DE102006013119A1 - Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest - Google Patents

Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest Download PDF

Info

Publication number
DE102006013119A1
DE102006013119A1 DE102006013119A DE102006013119A DE102006013119A1 DE 102006013119 A1 DE102006013119 A1 DE 102006013119A1 DE 102006013119 A DE102006013119 A DE 102006013119A DE 102006013119 A DE102006013119 A DE 102006013119A DE 102006013119 A1 DE102006013119 A1 DE 102006013119A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
backrest
seating furniture
lever
actuator
headrest
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102006013119A
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Stanzwerk Wetter Sichelschmidt GmbH and Co KG
Original Assignee
Stanzwerk Wetter Sichelschmidt GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE202005020080.8 priority Critical
Priority to DE202005020080U priority patent/DE202005020080U1/en
Application filed by Stanzwerk Wetter Sichelschmidt GmbH and Co KG filed Critical Stanzwerk Wetter Sichelschmidt GmbH and Co KG
Priority to DE102006013119A priority patent/DE102006013119A1/en
Publication of DE102006013119A1 publication Critical patent/DE102006013119A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47CCHAIRS; SOFAS; BEDS
    • A47C7/00Parts, details, or accessories of chairs or stools
    • A47C7/36Support for the head or the back
    • A47C7/40Support for the head or the back for the back
    • A47C7/402Support for the head or the back for the back adjustable in height
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47CCHAIRS; SOFAS; BEDS
    • A47C7/00Parts, details, or accessories of chairs or stools
    • A47C7/36Support for the head or the back
    • A47C7/38Support for the head or the back for the head

Abstract

The furniture has a backrest (7), and a head rest (8) integrated in the backrest, where the head rest is vertically adjustable and slope adjustable against the backrest. A guidance operating lever (1) is linked or fastened at both side walls of the backrest, and connected with a control lever. The control lever is arranged at the rear side of the backrest and controls the pivoting of the head rest.

