DE102005047188A1 - Holder for holding surgical instruments and/or tools in a basket or sterile container comprises a base body having clamping arms one of which supports a bearing element which faces in the direction of the other arm - Google Patents

Holder for holding surgical instruments and/or tools in a basket or sterile container comprises a base body having clamping arms one of which supports a bearing element which faces in the direction of the other arm

Info

Publication number
DE102005047188A1
DE102005047188A1 DE102005047188A DE102005047188A DE102005047188A1 DE 102005047188 A1 DE102005047188 A1 DE 102005047188A1 DE 102005047188 A DE102005047188 A DE 102005047188A DE 102005047188 A DE102005047188 A DE 102005047188A DE 102005047188 A1 DE102005047188 A1 DE 102005047188A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
characterized
surgical
holder according
contact element
preceding
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE102005047188A
Other languages
German (de)
Other versions
DE102005047188B4 (en
Inventor
Mariana Dipl.-Ing.(FH) Jakab
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Aesculap AG
Original Assignee
Aesculap AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Aesculap AG filed Critical Aesculap AG
Priority to DE102005047188A priority Critical patent/DE102005047188B4/en
Publication of DE102005047188A1 publication Critical patent/DE102005047188A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102005047188B4 publication Critical patent/DE102005047188B4/en
Application status is Active legal-status Critical
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61LMETHODS OR APPARATUS FOR STERILISING MATERIALS OR OBJECTS IN GENERAL; DISINFECTION, STERILISATION, OR DEODORISATION OF AIR; CHEMICAL ASPECTS OF BANDAGES, DRESSINGS, ABSORBENT PADS, OR SURGICAL ARTICLES; MATERIALS FOR BANDAGES, DRESSINGS, ABSORBENT PADS, OR SURGICAL ARTICLES
    • A61L2/00Methods or apparatus for disinfecting or sterilising materials or objects other than foodstuffs or contact lenses; Accessories therefor
    • A61L2/26Accessories or devices or components used for biocidal treatment
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B50/00Containers, covers, furniture or holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments, e.g. sterile covers
    • A61B50/20Holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B50/00Containers, covers, furniture or holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments, e.g. sterile covers
    • A61B50/20Holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments
    • A61B50/22Racks
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B50/00Containers, covers, furniture or holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments, e.g. sterile covers
    • A61B50/30Containers specially adapted for packaging, protecting, dispensing, collecting or disposing of surgical or diagnostic appliances or instruments
    • A61B50/33Trays
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B50/00Containers, covers, furniture or holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments, e.g. sterile covers
    • A61B50/30Containers specially adapted for packaging, protecting, dispensing, collecting or disposing of surgical or diagnostic appliances or instruments
    • A61B50/34Baskets
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B50/00Containers, covers, furniture or holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments, e.g. sterile covers
    • A61B50/30Containers specially adapted for packaging, protecting, dispensing, collecting or disposing of surgical or diagnostic appliances or instruments
    • A61B2050/3011Containers specially adapted for packaging, protecting, dispensing, collecting or disposing of surgical or diagnostic appliances or instruments having carrying handles
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61LMETHODS OR APPARATUS FOR STERILISING MATERIALS OR OBJECTS IN GENERAL; DISINFECTION, STERILISATION, OR DEODORISATION OF AIR; CHEMICAL ASPECTS OF BANDAGES, DRESSINGS, ABSORBENT PADS, OR SURGICAL ARTICLES; MATERIALS FOR BANDAGES, DRESSINGS, ABSORBENT PADS, OR SURGICAL ARTICLES
    • A61L2202/00Aspects relating to methods or apparatus for disinfecting or sterilising materials or objects
    • A61L2202/20Targets to be treated
    • A61L2202/24Medical instruments, e.g. endoscopes, catheters, sharps

