselement und ein drittes Kupplungselement or coupling element and a third coupling element 114'' 114 '' bzw. Kopplungselement auf. or coupling element. In das dritte Kupplungselement In the third coupling element 114' 114 ' greift ein an dem proximalen Ende des Rohrschafts engages at the proximal end of the tubular shaft 24 24 vorgesehener Ring derart ein, dass der Rohrschaft starr mit dem Handgriffkörper ring provided in such a that the tubular shaft rigidly connected to the handle body 117 117 verbunden ist. connected is. In das erste Kupplungselement In the first coupling element 114 114 , das mit dem zweiten Griffhebel , With the second lever handle 122' 122 ' in Wirkverbindung steht, greift ein erster Innenrohradapter is operatively connected, engages the first inner tube adapter 22 22 mittels eines ebenfalls am proximalen Ende angeordneten Rings ein. by means of a likewise arranged at the proximal end a ring. Die Bewegung des zweiten Griffhebels The movement of the second lever handle 122' 122 ' wird durch eine innerhalb des Handgriffkörpers is one within the handle body 117 117 angeordnete Mechanik an das erste Kupplungselement arranged mechanics at the first coupling element 114 114 übertragen und überträgt diese wiederum an den ersten Innenrohradapter transmitted and transmits it in turn to the first inner pipe adapter 22 22 . , Dieser steht direkt oder indirekt über das Zugband This is directly or indirectly via the drawstring 27 27 mit dem zweiten Maulteil to the second jaw member 10' 10 ' in mechanischer Verbindung. in mechanical connection. Eine Längsverschiebung des ersten Innenrohradapters A longitudinal displacement of the first inner tube adapter 22 22 gegenüber dem Rohrschaft opposite the tubular shaft 24 24 bewirkt also ein Öffnen und Schließen der Maulteile therefore causes opening and closing the jaws 10 10 , . 10' 10 ' . ,
  • Ein zweiter Innenrohradapter A second inner tube adapter 22' 22 ' ist gegenüber dem ersten Innenrohradapter is opposite the first inner tube adapter 22 22 frei beweglich in dessen Innerem angeordnet. freely movably disposed in the interior thereof. Dieser Innenrohradapter This inner tube adapter 22' 22 ' steht in Wirkverbindung mit dem Führungsdraht is in operative connection with the guide wire 52 52 und bewegt die Schneide and moves the cutting 51 51 . , Durch das Einsetzen des Rohrschafts By the insertion of the tubular shaft 24 24 in den Griffkörper in the handle body 117 117 greift ein proximaler Ring am Ende des zweiten Innenrohradapters engages a proximal ring at the end of the second inner tube adapter 22' 22 ' in das zweite Kupplungselement in the second coupling element 114' 114 ' ein und überträgt die Bewegung bzw. die mittels des Fingerabzugs and transmits the movement of the finger trigger or by means of the 130 130 ausgeübte Kraft an die Schneidvorrichtung force exerted on the cutting device 50 50 . ,
  • Um das Einsetzen des Einmal-Rohrschafts To the insertion of the disposable tubular shaft 24 24 zu erleichtern, ist an diesem eine abnehmbare Fixierung vorgesehen, die die Innenrohradapter to facilitate a detachable fixing is provided at this, the inner tube adapters 22 22 , . 22' 22 ' relativ zum Rohrschaft relative to the tubular shaft 24 24 in einer vorbestimmten Position hält, die derart ausgebildet ist, dass die Ringe einfach in die Kupplungselemente holding in a predetermined position, which is configured such that the rings easily in the coupling elements 114 114 , . 114' 114 ' , . 114'' 114 '' einsetzbar sind. can be used.
  • Die Kupplungselemente The coupling elements 114 114 , . 114' 114 ' 114'' 114 '' sind derart ausgebildet, dass der Rohrschaft are formed so that the tubular shaft 24 24 gegenüber dem Handgriff relative to the handle 110 110 rotiert werden kann. can be rotated. Somit kann die Ausrichtung des Werkezeugkopfs Thus, the orientation of the work head stuff 30 30 relativ zum Handgriff relative to the handle 110 110 frei eingestellt werden. be set free. Bei der Rotation drehen sich die Ringe der Innenrohradapter During rotation, the rings of the inner pipe adapter turn 22 22 , . 22' 22 ' und des Rohrschaftes and the tubular shaft 24 24 in den Kupplungselementen in the coupling elements 114 114 , . 114' 114 ' , . 114'' 114 '' und bilden so ein Drehgelenk aus. and thus form a pivot joint.
  • 1 1
    Drehgelenksachse Fulcrum
    2 2
    Stoßkante impact edge
    10, 10' 10, 10 '
    Maulteil jaw
    12, 12' 12, 12 '
    Klemmfläche clamping surface
    16, 16' 16, 16 '
    Spitze top
    22, 22' 22, 22 '
    Innenrohradapter Inner tube adapter
    24 24
    Rohrschaft tubular shaft
    25 25
    Adapter adapter
    27 27
    Zugband tieback
    30 30
    Werkzeugkopf tool head
    40 40
    Gelenk joint
    41, 41' 41, 41 '
    Gelenkführungsschiene Articulation guide rail
    42, 42' 42, 42 '
    Gelenkführungszapfen Articulation guide pins
    43, 43' 43, 43 '
    konkaver Abschnitt der Gelenkführungsschiene concave portion of the articulation guide rail
    44, 44' 44, 44 '
    konvexer Abschnitt der Gelenkführungsschiene convex portion of the articulated guide rail
    46, 46' 46, 46 '
    Gelenkführungslager Articulation guide bearing
    50 50
    Schneidvorrichtung cutter
    51 51
    Schneide cutting edge
    52 52
    Führungsdraht guidewire
    53 53
    Klingenführung blade guide
    54 54
    Schneidenkrümmung blade curvature
    55 55
    Rampe ramp
    56 56
    Sicke Beading
    60, 60' 60, 60 '
    Seitenteil side panel
    100 100
    Verarbeitungseinrichtung processing device
    101 101
    Anzeigevorrichtung display device
    102 102
    Wegsensor displacement sensor
    103 103
    Schalter counter
    110 110
    Handgriff handle
    112 112
    Aufnahmeöffnung receiving opening
    114, 114', 114'' 114, 114 ', 114' '
    Kupplungselement coupling member
    116 116
    Tastschalter Push switch
    117 117
    Handgriffkörper Handle body
    120 120
    Handabzug Handabzug
    122, 122' 122, 122 '
    Griffhebel handle
    124 124
    Zahnstange rack
    125 125
    Fortsatz extension
    130 130
    Fingerabzug finger trigger
    x x
    x-Achse X axis
    y y
    y-Achse y-axis
    z z
    z-Achse z-axis
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • - DE 4444166 A1 [0004] - DE 4444166 A1 [0004]

