DE102005007910A1 - Firearm for long flight duration projectiles has fire guidance system with target data acquisition and adjusters for sight tube on weapon - Google Patents

Firearm for long flight duration projectiles has fire guidance system with target data acquisition and adjusters for sight tube on weapon

Info

Publication number
DE102005007910A1
DE102005007910A1 DE200510007910 DE102005007910A DE102005007910A1 DE 102005007910 A1 DE102005007910 A1 DE 102005007910A1 DE 200510007910 DE200510007910 DE 200510007910 DE 102005007910 A DE102005007910 A DE 102005007910A DE 102005007910 A1 DE102005007910 A1 DE 102005007910A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
firearm
means
characterized
sight
visor
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200510007910
Other languages
German (de)
Inventor
Arnold Dr. Güttner
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hensoldt Optronics GmbH
Original Assignee
Hensoldt Optronics GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Hensoldt Optronics GmbH filed Critical Hensoldt Optronics GmbH
Priority to DE200510007910 priority Critical patent/DE102005007910A1/en
Publication of DE102005007910A1 publication Critical patent/DE102005007910A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41GWEAPON SIGHTS; AIMING
    • F41G1/00Sighting devices
    • F41G1/46Sighting devices for particular applications
    • F41G1/50Sighting devices for particular applications for trench mortars or for other mortars
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41GWEAPON SIGHTS; AIMING
    • F41G3/00Aiming or laying means
    • F41G3/06Aiming or laying means with rangefinder

Abstract

The firearm for long flight duration projectiles , such as a grenade launcher has a barrel (18) and a fire guidance system (24) including a sight (26) and sensors to acquire target data (44). The sight line longitudinal axis can be adjusted around a preset angle in dependence on the acquired data. The sight can also be adjusted relative to the bore of the barrel.