Abstract

Holder (22) comprises a base body (24) having clamping arms (28) one of which supports a bearing element (42) which faces in the direction of the other arm. The bearing element forms only one part of the surface of one clamping arm. The bearing element is made from a material different from the material of the clamping arms. An independent claim is also included for a set of holders. Preferred Features: Each clamping arm supports at least one bearing element. The bearing element is in the form of a protrusion which defines a point-like or linear edge (52) facing the clamping arm.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine chirurgische Halterung zum Haltern chirurgischer Instrumente und/oder Werkzeuge in einem chirurgischen Behälter, insbesondere in einem Siebkorb oder einen Sterilbehälter, umfassend einen klammerförmigen Grundkörper, welcher mindestens einen, vorzugsweise zwei Klemmarme aufweist. The present invention relates to a surgical support for supporting surgical instruments and / or tools in a surgical container, in particular in a strainer basket or a sterile container comprising a bracket-shaped base body which preferably has a at least two clamping arms.
  • Chirurgische Halterungen der eingangs beschriebenen Art sind üblicherweise mit chirurgischen Behältern verbunden oder mit diesen verbindbar, um chirurgische Instrumente und/oder Werkzeuge in definierter Weise in den chirurgischen Behältern zu halten, beispielsweise in einem Siebkorb oder einem Sterilbehälter. Surgical holders of the type described above are usually connected to the surgical containers or can be connected with these to hold surgical instruments and / or tools in a defined manner in the surgical containers, for example in a strainer basket or a sterile container. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass bei der Reinigung, der Sterilisierung sowie der Lagerung die Instrumente und Werkzeuge in definierter Weise gehalten und gegen Beschädigungen geschützt sind. In this way it is ensured that during the cleaning, sterilization and storage, the instruments and tools are kept in a defined manner and protected from damage.
  • Aus der From the US 6,244,447 B1 US 6,244,447 B1 ist beispielsweise eine chirurgische Halterung der eingangs beschriebenen Art bekannt. for example, discloses a surgical support of the type described at the outset. Diese umfasst ein Stützelement, welches vollständig mit einer ein Lagerungsprofil bildenden Silikonbeschichtung umgeben ist. This comprises a support member which is completely surrounded with a storage profile-forming silicone coating. Die Silikonbeschichtung bildet dabei sowohl den Grundkörper als auch die Klemmarme. The silicone coating forms both the base and the clamping arms. Nachteilig dabei ist, dass bei einer Beschädigung der aus Silikon hergestellten Klemmarme die gesamte Halterung unbrauchbar wird. thereby, a disadvantage is that in case of damage of the clamp arms made of silicone, the entire holder is unusable. Des weiteren bieten die Silikonfinger für große und schwere Instrumente und Werkzeuge keine ausreichende Stabilität. Furthermore, the silicone finger for large and heavy instruments and tools do not provide sufficient stability.
  • Es ist daher Aufgabe der vorliegenden Erfindung, eine chirurgische Halterung der eingangs beschriebenen Art so zu verbessern, dass sie geeignet ist, auch schwere Instrumente und Werkzeuge geschützt und sicher zu halten. It is therefore an object of the present invention to improve a surgical holder of the type described above such that it is capable of being protected even heavy instruments and tools and to keep safe.
  • Diese Aufgabe wird bei einer chirurgischen Halterung der eingangs beschriebenen Art erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass mindestens einer der Klemmarme mindestens ein in Richtung auf den anderen Klemmarm hin weisendes Anlageelement trägt, welches nur einen Teil der Oberfläche des mindestens einen Klemmarms bildet, und dass das mindestens eine Anlageelement aus einem anderen Material als der Klemmarm hergestellt ist. This object is according to the invention in a surgical holder of the type described above is achieved in that at least one of the clamp arms bears at least one pointing in the direction of the other clamp arm towards abutment element which forms only a part of the surface of the at least one clamping arm, and that the at least one equipment member being made of a different material is prepared as the clamp arm.
  • Die erfindungsgemäße Weiterbildung einer gattungsgemäßen chirurgischen Halterung hat den Vorteil, dass durch Verwendung eines anderen Materials für den Klemmarm eine ausreichende Stabilität der Halterung sichergestellt werden kann. The further development of the invention a generic surgical holder has the advantage that by using a different material for the clamp arm a sufficient stability of the bracket can be ensured. Durch Vorsehen des Anlageelements werden Instrument und Werkzeug jedoch ausreichend geschützt, beispielsweise wenn der Grundkörper aus einem Metall hergestellt ist, welches zu einer Beschädigung der Instrumente oder Werkzeuge beim Einführen derselben in die Halterung führen kann. By providing the contact element instrument and tool are, however, sufficiently protected, for example, when the base body is made of a metal which damage to the instruments or tools during the insertion thereof can result in the holder. Des weiteren ist es vorteilhaft, dass das Anlageelement nur einen Teil der Oberfläche des mindestens einen Klemmarms bildet, so dass insbesondere beim Reinigen eine Abschattung von Teilen des Instruments verringert werden kann. Furthermore, it is advantageous that the contact element constitutes only a portion of the surface of at least one clamping arm, so that when cleaning shading of parts of the instrument can in particular be reduced. Dies bedeutet, dass beispielsweise der Grundkörper in einer Größe und Stabilität ausgebildet werden kann, die es gestattet, sehr schwere Instrumente oder Werkzeuge zu haltern, das Anlageelement jedoch zum Beispiel nur eine linienförmige Anlagekante für das Instrument oder Werkzeug definiert. This means that, for example, the base body can be formed in a size and stability, which allows to support very heavy instruments or tools, but, for example, defines the abutment element only a line-shaped contact edge of the instrument or tool. Ferner kann bereits durch sehr kleine Anlageelemente ein Verrutschen von Instrumenten oder Werkzeugen in der Halterung vermieden werden, insbesondere dann, wenn das Material, aus dem das Anlageelement hergestellt ist, eine hohe Rutschfestigkeit aufweist. Further, a slipping of instruments or tools in the holder can be avoided already very small area elements, in particular when the material from which the contact element is produced which has a high slip resistance.
  • Vorteilhafterweise trägt jeder Klemmarm mindestens ein Anlageelement. Advantageously, each clamp arm carries at least one contact element. Dadurch kann jegliche Beschädigung von Instrumenten oder Werkzeugen beim Einführen in die Halterung und während des Lagerns darin vermieden werden. This can be avoided in any damage of instruments or tools when inserted into the holder and during storage.
  • Besonders günstig ist es, wenn das mindestens eine Anlageelement mit dem mindestens einen Klemmarm lösbar verbindbar ist. it when the at least one contact element is detachably connected to the at least one clamp arm is particularly favorable. Beispielsweise bei einer Beschädigung des Anlageelements kann dieses auf einfache Weise ausgewechselt werden, ohne dass die gesamte Halterung unbrauchbar wird. For example, in case of damage of the contact element that can be replaced easily without the entire support is useless.
  • Um zu vermeiden, dass das in der Halterung zu lagernde Instrument oder Werkzeug mit dem Grundkörper in Kontakt kommen kann, ist es vorteilhaft, wenn das mindestens eine Anlageelement in Form eines Vorsprungs ausgebildet ist. In order to avoid that the can come into contact in the holder to be stored instrument or tool to the base body, it is advantageous if the at least one contact element is designed in the form of a projection. Auf diese Weise wird das Instrument oder Werkzeug in der Halterung vom Grundkörper beabstandet gehalten. In this way, the instrument or tool into the holder from the base body is held apart.
  • Günstigerweise ist der Vorsprung langgestreckt. Conveniently, the projection is elongated. So wird eine optimale Anlage des Instruments oder Werkzeugs an das Anlageelement gewährleistet. Thus, an optimum system of the instrument or tool is ensured at the abutment element.