Claims (17)

  1. Medizinisches Instrument, insbesondere Rohrschaftinstrument, umfassend: ein erstes und ein zweites Maulteil ( Medical instrument, in particular a tubular shaft instrument, comprising: a first and a second jaw part ( 10 10 , . 10' 10 ' ) mit jeweils mindestens einer Klemmfläche ( ) (With at least one clamping surface 12 12 , . 12' 12 ' ) zum Fixieren und/oder Positionieren von Gewebe in einer Fixierebene (xy); ) For fixing and / or positioning tissue in a fixing plane (xy); eine Schneidvorrichtung ( a cutting device ( 50 50 ) mit einer Schneide ( ) (With a cutting edge 51 51 ), die zum Schneiden von Gewebe gegenüber einem der Maulteile ( ), Which (for cutting tissue opposite one of the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' ) angeordnet und im Wesentlichen parallel zur Fixierebene (xy) über einen vorbestimmbaren Schneidweg bewegbar ist; ) And arranged substantially at the fixing plane (parallel xy) over a predeterminable cutting path is movable; eine erste Elektrode und eine zweite Elektrode, die derart an der Schneidvorrichtung ( a first electrode and a second electrode in such a way (on the cutting device 50 50 ) und/oder der Klemmfläche ( () And / or the clamping surface 12 12 ) angeordnet sind, dass mittels einer mit den Elektroden verbundenen Verarbeitungseinrichtung ( ) Are arranged (by means of a processing device connected to the electrodes 100 100 ) eine mechanische Kontaktierung zwischen Schneide ( ) A mechanical contact between blade ( 51 51 ) und Klemmfläche ( (), And clamping surface 12 12 ) feststellbar ist. ) Can be fixed.
  2. Medizinisches Instrument nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Schneide ( Medical instrument according to claim 1, characterized in that the cutting edge ( 51 51 ) die erste Elektrode, die Klemmfläche ( ), The first electrode, the clamping surface ( 12 12 ) die zweite Elektrode und die Verarbeitungseinrichtung ( ) The second electrode and the processing means ( 100 100 ) eine Vorrichtung zum Bestimmen eines elektrischen Widerstands zwischen den Elektroden umfassen. ) Comprise a device for determining an electrical resistance between the electrodes.
  3. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, insbesondere nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Verarbeitungseinrichtung ( Medical instrument according to one of the preceding claims, in particular according to claim 2, characterized in that the processing means ( 100 100 ) derart ausgebildet ist, dass ein Verlauf des Widerstandes während des Schneidwegs feststellbar ist. is) are formed such that a curve of the resistance is detected during the cutting path.
  4. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Verarbeitungseinrichtung ( Medical instrument according to one of the preceding claims, characterized in that the processing means ( 100 100 ) einen Wegsensor ( ) A displacement sensor ( 102 102 ) und/oder einen elektrischen Schalter zur Erfassung der Bewegung der Schneide ( ) And / or an electrical switch for detecting the movement of the cutter ( 51 51 ) parallel zur Klemmfläche ( ) (Parallel to the clamping surface 12 12 ) umfasst. ) Includes.
  5. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Maulteile ( Medical instrument according to one of the preceding claims, characterized in that the two jaw parts ( 10 10 , . 10' 10 ' ) jeweils eine Koagulationselektrode zur Koagulation des fixierten Gewebes umfassen. ) Each comprise a coagulation electrode for coagulation of the fixed tissue.
  6. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens ein Maulteil ( Medical instrument according to one of the preceding claims, characterized in that the (at least one jaw part 10' 10 ' ) eine Klingenführung ( ) A blade guide ( 53 53 ) umfasst. ) Includes.
  7. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass Mittel zur Abgabe eines Signals aufweist, das dann abgegeben wird, wenn der Widerstand über den gesamten Schneidweg einen vorbestimmten Minimalwert unterschreitet. Medical instrument according to one of the preceding claims, characterized in that means for providing a signal which is emitted when the resistance across the entire cutting path falls below a predetermined minimum value.