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Feuerwaffe für langsam fliegende Geschosse, mit einem Abschussrohr für die Geschosse, mit einem Feuerleitsystem, das ein Visier, Sensoren zum Erfassen von Daten eines Zielobjektes sowie erste Mittel zum Anstellen einer Visierlinie des Visiers relativ zu dessen Längsachse um einen vorgegebenen Winkel in Abhängigkeit von den Daten enthält. The invention relates to a firearm for low velocity projectiles, comprising a launch tube for projectiles, comprising a fire control system including a visor, sensors for sensing data of a target object as well as first means for queuing a line of sight of the sight relative to the longitudinal axis thereof by a predetermined angle in contains a function of the data.
  • Eine Feuerwaffe der vorstehend genannten Art ist aus der A firearm of the type mentioned above is known from DE 199 22 412 A1 DE 199 22 412 A1 bekannt. known.
  • Unter Feuerwaffen für langsam fliegende Geschosse sind im Rahmen der vorliegenden Erfindung insbesondere transportable Feuerwaffen mit Geschossen von etwa 30 bis etwa 150 mm Durchmesser zu verstehen. Under firearms for low-flying missiles, in particular portable firearms with projectiles of from about 30 to about 150 mm in diameter are to be understood in the context of the present invention. Hierunter fallen Granatwaffen wie auch Granatgewehre und Granatzusatzgeräte zu Handfeuerwaffen, die von einem Schützen getragen und aus der Hand oder aufgelegt abgefeuert werden. This includes grenade weapons like grenade rifles and grenade accessories to firearms that are worn by a shooter and fired from the hand or placed. Die Erfindung betrifft aber auch Granatwaffen wie Granatwerfer, die auf einem Stativ stehen und von dem Stativ aus abgefeuert werden. However, the invention also relates to garnet weapons such as grenade launchers, standing on a tripod and fired from the tripod. Darüber hinaus erstreckt sich die Erfindung auch auf Waffen, die ungesteuerte, langsam fliegende, im Flug ganz oder teilweise angetriebene Geschosse verschießen. Furthermore, the invention also extends to weapons use up the uncontrolled, slow-flying, whole or in part driven in flight projectiles. Die Feuerwaffe kann ausschließlich zum Verschießen langsam fliegen- der Geschosse ausgelegt sein oder erst durch ein Zusatzgerät dazu befähigt werden. The firearm may only for shooting slow fly-of storeys or be designed to be only enabled by an attachment to it.
  • Unter einem Feuerleitsystem ist im Rahmen der vorliegenden Erfindung ein System zu verstehen, das sowohl einen in die Feuerwaffe integrierten Feuerleitrechner als auch einen abgesetztes Rechner enthalten kann, der am Körper des Schützen getragen wird und beispielsweise als eine Funktionseinheit in einem Zentralrechner ausgebildet sein kann. Under a fire control system is meant a system in the present invention, which may include both a built in the firearm fire control computer and an A remote computer that is worn on the body of the shooter and can be formed for example as a functional unit in a central computer. Das Feuerleitsystem enthält ferner alle notwendigen Mittel zum Anstellen der Feuerwaffe. The fire control system further includes all necessary means for pitching the firearm. Das Feuerleitsystem kann dabei in die Waffe integriert oder als im Bedarfsfall montierbare Adapter ausgebildet sein. The fire control system can also be integrated into the weapon or as a mountable when required adapter.
  • Die bei derartigen Waffen verwendeten Geschosse haben eine Austrittsgeschwindigkeit von typischerweise zwischen 50 und 200 m/s. The bullets used in such weapons have an exit velocity of typically between 50 and 200 m / s. Diese Geschwindigkeiten liegen um eine Größenordnung unter den üblichen Austrittsgeschwindigkeiten von Feuerwaffen für schnell fliegende Geschosse, dh von Gewehren (Kaliber bis zu etwa 13 mm) und von Kanonen (Kaliber ab etwa 20 mm). These rates are an order of magnitude under the usual discharge velocities of firearms for fast-flying projectiles, ie of guns (caliber up to about 13 mm) and guns (caliber from about 20 mm).
  • Die von derartigen Feuerwaffen abgefeuerten Geschosse haben infolge ihrer hohen Geschwindigkeit eine relativ gestreckte Flugbahn, gemessen an dem Abstand üblicher Zielobjekte. The fired from such firearm projectiles have a relatively extended trajectory, measured at the distance of conventional targets because of their high speed. Gewehre benötigen daher in der Regel keine aufwendigen Feuerleitsysteme, abgesehen von speziellen Gewehren für Scharfschützen. Therefore, guns do not require elaborate fire control systems in general, apart from special guns for snipers.
  • Bei Feuerwaffen für langsam fliegende Geschosse liegen die Verhältnisse jedoch anders, weil die Geschosse infolge ihrer wesentlich geringeren Geschwindigkeit, aber auch wegen ihres höheren Luftwiderstandes und Gewichtes eine stark gekrümmte, parabelähnliche Flugbahn haben. When firearms for slow-flying projectiles, however, the situation is different because the projectiles have a strongly curved, parabolic trajectory similar because of their much lower speed, but also because of its higher air resistance and weight. Die Trefferwahrscheinlichkeiten (sog. Trefferbilder) bei derartigen Feuerwaffen sind daher in der Praxis schlecht, insbesondere, wenn das Zielobjekt sich auf einer anderen Höhe als der Schütze befindet. The hit probabilities (so-called. Results images) in such firearms are therefore difficult in practice, particularly when the target object is located at a different height than the contactors. Einfache Visiere, wie zB Leitervisiere, berücksichtigen den Einfluss einer Höhendifferenz nicht. Simple visors, such as Head visors, do not consider the influence of a height difference. Der Schütze ist dann auf geschätzte Erfahrungswerte angewiesen, die jedoch häufig nicht zu zielgenauen Schüssen führen. The shooter is then directed to an estimated experience, but often do not lead to targeted shots.
  • Bei Granatwaffen sind zum Verbessern der Zielgenauigkeit seit langem mechanische Hilfsmittel bekannt. In grenade weapons are known for improving the accuracy for a long mechanical aids. Die The US 3,568,324 US 3,568,324 beschreibt zum Beispiel eine mechanische Zielhilfe. describes a target mechanical assistance, for example. Diese besteht aus einer Metallleiste, die in die Visierlinie des Schützen ausklappbar ist und dann senkrecht zum Abschussrohr steht. This consists of a metal strip which is folded out in the line of sight of the shooter and is perpendicular to the launching tube. Die Metallleiste ist mit im Abstand angeordneten Öffnungen versehen, durch die hindurch das Zielobjekt anvisiert werden kann. The metal strip is provided with spaced apertures, the target object can be targeted through the. Jeder der Öffnungen ist ein Entfernungswert zugeordnet. Each of the apertures is associated with a distance value. Auf diese Weise wird ein Aufsatzwinkel für das Abschussrohr eingestellt, der so bemessen ist, dass die abgefeuerte Granate mit ihrer parabolischen Flugbahn am Ort des Zielobjektes einschlägt. In this way, an attachment angle of the launching tube is adjusted, which is dimensioned so that the fired shell hits with its parabolic trajectory at the location of the target object. Es liegt auf der Hand, dass diese Zielhilfe nur eine sehr grobe Hilfe liefern kann, weil die Visiergenauigkeit nur gering ist und die Zuordnung der Öffnungen zu einer Entfernung des Zielobjektes naturgemäß nur für eine bestimmte Geschossart (Geschwindigkeit, Form, Gewicht) gelten kann. It is obvious that this target aid can only provide a very rough help because the sighting accuracy is small and can be considered the assignment of the ports to a distance of the target object naturally only for a particular bullet type (speed, shape, weight). Eine Elevation der Visierlinie bleibt unberücksichtigt. An elevation of the line of sight is not considered.
  • Aus der eingangs genannten From the aforementioned DE 199 22 412 A1 DE 199 22 412 A1 und gleichermaßen aus der and equally from the DE 30 02 580 C3 DE 30 02 580 C3 sowie der and the DE 19 46 972 C3 DE 19 46 972 C3 sind elektronisch/optische Zielgeräte für Panzernahbekämpfungswaffen bekannt, bei denen das jeweilige Zielgerät mit einem Entfernungsmesser sowie einem Geschwindigkeitsmesser versehen ist, die mit einer Auswerteelektronik zusammenarbeiten. are electronic / optical sights for Panzernahbekämpfungswaffen known in which the particular target device is provided with a distance meter and a speed meter, which cooperate with an electronic evaluation unit. Diese wiederum steuert in Abhängigkeit von Signalen des Entfernungsmessers bzw. des Geschwindigkeitsmessers jeweils eine von mehreren Vorhaltemarken an. This in turn controls each one of several Vorhaltemarken in response to signals of the rangefinder and of the speedometer. Auf diese Weise wird die Waffe so ausgerichtet, dass der im wesentlichen entfernungsabhängige Aufsatzwinkel und ein im wesentlichen geschwindigkeitsabhängiger Vorhalt berücksichtigt werden. In this way, the gun is aligned so that the essentially distance-dependent attachment angle and a substantially speed-dependent derivative action be considered.
  • Diese bekannten Zielgeräte haben den Nachteil, dass die Visierlinie nur innerhalb eines verhältnismäßig kleinen Bereiches relativ zur Längsachse des Visiers angestellt werden kann. These known target devices have the disadvantage that the line of sight can be employed only within a relatively small region relative to the longitudinal axis of the visor. Das reicht bei Granatwaffen häufig nicht aus, wenn diese bei sehr unterschiedlichen Entfernungen zum Zielobjekt oder bei großen Höhenunterschieden zwischen dem Schützen und dem Zielobjekt eingesetzt werden sollen. This ranges in grenade weapons frequently not matter if they are to be used at very different distances from the target object or with large height differences between the shooter and the target object.