  • Die Gefahr eines Durchrutschens von Instrumenten durch die Halterung oder aus dieser heraus wird verringert, wenn der Vorsprung eine punkt- oder linienförmige, in Richtung auf den anderen Klemmarm hin weisende Anlagekante definiert. The risk of slippage of instruments through the holder or out of is reduced when the projection defines a point or line, pointing in the direction of the other clamp arm towards the contact edge. Durch die punkt- oder linienförmige Ausbildung der Anlagekante des Anlageelements wird eine Abschattung des Instruments oder Werkzeugs bei der Reinigung minimiert. Through the point- or line-shaped configuration of the contact edge of the contact element shading of the instrument or tool is minimized during cleaning.
  • Vorteilhaft ist es, wenn sich die Anlagekante parallel oder im wesentlichen parallel zu einer von dem mindestens einen Klemmarm definierten Längsrichtung erstreckt. it when the abutment edge extends parallel or substantially parallel to a plane defined by the at least one clamp arm longitudinal direction is advantageous. Diese Ausbildung gestattet es, beispielsweise ein Instrument quer zu seiner Längsrichtung zu halten, und zwar nicht nur punktförmig, sondern beispielsweise linienförmig. This configuration makes it possible to keep, for example, a tool transversely to its longitudinal direction, and not only one point but, for example, linearly.
  • Damit das Anlageelement sicher und unverlierbar am Grundkörper gehalten werden kann, ist es günstig, wenn der mindestens eine Klemmarm eine Anlageelementaufnahme aufweist und wenn das mindestens eine Anlageelement in der mindestens einen Anlageelementaufnahme festgelegt ist. Thus, the contact element can be held on the base body, secure and robust, it is advantageous if the at least one clamp arm has a bearing element receiving and if the at least one contact element a contact element receiving is fixed at least in the. Beispielsweise kann es dauerhaft festgelegt sein oder aber auch lösbar verbindbar mit der Anlageelementaufnahme sein. For example, it may be permanently fixed or be releasably connected to the system element receiving.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung kann vorgesehen sein, dass die mindestens eine Anlageelementaufnahme in Form einer Durchbrechung ausgebildet ist und dass das mindestens eine Anlageelement kraft- und/oder formschlüssig in der mindestens einen Anlageelementaufnahme gehalten ist. According to a preferred embodiment of the invention it can be provided that the at least one contact element receptacle is in the form of an opening, and that the non-positively at least one contact element and / or is positively held in the at least one contact element receiver. Beispielsweise kann das Anlageelement die Durchbrechung teilweise durchsetzen. For example, the contact element can pass through the opening part. Alternativ wäre es auch denkbar, die Anlageelementaufnahme in Form einer Vertiefung oder Aussparung auszubilden, in die das Anlageelement teilweise eintaucht. Alternatively, it would also be conceivable to design the conditioning element receptacle in the form of a depression or cavity into which the abutment member is partially immersed. Das Anlageelement kann in der Anlageelementaufnahme beispielsweise durch Kleben, Klemmen oder durch Ausbildung von Hinterschneidungen gehalten werden. The fixed member can be held in the system element receiving for example by gluing, clamps, or by forming undercuts. Selbstverständlich sind auch andere, dem Fachmann geläufige Befestigungsmöglichkeiten denkbar. Of course, other conceivable known to those skilled mounting options.
  • Ein besonders sicherer Halt des Anlageelements wird erreicht, indem das mindestens eine Anlageelement mindestens eine Hinterschneidung aufweist, in welche eine Begrenzung der mindestens einen Anlageelementaufnahme mindestens abschnittsweise eintaucht. A particularly secure retention of the contact element is achieved by the at least one contact element has at least one undercut in which a boundary of the at least one contact element holder is immersed at least in sections. Beispielsweise könnte die Hinterschneidung in Form einer oder zweier seitlich offener Nuten vorgesehen sein, in die ein Rand einer Durchbrechung eintaucht, wenn das Anlageelement mit dem Klemmarm verbunden ist. For example, the undercut could be provided in the form of one or two laterally open grooves, in which an edge of an opening is immersed, when the contact element is connected to the clamping arm.
  • Um eine Beschädigung von in der Halterung gehaltenen Instrumenten oder Werkzeugen zu verhindern, ist es vorteilhaft, wenn das mindestens eine Anlageelement aus einem weichen und/oder elastischen und/oder flexiblen Material hergestellt ist. In order to prevent damage held in the holder instruments or tools, it is advantageous if the at least one contact element is made of a soft and / or elastic and / or flexible material. Ferner wird so sichergestellt, dass beim Reinigen oder Sterilisieren unter hohem Druck das Anlageelement so weit nachgeben kann, dass das gesamte Instrument oder Werkzeug reinigbar ist. Further, this ensures that the contact element can yield as much cleaning or sterilizing under high pressure, that the entire instrument or tool can be cleaned.
  • Besonders einfach lassen sich Anlageelemente herstellen, wenn das weiche und/oder elastische und/oder federnde Material ein Kunststoff ist. Particularly simple system elements can be produced when the soft and / or elastic and / or resilient material is a plastic.
  • Besonders günstig ist es, wenn der Kunststoff Silikon ist. it if the plastic is silicone is particularly favorable. Insbesondere lässt sich mit einem Kunststoff, beispielsweise auch Silikon, auf einfache Weise mittels Spritzgusstechniken, Strangpressen oder -ziehen ein Anlageelement in Form eines langgestreckten Profils herstellen, welches jeweils auf eine gewünschte Länge zugeschnitten werden kann. In particular, can be combined with a plastic, for example, silicone, manufactured in a simple manner by means of injection molding techniques, extrusion or pulling a contact element in the form of an elongate profile, which can be cut to a desired length, respectively.
  • Vorzugsweise ist das Anlageelement aus einem Spritzgussprofil hergestellt. Preferably, the contact element is made of an injection molded profile. Das Spritzgussprofil lässt sich auf einfache Weise auf eine gewünschte Länge zuschneiden. The injection profile can be tailored easily to a desired length.
  • Um das Einführen eines Instruments oder Werkzeugs in die Halterung zu erleichtern, ist es vorteilhaft, wenn der Grundkörper aus einem elastischen und/oder federnden Material hergestellt ist. In order to facilitate insertion of an instrument or tool into the holder, it is advantageous if the base body is made of an elastic and / or resilient material. Beispielsweise beim Einführen können so die beiden Klemmarme relativ zueinander auseinanderbewegt werden, was das Einführen eines Instruments in den klammerförmigen Grundkörper erleichtert. For example, during the insertion so the two clamping arms can be moved apart relative to each other, which facilitates the insertion of an instrument into the bracket-shaped base body.
  • Günstigerweise ist das elastische und/oder federnde Material ein Metall. Conveniently, the elastic and / or resilient material is a metal. Durch Verwendung eines Metalls zur Ausbildung des Grundkörpers kann eine ausreichende Stabilität der Halterung sichergestellt werden, insbesondere auch bei geringen Abmessungen des Grundkörpers. By using a metal for forming the base body a sufficient stability of the holder can be ensured, in particular also at small dimensions of the base body.
  • Vorzugsweise ist das Metall Federstahl oder ein Federblech. Preferably, the metal is spring steel or a spring plate.
  • Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung kann vorgesehen sein, dass der Grundkörper einen Haltebereich aufweist und dass der Haltebereich durch voneinander weg weisende Ausbauchungen der Klemmarme gebildet ist. According to a preferred embodiment of the invention it can be provided that the base body has a holding area and that the retaining region is formed by mutually facing away bulges of the clamp arms. Dies ermöglicht es beispielsweise, einen insgesamt sehr schlanken klammerförmigen Grundkörper auszubilden, der jedoch durch die Ausbauchungen auch geeignet ist, im Durchmesser größere Instrumente oder Werkzeuge zu halten. This allows, for example, form an overall very slim bracket-shaped body, but is also suitable by the bulges to keep in diameter larger instruments or tools. Insbesondere kann so eine doppelt halbschalenförmige Halterung für Instrumente oder Werkzeuge ausgebildet werden. In particular, a double shell-shaped holder for instruments or tools can be trained.
  • Um einen Halt des in der Halterung gehaltenen Instruments oder Werkzeugs zu verbessern, ist es vorteilhaft, wenn das mindestens eine Anlageelement im Haltebereich angeordnet ist. In order to improve a hold of the instrument held in the holder or the tool, it is advantageous if the at least one contact element is arranged in the holding area.