Description

  • Sitzmöbel mit Rückenlehne und verstellbarer Kopfstütze Die Erfindung betrifft ein Sitzmöbel mit Rückenlehne und in die Rückenlehne integrierter Kopfstütze, wobei die Rückenlehne vorzugsweise neigungsverstellbar ist und wobei die Kopfstütze gegenüber der Rückenlehne neigungsverstellbar und vorzugsweise höhenverstellbar ist. Seating furniture with backrest and adjustable headrest The invention relates to a chair with backrest and in the backrest integrated headrest, being the backrest is preferably adjustable in inclination and wherein the headrest against the backrest tilt adjustable and preferably height adjustable.
  • Ein Sitzmöbel dieser Art ist aus der DE 203 02 994 U1 Ein Sitzmöbel dieser Art ist aus der DE 203 02 994 U1 bekannt. known. Ausgehend von diesem Stand der Technik liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, ein Sitzmöbel gattungsgemäßer Art zu schaffen, bei dem die Kopfstütze vorzugsweise manuell neigungsverstellbar ist, wobei es für die Funktion der Neigungsverstellung gleichgültig sein soll, ob der Benutzer an einer Seitenrandkante der Kopfstütze oder im Mittelbereich der Kopfstütze anfasst und diese verschwenkt. Based on this prior art, the invention is based on the object of creating a seat of the generic type in which the headrest is preferably manually adjustable in inclination, it being irrelevant for the function of the inclination adjustment whether the user is on a side edge of the headrest or in the Grips the central area of ​​the headrest and swivels it. Unabhängig von der Angriffsposition zur Verstellung der Neigung soll eine exakte Verstellung der Kopfstütze gegenüber der Rückenlehne ermöglicht sein. Regardless of the attack position for adjusting the inclination, an exact adjustment of the headrest relative to the backrest should be made possible. Insbesondere soll eine solche Ausbildung auch bei mehrsitzigen Sitzmöbeln anwendbar sein. In particular, such a training should also be applicable to multi-seat furniture. A seating of this kind is from the A seating of this kind is from the DE 203 02 994 U1 DE 203 02 994 U1 known. known. Based on this state of the art, the present invention seeks to provide a chair generic type in which the headrest is preferably manually adjustable tilt, and it should be indifferent to the function of tilt adjustment, whether the user on a side edge of the headrest or in the Middle area of the headrest touches and this pivots. Based on this state of the art, the present invention seeks to provide a chair generic type in which the headrest is preferably manually adjustable tilt, and it should be indifferent to the function of tilt adjustment, whether the user on a side edge of the headrest or in the middle area of ​​the headrest touches and these pivots. Regardless of the attack position for adjusting the inclination exact adjustment of the headrest relative to the backrest should be possible. Regardless of the attack position for adjusting the inclination exact adjustment of the headrest relative to the backrest should be possible. In particular, such training should also be applicable to multi-seat seating. In particular, such training should also be applicable to multi-seat seating.
  • Zur Lösung dieser Aufgabe schlägt die Erfindung vor, dass an beiden Seitenwangen der Rückenlehne jeweils Führungsstellhebel befestigt oder angelenkt sind und mit der Kopfstütze verbunden sind, mittels derer die Kopfstütze in eine nach hinten geschwenkte Ruhelage und in eine nach oben aufgerichtete Gebrauchslage verschwenkbar ist, dass hinterseitig der Rückenlehne ein Steuerhebel angeordnet ist, der mit der Kopfstütze verbunden ist oder an dieser angelenkt ist und der über eine quer verlaufende Traverse mit den Führungsstellhebeln verbunden ist, mittels dessen die Schwenkbewegung der Kopfstütze gesteuert ist.to solution this task strikes the invention that on both side walls of the backrest each guide lever are attached or hinged and connected to the headrest, by means of the headrest in a pivoted to the rear rest position and in an upwardly erected Position of use is pivotable that the back of the backrest a control lever is arranged, which is connected to the headrest is or is hinged to this and the cross over a traverse with the guide levers is connected, controlled by means of which the pivotal movement of the headrest is.
  • Gemäß dieser Ausbildung ist jeweils an der rechten und linken Seitenwange der Rückenlehne, vorzugsweise außen liegend, die Anordnung der Führungsstellhebel vorgesehen. Der Steuerhebel ist vorzugsweise mittig hinter der Rückenlehne angeordnet, wobei der Steuerhebel über eine quer verlaufende Traverse mit den Führungsstellhebeln gekoppelt beziehungsweise verbunden ist. Die seitlichen Führungsstellhebel können sichtbar an der Außenseite der Rückenlehne angeordnet sein, so dass sie als zusätzliches Stilelement für den Benutzer sichtbar sind. Aufgrund der erfindungsgemäßen Gestaltung ist eine unmittelbar überlagerte Anordnung von Führungsstellhebeln und Steuerstellhebeln vermieden, wobei eine solche Anordnung dazu führen würde, dass sich Quetschstellen zwischen Führungsstellhebeln und Steuerstellhebeln bilden könnten, so dass der Benutzer sich hier verletzen könnte. Durch die außen liegende seitliche Anordnung der Führungsstellhebel und die mittige Anordnung des Steuerstellhebels wird eine solche Klemm- und Quetschgefahr vermieden. Zudem wird durch die erfindungsgemäße Kombination erreicht, dass die Kopfstütze vom Benutzer an beliebiger Stelle manuell ergriffen und in die entsprechende Position neigungsverstellt werden kann, wobei durch den Steuerstellhebel in Verbindung mit der Quertraverse und den damit gekoppelten Führungsstellhebeln ein synchroner Gleichlauf der Führungsstellhebel sichergestellt ist, so dass eine exakte und lagerichtige Funktion beim Verstellen der Kopfstütze relativ zur Rückenlehne erreicht ist.According to this Training is on each of the right and left side cheeks Backrest, preferably Outside lying, the arrangement of the guide lever provided. The control lever is preferably in the center behind the backrest arranged, with the control lever via a transverse traverse with the guide levers coupled or connected. The lateral guide levers can visible on the outside the backrest be arranged so that it as an additional style element for the user are visible. Due to the design according to the invention is an immediately superimposed Arrangement of guide levers and control levers avoided, with such an arrangement to do so to lead would, that squeezing between Führungsstellhebeln and Steuerstellhebeln could form so the user could get hurt here. By the outside lateral arrangement of the guide lever and the central arrangement of the control lever becomes such Clamping and crushing hazard avoided. In addition, by the combination according to the invention achieved that the headrest of Users manually grabbed at any point and in the appropriate Position can be tilted, with the control lever in conjunction with the cross-beam and the guide levers coupled thereto a synchronous synchronization of the guide lever is ensured, so that an exact and correct position function when adjusting the headrest relative to the backrest is reached.
  • Bevorzugt ist dabei vorgesehen, dass der Schwenkbewegung der Kopfstütze eine Schiebebewegung überlagert ist.Prefers is provided that the pivoting movement of the headrest a Sliding motion superimposed is.