  • Aus der From the DE 19 46 972 C3 DE 19 46 972 C3 ist schließlich noch eine Visiereinrichtung, insbesondere ein Zielfernrohr, für eine Feuerwaffe für schnell fliegende Geschosse, nämlich ein Gewehr, bekannt. is finally a sighting device, in particular a telescopic sight for a firearm for fast-flying projectiles, namely a rifle known. Bei dieser bekannten Einrichtung ist ein Motor vorgesehen, um den Winkel zwischen der Visiereinrichtung und der Seelenachse des Gewehrlaufes in Abhängigkeit von dem jeweiligen Elevationswinkel der Seelenachse zu ändern. In this known device, a motor is provided to change the angle between the sighting device and the bore axis of the gun barrel in response to the respective elevation angles of the axis of the bore. Damit soll für ein Gewehr, das in horizontaler Ausrichtung auf eine bestimmte Entfernung von zum Beispiel 150 m eingeschossen ist, eine Kompensation der Treffpunktabweichung erzielt werden, die für die genannte Entfernung immerhin 92 cm beträgt, wenn das Gewehr beispielsweise im Gebirge mit einer Neigung von 75° zur Horizontalen abgefeuert wird. Thus, a compensation of the meeting point deviation is to a rifle 150 m is injected in a horizontal orientation on a certain distance of, for example, be obtained which is as high as 92 cm for said removal when the shotgun, for example in the mountains with an inclination of 75 ° is fired to the horizontal.
  • Diese bekannte Einrichtung, die nur für Gewehre vorgesehen ist, hat damit den Nachteil, dass sie ausschließlich auf die mechanische Verstellung angewiesen ist, also selbst bei kleinen Anstellwinkeln. This known device is intended for guns, so has the disadvantage that it relies solely on the mechanical adjustment, so even with small angles of attack. Bei großen Anstellwinkeln, wie sie bei Granatwaffen vorkommen, führt sie zu unzumutbar langen Stellzeiten. High angle of attack, such as occur in garnet weapons, it leads to unacceptably long positioning times.
  • Der Erfindung liegt demgegenüber die Aufgabe zugrunde, eine Feuerwaffe der eingangs genannten Art dahingehend weiterzubilden, dass die genannten Nachteile vermieden werden. The invention is based on the object of developing a firearm of the type described above such that the aforementioned disadvantages are avoided. Insbesondere soll eine Feuerwaffe für langsam fliegende Geschosse geschaffen werden, die eine hohe Trefferquote auch dann ermöglicht, wenn Zielobjekte getroffen werden sollen, die sich in sehr unterschiedlicher Entfernung und/oder Höhe befinden und/oder sich sehr unterschiedlich schnell bewegen. In particular, a firearm for low velocity projectiles to be created, which also makes a high hit rate when targets are to be met, which are in very different distance and / or height and / or move very different rates.
  • Bei einer Feuerwaffe der eingangs genannten Art wird diese Aufgabe erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass das Feuerleitsys tem ferner zweite Mittel zum Verstellen der Längsachse des Visiers relativ zu einer Seelenachse des Abschussrohrs enthält. In a firearm of the initially mentioned type, this object is achieved in that the Feuerleitsys system further includes second means for adjusting the longitudinal axis of the visor relative to a bore axis of the launch tube.
  • Die der Erfindung zugrunde liegende Aufgabe wird auf diese Weise vollkommen gelöst. The object underlying the invention is completely achieved in this way.
  • Durch die Kombination einer hochaufgelösten, vorzugsweise optisch-elektronischen und damit schnellen Anstellung der Visierlinie mit einer präzisen, vorzugsweise mechanischen Verstellung der Visiereinrichtung relativ zum Geschossrohr wird es nämlich möglich, sehr große Bereiche von Aufsatzwinkeln bzw. Vorhalten einzustellen, so dass die Feuerwaffe in sehr unterschiedlichen Gefechtssituationen effizient einsetzbar ist. By combining a high-resolution, preferably opto-electronic and therefore fast adjustment of the line of sight with a precise, preferably mechanical adjustment of the sighting device relative to the floor pipe, it is in fact possible to adjust very large areas of attachment angles or Provision, so that the firearm in very different can be used efficiently combat situations.
  • Bei einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung verstellen die ersten Mittel eine Zielmarke des Visiers. In a preferred embodiment of the invention the first means adjust a target mark of the visor.
  • Diese an sich bekannte Maßnahme hat den Vorteil, dass eine einfache und erprobte Anstellung der Visierlinie mit hoher Winkelauflösung möglich ist, wegen des begrenzten Sehfeldes des optischen Sichtmittels allerdings nur in einem begrenzten Winkelbereich. This measure known per se has the advantage that a simple and proven job the line of sight is possible with high angular resolution, because of the limited field of view of the viewing optical means but only in a limited angular range.
  • Bei einer ersten Variante der Erfindung bewirken die zweiten Mittel ein Verschwenken des Visiers relativ zu dem Abschussrohr, bei einer zweiten Variante ein Verschwenken nur von optischen Komponenten des Visiers. In a first variant of the invention, the second means cause pivoting of the visor relative to the launch tube, in a second variant a swiveling only of optical components of the visor.
  • Diese Maßnahmen haben den Vorteil, dass eine hohe Winkelauflösung in einem großen Bereich des Anstellwinkels sichergestellt ist. These measures have the advantage that a high angular resolution is ensured in a wide range of attack.
  • Bei einer Weiterbildung beider Varianten bewirken die zweiten Mittel ein Verschwenken um vorgegebene Winkelschritte. In a further development of both variants the second means effect a swiveling by predetermined angular steps.
  • Diese Maßnahmen haben den Vorteil, dass jeweils gewisse Grundeinstellungen einstellbar bzw. vorgebbar sind, die zum Beispiel bereits auf Erfahrungswerten beruhen. These measures have the advantage that each certain basic settings are adjustable or predetermined, already based for example on experience. Für eine spezielle Gefechtssituation, bei der sich zum Beispiel eine bestimmte Elevation des Geländes während der Kampfhandlungen nicht ändert, kann diese durch einen entsprechenden Winkelschritt kompensiert und dann nur noch mit der Anstellung der Visierlinie gearbeitet werden. For a special combat situation in which, for example, a certain elevation of the terrain does not change during the fighting, this can be compensated by a corresponding angle step and then worked only with the position of the sight line.
  • Besonders bevorzugt ist dabei, wenn die Visierlinie innerhalb eines Bereiches anstellbar ist, derart, dass bei einem Verschwenken der Längsachse des Visiers um einen Winkelschritt die Bereiche einander räumlich überlappen. Particularly preferred is when the line of sight can be engaged within a range such that the regions overlap each other spatially in a pivoting of the longitudinal axis of the visor by an angle step.
  • Diese Maßnahme hat den Vorteil, dass eine Umschalthysterese entsteht, bei der sich die Visierlinie auch nach einem Umstellen um einen Winkelschritt wieder innerhalb ihres Anstellbereiches und nicht an deren Rand befindet. This measure has the advantage that a switching hysteresis occurs in the line of sight is back within its Anstellbereiches and not on the edge, even after changing an angle step.
  • Besonders bevorzugt ist erfindungsgemäß, wenn beim Ausrichten der Visierlinie zunächst die zweiten Mittel eine Grobeinstellung und alsdann die ersten Mittel eine Feineinstellung bewirken. Particular preference is given according to the invention, if initially the second means comprises a coarse adjustment and then the first means effect a fine adjustment of the alignment of the line of sight.
  • Diese Maßnahme hat den bereits weiter oben angedeuteten Vorteil, dass die vorzugsweise mechanische Verstellung des Visiers relativ zum Geschossrohr eine Grundeinstellung darstellt, von der ausgehend die Visierlinie zum präzisen, hochaufgelösten Visieren und ggf. Nachführen in kleineren Bereichen angestellt wird. This measure has the already above indicated advantage that the preferably mechanical adjustment of the visor to the floor pipe in relatively a basic setting, starting the sight line, if necessary, tracking is employed in smaller areas of the for precise, high-resolution and visors.
  • Hierbei wird erfindungsgemäß eine besonders gute Wirkung erzielt, wenn im Falle, dass bei der Feineinstellung ein vorgegebener Grenzwert der Anstellung der Visierlinie überschritten wird, die zweiten Mittel angesteuert werden, um ein Verschwenken um einen weiteren Winkelschritt zu bewirken. In this case, a particularly good effect, the second means according to the invention is achieved if in the event that a predetermined limit value of the inclination of the line of sight is exceeded in the fine adjustment are controlled to effect pivoting about a further angle step.
  • Diese Maßnahme hat den Vorteil, dass automatisch über mehrere Winkelschritte bzw. Grobbereiche hinweg visiert werden kann. This measure has the advantage that it can be automatically targeting several angle steps or coarse ranges.
  • Im Rahmen der vorliegenden Erfindung bewirken die ersten Mittel und die zweiten Mittel vorzugsweise eine Verstellung in einer Vertikalebene. In the present invention, the first means and the second means preferably cause an adjustment in a vertical plane. Bei bestimmten Ausführungsformen kann aber zusätzlich oder alternativ eine Verstellung in einer Horizontalebene vorgesehen sein. In certain embodiments, however, an adjustment may be provided in a horizontal plane in addition or alternatively.