  8. Medizinisches Instrument, insbesondere elektrochirurgisches Rohrschaftinstrument, zum Durchtrennen von Gewebe, gekennzeichnet durch einen Rohrschaft ( Medical instrument, in particular electrosurgical tubular shaft instrument, for cutting through tissue, characterized by a tubular shaft ( 24 24 ), der mit den Maulteilen ( ), Which (with the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' ) verbunden ist, wobei die Schneide ( is connected), the blade ( 51 51 ) mittels einer Betätigungseinrichtung im Wesentlichen parallel zur Fixierebene (xy) beweglich geführt und durch eine Vorspanneinrichtung ( movably guided) by means of an actuator substantially to the fixing (parallel xy) and (by biasing means 56 56 ) beim Schneiden gegen die Fixierebene (xy) vorgespannt ist. ) Is biased during cutting against the fixing plane (xy).
  9. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, insbesondere nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorspanneinrichtung ( Medical instrument according to one of the preceding claims, in particular according to claim 8, characterized in that the biasing means ( 56 56 ) einen elastischen Führungsdraht ( ) Has an elastic guide wire ( 52 52 ) mit einer Biegung umfasst, wobei der Führungsdraht ( ) Having a bend, wherein the guide wire ( 52 52 ) mit der Schneide ( ) (With the cutting edge 51 51 ) im Wesentlichen starr verbunden ist und derart im Rohrschaft ( ) Is essentially rigidly connected (such in the tubular shaft 24 24 ) geführt ist, dass die Schneide ( ) Is performed such that the cutting edge ( 51 51 ) gegenüber dem Rohrschaft ( ) Relative to the tubular shaft ( 24 24 ) in Richtung auf die Fixierebene (xy) hin vorgespannt ist. ) Is biased toward the fixing plane (xy) through.
  10. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, insbesondere nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Vorspanneinrichtung ( Medical instrument according to one of the preceding claims, in particular according to claim 8 or 9, characterized in that the biasing means ( 56 56 ) eine Sicke umfasst, die derart im Führungsdraht ( ) Comprises a bead (such in the guide wire 52 52 ) angeordnet ist, dass sie bei vorgeschobener Schneide ( is arranged) that they (when pushed forward cutting 51 51 ) nahe dem distalen Ende des Rohrschafts ( ) Near the distal end of the tubular shaft ( 24 24 ) ist. ) Is.
  11. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, insbesondere nach einem der Ansprüche 8–10, gekennzeichnet durch eine insbesondere rampenförmige Klingenführung ( Medical instrument according to one of the preceding claims, in particular according to any one of claims 8-10, characterized by an in particular ramp-shaped blade guide ( 53 53 ), die derart ausgebildet und angeordnet ist, dass sie die Schneide ( ), Which is designed and arranged such that they (the cutting 51 51 ) aus einer zur Fixierebene (xy) beabstandeten Ausgangsposition durch eine Bewegung in der Schnittrichtung (x) auf die Fixierebene (xy) zuführt. ) Spaced from a (to the fixing xy) position by a movement in the cutting direction (x) on the fixing plane (xy) feeds.
  12. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, insbesondere nach einem der Ansprüche 8–11, dadurch gekennzeichnet, dass die Maulteile ( Medical instrument according to one of the preceding claims, in particular according to any one of claims 8-11, characterized in that the jaw parts ( 10 10 , . 10' 10 ' ) drehbeweglich zueinander angeordnet sind und die Klingenführung ( ) Are rotatably mounted to each other and the blade guide ( 53 53 ) derart ausgebildet ist, dass die Schneide ( ) Is constructed such that the cutting edge ( 51 51 ) in eine Ausgangsposition nahe der Drehachse der Maulteile ( ) (In a starting position near the axis of rotation of the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' ) bringbar ist. ) Can be brought.
