DE102005001779B4 - Disposable for operating a blood treatment device in single-needle or two-needle operation - Google Patents

Disposable for operating a blood treatment device in single-needle or two-needle operation Download PDF

Info

Publication number
DE102005001779B4
DE102005001779B4 DE102005001779A DE102005001779A DE102005001779B4 DE 102005001779 B4 DE102005001779 B4 DE 102005001779B4 DE 102005001779 A DE102005001779 A DE 102005001779A DE 102005001779 A DE102005001779 A DE 102005001779A DE 102005001779 B4 DE102005001779 B4 DE 102005001779B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
blood
chamber
needle
unit
disposable
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE102005001779A
Other languages
German (de)
Other versions
DE102005001779A1 (en
Inventor
Götz GÜNTHER
Michael Dr. Herrenbauer
Martin Lauer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH
Original Assignee
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Fresenius Medical Care Deutschland GmbH filed Critical Fresenius Medical Care Deutschland GmbH
Priority to DE102005001779A priority Critical patent/DE102005001779B4/en
Publication of DE102005001779A1 publication Critical patent/DE102005001779A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102005001779B4 publication Critical patent/DE102005001779B4/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M1/00Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
    • A61M1/36Other treatment of blood in a by-pass of the natural circulatory system, e.g. temperature adaptation, irradiation ; Extra-corporeal blood circuits
    • A61M1/3621Extra-corporeal blood circuits
    • A61M1/3627Degassing devices; Buffer reservoirs; Drip chambers; Blood filters
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M1/00Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
    • A61M1/36Other treatment of blood in a by-pass of the natural circulatory system, e.g. temperature adaptation, irradiation ; Extra-corporeal blood circuits
    • A61M1/3621Extra-corporeal blood circuits
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M1/00Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
    • A61M1/36Other treatment of blood in a by-pass of the natural circulatory system, e.g. temperature adaptation, irradiation ; Extra-corporeal blood circuits
    • A61M1/3621Extra-corporeal blood circuits
    • A61M1/3643Priming, rinsing before or after use
    • A61M1/3644Mode of operation
    • A61M1/3652Mode of operation using gas, e.g. air
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M1/00Suction or pumping devices for medical purposes; Devices for carrying-off, for treatment of, or for carrying-over, body-liquids; Drainage systems
    • A61M1/36Other treatment of blood in a by-pass of the natural circulatory system, e.g. temperature adaptation, irradiation ; Extra-corporeal blood circuits
    • A61M1/3621Extra-corporeal blood circuits
    • A61M1/367Circuit parts not covered by the preceding subgroups of group A61M1/3621

Abstract

Disposable zum Betreiben einer Blutbehandlungsvorrichtung im Einnadel- oder Zweinadel-Betrieb mit einer Blutzuführleitung (7) zum Zuführen von Blut zu einer Blutbehandlungseinheit der Blutbehandlungsvorrichtung und einer Blutrückführleitung (8) zum Rückführen des Blutes von der Blutbehandlungseinheit, einer in der Blutrückführleitung (8) angeordneten Luftabscheideeinheit (9), die einen Gehäusekörper (10) mit einer Kammer (47) zur Aufnahme von Blut aufweist, und einer nicht in der Blutrückführleitung (8) angeordneten Expansionseinheit (36), die einen Gehäusekörper (37) mit einer Kammer (41) zur Aufnahme von Blut aufweist, wobei die Luftabscheideeinheit und die Expansionseinheit Mittel (16, 40) zum Ankoppeln der Expansionseinheit an die Luftabscheideeinheit aufweisen, die derart ausgebildet sind, dass zur Vergrößerung des Volumens der Kammer (47) der Luftabscheideeinheit eine Strömungsverbindung zwischen der Kammer (47) der Luftabscheideeinheit und der Kammer (41) der Expansionseinheit herstellbar ist.A disposable for operating a blood treatment device in single or double needle operation with a blood supply line (7) for supplying blood to a blood treatment unit of the blood treatment device and a blood return line (8) for returning the blood from the blood treatment unit to an air separation unit disposed in the blood return line (8) (9) having a housing body (10) with a chamber (47) for receiving blood, and an expansion unit (36) not disposed in the blood return line (8), comprising a housing body (37) having a chamber (41) Receiving blood, the air separation unit and the expansion unit having means (16, 40) for coupling the expansion unit to the air separation unit, which are designed such that, to increase the volume of the chamber (47) of the air separation unit, a flow connection between the chamber (47 ) of the air separation unit and the chamber (41) of Ex Pansionseinheit is producible.
Figure 00000001