  • Bei Ausführungsformen der Erfindung enthalten die Daten eine Entfernung des Zielobjektes von der Feuerwaffe und/oder eine Elevation der Visierlinie zwischen der Feuerwaffe und dem Zielobjekt und/oder eine Geschwindigkeit des Zielobjektes relativ zu der Feuerwaffe. In embodiments of the invention, the data includes a distance of the target object from the firearm, and / or an elevation of the line of sight between the gun and the target object and / or a velocity of the object relative to the firearm.
  • Diese Maßnahmen haben den von Feuerleiteinrichtungen bekannten Vorteil, dass unterschiedliche physikalische Parameter, ggf. auch andere als die vorgenannten, von denen die Flugbahn des Geschosses beeinflusst wird, zum Zwecke der Erhöhung der Trefferwahrscheinlichkeit berücksichtigt werden. These measures have the known fire control of advantage that different physical parameters, possibly also others above, of which the trajectory of the projectile is influenced taken into account for the purpose of increasing the hit probability than that.
  • Es wurde bereits erwähnt, dass vorzugsweise die ersten Mittel optisch und/oder elektronisch und die zweiten Mittel im wesentlichen mechanisch ausgebildet sind. It has been mentioned that preferably the first means optically and / or electronically and the second means are formed essentially mechanical.
  • Weitere Vorteile ergeben sich aus der Beschreibung und der beigefügten Zeichnung. Further advantages result from the description and the accompanying drawings.
  • Es versteht sich, dass die vorstehend genannten und die nachstehend noch zu erläuternden Merkmale nicht nur in der jeweils angegebenen Kombination, sondern auch in anderen Kombinationen oder in Alleinstellung verwendbar sind, ohne den Rahmen der vorliegenden Erfindung zu verlassen. It is understood that the features mentioned above and useful features to be explained not only in the respectively specified combination but also in other combinations or even alone, without departing from the scope of the present invention.
  • Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in der Zeichnung dargestellt und werden in der nachfolgenden Beschreibung näher erläutert. Embodiments of the invention are illustrated in the drawings and are explained in more detail in the following description. Es zeigen: Show it:
  • 1 1 eine äußerst schematisierte Gefechtssituation zur Erläuterung eines Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Feuerwaffe; an extremely schematic combat situation for explaining an embodiment of a firearm according to the invention;
  • 2 2 in vergrößertem Maßstab eine schematisierte teilweise Seitenansicht eines Ausführungsbeispiels einer erfindungsgemäßen Feuerwaffe in einem ersten Betriebszustand; in an enlarged scale a schematic partial side view of an embodiment of a firearm according to the invention in a first operating condition;
  • 3 3 eine Darstellung ähnlich an illustration similar 2 2 , jedoch für einen zweiten Betriebszustand; , But for a second operating condition;
  • 4 4 eine Darstellung ähnlich an illustration similar 2 2 , jedoch für einen dritten Betriebszustand; , But of a third operating condition; und and
  • 5 5 eine Darstellung ähnlich an illustration similar 2 2 , jedoch für einen vierten Betriebszustand. , But for a fourth operating state.
  • In In 1 1 bezeichnet designated 10 10 eine Gefechtssituation innerhalb eines geneigten Geländes a combat situation within a sloping terrain 12 12 . , An einer höheren Position befindet sich ein Zielobjekt is located at a position higher a target object 14 14 , beispielsweise ein Fahrzeug. , For example, a vehicle. An einer in dem Gelände At one in the grounds 12 12 niedrigeren Position befindet sich eine Feuerwaffe lower position is located a firearm 16 16 , beispielsweise eine Granatwaffe. Such as a grenade weapon.
  • Gemäß den according to the 1 1 bis to 5 5 ist die Feuerwaffe the firearm 16 16 mit einem Geschossrohr with a projectile tube 18 18 versehen, dessen Längs- oder Seelenachse mit provided, whose longitudinal or axis of the bore with 20 20 bezeichnet ist. indicated. Das Geschossrohr The projectile tube 18 18 ist für langsam fliegende Geschosse, insbesondere Granaten, mit großem Durchmesser von beispielsweise 30 bis 150 mm Durchmesser vorgesehen. is for slow-flying projectiles, in particular shells, provided with a large diameter, for example 30 to 150 mm diameter. Aufgrund der niedrigen Austrittsgeschwindigkeit von beispielsweise 50 bis 200 m/s ist ihre Flugbahn daher stark parabelförmig gekrümmt. Because of the low exit velocity of for example 50 to 200 m / s is therefore strongly curved parabolically their trajectory.
  • Auf dem Geschossrohr On the basement pipe 18 18 ist mittels eines Gelenks by means of a joint 22 22 ein Visier a visor 26 26 montiert. assembled. Das Visier the visor 26 26 ist beispielsweise ein Zielfernrohr. For example, a telescopic sight. Das Visier the visor 26 26 ist hochauflösend und deckt deshalb nur einen kleineren Winkelbereich ab, als dies in der speziellen Gefechtssituation is high resolution and therefore only covers a smaller angular range than in the special combat situation 10 10 erforderlich ist. is required.
  • Das Visier the visor 26 26 ist Teil ein Feuerleitsystems is part of a fire control system 24 24 . , Das Feuerleitsystem The fire control system 24 24 enthält auch einen Feuerleitrechner also includes a fire control 28 28 , der im dargestellten Beispiel an der Feuerwaffe Which in the illustrated example to the firearm 16 16 befestigt oder in diese integriert ist. is attached to or integrated in it. Er kann aber auch als abgesetzte Einheit vom Schützen separat von der Feuerwaffe but he can also separately as a remote unit from the protection of the firearm 16 16 getragen werden. be worn.
  • Der Feuerleitrechner the fire control 28 28 ist, wie in , as in 2 2 gezeigt, mit Sensoren shown with sensors 30 30 und and 32 32 versehen. Provided. Die Sensoren the sensors 30 30 und and 32 32 sind dabei nur beispielhaft zu verstehen, weil im Rahmen der vorliegenden Erfindung auch Anordnungen mit nur einem oder mit mehr als zwei Sensoren verwendbar sind. are to be understood only as an example, because arrangements with only one or with more than two sensors can be used in the present invention. Der erste Sensor The first sensor 30 30 ist beispielsweise ein Entfernungsmesser, insbesondere ein Laser-Entfernungsmesser, der die in is for example a rangefinder, in particular a laser rangefinder, in which 1 1 eingezeichnete Entfernung d zwischen dem Zielobjekt drawn distance d between the target object 14 14 und der Feuerwaffe and the firearm 16 16 misst. measures. Der zweite Sensor The second sensor 32 32 ist beispielsweise ein Winkelmesser, der die Elevation φ einer Visierlinie for example, a protractor, the φ, the elevation of a boresight 44 44 misst. measures. Weitere Sensoren können eine Geschwindigkeit v des Zielobjektes Other sensors can have a velocity v of the target object 14 14 , also beispielsweise eine Fahrgeschwindigkeit eines Fahrzeuges messen, ferner die Richtung und die Geschwindigkeit eines wehenden Windes, die Umgebungstemperatur und weitere Parameter, die einen Einfluss auf die Flugbahn des Geschosses ausüben. , So for example, measure a traveling speed of a vehicle, further the direction and velocity of a blowing wind, the ambient temperature and other parameters that have an influence on the trajectory of the projectile.
  • Die Daten der Sensoren The data from the sensors 30 30 , . 32 32 werden einer Auswerteelektronik des Feuerleitsystems be an electronic evaluation unit of the fire control system 24 24 zugeleitet, die aus diesen Daten Steuerwerte für zum Beispiel einen Aufsatzwinkel α oder einen Vorhalt der Feuerwaffe fed to the control values ​​for, for example, an attachment angle α or a derivative of the firearm from these data 16 16 erzeugt. generated.
  • Wie in As in 2 2 gezeigt, enthält das Visier shown, the visor 26 26 eine Zielmarke a target mark 40 40 sowie eine optisches Element, beispielsweise eine Blende and an optical element, for example a diaphragm 42 42 , durch die die Visierlinie Through which the line of sight 44 44 definiert wird. is defined. Der Schütze ist bei The shooter is in 46 46 rechts in right 2 2 angedeutet. indicated. In dem Betriebszustand gemäß In the operating state according to 2 2 fällt eine Längsachse falls a longitudinal axis 48 48 des Visiers the visor 46 46 mit der Visierlinie with the line of sight 44 44 zusammen, wie noch erläutert werden wird. together, as will be explained.
  • In In 1 1 muss die Feuerwaffe should the firearm 16 16 wegen des gegebenen Elevationswinkels φ „bergauf" schießen, weil sich das Zielobjekt because of the given elevation angle φ "uphill" shoot because the target object 14 14 oberhalb der Feuerwaffe above the firearm 16 16 befindet. located. Deswegen und wegen der Entfernung d muss ein Aufsatzwinkel α eingestellt werden, damit das Geschoss auf seiner parabelförmigen Flugbahn Because of this and because of the distance d must be set an attachment angle α, so that the projectile at its parabolic trajectory 50 50 das Zielobjekt the target object 14 14 trifft. meets. Dies wird erfindungsgemäß wie folgt erreicht: This is inventively achieved as follows:
  • In den In the 2 2 bis to 5 5 ist der Einfachheit halber unterstellt, dass die Feuerwaffe for simplicity sake is assumed that the firearm 16 16 sich im Unterschied zur Darstellung der in contrast to the representation of 1 1 in ebenem Gelände befindet. is on level ground. Der Elevationswinkel φ ist daher Null. The elevation angle φ is therefore zero. Die Darstellung gilt abstrahiert aber auch für den Fall der The representation is abstracted but also in the event of 1 1 , wenn man sich die Visierlinie If you look at the line of sight 44 44 nur horizontal gezeichnet vorstellt, unabhängig von deren tatsächlicher Neigung. drawn only horizontally presents, regardless of the actual slope.