  • Hierdurch wird gewährleistet, dass sich das Polster, welches sich gegebenenfalls über die Rückenlehne und die Kopfstütze durchgehend erstreckt, beim Verschwenken der Kopfstütze aus der nach hinten abgewinkelten Lage in die etwa aufrechte Gebrauchslage keine Falten oder Verwerfungen bildet, so dass der Sitzbezug unabhängig von der Stellung der Kopfstütze jeweils straff gespannt ist.hereby is guaranteed that the pad, which optionally over the backrest and the headrest extends continuously when pivoting the headrest the angled back position in the approximately upright position of use No wrinkles or warping forms, making the seat cover independent of the position of the headrest each taut.
  • Eine besonders bevorzugte Weiterbildung wird darin gesehen, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel jeweils am Ende von dritten Stellhebeln angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze angelenkt sind und die zweiten Stellhebel endseitig mir einer Quertraverse verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln drehbar gelagert ist, und dass von der Quertraverse etwa mittig als Steuerhebel ein vierter Stellhebel abragt, an dem ein fünfter Stellhebel angelenkt ist, der mit der Kopfstütze gelenkig verbunden ist, so dass die Kopfstütze aus einer nach hinten abgeschwenkten Ruhelage in eine nach oben aufgeschwenkte Gebrauchslage verstellbar ist.A Particularly preferred development is seen in that as guide lever on both side bolsters of the backrest first and second levers are hinged, with the first lever are articulated at the end of third levers, with the other end hinged to the headrest are and the second levers end me with a crossbeam connected behind the back the backrest is arranged and rotatable with the ends of the third levers is stored, and that of the cross-beam approximately centrally as a control lever a fourth lever protrudes, hinged to the fifth lever is that with the headrest hinged, so that the headrest from a swung backwards Resting position adjustable in an upwardly pivoted position of use is.
  • Hierdurch wird ein besonders funktionstüchtiges und aus relativ wenigen Einzelteilen bestehendes Verstellsystem zur Verfügung gestellt, welches den Erfordernissen einer komfortablen Benutzung des Sitzmöbels entgegenkommt.hereby becomes a particularly functional and from relatively few individual parts existing adjustment system to disposal which meets the requirements of a comfortable use of the seating furniture accommodates.
  • Unter Umständen kann aus Stabilitätsgründen vorgesehen sein, dass die ersten Stellhebel und die zweiten Stellhebel jeweils an einer Beschlagplatte angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne fixiert ist.Under circumstances can be provided for stability reasons be that the first lever and the second lever each are hinged to a fitting plate, each on a side wall of the backrest is fixed.
  • Um die Betätigung zu erleichtern kann zudem vorgesehen sein, dass zwischen der Seitenwange der Rückenlehne und dem ersten Stellhebel eine Zugfeder angeordnet ist, mittels derer der Stellhebel in der Ruhelage und in der Gebrauchslage gehalten ist.To facilitate the operation can also be provided that between the side cheek of the backrest and the first lever a tension spring is arranged, by means of which the adjusting lever is held in the rest position and in the position of use.
  • Aus dem gleichen Grunde kann vorgesehen sein, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ein Wegbegrenzungsanschlag vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel in der Gebrauchslage anliegt. Out For the same reason can be provided that on the side wall the backrest a Wegbegrenzungsanschlag is provided, on which the first lever in the position of use.
  • Insbesondere kann auch vorgesehen sein, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne verstellbare Kopfstütze aufweist. Especially It can also be provided that the seating is multi-seated and common for all seats backrest adjustable headrest having.
  • Um anstelle der rein manuellen Verstellung auch eine automatische Verstellung mit einem Fremdantrieb realisieren zu können, ist vorgesehen, dass die Traverse mit einem Stellantrieb zur Verstellung der Kopfstütze gekoppelt ist. Around instead of the purely manual adjustment also an automatic adjustment to be able to realize with a third-party drive, it is provided that the traverse coupled with an actuator for adjusting the headrest is.
  • Vorzugsweise ist vorgesehen, dass der Stellantrieb als linearer Stellantrieb ausgebildet ist. Preferably is provided that the actuator as a linear actuator is trained.
  • Des Weiteren ist bevorzugt, dass der Stellantrieb mit einem Endbereich an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, während der andere Endbereich an einem Stellhebel angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse verbunden ist. Of Further, it is preferable that the actuator has an end portion hinged or attached to parts that are fixed to the frame with the backrest are connected while the other end portion is hinged to a lever which is rigid connected to the rotatable crossbar.
  • Zudem ist vorgesehen, dass der Stellantrieb und dessen Anlenkstellen mittig hinter der Rückenlehne zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. moreover is provided that the actuator and its pivot points in the middle behind the backrest is arranged between the side walls.
  • Auch bei Anordnung eines Stellantriebes wird eine exakte Beweglichkeit der Teile insbesondere durch die Traverse sichergestellt, auch dann, wenn ein mehrsitziges Möbel hiermit ausgestattet wird. Also when an actuator is arranged an exact mobility the parts in particular ensured by the traverse, even if a multi-seated furniture is equipped herewith.
  • Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in der Zeichnung dargestellt und im Folgenden näher beschrieben. embodiments The invention are illustrated in the drawing and in the following described in more detail.
  • Es zeigt: It shows:
  • 1 wesentliche Bestandteile der Rückenlehne und der Kopfstütze eines Sitzmöbels nebst Beschlagteilen in Seitenansicht, etwa im Mittelschnitt, bei nach hinten abgeschwenkter Kopfstütze; essential components of the backrest and the headrest of a chair together with fittings in a side view, approximately in the middle section, with the headrest pivoted backwards; 1 1 essential components of the backrest and the headrest of a seat and fittings in side view, such as in the middle section, with the headrest swung back to the rear; essential components of the backrest and the headrest of a seat and fittings in side view, such as in the middle section, with the headrest swung back to the rear;
  • 2 desgleichen bei in Gebrauchslage aufgeschwenkter Kopfstütze; 2 likewise when headrest swung open in the position of use; 2 desgleichen bei in Gebrauchslage aufgeschwenkter Kopfstütze; 2 likewise when headrest swung open in the position of use; 2 desgleichen bei in Gebrauchslage aufgeschwenkter Kopfstütze; 2 likewise when headrest swung open in the position of use; 2 desgleichen bei in Gebrauchslage aufgeschwenkter Kopfstütze; 2 likewise when headrest swung open in the position of use;
  • 3 das Beschlagsystem in Ansicht; 3 the hardware system in view; 3 das Beschlagsystem in Ansicht; 3 the hardware system in view; 3 das Beschlagsystem in Ansicht; 3 the hardware system in view; 3 das Beschlagsystem in Ansicht; 3 the hardware system in view;
  • 4 das Beschlagsystem in Schrägansicht. 4 the fitting system in an oblique view. 4 das Beschlagsystem in Schrägansicht. 4 the fitting system in an oblique view. 4 das Beschlagsystem in Schrägansicht. 4 the fitting system in an oblique view. 4 das Beschlagsystem in Schrägansicht. 4 the fitting system in an oblique view.
  • 5 eine Variante mit Stellantrieb in der Ansicht analog a variant with actuator in the same view 1 1 gesehen; seen; 5 5 a variant with actuator in the view analog a variant with actuator in the view analog 1 1 seen; lakes;