  13. Medizinisches Instrument, insbesondere Rohrschaftinstrument zum Greifen und/oder Koagulieren und/oder Durchtrennen von Gewebe nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch einen Rohrschaft ( Medical instrument, in particular a tubular shaft instrument for gripping and / or coagulating and / or cutting tissue according to one of the preceding claims, characterized by a tubular shaft ( 24 24 ) zur Aufnahme der Maulteile ( ) (For receiving the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' ) und mindestens ein Gelenk ( ) And at least a joint ( 40 40 ) zum drehbeweglichen Lagern der Maulteile ( ) (For rotatably supporting the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' ) derart, dass die Maulteile ( ) Such that the jaw parts ( 10 10 , . 10' 10 ' ) aus einer Öffnungsstellung in eine Schließstellung bringbar sind, um das Gewebe mit den Klemmflächen ( ) Can be brought from an open position to a closed position, to the fabric (with the clamping surfaces 12 12 , . 12' 12 ' ) zu fixieren, wobei das Gelenk ( to fix), said joint ( 40 40 ) derart ausgebildet ist, dass die Drehachse ( ) Is constructed such that the axis of rotation ( 1 1 ) des Gelenks ( () Of the articulation 40 40 ) außerhalb der Maulteile ( ) (Outside of the jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' ) liegt und das distale Ende mindestens eines Maulteils ( ), And the distal end of at least one jaw part ( 10 10 , . 10' 10 ' ) beim Offnen von dem distalen Ende des Rohrschafts ( ) (At the opening of the distal end of the tubular shaft 24 24 ) wegbewegbar ist. ) Can be moved away.
  14. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, insbesondere nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass das Gelenk ( Medical instrument according to one of the preceding claims, in particular according to claim 13, characterized in that the hinge ( 40 40 ) eine Kulissenführung umfasst. ) Comprises a link guide.
  15. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, insbesondere nach Anspruch 13 oder 14, dadurch gekennzeichnet, dass das Gelenk ( Medical instrument according to one of the preceding claims, in particular according to claim 13 or 14, characterized in that the hinge ( 40 40 ) eine Gelenkführung an einem der beiden Maulteile ( ) A hinge guide (at one of the two jaw parts 10 10 , . 10' 10 ' ) und mindestens eine Schiene oder Nut am anderen der beiden Maulteile ( ) And at least one rail or slot on the other of the two jaw parts ( 10 10 , . 10' 10 ' ) umfasst. ) Includes.
  16. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, insbesondere nach einem der Ansprüche 14–16, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens zwei Teil-Gelenke ( Medical instrument according to one of the preceding claims, in particular according to any one of claims 14-16, characterized in that at least two part-joints ( 40 40 , . 40' 40 ' ) zur Bildung eines, vorzugsweise mittig zwischen den Teil-Gelenken ( ) To form a, preferably in the center (between the part-joints 40 40 , . 40' 40 ' ) angeordneten, Durchlasses voneinander beabstandet vorgesehen sind. ) Are arranged, the passage are provided spaced from each other.
  17. Medizinisches Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zum Offnen und Schließen eines zu bewegenden Maulteils ( Medical instrument according to one of the preceding claims, characterized in that (for opening and closing a jaw member to be moved 10' 10 ' ) ein im Wesentlichen linear bewegbares Band vorgesehen ist, das mit einem elastischen Endabschnitt am zu bewegenden Maulteil ( ) Is a substantially linearly movable belt is provided, which (with a resilient end portion to the moving jaw part 10' 10 ' ) befestigt ist. ) Is attached.
DE102006056405A 2006-11-29 2006-11-29 Tubular shaft device e.g. electrosurgical tubular shaft device, for e.g. coagulating tissue of patient, has pivot for rotatably supporting jaw parts and formed in such manner that rotational axis of pivot lies outside jaw parts Withdrawn DE102006056405A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102006056405A DE102006056405A1 (en) 2006-11-29 2006-11-29 Tubular shaft device e.g. electrosurgical tubular shaft device, for e.g. coagulating tissue of patient, has pivot for rotatably supporting jaw parts and formed in such manner that rotational axis of pivot lies outside jaw parts