  • Es wird ferner von einem unbewegten Zielobjekt It is further of a stationary target object 14 14 ausgegangen. went out.
  • 2 2 zeigt einen Betriebszustand, bei dem sich das Zielobjekt shows an operating state in which the target object 14 14 sehr nahe an der Feuerwaffe very close to the firearm 16 16 befindet, die Entfernung d also sehr klein ist. is, that the distance d is very small. Dann fallen die Visierlinie Then drop the line of sight 44 44 und die Längsachse and the longitudinal axis 48 48 des Visiers the visor 26 26 zusammen und verlaufen parallel zur Seelenachse together and extend parallel to the bore axis 20 20 . , Die Krümmung der Flugbahn ist bei der geringen Entfernung d vernachlässigbar. The curvature of the trajectory is d negligible at the small distance. Die Zielmarke The target 40 40 befindet sich in ihrer Grundposition. is in its home position.
  • 3 3 zeigt einen zweiten Betriebszustand, bei dem sich das Zielobjekt shows a second operating state in which the target object 14 14 in einer größeren Entfernung von der Feuerwaffe at a greater distance from the firearm 16 16 als in than in 2 2 befindet, wenn auch in einer noch relativ kleinen. is, albeit to a still relatively small. In In 3 3 sind gegenüber are over 2 2 verlagerte Elemente mit gleichem Bezugszeichen durch Hinzufügen eines „a" gekennzeichnet. Elements having the same reference numeral shifted by adding "a" marked.
  • Bei dieser Entfernung d die parabelförmige Form der Flugbahn At this distance, the parabolic shape of the trajectory d 50 50 berücksichtigt werden. be considered. Hierzu ist es jedoch ausreichend, ledig lich erste Mittel einzuschalten, die ein Verfahren der Zielmarke mit hoher Auflösung nach oben, von However, for this purpose it is sufficient to turn on single Lich first means a method of the target high-resolution upwards of 40 40 in in 2 2 nach to 40a 40a in in 3 3 , bewirken. , effect. Die ersten Mittel sind dabei vorzugsweise elektronisch/optischer Natur und gestatten ein schnelles Verfahren der Zielmarke The first means are preferably electronic / optical in nature and allow a rapid method of the target mark 40 40 . , Solche ersten Mittel sind dem Fachmann bekannt. Such first means are known in the art.
  • Die Visierlinie Line of sight 44 44 bleibt dabei unverändert, weil der Schütze remains unchanged because the shooter 46 46 das Zielobjekt the target object 14 14 mit unveränderter Richtung anvisiert. targeted with an unchanged direction. Infolge der merklich vergrößerten Entfernung d und des Verfahrens der Zielmarke As a result of the greatly enhanced distance d and method of the target 40 40 nach to 40a 40a wird hingegen das Visier however, is the visor 26 26 nach to 26a 26a um einen Anstellwinkel ν von beispielsweise 7° aufgerichtet. an angle ν, for example, 7 ° erected. Infolge der unverändert starren Verbindung zum Geschossrohr Due to the unchanged rigid connection to the basement pipe 18 18 wird dieses nach this is to 18a 18a mit verschwenkt, so dass auch die Seelenachse pivoted with, so that the bore axis 20 20 nach to 20a 20a aufgerichtet wird. is erected. Der Aufsatzwinkel α ist infolgedessen gleich dem Anstellwinkel ν gleich 7°. α is the attachment angle, consequently, equal to the angle ν is equal to 7 °.
  • Auf diese Weise lässt sich beispielsweise bei einem maximal möglichen Anstellwinkel von 8° ein Aufsatzwinkelbereich von 0° < α < +8° realisieren. In this way, an attachment angle range of 0 ° <α <+ 8 ° can be realized for example with a maximum angle of 8 °.
  • 4 4 zeigt einen dritten Betriebszustand, bei dem sich das Zielobjekt shows a third operating state in which the target object 14 14 in nunmehr deutlich größerer Entfernung d von der Feuerwaffe in now much further away from the firearm d 16 16 befindet. located. In In 4 4 sind gegenüber are over 3 3 verlagerte Elemente mit gleichem Bezugszeichen durch Hinzufügen eines „b" gekennzeichnet. Elements having the same reference numeral shifted by adding a "b" in.
  • In diesem Betriebszustand wird der oben genannten Aufsatzwinkelbereich überschritten. In this operating state, the above-mentioned article angle range is exceeded. Die soeben anhand von The just based on 3 3 erläuterte Kompensation über ein Verfahren der Zielmarke explained compensation via a method of the target 40 40 reicht folglich nicht mehr aus. therefore no longer sufficient. Statt dessen wird durch zweite, vorzugsweise mechanische Mittel das Gelenk Instead, by second, preferably mechanical means, the joint 22 22 nach to 22b 22b verstellt und dadurch das Geschossrohr adjusted and thus the projectile tube 18 18 relativ zum Visier respect to the visor 26 26 um einen Winkel, vorzugsweise um einen vorgegebenen Winkelschritt κ von beispielsweise 13° verschwenkt. at an angle, preferably at a predetermined angle step, for example, κ 13 ° pivots. Diese Umschaltung von den ersten auf die zweiten Mittel kann automatisch erfolgen, wenn die Auswerteelektronik erkennt, dass der Anstellwinkel ν einen bestimmten Grenzwert überschreitet, beispielsweise die genannten 8°. This switching from the first to the second means can be done automatically when the transmitter detects that the angle ν exceeds a certain limit, for example, the aforementioned 8 °.
  • Es versteht sich dabei, dass der Winkel bzw. Winkelschritt κ nicht nur gemäß der Darstellung durch Verschwenken des kompletten Visiers It should be understood that the angle or angular step κ not only as indicated by pivoting the entire visor 26 26 eingestellt werden kann, sondern auch durch vorzugsweise mechanisches Verstellen von optischen Komponenten innerhalb des Visiers. can be adjusted, but also by preferably mechanical adjustment of optical components within the visor.
  • In der Darstellung von In the illustration of 4 4 ist in diesem Betriebszustand die Zielmarke in this operating state, the target 40b 40b wieder an ihrer Ausgangsposition. back to its original position. Folglich fällt die Visierlinie Consequently, the line of sight falls 44b 44b wieder mit der Längsachse again with the longitudinal axis 48b 48b zusammen. together. Der Aufsatzwinkel α ist gleich dem Winkelschritt κ und damit gleich 13°. The attachment angle α is equal to the angle κ step and thus equal to 13 °. Man kann bei dem erwähnten automatischen Umschalten zwischen den ersten und den zweiten Mitteln die Winkelschritte κ und die Grenzwerte für den Anstellwinkel ν, dh dessen Bereich so wählen, dass die Bereiche des Anstellwinkels ν beim Umschalten um einen Winkelschritt κ einander überlappen. One can κ angular steps and the limit values ​​for the angle ν, ie its range selected so that the regions of the tilt angle ν when switching at an angle κ step overlap each other in the aforementioned automatic switching between the first and the second means.
  • 5 5 zeigt schließlich einen vierten Betriebszustand, bei dem sich das Zielobjekt finally shows a fourth operating state, in which the target object 14 14 in gegenüber in relation to 4 4 noch etwas größerer Entfernung d von der Feuerwaffe a little greater distance d from the firearm 16 16 befindet. located. In In 5 5 sind gegenüber are over 4 4 verlagerte Elemente mit gleichem Bezugszeichen durch Hinzufügen eines „c" gekennzeichnet. Elements having the same reference numeral shifted by adding a "c" in.
  • In diesem Betriebszustand wird, ausgehend von der Grobeinstellung gemäß In this operating condition, starting from the coarse adjustment according to 4 4 eine Feineinstellung vorgenommen, indem nun auch die Zielmarke von a fine adjustment made by the target now of 40b 40b nach to 40c 40c verfahren wird, was eine Anstellung der Längsachse The procedure, which is a pitch of the longitudinal axis 48c 48c gegenüber der unverändert horizontal ausgerichteten Visierlinie compared to the unchanged horizontally oriented line of sight 44c 44c um den Anstellwinkel ν von beispielsweise wiederum 7° zur Folge hat. to the angle ν of example, again 7 ° result has.
  • Im Ergebnis erhält man in diesem Betriebszustand von As a result, one obtains in this operating state of 5 5 einen Aufsatzwinkel α, der gleich der Summe aus dem Anstellwinkel ν und dem Winkelschritt κ ist. an attachment angle α, the ν equal to the sum of the angle of attack and the angle κ is step. Folglich ist der Aufsatzwinkel α = 13° + 7° = 20°. Thus, the attachment angle α = 13 ° + 7 ° = 20 °. Der Gesamtbereich für den Aufsatzwinkel α beträgt daher wiederum bei einem maximalen Anstellwinkel von 8° (13° – 8°) < α < (13° + 8°), dh 5° < α < 21°. Therefore, the total area for the attachment angle α, in turn, at a maximum angle of 8 ° (13 ° - 8 °) <α <(13 ° + 8 °), ie 5 ° <α <21 °.
  • In entsprechender Weise kann auch der Elevationswinkel φ berücksichtigt werden, der bislang außer Betracht geblieben ist. In a corresponding manner, the elevation angle φ can be considered that has thus far been ignored. Ebenso können weitere Parameter berücksichtigt werden, beispielsweise die Geschwindigkeit ν eines bewegten Zielobjektes Likewise, other parameters can be considered, for example, the speed ν of a moving target object 14 14 , in dem in an sich bekannter Weise ein entsprechender Vorhalt eingestellt wird. , In which a corresponding derivative is set in a known manner.
  • Es versteht sich ferner, dass die Verstellung sich nicht nur in der beschriebenen Weise in einer Vertikalebene, sondern auch in einer Horizontalebene ausführen lässt. It is further understood that the adjustment can be carried out not only in the described manner in a vertical plane but also in a horizontal plane.