  • 6 die Variante in der Ansicht analog 2 . 6 the variant in the view analog 2 , 6 die Variante in der Ansicht analog 2 . 6 the variant in the view analog 2 , 6 die Variante in der Ansicht analog 2 . 6 the variant in the view analog 2 , 6 die Variante in der Ansicht analog 2 . 6 the variant in the view analog 2 , 6 die Variante in der Ansicht analog 2 . 6 the variant in the view analog 2 , 6 die Variante in der Ansicht analog 2 . 6 the variant in the view analog 2 , 6 die Variante in der Ansicht analog 2 . 6 the variant in the view analog 2 , 6 die Variante in der Ansicht analog 2 . 6 the variant in the view analog 2 ,
  • In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 In der Zeichnung sind nur die hier interessierenden wesentlichen Bestandteile eines Sitzmöbels gezeigt, nämlich die Rückenlehne 7 , die in die Rückenlehne 7 integrierte Kopfstütze 8 sowie ein Gestellteil 9 des Sitzmöbels. Der Polsterbezug 10 kann durchgehend über die Frontseite der Rückenlehne 7 und die Frontseite und die Randkante der Kopfstütze 8 verlegt sein, wie in 1 und 2 veranschaulicht. Die Rückenlehne 7 kann insgesamt am Korpus des Möbels neigungsverstellbar angeordnet sein. In jedem Falle ist aber die Kopfstütze 8 gegenüber der Rückenlehne 7 neigungsverstellbar, und zwar aus einer nach hinten abgeschwenkten Ruhelage gemäß adjustable in inclination, from a rest position pivoted backwards according to 1 1 in eine nach vorn aufrecht auf geschwenkte Gebrauchslage gemäß in a forwardly upright position of use according to 2 2 . . Des Weiteren kann die Kopfstütze Furthermore, the headrest 8 8th gegenüber der Rückenlehne opposite the backrest 7 7th auch höhenverstellbar sein, so dass sich beim Verstellen aus der Lage gemäß also be adjustable in height, so that when adjusting from the position according to 1 1 in die Lage gemäß into the situation according to 2 2 eine Verlagerung der Kopfstütze a relocation of the headrest 8 8th nach relativ oben ergibt. relatively upwards. Es ist hierbei durch die Linie It's here by the line 11 11 eine mögliche Trennfuge zwischen dem oberen Ende der Rückenlehne a possible parting line between the top of the backrest 7 7th und dem unteren Ende der Kopfstütze and the lower end of the headrest 8 8th symbolisiert. symbolizes. Die Rückenlehne The backrest 7 7th ist fest an einem Gestellteil is fixed to a frame part 12 12th fixiert, während die Kopfstütze fixed while the headrest 8 8th durch später noch beschriebene Stellmechanismen gehalten und neigungsverstellbar ist. is held and tilt adjustable by adjusting mechanisms described later. In the drawing, only the relevant here essential components of a chair are shown, namely the backrest In the drawing, only the relevant essential components of a chair are shown here, namely the backrest 7 7th in the backrest in the backrest 7 7th integrated headrest integrated headrest 8th 8th and a frame part and a frame part 9 9 of the chair. of the chair. The upholstery cover The upholstery cover 10 10 can be continuous across the front of the backrest can be continuous across the front of the backrest 7 7th and the front and the peripheral edge of the headrest and the front and the peripheral edge of the headrest 8th 8th be misplaced as in be misplaced as in 1 1 and other 2 2 illustrated. illustrated. The backrest The backrest 7 7th can be arranged tilt adjustable overall on the body of the furniture. can be arranged tilt adjustable overall on the body of the furniture. In any case, but the headrest In any case, but the headrest 8th 8th opposite the backrest opposite the backrest 7 7th adjustable in inclination, namely from a pivoted to the rear rest position according to adjustable in inclination, namely from a pivoted to the rear rest position according to 1 1 in a forward upright pivoted position of use according to in a forward upright pivoted position of use according to 2 2 , Furthermore, the headrest , Furthermore, the headrest 8th 8th opposite the backrest opposite the backrest 7 7th also be adjustable in height, so that when adjusting from the position according to Also be adjustable in height, so that when adjusting from the position according to 1 1 according to the situation according to the situation 2 2 a shift of the headrest a shift of the headrest 8th 8th after relatively above results. after relatively above results. It is here by the line It is here by the line 11 11 a possible parting line between the upper end of the backrest a possible parting line between the upper end of the backrest 7 7th and the lower end of the headrest and the lower end of the headrest 8th 8th symbolizes. symbolizes. The backrest The backrest 7 7th is firmly attached to a frame part is firmly attached to a frame part 12 12 fixed while the headrest fixed while the headrest 8th 8th is held by later described adjusting mechanisms and tilt adjustable. is held by later described adjusting mechanisms and tilt adjustable.
  • Gemäß der Erfindung ist an beiden Seitenwangen der Rückenlehne 7, vorzugsweise an den Außenseiten der Seitenwangen, beispielsweise im Bereich des Gestellteiles 12, eine Anordnung von Führungsstellhebeln vorgesehen, die das Verbindungsglied zwischen Rückenlehnenbestandteilen und Kopfstütze 8 darstellen. Mittels dieser Führungsstellhebel ist die Kopfstütze 8 aus der Position gemäß 1 in die Position gemäß 2 und zurück in die Position gemäß 1 verstellbar. Zusätzlich ist hinterseitig der Rückenlehne ein Steuerhebelsystem angeordnet, welches mit der Kopfstütze 8 verbunden ist und über eine quer verlaufende Traverse 13 mit den Führungsstellhebeln verbunden ist. Auf diese Weise wird die Schwenkbewegung der Kopfstütze 8 gesteuert und die Kopfstütze 8 bei der Schwenkbewegung geführt. guided during the pivoting movement. Die Führungselemente sind außen liegend angeordnet, während das Steuerelement quasi innen liegend hinter der Rückseite des Sitzmöbels vorgesehen ist. The guide elements are arranged on the outside, while the control element is provided, so to speak, on the inside behind the rear of the chair. Vorzugsweise ist dabei der Schwenkbewegung der Kopfstütze The pivoting movement of the headrest is preferred 8 8th eine Schiebebewegung überlagert. a sliding movement is superimposed. According to the invention is on both side cheeks of the backrest According to the invention is on both side cheeks of the backrest 7 7th , Preferably on the outer sides of the side walls, for example in the region of the frame part , Preferably on the outer sides of the side walls, for example in the region of the frame part 12 12 , An arrangement of Führungsstellhebeln provided which the connecting member between the backrest components and headrest , An arrangement of guide control levers provided which the connecting member between the backrest components and headrest 8th 8th represent. represent. By means of this guide lever is the headrest By means of this guide lever is the headrest 8th 8th from the position according to from the position according to 1 1 in the position according to in the position according to 2 2 and back to the position according to and back to the position according to 1 1 adjustable. adjustable. In addition, behind the backrest, a control lever system is arranged, which with the headrest In addition, behind the backrest, a control lever system is arranged, which with the headrest 8th 8th is connected and via a transverse traverse is connected and via a transverse traverse 13 13th is connected to the guide levers. is connected to the guide levers. In this way, the pivoting movement of the headrest In this way, the pivoting movement of the headrest 8th 8th controlled and the headrest controlled and the headrest 8th 8th guided during the pivoting movement. guided during the pivoting movement. The guide elements are arranged on the outside, while the control is provided quasi inside lying behind the back of the chair. The guide elements are arranged on the outside, while the control is provided quasi inside lying behind the back of the chair. Preferably, the pivoting movement of the headrest Preferably, the pivoting movement of the headrest 8th 8th a sliding movement superimposed. a sliding movement superimposed.
  • Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln Insbesondere sind als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne an dem Bestandteil 12 erste und zweite Stellhebel angelenkt, wobei die ersten Stellhebel 1 jeweils am Ende von dritten Stellhebeln 3 angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze 8 angelenkt sind. Zweite Stellhebel 2 sind ebenfalls an dem Bestandteil 12 der Rückenlehne angelenkt und endseitig mit der Quertraverse 13 verbunden, die rückseitig der Rückenlehne 7 in deren unteren Bereich angeordnet ist und die mit ihren Enden an den dritten Stellhebeln 3 3 drehbar gelagert ist. is rotatably mounted. Von der Quertraverse From the cross member 13 13 ragt etwa mittig als Steuerhebel ein vierter Stellhebel A fourth control lever protrudes approximately in the middle as a control lever 4 4th ab, an dem ein fünfter Stellhebel from where a fifth lever 5 5 als Bestandteil des Steuerhebelsystems angelenkt ist, der wiederum mit der Kopfstütze is hinged as part of the control lever system, which in turn is linked to the headrest 8 8th gelenkig verbunden ist. is articulated. Auf diese Weise kann die Kopfstütze This way the headrest can 8 8th aus der nach hinten abgeschwenkten Ruhelage gemäß from the rest position pivoted backwards according to 1 1 in die nach oben auf geschwenkte Gebrauchslage gemäß into the position of use pivoted upwards according to 2 2 verstellt werden. adjusted. Die ersten Stellhebel The first levers 1 1 und die zweiten Stellhebel and the second control lever 2 2 sind jeweils an einer Beschlagplatte are each on a fitting plate 6 6th angelenkt, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne hinged, each on a side wall of the backrest 7 7th , insbesondere an dem Teil , especially on the part 12 12 , fixiert ist. , is fixed. Zwischen der Seitenwange der Rückenlehne Between the side of the backrest 7 7th und dem ersten Stellhebel and the first control lever 1 1 ist eine Zugfeder is a tension spring 14 14th eingespannt, mittels derer der Stellhebel clamped, by means of which the adjusting lever 1 1 sowohl in der Ruhelage gemäß both in the rest position according to 1 1 als auch in der Gebrauchslage gemäß as well as in the position of use according to 2 2 federnd vorgespannt gehalten ist. is held resiliently biased. Dabei ist der Befestigungspunkt der Zugfeder The fastening point is the tension spring 14 14th an dem Hebel on the lever 1 1 an einem Vorsprung vorgesehen (im Bereich provided on a ledge (in the area 15 15th ). ). Das andere Ende der Zugfeder ist bei The other end of the mainspring is at 16 16 an dem Beschlagteil on the fitting part 6 6th vorgesehen. intended. Die Anlenkstelle The hub 17 17th des Stellhebels of the control lever 1 1 ist so vorgesehen, dass in der Ruhelage gemäß is provided so that in the rest position according to 1 1 die Zugfeder the mainspring 14 14th ein Drehmoment im Uhrzeigersinn auf den Hebel a clockwise torque on the lever 1 1 ausübt, so dass dieser in die dargestellte Lage gezwungen ist. exercises, so that it is forced into the position shown. In der Position gemäß In the position according to 2 2 übt die Zugfeder exercises the mainspring 14 14th auf den Stellhebel on the lever 1 1 ein Drehmoment entgegen dem Uhrzeigersinn aus, so dass dieser in die in a counter-clockwise torque so that it goes into the in 2 2 gezeigte Lage gezwungen und in dieser gehalten ist. The position shown is forced and held in this. Um eine genaue Positionierung zu erreichen, ist an der Seitenwangen beziehungsweise an dem Bestandteil In order to achieve precise positioning, is on the side walls or on the component 12 12th der Rückenlehne the backrest 7 7th ein Wegbegrenzungsanschlag a limit stop 18 18th vorgesehen, im Ausführungsbeispiel an der Beschlagplatte provided, in the exemplary embodiment on the fitting plate 6 6th , an welchem der erste Stellhebel on which the first control lever 1 1 in der Gebrauchslage gemäß in the position of use according to 2 2 unter Federvorspannung anliegt. is applied under spring tension. Vorzugsweise kann das Sitzmöbel mehrsitzig beispielsweise als Doppelsessel oder auch als Couch ausgebildet sein, wobei die neigungsverstellbare Kopfstütze dann über die gesamte Breite des Sitzmöbels reicht, so dass durch Betätigung der Kopfstütze die Gebrauchsposition oder die Ruheposition bezüglich aller Sitzpositionen des Sitzmöbels gleichzeitig eingestellt wird. The seating furniture can preferably be designed with multiple seats, for example as a double armchair or also as a couch, with the tilt-adjustable headrest then extending over the entire width of the seating furniture, so that the position of use or the rest position with regard to all seating positions of the seating furniture is set simultaneously by actuating the headrest. In particular, as a guide lever on both side cheeks of the backrest to the component In particular, as a guide lever on both side cheeks of the backrest to the component 12 12 first and second control levers articulated, the first lever first and second control levers articulated, the first lever 1 1 each at the end of third levers each at the end of third levers 3 3 are hinged, with the other end to the headrest are hinged, with the other end to the headrest 8th 8th are articulated. are articulated. Second levers Second levers 2 2 are also on the component are also on the component 12 12th the backrest articulated and end with the crossbar the backrest articulated and end with the crossbar 13 13th connected to the back of the backrest connected to the back of the backrest 7 7th is arranged in the lower region and with their ends to the third levers is arranged in the lower region and with their ends to the third levers 3 3 is rotatably mounted. is rotatably mounted. From the crossbeam From the crossbeam 13 13 protrudes approximately in the middle as a control lever a fourth lever protrudes approximately in the middle as a control lever a fourth lever 4 4th from where a fifth lever from where a fifth lever 5 5 hinged as part of the control lever system, which in turn with the headrest hinged as part of the control lever system, which in turn with the headrest 8th 8th articulated is connected. articulated is connected. That way, the headrest can That way, the headrest can 8th 8th from the swung back to the rest position according to from the swung back to the rest position according to 1 1 in the upwardly pivoted position of use according to in the upwardly pivoted position of use according to 2 2 be adjusted. be adjusted. The first levers The first levers 1 1 and the second levers and the second levers 2 2 are each on a fitting plate are each on a fitting plate 6 6th hinged, each on a side cheek of the backrest hinged, each on a side cheek of the backrest 7 7th , especially on the part , especially on the part 12 12 , is fixed. , is fixed. Between the side bolster of the backrest Between the side bolster of the backrest 7 7th and the first lever and the first lever 1 1 is a tension spring is a tension spring 14 14th clamped, by means of which the lever clamped, by means of which the lever 1 1 both in the rest position according to both in the rest position according to 1 1 as well as in the position of use according to as well as in the position