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf ein Disposable, mit dem eine Blutbehandlungsvorrichtung sowohl im Einnadel- oder auch Zweinadel-Betrieb betrieben werden kann.The The invention relates to a disposable with which a blood treatment device be operated in single-needle or two-needle operation can.
  • Blutbehandlungsvorrichtungen mit einer Blutbehandlungseinheit, die von dem Blut eines Patienten durchströmt wird, sind allgemein bekannt. Zu diesen zählen beispielsweise die bekannten Hämodialyse-, Hämofiltrations- oder Hämodiafiltrationsvorrichtungen. Die bekannten Blutbehandlungsvorrichtungen können im Einnadel- oder Zweinadel-Betrieb betrieben werden.Blood treatment devices with a blood treatment unit taken from the blood of a patient flows through is, are well known. These include, for example, the known ones hemodialysis, hemofiltration or hemodiafiltration devices. The known blood treatment devices can be operated in single-needle or two-needle operation become.
  • Bei der Zweinadel-Technik wird das Blut über eine erste Nadel von einer Arterie des Patienten abgezogen, in die Blutbehandlungseinheit der Blutbehandlungsvorrichtung geleitet und über eine zweite Nadel in eine Vene des Patienten zurückgeführt. Für die Entnahme und Rückführung des Blutes finden auswechselbare Schlauchsysteme mit einer Blutzuführ- und Rückführleitung Verwendung, an denen die beiden Nadeln angeschlossen sind. Die auswechselbaren Schlauchsysteme werden in die Blutbehandlungsvorrichtung eingelegt und nach dem Betrieb verworfen. Daher werden diese Schlauchsysteme auch als Disposable bezeichnet.at The two-needle technique uses a first needle of one blood The patient's artery was withdrawn into the blood treatment unit of the patient Passed blood treatment device and a second needle in one The vein of the patient is returned. For the removal and repatriation of the Blood find interchangeable hose systems with a blood supply and Return line Use where the two needles are connected. The interchangeable ones Hose systems are inserted into the blood treatment device and discarded after operation. Therefore, these hose systems also referred to as disposable.
  • Bei der Einnadel-Technik erfolgt die Entnahme und Rückfuhr des Blutes über eine einzige Nadel. Das dem Patienten entnommene Blut wird während einer arteriellen Phase in einem Behälter gespeichert, um dann, wenn der arterielle Teil des Blutkreislaufs verriegelt ist, in einer venösen Phase aus diesem Behälter in den Blutkreislauf des Patienten zurückgeführt zu werden.at The one-needle technique is the removal and return of the blood via a single needle. The blood taken from the patient is taken during a arterial phase in a container stored to, then, when the arterial part of the bloodstream is locked in a venous Phase out of this container to be returned to the patient's bloodstream.
  • Im Stand der Technik sind sowohl Blutbehandlungsvorrichtungen bekannt, die ausschließlich für den Einnadel- oder den Zweinadel-Betrieb ausgelegt sind. Während die Zweinadel-Technik in den meisten Fällen Verwendung findet, kann die Einnadel-Technik in bestimmten Fällen sinnvoll sein.in the Prior art both blood treatment devices are known exclusively for the single-needle or the two-needle operation are designed. While the two-needle technique in most cases Use, the single-needle technique may be useful in certain cases be.
  • Blutbehandlungsvorrichtungen für den Einnadel-Betrieb sind beispielsweise aus der EP 0 472 480 B1 und US 3,756,234 A bekannt. Die bekannten Blutbehandlungsvorrichtungen für die Einnadel-Technik können dann eingesetzt werden, wenn schon vor Behandlungsbeginn feststeht, dass die Einnadel-Technik angewandt werden soll. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn ein mangelhaft ausgebildeter Shunt oder ein Zugang über einen zentralvenösen Katheter vorliegt. Aber es kann auch während der Blutbehandlung im Zweinadel-Betrieb erforderlich sein, auf den Einnadel-Betrieb überzugehen. Dies ist beispielsweise beim Blockieren einer Nadel oder bei plötzlich auftretenden Problemen mit dem Shunt, beispielsweise bei der Reizung von Nerven, einer Gefäßruptur etc. der Fall.Blood treatment devices for the single-needle operation are for example from the EP 0 472 480 B1 and US 3,756,234 A known. The known blood treatment devices for the single-needle technique can be used if it is already established before the start of treatment that the one-needle technique should be used. This is the case, for example, when there is a poorly formed shunt or access via a central venous catheter. But it may also be necessary during blood treatment in two-needle operation to go to single-needle operation. This is the case, for example, when a needle is blocked or in the case of sudden problems with the shunt, for example in the case of nerve irritation, vascular rupture etc.
  • Es sind Blutbehandlungsvorrichtungen bekannt, die sowohl den Einnadel- als auch den Zweinadel-Betrieb erlauben. Zum Umrüsten von der Zweinadel- auf die Einnadel-Technik ist es bei den bekannten Blutbehandlungsvorrichtungen zum Teil erforderlich, das Zweinadel-Schlauchset zu entnehmen und ein Einnadel-Schlauchset in die Vorrichtung einzulegen. Dies bedeutet einen nicht unerheblichen Aufwand an Material und Zeit. Die Umrüstung ist aber nur dann möglich, wenn die Blutbehandlungsvorrichtung für den Austausch des Schlauchsets vorbereitet ist. Dies ist aber nicht bei allen Blutbehandlungsvorrichtungen der Fall.It are known blood treatment devices that both the single-needle as well as the two-needle operation allow. For converting from the two-needle up the one-needle technique is the known blood treatment devices sometimes necessary to remove the two-needle hose set and a single needle hose set to insert into the device. This means a considerable effort on material and time. The conversion but only possible if the blood treatment device for the replacement of the tube set is prepared. But this is not true for all blood treatment devices the case.
  • Sollte die Blutbehandlungsvorrichtung für die Umrüstung von der Zweinadel- auf die Einnadel-Technik nicht vorbereitet sein, ist es bekannt, das Schlauchset für den Zweinadel-Betrieb für die Einnadel-Technik zu verwenden. Dieses Verfahren ist grundsätzlich mit allen Blutbehandlungsvorrichtungen möglich, die eine gewisse Zwischenspeicherung des Blutes erlauben. Hierzu wird das dem Patienten entnommene Blut während der arteriellen Phase in der Tropfkammer gespeichert, die in den bekannten Schlauchsets ohnehin vorhanden ist. Nachteilig ist jedoch, dass mit der Tropfkammer als Speicher das Schlagvolumen sehr gering ist, was zu einer hohen Rezirkulationsrate führt. Darüber hinaus fällt der Blutfluss in der venösen Phase relativ schnell auf kleine Werte.Should the blood treatment device for the conversion be prepared from the two-needle to the single-needle technique, it is known, the tube set for the two-needle operation for the single-needle technique to use. This procedure is basically with all blood treatment devices possible, which allow a certain temporary storage of the blood. For this is the blood taken from the patient during the arterial phase stored in the drip chamber, in the known tubing sets anyway exists. The disadvantage, however, is that with the drip chamber As memory the stroke volume is very low, resulting in a high recirculation rate leads. About that falls out the blood flow in the venous Phase relatively fast to small values.
  • Die US 2002/0041825 A1 beschreibt eine Blutbehandlungsvorrichtung, die sowohl den Einnadel- als auch Zweinadel-Betrieb erlaubt. Hierzu verfügt die Blutbehandlungsvorrichtung über parallel geschaltete Pumpenkammern sowie eine Bypassleitung, wodurch sich der apparative Aufwand erhöht.The US 2002/0041825 A1 describes a blood treatment device that allows both single-needle and two-needle operation. For this purpose, the blood treatment device has parallel-connected pump chambers and a bypass line, which increases the expenditure on equipment.
  • Die DE 196 33 657 C1 beschreibt eine Blutbehandlungsvorrichtung für den Einnadel- und Zweinadel-Betrieb, die über einen Blutspeicherbeutel verfügt, der durch Peelnähte in Kammern unterteilt ist. Für den Fall, dass das Schlagvolumen der mit der Blutleitung in Strömungsverbindung stehenden Kammer nicht ausreicht, kann das Volumen durch Auftrennen der Peelnähte stark vergrößert werden. Da das Schlagvolumen des Blutspeicherbeutels frei wählbar ist, lässt sich das Disposable optimal an die Behandlungsverfahren anpassen. Von Nachteil ist, dass das Disposable mit dem Blutspeicherbeutel sowie die entsprechende Blutbehandlungsvorrichtung relativ aufwendig ist. Dies ist insbesondere dann nachteilig, wenn das Schlauchset nur für den Zweinadel-Betrieb verwendet wird.The DE 196 33 657 C1 describes a blood treatment device for single-needle and two-needle operation, which has a blood storage bag, which is divided by peel seams into chambers. In the event that the stroke volume of the communicating with the blood line chamber is not sufficient, the volume can be greatly increased by separating the peel seams. Since the stroke volume of the blood storage bag can be freely selected, the disposable can be optimally adapted to the treatment procedures. The disadvantage is that the disposable with the blood storage bag and the corresponding blood treatment device is relatively expensive. This is particularly disadvantageous if the hose set is used only for the two-needle operation.
  • Die US 4,490,135 A beschreibt eine Vorrichtung für die Einnadel-Dialyse, die eine Tropfkammer und eine Expansionskammer aufweist, die über eine Schlauchleitung fest miteinander verbunden sind. Sowohl die Tropfkammer als auch die Expansionskammer befinden sich in der Blutrückführleitung, wobei der Auslass der Tropfkammer mit dem Einlass der Expansionskammer verbunden ist. Die aus der US 4,490,135 A bekannte Vorrichtung ist nur für die Einnadel-Dialyse bestimmt.The US 4,490,135 A describes a device for single-needle dialysis, which is a drip chamber and an expansion chamber, which are firmly connected to each other via a hose line. Both the drip chamber and the expansion chamber are located in the blood return line with the outlet of the drip chamber connected to the inlet of the expansion chamber. The from the US 4,490,135 A Known device is intended only for single-needle dialysis.