Claims (15)

  1. Feuerwaffe für langsam fliegende Geschosse, mit einem Abschussrohr ( Firearm for low velocity projectiles (with a launch tube 18 18 ) für die Geschosse und mit einem Feuerleitsystem ( ) (For the projectiles, and with a fire control system 24 24 ), das ein Visier ( ) Which (a visor 26 26 ), Sensoren ( (), Sensors 30 30 , . 32 32 ) zum Erfassen von Daten (d, α, ν) eines Zielobjektes ( ) For collecting data (d, α, ν) of a target object ( 14 14 ), sowie erste Mittel zum Verstellen einer Visierlinie ( ), And first means for moving a line of sight ( 44 44 ) des Visiers ( () Of the visor 26 26 ) relativ zu dessen Längsachse ( ) (Relative to the longitudinal axis 48 48 ) um einen vorgegebenen Winkel (ν) in Abhängigkeit von den Daten (d, α, ν) enthält, dadurch gekennzeichnet , dass das Feuerleitsystem ( ) (By a predetermined angle ν) as a function (of the data d, α, ν), characterized in that the fire control system ( 24 24 ) ferner zweite Mittel zum Verstellen der Längsachse ( ) Further includes second means for adjusting the longitudinal axis ( 48 48 ) des Visiers ( () Of the visor 26 26 ) relativ zu einer Seelenachse ( ) (Relative to a bore axis 20 20 ) des Abschussrohrs ( () Of the launching tube 18 18 ) enthält. ) Contains.
  2. Feuerwaffe nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Mittel eine Zielmarke ( The firearm of claim 1, characterized in that the first means (a target mark 40 40 ) des Visiers ( () Of the visor 26 26 ) verstellen. adjusted).
  3. Feuerwaffe nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die zweiten Mittel ein Verschwenken des Visiers ( The firearm of claim 1 or 2, characterized in that the second means (pivoting of the visor 26 26 ) relativ zu dem Abschussrohr ( ) (Relative to the launch tube 18 18 ) bewirken. ) effect.
  4. Feuerwaffe nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die zweiten Mittel ein Verschwenken von optischen Komponenten des Visiers ( The firearm of claim 1 or 2, characterized in that the second means pivoting (of optical components of the visor 26 26 ) relativ zu dem Abschussrohr ( ) (Relative to the launch tube 18 18 ) bewirken. ) effect.
  5. Feuerwaffe nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass die zweiten Mittel ein Verschwenken um vorgegebene Winkelschritte (κ) bewirken. The firearm of claim 3 or 4, characterized in that the second means effect a swiveling by predetermined angular steps (κ).
  6. Feuerwaffe nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Visierlinie ( The firearm of claim 5, characterized in that the line of sight ( 44 44 ) innerhalb eines Bereiches verstellbar ist, derart, dass bei einem Verschwenken der Längsachse des Visiers ( ) Is adjustable within a range such that (in a pivoting of the longitudinal axis of the visor 26 26 ) um einen Winkelschritt (κ) die Bereiche einander räumlich überlappen. ) By an angle (κ step) ranges overlap each other spatially.
  7. Feuerwaffe nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass beim Ausrichten der Visierlinie ( Firearm according to one or more of claims 1 to 7, characterized in that (when aligning the line of sight 44 44 ) zunächst die zweiten Mittel eine Grobeinstellung und alsdann die ersten Mittel eine Feineinstellung bewirken. ) First, the second means comprises a coarse adjustment and then the first means effect a fine adjustment.
  8. Feuerwaffe nach Anspruch 6 und 7, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Mittel dann, wenn bei der Feineinstellung ein vorgegebener Grenzwert der Anstellung der Visierlinie ( The firearm of claim 6 and 7, characterized in that the first means if (in fine-tuning a predetermined limit value of the inclination of the line of sight 44 44 ) überschritten wird, die zweiten Mittel ansteuern, um ein Verschwenken um einen weiteren Winkelschritt (κ) zu bewirken. is exceeded), control the second means to effect pivoting about a further angle step (κ).
  9. Feuerwaffe nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Mittel und die zweiten Mittel eine Verstellung in einer Vertikalebene bewirken. Firearm according to one or more of claims 1 to 8, characterized in that the first means and the second means bring about an adjustment in a vertical plane.
  10. Feuerwaffe nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Mittel und die zweiten Mittel eine Verstellung in einer Horizontalebene bewirken Firearm according to one or more of claims 1 to 9, characterized in that the first means and the second means bring about an adjustment in a horizontal plane
  11. Feuerwaffe nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Daten eine Entfernung (d) des Zielobjektes ( Firearm according to one or more of claims 1 to 10, characterized in that the data a distance (d) of the target ( 14 14 ) von der Feuerwaffe ( ) (Of the firearm 16 16 ) enthalten. ) contain.
  12. Feuerwaffe nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Daten eine Elevation (α) der Visierlinie ( Firearm according to one or more of claims 1 to 10, characterized in that the data and an elevation (α) of the line of sight ( 44 44 ) zwischen dem Zielobjekt ( ) (Between the target object 14 14 ) und der Feuerwaffe ( ) And the firearm ( 16 16 ) enthalten. ) contain.
  13. Feuerwaffe nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Daten eine Geschwindigkeit des Zielobjektes ( Firearm according to one or more of claims 1 to 12, characterized in that the data (a velocity of the object 14 14 ) relativ zu der Feuerwaffe ( ) (Relative to the firearm 16 16 ) enthalten. ) contain.
  14. Feuerwaffe nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, dass die ersten Mittel optisch und/oder elektronisch ausgebildet sind. Firearm according to one or more of claims 1 to 13, characterized in that the first means are adapted optically and / or electronically.
  15. Feuerwaffe nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, dass die zweiten Mittel im wesentlichen mechanisch ausgebildet sind. Firearm according to one or more of claims 1 to 14, characterized in that the second means are formed essentially mechanical.
DE200510007910 2005-02-08 2005-02-08 Firearm for long flight duration projectiles has fire guidance system with target data acquisition and adjusters for sight tube on weapon Withdrawn DE102005007910A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200510007910 DE102005007910A1 (en) 2005-02-08 2005-02-08 Firearm for long flight duration projectiles has fire guidance system with target data acquisition and adjusters for sight tube on weapon

