DE102005002909A1 - Fitting for window locking system with drive rod, comprises common, single-piece housing accommodating straight section and band of corner deflection unit - Google Patents

Fitting for window locking system with drive rod, comprises common, single-piece housing accommodating straight section and band of corner deflection unit Download PDF

Info

Publication number
DE102005002909A1
DE102005002909A1 DE200510002909 DE102005002909A DE102005002909A1 DE 102005002909 A1 DE102005002909 A1 DE 102005002909A1 DE 200510002909 DE200510002909 DE 200510002909 DE 102005002909 A DE102005002909 A DE 102005002909A DE 102005002909 A1 DE102005002909 A1 DE 102005002909A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
drive rod
fitting
closing
straight
housing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200510002909
Other languages
German (de)
Inventor
Wolfgang Bernsmann
Ludger Kaup
Hans-Peter Schenck
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Aug Winkhaus GmbH and Co KG
Original Assignee
Aug Winkhaus GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Aug Winkhaus GmbH and Co KG filed Critical Aug Winkhaus GmbH and Co KG
Priority to DE200510002909 priority Critical patent/DE102005002909A1/en
Publication of DE102005002909A1 publication Critical patent/DE102005002909A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05CBOLTS OR FASTENING DEVICES FOR WINGS, SPECIALLY FOR DOORS OR WINDOWS
    • E05C9/00Arrangements of simultaneously actuated bolts or other securing devices at well-separated positions on the same wing
    • E05C9/18Details of fastening means or of fixed retaining means for the ends of bars
    • E05C9/1825Fastening means
    • E05C9/1875Fastening means performing pivoting movements
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05CBOLTS OR FASTENING DEVICES FOR WINGS, SPECIALLY FOR DOORS OR WINDOWS
    • E05C9/00Arrangements of simultaneously actuated bolts or other securing devices at well-separated positions on the same wing
    • E05C9/20Coupling means for sliding bars, rods, or cables
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05CBOLTS OR FASTENING DEVICES FOR WINGS, SPECIALLY FOR DOORS OR WINDOWS
    • E05C9/00Arrangements of simultaneously actuated bolts or other securing devices at well-separated positions on the same wing
    • E05C9/24Means for transmitting movements between vertical and horizontal sliding bars, rods or cables for the fastening of wings, e.g. corner guides

Abstract

The common, single-piece housing (12) accommodates the straight section (14) and the band of the corner deflection unit (8). The locking component (10) is mounted to pivot in the housing. The housing is in light alloy, being especially a zinc-based die-casting. It includes a curved groove (16) to take the band. The casing also includes a bridging section lying parallel to movement of the drive rod (5). One side of this section includes a groove for the band; the other side provides guidance to the end of the drive rod straight section. Band and straight section are connected to each other. The bridge includes a recess (19) penetrated by the coupling. Near the pivoted locking component (10), the straight section of the drive rod is bent at right angles. Here, the casing projects outwardly. The drive rod includes a block engaging behind a projection of the locking section when the latter is swung out. The block is integral with the drive rod. The projection is part of a toothed section (21) of the locking component, which meshes with a rack on the drive rod. Both the casing and its cover include opposite recesses carrying a bearing (13) of the locking component. The bearing is a peg entering both recesses, on which the locking component pivots. The casing has flanges (26, 27) for connection of a sleeve rail.