  • Die US 5 047 147 A beschreibt eine Blutbehandlungsvorrichtung im Einnadel-Betrieb, die eine zu der Dialysierflüssigkeitskammer eines Dialysators führende Blutzuführleitung und eine von der Dialysierflüssigkeitskammer des Dialysators abgehende Blutrückführleitung aufweist. Die Blutrückführleitung weist zwei Leitungsabschnitte auf, wobei in dem einen Leitungsabschnitt eine Tropfkammer angeordnet ist. Die US 5 047 147 A schlägt vor, während des Einnadel-Betriebs der Blutbehandlungsvorrichtung dem Blut in der Blutrückführleitung eine Substitutionsflüssigkeit beizumischen, die in einem Behälter bereitgestellt wird. Die Substitutionsflüssigkeit wird mittels einer Schlauchpumpe über eine Schlauchleitung zugeführt, die mit der Blutrückführleitung fest verbunden ist.The US 5 047 147 A describes a blood treatment device in the single-needle operation, which has a leading to the dialysis fluid chamber of a dialyzer blood supply line and an outgoing from the dialysis fluid chamber of the dialyzer blood return line. The blood return line has two line sections, wherein a drip chamber is arranged in the one line section. The US 5 047 147 A suggests to add a substitution fluid to the blood in the blood return line during one-needle operation of the blood treatment device, which is provided in a container. The substitution fluid is supplied by means of a peristaltic pump via a hose line which is firmly connected to the blood return line.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Disposable zum Betreiben einer Blutbehandlungsvorrichtung bereitzustellen, das die Umrüstung vom Zweinadel- auf den Einnadel-Betrieb ohne längere Umrüstzeiten erlaubt, wobei ein ausreichendes Schlagvolumen beim Einnadel-Betrieb gegeben ist.Of the Invention is based on the object, a disposable for operating a blood treatment device to provide the conversion of Two-needle on the one-needle operation without longer changeover times allowed, with a sufficient stroke volume is given in single-needle operation.
  • Die Lösung dieser Aufgabe erfolgt erfindungsgemäß mit den im Patentanspruch 1 angegebenen Merkmalen. Vorteilhafte Ausführungsformen sind Gegenstand der Unteransprüche.The solution This object is achieved according to the invention with the in claim 1 specified characteristics. Advantageous embodiments are the subject the dependent claims.
  • Das erfindungsgemäße Disposable zum Betreiben einer Blutbehandlungsvorrichtung im Einnadel- oder Zweinadel-Betrieb umfasst die Luftabscheideeinheit und die Expansionseinheit. Es ist aber auch möglich, Luftabscheideeinheit und Expansionseinheit zur Verwendung in einem Disposable zum Betreiben einer Blutbehandlungsvorrichtung unabhängig voneinander bereitzustellen.The Disposable according to the invention for operating a blood treatment device in the single needle or Two-needle operation includes the air separation unit and the expansion unit. But it is also possible Air separation unit and expansion unit for use in one Disposable to operate a blood treatment device independently provide.
  • Die Umrüstung vom Zweinadel- auf den Einnadel-Betrieb kann erfindungsgemäß allein dadurch erfolgen, dass eine Expansionseinheit mit einer Kammer zur Aufnahme von Blut an die Luftabscheideeinheit des Disposables zum Betreiben der Blutbehandlungsvorrichtung angekoppelt wird. Hierzu verfügt die Luftabscheideeinheit über Mittel, die derart beschaffen sind, dass zur Vergrößerung des Volumens der Kammer der Luftabscheideeinheit eine Strömungsverbindung zwischen der Kammer der Luftabscheideeinheit und der Kammer der Expansionseinheit herstellbar ist. Dadurch kann das bestehende Disposable mit dem Schlauchset für den Zweinadel-Betrieb jederzeit auf den Einnadel-Betrieb umgerüstet werden. Aufgrund des vergrößerten Kammervolumens kann die Blutbehandlung im Einnadel-Betrieb mit optimalem Schlagvolumen unabhängig von dem Volumen der Kammer der Luftabscheideeinheit durchgeführt werden. Daher kann die Luftabscheideeinheit grundsätzlich auch über eine luftfrei betreibbare venöse Kammer verfügen.The conversion from two-needle to the single-needle operation according to the invention alone be done by an expansion unit with a chamber for Absorption of blood to the air separation unit of the disposable for Operating the blood treatment device is coupled. For this has the air separation unit over Means designed to increase the size of the Volume of the chamber of Luftabscheideeinheit a flow connection between the chamber of the air separation unit and the chamber of Expansion unit can be produced. This allows the existing disposable with the hose set for the two-needle operation at any time to the single-needle operation to be converted. Due to the enlarged chamber volume Can the blood treatment in single-needle operation with optimal stroke volume independently be performed by the volume of the chamber of Luftabscheideeinheit. Therefore, the Luftabscheideeinheit basically also over a air-free venous Chamber have.
  • Bei einer bevorzugten Ausführungsform weisen die Mittel zum Ankoppeln der Expansionseinheit an die Luftabscheideeinheit mit deren Kammern in Strömungsverbindung stehende Anschlussstücke auf, die vorzugsweise an den Gehäusekörpern der Luftabscheideeinheit bzw. Expansionseinheit vorgesehen sind, aber auch über Schlauchleitungen an den Gehäusekörpern angeschlossen sein können. Vorzugsweise sind die Anschlusstücke als Steckverbindung und/oder Schraubverbindung ausgebildet.at a preferred embodiment have the means for coupling the expansion unit to the Luftabscheideeinheit with their chambers in fluid communication standing fittings on, preferably on the housing bodies of the air separation unit or expansion unit are provided, but also via hose lines connected to the housing bodies could be. Preferably are the fittings designed as a plug connection and / or screw connection.
  • Die Gehäusekörper der Luftabscheideeinheit oder Expansionseinheit können unterschiedlich ausgebildet sein. Grundsätzlich sind Gehäusekörper aus festen oder auch flexiblen Materialien möglich. Beispielsweise kann der Gehäusekörper ein Kunststoffgehäuse, aber auch ein Folienbeutel sein.The Housing body of Luftabscheideeinheit or expansion unit can be designed differently be. in principle are housing body made of solid or flexible materials possible. For example, can the housing body Plastic housing, but also be a foil bag.
  • Für den Zweinadel-Betrieb kann auf das Anschlussstück der Luftabscheideeinheit ein Aufsatzstück mit einer hydrophoben Membran aufgesetzt werden, so dass die Kammer mit der hydrophoben Membran verschlossen ist. Die Umrüstung auf den Einnadel-Betrieb kann allein dadurch erfolgen, dass das Aufsatzstück abgenommen und das Anschlussstück der Expansionseinheit an das Anschlussstück der Luftabscheideeinheit angeschlossen wird.For the two-needle operation can on the connector the Luftabscheideeinheit a top piece with a hydrophobic membrane be placed so that the chamber with the hydrophobic membrane is closed. The conversion on the single-needle operation can be done solely by the fact that the top section removed and the fitting the expansion unit to the fitting of the Luftabscheideeinheit is connected.
  • Neben dem ersten Anschlussstück für den Anschluss der Expansionseinheit weist die Luftabscheideeinheit bei einer weiteren bevorzugten Ausführungsform ein mit deren Kammer in Strömungsverbindung stehendes zweites Anschlussstück für eine Messeinheit zum Messen des Drucks in der Kammer auf, um die Strömung des Blutes in der Blutrückführleitung beim Einnadel-Betrieb steuern zu können. Bei dieser Ausführungsform ist die Messeinheit zum Messen des Drucks Bestandteil der Blutbehandlungsvorrichtung. Die Luftabscheideeinheit kann aber auch einen mit deren Kammer in Strömungsverbindung stehenden Drucksensor aufweisen.Next the first connector for the connection the expansion unit has the Luftabscheideeinheit in another preferred embodiment one with the chamber in fluid communication standing second connector for one Measuring unit for measuring the pressure in the chamber to control the flow of Blood in the blood return line to be able to control the one-needle operation. In this embodiment the measuring unit for measuring the pressure is part of the blood treatment device. The Luftabscheideeinheit but also one with the chamber in flow connection have standing pressure sensor.
  • Bei einer besonders bevorzugten Ausführungsform ist die Luftabscheideeinheit als Tropfkammer ausgebildet, die als solche bei den bekannten Disposables ohnehin vorhanden ist.at a particularly preferred embodiment the Luftabscheideeinheit is designed as a drip chamber, which as such is already present in the known disposables.
  • Neben dem ersten Anschlussstück zum Ankoppeln an die Luftabscheideeinheit weist die Expansionseinheit vorzugsweise ein zweites Anschlussstück auf, an das eine Drucklufteinheit zum Erzeugen eines vorgegebenen Überdrucks in der Kammer der Expansionseinheit anschließbar ist. In der Drucklufteinheit, die Bestandteil der Blutbehandlungsvorrichtung ist, wird ein Überdruck in den Kammern der miteinander verbundenen Luftabscheide- und Expansionseinheit erzeugt, um das Blut zurück in den Patienten zu fördern. Sollte es erforderlich sein, kann die Drucklufteinheit auch zum Aufbau eines Unterdrucks ausgelegt sein.In addition to the first connection piece for coupling to the air separation unit, the expansion unit preferably has a second connection on which a compressed air unit for generating a predetermined overpressure in the chamber of the expansion unit can be connected. In the compressed air unit, which is part of the blood treatment device, an overpressure is created in the chambers of the interconnected air separation and expansion unit in order to convey the blood back into the patient. Should it be necessary, the compressed air unit can also be designed to build up a negative pressure.