Applications Claiming Priority (20)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102006056405A DE102006056405A1 (en) 2006-11-29 2006-11-29 Tubular shaft device e.g. electrosurgical tubular shaft device, for e.g. coagulating tissue of patient, has pivot for rotatably supporting jaw parts and formed in such manner that rotational axis of pivot lies outside jaw parts
JP2009530780A JP5149903B2 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Medical equipment
EP07818472.8A EP2077774B1 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
AT07818469T AT544412T (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
US12/444,356 US8142474B2 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
AT07818471T AT538736T (en) 2006-10-05 2007-09-26 medical tool
PCT/EP2007/008387 WO2008040484A2 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Handle for a tubular shaft instrument and tubular shaft instrument comprising a removable handle
PCT/EP2007/008388 WO2008040485A2 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Medical instrument
US12/444,379 US8133224B2 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Medical instrument
PCT/EP2007/008386 WO2008040483A1 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
CN 200780036616 CN101522118B (en) 2006-10-05 2007-09-26 Medical instrument
EP07818469A EP2077785B1 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
PL07818469.4T PL2077785T3 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
US12/444,336 US8795275B2 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
CN 200780036396 CN101522120B (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
EP07818471A EP2077773B1 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Medical instrument
CN 200780036059 CN101516285B (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
JP2009530779A JP5244804B2 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
JP2009530781A JP5149904B2 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument
PCT/EP2007/008389 WO2008040486A2 (en) 2006-10-05 2007-09-26 Tubular shaft instrument