  • Ein Instrument oder Werkzeug lässt sich in den klammerförmigen Grundkörper besonders einfach einführen und es lässt sich der klammerförmige Grundkörper besonders gut spreizen, wenn freie Enden der Klemmarme einen Einführbereich des Grundkörpers definieren und wenn sich der Abstand der Klemmarme voneinander in Richtung auf deren freie Enden vergrößert. An instrument or tool can be in the bracket-shaped base body particularly easy to introduce and it can be of the clamp-shaped main body spreading particularly well when the free ends of the clamping arms defining a lead-in area of ​​the base body and when the distance of the clamp arms increases in the direction of the free ends from each other. Beim Einführen eines Instruments in die Halterung dienen die so geformten, vorzugsweise abgewinkelten freien Enden der Klemmarme als Aufgleitflächen oder -kanten für das einzuführende Instrument. Upon insertion of an instrument into the holder, the thus formed, preferably angled free ends of the clamping arms serve as sliding surfaces or edges of the instrument to be introduced.
  • Die Stabilität der Halterung wird weiter erhöht, wenn sich der Einführbereich an den Haltebereich anschließt. The stability of the holder is further increased when the insertion portion adjoins the holding area. Ferner lässt sich so auch eine Baugröße der Halterung minimieren. Furthermore, it can thus minimize a size of the holder.
  • Um die Halterung auf einfache Weise an einem chirurgischen Behälter zu befestigen, ist es günstig, wenn der Grundkörper eine Befestigungsplatte umfaßt und wenn die Klemmarme voneinander beabstandet an der Befestigungsplatte angeordnet sind. In order to fix the holder in a simple manner to a surgical container, it is advantageous if the base body comprises a mounting plate and when the clamping arms arranged spaced apart on the mounting plate. Durch die beabstandete Anordnung der Klemmarme lässt sich eine dauerhafte Überbeanspruchung durch Auseinanderdehnen derselben vermeiden. By the spaced arrangement of the clamping arms is a permanent overstressing apart stretching can prevent the same.
  • Zur Erhöhung der Stabilität der Halterung kann der Grundkörper vorteilhafterweise einstückig ausgebildet sein. To increase the stability of the holder, the base body may be advantageously formed in one piece.
  • Damit die Halterung in einem chirurgischen Behälter sicher gehalten werden kann, ist es vorteilhaft, wenn am Grundkörper eine Verdrehsicherung vorgesehen ist. Thus, the holder can be securely held in a surgical container, it is advantageous if a security against rotation is provided on the base body. Dadurch lässt sich die Halterung am chirurgischen Behälter festlegen, ohne dass eine Gefahr besteht, dass der Grundkörper und damit die Halterung und der chirurgische Behälter relativ zueinander verdreht werden können. Characterized the bracket to the surgical container can be set, without any risk that the base body and so that the holder and the surgical containers can be rotated relative to each other.
  • Günstig ist es, wenn die Verdrehsicherung mindestens einen, vorzugsweise zwei in paralleler Richtung weisende, vom Grundkörper abstehende Sicherungsvorsprünge umfasst. It is advantageous if the rotation lock comprises at least one, preferably two, pointing in a direction parallel, projecting from the base body securing projections. Die Sicherungsvorsprünge können beispielsweise in Ausnehmungen oder Durchbrechungen am chirurgischen Behälter eintauchen und bilden somit relativ zum chirurgischen Behälter Anschläge, die eine Verdrehung der Halterung relativ zum Behälter verhindern. The securing protrusions may for example be immersed in recesses or openings in the container and thus form surgical relative to the surgical container stops which prevent rotation of the holder relative to the container.
  • Um die Halterung auf einfache Weise mit einem chirurgischen Behälter verbinden zu können, ist es vorteilhaft, wenn der Grundkörper mindestens eine Befestigungselementaufnahme aufweist. To connect the holder in a simple manner with a surgical container, it is advantageous if the base body has at least one fixing element receptacle. Insbesondere kann so ein Befestigungselement, beispielsweise eine Schraube oder ein Clip teilweise in die Befestigungselementaufnahme eintauchen und so die Halterung am chirurgischen Behälter festgelegt werden. In particular, as a fastening element, for example a screw or a clip partially immersed into the fastener receptacle and so the bracket can be fixed on the surgical tray.
  • Der Aufbau der chirurgischen Halterung wird besonders einfach, wenn die Befestigungselementaufnahme in Form einer Durchbrechung ausgebildet ist. The structure of the surgical fixture is particularly simple when the fastener receptacle is in the form of an aperture.
  • Auf einfache Weise lässt sich die Halterung an einem chirurgischen Behälter festlegen, wenn sie ein Befestigungselement zum Festlegen der Halterung an einem chirurgischen Behälter umfasst, beispielsweise an einem Siebkorb oder an einem Sterilcontainer. Easily the bracket to a surgical container can determine if it includes a fastener for securing the holder to a surgical container, for example on a strainer or a sterile container. Das Befestigungselement kann beispielsweise eine Schraube oder ein Befestigungsclip oder eine Klemme oder dergleichen sein. The fastening element can for example be a screw or a clip or clamp or the like.
  • Damit die Halterung auch geeignet ist, Instrumente und Werkzeuge beim Reinigen und Sterilisieren zu halten, ist es günstig, wenn die Halterung sterilisierbar ist. So that the holder is also suitable for holding instruments and tools in cleaning and sterilizing, it is advantageous if the holder can be sterilized. Ferner ist es insbesondere vorteilhaft, wenn die chirurgische Halterung korrosionsbeständig ist. Further, it is particularly advantageous when the surgical holder is corrosion resistant.
  • Die eingangs gestellte Aufgabe wird ferner gelöst durch einen Satz chirurgischer Halterungen, insbesondere für einen Siebkorb oder einen Sterilbehälter, wobei der Satz mehrere der oben beschriebenen chirurgischen Halterungen umfasst und wobei mindestens zwei der chirurgischen Halterungen eine unterschiedliche Form und/oder eine unterschiedliche Größe aufweisen. The above-stated object is also achieved by a set of surgical supports, in particular for a screen basket or a sterile container, wherein the set comprises a plurality of surgical supports described above and wherein at least two of the surgical brackets have a different shape and / or a different size. Mit einem derartigen Satz chirurgischer Halterungen ist es möglich, einzelne oder aber auch mehrere chirurgische Instrumente und Werkzeuge sicher zu halten, beispielsweise auch in einem chirurgischen Behälter in Form eines Siebkorbs oder eines Sterilbehälters. With such a set of surgical supports, it is possible, but to hold individual or several surgical instruments and tools safely, for example, in a surgical container in the form of a screen basket or a sterile container.
  • Des weiteren wird die eingangs gestellte Aufgabe erfindungsgemäß durch einen chirurgischen Behälter, insbesondere einen Sterilbehälter oder einen Siebkorb, gelöst, umfassend einen durch einen Boden und Seitenwände definierten Aufnahmeraum, wobei im Aufnahmeraum eine der oben beschriebenen chirurgischen Halterungen oder ein Satz chirurgischer Halterungen angeordnet ist. Further, the object stated is achieved by a surgical container, in particular a sterile container or a screen basket, which comprises a space defined by a bottom and side walls of the receiving space, wherein a surgical brackets or a set of surgical supports described above is arranged in the receiving space. Mit einem solchen chirurgischen Behälter lassen sich Instrumente und Werkzeuge mit allen oben beschriebenen Vorteilen der erfindungsgemäßen Halterungen sicher halten. With such a surgical container to instruments and tools with all the advantages described above, the holders of the invention can be kept safe.
  • Um ein Verdrehen des Behälters und einer an diesem festlegbaren Halterung relativ zueinander zu verhindern, ist es vorteilhaft, wenn der Boden eine Vielzahl von Durchbrechungen zum Aufnehmen der Verdrehsicherung der Halte rung aufweist. In order to prevent twisting of the container and relative to each other at this definable holder, it is advantageous if the floor has a plurality of apertures for receiving the anti-rotation of the retaining tion. Beispielsweise können als Verdrehsicherung dienende Sicherungsvorsprünge in die Durchbrechungen eintauchen und an Begrenzungen derselben anschlagen, wodurch ein Verdrehen der Halterung und des Behälters relativ zueinander verhindert wird. For example, serving as anti-rotation securing projections can plunge into the through holes and limitations thereof abut, whereby a rotation of the holder and of the container is prevented relative to each other.