  • Das Aufsatzstück mit der hydrophoben Membran weist vorzugsweise einen Gehäusekörper auf, der durch eine hydrophobe Membran in zwei Kammern mit jeweils einem Anschlussstück unterteilt ist. Vorzugsweise ist eines der beiden Anschlussstücke des Aufsatzstücks derart ausgebildet, dass das Aufsatzstück sowohl an das zweite Anschlussstück der Expansionseinheit als auch das erste Anschlussstück der Luftabscheideeinheit anschließbar ist. Für den Einnadel-Betrieb wird das Aufsatzstück von der Luftabscheideeinheit abgenommen und die Expansionseinheit an die Luftabscheideeinheit angekoppelt. Das eine Anschlussstück des Aufsatzstücks kann dann auf das zweite Anschlussstück der Expansionseinheit aufgesetzt werden, um die Kammer der Expansionseinheit mit der hydrophoben Membran zu verschließen, so dass zwar Luft, nicht aber Flüssigkeit in die bzw. aus der Kammer gelangen kann. An das andere Anschlussstück des Aufsatzstücks kann dann die Drucklufteinheit zum Erzeugen des vorgegebenen Drucks in der Kammer der Expansionseinheit angeschlossen werden, die Bestandteil der Blutbehandlungsvorrichtung ist.The top section with the hydrophobic membrane preferably has a housing body, passing through a hydrophobic membrane into two chambers, one each connector is divided. Preferably, one of the two fittings of the top section formed such that the attachment piece both to the second connection piece of the expansion unit as well as the first connector the Luftabscheideeinheit is connectable. For the one-needle operation is the essay piece removed from the Luftabscheideeinheit and the expansion unit coupled to the Luftabscheideeinheit. The one fitting of the attachment piece can then on the second connector The expansion unit can be placed around the chamber of the expansion unit to close with the hydrophobic membrane, so that air, not but liquid can get into or out of the chamber. To the other connector of the attachment then can the compressed air unit for generating the predetermined pressure in the Chamber of the expansion unit, the component the blood treatment device is.
  • Das erfindungsgemäße Disposable ist universell einsetzbar und verhältnismäßig einfach herstellbar.The Disposable according to the invention is universally applicable and relatively easy to produce.
  • Im Folgenden wird die Erfindung unter Bezugnahme auf die Zeichnungen näher erläutert.in the The invention will now be described with reference to the drawings explained in more detail.
  • Es zeigen:It demonstrate:
  • 1 die wesentlichen Bestandteile einer Blutbehandlungsvorrichtung zusammen mit dem erfindungsgemäßen Disposable in stark vereinfachter schematischer Darstellung für den Zweinadel-Betrieb, 1 the essential components of a blood treatment apparatus together with the disposable according to the invention in a highly simplified schematic representation for the two-needle operation,
  • 2 in stark vereinfachter schematischer Darstellung die wesentlichen Bestandteile der Blutbehandlungsvorrichtung mit dem Disposable für den Einnadel-Betrieb und 2 in a highly simplified schematic representation of the essential components of the blood treatment device with the disposable for the single-needle operation and
  • 3 einen Schnitt durch das Aufsatzstück mit der hydrophoben Membran in vergrößerter Darstellung und 3 a section through the attachment piece with the hydrophobic membrane in an enlarged view and
  • 4 die Luftabscheideeinheit und die Expansionseinheit des erfindungsgemäßen Disposables in vergrößerter Darstellung. 4 the Luftabscheideeinheit and the expansion unit of Disposables invention in an enlarged view.
  • 1 zeigt die für die Erfindung wesentlichen Komponenten der Blutbehandlungsvorrichtung, beispielsweise eine Hämodialysevorrichtung. In 1 ist nur der extrakorporale Blutkreislauf der Dialysevorrichtung dargestellt, die sowohl für den Einnadel-Betrieb als auch den Zweinadel-Betrieb ausgelegt ist. 1 shows the components of the blood treatment device essential to the invention, for example a hemodialysis device. In 1 only the extracorporeal blood circulation of the dialysis machine is shown, which is designed for both the single-needle operation and the two-needle operation.
  • Der extrakorporale Blutkreislauf umfasst einen Dialysator 1, der durch eine semipermeable Membran 2 in eine Dialysierflüssigkeitskammer 3 und eine Blutkammer 4 unterteilt ist. Im extrakorporalen Kreislauf wird das Blut mittels einer Blutpumpe 5 gefördert, die Teil der Dialysevorrichtung ist. In die Dialysevorrichtung wird ein Schlauchset 6 (Disposable) eingelegt, das nach der Behandlung verworfen wird.The extracorporeal blood circulation includes a dialyzer 1 passing through a semipermeable membrane 2 into a dialysis fluid chamber 3 and a blood chamber 4 is divided. In the extracorporeal circulation, the blood is pumped by a blood pump 5 promoted, which is part of the dialysis machine. In the dialysis machine is a hose set 6 (Disposable), which is discarded after treatment.
  • Das Disposable 6 weist eine zu der Blutkammer 4 des Dialysators 1 führende Blutzuführleitung 7, die in die Rollenpumpe 5 der Dialysevorrichtung eingelegt ist, und eine von der Blutkammer abgehende Blutrückführleitung 8 auf. In der Blutrückführleitung 8 ist eine Einheit 9 zum Abscheiden von Luft angeordnet, die einen Gehäusekörper 10 mit einer Kammer 47 aufweist. Die Luftabscheideeinheit 9 ist als Tropfkammer ausgebildet.The disposable 6 has one to the blood chamber 4 of the dialyzer 1 leading blood supply line 7 in the roller pump 5 the dialysis device is inserted, and a blood return line outgoing from the blood chamber 8th on. In the blood return line 8th is a unit 9 arranged for separating air, which is a housing body 10 with a chamber 47 having. The air separation unit 9 is designed as a drip chamber.
  • Der Gehäusekörper 10 der Luftabscheideeinheit 9 weist einen Deckel 11 mit einem Einlass 45 auf, an dem der zu der Luftabscheideeinheit führende Schlauchleitungsabschnitt 8a der Blutzuführleitung 8 angeschlossen ist. Der zu dem Patienten führende Leitungsabschnitt 8b der Blutrückführleitung ist an dem Auslass 46 am Boden der Luftabscheideeinheit angeschlossen.The housing body 10 the air separation unit 9 has a lid 11 with an inlet 45 on, at which leading to the Luftabscheideeinheit hose line section 8a the blood supply line 8th connected. The leading to the patient line section 8b the blood return line is at the outlet 46 connected to the bottom of the air separation unit.
  • Im Folgenden wird der Zweinadel-Betrieb der Dialysevorrichtung beschrieben (1). Für den Zweinadel-Betrieb wird an das freie Ende der Blutzuführleitung 7 eine arterielle Nadel 12 und an das Ende der Blutrückführleitung 8 eine venöse Nadel 13 angeschlossen. Hierzu verfügt das Disposable über entsprechende Verbindungsstücke 14, 15, die aber nur andeutungsweise dargestellt sind.The following describes the two-needle operation of the dialysis machine ( 1 ). For the two-needle operation is at the free end of the blood supply line 7 an arterial needle 12 and to the end of the blood return line 8th a venous needle 13 connected. For this purpose, the disposable has corresponding connectors 14 . 15 , which are only hinted at.
  • Der Deckelteil 11 der Luftabscheideeinheit 9 weist neben dem Einlass 45 für die Blutrückführleitung 8 zwei Anschlussstücke 16, 17 auf, die mit der Kammer in Strömungsverbindung stehen. Das erste Anschlussstück 16 der Luftabscheideeinheit 9 ist mit einem Aufsatzstück 18 verschlossen, das 3 in vergrößerter Darstellung zeigt.The lid part 11 the air separation unit 9 points next to the inlet 45 for the blood return line 8th two fittings 16 . 17 which are in fluid communication with the chamber. The first connector 16 the air separation unit 9 is with an essay piece 18 closed, that 3 in an enlarged view shows.
  • Das Aufsatzstück 18 weist einen Gehäusekörper 19 aus Kunststoff auf, das durch eine hydrophobe Membran 20 in zwei Kammern 21, 22 unterteilt ist. In die erste Kammer 21 mündet ein erstes Anschlussstück 23, während von der zweiten Kammer 22 ein zweites Anschlussstück 24 abgeht. Das erste Anschlussstück 23 des Aufsatzstücks 18 ist derart ausgebildet, dass es passend auf das erste Anschlussstück 16 der Luftabscheideeinheit 9 aufsetzbar ist. Das zweite Anschlussstück 17 der Luftabscheideeinheit 9 dient üblicherweise zum Anschluss einer in 1 dargestellten Messeinheit 26 zum Messen des Drucks in der Kammer. Das zweite Anschlussstück 17 kann aber auch mit einem entsprechenden Verschlussstück 17a dicht verschlossen sein, wie in 1 gezeigt ist.The essay piece 18 has a housing body 19 made of plastic, which passes through a hydrophobic membrane 20 in two chambers 21 . 22 is divided. In the first chamber 21 opens a first closing piece 23 while from the second chamber 22 a second connector 24 going on. The first connector 23 of the essay piece 18 is formed such that it fits the first fitting 16 the air separation unit 9 can be placed. The second connector 17 the air separation unit 9 is usually used to connect an in 1 illustrated measuring unit 26 to measure the pressure in the chamber. The second connector 17 but can also be with a corresponding closure piece 17a be tightly closed, as in 1 is shown.
  • Während des Zweinadel-Betriebs strömt Blut des Patienten durch die Blutzuführleitung 7 in die Blutkammer 4 des Dialysators 1 und aus der Blutkammer über die Blutrückführleitung 8 zurück zum Patienten. In der Luftabscheideeinheit 9 wird die Luft abgeschieden, die über die hydrophobe Membran 20 des Aufsatzstücks 18 entweichen kann. In der Luftabscheideeinheit 9 bildet sich ein Flüssigkeitsspiegel 50 aus.During two-needle operation, blood from the patient flows through the blood supply line 7 in the blood chamber 4 of the dialyzer 1 and from the blood chamber via the blood return line 8th back to the patient. In the air separation unit 9 the air is separated through the hydrophobic membrane 20 of the essay piece 18 can escape. In the air separation unit 9 a liquid level forms 50 out.
  • Wenn ein Wechsel vom Zweinadel- zum Einnadel-Betrieb erforderlich ist, kann das gleiche Disposable 6 verwandt werden. Im Folgenden wird der Einnadel-Betrieb unter Bezugnahme auf 2 beschrieben.If a change from two-needle to single-needle operation is required, the same Disposable 6 be used. The following is the single-needle operation with reference to 2 described.