of use according to 2 2 is held resiliently biased. is held resiliently biased. Here is the attachment point of the tension spring Here is the attachment point of the tension spring 14 14th on the lever on the lever 1 1 provided on a projection (in the area provided on a projection (in the area 15 15th ). ). The other end of the tension spring is included The other end of the tension spring is included 16 16 on the fitting part on the fitting part 6 6th intended. intended. The articulation point The articulation point 17 17th of the control lever of the control lever 1 1 is provided so that in the rest position according to is provided so that in the rest position according to 1 1 the tension spring the tension spring 14 14th a torque in a clockwise direction on the lever a torque in a clockwise direction on the lever 1 1 exercises, so that this is forced into the position shown. exercises, so that this is forced into the position shown. In the position according to In the position according to 2 2 exercises the tension spring exercises the tension spring 14 14th on the lever on the lever 1 1 a torque in the counterclockwise direction, so that this in the in a torque in the counterclockwise direction, so that this in the in 2 2 forced position shown and held in this. forced position shown and held in this. In order to achieve an accurate positioning, is on the side cheeks or on the component In order to achieve an accurate positioning, is on the side cheeks or on the component 12 12th the backrest the backrest 7 7th a path limit stop a path limit stop 18 18th provided, in the embodiment of the fitting plate provided, in the embodiment of the fitting plate 6 6th at which the first lever at which the first lever 1 1 in the position of use according to in the position of use according to 2 2 under spring preload. under spring preload. Preferably, the seat can be multi-seated, for example, as a double armchair or as a couch, the tilt-adjustable headrest then extends over the entire width of the chair, so that by using the headrest, the position of use or rest position with respect to all seating positions of the chair is set simultaneously. Preferably, the seat can be multi-seated, for example, as a double armchair or as a couch, the tilt-adjustable headrest then extends over the entire width of the chair, so that by using the headrest, the position of use or rest position with respect to all seating positions of the chair is set simultaneously.
  • In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 In den Zeichnungsfiguren 5 und 6 ist ein Sitzmöbel mit entsprechendem Verstellsystem gezeigt, wobei zusätzlich die Traverse 13 mit einem Stellantrieb 19 zur Verstellung der Kopfstütze 8 gekoppelt ist. Der Stellantrieb 19 ist im Ausführungsbeispiel als linearer Stellantrieb ausgebildet, wobei das Teil mit der Anlenkstelle 21 aus dem Gehäuseteil ( 19 ) ausfahrbar und in dieses einfahrbar ist. Der Stellantrieb ist mittels einer drahtlosen oder drahtgebundenen Fernbedienung bedienbar. In the drawing figures 5 and 6 is a chair with appropriate adjustment shown, in addition to the crossbar is a chair with appropriate adjustment shown, in addition to the crossbar 13 13 with an actuator with an actuator 19 19th for adjusting the headrest for adjusting the headrest 8th 8th is coupled. is coupled. The actuator The actuator 19 19th is formed in the embodiment as a linear actuator, wherein the part with the articulation point is formed in the embodiment as a linear actuator, wherein the part with the articulation point 21 21st from the housing part ( from the housing part ( 19 19th ) and retractable into this is retractable. ) and retractable into this is retractable. The actuator can be operated by means of a wireless or wired remote control. The actuator can be operated by means of a wireless or wired remote control.
  • Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 Mit einem Endbereich 20 ist der Stellantrieb 19 an Teilen angelenkt oder befestigt, die gestellfest mit der Rückenlehne verbunden sind, beispielsweise mit dem Stellteil 12 . Der andere Endbereich 21 ist an einem Stellhebel 22 angelenkt, der starr mit der Traverse 13 verbunden ist und von dieser abragt. Durch Betätigung des Stellantriebes 19 ist somit die Traverse 13 drehbar, so dass das Sitzmöbel aus der Position gemäß 5 in die Position gemäß 6 verstellbar ist und wieder zurück in die Position gemäß is adjustable and back to the position according to 5 5 . . With an end area With an end area 20 20th is the actuator is the actuator 19 19th hinged or attached to parts that are connected to the backrest with the backrest, for example with the control part hinged or attached to parts that are connected to the backrest with the backrest, for example with the control part 12 12 , The other end area , The other end area 21 21st is on a lever is on a lever 22 22nd hinged, the rigid with the Traverse hinged, the rigid with the traverse 13 13 connected and protrudes from this. connected and protrudes from this. By actuating the actuator By actuating the actuator 19 19th is thus the traverse is thus the traverse 13 13 rotatable, allowing the seating from the position according to rotatable, allowing the seating from the position according to 5 5 in the position according to in the position according to 6 6th is adjustable and back to the position according to is adjustable and back to the position according to 5 5 , ,
  • Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 Vorzugsweise ist der Stellantrieb 19 sowie dessen Anlenkstellen 20 , 21 und der Stellhebel 22 mittig des Verlaufs der Traverse 13 angeordnet, und zwar hinter der Rückenlehne 7 . Auch bei dieser Anordnung ist es insbesondere bei mehrsitzigen Möbeln möglich, die Verstellung der Kopfstütze 8 für alle Sitzplätze durch einen einzigen Stellantrieb zu bewirken, wobei durch die Quertraverse to effect for all seats by a single actuator, whereby by the cross member 13 13th eine entsprechende Versteifung erreicht wird und ein Parallellauf der angeschlossenen Elemente zur Verstellung der Kopfstütze a corresponding stiffening is achieved and a parallel run of the connected elements for adjusting the headrest 8 8th gewährleistet ist. is guaranteed. Preferably, the actuator Preferably, the actuator 19 19th as well as its articulation points as well as its articulation points 20 20th . . 21 21st and the lever and the lever 22 22nd in the middle of the course of the traverse in the middle of the course of the traverse 13 13 arranged, behind the backrest arranged, behind the backrest 7 7th , Even with this arrangement, it is possible in particular in multi-seat furniture, the adjustment of the headrest Even with this arrangement, it is possible in particular in multi-seat furniture, the adjustment of the headrest 8th 8th to effect for all seats by a single actuator, with the cross-beam to effect for all seats by a single actuator, with the cross-beam 13 13 a corresponding stiffening is achieved and a parallel operation of the connected elements for adjusting the headrest a corresponding stiffening is achieved and a parallel operation of the connected elements for adjusting the headrest 8th 8th is guaranteed. is guaranteed.
  • Die Erfindung ist nicht auf die Ausführungsbeispiele beschränkt, sondern im Rahmen der Offenbarung vielfach variabel. The Invention is not on the embodiments limited, but in the context of the Revelation often variable.
  • Alle neuen, in der Beschreibung und/oder Zeichnung offenbarten Einzel- und Kombinationsmerkmale werden als erfindungswesentlich angesehen. All new individual items disclosed in the description and / or drawing. and combination features are considered essential to the invention.