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Beschlagteil für einen Treibstangenbeschlag mit einer Eckumlenkung einer Treibstange und mit einem Schließteil, dessen Bewegung mit der Bewegung der Treibstange gekoppelt ist, mit zumindest einem geraden, mit einem flexiblen Band der Eckumlenkung verbundenen Abschnitt der Treibstange und mit zur Koppelung des freien Endes des Bandes und des geraden Abschnitts der Treibstange mit weiterführenden Bauteilen vorgesehenen Anschlüssen.The The invention relates to a fitting for a drive rod fitting with a corner drive of a drive rod and with a closing part, whose movement coupled with the movement of the drive rod, with at least one straight, connected to a flexible band of the corner drive section the drive rod and with to the coupling of the free end of the band and the straight section of the drive rod with continuing Components provided connections.
  • Ein solches Beschlagteil ermöglicht die Anordnung von Schließteile aufweisenden Verschlüssen über den Umfang des den Treibstangenbeschlag aufweisenden Fensters und sind aus der Praxis bekannt. Bei den bekannten Beschlagteilen ist das Schließteil als in die Treibstange eingepresster Schließzapfen ausgebildet und durchdringt einen Abschnitt einer Stulpschiene durch ein Langloch. Das Schließteil hintergreift die Stulpschiene und bildet damit eine Führung für den Abschnitt der Treibstange. Die Stulpschiene ist mit einer aus einem gebogenen Blech gefertigten Führung für das Band der Eckumlenkung verbunden. Einander zugewandte Enden des Bandes und des Abschnitts der Treibstange sind ebenfalls miteinander verbunden. Der Vorteil dieses Beschlagteils besteht darin, dass sich die Eckumlenkung und das Schließteil unmittelbar nebeneinander anordnen und als vormontierte bauliche Einheit in dem Treibstangenbeschlag montieren lassen. Nachteilig ist jedoch, dass das Beschlagteil sehr aufwändig aufgebaut ist und eine aufwändige Montage erfordert.One such fitting allows the arrangement of closing parts having closures over the Scope of the drive rod fitting having window and are known from practice. In the known fitting parts, the closing part is as formed in the drive rod pressed locking pin and penetrates a section of a faceplate through a slot. The closing part engages behind the faceplate and thus forms a guide for the section of the drive rod. The Faceplate is made with a bent sheet metal guide for the Band connected to the corner drive. Mutually facing ends of the band and the section of the drive rod are also connected to each other. The advantage of this fitting part is that the corner drive and the closing part arrange directly next to each other and as a pre-assembled structural Mount the unit in the espagnolette fitting. adversely is, however, that the fitting is constructed very complex and a complex Assembly required.
  • Weiterhin sind andere Schließteile als Schließzapfen nur mit großem Aufwand an dem Beschlagteil montierbar. Häufig ist es jedoch zur Erhöhung der Aufbruchsssicherheit des Treibstangenbeschlages wünschenswert, die Schließteile als Schwenkriegel auszubilden.Farther are other closing parts as a locking pin only with big Effort to the fitting part mountable. However, it is often to increase the Breakaway security of the espagnolette fitting desirable, the closing parts form as a pivot bolt.
  • Der Erfindung liegt das Problem zugrunde, ein Beschlagteil der eingangs genannten Art so weiterzubilden, dass es möglichst einfach aufgebaut ist und eine hohe Aufbruchssicherheit bietet.Of the Invention is based on the problem, a fitting part of the above so-called type so that it is as simple as possible and offers a high break-up security.
  • Dieses Problem wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass ein gemeinsames einstückiges Gehäuse den geraden Abschnitt und das Band der Eckumlenkung aufnimmt und dass das Schließteil schwenkbar in dem Gehäuse gelagert ist.This Problem is inventively characterized solved, that a common one-piece housing the straight section and the band of corner deflection absorbs and that the closing part swiveling in the case is stored.