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200510007910 DE102005007910A1 (en) 2005-02-08 2005-02-08 Firearm for long flight duration projectiles has fire guidance system with target data acquisition and adjusters for sight tube on weapon
US11/348,881 US20060272194A1 (en) 2005-02-08 2006-02-07 Firearm for low velocity projectiles

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102005007910A1 true DE102005007910A1 (en) 2006-08-10

Family

ID=36709811

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200510007910 Withdrawn DE102005007910A1 (en) 2005-02-08 2005-02-08 Firearm for long flight duration projectiles has fire guidance system with target data acquisition and adjusters for sight tube on weapon

Country Status (2)

Country Link
US (1) US20060272194A1 (en)
DE (1) DE102005007910A1 (en)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2008099351A1 (en) * 2007-02-14 2008-08-21 Rippel Effect Weapon Systems (Proprietary) Limited Sight support for a projectile launcher
DE102008015423A1 (en) 2007-03-26 2008-10-02 Oerlikon Contraves Gmbh Visor with objective viewpoint e.g. for weapons with ammunition for flight paths, involves having sight line straightening at target against running axis by vertical or horizontal tilting
DE102009033567A1 (en) * 2009-07-16 2011-01-27 Rheinmetall Soldier Electronics Gmbh Fire control for a handgun
DE102009031620A1 (en) * 2009-07-03 2011-02-24 Carl Zeiss Optronics Gmbh Weapon assembly, weapon system and method for a weapon assembly and method for a weapon system
DE102013019281A1 (en) 2013-11-19 2015-05-21 Rheinmetall Soldier Electronics Gmbh Reflex sight with virtual sight
EP2800942A4 (en) * 2011-11-30 2015-07-15 Gen Dynamics Ots Inc Gun sight for use with superelevating weapon
EP2972055A1 (en) * 2013-03-15 2016-01-20 General Dynamics Ordnance and Tactical Systems Gun sight for use with superelevating weapon

Families Citing this family (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8047118B1 (en) * 2007-08-02 2011-11-01 Wilcox Industries Corp. Integrated laser range finder and sighting assembly
US8100044B1 (en) * 2007-08-02 2012-01-24 Wilcox Industries Corp. Integrated laser range finder and sighting assembly and method therefor
US8316551B2 (en) * 2008-11-10 2012-11-27 Gorsuch Timothy M Auto-correcting bow sight
US9383168B2 (en) 2012-05-21 2016-07-05 Raytheon Company Optical super-elevation device
USD753210S1 (en) 2014-01-30 2016-04-05 Wisconsin Archery Products Llc Camera mount
USD757843S1 (en) 2014-01-30 2016-05-31 Wisconsin Archery Products Llc Camera mount