Claims (11)

  1. Sitzmöbel mit Rückenlehne (7) und in die Rückenlehne (7) integrierter Kopfstütze (8), wobei die Rückenlehne (7) vorzugsweise neigungsverstellbar ist und wobei die Kopfstütze (8) gegenüber der Rückenlehne (7) neigungsverstellbar und vorzugsweise höhenverstellbar ist, dadurch gekennzeichnet, dass an beiden Seitenwangen der Rückenlehne (7) jeweils Führungsstellhebel befestigt oder angelenkt sind und mit der Kopfstütze (8) verbunden sind, mittels derer die Kopfstütze (8) in eine nach hinten geschwenkte Ruhelage und in eine nach oben aufgerichtete Gebrauchslage verschwenkbar ist, dass hinterseitig der Rückenlehne (7) ein Steuerhebel angeordnet ist, der mit der Kopfstütze (8) verbunden ist oder an dieser angelenkt ist und der über eine quer verlaufende Traverse (13) mit den Führungsstellhebeln verbunden ist, mittels dessen die Schwenkbewegung der Kopfstütze (8 ) gesteuert ist. ) is controlled. Seating furniture with backrest ( Seating furniture with backrest ( 7 7th ) and in the backrest ( ) and in the backrest ( 7 7th ) integrated headrest ( ) integrated headrest ( 8th 8th ), whereby the backrest ( ), whereby the backrest ( 7 7th ) is preferably adjustable in inclination and wherein the headrest ( ) is preferably adjustable in inclination and wherein the headrest ( 8th 8th ) opposite the backrest ( ) opposite the backrest ( 7 7th ) is tilt-adjustable and preferably height-adjustable, characterized in that on both side cheeks of the backrest ( ) is tilt-adjustable and preferably height-adjustable, characterized in that on both side cheeks of the backrest ( 7 7th ) each guide lever are attached or articulated and with the headrest ( ) each guide lever are attached or articulated and with the headrest ( 8th 8th ), by means of which the headrest ( ), by means of which the headrest ( 8th 8th ) is pivotable in a rest position pivoted backwards and in an upwardly oriented position of use, that the backrest of the backrest ( ) is pivotable in a rest position pivoted backwards and in an upwardly oriented position of use, that the backrest of the backrest ( 7 7th ) a control lever is arranged, which is connected to the headrest ( ) a control lever is arranged, which is connected to the headrest ( 8th 8th ) is connected or hinged to this and the transverse traverse ( ) is connected or hinged to this and the transverse traverse ( 13 13 ) is connected to the Führungsstellhebeln, by means of which the pivoting movement of the headrest ( ) is connected to the guide control levers, by means of which the pivoting movement of the headrest ( 8th 8th ) is controlled. ) is controlled.
  2. Sitzmöbel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Schwenkbewegung der Kopfstütze ( 8 ) eine Schiebebewegung überlagert ist. Seating furniture according to claim 1, characterized in that the pivoting movement of the headrest ( 8th ) a sliding movement is superimposed. Sitzmöbel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Schwenkbewegung der Kopfstütze ( 8 ) eine Schiebebewegung überlagert ist. Seating furniture according to claim 1, characterized in that the pivoting movement of the headrest ( 8th ) a sliding movement is superimposed. Sitzmöbel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Schwenkbewegung der Kopfstütze ( 8 ) eine Schiebebewegung überlagert ist. Seating furniture according to claim 1, characterized in that the pivoting movement of the headrest ( 8th ) a sliding movement is superimposed. Sitzmöbel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Schwenkbewegung der Kopfstütze ( 8 ) eine Schiebebewegung überlagert ist. Seating furniture according to claim 1, characterized in that the pivoting movement of the headrest ( 8th ) a sliding movement is superimposed. Sitzmöbel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Schwenkbewegung der Kopfstütze ( 8 ) eine Schiebebewegung überlagert ist. Seating furniture according to claim 1, characterized in that the pivoting movement of the headrest ( 8th ) a sliding movement is superimposed.
  3. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass als Führungshebel an beiden Seitenwangen der Rückenlehne ( 7 ) erste und zweite Stellhebel angelenkt sind, wobei die ersten Stellhebel ( 1 ) jeweils am Ende von dritten Stellhebeln ( 3 ) angelenkt sind, die mit dem anderen Ende an der Kopfstütze ( 8 ) angelenkt sind und die zweiten Stellhebel ( 2 ) endseitig mir einer Quertraverse ( 13 ) verbunden sind, die rückseitig hinter der Rückenlehne ( 7 ) angeordnet ist und mit den Enden an den dritten Stellhebeln ( 3 ) drehbar gelagert ist, und dass von der Quertraverse ( ) is rotatably mounted and that the cross member ( 13 13 ) etwa mittig als Steuerhebel ein vierter Stellhebel ( ) a fourth control lever ( 4 4th ) abragt, an dem ein fünfter Stellhebel ( ) on which a fifth adjusting lever ( 5 5 ) angelenkt ist, der mit der Kopfstütze ( ) is hinged to the headrest ( 8 8th ) gelenkig verbunden ist, so dass die Kopfstütze ( ) is articulated so that the headrest ( 8 8th ) aus einer nach hinten abgeschwenkten Ruhelage in eine nach oben aufgeschwenkte Gebrauchslage verstellbar ist. ) is adjustable from a rest position pivoted to the rear into a position of use pivoted upwards. Seating furniture according to one of claims 1 or 2, characterized in that as a guide lever on both side cheeks of the backrest ( Seating furniture according to one of claims 1 or 2, characterized in that as a guide lever on both side cheeks of the backrest ( 7 7th ) first and second lever are hinged, wherein the first lever ( ) first and second lever are hinged, wherein the first lever ( 1 1 ) at the end of third levers ( ) at the end of third levers ( 3 3 hinged at the other end of the headrest ( hinged at the other end of the headrest ( 8th 8th ) are hinged and the second lever ( ) are hinged and the second lever ( 2 2 ) at the end with a crossbeam ( ) at the end with a crossbeam ( 13 13 ) behind the backrest ( ) behind the backrest ( 7 7th ) is arranged and with the ends on the third levers ( ) is arranged and with the ends on the third levers ( 3 3 ) is rotatably mounted, and that of the cross-beam ( ) is rotatably mounted, and that of the cross-beam ( 13 13 ) approximately centrally as a control lever a fourth lever ( ) approximately centrally as a control lever a fourth lever ( 4 4th ), at which a fifth lever ( ), at which a fifth lever ( 5 5 ) hinged with the headrest ( ) hinged with the headrest ( 8th 8th ) is hinged, so that the headrest ( ) is hinged, so that the headrest ( 8th 8th ) is adjustable from a pivoted to the rear rest position in an upwardly pivoted position of use. ) is adjustable from a pivoted to the rear rest position in an upwardly pivoted position of use.
  4. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Stellhebel ( 1 ) und die zweiten Stellhebel ( 2 ) jeweils an einer Beschlagplatte ( 6 ) angelenkt sind, die jeweils an einer Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) fixiert ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 3, characterized in that the first adjusting lever ( 1 ) and the second levers ( 2 ) each on a fitting plate ( 6 ), each on a side cheek of the backrest ( 7 ) is fixed.
  5. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) und dem ersten Stellhebel ( 1 ) eine Zugfeder ( 14 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) und dem ersten Stellhebel ( 1 ) eine Zugfeder ( 14 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) und dem ersten Stellhebel ( 1 ) eine Zugfeder ( 14 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) und dem ersten Stellhebel ( 1 ) eine Zugfeder ( 14 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) und dem ersten Stellhebel ( 1 ) eine Zugfeder ( 14 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) und dem ersten Stellhebel ( 1 ) eine Zugfeder ( 14 ) angeordnet ist, mittels derer der Stellhebel ( ) is arranged, by means of which the adjusting lever ( 1 1 ) in der Ruhelage und in der Gebrauchslage gehalten ist. ) is held in the rest position and in the position of use. Seating furniture according to one of claims 1 to 4, characterized in that between the side cheek of the backrest ( Seating furniture according to one of claims 1 to 4, characterized in that between the side cheek of the backrest ( 7 7th ) and the first lever ( ) and the first lever ( 1 1 ) a tension spring ( ) a tension spring ( 14 14th ) is arranged, by means of which the adjusting lever ( ) is arranged, by means of which the adjusting lever ( 1 1 ) is held in the rest position and in the position of use. ) is held in the rest position and in the position of use.
  6. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass an der Seitenwange der Rückenlehne ( 7 ) ein Wegbegrenzungsanschlag ( 18 ) vorgesehen ist, an dem der erste Stellhebel ( 1 ) in der Gebrauchslage anliegt. Seating furniture according to one of claims 1 to 5, characterized in that on the side cheek of the backrest ( 7 ) a limit stop ( 18 ) is provided, on which the first lever ( 1 ) in the position of use.
  7. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne ( 7 ) verstellbare Kopfstütze ( 8 ) aufweist. Seating furniture according to one of claims 1 to 6, characterized in that the seating is multi-seated and common for all seats backrest ( 7 ) adjustable headrest ( 8th ) having. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne ( 7 ) verstellbare Kopfstütze ( 8 ) aufweist. Seating furniture according to one of claims 1 to 6, characterized in that the seating is multi-seated and common for all seats backrest ( 7 ) adjustable headrest ( 8th ) having. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne ( 7 ) verstellbare Kopfstütze ( 8 ) aufweist. Seating furniture according to one of claims 1 to 6, characterized in that the seating is multi-seated and common for all seats backrest ( 7 ) adjustable headrest ( 8th ) having. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne ( 7 ) verstellbare Kopfstütze ( 8 ) aufweist. Seating furniture according to one of claims 1 to 6, characterized in that the seating is multi-seated and common for all seats backrest ( 7 ) adjustable headrest ( 8th ) having. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne ( 7 ) verstellbare Kopfstütze ( 8 ) aufweist. Seating furniture according to one of claims 1 to 6, characterized in that the seating is multi-seated and common for all seats backrest ( 7 ) adjustable headrest ( 8th ) having. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne ( 7 ) verstellbare Kopfstütze ( 8 ) aufweist. Seating furniture according to one of claims 1 to 6, characterized in that the seating is multi-seated and common for all seats backrest ( 7 ) adjustable headrest ( 8th ) having. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne ( 7 ) verstellbare Kopfstütze ( 8 ) aufweist. Seating furniture according to one of claims 1 to 6, characterized in that the seating is multi-seated and common for all seats backrest ( 7 ) adjustable headrest ( 8th ) having. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne ( 7 ) verstellbare Kopfstütze ( 8 ) aufweist. Seating furniture according to one of claims 1 to 6, characterized in that the seating is multi-seated and common for all seats backrest ( 7 ) adjustable headrest ( 8th ) having. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Sitzmöbel mehrsitzig ist und für alle Sitzplätze gemeinsame Rückenlehne ( 7 ) verstellbare Kopfstütze ( 8 ) aufweist. Seating furniture according to one of claims 1 to 6, characterized in that the seating is multi-seated and common for all seats backrest ( 7 ) adjustable headrest ( 8th ) having.
  8. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Traverse ( 13 ) mit einem Stellantrieb ( 19 ) zur Verstellung der Kopfstütze ( 8 ) gekoppelt ist. Seating furniture according to one of claims 1 to 7, characterized in that the traverse ( 13 ) with an actuator ( 19 ) for adjusting the headrest ( 8th ) is coupled.
  9. Sitzmöbel nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) als linearer Stellantrieb ausgebildet ist. Seating furniture according to claim 8, characterized in that the actuator ( 19 ) is designed as a linear actuator. Sitzmöbel nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) als linearer Stellantrieb ausgebildet ist. Seating furniture according to claim 8, characterized in that the actuator ( 19 ) is designed as a linear actuator. Sitzmöbel nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) als linearer Stellantrieb ausgebildet ist. Seating furniture according to claim 8, characterized in that the actuator ( 19 ) is designed as a linear actuator. Sitzmöbel nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) als linearer Stellantrieb ausgebildet ist. Seating furniture according to claim 8, characterized in that the actuator ( 19 ) is designed as a linear actuator. Sitzmöbel nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) als linearer Stellantrieb ausgebildet ist. Seating furniture according to claim 8, characterized in that the actuator ( 19 ) is designed as a linear actuator.
  10. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) mit einem Endbereich ( 20 ) an Teilen angelenkt oder befestigt ist, die gestellfest mit der Rückenlehne ( 7 ) verbunden sind, während der andere Endbereich ( 21 ) an einem Stellhebel ( 22 ) angelenkt ist, der starr mit der drehbaren Traverse ( 13 ) verbunden ist. Seating furniture according to one of claims 8 or 9, characterized in that the actuator ( 19 ) with an end region ( 20 ) is articulated or fastened to parts that are fixed to the frame with the backrest ( 7 ), while the other end region ( ), while the other end region ( 21 21st ) on a lever ( ) on a lever ( 22 22nd ), which is rigid with the rotatable traverse ( ), which is rigid with the rotatable traverse ( 13 13 ) connected is. ) connected is.
  11. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls. Sitzmöbel nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass der Stellantrieb ( 19 ) und dessen Anlenkstellen ( 20 , 21 ) mittig hinter der Rückenlehne ( 7 ) zwischen deren Seitenwangen angeordnet ist. Seating furniture according to one of claims 8 to 10, characterized in that the actuator ( 19 ) and its articulation points ( 20 . 21 ) in the middle behind the backrest ( 7 ) is arranged between the side walls.
DE102006013119A 2005-12-21 2006-03-22 Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest Withdrawn DE102006013119A1 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202005020080.8 2005-12-21
DE202005020080U DE202005020080U1 (en) 2005-12-21 2005-12-21 Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest
DE102006013119A DE102006013119A1 (en) 2005-12-21 2006-03-22 Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202005020080U DE202005020080U1 (en) 2005-12-21 2005-12-21 Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest
DE102006013119A DE102006013119A1 (en) 2005-12-21 2006-03-22 Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102006013119A1 true DE102006013119A1 (en) 2007-06-28