  • Durch diese Gestaltung sind die Führung des Bandes der Eckumlenkung und eine Führung für das Schließteil über das Gehäuse miteinander verbunden. Dies führt zunächst zu einer besonders genauen Positionierung der Bauteile zueinander und zu einem einfachen Aufbau des erfindungsgemäßen Beschlagteils. Weiterhin wird das Schließteil von dem Gehäuse schwenkbar geführt, so dass das erfindungsgemäße Beschlagteil eine besonders hohe Aufbruchssicherheit bietet. Weiterhin weist das erfindungsgemäße Beschlagteil eine besonders geringe Anzahl von Bauteilen auf und lässt sich daher besonders einfach montieren.By this design is the guide the band of the corner drive and a guide for the closing part over the casing connected with each other. this leads to first to a particularly accurate positioning of the components to each other and to a simple construction of the fitting part according to the invention. Farther becomes the closing part from the case swiveled, so that the fitting part according to the invention offers a particularly high break-up security. Further points the fitting part according to the invention a particularly small number of components and can be therefore easy to assemble.
  • Das Gehäuse weist gemäß einer vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung eine hohe Stabilität auf und lässt sich kostengünstig in einer Großserie fertigen, wenn das gemeinsame Gehäuse aus Leichtmetall, insbesondere Zinkdruckguss gefertigt ist und eine bogenförmige Nut zur Aufnahme des Bandes der Eckumlenkung hat. Vorzugsweise wird das aus Leichtmetall gefertigte Gehäuse kostengünstig im Spritzgussverfahren gefertigt.The casing according to a advantageous development of the invention a high stability and let yourself economical manufacture in a mass production, if the common housing is made of light metal, especially zinc die-cast and a arcuate Groove for receiving the band of Eckumlenkung has. Preferably, the made of light metal housing economical manufactured by injection molding.
  • Die Führungen des geraden Abschnitts der Treibstange und des Bandes der Eckumlenkung erfordern gemäß einer anderen vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung einen besonders geringen baulichen Aufwand, wenn das gemeinsame Gehäuse einen parallel zum Bewegungsbereich der Treibstange angeordneten Steg aufweist, wenn auf einer Seite des Steges die Nut zur Aufnahme des Bandes angeordnet und auf der anderen Seite ein Ende des geraden Abschnitts der Treibstange geführt ist und wenn das Band und der gerade Abschnitt über ein Koppelmittel miteinander verbunden sind.The guides the straight portion of the drive rod and the belt of the corner drive require according to a another advantageous embodiment of the invention a particular low constructional effort, if the common housing one web arranged parallel to the movement range of the drive rod has, if on one side of the web, the groove for receiving the Bandes arranged and on the other side one end of the straight Section of the drive rod out is and if the tape and the straight section via a coupling means with each other are connected.
  • Das erfindungsgemäße Beschlagteil gestaltet sich besonders kompakt, wenn der Steg eine Ausnehmung aufweist und wenn das Koppelmittel die Ausnehmung durchdringt. Vorzugsweise ist die Ausnehmung ein Langloch und erzeugt damit eine Führung für das Koppelmittel.The fitting part according to the invention Designed to be particularly compact when the bridge has a recess and when the coupling means penetrates the recess. Preferably the recess is a slot and thus generates a guide for the coupling agent.
  • Das erfindungsgemäße Beschlagteil lässt sich für unterschiedliche Abmessungen einer Beschlagnut anpassen, wenn der gerade Abschnitt der Treibstange im Bereich des schwenkbaren Schließteils gekröpft ist. Hierdurch kann die Kröpfung bis zu dem Boden der Beschlagnut geführt und das Schließteil mit entsprechenden Abmessungen versehen werden.The fitting part according to the invention let yourself for different Adjust the dimensions of a fitting groove when the straight section the drive rod is cranked in the region of the pivotable closing part. This can cause the bend led to the bottom of the fitting groove and the closing part with appropriate dimensions are provided.