  • Die nachfolgende Beschreibung einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung dient im Zusammenhang mit der Zeichnung der näheren Erläuterung. The following description of a preferred embodiment of the invention serves in conjunction with the drawings for a more detailed explanation. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 : eine perspektivische Ansicht eines Siebkorbs; Is a perspective view of a screen basket;
  • 2 2 : eine Explosionsdarstellung einer erfindungsgemäßen chirurgischen Halterung; An exploded view of a surgical holder according to the invention;
  • 3 3 : eine Draufsicht auf die in Is a plan view of the in 2 2 dargestellte, mit dem in shown, with the in 1 1 dargestellten Siebkorb verbundene chirurgische Halterung; Screen basket shown connected to surgical holder;
  • 4 4 : eine Schnittansicht längs Linie 4-4 in A sectional view taken along line 4-4 in 3 3 ; ; und and
  • 5 5 : eine Schnittansicht durch eine alternative Ausführungsform eines Anlageelements direkt nach dem Verbinden mit einem Klemmarm der Halterung. A sectional view through an alternative embodiment of a contact element directly after the connection with a clamping arm of the bracket.
  • In In 1 1 ist ein insgesamt mit dem Bezugszeichen is a whole with the reference numeral 10 10 versehener chirurgischer Behälter in Form eines Siebkorbs dargestellt, welcher einen durch einen Boden illustrated surgical-provided container in the form of a screen basket, which has a by a bottom 12 12 und Seitenwände and side walls 14 14 definierten Aufnahmeraum defined receiving space 16 16 umfasst, in den chirurgische Instrumente und Werkzeuge zum Reinigen und Lagern eingebracht werden können. includes, can be incorporated in the surgical instruments and tools for cleaning and storage.
  • Zur Lagerung der Instrumente und Werkzeuge dienen beispielsweise die in For storage of instruments and tools are used, for example, in 1 1 mit dem Boden to the bottom 12 12 verbundenen Halterungsprofile associated support profiles 18 18 , die profilierte Ausnehmungen That profiled recesses 20 20 aufweisen, die an Außenkonturen von Instrumenten und Werkzeugen angepasst sind. have adapted to the outer contours of instruments and tools. Die Halterungsprofile The mounting profiles 18 18 sind vorzugsweise vollständig aus einem Kunststoffmaterial hergestellt und weisen so die erforderliche Elastizität auf. are preferably made entirely of a plastic material and so have the requisite elasticity. Alternativ können sie auch in Form von in der Alternatively, they can also be in the form of the US 6,244,447 B1 US 6,244,447 B1 beschriebenen Halterungen ausgebildet sein. Brackets described be formed.
  • Eine erfindungsgemäße chirurgische Halterung ist in A surgical holder of the invention is in 2 2 dargestellt und insgesamt mit dem Bezugszeichen indicated generally by the reference numeral 22 22 versehen. Provided. Sie umfaßt einen klammerförmigen Grundkörper It comprises a bracket-shaped base body 24 24 , der aus einem Metall hergestellt ist und eine im wesentlichen quadratische Bodenplatte Which is made of a metal and a substantially square base plate 26 26 sowie zwei im wesentlichen senkrecht von dieser, voneinander beabstandet und parallel zueinander abstehende Klemmarme as well as two substantially perpendicular therefrom, spaced apart and parallel to each other projecting clamp arms 28 28 umfasst. includes. Der Grundkörper The basic body 24 24 ist einstückig ausgebildet. is integrally formed. Die Bodenplatte The base plate 26 26 weist eine quadratische Durchbrechung has a square aperture 30 30 auf, die als Befestigungselementaufnahme dient. which serves as a fastener receptacle. Seitlich an der Bodenplatte The side of the base plate 26 26 stehen senkrecht, in entgegengesetzter Richtung wie die Klemmarme stand vertically in the opposite direction as the clamp arms 28 28 weisende und parallel zueinander zwei Sicherungsvorsprünge facing and parallel to each other two locking projections 32 32 ab, die eine Verdrehsicherung bilden. from that form an anti-twist. Wird die Halterung If the bracket 22 22 beispielsweise am Boden For example, at the bottom 12 12 des Siebkorbs the screen basket 10 10 festgelegt, so tauchen die Sicherungsvorsprünge fixed so dip the securing projections 32 32 jeweils in eine Durchbrechung in each case in an aperture 34 34 des Bodens of the soil 12 12 ein und verhindern so ein Verdrehen der Halterung and so prevent rotation of the holder 22 22 und des Bodens and the bottom 12 12 relativ zueinander. relative to each other.
  • Die beiden Klemmarme The two clamping arms 28 28 weisen jeweils eine Ausbauchung each have a bulge 36 36 auf, die gemeinsam einen Haltebereich definieren. on that together define a holding area. Die Ausbauchungen The bulges 36 36 definieren jeweils eine Art halbschalenförmige Aufnahme für ein im Querschnitt rundes oder in etwa rundes Gehäuse eines Instruments oder Werkzeugs. each define a sort of half-shell-shaped receiving means for a round cross-section or approximately round housing of an instrument or tool. Freie Enden Free ends 38 38 der Klemmarme the clamping arms 28 28 definieren einen Einführbereich der Halterung define an insertion area of ​​the support 22 22 , und zwar derart, dass sich ein Abstand der Klemmarme , In such a way that a distance of the clamp arms 28 28 voneinander in Richtung auf deren freie Enden from each other in the direction towards the free ends 38 38 vergrößert. increased. Der Einführbereich schließt sich direkt an den Haltebereich an. The insertion joins directly to the holding area.
  • Im Bereich der Ausbauchungen sind die Klemmarme mit Längsschlitzen In the area of ​​the bulges are the clamping arms with longitudinal slots 40 40 versehen, die jeweils eine Anlageelementaufnahme bilden. provided, each forming an attachment element receptacle. Denkbar wäre es auch, nur einen der beiden Klemmarme It is also conceivable, only one of the two clamping arms 28 28 mit einer Durchbrechung in Form eines Längsschlitzes with an opening in the form of a longitudinal slot 40 40 zu versehen. to provide. Der Längsschlitz The longitudinal slot 40 40 dient zur Aufnahme eines Anlageelements serves to receive a contact element 42 42 , welches vorzugsweise aus einem weichen und/oder elastischen und/oder flexiblen Material hergestellt ist, beispielsweise aus einem Kunststoff, vorzugsweise aus Silikon. , Which is preferably made of a soft and / or elastic and / or flexible material, for example of a plastic, preferably silicone. Das Anlageelement The contact element 42 42 ist mit dem Klemmarm is connected to the clamping arm 28 28 lösbar verbindbar. releasably connectable. An dieser Stelle sei angemerkt, dass auch eine Halterung It should be noted that a bracket 22 22 mit nur einem Klemmarm with only one clamping arm 28 28 denkbar wäre, so dass zwei Halterungen would be possible so that two holders 22 22 mit je einem Klemmarm with a respective clamp arm 28 28 als gemeinsame Lagerung für ein Werkzeug oder Instrument dienen können. can serve as a common support for a tool or instrument.
  • Das Anlageelement The contact element 42 42 weist eine im wesentlichen pilzförmige Querschnittsfläche auf, umfassend einen im wesentlichen kreisförmigen Abschnitt has a substantially mushroom-shaped cross-sectional area, comprising a substantially circular portion 46 46 , der über eine eine Hinterschneidung bildende Einschnürung , Via a constriction forming an undercut 48 48 in einen in etwa im Querschnitt dreieckigen Abschnitt in a triangular approximately in the cross-sectional portion 50 50 übergeht. passes. Eine Stirnkante A front edge 52 52 des Abschnitts of the portion 50 50 , der einen Anlagevorsprung bildet, definiert eine linienförmige Anlagekante, an dem ein Körper oder Gehäuse eines Instruments Forming an abutment projection, defining a linear contact edge against which a body or housing of an instrument 54 54 anliegt, welches in is applied, which in 4 4 beispielhaft gestrichelt eingezeichnet ist. is located exemplified by dashed lines. Durch die Anordnung des Längsschlitzes Due to the arrangement of the longitudinal slot 40 40 und die Ausgestaltung des Anlageelements and the design of the contact element 42 42 verläuft die Anlagekante parallel oder im wesentlichen parallel zu einer vom Klemmarm The abutment edge extends parallel or substantially parallel to a clamping arm from 28 28 definierten Längsrichtung. defined longitudinally.