Family

ID=38108949

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202005020080U Expired - Lifetime DE202005020080U1 (en) 2005-12-21 2005-12-21 Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest
DE102006013119A Withdrawn DE102006013119A1 (en) 2005-12-21 2006-03-22 Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202005020080U Expired - Lifetime DE202005020080U1 (en) 2005-12-21 2005-12-21 Seat furniture, has guidance operating lever linked or fastened at both side walls of backrest, and connected with control lever, which is arranged at rear side of backrest and controls pivoting of head rest

Country Status (1)

Country Link
DE (2) DE202005020080U1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2012075973A1 (en) * 2010-12-07 2012-06-14 Loddenkemper Polstermöbel Gmbh Seating and reclining furniture comprising a position-alterable back rest
DE102011109668A1 (en) * 2011-08-08 2013-02-14 Ferdinand Lusch Gmbh & Co. Kg Seating furniture, particularly upholstered furniture, such as sofa, comprises backrest, headrest, swivel fitting for adjustment of headrest and actuating device for actuating swivel fitting, where backrest is connected with headrest
DE102013200328A1 (en) * 2013-01-11 2014-07-17 himolla Polstermöbel GmbH Seating / reclining furniture
EP3552520A1 (en) * 2018-04-09 2019-10-16 Dongguan Weihong Hardware and Plastic Products Co., Ltd. Electric support system for headrest

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202008016813U1 (en) * 2008-12-19 2009-03-26 Rolf Benz Ag & Co. Kg Seating furniture with adjustable headrest
DE102012020377A1 (en) 2012-10-18 2014-04-24 Hannes Rachbauer Reclining furniture, has spinal element rotatably supported through swivel joint and executed without stirrups, and another spinal element supported on seat surface or reclining surface

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2012075973A1 (en) * 2010-12-07 2012-06-14 Loddenkemper Polstermöbel Gmbh Seating and reclining furniture comprising a position-alterable back rest
DE102011109668A1 (en) * 2011-08-08 2013-02-14 Ferdinand Lusch Gmbh & Co. Kg Seating furniture, particularly upholstered furniture, such as sofa, comprises backrest, headrest, swivel fitting for adjustment of headrest and actuating device for actuating swivel fitting, where backrest is connected with headrest
DE102011109668B4 (en) * 2011-08-08 2017-06-29 Ferdinand Lusch Gmbh & Co. Kg Seating furniture with adjustable headrest
DE102013200328A1 (en) * 2013-01-11 2014-07-17 himolla Polstermöbel GmbH Seating / reclining furniture
EP3552520A1 (en) * 2018-04-09 2019-10-16 Dongguan Weihong Hardware and Plastic Products Co., Ltd. Electric support system for headrest

Also Published As

Publication number Publication date
DE202005020080U1 (en) 2006-02-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69831430T2 (en) Vehicle seat with a neck protection device in a rear impact
AT304003B (en) Seat with backrest
EP2164363B1 (en) Drawer frame with a fastening device for a front panel
DE3704083C2 (en) Function seating
DE19853156B4 (en) Seat
EP2887834B1 (en) Chair, in particular office chair
EP1440632B1 (en) Chair with quick-adjustable force accumulator
DE19823632C1 (en) Office chair
DE102005016943B4 (en) Ottoman
DE2727785C2 (en)
DE69630796T2 (en) ADJUSTMENT FOR A CHAIR
DE3051224C2 (en) Ergonomic visual display unit operator chair - has back rest pivoted and sprung to swivel seat to accommodate work, relax and lean forward positions
DE102006018353B4 (en) Device for adjusting the seat depth of a vehicle seat
DE4312113C1 (en) Seating
EP1452114B1 (en) Seating furniture with backrest and headrest
EP1401677B1 (en) Headrest arrangement for a vehicle seat and vehicle seat fitted with said headrest arrangement, particularly a spare seat
EP1845822B2 (en) Support element for seating furniture
DE19646470B4 (en) Motor vehicle seat with a backrest and a seat
DE3616475C1 (en) Height-adjustable swivel chair equipped with gas pressure spring, in particular office chair or armchair
EP2440429B1 (en) Vehicle seat
EP2051606B1 (en) Armchair
EP2374657B1 (en) Armrest and operating workplace with such an armrest
DE60200399T2 (en) Seating furniture with a seat and a backrest
DE4327373C2 (en) Chair, especially office chair
DE102010014126B4 (en) Seating furniture with a seat pivotable in a standing-up assistance position

Legal Events

Date Code Title Description
R005 Application deemed withdrawn due to failure to request examination

Effective date: 20130323