  • Das erfindungsgemäße Beschlagteil lässt sich auch in besonders niedrigen Beschlagnuten einsetzen, wenn das Gehäuse im Bereich des Schließteils hervorsteht.The fitting part according to the invention let yourself also use in particularly low fitting grooves, if the housing in the range of the closing part protrudes.
  • Eine Selbsthemmung des Schließteils lässt sich gemäß einer anderen vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung einfach erreichen, wenn die Treibstange ein Blockierelement aufweist und wenn das Blockierelement in der heraus geschwenkten Stellung des Schließteils einen Vorsprung des schwenkbaren Schließteils hintergreift. Durch die Selbsthemmung wird verhindert, dass das Schließteil von außen in das Gehäuse zurück gedrückt werden kann. Dies trägt zur weiteren Erhöhung der Aufbruchssicherheit des mit dem erfindungsgemäßen Beschlagteil ausgestatteten Treibstangenbeschlages bei.A self-locking of the closing part can be easily achieved according to another advantageous embodiment of the invention, when the drive rod has a blocking element and if the blocking element in the pivoted-out position of the closing part engages behind a projection of the pivotable closing part. The self-locking prevents the closing part from being pushed back into the housing from the outside. This contributes to the further increase in the security against breakage of the drive rod fitting equipped with the fitting part according to the invention.
  • Der bauliche Aufwand für die selbsthemmende Gestaltung des Schließteils lässt sich gemäß einer anderen vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung besonders gering halten, wenn das Blockierelement einstückig mit der Treibstange gefertigt ist und der Vorsprung Teil einer beim Antrieb des Schließteils mit einer Verzahnung der Treibstange in Eingriff stehenden Verzahnung des Schließteils ist.Of the constructional effort for the self-locking design of the closing part can be according to a other advantageous embodiment of the invention particularly low hold when the blocking element made in one piece with the drive rod is and the projection part of the drive of the closing part with a toothing of the drive rod engaged toothing of the closing part is.
  • Zur Vereinfachung der Montage des erfindungsgemäßen Beschlagteils trägt es bei, wenn das Gehäuse eine Abdeckung aufweist und wenn die Abdeckung und das Gehäuse einander gegenüberstehende Ausnehmungen für eine Lagerung des Schließteils aufweisen. Die Abdeckung erhöht zudem die Stabilität des Gehäuses.to Simplification of the assembly of the fitting part according to the invention contributes, if the case has a cover and when the cover and the housing each other opposing Recesses for a storage of the closing part exhibit. The cover increases also the stability of the housing.
  • Ein Verklemmen des Schließteils durch eine axiale Verspannung des Gehäuses mit der Abdeckung lässt sich gemäß einer anderen vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung einfach vermeiden, wenn die Lagerung des Schließteils einen in den Ausnehmungen der Abdeckung und des Gehäuses gehaltenen Lagerbolzen aufweisen und wenn das Schließteil auf dem Lagerbolzen gelagert ist.One Jamming of the closing part by an axial strain of the housing with the cover can be according to a simply avoid another advantageous embodiment of the invention, when the storage of the closing part one held in the recesses of the cover and the housing Have bearing pin and when the closing part mounted on the bearing pin is.
  • Zur Verbindung des erfindungsgemäßen Beschlagteils mit angrenzenden Bauteilen des Treibstangenbeschlages trägt es bei, wenn das Gehäuse zumindest einen Flansch zur Anbindung einer Stulpschiene hat.to Connection of the fitting part according to the invention with adjacent components of the espagnolette fitting, it helps if the case has at least one flange for connecting a faceplate.