  • Für den Einnadel-Betrieb verfüngt die Blutbehandlungsvorrichtung über eine ebenfalls in 1 dargestellte Einheit 25 zum Aufbauen eines Überdrucks in dem extrakorporalen Blutkreislauf 6.For the single-needle operation, the blood treatment device also has a 1 represented unit 25 for building up an overpressure in the extracorporeal blood circulation 6 ,
  • Die Drucklufteinheit 25 weist einen Drucklufttank 27 mit einem Druckmesser 28 zum Messen des Drucks im Tank auf. An dem Drucklufttank 27 ist eine Druckluftleitung 29 angeschlossen, die in eine Luftpumpe, insbesondere Rollenpumpe 30 eingelegt ist. Der Druck in der Druckluftleitung 29 stromab der Rollenpumpe 30 wird mit einem zweiten Druckmesser 31 überwacht. Zum Ablassen des Drucks geht von der Druckluftleitung 29 eine Ablassleitung 32 ab, die mit einem elektromagnetisch betätigbaren Ventil 33 der Blutbehandlungsvorrichtung, beispielsweise eine Schlauchklemme verschlossen ist. Darüber hinaus verfügt die Blutbehandlungsvorrichtung über ein elektromagnetisch betätigbares Ventil 34, beispielsweise eine Schlauchklemme, mit der sich der zweite Schlauchleitungsabschnitt 8b der Blutrückführleitung 8 abklemmen lässt.The compressed air unit 25 has a compressed air tank 27 with a pressure gauge 28 to measure the pressure in the tank. At the compressed air tank 27 is a compressed air line 29 connected to an air pump, in particular roller pump 30 is inserted. The pressure in the compressed air line 29 downstream of the roller pump 30 comes with a second pressure gauge 31 supervised. To release the pressure goes from the compressed air line 29 a drain line 32 starting with an electromagnetically operated valve 33 the blood treatment device, for example, a hose clamp is closed. In addition, the blood treatment device has an electromagnetically operable valve 34 , For example, a hose clamp, with which the second hose line section 8b the blood return line 8th can be disconnected.
  • Zum Umrüsten von dem Zweinadel- auf den Einnadel-Betrieb wird zunächst die arterielle und venöse Nadel 12, 13 von dem Schlauchset 6 abgenommen und durch eine einzige Nadel 35 ersetzt, die an die Anschlussstücke 14 und 15 der Blutzuführ- und -rückführleitung 7, 8 angeschlossen wird. Anschließend wird das Aufsatzstück 18 (3) von dem ersten Anschlussstück 16 der Luftabscheideeinheit 9 abgezogen. An das Anschlussstück 16 wird nunmehr eine Expansionseinheit 36 angeschlossen.To convert from two-needle to single-needle operation, the arterial and venous needle is first used 12 . 13 from the hose set 6 taken off and by a single needle 35 replaced, attached to the fittings 14 and 15 the blood supply and return line 7 . 8th is connected. Subsequently, the essay piece 18 ( 3 ) from the first connector 16 the air separation unit 9 deducted. To the connector 16 now becomes an expansion unit 36 connected.
  • 4 zeigt die Luftabscheideeinheit 9 mit der Expansionseinheit 36 und dem Aufsatzstück 18 in vergrößerter Darstellung. Die Expansionseinheit 36 weist ei nen zylindrischen Gehäusekörper 37 aus transparentem Kunststoff mit einem Bodenteil 38 und einem Deckelteil 39 auf. Von dem Bodenteil 38 geht ein Schlauchleitungsabschnitt 48 ab, der an seinem Ende ein Anschlussstück 40 aufweist, das an das erste Anschlussstück 16 der Luftabscheideeinheit angeschlossen wird. Wenn die Expansionseinheit 36 an die Luftabscheideeinheit 9 angeschlossen ist, wird das Volumen der Kammer 47 der Luftabscheideeinheit um das Volumen der Kammer 41 der Expansionseinheit 36 vergrößert, so dass für den Einnadel-Betrieb während der venösen Phase ein größeres Reservoir an Blut zur Verfügung steht. 4 shows the air separation unit 9 with the expansion unit 36 and the essay piece 18 in an enlarged view. The expansion unit 36 has a cylindrical housing body 37 made of transparent plastic with a bottom part 38 and a lid part 39 on. From the bottom part 38 goes a hose line section 48 off, which at its end a connector 40 having, to the first connector 16 the air separation unit is connected. When the expansion unit 36 to the air separation unit 9 connected is the volume of the chamber 47 the Luftabscheideeinheit to the volume of the chamber 41 the expansion unit 36 increased, so that for the single-needle operation during the venous phase, a larger reservoir of blood is available.
  • Der Deckel 39 der Expansionseinheit 36 weist ein zweites Anschlussstück 42 zum Zuführen von Druckluft auf. An das zweite Anschlussstück 42 der Expansionseinheit 36 wird das Aufsatzstück 18 mit dem ersten Anschlussstück 23 angeschlossen. An dem zweiten Anschlussstück 24 des Aufsatzstücks 18 wird die Druckluftleitung 29 der Dialysevorrichtung angeschlossen.The lid 39 the expansion unit 36 has a second connector 42 for supplying compressed air. To the second connector 42 the expansion unit 36 becomes the essay piece 18 with the first connector 23 connected. At the second connector 24 of the essay piece 18 becomes the compressed air line 29 connected to the dialysis machine.
  • An dem zweiten Anschlussstück 17 der Luftabscheideeinheit 9 ist die zu der Druckmesseinheit 26 führende Schlauchleitung 43 angeschlossen, wobei in der Schlauchleitung ein Filter 18' mit einer Hydrophobmembran angeordnet ist. Über die Schlauchleitung 43 mit dem Filter 18' kann die Druckmesseinheit auch im Zweinadel-Betrieb (1) an das zweite Anschlussstück 17 der Luftabscheideeinheit 9 angeschlossen werden.At the second connector 17 the air separation unit 9 is the to the pressure measuring unit 26 leading hose line 43 connected, wherein in the tubing a filter 18 ' is arranged with a hydrophobic membrane. About the hose line 43 with the filter 18 ' The pressure measuring unit can also be used in two-needle operation ( 1 ) to the second connector 17 the air separation unit 9 be connected.
  • Die Anschlussstücke der Luftabscheideeinheit und der Expansionseinheit sind als Steckverbindung oder Schraubverbindung ausgebildet. Entsprechende Steck- und Schraubanschlüsse, die in der Medizintechnik Verwendung finden, sind dem Fachmann bekannt. In 2 ist in den Leitungen 29 und 43 nur jeweils eine Hydrohobmembran dargestellt. Es ist aber auch möglich, das die Leitungsabschnitte sowohl maschinenseitig als auch disposableseitig mit jeweils einer Hydrophobmembran abgeschlossen sind.The fittings of Luftabscheideeinheit and the expansion unit are designed as a plug connection or screw connection. Corresponding plug and screw connections, which are used in medical technology, are known to the person skilled in the art. In 2 is in the pipes 29 and 43 only one Hydrohobmembran shown. But it is also possible that the line sections are completed both on the machine side as well as disposable side, each with a hydrophobic membrane.
  • Die Drucklufteinheit 25 und die Druckmesseinheit 26 sind vorzugsweise Bestandteil der Dialysevorrichtung. Grundsätzlich ist es aber auch möglich, die Druckluft- und Druckmesseinheit 25, 26 als separate Einheiten zur Verfügung zu stellen, so dass die Umrüstung einer ausschließlich für den Zweinadel-Betrieb bestimmten Dialysemaschine auf beide Betriebsarten mit dem erfindungsgemäßen Schlauchset und den zugehörigen Einheiten möglich ist.The compressed air unit 25 and the pressure measuring unit 26 are preferably part of the dialysis machine. In principle, it is also possible, the compressed air and pressure measuring unit 25 . 26 as separate units available, so that the conversion of a dedicated only for the two-needle operation dialysis machine on both modes with the hose set and the associated units according to the invention possible is.
  • Während der arteriellen Phase des Einnadel-Betriebs schließt die nicht dargestellte Steuereinheit der Dialysevorrichtung die Schlauchklemme 34 an der Blutrückführleitung 8. Die Blutpumpe 5 fördert dann Blut durch die Blutkammer 4 des Dialysators 1 in die Luftabscheideeinheit 9 und die Expansionseinheit 36. Dabei wird ein vorgegebener Druck in deren Kammern 41, 47 aufgebaut, der mit der Druckmesseinheit 26 überwacht und mit der Drucklufteinheit 25 durch Betätigung der Luftpumpe 30 eingestellt werden kann. Während der arteriellen Phase steigt der Druck nach einem vorgegebenen Druckprofil an. Aus den Werten des mit der Druckmesseinheit 26 gemessenen venösen Drucks, des mit dem Druckmesser 28 gemessenen Drucks im Tank 27 und des mit dem Druckmesser 31 gemessenen Drucks sowie den bekannten Systemvolumina kann dabei zu jedem Zeitpunkt das Blutvolumen in der Expansionseinheit und der Luftabscheideeinheit berechnet werden. Ist das gewünschte Schlagvolumen erreicht, so wird auf die venöse Phase umgeschaltet.During the arterial phase of the single-needle operation, the unillustrated control unit of the dialysis machine closes the hose clamp 34 at the blood return line 8th , The blood pump 5 then promotes blood through the blood chamber 4 of the dialyzer 1 into the air separation unit 9 and the expansion unit 36 , This is a predetermined pressure in their chambers 41 . 47 built with the pressure measuring unit 26 monitored and with the compressed air unit 25 by pressing the air pump 30 can be adjusted. During the arterial phase, the pressure increases according to a given pressure profile. From the values of the with the pressure measuring unit 26 measured venous pressure, that with the pressure gauge 28 measured pressure in the tank 27 and with the pressure gauge 31 measured pressure and the known system volumes can be calculated at any time, the blood volume in the expansion unit and the Luftabscheideeinheit. If the desired stroke volume is reached, it is switched to the venous phase.
  • In der venösen Phase wird die Blutpumpe 5 angehalten, die venöse Schlauchklemme 34 geöffnet, so dass das in der Tropf- und Expansionseinheit 9, 36 befindliche Blut durch den Überdruck im System zum Patienten gefördert wird. Dabei steht die Blutpumpe 5 still, so dass die Blutzuführleitung 8 abgeklemmt ist. Die Luftpumpe 30 kann wiederum zur Regelung des Druck verwendet werden, so dass die Förderrate des Blutes optimal angepasst werden kann.In the venous phase becomes the blood pump 5 stopped, the venous hose clamp 34 opened so that in the drip and expansion unit 9 . 36 Blood is conveyed to the patient by the overpressure in the system. This is the blood pump 5 quiet, allowing the blood supply line 8th is disconnected. The air pump 30 can in turn be used to control the pressure so that the delivery rate of the blood can be optimally adjusted.