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE69811480T2 (en) * 1997-03-12 2003-12-18 Guary Gabriel set scope for individual weapon with automatic and set

Family Cites Families (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3506330A (en) * 1967-07-18 1970-04-14 Ralph G Allen Telescopic rangefinding gunsight automatic elevation adjustment
AT292508B (en) * 1968-09-25 1971-08-25 Vockenhuber K Sighting device, in particular telescopic sight
US3568324A (en) * 1969-01-09 1971-03-09 Colt S Inc Battle sight for an auxiliary projectile launcher
DE1962339A1 (en) * 1969-12-12 1971-10-14 Tampella Oy Ab Means for establishing the angular position of the straightening tower in grenade launchers and the like.
US4020407A (en) * 1973-03-02 1977-04-26 Etat Francais Control system for tracking a moving target
US4317304A (en) * 1980-01-03 1982-03-02 Bass James S Range and elevation adjustment for telescopic sight
DE3326853C2 (en) * 1983-03-10 1992-01-16 Otto 7238 Oberndorf De Repa
US4561204A (en) * 1983-07-06 1985-12-31 Binion W Sidney Reticle display for small arms
US4695161A (en) * 1984-08-06 1987-09-22 Axia Incorporated Automatic ranging gun sight
US4787291A (en) * 1986-10-02 1988-11-29 Hughes Aircraft Company Gun fire control system
US5194908A (en) * 1991-11-29 1993-03-16 Computing Devices Canada Ltd. Detecting target movement
US5375072A (en) * 1992-03-25 1994-12-20 Cohen; Stephen E. Microcomputer device with triangulation rangefinder for firearm trajectory compensation
US5274941A (en) * 1992-05-08 1994-01-04 Warren Moore Selectively adjustable firearm scope mount
US5456157A (en) * 1992-12-02 1995-10-10 Computing Devices Canada Ltd. Weapon aiming system
US5669174A (en) * 1993-06-08 1997-09-23 Teetzel; James W. Laser range finding apparatus
US5824942A (en) * 1996-01-22 1998-10-20 Raytheon Company Method and device for fire control of a high apogee trajectory weapon
US5831718A (en) * 1997-08-21 1998-11-03 Raytheon Company Portable laser range finder and digital compass assembly
US6516699B2 (en) * 1997-12-08 2003-02-11 Horus Vision, Llc Apparatus and method for calculating aiming point information for rifle scopes
CA2245406C (en) * 1998-08-24 2006-12-05 James Hugh Lougheed Aiming system for weapon capable of superelevation
US6269581B1 (en) * 1999-04-12 2001-08-07 John Groh Range compensating rifle scope
US6449892B1 (en) * 2001-06-18 2002-09-17 Xybernaut Corporation Smart weapon
US6813025B2 (en) * 2001-06-19 2004-11-02 Ralph C. Edwards Modular scope
US6591538B2 (en) * 2001-09-20 2003-07-15 Christopher A. Holler Scope mount for firearms having projectiles traveling at subsonic speed and associated methods
US6886287B1 (en) * 2002-05-18 2005-05-03 John Curtis Bell Scope adjustment method and apparatus
US6862832B2 (en) * 2002-07-17 2005-03-08 Ronnie G. Barrett Digital elevation knob
US20040231220A1 (en) * 2003-05-23 2004-11-25 Mccormick Patrick Trajectory compensating riflescope

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE69811480T2 (en) * 1997-03-12 2003-12-18 Guary Gabriel set scope for individual weapon with automatic and set

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2008099351A1 (en) * 2007-02-14 2008-08-21 Rippel Effect Weapon Systems (Proprietary) Limited Sight support for a projectile launcher
DE102008015423A1 (en) 2007-03-26 2008-10-02 Oerlikon Contraves Gmbh Visor with objective viewpoint e.g. for weapons with ammunition for flight paths, involves having sight line straightening at target against running axis by vertical or horizontal tilting
DE102009031620A1 (en) * 2009-07-03 2011-02-24 Carl Zeiss Optronics Gmbh Weapon assembly, weapon system and method for a weapon assembly and method for a weapon system
DE102009033567A1 (en) * 2009-07-16 2011-01-27 Rheinmetall Soldier Electronics Gmbh Fire control for a handgun
US8505434B2 (en) 2009-07-16 2013-08-13 Rheinmetall Soldier Electronics Gmbh Fire guidance device for a hand fire weapon
EP2800942A4 (en) * 2011-11-30 2015-07-15 Gen Dynamics Ots Inc Gun sight for use with superelevating weapon
AU2012370428B2 (en) * 2011-11-30 2016-06-16 General Dynamics-Ots, Inc. Gun sight for use with superelevating weapon
EP2972055A1 (en) * 2013-03-15 2016-01-20 General Dynamics Ordnance and Tactical Systems Gun sight for use with superelevating weapon
EP2972055A4 (en) * 2013-03-15 2016-08-10 Gen Dynamics Ordnance & Tactic Gun sight for use with superelevating weapon
DE102013019281A1 (en) 2013-11-19 2015-05-21 Rheinmetall Soldier Electronics Gmbh Reflex sight with virtual sight

Also Published As

Publication number Publication date
US20060272194A1 (en) 2006-12-07

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1716384B1 (en) Weapon with a mounting rail
US4285137A (en) Trajectory compensating device
DE3404202C2 (en)
DE2648873C2 (en)
US3813795A (en) Laser device for moving target marksmanship training
DE10024320C2 (en) Radar device for object self-protection
DE4325218C2 (en) Rocket artillery and procedures to improve performance of an artillery rocket
DE3790614C2 (en)
DE69721876T2 (en) Steering system for air-to-air missile
DE69817267T2 (en) In-flight programming method for triggering moment of a floor element, fire control and detonators for implementing this method
DE60023295T2 (en) Shooting practice simulator
ES2248442T3 (en) Procedure and instrument to aim a cannon of a weapon and use of the instrument.
CH643054A5 (en) An apparatus for evaluating simulated schiessuebungen with a weapon at a target.
EP0314092A2 (en) High explosive projectile with a projectile body
DE19927656A1 (en) Armored transport vehicle
EP0311115A2 (en) Sighting device
EP0018673B1 (en) Method of measuring shooting errors and shooting error measurement device for carrying out the method
DE60106010T2 (en) Accuracy shot simulator system and method
DE4218118C2 (en) Scope
EP0141010B1 (en) Seeker head for a missile target seeker
DE102005007916A1 (en) Riflescope with a rangefinder
EP1726911A1 (en) Method and device for time setting and for correcting the ignition time in a projectile
EP1103779B1 (en) Method for correcting a target related ballistic trajectory
DE10050691A1 (en) Method and apparatus for simulation Schu
DE112007000314T5 (en) Multi-colored crosshairs for the Ballistic targets

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee

Effective date: 20110901

R082 Change of representative

Representative=s name: LORENZ & KOLLEGEN PATENTANWAELTE PARTNERSCHAFT, DE