  • Die Erfindung lässt zahlreiche Ausführungsformen zu. Zur weiteren Verdeutlichung ihres Grundprinzips ist eine davon in der Zeichnung dargestellt und wird nachfolgend beschrieben. Diese zeigt inThe Invention leaves numerous embodiments to. To further clarify its basic principle is one of them shown in the drawing and will be described below. These shows in
  • 1 ein Fenster mit einem ein erfindungsgemäßes Beschlagteil aufweisenden Treibstangenbeschlag, 1 a window with an inventive fitting part having espagnolette fitting,
  • 2 das erfindungsgemäße Beschlagteil aus 1 in einer perspektivischen Darstellung, 2 the fitting part of the invention 1 in a perspective view,
  • 3 das erfindungsgemäße Beschlagteil in einer Schließstellung, 3 the fitting according to the invention in a closed position,
  • 4 stark vergrößert eine perspektivische Darstellung eines Antriebs eines Schwenkteils des erfindungsgemäßen Beschlagteils 4 greatly enlarged a perspective view of a drive of a pivoting part of the fitting part according to the invention
  • 1 zeigt ein Fenster mit einem gegen einen Rahmen 1 schwenkbaren Flügel 2. Das Fenster weist einen Treibstangenbeschlag 3 mit einer von einer Handhabe 4 antreibbaren Treibstange 5 auf. Die Treibstange 5 steuert einen Verschluss 6 zur Verriegelung des Flügels in dem Rahmen an. Der Verschluss 6 weist ein Beschlagteil 7 auf, welches eine bauliche Einheit mit einer Eckumlenkung 8 der Treibstange 5 bildet. Weiterhin weist der Treibstangenbeschlag 3 weitere Verschlüsse 9 auf, von denen beispielhaft einer dargestellt ist. 1 shows a window with a against a frame 1 swiveling wings 2 , The window has a drive rod fitting 3 with one of a handle 4 drivable drive rod 5 on. The drive rod 5 controls a shutter 6 for locking the wing in the frame. The closure 6 has a fitting part 7 on, which is a structural unit with a corner drive 8th the drive rod 5 forms. Furthermore, the espagnolette fitting 3 more closures 9 one of which is shown by way of example.
  • 2 zeigt perspektivisch das Beschlagteil 7 aus 1 mit einem schwenkbaren Schließteil 10, welches mit einem an dem Rahmen 1 befestigten Schließblech 11 zusammenwirkt. 3 zeigt das Beschlagteil 7 mit dem Schließblech 11 in einer Ansicht von unten. Das Beschlagteil 7 hat ein gemeinsames Gehäuse 12 für eine Lagerung 13 des schwenkbaren Schließteils 10 und der Eckumlenkung 8 und ist an dem in 1 dargestellten Flügel 2 befestigt. An dem Gehäuse 12 ist ein gerader Abschnitt 14 der Treibstange 5 längsverschieblich und ein Band 15 der Eckumlenkung 8 geführt. Das Gehäuse 12 hat zur Führung des Bandes 15 der Eckumlenkung 8 eine Nut 16. Die Verbindung der einander zugewandten Enden des Bandes 15 und des geraden Abschnitts 14 erfolgt über durch einen Steg 17 des Gehäuses 12 geführte Koppelmittel 18. Der Steg 17 weist hierfür eine Ausnehmung 19 zur Durchführung der Koppelmittel 18 auf. Das Schließteil 10 ist auf einem in dem Gehäuse 12 befestigten Lagerbolzen 20 gelagert und weist eine Verzahnung 21 auf, mit der es mit einer Verzahnung 22 des geraden Abschnitts 14 der Treibstange 5 gekoppelt ist. Die Treibstange 5 hat im Bereich seiner Verzahnung 22 eine Kröpfung 23 und steht im Bereich des Schließteils 10 geringfügig hervor. Hierdurch lässt sich das Gehäuse 12 auch in sehr flachen Beschlagnuten des Flügels 2 einsetzen. 2 shows in perspective the fitting part 7 out 1 with a hinged closing part 10 , which with one on the frame 1 fastened strike plate 11 interacts. 3 shows the fitting part 7 with the strike plate 11 in a view from below. The fitting part 7 has a common housing 12 for a storage 13 the pivotable closing part 10 and the corner drive 8th and is at the in 1 illustrated wings 2 attached. On the case 12 is a straight section 14 the drive rod 5 longitudinally displaceable and a band 15 the corner drive 8th guided. The housing 12 has to lead the band 15 the corner drive 8th a groove 16 , The connection of the facing ends of the band 15 and the straight section 14 via a bridge 17 of the housing 12 guided coupling agent 18 , The jetty 17 has a recess for this purpose 19 to carry out the coupling agent 18 on. The closing part 10 is on one in the case 12 attached bearing pin 20 stored and has a toothing 21 on, with it with a gearing 22 of the straight section 14 the drive rod 5 is coupled. The drive rod 5 has in the field of its gearing 22 a bend 23 and is in the range of the closing part 10 slightly out. This allows the housing 12 even in very flat fitting doors of the grand piano 2 deploy.