Claims (11)

  1. Disposable zum Betreiben einer Blutbehandlungsvorrichtung im Einnadel- oder Zweinadel-Betrieb mit einer Blutzuführleitung (7) zum Zuführen von Blut zu einer Blutbehandlungseinheit der Blutbehandlungsvorrichtung und einer Blutrückführleitung (8) zum Rückführen des Blutes von der Blutbehandlungseinheit, einer in der Blutrückführleitung (8) angeordneten Luftabscheideeinheit (9), die einen Gehäusekörper (10) mit einer Kammer (47) zur Aufnahme von Blut aufweist, und einer nicht in der Blutrückführleitung (8) angeordneten Expansionseinheit (36), die einen Gehäusekörper (37) mit einer Kammer (41) zur Aufnahme von Blut aufweist, wobei die Luftabscheideeinheit und die Expansionseinheit Mittel (16, 40) zum Ankoppeln der Expansionseinheit an die Luftabscheideeinheit aufweisen, die derart ausgebildet sind, dass zur Vergrößerung des Volumens der Kammer (47) der Luftabscheideeinheit eine Strömungsverbindung zwischen der Kammer (47) der Luftabscheideeinheit und der Kammer (41) der Expansionseinheit herstellbar ist.Disposable for operating a blood treatment apparatus in single-needle or two-needle operation with a blood supply line ( 7 ) for supplying blood to a blood treatment unit of the blood treatment device and a blood return line ( 8th ) for returning the blood from the blood treatment unit, one in the blood return line ( 8th ) disposed Luftabscheideeinheit ( 9 ) comprising a housing body ( 10 ) with a chamber ( 47 ) for receiving blood, and one not in the blood return line ( 8th ) arranged expansion unit ( 36 ) comprising a housing body ( 37 ) with a chamber ( 41 ) for receiving blood, wherein the Luftabscheideeinheit and the expansion unit means ( 16 . 40 ) for coupling the expansion unit to the Luftabscheideeinheit, which are designed such that for increasing the volume of the chamber ( 47 ) the Luftabscheideeinheit a flow connection between the chamber ( 47 ) of the air separation unit and the chamber ( 41 ) of the expansion unit can be produced.
  2. Disposable nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Mittel zum Ankoppeln der Expansionseinheit (36) an die Luftabscheideeinheit (9) ein mit der Kammer (47) der Luftabscheideeinheit in Strömungsverbindung stehendes Anschlussstück (16) aufweisen.Disposable according to claim 1, characterized in that the means for coupling the expansion unit ( 36 ) to the air separation unit ( 9 ) one with the chamber ( 47 ) of the air separation unit in fluid connection ( 16 ) exhibit.
  3. Disposable nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Anschlussstück (16) der Luftabscheideeinheit (9) als Steckverbindung und/oder Schraubverbindung ausgebildet ist.Disposable according to claim 2, characterized in that the connecting piece ( 16 ) of the air separation unit ( 9 ) is designed as a plug connection and / or screw connection.
  4. Disposable nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass an dem Gehäusekörper (10) der Luftabscheideeinheit (9) ein mit deren Kammer (47) in Strömungsverbindung stehendes Anschlussstück (17) für eine Messeinheit (26) zum Messen des Drucks in der Kammer vorgesehen ist.Disposable according to one of claims 1 to 3, characterized in that on the housing body ( 10 ) of the air separation unit ( 9 ) with its chamber ( 47 ) in fluid connection fitting ( 17 ) for a measuring unit ( 26 ) is provided for measuring the pressure in the chamber.
  5. Disposable nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Kammer (47) der Luftabscheideeinheit (9) einen Einlass (45) zum Zuführen des Blutes in die Kammer und einen Auslass (46) zum Abführen des Blutes aus der Kammer aufweist.Disposable according to one of claims 1 to 4, characterized in that the chamber ( 47 ) of the air separation unit ( 9 ) an inlet ( 45 ) for supplying the blood into the chamber and an outlet ( 46 ) for discharging the blood from the chamber.
  6. Disposable nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Luftabscheideeinheit (9) als Tropfkammer ausgebildet ist.Disposable according to one of claims 1 to 5, characterized in that the Luftabscheideeinheit ( 9 ) is designed as a drip chamber.
  7. Disposable nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Mittel zum Ankoppeln der Expansionseinheit (36) an die Luftabscheideeinheit (9) ein mit der Kammer (41) der Expansionseinheit in Strömungsverbindung stehendes Anschlussstück (40) aufweisen.Disposable according to one of claims 1 to 6, characterized in that the means for coupling the expansion unit ( 36 ) to the air separation unit ( 9 ) one with the chamber ( 41 ) of the expansion unit in fluid connection fitting ( 40 ) exhibit.
  8. Disposable nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Anschlussstück (40) der Expansionseinheit (36) als Steckverbindung und/oder Schraubverbindung ausgebildet ist.Disposable according to claim 7, characterized in that the connecting piece ( 40 ) of the expansion unit ( 36 ) is designed as a plug connection and / or screw connection.
  9. Disposable nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Expansionseinheit (36) ein zweites Anschlussstück (42) aufweist.Disposable according to one of claims 1 to 8, characterized in that the expansion unit ( 36 ) a second connector ( 42 ) having.
  10. Disposable nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass das Disposable ferner ein Aufsatzstück (18) mit einer hydrophoben Membran (20) aufweist.Disposable according to one of claims 1 to 9, characterized in that the disposable further a top piece ( 18 ) with a hydrophobic membrane ( 20 ) having.
  11. Disposable nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass das Aufsatzstück (18) einen Gehäusekörper (19) aufweist, der durch eine hydrophobe Membran (20) in zwei Kammern (21, 22) mit jeweils einem Anschlussstück (23, 24) unterteilt ist, wobei wenigstens eines der beiden Anschlussstücke derart ausgebildet ist, dass dieses Anschlussstück (23) an das erste Anschlussstück (16) der Luftabscheideeinheit (9) oder das zweite Anschlussstück (42) der Expansionseinheit (36) anschließbar ist.Disposable according to claim 10, characterized in that the attachment piece ( 18 ) a housing body ( 19 ) through a hydrophobic membrane ( 20 ) in two chambers ( 21 . 22 ) each with a connection piece ( 23 . 24 ), wherein at least one of the two connecting pieces is formed such that this connecting piece ( 23 ) to the first connector ( 16 ) of the air separation unit ( 9 ) or the second connector ( 42 ) of the expansion unit ( 36 ) is connectable.
DE102005001779A 2005-01-14 2005-01-14 Disposable for operating a blood treatment device in single-needle or two-needle operation Active DE102005001779B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102005001779A DE102005001779B4 (en) 2005-01-14 2005-01-14 Disposable for operating a blood treatment device in single-needle or two-needle operation