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102006056405A1 true DE102006056405A1 (en) 2008-07-31

Family

ID=39563642

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102006056405A Withdrawn DE102006056405A1 (en) 2006-11-29 2006-11-29 Tubular shaft device e.g. electrosurgical tubular shaft device, for e.g. coagulating tissue of patient, has pivot for rotatably supporting jaw parts and formed in such manner that rotational axis of pivot lies outside jaw parts

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102006056405A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2017174707A3 (en) * 2016-04-07 2017-11-30 Tontarra Medizintechnik Gmbh Shaft for a medical instrument, and medical instrument, in particular homopolar or bipolar medical instrument

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4444166A1 (en) 1994-12-12 1996-06-20 Urotech Med Tech Gmbh Flexible knife for surgical use
US20020177849A1 (en) * 2001-01-24 2002-11-28 Schulze Dale R. Surgical instrument with a dissecting tip
US6775575B2 (en) * 2001-02-26 2004-08-10 D. Bommi Bommannan System and method for reducing post-surgical complications
EP1557132A1 (en) * 2004-01-26 2005-07-27 Steve Livneh A multi-mode surgical instrument
DE102004026179A1 (en) * 2004-05-14 2005-12-08 Erbe Elektromedizin Gmbh The electrosurgical instrument

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4444166A1 (en) 1994-12-12 1996-06-20 Urotech Med Tech Gmbh Flexible knife for surgical use
US20020177849A1 (en) * 2001-01-24 2002-11-28 Schulze Dale R. Surgical instrument with a dissecting tip
US6775575B2 (en) * 2001-02-26 2004-08-10 D. Bommi Bommannan System and method for reducing post-surgical complications
EP1557132A1 (en) * 2004-01-26 2005-07-27 Steve Livneh A multi-mode surgical instrument
DE102004026179A1 (en) * 2004-05-14 2005-12-08 Erbe Elektromedizin Gmbh The electrosurgical instrument

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2017174707A3 (en) * 2016-04-07 2017-11-30 Tontarra Medizintechnik Gmbh Shaft for a medical instrument, and medical instrument, in particular homopolar or bipolar medical instrument

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69636081T2 (en) The jaw assembly for endoscopic instruments
EP0210125B1 (en) Forceps for bipolar electrocoagulation
DE3409944C2 (en)
EP0901347B2 (en) Instrument with a bendable handle
DE19652792C2 (en) Medical handling device, particularly for endoscopic applications
US5368596A (en) Augmented awl for creating channels in human bone tissue
DE60314109T2 (en) Device for multiple sampling
DE4431561C2 (en) Medical handling device
DE69827773T2 (en) absaugfähikeiten tube for a biopsy pliers with rinsing- and
DE60304007T2 (en) Surgical stapling and fastening device for
EP2229887B1 (en) Lancet device with sterile protection
DE69233382T2 (en) Dissektomieinstrumente for the spine
DE3824910C2 (en) Arthroscopy hook punch
DE69830727T2 (en) Biopsy forceps with removable handle part
EP2049037B1 (en) Device for introducing and positioning surgical instruments
EP1527743B1 (en) Medical device for electrotomy
EP0892620B1 (en) Surgical thread cutter
DE602004006218T2 (en) Treatment instrument for endoscope
DE60109214T2 (en) Vessel sealing device and vascular separation device
EP1022989B1 (en) Instrument or forceps for medical, in particular endoscopic, use
DE10003020C2 (en) bipolar grasping instrument
DE19780579B4 (en) Bendable endoscopic instrument
DE102006027873B4 (en) Endoscopic multifunction surgical unit
DE60034091T2 (en) A surgical instrument and method for endoscopic tissue dissection
DE69925854T2 (en) The endoscopic bipolar electrosurgical forceps-

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
R016 Response to examination communication
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20140603