  • Weiterhin zeigen 2 und 3, dass das freie Ende des geraden Abschnitts 14 der Treibstange 5 und das freie Ende des Bandes 15 der Eckumlenkung 8 Anschlüsse 24, 25 aufweisen, an denen sich weiterführende Bauteile des in 1 dargestellten Treibstangenbeschlages 3 anschließen lassen. Das Gehäuse 12 weist Flansche 26, 27 zum Anschluss von nicht dargestellten, die Treibstange 5 abdekkenden Stulpschienen auf.Continue to show 2 and 3 that the free end of the straight section 14 the drive rod 5 and the free end of the band 15 the corner drive 8th connections 24 . 25 have, at which further components of the in 1 illustrated espagnolette fitting 3 connect. The housing 12 has flanges 26 . 27 for connection of not shown, the drive rod 5 Covering curbs on.
  • 4 zeigt stark vergrößert das Schließteil 10 mit angrenzenden Bereichen des geraden Abschnitts 14 der Treibstange 5. Die Verzahnung 22 der Treibstange 5 steht im Eingriff mit der Verzahnung 21 des Schließteils 10, wobei das Schließteil 10 in der aus dem Gehäuse 12 heraus geschwenkten Lage dargestellt ist. Ein als Teil der Verzahnung 22 des geraden Abschnitts 14 der Treibstange 5 ausgebildetes Blockierelement 28 steht im Bewegungsbereich eines als Teil der Verzahnung 21 des Schließteils 10 ausgebildeten Vorsprungs 29. Damit lässt sich das Schließteil 10 ohne vorherige Bewegung der Treibstange 5 nicht in das Gehäuse 12 zurück drücken. Bei einem Antrieb der Treibstange 5 hingegen wirken die Verzahnungen 21, 22 des geraden Abschnitts 14 der Treibstange 5 und des Schließteils 10 derart zusammen, dass das Schließteil 10 in das Gehäuse 12 zurück geschwenkt wird. An die Verzahnung 22 des geraden Abschnitts 14 der Treibstange 5 grenzt ein als Langloch ausgebildeter Leergang 30 an. Wenn die Verzahnung 21 des Schließteils 10 in den Leergang 30 eindringt, befindet sich das Schließteil 10 innerhalb des Gehäuses 12. Anschließend lässt sich die Treibstange 5 verschieben, ohne dass das Schließteil 10 weiter verschwenkt wird. Dies ist häufig erforderlich, um weitere Bauteile des Treibstangenbeschlages 3 ohne Bewegung des Schließteils 10 anzusteuern und damit den in 1 dargestellten Flügel 2 beispielsweise in eine Kippstellung zu bewegen. 4 shows greatly enlarged the closing part 10 with adjacent areas of the straight section 14 the drive rod 5 , The gearing 22 the drive rod 5 is engaged with the gearing 21 of the closing part 10 , where the closing part 10 in the out of the case 12 pivoted out position is shown. One as part of the gearing 22 of ge straight section 14 the drive rod 5 trained blocking element 28 is in the range of motion as part of the gearing 21 of the closing part 10 trained projection 29 , This allows the closing part 10 without previous movement of the drive rod 5 not in the case 12 press back. When driving the drive rod 5 however, the teeth act 21 . 22 of the straight section 14 the drive rod 5 and the closing part 10 so together, that the closing part 10 in the case 12 is pivoted back. To the gearing 22 of the straight section 14 the drive rod 5 borders as a long hole Trained Leergang 30 at. If the gearing 21 of the closing part 10 in the past 30 penetrates, is the closing part 10 inside the case 12 , Subsequently, the drive rod can be 5 move without the closing part 10 is pivoted further. This is often necessary to other components of the espagnolette fitting 3 without movement of the closing part 10 to control and thus the in 1 illustrated wings 2 for example, to move into a tilted position.