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102005001779A DE102005001779B4 (en) 2005-01-14 2005-01-14 Disposable for operating a blood treatment device in single-needle or two-needle operation

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102005001779A1 DE102005001779A1 (en) 2006-09-07
DE102005001779B4 true DE102005001779B4 (en) 2009-12-17

Family

ID=36847884

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102005001779A Active DE102005001779B4 (en) 2005-01-14 2005-01-14 Disposable for operating a blood treatment device in single-needle or two-needle operation

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102005001779B4 (en)

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7892197B2 (en) 2007-09-19 2011-02-22 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Automatic prime of an extracorporeal blood circuit
US8500994B2 (en) 2010-01-07 2013-08-06 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Dialysis systems and methods
US8506684B2 (en) 2010-12-15 2013-08-13 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Gas release devices for extracorporeal fluid circuits and related methods
US8663463B2 (en) 2009-02-18 2014-03-04 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Extracorporeal fluid circuit and related components
US8974405B2 (en) 2005-10-21 2015-03-10 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Extracorporeal fluid circuit
US9220832B2 (en) 2010-01-07 2015-12-29 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Dialysis systems and methods
US9375526B2 (en) 2013-06-25 2016-06-28 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Vial spiking assemblies and related methods
DE102015206760A1 (en) * 2015-04-15 2016-10-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Apparatus and method for metered delivery of a liquid
US10919049B2 (en) 2017-12-22 2021-02-16 Fenwal, Inc. Convertible fluid processing assemblies

Families Citing this family (20)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102007026010B4 (en) 2007-06-04 2010-11-25 Fresenius Medical Care Deutschland Gmbh Device for controlling a device for delivering blood and method for conveying blood in a blood line of an extracorporeal blood circulation of an extracorporeal blood treatment device
DE102007026009A1 (en) 2007-06-04 2009-01-02 Fresenius Medical Care Deutschland Gmbh Apparatus and method for blood treatment in single-needle operation
DE102007036125A1 (en) 2007-08-01 2009-02-05 Becker, Franz Ferdinand, Dr.-Ing. Bloodline system for extracorporeal applications such as dialysis machines
EP2214753B1 (en) * 2007-09-19 2014-09-03 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Safety vent structure for extracorporeal circuit
US8038886B2 (en) 2007-09-19 2011-10-18 Fresenius Medical Care North America Medical hemodialysis container including a self sealing vent
CN102784422B (en) 2007-09-19 2015-05-06 弗雷塞尼斯医疗保健控股公司 Dialysis systems and related components
DE102009024864B4 (en) 2009-06-09 2012-10-11 Fresenius Medical Care Deutschland Gmbh Method and device for monitoring a fluid system of an extracorporeal blood treatment device
DE102009027195A1 (en) 2009-06-25 2010-12-30 Sorin Group Deutschland Gmbh Device for pumping blood in an extracorporeal circuit
EP2319553A1 (en) * 2009-11-04 2011-05-11 Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Tubing set having a gate for the connection of vials
US8500673B2 (en) 2010-04-20 2013-08-06 Sorin Group Italia S.R.L. Blood reservoir with level sensor
US8506513B2 (en) 2010-04-20 2013-08-13 Sorin Group Italia S.R.L. Blood reservoir with ultrasonic volume sensor
DE102010022776A1 (en) 2010-06-04 2011-12-08 Fresenius Medical Care Deutschland Gmbh Method for initializing a device for blood treatment in single-needle operation and device for blood treatment in single-needle operation
US9375524B2 (en) 2011-06-03 2016-06-28 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Method and arrangement for venting gases from a container having a powdered concentrate for use in hemodialysis
US9572920B2 (en) 2011-06-21 2017-02-21 Gambro Lundia Ab Disposables for blood treatment, and methods of operating the same
EP2545948B1 (en) 2011-07-12 2014-04-16 Sorin Group Italia S.r.l. Dual chamber blood reservoir
EP3142719B1 (en) 2014-05-16 2019-11-06 Sorin Group Italia S.r.l. Blood reservoir with fluid volume measurement based on pressure sensor
US9974942B2 (en) 2015-06-19 2018-05-22 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Non-vented vial drug delivery
US9945838B2 (en) 2015-12-17 2018-04-17 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Extracorporeal circuit blood chamber having an integrated deaeration device
US10625009B2 (en) 2016-02-17 2020-04-21 Baxter International Inc. Airtrap, system and method for removing microbubbles from a fluid stream
DE102018106069B3 (en) * 2018-03-15 2019-06-27 Fresenius Medical Care Deutschland Gmbh Medical fluid intake adapted for automatic fluid level adjustment

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3302804A1 (en) * 1983-01-28 1984-08-09 Fresenius Ag DEVICE FOR REMOVING WATER FROM BLOOD
US4490135A (en) * 1982-09-24 1984-12-25 Extracorporeal Medical Specialties, Inc. Single needle alternating blood flow system
DE3422375A1 (en) * 1983-06-21 1985-01-03 Kopp Klaus F FLUID TREATMENT WITH SINGLE LUMEN CATHETER
US5047147A (en) * 1983-11-23 1991-09-10 Hospal Industrie Single-needle artificial kidneys
US5141490A (en) * 1989-06-25 1992-08-25 Terumo Kabushiki Kaisha Single-needle type plasma separation apparatus and plasma collection apparatus
EP0832656A1 (en) * 1996-09-30 1998-04-01 B. BRAUN CAREX S.p.A. Method and apparatus for controlling the fluid balance of patients subjected to single-needle blood treatments

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4490135A (en) * 1982-09-24 1984-12-25 Extracorporeal Medical Specialties, Inc. Single needle alternating blood flow system
DE3302804A1 (en) * 1983-01-28 1984-08-09 Fresenius Ag DEVICE FOR REMOVING WATER FROM BLOOD
DE3422375A1 (en) * 1983-06-21 1985-01-03 Kopp Klaus F FLUID TREATMENT WITH SINGLE LUMEN CATHETER
US5047147A (en) * 1983-11-23 1991-09-10 Hospal Industrie Single-needle artificial kidneys
US5141490A (en) * 1989-06-25 1992-08-25 Terumo Kabushiki Kaisha Single-needle type plasma separation apparatus and plasma collection apparatus
EP0832656A1 (en) * 1996-09-30 1998-04-01 B. BRAUN CAREX S.p.A. Method and apparatus for controlling the fluid balance of patients subjected to single-needle blood treatments

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8974405B2 (en) 2005-10-21 2015-03-10 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Extracorporeal fluid circuit
US7892197B2 (en) 2007-09-19 2011-02-22 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Automatic prime of an extracorporeal blood circuit
US8663463B2 (en) 2009-02-18 2014-03-04 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Extracorporeal fluid circuit and related components
US8500994B2 (en) 2010-01-07 2013-08-06 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Dialysis systems and methods
US9220832B2 (en) 2010-01-07 2015-12-29 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Dialysis systems and methods
US8506684B2 (en) 2010-12-15 2013-08-13 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Gas release devices for extracorporeal fluid circuits and related methods
US9375526B2 (en) 2013-06-25 2016-06-28 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Vial spiking assemblies and related methods
US9433721B2 (en) 2013-06-25 2016-09-06 Fresenius Medical Care Holdings, Inc. Vial spiking assemblies and related methods
DE102015206760A1 (en) * 2015-04-15 2016-10-20 Henkel Ag & Co. Kgaa Apparatus and method for metered delivery of a liquid
US10919049B2 (en) 2017-12-22 2021-02-16 Fenwal, Inc. Convertible fluid processing assemblies

Also Published As

Publication number Publication date
DE102005001779A1 (en) 2006-09-07

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102005001779B4 (en) Disposable for operating a blood treatment device in single-needle or two-needle operation
EP0115835B1 (en) Apparatus for removal of water from blood
EP0101890B1 (en) Double lumen catheter for a device for in-vivo cleansing of the blood
DE3444671C2 (en)
DE102006042120B3 (en) Blood treatment device and method for draining a blood tubing set of a blood treatment device
EP0150462B1 (en) Double lumen catheter for use in a device for in-vivo purification of blood
EP1184046B1 (en) Blood treatment device and disposable for a blood treatment device
DE102006012087B4 (en) Method for at least partially emptying an extracorporeal blood circulation and hemodialysis machine for use of the method
DE60128586T2 (en) DEVICE FOR IN VIVO PLASMAPHERESIS AND METHOD FOR CLEANING THROUGH BACKWASHING
DE3837298C1 (en)
DE4240681C2 (en) Device for hemodialysis without anticoagulation
EP1469928B1 (en) Sterile system and method for filtering biological or medical liquids, especially blood or blood constituents
EP0373455B1 (en) Device for continuous hemofiltration and hemodiafiltration
DE60126817T2 (en) METHOD AND DEVICE FOR PRODUCING A STERILE INFUSION FLUID
DE19824015C1 (en) Method of cleaning haemodialysis circuit
EP0161686B1 (en) Method for filling the blood tubing system of a hemodialysing device with a saline solution
DE3600793C2 (en)
EP2106266A2 (en) Method for priming a blood line set
DE102011108777A1 (en) Method for removing blood from an extracorporeal blood circulation and devices
EP2583700B1 (en) starting haemodialysis
DE19962314B4 (en) Device for peritoneal dialysis
DE19962315C2 (en) Peritoneal dialysis device
EP2662101B2 (en) Method for priming a haemodialysis device
EP2583701A1 (en) Method for ending haemodialysis
EP0513672B1 (en) Blood treatment device with volume balanced flow

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8364 No opposition during term of opposition
R082 Change of representative

Representative=s name: OPPERMANN, FRANK, DIPL.-ING., DE