  • Optional kann das Anlageelement Optionally, the contact element can 42 42 mit einer Zuglasche with a pull tab 56 56 versehen sein, die das Einführen des Anlageelements be provided that the insertion of the contact element 42 42 in den Längsschlitz in the longitudinal slot 40 40 vereinfacht. simplified. Die Zuglasche the pull tab 56 56 steht, wie in is, as in 5 5 dargestellt, beispielsweise senkrecht in einer Richtung von der Stirnkante shown, for example in a direction perpendicular from the front edge 52 52 ab, die durch eine Verbindungslinie der Abschnitte from passing through a line connecting the sections 46 46 und and 50 50 definiert wird. is defined. Die Zuglasche the pull tab 56 56 weist einen geschwächten Bereich has a weakened region 58 58 sowie ein verdicktes Ende and a thickened end 60 60 auf, welches sich an den Bereich in which at the area 58 58 anschließt. followed. Der Übergangsbereich von der Stirnkante The transition region from the front edge 52 52 zum geschwächten Bereich the weakened area 58 58 kann als Sollbruchstelle can be used as a predetermined breaking point 62 62 ausgebildet sein, die eine einfache Trennung nach Einführen des Anlageelements be formed, the easy separation after insertion of the contact element 42 42 in den Längsschlitz in the longitudinal slot 40 40 gestattet. allowed. Durch eine Verbindung zwischen dem Anlageelement By a connection between the contact element 42 42 und dem Klemmarm and the clamp arm 28 28 wird erreicht, dass ein Rand des Längsschlitzes it is achieved that an edge of the longitudinal slot 40 40 in die nutförmige Einschnürung in the groove-shaped constriction 48 48 eintaucht. dips. Da eine Breite des Längsschlitzes Since a width of the longitudinal slot 40 40 kleiner ist als eine maximale Breite der Abschnitte is smaller than a maximum width of the sections 46 46 und and 50 50 , wird das Anlageelement , The contact element is 42 42 im Längsschlitz in the longitudinal slot 40 40 sicher gehalten. securely held.
  • Wird das Anlageelement If the contact element 42 42 beschädigt, so kann es auf einfache Weise aus dem Längsschlitz damaged, it can easily out of the longitudinal slot 40 40 entfernt werden. be removed.
  • Alternativ wäre es denkbar, an jedem Arm mehrere Längsschlitze Alternatively, it would be conceivable to each arm a plurality of longitudinal slots 40 40 oder zumindest Durchbrechungen vorzusehen, in welche jeweils ein oder auch mehrere Anlageelemente eingesetzt sind. or at least to provide openings into which are inserted in each case one or several contact elements.
  • Zur Festlegung der Halterung Laying down the holder 22 22 werden Befestigungselemente verwendet, beispielsweise Schrauben oder Drehpins in Form des in den be used fasteners such as screws or the tilt pin in the form of in the 3 3 und and 4 4 dargestellten Drehpins tilt pin shown 64 64 . , Der Drehpin the Drehpin 64 64 ist zweiteilig ausgebildet und umfasst einen Pin is constructed in two parts and includes a pin 66 66 sowie eine Manschette and a sleeve 68 68 . , Der Pin the Pin 66 66 ist einstückig ausgebildet und weist an einem Ende einen ergonomisch geformten Drehknopf is formed in one piece and has at one end an ergonomically shaped knob 70 70 auf, welcher über einen zylindrischen Abschnitt on which a cylindrical portion 72 72 mit einem Verriegelungskörper with a locking body 74 74 verbunden ist. connected is. Der Verriegelungskörper The locking body 74 74 weist eine in etwa quadratische Grundplatte has a square base plate in about 76 76 auf, die in etwa korrespondierend zu den Durchbrechungen , which roughly correspond to the openings 34 34 im Siebkorb the screen basket 10 10 ausgebildet ist. is trained. Direkt an die Grundplatte Directly to the base plate 76 76 schließt sich in Richtung auf den Abschnitt closes in the direction of the section 72 72 ein im Querschnitt achteckiger Verriegelungsabschnitt an octagonal in cross-section locking portion 78 78 an. on. Er ist so ausgbildet, dass in acht verschiedenen Winkelstellungen Seitenkanten des Verriegelungsabschnitts He is so ausgbildet that in eight different angular positions side edges of the locking portion 78 78 jeweils an den Kanten der Durchbrechungen respectively at the edges of the openings 34 34 anliegen. issue. Die Manschette the cuff 68 68 umfasst einen ringförmigen Abschnitt includes an annular portion 80 80 , von dem mehrere, schräg nach außen weisende, federnde Laschen From which a plurality of obliquely outwardly extending resilient tabs 82 82 abstehen. protrude. Im montierten Zustand umgibt der Abschnitt In the mounted state of the portion surrounding 80 80 den zylindrischen Abschnitt the cylindrical portion 72 72 des Pins des pins 66 66 . ,
  • Zum Befestigen der Halterung To attach the holder 22 22 am Boden on the ground 12 12 des Siebkorbs the screen basket 10 10 wird zunächst die Bodenplatte first the base plate 26 26 so auf den Boden so on the ground 12 12 aufgesetzt, dass die Durchbrechung placed, that the opening 30 30 in Deckung mit einer Durchbrechung in registry with an aperture 34 34 gebracht wird. is brought. Die Sicherungsvorsprünge The securing projections 32 32 tauchen dann jeweils in eine Durchbrechung then dip each in an opening 34 34 ein. on. Der aus Pin The Pin from 66 66 und Manschette and cuff 68 68 vormontierte Drehpin pre Drehpin 64 64 wird mit dem Verriegelungskörper is with the locking body 74 74 voran zunächst durch die Durchbrechung ahead first through the opening 30 30 und dann durch die Durchbrechung and then through the opening 34 34 hindurchgesteckt. through put. Aufgrund der achteckigen Ausbildung des Verriegelungsabschnitts Due to the octagonal design of the locking portion 78 78 lässt sich der Drehpin can be the Drehpin 64 64 nicht in der Durchbrechung not in the opening 34 34 drehen. rotate. Hierzu muss er entgegen der durch die Laschen To this end, it must meet by the tabs 82 82 aufgebrachten Federkraft durch Drücken des Drehkopfs spring force being applied by pressing the rotary head 70 70 in Richtung auf den Boden toward the bottom 12 12 hin aus der Durchbrechung out of the aperture 34 34 herausbewegt werden, so dass der Verriegelungsabschnitt are moved so that the locking portion 78 78 die Durchbrechung the opening 34 34 freigibt. releases. Jetzt befindet sich der zylindrische Abschnitt Now there is the cylindrical portion 72 72 im Bereich der Durchbrechung in the region of the opening 34 34 , so dass ein Verdrehen des Drehpins So that a rotation of the tilt pin 64 64 möglich ist. is possible. Eine Drehung um 45° führt dazu, dass der Drehknopf A 45 ° rotation causes the knob 70 70 wieder vom Boden from the floor 12 12 wegbewegt werden und der Verriegelungsabschnitt be moved away and the locking portion 78 78 wieder in die Durchbrechung back into the aperture 34 34 eintauchen kann. can dip. Eine Verriegelung der Halterung A locking of the bracket 22 22 am Boden on the ground 12 12 wird erreicht, da jetzt gegenüber dem Verriegelungsabschnitt is achieved because now facing the locking portion 78 78 vorstehende Ecken der Grundplatte projecting corners of the base plate 76 76 die aufgrund einer Verdrehung der Grundplatte by virtue of a rotation of the base plate 76 76 um 45° relativ zur Einführstellung die Durchbrechung by 45 ° relative to the insertion position the opening 34 34 umgebenden Stege surrounding webs 84 84 hintergreifen. engage behind. Durch Drücken des Drehknopfs By pressing the knob 70 70 in Richtung auf den Boden toward the bottom 12 12 und Drehen desselben wiederum um 45° kann der Drehpin and rotating the same in turn by 45 °, the Drehpin 64 64 wieder in eine Stellung gebracht werden, in der er sowohl durch die Durchbrechung be brought back into a position in which it both through the opening 34 34 als auch durch die Durchbrechung and through the opening 30 30 zurückgezogen und somit die Halterung withdrawn, and thus the bracket 22 22 wieder vom Siebkorb back from the screen basket 10 10 gelöst werden kann. can be solved.
  • Bei der beschriebenen Halterung In the described holder 22 22 bildet somit das Anlageelement thus forms the abutment element 42 42 bzw. dessen Abschnitt or its portion 50 50 nur einen Teil der Oberfläche des Klemmarms only part of the surface of the clamping arm 28 28 . , Aus Stabilitätsgründen ist, wie in der Beschreibungseinleitung näher dargelegt, die Halterung As set forth in more detail in the introduction for reasons of stability, the holder 22 22 aus mindestens zwei unterschiedlichen Materialien hergestellt, ein erstes Material für den Grundkörper prepared from at least two different materials, a first material for the base body 24 24 und ein zweites Material für das Anlageelement and a second material for the contact element 42 42 . ,
  • Ferner kann für den Siebkorb Furthermore, for the strainer basket 10 10 oder einen anderen chirurgischen Behälter auch ein Satz chirurgischer Halterungen or other surgical container, a set of surgical holders 22 22 vorgesehen sein, wobei sich bei einem solchen Satz mindestens zwei Halterungen be provided with at least two brackets at such a set 22 22 in Form und/oder Größe unterscheiden. differ in shape and / or size.

Claims (32)

  1. Chirurgische Halterung ( Surgical support ( 22 22 ) zum Haltern chirurgischer Instrumente ( ) (For holding surgical instruments 54 54 ) und/oder Werkzeuge in einem chirurgischen Behälter ( ) And / or tools in a surgical container ( 10 10 ), insbesondere in einem Siebkorb ( ), In particular (in a screen basket 10 10 ) oder einem Sterilbehälter, umfassend einen klammerförmigen Grundkörper ( ), Or a sterile container comprising a bracket-shaped base body ( 24 24 ), welcher mindestens einen, vorzugsweise zwei Klemmarme ( (), Which at least one, preferably two clamping arms 28 28 ) aufweist, dadurch gekennzeichnet , dass mindestens einer der Klemmarme ( ), Characterized in that at least one of the clamping arms ( 28 28 ) mindestens ein in Richtung auf den anderen Klemmarm ( ) At least one (in the direction of the other clamp arm 28 28 ) hin weisendes Anlageelement ( ) Oriented towards abutment element ( 42 42 ) trägt, welches nur einen Teil der Oberfläche des mindestens einen Klemmarms ( ) Wears, which (only a portion of the surface of the at least one clamp arm 28 28 ) bildet, und dass das mindestens eine Anlageelement ( ), And that the at least one contact element ( 42 42 ) aus einem anderen Material als der Klemmarm ( ) From a different material (as the clamp arm 28 28 ) hergestellt ist. ) Is prepared.
  2. Chirurgische Halterung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass jeder Klemmarm ( A surgical holder according to claim 1, characterized in that each clamping arm ( 28 28 ) mindestens ein Anlageelement ( ) At least one contact element ( 42 42 ) trägt. ) wearing.
  3. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Anlageelement ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the (at least one contact element 42 42 ) mit dem mindestens einen Klemmarm ( ) (With the at least one clamp arm 28 28 ) lösbar verbindbar ist. ) Can be releasably connected.
  4. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Anlageelement ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the (at least one contact element 42 42 ) in Form eines Vorsprungs ausgebildet ist. ) Is in the form of a projection.
  5. Chirurgische Halterung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Vorsprung langgestreckt ist. A surgical holder according to claim 4, characterized in that the projection is elongate.
  6. Chirurgische Halterung nach einem der Ansprüche 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass der Vorsprung eine punkt- oder linienförmige, in Richtung auf den anderen Klemmarm ( A surgical holder according to one of claims 4 or 5, characterized in that the projection is a point or line, (in the direction of the other clamp arm 28 28 ) hin weisende Anlagekante ( ) Towards facing abutment edge ( 52 52 ) definiert. ) Are defined.
  7. Chirurgische Halterung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Anlagekante ( A surgical holder according to claim 6, characterized in that the abutment edge ( 52 52 ) parallel oder im wesentlichen parallel zu einer von dem mindestens einen Klemmarm ( ) Parallel or substantially parallel to one (of the at least one clamp arm 28 28 ) definierten Längsrichtung erstreckt. ) Extends longitudinally defined.
  8. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der mindestens eine Klemmarm ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the at least one clamp arm ( 28 28 ) eine Anlageelementaufnahme ( ) One contact element holder ( 40 40 ) aufweist und dass das mindestens eine Anlageelement ( ) And that the at least one contact element ( 42 42 ) in der mindestens einen Anlageelementaufnahme ( ) In the at least one contact element holder ( 40 40 ) festgelegt ist. ) Is fixed.
  9. Chirurgische Halterung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass die mindestens eine Anlageelementaufnahme ( A surgical holder according to claim 8, characterized in that the at least one contact element holder ( 40 40 ) in Form einer Durchbrechung ( ) (In the form of an aperture 40 40 ) ausgebildet ist und dass das mindestens eine Anlageelement ( ) Is formed and that the (at least one contact element 42 42 ) kraft- und/oder formschlüssig in der mindestens einen Anlageelementaufnahme ( ) Non-positively and / or positively (in the at least one contact element receiver 40 40 ) gehalten ist. ) Is held.
  10. Chirurgische Halterung nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Anlageelement ( A surgical holder according to one of claims 8 or 9, characterized in that the (at least one contact element 42 42 ) mindestens eine Hinterschneidung ( ) At least one undercut ( 48 48 ) aufweist, in welche eine Begrenzung der mindestens einen Anlageelementaufnahme ( ), In which (a limitation of the at least one contact element receiver 40 40 ) mindestens abschnittsweise eintaucht. ) Immersed at least in sections.
  11. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Anlageelement ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the (at least one contact element 42 42 ) aus einem weichen und/oder elastischen und/oder flexiblen Material hergestellt ist. ) Is made of a soft and / or elastic and / or flexible material.
  12. Chirurgische Halterung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, dass das weiche und/oder elastische und/oder federnde Material ein Kunststoff ist. A surgical holder according to claim 11, characterized in that the soft and / or elastic and / or resilient material is a plastic.
  13. Chirurgische Halterung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass der Kunststoff Silikon ist. A surgical holder according to claim 12, characterized in that the plastic material is silicone.
  14. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Anlageelement ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the abutment element ( 42 42 ) aus einem Spritzgussprofil hergestellt ist. ) Is made of an injection profile.
  15. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the base body ( 24 24 ) aus einem elastischen und/oder federndem Material hergestellt ist. ) Is made of an elastic and / or resilient material.
  16. Chirurgische Halterung nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, dass das elastische und/oder federnde Material ein Metall ist. A surgical holder according to claim 15, characterized in that the elastic and / or resilient material is a metal.
  17. Chirurgische Halterung nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, dass das Metall Federstahl oder ein Federblech ist. A surgical holder according to claim 16, characterized in that the metal is spring steel or a spring plate is.
  18. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the base body ( 24 24 ) einen Haltebereich aufweist und dass der Haltebereich durch voneinander weg weisende Ausbauchungen ( ) Has a holding region and that the retaining area (by spaced facing away bulges 36 36 ) der Klemmarme ( () Of the clamp arms 28 28 ) gebildet ist. ) Is formed.
  19. Chirurgische Halterung nach Anspruch 18, dadurch gekennzeichnet, dass das mindestens eine Anlageelement ( A surgical holder according to claim 18, characterized in that the (at least one contact element 42 42 ) im Haltebereich angeordnet ist. ) Is arranged in the holding area.
  20. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass freie Enden ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that free ends ( 38 38 ) der Klemmarme ( () Of the clamp arms 28 28 ) einen Einführbereich des Grundkörpers ( ) (An insertion of the base body 24 24 ) definieren und dass sich der Abstand der Klemmarme ( defined) and that (the distance of the clamp arms 28 28 ) voneinander in Richtung auf deren freie Enden ( ) From each other (in the direction towards the free ends 38 38 ) vergrößert. ) Increased.
  21. Chirurgische Halterung nach Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, dass sich der Einführbereich an den Haltebereich anschließt. A surgical holder according to claim 20, characterized in that the insertion region adjoins the holding area.
  22. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the base body ( 24 24 ) eine Befestigungsplatte ( ) A mounting plate ( 26 26 ) umfasst und dass die Klemmarme ( ) And in that the clamping arms ( 28 28 ) voneinander beabstandet an der Befestigungsplatte ( ) Spaced from each other on the mounting plate ( 26 26 ) angeordnet sind. ) Are arranged.
  23. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the base body ( 24 24 ) einstückig ausgebildet ist. ) Is integrally formed.
  24. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass am Grundkörper ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that (on the base body 24 24 ) eine Verdrehsicherung ( ) An anti-rotation ( 32 32 ) vorgesehen ist. ) is provided.
  25. Chirurgische Halterung nach Anspruch 23, dadurch gekennzeichnet, dass die Verdrehsicherung ( A surgical holder according to claim 23, characterized in that the rotational block ( 32 32 ) mindestens einen, vorzugsweise zwei in paralleler Richtung weisende, vom Grundkörper ( ) At least one, preferably two oriented in a parallel direction (from the base body 24 24 ) abstehende Sicherungsvorsprünge ( ) Projecting securing projections ( 32 32 ) umfasst. ) Includes.
  26. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Grundkörper ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the base body ( 24 24 ) mindestens eine Befestigungselementaufnahme ( ) At least one fixing element receptacle ( 30 30 ) aufweist. ) having.
  27. Chirurgische Halterung nach Anspruch 26, dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigungselementaufnahme ( A surgical holder according to claim 26, characterized in that the fastener receptacle ( 30 30 ) in Form einer Durchbrechung ( ) (In the form of an aperture 30 30 ) ausgebildet ist. ) is trained.
  28. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Halterung ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the holder ( 22 22 ) ein Befestigungselement ( ) A fastener ( 64 64 ) zum Festlegen der Halterung ( ) (For fixing the bracket 22 22 ) an einem chirurgischen Behälter ( ) (To a surgical container 10 10 ) umfasst. ) Includes.
  29. Chirurgische Halterung nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Halterung ( A surgical holder according to one of the preceding claims, characterized in that the holder ( 22 22 ) sterilisierbar ist. ) Can be sterilized.
  30. Satz chirurgischer Halterungen ( Set of surgical supports ( 22 22 ), insbesondere für einen Siebkorb ( ), In particular (for a screen basket 10 10 ) oder einen Sterilbehälter, dadurch gekennzeichnet, dass der Satz mehrere chirurgische Halterungen ( ), Or a sterile container, characterized in that the set (a plurality of surgical supports 22 22 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 29 umfasst und dass mindestens zwei der chirurgischen Halterungen ( ) According to one of claims 1 to 29 and that at least two of the surgical supports ( 22 22 ) eine unterschiedliche Form und/oder eine unterschiedliche Größe aufweisen. ) Have a different shape and / or a different size.
  31. Chirurgischer Behälter ( Surgical container ( 10 10 ), insbesondere ein Sterilbehälter oder ein Siebkorb ( (), Particularly a sterile container or a screen basket 10 10 ), umfassend einen durch einen Boden ( ) Comprising a (by a bottom 12 12 ) und Seitenwände ( () And side walls 14 14 ) definierten Aufnahmeraum ( ) Defined receiving space ( 16 16 ), dadurch gekennzeichnet, dass im Aufnahmeraum ( ), Characterized in that (in the receiving chamber 16 16 ) eine chirurgische Halterung ( ) A surgical holder ( 22 22 ) nach einem der Ansprüche 1 bis 29 angeordnet ist. ) Is arranged according to one of claims 1 to 29. FIG.
  32. Chirurgischer Behälter ( Surgical container ( 10 10 ) nach Anspruch 31, dadurch gekennzeichnet, dass der Boden ( ) According to claim 31, characterized in that the bottom ( 12 12 ) eine Vielzahl von Durchbrechungen ( ) A plurality of perforations ( 34 34 ) zum Aufnehmen der Verdrehsicherung ( ) (For receiving the anti-rotation 32 32 ) der Halterung ( () Of the holder 22 22 ) aufweist. ) having.
DE102005047188A 2005-09-26 2005-09-26 Surgical holder associated set and surgical container with such a holder Active DE102005047188B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102005047188A DE102005047188B4 (en) 2005-09-26 2005-09-26 Surgical holder associated set and surgical container with such a holder

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102005047188A DE102005047188B4 (en) 2005-09-26 2005-09-26 Surgical holder associated set and surgical container with such a holder

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102005047188A1 true DE102005047188A1 (en) 2007-04-12
DE102005047188B4 DE102005047188B4 (en) 2009-02-26

Family

ID=37886852

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102005047188A Active DE102005047188B4 (en) 2005-09-26 2005-09-26 Surgical holder associated set and surgical container with such a holder

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102005047188B4 (en)

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202011000611U1 (en) 2011-03-17 2011-05-19 Fischer, Simon, Dr. med. An apparatus for providing and temporarily holding instruments and / or tools for the surgical treatment
DE102014107136A1 (en) * 2014-05-21 2015-11-26 Miele & Cie. Kg Device for flushing the interior of dental ware

Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2940558A (en) * 1956-03-02 1960-06-14 Schlueter Ernest Angular hole fastening device
DE2713094A1 (en) * 1977-03-24 1978-10-05 Aesculap Werke Ag Sterilisation sieve basket base - has instrument securing devices held by nuts screwed against base underside
US5433930A (en) * 1988-10-06 1995-07-18 Aesculap Ag Screen basket for sterilizating containers
US5441709A (en) * 1994-05-27 1995-08-15 Carr Metal Products, Inc. Selective holder design and positioning pattern
DE29714090U1 (en) * 1997-08-07 1997-10-02 Sutter Hermann Select Med Tech Device for holding surgical instruments
US5681539A (en) * 1994-03-15 1997-10-28 Riley Medical, Inc. Surgical instrument retention bracket
US5908430A (en) * 1995-06-07 1999-06-01 Appleby; Timothy Easy loading hemostatic clip and cartridge
DE19903752C1 (en) * 1999-01-30 2000-03-30 Aesculap Ag & Co Kg Clip magazine for haemostatic medical clip driver has independent actuated clamps for arms and bases of clips
US6244447B1 (en) * 1997-04-22 2001-06-12 Marcia A Frieze Instrument bracket with resilient locking means for use with a sterilizable tray

Patent Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2940558A (en) * 1956-03-02 1960-06-14 Schlueter Ernest Angular hole fastening device
DE2713094A1 (en) * 1977-03-24 1978-10-05 Aesculap Werke Ag Sterilisation sieve basket base - has instrument securing devices held by nuts screwed against base underside
US5433930A (en) * 1988-10-06 1995-07-18 Aesculap Ag Screen basket for sterilizating containers
US5681539A (en) * 1994-03-15 1997-10-28 Riley Medical, Inc. Surgical instrument retention bracket
US5441709A (en) * 1994-05-27 1995-08-15 Carr Metal Products, Inc. Selective holder design and positioning pattern
US5908430A (en) * 1995-06-07 1999-06-01 Appleby; Timothy Easy loading hemostatic clip and cartridge
US6244447B1 (en) * 1997-04-22 2001-06-12 Marcia A Frieze Instrument bracket with resilient locking means for use with a sterilizable tray
DE29714090U1 (en) * 1997-08-07 1997-10-02 Sutter Hermann Select Med Tech Device for holding surgical instruments
DE19903752C1 (en) * 1999-01-30 2000-03-30 Aesculap Ag & Co Kg Clip magazine for haemostatic medical clip driver has independent actuated clamps for arms and bases of clips

Also Published As

Publication number Publication date
DE102005047188B4 (en) 2009-02-26

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60132592T2 (en) Infusion low profile
DE602005002477T2 (en) Bone anchoring device
DE3611319C2 (en)
DE102006021025B3 (en) Surgical fixing two bone parts
DE69827616T2 (en) With soft-clamping flap-provided holders for schlubkastenauszugsführung
DE19604246B4 (en) Distance holding the implant to replace the missing vertebral bone
DE3903354C1 (en)
EP1285604B1 (en) Arrangement for making a snap-in connection
EP1306057B1 (en) Bones fixation device
DE4238339C2 (en) Pedicle screw and retaining hook for fixing a reinforcing bar and instruments for adjusting and securing the stiffening rod to the pedicle screw or the retaining hook
DE3327585C2 (en)
DE60125928T2 (en) external einwegfixateur
EP2259730B1 (en) Ligature clamp magazine
EP2063797B1 (en) Sternum closure device
EP1631207B1 (en) Sternum closure
EP1477122B1 (en) Implant for fixing bone plates
EP0602314B1 (en) Device for securing fastening elements in seatings by the elasticity of springs
DE69919724T2 (en) coupling device
EP1658013B1 (en) Intramedullary nail
DE3900738C2 (en)
DE4216439C2 (en) turnbuckle
DE102006041809A1 (en) Needle protection device with blocking device
DE102007029229A1 (en) Clamp adapter for a catheter
EP0722680A2 (en) Drawer
EP0550818B1 (en) Handle with fixing means and interdental brush for removable fitting to said fixing means

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: AESCULAP AG, 78532 TUTTLINGEN, DE

8364 No opposition during term of opposition
R082 Change of representative

Representative=s name: HOEGER, STELLRECHT & PARTNER PATENTANWAELTE MB, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: HOEGER, STELLRECHT & PARTNER PATENTANWAELTE MB, DE