Claims (11)

  1. Beschlagteil für einen Treibstangenbeschlag mit einer Eckumlenkung einer Treibstange und mit einem Schließteil, dessen Bewegung mit der Bewegung der Treibstange gekoppelt ist, mit zumindest einem geraden, mit einem flexiblen Band der Eckumlenkung verbundenen Abschnitt der Treibstange und mit zur Koppelung des freien Endes des Bandes und des geraden Abschnitts der Treibstange mit weiterführenden Bauteilen vorgesehenen Anschlüssen, dadurch gekennzeichnet, dass ein gemeinsames einstückiges Gehäuse (12) den geraden Abschnitt (14) und das Band (15) der Eckumlenkung (8) aufnimmt und dass das Schließteil (10) schwenkbar in dem Gehäuse (12) gelagert istFitting part for a drive rod fitting with a corner deflection of a drive rod and with a closing part whose movement is coupled with the movement of the drive rod, with at least one straight, connected to a flexible band of the corner drive portion of the drive rod and with for coupling the free end of the belt and the Straight section of the drive rod provided with secondary components terminals, characterized in that a common one-piece housing ( 12 ) the straight section ( 14 ) and the band ( 15 ) of the corner drive ( 8th ) and that the closing part ( 10 ) pivotable in the housing ( 12 ) is stored
  2. Beschlagteil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das gemeinsame Gehäuse (12) aus Leichtmetall, insbesondere Zinkdruckguss gefertigt ist und eine bogenförmige Nut (16) zur Aufnahme des Bandes (15) der Eckumlenkung (8) hat.Fitting part according to claim 1, characterized in that the common housing ( 12 ) is made of light metal, in particular zinc die-cast and an arcuate groove ( 16 ) for receiving the tape ( 15 ) of the corner drive ( 8th ) Has.
  3. Beschlagteil nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass das gemeinsame Gehäuse (12) einen parallel zum Bewegungsbereich der Treibstange (5) angeordneten Steg (17) aufweist, dass auf einer Seite des Steges (17) die Nut (16) zur Aufnahme des Bandes (15) angeordnet und auf der anderen Seite ein Ende des geraden Abschnitts (14) der Treibstange (5) geführt ist und dass das Band (15) und der gerade Abschnitt (14) über ein Koppelmittel (18) miteinander verbunden sind.Fitting part according to claim 2, characterized in that the common housing ( 12 ) one parallel to the range of movement of the drive rod ( 5 ) arranged web ( 17 ), that on one side of the web ( 17 ) the groove ( 16 ) for receiving the tape ( 15 ) and on the other side an end of the straight section ( 14 ) of the drive rod ( 5 ) and that the tape ( 15 ) and the straight section ( 14 ) via a coupling agent ( 18 ) are interconnected.
  4. Beschlagteil nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Steg (17) eine Ausnehmung (19) aufweist und dass das Koppelmittel (18) die Ausnehmung (19) durchdringt.Fitting part according to claim 3, characterized in that the web ( 17 ) a recess ( 19 ) and that the coupling agent ( 18 ) the recess ( 19 ) penetrates.
  5. Beschlagteil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der gerade Abschnitt (14) der Treibstange (5) im Bereich des schwenkbaren Schließteils (10) gekröpft ist.Fitting part according to claim 1, characterized in that the straight section ( 14 ) of the drive rod ( 5 ) in the region of the pivotable closing part ( 10 ) is cranked.
  6. Beschlagteil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Gehäuse (12) im Bereich des Schließteils (10) hervorsteht.Fitting part according to claim 1, characterized in that the housing ( 12 ) in the region of the closing part ( 10 protruding).
  7. Beschlagteil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Treibstange (5) ein Blockierelement (28) aufweist und dass das Blockierelement (28) in der heraus geschwenkten Stellung des Schließteils (10) einen Vorsprung (29) des schwenkbaren Schließteils (10) hintergreift.Fitting part according to claim 1, characterized in that the drive rod ( 5 ) a blocking element ( 28 ) and that the blocking element ( 28 ) in the pivoted position of the closing part ( 10 ) a lead ( 29 ) of the pivotable closing part ( 10 ) engages behind.
  8. Beschlagteil nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Blockierelement (28) einstückig mit der Treibstange (5) gefertigt ist und der Vorsprung (29) Teil einer beim Antrieb des schwenkbaren Schließteils (10) mit einer Verzahnung (22) der Treibstange (5) in Eingriff stehenden Verzahnung (21) des Schließteils (10) ist.Fitting part according to claim 7, characterized in that the blocking element ( 28 ) in one piece with the drive rod ( 5 ) and the projection ( 29 ) Part of a driving of the pivotable closing part ( 10 ) with a toothing ( 22 ) of the drive rod ( 5 ) meshing teeth ( 21 ) of the closing part ( 10 ).
  9. Beschlagteil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Gehäuse (12) eine Abdeckung aufweist und dass die Abdeckung und das Gehäuse (12) einander gegenüberstehende Ausnehmungen (19) für eine Lagerung (13) des Schließteils (10) aufweisen.Fitting part according to claim 1, characterized in that the housing ( 12 ) has a cover and that the cover and the housing ( 12 ) recesses ( 19 ) for storage ( 13 ) of the closing part ( 10 ) exhibit.
  10. Beschlagteil nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Lagerung (13) des Schließteils (10) einen in den Ausnehmungen (19) der Abdeckung und des Gehäuses (12) gehaltenen Lagerbolzen (20) aufweist und dass das Schließteil (10) auf dem Lagerbolzen (20) gelagert ist.Fitting part according to claim 9, characterized in that the storage ( 13 ) of the closing part ( 10 ) one in the recesses ( 19 ) of the cover and the housing ( 12 ) bearing bolts ( 20 ) and that the closing part ( 10 ) on the bearing pin ( 20 ) is stored.
  11. Beschlagteil nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Gehäuse (12) zumindest einen Flansch (26, 27) zur Anbindung einer Stulpschiene hat.Fitting part according to claim 1, characterized in that the housing ( 12 ) at least one flange ( 26 . 27 ) to connect a faceplate has.
DE200510002909 2005-01-21 2005-01-21 Fitting for window locking system with drive rod, comprises common, single-piece housing accommodating straight section and band of corner deflection unit Withdrawn DE102005002909A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200510002909 DE102005002909A1 (en) 2005-01-21 2005-01-21 Fitting for window locking system with drive rod, comprises common, single-piece housing accommodating straight section and band of corner deflection unit

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200510002909 DE102005002909A1 (en) 2005-01-21 2005-01-21 Fitting for window locking system with drive rod, comprises common, single-piece housing accommodating straight section and band of corner deflection unit
EP20050112103 EP1726756B1 (en) 2005-01-21 2005-12-14 Fitting component for an espagnolette fitting
DE502005004271T DE502005004271D1 (en) 2005-01-21 2005-12-14 Fitting part for a drive rod fitting
AT05112103T AT397137T (en) 2005-01-21 2005-12-14 Fitting part for a drive bar fitting

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102005002909A1 true DE102005002909A1 (en) 2006-07-27

Family

ID=36650522

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200510002909 Withdrawn DE102005002909A1 (en) 2005-01-21 2005-01-21 Fitting for window locking system with drive rod, comprises common, single-piece housing accommodating straight section and band of corner deflection unit
DE502005004271T Active DE502005004271D1 (en) 2005-01-21 2005-12-14 Fitting part for a drive rod fitting

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE502005004271T Active DE502005004271D1 (en) 2005-01-21 2005-12-14 Fitting part for a drive rod fitting

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP1726756B1 (en)
AT (1) AT397137T (en)
DE (2) DE102005002909A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2481872A3 (en) * 2011-01-31 2017-02-15 Roto Frank AG Locking assembly for windows, doors or similar with a pivoting latch

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7044611U (en) * Fa C Fuhr
DE7406520U (en) * 1900-01-01 Gretsch & Co Gmbh
DE2227377A1 (en) * 1972-06-06 1973-12-20 Ver Baubeschlag Gretsch Co Adjusting device for the wing, in particular tilt-swivel wing, of windows, doors or the like
EP0679786A1 (en) * 1994-04-28 1995-11-02 JOSIAH PARKES & SONS LIMITED Locks
EP1231345A1 (en) * 2001-02-12 2002-08-14 W. HAUTAU GmbH Controlled locking device and corner guide
EP1030017B1 (en) * 1999-02-17 2004-03-31 Ferco International Ferrures et Serrures de Bâtiment Espagnolette lock comprising a hook bolt with dead-locking means
EP1544391A2 (en) * 2003-12-19 2005-06-22 Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG Espagnolette

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7044611U (en) * Fa C Fuhr
DE7406520U (en) * 1900-01-01 Gretsch & Co Gmbh
DE2227377A1 (en) * 1972-06-06 1973-12-20 Ver Baubeschlag Gretsch Co Adjusting device for the wing, in particular tilt-swivel wing, of windows, doors or the like
EP0679786A1 (en) * 1994-04-28 1995-11-02 JOSIAH PARKES & SONS LIMITED Locks
EP1030017B1 (en) * 1999-02-17 2004-03-31 Ferco International Ferrures et Serrures de Bâtiment Espagnolette lock comprising a hook bolt with dead-locking means
EP1231345A1 (en) * 2001-02-12 2002-08-14 W. HAUTAU GmbH Controlled locking device and corner guide
EP1544391A2 (en) * 2003-12-19 2005-06-22 Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG Espagnolette

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2481872A3 (en) * 2011-01-31 2017-02-15 Roto Frank AG Locking assembly for windows, doors or similar with a pivoting latch

Also Published As

Publication number Publication date
EP1726756A1 (en) 2006-11-29
AT397137T (en) 2008-06-15
EP1726756B1 (en) 2008-05-28
DE502005004271D1 (en) 2008-07-10

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1625269B1 (en) Driving rod gear
EP1900891A2 (en) Flap closure lever
WO2008025595A1 (en) Furniture hinge
DE202006013358U1 (en) hinge
DE202012007325U1 (en) Motor vehicle door lock
WO2003004814A1 (en) Bolt with a handle
DE102005012419B4 (en) Bearing bracket of an outside handle of a vehicle door for motor vehicles
DE102011078858A1 (en) For displaceable mounting in a fitting having an undercut fitting provided fitting
DE10334933A1 (en) Dipping latch lock for windows
DE102004060717B4 (en) Lock for locking a wing in a frame of a window
DE102005002908A1 (en) Tilting-swinging window used as a roof window comprises a connecting rod fitting having a first closure for locking the leaf in a tilting position in the tilting frame and a second closure for locking the leaf in the closed position
DE3645256A1 (en) Lock for door or window - is actuated by handle which rotates housing mounted pinion which meshes with toothed rack
DE102005002909A1 (en) Fitting for window locking system with drive rod, comprises common, single-piece housing accommodating straight section and band of corner deflection unit
EP1525362B1 (en) System comprising a fixed striker and a final closing device
DE102014216722B4 (en) Control for a fitting arrangement
EP3118401A1 (en) Lock bolt for the edge of a wing
EP1180575B1 (en) Additional door
DE102016202377A1 (en) Fitting arrangement for connecting a sliding and tiltable sash
DE102004054979B4 (en) Window, door or the like with a planar locking device
EP1736624A2 (en) Transmission for an anti panic handle or bar
EP2933412A1 (en) Revolving door drive
EP1746235A2 (en) Fitting assembly
DE102017202797A1 (en) Rotary opening limiting arrangement for a window or a door for limiting the rotational opening movement of a wing of a window or a door
DE102019209093A1 (en) Drive system for one wing
EP0930410B1 (en) Handle

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee